Kommentare - DeutschlandTrend: Flüchtlingspolitik - Merkel macht Boden gut

18. Dezember 2015 - 00:00 Uhr

Kanzlerin Merkel kann mit ihrer Flüchtlingspolitik wieder mehr überzeugen - nicht nur ihre CDU, sondern auch eine zunehmende Zahl der Deutschen. Laut DeutschlandTrend für das ARD-Morgenmagazin stützen inzwischen wieder 42 Prozent den Merkel-Kurs. Aber: 57 Prozent halten ihn für falsch.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Kurs halten

Die Kanzlerin sollte in der Flüchtlingspolitik Kurs halten. Die Zustimmung der Deutschen wird langsam wieder steigen. Je mehr das Thema dann zur Normalität wird, desto mehr werden die Umfragergenisse des AFD auch wieder fallen.

Nun mal wieder Zahlen

wenn 57 Prozent den Kurs für falsch halten, warum arbeitet Sie dann nicht danach ?.
Und dann muss man den Menschen mal verlässliche Zahlen sagen und nicht immer ganz unten wie es so üblich ist.

Zum anderen mit Weihnachten, dann gehöre ich eher zu den Menschen die weniger ausgeben werden.

Gruß

57 % halten den Kurs Merkels für falsch

Schön zu sehen, dass nun seit Monaten gegen den Willen der Mehrheit der Bevölkerung Politik gemacht wird.
Das ist wohl nicht mehr Ihr Land Frau Bundeskanzlerin.

Stehvermögen

Diese Frau hat einfach ein tolles Stehvermögen. Sie ist von einer Sache überzeugt und bleibt dann dabei, nämlich einer liberalen Flüchtlingspolitik. Sie weiß, dass die Zustimmung der Deutschen letztlich auch wieder steigen wird.

Adieu

Ciao AfD.

Alles versucht

Die Linkspartei hat in der Opposition jetzt alles versucht, kommt in den Umfragen aber nicht über 8% hinaus.

Sinkender Stern der AfD

Wenn das Flüchtlingsthema aus den großen Schlagzeilen verschwindet, wird auch die AfD wieder von 10% auf vielleicht 5% schrumpfen. Die Deutschen neigen unter normalen Umständen nicht zu extrem rechten oder extrem linken Positionen.

Rot-Rot-Grün

... hätte keine Mehrheit und ist nach der jüngsten Kritik der Linkspartei an den SPD-Positionen vermutlich ohnehin kein Thema mehr.

Merkel und die Geschichte

Da Merkel nichts erreicht hat, was die beunruhigte Bevölkerung mit ihrer Politik versöhnen könnte, wie die Meldungen aus Brüssel belegen, ist anscheinend der Friede-Freude-Eierkuchen-Parteitag der CDU, der Auslöser für das wieder gutmachen von Boden, also eine Eintagsfliege. In dieser angespannten Situation rächt sich die Politik Merkels und ihrer Union in den vergangenen Jahren des absoluten Sparens, die viele Einschränkungen für die Kreise gebracht hat, die sich jetzt von den Flüchtlingsströmen bedrängt sehen. Die EU wird es nicht richten, alle Probleme werden an Deutschland hängen bleiben, und somit muss ich als überzeugter Europäer realisieren, dass die EU tot ist, an dem Egoismus der Nationalstaaten, auch Deutschlands in der Vergangenheit, gescheitert ist. Nach dem Ende der europäischen Sicherheitsarchitektur, auch das der EU in seiner jetzigen Form, dass ist keine Bilanz mit der Merkel vor der Geschichte bestehen kann, ihre Zeit wird als die Zeit des Niedergangs festgeschrieben.

Sonntagsfrage und Flüchtlingspolitik

Auffallend ist, dass zwar mind 80% der Mitglieder des Bundestages (CDU, SPD, Grünen und Linke) die Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin unterstützen, aber 57% der Bürger mit der Flüchtlingspolitik unzufrieden sind. Somit wird klar, dass der Bundestag in dieser zentralen Frage nicht die Mehrheit der Bevölkerungmeinung widerspiegelt. Entweder ist dies mit der "Dummheit" der Menschen oder mit der Arroganz der Parteien gegenüber den Bürgern zu erklären.

Merkel kann mit ihrer...

....Flüchtlingspolitik wieder überzeugen.

Überwiegend die von der Flüchtlingspolitik provitieren?
Mietgeier,Baugewerbe,Handwerk usw.

Der kleine Mann kann nur verlieren.
Wohnungsmangel,Mangel an bezahlbaren Wohnraum,Mieterhöhungen,Wohnungskündigungen ,in die Höhe schießende Grundstückspreise usw.
Die davon Betroffene stützen sicher nicht Merkel's Flüchtlingskurs.

Angst vor der Zukunft - Stimmungsumschwung bei den Deutschen

'Die "German Angst" ist zurück: Die Deutschen blicken verunsichert in die Zukunft. Besonders pessimistisch ist die mittlere Generation, 83 Prozent dieser Befragten rechnen mit schlechteren Zeiten. [...]

Zugleich befindet sich das Vertrauen in die Politiker auf einem neuen Tiefpunkt, wie die Umfrage weiter ergab. 87 Prozent vermuten, dass die Politiker weiter an Zustimmung verlieren werden. 2014 hatte dieser Anteil bei 81 Prozent gelegen, 2013 bei 77 Prozent.

"Durch alle Gesellschaftsschichten hindurch zieht sich eine große Unzufriedenheit mit den gegenwärtigen Volksvertretern", konstatierte Reinhardt.'
http://www.welt.de/150015898/

"Erdrutschartiger Verfall des Optimismus" in Deutschland

'Nach einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Allensbach empfinden 73 Prozent der Bürger die Verhältnisse in Deutschland derzeit als beunruhigend. [...] Knapp die Hälfte der Bundesbürger ist über die Flüchtlingssituation in Deutschland sehr besorgt. Nur sieben Prozent beunruhigt die Entwicklung überhaupt nicht. 70 Prozent halten die Bewältigung der Flüchtlingswelle für eine der größten Herausforderungen, mit denen Deutschland konfrontiert ist. 71 Prozent sind zudem überzeugt, dass von terroristischen Gruppen zurzeit große Gefahren für das Land ausgehen.'

http://www.welt.de/150074818/

merkels kurs ist ein absolutes No-GO...

solche entscheidungen gegen die mehrheit des volkes zu treffen ist undemokratisch und verdient einen schuß vor den bug.

Das kennt man doch aus der Geschichte oder?

Gegen die normaldenkenden und anders denkenden.
Gegen Europa und die Welt.
Ein Wahn wird verfolgt egal was es kostet.
Wiedersacher werden aus dem Weg geräumt und Europa muss sich nieder knien.

Das kommt mir alles sehr bekannt vor.

So etwas wie einst geht auch ohne Waffengewalt.

Die Geschichte wiederholt sich und ich hoffe das es nicht viele sind die wirklich solchen Zahlenmärchen und den ständigen Lügen dieser jetzigen Politik weiterhin Glauben schenken werden.
Offensichtlicher geht es nicht mehr.

Ich werde zumindest nicht mehr tatenlos als Nichtwähler in der Ecke hocken und zusehen wie ein neuer deutscher Wahn einiger wenige Deutschland und Europa wieder mal in den Abgrund reißen wird.

Interessant, aber ohne jegliche Aussagekraft

42 % der Deutschen sind mit Frau Merkels Flüchtlingspolitik zufrieden, 57 % nicht.
Obwohl, besser, gerade weil ich mit Flüchtlingen zu tun habe, und mich für sie engagiere, gehöre ich zu den 57 % der Unzufriedenen. Denn alles ist schlecht organisiert. Da könnte ich viele Beispiele nennen...

Was ich mir wünsche:

Dass die CDU sich vom Kanzlerwahlverein wieder zu einer ernstzunehmenden Partei entwickelt oder aber bei den kommenden Wahlen die Quittung für ihre "pseudo-grüne" Politik bekommt. Und dass die AfD uns noch ein Weilchen erhalten bleibt, denn einerseits setzt sie die Merkel-Union am rechten Rand unter Druck und andererseits kann schon ihre bloße Existenz die Linken im Land zu herrlich überzogenen historischen Vergleichen ("Ein Hauch von Weimar!" oder "Wehret den Anfängen!") animieren. So macht auch die deutsche Politik nach eher mageren 10 Jahren wieder Spaß...

@ 00:30 von Hanno Kuhrt

Schön zu sehen, dass nun seit Monaten gegen den Willen der Mehrheit der Bevölkerung Politik gemacht wird.

Da steht nur, dass 57 % der Bevölkerung mit der Flüchtlingspolitik unzufrieden sind.
Das aber kann viele verschiedene Gründe haben, die uns, wieder einmal, nicht im Rahmen des "DeutschlandTrends" dargelegt werden. Ich unterstütze und engagiere mich für Flüchtlinge, trotzdem bin ich mit der Flüchtlingspolitik unzufrieden. Merke: Nirgendwo gibt es nur schwarz und weiß! Überall muss man auch mit Grautönen interpretieren können.

Alle sprechen immer von

Alle sprechen immer von Wahlen.
Nur was wählt man in der Flüchtlingskriese.
Keine Obergrenze oder keine Begrenzung.

@ 01:44 von Der Faktencheck

71 Prozent sind zudem überzeugt, dass von terroristischen Gruppen zurzeit große Gefahren für das Land ausgehen.'

Na und? Was soll mir das sagen? Ich gehöre zu diesen 71 %, trotzdem fliege ich zu Weihnachten an einen Ort, wo es Schnee gibt.
Zuerst einmal sollte man "Terrorismus" definieren. Unsere Medien sind da nicht so genau, ich schon! NSU war kein Terror, sondern schlicht (rassistische) Kriminalität. Taliban und ISIS ist auch kein Terrorismus, sondern Guerilla! Gleiche Mittel, aber völlig unterschiedliche Ziele. Sollte man unterscheiden können, besonders, wenn ständig Terrorismus- Experten zitiert werden.

@00:21 von harry.berlin

>>
Die Kanzlerin sollte in der Flüchtlingspolitik Kurs halten. Die Zustimmung der Deutschen wird langsam wieder steigen. Je mehr das Thema dann zur Normalität wird, desto mehr werden die Umfragergenisse des AFD auch wieder fallen.
<<

Die Zustimmung der Deutschen wird in einigen Monaten dramatisch fallen weil Merkels geheimer 'Plan' der gesamteuropäischen Lösung nicht funktionieren wird, die Zahlen der Einreisewilligen aber auch nicht wirklich fallen werden. Da mittlerweile so ziemlich alle freistehenden Immobilien in Bundes-, Landes- oder Kommunalbesitz bereits als Notunterkünfte benutzt werden und Wohnungen nun mal auch mit allem Geld der Welt nicht so schnell gebaut werden können werden wir sehen wie Unternehmens- und Privatimmobilien enteignet werden um dort auch Migrationswillige unterzubringen.
Kleine Wette dass es spätestens dann richtig knallen wird in Deutschland ? Kleine Wette dass die AfD 2017 mindestens als drittstärkste Partei in den Bundestag einziehen wird ?

00:31 von Foren User

Man könnte das Stehvermögen auch uneinsichtigen Starrsinn nennen.
Aber wie auch immer - das kommende Jahr wird keine Verbesserung der Situation bringen - im Gegenteil - und ihr Wunschtraum dass die Zustimmung der Deutschen zu Merkels Politik steigen wird, bleibt ein Wunschtraum .

Wenn man bequem ist...

und seine Umfragen dort macht, wo man sich nicht bewegen muss!
Wie Einkaufspassage oder an der Uni, tja was soll von Studenten und Pensionären (nicht Rentner), für eine Antwort kommen!?
Vielleicht mal in Betrieben fragen, wo für sein Geld, gearbeitet wird!

Das die Partei hinter Ihr steht....

ist klar, denn es gibt mehr Geld von uns!
Wegen sinkender Wahlbeteiligung
Parteien genehmigen sich mehr Geld vom Steuerzahler

Ohne große Öffentlichkeit haben sich die Parteien ihre Finanzierung saftig erhöht: Künftig erhält jede Partei mehr für jede Stimme. Auf diesem Weg können die Parteien die sinkende Wahlbeteiligung kompensieren.

Es gibt auch andere Stimmen!

Entfremdung in Europa
Keiner hört auf Merkel: EU findet keine Lösung für Flüchtlings-Krise
Der EU-Gipfel zur Flüchtlingskrise ist gescheitert: Die Lösung der drängendsten Probleme wurde vertagt. EU-Präsident Martin Schulz sagte, dass die EU-Staaten auseinander driften. Deutsche Führungskräfte erwarten die Rückkehr der nationalen Grenzen in der EU.

Fehlertoleranz: 1,0* bis 2,3** Prozentpunkte?

Bei solchen Ergebnissen würde ich sie eher mit 10-23% ansetzen. Anders ist ein Zuwachs bei der Zustimmung bei gleichzeitiger Abnahme der Lebensqualität nicht erklärbar. Oder doch - aber das wollen wir hier mal nicht annehmen.

Wie...

...wird wohl eine Volksabstimmung nach Schweizer Muster ausgehen???

Parteien, das sind Grundüberzeugungen, die sich an der gesamt-politischen Farbe orientieren...ich kann zur Zeit absolut keine Farbe bei dieser merkelschen CDU erkennen.

Genau deshalb hat diese Kanzlerin auch so viele grün-rote Anhänger....

Unglaubwürdig!

Diese Umfragen sagen gar nichts oder sind geschönt. Also ehrlich, wer kann den diese Frau noch gut finden?
Das ist völlig an der Realität vorbei. Ich kenne viele Leute, aber nicht einer würde diese verantwortungslose Politik von Merkel wählen.
Auch die Wahlergebnisse im Ausland sagen etwas anderes. Warum soll es in Deutschland anderst sein. Sorry, aber diese Umfrage könnt ihr niemanden verkaufen!

fraglich und unlogisch

Ich halte diese Umfrage für unlogisch und unkorrekt. Der mehrheitliche Widerstand gegen Merkels Politik sollte sich auch in den Umfragewerten niederspiegeln. Leider hat die TS nicht über das schnell fabrizierte Gesetz zur Parteienfinanzierung berichtet. Die großen Parteien stopfen sich vermehrt die Taschen voll, einigen kleinen Parteien wird die Finanzierung erschwert. Speziell der AfD soll ein guten Abschneiden 2016 unmöglich gemacht werden. Was für ein schäbiges Demokratieverhalten besonders der GroKo. Ist die Umfrage geschönt?

@ 05:46 von Klaus V.

"Künftig erhält jede Partei mehr für jede Stimme. "

Leider stimmt das nicht ganz, denn der staatlichen Parteifinanzierungmuß eine entsprechend hohe Eigenfinanzierung entgegenstehen. D.h. eine Partei mit geringen Einnahmen, sei es durch wenig Mitglieder, durch niedrige Mitgliedsbeiträge oder durch wenig Merchandising, bekommt auch bei sehr vielen Stimmen nie so viel Geld wie eine Partei mit hohen Einnahmen, die ggf. auch über "Spenden" (AKA "Lobbyarbeit") zustande kommen.

Fair ist das nicht gegenüber kleinen Parteien.

Hoffentl. ist das auch Ihr Grund U. Boden?

Ich finde es mit Moral ebenso gut wie Frau Merkel aber genau darum geht es hier eben nicht wo die Zeche immer nur die Anderen zu tragen haben bis zur Selbstauflösung-(Erscheinungen)?Was wäre denn wenn morgen nur die Freiwilligen aufhören?Deutschkurse;Helfer;Organisatoren usw. Ich hörte das vorsichtigst bei den Flüchtlingszahlen nur 300.000 nächstes Jahr 25 Mrd.€ u. bei einer weiteren Mill.Flüchtlinge 55Mrd.€/Jahr fällig sind?Waren vorher schon Wohnungen zu knapp?Hat man jemals für die eigenen Bürger soviel zusätzlich /Jahr an Sozialtransfairs genehmigt oder jedes Jahr auf den Sozialetat geschimpft u.gleichzeitig den Steuerbetrug /Vermeidung Nichtzahlen überhaupt gar nicht im Bundeshaushalt erwähnt?Ich kann nur helfen wenn ich selbst als Staat funktioniere das bestreitet niemand aber wo ist die Grenze wo es kippt?Ich fürchte das "es" sind wieder "wir" aber eben nicht die für Ihr handeln verantwortlich zeichnen u. profitieren?Ob alle profitieren die da noch kommen u. sind?Jain?Klar!

@ wenigfahrer

"Zum anderen mit Weihnachten, dann gehöre ich eher zu den Menschen die weniger ausgeben werden."

Man kann davon ausgehen, dass unter den Forumsbeiträgen der Prozentsatz der Unzufriedenen höher ist, als in der gesamten Bevölkerung.

Alternativlos

Es ist von Bedeutungslosigkeit ob Merkel am Volk vorbei regiert (Flüchtlingsproblem, TTIPP, zunehmende Armut), die nächsten Wahlen wird sie trotzdem wieder gewinnen.

Man muss bedenken dass Wahlen immer Sympathiewahlen sind, Gabriel wird nie eine Chance haben mehr Stimmen zu bekommen.

Daher ist das Volk auch bereit für Merkel Opfer zu bringen. Ihr Lächeln ist alternativlos.

Wie naiv hier viele Leute sind

Es ist erstaunlich wie naiv hier viele Leute sind, wenn man Sachen liest wie ,, wenn das Thema aus den Medien verschwindet,,. Ganz ehrlich, als ob es sich dadurch in Luft auflösen würde, selbst wenn die Presse dazu schweigt, das Problem bleibt bestehen und wird sich nicht von alleine lösen!

Formulierung

ist irreführend : 57% halten den Kurs für falsch. Das ist die Botschaft, Mehrheit ist Mehrheit . Alles andere ist Meinungsmache. Schade, wo bleibt die objektive Berichtetstattung TS? Ich möchte informiert werden, meine Meinung bilde ich mir selber!

@00:40 von Foren User: 10% AfD

Es ist auch meine Hoffnung, dass die AfD Anhänger eines Tages erkennen werden, dass die AfD außer dem Thema "Wir wollen bei uns kein - Asylantenheim" nichts zu bieten hat.

Aber Parteien, die laut meckern, eignen sich um Protestwähler anzulocken. Dass sie keine oder nur völlig unrealistische Lösungen anbieten, interessiert deren Wähler nicht. Sie sind wie ihre Partei..."DAGEGEN"

@ resist1

deutsches Lebensgefühl 2016 -

Sehr schön beschrieben.

@00:40 von Foren User

"Wenn das Flüchtlingsthema aus den großen Schlagzeilen verschwindet, wird auch die AfD wieder von 10% auf vielleicht 5% schrumpfen. "
#
#
Dann ist es nur eine Frage der Zeit wann die AfD die Regierung mit bildet. In den nächsten Jahren wird das Flüchtlingsthema ein Thema bleiben. Spätestens nach der ersten Steuererhöhung (die wird kommen) wird der zuspruch für die AfD nochmals wachsen.

Anstatt in der Außenpolitik

Anstatt in der Außenpolitik mit der AFD zusammen zu arbeiten hetzt die Linkspartei nur. Dabei wollen beide Friedenpolitik und keinen Krieg mit Rußland und sonstwo. Das ist die Quittung für Kipping und Genossen. Da ist die AFD inzwischen glaubwürdiger

Es ist erschreckend

....sie schafft Probleme, löst aber keine, hat Deutschland intern gespalten, international isoliert, ist seit Monaten deutlich sichtbar über fordert, hat aus der CDU eine Truppe von Lemmingen gemacht, hat immer noch keinen Plan in der Flüchtlingsfrage, aber irgendwas scheint sie zu haben. Unfähig, aber immer nett?

68, 57 - und die Anderen?

Wenn 68% der Grünen und 57% der CDU-Anhänger mit Merkels Migrationspolitik zufrieden sind (stellen die Hälfte der Wähler), es im Durchschnitt aber nur 42% sind, dann muss die Ablehnung bei den SPD-Anhängern und auch bei Linken gewaltig sein, denn selbst die 98% Ablehnung durch die AfD Anhänger reicht noch lange nicht aus, um aus einer etwa 60%igen Zustimmung in der einen Hälfte der Bevölkerung eine fast 60%ige Ablehnung in der Gesamtbevölkerung zu machen. Wie sind denn diese Zahlen für SPD und Linke? Wenn die SPD-Anhänger mit einer großen Mehrheit gegen diesen Kurs sind, dann stellt sich nach dem Parteitag von vor ein paar Tagen schon die Frage, ob die SPD Funktionäre eigentlich noch wissen, was ihre eigenen Wähler wollen?

richtiger Kurs

Frau Merkel hat im Ansatz den richtigen Kurs in der Flüchtlingskrise gewählt. In der Umsetzung gibt es einige Fehler. Doch von all den Untergangspropheten, die hier immer die horror Zukunft propagieren halte ich nichts. Meckern bringt garnichts. Ich sehe bei Frau Merkel sehr wohl eine politische Farbe. Endlich zeigt die CDU das C in ihrem Namen. Was sind wir für Deutsche, wenn wir eine solche Krise nicht mit unseren neuen deutschen Tugenden angehen.

Unbegreiflich...

Wer einmal lügt dem glaubt man nicht, auch wenn er gleich die Wahrheit spricht. Einige sind inzwischen so einlullt, dass mir einfach die Worte fehlen!

All denen, die behaupten,

All denen, die behaupten, Merkel regiere gegen die angebliche Mehrheit des Volkes, sei gesagt, dass Politik nicht darin besteht, demoskopische Umfragen umzusetzen , sondern aus Grundüberzeugungen, Wahlprogramm und Aushandlungsprozessen Themen zu gestalten. Das machen Merkel und die große Koalition. Mir ist nicht bange vor den nächsten Wahlen, denn entweder reicht es für rot-rot-grün oder für eine große Koalition.

@06:59 von GeMe

"Aber Parteien, die laut meckern, eignen sich um Protestwähler anzulocken. Dass sie keine oder nur völlig unrealistische Lösungen anbieten, interessiert deren Wähler nicht. Sie sind wie ihre Partei..."DAGEGEN"
#
#
Wenn die Regierungspartei(en) und die Partei(en) in der Opposition gute Arbeit leisten, hat eine "Ich bin dagegen" Partei keine Chance.
So ist das nun einmal im Leben, wenn es mir in einem Restaurant nicht mehr schmeckt weil das Essen schlechter geworden ist, suche ich mir ein anderes aus. Wenn der Besitzer nicht sieht das weniger Gäste kommen und die qualität wieder verbessert ist der Laden bald geschlossen.

18. Dezember 2015 um 03:17 von Gnom

"Welche Gesetze meinen Sie? Das Parteienfinanzierungsgesetz, damit die AfD keinen Umsatz mehr aus Goldverkäufen generieren kann? Solch ein Gebahren ist nicht redlich, macht keine andere Partei, und die Unterbindung ist gut."

Aber die undurchsichtige Finanzierungen durch selten bekanntgemachte Lobbyisten, die dann ihr Jahresaboticket für den Bundestag haben, finden Sie "redlich"? Bei der AFD ist die Finanzierung wenigstens bekannt und wäre mMn kein Thema, das zu einem neuem Gesetz werden würde, wenn dies irgendeine andere Partei machen praktizieren.

Das glaube ich nicht

Nahezu alle Menschen, mit denen ich ins Gespräch komme, haben bezüglich der Politik von Frau Merkel die allergrößten Bedenken. Es ist nur so, dass sich, ähnlich wie damals in der DDR, viele das nicht auszusprechen wagen. Sie haben einfach Angst, in die rechte Ecke verortet zu werden.

Der eine Prozentpunkt kommt

Der eine Prozentpunkt kommt höchst wahrscheinlich von SPD Wählern (Parteitag läßt grüßen).

Diejenigen die sich auf die AFD "eingeschworen" haben bekommt man so leicht nicht davon weg....

DeutschlandTrend: Flüchtlingspolitik

Eine Partei, die außer Meckern sonst nichts weiter zu bieten hat, findet nur zeitweise bei den Wählern Zustimmung und wird bald wieder in der Versenkung verschwinden.

@06:59 von GeMe

"Es ist auch meine Hoffnung, dass die AfD Anhänger eines Tages erkennen werden, dass die AfD außer dem Thema "Wir wollen bei uns kein - Asylantenheim" nichts zu bieten hat."
#
#
Oh, dann ist die AfD jetzt schon eine zwei Themen Partei, das ist ja besser als Frau Merkel. Die hat nur einen Plan und den verrät Sie niemanden.

Merkels Politik...

....das war schon bei Stuttgart21 dasselbe Muster.

Genau baugleich bei der heutigen Flüchtlingspolitik....ein Regieren-am-Volk-vorbei!!!

Man mag es drehen und wenden

Eine Asylpolitik, die Staaten bzw. einen Staatenbund schwächt, ist unhaltbar. Dazu kommt eine Medienstrategie, die keine umfassende Informatinen bietet. Über das "warum" dieser Flüchtlingsexplosion , wissen wir nur,dass die die breite Masse der Zuwanderer bestens via Internet organisiert ist. Auch über Schleuserbanden und ihre Srtrukturen. wissen wir kaum etwas.
Längst müssten die Dienste die eigentlicen Drahtzieher ausgeforscht haben. Was wir wissen ist die Tatsache, dass Deutschland wieder einmal in einer gravierenden politischen Frage allein steht und dabei seine Nachbarn quasi unter Zugzwang setzt. Die Ursache für das widernatürliche Verhalten der Deutschen, mag darin liegen, dass die Leute eine Chance sehen ,
durch excessive Gutmenschlichkeit den "Makel" der Vergangenheit abzuschütteln. Man mag es drehen und wenden, wie man will. Deutschland hat die Verantwortung für die Destabilisierung Europas

00:31 Foren User

Sie nennen es Stehvermögen. Ich nenne es gegen die Mehrheit der Bevölkerung regieren. Frau Merkel wäre bei den Grünen besser aufgehoben.

Normalisierung?

Wie können einige Forenteilnehmer von Normalisierung sprechen? Es beginnt jetzt erst - IS Aktivisten in Unna, in Salzburg festgenommen. Dem Wähler hat man Glauben gemacht, es kämen keine IS Kämpfer. Wie viele dieser Kämpfer befinden sich mittlerweile in den Unterkünften und warten auf ihre Einsatzbefehle. Eine eingehende Überprüfung dieser Personen hat es nie gegeben und wird es nicht geben.
Fragebogen: Sysrer ja/nein Anschläge geplant ja/nein.
Großartige Kontrolle.
Was sind die tatsächlichen Ziele dieser Politik - Zerstörung unsere westlichen Systems?
Natürlich schmerzen Bilder wie jetzt das Foto des Jahres. 'Schmerzt es die Welt und unseer sensibles Dt., wenn täglich weltweit unzählige Kinder verhungern, in Kriegen sterben oder in Fabriken zugrunde gehen? Nein! Es regt komischerweise keinen auf.
Mit zunehmendem Chaos in Dt., das nicht seit dem Parteitag weg ist, wird sich der Rechtsradikalismus in Dt. und in Europa weiter ausbreiten. Es kann nur eine konsequente Grenzsicherung helfen

00:32 Foren User

Na vielleicht freuen Sie sich zu früh. Die nächsten Wahlen kommen bestimmt .

Solange die Petry´s und Co ..

... weiter große medialen Foren für ihr Gehetze bekommen, werden die AfD und weitere Rechtsextremisten davon profitieren. Und viele fallen ja auch drauf herein - siehe 10%.

Merkelstrategie. Aussitzen

Merkelstrategie. Aussitzen und Abwarten! Ob täglich überhaupt noch Flüchtlinge in Hunderten über die Grenze kommen, darüber wird nicht mehr berichtet. Das ist gut so, denn nur die Berichterstattung schafft Probleme. Ohned Berichterstattung geht Merkels Aussitzen auf.

00:56 gerd-leo

An dem Niedergang der EU sind meiner Meinung nach Frankreich und Deutschland schuld mit ihrer Arroganz gegenüber den Eu-Ostländern.

01:02 Hanshut

Ich fürchte beides.

@07:08 von tagesschlau2012

"Dann ist es nur eine Frage der Zeit wann die AfD die Regierung mit bildet. In den nächsten Jahren wird das Flüchtlingsthema ein Thema bleiben. Spätestens nach der ersten Steuererhöhung (die wird kommen) wird der zuspruch für die AfD nochmals wachsen."

Die Steuererhöhung für 2016 habe ich schon von der Gemeinde zugestellt bekommen.
Erhöht wurde schon die Grundsteuer, Wasser und Hundesteuer.
Die zur Miete leben erfahren das erst im nächsten Jahr.
Aber das ist erst der Anfang, da kommt bestimmt noch viiiieelll mehr.

68, 57 - und die Anderen?

von MaKiLu
Ihre Rechnung scheint plausibel - ich frage mich persönlich schon lange, wie seriös sind die Umfragewerte zur Flüchtlingskrise?

Ihre Zeit wird als die Zeit des Niedergangs festgeschrieben.

Da stimme ich zu. Die Zeitenwende zum Niedergang der EU und Europas wird ewig mit dem Namen Merkel werden. Die Folgewirkungen ihrer Politik des staatlichen Rückzugs und das Protegierens des Reichtums werden immens sein.

Ich würde...

...empfehlen: Alle Sozialromantiker gründen eine neue "alternativlose" Partei.

Sie sollte dann heissen: Sozialromantische Partei der Alternativlosen....

03:21b-hh 1980

Ich gebe Ihnen Recht. Die AfD würde frischen Wird in den Bundestag bringen. Sie wäre dann die einzige wirkliche Oppositionspartei.

Das ist nur eine Statistik

Ich finde Kommentare zu einzelnen Themen eine bessere Statistik. Wenn fast alle Kommentare sich zu einer Meinung positionieren, dann ist auch mit Sicherheit diese Meinung die Mehrheit.

Ich versteh´s nicht mehr...

und bin fassungslos: diese Frau kann tun und lassen (in der Vergangenheit hauptsächlich das: lassen) was sie will - sie wird immer und immer wieder bestätigt. Ich werde mich damit abfinden müssen...nennt sich wohl Demokratie. Ob meinen Landsleuten wohl auch nur ansatzweise klar ist, welche Folgen und Hypotheken Merkel mit ihren Entscheidungen in der Flüchtlingspolitik auf unsere Kinder und Kindeskinder geladen hat ? Und das ganz einfach, mit einem Federstrich hat sie langfristig die Weichen für die Republik gestellt - mit unabsehbaren und unumkehrbaren Folgen. Ich kann es immer noch nicht glauben - dieses Mandat, diese Macht, unser Land mit einem Fingerschnips von Grund auf in allen Gefügen so nachhaltig zu verändern, war nie und nimmer von den Vätern des GG vorgesehen. Ich verstehe immer besser, warum Merkel keine Grenzen kennt - niemand zeigt sie ihr auf. Und das Volk nickt dazu und kreuzt an: CDU, jawohl, so soll es sein, so war es, so soll es bleiben.

@ Sven125

Sie haben Recht, dass sich die Geschichte alle paar Jahrzehnte widerholt. Leider!
Merkel macht wieder einen auf Friede, Freude, Eierkuchen, um das Volk zu beschwichtigen. Wie Herr Bosbach sagte, darf innerhalb der Partei überhaupt keine Kritik mehr gegen die Kanzlerin geübt werden. Und so was wird uns dann als Demokratie verkauft.
Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, David Folkerts-Landau ließ verlauten, dass eine Million Flüchtlinge in Deutschland das Beste sei, was 2015 passiert ist. Wenn das eine amerikanische Heuschrecke sagt, dann weiß man ja was das für den Normalbürger bedeutet.

Das ist

Das ist Tendenz-Berichterstattung, Merkel macht keinen Boden gut.
Merkel regiert gegen die Mehrheit der Bevölkerung und hat kein Wählerauftrag sei es für das massenhafte illegale einreisen von Nicht-EU-Bürgern oder auch dem Krieg in Syrien, weiterhin die Gesetzesvergehen des BND was direkt ihr untersteht.........ich habe hier nur begrenzte Zeichenanzahl, das reicht also nicht für Merkels Vergehen.
Merkel gehört weg. Und da die CDU sich innerlich nicht reformieren kann was der Parteitag erneut bewies, ist auch diese Partei überflüssig.

Und die Zustimmung zu ihrer Politik.....

ist nicht innerhalb ihrer Partei gräßer geworden. Man hat ihr schlicht weg Luft verschafft. Sonst wäre ihre Kanzlerschaft schlicht am Ende gewesen. Die CSU lehnt richtigerweise ihre Politik ab! Das sie wieder mehr Stimmen innerhalb der CDU bekommen hat ist eine einzige Schadensbegrenzung gewesen. Bei den nächsten Wahlen muss dieser Baum gefällt werden. Mit der FDP wurde es vorgemacht!!!

07:23 dony

Wo ist denn das C der CDU bei Arbeitnehmerrechten ( Tarifeinheitsgesetz, höheres Renteneintrittsalter, einfrieren des Krankenkassenbeitrags für Arbeitgeber) um nur einige Beispiele zu nennen.

betreff höhere Belastungen

Die gibt´s doch schon. Die Pflegeversicherung wird angehoben. Außerdem ist bei den meisten gesetzlichen Krankenversicherungen ein höherer Beitrag fällig. Das heißt, nur Pflichtversicherte bezahlen bisher die Folgen von Merkels Chaospolitik.

Umfragen!!!!

Wahlen sind GEHEIM!
Ich werde keinem aufs Auge drücken das ich die AFD wählen werde und tue es bestimmt doch!
Ich stimme nicht mit allen was diese von sich geben überein, aber es ist aus meiner Sicht das einzige Gegengewicht zu dem Einheitsbrei der GroKo.
Somit sind besonders heute diese „Umfragen“ für den A…..
Denn wenn ich so denke und noch viele in meinem Umfeld auch?!

um 00:21 von harry.berlin

....genau, -direkt auf den Eisberg zu.
Die Kapelle spielt bis zuletzt, denn die Katastrophe ist die Normalität.

Zustimmung von 3%

Immer auch eine Frage der PR!
Mann könnte die Umfrage auch so beginnen, 57% halten den Kurs von Merkel für falsch!

Doch die Interpretation wird positiv "verkauft,"

Am Montag, in Hart aber fair, sagte der Politikwissenschaftler Prof.Dr.H.Münkler schon voraus, nach diesem "netten "Parteitag werden sie sehen, das Frau Merkels Umfragewerte wieder steigen!
Da hat er doch recht behalten.

Was die Wiederwahl der CDU anbetrifft, so frage ich mich wie hoch die Prozentzahl denn wäre, wenn hier die CSU zur bundesweiten Wahl zur Verfügung stehen würde.

Darstellung: