Kommentare

Was nun?

Die Ungarn sind die "Bösen" weil sie ihre Grenzen effektiv schützen und die Griechen sind auch die "Bösen" weil sie es nicht tun. Ich kenn in der Flüchtlingskrise nur einen "Bösen" und der fängt mit "M" an und hört mit "erkel" auf.

Das hier ist die Folge von dem Auspressen Griechenlands

Zu dem Punkt:

Bislang dürfen die EU-Staaten in Ausnahmefällen ihre Grenzen sechs Monate lang kontrollieren. Jetzt wollen sie das auf zwei Jahre ausdehnen. Denn sie werfen Griechenland vor, die Außengrenzen der EU in der Flüchtlingskrise nicht ausreichend zu schützen.

sage ich mal ganz klar und deutlich:
daran sind die EU-Kommission, der IWF und Schäuble höchstselbt schuld! Denn: wie soll Griechenland eine bessere Untertützung und einen besseren Grenzschutz für Europa finanzieren, wenn es von den genannten wie eine überreife Zitrone ausgepresst wird??

Jetzt erleben Schäuble, die EU-Kommission und der IWF nämlich mal die Folgen ihres falschen Tuns bei diesen Griechenland-"Reformen". Denn die sind keine echten Reformen, sondern Auspressen von Griechenland und sonst nichts!

Entweder: dieses harsche Spar-Regime für Griechenland wird gelockert oder aber die EU muss die Folgen dessen jetzt mal ausbaden. Sorry aber dass ist die Wahrheit!

Griechenland braucht Lockerung beim Spardiktat

Dass bedeutet:

die EU muss endlich damit aufhören, Griechenland wie eine überreife Zitrone auszupressen. Denn KEIN Land hatte beim EU-Beitritt so harte Forderungen zu erfüllen, wie Griechenland! Hier wird Griechenland kaputtgespart.

Und die zweite Wahrheit ist: auch Deutschland und Italien haben damals bei der Euro-Einführung getrickst und Athen über den Tisch gezogen. Dazu gibt es nämlich Dokumente, die der Spiegel veröffentlicht hat und die alle mit Helmut Kohl zu tun haben.

Nur wenn die EU-Kommission, der IWF, die EZB und die Bundesregierung, Goldman-Sachs, Lehmanbrothers, Blackrock und die us-Administration damit aufhören, Griechenland auszupressen dann hat Griechenland auch mehr Geld für die Versorgung von Flüchtlingen und für den Grenzschutz.

Von daher meine ich, dass mal langsam wieder Schluss sein muss mit diesem Ausnahmezustand (nicht nur in Frankreich sondern eu-weit; Grenzkontrollen, usw.) und mit dieser Ausspionierung durch die Behörden zu Gunsten der USA.

Was denn nun?

"Aus Sicht der EU-Staaten tut Griechenland zu wenig, um die Außengrenzen der Gemeinschaft ausreichend zu schützen. Der Vorwurf: Die Regierung in Athen lasse nach wie vor über die Türkei und die Ägäis-Inseln kommende Flüchtlinge unregistriert weiterreisen."

Was ist genau der Vorwurf?

Kein Schutz der Außengrenzen?
Da fast alle Flüchtlinge auf dem Seeweg kommen, wie sollen sie das denn tun? Über 13.000 km Küstenlänge komplett einzäunen? Um die Menschen davor ertrinken lassen?
Einfangen und wieder in die Türkei befördern? Welche sich dann weigert, sie zurückzunehmen?
Im Urlaubskatalog wird das dann als Haischutzzaun beworben.

Oder das Unregistriert-Weiterziehen-Lassen?
Ein nicht sehr großes, zudem pleitiges Land mit 10 Mio Einwohnern wurde seit Jahren mit den Flüchtlingen fast alleine gelassen. Allein in diesem Jahr sind wohl mehr als 1 Mio in Griechenland angekommen.

Da würde ich irgendwann auch alle Fünfe gerade sein lassen.

Kontraproduktive Kritik der EU.

Frontex

Ich frage mich bei Frontex bis dato, wofür diese Grenzschützer so richtig da sind.
Boote mit Flüchtlingen nach Europa zu evakuieren ist - Teil des Schlepperwesens zu sein. Warum nicht konsequenter Rücktransport zum Ausgangshafen und bei Antreffen der Boote im Seegebiet Europas - Zerstörung der Boote?

Dieses Gewurschtel mit: Vorschlägen bis ... Beratung am ... Entscheidung durch ... .

Das alles ist für den normalen" Bürger eigentlich nicht mehr zu ertragen.
Liebe Innenminister, schickt eine Grenzschutztruppe nach Griechenland und Süditalien und beendet diesen ganzen Wahnsinn.

Kaisers Bart..?

Leider habe ich keine Informationen über die - eingedenk der EU-Sparauflagen - in GR noch verfügbaren Hausaltsmittel zur derzeit nötigen, "erweiterten" Staatsgrenzsicherung". Deshalb erscheint mir der Vorwurf an GR wegen mangelnder Grenzsicherung zunächst mal nicht besonders schlüssig zu sein. Aber vielleicht wissen die nach wie vor mit EU-Segen steuerbefreiten Reeder und sonstige GR-Milliardäre mehr und fühlen sich gar angesprochen..? Ebenso wie griechische Yachtbesitzer mit Auslandswohnsitz, deren Schiffe neuerdings für zahlungsfähige "Touristen" lukrativ in der Ägäis zwischen der Türkei und Griechenland pendeln...
_
Worüber diskutieren die zuständigen EU-Minister also hier eigentlich... um des Kaisers Bart..??

Wenn Europa sich nicht

einigen kann wird diese Flüchtlings Krise nie zu einem guten Ende führen. Fakt ist der: Die Flüchtlinge sind es überdrüssig in ihrer Heimat bleiben zu wollen. Das müssen wir EUROPÄER endich begreifen. Aber da müssen schlüssige Antworten gefunden werden.Mit wir schaffen das ist keine glaubwürdige Lösung.Ich frage mich, wer denn diese Lawine eigentlich los getreten hat und was der oder die damit erzwegen wollen.Das kommt doch nicht von ungefähr denn der Krieg in Syrien dauert doch schon 5 Jahre und die letzten Jahre gab es nicht so eine Fluchtbewegung. Wer hat darauf einen Antwort?

Brüssel, gehts Ihnen nocht gut ??

Einmal Grenzen zu, dann wieder offen.
Einmal Grenzkontrolle, dann wieder nicht.
Einmal Höchstgrenze, dann unbegrenzter Eintritt.
Einmal alle Flüchtlinge rein, dann nur Syrer.
Einmal ohne Personalienprüfung rein, dann strenge Einzelprüfung.
Wer versteht dieses noch?
Wenn Sie ein Unternehmen wären, würden Sie geschlossen werden.
Wer soll da noch Verständnis haben für die Politik und Politiker.

Es ist das totale Versagen

Es ist das totale Versagen der Politik.
Mehr ist es nicht . Aber Mehr wäre die Dinge umzusetzen , die x - fach angesprochen wurden.
Unfähig den Frieden zu fördern.
Aber nun wieder und weiter mit Waffen in diese Länder zu gehen.
DAS IST DER SCHWERSTE FEHLER.
Was haben sie gelernt , was haben sie erkannt?
Wir werden diese Fehler bald bei uns ausbaden müssen.
Wie kann es sein , daß sich die meisten irren? Wie kann es sein, daß sie Waffen verwenden, die wieder einen Waffengegenwehr verursacht.
Man kann fast keinen Krieg mit Waffen gewinnen.
ABER ES IST EIN GUTES GESCHÄFT.
was für eine Schande , ich habe gehofft, daß sie es besser könnten.

Ach Mensch,

läuft dem Minister die Zeit weg. Wie bedauerlich. Er sagt, er wolle ja gar nichts ändern. Aber irgendetwas treibt ihn einfach dazu...

Immer wieder interessant, dass gerade die Ecke, die sonst keine Gelegenheit auslässt, sich über angebliche "Rechtsbrüche" zu echauffieren, selbst ständig und an allen möglichen Stellen die Gesetze ändern will.

Und fürwahr bedenklich, wie einige wenige Berufsnarzisten das Rechtssystem und das Gerüst der europäischen Einigung immer mehr ins Wanken bringen... wegen ein paar Flüchtlingen.

Man sollte...

... die griechischen Grenzhäuschen, die es nicht schaffen, Einreisende zu kontrollieren, durch Kinokassen ersetzen. Da sind 100% Kontrolle und 15€ pro Eintrittsgeld pro Einreisendem garantiert. Das ist die Rettung Griechenlands und Europas!

Ich bin auch ganz verwirrt

Ich bin auch ganz verwirrt ;-)

Schengen ade!

Jetzt plötzlich wird Griechenland beschuldigt. Dabei hatte es bereits seit längerem die Kontrolle schleifen lassen, ja die Versorgung der Flüchtlinge sogar aus Geldnot zwischenzeitlich eingestellt... Nein, da müssen sich auch andere an die Nase fassen - insbesondere Frau Merkel, die den Geist aus der Flasche ließ, und ihn jetzt nicht mehr einfangen kann. Zudem scheinen mehrere Paris-Terroristen bzw. Helfershelfer sich bei der Rückreise unter die Flüchtlingsströme gemischt zu haben - ohne dass deutsche Sicherheitsbehörden überhaupt sagen können, ob oder wann sie deutschen Boden betreten hätten.

Unter diesen Umständen sollten wir uns auf ein baldiges Ende der Schengen-Reisefreiheit einstellen. Die Disziplin gleich mehrerer Staaten des Schengen-Raumes bei der Einhaltung der Regeln lässt zu wünschen übrig, die Sicherheit ist nicht mehr gewährleistet, der Kontrollverlust erschreckend. Ich habe kein Problem damit, künftig an der Grenze wieder meinen Pass zu zeigen.

Ausgerechnet Griechenland??

Dem Land, dem Schäuble diesen Sommer das letzte Hemd ausgezogen hat um es am Ende noch zu demütigen? Dem Land, dem die Troika die Luft zu atmen abgeschnürt hat? Dem Land, dessen Tafelsilber, wie die Flughäfen, wir uns grad unter den Nagel reißen? Dem Land, dem Hunderte Milliarden Euro aufgebürdet wurden, die umgehend an unsere Finanzinstitute durchgeschleußt wurden? Das Land, in dem die Menschen immer noch das Wenige das sie haben, mit den Flüchtlingen teilen, obwohl sie selbst kaum noch was haben? Das einzige Land Europas, das es mit der Nächstenliebe noch einigermaßen ernst meint......
Schäuble hat Europa zur Löwengrube gemacht, in der die Starken die Schwachen zerfleischen....

Hilflose Heuchlerbande ...

"... sie werfen Griechenland vor, die Außengrenzen der EU in der Flüchtlingskrise nicht ausreichend zu schützen."

Sie werfen allen möglichen Staaten, Staatschefs, Nationen alles mögliche vor - nur um davon abzulenken, daß sie die zuvor mißbrauchten Mitgleider an den südlichen Außengrenzen zuerst im Stich gelassen, dann finanziell erwürgt und am Ende menschlich derbe brüskiert haben.

Ich denke, wir bekommen jetzt genau das geliefert, was 'wir' uns bestellt haben. Doofheit tut eben meistens auch weh.

Darstellung: