Ihre Meinung zu: Türkei - 50 Millionen Stimmen für die Demokratie

1. November 2015 - 13:29 Uhr

Das Land gespalten, der Krieg vor der Tür, die Wirtschaft am Boden - der Türkei geht es schlecht wie lange nicht. Von Demokratieverdruss war bei der heutigen Parlamentswahl trotzdem nichts zu spüren. Ganz im Gegenteil.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.25
Durchschnitt: 3.3 (4 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

hoffentlich Denkzettel für Erdogan

bin geapnnt !

Sportliche Hürde

"Die AKP bliebe mit Abstand stärkste Kraft, würde aber die absolute Mehrheit verpassen, weil die prokurdische HDP wohl erneut den Sprung über die Zehn-Prozent-Hürde schaffen dürfte"

Wenn mal sich mal überlegt, welche Parteien in Deutschland eine 10% Hürde schaffen würden und wieviele Prozente der Wählerstimmen dann unter den Tisch fallen würden, kann man so einen hohen Ansatz nur 'sportlich' oder auch 'unfair' nennen.

Klare Verhältnisse

Auch die Türken wollen klare Verhältnisse, sie wissen das es auf jede Stimme ankommen kann.

zu Piefke

Wenn sich die Gegebenheiten aendern bleibt Erdogan trotzdem Praesident. Aber nun hoffentlich von einer Koalitionsregierung kontrolliert.

Wahlbeteiligung in der Türkei

Würde mich sehr freuen, wenn die türkischen Menschen sehr klar denken und dem Erdogan seine Grenzen aufzeigen, indem sie ihm nicht die absolute Mehrheit geben, sondern mehr demokratische Parteien wählen würden.

Hoffentlich eine korrekte Stimmenzählung

Hoffen wir, das die Stimmenzählung korrekt ist, sodass das gesamte Volk das Ergebnis dieser Wahl akzeptieren wird und wieder Frieden im Lande kehrt.

Wirtschaft am Boden????

Liebe Tagesschau,
wo haben Sie eigentlich die Informationen her.
Die Wirtschaft in der Türkei ist immernoch extrem stabil und Investitionen vorallem von Deutschen Firmen ist sehr hoch.
Ich verstehe eure Berichterstattung überhaupt nicht, hier werden ständig die Tatsachen verdreht.
Nur zu Info: Die Artikel ist über die Türkei und ich habe das Gefühl das die Tagesschau es mit Griechenland verwechselt hat.

aus der WELT

http://www.welt.de/politik/ausland/article148298554/Was-Sie-ueber-die-Wa...

Das Land gespalten, der Krieg

Das Land gespalten, der Krieg vor der Tür, die Wirtschaft am Boden - der Türkei geht es schlecht wie lange nicht.

Wie bitte? Von welchen Türkei reden wir den?

Türkei will eine Stabilität.

Türkei will eine Stabilität. Es war bis jetzt nur mit Erdogan realisierbar.

Würde mich sehr freuen, wenn

Würde mich sehr freuen, wenn die türkischen Menschen sehr klar denken und dem Erdogan seine Grenzen aufzeigen

Was heißt klar denken, das denken und machen was du möchtest? Nicht ihr musst mit dem Wahlergebnis leben, die Menschen dort müssen damit leben.

Falsche Botschaft

Ich denke unsere Kanzlerin hat mit ihrem Besuch in der Türkei den falschen Eindruck vermittelt, dass nur mit Erdogan ein Weg offen ist für die Türkei in die EU. Ich hoffe ich liege da falsch und das türkische Volk hat es anders verstanden.

Eine Zumutung

Was uns hier als Bericht zur Wahl in der Türkei von Herrn Baumgarten gebiten wird. Mit kleinen Änderungen könnte das auch einne Wahlbeobachtung in Deutschland beschreiben. Wenn allerdings nur ein Bruchteil von dem stimmt, was andere deutsche Medienn berichten, hätten wir es dort mit einer Whöfarce zu tun. Und Herr Baumgarten will (in Istanbul!) davon nicht mitbekommen haben?
Da werden Wähler von Polizisten oder Paramilitärs gezwungen, ihre Stimme OFFEN abzugeben oder dürfen gar nicht erst wählen.
Bewaffnete unmittelbar neben Wahlurnen. Nationale und internationale Wahlbeobachter werden vertrieben oder sogar festgenommen. Das Fotografieren von Vertößen wird unterbunden usw usf.
Und DAS bekommt Herr Baumgarten nicht mit?
Was soll uns mit diesem Bericht wieder verkauft werden?

50 Millionen Stimmen für die Demokratie

Das wäre ein wünschenswertes Ergebnis. Sind schon die Stimmen für die AKP keine Stimmen für eine demokratische Entwicklung, dann ganz sicher nicht die Stimmen für die neo-faschististische MHP.
Ausländische Wahlbeobachter sind im Osten des Landes festgesetzt worden, man kann nur hoffen, dass die Wahlen nicht allzu stark manipuliert sind. Die einzige Hoffnung für eine demokratische Entwicklung und Frieden im Land wäre eine starke HDP in der Opposition und eine Koalition der AKP mit der CHP.

Kleinere Parteien benachteiligt

Gezählt wird nach dem D'Hondt-Verfahren, das kleinere Parteien benachteiligt.

Es ist einfacher ...

@Erkan und Stefan: " Die Artikel ist über die Türkei und ich habe das Gefühl das die Tagesschau es mit Griechenland verwechselt hat."

Erdogan ist der eingeschworene Feind vieler Medien, vor allem der ÖR Medien.

Erwarten Sie bitte keine faire oder seriöse Berichterstattung wenn es um Rache geht ;-)

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema Wahl in der Türkei besser bündeln zu können, haben wir uns entschlossen, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen.
Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:
"http://meta.tagesschau.de/id/104833/erste-teilergebnisse-akp-bei-tuerkei-wahl-deutlich-vorne"

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: