Kommentare - Parlament in Athen startet Abstimmung über Hilfspaket

16. Juli 2015 - 00:44 Uhr

Mit mehreren Stunden Verspätung hat im Parlament in Athen die Abstimmung über das Hilfsprogramm und ein erstes Paket von Reformgesetzen begonnen. Premier Tsipras warb kurz vor Ende der Debatte um Zustimmung - und drohte mit Rücktritt.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Natürlich ist Tsipras

Natürlich ist Tsipras erpresst worden. Aber man kann ihm den Vorwurf nicht ersparen, dass er den Plan B gar nie ernsthaft in Betracht gezogen und daher auch nicht vorbereitet hat. Daher ist er voll ins Messer gelaufen.
Wie auch immer, es ist eine lose-lose-Situation. Auch diejenigen, die glauben gesiegt zu haben, werden bald eines Besseren belehrt werden.

das was hier läuft , ist

das was hier läuft , ist einfach nur unglaublich, um es fein auszudrücken .
Jeder erkennt nun was der Euro Griechenland gebracht hat. Und wie er den Volksgemeinschaften nichts bringt.
Er zerstört sogar die Einheit.
Und das ist ein dickes Brett.
Bald werden sich die Verantwortlichen ehrlich zur Rede stellen müssen.
Sonst kracht es richtig hier.

Das Ergebnis der Abstimmung war

vorhersehbar, genau so wie die Folgen. Oder doch nicht - und Tsipras überrascht Europa mit einer
Politik die alle eines "Besseren" belehrt. Jetzt wird sich zeigen wie
die Chance (und zwar die Beste von allen) genutzt wird. Ich wünsche besonders Tsipras sehr viel Kraft und gute Berater.

Schäuble: "Wahlen dürfen nichts ändern"

"und dann wuerde das griechische Volk endlich auf den Boden der Tatsachen"
.
Das griechische Volk hat 8% der "Zuwendungen" der EU bekommen. 92% flossen in erster Linie an französische und deutsche Banken. Diese Tatsache ist den wenigsten bewusst und wirft ein ganz anderes Licht auf das Geschehen.
.
Man hat Griechenland bei den Verhandlungen bewusst und eiskalt kalkuliert auflaufen lassen. Schäuble als selbst ernannter Kerkermeister der EU hat den Bogen nun endgültig überspannt. Fügte sich während der Verhandlungen Frankreich noch, so wurde bereits heute im Laufe des Tages deutlich, dass das Ausland es nun satt hat, unter seiner Knute zu stehen. Deutschland bugsiert sich ins Aus. Dank seiner hervorragenden Politiker, die offenbar für nichts ein Gespür haben.
.
Angefangen mit dem eigenen Volk.
.
Schäuble: "Wahlen dürfen nichts ändern" - ja, das haben wir uns schon gedacht, Herr Schäuble. Schon lange.

Erpressung? Kaum!

Es ist wohl kaum Erpressung wenn ein Geldverleiher gewisse Bedingungen bzgl. finanzieller Verantwortung stellt.

Tsipras hatte 6 Monate um Vorschläge zu machen um entweder mehr Geld einzunehmen oder weniger auszugeben ("Primärüberschuß"). Das "wie" war den Gebern ursprünglich egal, solange der Haushalt saniert wird. Nachdem aber keine konkreten Vorschläge seitens Griechenland kamen, machten die Geber selber Vorschläge zum Sparen, die später zu Bedingungen wurden, weil ja sonst nichts auf dem Tisch lag.

Griechenland: Wir versprechen alles und halten nichts!

Wir werden jeden Cent zurückzahlen!
Das sagten Papandreou (Pasok) und Samaras (ND).
Wir zahlen NICHT!, sagte Tsipras (Syriza).

Merkel: Das sind NUR Bürgschaften, die NIE gezogen werden!
Schäuble: Griechenland ist "AUF EINEM GUTEN WEG!"
Die Eurokraten: Griechenland ist "ein verlässlicher Partner"!

Was mich sehr nachdenklich stimmt ist,...

dass die Fakten klar auf dem Tisch liegen:
- wirtschaftlich spielt Griechenland keine Rolle
- die privaten Haushalte haben mehr als 100 Mrd. im Ausland liegen und wäre damit vor einer Bankpleite geschützt
- der Schuldenberg liegt bei ca. 340 Mrd. und ist selbst bei sehr optimistischer Prognose nicht rückzahlbar
- die %tuale Verschuldung liegt in der Zwischenzeit bei über 200%
- Es fehlt an kompletten Strukturen sowohl auf der Einnahmen als auch auf der Ausgabenseite (z.B. Steuer-, Renten-, Infrastruktursystemen)
- Entscheiden sich die Griechen gegen etwas ist es Demokratie, entscheidet sich z.B. Deutschland am Freitag gegen ein Hilfspaket (was ich nicht glaube - leider) sind wir Terroristen

Wie sieht das große Bild aus?
Welcher Plan wird hier von wem verfolgt?
Wer zahlt welchen Preis?
Bei vielen Kommentaren habe ich den Eindruck, dass man gerne das Geld verschenkt das man nicht hat, ist das so?

Darstellung: