Kommentare

Syriza hat die Griechen verraten

Die Syriza ist nicht ansatzweise links. Sie übt neoliberale Politik gegen das eigene Volk aus. Eine Selbstauflösung wäre das Beste.

Wie schon oft gesagt: Merkel und co. haben ihr Ziel erreicht...

Es war von Anfang an klar, dass es dazu kommen würde. Die konservativen Regierungen Europas haben sich so lange gegen jede effektive Hilfe für Griechenland gesperrt, bis Tsipras dem faulen Kompromiss zustimmen musste, um die übelsten Konsequenzen abzuwehren. Und genau das war von Anfang an der Plan für Schäuble, Merkel und co.

Die Situation war ganz simpel:
Europa fordert so lange erzkonservative Maßnahmen, die eine linke Regierung (mit Recht!) völlig ablehnen wird, bis entweder Griechenland in den Staatsbankrott geht (und man auf Syriza zeigen und sagen kann: "Schaut, wohin euch die bösen Linken geführt haben!") oder Griechenland demütig zustimmt (und man auf Syriza zeigen und sagen kann: "Eure Regierung hat euch zu viel versprochen - hättet ihr mal lieber gleich die Konservativen gewählt!").

Die Konservativen Europas konnten hier nur gewinnen - und die Demokratie hat in diesem Konflikt enormen Schaden genommen, aber darüber wird leider viel zu wenig berichtet...

Dann soll er die

Dann soll er die Vertrauensfrage stellen, und wenns daneben geht zurücktreten ! Das erfordert aber "cochones"

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

um Ihre Kommentare zum Thema "Schuldenkrise in Griechenland" besser bündeln zu können, haben wir uns entschlossen, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen.
Die Meldung "http://meta.tagesschau.de/id/100677/bruecken-finanzierung-eu-will-efsm-nothilfe-fuer-athen" bleibt für Sie weiterhin kommentierbar.

Die Moderation

Darstellung: