Kommentare - Interview: Wie geht es den Griechen?

30. Juni 2015 - 16:24 Uhr

Wie das Referendum in Griechenland ausgehen wird, ist völlig offen. Die Bevölkerung ist gespalten, sagt die Journalistin Seralidou im Gespräch mit tagesschau.de. Viele haben Angst vor einem Grexit und den Folgen - und horten schonmal Lebensmittel für den Ernstfall.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Zitat: Denn viele halten es

Zitat: Denn viele halten es für Erpressung, dass die Nothilfen eingestellt wurden, niemand will noch mehr Sparmaßnahmen.

Weija....meine Bank erpresst mich auch....nur weil Sie Ihr Geld zurück haben will und mein Arbeitgeber erpresst mich, weil ich für mein Geld Arbeiten soll.....Ich glaube ich wandere aus nach Gr...die Lebenseinstellung dort gefällt mir viel besser.

Das Bild da oben zeigt denn doch mal

einen dieser Wege auf,den Griechenland beschreiten muss,wenn es nicht weiter wüsten Beschimpfungen ausgesetzt sein will.
Wieviel dieser Lebensmittel sind denn griechischen Ursprungs?Wohl kaum die Hälfte. Das gleiche gilt doch aus meiner eigener Erfahrung für Portugal, Spanien. Deutsche Wurst, Käse, Butter,holl. Tomaten usw.
Dabei geht es nicht nur um die Lebensmittel selbst, sondern auch um deren Verarbeitung.
Wer geht das Wagnis ein, eine verarbeitende Lebensmittelindustrie aufzubauen?Mehr in den Tourismus zu investieren?Eigentlich griechische Stärken. Wer zu spät kommt,bestraft das Leben?
Ich denke mal Brüssel und Bauernverbände werden alles tun um das zu verhindern.
Vor unliebsamer Konkurrenz muss man sich schützen. Oder unterlieg ich da einem Irrtum?

Darstellung: