Kommentare

Gestern hatte Minister Schäuble einen realistischen Plan.

Die neuesten Nachrichten im ZDF lassen vermuten, Merkel ist wieder vor Hollande und Renzi eingeknickt.

Diese Frau wird uns eine Schuldenberg umhängen, den noch kein Kanzler vor ihr angehäuft.

Nicht für eine Wiedervereinigung.

Nicht einmal für die Rettung Griechenlands.

Denn die werden ihren Staat doch nicht in ein paar Tagen umbauen.

Nachdem die sich seit 5 Jahren dagegen wehrten.

Auch die neue Regierung in den letzten 6 Monaten.

Merkel verrät uns jetzt in diesem Augenblick.

Jemand muß den Griechen die Wahrheit sagen

Ihr hattet keine Chance mehr, als ihr Tsipras gewählt habt. Die 'Linken-Hasser' (Sozialisten) und Klassenkämpfer sind in Europa sehr stark.

Ihr habt alle Chancen vertan, als ihr euch gegen soziales Elend und reale Not gewehrt habt. Ihr habt wenig mehr zum Ausbeuten als euch selbst.

Ihr habt euch Feinde geschaffen, als ihr euch geweigert habt, eure wenigen echten Vermögenswerte an interessierte Kapitalanleger billig zu verhökern. Jetzt will Schäuble euch diese einfach wegnehmen lassen; Piräus gegen humanitäre Hilfe...

Ihr habt keine Chance mehr, liebe Griechen, solange ihr nicht bereit seid, wieder korrupte und faule Regierungen zu wählen, Kinderarbeit einzuführen, auf Gesundheitsversorgung zu verzichten (min. 20 Jahre) und Renten drastisch zu kürzen.

Ihr habt keine Chance, solange ihr darauf besteht, in Würde und mit Anstand aufzuholen was euch heute noch von den 'Leistungsträgern' der EU trennt.

Ihr habt keine Chance.

Besser ist es, der EU keine Chance mehr zu geben!

Bange Blicke nach Brüssel gibt es nicht nur dort.

Auch in den NL, bei uns, in Österreich, im Baltikum.

Die Menschen fürchten um ihr Erspartes. Das immer weniger wert wird.

Weil die EZB geringere Zinsen zulässt, als die Inflation ist.

Damit der Euro jedes Jahr weniger wert wird.

So wird die griechische Schuldenlast schon jetzt auf die Ärmsten abgewälzt.

Während die Großverdiener aus der Politik in Brüssel über uns hinweg entscheiden.

Es sind wir Bürger in den Länder Europas, die betrogen wurden.

Wir als Nettozahler finanzieren Griechenland, seit es der EU beigetreten ist.

Dann, in dem wir seine Schulden bei den Banken übernahmen.

Und jetzt gibt Merkel ihnen weiteres Geld.

Das ist einfach frech und unverschämt.

Und die SPD unterstützt das. Die Linke, die Grünen. Die eigene Partei.

Und welche Partei kümmert sich noch um die Mitte? Die Mehrheit?

Niemand!

Nun soll Griechenland sogar die Hoheit über den

Privatisierungsfonds genommen werden, so
berichtet n-tv über Pläne von Finanzministern
der Eurozone.

Offenbar wird Griechenland mit einem
Selbstbedienungsladen zur Befriedigung
der Wünsche von Investoren verwechselt.

Ist es unmoralisch, noch Steuern zu zahlen?

Wenn ich weiß, dass meine Regierung nicht auf sie aufpasst.

Wenn ich weiß, dass GB, Schweden, Frankreich, Finnland ein höheres Wachstum hatten, seit wir.

Von der Einführung des Euros bis heute gezählt.

Also hat unsere Regierung uns nicht die Wahrheit gesagt. Dass wir am meisten vom Euro profitiert haben.

Die Zahlen sagen etwas anderes.

Und jetzt schenkt Merkel wieder Milliarden her. Die wir alle erst als Steuern zahlen sollen.

Wir sollten es wie die Griechen machen:

einem ungerechten Staat so wenig Steuern wie nur möglich zahlen.

Wäre das nicht fair?

Die EU-Führung ist Unglaubwürdig.

Die EU-Führung ist Unglaubwürdig.
Schon 2013 hat die EU der damaligen GR-Regierung versprochen über einen Schuldenschnitt bzw. Lebensfähigkeit/Tragfähigkeit der Schulden zu verhandeln.
Und jetzt kommt Schäuble und will die totale Kapitulation GR´s. Das wird nie gelingen. Stadtessen wird die ganze Eurozone in den Abgrund gerissen. Alleine schon aus dem Grund, dass GR sich nie aufgeben werden! Deutschland hat schon 2 große Kriege verloren. Das jetzt wird unser totaler Untergang sein. Schäuble und seine Schmiergeldaffäre und schwarze Kassen. Der Mann ist untragbar. Schäuble muss weg!
Und damit niemand mich missversteht. Mir liegt sehr viel an dem Wohlergehen meines Volkes. Aber auch an dem Wohlergehen der Griechen und der anderen Völker/Menschen. Also an dem Wohlergehen der Menschen insgesamt. Sonst haben, meine Familie und ich keine Zukunft.

Zitat "Das schulden wir den

Zitat "Das schulden wir den Völkern Europas, die ein vereintes und kein geteiltes Europa wollen."

Die Menschen die gespart haben wollen vor allem Geldwertstabilität (ausreichend hohe Zinsen) und natürlich müssen Schulden 100% zurückgezahlt werden und dürfen nicht durch Inflation entwertet werden. Das ist wichtig und das muß Tsipras glaubwürdig rüberbringen. Dann kann Griechenland geholfen werden. Ansonsten wird es Zeit für einen Schlußstrich.

Nutzung der allerletzten Chance oder Staatsbankrott und Grexit

Sollte es heute in Brüssel zu einer Einigung über die von Griechenland zu gehenden nächsten Schritte für Verhandlungen über eines neuen Hilfsprogramms aus dem ESM-Rettungsschirm kommen, steht Tsipras im Athener Parlament ein weiterer Spagat zwischen den Syriza-Kritikern von Bedingungen für neue Kredite und den Befürwortern von Reformen zwecks Rettung vor der Staatspleite und einem Grexis in allerletzter Minute.

Schließlich ist das Referendum mit der mehrheitlichen Ablehnung von Sparreformen nach Vorschlägen der Institutionen erst eine Woche alt. So muss Tsipras seine Regierung wegen der Weigerungshaltung von linksradikalen Syriza-Abgeordneten möglicherweise im Eiltempo umbauen, um im Parlament die Zustimmung zu gravierenden Spar- und Strukturreformen als Voraussetzung für Verhandlungen mit den verhassten Institutionen und Rückgewinnung von Vertrauen bei den Europartnern zu erhalten. Für Griechenland stehen die entscheidenden Tage bevor: Bankrott und Grexit oder Rettungsprogramm.

3 DRITTEL geben wieder ein GANZES

Die griechisch-europäische Krise ist sehr komplex, mit mehr Schuldigen als Unschuldigen, aber mit 400 Millionen betroffener Menschen! Deshalb sollte Europa jetzt mutig mit der Faust auf den Tisch schlagen : Kassensturz, New Deal: 1/3 übernimt die griechische Nation, 1/3 die Finanzwirtschaft, 1/3 die Europäische Union! Jeweils innenpolitische, parteipolitische, ideologische oder gar Einzel-interessen müssen ignoriert werden, bevor es zu spät ist. Jeder übernimmt 1/3, und es beginnt wieder ein Ganzes, auf solider Grundlage, denn es geht um Millionen von sterblichen Menschen.

Grexit auf Zeit?

In 1953 würden die restliche deutsche Schulden gestrichen. Aber auch nur nachdem die Siegermächte ihre Vorstellung von Verwaltung und Organisation in ein Nachkriegsdeutschland durchgeführt hatten.
Vielleicht ist das auch eine Lösung für Griechenland, wenn andere Länder Aufbauhilfe leisten (dürfen). In Deutschland, Niederlande und andere Staaten ist nicht alles perfekt, aber der Staat funktioniert.
Vetternwirtschaft und Klientelpolitik kann man nur mit radikale Reformen abschaffen, richtige Verwaltung nur mit Hilfe von außen aufbauen.
Der Euro ist nicht Schuld am Debakel, die Geschwindigkeit und nationale Interessen sind es. Wenn erst gleiche Bedingungen geschaffen werden ist die Währung für alle in Ordnung.
Deutschland jetzt vor zu werfen Europa zu Teilen hat nicht verstanden das es die Teilung von Anfang an gibt und die Politiker es bis jetzt nicht verstanden haben daran etwas zu ändern.

Keine Sorge, liebe Griechen!

Keine Sorge - es ist doch längst ausgemachte Sache, dass Griechenland im Euro gehalten wird - koste es was es wolle.

Tsipras hat 50 Milliarden gefordert - der IWF fordert 70 Milliarden und die Euro Staaten werden die Griechen mit 100 Milliarden Euro beliefern.

Und ganz offen wurde gesagt: "Das ist nur das Geld für die nächsten DREI Jahre!"

Wie wissen jedenfalls: Dieses Geld braucht gar keiner "Kredit" zu nennen. Es ist ein Geschenk, denn ein Land das Pleite ist und die alten "Kredite" nicht zurückzahlen kann, kann auch keine neuen "Kredite" zurückzahlen.

Der neue Finanzminister in Athen heißt zwar Euklid - aber auch ihm wird die Quadratur des Kreises nicht gelingen.

So haben Frankreich und Italien Frau Merkel nun offiziell in die Knie gezwungen und damit die Transferunion auf Dauer geschaffen.

was Höheres, ich verstehe es jedenfalls nicht

Das muss was Höheres dahinter stecken, der EURO alleine und auch die geopolitische Lage Griechenlands kann es nicht alleine sein, dass die Regierungschefs alles daran setzen, Griechenland im EURO zu halten. Koste es was es wolle!

Es werden weitere 100 Mrd. EUR versenkt, egal welche "Reformen" umgesetzt werden. Es gibt für Griechenland und für die EURO-Zone nur einen gangbaren Weg: Grexit. Der Übergang wird hart, dafür könnte die EU aber Hilfe gewähren. Das ist der einzige Druck, die Griechenland zu einer echten Strukturreform bewegen wird.

Bitte Frau Merkel, verschwenden Sie nicht weitere unnütze Gelder in bodenlosen Fässern, die hier erarbeitet wurden und auch hier gebraucht werden...

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,
um Ihre Kommentare zum Thema "Sondergipfel zu Griechenland" besser bündeln zu können, haben wir uns entschlossen, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen.
Die Meldung "http://meta.tagesschau.de/id/100560/euro-gipfel-in-bruessel-reformen-oder-grexit" bleibt für Sie weiterhin kommentierbar.

Die Moderation

Darstellung: