Kommentare

Wortwahl

"... Kopf eines hingerichteten IS-Gegners hochhält ..." - "hingerichtet" scheint mir hier nicht die richtige Wortwahl!

Zynischer Kommentar

Wärend die US-Amerikaner, deren Politik ich im übrigen nicht leiden kann, ja sogar für ein Grundübel in der Welt halte, klare Fakten schaffen. Sind wir in Europa uns nur einig, dass wir uns nicht einig sind. Der Is oder der sunitisch islamische Terror ist seid Jahrzehnten aktiv und dennoch gibt es in Europa nicht eine einzige in allen Staaten gültige Vorgehensweise. Jeder EU-Staat kauft Blutoel, handelt weiter mit Staaten die den Terror unterstützen und unterhält Botschaften. Alle EU-Banken haben Konten von Terroristen und deren Unterstützer und nichts passiert. Telekomunikationsunternehmen lassen die Terroristen über ihre Netze kommunizieren.
Und unsere Polizisten sollen die Suppe auslöffeln und "IS Rückkehrer beobachten", wo die Politik systematisch versagt, weil keiner Entscheidungen treffen wird, die unpopulär und brutal sein können. Deswegen fordere ich direkte Volksbeteiligung über das Internet, die Politiker haben bewiesen, dass sie Entscheidungsfeige sind. Ausser bei den Diäten

Zutritt in die EU verweigern

Alle die Deutschland oder die EU verlassen um Andersgläubige umzubringen oder zu foltern und zu diskriminieren, sollte der Wiedereintritt in die EU verwehrt werden!

Mag ja sein dass dieser Mann

Mag ja sein dass dieser Mann "schuldig" ist, aber die USA haben schon so viele Unschuldige auf ihre Terrorliste gesetzt, dass ich diese Liste als sehr zwiespältig und definitiv nicht als "korrekt" ansehe.

Wiedereintritt?

Warum den Wiedereintritt verwehren, es sind glasklar Mörder mit besonderer Schwere des Verbrechens = lenbenslang mit anschließender Sicherheitsverwahrung!

und, was ich für immens wichtig halte, KEIN Sprachrohr aus dem Knast, um diese Leute muß Stille werden.

und immer wieder die Al-Nur-Moschee

warum wird der Laden denn nicht zugemacht? Offenbar weiß man ja daß es sich dabei um eine Brutstätte für Terroristen handelt.
Schließen!

@ Wundertüte um 08:04

Und dann?
Sollen sich andere mit dem Problem herumschlagen?
Realistischerweise wird umgekehrt der Problemfall weiter um sich schlagen, mit den bekannten Folgen.

Wenn man derartigen Subjekten wirklich das Handwerk legen will und auch nur ansatzweise Wirkung erzielen möchte: herein mit ihnen in die EU, herein nach Deutschland! Beim Grenzübertritt sofort festnehmen, Anklage erheben und anhand des vorliegenden Beweis- und Indizienmaterials verurteilen.
Glücklicherweise sieht das deutsche Strafrecht ausdrücklich die Ahndung von Straftaten deutscher Staatsbürger im Ausland vor.
Warum also nicht die vorhandenen Werkzeuge nutzen?

@Wundertüte

Da bin ich genau ihrer Meinung.
Ich meine, es gibt "Deutsche" in Deutschland von denen man mit Sicherheit weiß dass sie in Terrorcamps an der Waffe ausgebildet wurden. Und diese dürfen sich einfach frei im Land bewegen. Das entzieht sich meinem Verständnis.
Grenzkontrolle!

Der

Staat USA und dessen Regierung ist mit seiner Ölbomberei ( angeblich gegen Terroristen ) seit den 90ern doch schuld an dieser Entwicklung.
Jetzt will er sich wieder als der grosse Retter aufspielen.
Langsam zieht diese Rolle aber nicht mehr.
Ich mag diese Typen die zum Islam übertreten und dann morden für was weß ich was , Allah oder wen auch immer überhaubt nicht. Aber die Ursache liegt schon beim Saubermann

Mich würde mal interessieren,...

...ob dieser Kerl zu Zeiten seines musikalisch "künstlerischen" Schaffens Geld von der GEMA oder irgendwelchen Fördertöpfen erhalten hat...

Wundern würde es mich nicht.

@telemark um 9:09

Finde ich eine gute Idee, aber leider wird das nicht passieren weil es innerhalb der EU keine Grenzkontrollen gibt. D.h. es wird niemand beim Grenzübertritt nach Deutschland festgenommen. Ich muss leider sagen dass ich kein Vertrauen in den Grenzschutz an der Außengrenze der EU habe, in weiß Gott für Ländern.

Was der Mann ist...

sollten unabhängige Militärgerichte prüfen, falls man seiner habhaft werden sollte. Aber jetzt ist er auf diese Weise ein Drohnenziel und das ist sehr praktisch, da Drohnenflieger ja Strafverfolgungsbehörde , Gericht und Henker gleichzeitig sind, was Kosten spart, da Prozesskosten, Berufungsinstanz und tägliche Aufenthaltskosten im Knast entfallen. SEHR effizient...

Konsequenzen?

Was ist die Konsequenz daraus, das Cuspert sich nun auf der Terrorliste der USA befindet? Ist das u.U. schon als Todesurteil zu werten, da er für die Amerikaner nun ein lohnendes Drohnenziel darstellt? Falls ja, ist die Bundesregierung meiner Meinung nach gefordert, auf die US-Regierung einzuwirken, dass es nicht zu einer Vollstreckung kommt. Immerhin ist Cuspert Deutscher Staatsangehöriger und darf vor seiner Verurteilung ein faires Verfahren erwarten. Aber das ist von Amerikanern wahrscheinlich zu viel verlangt. Es werden lieber Fakten geschaffen, die nicht wieder gutzumachen sind.

@ Stefan P. Und Co. Mir ist

@ Stefan P. Und Co.
Mir ist schon aufgefallen dass stumpfer anti Amerikanismus hier immer wieder gerne verbreitet wird. Aber das "Übel der Welt"...!? Omg! Das übel der Welt sind Dummheit und Hass. Und davon sind in jedem Land der Welt genug zu finden. Ebenso hier in den Kommentaren...
Ich wäre übrigens sehr dagegen diese Moschee in Berlin zu schließen. So hat man die wenigstens im Blick. Und kann sie bei Möglichkeit festsetzen.

07:56 von allus

Wortwahl
"... Kopf eines hingerichteten IS-Gegners hochhält ..." - "hingerichtet" scheint mir hier nicht die richtige Wortwahl!
*******
Ich empfinde ebenso. Mich stört auch nicht das der "kopfschwenkende Deutsche" durch die USA vom der Freizügikeit im Welttourismus ausgeschlossen werden soll!

Symbolischer Akt

Es gibt noch ne Menge anderer Leute die auf diese Liste gehören und vermutlich auch schon drauf stehen...

Die Amis kennen unsere Islamisten... Und das ist auch gar nicht so falsch. Denn unser BND ist da teils etwas überfordert.

Rap ist schädlich

Ich finde es ist richtig, solch einen fragwürdigen Rapper auf Terrorlisten zu setzen. Eigentlich sollte der Staat solche Leute schon beim ersten Anzeichen Lebenslang unter Beobachtung stellen oder sogar ins Gefängnis werfen.

Wie schädlich dieser Straßenrap für unsere Jugend ist, kann man tagtäglich in jeder Fußgängerzone in Europa bewundern. Wenn jugendliche mit lautem Handygedudel herumlaufen und in den Texten Frauen vergewaltigt werden, es normal ist andere auf grausamste Weise zu töten oder zu verstümmeln, es normal ist ein Verbrecher zu sein und Straftaten zu begehen als "Cool" dargestellt wird.
Solche Musik gehört verboten, meiner Meinung nach.

Wie tief ist denn die Gesellschaft gesunken, das man solche Menschen frei rumlaufen lässt. Das ist keine Musik und noch weniger irgendwie als Kunstrichtung zu bezeichnen. Früher hätte man sowas als Aufruf zu Gewalt oder Aufruf zum Mord, verboten und den Verursacher in Gefängnis gesteckt,aber in Deutschland können die sich alles erlauben

Deutscher Terrorrist ?

Es ist mir egal, welcher Terrorrist welcher Nationalität ist !
Wenn es wirklich einwandfrei bewiesen ist, dass Herr Cusbert diesem Terrorverein angehört und er an diesen Taten beteiligt ist, gehört er für mich genauso abgeurteilt wie jeder andere Terrorrist. und zwar genauso ohne Gnade, wie diese IS-Leute auch ohne Gnade sind !

@ CE um 08:50

Verstehe diesen Beitrag nicht...

Einmal Irrtum, immer Zweifel?
Die Konsequenz: nicht auf die Liste?
Nicht beobachten, fahnden, sondern weiter herumlaufen lassen?
Was ist denn das für eine Logik....???

"Mag ja sein dass dieser Mann "schuldig" ist" - diese Bagatellisierung allein spricht schon Bände. Dass schliesslich die USA ihr Fett weg bekommt - geht es in dem Bericht nicht um ein deutsches IS-Mitglied? - gehört natürlich zum gepflegten Feindbild-Standard...

Das Sonderbare ist doch

dass solche Witzfiguren es tatsächlich schaffen, Judenglichen ihren gequirlten Unfug ins Gehirn zu pflanzen...
Wieso eigentlich wird ein Etablissement wie die Berliner Al-Nur-Moschee, die ja jüngst wieder durch den ägyptischen Gast-Gifter in die Schlagzeilen gekommen ist, eigentlich nicht endlich zugemacht?

die Al-nur Moschee ist

die Al-nur Moschee ist lediglich eine. Sie zu schliessen, wäre großartig, aber dennoch sinnlos, denn es gibt andere Moscheen in Berlin bzw. in der BRD. Wenn mich nicht alles täuscht, gäbe es in Berlin rund 80 Moscheen und Gebetsräume, weitere Moscheen sollen in Planung sein. Auch wenn es keine Moscheen gäbe, dann würden Radikal- Islamisten in einem Berliner Teehaus zusammen sitzen. Alle Teehäuser dann schliessen? Was nun, wenn man gesagt bekommt, es wäre leichter in Deutschland Bundeskanzler zu werden, als in der Türkei, in Iran bzw. Saudi Arabien die staatliche Genehmigung zum Bau einer Kirche zu erhalten!?? Wir haben das erreicht, was wir wollten, nämlich ein Land zu haben, in dem sich alle gegenseitig friedlich ertragen. Wenn man will, dass die Seele unseres Landes endlich zur Ruhe kommt, dann muss man begreifen können, dass nicht alles toleriert werden kann u. muss, erst dann nicht, wenn Akzeptanz eine Form der Demütigung darstellen sollte u. nicht der kulturellen Mach.

Knast vs. Psychiatrie

Mit Verlaub gesagt: Wer einen Geköpften zum "posen" braucht, der kann nicht ganz dicht im Kopf sein. Vielleicht gehören die nicht ins Gefängnis, sondern eher in die Klapse?

@09:25 von Kommissar

Warum sollte er es damals nichts bekommen haben? Können sie einen Grund benennen?

Merkwürdig nur,

daß die USA jetzt erst reagieren, ihn also auf die Terrorliste setzen. Bei dem bekannten Lebenslauf, wäre es wohl angebracht gewesen, viel früher aktiv zu werden. Oder schaut die EUSA absichtlich so nachsichtig auf diese Art von Straßenszene, weil sie immer wieder neue Terroristen braucht, mit denen sie ihre Waffengänge begründen können.
Abgesehen davon: die geradzu monatlich wiederkehrenden Amokläufe in den USA von erklärten Waffenfanatikern, bei denen oft dutzende von Menschen (darunter meist Kinder) ihr Leben verlieren, ist das kein Terrorismus? Nur eine Frage, weil in diesen Fällen kaum von Terrorismus gesprochen wird, sondern eher als notwendiges Übel für die starke Macht der Waffenlobby.
Oder die Massaker der Mafia in Mexiko, bei denen ebenfalls meistens viele normale Bürger ihr Leben verlieren. Die Mafia sieht das wohl als Kollateralschaden an. Kann man also die USA ebenso in diese Ecke stellen, wenn sie unvermeidliche Todesopfer in der Bevölkerung als notwendig betrachten?

Existenz verwirkt

Was für ein vertrauensseliges Gesicht. Dem möchte ich nicht nachts begegnen. Ich hoffe, dass der Westen und die arabische Welt sich endlich gegen die IS zusammenschließt und diese Mörder dort hinschickt, wo sie hingehören. Egal woher sie kommen. Auch bin ich dafür, dass Herr Cusbert nirgendswo mehr eine Aufenthaltsgenehmigung erhält; er hat sprichwörtlich seine Existenz verwirkt und zwar weltweit. Da hilft auch kein psychologisches Umschulungsprogramm o.ä.; wer innerlich so brutal und menschenverachtend ist, kann auch nicht mehr geheilt werden. Man sollte sich eher darauf konzentrieren, z.B. die armen Jesiden zu unterstützen.

@telemark

Wenn soll man denn kritisieren, wenn nicht die USA? Immerhin setzen die USA ihn auf eine Terrorliste und nicht die Bundesrepublik. Und immerhin werden die USA wahrscheinlich versuchen, ihn zu töten. Wahrscheinlich ist es Ihnen nicht bewusst, aber Töten ist eine ziemlich ultimative Bestrafung, die grundsätzlich abzulehnen ist, zumal wenn es keine Verhandlung und kein Urteil gibt! Alleine hierfür ist es angebracht, die USA zu kritisieren; es fallen mir allerdings noch viel mehr Gründe ein, die aber mit diesem Thema nichts zu tun haben.

Ich las neulich, dass von

Ich las neulich, dass von europäischen Dschihadisten verlangt werde, als Zeichen ihrer Ernsthaftigkeit und ihres Zugehörigkeitswollens Menschen zu töten.
Mich würde mal interessieren, ob dieses "Erlebnis" allein schon für eine Terroristenkarriere als Rückkehrer ausreicht. Oder anders gefragt, was macht einen Rückkehrer zu einem "dauerhaften" Terroristen? Gibt es da seriöse Untersuchungen?

Rechtslage ausschlaggebend .....

Hat merkel/cdu als dt. kanzler

bei Obama interveniert , da es ja ein
Dt.Staatsbürger ist,
u. WIR Deutschen einen Drohnenmord als Straftat ansehen müssen , d.h.,
man müßte dann d. USA Anklagen .....

hat merkel/cdu das bedacht ,,,,,
o. ist ihr d. Leben d. Dt. Staatsbürgers "egal" ?
berlin /merkel/cdu ist verpflichtet,
d.dt. Staatsbürger zu schützen,
denn noch ist ER unschuldig , u.selbst wenn schuldig, auch dann ist d. Deutsche Schutz gesetzlich vorge-
schrieben ...
Hat merkel das bei ihrer Reise bedacht ..............
oder wieder "abgenickt" ...........
Das wäre schon fatal für Sie ,
da sie damit ihre amtliche Glaubwürdigkeit verliert
u.fd. Dt. Staat Nicht mehr tragbar ist
vom Amtseid ganz zu schweigen ,
.....,aber damit hat sie es gar sowieso nicht so genau ..............

07:59 von Stefan P.

Ich teile Ihre Meinung zu den USA im großen und ganzen nicht, aber bei der Beurteilung der Lage in Europa und was hier geschieht stimme ich Ihnen voll und ganz zu. Man hätte Macht einiges zu tun, aber das kostet Geld und das Öl wird teurer, daher lassen wir sie weiter machen, mindestens solange es uns selber nicht ans Leben geht. Leider ist das so!

Enge Zusammenarbeit ......

@-- soelent Gruen :

Gehen sie davon aus ,
d.d. BND Alle relevanten Da. a.d. USA
liefert ,
allein schon deswegen ,
um gewisse "schmutzige Drecksarbeit" NICHT selbst erledigen zu müssen ...
Sie unterschützen d. ENGE Verbindung von BND -NSA-CIA usw...
Der BND ist d. d. Schoßhund d. CIA ...... dressiert ,,.....ferngelenkt ,
nur kontrolliert von PKG = merkels
mehrheit ,,,,,,,,,,
also absolute Narrenfreiheit ..!
Warum wohl d. geschwärzten Stellen in gewissen "Berichten" ?
mekrel wird es schon wissen ..,

Die ist viel kompakter, als viele denken.

09:35 von Projekt Gold

Mal ne Frage: Welche Fakten schaft Deutschland ?
Kuemmern Sie sich als Deutscher darum ???

re AWACS

"Aber jetzt ist er auf diese Weise ein Drohnenziel"

Alle IS-Militanten in Syrien/Irak sind militärische Ziele. Sich einzelne gezielt herauszusuchen ist weder möglich noch besonders sinnvoll.

Und sollte das letzte, was er jemals sieht, ein Hellfire-FK in Großformat sein, ist es ihm egal, ob der von einem UAV oder einem Kampfflugzeug abgefeuert wurde.

IS ist kein Abenteuer Urlaub und das war es schon !

Wer zu dieser IS Einheiten fährt , sollte sich im klarem sein , das er dort das Ermorden von Menschen erlernt . Das ist kein Abenteuerspielplatz oder Urlaub . Das ist das reale töten von Menschen und nur weil sie anders beten oder ihre Glauben aus üben oder sich nicht anpassen wollen . Selbst diese Krieger verlieren ihre freie Rechte zu handeln und was sie denken . Wer auch immer denkt , damit beginnt ein neuer Staat , nach islamischen Recht , der sieht diese Welt falsch . Nicht das Morden ist wichtig , sondern was aus den jungen Männern wird , tot bringende Krieger . Und wenn die USA diese ehemaligen Deutschen als Terrorist ein stufen , dann ist das richtig . Egal in welchen Land auch Jemand tötet , er bleibt ein Mörder und sollte so angesehen werden . Denn das ist nicht mal ein Urlaub , das ist Mord an der Menschlichkeit . Mord verjährt nicht , egal wo ! Ich habe kein erbarmen dafür !

@Jeaninne H.

"Eigentlich sollte der Staat solche Leute schon beim ersten Anzeichen Lebenslang unter Beobachtung stellen oder sogar ins Gefängnis werfen. "

Von Rechtsstaatlichkeit halten Sie wohl nicht viel?

Und mit Rap scheinen Sie sich auch nicht so recht auszukennen. Es geht keineswegs immer um "Frauen vergewaltigen" oder andere "auf grausamster Weise zu töten".

Schlechte oder auch unangemessene Texte finden sie auch in allen anderen Musikrichtungen. Dann also doch - wie es radikale Islamisten fordern - gleich Musik verbieten?

@Don-Corleone 13:03

Lieber Don-Corleone, mit Ihnen scheint mal wieder die Phantasie durchzugehen. Warum eigendlich glauben Sie, das sei ein Thema zwischen zwei Staatschefs? Aber immer wieder amusant, Ihre Ausführungen ;-)

Enge Zusammenarbeit ?

Leider ist dem Artikel nicht zu entnehmen , gegen oder für was hier gepostet wird , Vielleicht kann man das mal so übersetzen , das das von der Allgemeinheit auch verstanden wird und man darüber ernsthaft diskutieren kann - danke .

@Jochen Peter

"Da hilft auch kein psychologisches Umschulungsprogramm o.ä.; wer innerlich so brutal und menschenverachtend ist, kann auch nicht mehr geheilt werden. "

Profunde Ferndiagnose eines angesehenen Psychoanalytikers, nehme ich an? ;-)

12:19 von Projekt Gold

"die grundsätzlich abzulehnen ist, zumal wenn es keine Verhandlung und kein Urteil gibt!"

Ich für meinen Teil behaupte, ein ziemlich starkes Rechtsempfinden zu haben, aber wenn jemand mit einem abgeschnittenen Kopf posiert, wüsste ich ehrlich nicht, worüber man noch verhandeln oder gar urteilen müsste. Soll ein Gericht dem Herrn vielleicht erstmal eine offizielle Vorladung zustellen, und diese mangels Zustellungsmöglichkeit im Amtsblatt veröffentlichen oder wie hätten Sie oder andere Berufsbedenkenträger es denn gern?

@Wundertüte

"...sollte der Wiedereintritt in die EU verwehrt werden!"

Nein. Die sind hier nach rechtsstaatlichen Grundsätzen abzuurteilen. Nicht mehr aber auch nicht weniger.

Übrigens: Genau so wird das auch gemacht. Und das ist gut so.

Meldung wert?

Werden wir nun immer über die ÖR darüber informiert, wer auf die Terrorliste kommt? So eine Art Terrorist des Monats? Ist diese mediale Aufmerksamkeit nicht Wasser auf die Mühlen dieser Radikalen?
.
Aber wenn wir schon dabei sind, ich wäre für eine monatliche Top10 Liste in der Art "diese Unternehmen haben unseren Staat diesen Monat wieder um soundsoviel Steuern geprellt". Da wäre sogar konstruktiv. Da könnt man mal sein Image durch Steuern aufbessern, statt die Kohle in schwachsinniger Werbung zu verbrennen.

re doncorleone

"u. WIR Deutschen einen Drohnenmord als Straftat ansehen müssen"

Wo steht, dass wir das müssen?

@13:08 von Don-Corleone

>>
Der BND ist d. d. Schoßhund d. CIA ...... dressiert ,,.....ferngelenkt ,
nur kontrolliert von PKG = merkels
mehrheit ,,,,,,,,,,
also absolute Narrenfreiheit ..!
jada, jada, jada, der Ami ist an allem Schuld, jada, jada, jada
<<

Junge, Junge, Junge, was muss passieren seit dass man so viel ideologischen Hass gegen unser Rechtssystem und den Westen als solches entwickeln kann. Wenn Sie denn wenigstens generell gegen Geheimdienst wären, könnte man für Ihre Einstellung vielleicht sogar noch etwas Verständnis aufbringen. Aber Sie haben scheinbar absolut kein Problem mit der Arbeit der Geheimdienste in sozialistisch geführten Staaten. Ist das weil dort die Geheimdienste automatisch zu 'Friedensgeheimdiensten' werden ?

@NH278

"oder wie hätten Sie oder andere Berufsbedenkenträger es denn gern?"

Ich hätte gern, das - auch bei eindeutiger Beweislage - ein rechtsstatliches Gericht über Schuld oder Unschuld entscheidet und das Strafmaß nach unseren Gesetzen festlegt wird.

Das hat nichts mit Bedenkenträgerei, sondern mit Rechtsstaatlichkeit zu tun.

@ Hugomauser um 14.37

Danke! Da Sie genau meine Einstellung wiedergeben, erspare ich mir eine Erwiderung an NH278.

@hugomauser

ja klar, der arme Mann hatte ne schwere Kindheit. Der braucht nur ne Gesprächstherapie dann jeht dat widder... ;-)

Rechtsstaatlichkeit

Genau hier ist das Problem, was sollen wir machen mit denen die zurück kommen?
Da wäre es doch besser wenn wir alles tun dass möglichst viele NICHT mehr "Heim" kommen...
Drohnen und Kampfflugzeuge bis keiner mehr übrig ist, Kollateralschaden eingeschlossen.

re hugomauser

"Ich hätte gern, das - auch bei eindeutiger Beweislage - ein rechtsstatliches Gericht über Schuld oder Unschuld entscheidet und das Strafmaß nach unseren Gesetzen festlegt wird.

Das hat nichts mit Bedenkenträgerei, sondern mit Rechtsstaatlichkeit zu tun."

Sie können derlei Rechtsstaatlichkeit nicht abgehoben von konkreten Umständen einfordern.

Es bedarf einer funktionierenden Staatsgewalt, die den Straftäter festsetzt und einer ordentlichen Gerichtsbarkeit zuführt. Wo sich Straftäter im rechtsfreien Raum bewegen fehlt schlicht die Voraussetzung für rechtsstaatliche Verfolgung.

Es steht auch jedem IS-Militanten frei, sich der deutschen Justiz zu stellen und abgeurteilt zu werden.

Bis dahin sind sie legitimes Ziel militärischer Handlungen.

Von der Terrorliste der USA

halte ich eigentlich recht wenig. Zuviele Personen sind wegen irgendwelcher Lapalien, Verleumdungen und Mutmaßungen auf dieser Liste gelandet und wurden Opfer von gezielten Tötungen durch Drohnen, Kommandoaktionen etc.
Im Falle von Cuspert allerdings hält sich mein Mitleid und mein Verständnis über eine Diskussion um das Für und Wider arg in Grenzen. Dieser Mensch voller Hass, Verblendung und Brutalität steht völlig zu Recht auf dieser Liste und erfährt hoffentlich irgendwann das gleiche Schicksal, was zahlreiche Menschen unter ihm erdulden mussten und leider noch müssen.

15:14 von knallerlei

"Genau hier ist das Problem, was sollen wir machen mit denen die zurück kommen?"

Hab ich doch beschrieben. Gegen die wird ein Zustellbescheid im Amtsblatt veröffentlicht. Wird diese Herren sicher beeindrucken.

Rechtsstaatlichkeit ist eine wunderbare Sache, eine Errungenschaft der Zivilisation, aber sie endet nunmal an der Landesgrenze.

Und da diese Typen weitermorden, während wir über rechtsstaatliche Prinzipien philosophieren, bleibt hier nur das Beenden dieser Morde mit allen notwendigen Mitteln.

Darstellung: