Kommentare

Islamisten

Immerweiter lassen sich die Staaten der Welt von diesen Irren vor sich her treiben, es wird Zeit diesem Spuk ein Ende zu setzen. Angebliche Perspektivlosigkeit kann nicht die neue Entschuldigung und Rechtfertigung sein! Öffnet die Arsenale, diese Personen erkennen die Haager Landkriegsordnung noch irgend ein anderes Wort ausser ihres "Gottes" nicht an, also!!!

Naja ... irgendwann wird es

Naja ... irgendwann wird es niemanden mehr in der Region geben ... außer den Terroristen. Spätestens dann werden sie mit der Realität konfrontiert: "Hmmm ... wo kriegen wir jetzt Lebensmittel her?"

@16:15 von privat23

"Öffnet die Arsenale, "
.
Al Quida wurde doch jetzt mehr als 10 Jahre von dem westlichen Militär gejagt. Ergebnis? Boko Haram, ISIS, etc. Also - super Idee!
.
Die einzige Chance gegen Terrorismus ist diesen Organisationen die Basis ihrer Macht entziehen - Menschen. Und das funktioniert erst dann, wenn diese Menschen eben Perspektiven haben und Mitglied einer Terrororganisation zu sein dagegen keine mehr ist.

danke

für die ausführlichen Berichte.

Der radikale Islam ist auf dem Vormarsch

Wer will leugnen, dass die Radikalisierung des Islam etwas mit einer tiefsitzenden Animosität gegen westliche Lebensvorstellungen zu tun hat und Anspruch erhebt auf politische Gestaltung seines Einflussgebietes. Ersteres ist nachvollziehbar, weil der Islam wohl diejenige Religion ist, die am stärksten auf Seele, Geist und Körper Anspruch erhebt. Der Koran reglementiert das Leben bis ins kleinste und jede Regel ist mit Androhung auf Strafe verbunden. Dies erschwert hierzulande das alltägliche Zusammenleben im öffentlichen Raum. Je stärker die Orthodoxie in derlei Religionen, desto stärker auch das Kontrollsystem. Mit steigender Armut oder sinkender Akzeptanz radikalisiert sich dieses
Glaubenssystem. Das Problem: Politische kritik ist dann auch Religionskritik und umgekehrt. Politische Weisungen werden religiös begründet und schlimmstenfalls mit Heilsversprechen gekoppelt.. Auf diese Weise ist der Islam gefährdet, weil man ihn über Eliten gefährlich machen kann.

Es gibt Gründe für das Erstarken der Boko Haram,

die der Westen mit zu verantworten hat.

Finanziert wird diese Terrorbande (wie viele andere auch) schon seit längerem durch die wahabitischen Saudis. Die bleiben aber unsere geschätzten, lieben Freunde. Da schauen wir weg.

Den aktuelle Schub verdanken wir aber der "Befreiung" Libyens durch den Westen. In der Folge des Zusammenbruchs aller staatlichen Strukturen dort sind Terroristen und moderne Waffen nach Mali und auch zu Boko Haram geströmt.

Tja, Kollateralschäden westlicher Politik sind leider unvermeidlich.

Boko Haram

Da sieht man es doch ganz deutlich ...!
"Westliche Bildung ist Sünde" - Der liebe Gott hat uns und unsere Hirne erschaffen, so dass wir unsere Hirne auch einsetzen können. Für diesen Ausspruch müsste man einen Preis aussetzen für "Dummheit" !
Boko Haram hat offensichtlich KEIN intelligentes Führungspersonal, offenbar nur Dummköpfe !

Islamisten sind keine Moslems!

18:01 von Austriaco:
"Der Koran reglementiert das Leben bis ins kleinste und jede Regel ist mit Androhung auf Strafe verbunden. Dies erschwert hierzulande das alltägliche Zusammenleben im öffentlichen Raum."

Mit allen Muslimen die ich im Freundes- oder Kollegenkreis habe, lässt es sich hervorragend zusammenleben. Ich habe auch nie schlechte Erfahrungen mit Moslems gemacht - und es gibt einige in Berlin.

Vielleicht sollen Sie mal rausgehen und welche kennenlernen. Dann würden Sie möglicherweise verstehen, dass der Koran bzw. die Moslems mit Islamisten nicht viel zu tun haben.

@privat23

Da das andere Thema beschlossen wurde, hier erneut meine Frage:

In welcher Region dieser Erde gab es Terrorismus, der durch einen Militärschlag beseitigt werden konnte?

(Bitte nennen Sie mir nur Beispiele, bei denen die Zivilbevölkerung überlebte!)

Ich Frage mich auf was wir

Ich Frage mich auf was wir hier warten ? Warum greift man wie in anderen Ländern noch noch nicht ein ? Hat die "Boko Haram" etwa noch nicht erreicht was gewisse Entscheidungsträger wollen ?

Unmenschlich kaltblütig

Was sagt eigentlich die Staatengemeinschaft, sprich UNO dazu? Man hört nichts.
Ich EU-Parlament gab es heute wenigstens eine Debatte. Und man stelle sich vor, das Leid der Menschen ist bis zu den Abgeordneten, samt der Aussenbeauftragten, vorgedrungen! Eigentlich ein bemerkenswerter Fortschritt. War er doch eine Nachrichtenmeldung mit Redebeitrag der Italienerin wert. Man müsse, so hieß es, den Blick jetzt nach Afrika lenken. Es könnte ja doch noch was draus werden.
Wie viel Tote sind es jetzt? Das könnte reichen. Wir lenken den Blick darauf!

19:55 von Nachfragerin

"Der Koran reglementiert das Leben bis ins kleinste und jede Regel ist mit Androhung auf Strafe verbunden. Dies erschwert hierzulande das alltägliche Zusammenleben im öffentlichen Raum."

Austriaco hat das völlig korrekt gesagt.

..."Dann würden Sie möglicherweise verstehen, dass der Koran bzw. die Moslems mit Islamisten nicht viel zu tun haben."

Der Koran hat mit Moslems schon was zu tun. Der ist ihr Handlungsleitfaden! Der Koran regelt ALLES! Mit welchem Fuß man zuerst eine Moschee betreten soll. Die Waschung (Zeremonie) vor dem Gebet. Sogar - verzeihen sie- den Gang zur Toilette. Einfach alles!

Normalerweise sollte sich jeder daran halten. Dass dies nicht geschieht, ist mir auch klar.

In Saudi-Arabien gibt es eine Moralpolizei, die darauf achtet, dass b. einer Frau keine Haarsträhne unter dem Hidschab hervorschaut. Peitschenhiebe können garantiert sein.

Das am Rande.

Es geht um die gewaltbereite Minderheit - sie sind das Problem.

Eine Minderheit hat 1979 den Iran gestürzt.

Dringend Zeit für internationale Intervention

Es wird dringend Zeit für eine internationale Intervention. Boko Harem muss gestoppt werden. Mit allen Mitteln!

Schimpf und Hass hilft nicht weiter

Wir sind an einem Punkt, an dem wir merken, dass es nicht weitergehen kann wie bisher. Keiner kann Lösungen auf den Hass und den Terror präsentieren, der den Menschen überall in diesen Tagen entgegenschlägt. Wie kommen Menschen auf die Idee andere Menschen einfach brutal abzuschlachten? Was für Motive/Ziele haben sie? Wie kann man nur junge Mädchen rauben und versklaven?
Genau kann man all dies, ohne je mit einem der Djischadisten gesprochen zu haben, wohl nicht sagen. Aber da Menschen menschlich sind, geht es oft um simple Dinge - Ansehen, Geld, Macht, Gruppenzugehörigkeit. Denn genau das ist, was die Anhänger der Terrorgruppen leider erhalten. Religionen sind oft der Deckmantel, das Werkzeug, um solche Ziele durchzusetzen. Sie vermitteln das Gefühl von Zusammengehörigkeit und Sinn. Es gilt zu überlegen, wie man diese Spirale durchbrechen kann. Solange sollte man alles tun, um den Opfern und Flüchtlingen zu helfen. Immerhin wachsen dort gerade ganze Generationen in Krieg&Terror auf.

Augen auf

Es ist bekannt, das die Boko Haram auch Unterstützer in Südnigeria haben, sprich die Regierung.
Zudem ist das Militär Nigeria's ein Witz, sie besitzt lediglich 8 veraltete russische Kampfflugzeuge und aber dafür sehr viele korrupte Generäle.

Bitte nennt solche Menschen

Bitte nennt solche Menschen nicht Islamisten. Es sind Jihadisten und haben mit Islam nix zu tuhen. Sie verbinden andauernt den Islam mit den Terroristen. Das sind Keine Islamisten das sind Terroristen die nur den Islam benutzen.

Darstellung: