Kommentare

wg. Hintergrund

Wenn damals fast 1/4 der Bevölkerung (2 Mio) starb, gab es also rund 8 Mio Bürger. Nun bringen 2-3 Anführer nicht 2 Mio Menschen um. Da muss es ebenfalls Millionen von Helfern und Helfershelfern gegeben haben. Werden/Wurden diese auch strafrechtlich verfolgt?

Als jemand der staendig in Kambodscha arbeitet

kann ich dazu nur sagen: Dieser Prozess ist ein Buehnenstueck fuer die Weltoeffentlichkeit. Die jungen Kambodschaner wollen dieses Thema nicht mehr hoeren und in die Zukunft blicken. Hier wurden natuerlich die Richtigen verurteilt. Das Problem ist, das die Folterknechte und Peiniger noch heute zu tausenden im ganzen Land frei herumlaufen und sogar Staatsposten bekleiden. Hun Sen, der derzeitige Wahlfaelscher und Praesident IST ebenfalls ein alter Khmer Rouge Offizier incl. diverser Staatsbeamter. In Kep ist die Verwaltung noch VOLLSTAENDIG in der Hand ehemaliger Khmer rouge . Und JA es gibt sogar wieder Lager, die man Detention Center nennt. Einziger Grund dort zu landen: Totale Armut, Wohnsitzlosigkeit und betteln. Das Land ist heute wieder(immer noch) in der Hand einer Bande von Verbrechern und Ausbeutern. Mit freundlicher Hilfe der UN. Die letzten Waelder verschwinden gerade. Die Vertreibungen gehen weiter. Die Unterdrueckung der Massen ebenso.
apache-group.org

eigentlich eine milde Strafe

für eine der schlimmsten Mörderbanden, die es je gegeben hat.

Mein Respekt

gilt den Menschen in Kambodscha, die es geschafft haben in Choeung Ek eine Gedenkstätte zu schaffen, die einerseits sehr intensiv und direkt die Greuel vor Augen führt, die dort passiert sind aber andererseits auch ein Zeichen der nationalen Aussöhnung darstellt und respektvoll mit den Gebeinen der Toten umgeht.

Die Stunden, die ich dort verbracht habe, haben mich nicht nur betroffen, sondern mir auch unvergesslich gemacht, wie grausam und pervers jede Form von Terrorherrschaft, Genozid und Krieg ist.

Parallelen zur deutschen Geschichte oder aktuellen Ereignissen in anderen Teilen der Welt sind mir durchaus bewusst, ich will sie aber hier nicht breit treten.

Mir ist in Choeung Ek auch klar geworden, dass das immer wieder passieren wird. Das Einzige, was ich selbst dagegen tun kann ist, mich selbst solchen Dingen bereits im Ansatz zu verweigern und dies auch meinen Kindern beizubringen. Wenn ich an diesen Besuch denke, werde ich immer traurig - und das ist auch gut so.

Das wurde aber auch Zeit!

Diese beiden Herren waren dafür verantwortlich, dass Menschen in Zwangslagern verhungerten, deren einziges Verbrechen darin bestand, eine Brille zu tragen.

Es wird Zeit, dass hier ein Urteil gesprochen wird. Es wird aber auch Zeit, dass sich Sozialisten überall auf der Welt von diesen Verbrechern distanzieren.

Dank solcher angeblichen "Kommunisten" wie Stalin, Mao, Kim und Pol Pot wird die sozialistische Bewegung die nächsten hundert Jahre damit beschäftig sein zu zeigen, dass die Idee von Marx und Engels ursprünglich mal was mit Menschlichkeit zu tun hatte.

Diese Typen haben der sozialistischen Idee mehr Schaden zugefügt, als jeder Kapitalist.

Es wird Zeit, dass wir Sozialisten einen klaren Trennstrich ziehen, Verantwortung übernehmen, akzeptieren, dass diese Verbrechen im Namen des Marxismus passiert sind und dass wir heute dafür einstehen, dass sich so etwas nie wiederholt.

Abschreckung für zukünftige Massenmörder?

"Die Angeklagten hatten während des Prozesses mehrfach erklärt, von Vertreibung und Ermordung nichts gewusst zu haben."
Na klar das behaupten bei uns in den Demokratien die Eliten auch wenn sie etwas nicht haben kommen sehen wozu sie gewählt u. eingestellt wurden ,vorher trotz Kritik alles geheim hielten u. runterspielten wie die drei Affen im Gleichniss bis keiner mehr vorbeischauen kann.(wenigstens zeitnah kann man dann die gröbsten Versager dann evtl. entlassen oder abwählen,was auch ein paar Jahre aber keine 35 Jahre dauern kann)
Pol Pot bereits friedlich u. in Ruhe gestorben 35 Jahre bis zu minimalsten Konsequenzen vergangen. Das schreckt natürlich potenzielle Massenmörder ab u. Hitler,Mao oder Stalin drehen sich wohl im Grabe wenn sie mitbekommen das irgendwie nicht die vollständig u. ganze Welt ihrer Meinung war oder ist, schließlich haben diese Massenmörder heute noch genug Anhänger?Und selbst heute soll es noch genügend Könige oder Potentaten geben mit genügend Potential !

um 07:48 von Agent lemon

Sehr guter Kommentar! Gruß.

Der Kommunismus in reinform,

Der Kommunismus in reinform, endlich bekommen Sie Ihre gerechte Strafe.

Ein schwacher Trost

Zwei Leute werden stellvertretend für ein Regime bestraft...

Ein Terrorregime, dass Millionen getötet hat...

Und dazu kommt, dass "Lebenslänglich" wohl höchstens 10 Jahre bedeutet...

Naja, besser als gar nichts, zwar nicht viel besser, aber immerhin besser...

@08:09 von Seacow

Im Vergleich zu den begangenen Verbrechen mag es eine milde Strafe sein, aber eine härtere Strafe würde nicht für mehr Gerechtigkeit sorgen.

Man kann sich als Aussenstehender kaum vorstellen....

wie das wohl ist, wenn man als Kaeufer noch heute (ich habe das zigfach so erzaehlt bekommen) seine ehemaligen Peiniger am Marktstand trifft. Das ist in Kambodscha voellig normaler Alltag. Zigtausende der Knechte leben heute ein ganz normales Leben. Und wer glaubt das die Khmer Rouge wirklich tot sind in Kambodscha irrt. Diese Leute gibt es immer noch . Oft als Beamte. Wie schon vorher geschrieben ist ein alter Khmer Rouge sogar Praesident und greift immer wieder schuetzend ein, wenn ehemalige Genossen ins Rampenlicht geraten. Was wir sehen sind Bauernopfer . Tausende (ex)Rote Khmer leben heute in Wohlstand an der Spitze der Gesellschaft Kambodschas waehrend die Masse der Menschen Rechte hat , die nur auf dem Papier existieren. Vertreibungen und Enteignungen und wenns sein muss Mord sind dort Alltag. Aber als Chef einer NGO oder gar als UN Angestellter kann man dort im Luxus schwelgen. Bitte mal "Detention Centers Cambodia " googeln oder den Artikel beim Guardian suchen.

@ systemrelevanz

"Da muss es ebenfalls Millionen von Helfern und Helfershelfern gegeben haben."

da reichen ein paar tausend. Was mit denen ist, weiß ich allerdings auch nicht.

Ein G'schmäckle bleibt

Zwei 83- und 88-jährige Mumien, die ihr Leben schon hinter sich haben, zu "lebenslanger Haft" zu verurteilen, ist ein ziemlicher Witz. Bestens bekannt aus dem eigenen Land, wo Nazi-Verbrecher erst einmal politische Karrieren, den wohlverdienten Ruhestand, evtl. noch einen längeren Auslandsaufenthalt hinter sich bringen müssen, bis kurz vorm Sensenmann noch die Justiz zuschlägt. Friedensnobelpreisträger wie Kissinger, die auch in Kambodscha ein bisschen am Völkermorden beteiligt waren, brauchen nicht mal das zu befürchten.

Ich hörte heute morgen das es

Ich hörte heute morgen das es mehr Menschen auf der Flucht gibt als im 2.Weltkrieg zusammen!
Kapitalismus,Kommunismus, Marxismus, Sozialismus oder auch Religionen sind Theorien mit Potenzial u. sie haben gemein das man sich derer bedienen kann. Die eigentlich gute Absicht trägt aber auch eine fatale Funktionalität zum Verderb der Menschen in sich.Diese Theorien lassen sich in die eine oder andere Richtung nutzen so wie alle Dinge immer 2 Seiten haben u. z.B.mit Leben oder Tod oder Licht oder Schatten gefüllt werden können usw. Der Unterschied ist zu anderen Dingen das Massenpotenzial.
Im Namen Gottes, Allah,Marx,Sozialismus,des Königs usw.Kim,Assad,Mao ,Hitler Stalin und und und?
Ergo, kein Ding auf der Welt ist nur böse oder nur gut! Womit der Mensch es füllt ? Fragen wir doch mal einen Islamisten ob es Allah überhaupt gibt oder einen Katholiken ob es Gott gibt oder Assad ob er eine Legitimation hat sein Volk abzuschlachten mit Fassbomben usw.?Drum denke selbst lieber Mensch!

Darstellung: