Kommentare - Neue Höchstwerte bei Inzidenz und Neuinfektionen

03. Februar 2022 - 08:00 Uhr

Das RKI meldet 236.120 Neuinfektionen und eine Inzidenz von 1283,2 - am Vortag lag sie bei 1227,5. In den Krankenhäusern bleibt die Lage stabil.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Neu

Die Schweizer Regierung erwägt die Aufhebung aller Corona-Maßnahmen ab Mitte Februar. „Natürlich ist die Pandemie nicht vorbei“, sagte Bundespräsident Ignazio Cassis am Mittwoch vor Journalisten. „Es gibt aber Licht am Horizont.“ Die Schweiz werde lernen, mit dem Coronavirus ähnlich wie mit der Grippe zu leben.
Bei einem positiven Verlauf der derzeitigen Corona-Welle sollen am 17. Februar dann möglichst alle Beschränkungen fallen. Dazu zählen unter anderem der Impfnachweis für Restaurants und Kulturveranstaltungen sowie die Maskenpflicht in Geschäften und im öffentlichen Personenverkehr. Auch für private Zusammenkünfte soll es keine Vorschriften mehr geben.

Ganz neu

Erstmals seit fast einem Jahr ist die Zahl der Corona-Schwerkranken in Israel wieder über 1000 gestiegen. Das Gesundheitsministerium teilte mit, 1010 schwer an Corona erkrankte Patienten würden in Krankenhäusern behandelt. Den bisherigen Höhepunkt hatte die Zahl im Januar 2021 mit rund 1200 Schwerkranken erreicht. Israelische Krankenhäuser klagen gegenwärtig über eine hohe Belastung. 4 fach Impfung!

Kakophonie

Mittlerweile fühle ich mich wie das Kaninchen vor der Schlange.
Was ist denn nun der Plan?

Seltsam

Die Ständige Impfkomission wird offenbar eine vierte Impfung empfehlen.
Südafrikanische Forscher haben jetzt untersucht, ob Menschen, die mit Omikron infiziert waren, auch gegen Delta geschützt sein könnten. Dafür überprüften sie die Blutproben mehrerer Personen, die sich während der Omikron-Welle in Südafrika angesteckt hatten. Während der Infektion hatten die Testpersonen Antikörper gebildet. Anhand derer konnten die Forscher Tests durchführen und erkennen, ob die Versuchspersonen einen natürlichen Schutz gegen Omikron und Delta entwickelt hatten.
Das Ergebnis der Studie: Die Antikörper der Testpersonen konnten auch Viren der Delta-Variante neutralisieren! Heißt: Eine Infektion mit Omikron bietet auch Schutz vor Delta.

Schnarch

Wen will man denn mit solchen "Meldungen" hinterm Ofen vorlocken?

An Sternenkind

Wieso wiederholen Sie in allein drei Beiträgen hier Meldungen, die sowieso für jeden einsehbar sind.
Hier sind persönliche Meinungen gefragt, nicht bloß stumpfe Kopien von Pressemitteilungen.
Außerdem: Meldungen aus dem Ausland sind nicht vergleichbar, da vielerorts das Bildungsniveau höher ist als bei uns und die Impfquoten sowie Eigenverantwortung entsprechend höher.

- 08:15 Uhr von Apropositiv

gibt es einen Plan?
.
Es scheint wirklich kein Plan zu existieren. Diese Hilflosifkeit wird erschreckend deutlicn, wenn man mancherlei konfuse Empfehlungen ließt: z.B. "Covid allein zu Haus" in Zeit online Tv.
.
Wenn dann auch weiterhin das Handeln oder auch Nichthandeln der Verantwortlichen dieser Resignation nichts entgegensetzt. so kann man nur den Virus bitten, es milde angehen zu lassen. Nur, wie lange hat er Geduld mit uns.

Fehlende Strategie der Politik ist die größte Bremse

Was spricht für die Lockerungen? Als Signal, dass die Pandemie überstanden ist, ist sie aber nicht. Glaubt man wirklich die vernünftigen Regeln sind der Hauptgrund für die fehlenden Kunden, egal in welchem Bereich? Ja, einige werden sicher vom Prozedere des Vorzeigens der Nachweise abgeschreckt und sicher werden auch manche Ungeimpfte nach Lockerungen wieder mehr Geld ausgeben. Der größte Teil der fehlenden Umsätze liegt aber sicher an der verständlichen Vorsicht der Verbraucher, die eben nicht für ein Abendessen etc. eine Infektion riskieren wollen.
Hätte unsere Politik eine schlüssige Strategie, die die Menschen nachvollziehen und daher mittragen können, wäre die Grundstimmung auch sicher deutlich positiver. So aber ist Deutschland von Verunsicherung durchdrungen und daher bleiben viele lieber zuhause, als zu konsumieren.
Fehlende verlässliche Testmöglichkeiten sind dabei sicher auch ein wichtiger Punkt.
Das planlose Gerede quer durch alle Parteien wird das nicht verändern.

Am 03. Februar 2022 - 08:15 Uhr von Apropositiv

"In dem Beschlusspapier wird auch auf die Voraussetzung verwiesen, dass die Veranstaltungen, so wörtlich, "den Vorgaben der 2G-Regel oder 2G-Plus-Regel entsprechend durchgeführt werden". Zudem sei das Tragen mindestens einer medizinischen Maske Bedingung."

Und das im Fussallstadion... da sehen wir dann die Massnahmenverweiger im Fernsehen ..... aber Demostrationen werden verboten weil die Leute nicht alle eine Maske tragen.

@08:28 Uhr von DeHahn

"Wen will man denn mit solchen "Meldungen" hinterm Ofen vorlocken?"
Das frage ich mich auch außer diejenigen, die vom andern Stern sind.

kurtimwald..

Sternenkind scheint einen Zusammenhang zwischen steigenden Zahlen und der 4.Impfung zu sehen..

@DeHahn..
Bitte nicht schnarchen sondern weiter wachsam und vorsichtig sein..

@logig

Wie schon öfter nachgefragt, was wäre denn Ihr Plan zum Handeln ? Da halten Sie sich immer bissle bedeckt.

@kurtimwald "da vielerorts…

@kurtimwald "da vielerorts das Bildungsniveau höher ist als bei uns und die Impfquoten sowie Eigenverantwortung entsprechend höher." So ganz kann Ihr Seitenhieb gegen Ungeimpfte ja nicht stimmen, denn Bremen hat die höchste Impfquote ist aber regelmäßig auf dem letzten Platz bei Pisa. So langsam sollten wir mal wieder damit anfangen wie zivilisierte Menschen miteinander umzugehen anstatt uns gegenseitig immer neue Seitenhiebe zu verpassen.

08:36 Uhr von Forfuture

Tja, nur das Problem hier ist, das nicht alle am gleichen Strang ziehen wenn ein Plan vorhanden ist, das sieht man ja an die Demos.

Ganz neu - und unverifiziert

08:07 Uhr von Sternenkind:
"... Schwerkranke in Israel wieder über 1000 ... Israelische Krankenhäuser klagen gegenwärtig über eine hohe Belastung. 4 fach Impfung!"
Zur Recherche:
-bereits nach Sommer 2021 nachlassende Impfstoffwirkung = steigende Krankenhauseinweisungen.
-statistischer Effekt: je höher die Impfquote, desto wahrscheinlicher Krankenhauseinw. von Geimpften (das ist doch bekannt!)
-lt. RKI lagen Ende 2021 die Inzidenzen Ungeimpfter deutlich (!) über denen der Geimpften
-lt. RKI ist die Beeinträchtigung des Schutzes vor schwerer Erkrankung durch Omikron deutlich (!) niedriger als vor einer Infektion
-Auffrischungsimpfungen erhöhen den Schutz vor Omikron.

Da aber im Januar 2022 wieder bewußt falsch gelenkte Informationen auf fratzebook&Co herumgereicht werden, tut Recherche dringend Not, damit Kommentare wie von User sternenkind nicht unverifiziert bleiben:
"https://www.juedische-allgemeine.de/israel/belegen-geimpfte-menschen-di…"

@Apropositiv um 08:15

>> Mittlerweile fühle ich mich wie das Kaninchen vor der Schlange.
Was ist denn nun der Plan? <<
.
Sie können also nachvollziehen, wie sich ein Kaninchen vor einer Schlange fühlt? Ich glaube, „fühlen“ tut das Kaninchen erst dann was, wenn die Schlange es am Wickel hat …
.
Zur Frage des Plans: schwierige Entscheidungen, wenn man v. a. auch die Meldungen aus dem Ausland hört (Dänemark, Schweiz, etc.), die sehr stark öffnen - ob das richtig ist und gut geht, zeigt die Zeit; ich weiß es nicht. Aber m. E. sollten weiterhin die bekannten AHA-Regeln eingehalten werden, bei Gastronomie und Kulturveranstaltungen würde ich entsprechend 2G öffnen, Impfungen natürlich weiter forcieren (auch wenn ich derzeit noch gegen eine Pflicht bin, obwohl ich schon 3 Impfungen habe) … die Omikronwelle wird ja nach Aussagen diverser Experten ab Mitte Februar abebben - wieviele Menschen dann einen gewissen Schutz durch Impfungen oder Infektion haben, wird man sehen … täglich grüßt dann das ???

Was sagen Inzidenzen aus?

Und warum wird nicht spezifiziert, welche Inzidenzen es sind?
Es müsste heissen die "Corona-Omikron-Varianten-Inzidenz".
Denn Omikron ist nicht Delta! Und Corona nicht gleich Corona.
Die Hospitalisierungsrate ist viel wichter:
Wer wurde WEGEN (und nicht mit) Omikron hospitalisiert.
Man sieht ja auch keine Eilmeldung, weil Inzidenz von Schnupfen sprunghaft ansteigt...
Das alles ist meine persönliche Meinung.

Herr, gib uns unsere halbjährliche Covid Impfung ?

Es scheint Gewohnheit zu werden, alle halbe Jahre eine neue Impf-Empfehlung, dann Impf-Aufforderung und dann ? Das procedere ist bekannt.
Es wäre ja noch nachvollziehbar, aber ich kann beim besten Willen nur Hilflosigkeit und keinen Plan erkennen.
Das Gute daran: die Regierungen sind in großer Sorge um die Gesundheit der in Deutschland Lebenden. Das ist auch deutlich erkennbar und man möchte einfach nur das Beste für uns.
Unsere Eltern wollten meist auch nur unser Bestes.

Wenn ich das so alles lese…

Wenn ich das so alles lese frage ich mich langsam was wollen wir eigentlich. Zum einen heule die Eltern weil sie ihre Kinder in z.t. Coronaverseuchte Schulen und Kitas schicken müssen, auf der anderen Seite wollen sie sich freiwillig zum Infektionsherd für eben diese Kinder machen. Meine Freiheit über alles!

@Sternenkind, 08:07 Uhr

Sind Sie denn tatsächlich der Meinung, dass die 4-fach Impfung die Infektionszahlen in Israel in die Höhe getrieben hat? Ihr Feldzug gegen das Impfen und gegen Corona-Schutzmaßnahmen scheint nur noch einer tumben Ideologie zu folgen. Natürlich bietet die aktuelle Situation um die Omikron-Variante mit einem i.d.R. vergleichsweise milden Krankheitsverlauf die Hoffnung, die Pandemie in den Griff bekommen zu können. Aber soweit sind wir noch nicht. Es wäre fatal, den Menschen Versprechungen zu machen, die dann nicht gehalten werden können und die zu nachlässigem Verhalten im Umgang mit Corona führen.

Laut Herrn Lauterbach wurden…

Laut Herrn Lauterbach wurden 8 Impfdosen pro Einwohner bestellt. Wer da an ein Ende der Pandemie glaubt sieht wohl auch grüne Männchen.

4. Impfung?

Ohne mich. Ich habe schon meine 3. Impfung nur sehr widerwillig über mich ergehen lassen. Einen Sinn sehe ich nicht mehr, außer den, weiter einkaufen und arbeiten zu können.
Und es soll mir niemand mehr kommen und von Solidarität reden. Wer weiter dreimonatlich/halbjährlich geimpft werden möchte, der soll das tun. Er/sie soll dann aber bitte auf sich selbst aufpassen und nicht den Rest der Bevölkerung in Geiselhaft nehmen und den Staat als Vollkaskoversicherung sehen.

Für mich ist das eher Egoismus als Solidarität.

Hospitalsierung

"Darunter können auch Patienten sein, die wegen einer anderen Erkrankung in die Klinik mussten, aber positiv auf Corona getestet wurden."
***
In Deutschland werden - o Wunder! - keine Daten dazu erhoben.
Aber in anderen Ländern sind 50% dieser hospitalisierten Corona-Patienten nur Zufallsfunde. Das heißt, der Patient ist nicht wegen Corona ins Krankenhaus gekommen und wurde da positiv getestet.

Schutz nach Infektion - keine bahnnrechende Erkenntnis

08:23 Uhr von Sternenkind:
"Die Ständige Impfkomission wird offenbar eine vierte Impfung empfehlen."
Gut so!
Oder ist Ihre Welt schon durch mit der Pandemie?
.
"Das Ergebnis der Studie: Die Antikörper der Testpersonen konnten auch Viren der Delta-Variante neutralisieren! Heißt: Eine Infektion mit Omikron bietet auch Schutz vor Delta."
Wie alt ist diese Studie?
Sie hauen hier Informationen raus Beleg, das ist unseriös.
Wenn ich jetzt annehme, das "Ihre" Studie top-aktuell sein sollte, dann hätte man sich das Geld dafür auch sparen können, denn erstens dominiert Omikron, wenn ich das Geschehen richtig verfolge, was soll also der Hinweis auf Schutz vor Delta? Und zweitens geht auch der durch Infektionen erworbene Schutz sehr bald verloren. Also Ärmchen hinhalten und sich impfen lassen.

Es gibt viele Sachen mit…

Es gibt viele Sachen mit denen man viel mehr erreichen könnte als mit Verboten und Gängeleien. Ein erster Schritt wäre erst mal Transparenz schaffen und damit der Bevölkerung zu ermöglichen die Gründe für die Maßnahmen nach zu vollziehen. Den Zauderern einen Impfstoff zur Verfügung den sie möchten und den es gibt. Manchmal auch einfach mal überlegen was man so Berichtet, Aussage einer Virologin im Interview mit der Tagesschau (der Name ist mir leider entfallen) "Es ist doch bei den meisten Impfungen so das wir 3 Spritzen brauchen bis die Immunität gegeben ist." War mir neu und mir fällt auch keine ein. Sicher würde es auch helfen mit Kritikern endlich auf Augenhöhe zu sprechen anstatt zu versuchen Kritik zu unterdrücken. Kein Wunder das die sich Verschwörungsmyhten zuwenden. Auch würde es helfen die ganzen Maßnahmen mal auf den Prüfstand zu stellen und den Nutzen zu prüfen. Unsere Zahlen sind nicht wegen der Maßnahmen geringer sondern weil wir viel weniger Testen als die anderen Länder

08:40 Uhr von sonnenbogen

3G, 2G, 2G+...
Worum geht es bei 2G+?
Es sollen Geimpfte vor Geimpften geschützt werden. Man weiß seit längerem, daß man durch eine Impfung die Verbreitung des Virus nicht verhindern kann, besonders bei Omicron. Entscheidend ist das Testen und dabei spielt es keine Rolle, ob eine Person geimpft ist oder nicht, sondern ob sie positiv getestet ist oder nicht. Da kann man auch gleich auf 1G=Getestet gehen, um eine mögliche Verbreitung auszubremsen.

@91541matthias um 08:44

"Bitte nicht schnarchen sondern weiter wachsam und vorsichtig sein.."

Das erinnert mich an das Wahlplakat der CDU aus den 1950ern.

Warum diskutieren wir eigentlich über nichtsaussagenden Inzidenzien?
Sie sind zum einem zu niedrig. Sie sind von der Teststrategie und deren Umsetzung abhängig.
Und sie sind nach oben gedeckelt.
Sie sagen auch nichts über die Krankheitsschwere aus.
Dennoch wird sie jeden Tag wie ein Heiliger Gral vor uns ausgebreitet.
Die Krankenhauseinweisungs-Inzidenz ist ebenso ungenau, da jeder positiv-getestete Patient als Corona-Fall gilt, egal was die Beschwerden sagen.
Die Aufenthaltsdauer spielt dabei auch keine Rolle, obwohl sie es müsste.
.
.
Wer meint dieses Chaos ist gut, der soll bloß kein Wissenschaftler werden.

@91541matthias

"Sternenkind scheint einen Zusammenhang zwischen steigenden Zahlen und der 4.Impfung zu sehen"
***
So ein Unsinn!
Sternenkind schreibt lediglich, dass sich Menschen trotz der 4. Impfung anstecken.
Nichts Neues.
*
Wer ein sehr schwaches Immunsystem hat, dem hilft eine Impfung auch nicht (auch nicht 5. und nicht 15.). Die Impfung schult nur das vorhandene Immunsystem, damit es in dem Fall infizierte Zellen an den präsentierten Proteinen schneller erkennt und zerstört.
Wenn das Immunsystem nicht mehr funktioniert, dann erkranken die Menschen trotz Impfung. Das kann man leider nicht ändern. Ansonsten müssten sich die Risikogruppen komplett isolieren - aber wer will das schon? Den meisten ist die Qualität des Lebens wichtiger, als die Quantität.

Hospitalisierungsrate leicht gestiegen, Zahl der Todesfälle

leicht gesunken
.
Die Leidtragenden dieses ganzen Pandemieverordnungs-, Erfassungs- und Empfehlungsdurcheinanders in der gesamten Gesellschaft - zum Beispiel die gestern (02.02.) im Morgenmagazin (daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/berichte-und-interviews/moma-reporter-omikron-kitas-100.html) vorgestellten Kita-Mitarbeiter - können einem wirklich nur noch leidtun.
Wie wäre es, sich bei den Entscheidungen zum „Management“ der Coronapandemie einfach mal am allgemein so bezeichneten aktuellen „wissenschaftlichen Konsens“ innerhalb der (in der Wissenschaft logischerweise internationalen) mit der Pandemiebekämpfung befassten Fachwelt zu orientieren und damit an der gesicherten Faktenlage?
Und am besten nicht nur da?

Darstellung: