Kommentare - Gasengpass zwingt Türkei zur Produktion auf Sparflamme

28. Januar 2022 - 16:34 Uhr

Weil Erdgaslieferungen aus dem Iran ausbleiben, mussten in der Türkei Firmen die Produktion zumindest teilweise einstellen. Das verschärft die Wirtschafts- und Währungskrise - und erhöht den Druck auf Präsident Erdogan. Von Karin Senz.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Gut

dass das in Deutschland nicht passieren kann.

ein Vorgeschmack

auf das Schicksal welches uns widerfahren könnte
Wenn die Energie ausbleibt
unabhängig ob Gas, Öl, Stein und Braunkohle, Atom keine Wind weht oder
gar - mal keine Sonne scheint

Nicht alles geht mit einem "Machtwort"

Langsam aber stetig kommt der Herr Erdogan an das Ende seines Lateins. Er ist ja nun der große Vermittler zwischen Ukraine und Russland(also, hat sich als solcher angeboten), aber ob ihn das herausreißen kann?

...ttestEineMeinung #Devisendilemma

War da nicht was?

Erdogan mit seinen ganz eigenen Vorstellungen von Wirtschaftspolitik?

Erst nach der Devise "was interessiert mich die Meinung von Experten" wirtschaften, dann die ganzen Devisen ausgeben um die Lira zu stützen und wenn es schief geht , kann er immer noch die Devise "hier ist alles gut - die Anderen sind schuld!" ausgeben...

Falsche Sicherheit

Wir in Deutschland sollten uns nicht in falscher Sicherheit wiegen, denn z.B bei Dünger merken wir das Gas zu teuer ist.
Weniger Dünger heiß weniger Ernte und mehr Nahrungsmittel Importe, falls es überhaupt welche zu kaufen gibt.

Wenig verständlich

warum gibt es kein Gas aus dem Iran, und es gibt doch noch 2 Leitungen extra, Der erste Strang der Pipeline ist für Gaslieferungen an türkische Verbraucher und der zweite Strang ist für die Gasversorgung der Länder Süd- und Südosteuropas bestimmt.
Zu wenig bestellt?, Gazprom würde doch sicher liefern, da ja für die Türkei sicher selber keine Durchleitungsgebühren anfallen, oder liegt es am Preis, war Iran billiger?.
Irgendwie ist was durcheinander, Türkei hat doch gerade Waffen an die Ukraine geliefert, liegt es daran?.
Vielleicht muss man mal Sanktionen überdenken, ich kenne mich aber beim Iran nicht aus.

16:54 Uhr von MichlPaul

Weniger Dünger
-------
wird es ohnehin geben
passt ja sonst nicht in das Ökosystem des neuen GRÜNEN Ministers
der glaubt mehr Öko Anbau und vor allem teurer, wäre das Gebot der Stunde
also gewöhnen sie sich schon mal dran
- schon aus Gründen die Welt retten zu müssen

Man könnte aus denFehlern anderer lernen

aber die Bundesregierung lernt nicht einmal aus den eigenen Fehlern. Jeder Hund weis,"Beiß nicht die Hand die dich füttert".Jeder halbwegs intelligent Mensch würde wenn er die Möglichkeit hätte ,so wie Deutschland eine Pipeline wie die NS2 sofort in Betrieb nehmen.Aber wir setzten lieber auf Konfrontation und damit auf Preise die sich kaum noch Jemand leisten kann und auf diese weise kann man die Leute auch zum Energiesparen zwingen.Im Gegensatz zu Wind und Sonne hat Russland immer konstant seine Lieferverträge eingehalten, trotz der Sanktionen die man immer wer weis warum auf neue Spitzen treibt.Jetzt kann der NATO Partner USA der Türkei Gasliefermäßig beistehen er will ja so gerne sein Fraking Gas in die EU verkaufen ,mit der Türkei könnte er zeigen wie es mit der Lieferfähigkeit und Verlässlichkeit aussieht. Deutschland wird immer vom Import von Rohstoffen abhängig sein und mal ehrlich mit der Vertragstreue ist es bei den Amis nur solange gut wie es dem Standpunkt AmerikaFirst dient

16:45 Uhr von Sisyphos3


ein Vorgeschmack auf das Schicksal welches uns widerfahren könnte.
Wenn die Energie ausbleibt … unabhängig ob Gas, Öl, Stein und Braunkohle, Atom keine Wind weht oder gar - mal keine Sonne scheint.


Gar kein Vorgeschmack. Deutschland bekommt kein Erdgas aus dem Iran durch eine Pipeline. Die Türkei schon, die grenzt ja auch direkt an den Iran.

Längst noch ist Gas in Deutschland nicht vorbei. Russland hat noch nie großartig den Gashahn zugedreht. Denkbar wäre aber auch von dort mal eine 10-tägige Lieferunterbrechung wegen bspw. technischer Probleme.

Deswegen ist es auch immer gut, nicht all zu sehr auf einen Lieferant angewiesen zu sein. Der Europäische Stromverbund existiert schon, und auch Speicherkapazitäten für durch Wind / Sonne erzeugten Strom werden mehr.

Norwegen «rüstet auf» mit Pumpspeicherkraftwerken. Für sich selbst brauchen die Norweger das nicht. Aber als «Puffer» im Verbundnetz für die Dunkelflaute in DEU in der ewigen Nacht.

Energiesicherheit

Erdogan will das osmanische Grossreich. Die Grossmannssucht scheitert jetzt bereits an einem kalten Winter.

Die Preise sind eigentlich zu hoch

Zwischenhändler verdienen sich am Verkauf russischen Erdgases über Deutschland nach Polen und die Ukraine eine goldene Nase. Gleichzeitig wurde auf die Inbetriebnahme von Nord Stream II gesetzt. Deshalb ist der Füllstand der Speicher in Deutschland bei nur 40%. Das reicht gerade mal für den Winter und treibt die Preise nach oben. Dumm gelaufen, verspekuliert !

Immerhin wird in der Türkei nicht versucht, Russland die Gasknappheit in die Schuhe zu schieben - man hat ja schon einen Sündenbock.

In der EU ist das heikler, denn die Probleme auf dem Gasmarkt sind hausgemacht. Das will man aber nicht zugeben.

Seit Nord Stream II im Westen als „politische Waffe“ im Gespräch ist, um Russland zu bestrafen ist es wenigstens ruhig geworden um den Vorwurf an Moskau, Gas angeblich als Waffe einzusetzen zu wollen.

"technische" Probleme ...

Der Ukraine hat schon mal Russland den Gashahn zugemacht - die Gründe kann man nachlesen. E. kann sehr wahrscheinlich mit seiner kaputt gefahrenen Lira nicht mehr bezahlen. Gegenüber Dollar und Euro ist der Wert enorm geschwunden: Über die Verhältnisse gelebt? Ich denke, Erdogan wankt noch mehr und könnte bald Historie sein. Nur: es kommt selten was Besseres nach ...

Autoteile werden somit in Deutschland noch teurer

Denn die deutschen Firmen müssen auf weniger günstige Quellen ausweichen.

Durchaus ein Inflationsrisiko. In USA ist der Automobilsektor größter Inflationstreiber.

17:11 Uhr von albexpress

Das Bild, das beschrieben wird, mit dem Hündchen, das die Hand die es füttert nicht beissen soll, ist irgendwie typisch für das Denken, das gewisse Kreise in Deutschland mit Russland an den Tag legen. Russland hat ein Bruttoinlandprodukt in der Grösse von Italien - verglichen mit Deutschland ist es schlicht ein Zwerg! Der Riese soll also bitte den Zwerg nicht ärgern! Irgendetwas ist hier falsch begriffen, der Scheinriese soll mal bitte schön begreifen, dass er mit Ausnahme der ganz grossen Kracher sehr unterdurchschnittlich unterwegs ist und besser daran täte, Bescheiden und ruhig aufzutreten, statt wie ein kleine Kind herumzuquängeln - sonst gibts eins auf die Finger!

17:39 Uhr von Gassi

könnten sie den Beitrag nochmals überarbeiten :-)

>>Ukraine hat schon mal Russland ... Lira nicht mehr bezahlen<<

@16:45 Uhr von Sisyphos3

>> Wenn [...] keine Wind weht oder gar mal keine
>> Sonne scheint...
.
...oder SaudiArabien kein Erdöl mehr liefert oder Mali kein Uran mehr exportiert oder... -.-

18:47, saschamaus75

>>@16:45 Uhr von Sisyphos3
>> Wenn [...] keine Wind weht oder gar mal keine
>> Sonne scheint...
.
...oder SaudiArabien kein Erdöl mehr liefert oder Mali kein Uran mehr exportiert oder... -.-<<
.
Unser mit Abstand größter Erdöllieferant ist Russland. Das wird gern mal vergessen.

@17:55 Uhr von Daniel Schweizer

"17:11 Uhr von albexpress

Das Bild, das beschrieben wird, mit dem Hündchen, das die Hand die es füttert nicht beissen soll, ist irgendwie typisch für das Denken, das gewisse Kreise in Deutschland mit Russland an den Tag legen. Russland hat ein Bruttoinlandprodukt in der Grösse von Italien - verglichen mit Deutschland ist es schlicht ein Zwerg! Der Riese soll also bitte den Zwerg nicht ärgern! Irgendetwas ist hier falsch begriffen, der Scheinriese soll mal bitte schön begreifen, dass er mit Ausnahme der ganz grossen Kracher sehr unterdurchschnittlich unterwegs ist und besser daran täte, Bescheiden und ruhig aufzutreten, statt wie ein kleine Kind herumzuquängeln - sonst gibts eins auf die Finger!"
-------------------------------------------------
Wenn man sich die Öl und Gasversorgung auf dem europäischen Gebiet ansieht, sich das auf der Zunge zergehen lässt, kommt man zum absolut gegensetzlichen Urteil.

@Daniel Schweizer 17:55 Uhr

...und besser daran täte, Bescheiden und ruhig aufzutreten, statt wie ein kleine Kind herumzuquängeln - sonst gibts eins auf die Finger!
So träumen Sie? Große Sprüche und kein Verstand dahinter! Diese "Finger eines quengelnden kleinen Kindes" würden Ihnen dann - und uns gleich mit - sämtliche Knochen brechen! Wünschen Sie sich das? Welches Problem wäre damit gelöst?

@sisyphus

na und ...

dann drehen wir eben däumchen.

take the drama out of it and stay calm.

@Daniel Schweizer

"Bescheiden und ruhig aufzutreten, statt wie ein kleine Kind herumzuquängeln - sonst gibts eins auf die Finger!"

------

HIER sehen wir wunderbar das Problem unserer Zeit. Warum ist man der Meinung man hätte als (westliches) Deutschland das Recht einem anderen Land (hier Russland) eins auf die Finger zu geben?

Drohen diese Leute auch im Supermarkt beim Wocheneinkauf?

Auf richtige Entscheidungen der Falschen zu vertrauen hat immer

fatale Auswirkungen
.
Der Präsident des Verbandes der Automobilzulieferer in der Türkei, Saydam: „[Die Türkei] habe davon profitiert, dass Autohersteller wegen der Corona-Pandemie auf kurze Lieferwege setzten statt auf Importe aus Asien. "Die Türkei war da eine Alternative - oder sogar (…)"
Kurze Wege sind immer von Vorteil.
.
„Unterdessen schätzt Saydam für seine Branche, dass bei drei Tagen Produktionsausfall rund eine Milliarde Dollar in der Kasse fehlten. Zusätzlich fürchtet er einen Imageschaden für die Türkei bei ausländischen Kunden. "Das wird in die Risikobewertung einfließen (…)
>> Ich muss aber auch sagen, das ist ein generelles Problem. Es (…) kann aber auch anderen Ländern passieren, die keine eigenen Energieressourcen haben"
Unzuverlässigkeit und Abhängigkeit rächen sich immer. Nicht nur im öffentlich/wirtschaftlichen Bereich.
Und „Spekulationen“ helfen in solchen Situationen nicht weit: „Manch Unternehmer wundert sich, warum die Regierung die Gaslieferungen (…)“.

@ Daniel Schweizer

...und besser daran täte, Bescheiden und ruhig aufzutreten, statt wie ein kleine Kind herumzuquängeln - sonst gibts eins auf die Finger!

Etwas antiquierte Erziehungsmethode. Seltsames Menschenbild. Finden Sie nicht?

@ albexpress

Jeder Hund weis,"Beiß nicht die Hand die dich füttert".Jeder halbwegs intelligent Mensch würde wenn er die Möglichkeit hätte ,so wie Deutschland eine Pipeline wie die NS2 sofort in Betrieb nehmen.

Füttert uns Putin? Das war mir nicht bewusst. Braver Hund.

@ Sisyphos3

Russland hat noch nie großartig den Gashahn zugedreht. Denkbar wäre aber auch von dort mal eine 10-tägige Lieferunterbrechung wegen bspw. technischer Probleme.

Ach so was dummes aber auch. Und hoppla, es könnte ja auch mal eine zehntägige Zahlungsunterbrechung geben, natürlich auch wegen technischer Probleme. Da würde es sicher einige schlaflose Nächte geben im Kreml.

@ Lebowski

Wenn man sich die Öl und Gasversorgung auf dem europäischen Gebiet ansieht, sich das auf der Zunge zergehen lässt, kommt man zum absolut gegensetzlichen Urteil.

Da haben wir ja allen Grund, möglichst schnell auf Erneuerbare umzusteigen. In 15 Jahren fließt keine Kopeke mehr nach Moskau.

@Peter Goge 20:27 Uhr

Füttert uns Putin? Das war mir nicht bewusst. Braver Hund.
Finden Sie es der Diskussion dienlich oder ist es demokratische Gepflogenheit in diesem Land, eine Nicht-MainStream-Meinung so zu diskreditieren? [ließe sich auch viel drastischer formulieren!] Besser fände ich es, Sie hätten überzeugende Argumente. Fehlen die Ihnen?

Ressourcenknappheit aufgrund…

Ressourcenknappheit aufgrund von Lieferkettenabhängigkeiten welche unzuverlässig wurden.

Das haben wir hier doch auch schon.

Ich frage mich sowieso, warum bei Fahrzeugen soviel unnötiges Zeug verbauen muss.
Licht ausgefallen ?
Früher tat es ein Birnchen für wenige Euro bzw. DM.

Heute ist gleich immer eine ganze LED Einheit im Eimer, kostet 160,- Euro bzw. nach oben offen.

Brauchen wir wirklich diese Dekadente Ressourcenverschwendung, mit deren Hilfe uns zudem richtig das Geld aus dem Kreuz geleiert wird ?

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird nun geschlossen. Danke für Ihre rege Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: