Spannungen mit Russland: Polen sieht wachsende Kriegsgefahr

13. Januar 2022 - 16:27 Uhr

Nach den USA und der NATO beschäftigt sich nun auch die OSZE mit den Spannungen mit Russland: Die Organisation setzt weiter auf Dialog, auch wenn Polen von einer hohen Kriegsgefahr warnt. Und auch aus Moskau kommen ernstere Töne.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@fathaland slim

Ja, ich stimme Ihnen zu.
Ein Großteil der Kommentatoren hier betreibt die Kriegstreiberei mit.
Von der einen oder der anderen Seite aus.
Nichts gelernt aus der Geschichte.
Mir als Pazifist und Antimilitarist dreht sich da der Magen um.

Spannungen mit Russland: Polen sieht wachsende Kriegsgefahr....

Aber warum werden denn darüber hinaus keine Fragen gestellt ? Wie kommt es denn, daß ein Land, daß einen beispiellosen Niedergangsprozess (liberale Reformer) (Gaidar,Tschubais) und schließlichem Staatsbankrott durchmachte, gut zwei Jahrzehnte später auf Augenhöhe mit der NATO und den USA ? Sich aus der Misere herausgearbeitet hat. Dazu gehörte auch die Wende von der "Westorientierung" (Kossyrev) Richtung Eigenständigkeit, vor allem auf der internationalen Ebene.

Darüber ist die Wut vieler hier spürbar.

18:08 Uhr von zöpfchen

>>“Eine interessante These die ich als solche nicht auf dem Schirm hatte? ….Nach meiner Wahrnehmung tendieren die Ampel-Grünen in diese Richtung und wenn ja, ist Ihre These hinfällig oder nicht?“
____
Absoluter Unsinn. Dazu gibt es nicht ein Statement von irgendeinem relevanten Grünen.“<<
.
Aber sagte nicht Baerbock selbst das man der Ukraine eine Perspektive für die NATO und die EU geben müsse?

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Kommentarfunktion für dieses Thema wird nun geschlossen. Danke für Ihre rege Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: