Habeck im Bundestag: Mit dem Klimaschutz Industrie stärken

13. Januar 2022 - 11:57 Uhr

Erneuerbare Energien ausbauen, bei Planungen schneller werden, Verbraucher entlasten: Die To-Do-Liste des neuen Wirtschafts- und Klimaministers Habeck ist lang. Im Bundestag wirbt er für den Klimaschutz als Chance für die Wirtschaft.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

@13:58 Uhr von SinnUndVerstand

Er hat den Mut, unbequeme Wahrheiten nicht zu verschweigen, und politisch die Dinge anzupacken, die für Klima und Wirtschaft nötig sind.

Einfach nur zu sagen, was man gerne machen möchte, ohne konkret zu erklären wie das erreicht werden soll und wen das wieviel kostet, ist nicht mutig, sondern unseriös.

Der wars, nein der wars

@ Einfach Unglaublich
In der FAZ von heute ... steht, dass die Grüne Politik sehr stark zur Inflation beiträgt.

... und die Süddeutsche sagt, dass es die CDU war. Ich glaube der Süddeutschen. Alles andere ist mir einfach zu unglaublich.

@schwer gestört

Naja wer gegen Nordstream 2 ist kurbelt auch die Inflation an...

Naja ...

jetzt sind sie halt gewählt worden, dann kann auch Habeck mal zeigen, ob alles nur leere Versprechungen sind oder ob sich was zum Positiven verändert.
.
Der Anfang war schon mal schlecht, das Tempolimit wurde NICHT realisiert.
.
Damit meine ich positiv für die Umwelt und nicht nur zum Nachteil der Verbraucher. Wir werden sehen, wo die Energiepreise in 3 Jahren stehen. Und ob wir wirklich unabhängiger von Rohstoffimporten sind. Oder nur weniger Rohstoffe aber dafür mehr Atomstrom importieren.

@ heribix

Bin ja gespannt wieviele von denen dieHerrn Habeck jetzt zujubeln das nächstes Jahr auch noch tun wenn sie feststellen wer die Zeche bezahlen darf.

Wer über seine Verhältnisse lebt, muss irgend wann auf den Boden der Tatsachen zurückkehren. Die CDU hat außer schönen Reden nichts ernsthaft gegen den Klimawandel getan.
Wenn die Politik kneift, sind am Ende wir gekniffen.

Zauberwort "erneuerbare.."

"Erneuerbare Energien" - physikalisch ein nicht ganz sauberer Begriff - sind hoch im Kurs: z.B. Windenergie. Mal abgesehen von dem Material- und Flächenverbrauch -aber ist die angestrebte Steigerung zuende gedacht? Vielleicht sollte man mal erfahrene Segler nach ihren Taktiken fragen. Dann wird klar : Windenergie ist kein Potential, welches etwa mit Strahlungsenergie der Sonne vergleichbar ist - und selbst deren Potential ist ja "endlich". Es mag auf den ersten Blick verblüffen - aber jedes einzelne Windrad modifiziert die strömenden Luftmassen und in großer Zahl und dazu noch in zunehmender Konzentration (Flächenverbrauch!)bewegt man sich in Richtung "Bremsung", will sagen : die kinetische Energie der frei strömenden Luftmassen , von der man anfänglich ausgegangen ist, reduziert sich und es wäre wichtig, kalkulatorische Vorstellungen zu haben, wie groß dieser Effekt ist in Abhängigkeit von Ort und Dichte der Standorte. Man hat solche Effekte schon früher vergessen - beim Städtebau.

13:35 Uhr von Hinterdiefichte / @schabernack


Zitat: „Das allererste plumpe Scheinargument gegen alles ist immer Abwanderungsgeschwafel.“

„Geschwafel“ nennen Sie also andere Meinungen?


Nicht grundsätzlich und nicht immer.
In diesem Fall aber schon.

Was glauben Sie denn, was z.B. Atomphysiker in Deutschland noch zu suchen haben? Brain drain ist ja keine Erfindung von „Schwaflern“ sondern gelebte Realität. Beispiel: Die Erfinder des dual fluid Reaktors: Von Berlin nach Kanada! Von Ideologie kann man seine Familie nicht ernähren!

Das ist nun mal so, und manche guten Forscher verlassen Deutschland aus verschiedenen Gründen. Andere Kernphysiker bleiben in Deutschland, und forschen bspw. in / bei Greifswald am Fusionsreaktor. Das hat ja auch was mit dem Atom zu tun.

@ 14:24 Uhr von MichaelKiel

"Naja wer gegen Nordstream 2 ist kurbelt auch die Inflation an..."
.
Tja, manchmal kann die Wahrheit auch einfach sein ...
.
Nicht nur die Energiepreise werden dadurch angeheizt, sondern auch umweltschädliches Gasfracking mit zugehörigen Schiffstransporten werden gefördert.

@SinnUndVerstand

Werter Forist , wen ich Ihre Zeilen so lese dann könnte man meinen Deutschland sei ein leuchtendes Beispiel wie man ab jetzt alles richtig macht .
Dies ist jedoch nicht der Fall .
Deutschland hat mit die höchsten Energiepreise unter denen nicht nur die Normalbürger leiden sondern auch die von Ihnen so bleibewillig beworbenen Unternehmen.
Deutschland hat mit die höchste Abgabenquote in Europa die sicherlich nicht niedriger wird wenn Unternehmen wegen mangelnder Konkurrenzfähigkeit abwandern müssen .
Und da sind wir dann auch bei der von Ihnen immer so gerne zitierten Humanität die sich ein Land im Hinblick auf die gute soziale Versorgung - auch von Migranten - leisten können muss .
Und das geht eben nur mit einer starken und konkurrenzfähigen Wirtschaft .
Die Diskrepanz zwischen Ihren Lobeshymmnen auf die von Ihnen höchstverehrten Grünen und der Realität ist unübersehbar ....

@V8forever um 14:09

>> Klimaminister Habeck hat seine Chance verdient. <<
.
Ja, er ist ja nicht umsonst Wirtschaftsminister geworden.
.
>> Er soll zeigen wie Energiewende schnell und kostengünstig geht, … <<
.
Ja, das soll er.
.
>> an Ideen mangelt es ihm nicht. <<
.
Richtig, Ideen und Visionen gibt es genügend.
.
>> Wichtig ist es auch, dass er die Gegner von Stromtrassen und Windmühlen mit ins Boot nimmt. <<
.
Ja, das ist sogar sehr wichtig! Da bin ich aber skeptisch - er wird die Gegner aber nicht mit ins Boot bekommen, sondern er wird versuchen, die Vorhaben (z. B. Windkraftanlagen) gerichtlich durchzubringen - da ist Widerstand vor Ort vorprogrammiert.
.
>> Deutschland muss Vorreiter, was Energiewende angeht, sein. Dann ziehen andere Länder nach wenn sie sehen, wie gut es mit der erneuerbaren Energie funktioniert.<<
.
Warum Vorreiter? ALLE müssen da mitziehen!
.
>> Hoffe er schafft die Wende in den nächsten 4 Jahren. <<
.
Illusorisch! In 4 Jahrzehnten - VIELLEICHT!

@ MichaelKiel

Naja wer gegen Nordstream 2 ist kurbelt auch die Inflation an...

Die bestehenden Leitungskapazitäten sind ja nur zu 40 % ausgelastet. Russland liefert zu wenig und treibt die Preise. NS2 braucht kein Mensch. Regenerative Energie ist die Zukunft.

Habeck

In Vier Jahren ist er eh nicht mehr da, der Wähler wird wohl nicht akzeptieren das den Unternehmen das Geld in den Hintern geblasen wird und die Verbraucher mehr als die Hälfte ihres Einkommens für Wohnen ausgeben müssen

@ Giselbert

sondern auch umweltschädliches Gasfracking...

Wie Russland sein Gas erzeugt, wissen wir nicht wirklich. Viel umweltfreundlicher wird es nicht sein.

Tarife

Bei mir werden die Zählerstände immer im Dezember abgelesen. Die neue Abrechnung für 2022 ( monatlicher Abschlag) unter Einbeziehung der neuen Strom- und Gastarife weist aus, dass ich künftig weniger für Strom und Gas zahlen muss.
Auto habe ich nicht, und der Preis für meine ÖPNV-Monatskarte ist nicht angehoben worden.
Ich kann mir nun 2 bis 3 Kugeln Eis (zwinker) im Monat mehr leisten als zuvor.

14:14 Uhr nackenschlag

Fürchterliche Elogen und lächerliche Beispiele helfen den ausgepressten dt. Steuerzahler nicht.
Übrigens, kann ich mich auch enklavieren?

##########
Nun zu den ausgpressten deutschen Steuerzahlern gehören wir auch, zu mindest meine Frau.
Die Energiewende wurde ja vom Großteil der Wähler erwünscht oder?
Natürlich dürfen Sie hier her ziehen, wenn sie eine Bleibe finden.

Plurales Majestix

@ MichaelKiel

In Vier Jahren ist er eh nicht mehr da, der Wähler wird wohl nicht akzeptieren...

Der Wähler hat eine Stimme. Und ich auch. Abwarten. Habeck hat ein klares Mandat für 4 Jahre.

Was mir auffällt..

Früher bekam jede neue Regierung 100 Tage zum Einarbeiten, bevor erste Bilanz gezogen wurde.

Gerade das Verhalten der Union wundert mich..immer ordentlich dreinhauen aber vergessen, wer die letzten 16 Jahre regiert hat..

Und die AfD irrlichtert immer schlimmer..

Lasst sie doch erst mal alle ihre Pläne offenlegen wie dieser Tage im Bundestag und dann sehen wir, was passiert..

@ 14:30 Uhr von John Koenig

Werter Herr Koenig,
die ideologisch gefärbten Teile Ihres Kommentars übergehe ich mal und komm auf den Kern: Wenn wir weiterhin eine starke Wirtschaft wollen, geht es nur, wenn wir sie klimaadäquat aufstellen und genau in dem Bereich die technischen Fortschritte ausbauen und für den Umbau der Wirtschaft nutzen. Das sagen übrigens Experten jeglicher Couleur.
Was Sie über die derzeit hohen Energiepreise schreiben, hat vor allem mit den globalen Entwicklungen zu tun.
Und Humanität können wir uns leisten; keine Humanität an den Tag zu legen, das können wir uns schon von den werteorientierten Leitlinien nicht leisten.

Am 13. Januar 2022 - 14:33 Uhr von schwer gestört

Hallo schwer gestört,

ich habe sogar gelesen nur 30 % und es soll Probleme geben, wenn die Auslastung einen gewissen Prozentsatz unterschreitet.
Dazu kommen noch entgangene Gewinne für die Ukraine.
Das geht ja gar nicht.

Gottseidank stimmt ja jetzt der Senat in den USA über Nordstream II ab. (vorsichtshalber: Sanktionen)

Am 13. Januar 2022 - 14:33 Uhr von schwer gestört

" Die bestehenden Leitungskapazitäten sind ja nur zu 40 % ausgelastet. Russland liefert zu wenig und treibt die Preise. NS2 braucht kein Mensch. Regenerative Energie ist die Zukunft. "

Das ist nur ein Teil der Wahrheit, die Bundesregierung bestätigt jedes mal, das Gazprom alle Lieferungen einhält, man muss schon Gas kaufen, dann bekommt man auch welches.
Da die Weltmarktpreise aber hoch sind, kauft jeder nur das nötigste, die langfristigen Verträge sind sehr preiswert, und laufen alle ohne Probleme.
Und das ein Anbieter lieber über Leitungen liefert, die keine Durchleitungsgebühren kosten, würde jeder Anbieter in Deutschland auch machen, sofern wir welches hätten.
Deutschland hat zum Beispiel, wieder mehr Gas aus dem Nachbarland bestellt, obwohl die das Gasfeld wegen Erschütterungen dieses Jahr schließen wollen, die Regierung ist schon an unsere heran getreten.
Artikel gab es letzte Woche.
Wir brauchen also für einige Millionen Kunden L-Gas, und für die geplanten Gaskraftwerke auch.

14:39 Uhr von schwer gestört

@ Giselbert
sondern auch umweltschädliches Gasfracking...
.
14:39 Uhr von schwer gestört
"Wie Russland sein Gas erzeugt, wissen wir nicht wirklich. Viel umweltfreundlicher wird es nicht sein."
.
Verbreiten Sie bitte keine Fake-News.
Doch, dies wissen wir! In Russland wird normal gefördert, da kommt das Gas noch freiwillig aus den unterirdischen Lagerstätten und muss nicht unter hohem Druck (wie beim Fracking) aus dichten Gesteinsschichten gepresst werden.
.
Außerdem ist der Transport per Pipeline um ein Vielfaches umweltfreundlicher als per Schiff.

Ich habe heute....

.....meine Erhöhung bekommen und habe geflucht ohne Ende. Ich zahle ab März 45€ mehr. Der Grundpreis hat sich von 105,65 € auf 151,85 € erhöht. Da kommt bei mir doch Freude auf.

@ 14:19 Uhr von mispel

Sind Sie der einzige, der nicht mitbekommen hat, wie konkret Habecks Pläne sind? Oder passt es Ihnen einfach nicht, dass Habeck an die Umsetzung geht?

@MichaelKiel - 14:36

"In Vier Jahren ist er [Habeck] eh nicht mehr da, der Wähler wird wohl nicht akzeptieren das den Unternehmen das Geld in den Hintern geblasen wird und die Verbraucher mehr als die Hälfte ihres Einkommens für Wohnen ausgeben müssen"
.
Klar, nach vier Jahren kommen die Erlöser und das Leben wird endlich wieder schön...?
.
Nur mal zu Ihrer Info - die Ampel regiert noch keine 2 Monate und was Sie da so hochjazzen war schon zu GroKo Zeiten Realität. Mal den Wutbürger-Modus verlassen und sich innovativ für die Zukunft aufstellen - das ist angesagt.

Am 13. Januar 2022 - 14:29 Uhr von schabernack

Das ist nun mal so, und manche guten Forscher verlassen Deutschland aus verschiedenen Gründen. Andere Kernphysiker bleiben in Deutschland, und forschen bspw. in / bei Greifswald am Fusionsreaktor.
---
Das ist Alibi- und höchstens einfache Grundlagenforschung .
In Greifswald wird nie wieder eine KWH produziert werden.
Das ehemalige Zukunftsprojekt wurde durch den Merkel-Anti-Atomkurs seiner Mittel beraubt und hat nur noch Bestand, da die Investitionen in einen experimentellen Reaktor riesig waren.
Was glauben Sie, was Habeck und Co. machen werden...

Hallo w120

Putin legt sich krumm für dieses komische Nordstream 2. Da ist für mich die Sache dann schon gelaufen. Sollen die Autokraten noch ein paar Jahre ihr Gas verhökern. Aber dann ist Schluss. Besser, wir machen keine Geschäfte mehr mit denen.

Pommes frites und Salat

In einem Parallel-Artikel äußern sich zwei Wissenschaftler aus dem Beratergremium der EU zu dem Taxonomie-Entwurf der EU-Kommision. Sehr interessant (aus diesem Artikel stammt die merkwürdig anmutende von mir gewählte Überschrift).

.
Vor wenigen Tagen gab es einen Artikel hier auf tagesschau.de, dass Deutschland bei den Klimaschutzbemühungen inzwischen von einigen Ländern abgehängt wurde. Es ist also dringend notwendig, dass Habeck Druck macht.

@Am 13. Januar 2022 - 14:29 Uhr von Esche999

[Zusammengefaßt]
Wind- "Bremsung" durch Windräder
_________

In der freien Fläche ist dieser Effekt vernachlässigbar, da ist jeder Baum mit Früchten bzw. Blättern und im Herbst keine Blätter ein größerer Faktor (da kummuliert mehr Fläche, als ein Windrad)

Daß Städtebauer durch Beton-Stahl-Glas-Klötze ganze Stadteile in den Windschatten stellen ist tatsächlich eine Bausünde der letzten Jahrzehnte - ich weiß, daß z.B. der Freiburger Stadteil Stühlinger durch Bausünden um den Bahnhof keinen "Höllentäler" (Fallwind aus dem Höllental) mehr abbekommt.
Das macht aber dem eigentlichen Wind nichts aus, nur den Gebäuden.

Man muß nur den Effekt des Windschattens und der Verwirbelung berücksichtigen, wenn man mehrere Windräder zu nahe hintereinander aufstellen möchte.

@schwer gestört

Zumal im Sommer Gazprom, die Speicher in D haben, diese aber nicht betreiben, Deutschland darauf hingewisen hat doch mal die Speicher zu füllen, wie soll man das denn dann bewerten? Die ehemalige und die jetzige Regierung in D ist einfach ein Verlängerter Arm von den US von A und das merkt man bei den Grünen bis ins kleinste. Ja wir werden bald auch die 2 % Rüstungsausgaben bekommen, danke Herrn Habeck.

14:40 Uhr von harpdart


Tarife. Bei mir werden die Zählerstände immer im Dezember abgelesen. Die neue Abrechnung für 2022 ( monatlicher Abschlag) unter Einbeziehung der neuen Strom- und Gastarife weist aus, dass ich künftig weniger für Strom und Gas zahlen muss.

Bei uns wird immer im September abgelesen, Jahresendrechnung kommt Ende Oktober. Gas und Strom beim gleichen Versorger … GEW Köln. Gas nur für Heizung. Etwas mehr als 80 qm, 2 Personen. Manchmal sind die kleinen Nichten da, dann sind wir zu Viert. Mind. 1x / Monat für mind. eine Übernachtung.

Der neue Abschlag ist 5 € / Monat höher als bisher. Recht genau 5% Erhöhung für beide Energieformen Strom / Gas gemeinsam. Als Nachzahlung für die Jahresperiode 2020/21 hatten wir ca. 29 Euro.

Unser Tarif ist kein Super-Sparfuchs-Tarif, aber schon einer individuell verhandelt mit der GEW, und ermäßigt gegenüber der Grundversorgung. Vor etwa 3 J. getan.

Einige Sparfuchs-Anbieter haben ja bereits die Versorgung eingestellt.

@ Giselbert

Doch, dies wissen wir! In Russland wird normal gefördert, da kommt das Gas noch freiwillig aus den unterirdischen Lagerstätten und muss nicht unter hohem Druck (wie beim Fracking) aus dichten Gesteinsschichten gepresst werden.

Ja? Sehr unwahrscheinlich. Ich hab mal einen ungeschönten Bericht über Öl und Gas aus Sibirien gesehen. Abstoßend. Unglaubliche Umweltsünden.

@palüm - 14:57

"Ich habe heute.....meine Erhöhung bekommen und habe geflucht ohne Ende. Ich zahle ab März 45€ mehr. Der Grundpreis hat sich von 105,65 € auf 151,85 € erhöht. Da kommt bei mir doch Freude auf."
.
Verstehe, in Deutschland formiert sich eine Ampel-Koalition und schon steigen die Weltmarktpreise für Energie... - was für ein Skandal!

Am 13. Januar 2022 - 14:57 Uhr von palüm

Ich habe heute....meine Erhöhung bekommen und habe geflucht ohne Ende. Ich zahle ab März 45€ mehr. Der Grundpreis hat sich von 105,65 € auf 151,85 € erhöht. Da kommt bei mir doch Freude auf.
-------------
Mein Grundbetrag wurde von 132 auf 164 EUR erhöht.
Beim Verbrauchspreis wurde übrigens die EEG-Umlage NICHT gesenkt, obwohl der "Gesetzgeber" es zum 1.1.22 beschlossen hatte.
Das sind also die neuen Besen, die nicht mal ein Gesetz verbraucherfest machen können.

von schwer gestört 14:39

Wenn Sie so viel verstehen von Ökologie und Nordstream, dann wissen Sie vielleicht auch, daß die Pipeline auch Wasserstofffähig ist. Für die Zukunft, wenn man auf Erdgas verzichten kann.

Aber das gilt nicht für andere Rohrleitungen, unter anderem weil es an der Wartung hapert.

@ 14:57 Uhr von palüm

@ 14:57 Uhr von palüm
"....meine Erhöhung bekommen und habe geflucht ohne Ende. Ich zahle ab März 45€ mehr. "
.
Verstehe ich gar nicht, dass die Energiepreise erhöht werden, Habeck hat doch gesagt:
.
"Für Unternehmen und Verbraucher wolle man den Anstieg der Energiepreise zunächst etwa durch die Abschaffung des Aufschlags zur Ökostrom-Förderung dämpfen."
.
Ja stimmt, zwischen sagen und machen ist ja noch ein kleiner Unterschied.

@ palüm palüm

Der Grundpreis hat sich von 105,65 € auf 151,85 € erhöht. Da kommt bei mir doch Freude auf.

Ausschlaggebend dafür können jetzt nur die letzten 4 Wochen Regierungszeit gewesen sein. Die 16 Jahre davor waren ja mit Sicherheit vollkommen unschuldig.

Dichtmachen

@ nackenschlag:
und hat nur noch Bestand, da die Investitionen in einen experimentellen Reaktor riesig waren.
Was glauben Sie, was Habeck und Co. machen werden...

Das Ding dicht.

Deutschland ist attraktiv für Wissenschaftler*innen

@ nackenschlag
Das ist nun mal so, und manche guten Forscher verlassen Deutschland aus verschiedenen Gründen.

Unterm Strich überwiegt der Zuzug. Und zwar deutlich.

...

"Habeck im Bundestag: Mit dem Klimaschutz Industrie stärken"
***
Wessen Industrie will er stärken? Die deutsche jedenfalls nicht.

Es sei denn, er will die Löhne weiter runter drücken, denn irgendwo müssen die zusätzlichen Kosten eingespart werden.
***
So nebenbei:
Letztens in der Impfschlange stand ein Mann vor mir, der alleine in einer Halle arbeitet. Der Rest ist automatisiert (Roboter).
Ob man bei seinem einen Gehalt (bzw. seinem und den der anderen beiden Schichtarbeiter) genug einsparen kann, um die steigenden Energiepreise zu kompensieren?

@ Bernd Kevesligeti

Ich habe nicht gegen Russland. Aber mit solchen Leuten wie Putin sollten wir einfach keine Geschäfte machen.

@schwer gestört

Also fördert Russland ökologisch schlechter als die USA? Also ist es ökologisch sinnvoller eine Gaslagerstätte mit Fracking des Gases zu berauben und damit Grundwasser und die Umwelt aufs Spiel zu setzen als in Russland schon bestehende Gasfelder auszubeuten? Also ist es ökologisch sinnvoller Supertanker mit Gas in den USA zu befüllen und dann mit Schweröl über den Atlantik zu fahren um es dann in Deutschland in einem noch zu bauenden Terminal in die Pipeline zu füllen als eine Pipeline die eh schon besteht dafür zu nutzen?

@ 13:55 Uhr von wenigfahrer

Natürlich gehört BMW zu den seriösen Unternehmen: Für Sie nicht?
BMW-Chef Zipse betont: „Neue Technologien sind der Schlüssel zur Zukunft der Mobilität“, und BMW-Betriebsratschef Schoch hat die Perspektive: Akkufertigung an jedem Produktionswerk.
Sie sehen: das Unternehmen hat kapiert, dass die Verbindung von Ökologie und Ökonomie die Zukunft sichert.
Dass andere Unternehmen in anderen Ländern nicht schlafen, ist klar... da haben eher unsere Ökonomen und Unternehmen an manchen Stellen geschlafen und bestehende Vorsprünge verschenkt in den letzten Jahren.

Welches Land verunstaltet…

Welches Land verunstaltet eigentlich noch seine Umwelt mit diesen Vogelschreddermaschinen? Wie ist das mit dem Artensterben vereinbar?

@14:59 Uhr von SinnUndVerstand

Sind Sie der einzige, der nicht mitbekommen hat, wie konkret Habecks Pläne sind? Oder passt es Ihnen einfach nicht, dass Habeck an die Umsetzung geht?
.
Das ist durchaus möglich, da ich nicht alle Äußerungen von Herrn Habeck verfolge. Daher schicken Sie mir doch bitte einen Link, wo Herr Habeck die in meinem Beitrag von 13:34 gestellten Fragen konkret beantwortet.

von schwer gestört 15:20

Es ging hier aber um Ökologie. Um wasserstofffähige Pipelines etc. Nicht um Glaubensbekenntnisse.

@schwer gestört

Aber mit Leuten die ein Gefägnis betreiben das seit 20 Jahren gegen die Genfer Konvention verstößt schon?

@ MichaelKiel

Die Grünen stehen zum Westen und zum Bündnis. Was denn sonst?
Wem sind Sie denn auf den Leim gegangen?

14:39 Uhr von schwer gestört


Wie Russland sein Gas erzeugt, wissen wir nicht wirklich.
Viel umweltfreundlicher wird es nicht sein.


Wenn man das wissen will, dann weiß man das schon.
Fracking ist in Russland jedenfalls unnötig und unmöglich zugleich.
Das Erdgas in den Böden in Sibirien lagert nicht in Gesteinsschichten, sondern in Permafrostböden. Mit Bohrungen kommt das von alleine raus ohne Erschrecking.

Das Förderproblem in Sibirien für Öl und Gas ist der immer mehr auftauende Permafrost. Macht Bohrstätten und Pipelines instabil. Macht mehr Aufwand bei der Sicherung, und einzelne Pipelines musste man auch schon aufgeben, oder grundlegend neu verlegen an einem anderen Ort.

@Giselbert / @palüm

""Für Unternehmen und Verbraucher wolle man den Anstieg der Energiepreise zunächst etwa durch die Abschaffung des Aufschlags zur Ökostrom-Förderung dämpfen."
.
Ja stimmt, zwischen sagen und machen ist ja noch ein kleiner Unterschied"
***
Jedenfalls ist jetzt die neue Sitzordnung gesichert und die 60 Milliarden Kredite, die zu Koronabekämpfung gedacht waren werden für was auch immer verwendet - nur nicht für den Bonus für Pflegekräfte.
*
Inflation liegt bei nur 5% - jeder kann sich so viele günstige Kühlschränke, Waschmaschinen und Autos kaufen, wie er / sie selbst nach Hause tragen kann.
*
Das Regieren fängt schon Mal gut an.

Warum muss Deutschland…

Warum muss Deutschland Vorreiter bei der Energiewende sein? So wie beim atomaustieg, über den sich die halbe Welt lustig macht. Nicht mal die Japaner, die direkt betroffen waren machen so einen blödsinn. Können wir nicht endlich mal was machen, wofür wir wirklich die so ersehnte Anerkennung finden?

Darstellung: