Kommentare - RKI-Wochenbericht: Omikron-Anteil steigt rasant

06. Januar 2022 - 22:04 Uhr

Der Anteil der Omikron-Variante am Corona-Infektionsgeschehen in Deutschland liegt nach RKI-Angaben mittlerweile bei 44,3 Prozent. Dabei sind die regionalen Unterschiede groß: In Sachsen-Anhalt beträgt der Anteil nur 3,2 Prozent, in Bremen 85,5 Prozent.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Omikron-Anteil steigt rasant

wenn ich mich recht erinnere,
wurde das bei dieser Delta Variante auch schon festgestellt
und ohne jetzt Wahrsager zu sein
bei der Nachfolgevariante von Omikron
wird diese Entwicklung auch zu vermuten sein ....
also von daher, was soll das spektakuläres dran sein
die Grippeviren mutieren auch permanent, das haben Viren so an sich

Zahlenvergleich

3.61 bedeutet 3.6 Personen pro 100.000. Offenbar haben wir Glück mit Omikron, wenig Intensivpatienten.
Interessant ist aber der Vergleich Bremen und Sachsen. Wird hier nur als Zahl dargestellt ohne weiteren Kommentar. Bremen - höchste Impfquote in DE, höchste Omikron Inzidenz. Sachsen, niedrigtste Impfquote…
Gibt mir zu denken.
22% Positivquote ist die höchste seit Beginn der Pandemie

was für eine

Überraschung. Hoffen wir mal das Omikron die Ende der Pandemie einleitet.

ich glaube

ich bin überarbeitet. Die Ende, der Ende, das Ende.....

Wie bei Alpha, wie bei Delta...

Es ist echt müßig... Wie bei der Englischen Mutante = jetzt Alpha genannt, bei der Indischen Mutante = jetzt Delta genannt: Erst wird über jeden dämlichen Einzelfall in jedem einzelnen Bundesland berichtet, dann über die Prozentsätze der Genomsequenzierung als wäre es die Bundesligatabelle... Es nervt.
.
Eine Mutation, die sich im Ausland als durchsetzungsfähig erwiesen hat, wird genau das auch bei uns tun: Sich durchsetzen.
.
Dass man dann jedes mal wochenlang daraus Sensationsschlagzeilen produzieren muss, ist ja wohl echt peinlich. Also mir wär's jedenfalls peinlich, wäre ich Mitglied der schreibenden Zunft.

@Sisyphos3 - ohne jetzt Wahrsager zu sein

Werden wir noch 8 auffrischungen (neue Varianten) verimpfen müssen
solange nicht alle die Grundimpfung haben.

Selbst den alten Holzmichel hat´s schon erwischt

Wieder mal von mir: Beispiel GB

Ich verfolge seit vor Weihnachten mit Spannung die Entwicklung in GB.
.
Die Infektionen explodieren. Die Krankenhauseinweisungen steigen stark, aber bei weitem nicht so stsrk wie die Hospitalisierung. Aber bei der Intensivbettenbelegung mit Beatmung (nur die wird ausgewiesen) sieht man noch rein gar nichts, obwohl man bei dem sonst üblichen Zeitversatz schon einen Anstieg sehen müsste.
.
Ich sage mal, das macht Mut. Bzw. erhält den in den ltzten Tagen gemachten Mut.
.
Dazu ein persönlicher Erfahrungsbericht: Zwei Freunde von mir hatten über Weihnachten Corona. Sie mit Borerkrankung, beide nicht mehr ganz neu... Für beide doppelt aber nicht dreifach Geimpften war es eine heftige Erkältung. Das ist natürlich nicht repräsentativ, aber auch das macht bzw. erhält Hoffnung.

@everdiena

Wie wir mittlerweile wissen, wirkt die Impfung wenig gegen eine Infektion, aber gegen schweren Verlauf.
Die Inzidenz hat nicht mehr die gleiche Bedeutung wie bei den vorhergehenden Varianten.
Im Norden war Omicron schneller dominant als in südlichen Bundesländern.
Deshalb hinkt der Vergleich Bremen/Sachsen. In zwei Wochen wissen wir, wie hoch dann die Inzidenz in Sachsen ist.
Auf jeden Fall ist es jetzt immer noch so, dass in Sachsen 10x soviele Menschen am Tag pro 100.000 Einwohnern sterben als in Bremen.

wer hätte das gedacht

muss man/divers nun angst haben?

Thumbe Fallzahlen ...

Wie wär's mal mit essenziellen Fakten? Inzidenzen sind Mumpitz (s. Portugal und Spanien mit Impf-Quoten von 90%). Aber wie sind überhaupt die Verläufe? Wer ist betroffen (Altersquerschnitt, Regionen, Impfstatus, Vor-Erkranungen, Hospitierung usw? Ich weiß, die TS kann auch nur Daten liefern, die vom RKI bereitgestellt werden - aber dass ein Institut, das die Creme de la Creme sein will, so derart schlampige bzw dürftige Statistiken abliefert, das ist extrem erschreckend. An deren Stelle würde mir dieser Zahlensalat nicht reichen - als Minister oder MP sowieso nicht. Auf welcher Basis wollen die denn etwas entscheiden bei einer so grottenschlechten Darstellung? Maßnahmen gehen doch öfters in die falsche Richtung, unfähig zur Korrektur. Seit 2 Jahren stereotypes Reagieren. Ob ich die Beschlüsse morgen ernst nehmen kann? Die Glaubwürdigkeit ist mehr als strappaziert durch Spahn, Söder, Kretschmann, Weil, Lindner und den ganzen Wendehälsen.

Moderierte Durchseuchung

"Moderierte Durchseuchung"... ich habe den Begriff vor ein paar Tagen gelesen und finde ihn super passend. Keine Ahnung wo er herkommt, aber selbst wenn er aus einer "schlimmen Ecke" stammt, wäre es mir auch egal.
.
Zur endemischen Situation führt nur Immunisierung. Impfungen sind der beste Weg dahin, aber viele wollen das nicht. Der Politik wird der Mumm für eine Impfpflicht fehlen. Deshalb schon jetzt: Inzidenz auf höchstmöglichem Niveau stabilisieren, so dass der Laden trotzdem am Laufen bleibt! Keine Maßnahmen, die die die Infektionszahlen unter dieses Niveau drücken!

Bremen (ca. 570000 Einwohner…

Bremen (ca. 570000 Einwohner) 85% mit Sachsen-Anhalt (ca. 2172000 Einwohner) 3,2% zu vergleichen ist schon etwas sehr fragwürdig.
Einerseits will Herr Lauterbauch die Kontaktbeschränkungen verschärfen und andererseits die Quarantänezeit verkürzen. Für mich sieht das schon wieder nach Hilflosigkeit aus. Was macht denn der Expertenrat zur Zeit? Auch die, genauso wenig wie die Bundesregierung bekommt einfach schon seit Anfang keine einheitliche Pandemieregelung hin nach der sich jedes Dorf, Stadt, Landkreis, Bundesländer, Bundes republik Deutschland und alle darin lebenden Bürger und Bürgerrinen richten sollten und müßten. Auch werden Kontrollen, egal ob 1G, 2G, 2G+ nicht wirklich richtig vorgenommen. Manchmal gar nicht, manchmal lasch und manchmal total übertrieben von Personal die nicht mal richtig wissen was sie kontrollieren müssen und den Inhalt der Pandemieregeln nicht wirklich kennen wenn man sie danach fragt!
Es ist immer noch ein heilloses Durcheinander am Werk!

Blick auf die Intensivbetten

Alle Statistiken zeigen, dass bundesweiten Intensivbetten zwar ordentlich belegt, aber bei weitem nicht ausgelastet sind. Das ist nichts anderes als die übliche Belegung, die es in jedem Winter (Grippezeit) gibt - völlig unabhängig von Corona!

Ich frage mich was das ganze Geschrei bezwecken soll? Wer will hier das Geschehen lenken und aus welchem Grund? Es ist immer gut, wenn man ruhig mal hinterfragt. Das Denken kann man gottseidank ja nicht verbieten - noch nicht!

- 22:30 Uhr von Schweriner1965

,,was für eine
Überraschung. Hoffen wir mal das Omikron die Ende der Pandemie einleitet."

Ja. Und noch schöner wäre es, wenn die dieses Mal komplett betroffene Menschheit dieser Lektion mal nachhaltig etwas abgewinnt. Millionen Details von Fakten und Fakes fliegen uns jeden Tag um die Ohren und zerstreuen den Blick für die fremde, außersprachliche Kommunikation der Symbole und die Metaphorik der Natur und ihren expressiven Mitteln der physikalischen Anzeichen.
-
Eigentlich müßte die Erde die Maske tragen wg. anhaltend zunehmender Sauerstoffnot. Gibt's aber leider nicht in der Größe. Aber gerade jetzt im Regionalexpress mit dichterer FFP2 kann ich mich besonders in unseren einzigen Planeten einfühlen.

@Everdiena, 22.27 Uhr - Schutz vor Infekt vs. Verlauf

"Interessant ist aber der Vergleich Bremen und Sachsen. Wird hier nur als Zahl dargestellt ohne weiteren Kommentar. Bremen - höchste Impfquote in DE, höchste Omikron Inzidenz. Sachsen, niedrigtste Impfquote…"
.
Solange die Impfung vor schweren Verläufen schützt, sind mir die Impfdurchbrüche herzlich egal. Und wenn Omikron auch bei Ungeimpften milde verlaufen sollte, um so besser. Schau mer ma, dann sehn mer scho, wie "Kaiser Franz" so sagte...

@harpdart - Sachsen 10x soviele Menschen am Tag

Vielleicht sollten die endlich mal beginnen durch impfen
das Spike Protein als Träger aller Varianten genauso zu bekämpfen,
so wie sie das täglich gegen ihnen alles ""Fremde "" machen

@Karl Klammer

„Werden wir noch 8 auffrischungen (neue Varianten) verimpfen müssen
solange nicht alle die Grundimpfung haben.“
.
Wie kommen Sie auf die Idee, dass, wenn alle die Grundimpfung hätten, sich diese Tatsache ändern würde?
Schon mal die 2G+ Kreuzfahrten betrachtet?

@M.Höffling

"Moderierte Durchseuchung."
Aha.
"Inzidenz auf höchstmöglichem Niveau stabilisieren."
Hmm.
.
Ich glaube Sie irren sich gewaltig, wenn Sie meinen, das Virus hält sich daran.
Nein, meiner Meinung nach ein Spiel mit dem Feuer, was Sie hier propagieren.

@ K.Napf

Es ging um Sachsen, also ca. 4 Mio Einwohner. Nicht um Sachsen-Anhalt.

Angekündigte Kontaktbeschränkungen

Anders als früher ist in dieser entscheidenden Frage ja noch nichts an die Öffentlichkeit gelangt: Wie genau sollen sie denn aussehen, die verschärften Kontaktbeschränkungen?
.
Ich hoffe sehr, dass die maßvolle Politik der letzten Wochen weitergeht. Denn es komnt auf die Akzeptanz in der Bevölkerung an. Die Polizei ist schon viel zu sehr mit Spaziergängern beschäftigt, als dass sie noch die heimischen Wohnzimmer kontrollieren könnte...
.
So ein Schwachsinn wie letzten Winter, dass zwar ich meine Eltern, meine Eltern aber nicht mich besuchen durften, darf sich jedenfalls nicht wiederholen! Wobei: Eigentlich wäre es egal. Denn wer würde sich an einen solchen Quatsch jetzt noch halten?
.
Deshalb: Maßvolle, praktikable, akzeptable Beschlüsse bitte! Denn "Maßnahmen" sind nur so wirkungsvoll, wie sie von den Menschen mitgetragen werden, wenn die Polizei nicht hinsieht.

Am 06. Januar 2022 - 22:54 Uhr von M. Höffling

..............Der Politik wird der Mumm für eine Impfpflicht fehlen.......
.
Hat das wirklich was mit Mumm zu tun ? Eine Impflicht für eine Impfung die nur wenige Monate hilft und gegen eine Infektion quasi gar nicht, wird schwer durchzusetzen sein.
.
......... Inzidenz auf höchstmöglichem Niveau stabilisieren, so dass der Laden trotzdem am Laufen bleibt!..........
.
So wird es ohnehin kommen. Die Quarantäneverkürzung ist ein Zeichen dafür. Anders wird es auch gar nicht gehen.

@22:56 Uhr von pxslo

Alle Statistiken zeigen, dass bundesweiten Intensivbetten zwar ordentlich belegt, aber bei weitem nicht ausgelastet sind. Das ist nichts anderes als die übliche Belegung, die es in jedem Winter (Grippezeit) gibt - völlig unabhängig von Corona!

1. Das Personal in unseren Krankenhäusern ist am Ende. Das möchten Sie offensichtlich nicht wahrhaben und pauschal relativieren aber es gibt keine Berichte, die etwas anderes nahelegen. Also was soll das?
2. Das Personal in unseren Krankenhäusern besteht aus Menschen (Menschen!), die mit hoher Wahrscheinlichkeit selber erkranken werden. Das wird dazu führen, dass die Kapazität in den Krankenhäusern sinkt, denn ein Covid-19 Patient ist ein Patient, der sehr, sehr viel Arbeit macht.
3. Das wird widerum dazu führen, dass das verbleibende Personal jenseits seiner Belastungsgrenzen arbeiten muss.
4. Sowie dazu, dass andere kritische Patienten nicht recht versorgt werden können.

So, und das ist alles 'Grippe' oder was?

Omikron?

Will eigentlich keine mehr was von wissen.

Die vielen Corontote sind und wahren für einên immer größer werdenden Teil unsere Gesellschaft nicht mehr so wichtig.

Heute zählen Presenzunterricht , persönlich Freiheiten, Spass und Evênt, Sport, Gastro und Urlaub so wie eine gute Wirtschaft.

Am 06. Januar 2022 - 23:27 Uhr von Humanokrat

..............Das Personal in unseren Krankenhäusern ist am Ende........
.
Wenn ich mir die Hospitalisierungsrate von Januar 2021 mit jetzt vergleiche, kann das jede Menge Gründe haben, aber nicht Corona. Oder haben Sie andere Zahlen ?

23:27 Uhr von Humanokrat

"Das Personal in unseren Krankenhäusern ist am Ende. Das möchten Sie offensichtlich nicht wahrhaben und pauschal relativieren aber es gibt keine Berichte, die etwas anderes nahelegen. "

Sorry, aber das sehe ich anders. War in den letzten Wochen (bis jetzt) öfters in Krankenhäusern (mehreren) als Besucher, auch mit Krankenschwestern unterhalten usw. Die Lage war nach meiner Einschätzung ganz entspannt. Nix mit "am Ende" und so.

Hat mich ehrlich gesagt auch nicht überrascht. Die Zahlen lügen nicht! Jeden Winter gibt es eine Grippewelle. Und eine höhere Belegung der Intensivbetten ist das normalste auf der Welt.

Meine Berechnungen von…

Meine Berechnungen von Anfang Dezember waren weitgehend korrekt. Nächste Woche über 100k Neuinfektionen/Tag. Insgesamt habe ich von min. 20 Mio Infektionen bis zum Frühjahr vorhergesagt und bleibe auch dabei.
Zum Glück hat Omikron für Geimpfte nur mit einem geringes Risiko eines schweren Verlaufs.
Aber als Ungeimpfter würde mir nun Angst und Bange, denn da sieht es nicht so prickelnd aus und bei den Ungeimpften gehe ich von gut 80% Infektionsquote aus. Macht z.B. in Sachsen 200 000 Fälle ü 60J -> ca. 10000 Hospitalisierungen und ca. 4000 Tote nur in der Gruppe allein in Sachsen - Prost Mahlzeit !
Zudem: die long-Covid-Rate bei Omikron ist noch weitgehend ungeklärt.
Geht man mal von 10% aus, so haben wir bis zum Frühjahr 2 Mio long Covid-Fälle.

Ich hoffe, dass ich mein Forschungsprojekt zu l-C realisieren kann. Vielleicht kommt da ja was hilfreiches bei raus.

22:39 Uhr von Karl Klammer

Werden wir noch 8 auffrischungen (neue Varianten) verimpfen müssen
solange nicht alle die Grundimpfung haben.
---------------
.
meine Güte Karl
woher soll ich das wissen
lassen wir uns mal nicht verrückt machen
vielleicht läuft sich Corona ja zu Tode
von der Spanischen Grippe redet auch keiner mehr - die ist verschwunden
womöglich ist das mit dieser Corona Sache auch so
Schauen sie doch positiv in die Welt oder ins neue Jahr
:-)

@ 22:33 Uhr von Schweriner1965 ich glaube ich

//ich glaube
ich bin überarbeitet. Die Ende, der Ende, das Ende.....//

Mit der Begründung hätten Sie ja noch gute Karten. Ich produziere hier sehr viel mehr Mist und habe keinerlei Entschuldigung. Am Krümel in der Tastatur (von der "8" inzwischen unters "u" gerutscht) ist jedenfalls nicht schuld. Ich vertraue auf die Intelligenz der Leser, die das verzeihen und deren Hirne das quasi automatisch korrigieren.

@23:39 Uhr von Schweriner1965

Wenn ich mir die Hospitalisierungsrate von Januar 2021 mit jetzt vergleiche, kann das jede Menge Gründe haben, aber nicht Corona. Oder haben Sie andere Zahlen ?

Das können Sie kaum an Zahlen ablesen. Haben Sie die Zahlen derjenigen, die grad als ITS PflegerIn in Quarantäne oder erkrankt sind? Haben Sie die Zahlen bzgl. der durchschnittlichen Arbeistszeit, die ein Corona Beatmungspatient verglichen mit einem durchschnittlichen anderen ITS Patienten verursacht?

Nö. Aber man kann ja mal pauschal einfach relativieren. Und sich vermeintlich schlau auf 'Zahlen' berufen. Etwas schwach, oder?

Und man könnte ja auch mal einfach lesen, was so berichtet wird aus den Krankenhäusern. Oder ist das alles Propaganda der großen Weltverschwörung?

Am 06. Januar 2022 - 23:38 Uhr von werner1955

Wenn Sie Omikron wirklich interessiert, schauen Sie sich mal in Ruhe die Daten aus Spanien an. Neuinfektionen, Inzidenz, steigende Zahlen und die Lage in den Krankenhäusern. Sie werden staunen. Aber Sie schauen ja nur auf die absolute Zahl Tote in Deutschland, die fleißig seit März 2020 aufaddiert wird. Sie fahren Auto. Stellen Sie sich mal vor, man hätte die Zahl der Verkehrstoten seit Jahrzenten immer weiter aufaddiert, das wäre ein Zahl.

23:46 Uhr von asimo

Aber als Ungeimpfter würde mir nun Angst und Bange,
-------
.
das wäre echt zu wünschen :-)
dass die sich fürchten
nur glaube ich nicht dran

@23:42 Uhr von pxslo 23:27 Uhr von Humanokrat

//Sorry, aber das sehe ich anders. War in den letzten Wochen (bis jetzt) öfters in Krankenhäusern (mehreren) als Besucher, auch mit Krankenschwestern unterhalten usw. Die Lage war nach meiner Einschätzung ganz entspannt. Nix mit "am Ende" und so.//

Die Belastung ist sicher nicht in allen Krankenhäusern und Abteilungen gleich groß. Dennoch: In vielen Krankenhäusern gibt es jede Menge Überlastungsanzeigen. Allerdings nicht erst seit Corona.
Und natürlich gibt es vor allem hinsichtlich ansteckender Erkrankungen große Unterschiede zwischen großen Allgemeinkrankenhäusern und Uni-Kliniken zu kleinen Krankenhäusern und Fachkliniken.

Darstellung: