Kommentare - Schärfere Corona-Regeln in weiteren Bundesländern

Kommentare

Maskenpflicht innen...

Man stellt sehr gut fest wie die Masken die Verbreitung verhindern.
Aber zumindest fühlen sich die Leute somit sicher und verbreiten das Erkältungsvirus und es entseht eine natürliche Durchseuchung.

Wie hat der Mensch es zuvor ohne Maske überstanden, ohne Impfung überlebt?

Ich verteufle nicht die gestiegenen Hygienestandards, wie öfters Hände waschen, aber nach zwei Jahren geht es weiter wie gehabt, ohne Sinn und Verstand.

Naja der einseitig bestückte Expertenrat ohne kritische Stimme ist ja nun das Maß aller Dinge.

Rutschen Sie gut ins neue Jahr rein und feiern Sie wenn Sie Ihren Nachbarn vertauen ;)

Wachsende Gefahr

23000. Demonstranten. Gestern laut Tagesschau insgesamt in mehreren deutschen Städten.Gegen die Impfpflicht bei Kindern. Ecuador hat sie gerade eingeführt. Die Befriedung durch die Impfpflicht kommt. Laut MP Kretschmann.

Am 28. Dezember 2021 - 08:31 Uhr von Obschtopa

"Rutschen Sie gut ins neue Jahr rein und feiern Sie wenn Sie Ihren Nachbarn vertauen ;)"

Oha, ich denke mal Sie sind vergesslich und haben beim letzten Wort ein "r" nach dem "t" vergessen.

Oder sollte aus dem "t" ein "h" werden?

08:31 Uhr von Obschtopa

Man stellt sehr gut fest wie die Masken die Verbreitung verhindern. ... Wie hat der Mensch es zuvor ohne Maske überstanden, ohne Impfung überlebt? ...
.

Sorry, aber ich weiß nicht, was Sie mit Ihrem Kommentar ausdrücken wollen.

Unseren Köln Familienurlaub…

Unseren Köln Familienurlaub haben wir gestern deswegen storniert. 2G Plus für Therme täglicher Testnachweis nötig. Ungeimpfte Kinder dürfen ab 12 so gut wie nichts mehr. Da Lob ich mir doch unseren Ministerpräsidenten. Nun suchen wir uns ein anderes Bundesland als Urlaubsort aus. Notfalls geht Österreich leichter und besser als NRW.

Zusammenrottung von mehr als 10 Spaziergängern

Endlich wird gegen diese politischen Corona Partys eingegriffen

Hoffendlich wird dann auch mal endlich durchgegriffen mit
wöchendlich montaglichen wechselnden Schwerpunkten.

Im Großen und Ģanzen maßvoll und gut

Sehr schade ist es ums Sylvesterfeuerwerk, schade um die große Sylvesterparty, aber ansonsten sind die Regelungen so maßvoll, dass sie einen (Geimpften) kaum einschränken. Auf dem Level ist das okay, finde ich.
.
Jetzt in Ruhe bis zum 7. Januar abwarten, wie die neuen Regelungen wirken, wie sehr sich Omikron ausbreitet und wie schwer letztlich die Erkrankungen mit der neuen Variante werden. Die immer zahlreicher eintrudelnden Meldungen dazu stimmen ja optimistisch...
.
Also mit gefällt die Corona-Politik der Ampel: Keine Hektik, kaum Aktionismus, Konzentrieren auf die Impfkampagne. Weiter so!

08:31 Uhr von Obschtopa

//Man stellt sehr gut fest wie die Masken die Verbreitung verhindern.//
Das kann "man(n)" sehr gut feststellen - wenn man(n) denn will.

//Aber zumindest fühlen sich die Leute somit sicher und verbreiten das Erkältungsvirus und es entseht eine natürliche Durchseuchung.//
Es ist nicht nur ein Gefühl, dazu gibt es Studien, die das belegen!

//Wie hat der Mensch es zuvor ohne Maske überstanden, ohne Impfung überlebt?//
Einiges gar nicht, anderes nur mit Mühe.

//Ich verteufle nicht die gestiegenen Hygienestandards, wie öfters Hände waschen, aber nach zwei Jahren geht es weiter wie gehabt, ohne Sinn und Verstand.//
Das //ohne Sinn und Verstand// findet nur in Ihrer Denkweise statt!

//Naja der einseitig bestückte Expertenrat ohne kritische Stimme ist ja nun das Maß aller Dinge.//
Wer wäre denn Ihrer Meinung nach //eine kritische Stimme//?

//Rutschen Sie gut ins neue Jahr rein und feiern Sie wenn Sie Ihren Nachbarn vertauen ;)//
Das wünsche ich Ihnen und Ihren Lieben auch.

Trollfynder

Gegen die Impfpflicht bei Kindern. Ecuador hat sie gerade eingeführt. Die Befriedung durch die Impfpflicht kommt. Laut MP Kretschmann.
———————-
Es wäre schlau, zu sehen, ob eine Impfpflicht auch das Problem der Pandemie, Mutationen löst. Andere Länder als Vorreiter. Was denn, wenn eine Impfpflicht nicht den Erfolg verspricht, den man sich derzeit erhofft? Die Ungeimpften wären jedenfalls nicht die Schuldigen, sondern die Politiker. Deshalb glaube ich nicht an eine Impfpflicht.

Eigenverantwortung

Diese Scheibchen weise Einschränkungen nerven schon lange. Hier ein bisschen da ein bisschen. Nicht einfach immer richtig zu verstehen und richtig umzusetzen. Warum haben wir nicht einen Lockdown über die gesamten Feiertage bis Mitte Januar bekommen und dann würden wir sehen wo wir stehen. Die Krankenhäuser wären dankbar gewesen den die müssen es ausbaden, wenn es wieder eng wird. Ich persönlich laufe schon seit letzten Jahr 2020 mit FFP2 herum freiwillig, wenn ich in der Stadt bin auch in den Fußgängerzonen. Wen ich das nicht gemacht hätte 2-mal AstraZeneca Booster mit Moderna aber erst nach 6 Monaten läge ich jetzt vielleicht im Krankenhaus. Astra hielt ja nur 4 Monate. Deshalb mache ich auch weiterhin nicht immer alles was erlaubt ist. Noch etwas wer jetzt noch für die Radikalen Fußgänger Sympathien endfindet (Kinder werden als Schutzschilde missbraucht) der tut mir wirklich leid.

Ehrlichkeit

Ich bin endlich für etwas mehr Ehrlichkeit. Nach aktuellem Kenntnisstand wird die Impfung Corona nicht "besiegen" können. Leider haben viele die Vorstellung, dass nach Einführung der Impfpflicht alles vorbei ist. Es ist daher Zeit endlich Pläne zu entwickeln, wie man langfristig mit Corona leben will.

Bevor mein Post wieder gesperrt wird: Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern wurde so auch z. B. vom WDR(5.12.21) oder Quarks Magazin veröffentlichen.

Klare Kante

Noch nie hat der Rechtsstaat seit Bestehen der Bundesrepublik derart massiv in die Grundrechte der Bürger eingegriffen: Freizügigkeit, Berufsausübung, Bildung, körperliche Unversehrtheit, Versammlungsfreiheit, Religionsfreiheit – all diese Rechte sind seit nun zwei Jahren mehr oder weniger eingeschränkt. Ein breiter Unmut in der Bevölkerung ist nachvollziehbar – rechtfertigt aber keineswegs die Verletzung notwendiger Regeln oder gar Gewaltanwendung bei Demonstrationen. Hier muss der Rechtsstaat klare Kante zeigen.

Naja alle Jahre wieder, die…

Naja alle Jahre wieder, die Beschränkungen betreffen natürlich nur den privaten Bereich, denn die Industrie muss ja geschützt werden. Das soll nicht heißen das ich für einen kompletten Lockdown bin ganz im Gegenteil. Nur wenn es nicht gefährlich ist mit vielen Menschen 8 Stunden in einem Raum zu arbeiten, kann es auch nicht sonderlich gefährlich sein mit vielen Menschen in einem Raum feiern. In der Autoindustrie kommen sich die Menschen an den Bändern auch sehr nahe. Es scheint auch kein Problem zu sein mit 400 Leuten auf der Piste Ski zu fahren, aber mit 12 Leuten spazieren zu gehen ist zu gefährlich. Irgendwie bekomm ich das alles nicht mehr auf eine Linie gestrickt. Liegt vielleicht ja auch an mir.

Der Virus entscheidet!

Die Diskussionen gehen munter weiter, angefeuert durch das zögerliche Verhalten der Ampelkoalition, deren Mitglieder anscheinend glauben, so die folgenden Wellen aussitzen zu können.
Ihr Hochinzidenzkonzept, deutlich in dem geltenden Infektionschutzgesetz, ist gescheitert. Es ist bislang das eingetreten, was zu erwarten war, wenn man entsprechend diesem Gesetz immer erst Maßnahmen verstärkt, wenn die Inzidenz auf immer höhere Werte gestiegen ist.
Die Überlastung der Intensivstationen ist nicht vermieden und jetzt droht eine Gefährdung der Infrastruktur bei relativ leichten Verläufen.
Die Politiker sollten einsehen, dass sie eine tiefe Krise unserer Demokratie riskieren, wenn sie weiter derart intransparent, scheinbar gesichtswahrend und zögerlich reagieren.
Wenn sie weiter ohne erkennbares Konzept in den nächsten Winter gehen, dann droht eine Wiederholung des Dramas wie in diesem Winter.
Beruhigungspillen, wie eine Impfplicht, verlieren immer mehr an Glaubwürdigkeit.

08:34 Uhr von Trollfynder_truth

"Die Befriedung durch die Impfpflicht kommt. Laut MP Kretschmann."

Es ist doch sehr fraglich, ob eine Imppflicht lommt, deren Ausgestaltung weitgehend unklar ist. Die Behauptung, dass sie zur Befriedung führt, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Neu

Im Zeitraum vom 22. November bis 19. Dezember klassifizierten Krankenhäuser die aufgenommenen Patienten anhand eines Corona Tests. Jetzt stellt sich heraus: War der Test positiv, flossen die Patienten als Covid-Patienten in die Statistik ein. Auch, wenn die Patienten gar nicht wegen Covid ins Krankenhaus kamen. Diese Zählweise wiederum bildet die Grundlage für die sogenannte Covid Hospitalisierungsinzidenz. Die wiederum spielt eine wichtige Rolle bei den Corona-Maßnahmen und den damit verbundenen Freiheitsbeschränkungen und Grundrechts-Einschnitten.

Gut

Bundesjustizminister Marco Buschmann hat sich gegen den Aufbau eines nationalen Impfregisters ausgesprochen, um die geplante allgemeine Impfpflicht zu überwachen. „Bei nationalen Registern, die Daten über die gesamte Bevölkerung speichern, bin ich stets zurückhaltend“, sagt der FDP-Politiker der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.
„Datenschützer befürchten hier den Einstieg in einen umfassenden Zugriff des Staates auf alle Gesundheitsdaten der Bürgerinnen und Bürger.“

@ Sternenkind

Das ist nicht nur vom 22.11. bis 19. Dezember der Fall, sondern wurde von Anfang an der Pandemie bis jetzt so gehandhabt.

Auch neu

Gassen: Die beiden wichtigsten Ziele, die man mit einer Impfpflicht erreichen wolle, also Herdenimmunität oder die Ausrottung des Virus, „sind bei Sars-Cov-2 ohnehin nicht zu erreichen.“

08:44 Uhr von M. Höffling

"Jetzt in Ruhe bis zum 7. Januar abwarten, wie die neuen Regelungen wirken, wie sehr sich Omikron ausbreitet und wie schwer letztlich die Erkrankungen mit der neuen Variante werden. Die immer zahlreicher eintrudelnden Meldungen dazu stimmen ja optimistisch..."
.
Ihr Optimismus erscheint mir in keine Weise gerechtfertigt.
.

Offensictlich ignorieren sie die immer deutlicher werdenden Meldungen, dass Omnikron in zunehmender Weise die Infrasruktur gefährdet.
Zynisch formuliert, leistet der Virus jetzt dass, was versäumt wurde. Z.B. die Reduzierung des Luftverkehrs. Dabei wird es nicht bleiben.
Nur leider, der Virus macht das sicher nicht, um die Versäumnisse de Ampelkoalition auszubüglen.
Wie lange will diese Koalition dem Virus noch hinterherlaufen?

@Dieter100, 8.49 Uhr - Kein Lockdown, kein "Null Covid"

"Hier ein bisschen da ein bisschen. Nicht einfach immer richtig zu verstehen und richtig umzusetzen. Warum haben wir nicht einen Lockdown über die gesamten Feiertage bis Mitte Januar bekommen und dann würden wir sehen wo wir stehen. "
.
Ach, weil Sie's nicht verstehen soll das ganze Volk in den Lockdown gesperrt werden?
.
Ich glaube nicht, dass die Politik den Mumm hat, eine Impfpflicht einzuführen und durchzusetzen. Deshalb und weil ich es nicht einsehe, Einschränkungen zum Schutz von Leuten erdulden zu müssen, die sich selbst nicht schützen wollen, bin ich vehement für maximal mögliche Lockerheit bei den Einschränkungen. Die aktuellen Regeln sehe ich ein, weil wir erstmal in der Praxis sehen müssen, was Omikron so bringt. Aber bis Herbst 2022 muss die Bevölkerung immunisiert sein, egal wie. In Südafrika, Brasilien, Indien und ansatzweise in GB sieht man, dass man dann endlich mal "durch" ist.

Zitat: "Wie hat der Mensch…

Zitat:
"Wie hat der Mensch es zuvor ohne Maske überstanden, ohne Impfung überlebt?"

aha - da möchte jemand ins Zeitalter ohne Impfung zurück
wie wäre es mit dem frühen Mittelalter -> Beulenpest - etwa 30% der Bevölkerung daran gestorben - in wenigen Monaten
oder
Kinderlähmung, "Grinsender Tod", Pocken, TBC und und und
alles Dinge aus dem Industriezeitalter - also keine 100 Jahre her...
..Kinderlähmung kannte ich übrigens noch aus einer eigenen Kindheit und ich bin erst 60 Jahre alt
--
also was möchte uns dieser User mit so einer Aussage mitteilen?

Schärfere Corona-Regeln

Aber hallo, jetzt hat die Regierung aber die Zügeln in der Pandemie angezogen, so scharfe Regeln gab es bis jetzt noch nicht... oder doch?? "ein Hammer"

.Gefühlt haben wir diese Regeln doch schon knapp zwei Jahre, Wunsch für 2022, Corona geht vorbei und man kann die Menschen wieder lachen sehen.

Am 28. Dezember 2021 - 08:49 Uhr von Dieter100

"Noch etwas wer jetzt noch für die Radikalen Fußgänger Sympathien endfindet (Kinder werden als Schutzschilde missbraucht) der tut mir wirklich leid."

Wir müssen aufpassen, was wir hier machen, und gegebenenfalls im Ausland gutheissen.....

Also, "Spaziergänger" in Hongkong und in Belarus sind "Pro-Demokratie" Bewegungen, also per Definition "gut"..... obwohl es ein Demonstrationsverbot gab. Dort wurde ein Einschreiten der Polizei (die unterstützt ja eine Diktatur und ist deshalb illegal) kritisiert... und als unverhältnismässig angesehen.
Hier ist der Einsatz von Tränengas (was in kriegerischen Auseinandersetzungen als chemischer Kampfstoff geächtet ist) als probates Mittel auch einsetzbar, obwohl Kinder anwesend sind?

Also, falls wir nur noch Demonstration erlauben die uns genehm sind, dann muss man sich schon fragen ob ein Demostrationsverbot durch die Hintertür eingeführt werden soll.

09:21 Uhr von Sternenkind Datenschutz

Ganz anders (Putin):
"Alles ist einmal auch die Frage einer Notwendigkeit und derer Anpassung der geringeren Werte welche, so fragwürdig sie auch erscheinen mögen, dem Volk und der Nation niemals abträglich sind."
Also: warum die Frage nach Gassen?

@Nelke @logig

Auch ich sehe keinen Sinn in einer Impfpflicht, zumal es weder organisatorisch umsetzbar noch zum derzeitigen Stand der Dinge zu rechtfertigen ist. Aber Kretschmann und Konsorten wollen so "befrieden" und die Spaltung löst sich in Luft auf?

09:23 Uhr von M. Höffling

Mich würde mal interessieren, wo Sie in GB irgendwas von "durch sein" sehen?
Die haben mit 1111,6 die höchste Inzidenz seit Corona begonnen hat.

Covid klein reden um guten Gewissens ignorant zu handeln?

Ich kann das Gezeter nicht verstehen, kein lebender Mensch hat ein solche gesundheitliche Bedrohung erlebt. Ich hatte mit vielen hundert Infizierten zutun viel Leid gesehen.
Ist die Gier nach Entertainment wirklich soviel größer, als die Verantwortung gegenüber dem Mitmenschen?
Gesundheit und Menschenleben müssen wichtiger sein, als Wirtschaft, Urlaub und Entertainment.
Helft denen, die wirtschaftlich darunter leiden, ganz besonders den Kleinunternehmern.
Gesundheitsämter, die die Betreuung der Infizierten und die Verfolgung der Kontaktpersonen einstellen, um Geld einzusparen, sind verantwortungslos und nehmen aus rein finanziellen Erwägungen Tod und Leid erschreckend vieler Bürger in Kauf.
Wie tief muss unsere Gesellschaft gesunken sein, um so skrupellos und egoistisch zu handeln?
Soziales Mitgefühl und verantwortungsvolles gemeinschaftliches Handeln sind zwingend erforderlich.
Wenn wir das nicht hinbekommen, ist unsere Zivilisation am Ende und dem Untergang geweiht.

Versagen der Eltern! @09:30 Uhr von sonnenbogen

>>>Hier ist der Einsatz von Tränengas (was in kriegerischen Auseinandersetzungen als chemischer Kampfstoff geächtet ist) als probates Mittel auch einsetzbar, obwohl Kinder anwesend sind?>>>

Kinder gehören definitiv NICHT auf Demos! Egal wogegen demonstriert wird! Wer seine Kleinsten auf Demos schleppt, statt sie bei Großeltern, Freunden, Nachbarn betreuen zu lassen, hat als "verantwortungsvolle Eltern" total versagt!

Ein Kind unter 14 hat NIE auf KEINER Demo etwas zu suchen!

@ Sonnenbogen

Also, "Spaziergänger" in Hongkong und in Belarus sind "Pro-Demokratie" Bewegungen, also per Definition "gut"..... obwohl es ein Demonstrationsverbot gab.

Sie möchten gern die mutigen Streiter für die Demokratie in Moskau, Minsk oder Hong Kong mit rechtsextrem angehauchten Querdenkern in Deutschland in einen Topf werfen. Das ist so durchsichtig wie unaufrichtig.

Ich finde die Maßnahmen

notwendig und gut. An Herbix: Ziel ist Kontakte = Weitergabe des Virus möglichst stark zu vermeiden um ohne die Bevölkerung vor Krankheit und Tod zu schützen ohne dabei das gesamte Wirtschafts und Sozialleben lahmzulegen. Deshalb dürfen sich geimpfte zu x privat treffen, ungeimpfte weniger weil gefährdeter. Deshalb werden Spaßveranstaltungen mit vielen Personen eingeschränkt oder verboten und Fabriken Auflagen zwecks lüften, testen, Lüftungsanlagen, Bildung von getrennten Arbeitsgruppen gemacht ebenso wie in Kindertagesstätten etc. Deswegen wird über Impfpflicht diskutiert, weil allen klar ist, dass man nie perfekt alle Kontakte verhindern und eine Pandemie dadurch beenden kann. Folglich ist impfen das bestmögliche Mittel unterstellt man, dass Menschen Kontaktbedarf haben und in ihrem Verhalten trotz Bemühen fehlbar sind. Selbstverständlich sind auch die Schutzmaßnahmen und Regeln, die wir uns gegeben haben fehlbar. Wir lernen und bemühen uns weiter.

@Ich1961, 9.38 Uhr - Schwere Verläufe entscheidend

"Mich würde mal interessieren, wo Sie in GB irgendwas von "durch sein" sehen?
Die haben mit 1111,6 die höchste Inzidenz seit Corona begonnen hat."

Das ist ja das Schöne: Eine extrem hohe Infektionsinzidenz, ja, aber selbst in London atmen die Kommunalpolitiker durch, weil diese sich bei weitem nicht so heftig in schweren Verläufen niederschlägt. Und genau das meine ich mit "ansatzweise durch".

Noch klarer in Südafrika: Da entdeckt man eine extrem ansteckende neue Variante, die Infektionszahlen explodieren und nach acht Wochen gehen die Zahlen wieder extrem runter und es kommen von dort Kommentare, die man mit "Wie, das war's schon?" zusammenfassen kann. Und das ist dann ganz klar "durch".

@ich1961

Oh meine Akzeptanz ist groß, bin hier oft nur zum Sticheln unterwegs.
Da ich mir sonst Zeit nehmen würde zum Korrektur lesen.

Zum Thema anstecken, wenn Leute zuerst Ihre Maske aufs Gesicht fummeln ins Geschäft gehen und die Klinke/Gegenstände anfassen, nach dem shopping wieder ins Gesicht fassen um die Maske abzuziehen, ins nächste Geschäft latschen und das gleiche in der Arbeit. Dann liegt es sicherlich an den ausgesperrten Ungeimpften die die Infektionszahlen hoch halten.
Desinfektionsmittel meist leer, wohlgemerkt.

Vllt. sollte man Türgriffe verbieten,in unserem KH muss man den größten Teil der Türen von Hand öffnen.

Und Danke. :)

Menschen sind so @ 09:41 Uhr von Forfuture

>>>Soziales Mitgefühl und verantwortungsvolles gemeinschaftliches Handeln sind zwingend erforderlich.>>>
Tun Menschen nur, wenn es ihnen gemeinschaftlich schlecht geht. Geht es hingegen "nur" einem Teil der Menschen schlecht, sieht der andere Teil nicht ein, gemeinschaftlich zu handeln.

>>>Wenn wir das nicht hinbekommen, ist unsere Zivilisation am Ende und dem Untergang geweiht.
>>>
Kleiner "Trost", die Menschheit ist einfach so.... die Menschheitsgeschichte lehrt es von Anfang an.

Ein Ruck geht durch´s Land

Wenn Tausende und bald Hunderttausende in Deutschlands Städten gegen diese Coronapolitik auf der Straße demonstrieren und protestieren, dann ist das kein Kindergeburtstag auf dem Ponyhof mehr. Dann ist das noch gelebte Demokratie oder bald ein Bürgerkrieg, ja nachdem wie die Regierung darauf reagiert.

Am 28. Dezember 2021 - 09:43 Uhr von Kristallin

"Ein Kind unter 14 hat NIE auf KEINER Demo etwas zu suchen!"

Hmm, da stehen sie aber im Widerspruch mit vielen, Bundespräsident und -regierung.... die haben sich immer wieder bei fff bedankt...... oder waren die alle mit gefälschtem >14 Jahre Schülerausweiss und dann legal unterwegs?

Wie gesagt, es scheint gute und schlechte Demonstrationen zu geben..... besorgniserregend.

08:31 Uhr von Obschtopa

Wie hat der Mensch es zuvor ohne Maske überstanden, ohne Impfung überlebt?
---------------

also die Spanische Grippe vor 100 Jahren kostete 50 .... 100 Mill Menschenleben
die Pest rottete 25 % (gebietsweise 70 %) der europäischen Bevölkerung aus,
ist das ne Alternative ? zurück zur Natur ?

Wie kann das sein?

Die 14-Tage-Inzidenz in Spanien übersteigt erstmals die Marke von 1000 Fälle pro 100 000 Einwohner. Während die Behörden am Donnerstag noch 911 Fälle verzeichneten – ein neuer Rekord – geben sie am Montag 1206 an. Beim Impfweltmeister?

Heribix

Es scheint auch kein Problem zu sein mit 400 Leuten auf der Piste Ski zu fahren, aber mit 12 Leuten spazieren zu gehen ist zu gefährlich. Irgendwie bekomm ich das alles nicht mehr auf eine Linie gestrickt. Liegt vielleicht ja auch an mir.
——————-
Nein, es liegt nicht an Ihnen! Sie sind kritisch und hinterfragen. Wir brauchen (noch) mehr von Ihnen!

Grobmotorisch? @09:48 Uhr von Obschtopa

>>>....wieder ins Gesicht fassen um die Maske abzuziehen>>>

Ins Gesicht fassen um die Maske abzuziehen? Das klingt irgendwie grobmotorisch! Die Meisten nehmen das Ding entweräder an den Bändern ab oder zerren sich die Maske an den Rand fassend unters Kinn.....

@ Sonnenkind

Im Zeitraum vom 22. November bis 19. Dezember klassifizierten Krankenhäuser die aufgenommenen Patienten anhand eines Corona Tests. Jetzt stellt sich heraus: War der Test positiv, flossen die Patienten als Covid-Patienten in die Statistik ein.

Ja. Das ist doch auch richtig. Soll die Corona-Infektion nur anerkannt werden, wenn das Testzentrum sie gefunden hat?

Zwecks skifahren Herbix

natürlich geht Apresski, Hüttenfüllung Mittags nicht und der frühere Weihnachts oder Faschingsferienandrang in den Gondeln geht gar nicht. Selbst die bisherigen Warteschlangen draußen am Lift und manche “Pistenfüllung“ geht auch nicht. Das hängt zum großen Teil am Verhalten der Menschen. Es läßt sich anders machen. z.B. müssen nicht alle in die bekannten Riesen-In-Skigebiete. Es gibt viele Orte mit kleinen Anlagen. Mehr verteilen, nur einzelne Tage oder Stunden fahren, sonst spazieren, Schneemann bauen etc. Man könnte es bei der Bettenzahl und beim Liftkartenverkauf regulieren, in Gaststätten durch Tischabstand und Anzahl Personen. Wenns nicht klappt muß Lockdown her, da haben Sie dann Recht.

Am 28. Dezember 2021 - 09:48 Uhr von Kristallin

"Kleiner "Trost", die Menschheit ist einfach so.... die Menschheitsgeschichte lehrt es von Anfang an."

Kann ich einfach nicht hinnehmen. So viele Hochkulturen sind an den immer gleichen Auswirkungen von Gier und Egoismus zugrunde gegangen, wir sind die ersten, die diesen Überblick über Jahrtausende haben und wir haben die Möglichkeiten es zu ändern. Darüber hinaus wissen wir, dass Bedrohungen wie Covid, Klimawandel etc. das Überleben der Menschheit als Ganzes bedrohen, wann führt wissen endlich zu handeln?

09:48 Uhr von Obschtopa

Dann bitte ich um Entschuldigung.

Meine Erfahrungen sind aber auch andere. Die Desinfektionsmittel sind selbst beim "kleinen Bäcker" nie leer.
Mit den Masken hat mancher Probleme, aber die Mehrheit nicht.
Aber ja, im KH gibt es sicher andere - vor allem sinnvollere - Möglichkeiten der Türöffnung.

Kristallin

Ein Kind unter 14 hat NIE auf KEINER Demo etwas zu suchen!
——————
Da bin ich mal ausnahmsweise Ihrer Meinung. Meine Kinder haben das Plakat erstellt.

@ FakeNews-Checker

Wenn Tausende und bald Hunderttausende in Deutschlands Städten gegen diese Coronapolitik auf der Straße demonstrieren und protestieren, dann ist das kein Kindergeburtstag auf dem Ponyhof

Doch genau das ist es, ein Kindergeburtstag. Die Zahlen gehen übrigens deutlich zurück. Und wenn alle per Pflicht geimpft sind, hat es sich eh.

Verantwortungslos! @09:54 Uhr von sonnenbogen

>>>Hmm, da stehen sie aber im Widerspruch mit vielen, Bundespräsident und -regierung.... die haben sich immer wieder bei fff bedankt...... oder waren die alle mit gefälschtem >14 Jahre Schülerausweiss und dann legal unterwegs?>>>

4 jährige bei FfF? Oder Kids ab grob geschätzt 12?
Und nochmals egal WELCHE verdammte Demo, kleine Kinder haben dort NIX zu suchen!
Auch nicht bei FfF! Eltern welche die Kleinsten auf Demos schleppen, sind u bleiben verantwortungslos!

09:54 Uhr von sonnenbogen

Nein, es gibt keine guten oder schlechten Demos! Es gibt nur gute und schlechte Gründe dafür.
Ein kleiner aber feiner Unterschied!

08:56 Uhr von heribix

"Es scheint auch kein Problem zu sein mit 400 Leuten auf der Piste Ski zu fahren, aber mit 12 Leuten spazieren zu gehen ist zu gefährlich. Irgendwie bekomm ich das alles nicht mehr auf eine Linie gestrickt. Liegt vielleicht ja auch an mir."

Mit 400 Menschen auf der Skipiste wird mehr Umsatz gemacht. Noch ist das Spazierengehen nicht durchkommerzialisiert. Ansätze sind zwar da (Stöcke, Markenwindjacken, Treckingschuhe, Plaudertaschen etc.), doch das ist im Vergleich nichts. Davon geht kein Unternehmen direkt in die Pleite, wenn die das nicht dürfen. Müsste man aber genauer ausrechnen. Und dann noch eine Lobby vielleicht, die sich für die Spaziergänger einsetzt. Außerdem, wenn die Leute zur Arbeit laufen, auch einkaufen gehen, den Müll runterbringen, das kompensierts ein bisschen.

09:53 Uhr von FakeNews-Checker

"
Ein Ruck geht durch´s Land
Wenn Tausende und bald Hunderttausende in Deutschlands Städten gegen diese Coronapolitik auf der Straße demonstrieren und protestieren, dann ist das kein Kindergeburtstag auf dem Ponyhof mehr. Dann ist das noch gelebte Demokratie oder bald ein Bürgerkrieg, ja nachdem wie die Regierung darauf reagiert."

Ich hoffe doch sehr, dass es dazu nicht kommt, bei aller gelebten Demokratie, sollte ein Bürgerkrieg nun wirklich nicht herbeigewünscht werden.

@Obschtopa - Dann liegt es an den ausgesperrten Ungeimpften

Desinfektionsmittel meist leer

Das kann man dem Personal sagen. Oder Handschuhe tragen :-)

Sie gehen die Sachlage verkehrt an.
Die noch gesunden Kunden/Gäste/Personal müssen geschützt werden !!!

Wir machen seit ewigkeiten 2G mit Kontaktverfolgung und haben keine Infizierten.
Die Kunden & Gäste wissen das auch und kommen regelmäßig.

Auf die paar Quertreiber , auch wenn Sie es glauben wollen,sind wir nicht angewiesen

Nelke785 Kristallin

Ein Kind unter 14 hat NIE auf KEINER Demo etwas zu suchen!
——————
Da bin ich mal ausnahmsweise Ihrer Meinung. Meine Kinder haben das Plakat erstellt.
-----------------

halten sie das für Verantwortungsvoll ?

Kinder die etwas gar nicht beurteilen können, so zu benutzen ?
instrumentalisieren könnte man auch sagen

Re Sisyphos3

war ganz erstaunt, hunderte von "Fußgängern" tummelten sich auf der Hauptstraße
entsprechend dicht gedrängt - ohne Maske“ schön spazieren sie doch mit! Sind eingeladen. An der frischen Luft

Fehler werden durch Wiederholung nicht besser.

Seit Beginn der Pandemie immer wieder die gleichen unsinnigen und nicht funktionierenden Maßnahmen. Mir fällt dazu nur noch Albert Einstein ein: „Die Definition von Wahnsinn ist: immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

Gier nach Gewalt! @09:53 Uhr von FakeNews-C

>>>Dann ist das noch gelebte Demokratie oder bald ein Bürgerkrieg, ja nachdem wie die Regierung darauf reagiert.>>>

Oh nach dem Bürgerkrieg gieren die Rechtsextremen schon seit Jahren! Da träumen und schwärmen die extremen Gruppen richtig von.... Das eint sie sozusagen, "Machtergreifung".
So nennen es die extremistischen Gruppen auch.

@ logig

Zitat: "Der Virus entscheidet!
Die Diskussionen gehen munter weiter, angefeuert durch das zögerliche Verhalten der Ampelkoalition, deren Mitglieder anscheinend glauben, so die folgenden Wellen aussitzen zu können."
#
Richtig. Wer sich wegweisende Verbesserungen im Kampf gegen Corona versprochenchen hat kann jetzt feststellen, dass es nichts festzustellen gibt. Wie heißt es so schön? "Alter Wein in neuen Schläuchen" ...
Ein paar neue Farben aufs Etikett, ein paar neue "Verkäufer" ... das wars.
Meiner Meinung nach bleibt Corona bis auf weiteres, in Schach gehalten von einer wiederkehrenden Impfung. Damit kann man leben.
Ich ... habe mich damit arrangiert ...

Arbeiten und Feiern

Ich glaube arbeiten mit 20 Personen im Raum und feiern mit 20 Personen in der Wohnung sind zwei verschiedene Schuh.

Oder trinken Sie bei der Arbeit größere Mengen Bier, Wein oder Schnaps, ziehen in der Polonaise durch die Zimmer und geben Küsschen nach links und rechts? D a s soll aber beim Feiern durchaus vorkommen. Kommt bei der Arbeit doch irgendwie seltener vor.

Egal @10:07 Uhr von Sisyphos3

>>>Da bin ich mal ausnahmsweise Ihrer Meinung. Meine Kinder haben das Plakat erstellt.>>>

Mir egal, so lange ihre Kinder in sicherer Obhut und NICHT auf der Demo sind!

Zweiter Booster

Israel testet eine vierte Corona Impfung an Krankenhaus-Mitarbeitern. In einer großen Klinik sollen 150 Angestellte eine zweite Auffrischungsimpfung erhalten. Damit solle abgeschätzt werden, ob eine zweite Booster Impfung für die gesamte Bevölkerung notwenig sei, teilt das Sheba Medical Center in der Nähe von Tel Aviv mit. Der erste Booster hat es nicht gebracht - wird immer lächerlicher

'Re : foːɐ̯ʃtɛlʊŋsvɛlt

Es ist schon ein feiner Unterschied, ob ich spazieren gehe, weil ich mit ein paar Freunden oder Verwandten eine kleine Wanderung unternehme, oder ob ich aus den Gründen des Protestes gegen die Maßnahmen gehe, mir erlaube, Polizisten zu beleidigen, an zu greifen, und Sachschäden zu begehen, weil ich gerade auf Krawall gebürstet bin.
Ich frage mich echt, wann kapieren all diese Spaziergänger/innen, dass der Virus kein Spaß ist, sondern bitterer Ernst. Nur weil einige Idioten dies nicht so sehen wollen, muss nicht gleich eine ganze Meute hinterher rennen, ohne wirklich zu wissen warum ?
Und Kinder gehören auf keine Demo, bei der es zur Gewalt kommen kann, weil sich einige geistig behinderte Deppen austoben wollen !

@Kristallin

Seit jeher werden Kinder mit zu Demonstrationen genommen, auch bei Demos, wo gewalttät. Auseinandersetzungen wahrscheinlich sind. Dazu zählen etliche Antifademos, die berüchtigten G20-Proteste, Proteste g. Atomkraft und und und. Nie war die Polizei zimperlich bzgl. Gewaltanwendung bei Anwesenheit von Kindern, noch war je von " Schutzschilden" die Rede. Diese Begriff wurde erst seit den Coronaprotesten von div. Aktivisten etabliert, um die Demonstranten zu diffamiern und kriminalisieren.

@09:53 Uhr von FakeNews-Checker

Zitat: " Dann ist das noch gelebte Demokratie oder bald ein Bürgerkrieg, ja nachdem wie die Regierung darauf reagiert."
.
Laut seriösen Umfragen gehen 60% der Deutschen die Corona Maßnahmen nicht weit genug, 20% halten sie für gerade richtig. 71% befürworten eine allgemeine impfpflicht. (Quelle: tagesschau 2.12.21)
.
Was Sie als 'Demokratie' bezeichnen ist das illegale Demonstrieren einer Minderheit von verantwortungslosen Chaoten. Auch 30.000 sind nur 0,04%.
.
Aber Sie scheinen sich auf 'den Bürgerkrieg' (Ihre Worte) ja schon richtig zu freuen.
.
Was Sie hier gut heißen, muss man wohl so langsam als Terrorismus bezeichnen. Tote gabs ja auch schon, z.B. weil ein junger Tankstellenmitarbeiter die Einhaltung der Maskenpflicht forderte.
.
Leute mit Ihren Ansichten haben keine demokratische Legitimation. Sie sollten das Wort 'Demokratie' gar nicht verwenden sondern durch 'selbstgerechte Diktatur einer Minderheit' ersetzen.

Geimpft, genesen oder gekündigt

Man rechnet mit einem erneuten Ansteigen der Impfungen im Januar, wenn den Ungeimpften klar wird, dass sie sonst wirklich dauerhaft ausgeschlossen sind.

Wir haben in der Firma 2G und die beiden, die noch nicht geimpft sind, haben sich krank gemeldet. Der Chef hat aber schon klar gesagt, dass es für ihn nur geimpft, genesen oder gekündigt gibt. Also müssen die beiden es sich überlegen. Der Druck steigt.

Re Traumfahrer

Ich frage mich echt, wann kapieren all diese Spaziergänger/innen, dass der Virus kein Spaß ist, sondern bitterer Ernst. Nur weil einige Idioten dies nicht so sehen wollen, muss nicht gleich eine ganze Meute hinterher rennen, ohne wirklich zu wissen warum ? Die Menschen gehen nur spazieren, an der frischen Luft, machen sie das nie? Erstaunlich

Miese Eltern! @10:18 Uhr von Wolfes74

>>>Seit jeher werden Kinder mit zu Demonstrationen genommen, auch bei Demos, wo gewalttät. Auseinandersetzungen wahrscheinlich sind. >>>

Dann versagen alle diese Eltern seit jeher!
Denn Kinder gehören nicht auf Demos, völlig Schnurz, wogegen diese Eltern demonstrieren oder einst demonstriert haben!

@ kaneel

Danke für die Reaktion gestern, ich konnte nicht mehr antworten. Ich habe keine Probleme mit dem Bus zum Cafe zu fahren, ohne MSN, aber mit Attest. Das dumme ist nur, ich komme auch als Geimpfter nicht in das Cafe rein wegen 2Gplus. Mich testen zu lassen für einen Kaffee ist mir zu aufwendig und sehe es auch nicht ein. Also bleibe ich zu Hause. Irgendwann gewöhnt man sich daran.

@ Sternenkind

Ich finde es langsam lästig, die Stimmungsmache gegen die Impfung.

Re : Marmolada !

Ja es ist ein Unterschied !
Nur sollte allgemein darauf geachtet werden, dass eben nicht so viele Menschen zusammen arbeiten, oder trinken.
Leider aber wird von der Politik darauf nicht wirklich geachtet, denn es sollte grundsätzlich in Räumen eine Maskenpflicht, tägliche Tests und am Besten der Nachweis einer Impfung beschlossen werden.
Nur dieses Rum-Gezerre und Gezeter ist echt zum Kotzen, weil keiner von denen da Oben wirklich die Verantwortung einer Impfpflicht übernehmen will. Dies hätte nämlich schon längst beschlossen werden müssen, dann wäre auch die Impfquote deutlich höher.
Was das Feiern angeht, sollte im Sinne der Gesundheit lieber auf das viele Trinken und die Küsschen verzichtet werden, auch wenn es noch so schön ist. Da müssen wir jetzt alle durch, denn nur alle gemeinsam ist es schaffen.

Ja, einkaufen ist so

eine Sache. Deswegen habe ich eigenes Desinfektionsmittel dabei. Benutze es vor und nach dem Anfassen von Einkaufswagen, Ausdrucken von Gemüsegewicht, Geld holen, Arztbesuch...

Zu Hause nicht, da wasche ich mir öfter gründlich mit Seife die Hände, im Büro auch. Da putze, desinfiziere ich ggf. nach wenn ich den Eindruck habe, die Putzfrau ist nicht gründlich, oder wenn wir Arbeitsplätze tauschen (besonders Computertastatur und Maus).

Spielzeug @10:20 Uhr von Humanokrat

>>>Leute mit Ihren Ansichten haben keine demokratische Legitimation. Sie sollten das Wort 'Demokratie' gar nicht verwenden sondern durch 'selbstgerechte Diktatur einer Minderheit' ersetzen.>>>

Richtig, und natürlich verstehen die meisten "nicht rechtsextremen Demo Teilnehmer/Innen",
Null, dass sie nur die Marionetten für die faschistoiden Demobetreiber/Innen sind!

@ sternenkind

Die Zählweise der Coronapatienten in den Krankenhäusern ist eine Katastrophe. Vielleicht macht man es, weil die Patienten wo Corona ein Zufallsbefund ist, auch gesondert untergebracht werden müssen. Fakt ist auf jeden Fall, das es "wegen" oder "mit" Corona heißen müsste. Würde aber an den Einschränkungen, die wir wohl nie mehr los werden, nichts ändern.

Am 28. Dezember 2021 - 10:20 Uhr von Humanokrat

Ich habe selten einen gröberen Unfug gelesen.

Was wäre Ihnen denn recht. Direkt den User in Haft nehmen? Oder doch womöglich noch einen Schritt weiter?

Ja diese gute deutsche Tradition.

Ihr Username ist blanker Zynismus.

Darstellung: