Kommentare - Corona-Pandemie: Bundesregierung verschiebt Impfziel

26. Dezember 2021 - 08:04 Uhr

Eigentlich sollten bis zum 7. Januar 80 Prozent der Menschen in Deutschland mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft sein. Doch das Impftempo ist ins Stocken geraten. Die Bundesregierung verschiebt ihr Ziel deshalb auf Ende Januar.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Ziele

Es ist in einigen Regionen nicht möglich, sich impfen zu lassen über die Feiertage, das ist nachvollziehbar.
Das System stockt, weil das Angebot stockt, einfach die Praxen in vielen Regionen zu sind und die Impfzentren kurzzeitig nicht geöffnet sind.
Gerade das allzeit geforderte Gesundheitssystem muss auch mal nur im Stand by Modus fahren, denn es stehen weitere anstrengende und fordernde Zeiten bevor.
Es wird immer deutlicher, dass Impfen auch andere machen müssen, Apotheker, Zahnärzte, Helferinnen und Helfer, Tierärzte, Pensionäre, Medizinstudenten, Sanitäter usw.
Natürlich nach intensiver Schulung.
Momentan ist die Nachfrage immer noch höher als das Angebot, es ist immer noch zu schwierig für jeden und alle an Termine zu kommen.
Auch wenn jetzt schon richtig Tempo dahinter ist.
Doch es ist auch mal nötig durchzuschnaufen, gerade zum Jahresende, vor dem Szenario welches überall prognostiziert wird. Jetzt heißt es schon wieder Schulen sollten schließen.

Bundesregierung verschiebt Impfziel

Da Impfgegner und Impfverweigerer bei ihren z.T. haarsträubenden Meinungen bleiben werden, ist auch das Ziel bis Ende Januar wohl nicht zu erreichen.
Es hilft hier nur eine Impfpflicht mit ans Einkommen angepassten drastischen Geldstrafen für Andersdenkende.

Naja,

eine Verschiebung vom 7ten bis zum 30ten sind ja nur 23 Tage.... oder naja, wann wurde der Beschluss verfasst, am 16ten Dezember ... naja, dann hat sich die Zeit etwa verdoppelt.

Oder auf den Kohleaustieg übertragen...naja, 2038, beschlossen 2020 .... dann reden wir also bald über 2056.

Geimpfte werden gegenüber Genesenen bevorteilt.

"[...] Das gelte insbesondere für die Frage, ab wann jemand seinen Impfstatus rechtlich verliert und eine Auffrischung notwendig ist."
.
Es wurde bereits beschlossen, dass das Impfzertifikat nach neun Monaten seine Gültigkeit verliert.
.
Viel wichtiger ist die Frage, warum Genesene gegenüber Geimpften benachteiligt werden. Eine Infektion wird nur über einen positiven PCR-Test anerkannt - ein Antikörpernachweis gilt nicht - und der Genesenenstatus verfällt nach sechs Monaten. Diese Praxis ist genauso wissenschaftsfern wie die Verweigerungshaltung der Impfgegner.

Neu

Drosten-Vorschlag: 1G überall. G= geboostert. Dürfen bald nur noch Geboosterte am öffentlichen Leben teilnehmen!?

Re Pemiku

Impfpflicht ist lasch und Geldstrafen kein Druckmittel. Der Impfzwang muss her!

Am 26. Dezember 2021 - 09:34 Uhr von pemiku

Zitat: Es hilft hier nur eine Impfpflicht mit ans Einkommen angepassten drastischen Geldstrafen für Andersdenkende.

Wow "Andersdenkende". So ists recht. Alles schön nur in eine Richtung denken. Ich frage mich, wann wir wieder einen Eintopfsonntag einführen und mal wieder eine stramme Jugendorganisation.

Die Macht des Faktischen

>> "Zum anderen hilft die Impflicht wirklich einigen, ihr Gesicht zu wahren."<<

Genau dies entspricht auch meiner Erfahrung: Die Macht des Faktischen überstimmt ab einem bestimmten Punkt die „Macht“ der eigenen Meinung und auch der eigenen Angst.

Wenn man eine allgemeine Regelung möchte, dann bringt es nichts, auf eine 100% Einigkeit zu warten. Dann bräuchte man auch gar keine Regelung.

3 konkrete Voraussetzungen für eine Impfpflicht müssten erfüllt sein:
1) Es muss eine breite Mehrheit von der Impfwirkung überzeugt sein. Dies ergibt sich schon an der Impfquote von knapp 75 %.
2) Eine breite Mehrheit müsste einer Impfpflicht zustimmen können. Dies dürfte mit einer Zustimmung von knapp 80 % mehr als erreicht sein.
3) Und schließlich müssten die Risiken empirisch verantwortbar sein. Bei bereits erfolgten über 150 Mio Impfungen alleine in D. eigentlich auch keine rationale Frage mehr.

Und dann bleibt nur noch: Je früher, je besser!

Vorschlag

Der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek hat vorgeschlagen, bei Verstößen gegen die geplante allgemeine Impfpflicht nicht nur Bußgelder zu verhängen, sondern auch finanzielle Nachteile bei der Krankenversicherung zu erwägen. Finde ich gut. Dann auch für Biertrinker, Raucher, Fahrradfahrer, Skifahrer etc. Etc. Belasten auch die KH indem sie sich selbst in Gefahr bringen

Wir haben

Weihnachten und an Feiertagen wird es keine verlässlichen Zahlen geben, und impfen war schon vorher schwierig, besonders einen Termin zu bekommen, Regional unterschiedlich.
Es sind auch noch Ferien, wo die Testzahlen der Gruppe 5-14 die immer die höchsten Zahlen hatten, weg fällt, viele sind auch auf Reisen.
Ich vermute mal, das auch bis zu diesem Termin das nicht erreicht werden wird, wenn ich mir Karte mit den Zahlen ansehe.
Zwischen 63 und 87 Prozent, die Unterschiede sind sehr hoch, bei den hohen Zahlen geht nicht mehr viel, und bei den tiefen ist sehr viel aufzuholen.
In der 1 Woche im neuen Jahr, wird es wieder etwas verlässlicherer Zahlen geben, vielleicht dann auch Impftermine und Impfstoff, mal sehen wie sich das entwickelt.

@ pemiku

„Es hilft hier nur eine Impfpflicht mit ans Einkommen angepassten drastischen Geldstrafen für Andersdenkende.“

Machen wir das dann nur beim Impfen oder sind sie dann grundsätzlich für drastische Geldstrafen für Andersdenkende - in diesem Zusammenhang könnte man dann ja auch noch über Haftstrafen für Andersdenkende nachdenken...
irgendwie habe ich das Gefühl, das gab es schon mal und ist nicht wirklich gut ausgegangen

Was wir wissen können....

das Corona bleibt, die Frage ist nur wie wir uns schützen können um endlich die Epidemische Notlage zu überwinden. Alle Menschen die sich nicht Impfen lassen wollen verzögern diesen Prozeß aus Kalkül denn nur so kann die Krude Bewegung aufrecht gehalten werden. das viel umgeimpfte U 60 dabei sterben ist den Egomanen vollkommen egal. Wäre alles vermeidbar aber damit wäre die Bewegung auch am Ende.

Interessant

Eine Impfpflicht unterscheidet sich in bedeutenden Aspekten von einem Impfzwang. Denn unter einem Zwang wird verstanden, dass die Impfung im Zweifel auch mit Gewalt durchgesetzt werden könnte. Ein solches Vorgehen wird in Deutschland aber noch nicht forciert.

@ pemiku 09:34

Anscheinend macht es Ihnen Freude , weiter Menschen zu diffamieren.

Söders Hoffnungen

"CSU-Chef Markus Söder sagte der 'Welt am Sonntag', eine Impfpflicht werde die Spaltung der Gesellschaft eher überwinden als vertiefen."
> Hoffnung hat er ja, der Herr Söder. Hat er auch einen Plan, wie diese Pflicht praktisch umgesetzt werden soll?
_
"'Viele Menschen würden feststellen, dass es nicht so schlimm ist, sich impfen zu lassen - sondern im Gegenteil sogar schützt und Freiheit gibt', so der bayerische Ministerpräsident."
> Wie sollte ein Ungeimpfter so etwas feststellen können? Wer nie vom 10-Meter-Turm gesprungen ist, wird durch die Einführung einer Springpflicht ja auch nicht feststellen, dass es gar nicht schlimm ist...
_
"Er fügte hinzu: 'Zum anderen hilft die Impflicht wirklich einigen, ihr Gesicht zu wahren.'"
> Die Pflicht wird vor allem die (wenigen) Unentschlossenen mobilisieren. Wer sich als Impfgegner versteht, wird sich durch die Pflicht in seiner Position bestärkt sehen.

@von pemiku

Dann will ich hoffen das als nächstes eine BMI < 25 Pflicht mit empfindlichen Strafen kommt. Ich habe einfach keine Lust mehr die Disziplinlosigkeit eines Grossteils der Bevölkerung mit meinen Krankenkassenbeiträgen zu subventionieren.
Immerhin ist ein Grossteil der Belegung der Intensivstationen den Folgen derartigen Lebenswandels zuzuschreiben.

Mal im Ernst lassen sie die Menschen in Ruhe und verstecken sie sich im Schrank wenn sie Angst vor Ansteckung haben. Allmählich reicht die Bevormundung durch hysterische phobiker.

Re teacher voice

Frage: Endet die Impfpflicht Corona irgendwann wieder? Inzidenz 10 oder drunter? Ab welcher Zahl belegter Intensivbetten? Oder nie??

Bundesregierung verschiebt Impfziel

Die Regierung(en) verschieben ja gerne alles.
Investitionen, Fachkräftemangel, Pandemiemassnahmen und nun das Impfziel.
Die Beispiele lassen sich endlos fortsetzen.
Nichts neues in Deutschland.

@pemiku 9:34 Uhr

Was für Sie haarsträubend ist, ist für andere Menschen nicht haarsträubend. Was für Sie "nicht normal" ist, ist für andere Menschen "normal". Für Andersdenkende, denken Sie auch anders also, sind Sie auch ein andersdenkender Mensch. Und nur weil Sie mit Ihrer Meinung einer Mehrheit angehören, gibt Ihnen das nicht das Recht, Forderungen zu stellen, die die Existenz vieler Menschen bedrohen kann.

Impfpflicht kommt

Nun dann ist der Ungeimpfte ja 4 Impfungen hinten dran. Wird er dann nach der ersten, zweiten etc. Auch noch bestraft bis zur 4 oder 5 bis dahin. Gibt es Bonus? Wäre es nicht besser 1 bis 4 in eine Spritze zu packen um die Impfpflicht wirklich zu erfüllen?

@ um 09:40 Uhr von Sternenkind

"Impfpflicht ist lasch und Geldstrafen kein Druckmittel. Der Impfzwang muss her!"
------------------------
Etwa u.U. mit körperlicher Gewalt???
Sorry, aber dieser Meinung bin ich nicht.

Ich hätte da noch so einige…

Ich hätte da noch so einige Vorschläge, Übergewichtige zur Diätenpflicht. Raucher und Alkoholiker zur Entwöhnungspflicht. Gibt's sicher noch mehr was man tun könnte und alles natürlich mit drastischen Strafen. So langsam habe ich das Gefühl so einige merken gar nicht mehr wo wir schon wieder gelandet sind.

Im Januar 22 werden wir in…

Im Januar 22 werden wir in Deutschland
bei einer Impfquote um die 85 % liegen, denn auch viele Impfgegner haben und werden haben sich anders überlegt,
haben und werden sich impfen lassen!

Ich will ja nicht…

Ich will ja nicht defätistisch tun, aber dass man sich Ziele setzt, die nicht zu erfüllen sind, die überdies mit einem gewissen nötigenden Druck verbunden sind, hat ein Geschmäckle. Auch zu kritisieren, bei allem Anstand, ist die Tatsache, dass die Impfquote wahrscheinlich immer noch nicht richtig erfasst werden kann. Aber festzustellen, dass lt. offizieller Darstellung (fast nur) nur Ungeimpfte im Krankenhaus sind, scheint dagegen leicht zu fallen. Soll ich jetzt mein Geschmack und Anstandserwartung ändern, oder ist das objektiv ein Geschmäckle, den das Ganze hat?

@ um 09:51 Uhr von berelsbub

"- in diesem Zusammenhang könnte man dann ja auch noch über Haftstrafen für Andersdenkende nachdenken...
irgendwie habe ich das Gefühl, das gab es schon mal und ist nicht wirklich gut ausgegangen"
----------------------------------------------
Es ist schon erstaunlich, wie schnell manche versuchen, anderen eine bestimmte Richtung unterzujubeln.

Bin kein Impfgegner und…

Bin kein Impfgegner und bereits geboostert.
Aber bei dem was ich hier zur Impfpflicht lese, wird`s mir Angst und Bange.

@ 10:03 fwq

110% Zustimmung

Die Impfpflicht wird kommen…

Die Impfpflicht wird kommen verbunden mit einem Malus System durch KK. Es ist zu begrüßen, dass die Impfmuffel zumindest finanziell Verantwortung für ihr asoziales Verhalten tragen. Die Argumentation Söders teile ich. Es wird die Rechten Hardliner eher isolieren und da ist dann der VS zuständig.

Impfziel verfehlt - tauchen Genesese in der Statistik auf?

Mal davon abgesehen, dass die Angaben zu Geimpften um 5% +/- schwanken je nach Quelle - man schätzt die genaue Impfquote.

Mich interessiert wie Genesese in der Statistik auftauchen?
Immerhin gibt es offiziell mehr als 5Mio Genesese und die Dunkelziffer dürfte deutlich höher sein.
Werden die Genesenen nicht in die Impfquote eingerechnet?

@Nachfragerin:
Ich sehe es auch so: Weshalb zählt man schon nach 6 Monaten nach Genesung wieder als Ungeimpft? Jede wissenschafttliche Studie zu anderen Viren Immunisierungen geht von Jahren aus...
Eine von vielen Quellen:

https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/newsroom/kinder-entwickeln-langf…

Und was ist wenn Omikron mehr als 40% mildere Verläufe zur Folge hat?
Dann ist die Gefahr zu relativieren und die ganze Panikmache zu Omikron hat dann welchen Zweck?

@pemiku

"Es hilft hier nur eine Impfpflicht mit ans Einkommen angepassten drastischen Geldstrafen für Andersdenkende."

Nein, die Gedanken sind frei.
Der Begriff "Andersdenkende" scheint mir in diesem Zusammenhang unpassend, denn wenn eine Impflicht beschlossen würde, dann gilt sie eben, und zwar unabhängig davon, wie ich dazu persönlich stehe.

Ein Steuerhinterzieher ist auch kein "Andersdenkender", nur weil er denkt, seine Steuerlast wäre zu hoch.

Wer in der Spielstraße vor der Kita mit 60km/h unterwegs ist, ist auch kein "Andersdenkender", nur weil er freie Fahrt für freie Bürger fordert.

"Eine Impfpflicht…

"Eine Impfpflicht unterscheidet sich in bedeutenden Aspekten von einem Impfzwang. Denn unter einem Zwang wird verstanden, dass die Impfung im Zweifel auch mit Gewalt durchgesetzt werden könnte."
Dazu der Bayrische Gesundheitsminister
"Infrage kämen ihm zufolge unter anderem höhere Krankenkassenbeiträge für Ungeimpfte, eine Beteiligung an den Behandlungskosten oder die Streichung des Krankengelds."
Unglaublich was Politiker heutzutage so alles von sich geben. Ich bin auch für die Streichung der Diäten und der üppigen Politiker Pensionen bei Versagen im Mandat.

re 10:03 Sternenkind: Ende gut.

>>Re teacher voice
Frage: Endet die Impfpflicht Corona irgendwann wieder? Inzidenz 10 oder drunter? Ab welcher Zahl belegter Intensivbetten? Oder nie??<<

Je früher sie eingeführt wird, desto früher kann und wird sie enden.

Es geht doch darum, aus einer Pandemie in eine beherrschbare Endemie überzuleiten. Und dabei hilft eine möglichst hohe Impfquote und somit auch eine Impfpflicht.

@ 10:03 Uhr von fwq

Hysterisch sind derzeit eher diejenigen, die jegliche Art wissenschaftlicher Fakten- und Datenlage ignorieren und denjenigen, die sich daran sinnvollerweise bei der Pandemiebekämpfung orientieren, mit völlig abwegigen Hysterie-Vorwürfen überziehen.
Kurz gesagt: überwinden Sie Ihre Hysterie vor dem Pieks, indem Sie sich unaufgeregt informieren, und verstecken Sie sich vor seriösen Informationen nicht weiter im Querdenkverweigererschrank.

@ um 09:55 Uhr von Dr. Cat

"Anscheinend macht es Ihnen Freude , weiter Menschen zu diffamieren."
----------------------------------
NEIN.
Solange keine medizinischen Gründe gegen eine Impfung sprechen, vermehren sich die Viren in Ungeimpften erheblich stärker und länger und können daher eher an andere weitergegeben werden.
Die meisten Impfgegner und -verweigerer haben - meiner Ansicht nach - noch nicht begriffen, dass auch SIE Verantwortung gegenüber der Gesellschaft haben.

@ pemiku

"- in diesem Zusammenhang könnte man dann ja auch noch über Haftstrafen für Andersdenkende nachdenken...
irgendwie habe ich das Gefühl, das gab es schon mal und ist nicht wirklich gut ausgegangen"
----------------------------------------------
Es ist schon erstaunlich, wie schnell manche versuchen, anderen eine bestimmte Richtung unterzujubeln“

Das ist bei ihrem Beitrag nicht nötig. Durch ihre Forderung geben Sie Ihre eigene Richtung mehr als klar preis

Gestresst? @10:13 Uhr von DieADE-Reaktio…

>>>Aber festzustellen, dass lt. offizieller Darstellung (fast nur) nur Ungeimpfte im Krankenhaus sind, scheint dagegen leicht zu fallen. Soll ich jetzt mein Geschmack und Anstandserwartung ändern, oder ist das objektiv ein Geschmäckle, den das Ganze hat?>>>

Die Darstellung dass hauptsächlich Ungeimpfte die ITS u, Krankenstationen füllen ist richtig!
Untder den geimpften Erkrankten, könnten natürlich auch Leute mit gefälschten Impfpässen sein! Weiß man ja nicht, nicht wahr.....

Oh und geimpfte Erkrankte mit dauerhaft geschwächten Immunsystem gibt es natürlich auch.

Wer natürlich aufgrund der eigenen wilden Phantasie, in "Gschmäckle" verfällt, stresst sich natürlich unnötig selbst!

10:13, pemiku

>>@ um 09:51 Uhr von berelsbub
"- in diesem Zusammenhang könnte man dann ja auch noch über Haftstrafen für Andersdenkende nachdenken...
irgendwie habe ich das Gefühl, das gab es schon mal und ist nicht wirklich gut ausgegangen"
----------------------------------------------
Es ist schon erstaunlich, wie schnell manche versuchen, anderen eine bestimmte Richtung unterzujubeln.<<
.
Dann sollten Sie aber nicht von drastischen Geldstrafen für Andersdenkende fabulieren. Das weckt ganz schlimme Assoziationen. Das Denken sollte ganz gewiss nicht sanktioniert werden. Wenn überhaupt, dann nur das Handeln. Die Gedanken sind frei, und das sollen sie auch bleiben.

Irgendwie stimmt mich hier…

Irgendwie stimmt mich hier vieles traurig was ich hier so lesen musste. Ich habe einen Teil meiner Jugend geopfert weil ich nicht mehr in einem System leben wollte in dem Andersdenkende ausgegrenzt und bestraft wurden. Wir legen soviel Wert auf unsre Freiheit das wir sofort auf die Barrikaden gehen wenn ein Tempolimit gefordert wird. Was ich übrigens für sinnvoll halte. Wenn es aber Menschen gibt die sich egal aus welchen Gründen nicht mit einem Impfstoff impfen lassen wollen der nicht vor einer Ansteckung schützt und mehrmals im Jahr wiederholt werden muss werden sie als asozial, rechts oder Schwurbler betitelt. Auch weis ich was gleich wieder kommt und nein auch Raser gefährden andere und trotzdem akzeptieren wir deren Freiheit mit 300 über die Autobahn zu rasen.

@ heribix 10:10

Sie werden es auch nicht merken , welche Richtung eingeschlagen ist . Ist ja auch kein Wunder , da jeden Tag aus jeder Ecke Vorschläge, persönliche Meinungen und Sanktionsvorschläge kommen.

Die kleine, aber laute…

Die kleine, aber laute Randgruppe der Impfverweigerer wird es schwer haben
den Corona-Viren auszuweichen!
Die Impfverweigerer haben sich selbst
den Viren überlassen, sie haben kaum noch eine Chance um zu überleben!

10:17, AlterSimpel

Danke für die Begriffsklärung.

Endlosschleife

Seit Otober tümmeln wir um die siebzig Prozent unter den Geimpften herum.
Obwohl, wie im Tagesschau-Neudeutsch: "Geimpft wird, was das Zeug hält", oder "Nur Eins zählt: Impfen, impfen, impfen" Bericht erstattet wird.
Was ist mit Vorzeige-Aktion: Impfen im Kölner Dom oder, dass ein Arzt in Deutschland über die Feiertage durch impft.
Solche Berichterstattungen kannte ich schon einmal aus einem anderen Deutschen Staat.
Man soll doch zugeben, dass es überhaupt nicht voran geht.

@Kristallin "Untder den…

@Kristallin "Untder den geimpften Erkrankten, könnten natürlich auch Leute mit gefälschten Impfpässen sein!" Und Leute die sich nicht impfen lassen wollen sind Verschwörungs Theoretiker. Ist schon Haarsträubend was manche so von sich geben. Wir haben im Moment 5 Corona Fälle in der Nachbarschaft, alle geimpft, einer davon im Krankenhaus. Denke die hatten alle gefälschte Pässe.

Woran werden die 80% fest gemacht?

Ich erinnere mich noch an die Schlagzeile: Wir wissen gar nicht genau wie viele schon geimpft sind! Gelten die 80% jetzt bei über 18-jährigen, oder ab 12? Und morgen dann ab 5? Dann verschiebt sich das Ziel ja immer weiter. Was hat sich denn wirklich für die geimpften verbessert/verändert? Wir laufen noch immer alle mit Maske rum. Wir haben noch immer alle ständig Angst. Gegen die neuen Varianten ab Delta besteht nur ein bedingter/deutlich geringerer Schutz. Geimpfte können sich genauso infizieren und sind ansteckend. Und in Ländern mit höherer Impfquote gehen die Inzidenzen auch nicht so richtig in den Keller. Das ist die Feststellung eines Geimpften! Frohe Weihnachten

Nee! @10:17 Uhr von heribix

>>>Auch weis ich was gleich wieder kommt und nein auch Raser gefährden andere und trotzdem akzeptieren wir deren Freiheit mit 300 über die Autobahn zu rasen.>>>

NEIN! Wie kommen Sie auf diesen kecken Gedanken? Raser sind abstoßend......
Aber leider kam ja kein Tempolimit durch..... dennoch akzeptiert kein vernünftig denkender Mensch Raser.....außer den Rasern selbst!

09:31 Uhr von Mika D

Es ist in einigen Regionen nicht möglich, sich impfen zu lassen
------------------

sind das nicht (billige) Ausreden ?
vor einiger Zeit musste man Impfstoff wegwerfen,
weil keiner sich impfen lassen wollte
ebenso herrschte in Impfzentren gähnende Leere

Impfen?

...Laden Sie die App, dann sind Sie wieder frei weil Corona dann im Griff ist.
Atmen Sie in ein Tuch, dann...
Nehmen Sie OP Masken, dann...
FFP2, dann....
Juhuu, Impfstoff, dann...
70% geimpft, dann...
Jeder ein Impfangebot, dann...
Besser nochmal auffrischen, dann....
Boostern, dann...
....
Was kann man Ihnen eigentlich alles erzählen, bis da ein kleines Licht an geht? Da ist Spaltung der Kleingeister angefacht.

Pflicht

Ich kann mich nicht dazu durchringen, eine Impfpflicht zu befürworten.
Wenn ich nach Österreich schaue, stelle ich allerdings fest, dass dort die Impfquote enorm angestiegen ist, seit eine Impfpflicht beschlossen wurde. Und das, obwohl sie erst im nächsten Jahr eingeführt wird.
Vor ca. 2 Monaten hatte Österreich eine deutlich niedrigere Quote als Deutschland, inzwischen ist diese so hoch wie bei uns.

@ fathaland slim

10:13, pemiku
>>@ um 09:51 Uhr von berelsbub
"- in diesem Zusammenhang könnte man dann ja auch noch über Haftstrafen für Andersdenkende nachdenken...
irgendwie habe ich das Gefühl, das gab es schon mal und ist nicht wirklich gut ausgegangen"
----------------------------------------------
Es ist schon erstaunlich, wie schnell manche versuchen, anderen eine bestimmte Richtung unterzujubeln.<<
.
Dann sollten Sie aber nicht von drastischen Geldstrafen für Andersdenkende fabulieren. Das weckt ganz schlimme Assoziationen. Das Denken sollte ganz gewiss nicht sanktioniert werden. Wenn überhaupt, dann nur das Handeln. Die Gedanken sind frei, und das sollen sie auch bleiben.

110% Zustimmung

@ pemiku 10:23

Natürlich macht es Ihnen Spaß.Das Argument Impfen schieben Sie nur vor. Sie tragen auch Verantwortung, mit Ihren Äußerungen .

@10:03 Uhr von fwq

>> Allmählich reicht die Bevormundung durch hysterische
>> phobiker.
.
Wir haben in Dtl. derzeit nur eine Bevormundung. Und das ist dieses permanente 'AufDerNaseRumtanzen' durch die Impfverweigerer. -.-

Mahatma Gandhi

sagte einmal:

"Gutes kann niemals aus Lüge und Gewalt entstehen."

10:10 Uhr von heribix

Ich hätte da noch so einige Vorschläge, Übergewichtige zur Diätenpflicht. Raucher und Alkoholiker zur Entwöhnungspflicht. Gibt's sicher noch mehr was man tun könnte und alles natürlich mit drastischen Strafen. So langsam habe ich das Gefühl so einige merken gar nicht mehr wo wir schon wieder gelandet sind.

Solange es an der Erkenntnis mangelt, dass Übergewicht, Alkoholsucht, Gefahren durch gefährliche Sportarten, Diabetes, und Autofahren keine Infektionskrankheiten sind, mit denen man sich in Innenräumen mit vielen Menschen drin beim Danebenstehen infizieren kann, wird sich niemals eine realistische Einschätzung der Lage ergeben.

Die Beliebigkeit verworrener Argumente hat sich längst eingenistet wie der Corona selbst, und gegen infektiöse Argumentitis gibt es nicht einmal einen Impfstoff.

Besonders gut finde ich eine mögliche Impfpflicht nicht, und noch dreimal weniger gut, was man in Deutschland so alles gegen die Impfung an sich an wirrem Gerede zu hören bekommt.

@teachers voice - Impfpflicht

09:42 Uhr von teachers voice:
3 konkrete Voraussetzungen für eine Impfpflicht müssten erfüllt sein:
1) Es muss eine breite Mehrheit von der Impfwirkung überzeugt sein. Dies ergibt sich schon an der Impfquote von knapp 75 %."

> Die Impfbereitschaft spiegelt nicht den Glauben an deren Wirkung wider, sondern den Glauben an den individuellen Nutzen. Testbefreiung, Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, Hoffnung auf Normalität - das sind auch Gründe, die für eine Impfung sprechen.

"2) Eine breite Mehrheit müsste einer Impfpflicht zustimmen können."
> Eine breite Mehrheit gibt es bereits. Es ist aber einfacher, irgendetwas zu befürworten, als es umzusetzen.

"3) Und schließlich müssten die Risiken empirisch verantwortbar sein."
> Das Risiko einer Impfpflicht ist kein medizinisches, sondern ein gesellschaftliches.

@ um 10:26 Uhr von fathaland slim

"Dann sollten Sie aber nicht von drastischen Geldstrafen für Andersdenkende fabulieren. Das weckt ganz schlimme Assoziationen. Das Denken sollte ganz gewiss nicht sanktioniert werden. Wenn überhaupt, dann nur das Handeln. Die Gedanken sind frei, und das sollen sie auch bleiben."
-----------------------------
Sorry, ist wirklich eine sehr unglückliche Formulierung.
Leider aber gibt´s die Bearbeitungsfunktion nicht mehr, um dies ändern zu können. Tut mir leid.

Verwechselt @10:19 Uhr von JohnDoe1970

>>>Wenn ich mir hier die Vorschläge von ein paar Impffreunden ansehe, weiß ich wer die wirklichen rechten Hardliner sind.>>>

Die Vorschläge zu einem mit Handgreiflichkeiten durchgesetzen ImpfZWANG kommen aber nicht von Impfbefüworter/Innen!

Das haben Sie wohl verwechselt!
User/In @Sternenkind befüwortet anscheindend diese Form von Impfen?

Aufholen

Der Ungeimpfte benötigt min. 1 Jahr 1-4 aufzuholen. Wie ist dies in diesem Jahr geregelt wenn er kontrolliert wird?

Impflicht - mal einfache Fragen stellen

Betrifft die Gefahr von Corona/Omikron alle gleich?
Nein-es gibt eine Alters- und Vorerkrankten-Risikogruppe.

Schützt die Impfung sicher und zuverlässig vor Infektionen an Corona/Omikron?
Nein-es gibt sogar trotz boostern Infektionen und Überträger von Omikron.

Schützt die Impfung sicher und zuverlässig vor schweren Verläufen an Corona/Omikron?
Das weiß man nocht nicht-es gibt derzeit nur Prognonsen.

Bei der Delta Variante schützt die Impfung für weinige Monate vor schweren Verläufen die Risikogruppe (Kinder und junge Menschen spielen keine Rolle auf der ITS Belegung).

Ist die Impfung ohne Nebenwirkungen?
Nein-Myocarditis bei jungen Menschen, Thrombosen bei älteren Menschen,
mehrtägige Fiebersymptome sind nur einige der nachgewiesenen Nebenwirkungen.

Noch nicht erforscht ist, wie sich das Immunsystem langfristig zu anderen Viren verhält (insbesondere bei Kindern).

Wie kommt

Der Ungeimpfte Impfverpflichtete an seine 1 Impfung wenn nur noch der 4er produziert wird? Wird dann 1er Nachproduziert oder kommt gleich 4er rein und er ist mit einer Impfung vollständig? Wäre praktisch

Wer hat was festgestellt? @10:33 Uhr von heribix

>>>Ist schon Haarsträubend was manche so von sich geben. >>>

Nein das ist eine durchaus realistische Möglichkeit !
>>>Wir haben im Moment 5 Corona Fälle in der Nachbarschaft, alle geimpft, einer davon im Krankenhaus. Denke die hatten alle gefälschte Pässe.>>>

Weiß ich doch nicht..... ich schrieb ja von einer Möglichkeit, nicht von einer Feststellung!

10:27 Uhr von heribix

Auch weis ich was gleich wieder kommt und nein auch Raser gefährden andere und trotzdem akzeptieren wir deren Freiheit mit 300 über die Autobahn zu rasen.
----------------

die Verkehrstoten sind in diesem Jahr auf 2.500 gesunken
Wie hoch ist deren Anteil auf Straßen ohne Tempolimit
... wer fährt 300 (kann es des Verkehrsaufkommens wegen überhaupt fahren)

übrigens
wenn es Vorschläge hier gibt im Coronakrankheitsfall die Kosten selber zu übernehmen,
keine Lohnfortzahlung höhere Beiträge
auch wer nen Unfall baut, der bei 130 vermeidbar gewesen wäre,
verliert seinen Versicherungsschutz

Ich bin geboostert

Ich gehe davon aus, nächstes Jahr im Juli gibt es wohl die 4.Impfung mit angepaßtem Impfstoff gegen Omikron, danach jedes Jahr eine Neue.
Bei uns waren die letzten Wochen vor jeder Praxis lange Schlangen zum Impfen, laßt den Ärzten etwas Luft zum verschnaufen.
Und nach den Kommentaren die ich hier lese sollten wir ein neues Ministerium eröffnen um die Impfungen zu überwachen.
Mein Vorschlag, nennen wir es Ministerium für Staatssicherheit.

Ein Malussystem verhindert…

Ein Malussystem verhindert eben gerade ein Überwachungssystem mit drastischen Strafen, indem es die Verantwortung und Kosten ganz jenen überträgt die fahrlässig handeln. Den Vergleich mit andern gesundheitsgefährdenden Verhalten kann man als Unsinn ignorieren, denn die sind ja nicht ansteckend, sondern nur Eigengefährdung.

@ um 10:23 Uhr von berelsbub

"Das ist bei ihrem Beitrag nicht nötig. Durch ihre Forderung geben Sie Ihre eigene Richtung mehr als klar preis"
-----------------------------
Ich schrieb über Impfpflicht.
Sie aber sollten zwischen Impfpflicht und Impfzwang unterscheiden.
Hier liegt der Hund nämlich begraben.

Am 26. Dezember 2021 - 10:36 Uhr von Sisyphos3

" sind das nicht (billige) Ausreden ?
vor einiger Zeit musste man Impfstoff wegwerfen,
weil keiner sich impfen lassen wollte
ebenso herrschte in Impfzentren gähnende Leere "

Stimmt so nicht ganz, weil das wirklich sehr unterschiedlich ist, mein Hausarzt wo ich die ersten beiden bekommen habe, macht eine dritte nicht.
Impfzentren sind geschlossen, nicht wieder geöffnet worden, anderer Hausarzt lehnt fremde Kunden ab, hat selber genug Patienten.
Das ist das was ich gerade erlebe, die 6 Monate sind gleich herum, seit 1. Dezember versuche ich die 3. zu bekommen.
Also zwischen dem was gewollt ist, und dem was möglich ist, gibt es eine kleine Diskrepanz würde ich sagen, Regional sicher sehr unterschiedlich.
War aber schon bei der 1. so, also nicht neu.

Fehlende Einsicht

Ohne Impfpflicht wird der Schutz der Bevölkerung gegen das Corona-Virus leider nicht zu realisieren sein. Zu uneinsichtig ist die Gruppe der Impfgegner sowie der sie unterstützenden Gruppen um die AfD. Selbst der Tod von Funktionsträgern innerhalb der Partei hat zu keinem Bewusstseinswandel geführt. Im Gegenteil: die Auseinandersetzung wird noch radikaler geführt, insbesondere gegen die Polizei und Ordnungskräfte. Die Kosten für die Krankenversicherung sind derweil deutlich gestiegen. Es macht daher Sinn, Nichtgeimpfte an den Kosten für die Corona bedingten Kosten zu beteiligen. In diesen Tagen ist Solidarität, nicht blinder Egoismus gefordert.

Impfpflicht bedeutet ...

... dass die gesamte Bevölkerung (Ausnahmen, wo Impfen nicht möglich ist) verpflichtet wird, sich - nach derzeitigem Stand - eine Kurzzeit-Immunisierung für ca. 3Monate verabreichen lassen müssen, und das alle 3Monate bis auf Weiteres, und bei Weigerung sei es angemessen ein Bussgeldverfahren gegen die Weigerung des - Impfens - gegen die jeweilige Person (u.U. gg die Eltern bei Weigerung der minderjährigen Kinder) einzuleiten und auch ggf Bussgelder zu verhängen und bei Weigerung der Bussgeldzahlung sei es angemessen entsprechende verwaltungsrechtliche Verfahren durch die zuständigen Behörden einzuleiten.
Angesichts der derzeit ca. 13Mio. Ungeimpften (das RKI weiss es nicht so genau) ist die Impfpflicht ohnehin eine fragwürdige Aktion der Bundesregierung und des gesamten Parlaments. Dazu kommt noch, dass Geimpfte durchaus selbst erkranken können, sind dabei aber munter in allen Lebensbereichen unterwegs, und infizieren dann Andere welche dann stationär zu behandeln sind. Toll !

10:03 Uhr von fwq

Allmählich reicht die Bevormundung durch hysterische phobiker.
-----

Bevormundung oder nicht
also ich finde es nicht prickelnd, wenn ich nen Unfall habe, Schlaganfall
und keinen Platz auf ner Intensivstation finde
weil da welche liegen die "ihre Freiheit" ausleben wollen

Kann der

Impfverpflichtete seine Strafe für fehlende 1 Impfung nicht bezahlen kommt er in Beugehaft - ist klar. Nun stehen noch 2-4 aus. Bleibt er hierzu das ganze Jahr in Haft bis die Impfpflicht wirklich erfüllt ist?

@ heribix 10:27

Es tut mir leid, das Sie traurig darüber sind . Sie sind vielleicht auch enttäuscht darüber .

10:40 Uhr von pemiku

Sorry, ist wirklich eine sehr unglückliche Formulierung.
Leider aber gibt´s die Bearbeitungsfunktion nicht mehr, um dies ändern zu können. Tut mir leid.


Zumindest die Vorschau gibt es wieder, wo man sich das vor dem Versenden ja noch mal in Ruhe durchlesen kann, was man geschrieben hat.

Re unwichtige Meldung

Und mit den Dicken und Skifahrern? Gibt es auch ein Malussytem? Wissen sie was Skifahrer für Schäden bei sich und anderen jählich verursschen?

Darstellung: