Kommentare - Maßnahmen gegen Omikron: Was Bund und Länder beschlossen haben

21. Dezember 2021 - 20:31 Uhr

Strengere Kontaktbeschränkungen spätestens ab 28. Dezember, Großveranstaltungen ohne Zuschauer und ein neues Impfziel: Bund und Länder haben sich auf ein Vorgehen gegen die drohende Omikron-Welle geeinigt. Die Beschlüsse im Überblick.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Biontech Impfung Omikron und Langzeitwirkungen

Die größte Studie von Biontech zum Infektionsschutz (Corona-Urtyp) wurde mit ca. 20tsd Probanten ab 16Jahren (Placebogruppe) und ca. 20tsd Probanten ab 16Jahren (vollständig geimpft) durchgeführt.

Binnen ca 1Monat infizierten sich ca 162 Menschen aus der Placebogruppe (ca 0,8%) und ca 8 Menschen aus der Impfstoffgruppe (ca 0,04%). Unterschied ca 0,76% (absolut).
Daraus resultiert zurecht 95% Infektionsschutz (Corona-Urtyp).

Quelle: "Biontech"
"Aerztezeitung Phase III Studie Corona"

Meine Fragen:

1.) Gibt es eine Studie zu diesen beiden Probanten-Gruppen zu schweren Verläufen nach Altersgruppen? Auch zu Delta/bald Omikron?
2.) Die beiden Gruppen sollen 2 Jahre verfolgt werden. Ist die Placebo Gruppe immer noch ungeimpft und wo findet man Daten nach Altersgruppe dazu?

Mich interessieren Krankheitshäufungen+Sterblichkeit nach Altersgruppen in den beiden Gruppen; zB ob es Unterschiede bei der Wirksamtkeit der Immunsysteme gegen andere Krankheiten gibt.

Vielen Dank für seriöse Hilfe.

Ich höre noch den Aufruf des…

Ich höre noch den Aufruf des damaligen Gesundheitsministers: lassen Sie sich impfen, da bekommen sie ihre Freiheiten zurück. Dann folgte : lassen Sie sich boostern dann werden Sie ungeimpften gegenüber besser gestellt und haben mehr Rechte. Und nun? Ab 28. 12. sind wir wieder alle gleich.

20:43 Uhr von Cillie21

was erwarten sie jetzt für ne Antwort ?
Es gibt keine absolute Sicherheit im Leben

Ergebnisse

Dänemark: Von 18 366 Omikron-Fällen mussten 0,6 Prozent ins Krankenhaus. Bei den 136 064 Fällen mit einer „anderen Variante“, also der Delta-Variante des Virus, die aktuell noch die dominierende ist, waren es 1,5 Prozent. Was zunächst nicht viel klingt, bedeutet, dass der Anteil an Hospitalisierungen durch Omikron aktuell in Dänemark rund 60 Prozent niedriger ist als bei der Delta-Variante. Weniger als jede Grippe.

Am 21. Dezember 2021 - 20:43 Uhr von Cillie21

Zitat: Ich höre noch den Aufruf des damaligen Gesundheitsministers: lassen Sie sich impfen, da bekommen sie ihre Freiheiten zurück. Dann folgte : lassen Sie sich boostern dann werden Sie ungeimpften gegenüber besser gestellt und haben mehr Rechte. Und nun? Ab 28. 12. sind wir wieder alle gleich.

Wir werden vielleicht alle gleich behandelt (mehr oder weniger).

Ich bin aber als Geboosterter heilfroh, im Risiko nicht gleich den Ungeimpften zu sein.

Re Chillie21

Ab 28. 12. sind wir wieder alle gleich. Genau, nur viele Genverändert und wofür?

Moderate Reaktion

Die Reaktionen auf die „kritische Phase“ der Pandemie sind recht moderat. Tests werden empfohlen, Kontaktbeschränkungen erst ab 28.12, Tanzverbot.

Wird eine Überlastung des Gesundheitsystems in Kauf genommen oder sind mildere Verläufe zu erwarten.

Radikalere Beschränkungen wie ein Lockdown u strenge Quarantäne für Einreisende könnte jetzt noch die Ausbreitung bis zu einem spetziell Abgestimmten Impfstoff verzögern.

Die FDP- Bremser haben sich durchgesetzt

Die sehr deutlichen Warnungen des Expertenrats sowie die Forderungen des RKI nach sofortigen strikten Massnahmen wurden ignoriert.
Es scheint als hätten die Politiker statt dessen angenommen, dass das Omicron-Virus bis Ende des Jahres einen grossen Bogen um dieses Land machen wird.

Nach den Erfahrungen speziell aus England ist das Wunschdenken pur. Dort merkt man bereits wie durch Quarantäne von Omicron-Infizierten die öffentliche
Infrastruktur in Probleme kommt.

Das Virus wird die entsprechende Antwort auf diese windelweichen Massnahmen geben.
Wie heisst doch gleich der bekannte Spruch: Wer zu spät kommt...

Nicht haltbar

Nach meinem Rechtsverständnis sind die Teile der beschlossenen Regelungen nicht haltbar. Die epidemische Lage ist ausgelaufen. Mit welchem Recht sollen für dreifach Geimpfte Kontaktbeschränkungen auferlegt werden? Das ist mir zu viel Eingriff in die persönliche Lebensgesatlung. Seit Monaten wird versprochen, mit der Impfung erhält man seine persönlichen Freiheitsrechte zurück. Und nun erneut: Einschränkung. Das ist doch nur Wasser auf die Mühlen der Pademieleugner und Impfgegner. Leider ist die neue Regierung da ebenso einfältig einfallslos.

20:56 Uhr von Sternenkind

<<<Ab 28. 12. sind wir wieder alle gleich. Genau, nur viele Genverändert und wofür?>>>
 
Woher haben sie die Information, daß mit mRNA-Impfstoffen Geimpfte "genverändert" sind?
 
Darüber habe ich noch keine irgendwie gearteten Informationen [außer bestimmten Social-Media-Quellen] gesehen.

Sinnfreie Maßnahmen.

Es gibt jede Menge Erwachsene in Deutschland, die brauchen keine Aufrufe dazu, welche Maßnahmen sie freiwillig ergreifen sollen.
Für Betagte kann sowieso jede Familienfeier die letzte sein. Entsprechend werden sie entscheiden.

Was der Verbot das große Feuerwerk zu verkaufen soll, ist nicht nachvollziehbar.
Es wird dadurch mehr gebastelt.
Die ernstere Verletzungen kamen in der Vergangenheit durch solche "Kreativität" und dadurch, dass junge Männer dazu neigen ihren besten Kumpels angezündete Böller in die Hosentaschen zu stecken, wodurch Verletzungen am Gesäß und im Genitalbereich entstehen. Hände werden bei Mutproben verletzt.
Wenn die jungen Testosteronbomben nun kein Feuerwerk kaufen können, dann suchen sie sich was anderes, um sich (gegenseitig) zu verstümmeln.

Spanien

Jetzt machen sich die vielen Infizierten auch in den Krankenhäusern bemerkbar: 1.245 Covid-19-Patienten liegen aktuell auf spanischen Intensivstationen. Bei 91% Impfquote liegen 1245 auf Intensiv? Wie kann das sein?

Hoffentlich reicht das

bis 8. Jan. Denn eigentlich wäre ein Lockdown von Nöten, da das aber als letztes aktuell einsetzbares Mittel erst genutzt werden kann, wenn glasklar ist, dass die Maßnahmen nicht reichen, wirds knapp. Omikron ist schnell. Nun hoffen wir wiedermal auf vorsichtiges Verhalten der GESAMTEN Bevölkerung. Ich 3 fach geimpft lasse mich unmittelbar vorher testen, werde Maske tragen und lüften wenn ich als einzige Person überhaupt jemand Weihnachten im Wohnheim besuche. Behalte mir vor den Besuch auch am Vorabend noch abzusagen, wenn es mir gefährlich scheint. Danach läuft für lange nix. Auch wenn jemand älteres Hilfe brauchen sollte mache ich das so. Wir wissen noch nicht wie der 3 oder 4 Monate alte Booster bzgl. ganz alter Leute vor mittlerem oder schweren Verlauf bei Omikron schützt. Bestimmt nicht nahe perfekt, also höchste Vorsicht unter Aufrechterhaltung des mindestnotwendigen Seelenheils.

Maßvolle Reaktion, ist ok

Die Beschlüsse sind maßvoll und entsprechen ungefähr dem, was ich selbst auch freiwillig so durchgezogen hätte. Von daher: ok.

Und jetzt mal abwarten, wie sich das mit der Omikron-Variante in GB und Dänemark entwickelt. Man hätte auf der Regierungs-Corona-Seite von GB heute schon einen Anstieg der Hospitalisierungen sehen müssen. Hat man aber nicht. Ich bin dahingehend auf morgen gespannt...

@Sternenkind 20.53

"Dänemark: Von 18 366 Omikron-Fällen mussten 0,6 Prozent ins Krankenhaus. Bei den 136 064 Fällen mit einer „anderen Variante“, also der Delta-Variante des Virus, die aktuell noch die dominierende ist, waren es 1,5 Prozent. Was zunächst nicht viel klingt, bedeutet, dass der Anteil an Hospitalisierungen durch Omikron aktuell in Dänemark rund 60 Prozent niedriger ist als bei der Delta-Variante. Weniger als jede Grippe."
Sie vergessen dabei, dass es die Masse macht. Wenn die Zahl der Infizierten 5 mal höher ist als bei Delta ist dementsprechend auch die Hospitalisierung höher.
Mit der Grippe können sie Corona ohnehin nicht vergleichen, weil diese Krankheit endemisch ist und das Gesundheitswesen nicht überlastet.

Am 21. Dezember 2021 - 20:56 Uhr von Sternenkind

"Ab 28. 12. sind wir wieder alle gleich. Genau, nur viele Genverändert und wofür?"
Nein, wir sind nicht alle gleich. Einige sind aufgeklärt, andere nicht. Einige verhalten sich verantwortungsvoll, andere nicht. Und ich bin trotz dreifacher Impfung nicht genverändert (was man im übrigen klein schreibt).

Sternenkind

hat offenbar immer noch nicht verstanden, dass die menschlichen Gene von der Impfung nicht verändert werden.

Und die Krankenhausbelegung und Todeszahlen in Dänemark und anderen EU Ländern werden so richtig “intetessant“ besser aussagekräftig werden, wenn in einigen Wochen alle Altersgruppen betroffen sind und die Infektionen schon Wochen hoch. Bis jetzt ist noch keine Aussage darüber weder gut noch schlecht mit Sicherheit zu treffen.

@21:05 Uhr von Sternenkind

Zitat: "Bei 91% Impfquote liegen 1245 auf Intensiv? Wie kann das sein?"
.
Nun, dann gibt es noch 4,3 Millionen Ungeimpfte in Spanien und davon liegen 1245 grad auf Intensivstationen. (und einige davon sind auch geimpft aber das Verhältnis wird nach Stand der Dinge ca. 1:20 sein)
.
Was ist ihre Frage? Haben Sie Probleme mit Mathematik und Zahlenverhältnissen? Dann sollten Sie das Zitieren von Zahlen evtl. besser sein lassen.
.
Möchten Sie Zweifel streuen? Woran und warum?
.
Was soll das ???

21:05 Uhr von Sternenkind

Das kann auch am Alter liegen.
Unsterblich macht die Impfung nicht.
U s neben Corona kann man auch andere Krankheiten haben.

"Gemeinsame" Beschlüsse

Ich bin gespannt. Die ersten MPs moppern ja schon wieder, das sei zu wenig. Kretschmann, Söder, Schwesig.

Aus meiner Sicht ein ausgewogener Plan. Aufhalten lässt sich Omikron sowieso nicht, höchstens etwas bremsen. Wir müssen damit leben, ob wir wollen oder nicht. Je nachdem wie dramatisch oder eben undramatisch die Lage dann tatsächlich wird, erwarte ich dann aber auch wieder Lockerungen.

Es kann ja nicht sein, dass Geboosterte wegen Impfverweigerern sich einschränken müssen.

Re Humanokrat

Bei 100% Impfquote ist dann keiner mehr mit Corona auf intensiv!? Das warten wir ab

Und genau diese

Erfordernis früh Informationen haben zu müssen, die man nicht haben nur vermuten kann um Omikron rechtzeitig zu bekämpfen, ist das Problem. Hat das BVG nicht für die frühe Phase geurteilt, dass der Lockdown wegen geringer Informationslage und fehlenden Mitteln wie Impfstoff rechtmäßig war. Ist die Lage jetzt nicht ähnlich? Impfstoff wirkt weniger je älter und je länger her, wieviel unbekannt, manche Medikamente schlecht, andere nur bei frühem Einsatz, selbst wäre Omokron etwas ungefährlicher ist es bei der schnellen Übertragung und Ansteckungsfähigkeit höchst gefährlich für KH und ganze Infrastruktur. Nur wenn Omikron sehr ungefährlich (wieviel müsste das sein) für schweren Verlauf wäre, könnte es gut sein So sieht es aber nicht aus. Folglich Gefahr da, Mittel nicht ausreichend, genaues Wissen Fehlanzeige. Reicht doch für Lockdown. Jetzt aber flott ab 8. bis dahin sieht das Volk die steigenden Zahlen.

Heute auf Tagesschau um 20:33

Bundeskanzler Scholz:
 
<<< Bundeskanzler Olaf Scholz hätte als Ergebnis der erneuten Beratungen gerne "erfreulichere Nachrichten" im Gepäck gehabt, wie er es selbst ausdrückte:
 
Diese Pandemie strengt uns alle an. Wir alle sind mürbe und der Pandemie müde. >>>
 
Das "wir alle" mürbe und der Pandemie müde sind, mag wohl stimmen. Aber davon geht die Pandemie nicht weg.
 
Solange es keine globale Lösung gibt werden wir uns mit Sars-Cov-2 und seinen Varianten abfinden müssen, ob wir wollen oder nicht.

@Sternenkind

@ 20:56 Uhr von Sternenkind

Re Chillie21

Ab 28. 12. sind wir wieder alle gleich. Genau, nur viele Genverändert und wofür?"

Jetzt haben Sie sich endgültig ins Abseits katapultiert.

Ich habe durch BioNTech jedenfalls keine veränderten Gene.

Am 21. Dezember 2021 - 21:32 Uhr von Donousa

.........Ich bin gespannt. Die ersten MPs moppern ja schon wieder, das sei zu wenig. Kretschmann, Söder, Schwesig......

Zu wenig ? Naja, Restaurant geht hier (MV) nur mit 2Gplus, was natürlich kaum einer macht. Lokale machen zu oder arbeiten mit wenigen Gästen. Im Grunde ist es hier wieder so wie im 7monatigen Freizeuit-Lockdown den wir ja alle hatten. Alles bis auf arbeiten, schlafen und essen kaufen ist verboten bzw. durch 2Gplus erheblich eingeschränkt.

Am 21. Dezember 2021 - 21:05 Uhr von Sternenkind

Spanien

Jetzt machen sich die vielen Infizierten auch in den Krankenhäusern bemerkbar: 1.245 Covid-19-Patienten liegen aktuell auf spanischen Intensivstationen. Bei 91% Impfquote liegen 1245 auf Intensiv? Wie kann das sein?
--
wer weiss, wo Sie diese Zahlen wieder ausgegraben haben.
Lt. "Corona in Zahlen global "
hat Spanien eine Quote von 80,85% dopp. Geimpfter.
Es liegen aktuell 458 Personen auf ITS. Stand per 21.12.21.
Das ist wirklich immer äusserst ermüdend mit Ihnen.

neues vom stat. Bundesamt

Auswertung der Übersterblichkeit für KW 47:
nach Abzug der 2088 an Covid-19 Verstorbenen bleiben mehr als 2700 Tote mehr als im Durchschnitt der vergangengen 5 Jahre incl. des Coronajahres 2020. Nimmt man dort die Coronatoten ebenfalls raus, sieht es noch deutlicher aus.
Bedeutet mehr als 15% Übersterblichkeit, oder 30% mehr Tote als durch Corona im gleichen Zeitraum, für die es keine einleuchtende Erklärung gibt. Diese Entwicklung verstärkt sich seit KW22 Woche für Woche. Aber landein/landaus hört man nur, es gäbe definitive Sicherheit, dass die Impfung keine schwerwiegenden Nebenwirkungen mit sich bringt.
Solange es keine plausible Erklärung gibt für diese massive Übersterblichkeit, die bislang so nur von Extremereignissen bekannt war, sollte eigentlich kein Mensch mehr die Worte "die Impfung ist sicher" in den Mund nehmen. Das ist schlichtweg unverantwortlich.

siehe: https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoe…

Schutz der ungeimpften durch geimpfte

Zitat Scholz "das dient dem Schutz der ungeimpften und uns allen" also sollen die vernünftig sind und sich impfen lassen Rücksicht nehmen auf die Querdenker und Impfgegner, wenn sich einer freiwillig nicht impfen lässt Bedarf es keiner Rücksicht, diese Gruppe hat sich entschieden auf den Schutz ihres Lebens durch die Impfung zu verzichten und somit ganz Bewusst sich für das Risiko einer Ansteckung oder sterben durch Corona entschieden, diese Gruppe zeigt sich unsolidarisch und die Politik belohnt das auch noch in dem man diese Gruppe schützt mit Einschränkungen für Geimpfte. Wir sind eher den mit der Situation heillos überforderten Politik überdrüssig Herr Scholz.

@RainerHeiner, 21.51 Uhr - Übersterblichkeit

Ich habe Ihre Zahlen jetzt nicht geprüft, aber wenn das so ist, fallen mir zahllose Möglichkeiten jenseits von Impfnebenwirkungen ein:
Vereinsamung von Senioren durch Kontaktbeschränkungen, fehlende Früherkennung von Krankheiten durch Fokussierung des Gesundheitswesens auf Corona, ungesunde Lebensweise durch Lockdown, Scheu zum Arzt zu gehen "damit man sich nicht ansteckt"... Kann fortgesetzt werden. Kollateralschäden der Corona-Schutzmaßnahmen und Grund genug, sehr sehr vorsichtig mit einer Neuauflage vln Lockdown und Co. zu sein.

@Cilli21 um 20:43

>Und nun? Ab 28. 12. sind wir wieder alle gleich.<
.
Wenn ich Sie richtig interpretiere, so haben Sie sich nur impfen lassen, um uneingeschränkt wieder zum Stammtisch gehen zu können?
.
Nun, jeder nach seiner Priorität. Ich habe mich impfen lassen, um nicht schwer an Corona zu erkranken. Im übrigen verhalte ich mich wie ein Ungeimpfter.

ab 28. Dezember,

Also alles so wie immer, zu spät und zu wenig.

Jetzt werden wieder tausend infiziert werden und die Zahlen der Corona toten wird weiter steigen.

Sind denn die mehr als 106.000 tote immer noch noch nicht genug? Wann werden den wirklich wirksame und notwendige maßnahmen gegen das dauernde sterben erlassen?

Und nun?

Cillie21@
haben die Impfverweiger, Event, Schopping, Urlaubs und feierwütigen dafür gesorgt das wir wieder massenhafte infektionsfälle haben.

Herzlichen dank an die Coronaleuger die das wieder im wesentlichen verursacht haben.

Am 21. Dezember 2021 - 21:54 Uhr von globalplayer58

..........das dient dem Schutz der ungeimpften und uns allen.....
------------------------------------

Es geht nur darum, die Krankenhäuser zu entlasten. Zum Schutz der Ungeimpften ist ja auch Quatsch. Wenn ich ungeimpft bin und Schutz möchte, bleibe ich zu Hause.

sind wir wieder alle gleich?

Sternenkind@
Mit sicherheit nicht.

Die gesundheitsbewusten und anständigen Bürger werden jetzt wieder von den Leugnern an der Nase durch den Ring geführt.

@22:00 Uhr von M. Höffling

Es können einem viele mögliche Gründe einfallen. Das ist völlig richtig. Aber die Größenordnung der Auswirkung ist gravierender als die der jetzigen Corona-Welle! Insofern müssen es massive Ursachen sein.
Aber die Impfung als Faktor kategorisch auszuschliessen ist grob fahrlässig. Zumindest müssen alle notwendigen Massnahmen, dies zu untersuchen, in die Wege geleitet werden. Dies scheint mir aktuell nicht der Fall zu sein. Warum z.B. berichtet gerade in dieser Phase das PEI nur noch im Quartals-Rhythmus?

Am 21. Dezember 2021 - 22:08 Uhr von werner1955

Sie haben in Ihrer tollen Aufzählung viele vergessen. Nämlich alle die Bus und Bahn benutzen müssen, um zur Arbeit zu kommen, und dort weiteren Gefahren ausgesetzt sind.

@Werner1955 -Dauerlockdown?

Was genau fordern Sie von der Politik? Dauerlockdown? Dauerhafte Kontaktbeschränkungen auf wenige Personen? Und das am besten durchgängig seit Dezember 2019?
Das Leben ist mehr als bloß zu existieren!
Es gibt Mittel sich zu schützen. Wer freiwillig darauf verzichtet, erkrankt freiwillig und verstirbt im Extremfall freiwillig. Wirklich schlimm ist, dass Leute durch vertrödelte Impfstoffbeschaffung und verpennte Impfempfehlungen gestorben sind. Auch gab es anfangs viele Tote aus Unkenntnis wirksamer Schutzmaßnahmen, was man aber niemandem vorwerfen kann. Aber jetzt sind sparsame Maßnahmen angesagt, gemessen am Schutzniveau Geimpfter. Und mehr nicht.

Keine Beschränkung für 2G?!

"Omikron unterlaufe zudem einen bestehenden Infektionsschutz. [...] Keine Beschränkung gibt es für Treffen, an denen ausschließlich Geimpfte und Genesene teilnehmen."

Es gibt keine Beschränkungen für 2G, obwohl der Infektionsschutz unterlaufen wird.

Aus wissenschaftlicher Sicht sind solche Beschlüsse nicht nachvollziehbar, um es mal sehr diplomatisch zu formulieren. Aber nach den bisherigen fast zwei Jahren Coronapolitik überrascht sowas auch nicht mehr.

22:09 Uhr von Schweriner1965: Daheimbleiben

Zum Schutz der Ungeimpften ist ja auch Quatsch. Wenn ich ungeimpft bin und Schutz möchte, bleibe ich zu Hause.

--------------------------------

Das ist leider ein etwas naiver Ansatz. Wohnen Sie möglicherweise in einem Haus mit mehreren Parteien?

Omikron überträgt sich deutlich leichter als die früheren Varianten. Die geschlossenen Türen in einem Quarantänehotel (Hongkong) haben jedenfalls eine Weiterverbreitung nicht verhindert.

RainerHeiner

Neben dem was andere schon schrieben. Haben Sie schon den Faktor der älter werdenden Gesellschaft (höhere Anzahl Älterer = höhere Anzahl Todesfälle) herausgerechnet?

21:04 Uhr von Tada

"Was der Verbot das große Feuerwerk zu verkaufen soll, ist nicht nachvollziehbar.
Es wird dadurch mehr gebastelt.
Die ernstere Verletzungen kamen in der Vergangenheit durch solche "Kreativität" und...."

Eine Freundin meines Mannes arbeitet in einem Kh und dort werden deswegen und wegen der illegalen Böllern vorsorglich schon mal 200 Betten freigehalten. Soviel zum Thema "Feuerwerksverbot um die Kliniken zu entlasten."

Kopfschuettelnd

Ich kann nur noch mit dem Kopf schuetteln wenn ich das hier alles lese.
Diese Massnahmen haben in den letzten 2 Jahren nichts gebracht und jetzt versucht man es nochmal? Echt jetzt?
Meiner Meinung nach reiner Aktionismus um die Waehler zu beruhigen, die sich von Angstgehirnen steuern laesst.

Wo ich wohne gibt es keine Massnahmen, das Grundgesetz ist noch in Kraft und es gibt trotzdem nicht mehr Kranke als sonst auch immer. Das ist keine Verharmlosung oder politische Gesinnung, sondern eine nuechtere Tatsache.

Ich habe selber Corona gehabt und bin geimpft, bin mir aber bewusst, dass das nicht das letzte mal sein wird das ich erkranke. Das ist halt ein Teil des Lebens, den wir akzeptieren sollten anstatt uns zu benehmen als gaebe es kein morgen mehr wenn wir nicht aufhoeren zu leben.

Es wird eine Impfquote von…

Es wird eine Impfquote von 80% angetrebt. Äh, gibt es denn jetzt endlich eine kompetente, richtige, und verlässliche Meldung der Impfungen? Wetten dass es nicht so ist? Wo ist der Journalist, der diese spannende Frage stellt? Wie kann man eine 80% Impfquote anstreben, wenn man nicht weiss, wieviele Leute geimpft sind? Oder wie?

Nachfragerin

Stimmt nicht, es gibt Kontaktbeschränkung Geimpfte und Genesene max. 10 Pers. spätestens ab 28. Dez. wurde gerade bekannt gegeben. Keine Disco, Tanz, keine Zuschauer Großveranstaltungen. Bis dahin unterschiedlich in den BL.

Ungeimpfte max 1Haushalt + 2 Personen sobald ein ungeimpfter dabei ist.

@ 22:27 Uhr von Menschen 123xyz

"Neben dem was andere schon schrieben. Haben Sie schon den Faktor der älter werdenden Gesellschaft (höhere Anzahl Älterer = höhere Anzahl Todesfälle) herausgerechnet"
Die Gesellschaft ist wohl nicht in 2021 sprunghaft gealtert, oder??
Ich bin auf der Suche nach sinnvollen Begründungen.

@Sternenkind, 20:56 (re Re Chillie21)

„Ab 28. 12. sind wir wieder alle gleich. Genau, nur viele Genverändert und wofür?“

Dazu fällt mir ein gerade gängiger Witz ein, der da lautet: „Wenn Sie glauben, dass Impfen Ihre DNA verändert, sollten Sie das als Chance betrachten“. Glauben Sie den Blödsinn mit der angeblichen „Genveränderung“ wirklich, oder geht es Ihnen bei Ihren unablässigen Falschbehauptungen nur darum, maximalen Schaden anzurichten? Und wenn ja: warum?

Am 21. Dezember 2021 - 22:24 Uhr von Wombat Warlock

Wenn das so ist, wie Sie schreiben, sind wir bald durch. Wenn verschlossene Türen nicht reichen, infizieren sich jeden Tag Millionen. Also nur in Deutschland.

zu werner1955 22:08

zum Einen: es ist unerträglich und entwürdigend, dass Kommentatoren einfach Menschen, die ihre noch immer rechtlich zugestandene Freiheit in Anspruch nehmen, sich aus den verschiedensten Gründen nicht impfen zu lassen, synonym mit "Corona-Leugnern" bezeichnen. Sie sind da in guter Gesellschaft, auch in den seriösen Zeitungen und anderen Medien wird das einfach durcheinandergewürfelt.In Bezug auf keine andere Gesellschaftsgruppe wäre so eine undifferenzierte Beschimpfung denkbar. Zum Anderen: am Auftreten der neuen Omikrom-Variante sind jetzt einfach mal nicht die Ungeimpften schuld. Könnten Sie das zumindest auch so sehen?

DieADE

Man weiß es genau genug. Die Untererfassung, Verzögerung der Impfmeldung liegt über alle bei ca. 2% denn mehr Impfstoff wurde nicht an die Arztpraxen geliefert zu dem Zeitpunkt als die Frage aufkam. Die fehlenden Meldungen müssen sich jeweils spätestens mit eingehen der Quartalsmeldungen großteils korrigieren. Manche Arztpraxen sind mit Zahlendingen immer etwas zu spät ,: ). Mit der vielen Zusatzarbeit dürfte das verständlich sein. Wenn Sie zu viel medizinische Behandlungen hätten, wo würden sie zuerst Zeit sparen an der Behandlung des Patienten oder an Meldewesen?

Für das Thema hier: sind die Maßnahmen gut, schlecht, genug zuviel, verhältnismäßig....ist die kleine Ungenauigkeit völlig unwichtig. Wir brauchen nämlich über 90% Imfungen und je nach gesamter Lage Einschränkungen.

@Menschen 123xyz - Prävention

22:36 Uhr von Menschen 123xyz:
"Stimmt nicht, es gibt Kontaktbeschränkung Geimpfte und Genesene max. 10 Pers. spätestens ab 28. Dez."

Ja, richtig. Die eine Woche sollten wir uns nochmal richtig austoben können. Prävention ist was für Angsthasen.

RainerHeiner

Dann informieren Sie sich mal, wie solche Statistiken gemacht werden und bewertet gehören. Gute Nacht.

20:43 Uhr von Cillie21

"Ich höre noch den Aufruf des damaligen Gesundheitsministers: lassen Sie sich impfen, da bekommen sie ihre Freiheiten zurück. Dann folgte : lassen Sie sich boostern dann werden Sie ungeimpften gegenüber besser gestellt und haben mehr Rechte. Und nun? Ab 28. 12. sind wir wieder alle gleich."

,.,.,

Ja, richtig. Der Virus zwingt zum ständigen Wandel.

23:06 Uhr von Sausevind

bekanntermaßen kann man seine Entscheidungen / Versprechungen auch nur aufgrund der aktuellen Sachlage treffen

wenn sich diese ändert .....

Böllerverbot gute Maßnahme

21:04 Uhr von Tada:
"Es gibt jede Menge Erwachsene in Deutschland, die brauchen keine Aufrufe dazu, welche Maßnahmen sie freiwillig ergreifen sollen."
Ob das genug Vernünftige sind? Ich glaube nicht.
.
"Was der Verbot das große Feuerwerk zu verkaufen soll, ist nicht nachvollziehbar.
Es wird dadurch mehr gebastelt."
Das dürfte nicht der Rede Wert sein. Als ob jetzt massenweise gebastelt würde, weil ganz viele ihren Chemie-Baukasten aus dem Keller kramen.
.
"...ernstere Verletzungen .. dadurch, dass junge Männer dazu neigen ... Böller in die Hosentaschen zu stecken ... Verletzungen am Gesäß und im Genitalbereich...."
Nein, waren es nicht die Neigungen junger Frauen, die derartige Unsinnigkeiten haben vollbringen lassen?
.
"Wenn die jungen Testosteronbomben nun kein Feuerwerk kaufen können, dann suchen sie sich was anderes, um sich (gegenseitig) zu verstümmeln."
Was ist jetzt das Problem?
Böllerverbot ist voll ok.
Kein Geld verbrennen und keinen Smog.
Bastler sind halt selber schuld.

@ 21:04 Uhr von Rainer Niemann

Genverändert: Das hat damit zu tun, dass die Leute den Unterschied zwischen DNA (Erbsubstanz, also Gene, in Form von Desoxyribonukleinsäuren) und mRNA, Ribonukleinsäuren, mit denen die Zellbestandteile sich untereinander Anweisungen erteilen, nicht verstehen wollen. Es ist doch so schön, einfach mal zu behaupten, mRNA habe was mit dem Genom, also dem Erbgut, zu tun. Abgesehen davon: Mit jeder Zelle eines Lebewesens, die wir essen, nehmen wir Unmengen von mRNA der jeweiligen Art zu uns. Und hat wohl keiner Angst, dies könnte unser Genom verändern. Was passiert tatsächlich: Normalerweise schickt der Zellkern mRNA in die Zelle mit genauen Anweisungen, welches Eiweiß gebildet werden soll, und zwar genauso viel, wie mRNA rausgeschickt wurde - bei der Produktion wird es verbraucht. Bei der Impfung schickt die Spritze die mRNA aus, die dann ein bisschen SARS-Eiweiß Produktion befiehlt und dann ist die mRNA verbraucht, also weg. Es ist nur noch das Eiweiß da und das alarmiert das Imunsystem.

Einschränkungen für Geimpfte gleichermaßen

22:23 Uhr von Nachfragerin:
"Es gibt keine Beschränkungen für 2G, obwohl der Infektionsschutz unterlaufen wird."
Sie irren, oder woher haben Sie das?
Geimpfte + Booster müssen sich ebenfalls deutlich einschränken.
Also was soll der Quatsch mit "lassen wir es noch eine Woche krachen"? Hat nichts mit 2G zu tun.
Und die, die jetzt ungeimpft rumheulen, dürfen sogar noch schadenfroh auf die Geimpften zeigen nach dem Motto "ätsch , dass Impfen hat euch doch nichts gebracht", und dass am besten vom Beatmungsapparat der Intensivstation aus.

22:05 Uhr von Hirschauer

Nun, jeder nach seiner Priorität. Ich habe mich impfen lassen, um nicht schwer an Corona zu erkranken. Im übrigen verhalte ich mich wie ein Ungeimpfter.///

Sie gehen auf Demonstrationen?

Impfgegner verlängern die Pandemie deutlich

22:49 Uhr von dotti1:
"... es ist unerträglich und entwürdigend, dass ... rechtlich zugestandene Freiheit ... sich aus den verschiedensten Gründen nicht impfen zu lassen, synonym mit "Corona-Leugnern" bezeichnen. "
Das werden Sie ertragen müssen, solange Impfverweigerer grundlos das Impfangebot ausschlagen. Nehme Sie "Corona-Leugner" einfach als mehr oder weniger zutreffendes Schimpfwort hin, dann passt es.
.
"...auch in den seriösen Zeitungen und anderen Medien wird das einfach durcheinandergewürfelt."
Das stimmt nicht. Aber es kann natürlich passieren, dass Impfverweigerer neben Corona-Leugnern "spazieren" gehen, dann finden beide Grüppchen Einzug in den selben Medienbericht.
.
"... am Auftreten der neuen Omikrom-Variante sind nicht ... die Ungeimpften schuld."
Mh, Ungeimpfte verlängern die Pandemie deutlich, das Virus hat so ausreichend Zeit zu mutieren.
Können Sie folgen?

Herr Lauterbach

musste den Unterschied zwischen Talkshows und Ministeramt schnell erkennen. Vor ein paar Monaten noch der Großmeister der Schließungen. Jetzt in der Koalition gefangen. So, wie jetzt, ist er mir lieber.

Ob dies man so reicht ?

Insgesamt sehr wenig , sehr spät . Am Ende des Weihnachtgeschäfts und den Horrorzahlen der Vierten Welle werden Discos und Clubs ein längst fälliges Künstlerpäuschen verordnet. Kitas und Schulen bewegen sich keinen Zentimeter, ob das viel bringt außer Stagnation +Zeitgewinn ? Die Ampel wartet erst mal ab ob Omikron so bösartiges bewirkt wie seine Vorgänger und auch so lange . Bleibt zu hoffen das die versprochene und benötigte Booster Impfung auch von den Landes & Stadtvätern dem restlichen Volk erhältlich gemacht und
tatsächlich in ausreichendem Umfang Angeboten wird ? Im Falle Hamburg habe ich da so meine Zweifel gemachter Erfahrungen von wegen.

Darstellung: