Kommentare - Außenministerin Baerbock: Erster Tag, zwei Städte, viele Themen

09. Dezember 2021 - 16:29 Uhr

Es ging es um den Ukraine-Konflikt, die Atompolitik und den Umgang mit China: Bei ihren Antrittsbesuchen in Paris und Brüssel hat Außenministerin Baerbock viele Themen angesprochen - im Fokus stand aber Europa. Von Helga Schmidt.

Artikel auf tagesschau.de
Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Außenministerin Baerbock…

Außenministerin Baerbock knüpft selbstverständlich an die Politik ihrer Vorgänger an, das war immer schon eine Stärke unserer Außenpolitik. Sie setzt dazu eigene Akzente. Und es ist wohltuend zu sehen, dass sie die Aufgabe mit Freude und Elan angeht. Und an alle Nörgler: Sie ist mit dem Zug von Paris nach Brüssel gefahren... Voila.

Das, was Frau Baerbock

hinsichtlich der Ukraine verlautbart, ist doch einfach nur die Übernahme des Sprechs von NATO und USA. Es wird mit NordStream 2 als Druckmittel geredet. Man äußert Besorgnis, dass Russland seine Truppen an der Grenze zusammenzieht. Könnte es Krieg geben? Menno, wenn ich an die USA denke, mit welchen fadenscheinigen Begründungen diese einen Krieg vom Zaun gebrochen haben, wo alles erstunken und erlogen war. Vieleicht ist es auch jetzt wieder so. Vor allem muss man sich ernsthaft die Frage stellen, warum die USA vorher ihre Truppen in der Ukraine stationiert haben... Wer hat also angefangen, den Kreisel in Bewegung zu setzen? Warum liefern die Amerikaner Kriegsgerät in die Ukraine? Ich vermisse ernsthaft Gespräche mit Russland auf Augenhöhe. Das sollte Frau Baerbock als Grüne ernsthaft in den Vordergrund stellen.

Am 09. Dezember 2021 - 16:40 Uhr von SinnUndVerstand

Und es ist wohltuend zu sehen, dass sie die Aufgabe mit Freude und Elan angeht. Und an alle Nörgler: Sie ist mit dem Zug von Paris nach Brüssel gefahren... Voila.
___
Na denn, wenn Frau Baerbock Spass an der Arbeit hat und sogar noch Elan mit einbringt, ist ja schon alles geritzt.
Nomalerweise, zumindest war das so, bis der megablasse Herr Maas das Amt bekleidete, den man entweder garnicht oder inkompetent (siehe AFG) wahrnahm, waren Aussenminister immer sehr beliebt beim Bürger, konnten sie EIGENTLICH nicht viel falsch machen. Eigentlich hatte dieses Amt auch immer der Vizekanzler inne. Nunja, wenn's Spass macht, ist es immer gut für die Arbeitsmoral. Ob der Spass auch im Sinne der Bürger ist, wird man spätestens dann sehen, wenn die Wirtschaft in Zukunft länger auf Chips warten oder die Bürger das Gas noch teurer bezahlen dürfen.
Spätestens dann wird das mit dem Spass Makulatur sein.

16:40 Uhr von SinnUndVerstand

//Und an alle Nörgler: Sie ist mit dem Zug von Paris nach Brüssel gefahren... Voila.//

Diese rund rund 90 Minuten wollen Sie uns jetzt aber nicht als Leistung verkaufen?

Völkerverständigung notwendig

Deutschland hat sich die Pflicht zur Völkerverständigung ins GG festgeschrieben. Dies ist die Konsequenz des deutschen Angriffskriegs.

Das Völkerrecht und das Selbstbestimmungsrecht der Völker werden von der UN vorgegeben.

Innerhalb dieser Werte muss sich Baerbock erst noch verorten. Ungarn, Polen, Russland und China dürfen nicht vor den Kopf gestoßen werden.

Habe ich gerade

gelesen auf anderer Deutscher Seite, mit ein paar Erklärungen zu dem was Sie gesagt hat, ist interessant wie unterschiedlich Einschätzungen sind.
Und was man aus dem gesagten, lesen kann, wenn man in der Materie steckt.

Und liebe TS, das alte Modell beim kommentieren war besser, auch eigene Kommentare muss man suchen, soll das so bleiben?.
Die Vorschau zum prüfen fehlt auch sehr.
Hab jetzt 3 in verschiedenen Artikeln geschrieben, nur einer wird angezeigt.
Bei mir zumindest, läuft die neue Variante nicht gut, obwohl ich einen sehr schnellen Anschluss habe.
Bitte als Hinweis verstehen.

weingasi1 13.40

"Ich mahne nicht ausdauernd bis zum Erbrechen Enthaltsamkeit und Umweltschutz an."
Wer hat Sie aufgefordert sich umweltfreundlich zu verhalten? Warum Sie sich allerdings immer wieder so vehement gegen Umwelt- und Klimaschutz wehren, ist mir völlig unverständlich. Offensichtlich ist bei Ihnen noch immer nicht "angekommen", dass nicht nur andere, sondern auch Sie davon profitieren würden, sich einer unausweichlichen Wahrheit zu stellen: Hitzetote, Flutkatastrophe, West-Nil-Virus, Asiatische Tigermücke, Zunahme von Allergien, Zecken im Winter. Sie berichteten mehrmals von Ihrem Asthma: Wissen Sie, was diese Erkrankung mit Luftverschmutzung, Autos, Kohlestrom zu tun hat? Und: Ich habe den Eindruck gewonnen, dass Sie Flüchtlinge lieber nicht sähen...sehen Sie, dass immer mehr gezwungenermaßen vor Dürren und Hitzewellen fliehen müssen, wenn sie ihr Leben retten wollen? "Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten." (Zitat Eckart von
Hirschhausen.)

16:51, morigk

>>Vor allem muss man sich ernsthaft die Frage stellen, warum die USA vorher ihre Truppen in der Ukraine stationiert haben...<<
—-

In der Ukraine sind keine US-Truppen stationiert.

13:47 Uhr von fathaland slim: keine Rechtfertigung

Aus dem Vorgängerthread: Die - kritikwürdige, falsche - Politik von Herrn Genscher war und ist keinerlei Rechtfertigung für den tödlichen Einsatz deutschen Militärs in einem völkerrechtswidrigen Krieg in Serbien.

16:34 Uhr von fathaland slim / aus von eben vorhin

『 @Weingasi1:
Vielleicht könnte man vonseiten der TS ein paar Sätze dazu anmerken (zur den Änderungen in der Kommentarfunktion). .』
。。。
『Darüber würde ich mich ebenfalls sehr freuen. .』
。。。
Noch eine Anmerkung an die Gestaltungsverantwortlichen:
Da auch die Auflistung der eigenen Beiträge unter "Mein Konto" weggefallen zu sein scheint. Ist es nun in einfacher Form (momentan …?) nicht möglich, auf den Text eines evtl. unveröffentlichten Beitrags zurückzugreifen.
・・・
Weil man den u.U. noch mal umschreiben will mit geänderten einzelnen Formulierungen, oder will in generell gekürzter Form. Zum Speichern abgesendet bedeutet aktuell … weg isser der Beitrag, und alles, was man schrieb.
・・・
Will man noch mal in geänderter Form, muss man alles wieder neu schreiben. Auch nicht gerade sehr erquicklich, und schon gar nicht geistig labend.
・・・
Besser speichert man sich bereits Geschriebenes in Kopie in einem simplen anderen Programm wie etwa "Simple Text" am MAC. Sonst isses evtl. alles verschütt …

„Und an alle Nörgler: Sie…

„Und an alle Nörgler: Sie ist mit dem Zug von Paris nach Brüssel gefahren... “

Damit wäre dann ja der User widerlegt, der im anderen Thread Frau B. in Schutz nehmen wollte, dass ein Flug nötig wäre, weil im Zug die Sicherheit nicht gewährleistet werden kann. Da hat er uns allen wohl einen kleinen Bären aufbinden wollen, obwohl der Bär natürlich auch sehr dilettantisch unterwegs war - natürlich ist Zug fahren möglich, wenn man denn möchte

16:34 Uhr von fathaland slim 16:05 @weingasi1

//Verschlimmbesserung vllt will man das Forum auch so unattraktiv wie möglich gestalten. Wer weiss, eine andere Erklärung nicht.//
Angesichts der Tatsache, dass dieses Forum schon seit einiger Zeit sehr stiefmütterlich behandelt wird, eine sehr plausible Erklärung.
@fatherland
//Ich fühle mich doch ein wenig von oben herab behandelt.//
Dass ist der Stil der ARD. Das war er schon bei dem verunglückten Relaunch der Tagesschauseiten. Aber Hauptsache man hat jetzt auch eine Rubrik "meistgeklickt“.
//Ich nehme allerdings an, daß meta.tagesschau.de gerade in einem E-Mail-Shitstorm ertrinkt.//
Das hoffe ich. Auch wenn es die verantwortlichen(!) Damen und Herren wohl nicht anficht.
Meine Kritik gestern (keineswegs unhöflich) wurde gesperrt.
Und dann noch dieses „Die Kommentarfunktion wird bald geschlossen“ (oder so ähnlich): einen dehnbareren Begriff als „bald“ hat man wohl nicht finden können.

Frau Baerbock sollten nach…

Frau Baerbock sollten nach der Wahleuphorie wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkehren, ihre ideologische Brille absetzen und auf erfahrene Diplomaten hören/lernen.

Wenn Frau Baerbock meint, dass sie Russland mit Sanktionen treffen kann, so irrt sie gewaltig.

Das Land ist autark, hat alle Rohstoffe, die ein Land braucht und Fachkräfte in allen Bereichen.

Umgekehrt schon eher. Wenn Russland Sanktionen gegen Deutschland erhebt, - was ich ja nicht glaube-, weil Russland immer zuverlässig Gas lieferte-, dann brauchen alle Haushalte mit Gas im Winter viele Decken.....

Das einzige, was Frau Baerbock mit ihren Äußerungen bei Herrn Putin und der russichen Regierung erreichen kann, ist Missstimmung.

Das soll sie unterlassen.

Lieber Kooperation - statt Konfrontation!

@Völkerverständigung notwendig 16:49 Initiative...

"Innerhalb dieser Werte muss sich Baerbock erst noch verorten.
Ungarn, Polen, Russland und China dürfen nicht vor den Kopf gestoßen werden."

Geradezu überaus wertevoll ihr Kommentar dahingehend,
dass sie 'Creme der Wertestaaten' in einem Satz zusammenfassen konnten.

Insbesondere was 'Rechtstaat' angeht.
Ein Schelm der darin Zufall sehen will..

- 16:51 Uhr von morigk

. Es wird mit NordStream 2 als Druckmittel geredet

------------

für wenn ?

wir brauchen doch dringend das Gas !

@17:22 Uhr von schabernack 16:34 Uhr von fathaland slim

//Besser speichert man sich bereits Geschriebenes in Kopie in einem simplen anderen Programm wie etwa "Simple Text" am MAC. Sonst isses evtl. alles verschütt …//

Ich habe mit dem Speichern bereits begonnen. Ich diskutiere gerne mal mit Freunden die hier gesperrten Kommentare - vor allem auch im Vergleich mit anderen Kommentaren.

Andererseits: Irgendwie habe ich keinen Bock mehr auf diesen Umgang mit den Kunden. Deutsche Welle und Deutschlandfunk sind gute Alternativen, wenn auch ohne Forum.

Wie soll man sooo beim Thema bleiben?

@Initiative neue...

"Ungarn, Polen, Russland und China dürfen nicht vor den Kopf gestoßen werden."

Was soll das heißen?

Menschenrechte, demokratische Freiheiten dürfen nicht angesprochen werden? All diese 4 Staaten sind UNO-Mitglieder und alleine schon deshalb verpflichtet, die Menschenrechte zu achten.
Polen und Ungarn sind EU-Mitglieder und müssen sich an deren Verträge halten, die sie freiwillig unterschrieben haben.
Tun Sie aber nicht. Aber bloß nichts sagen, oder wie?

Richtigstellung

USA-Soldaten sind schon lange in der Ukraine.
Deutschlandfunk 31.08.2015:
Schon Petro Poroschenko hat versucht das eigene Militär aufzurüsten und auszubilden und das auch mit Hilfe des Westens: Die US-Armee trainiert Einheiten der ukrainischen Nationalgarde.

@ Initiative Neu…

Das Völkerrecht und das Selbstbestimmungsrecht der Völker werden von der UN vorgegeben.
Innerhalb dieser Werte muss sich Baerbock erst noch verorten. Ungarn, Polen, Russland und China dürfen nicht vor den Kopf gestoßen werden.

.
Man darf aber ehrlich sein. Auch bei Menschenrechten. Ich bitte sogar darum.

Baerbock scheint es richtig zu machen

Wenn man hinausgeht in die einem persönlich unbekannte Außenwelt, ist es richtig, sich erstmal ein Bild über die Lage zu machen. Nur wenn man die Lage draußen möglichsr gut kennt, kann man Chancen und Risiken später zum gemeinsamen Nutzen gestalten."Gemeinsam" ist ein wesentlicher Gesichtspunkt. Denn es sind bei Gestaltungen in der Außenpolitik ja immer mindestens zwei, eventuell ja mehrere beteiligt. Dabei braucht sie eigene Vorstellungen gar nicht in den Vordergrund zu stellen. Denn die aus den gut im Ausland beobachteten Wahlaussagen, werden die Gesprächspartner die sie drückenden Fragen schon stellen. So ergibt sich ein gutes Bild über die Schwerpunktlage des Gesprächspartners; und durch ein unterbliebenes, zu starkes Vorpreschen wird ein frühzeitiges Zuschlagen von Türen, das später nur schwer zu korrigieren ist, vermieden. Aber man kann schon deutlich machen, dass man eine Meinung hat, aber nach dem ersten Kontakt auch bereit ist, die andere Meinung gründlich abzuwägen.

17:08 Uhr von fathaland slim

nein nicht stationiert aber Manöver mit de Nato.
Was anders macht Putin auch nicht. Immerhin auf seinen eigenen Territorium. Weder die Nato noch die USA haben etwas in der Ukraine zu suchen!
www.sueddeutsche.de/politik/ukraine-manoever-mit-nato-truppen-1.5415919
Damit reizt man Putin bis aufs Blut. Jeder tut gut daran die Geschichte Russlands und Kiews zu lesen. Kiew war wichtig für das Volk der Rus. Es ist so ähnlich wie mit Jerusalem. Alles muss im Zusammenhang gelöst werden.

Wenn ich das richtig lese hat sich Putin über die NATO und USA im Schwarzen Mmeer geärgert. Kann man auch auf Tagesschau nachlesen. Allerdings weis ich zuwenig drüber wo das genau stattfand.

Ich kann nur immer wieser sagen reden ,reden und versuchen die Gegenseite zu verstehen. Vieles sieht danach anders aus.

17:37 Uhr von Anna-Elisabeth

"Wie soll man sooo beim Thema bleiben?"

Ich muß ihnen zustimmen, weil auch ich sehr große Scwierigkeiten mit der neuen Metatagesschau habe!

Baerbock sollte sich eng mit…

Baerbock sollte sich eng mit dem Kanzleramt abstimmen, Eine gemeinsame EU Außenpolitik anstreben, um zusammen mit den USA und anderen Demokratien die Verteidigung derselben gegen Autokratien und Diktaturen zu organisieren.
Liebe TS,
das neue Layout ist eine Verschlimmbesserung. Bitte die bereits geäußerten Foristen Änderungswünsche berücksichtigen. Ich schließe mich diesen an. Danke.

Der Job macht ihr scheinbar Spaß

Frau Baerbock macht jedenfalls einen vergnüglichen Eindruck. Zudem wirkt sie, im Unterschied zu manch anderen Ministern früher, sympathisch.

17:59 Uhr von logig 17:37 Uhr von Anna-Elisabeth

"Wie soll man sooo beim Thema bleiben?"

Ich muß ihnen zustimmen, weil auch ich sehr große Scwierigkeiten mit der neuen Metatagesschau habe!
#
Ich schließe mich an,auch ich habe Schwierigkeiten mit dem neuen System.

@NeNeNe, 17:43

USA-Soldaten sind schon lange in der Ukraine.
Deutschlandfunk 31.08.2015:
Schon Petro Poroschenko hat versucht das eigene Militär aufzurüsten und auszubilden und das auch mit Hilfe des Westens: Die US-Armee trainiert Einheiten der ukrainischen Nationalgarde.

Natürlich tainieren auch russische Ausbilder die Soldaten in der Ostukraine, die sich im Konflikt mit dem übrigen Land befinden.
Nur kann man das natürlich nicht vergleichen. Bei den einen ist das ein Akt der Aggression bzw. Teil der hybriden Kriegsführung. Die anderen arbeiten, um einer militärischen Auseinandersetzung vorzubeugen, im Interesse des Friedens.
Da beide Seiten behaupten, von der jeweils anderen bedroht zu werden und sich lediglich verteidigen zu müssen, kann ich mich nicht entscheiden, wem ich denn nun eher glauben soll. Aber mit solchen Gewissenskonflikten bin ich ziemlich alleine, andere können das instinktiv und aus dem Bauch heraus ganz klar beurteilen. Die beneide ich ehrlich.

AB wird sich noch wundern

"Wir werden sowohl gemeinsam in der neuen Bundesregierung darüber entscheiden, wie wir weiter damit umgehen, und das aber im Einklang mit unseren europäischen Freunden" wird Frau B. in Bezug auf einen möglichen diplomatischen Boykott der Olympischen Winterspiele zitiert. Frau Baerbock wird sich noch wundern, was in Brüssel in puncto GEMEINSAMER Haltung zu bestimmten Sachthemen abgeht, nämlich nichts. In einer anderen Schlagzeile lese ich "Baerbock droht Rußland". Na, da wird Herrn Putin aber der Angstschweiß auf der Stirn stehen (Ironie Ende) ob solcher Töne einer grünen Außenministerin. Vielmehr wird er sich schlapp lachen.

Habe mich gefreut!

Habe heute eine schwungvolle, in größeren Zusammenhängen denkende, und die auch noch sympathisch rüberbringende Frau Bärbock gesehen. Das ist wirklich mal ein frischer Wind. Und da sie gerade in neuerer Zeit einige sehr unangenehme Anwürfe wegfedern musste, bin ich zuversichtlich, dass sie sich auch von Putin und Xi JinPing nicht das Brot von der Butter nehmen lassen wird.
.
Traurig stimmt mich die technische Umgestaltung der TS. Es ist ja "wunderbar", dass ich meine Kommentare von vor 10 Jahren an oberster Stelle finden kann, leider aber nicht die aktuellen.

Nato noch die USA haben etwas in der Ukraine zu suche?

rr2015@
Aber ein suveräner eigenständiegr Staat darf nocht tun was er möchte?

Oder muss er erst die "Mächtigen" fragen ob sie es Ihm erlauben würden?

Die neue Komentarfunktion ist einfach furchtbar.

@ Coachcoach

... für den tödlichen Einsatz deutschen Militärs in einem völkerrechtswidrigen Krieg in Serbien.
.
Wer sagt, dass das völkerrechtlich war? Ihr Gefühl oder gibt's da ein Gerichtsurteil?

Am 09. Dezember 2021 - 17:07 Uhr von Wohlergehen

Wer hat Sie aufgefordert sich umweltfreundlich zu verhalten? Warum Sie sich allerdings immer wieder so vehement gegen Umwelt- und Klimaschutz wehren, ist mir völlig unverständlich. Offensichtlich ist bei Ihnen noch immer nicht "angekommen", dass nicht nur andere, sondern auch Sie davon profitieren würden.
__
Dann habe ich mir das vermutlich eingebildet, dass wir (mal wieder) als Vorreiter fungieren sollen, man möglichst ausser den EE alle anderen Energieformen auslaufen lassen möchte, mit dem Ergebnis, dass es viel teurer wird, dem Bürger der "umweltbewusste" Verkehr, mit all seinen Unzulänglichkeiten, die ursprünglich Absich, jedes Gesetz mit dem Vetorecht, wenn es nicht klimakonform ist, abzulehnen, die Empfehlung sich fleischlos zu ernähren, die Zimmertemperatur durch mehrere Pullover auszugleichen und anderen Blödsinn.
Aber wenn das ich mir das nur eingebildet habe, umso besser. Dann kann ja alles bleiben, wie es ist. Gottseidank.

@ werner1955

Aber ein suveräner eigenständiegr Staat darf nocht tun was er möchte? Oder muss er erst die "Mächtigen" fragen ob sie es Ihm erlauben würden?
.
Die Ukraine steht auf unserer Seite und die dürfen das souverän entscheiden. Sie müssen sich nicht dem großen Bruder im Norden unterwerfen.
.
Die neue Komentarfunktion ist einfach furchtbar.
.
Sehe ich auch so.

Applaus fürs Zugfahren von Paris nach Brüssel

Heute Morgen habe ich noch gemeckert. Jetzt muss ich entsprechend loben. Und die, die heute Morgen die Forderung nach der Zugfahrt für Minister als unmöglich zurückgewiesen haben, wissen es jetzt auch besser.
Zugefahren ist auch heute eine Alternative und fürs Klima besser.

@ Coachcoach

... für den tödlichen Einsatz deutschen Militärs in einem völkerrechtswidrigen Krieg in Serbien.
.
Wer sagt, dass das völkerrechtswidrig war? Ihr Gefühl oder gibt's da ein Gerichtsurteil?
Sorry, ich muss das nochmal und diesmal korrekt schreiben, es gibt keine Vorschau und keine Korrekturmöglichket mehr.

Überraschung

Oh - das hatte ich noch gar nicht bemerkt - daß das eigen Konto leer ist. Na gut, nehmen wir mal an, daß da noch Anlaufschwierigkeiten bestehen und sich das ändert. Jedenfalls will ich mal soviel Gutgläubigkeit in das Handeln (eines anonymen Gremiums) investieren - schon damit ich den interssanten Weg der jungen Aussenministerin verfolgen kann.

@ Oivlis

... ob solcher Töne einer grünen Außenministerin. Vielmehr wird er sich schlapp lachen.
.
Auf Putins Lacher haben wir keinen Einfluss. Aber gedroht hat sie ihm nicht. Sie hat lediglich gesagt, dass ein Angriffskrieg gegen die Ukraine völkerrechtswidrig wäre.

@ 16:58 Uhr von Anna-Elisabeth

„ Diese rund rund 90 Minuten wollen Sie uns jetzt aber nicht als Leistung verkaufen?“
Nicht als Leistung, sondern als Vorbild. Wer von anderen fordert nicht notwendige Flüge zu vermeiden muss das auch vorleben. Wer aber nur meckern will. Der kann auch eine konsequente Haltung nicht anerkennen. Traurig unbelehrbar.
Klimaschutz rettet Menschenleben. Heute und in Zukunft.

17:54 Uhr von rr2015

Weder die Nato noch die USA haben etwas in der Ukraine zu suchen!

Bevor Sie so etwas schreiben, sollten Sie sich mal bei der Regierung der Ukraine erkundigen. Wer wo was in der Ukraine verloren hat, legen nämlich weder Putin noch seine fleißigen Helfer allüberall in den Meinungsforen fest, sondern die ukrainische Regierung selbst.

Damit reizt man Putin bis aufs Blut.

Das ist bestimmt gar nicht gesund für ihn.

Kiew war wichtig für das Volk der Rus.

Ich verstehe. Weil im Mittelalter "das Volk der Rus" in Kiew hauste, darf Putin mit seinen Mannen im kommenden Jahr dort einmarschieren. Dürfen auch alle anderen dort einmarschieren, wo ihre Vorfahren mal im Mittelalter gehaust haben?

Wenn ich das richtig lese hat sich Putin über die NATO und USA im Schwarzen Mmeer geärgert.

Er wird sich noch ein Magengeschwür holen, der Arme.

@Oivlis

"In einer anderen Schlagzeile lese ich "Baerbock droht Rußland". Na, da wird Herrn Putin aber der Angstschweiß auf der Stirn stehen (Ironie Ende) ob solcher Töne einer grünen Außenministerin. Vielmehr wird er sich schlapp lachen."

Ich weiß nicht, wo Sie die Schlagzeile herhaben. Aber was Sie da schreiben, ist mMn weder ironisch noch ernst zu nehmen.
Stehen Sie auf machohafte Oligarchen und Diktatoren?

Am 09. Dezember 2021 - 17:28 Uhr von Anna-Elisabeth

Und dann noch dieses „Die Kommentarfunktion wird bald geschlossen“ (oder so ähnlich): einen dehnbareren Begriff als „bald“ hat man wohl nicht finden können.
___
Wenn das angezeigt wird, ist das ja noch zu begrüssen. In den meisten Fällen wird die Funktion ohne jeden Hinweis geschlossen. Bei einigen, leider wenigen Mods, wird sogar bekannt gegeben, wann geschlossen wird. Da freue ich mich immer. Das kann doch sooo ein grosser Aufwand nicht sein.
Was man allerdings jetzt im Zuge der "Wartungsarbeiten" verbrochen hat, ist schon beinah eine Frechheit.

17:22, Coachcoach

>>13:47 Uhr von fathaland slim: keine Rechtfertigung
Aus dem Vorgängerthread: Die - kritikwürdige, falsche - Politik von Herrn Genscher war und ist keinerlei Rechtfertigung für den tödlichen Einsatz deutschen Militärs in einem völkerrechtswidrigen Krieg in Serbien.<<
—-

Überhaupt nichts will ich rechtfertigen.
—-

Wie ich in dem Kommentar, auf den Sie sich beziehen, schrieb, war die damalige Bundesregierung in einer Position, in der jede Entscheidung falsch gewesen wäre. Es gab keine Alternative, die nicht ebenfalls einen großen Blutzoll nach sich gezogen hätte. Gerade die Grünen haben sich die Entscheidung alles andere als leicht gemacht. Ich erinnere mich noch gut an den Parteitag, auf dem mit knapper Mehrheit dieser Entschluss gefasst wurde, nach quälend intensiver Diskussion.

17:22 Uhr von schabernack

Möchte mich Ihren und auch den Kritikpunkten anderer User bzgl. der Meta-Umstellung anschließen. Hoffe die Seite ist noch im Werden! Die Hyperlinkfunktion ist sicher gut. Dass meine Mitgliedschaft nun in Jahr und Monaten statt Jahr und Wochen angezeigt wird, damit kann ich auch leben.
Es scheint hinsichtlich Nutzerprofile noch eine Neuerung angedacht zu sein, da manche Usernamen blau statt schwarz sind und man diese anklicken kann. Allerdings wird korrekterweise nur der Zugriff auf das eigene Konto erlaubt. Aber vielleicht kann man ja demnächst auch bei anderen Usern erkennen wie lange diese dabei sind oder es erscheint so etwas wie eine Rangliste nach Anzahl der veröffentlichten Beiträge... Nicht, dass ich das jetzt bräuchte, aber wer weiß...
Ohne Vorschau, Antwortfunktion (woran man ja auch erkennt, ob der Thread noch geöffnet ist), gegliederte Darstellung (Absätze etc.) sowie Threads über mehrere Seiten, finde ich das Lesen und Kommentieren recht unübersichtlich.
Sorry for OT

18:23 Uhr von weingasi1

>>>...die Empfehlung sich fleischlos zu ernähren, die Zimmertemperatur durch mehrere Pullover auszugleichen und anderen Blödsinn.<<

Da würde mich doch mal interessieren von wem diese Aussagen gekommen sein sollen.
Es ging um 1!!! fleischlosen Tag in der Woche. Damit haben Sie ein Problem? Außerdem ging es um einen Vorschlag für Kantinen. Kann garnicht verstehen, wie die Menschen früher nur mit Sonntagsbraten überlebt haben.
Und das mit den mehreren Pullovern kam von Frau Merkel in Bezug auf Schule, Lüften und Covid.
Auch mit weiter CDU wäre es teuer geworden. Die haben's nur nicht offen rausgelassen. Z.B. Klarstellung von Brinkhaus: Benzin wird auch mit der Union teuerer. Aber welches Gebrüll, als die Grünen das ehrlicherweise laut gesagt haben.
Welchen Blödsinn meinen Sie noch?
Ich weiß, die Grünen sind für Sie ein rotes Tuch. Sie werden mit denen aber (zumindest vier Jahre) leben müssen. Ich musste 16 Jahre "die Schwarzen" ertragen und hab's auch überlebt.

weingasi1 18.23

Sie bestätigen meinen Kommentar: ...noch nicht angekommen, Meinung vs Fakten.
Und Sie schreiben: "Empfehlung"! Allerdings wieder völlig übertrieben: Wer hat jemals empfohlen, die Zimmertemperatur durch mehrere Pullover auszugleichen? Das ist Polemik. Es bleibt dabei: Weniger Fleisch bzw. vegetarische Ernährung ist gesund = also Gewinn für Sie und andere und alle die anderen Dinge die ich in meinem Kommentar an Sie erwähnte sind ebenfalls Fakten - auch auf Astmathiker*innen bezogen, usw. = keine Spur von Blödsinn! "Wir (einmal wieder) Vorreiter...." Einmal mehr: Erst die anderen, dann ich /wir.
Können Sie sich vorstellen, dass es absolut sinnvoll und gerecht ist, dass die, die in der Lage sind (und zum großen Teil Verursacher des Klimawandels sind) vorangehen? Genau deshalb, weil es not-wendig ist, endlich gemäß dem Verursacherprinzip zu handeln, letztlich auch in Ihrem eigenen Interesse?

17:22 Uhr von Coachcoach

>>... für den tödlichen Einsatz deutschen Militärs in einem völkerrechtswidrigen Krieg in Serbien.<<

Wären Ihnen weitere Massaker wie in Srebrenica sympathischer gewesen?

@18:35 Uhr von weingasi1

//Bei einigen, leider wenigen Mods, wird sogar bekannt gegeben, wann geschlossen wird. Da freue ich mich immer. //

Ich auch! (Deshalb konnte ich ja auch mit diesem "bald" nichts anfangen.) Und da bedankt man sich sogar für die rege Diskussion. Diese Freundlichkeit wirkt auch immer ein bisschen ansteckend.

Keine Vorschau mehr,

keine "antworten" Funktion bei den Kommentaren mehr, Berichtigungsfunktion verschwunden, meine kompletten Beiträge sind weg. Oder wo finde ich jetzt? Unter "Mein Konto" jedenfalls nicht mehr.
Gefällt mir überhaupt nicht. Sollte das so bleiben, werde ich mich verabschieden. Aber auch, weil ich's zum Teil nicht mehr verstehe. Der Netiquette entsprechende Beiträge (meine) wurden gesperrt, derweil bei manchen Usern der Ton gelegentlich ziemlich grenzwertig war und der Kommentar trotzdem veröffentlicht wurde.
Muss ich aber möglicherweise auch nicht verstehen.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Kommentarfunktion

Liebe TS
Ich schließe mich den anderen Foristen an.
Die Kommentarfunktion ist zu umständlich. Wäre schön wenn ihr zum alten System zuückkehren könntet.
Danke

@18:33 Uhr von BitteHirnEinschalten @ 16:58 Uhr von Anna-E.

//Nicht als Leistung, sondern als Vorbild. Wer von anderen fordert nicht notwendige Flüge zu vermeiden muss das auch vorleben.//

Eben. Aber unabhängig von Klima-Aspekten fände ich es schon ziemlich schräg, für solche Strecken den Flieger zu nehmen. Ja, ich weiß, es gibt diese - na, lassen wir das.

Diplomatie und Subjektivität

Das fängt nicht gut an.
Warum betont die deutsche Außenministerin, dass es keine engere Freundschaft als die mit Frankreich gäbe?
Dieser Superlativ ist nicht nötig, fördert er doch nur Spekulationen um eine neue Achse zwischen Frankreich und Deutschland.
Und warum bringt sie dieTennisspielerin Peng Shuai ins Spiel? Im internationalen Kontext muss das Gehör finden, da hat Frau Baerbock recht, aber um Himmels Willen nicht in einer Rede der Außenministerin.
Der Fall Peng Shuai ist politisches Singular.
Hier darf man keinesfalls auf die mediale Bedeutung abstellen.
Hier gilt immer noch das Prinzip, dass man Freunde nicht unter Druck setzt.
Was hätte wohl der Rest der Welt alles Deutschland vorwerfen können, angesichts des Versagens der deutschen Verfassungsschutzämter im NSU-Komplex und des nichtgerechtfertigten, jahrelangen Verdachts der Ermittlungsbehörden, die ermordeten Opfer hätten wohl Kontakt zu kriminellen Kreisen gehabt?
Mal sehen, wie es weitergeht.

15:51 Uhr von fathaland slim

Zitat:“Die Funktion „auf Kommentar antworten“ vermisse ich ebenfalls sehr. Wenn man auf einen Kommentar in einem langen Thread antworten möchte, ist man gezwungen, sich die Finger wund zu scrollen“
Das scheint einem Zweck zu folgen. Sehr oft las ich in der Vergangenheit“Bitte beim Thema bleiben“ „Private Streitgespräche sind unerwünscht.“ Das Diskutieren „mit Kommentar antworten“ als Streitgespräch wird so schwieriger.

18:35 Uhr von weingasi1

"Bei einigen, leider wenigen Mods, wird sogar bekannt gegeben, wann geschlossen wird. Da freue ich mich immer."

Hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, aber ich hoffe die Moderation lässt es durch.
Die Zeitangabe wann dicht ist, erfreut uns alle, bin ich mir sicher, denn wer kennt das nicht, grübelst, schreibst und denkst alles beisammen bekommen zu haben, schickst es ab und bekommst ein rosa Feld: Diskussion geschlossen! Da ist erstmal Dampf im Kessel.

Baerbock ist US-zentriert

Deutschland ist geografisch u historisch im Herzen Europas verortet. Eine einseitige Orientierung an den USA ist unzureichend. Die USA brechen auch mit der Hilfe Deutschlands mit Drohnenangriffen das Völkerrecht.

Selbstkritik und zukünftige Besserung im Hinblick auf territoriale Selbstbestimmung u Achtung des Völkerrechts durch die demokratische und juristische Kontrolle Rammsteins ist pragmatisch u moralisch.

Kritik an der Innenpolitik diverser Staaten ist für einen Außenminister zum Dienstantritt ungewöhnlich u dient zum Framing. Baerbock will sich selbst als moralischer und bessere Politikerin darstellen.

Deutschland darf sich nicht vom Osten isolieren sondern muss seine historische und geografische Mittlerrolle zwischen Ost und West wahrnehmen.

Test

Test

@ 16:58 Uhr von Anna-Elisabeth

Nein, ich muss nichts verkaufen. Ich habe eher etwas belustigt auf einige Foristen reagiert, die der Außenministerin Baerbock ihre dienstlich notwendigen Flüge vorhalten wollten: Sie kann auch Zug.

@frosthorn

Russische Soldaten sind nicht nur als Ausbilder in der Ostukraine. Auch als Urlauber in voller Bewaffnung. Wohl Abenteuerurlaub.
—-
Von Putins Seite wird hier gelogen, daß sich die Balken biegen. Es ist überhaupt nicht nachprüfbar, was in der Ostukraine passiert, aber ostukrainische Bürger dürften unter den dort unter Waffen stehenden Verbänden eher in der Minderzahl sein.
—-
Ein befreundeter Musiker war im April 2014, als der Krieg dort begann, in Slawjansk und erlebte hautnah, wie Igor Girkin mit seinen Freischärlern dort einfiel. Bitte schlagen Sie diesen Namen einmal nach.
—-
Ich kann es als alter Linker sehr gut nachvollziehen, wenn man den USA gegenüber sehr mißtrauisch ist. Man sollte aber trotzdem vor Tatsachen nicht die Augen verschließen.

Ich reibe mir verwundert

die Augen.Der heutige Start von Frau Baerbock als AA Ministerin ist sehr gelungen allen Unkenrufen zum Trotz .Weiter so.

Grüne Weltreise

Könnte Frau Baerbock nicht ein grünes Zeichen setzen und ihre Amtsantrittsreise virtuell von Ihrem Sofa in Potsdam aus per Videokonferenz gestalten? Auch wäre die Gefahr für sie, die von Corona ausgeht, noch einmal mehr erheblich reduziert.
Völlig unklar, was es so dringliches in Frankreich persönlich zu besprechen gab, was sie nicht auch hätte telefonisch klären können.

『 Ohne Vorschau,…

『 Ohne Vorschau, Antwortfunktion (woran man ja auch erkennt, ob der Thread noch geöffnet ist), gegliederte Darstellung (Absätze etc.) sowie Threads über mehrere Seiten, finde ich das Lesen und Kommentieren recht unübersichtlich. 』
。。。
Absatzgliederung kann man ohne viel Aufwand mit so was wie den 3 von mir hier verwendeten Punkten erreichen.
・・・
Oder mit eben so wenig Mühe mit anderen Zeichen.

Kritik

Das fängt nicht wirklichgut an.
Warum betont die deutsche Außenministerin, dass es keine engere Freundschaft als die mit Frankreich gäbe?
Dieser Superlativ ist nicht nötig, fördert er doch nur Spekulationen um eine neue Achse zwischen Frankreich und Deutschland.
Und warum bringt sie dieTennisspielerin Peng Shuai ins Spiel? Im internationalen Kontext muss das Gehör finden, da hat Frau Baerbock recht, aber nicht in einer Rede der Außenministerin.
Hier darf man keinesfalls auf die mediale Bedeutung abstellen.
Mal sehen, wie es weitergeht.

19:48, Flockenberg

>>Grüne Weltreise
Könnte Frau Baerbock nicht ein grünes Zeichen setzen und ihre Amtsantrittsreise virtuell von Ihrem Sofa in Potsdam aus per Videokonferenz gestalten? Auch wäre die Gefahr für sie, die von Corona ausgeht, noch einmal mehr erheblich reduziert.
Völlig unklar, was es so dringliches in Frankreich persönlich zu besprechen gab, was sie nicht auch hätte telefonisch klären können.<<

Sie plädieren für die Monadisierung der Menschheit? Alle bleiben zu Hause und stellen den direkten Kontakt zu anderen Menschen komplett ein, man kommuniziert nur noch mittels elektronischer Medien?
—-

Was wäre das für eine entsetzliche Welt.

19:48 Uhr von Flockenberg

『 Könnte Frau Baerbock nicht ein grünes Zeichen setzen und ihre Amtsantrittsreise virtuell von Ihrem Sofa in Potsdam aus per Videokonferenz gestalten? …
Völlig unklar, was es so dringliches in Frankreich persönlich zu besprechen gab, was sie nicht auch hätte telefonisch klären können. 』
。。。
In der realen Welt ist es so, dass man sich persönlich erst mal vorstellt, bevor man dann mit Video oder nur mit der Stimme telefoniert. In der Regel heiratet man auch niemand, den oder die man nur vom Video aus dem Internet kennt. Man nennt so was auch "Vertrauensbildende Maßnahmen".

@fathaland slim, 19:41

Ich kann es als alter Linker sehr gut nachvollziehen, wenn man den USA gegenüber sehr mißtrauisch ist. Man sollte aber trotzdem vor Tatsachen nicht die Augen verschließen.

Sie verstehen mein Problem nicht. Ich kann die Augen gar nicht vor Tatsachen verschließen, weil mir gar keine Tatsachen zugänglich sind. Was ich kenne, sind die Verlautbarungen von zwei Konfliktpartien. Von denen mir eben die eine so vertrauenswürdig erscheint wie die andere. Auf welcher Grundlage sollte ich mich also entschließen, die eine Aussage für die Wahrheit und die andere für Propaganda zu halten? Hier wird ja sogar manchmal argumentiert, man müsse Putins Statements schon deshalb für wahr halten, weil die Nato das Gegenteil behauptet - und umgekehrt. Ist Ihnen das nicht auch zu wenig?

Das ist schlicht…

Das ist schlicht inkonsequent, frei nach "Wasser predigen, Wein trinken". Allein schon die Situation, dass die Journalisten Masken tragen müssen und unsere Ministerin nicht. Es wird mit zweierlei MAß gemessen, wie es scheint.

17:28 Uhr von morgentau19

"Frau Baerbock sollten nach der Wahleuphorie wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkehren, ihre ideologische Brille absetzen und auf erfahrene Diplomaten hören/lernen.

Wenn Frau Baerbock meint, dass sie Russland mit Sanktionen treffen kann, so irrt sie gewaltig.

Das Land ist autark, hat alle Rohstoffe, die ein Land braucht und Fachkräfte in allen Bereichen.

Umgekehrt schon eher. Wenn Russland Sanktionen gegen Deutschland erhebt, - was ich ja nicht glaube-, weil Russland immer zuverlässig Gas lieferte-, dann brauchen alle Haushalte mit Gas im Winter viele Decken.....

Das einzige, was Frau Baerbock mit ihren Äußerungen bei Herrn Putin und der russichen Regierung erreichen kann, ist Missstimmung.

Das soll sie unterlassen.

Lieber Kooperation - statt Konfrontation!"

,.,.,

Das klingt ja fast so,, als ob Sie die Menschenrechtsverletzungen billigen und verteidigen!

Ich bin tief erschrocken über Ihre Forderung, dass man Diktatoren darin unterstützen solle.

@Sparpaket

"Das fängt nicht gut an.
Warum betont die deutsche Außenministerin, dass es keine engere Freundschaft als die mit Frankreich gäbe?"

Auch wenn Sie es nicht verstehen möchten. Die deutsch-französische Freundschaft ist der zentrale Pfeiler der europäischen Einheit. Aus ehemaligen "Erzfeinden", die jede Generation in mörderische Kriege gegeneinander aufhetzten, wurden zwei eng befreundete Länder.

"Und warum bringt sie dieTennisspielerin Peng Shuai ins Spiel? Im internationalen Kontext muss das Gehör finden, da hat Frau Baerbock recht, aber um Himmels Willen nicht in einer Rede der Außenministerin.
Der Fall Peng Shuai ist politisches Singular."

Verstehe ich nicht. Wer sonst außer der Außenministerin könnte das ansprechen?
Und was ist mit den Tibetern, Uiguren? Politisches Singular? Ist das Ihre Wortschöpfung oder was soll das heißen?

Der Weg ist das Ziel.

In der Sache wäre es wohl das Beste gewesen, wenn sie gelaufen wäre.

17:28, morgentau19

>>Wenn Frau Baerbock meint, dass sie Russland mit Sanktionen treffen kann, so irrt sie gewaltig.

Das Land ist autark, hat alle Rohstoffe, die ein Land braucht und Fachkräfte in allen Bereichen.<<
---
Kein Land dieser Erde ist autark. Sämtliche Autarkiebestrebungen der zumindest jüngeren Geschichte sind krachend gescheitert. Was Nationalisten aber nicht daran hindert, diesen Traum immer wieder zu träumen.

20:00 Uhr von fathaland slim

『 Sie plädieren für die Monadisierung der Menschheit? Alle bleiben zu Hause und stellen den direkten Kontakt zu anderen Menschen komplett ein, man kommuniziert nur noch mittels elektronischer Medien?
—-
Was wäre das für eine entsetzliche Welt. 』
。。。
Zum Musikhören reicht auch Spotify oder ein anderer Streamingdienst völlig aus. Größere Boxen für guten Musikklang braucht man auch keine mehr. Der Laptop hat ebenso zwei Lautsprecher, und kann Stereo.
・・・
Ist die Weiterentwicklung von Nomadisierung. Man wünschte sich aber schon eine Vorschau-Funktion zum Korrekturlesen der Kommentare vor dem Absnednen.

20:08, frosthorn @fathaland slim, 19:41

>>"Ich kann es als alter Linker sehr gut nachvollziehen, wenn man den USA gegenüber sehr mißtrauisch ist. Man sollte aber trotzdem vor Tatsachen nicht die Augen verschließen."
---
Sie verstehen mein Problem nicht. Ich kann die Augen gar nicht vor Tatsachen verschließen, weil mir gar keine Tatsachen zugänglich sind. Was ich kenne, sind die Verlautbarungen von zwei Konfliktpartien. Von denen mir eben die eine so vertrauenswürdig erscheint wie die andere. Auf welcher Grundlage sollte ich mich also entschließen, die eine Aussage für die Wahrheit und die andere für Propaganda zu halten? Hier wird ja sogar manchmal argumentiert, man müsse Putins Statements schon deshalb für wahr halten, weil die Nato das Gegenteil behauptet - und umgekehrt. Ist Ihnen das nicht auch zu wenig?<<
---
Es gibt einen maßgeblichen Unterschied:
In der so genannten westlichen Welt gilt das Prinzip der Pressefreiheit. Es gibt unabhängige Journalisten, die wenig behindert werden. Das ist bei Putin anders.

Schließung der Kommentarfunktion um 20:47

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert.

Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.

Deshalb wird die Meldung in 10 Minuten geschlossen.

Auch Ihre Anmerkungen zu der neuen Kommentarfunktion nehmen wir sehr ernst und arbeiten an Verbesserungen.

Die Moderation

„In der realen Welt ist es…

„In der realen Welt ist es so, dass man sich persönlich erst mal vorstellt, bevor man dann mit Video oder nur mit der Stimme telefoniert“

Ist das so? Meine Sachbearbeiterin von der PKV habe ich bisher noch nicht persönlich getroffen, werde aber dann demnächst mal nach Koblenz fliegen, um ihr meine Arztrechnung persönlich zu übergeben

Anscheinend hat Frau…

Anscheinend hat Frau Baerbock Ihre auswendig gelernten Punkte heruntergespult, konnte aber auf keine Rückfragen konkret werden und muss alles Weitere erstmal vom Kanzleramt absegnen lassen. Tweets französischer Journalisten lassen sie ziemlich farblos erscheinen.

Darstellung: