Kommentare

Naja

Wenn es nicht so traurig wäre...., Todeszahlen pro Einwohner, da sind wir schon deutlich vor den Amerikanern....
Aber das was hier zum Jahresende vom Amtsschimmel berichtet wird oder nicht, sind doch irgendwelche Zahlen ohne irgendwelche Bedeutung das man die Wirkung der Massnahmen einschätzen kann.
Naja, aber gut genug so dass die Politik diese benutzen kann um neue Meinungsumfragen zu starten und so Strategien fuer das Superwahljahr zu entwickeln.

Linke liegt hinten

Thüringen liegt bei der Zahl der Neuinfizierten hinten. Thüringen wird von einem Linksbündnis unter Führung der SED Nachfolgepartei regiert.

Im internationalen Vergleich liegt Deutschland bei den Neuinfizierten nach Angaben von Tagesschau.de hinter den Populisten-Regierungen USA, BRA u GB auf Platz 4

Eine todbringende Gefahr..

Eine todbringende Gefahr breitet sich in Deutschland aus und die zur sinnvollen Bekämpfung dieser Krankheit notwendigen Zahlen werden schlecht oder gar nicht erhoben. Am Wochenende werden nur teilweise Daten erfasst - klar, die Gesundheitsämter sind geschlossen. In den Tagen nach dem Wochenende sind die Zahlen verfälscht, weil nachgemeldet wird und vor und an Weihnachten und Silvester werden nichtmal ausreichend Proben genommen. Geben Sie in der Suchmaschine Ihres Vertrauens „Corona Deutschland“ ein. Es erscheint eine Grafik mit den Coronafällen - eine Zick-Zack-Kurve wegen der obigen Unzulänglichkeiten. Geben Sie „Corona Niederlande“, „Corona USA“ oder sonstwas ein, nirgendwo werden Sie einen Zick-Zack-Verlauf wie in Deutschland erleben. Früher gab es einen Spruch: „Stell Dir vor es ist Krieg und niemand geht hin“..... das scheint man in Deutschland in Bezug auf Corona beherzigt zu haben.

Kein Aussagewert.

Warum werden Zahlen veröffentlich die keinen Aussagewert enthalten. Die Medien sind anscheinend nur zufrieden zu stellen wenn täglich neue Rekorde zu vermelden sind.

Corona-Pandemie

Ich frage mich immer wieder, was währe wenn ein Atomreaktor zu Bruch geht (ich wohne in der nähe)? Wie würde es dann aussehen mit unserem Kriesenstab? Sind wir vorbereitet? Corona zeigt uns auf, wo es hapert und wo unverzüglich Nachbesserungen geschehen müßten. Da die Menschen nicht einsichtig sind, muß man auch über härtere Strafen nachdenken, denn jeder Tote ist zuviel und einige meinen die Welt gehört ihnen. Ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln, was hier abgeht. Dank an alle Pfleger und Ärzten die den "Laden" noch am Laufen halten. Jahre lang wurde gespart an allem, jetzt bekommt man die Folgen zu spühren und wir können froh sein, das diese Pandemie mit einem Impfstoff bald steuerbar ist. Mir tun die Menschen leid, die um ihr Leben kämpfen müßen. Ich wünsche allen ein gesundes neues Jahr.

R-Wert und die Unvernunft einiger

Es ist schon richtig, das wegen der Feiertage die Meldezahlen täglich zu niedrig sind und es daher zu hohen Nachmeldungen kommt. Aber wer hofft, das die Zahlen rapide runtergehen, wird die nächsten Wochen sicherlich enttäuscht werden. Das liegt daran, das viele sich Weihnachten und Sylvester nicht an die Anordnungen gehalten haben und jeden Tag woanders zu Feiern waren, mit mehr Personen und Haushalten als offiziell genehmigt. Und viele sind dafür quer durch Deutschland gereist. Einige drängeln sich auch an Winterorten unnötigerweise rum. Dies wird die Zahlen hochschnellen lassen. Zudem verläuft Corona zeitlich fast parallel zur Grippe, und von daher liegt die Hauptzeit eh von anfang Januar bis mitte März. Die R-Werte werden also noch massiv steigen in den nächsten 2 Monaten.

rer Truman Welt

Und was war vor einer Woche? Frohe Weihnacht!
Ich denke, wir sehen ab Mittwoch nächster Woche Höchstwerte - inkl. Nachmeldungen..
Danke Politik!

keine Explosion der Fallzahlen

Wenn es bei diesen Zahlen bleibt, gab es zu Weihnachten wohl doch nicht die von vielen befürchtete Explosion der Fallzahlen.

Durch die Feiertage werden wir aber erst nächste Woche sehen, wie wirksam der Lockdown tatsächlich ist.

Völlig logisch

Das war nicht anders zu erwarten, daß infektiöse Maskenpflicht und immunsystem-schwächende Lock downs die Coronafallzahlen rasant in die Höhe treiben.

Statistiken sind etwas Wunderbares

Bewundernswert, der Statistik-Irrgarten des RKI. Aus den Bausteinen Fehlmeldungen, Nachmeldungen, Nichtmeldungen, Meldeverzug, eingeschränkte Inzidentwerte, dem berühmten R-Wert und Glühweinverbot.
Jetzt kommen noch die täglichen Impfzahlen von der Corona-Front dazu; mit reichlich Verwaltungs- und Pannen-Kuddel-Muddel
dekoriert.
Fast verständlich, dass sich der genervte Bürger mal ein winterliches Vergnügen gönnt - um etwas Normalität zu spüren.

Infektiöse Maskenpflicht

Ähnlich wie mittlerweile schon über 3000 Klinik-Mitarbeiter in Deutschland ist auch Dr. Li Wenliang nicht daran verstorben, weil er keine Maske trug, sondern weil er so eine Virenkeimschleuder-Maske getragen hatte.

@ 08:31 von Initiative Neue...

Zitat: „ Im internationalen Vergleich liegt Deutschland bei den Neuinfizierten nach Angaben von Tagesschau.de hinter den Populisten-Regierungen USA, BRA u GB auf Platz 4“

Zum Einen haben zwei der erwähnten Länder viel mehr Einwohner als Deutschland, zum Anderen testen die USA und GB pro 1 Mio Einwohner wesentlich mehr Personen als Deutschland (Quelle: worldometers.info).

Ob mit oder ohne Lockdown

Das Virus interessiert es offenbar wenig, ob es einen Lockdown gibt oder nicht.

@Initiative Neue... - Viren sind unpolitisch

08:31 von Initiative Neue...:
"Thüringen liegt bei der Zahl der Neuinfizierten hinten. Thüringen wird von einem Linksbündnis unter Führung der SED Nachfolgepartei regiert."
> Jetzt ist es raus: In Thürigen ist die SED schuld, in Sachsen die AfD, in Bayern die CSU und in den anderen Bundesländern eine beliebige andere Partei der aktuellen oder historischen Politik.

"Im internationalen Vergleich liegt Deutschland bei den Neuinfizierten nach Angaben von Tagesschau.de hinter den Populisten-Regierungen USA, BRA u GB auf Platz 4."
> An welcher Stelle soll die TS das behauptet haben?

Wie schön, dass wenigstens ...

... die Foristen, welche immer und immer wieder „die Regierung“ für absolut alles verantwortlich machen und keinerlei Verständnis für die Unwägbarkeiten einer Ausnahmesituation aufbringen, auch über die Feiertage und Wochenenden zuverlässig und pünktlich ihre Tiraden absetzen.

Wenigstens eine Konstante. Zwar die am wenigsten hilfreiche, aber immerhin.

Zahlen Wischiwaschi

Unfassbar, alle Maßnahmen der Regierung werden von den RKI Zahlen festgemacht. Diese sind aber zumindest für den Tageswert unbrauchbar, da mal zu spät gemeldet, oder viel nachgemeldet wird. Also wäre die Veröffentlichung des Wochenwertes einzig und allein sinnvoll.
Bleibt die Frage, warum die Gesundheitsämter an sonn- und Feiertagen nicht voll arbeiten. Wir rufen hier teilweise den Katastrophenfall aus, aber die Gesundheitsämter arbeiten wie immer.
Und zu sinnvoll, Irland zeigt was ein Lockdown, sogar ein harter Lockdown bringt, gar nichts. Die Zahlen gehen temporär runter und nach Lockerung schnellen sie in Rekordzeit hoch. Aber das passiert in Deutschland natürlich nicht, denn hier sind Vollprofis am Werk. Man sieht es am genial durchgeplanten Impfstart und der umfassenden Information zu den Impfstoffen sowie der Aufklärung der Bevölkerung, wer gefährdet ist und wie sich diese Personen und ihr unmittelbarer Umkreis sinnvoll und effektiv schützt.
Wie, das ist nicht so passiert???

Am 31. Dezember 2020 um 08:30 von sonnenbogen

"Wenn es nicht so traurig wäre...., Todeszahlen pro Einwohner, da sind wir schon deutlich vor den Amerikanern...."

Stimmt nicht ganz............

Die USA haben 4 mal soviel Einwohner (ca. 320 Mio zu 80 Mio)., aber ca. 10 mal soviel Corona-Tote (340.000 zu 33.000).

Unglaublich

32552 innerhalb 24 Stunden (gemeldet) Diese Zahl braucht unsere Politik um zu zeigen wie lasch unser Lockdown doch ist um einen noch härteren und längeren zu rechtfertigen. Dass die Zahlen so nicht stimmen interessiert dabei niemanden. Was soll die Nachmelderei? Die Zahlen waren während der Feiertage nicht repräsentativ und jetzt nach den Feiertagen erst recht nicht. Wie soll bei dem zusammen gewürfelten Zahlenwirrwar das Infektionsgeschehen noch real dargestellt werden? Am 5.Januar wird man sich auf diese Zahl nach den Feiertagen berufen um zu zeigen wie unvernünftig wir doch alle sind.Und man wird uns wieder mit erhobenem Zeigefinger drohen. Ihr bösen bösen Bürger.

Naja

Nach der ersten Welle hatten wir gut 8000 Tote; da wussten wir noch wenig über das Virus.
Jetzt, hat es die Politik geschafft, durch inkonsequente Regelungen und einschläfender Panikvermeidung die zweite Welle auf jetzt schon 24000 Tote anschwellen zu lassen....
Bereitet Euch jetzt schon mal auf Welle 4 oder 5 im nächsten Winter vor.... da gibt es keine flankierenden Massnahmen mehr, es kann ja geimpft werden, und dann reden wir täglich von 5000+ Toten .... mit Ansage wird aus einer Krise eine Katastrophe....

Mit Verlaub.

Nach 9 Monaten bekommen wir immer noch täglich komplett wertlose Zahlen mit dem Hinweis nichts sei vergleichbar. Ist es wirklich zu viel verlangt, zwischen Nachmeldungen und Neuinfektionen zu unterscheiden - und das dann noch mit der Zahl der Summe der Testungen zu korrelieren? Mir kommt es so vor, dass ein Blinder aufschreibt, was ein Tauber gehört hat. Oder ist das gezielte Volksverdummung zur Vorbereitung des Lockdown bin in alle Ewigkeit?

@08:30 von sonnenbogen

>> Todeszahlen pro Einwohner, da sind wir
>> schon deutlich vor den Amerikanern....

Ähh:
USA: 328Mio. Einw zu 342.395 Toten -> 0,10%
Dtl.: 83Mio. Einw. zu 33.230 Toten -> 0,04%

Mathematik ist relativ einfach, oder? oO

Kein Wunder

Ich denke, wir schaffen die 40.000 auch noch. Da wird trotz aller Warnungen mit der ganzen Familie Weihnachten gefeiert, Ski gefahren und wo heute überall Parties stattfinden, möchte ich gar nicht wissen. Eigentlich sind wir im Lockdown, aber es fühlt sich nicht wirklich so an. Ein Großteil mag sich vernünftig verhalten, trotzdem herrscht noch zu viel Sorglosigkeit, finden viel zu viele Kontakte statt.
Komplette Ausgangssperre, nur zum Arzt, einkaufen, Arbeit, keine Kontakte von Haushalten untereinander und wir hätten sinkende Zahlen. Aber nach dem langen, erschöpfenden Jahr wird sich die Regierung das wohl nicht trauen.

Planbarkeit

Was ich mir vom neuen Jahr wünschen würde.
Planbarkeit und auch mal Politische Entscheidungen treffen, die Zeitnah sind. Es hätte vieles vermieden werden können, wenn schneller und konsequenter Reagiert worden wäre im Herbst.
Und Mitbürger die auch mal Daheim bleiben können aus Solidarität.
Ist eigentlich machbar.
Allen ein gutes neues Jahr 2021

@ 08:35 Meinung zu...

Oh nein, nicht "Danke, Politik".

Vielmehr "Danke, uneinsichtige denk- und lernbefreite egomane Mitbürger" (eigentlich wollte ich "Vollpfosten" schreiben, aber dann würde dieser Beitrag gesperrt).
Ich bin im medizinischen Bereich tätig und habe für Querdenker, Verschwörungsverblendete, Partyvolk & Co. keinerlei Verständnis mehr.

natürlich sind die

zahlen nicht aussagekräftig wegen nachmeldungen etc. trotzdem finde ich sie besorgniserregend. wir kommen ohne lockdown, alle geschäfte geöffnet immerhin auch auf zahlen zw. 300-400/tag.

trotzdem, oder gerade deswegen, ihnen allen in Deutschland einen geruhsamen und schönen jahreswechsel. verbunden mit der hoffnung, dass 2021 ein besseres jahr wird :-)

08:30 von sonnenbogen // Wenn

08:30 von sonnenbogen

// Wenn es nicht so traurig wäre...., Todeszahlen pro Einwohner, da sind wir schon deutlich vor den Amerikanern....//

Wo haben Sie diese Erkenntnis her ?
Ich habe gerade auf " worldometers "
nach gesehen, da steht :

USA pro Mil. Pop : 1057
D 395

Was soll diese Quatsch ?? Sind die 32500 Neuinfektionen und über 1000 Toten " Strategie der Politik " ??

Leider ist das bitterer Ernst, und ich finde es unerträglich, wie man das so herunter spielen und für sein Politikbashing benutzen kann.

@ Meinung zu unse..., um 08:35

Was soll das heißen:
"Danke Politik !"??

Anstatt sich vollkommen unsinnig in ironischerForm bei der "Politik" zu "bedanken" sollten Sie Ihre missglückte Anklage an alle diejenigen richten, die immer noch nicht begriffen haben, dass Corona ansteckend ist.

Sie scheinen, wie Ihrem befremdlich Kommentar zu entnehmen ist, dazu zu gehören.

Corona Pandemie

Abgesehen davon, dass die träge Bürokratie bei der Zulassung des Impfstoffes und der Klärung, ob nun tatsächlich 6 Impfdosen aus der Ampulle genommen werden können unerträglich ist, bleibt die Eigenverantwortung des Einzelnen entscheidend für die Bewältigung der Krise.
Keiner kann sich da herausreden.
Gerade jetzt, da wir hoffentlich das Licht am Ende des Tunnels zumindest erahnen können, ist es nicht unverhältnismäßig, wenn die notwendigen Maßregeln beachtet werden.
Die absurde Diskussion um die Belastbarkeit der veröffentlichten Fallzahlen führt zu nichts.

@08:40 von Nachfragerin

>> Wenn es bei diesen Zahlen bleibt, gab es
>> zu Weihnachten wohl doch nicht die von
>> vielen befürchtete Explosion der
>> Fallzahlen.

OMG, wie oft wollen Sie noch immer dasselbe 'nachfragen':
Die Fallzahlen gehen bei Corona immer erst 2-2½ Wochen später hoch. -.-

Aber, lassen Sie mich raten, in 1-1½ Wochen (wenn es soweit ist) werden Sie Sich wieder(!) nicht mehr daran erinnern. oO

@ 08:32 von Hinterdiefichte

„ Geben Sie in der Suchmaschine Ihres Vertrauens „Corona Deutschland“ ein. Es erscheint eine Grafik mit den Coronafällen - eine Zick-Zack-Kurve wegen der obigen Unzulänglichkeiten. Geben Sie „Corona Niederlande“, „Corona USA“ oder sonstwas ein, nirgendwo werden Sie einen Zick-Zack-Verlauf wie in Deutschland erleben. Früher gab es einen Spruch: „Stell Dir vor es ist Krieg und niemand geht hin“..... das scheint man in Deutschland in Bezug auf Corona beherzigt zu haben.“

Schwiegervater sagte vor Kurzem: „Wenn ein Luftangriff schon in der Nähe wäre, würde es hier heißen: Kommen Sie nächste Woche wieder, wir haben jetzt keinen Termin frei.“

Lockdown

Der Lockdown bringt so gut wie gar nichts. Viele Menschen haben einfach die Nase voll. Auch wenn sie wie gestern im Forum zu lesen als versuchte Mörder hingestellt wurden, gingen die Wintersportler massenhaft ihrem Sport nach und ihre Kinder nahmen sie zum Rodeln mit. Jetzt ist es auch mal gut mit dem Lockdown Wahnsinn. Entweder wird richtig alles dicht gemacht und die Welt gerät in den Abgrund oder man schützt die wirklich gefährdeten älteren mit Vorerkrankung. Jeden Tag Tests in den Alten- und Pflegeheimen für das Personal und alle sofort impfen. Aber das geht ja auch nicht in unserem ach so tollen Land. Keine Impfdosen verfügbar. 99% der anderen Coronafälle haben kaum oder gar keine Symptome. Ein weiter so bis an Ostern ist einfach nur Blödsinn. Ziel muss eine schnelle Herdenimmunität und Impfen sein, sonst funktioniert es nicht und wir haben noch durch nichts gerechtfertigte Ausgangssperren bis 2025

08:34 von Jimi58 Ich schließe

08:34 von Jimi58

Ich schließe mich Ihnen an !

Auch Ihnen ein gesundes neues Jahr.

Nächste Woche ab 10. sind Zahlen wieder vergleichbar

Das sieht nicht gut aus, und Kitas, Schüler und Einzelhandel treiben die Pandemie sicherlich nicht vorwiegend an.

Es ist wie andere Foristen (hier @wikinger ) schrieben:"das liegt daran, das viele sich ( nicht nur an ) Weihnachten und Sylvester nicht an die Anordnungen ..halten ..und jeden Tag woanders ...waren, mit mehr Personen und Haushalten als offiziell genehmigt. Und viele sind dafür quer durch Deutschland gereist. Einige drängeln sich auch an Winterorten ..rum. " Grund ist die nachlassende und laxe Einstellung der Menschen.

In Wuhan ist zum Vergleich bereits seit 1/2 Jahr wieder ein "normales Leben", dank Massentests, dank strengster Quarantäne.

Liebes MP team:
jetzt 2 Wochen ALLES streng zu machen, Quarantäne für alle, danach Frei TESTEN wie in AT- dann ist ein meilenweiter Stück Weg geschafft.

Es können danach bereits am 18. Schulen, Handel, alles öffnen dank niedrigster Werte, die nachverfolgbar bleiben.

Ansonsten stehen uns schlimme und lange Monate bevor.

Fallzahlen

Die falschen Zahlen wegen geschlossener Ämter sind nicht nur peinlich sondern demonstrieren auch wie wenig wichtig die Krise den Verantwortlichen ist wenn sie ihnen nicht für ihr Ego, persönliche Zwecke und Wahlkampf dient. Viele Geschäfte und Betriebe müssen für unser Wohlbefinden 7 Tage 24 Stunden bereit sein, die Verwaltung bekommt es nicht hin - nur Gleichgültigkeit.
10 Monate wurden nur benutzt um Freiheit und Grundrechte immer mehr einzuschränken ohne die elementarsten Schritte für den Wegaus der Krise einzuleiten . Oder die Folgeschäden zu berücksichtigen, nicht die von COVID, sondern von unseren Zivilisationskrankheiten und Gewalt die durch COVID verstärkt werden. Wie Jimi58 sich auch zu recht fragt: was passiert hier in einem wirklichen Ernstfall wie Krieg, Reaktorunfall oder sehr viel wahrscheinlicher bei der nächsten Pandemie.

Verlängerung des Lockdowns

Egal, wie die Zahlen sind, sie werden von der Presse immer so verargumentiert, wie es die politischen Ziele unterstreichen.
Jetzt will man nicht über Erfolge sprechen, denn bei einem R-Wert von 0,67 hätten im April noch die Korken geknallt. Jetzt braucht man Argumente, den Lockdown verlängern zu können. Es ist ein Drama, dass keine Verbindlichkeiten in den Parametern zu finden sind. Eigentlich galt mal
R-Wert unter 1 und Inzidenz unter 50 pro 100.000.

die Ergebnisse der Inzidenzien

werden sich erst nächste Woche zeigen, die heutigen Zahlen kann man doch auch nicht übersehen und abtun, dass darin Nachmeldungen sind. Auch diese Zahlen sind sehr hoch, bei einigen hier hat man das Gefühl, sie sind erst beeindruckt, wenn sich jeden Tag höhere Zahlen zeigen. Jeder Tote, gleich aus welchem Virus ist einer zu viel und jeder Infizierte auch, denn wenn man das Verhalten beobachtet, weiß doch jeder, dass trotz geringem R-Wert sehr hohe Wahrscheinlichkeiten weiterhin höherer Zahlen sind. Beispiel Harz, Schnee fällt und Parkplätze sind frei, also alle hin, genauso wie Österreich beim Skifahren. Man hat das Gefühl, die meisten Menschen haben Angst, sie sterben morgen und müssen heute noch alles machen. Koste es, was es wolle.

@08:46 von lubbert

>> Glühweinverbot

Ähh, es gab kein "Glühweinverbot". Es gab nur ein Verbot von Massenaufläufen vor Glühweinbuden! Kleiner Unterschied. -.-

@08:31 von Initiative Neue

**** Thüringen liegt bei der Zahl der Neuinfizierten hinten. Thüringen wird von einem Linksbündnis unter Führung der SED Nachfolgepartei regiert****

Na dann wählen wir alle die Linke und gehen halt ohne Corona dem Untergang entgegen

@ hesta15

Dem stimme ich zu 100% zu.
Die Zahlen sind NULL aussagekräftig, das sagt selbst das RKI.
Es geht immer nur um höher, weiter , besser...
Wie beim Quartett- wer die meisten Neuinfektionen oder Toten hat wird extra erwähnt.
Alleine ein Ranking damit zu machen ist schon perfide

Es geht nicht um...

... Rekorde oder ein hämisches „Danke Politik“! Die Zahlen sind aktuell eindeutig zu hoch und das haben wir nicht der Politik zu verdanken, sondern Vollpfosten, die sich nicht an die Regeln halten wollen und es nicht gebacken kriegen, einfach mal eine Weile die Füße stillzuhalten und eben mal nicht so das Jahresende zu begehen wie sonst. Einfach mal Mund zu und durch. Dieses ständige „aber, die dürfen das und warum wir nicht?“ und pausenlos Vergleiche ziehen ist so derart geistiges Armutszeugnis, dass es schmerzt!

08:48 von Prawda2021 Sie

08:48 von Prawda2021

Sie haben eindeutig unrecht !
In Asien laufen viele Menschen dauerhaft mit Masken rum und niemand stirbt daran.
Warum verbreiten Sie solche
Fake News ??

Impfungen , Zahlen,

Ich verstehe die Impfstrategie nicht, es werden Leute mit über 100 Jahren geimpft, dann stirbt ein 92 jähriger nach der Impfung, nicht an der Impfung sondern weil er an mehreren Krankheiten altersbedingt sowieso gestorben wäre lt. Presseinformation!
Warum vergeudet man den Impfstoff dermaßen, wäre es nicht sinnvoller zuerst Pflegepersonal und Ärzte Schaft zu impfen?
Die Zahlen der Infektionen und Sterberate wären schon immer im Winter höher, saisonalbedingt werden sie im März wieder zurück gehen.

Kommunikationsstruktur, Wortwahl, Realismus, Panik...

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 1.719.737 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland...

Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit etwa 1.328.200 an.

33.071. Verstorbene Personen...

Übrig bleiben 358466 Personen die positiv getestet wurden aber bis auf weiteres nicht erkrankten???

Diese Darstellung bedeutet doch, das ein sehr hoher Prozentsatz der positiv Getesteten auch erkrankte daran...

Genesung/genesen...
Die Erholung, das zurück erlangen eines Gesundheitszustandes aus einer Krankheit heraus...

Kann dies jemand bestätigen, das die Erkrankungsqoute so hoch ist???

Wenn nicht, ist das eine seltsame Wortwahl des RKI...

Tests pro 1 Mio Einwohner

Eine Auswahl (Tests pro 1 Mio. Einwohner):
Dänemark: 1.801 (Platz 7)
Israel: 869 (Platz 16)
GB: 800 (Platz 18)
USA: 758 (Platz 20)
Russland: 618 (Platz 22)
Belgien: 594 (Platz 25)
Spanien: 577 (Platz 27)
Portugal: 549 (Platz 30)
Frankreich: 530 (Platz 31)
Norwegen: 512 (Platz 32)
Irland: 469 (Platz 35)
Finland: 444 (Platz 38)
Italien:.... (Platz 41)
Österreich: .... (Platz 42)
Schweden: .... (Platz 43)
BRD: 415 (Platz 45)

Da fragt man sich, warum das so ist und wie sich die Lage darstellen würde, wenn mehr getestet würde.

Ueber 33000 Tote in DE in 2020!

Hier ist meine Neujahrsansprache.

Die meisten sind nicht gestorben, sie WURDEN gestorben und zwar fahrlaessig durch Urlauber, Partyteilnehmer, Leugnern, Querdenker, Neozazis, Demonstranten uvm., und das zum Teil mit hoechst richterlicher Genehmigung.

Hinzu kommt schaendliches Versagen der Politik, die die freiheitlichen Grundrechte von ruecksichtslosen Chaoten und Egoisten aber nicht das Leben unschuldiger Menschen schuetzt und zudem korrupte Lobbies bevorzugt und diese mit Geld und Ausnahmeregelungen zuschuettet. Friseure geschlossen, aber Staus in Wintersportgebieten. Freut Euch auf die naechsten Lockdowns, ihr habt's verdient.

Wie fragte doch ein Grossmaul im letzten Jahrhundert?

"Wollt ihr den totalen Egoismus?"

Wenn das so weiter geht, wird das Ende von Corona so fern liegen wie die Klimaziele.

An alle vernunftbegabten Menschen: ein gesundes und sicheres Neues Jahr (ohne Gewaehrleistung).

Nun ja

Schon seit Wochen gehen in Indien die Neuinfektionen laut offiziellen Zahlen stark nach unten. Derzeit liegen sie am Tag bei etwa 20.000. Im September hatten sich die meisten Menschen in diesem Jahr in Indien angesteckt, in dem Zeitraum gab es fast 100.000 Neuinfektionen innerhalb eines Tages. Warum die Infektionen seitdem stark sinken, ist nicht geklärt. Seltsam.

08:48 von Prawda2021

Infektiöse Maskenpflicht
Ähnlich wie mittlerweile schon über 3000 Klinik-Mitarbeiter in Deutschland ist auch Dr. Li Wenliang nicht daran verstorben, weil er keine Maske trug, sondern weil er so eine Virenkeimschleuder-Maske getragen hatte.

Ah, wie schön, ein neuer Verbreiter alternativer Wahrheiten. Noch dazu mit so einem passenden Nicknamen.

Dass Ihre wirren Behauptungen lange widerlegt sind, wird Sie nicht stören, Sie werden bis in alle Ewigkeit daran glauben.

Panik lähmt!

Wenn jemand nach einem Unfall auf die Intensivstation eingeliefert wird, zufällig auf Corona positiv getestet wird und an den Folgen des Unfalls verstirbt, wird dieser Todesfall als Coronatodesfall gebucht. Diese Praxis ist schon von vielen Seiten kritisiert worden, da die "echten" Todeszahlen von Corona unbekannt sind. Das weckt in mir ein Gefühl, dass Medien und Politik eine gewisse Panik zu wecken versuchen, zumal ja jetzt alle von einander Abstand halten und die Impfbereitschaft nicht so hoch ist, versucht man offenbar mit solchen Meldungen gegenzusteuern.

@ 08:35 von Meinung zu unse...

„ Und was war vor einer Woche? Frohe Weihnacht!
Ich denke, wir sehen ab Mittwoch nächster Woche Höchstwerte - inkl. Nachmeldungen..
Danke Politik!“

Leider wird dies noch extrem schlimm werden und die arbeitende Bevölkerung wird zusätzlich tausenden FamilienRückkehrern (per Auto) aus Tschechien, Polen und Rumänien ausgesetzt sein. Sie fahren am letztmöglichen Tag zurück nach Deutschland. Und gehen am nächsten Tag in die Arbeit. 2 Arbeitskollegen meines Mannes feierten z.B. mit ihrer Familie (bei beiden über 20 Personen). Quarantäne kommt für sie nicht in Frage, als Leiharbeiter würde ihnen extrem Verdienst ausfallen und evtl. wäre sogar der Job weg. Die Wunschvorstellung der Politik liegt leider weit entfernt von der Realität...

Am 31. Dezember 2020 um 08:55 von Marmolada

Sie haben Recht bei den absoluten Zahlen.
Wir schlagen sie im Moment nur fuer Todeszahlen pro Einwohner an einem Tag... 1152 vs 3927 in den USA.... das sind gut 20% mehr mit einer 4:1 Berechnung.

Die Nachmeldungen werden die

Die Nachmeldungen werden die Zahlen wohl noch erheblich steigern. Einen ersten Eindruck davon kann man auf der Seite der JHU bekommen, unter "World Countries", die sind mit ihrer Tageszählung immer 8 Std. später als das RKI und haben für den gestrigen Tag also noch mehr Nachmeldungen und neue Fälle verzeichnet und sind bei einem traurigen record high von 49.000 gelandet. Im grossen und ganzen gleichen sich die Zahlen immer wieder an, sodass wir in der Zahl, die wir morgen vom RKI sehen werden, um die 22.000 quasi jetzt schon drin haben. Natürlich ist das der Kummulierung durch Verzögerungen geschuldet, aber insgesamt sieht es halt eher danach aus, als ob die Zahlen gleich hoch geblieben sind, wie vor den Feiertagen. Also ich persönlich bin nicht so optimistisch und denke auch, dass diese neue Mutation schon viel weiter verbreitet ist und daher die Ansteckung nicht wirklich runtergeht. Das wird sich wohl erst ändern, wenn die Impfungen signifikant steigen.

Seltsam

„Je nachhaltiger die Reproduktionszahl unter eins geht, desto mehr und nachhaltiger können wir auch wieder öffentliches, soziales und wirtschaftliches Leben entfalten“, so die Kanzlerin auf der Pressekonferenz
Heute:
Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Bericht vom Mittwoch bei 0,68. Dies bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 68 weitere Menschen anstecken. Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor acht bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab.

08:52 von

08:52 von Promovierterpri...

Ich habe meine Zweifel, das Sie sich mit dem RKI Dashboard auseinander gesetzt haben. Die Zahlen sind vollkommen ok, da ist auch der 7 Tage Wert angegeben.

// Die Zahlen gehen temporär runter und nach Lockerung schnellen sie in Rekordzeit hoch. //
Und was uns das ?
Es darf vorerst keine Lockerungen geben !!!

Ich persönlich fühle mich sehr gut über den Impfstoff informiert, ich habe mich zusätzlich noch " schlau "
gelesen.

// sowie der Aufklärung der Bevölkerung, wer gefährdet ist und wie sich diese Personen und ihr unmittelbarer Umkreis sinnvoll und effektiv schützt. //

Auch da habe - zumindest ich - alle für mich und meine Mitmenschen relevanten Informationen bekommen - Sie nicht ?? Dann müssen Sie die Letzten Monate im dauerhaften " Winterschlaf " verbracht haben !

Infektiöse Maskenpflicht? = Lüge Prawda2021

>>>infektiöse Maskenpflicht>>>

Dies ist eine faustdicke Lüge!
"Infektiöse Masken" hat man nur dann, wenn die Träger sich tagtäglich die gleiche dreckige Maske aufsetzen!
Was alleine deren Nachlässigkeit u evetuell Geiz geschuldet ist.
Eine OP Maske wochenlang im Auto rumfliegen zu lassen u ständig weiterzubenutzen, ist dann tatsächlich ggf infektiös zu nennen!ä

@ 08:52 von Thomas D.

Zitat: „ Wie schön, dass wenigstens ...
... die Foristen, welche immer und immer wieder „die Regierung“ für absolut alles verantwortlich machen und keinerlei Verständnis für die Unwägbarkeiten einer Ausnahmesituation aufbringen, auch über die Feiertage und Wochenenden zuverlässig und pünktlich ihre Tiraden absetzen. Wenigstens eine Konstante. Zwar die am wenigsten hilfreiche, aber immerhin“

Wo ist jetzt ihr inhaltlicher Bezug zum Text der Tagesschau? Keiner! Es macht Sinn, egal ob man nun die Regierung für fähig oder unfähig zu dem ein oder anderem Thema hält, dies fachlich zu begründen. Diesbezüglich sind Ihre Posts leider oft wenig hilfreich. Aber immerhin....!

@ 09:27 von Minka04

„ Die Zahlen sind aktuell eindeutig zu hoch und das haben wir nicht der Politik zu verdanken, sondern Vollpfosten, die sich nicht an die Regeln halten wollen und es nicht gebacken kriegen, einfach mal eine Weile die Füße stillzuhalten und eben mal nicht so das Jahresende zu begehen wie sonst“

Wenn es nur so einfach wäre. Kürzlich kamen in Mamming wieder Flatliner mit neuen Arbeitern für die Konservenfabrik an. Von Abstand und Maske keine Spur. Das Schlimmste daran ist, dass die Arbeiter sogar hin und her gewechselt werden. Wenn beim Erntebetrieb wenig Arbeit ist oder in der Konservenfabrik werden sie einfach in die jeweilige andere Stätte geschickt. Glauben Sie, diese Arbeiter und deren deutsche Kollegen haben eine Wahl? Mucken sie auf, ist der Job weg. Bei Tönnies sind die Zustände wahrscheinlich auch nicht besser.

@ Saschamaus 75

>> Glühweinverbot

Ähh, es gab kein "Glühweinverbot". Es gab nur ein Verbot von Massenaufläufen vor Glühweinbuden! Kleiner Unterschied. -.-„

Ähh (um es mit ihren intelligenten Worten zu sagen) nein.

Von Bundesland zu Bundesland wurde durchaus der Verkauf und Konsum in der Öffentlichkeit von Alkohol (Glühwein gehört dazu - falls sie es nicht wissen) eingeschränkt / teilweise nach Uhrzeit und Ort verboten

Wundert sich noch jemand

das immer mehr Menschen es satt haben, mit derartigen Würfelzahlen im Lockdown leben zu müssen? Unser Ziel war es einmal die Alten zu schützen und das Gesundheitswesen nicht zu überlasten. Trotz Wellenbrecher und Lockdown sind wir dabei gescheitert. Und wer glaubt noch daran, dass unwirksame Maßnahmen dadurch besser werden, dass wir sie beliebig verlängern?

Der Lockdown scheint nichts zu bringen

Was wurde vor 2 Wochen auf den Vorsitzenden der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen geschimpft als dieser Zweifel an der Wirksamkeit des Lockdowns äußerte. Leider scheint er recht zu haben. Ich sehe nicht, dass der Lockdown etwas bringt. Die Strategie sollte einmal überdacht werden.

@09:12 von swk

>> Eigentlich galt mal [...]
>> Inzidenz unter 50 pro 100.000.

Ähh, und wo (außer wenigen Ausnahmen) ist das derzeit der Fall? oO

Nun ja

SPD-Politiker Karl Lauterbach schätzt, dass die harten Einschränkungen noch viele Monate nötig sein werden: „Es kann keine Normalität geben, solange uns die Kontrolle fehlt.“
Na dann

Dreckige Masken = Virenkeimschleuder @Prawda2021

>>>...weil er so eine Virenkeimschleuder-Maske getragen hatte>>>>

Nächste Lüge, kein Mitarbeiter einer Klinik ist so dumm u trägt ständig die selbe Maske!
Nur hemmungslos verdeckte immer wieder benutzte Masken, können ggf kontaminiert sein!

Sie verbreiteten wirklich üble Lügen aus welcher verquerten "Szene" auch immer!

09:04 von Schrägdenker Kann

09:04 von Schrägdenker

Kann ich nur unterschreiben !!

Ihnen ( und allen Pflegern, Ärzten und anderen med. Tätigen ) einen " guten Rutsch " und für 2021 alles Gute ( und weniger zu tun ).

Excuse me!

Offensichtlich hilft der Lockdown nicht!!!
Nur weiter so und wir werden nicht vorankommen. Risikogruppen bezogener Fokus sollte jetzt massiv erhoeht werden!

Nun ja

Das kleine Israel hat für seine 8,8 Millionen Einwohner bis Ende Januar mehr Impfdosen beschafft als Deutschland für 83 Millionen.
Um mit solchem politischen Versagen noch eine Weile durchzukommen, wird ein Klima der Angst und Einschüchterung erschaffen, das jeden Tag durch neue Schreckensmeldungen befeuert wird: Politiker sprechen von „Triage“, obwohl sie in unserem Gesundheitssystem derzeit nicht existiert.
Jeder Corona-Kranke wird versorgt, behauptet wird aber einfach das Gegenteil.

Schlaumeierei

Wieviel Experten sich hier tummeln. Es ist wirklich schwierig, zwischen den Corona "Verharmlosern" und dem Corona "Panik- Orchester" noch ein halbwegs neutrales Plätzchen zu finden. Offensichtlich müssen wir diese Polarisierung der Gesellschaft noch ein gutes Jahr ertragen, an welchem Thema reiben wir uns dann? Taucht dann wieder das Thema "Umwelt" aus dere Versenkung auf? In diesem Sinne: Alles gute 2021!

@saschamaus75 - Die Inkubationszeit beträgt 5-6 Tage.

09:10 von saschamaus75:
"OMG, wie oft wollen Sie noch immer dasselbe 'nachfragen': Die Fallzahlen gehen bei Corona immer erst 2-2½ Wochen später hoch. -.-"

Die ersten Symptome treten laut RKI nach etwa 5-6 Tagen auf. Mit 1-2 Tagen für den Test ist man also nach etwa einer Woche als Neuinfektion registriert.

Einer Verzögerung von zwei bis drei Wochen tritt bei den Todesfällen auf. Die werden aber auch keinen Sprung nach oben machen, wenn die Zahl der Neuinfektionen gleich bleibt oder sogar sinkt.

@09:20 von Sternenkind

Wahrscheinlich liegt es daran, dass der durchschnittliche Inder sich keinen Urkaub leisten kann oder kein Geld hat um von Mumbai nach Delhi zu reisen um an einer richterlich abgesegneten Demo ohne Maske und Abstand teilzunehmen. Die meisten Inder haben nicht einmal Budget fuer den Supermarkt, oder einen modischen Haarschnitt. Gleiches gilt fuer weite Teile Asiens, trotz hoeherer Bevoelkerungsdichte weniger Infektionen und weniger Tote (soweit bekannt). Das es noch besser zu meistern ist haben z.B. Taiwan und Neuseeland bewiesen.

Ihre Kleinrederei ist kaum noch als Meinung einzustufen. In Intensivstationen werden noch Helfer gesucht.

@ablehnervonallem, um 09:11

"Der Lockdown bringt so gut wie nichts."

Ihre Fantasie reicht nicht zufällig aus sich vorzustellen, wie die Zahlen ohne Lockdown aussehen könnten?

Aber in einem haben Sie ganz sicher recht:

Da wurde mit Brimborium auf allen Kanälen der Impfbeginn gezeigt, unter Applaus der beistehenden "Honoratioren", was zumindest bei mir nur Kopfschütteln auslöste - und schon muss man eine Impfpause einlegen, weil nicht genügend Impfdosen zur Verfügung stehen.

Das ist unbegreiflich und treibt den Leuten die Zornesfalten auf die Stirn.

Ein menschliches Problem

Prawda2021 behauptet 08:48:

"Dr. Li Wenliang [ist] nicht daran verstorben, weil er keine Maske trug, sondern weil er so eine Virenkeimschleuder-Maske getragen hatte."

1. Das Maskentragen soll in erster Linie nicht den Maskenträger, sondern diejenigen, denen er begegnet, schützen.

2. Viele Menschen, die an Corona erkranken und leider teilweise darunter stark leiden oder gar versterben, haben dies Menschen zu verdanken, die sich für etwas Besseres halten als alle anderen, für Übermenschen, die sich nicht an einfachste Regeln zu halten hätten, als Übermenschen, die alles besser wissen als alle Experten, die bei Begegnung keine Maske trugen.

3. Häufig handelt es sich um die gleichen Menschen, die 2015 glaubten, sich nicht an elementare Regeln des aufrichtigen Streitens halten zu müssen und offensichtliche Lügen über das Thema Asyl verbreiteten, falsch zitierten, falsche Zahlen und falsche Rechtsnormen nannten, einen falschen Status quo vor 2015 behaupteten.

Wenn schon dann richtig

Die indische Regierung will in den nächsten Tagen entscheiden, ob der Impfstoff von AstraZeneca zugelassen werden kann. Mehr als 40 Millionen Impfdosen sollen schon jetzt bereitstehen und könnten sofort ausgeliefert werden.
Schon seit Monaten werden im Serum Institut of India die Impfstoffdosen gegen Corona am Fließband produziert. Die Firma ist der größte Hersteller von Impfstoffen auf der ganzen Welt. Seit Jahrzehnten werden von hier aus Impfdosen auf den Markt gebracht. In riesigen Mengen und im internationalen Vergleich sehr kostengünstig. Zum Beispiel gegen Masern, Röteln, Mumps, Polio oder Tollwut.
Nun konzentriert sich die Firma darauf, den Impfstoff von AstraZeneca zu produzieren, unter dem Namen Covishield soll er bald verbreitet werden.

Prost Neujahr!

Wenn das so weiter geht, kann man nur noch Jim Morrison zitieren: "the human race ist dying Out".
Und so ist das wohl, wenn unsere Regierung ein "ship of fooles " ist.
Israel ist ein gutes Vorbild.
Wieso schaffen wir das nicht auch?
Die Politiker interessieren sich nur, wer CDU Vorsitzender wird,
es ist einfach nur noch unglaublich, zuzusehen, dass die Menschen in Deutschland wie die Fliegen sterben.
Das muss doch nicht sein und ist unendlich traurig.

Also China möchte ich mir

Also China möchte ich mir nicht ansatzweise zum Vorbild nehmen, siehe Artikel zu Wuhan und dem neuen Handelsabkommen der EU mit China, sowie den Kommentar dazu. Da wird jede Kritik an der Regierung unterdrückt und alles geschönt, sicher auch die Zahlen. Die Eingriffe in die individuelle Freiheit so massivst und ich möchte Wetten, dass wir nicht alles darüber erfahren, wie diese Eingriffe durchgesetzt werden. Transparenz darüber ist gleich Null. Einzig die forschende Wissenschaft wurde zum Glück nicht behindert, zumindest, wenn es um die Art des Virus und dessen Genom geht, sodass es der internat Gemeinschaft geholfen hat. Aber andere Infos? Da wird gemauert, eingeschüchtert bis zum Handelskrieg mit Australien, weil die mehr Transparenz wollten. Da lebe ich lieber im unperfekten Westen mit Meinungsfreiheit und dann auch länger mit dem Virus als in dieser durchkontrollierten "Vorzeige" Diktatur, mit 4 Jahren Gefängnis für einen kritischen Blog.

@ 09:23 von Sternenkind Seltsam

das manche Foristen nicht verstehen (wollen!), dass die Eindämmung einer Pandemie nicht nur von einem statistischen Wert abhängt. Ich wünsche mir nicht nur ein „Abflauen“ von 32 000 Neuinfektionen / Tag auf 30 000...

Warum wird China nicht zur Rechenschaft gezogen?

Warum wird ein Vertrag mit China geschlossen, der vor allem China nützt.
Einem Land, das von Intoleranz, Vertragsbrüchen, Umweltverschmutzung, Wegsperren/Verschwinden von ehrlich berichtenden Bloggern, falscher Berichterstattung gekennzeichnet ist?
Unsere Zahlen sind doch nur die Folge derer Fehlhandlungen. Achja, Bären lebendig aussaugen und vom Aussterben bedrohte Tiere fressen, das ist hipp oder wie?

Ich lache mich kaputt

Und jetzt?
Offensichtlich ist die Strategie gescheitert.
Keine App, kein Händewaschen kann es wirklich aufhalten und nun?
.
Durchaus witzig, denn all die Durchhalteparolen sind damit Makulatur.
.
Man kann eben eine gesamte Bevölkerung nicht Zuhause einsperren und gleichzeitig eine Gesellschaft und eine Volkswirtschaft am Leben halten. Ein Wunder, dass das die Leute so lange mitgemacht haben. Allein.... Es bringt nichts.
.
Defakto haben wir Deutschen eine ziemlich große Klappe gehabt, wie immer. Um dann jetzt zu erkennen, dass die Idee ein Virus "auszuhungern" einfach nicht funktionieren kann.
.
Und solange ich Rentner da draußen fröhlich rumrennen sehe, ist der Risikogruppe das wohl auch egal. Dann ist das eben so.
.
Jeder kann in diesem Land selbst die Entscheidung treffen, es ist durchaus möglich sich selbst zu isolieren. Ja, das geht.
.
Menschen sterben. Wir schaffen auch nicht die Autos ab, oder die Elektrizität.
Dieses Dauergejammere des RKI hilft auch nicht.

@ 08:30 von sonnenbogen

Was würden Sie besser machen? Warum sind Sie nicht in der Politik?
Wo ist Ihre KONSTRUKTIVE KRITIK?

@ Prawda2021, um 08:45

Oh Himmel, wieder einer, der die Weisheit mit Schaumlöffel gefressen hat...

Sehr schlechtes Managment

Dass die Todeszahlen zu hoch sind ist klar. Das RKI und Minister Spahn haben aber gestern den Querdenkern und Pegida-Menschen eine Steilvorlage gegeben. Wie kann man nur behaupten, dass die über 1000 Todesfälle an einem Tag geschahen, obwohl die nicht gemeldeten Todeszahlen der Tage davor hinzuaddiert wurden? Und die Presse klärt nur unzureichend auf? Wo liegt das Problem, die zunächst nicht gemeldeten Todesfälle auf die anderen Statistiktage zu verteilen, wo sie hingehören?
So leid es mir tut: Da muss sich niemand wundern, wenn von manipulierten Statistiken, Lügenpolitiker oder Lügenpresse gesprochen wird.

@ 09:34 von respect21

Zitat: „ Schlaumeierei
Wieviel Experten sich hier tummeln. Es ist wirklich schwierig, zwischen den Corona "Verharmlosern" und dem Corona "Panik- Orchester" noch ein halbwegs neutrales Plätzchen zu finden. Offensichtlich müssen wir diese Polarisierung der Gesellschaft noch ein gutes Jahr ertragen, an welchem Thema reiben wir uns dann? Taucht dann wieder das Thema "Umwelt" aus dere Versenkung auf? In diesem Sinne: Alles gute 2021“

Welchen inhaltlichen Bezug zum Thema hat Ihr Post? Offenbar wollen Sie uns oder sich selbst mitteilen, dass Sie einer der wenigen „Neutralen“ hier sind. Den Nachweis bleiben Sie schuldig. Wissen Sie, was in Internetforen als ein Troll bezeichnet wird?

Nur "Verharmloser" @respect21

>>>Wieviel Experten sich hier tummeln. Es ist wirklich schwierig, zwischen den Corona "Verharmlosern" und dem Corona "Panik- Orchester" >>>

Verharmloser, sind ja schon fast harmlos (Wortspiel) geworden.
Wie ich in diesem Faden nun mehrfach gelesen habe, wurde von Verharmlosen schon auf Lügen aus der Fake News Riege zurückgeriffen und das vollmundig. Steigert sich also.....
Panik Orchester habe ich noch nicht gelesen, Wo ist Udo Lindenbergs Panik Orchester? ;))

Guten Rutsch!

Nochmal zur Schule

Jetzt sieht man diese Zahlen und das Thema Schule wurde noch nicht fest gemacht. Die Tendenz ist zwar da, außer bei Frau Eisenmann.

Man muss sich da an den Kopf fassen wenn man bei diesen Zahlen noch keine Entscheidung gefunden hat. Selbst eine Aussage wie "Stellen sie sich auf Fernunterricht ein. Das nähere Vorgehen wird demnächst besprochen." wäre aus meiner Sicht wenigstens mal ein Plan.

Generell sehe ich unter der jetzigen Bundesregierung kein Plan.

Aber naja, mal schauen.

um 09:20 von Zeitungsjunge

Wenn jemand nach einem Unfall auf die Intensivstation eingeliefert wird, zufällig auf Corona positiv getestet wird und an den Folgen des Unfalls verstirbt, wird dieser Todesfall als Coronatodesfall gebucht. Diese Praxis ist schon von vielen Seiten kritisiert worden, da die "echten" Todeszahlen von Corona unbekannt sind.

Es wäre wirklich interessant zu wissen, woher diese Information stammt. Mit der Realität dürfte dies wohl nicht viel zu tun haben.

Jedenfalls wird die Aussage wohl nicht richtiger wenn sie nur häfig genug wiederholt wird.

Also bitte: Woher haben sie diese Information (aber bitte belastbar)?

Lockdown, Ausgangssperren, Gottesdienste

Wie kann es sein, dass bei den hohen Infektionszahlen, dem umfassenden Lockdown und abendlichen Ausgangssperren Gottesdienste weiterhin zugelassen sind? Die kath. Kirche vor Ort berichtet stolz über 3 erfolgreiche Messen zu Weihnachten, teils draußen (Krippenspiel) mit über 100 Besuchern. Auch die freie Christengemeinde feierte angstfrei im Freien. Vom Vorsitz der ev. Kirche in Deutschland war zu hören, man habe sich die Entscheidung nicht einfach gemacht, habe sich aber für die Aufgabe als Seelsorger entschieden und medizinische Aspekte auf Platz 2 gestellt (Herr Bedford-Strohm)! Meine Frage, die ich mir und den vermeintlich Verantwortlichen stelle: Was hätte ein Jesus dazu gesagt, wie hätte ein fürsorglicher Gott entschieden? Menschen vor Corona zu schützen oder vor einer möglichen Ansteckung noch einmal vorsorglich zu beten? Und ich frage mich und die Verantwortlichen: geht es den Kirchen bei derartigen Entscheidungen um die Gläubigen oder doch nur um ureigenste Interessen?

genau so ist es

genau so ist es

@09:35 von Nachfragerin

>> Die ersten Symptome treten laut RKI nach
>> etwa 5-6 Tagen auf

Richtig, "Die ersten"!

ABER, statistisch signifikant machte es sich in den letzten Monaten(!) immer erst 2-2½ Wochen später bemerkbar. -.-

@Jimi58, 08:34

„Da die Menschen nicht einsichtig sind, ...“

Wen genau meinen Sie mit „die Menschen“? Und wer gibt vor, was die „einsehen“ müssen?

„... muß man auch über härtere Strafen nachdenken, ...“

Ich für mein Teil glaube, dass so ziemlich alles, über das man nachdenken könnte mehr Sinn machen würde als das über Strafen. Wirklich wirksam (in dem Sinne, dass sie für die Gesellschaft und den Einzelnen etwas nachhaltig Positives bewirkt hätten) scheinen die jedenfalls noch nie gewesen zu sein. Womit ich keineswegs sagen will, dass Fehlverhalten ohne Konsequenzen bleiben darf. Sondern nur, dass die (im o.g. Sinne) wirksam sein müssen. Es muss und darf letztendlich immer nur(!) um den Schutz der gesamten Gesellschaft vor von aus dem Verhalten einzelner ihrer Mitglieder (was auch immer der Grund dafür sein mag) resultierenden erkennbaren Gefahren für alle gehen. Nicht um „Maßregelung“.

„... denn jeder Tote ist zuviel und einige meinen die Welt gehört ihnen“

Da stimme ich Ihnen vollumfänglich zu

stimmt

stimmt

@09:20 von Zeitungsjunge

"Wenn jemand nach einem Unfall auf die Intensivstation eingeliefert wird, zufällig auf Corona positiv getestet wird und an den Folgen des Unfalls verstirbt, wird dieser Todesfall als Coronatodesfall gebucht. Diese Praxis ist schon von vielen Seiten kritisiert worden, da die "echten" Todeszahlen von Corona unbekannt sind."

Es mag sein das hier und da das mal vorkommt.
Es ist aber sehr wahrscheinlicher das ein Herzinfarkt Patient in eine Klinik kommt und nicht ausreichend schnell versorgt wird, weil die Intensivstationen am Limit arbeiten.
Das Gleiche gilt natürlich auch für, Schlaganfälle, Unfälle, Vergiftungen etc.

Sollten wir nicht besser auch diese Verstorbenen als covid Opfer mitzählen?

Re MrEnigma

„Jeder kann in diesem Land selbst die Entscheidung treffen, es ist durchaus möglich sich selbst zu isolieren. Ja, das geht.“
Richtig. Habe nie verstanden warum die Angstbeutel dies nicht konsequent machen.

Und was haben Sie @MrEnigma

>>>Defakto haben wir Deutschen eine ziemlich große Klappe gehabt, >>>>

Und was haben Sie?

>>>Und solange ich Rentner da draußen fröhlich rumrennen sehe, ist der Risikogruppe das wohl auch egal. Dann ist das eben so.>>>

Tja, Rentner dürfen genau so Draußen rumlaufen wie sie! Haben sich genau so an die Hygieneregeln zu halten wie sie! Daher dürfen Rentner was Sie auch dürfen. Oder fordern Rentner Sie einzusperren?

Steigende Zahlen. Wundert das jemanden?

Da sollte sich niemand wundern. Zu tausenden in die Schneegebiete und zuhause bei den Familien wird´s genauso ausgesehen haben. Regeln und Zurückhaltung - zwei Worte, bei dem heute allen das Würgen kommt. Wofür denn? Ich doch nicht. Können die anderen machen ... oder wir machen alle einfach gar nichts.

Ich wünsche niemandem den Tod, auch keine erbärmlichen Krankheiten. Alle mögen schnell wieder gesund sein. Aber ich wünsche euch eure Erfahrungen.

Am 31. Dezember 2020 um 08:52 von Promovierterpri...

"Und zu sinnvoll, Irland zeigt was ein Lockdown, sogar ein harter Lockdown bringt, gar nichts. Die Zahlen gehen temporär runter und nach Lockerung schnellen sie in Rekordzeit hoch. Aber das passiert in Deutschland natürlich nicht, denn hier sind Vollprofis am Werk."

Das ist nicht ganz richtig was sie sagen, ein harter Lockdown bringt viel, das hat der erste Lockdown gezeigt und das wird auch dieser harte Lockdown zeigen.

Was natürlich falsch gelaufen ist, daß zeigt ihr Beispiel Irland, aber auch wir sind ein gutes Beispiel nach dem ersten Lockdown, sind die Lockerungen.

Wie sie schon richtig sagen, hoffe ich auch, daß wir diesmal daraus lernen und nicht mehr lockern, bis eine ausreichende Zahl an Personen geimpft sind.

@ 09:42 von bille1978

Zitat: „ Warum wird China nicht zur Rechenschaft gezogen?
Warum wird ein Vertrag mit China geschlossen, der vor allem China nützt.
Einem Land, das von Intoleranz, Vertragsbrüchen, Umweltverschmutzung, Wegsperren/Verschwinden von ehrlich berichtenden Bloggern, falscher Berichterstattung gekennzeichnet ist?
Unsere Zahlen sind doch nur die Folge derer Fehlhandlungen. Achja, Bären lebendig aussaugen und vom Aussterben bedrohte Tiere fressen, das ist hipp oder wie?“

Verstehe ich auch nicht und habe ich mich auch schon gefragt. China verursachte diese Pandemie durch Verschleiern und Verschweigen. Und wie es der Zufall so will, hat China die Seuche in kürzester Zeit im Griff und profitiert wirtschaftlich am Meisten.

@ 08:32 von Hinterdiefichte

Warum helfen Sie nicht freiwillig in den Gesundheitsämtern wie viele Andere die handeln und nicht nur reden?
Den ÖGD über in Monaten auszubauen ist schwierig, da das Medizinstudium und Facharztausbildung nun mal über 10 Jahre dauert... ähnlich wie die Forderungen nach mehr Laborkapazität: MTA, Ärzte sind nicht in kurzer Zeit ausgebildet - zudem Kapazitäten der Ausbildung nicht in wenigen Monaten erhöht.
Und noch amüsanter sind die Aussagen: „Das hätte man längst tun müssen“ Jeder der wollte, hätte sich über den Pflegenotstand informieren können, aber die letzten 30 Jahre waren für die Meisten wohl eher andere Dinge im Vordergrund... Die Politik ist immer ein Spiegel der Gesellschaft!

find ich gut

find ich gut

@ 08:52 von Thomas D. Zitat:

@ 08:52 von Thomas D.
Zitat: „ Wie schön, dass wenigstens ...
... die Foristen, welche immer und immer wieder „die Regierung“ für absolut alles verantwortlich machen und keinerlei Verständnis für die Unwägbarkeiten einer Ausnahmesituation aufbringen, auch über die Feiertage und Wochenenden zuverlässig und pünktlich ihre Tiraden absetzen. Wenigstens eine Konstante. Zwar die am wenigsten hilfreiche, aber immerhin“

Wo ist jetzt ihr inhaltlicher Bezug zum Text der Tagesschau? Keiner! Es macht Sinn, egal ob man nun die Regierung für fähig oder unfähig zu dem ein oder anderem Thema hält, dies fachlich zu begründen. Diesbezüglich sind Ihre Posts leider oft wenig hilfreich. Aber immerhin....!

Sie sagen es: „fachliche Begründung“. Die findet hier, bis auf ganz wenige Ausnahmen, nicht statt. Ich werfe niemandem vor, kein Experte zu sein. Aber ich werfe es allen vor, wenn sie meinen, Experten zu sein.

Auch ich bin keiner. Aber ich stelle mich auch nicht als solcher dar.

8:35 von Meinung zu unserer Truman Welt

"Danke Politik!"

???

Sie wären dann wohl gerne der Autokrat, der kurzentschlossen Haus- und Wohnungstüren bundesweit von außen zunageln lässt? – Oder welche Strukturen, Prozesse und Inhalte im Umgang mit Pandemie schlagen Sie vor?

Haben Sie verstanden, dass gegen Corona nichts so wirksam ist wie Kontaktbeschränkung, der Bürger also eigenverantwortlich? – Offenbar ist das in verschiedener Hinsicht destruktive Potenzial der Krankheit bei vielen Menschen noch nicht wirklich angekommen, sonst herrschte m. E. mehr Disziplin.

Prophet

Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, rechnet mit einem Scheitern des harten Lockdowns. „Ich gehe nicht davon aus, dass wir bis zum 10. Janu­ar eine relevante Absenkung der Infektionsraten und schon gar nicht der Todesfälle erreichen werden“, sag­te Gassen dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.
Daran werde auch eine Verlängerung des Lockdowns nichts ändern. „Ein Lockdown, egal wie hart, ist keine geeignete langfristige Strategie in der Pandemiebekämpfung“, erkläte er. Stattdessen sollte mehr für den Schutz der Risikogruppen in den Alten- und Pflegeheimen getan werden. Außerdem müssten Menschen­ströme entzerrt werden, beispielsweise durch den Einsatz von mehr Bussen und Bahnen, so­wie subventionierten Taxifahrten für Risikogruppen, forderte Gassen.

Bazooka ? Wasserpistole !

Herr Spahn,
es sterben MENSCHEN !!
Keine Ausreden mehr
sondern Impfstoff her !!

@09:35 von Nachfragerin

>> Einer Verzögerung von zwei bis drei
>> Wochen tritt bei den Todesfällen auf

Nope, diese Verzögerung "bei den Todesfällen" beträgt 1-1½ Monate! -.-

Damit leben wir wohl noch eine Weile.

Ich gehe davon aus, dass wir noch einige Wochen mit recht hohen Infektionszahlen leben müssen, insbesondere wenn sich das Wetter nicht ändert; es also weiterhin feucht-kalt ist.
Das ist eine Art Grippevirus (nur mit schlimmeren Wirkungen) und das Wetter war optimal für die weitere Verbreitung, denn bei diesem Wetter ist der Mensch m.W.n. oft anfälliger für Grippe.

Bei dieser Gelegenheit wünsche ich allen Teilnehmern (und Lesern) hier einen guten Rutsch ins neue Jahr und schönes neues Jahr.
Persönlich wünsche ich mir hier, dass darauf verzichtet wird, den Leuten das Wort zu verdrehen, sondern sachlich nachzufragen.

08:31 von Initiative Neue...

>>Thüringen liegt bei der Zahl der Neuinfizierten hinten. Thüringen wird von einem Linksbündnis unter Führung der SED Nachfolgepartei regiert.
<<

Ob hohe oder niedrige Infektionszahlen haben aus meiner Sicht nix mit den einzelnen Ministerpräsidenten zu tun, (und das sage ich, obwohl mir wahrlich der Ramelow äußerst unsympathisch ist). Aber die hohen Zahlen liegen an den Einwohnern eines jeden Landes, alles andere ist Unsinn. Genauso Unsinn wie hier dauernd im Minutentakt auf Söder Richtung Bayern (einem Grenzland) und deren hohen Zahlen hingewiesen wurde.

@ 09:42 von bille1978.

„ Warum wird ein Vertrag mit China geschlossen, der vor allem China nützt.
Einem Land, das von Intoleranz, Vertragsbrüchen, Umweltverschmutzung, Wegsperren/Verschwinden von ehrlich berichtenden Bloggern, falscher Berichterstattung gekennzeichnet ist?“

Das verstehen wir auch nicht. Ein Land, dass die Menschenrechte mit Füßen tritt, ganze Bevölkerungsgruppen wegsperrt, keine Meinungsfreiheit zulässt und Umweltschutz für nicht nötig hält, sollte nicht auch noch dafür belohnt werden. Allerdings lässt sich nicht wegleugnen, dass die halbe Welt geschafft hat, total von China abhängig zu sein. Und somit kaum Druckmittel gegen China hat...

@prawda

Sie mit Ihren Kommentaren wirken auf mich wie ein Geisterfahrer der meint, die anderen seien auf der falschen Spur.

@Neonoe, 09.48h

Diese Frage habe ich auch schon aufgeworfen.
Nach der christlichen Glaubensdlehre ist Gott doch allgegenwärtig.
Wozu sind dann unbedingt Kirchenbesuche notwendig?
Bei den anderen großen Religionen dürfte das nicht anders sein.
Mit der Religionsfreiheit kann man das wohl nicht begründen, denn andere Freiheiten werden auch eingeschränkt.
In Zeiten der Pandemie auch sinnvoll.

Zahlen

Die Zahl der täglichen Todesfälle ist erschütternd, aber das ist nicht die entscheidende Zahl, weil sie drei Wochen Rückstand auf die tatsächliche Situation hat:
niemand stirbt an dem Tag, an dem man sich infiziert hat, sondern im Durchschnitt ca. drei Wochen später.

Entscheidend sind die täglichen Neuinfektionen, und deren Zahlen lagen gestern und vorgestern wieder unter 20.000.

Zudem entfallen auf die Gruppe der über 80-jährigen zwei Drittel der Todesfälle. Auf diese Gruppe konzentrieren sich auch die ersten Impfungen.

Sprich: wir können ganz realistisch damit rechnen, dass im Februar die Todesfallzahl in Deutschland unter 300 pro Tag liegen wird; und nach Ostern ist der ganze Spuk vorbei.
_

@ MrEnigma, um 09:42

Aus Ihrer etwas wirr zusammengestellten “Klageschrift“ lässt sich keine klare Linie herauslesen.

Wenn Sie “Rentner draußen fröhlich rumrennen“ sehen, scheinen Sie Dinge zu sehen, die anderen verborgen bleiben.

Sie beklagen, dass die Strategie gescheitert sei, sagen aber zugleich, dass sich die Menschen nicht an die Vorgaben halten.

Ja, dann ist es schon befremdlich, dass Sie das alles witzig finden und sich darüber kaputtlachen.

Ihr Kommentar jedenfalls ist eher zum Heulen.

Wer sich bei meinem ersten

Wer sich bei meinem ersten Kommentar fragt, woher ich die Differenz von ca 22.000 zwischen RKI und JHU habe, das ist die momentane Differenz der absoluten Zahlen seit Beginn der Pandemie. Normalerweise "überholt" das RKI diese Zahl in seiner Meldung am Folgetag und wenn man dann die "Wasserstandsmeldung" 8 Std. später von der JHU heranzieht, die dann wiederum das RKI "überholt", ist zumindest ein Trend sichtbar, man weiß, dass diese Differenz dann das Minimum für den nächsten Tag ist, plus die Meldungen die das RKI danach noch zusätzlich erhält. Also rechne ich für morgen mit 22.000 plus x. Ich hoffe, dass ich es halbwegs verständlich erklären konnte. Es handelt sich ausdrücklich NICHT um die Differenz zwischen den Fallzahlen pro Tag. Das waren heute um die 16.500.

Am 31. Dezember 2020 um 08:30 von sonnenbogen

"...Todeszahlen pro Einwohner, da sind wir schon deutlich vor den Amerikanern..."
Was bezwecken Sie mit solchen -falschen- aussagen?

09:42 von MrEnigma //

09:42 von MrEnigma

// Offensichtlich ist die Strategie gescheitert.
Keine App, kein Händewaschen kann es wirklich aufhalten und nun? //

Haben Sie irgend eine Art von Beweisen für diese Aussage ? Wie würden denn die Zahlen ohne die Maßnahmen aussehen ??

// Und solange ich Rentner da draußen fröhlich rumrennen sehe, ist der Risikogruppe das wohl auch egal. Dann ist das eben so. //

Wo leben Sie ? Bei uns laufen keine Rentner fröhlich draußen rum, die gehen höchstens zum einkaufen und bleiben dann im trauten Heim.

// Menschen sterben. Wir schaffen auch nicht die Autos ab, oder die Elektrizität. //

Aber es wurde z.B. eine Führerscheinpflicht für das Auto fahren eingeführt, Geschwindigkeitsbegrenzungen usw.).
Möglicher Weise sollten Sie einfach mal einsehen, dass es nicht so einfach ist, eine Pandemie zu beherrschen, da gehört u.a. auch die viel angemahnte Eigenverantwortung dazu. Und Teile unserer Bevölkerung scheinen damit ein Problem zu haben - sie wohl
auch ?!

China

Die chinesische Regierung hat viel Mist gemacht bezüglich Corona, aber zwei Dinge sollte man sich immer wieder klar machen:

Corona wurde nicht in China "erzeugt"; es ist zufällig dort entstanden und hätte auch anderswo entstehen können.

Und ALLE Menschen auf der Welt wussten spätestens Ende Januar, was los ist, denn da hat China die riesige Region Wuhan abgeriegelt. Wir hatten den ganzen Februar Zeit, zu reagieren.
_

@ 09:48 von Rainer Niemann

Zitat: „>>um 09:20 von Zeitungsjunge
Wenn jemand nach einem Unfall auf die Intensivstation eingeliefert wird, zufällig auf Corona positiv getestet wird und an den Folgen des Unfalls verstirbt, wird dieser Todesfall als Coronatodesfall gebucht. ......<<
Es wäre wirklich interessant zu wissen, woher diese Information stammt. Mit der Realität dürfte dies wohl nicht viel zu tun haben. Jedenfalls wird die Aussage wohl nicht richtiger wenn sie nur häfig genug wiederholt wird. Also bitte: Woher haben sie diese Information (aber bitte belastbar)“

In einigen Ruhrgebietsstädten, z.B. Oberhausen, finden Sie zu den Corona-Zahlen folgenden Hinweis: Nach dem Infektionsschutzgesetz finden Eingang in die Zählung der Todesfälle sowohl Personen, die an Corona verstorben sind, als auch solche, die mit Corona gestorben sind. Das Robert Koch-Institut nimmt als Bundesbehörde für Infektionskrankheiten hier keine Unterscheidungen vor“

„Management“

Wenn eine Maßnahme nicht funktioniert, wird sie halt verlängert.

Danke für nichts.
Keine flankierenden Maßnahmen, Risikogruppen sterben, aber die Politik kennt nur Lockdown.

Aber anscheinend findet eine Mehrzahl der Deutschen dieses „Management“ ja gut.
Dann passt doch alles und wir können uns um die wichtigen Dinge kümmern.

Die K-Frage zum Beispiel.

Desinformationsschleudern

>>08:48 von Prawda2021
Infektiöse Maskenpflicht
Ähnlich wie mittlerweile schon über 3000 Klinik-Mitarbeiter in Deutschland ist auch Dr. Li Wenliang nicht daran verstorben, weil er keine Maske trug, sondern weil er so eine Virenkeimschleuder-Maske getragen hatte.<<

Danke für dieses Paradebeispiel einer „Desinformationsschleuder“.

Über den chinesischen Weg der Desinformation gibt es heute hier eine sehr gute Reportage.

Über den Zynismus solcher Aktionen hat Frau Merkel gute Worte gefunden:
„Verschwörungstheorien sind nicht nur unwahr und gefährlich, sie sind auch zynisch und grausam diesen Menschen gegenüber."

Wie wahr!

@Neonoe um 09:48

>Wie kann es sein, dass bei den hohen Infektionszahlen, dem umfassenden Lockdown und abendlichen Ausgangssperren Gottesdienste weiterhin zugelassen sind? <

Nennt sich Religionsfreiheit.
Muss man nicht mögen, besagt aber das über das veranstalten religiöser Riten, so sie nicht mit anderen Gesetzen kollidieren (Herzen Rausschneiden oder so) die Religionsgemeinschaften entscheiden.

Ich denke viele werden dem Bedürfnis der Gläubigen nach Gemeinschaft nachgegeben haben das gerade in Zeiten des "Social distancing" bis an die Schmerzgrenze belastet wird.
Wer jetzt nicht einsam ist ist seelisch reich; doch irgendjemand muss sich auch um die armen kümmern, selbst wenn dies ein Risiko darstellt; auch dies ist ein den meisten Religionen inhärenter Glaubensinhalt, und nicht einer der schlechtesten.

@ bille1978, um 09:54

“find ich gut“

Toll!

Was denn...??

08:45 von Prawda2021

"Völlig logisch
Das war nicht anders zu erwarten, daß infektiöse Maskenpflicht und immunsystem-schwächende Lock downs die Coronafallzahlen rasant in die Höhe treiben."
*
An Ihrem Kommentar ist nichts logisch!

Wenn dann richtig

Lindner: „Es ist ein krisenhafter Zustand, da brauchen wir eine Krisenproduktion. Wir sollten alle Voraussetzungen rechtlich, wirtschaftlich, politisch und technologisch treffen, damit schneller geimpft werden kann.“

@ Am 31. Dezember 2020 um 08:35 von wykinger

"R-Wert und die Unvernunft einiger"
"Aber wer hofft, das die Zahlen rapide runtergehen, wird die nächsten Wochen sicherlich enttäuscht werden. Das liegt daran, das viele sich Weihnachten und Sylvester nicht an die Anordnungen gehalten haben und jeden Tag woanders zu Feiern waren"
Ihr Beitrag hatte so gut angefangen, und dann so schwach aufgehört.
Den ersten großen Ausbruch hatten wir bei einem Autozulieferer, den zweiten in einem Schlachthof.
Wenn die Politik die Menschen nicht auf die Arbeit schicken würde, dann wären sie erst gar nicht krank und könnten privat niemanden infizieren. Die Arbeit ist ganz klar ein Treiber der Krankheit und solange wie so einen halben wischi-waschi Lockdown haben wird Corona nicht verschwinden. Das hat nichts mit feiernden zu tun. Was wir brauchen ist ein kurzer, aber vollständiger Lockdown, und nicht ein Suchen nach einem Sündenbock.
Wir wissen doch wie Corona funktioniert. Nach 7 Tagen gibt es niemaden der a) keine Symptome hat b) noch infektiös ist.

@carinaF, 09.53h

Dieser User macht sich laufend dafür stark, ältere menschen einzusperren, damit die Partygeneration nicht beeinträchtigt wird.
Dass diese genau so das Virus verbreitet, interessiert ihn nicht.

@ um 08:32 von hesta15

Völlig richtig - erstaunlich, dass diese Kritik allerdings durchgekommen ist! ohne die Aussage der Nachmeldungen ist die tgl Neu-Meldung nutzlos wie ein Kropf. Schön, wenigstens wurde das Nachmelden als Unschärfe belegt. Der R0-Wert ist ebenso ein Trugbild, denn wenn nicht getestet wird, stimmt auch der Wert nicht (Trump-Narrativ). Die 7d-Inzidenz korrigiert sich einigermaßen, wenngleich sie über die Feiertage mit Sicherheit NICHT gesunken ist, eher gestiegen.
Es werden jetzt eine Reihe von Rekorden folgen, der 5.1. wird vermutlich der höchste Wert sein. Ich bin schon gespannt auf die nä Schlagzeile in der TS.

Am 31. Dezember 2020 um 08:45 von Prawda2021

Die Maskenpflicht steigert das Infektionsrisiko und der Lockdown schwächt das Immunsystem?
Wo holt man solchen Mumpitz nur immer her?

SED-Partnerpartei stellt die Bundeskanzlerin./Zahlen

@08:31 von Initiative Neue...
Die CDU hatte in der DDR schließlich alle (!) Beschlüsse der SED mitgetragen.
Man sollte irgendwann einmal die Fakten zur Kenntnis nehmen: CDU und Linke sind Vereinigungen mit ihren DDR Partnern.

So einfach sind die Zahlenvergleiche nicht: Die USA ohne großen Lockdown liegen hinter Spanien mit sehr hartem Lockdown, Brasilien liegt hinter Peru mit hartem Lockdown.

Mir fehlt generell so etwas wie eine Analyse aus wissenschaftlicher Basis. Die Erhebungen sind nicht standardisiert. Deshalb sind die Zahlen auch nicht wirklich vergleichbar.

Da fragt man sich was bringt

Da fragt man sich was bringt der lockdown an der Gastronomie kanns nicht liegen und auch sonst ist alles am Boden, vielleicht sollte man die Grenzen richtig dicht mache und keinen mehr reinlassen aber nein man sperrt lieber uns ein. Mich kotzt das langsam an das alles per Gesetz verboten wird ich aber weiter auf Montage fahren muss denn ich kann von mir aus nicht sagen das es mir zu gefährlich ist und auf den Baustellen sind viele Nationalitäten vertreten wo keiner weiß was die reinschleppen.
Aber bloß gut das die Politiker alles richtig machen, grins!!!!!

08:35 von Meinung zu unse...

>>Ich denke, wir sehen ab Mittwoch nächster Woche Höchstwerte - inkl. Nachmeldungen..
Danke Politik!
<<

Was hat die Politik damit zu tun, wenn sich die Leute nicht an Regeln halten? Grade Sie waren doch gegen alle Art von Einschränkungen, selbst als der Impfstoff noch nicht einmal in Sichtweite war... und jetzt war es wieder die "böse Politik", (die Entscheidung der einzelnen MPs von CDU, SPD, Grüne und Linke), die nicht "hart" genug war? Das ist ein Widerspruch, der seines Gleichen sucht.

Corona-Infektionen : Und ab Januar 2021 werden es noch mehr

Es darf vermutet werden, dass ab Januar 2021 und ggf. über den Februar 2021 mit mehr oder weniger stetig steigenden Infektionszahlen zu rechnen ist. Ggf. werden die Infektionszahlen im Februar auf neuen Rekordhöchstständen verharren.
Grund:
Die beruflich bedingte Pendelreiseverkehr über die Grenzen wird einsetzen. Viele Menschen arbeiten in Grenznahen Betrieben.
Dazu kommen Arbeitskräfte, die nur ca. 3Mon. in D. beruflich verweilen, weil dann der Arbeitsvertrag oder das Visum ausläuft.
Dazu wird die Logistik weiter zunehmen, wie LKW, Bahn; Schiff, Flugfracht, usw.
Auch Politiker, Diplomaten (+ deren ggf. Delegationen + Angehörige) werden mehr international reisen müssen.
Desgleichen gilt für die Führungsebenen der Unternehmen.
Dazu kommen die Welt weit zu betreuenden Unternehmen, wo deutsche/europäische Anlagen aufgebaut sind. Und auch d. Projekte im Schiffsbau, Bau, usw., die ebenfalls vor Ort zu betreuen sind.

Corona-Pandemie_Infektionszahlen

Mich persönlich wundert ein Fakt: Privat ist, fast, alles eingeschränkt, verboten. Maßnahmen sollen evtl. sogar verschärft werden.
Beispiel: Ausgangsverbot nach 21 Uhr, allerdings nur privat. Beruflich, dienstlich darf man unterwegs sein.
Private Kontakte massiv eingeschränkt. Gilt nicht am Arbeitsplatz, beruflich.
Kenntnis der Politiker: Infiziert werden kann man nur im privaten Bereich, durch private Kontakte. Nicht in der Arbeitswelt. Dessen ist sich das Virus bewusst. Hält sich also dort entsprechend zurück. Die Wirtschaft darf ja nicht geschädigt werden. Jeder der beruflich, dienstlich etwas unternimmt ist daher in diesem Bereich geschützt. Ironie aus.
Ein gesundes Jahr 2021 wünscht
Karlpeter Ahrens
Kapitän im Ruhestand (Gefahrengruppe 1, nur privat natürlich)

@Rainer Niemann

Alles was so an Fake News zZ herumgehetzt wird, können Sie zB in den Kommentaren auf dem Telegramm Kanal der "Querdenker" nachlesen.
Dort scheut man sich nicht, jegliche Hetze, Antisemitismus u diverse Fake News gebündelt zu verbreiten.
Und das ist leider nur ein Beispiel für die Fülle von Lügen die so kusieren.

@um 08:46 von lubbert

Genau - mit Information hat dieser Artikel wenig zu tun, nur mit Zahlendrescherei. Hinzu kommt zu den von Ihnen genannten Fehlern noch die Tatsache, dass viele Fälle gar nicht entdeckt werden, weil auch die Abstrich-Nehmer weniger sind oder die Leute erst gar nicht dahin fahren. Aber trau' keiner Statistik ....

@um 08:46 von lubbert

Genau - mit Information hat dieser Artikel wenig zu tun, nur mit Zahlendrescherei. Hinzu kommt zu den von Ihnen genannten Fehlern noch die Tatsache, dass viele Fälle gar nicht entdeckt werden, weil auch die Abstrich-Nehmer weniger sind oder die Leute erst gar nicht dahin fahren. Aber trau' keiner Statistik ....

@ 08:34 von Jimi58

"... was währe wenn ein Atomreaktor zu Bruch geht ... Wie würde es dann aussehen mit unserem Kriesenstab? Sind wir vorbereitet ..."

Daran wird seit dem Tag als der Corona_Aschermittwoch_2020 kam geübt.

Und das Üben geht weiter.

@bille1978 und andere

Sie können nicht die deutsche Kultur - Esskultur - als Maßstab für die Welt nehmen! Was meinen Sie, was die Chinesen an unseren Gewohnheiten widerwärtig finden? Verträge sind eine Strategie, um Veränderungen- auch auf den von Ihnen abgesprochenen Feldern - zu erreichen!

@saschamaus75 - Die Neuinfektionen werden tagesaktuell erfasst.

09:49 von saschamaus75:
"ABER, statistisch signifikant machte es sich in den letzten Monaten(!) immer erst 2-2½ Wochen später bemerkbar. -.-"

Die Erfassung als Neuinfektion erfolgt unmittelbar nach dem Test und geht in die tagesaktuelle Statistik des RKI ein. Die Inkubations- und Testzeit betragen zusammen etwa eine Woche, aber keinesfalls 2-2½ Wochen. Nach dieser Zeit ist die Krankheit in den meisten Fällen bereits überstanden.

Vielleicht verwechseln Sie die Statistik der Fallzahlen mit der des R-Wertes oder den Todeszahlen.

Bisher denken Virologen nicht interdisziplinär

Wer hätte gedacht, daß Menschen mal zu Keimschleudern werden könnten ? Doch, das hätte man vorher sehen können. Denn Viren werden nur deshalb zu so einem großen Problem, weil der Mensch sich immer weiter von der Natur weg in eine künstliche Welt entfernt hat. Und in dieser künstlichen Welt gibt es viele Katalysatoren für so eine Pandemie. So z.B. synthetische Duftstoffe in Waschmitteln, Kosmetika, Parfümen, Putzmitteln, Shampoos usw. . Auch dazu ist längst wissenschaftlich nachgewiesen, daß diese synthetischen Duftstoffe für die Gesundheit tickende Zeitbomben sind und Allergien, Krebs und Immunschwäche verursachen.

08:45 von Prawda2021

>>Das war nicht anders zu erwarten, daß infektiöse Maskenpflicht und immunsystem-schwächende Lock downs....
<<

Ja ja, mit der bösen Maskenpflicht und den Lockdowns kamen erst diese Zahlen zustande... (Ironie off). Wenn es nicht so traurig, könnten Sie mich tatsächlich zum Lachen bringen. Aber das Thema ist zu ernst.

@ 09:54 von Glücklicher Leser

Zitat: „ @ 08:32 von Hinterdiefichte
Warum helfen Sie nicht freiwillig in den Gesundheitsämtern wie viele Andere die handeln und nicht nur reden?
Den ÖGD über in Monaten auszubauen ist schwierig, da das Medizinstudium und Facharztausbildung nun mal über 10 Jahre dauert... ähnlich wie die Forderungen nach mehr Laborkapazität: MTA, Ärzte sind nicht in kurzer Zeit ausgebildet - zudem Kapazitäten der Ausbildung nicht in wenigen Monaten “

Ich habe selbst zwei Jobs und wenn dort Not am Mann ist oder eine Gefährdung von Leib und Leben, dann arbeite ich auch am Wochenende. Zudem: Es heißt doch immer, unser Gesundheitssystem sei so gut und z.B. das im Populistenland GB so schlecht? Warum können die am WE akkurat Zahlen veröffentlichen, mehr Testen und auch nich nach Mutationen suchen (ist dort Standard, hier nicht)

@Sternenkind

"Außerdem müssten Menschen­ströme entzerrt werden, "

Ja, auch indem man die Menschenmassen in den Einkaufsmeilen vor Weihnachten hätte fragen sollen, ob sie noch ganz bei Trost sind und nach ca. 10 Monaten Daueraufklärung immer noch nicht verstanden haben, was los ist.

@08:40 von Nachfragerin

"... wenn es bei diesen Zahlen bleibt, gab es zu Weihnachten wohl doch nicht die von vielen befürchtete Explosion der Fallzahlen ...

Das geht nur, wenn das Corona-Impfen in D. ganz toll, und ganz super wird. Und Alle schön mitmachen. Und nichts schiefgeht. Und alle schön AHA-Regeln+Lüften machen.

Und schon wird Alles gut.

Dazu muss dann nur noch gezielt wenig getestet werden. Und auch Massen-Schnell-Tests finden erst gar nicht statt.

So gehts.

@ 09:53 von Sternenkind

„ Re MrEnigma
„Jeder kann in diesem Land selbst die Entscheidung treffen, es ist durchaus möglich sich selbst zu isolieren. Ja, das geht.“
Richtig. Habe nie verstanden warum die Angstbeutel dies nicht konsequent machen.“

Weil sie sonst keine Arbeit und somit kein Geld mehr haben. Resultierend daraus auch bald keine Wohnung/kein Haus mehr. Wenn alle, die nicht gerne an Corona erkranken/sterben wollen, zuhause bleiben würden, wären auch bald keine Steuergelder mehr da um Rente, Grundsicherung, Sozialhilfe oder Hartz 4 zu bezahlen.

@ Minka04, um 09:57

re 09:42 von bille1978,

Sie sagen:

“Das verstehen wir auch nicht...“, doch am Ende Ihres Kommentars geben Sie dann doch die zutreffende Antwort.

@08:52 von Thomas D.

"... die Foristen, welche immer und immer wieder „die Regierung“ für absolut alles verantwortlich machen ..."

Nörgeln muss sein. Nörgeln ist gut.

09:57 von Jacko08

Ob hohe oder niedrige Infektionszahlen haben aus meiner Sicht nix mit den einzelnen Ministerpräsidenten zu tun, (und das sage ich, obwohl mir wahrlich der Ramelow äußerst unsympathisch ist). Aber die hohen Zahlen liegen an den Einwohnern eines jeden Landes, alles andere ist Unsinn. Genauso Unsinn wie hier dauernd im Minutentakt auf Söder Richtung Bayern (einem Grenzland) und deren hohen Zahlen hingewiesen wurde.

Da bin ganz Ihrer Meinung. Es fällt auf, dass viele Menschen dazu neigen, Einzelpersonen verantwortlich zu machen, mal Angela Merkel, dann Spahn, Söder, Drosten, Lauterbach etc. Offenbar ist es hilfreich, sich einen einzelnen Menschen vorzunehmen, wenn man Angst bekommt.

Allerdings verstehe ich nicht, wie man es sich so einfach machen kann. In den letzten Monaten muss eigentlich jedem klar geworden sein, dass eine weltweite Pandemie nicht im Forum einer Nachrichtenseite wirksam bekämpft werden kann.

09:13 von saschamaus75

“> Glühweinverbot
Ähh, es gab kein "Glühweinverbot". Es gab nur ein Verbot von Massenaufläufen vor Glühweinbuden! Kleiner Unterschied. -.-“

Ähh. Selbstverständlich gab es in manchen Bundesländern ein “Glühweinverbot“. Oder glauben Sie, die Standlbetreiber haben ganz von alleine, völlig freiwillig den Laden dicht gemacht und sich um Einnahmen gebracht?

Warum Thüringen und Sachsen so hohe Zahlen haben

Auch wenn viele da andere Gründe vermuteten.

Der Hauptgrund ist, dass das Virus mehr oder weniger alle von uns infizieren wird.

Und Sachsen und Thüringen waren in der ersten Welle ja weit weniger stark betroffen.

Das holt das Virus jetzt nach. Leider sind Infektionen in der kalten Jahreszeit immer heftiger und das Virus verbreitet sich noch stärker.

Wer also im Sommer im großen Stil Infektionen verhindert hat, der trägt m. M. n. nun eine Mitschuld an mehr Infektionen und Toten jetzt.

Auch mit der Impfung wird sich jeder, der es noch nicht hatte, mit dem Virus infizieren.

Dank der Impfung dann hoffentlich ohne schwere Verläufe..

Das Kleingedruckte

Bitte lesen Sie auch immer das Kleingedruckte!

Leider noch zu viele zu disziplinlos

Leider sind immer noch zu viele Menschen nicht diszipliniert genug und ein zu großer Teil nicht eigenverantwortlich genug was den Virus angeht. In diesem Forum wird immer auf die Politiker gezeigt, der einzige Fehler den man vorwerfen kann ist, dass die Politiker vielleicht doch zu naiv waren und geglaubt haben die Gesamtbevölkerung Deutschlands sei verantwortungsbewusst. Leider ist es bei einigen Menschen immer noch nicht der Fall und denen hat man die aktuelle Situation und den Lockdown zu verdanken. Anstatt mit dem Finger auf die Politik zu zeigen muss endlich dazu übergegangen werden auf den Teil der Bevölkerung zu zeigen der nicht mitzieht.

@Neonoe um 09:48 Nachtrag

Nebenbei gehört zum Christlichen glauben auch eine gewisse Leidens und Todesverachtung.
Gerne hergeleitet auch von Jesus hinwendung zu den Aussätzigen, denen man sich ja auch aus Ansteckungsgründen nicht nähern sollte.
Und natürlich vom ganzen "lohn im Himmelreich" Thema: es gibt einfach wichtigere Inhalte für die Gläubigen als Körperliche Unversehrtheit/Überleben.

Am 31. Dezember 2020 um 09:43 von Glücklicher Leser

Besser machen.... einfach.
Toleranz: Zero für unsere VIPs.

Schauen Sie sich NZ an, da hält das Volk zusammen weil die Massnahmen von der Regierung gelebt werden....
Hier wird rumgereist, verharmlost, Sport getrieben, Fussball gespielt etc... das grosse Wort, "Kontakte muessen reduziert werden" und dann Guetteres im vollen Bundestag, das passt einfach nicht.
Und nein, es muss nicht sein wenn man schon eine Sondergenehmigung erhält sich ohne Maske und ohne Abstand und ohne Hygiene, alles was im Hygienekonzept steht zu ignorieren, im Fernsehen zu präsentieren.
Einschreiten, einmal warnen, und dann als öffentlich rechtliches Fernsehen, Fussball im Jahr 2021 aussetzen, keine Berichte und Wechsel, nix im Radio... einfach die freie Werbung einstellen.
Lass Sie spielen, aber keine Werbung fuer Maskenmuffel, Umarmer ... gilt auch fuer F1, Handball, Skispringer.

@09:54 von Hinterdiefichte an bille 1978

Das mit China sehe ich auch so. Selbst der olle Trump hat nicht an Zufall geglaubt.

@saschamaus75 - Woher haben Sie Ihre Informationen?

09:49 von saschamaus75:
"Richtig, 'Die ersten'!"
> Nein, falsch.
Ich zitiere aus dem epidemiologischen Steckbrief zu SARS-CoV-2 und COVID-19 des RKI (Stand: 11.12.2020): "Die mittlere Inkubationszeit (Median) wird in den meisten Studien mit 5-6 Tagen angegeben."

09:56 von saschamaus75:
"Nope, diese Verzögerung 'bei den Todesfällen' beträgt 1-1½ Monate! -.-"
> Ich verweise abermals auf das RKI: Der Zeitraum vom Symptombeginn bis zum Tod wird mit elf Tagen angegeben. Todesfälle mit Coronabezug gehen ohne eine nennenswerte Verzögerung in die Statistik ein.

Vielleicht sollen Sie die Quelle Ihrer Informationen überprüfen oder noch einmal nachlesen.

Meinungsbildung

setzt voraus, dass man ehrlich und fundiert informiert wird. Das findet nicht statt. Daher wird hier über Dinge diskutiert die keine vernünftige Grundlage haben.

Während täglich über 30000

Während täglich über 30000 Leute sich mit Virus infektioniert wurden, 1000 Menschen damit ums Leben gekommen sind, fokussieren die deutsche Medien immer noch China, wie peinlich!
Ich glaube, es bringt nichts, rettet Deutschland auch nicht damit wir alle Schulden China zuschieben.
Vakzine ist kein Geheimmittel für Corona, nur Einheit und Verantwortung können Deutschland retten! Aber zu schade dass es fehlt gerade hier die beiden Dinge.

09:46, Hinterdiefichte

>>@ 09:34 von respect21
Zitat: „ Schlaumeierei
Wieviel Experten sich hier tummeln. Es ist wirklich schwierig, zwischen den Corona "Verharmlosern" und dem Corona "Panik- Orchester" noch ein halbwegs neutrales Plätzchen zu finden. Offensichtlich müssen wir diese Polarisierung der Gesellschaft noch ein gutes Jahr ertragen, an welchem Thema reiben wir uns dann? Taucht dann wieder das Thema "Umwelt" aus dere Versenkung auf? In diesem Sinne: Alles gute 2021“

Welchen inhaltlichen Bezug zum Thema hat Ihr Post? Offenbar wollen Sie uns oder sich selbst mitteilen, dass Sie einer der wenigen „Neutralen“ hier sind. Den Nachweis bleiben Sie schuldig. Wissen Sie, was in Internetforen als ein Troll bezeichnet wird?<<

Alles, was nicht Ihrer Meinung ist?

@ 09:17 von Fuzius Kon...de...

so wie ich das verstanden habe, gibt es beim RKI vor allem Infektionen, entweder mit Symptomen oder ohne. Genesen bedeutet beim RKI nicht mehr infektiös. Alles andere wäre auch noch weniger erfass- und darstellbar. Jeder einzelne Arzt müsste dem RKI melden ob und wie sich eine Symptomatik in der Nachsorge verändert. Das wird sicher irgendwann kommen, aber wohl nicht jetzt während die Intensivstationen volllaufen.

Am 31. Dezember 2020 um 09:41 von redfan96

War das nicht das Thema "...Neuinfektionen
In Deutschland sind mehr als 32.500 Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages verzeichnet worden. Damit ist das Niveau der Höchstwerte aus der Woche vor Weihnachten erreicht. Laut RKI gab es zudem weitere 964 Todesfälle..."

...ihr Beitrag hat das eigentliche Thema verfehlt und d.h. Note 6.

Was zu erwarten war

Jetzt zeigen sich die "Ergebnisse" der Weihnachtsreisewelle und der vielen Verstöße gegen die Regeln.

Man brauchte nur nach den Autos in der Nachbarschaft schauen um zu wissen was da auf uns zukommt.

Die Regeln und Appelle gelten eben nur für die Anderen.

@DerVaihinger - Vergessen Sie die anderen Generationen nicht!

10:05 von DerVaihinger:
"Dieser User macht sich laufend dafür stark, ältere menschen einzusperren, damit die Partygeneration nicht beeinträchtigt wird."

Vergessen Sie nicht die Kinder-, Schüler-, Arbeits-, Einkaufs-, Freizeit- und Urlaubsgeneration. Grob zusammengefasst: Alle Menschen, deren Leben durch die Maßnahmen stark eingeschränkt ist.

@Schrägdenker 09:04

Ich stimme Ihnen zu. Meine Frau arbeitet im medizinischen Bereich hier in Florida und es sind die uneinsichtigen, egoistisch, rücksichtslosen Menschen denen man danken muss und die für das Desaster verantwortlich sind und nicht die Politik. Meine Frau hat für diese Menschen schon lange kein Verständnis mehr und regt sich darüber auf, dass die gleichen Leute die laut über Maßnahmen und Mundschutz rummeckeren einige Tage später um Hilfe winseln. Das alles findet auf Kosten derer statt die sich an Maßnahmen, Mundschutz, Abstand halten. Unsolidarischer geht es nicht. Gleichzeitig fauchen diese Leute rum und sehen eine Bevorzugung von Geimpften unsolidarisch. So nicht meine Freunde!

Kaum zu glauben

Das Virus interessiert es offenbar wenig, ob es einen Lockdown gibt oder nicht.
Gut ausgedrückt , bei den ganzen Maßnahmen ist das schon merkwürdig. Und so viel war Weihnachten auch nicht los und Silvester ist auch ruhig. Das ganze mit den Sterbefällen verwunderlich, da wir die relativ selben Zahlen wie bei anderen Grippefällen auch. Alles schon komisch.
Aber vielleicht bräuchte man ja mal wieder so ein krasch.

Maßnahmen sollten hinterfragt werden

Es scheint so, dass die Restaurants, Friseure, Fitnessstudios usw. nicht die großen Infektionsherde gewesen sind. Der Mensch ist sozial und muss etwas unternehmen. Er wird sonst krank. Was kann man denn jetzt noch machen außer eine weitere Familie treffen? Ich kann die Leute verstehen (auch wenn ich es nicht gut finde), die in den Schnee fahren, um sich abzulenken. Man kann sich eine bestimmte Zeit einschränken. Aber im Moment ist es ja so, dass es nicht absehbar ist, wann es zu Ende ist. Das ist für die Leute extrem schwer. Wenn dann noch sinnlose Maßnahmen (z.B. eine Ausgangssperre) erlassen werden, wird die Akzeptanz in der Bevölkerung sicherlich nicht steigen.

@09:21 von Minka04

"... Leider wird dies noch extrem schlimm werden und die arbeitende Bevölkerung wird zusätzlich tausenden FamilienRückkehrern (per Auto) aus Tschechien, Polen und Rumänien ausgesetzt sein. Sie fahren am letztmöglichen Tag zurück nach Deutschland. Und gehen am nächsten Tag in die Arbeit. 2 Arbeitskollegen meines Mannes feierten z.B. mit ihrer Familie (bei beiden über 20 Personen). Quarantäne kommt für sie nicht in Frage ..."

Völlig richtig.

Und das sind nicht Alle.

Die Hohen Herrschaften und deren Angehörige kommen auch noch dazu, wie aus Politik u. Wirtschaft, die im europäischen wie auch im internationalen Bereich Welt weit unterwegs sein müssen.

Und dazu die Mitarbeiterinnen/er des ges. Logistik-Bereichs auf internationaler und europäischer Ebene.

Usw. ...

Es sind in D. vermutlich so ca. 100.000 Menschen täglich, die dergleichen unterwegs sind, und die Infektionsgefahr als - Infektionskreislauf - ständig in Bewegung halten.

09:04 von Schrägdenker

>>Oh nein, nicht "Danke, Politik".
Vielmehr "Danke, uneinsichtige denk- und lernbefreite egomane Mitbürger" (eigentlich wollte ich "Vollpfosten" schreiben, aber dann würde dieser Beitrag gesperrt).
Ich bin im medizinischen Bereich tätig und habe für Querdenker, Verschwörungsverblendete, Partyvolk & Co. keinerlei Verständnis mehr.
<<

Dem möchte ich mich gerne anschließen.
Ein Frohes Neues Jahr.

09:11 von ablehnervonallem

"Der Lockdown bringt so gut wie gar nichts. Viele Menschen haben einfach die Nase voll."
*
Es ist die Unvernunft der Verweigerer, der AHAL - Ablehner,
der Spaßgesellschafter, der
Nase -voll -Haber,
die die Pandemie durch ihr unverantwortliches Handeln immer wieder weiter antreiben.

Wieso es so viele Tote gibt - Kanzlerin Merkel

Es war im Oktober. Corona-Gipfel im Kanzleramt. Merkel hatte Mayer-Hermann eingeladen, um den MPs ihre Sicht auf die Dinge aufzuzeigen. Das hatte offenbar Erfolg, die MPs sind weitgehend auf die Linie von Merkel eingeschwenkt. Niedrige Inzidenzen.

Zu der Zeit, bzw auch davor gab es eine andere Strömung - auch international - die auf den Schutz der Risikogruppe gedrängt hat.

Leider fanden diese Experten - überwiegend Praktiker mit viel Erfahrung - kein Gehör.

Statt dessen ist man den Theoretikern gefolgt.

Dass dies in der kalten Jahreszeit nicht funktionieren kann - Klaus Stöhr nannte es bspw „Wunschdenken“- war vielen bewusst.

Durch die Fokussierung auf die Inzidenzen hatte man es versäumt den Schutz der Risikogruppe in den Heimen und in der Pflege voran zu bringen.

Die hohe Zahl an Toten ist m. M. n. ein direktes Resultat von Merkels falscher Vorgehensweise.

Merkel ist als Physikerin leider auch nur eine Theoretikerin.

Triage existiert seit Corona.

Freiheitliche Grundrechte oder Menschenleben.
Geld/Profit oder Menschenleben.

Menschenleben wurden reichlich verloren, das andere wohl kaum.

"Jeder Corona-Kranke wird versorgt". Ist das wirklich so? Wahrscheinlich nur deshalb weil aufgrund vieler Totesfaelle vielen Betten wieder frei werden. Dadurch vermehrt sich das medizinische Personal jedoch nicht.

Beten Sie dass Sie nicht an die Reihe kommen, dann ist Ende mit dem Kleinreden.

Zahlen, Zahlen und nochmal Zahlen

Ich rate jedem, der hier sofort wieder in Panik verfällt, weil er von x- Infizierten und y- Toten redet, DRINGEND diese Zahlen, die in den Mainstream Medien berichtet werden zu hinterfragen. Angefangen von PCR Test, über das Aussagekriterium eines "Corona"- Toten, in Relation mit den vergangenen 10 Jahren und dessen Totenzahlen/ Tag.

Schöne Grüße, guten Rutsch und Augen auf.

Und ja, es gibt Coronaviren, aber sicherlich immer mehr als nur 1 Wahrheit...

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir, beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen. Die Moderation

Darstellung: