Kommentare

Es handelt sich wohl um

eine allseits gut bekannte Salamitaktik !

Wobei der breit informierte Bürger zur Kenntnis nimmt, wer mit ungebrochener Impertinenz lediglich von Neuinfektionen statt von NEUERKRANKUNGEN spricht.

Alternative Berichterstattung:

https://multipolar-magazin.de/artikel/was-steckt-hinter-der-corona-politik

Schneller !!!!! Macht Schneller

Das Einladungsmanagement sollte bereits stehen und die Menschen sollten online zu oder absagen. Damit der Platz für den nächsten Frei wird.
Das sollte JETZT passieren.

Wenn die Krankenhäuser das Person selber impft und die Pflegeheime besucht werden. Wer ist dann im Impfzentrum dran....

Kann doch nicht so schwer sein, eine einfach Datenbank Online zu erstellen.

Es södert wieder.

Man müsse dann überlegen: lieber kürzer konsequenter als länger halbkonsequent.

De facto Berufsverbote, de facto Verbot gesundheitserhaltender sportlicher Betätigung, de facto Verbot von Auslandsreisen, Massenvereinsamung und -in Teilen- -verelendung sind für den Mann "halbkonsequent?

Der Mann macht mir Angst.

Zeit der Besinnung!

Ich finde es toll, dass wir nun die Gelegenheit bekommen uns bis zum 10. Januar zu besinnen. Zeit mit anderen über die gegebene Situation zu sprechen (wahrscheinlich nur am Telefon) Zeit sich zu besinnen, was für einen gut ist und was nicht. Zeit zu hinterfragen, ob das alles Sinn macht, was uns die Regierung abverlangt. Zeit darüber zu entscheiden, ob ich mich impfen lassen soll oder nicht! Darüber nachzudenken, was es bedeutet, wenn sich junge Menschen impfen lassen, welche noch einen Kinderwunsch haben, da ja nicht ausgeschlossen werden kann, dass Frauen nach der Impfung unfruchtbar sind. Wir sollten uns auch Zeit nehmen um zu überlegen, was aus den lieben Menschen werden soll, die auf lange Frist ihren Job verloren haben. Auch haben wir nun die Zeit zu überlegen, welcher Partei wir im nächsten Jahr noch unser Vertrauen schenken. Wem wir zutrauen, dass sie uns nicht hintergehen. Wir haben auch Zeit andere Quellen als die öffentlichen Medien zu nutzen um offene Fragen zu beantworten.

487 Tote am Tag

Hohes Level an Infektionen und steigende Todesraten haben anscheinend zu der unplanmässig vorgezogenen Verlängerung geführt?

An sich war geregelt erst ab 20.12. wieder weiterzuberaten, hatte ich verstanden.

Viel Kritik war in der letzten Woche gekommen, die Regelungen als zu seicht und vor allem riskant bezeichnet worden, vor allem diese zum Fest zu lockern zu wollen.

Es dürfte wohl auch mit den Ausfallzahlungen zu tun haben.
Bis Ende 2020 wird nach Umsatz, danach nach Fixkosten berechnet. Bund und Länder sollen gleichermaßen an den Zahlungen beteiligt sein.

So ist auf jeden Fall mal für einen Monat der Plan gemacht, bei unvorhergesehenen Ereignissen wird wohl nachjustiert.

Jetzt

reicht es! Diese Maßnahmen haben nichts gebracht und bringen auch weiterhin nichts, außer noch mehr Drangsalierung. Zu sagen, der Teillockdown hat die Welle gestoppt, ist schon ziemlich gewagt. Diese Verbote bringen einfach nichts, es wird nur mehr Leid erzeugt. Mir ist es langsam unheimlich, wie sich die Politiker verhalten und auch ein Großteil der Bevölkerung. Ich weiß jetzt schon, wie andere Kommentatoren meinen Kommentar kommentieren. Wir leben mittlerweile in einem zerrissenem, aggressivem Land .

Das war doch klar

Das ganze Gerede um Teillockdown und was weiß ich was ist doch nur als hilflos zu bezeichnen. Selbst die Schweden haben es kapiert. Wir sollten nach dieser Pandemie uns mal damit auseinandersetzen wie wir weitermachen wollen. Bis dahin bleibt daheim macht nur das Nötigste und vergesst Weihnachten, Silvester und den Karneval. Bis die Tage. Und bitte lasst die Verschwörungstheorien stecken. Das nervt.

Rechnen müsste man können

Hallo an alle, die bisherigen Maßnahmen haben in der letzten Woche die Neuinfektionen um durchschnittlich 476 Neuinfizierte pro Tag verringert.
Geteilt durch 16 Bundesländer sind das rund 30 Neuinfizierte weniger pro Tag.
Diese Maßnahmen bringen einerseits nicht viel, andererseits ist der Einfluß von Restaurants und Museen nun nachgewiesener Weise marginal. Was passiert nun bei uns? Es wird länger das Nutzlose verordnet. Mittlerweile finde ich diese Politik nur noch verwerflich!!

Inkosequent und in starren Denkmustern gefangen

Eine erneute Verlängerung des Teil-Lockdowns bzw. Lockdowns-Light macht einfach keinen Sinn. Wenn eine Maßnahme nicht den gewünschten Erfolg bringt, dann muss sie verändert werden. Der Teil-Lockdown beinhaltet Maßnahmen, die oftmals inkonsequent sind. Einerseits sollen Privatveranstaltungen zB an Silvester klein gehalten werden, andererseits erlaubt man das Böllern, wo sich Schmidts, Müllers und Schneiders um 0 Uhr alkoholisiert alle auf der Straße treffen. Gastro und Hotels werden trotz guter Hygienekonzepte geschlossen, Schulen bleiben - entgegen den Empfehlungen des RKI - weiterhin geöffnet. Ein Vorziehen der Winterferien hilft da nicht. Falls weiterhin so agiert wird, werden wir noch im Sommer im Teil-Lockdown verharren.

Dauer-Lockdown

Unverändert bleibt die Regierung bei dem im Winter unerreichbaren Ziel einer flächendeckenden Inzidenz von 50/100000. Dieses Ziel ist damit nichts anderes als die Grundlage für einen Dauer-Lockdown.

Zu den Äußerungen der letzten Tage zu Intensivstationen an der Belastungsgrenze: in Österreich heißt es genau dasselbe, dort lag die Inzidenz aber in der Spitze bei 700/100000. Wie kann es dann in D sein, dass bei einer weit niedrigeren Inzidenz von bis zu 140/100000 dasselbe behauptet wird, obwohl die Anzahl Intensivplätze pro Einwohner vergleichbar ist? Ist es Panikmache, um die Leute gefügig zu halten oder haben wir anders als Ö einen extremen Personalmangel? Die Medien verweigern hier jede kritische Recherche!

Und der Schutz von Risikogruppen wird gerade durch die EU verglichen mit GB um bis zu 4 Wochen verzögert. GB impft ab 7. Dez, EU wenn EMA die Frist bis 29.12. maximal ausschöpft, erst ab 05.01. Auch hier machen weder Politiker, noch Medien, der EU Dampf!

10 Januar? Ach was, das wird

10 Januar?
Ach was, das wird noch viel länger gehen.
Macht euch mal auf 1.1. 2022 gefasst. Und am 20.12.21 wird verlängert.
So lange, bis die Impfung wirkt.

Warum ...

... die ganzen Verlängerungen im Wochen- und 2-Wochen-Rhythmus?
"Bis auf Widerruf" oder "Bis alle Impfpass haben" trifft es doch viel besser als dieser Aktionismus jede Woche.

In den Niederlanden haben

In den Niederlanden haben einige Unternehmer, Hoteliers und Gastronomen angekündigt, ihre Betriebe nach dem 17. Januar wieder zu öffnen - unabhängig von den Meinungen der Regierenden. Das wäre auch der für Deutschland gangbare Weg. Die Maßnahmen der Bundesregierung stehen auf einem demokratisch mehr als wackligen Fundament und sollten für die Unternehmer nicht allein maßgeblich sein. Sie sollten dann öffnen, wenn der Lockdown für sie zu einem wirtschaftlichen Desaster führt, unabhängig von Merkel, Söder & CO.

@Eckleiste 21:24

Ach, die Massnahmen haben nichts gebracht? Was ist dem Stoppen des exponetiellen Wachstums? Ist das Ihrer Meinung nach nichts? Ja, man hätte besser alles 2-3 Wochen geschlossen, aber mit so einer Situation fehlt allen die Erfahrung. Gehen Sie in die Politik, machen Sie es besser! Meckern kann jeder.

Unerwartet früh dieses Mal...

...es war angedacht, sich Mitte Dezember zu beraten, abgesehen von eventuell bis dahin notwendigem Eingreifen natürlich.
Das heute war aber kein Eingreifen im Sinne einer Nachschärfung, sondern ein Verlängern der frustrierenden weil unzureichenden Maßnahmen. Eine Nachschärfung hätte ich verstanden, eine bloße Verlängerung dieses Light-LockDowns wirkt unbeholfen. Wieder eine Nullnummer!

So gesehen ...

... sollte der Lockdown für ganz 2021 ausgesprochen werden. Dann hätten Lufthansa und TUI Planungssicherheit.

Bitte nicht breit beschwichtigen

@ hakea:
Wobei der breit informierte Bürger zur Kenntnis nimmt, wer mit ungebrochener Impertinenz lediglich von Neuinfektionen statt von NEUERKRANKUNGEN spricht.

Es war Ende April oder Anfang Mai, da wurde ein sehr sympathischer älterer Herr beinahe gegen seinen Willen in unsere Notaufnahme gebracht, der schwor Stein und Bein, er sei nicht krank, nur ein bisschen Husten. Die Sauerstoffsättigung war schon unter 70% und wir haben ihn sofort auf Intensiv verlegt. Ich weiß nicht, ob er überlebt hat.

Und Ihre Beschwichtigungen, ehrlich, die habe ich so satt. Das glauben Sie nicht.

@herrlehner, 21:25

Bis dahin bleibt daheim macht nur das Nötigste und vergesst Weihnachten (...).

Weihnachten "vergessen"? Das größte Fest der Menschheitsgeschichte?

Ihnen geht's wohl gerade nicht so gut, legen Sie sich hin.

PS, es gibt auf tagesschau.de keine Verschwörungstheorien, die werden dankenswerterweise von der Redaktion ausgefiltert.

Sind Sie sich sicher, wie Sie kommentiert werden?

Ich bin Ihrer Meinung und lege noch eine Schippe drauf! Die Deutschen sind zu Maskenzombies mutiert und haben ihr Hirn im Supermarkt liegen gelassen. Milgram würde sich im Grab rumdrehen, wenn er sehen würde, dass keiner seine Warnung ernst genommen hat. 65% der Menschen gehen bis zum Äußeren, wenn ihnen irgend ein Weißkittel befiehlt, was er zu tun hat. Schade, dass sie kein Hirn im Überraschungsei verkaufen! Das würde vielleicht helfen! :-)

Re Kowalski

Und Ihre Beschwichtigungen, ehrlich, die habe ich so satt. Das glauben Sie nicht.
So geht es uns mit ihrer Panikmache

21:20 von Sinn oder Unsinn

Zitat:"Wir haben auch Zeit andere Quellen als die öffentlichen Medien zu nutzen um offene Fragen zu beantworten."

Welche nicht-öffentlichen Medien wollen Sie denn nutzen? Oder meinten Sie die You-tube-university und telegram?

@ Eckleiste (21:24): Mit dem hier haben Sie recht

hi Eckleiste

Mit dem hier haben Sie recht:

Jetzt
reicht es! Diese Maßnahmen haben nichts gebracht und bringen auch weiterhin nichts, außer noch mehr Drangsalierung. Zu sagen, der Teillockdown hat die Welle gestoppt, ist schon ziemlich gewagt.

Denn die Kurve zeigt seit mehr als einer Woche nur Seitwärtsbewegung und das hat meiner Meinung nach nichts mit dem Verhalten der Bürger zu tun, wenn ich mir die R-Werte und die fallenden Zahlen der Neuinfektionen anschaue. Was aber auffällig ist, ist der erneute ziemliche Sprung bei den Neuinfektionen von gestern auf heute. Da stimmt wieder was nicht. Das riecht mir gewaltig nach politisch motiviert.

Dazu muss ich mir nur diese erneute politisch motivierte Festnahme eines Wuppertaler Zahnarztes in der Türkei anschauen, dann das eben diskutierte Thema Klimawandel, den Fall Dannenröder Forst mit A49, den Fall Hambacher Forst wegen Garzweiler II un Jänschwalde in Verbindung mit DattelnIV und noch mehr.

Verlängerter Lockdown

Glückwunsch! Verlängerung bis 10.01.2021. Aber vorher darf sich bis 31.12. jeder jeden Tag mit andren 10 Leuten treffe. Macht pro Person 140. Das hoch rechnen erspare ich mir. Oder bedeutet Verlängerung Weihnachten nur zu fünft + Kinder unter 14 Jahren. Ich weiß gar nicht wo ich die her kriegen soll. Und wir diese unsägliche böllerei an Silvester nun doch endlich mal ausfallen. Wer weiß eigentlich überhaupt noch was Sache ist. Ach ja Gastronomie, Kultur und Freizeitsport bleiben weiter verboten. Damit nicht noch mehr „Rekorde „ aufgestellt werden.

@ MPC1000 - Das trauen Sie sich nicht

... haben einige Unternehmer, Hoteliers und Gastronomen angekündigt, ihre Betriebe nach dem 17. Januar wieder zu öffnen - unabhängig von den Meinungen der Regierenden. Das wäre auch der für Deutschland gangbare Weg.

Wenn das nicht erlaubt ist, ist das Ding so schnell wieder zu, so schnell können Sie nicht gucken.

21:24 von Eckleiste

Zitat:"Zu sagen, der Teillockdown hat die Welle gestoppt, ist schon ziemlich gewagt"

Was ist daran gewagt, wenn das exponentielle Wachstum vom Oktober inzwischen in eine Stagnation auf hohem Niveau übergegangen ist? Die steigenden Todeszahlen im Moment sind die Folge der Erkrankungen vor zwei bis drei Wochen. Wenn DIE wieder sinken und die Infektionszahlen deutlich zurückgehen, kann man m.M.n. über Lockerungen reden, vorher nicht.

Naja Frau Kanzlerin !

"Im Grundsatz bleibt der Zustand, wie er jetzt ist", sagte Merkel.

Darüber werden sicherlich die Gerichte befinden...und nicht die Politik.

Wenn die Inzidenzzahlen im Norden des Landes weiter sinken so wie bisher, wird man (rein rechtlich !!!) weiter öffnen MÜSSEN. Da gibt es keine "Merkelsche Alternative"!
Sehen wir gerade in SH und MV.
Dort sind die drakonischen Wünsche der Kanzlerin absolut nebensächlich...und jedermann weiß das.

"Regionale Unterschiede sind natürlich zu berücksichtigen"...sagte die Kanzlerin höchst selbst vor kurzem.

Selbstverständlich sind sie das...und die Gerichte werden demnächst eben so befinden.

Wo die Verschärfungen (Gastronomie und Hotelgewerbe) aufgrund schwächster Inzidenzwerte unverhältnismäßig ("nicht mehr angemessen") werden, fallen diese Verbote eben...

...ob es der Kanzlerin "passt"...oder nicht !

Völliger Quatsch...anzunehmen, die Bürger müssten um ihre Rechte bei der Politik "bitten".

Einfach NEHMEN !!!

@rossundreiter 21:34

"Weihnachten "vergessen"? Das größte Fest der Menschheitsgeschichte?"

Und wenn es das größte Fest seit dem Urknall wäre: Dieses Jahr nicht oder jedenfalls in auf 25% abgespeckter Größe!

"PS, es gibt auf tagesschau.de keine Verschwörungstheorien, die werden dankenswerterweise von der Redaktion ausgefiltert."

Das stimmt nicht immer, manchmal flutscht die eine oder andere durch.

Man könnte ja...

...nach der letzten Runde Maßnahmenerweiterung vor einer Woche auch mal abwarten, was passiert, denn zumindest hat sich die Situation in den letzten Tagen nicht verschlechtert.
Ich bin nur mal gespannt, wie lange es noch so bleibt, dass für die meisten Menschen offensichtlich kein finanzieller Schaden entsteht. Immerhin scheinen offiziell kaum Menschen ihren Arbeitsplatz zu verlieren, was mich wirklich überrascht. Ich hatte für den Winter fest mit vier, fünf oder mehr Millionen Arbeitslosen gerechnet. Allerdings tauchen Studis und Minis da nicht auf, und Kurzarbeitergeld erhalten die auch nicht.

Nun ja

Paar Wochen war es der R Wert nun die 50er Inzidenz bis es wieder „angepasst“ wird

@ Sternenkind

So geht es uns mit ihrer Panikmache

Panikmache? Ich sehe die Patienten, das geht mir nahe und ich kann sie nicht ausblenden wie Sie. Wenn ein Covid-19 Patient wieder genau so viel Sauerstoff ausatmet, wie er einatmet, dann geht das nur eine sehr kurze Zeit lang gut.

Mit so einem Kommentar

habe ich gerechnet. Wo ist der Beweis für den Erfolg? Die Politiker haben die Pflicht uns aufzuklären. Das RKI ist nicht die Instanz, da es direkt abhängig ist vom Gesundheitsministerium. Es gibt viele wissenschaftliche Arbeiten, die den Nutzen von Lockdowns nicht bestätigen. Ich bin kein Politiker, aber Wissenschaftler. Ich lese nicht nur die PAper, die vom RKI stammen. Das sind die passenden Arbeiten zur Untermauerung der Politik. Da gibt es eine Reihe von sehr gut gemachten anderen wissenschaftlichen Arbeiten.

Überhaupt erlaubt?

Dürfen diese (bestehenden) Maßnahmen eigentlich über mehr als vier bzw. mehr fünf Wochen angeordnet werden?
Abgesehen davon, dass sie ungeeignet sind...oder wollen die guten Politiker vorgezogene Weihnachtsferien?

@ Sternenkind

Und wozu das Ganze? Weil der Umsatz der Gaststätten runter geht? Na und? Sie kriegens doch bezahlt. Und nicht schlecht.

"Lieber kürzer konsequenter als länger halbkonsequent"

Da ist was dran.
Aber diese Überlegung kommt m. E. zu spät.
Man hat halt versucht, nach der ersten Welle wieder vieles an "Freiheiten" zu ermöglichen, was vor Corona eine Selbstverständlichkeit war.
Mit d. ersten Lockdown hatten wir die Lage gut unter Kontrolle. Die anschl. Lockerungen führten dann wieder zu steigenden Zahlen. Man hätte schon im August wieder gegensteuern müssen, da auch die Urlaubszeit durch die Reisetätigkeiten zu erhöhten Ansteckungen geführt haben. Ich denke da durchaus an Reisen in Länder, die Einschränkungen kaum vorgeschrieben hatten, etwa NL.
Der aktuelle Teil-Lockdown kam 2 Mon. zu spät. Denn hinzu kommt jetzt die kalte Jahreszeit; da wird es schwierig, an Vireninfektionen vorbeizukommen.
Mit den jetzigen Maßnahmen des Teil-Lockdown wird das "Leiden" nur in die Länge gezogen. Mehr helfen würde ein harter Lockdown, mit der Gefahr, dass dann nachfolgende Lockerungen wieder zur nächsten Welle führen dürften, weil die Impfungen dann noch nicht weit genug sind.

@rossundreiter 21:19

"De facto Berufsverbote, de facto Verbot gesundheitserhaltender sportlicher Betätigung, de facto Verbot von Auslandsreisen, Massenvereinsamung und -in Teilen- -verelendung sind für den Mann "halbkonsequent?"

Machen Sie endlich Ihre Augen auf! Ja, das alles ist nur halbkonsequent aus Rücksicht auf die ganzen Meckerer wie Sie!

Sie wissen tatsächlich immer noch nicht, wie gut es Ihnen hier in Deutschland geht?

Mich macht so etwas ziemlich wütend, weil solche Leute, die nicht verstehen wollen, dass diese ganzen aktuellen halbseidenen Einschränkungen nur halbkonsequent sind, dafür sorgen, dass ich meinen Beruf so lange nicht ausüben darf!

Am 02. Dezember 2020 um 21:19 von rossundreiter

........Der Mann macht mir Angst......

Mir auch.

Aber der Lockdown wird wohl immer weiter bis ins Frühjahr verlängert. Irgendwie war doch damit zu rechnen.

Virus macht Urlaub

Also ich finde es ganz sympathisch, dass das Virus auch Weihnachten feiert. Das ist toll.
Also kein Problem Oma zu besuchen, läuft. Überhaupt zeigt sich ja, wer am meisten von der Krise profitiert, die Rentner, für die nun nochmal bis März das Land dicht gemacht wird.
.
Jaja, alle sind betroffen. Natürlich.
.
Allerdings finde ich es ganz wunderbar, wenn man völlig paranoid von allen Solidarität einfordert, um dann am Ende nur weil Weihnachten ist, natürlich die ganze Familie einzuladen. Immerhin macht man es seit 70 Jahren so.
.
Und danach wird dann wieder die große Solidarität der Jugend eingefordert,dann wenn die Todeszahlen wieder steigen.
.
Wunderbar. Einfach wunderbar. Dann geht der Lockdown eben noch 2 Monate weiter. Bis sich am Ende alle die Schädel einschlagen.

Leider kapieren es die Wenigsten

Seit Beginn der Corona Kriese war es mir klar, es wird nicht einfach und es dauert sehr lange.
Was bringen Gebote und Verbote und Bitten und Betteln, wenn sich viele nicht daran halten?

Wenn über Weihnachten und Silvester gelockert wird, kann der 10. Januar nicht gehalten werden, dann explodieren die Zahlen erst recht.

Nochmals für alle Ungläubigen und Zauderer.
Wenn das Gesundheitssystem überlastet ist sterben auch viele mit anderen Krankheiten.
Dann ist es egal ob Jung oder Alt.
Denkt bitte immer wieder daran.

Wirtschaft ohne Gesundheit funktioniert nicht wirklich gut.
Wer anderes Glaubt begibt sich auf einen verhängnisvollen Weg.

Geeignete Maßnahmen

Wohl kaum, da immer mehr Menschen die Isolation, bedingt durch Kontaktverbote psychisch nicht ertragen und auch einen Ausgleich zum Job benötigen, wird sich privat getroffen. Gesundheitsschutz der Bevölkerung auch Fehlanzeige. Sport zum größten Teil verboten. Finanzieller Ausgleich für Betroffene bisher nur auf dem Papier. Da muss man sich über sinkende Akzeptanz nicht wundern. Wenn eine Maßnahme nichts bringt, muss man auch den Mum haben das zuzugeben und zu ändern.

21:42 von Eckleiste

Zitat:"Die Politiker haben die Pflicht uns aufzuklären. Das RKI ist nicht die Instanz, da es direkt abhängig ist vom Gesundheitsministerium."

Irgendwie unlogisch: dem RKI glauben Sie nicht, weil es angeblich von der Politik (GM) abhängig ist, aber "die Politiker" sollen uns aufklären...

Zitat:"Da gibt es eine Reihe von sehr gut gemachten anderen wissenschaftlichen Arbeiten."

Welche denn? Behaupten kann ich viel.

Zitat:"Ich bin kein Politiker, aber Wissenschaftler"

Als Wissenschaftler sollten Sie wissen, wie man auf andere Meinungen Bezug nimmt. Ohne Hinweis auf die Meinung, der Sie antworten, versteht kein Mensch, worum es geht.

Re Rossundreiter

Der Mann macht mir Angst...
Die Lust an der Macht über die Menschen das ist der Antrieb

Lockdown... mal wieder

Ein Ende werden Einschränkungen erst dann nehmen, wenn 60% durchgeimpft sind.

Wohl kaum vor Herbst nächsten Jahres also.

Ich bin gespannt, was zu dem Zeitpunkt übrig ist von dem deutschen Wohlstand.
Und der Wirtschaftskraft.

Teil Lockdown wird verlängert...

Der Teil-Lockdown soll bis zum 10. Januar fortgesetzt werden. Laut Merkel ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen noch immer viel zu hoch.
###
Das Stimmt leider. Die Infektionszahlen sind nach wie vor zu hoch ! Es ist aber zu vermuten, das so mancher das ganz anders sieht und die Gerichte einschaltet, die dann alles wieder kippen...

@ Eckleiste (21:24): Siehe Kurvengrafik und Zahlen dazu

@ Eckleiste

Siehe Kurvengrafik:

https://tinyurl.com/y2rz8s9s
ft.com: Coronavirus tracked: see how your country compares

und dann hier die Zahlen:

1. dieser auffällige Sprung bei den Neuinfektionen:

Entwicklung Neuinfektionen Corona-Pandemie Dezember 2020

Neuinfektionen 01. Dezember 2020: 13.600
Neuinfektionen 02. Dezember 2020: 17.270

2. der fallende R-Wert:

R-Wert Dezember 2020

01. Dezember 2020: 0,94 (0,94; Quelle: RKI-Lagebericht)
02. Dezember 2020: 0,84 (0,84; Quelle: RKI-Lagebericht)

7-Tages-R-Wert:

01. Dezember 2020: 0,91 (0,89; Quelle: RKI-Lagebericht)
02. Dezember 2020: 0,89 (0,89; Quelle: RKI-Lagebericht)

Auch die Zahl der Todesfälle steigt deutlich an:

Todesfälle seit Beginn Corona-Pandemie Dezember 2020

Todesfälle 01. Dezember 2020: 16.636
Todesfälle 02. Dezember 2020: 17.123

@um 21:24 von Mika D

"...487 Tote am Tag..."
Nö, denn in dieser Gesamtzahl sind viele Nachmeldungen vom Wochenende drin und mitunter sogar von weiter zurückliegenden Tagen. Man spricht von bis zu 3 Wochen, in denen Todesfälle verspätet gemeldet werden.

Oder wie erklären Sie sich, daß die Sterberate ausgerechnet immer wieder mittwochs nach oben ausschlägt und unmmitelbar danach wieder sinkt.

Aufschluss darüber gibt auch die Tabelle des RKI "Todesfälle nach Sterbedatum".

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Projekte_RK...

Her mit den Stadien

die ohnehin nur für @Geisterspiele genutzt werden. Hier ambulante Impfzentren aufbauen, da sind genug Parkplätze und ÖPNV vorhanden. Wenn dort ausreichend geimpft wird, wird auch der lock down zurückgehen. Impfen lassen und nicht lamentieren. Sonst wird es nicht besser. Oder aber wie die Querdenker ignorieren und erkranken. Diese sollten sich jedoch von Andersdenkenden fernhalten.

@Sternenkind 21:36

"So geht es uns mit ihrer Panikmache"

Kowalski hat lediglich die Situation beschrieben.

Ich bitte um eine Antwort ohne Ausflüchte auf folgende Frage: Seit wann und inwiefern ist Tatsachenbeschreibung Panikmache?

re hakea

Sie posten einen Artikel, in dem allen Ernstes die Todesursachen der Politiker Thomas Oppermann und Thomas Schäfer (Natürliche Ursache bzw. Selbstmord) impliziert abgestritten werden und in eine Reihe von Todesfälle angeblicher "Corona-Kritiker" gestellt werden.
Das hat mit einer sachlichen Diskussion nichts mehr zu tun.
Wenn man die Beiträge einer User hier nicht kennen würde, könnte man ja direkt überrascht sein...

...

Welche Medien sie zusätzlich nutzen, überlasse ich ihnen, Hauptsache ist doch, dass man mal auf seinen inneren Instinkt hört und nicht alles was einem vorgekaut wird für wahre Münze nimmt. Oder wie sehen sie das? Glauben sie immer was in der Tagesschau gezeigt wird?

Re Kowalski

Bald ist der Spuck vorbei die Menschen werden diese Willkür nicht länger erdulden.

Am 02. Dezember 2020 um 21:29 von Tino255

Süddeutsche Zeitung Artikel vom 30.11. :

Auf Grundlage der bislang bekannten Eckdaten hat die SZ eine grobe Überschlagsrechnung angestellt. Demnach wird es in etwa bis Ende des kommenden Jahres dauern, bis Deutschland Herdenimmunität erreicht. Dann könnten alle Maßnahmen zur Eindämmung des Virus aufgehoben werden............

Also wird sich auch nächstes Jahr nicht viel ändern. Da kommt es doch jetzt nicht auf 4 Wochen an. Das Jahr 2021 dürfte sowieso größenteils gelaufen sein.

21:40, Hille-SH

>>"Im Grundsatz bleibt der Zustand, wie er jetzt ist", sagte Merkel.

Darüber werden sicherlich die Gerichte befinden...und nicht die Politik.<<

Ja, die Gerichte haben das letzte Wort. Da haben Sie Recht.

>>Völliger Quatsch...anzunehmen, die Bürger müssten um ihre Rechte bei der Politik "bitten".

Einfach NEHMEN !!!<<

Wissen Sie was?

Auch da haben die Gerichte das letzte Wort. Einfach nehmen, nur weil man glaubt, es stünde einem zu, ist in einem Rechtsstaat aus gutem Grund nicht möglich.

Mal ehrlich: den Teil-lockdown

habe ich bis jetzt kaum wahr genommen. Das liegt vlt. daran, dass ich im Winter zu keinen Freiluftveranstaltungen gehe, sowieso keine Kneipen besuche und auch vorher nur selten ins Kino gegangen bin. Aber, ich kann mich gut in diejenigen hineinversetzen, die gerne z.b. Fussball schauen oder mal auswärts essen gehen.
Man hat eigentlich nur das tv. Aber da geben sich alle Sender wirklich kaum Mühe, die vielen Millionen Zuschauer mit ansprechenden Programmen zu versorgen. Nur immer Wiederholungen von Sendungen seit den 50er Jahren macht keine gute Laune. Stattdessen Werbeeinspielungen zum Abwinken.

Das Bundesverfassungsgericht

wird sich wohl vor Weihnachten mit dem
,,Lockdown Light" befassen müssen.
Wieder wird die Föderale Grundordnung
auf den Kopf gestellt!
Fr. Schwesig hat Recht wenn Sie sagt sich eine andere Entscheidung vor zu behalten.
Formal muss der Landtag jedes einzelnen
Bundeslandes für seinen Bereich zustimmen, so umständlich das auch ist.
Wenn Herr Söder will kann er ja Bayern dicht
machen. Dazu hat er das Recht, aber erst auch
nachdem der Bayrische Landtag darüber abgestimmt hat! Große Hallen gibt es für diese Sitzungen in München mehr als genug! Es ist unglaublich mit welcher Selbstverständlichkeit sich einige Leute
Vollmachten aneignen die Sie gar nicht haben! Hier wird diese schwere Krise missbraucht, und noch unnötigerweise
verschärft! Nach der Krise müssen unbedingt Diskussionen geführt werden
ob wir uns dieses in einem Freiheitlich Demokratischen Rechtsstaat gefallen lassen müssen, diese Selbstdarstellungsszenarien. Die nächsten Wahlen sind am 14.3.2021.
Dann wird entschieden

Ernsthaft?

Aber Hauptsache der Fußball geht weiter...

@21:24 von Eckleiste

>> Diese Maßnahmen haben nichts gebracht

Auf "https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-karte-deutschland-101.html" können Sie täglich verfolgen, wie die einzelnen Bezirke von dunkelrot zu rot, von rot zu hellrot, von hellrot zu orange, von orange zu gelb werden. =)

Allmählich greifen die Maßnahmen.

Ausgangssperren sofort.

Es war absehbar, dass der Teil lock down nicht viel bewirkt, da viele sich im privaten Bereich und an anderer Stelle infizieren.
Es hilft eigentlich nur eine begrenzte Ausgangssperre mit strenger Überwachung.
Lieber etwas kürzer und knackig, als alles in die Länge ziehen mit mäßigem Erfolg.

Es geht noch ein paar Monate und immer mehr Menschen im Gesundheitswesen werfen das Handtuch. Irgendwann kann der Körper und der Geist einfach nicht mehr.
Seit dem Frühjahr wird durchgeackert und kein Ende in Sicht.
Wenn ich dann von manchen höre: die haben sich ja den Job selber ausgesucht, da könnte ich…

Am 02. Dezember 2020 um 21:34 von a pitti

.............. sollte der Lockdown für ganz 2021 ausgesprochen werden. Dann hätten Lufthansa und TUI Planungssicherheit..........

Nicht nur die. Die Bürger auch.

@parsec 21:44

"Mit d. ersten Lockdown hatten wir die Lage gut unter Kontrolle. Die anschl. Lockerungen führten dann wieder zu steigenden Zahlen. Man hätte schon im August wieder gegensteuern müssen"

Man hätte den ersten Lockdown, so, wie von einigen Wissenschaftlern vorgeschlagen, noch ein paar Wochen länger durchhalten müssen.
Und natürlich früher wieder gegensteuern müssen.
Hat sich leider niemand getraut aus Angst vor den Krakeelern auf den Verquerdenkerdemos.

21:52 von Sinn oder Unsinn

Zitat:"Hauptsache ist doch, dass man mal auf seinen inneren Instinkt hört und nicht alles was einem vorgekaut wird für wahre Münze nimmt."

Wenn mein Arzt mir sagt, Peter, weniger essen, sonst kriegst du Probleme, soll ich dann auf meinen "inneren Instinkt" hören, der Currywurst will?

Zitat:"Glauben sie immer was in der Tagesschau gezeigt wird?"

In aller Regel, ja! Denn die Infos der TS sind nachprüfbar und die TS ist für mich eine seriösere Nachrichtenquelle als alle "social medias" zusammen. Was ein Hildmann oder Wendler irgendwo posten, mag deren Privatmeinung sein, aber für mich ist das völlig irrelevant.

mein kopf

kommt aus den schütteln nicht mehr heraus .

Merkel und co gehören endlich abgesetzt,
Von Personen die zum eine keine Lobby vertreten und von Fach sind .

21:40, DrBeyer @rossundreiter 21:34

>>"PS, es gibt auf tagesschau.de keine Verschwörungstheorien, die werden dankenswerterweise von der Redaktion ausgefiltert."

Das stimmt nicht immer, manchmal flutscht die eine oder andere durch.<<

In diesem Zusammenhang empfehle ich den Beitrag um 21:17 von hakea.

Es flutscht hier so einiges durch.

Am 02. Dezember 2020 um 21:24 von Eckleiste

"Jetzt
reicht es! Diese Maßnahmen haben nichts gebracht und bringen auch weiterhin nichts, außer noch mehr Drangsalierung. Zu sagen, der Teillockdown hat die Welle gestoppt, ist schon ziemlich gewagt. Diese Verbote bringen einfach nichts, es wird nur mehr Leid erzeugt. Mir ist es langsam unheimlich, wie sich die Politiker verhalten und auch ein Großteil der Bevölkerung. Ich weiß jetzt schon, wie andere Kommentatoren meinen Kommentar kommentieren. Wir leben mittlerweile in einem zerrissenem, aggressivem Land ."

Beruhigen Sie sich bitte... Und ja, Sie haben Recht diese Massnahmen bringen überhaupt nichts, es muss ein harter Lockdown her, das ist auch besser für die Wirtschaft... Das wissen aber wohl nur die Chinesen...

@Sternenkind 21:52

"Bald ist der Spuck vorbei die Menschen werden diese Willkür nicht länger erdulden."

Das ist richtig. Die Mehrheit derjenigen, die die Pandemie gerne überwinden möchte und sich an die Regeln hält, wird die Willkür derer, die der Meinung sind, wichtiger als alle anderen zu sein und sich nicht an die Regeln halten zu müssen, nicht mehr lange ertragen.

@21:17 von hakea

//Alternative Berichterstattung:
https://multipolar-magazin.de/artikel/was-steckt-hinter-der-corona-polit...

Vielleicht ist bei diesem Magazin "multipolar" die Steigerungsform von bipolar?

21:52 von Sternenkind

Zitat:"Bald ist der Spuck vorbei die Menschen werden diese Willkür nicht länger erdulden."

Wenn alle Menschen Masken tragen würden, wäre es mit dem "Spuck" tatsächlich schnell vorbei. Was "die" Menschen angeht: Verwechseln Sie nicht Ihre sattsam bekannte Privatmeinung mit der Meinung der überwältigenden Menge der Deutschen.

@ Eckleiste - Drangsaliert? Wo denn?

Jetzt reicht es! Diese Maßnahmen haben nichts gebracht und bringen auch weiterhin nichts, außer noch mehr Drangsalierung.

Auf welche Weise werden Sie denn drangsaliert? Sie gehen zur Arbeit und können fast ungestört einkaufen gehen, nur das Bierchen in der Eckkneipe, das gibt's hat im Moment halt nicht.

Als die Maßnahmen beschlossen wurden, hatten wir einen exponentiellen Anstieg, aber sowas gerät ja schnell in Vergessenheit, hat ja alles nix gebracht. So einfach ist die Welt aber nicht. Auf den Intensivstationen ringen Menschen um Luft. Die Ärzte und Pfleger gehen auf dem Zahnfleisch. Aber das kann man ja ignorieren.

21:52, Sternenkind

>>Re Kowalski
Bald ist der Spuck vorbei die Menschen werden diese Willkür nicht länger erdulden.<<

Da Sie es immer wieder schreiben, muss ich jetzt doch mal den Oberlehrer raushängen lassen:

Es heißt "Spuk", nicht "Spuck".

Ein Lama spuckt, ein Gespenst spukt.

Das ist nicht dasselbe.

@MPC1000: NL kein gutes Beispiel

um 21:32 von MPC1000
"In den Niederlanden haben einige Unternehmer, Hoteliers und Gastronomen angekündigt, ihre Betriebe nach dem 17. Januar wieder zu öffnen - unabhängig von den Meinungen der Regierenden."
Jo, gerade die Niederländer können das ja auch supergut beurteilen, die brauchten ja lange keinen Mund-und Nasenschutz, bis dort den Regierenden wegen hoher Fallzahlen der Arsch auf Grundes ging.
Abgesehen davon, dass ich Ihre Behauptung zu den Niederländern nicht bestätigen kann, ist Ihre Aussage sehr typisch für verqueres - nennen wir es mal einen Versuch - zu denken.
"Die Maßnahmen der Bundesregierung stehen auf einem demokratisch mehr als wackligen Fundament"
Ok, Versuch gescheitert.

Teil Lockdown wird verlängert...

Man habe eine sehr hohe Zahl an Todesopfern zu beklagen. Dies zeige, welche Verantwortung Bund und Länder hätten...
###
Scheinbar sieht MVP und SH das ganz anders...

@ Sternenkind (21:52): korrekt - BGH + BVerfG + EUGH arufen

hi Sternenkind

Bald ist der Spuck vorbei die Menschen werden diese Willkür nicht länger erdulden.

korrekt und deswegen wird es erkennbar Zeit, den BGH, das BVerfG und den EUGH anzurufen dagegen. Denn sonst stehen bald alles arbeitslos auf der Straße. Ansonsten spätestens bei der Bundestagswahl.

Am 02. Dezember 2020 um 21:40 von DrBeyer

......Das stimmt nicht immer, manchmal flutscht die eine oder andere durch.......

Das stimmt.
Mich würde überhaupt mal interessieren, wie hoch der Prozentsatz der Beiträge ist, die nicht veröffentlich werden.

21:49 von mimosq5

"Oder aber wie die Querdenker ignorieren und erkranken."
So ein mimosq5.
Nennen Sie, mimoaq5 doch wenigstens einen von den Querdenker-Köpfen (und da soll es inzwischen Hunderte geben) die an Corona erkrankt waren oder sind.
Sie kennen keinen und ich nämlich auch nicht.

@Sinn oder Unsinn 21:52

"Glauben sie immer was in der Tagesschau gezeigt wird?"

Doch, in den allermeisten Fällen glaube ich das, was in der Tagesschau gezeigt wird. Und zwar völlig unabhängig davon, ob mir das, was ich da gesehen habe, nun gefiel oder nicht.
Hängt damit zusammen, dass es sich in fast allen Fällen als völlig korrekt herausgestellt hat.

@ fathaland slim (21:52): dafür habe man seine Star-Anwälte

@ fathaland slim

Auch da haben die Gerichte das letzte Wort. Einfach nehmen, nur weil man glaubt, es stünde einem zu, ist in einem Rechtsstaat aus gutem Grund nicht möglich.

man muss es nur richtig begründen und dazu habe man seine Star-Anwälte. Die helfen weiter.

Liebes Sternenkind

Nicht die am lautesten schreien sind in der Mehrheit. Denken sie bitte daran.

ein bisschen Skepsis darf doch wohl noch sein

beim Impfen gilt auch das Nutzen-/Schadenverhältnis. Der Schaden ist noch relativ unklar. Extrem kurze Entwicklungszeit, neues Verfahren zumindest bei einigen Impfstoffen, keine Langzeitergebnisse. Den Schaden von Covid kann man erst nach Vorliegen der Studie des RKI zur Dunkelziffer einschätzen. Pandemrix hat gezeigt, dass es schlimme Nebenwirkungen gibt. Ist das Risiko, 100-Millionen von Menschen, bei denen oft Covid ohne oder mit milden Symptomen verläuft, mit einem in nicht mal einem Jahr entwickelten Impfstoffen zu imfpen, kalkuliertbar?

Warum nicht mal richtig?

Ich wäre für einen kompletten Lockdown für 10 Tage. Am besten Europaweit.

In der Zeit darf niemand mehr ohne triftigen Grund die Wohnung verlassen, sprich Arbeiten nur in Systemrelevanten Berufen, alleine zum Einkaufen von Lebensmitteln und Haushalts-Verbrauchsgütern.
Die paar Tage wird ja wohl jeder aushalten und danach ist erstmal die Infektionsrate gegen Null. So wäre der Spuk vor Weihnachten rum und danach kann es mit den leichten Beschränkungen wie in Sommer weiter gehen, bis 60% der Bevölkerung geimpft sind.

@rossundreiter um 21.19 Uhr

Soviel ich weiss, ist doch sportliche Betätigung nicht per se verboten. Sprich, wem es wirklich um sportliche Betätigung geht, dem werden doch keine Steine in den Weg gelegt. Man kann sich doch immer noch mit wenigen Leuten treffen, oder braucht es eine ganze Heerschar um sich nicht allein zu fühlen ?
Was meinen Sie denn mit "Verelendung "?
Sie können auch ins Ausland reisen, wenn Ihnen das soo wichtig ist. Anschliessend Quarantäne bis ein negativer Test vorliegt und alles ist gut. Wenn man sooo dringend ins Ausland will/muss, dann nimmt das eben in Kauf. Mir wäre es lieber, man würde einen kurzen und radikalen lockdown machen statt diesem ständigen hin und her.

Glücklicher

Wenn das TV-Programm ihr einziges Problem ist, dann gehören sie wirklich zu den wenigen Glücklichen dieser Erde!

@ Zyankarlo

Überhaupt erlaubt? Dürfen diese (bestehenden) Maßnahmen eigentlich über mehr als vier bzw. mehr fünf Wochen angeordnet werden?

Meinen Sie das jetzt ernst? Wenn die Zahlen doch nach 4 Wochen nicht runter gehen, was soll man denn da machen? Oder denken Sie, das Virus hätte einen Anspruch auf ungestörte Vermehrung nach 4 Wochen?

@halea

Danke für den Link. Der fasst das Wesentliche ziemlich gut zusammen.

Am 02. Dezember 2020 um 21:46 von MrEnigma

" Überhaupt zeigt sich ja, wer am meisten von der Krise profitiert, die Rentner, für die nun nochmal bis März das Land dicht gemacht wird."

Ich bin Rentner. Ich profitiere ? Aber hallo. Ich finde die ganze Situation unerträglich und habe kaum noch Lebensfreude. Profitieren würde ich das nicht nennen.

Am 02. Dezember 2020 um 21:19 von rossundreiter

"Es södert wieder.
Man müsse dann überlegen: lieber kürzer konsequenter als länger halbkonsequent.

De facto Berufsverbote, de facto Verbot gesundheitserhaltender sportlicher Betätigung, de facto Verbot von Auslandsreisen, Massenvereinsamung und -in Teilen- -verelendung sind für den Mann "halbkonsequent?

Der Mann macht mir Angst."

Es gibt keinen Berufsverbot, es gibt keinen Verbot gesundheitserhaltender sportlicher Betätigung und auch kein Verbot von Auslandsreisen...

Was es gibt ist der Schutz der Bevölkerung...aber nicht genug...
In China wurde ohne Rücksicht auf die Wirtschaft und zum Schutz der Bevölkerung alles zu gemacht...
Hier zu lande wird ohne Rücksicht auf die Gesundheit der Bevölkerung, wegen der Wirtschaft die Geschäfte offen gelassen...

Wobei ich denke, das stimmt nicht ganz, die Chinesen haben wohl gewusst das ein kompletter Lockdown auch besser für die Wirtschaft ist...

Die Toten der 2. Welle zählen wohl weniger

Obwohl die zweite Welle für mehr Todesfälle sorgt als die Erste, wird an dem schwachen Lockdown-Light festgehalten. Es werden einfach Menschen geopfert in der schwachen Hoffnung dadurch der Wirtschaft zu helfen. Die Ministerpräsidenten sollten sich alle schämen. Nein, eigentlich müssten sie angeklagt werden.

@21:29 von Tino255

>> von bis zu 140/100000

Ähh:
* Hildburghausen 458,9/100.000
* Bautzen 382,6/100.000
* Passau 331,2/100.000
um nur mal 3 zu nennen. oO

21:34 von rossundreiter

«Bis dahin bleibt daheim macht nur das Nötigste und vergesst Weihnachten (...).»

«Weihnachten "vergessen"? Das größte Fest der Menschheitsgeschichte?
Ihnen geht's wohl gerade nicht so gut, legen Sie sich hin.»

Es ist ja gar keine Notwendigkeit, Weihnachten "zu vergessen".

Was würde Jesus als nun erwachsenes Kind aus der Krippe in Bethlehem heutzutage wohl zu denen sagen, die "Flexibilität" im Denken & Feiern max. als Fremdwort aus dem Duden kennen. So sie denn jemals was von diesem Wort hörten (was die Hirten & die Engel sungen).

Freiwillig flexibel ist immer besser als durch äußere Umstände gezwungen flexibel. Hätte Jesus nur die immer gleichen Stiefel zu Weihnachten angezogen. Säße er heute noch mit der Weihnachtsgans unter'm oder hinter'm Baum. Hätte nie Wasser von im See geteilt … und auch nie Wein aus Wasser gemacht. Aber er hätte seine liebe Weihnachtsruhe gehabt. As every year …

Nur ja nix mal was anders machen. Könnte völlig überfordern.
Den versteinerten Jesus …

@ Jürgen Schwark - falsches Gericht

Das Bundesverfassungsgericht wird sich wohl vor Weihnachten mit dem
,,Lockdown Light" befassen müssen.

Sie meinen vermutlich das Verwaltungsgericht. Den Rechtsweg müssen Sie schon einhalten. Karlsruhe hat für die Kinkerlitzchen gar keine Zeit.

Wer hat es nicht erwartet

Es dürfte doch jedem klar gewesen sein, dass unser Mini Lockdown weitergeht. Mich hat es eh gewundert, dass nicht schon früher strengere Maßnahmen vereinbart wurden.. Merkel konnte sich nicht durchsetzen. Leider..
Wenn ich hier manche Kommentare lese, wird mir schlecht und es ist klar, von welcher Seite diese kommen.. eine Impfpflicht wird es nicht geben, warum dann manche darauf herumreiten und Theorien aufstellen bezüglich Frauen, die dann nicht mehr schwanger werden können, ist mir unbegreiflich.. was, wenn diese Frau an dem Virus schwer erkrankt und an Spätfolgen leidet oder sogar daran stirbt.. das muss jeder selbst wissen.. aber moralisch gesehen, sollte man sich impfen lassen.. sonst erleben wir noch viele Lockdowns und werden viele Tote zu beklagen haben.. vielleicht auch die eigenen Eltern oder Verwandte oder Freunde..

@21:37 von Demokratieschue... @ Eckleiste (21:24

//Da stimmt wieder was nicht. Das riecht mir gewaltig nach politisch motiviert.//

Nun, die Mitteilungen aus unserer Uni-Klinik sind jedenfalls
nachprüfbar und nicht politisch motiviert:

***2. Dezember 2020
In den vergangenen Tagen sind 34 Mitarbeitende aus verschiedenen Bereichen positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. ...

2. Dezember 2020
Aktuell befinden sich 41 COVID-19-Patientinnen und -Patienten in stationärer Behandlung im UKE, davon werden 21 in der Klinik für Intensivmedizin versorgt.

2. Dezember 2020
Die Infektionszahlen stagnieren bundesweit auf hohem Niveau, aber die Situation auf den Intensivstationen entspannt sich nicht. Noch immer steigt die Zahl der COVID-19-Intensivpatienten und -Todesfälle in Hamburg und Umgebung, wenn auch langsamer als vorher. Lesen Sie den Artikel im Corona-Spezial unseres Online-Magazins UKE Life***

@ Siebzehn

mein kopf kommt aus den schütteln nicht mehr heraus .

Das merkt man.


Merkel und co gehören endlich abgesetzt,

Noch zählt in der Demokratie die Mehrheit.

@21:29 von Tino255

>> durch die EU verglichen mit GB um

Ich habe gerade auf JHU nachgesehen. Die Falltodesrate von UK liegt immer noch bei >94%? oO

21.28 Minimom Gefangen in starren Denkmustern

Die Verlängerung der Maßnahmen hat sehr wohl etwas gebracht, der Aufwärtstrend der Pandemie wurde gestoppt und es sieht aus das die Zahlen wieder nach unten gehen. Im Vergleich dazu sieht es in den Nachbarländern schlechter aus. Ich wohne in den Niederlanden und da haben wir täglich zur Zeit 4000 bis 5000 neue Corona Fälle, die Zahl der Corona Toten beträgt fast 50 % der deutschen Zahlen.
Holland hat aber nur 17,3 Mio Einwohner und nicht 83 Mio. Die Menschen , vor allem die ältere Menschen machen sich dort Sorgen.
Dort hat man weniger starren Denkmustern, aber besser ist es nicht.

"Wir haben so viel geschafft.....

...... das Motiv muss sein,mit dem wir an das Ding herangehen,wir schaffen das...."

Januar verlängert

Danke.

Gute und richtige sowie notwendige Maßname die von Mp entschieden worden ist und Ihr Moderator hats verkündet.

Lockdown Teil 27

Ah jetz ja. Endlich mal was Neues. Hat das Hr. Laschet Anfang der Woche mit "neuer Strategie" gemeint? Und danach dann bis zum 28. Februar.

21:32, MPC1000

>>In den Niederlanden haben einige Unternehmer, Hoteliers und Gastronomen angekündigt, ihre Betriebe nach dem 17. Januar wieder zu öffnen - unabhängig von den Meinungen der Regierenden.<<

Meinungen von Regierenden sind unmaßgeblich. Maßgeblich sind allein Gesetze. Wenn die von Ihnen erwähnten Unternehmer, Hoteliers und Gastronomen glauben, die niederländische Gesetzeslage gäbe das her, dann sollen sie ihre Betriebe öffnen. Wenn die Unternehmer, Hoteliers und Gastronomen mit ihrer Einschätzung der gesetzlichen Lage richtig liegen, dann bleiben ihre Betriebe geöffnet. Andernfalls nicht.

>>Die Maßnahmen der Bundesregierung stehen auf einem demokratisch mehr als wackligen Fundament und sollten für die Unternehmer nicht allein maßgeblich sein. Sie sollten dann öffnen, wenn der Lockdown für sie zu einem wirtschaftlichen Desaster führt, unabhängig von Merkel, Söder & CO.<<

Maßgeblich sind nicht Merkel, Söder und Co, sondern die Gerichte.

Nennt sich "Rechtsstaat".

Es fehlt an Disziplin

Die Situation jetzt resultiert auch aus Versäumnissen der letzten Jahrzehnte. Große Teile der Gesellschaft sind zu Egoisten geworden und meinen das ihre eigenen Interessen über allem stehen. Bequemlichkeit, Respekt vor der Obrigkeit sind nicht mehr besonders ausgeprägt. Wir leben aber in einer Demokratie und nicht in der Anarchie, auch wenn es langsam eine Idiokratie wird.
Zuviel Freiheit tut der Gesellschaft auch nicht gut. Früher wurde jemanden der nicht gerade gegangen ist der Kopf zurecht gerückt. Und heute wird toleriert und ignoriert mit dem Erfolg das wir viel mehr Verrückte und Spinner haben. So kann sich ein Volk auch selbst zerstören, ganz ohne Einfluß von außen.

@fathaland slim (21:52)

"Einfach nehmen, nur weil man glaubt, es stünde einem zu, ist in einem Rechtsstaat aus gutem Grund nicht möglich."

Da muss ich leider einschränken: Es ist nicht legal, aber es ist möglich. Es kommen viel zu viele Leute damit durch, sei es ohne Maske auf einer aufRechten Demonstration oder mit an der Steuer vorbeigetricksten Millionen, um nur zwei völlig unterschiedliche Beispiele zu nennen.

Es bleibt nur zu hoffen, dass der Rechtstaat es schafft, sich mit seinen fairen Mitteln gegen die unfair kämpfenden Gegner zu wehren.

Vorbild Frankreich?

Wir hätten noch ein paar Tage warten sollen wie die Franzosen, bis die Zahlen richtig durch die Decke gehen. Und dann ein richtiger Lockdown mit Ausgangssperren uns Schulschließungen. Das wär's gewesen. Das hätte mehr gebracht.

@21:50 von DrBeyer @Sternenkind 21:36

//Ich bitte um eine Antwort ohne Ausflüchte auf folgende Frage: Seit wann und inwiefern ist Tatsachenbeschreibung Panikmache?//

Wenn Sie zuerst die Frage: "Bei WEM ist Tatsachenbeschreibung Panikmache?" beantworten, haben Sie automatisch die Antwort auf Ihre Frage: Schon immer.

Falsche Voraussetzung

Wenn man den PCR Test , immer noch millionenfach an Gesunden testet, wird man nie auf einen grünen Zweig kommen.
Dann hat man immer enorm hohe falsch positive Zahlen.
Und immer einen Grund für neue Restriktionen.
Sagen immer mehr Mediziner, Virologen uvm. die sich mit diesen Fakten befassen.
Man möchte halt den Impfstoff loswerden - Menschentests.

Strategie Impfung, sonst geht es nicht gut

Liebe Forumsmitglieder, ich bin ein Fossil, Infektiologe seit vorHIV Zeit. Mit 42 Jahren Impferfahrung. Es wird nicht gelingen, diese und zukünftige Virusinfektionen durch Verbote zu besiegen, nur, und ausschliesslich Impfungen werden das möglich machen. Es sind etliche Seuchen erfolgreich eradiziert worden, kürzlich gab es ein völlig folgerichtiges Masernimpfgesetz.
Auch wenn dem neuen Impfstoff qua schneller Zulassung etwas Skepsis entgegengebracht wird, es ist der einzige Weg, um aus der Situation herauszukommen. Das hat bei Polio, Röteln, bei Pocken etc. Funktioniert. Aluhutträger und andere Spinner können ja gern wegbleiben, auch wenn sie mittelbar durch Herdenimmunität profitieren. Ich werde mich als Senior als Impfarzt zur Verfügung stellen, meine Zeit aber nicht mit den Laberköpfen und Verschwörern vertun, die fliegen sofort raus. Wenn wir extrem effizient sind, könnte in 4-5 Monaten eine durchgehend 60% Immunität erreicht werden. Das dürfen wir uns nicht kaputt machen lassen

Lockdown-Verlängerung

Es reicht! Einen Tag nach dem die neuen Maßnahmen in Kraft sind wird wieder verlängert und Söder wiederholt seine Drohungen vom Vertiefen an einigen Stellen. Kann der nicht mal ruhig sein? Am 20.12. hätte weiter beraten werden sollen. Jetzt macht wohl das Infektionsschutzgesetz alles möglich, vor allem das am Parlament vorbei regieren. Der Ausnahmezustand wird zementiert. Ich hoffe, dass die Leute sich das nicht mehr gefallen lassen und zu Hauf vor Gericht ziehen.

der Schmarren vom diffusen Geschehen

Frankreich hat die Inzidenz von 560 auf rd. 100 heruntergebracht. Wir bringen seit Wochen nur ein Dahindümpeln fertig. Obwohl die meisten Privatleute sich gut halten - abgesehen von einigen Bevölkerungsgruppen. Aber diese ließen sich leicht identifizieren/klassifizieren - zB aus den Melde-Daten der Ges-Ämter. Aber wie hilflos nutzlos die "Maßnahmen" sind sieht man an der Mär vom "diffusen Geschehen". Anstatt ständig zu verlängern (wurde dagegen nicht der 28a beschlossen?) wäre die Analyse der Daten stimmig. Und plötzlich taucht ein alter Bekannter auf: Tönnies. Der macht klar, dass es womöglich doch die Industrie ist, die die Treiber sind - s.a. das DHL-Zentrum in Wendlingen und die vielen Pflegeheime. Aber stattdessen drangsalieren wir Gastst. und Kultur. Keine Schnelltests (in der EU durch Apotheken durchgeführt, alimentieren wir in D. die Ärzteschaft), keine FFP2-Masken, kein Personal, keine Impfzentren und -Strategie usw. Mein Gott, sind wir gut aufgestellt. Gell, Hr. Spahn?

Und ab 10. Januar.....

....wird dann bis zum 10. Februar verlängert und dann bis März, und dann bis April, .....

21:57, Siebzehn

>>mein kopf
kommt aus den schütteln nicht mehr heraus .

Merkel und co gehören endlich abgesetzt,
Von Personen die zum eine keine Lobby vertreten und von Fach sind .<<

Sie reden einem Putsch das Wort?

Oder wie stellen Sie sich die Absetzung von Merkel und Co vor?

Von einer demokratischen Wahl scheinen Sie ja nicht zu reden.

Ihnen ist aber, glaube ich, nicht klar, daß wir von einer revolutionären Situation weit entfernt sind. Auch wenn Sie eine solche offensichtlich herbeireden wollen.

@Sternenkind um 21.52 Uhr

Hier wird nicht gespuckt !

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

@Der freundliche... 22:00

"Man habe eine sehr hohe Zahl an Todesopfern zu beklagen. Dies zeige, welche Verantwortung Bund und Länder hätten...
###
Scheinbar sieht MVP und SH das ganz anders..."

Was für ein Unsinn!
Dort haben sich einfach die Leute an die aufgestellten Regeln gehalten und dadurch begonnen, ihre Inzidenzzahlen zu senken!

Ich möchte den heutigen faktenfinder zum Thema empfehlen ...

Darstellung: