Kommentare

Masken

Und was ist eigentlich aus den kostenlosen FFP2-Masken geworden die uns älteren Menschen vor 3 Wochen von den Politikern vollmundig versprochen hat? Wo kann ich diese endlich abholen - oder waren das nur wieder inhaltslose Politikersprüche?

rer Truman Welt

Für mich persönlich stellt sich seit Herbst wirklich nur eine Frage: kann ab 2022 mit etwas mehr Normalität gerechnet werden, was ich persönlich such für weniger wahrscheinlich halte. Alle anderen Aussagen, Prognosen und Vorhersagen sind für mich völlig bedeutungslos. Das ist mein persönliches Erwartungshaltungsmanagement, womit ich stets gut beraten war und denke auch weiterhin sein werde.

Fast 400 Tote täglich

Die Neuinfektionen scheinen leicht zurück zu gehen. Ein richtiger Trend ist das noch nicht, aber man darf optimistisch sein. Es lohnt sich, die Zahlen zu senken. Dazu sind Solidarität und Disziplin notwendig. Haben wir die? Die Querdenker haben sie nicht, aber die Mitte der Gesellschaft wohl schon.
Es lohnt sich, die Zahl zu senken, denn gegenwärtig sterben täglich um die 400 Menschen mit einer Corona-Infektion. Und es ist eine grausige Vorstellung, dass diese Menschen auf der Intensivstation quasi ersticken.

Massenimpfung erst ab Sommer....

Tja, finde ich als Impfwillige ziemlich lang als "Wartezeit"........
Den Nicht-Impfwilligen wirds natürlich total egal sein.

Impfzentren ??? Wo ???

Die Bundesregierung, die MPs, u. d. sonst. Verantwortlichen müssen jetzt schnell dem Volk einen Super-Masterplan vorlegen, wie die Städte, Gemeiden, Kreise ihre in Betrieb zu nehmenden Impfzentren personell, materiell, wie auch finanziell zu bestücken haben.
Die Klärung der Zuständigkeiten usw. haben hier im Kampf gg. Corona keine Rolle zu spielen

Wie im Artikel zu lesen, fehlt es an Personal, Material, und Geld.

Die gesetzlichen Gesundheitskassen sind sofort - sehr üppig - mit frischem Geld zu versorgen, sodass sie die zu erwartenden Mehrkosten der Impfung z.B. b. d. niedergelassenen Ärzten finanziert werden können.

Gem. Bundesgesundheitsminister soll das Pflege- /Ärztepersonal in Alten- u. Pflegeeinrichtungen, sowie in Krankenhäusern zu erst geimpft werden. Bei der häuslichen Krankenpflege u. den Ärztepraxen kann er gleich weiter machen.

Da macht es Sinn zeitgleich sofort Corona-Schnelltestsabteilungen in die Impfzentren zu installieren. Das v.g. Personal ist hier im Dauertest.

Impfstoff in Sichtweite?

Welchen Fernstecher benutzt unser Gesundheitsminister um so ein aussagekräftiges Statement zu geben.
Wo doch gerade ein Impfstoffentwickler kräftig zurück rudert und seine Aussagen z.B. in Bezug auf die Dosierung usw. relativiert.

Dem Bürger werden Fähnchen auf der Landkarte vorgesetzt, an denen Impfzentren entstehen könnten. Wie das Alles logistisch umgesetzt werden soll, erscheint mir nebulös und wird hoffentlich nicht so ein Rohrkrepierer, wie die Testzentren in Bayern zu Beginn der Pandemie.

Tanzesel auf Sonderwegen

Lockdown light = Effekt light und das bei laufenden Bundeszuschüssen Geht es bei einem oder Landesvater mal etwas aufwärts, meckern wieder alle Unschuldslämmer los. Das Trauerschauspiel geht wohl bis ins Frühjahr, legen 30 - 40 % betagter volljähriger Bürger ihre Regeln besser selbst fest und machen Umsatz ab Frühjahr bzw. im Erfolgsfall.

Ihr Völker der Welt-schaut auf dieses Land

Nein. Nicht auf Berlin. Da gibt’s nicht wirklich etwas, von dem man was positives lernen könnte.

Nein. Ich spreche von

Schweden

Hier kann man lernen, wie man mit einer Pandemie umgehen kann, ohne die Grundrechte und die Freiheit der Bürger massiv einzuschränken.

In Schweden ist die Zahl der Toten seit dem Ende der ersten Welle im Sommer überschaubar. Trotz hoher Neuninfektionen. Zudem mit sinkender Tendenz bei den Toten.

Bei uns hingegen ist die Zahl der Toten massiv angestiegen.

Dies zeigt, dass alle Maßnahmen wie Maske und indirekter Schutz dadurch gescheitert sind.

Die Strategie die Hochrisikogruppe direkt zu schützen scheint dagegen zu funktionieren.

Keine Masken, kein Eingriff in die Privatsphäre und nur sehr moderate Vorgaben über Kontakte in der Öffentlichkeit.

Wer sich dem Blick darauf verweigert, der begeht Selbstbetrug.

Infektionszahlen sinken nicht.

tagesschau.de berichtet im Live-Blog:
"... Wirtschaftsminister Altmaier rechnet mit Corona-Beschränkungen bis ins neue Jahr hinein ..."
Damit ist offensichtlich deutlich, dass die Infektionszahlen mehr o. weniger so bleiben wie sie sind.

Wie es derzeit aussieht bringen die Corona-Maßnahmen nur einen mehr o. weniger ansteigenden, so wie einen mehr o. weniger fallenden Corona-Infektionszahlen-Jo-Jo-Effekt.

Was ist zusätzlich zu tun ?
Was hätte schon längst in die Wege geleitet werden müssen ?

Der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat immer noch keinen Super-Masterplan f. Investitionen gg. Corona dem Volk vorgelegt.
Hier muss jetzt schnell die Bundesregierung, die MPs, u. d. sonst. Verantwortlichen ran, und sagen, wie und mit welchen technischen, wie materiellen, wie personellen Mitteln und wo gg. Corona vorgegangen werden muss.

Spahn und Schäuble...

...wiederholen ihre Zusicherung, dass die Impfung für jedermann freiwillig ist.
Natürlich wird es nicht lange dauern, bis sich die üblichen Zweifler melden.

Gleichwohl ist der Appell an die im Gesundheitswesen Tätigen absolut berechtigt, sich impfen zu lassen, um auch diejenigen zu schützen, die von ihnen betreut werden.

Aber es ist ein Appell, keine Aufforderung oder gar eine Anweisung.

Sparen an falscher Stelle kommt später um ein Vielfaches teurer

"Wenn der Impfstoff da ist, dürfen die Impfungen nicht an fehlendem Personal scheitern", sagte Städtetagspräsident Burkhard Jung der Nachrichtenagentur dpa“

Und aus „Kostengründen“ auch nicht: "Bund, Länder und Kommunen wollen gemeinsam, dass die Impfungen ein Erfolg werden", betonte Jung. >> Die Städte unterstützten den Aufbau und Betrieb der Impfzentren. Sie seien in der Lage, zügig die notwendigen organisatorischen Vorbereitungen zu treffen, zum Beispiel (...)“

Deshalb müssen sie dafür jetzt freie Hand erhalten, d.h. dies unbelastet von der Verpflichtung zur strikten Beachtung althergebrachter bürokratischer Gepflogenheiten und unnötige Zeitverschwendung aufgrund der Pflicht zur Einhaltung „langer Dienstwege“ zügig machen dürfen.

Und sollte erst DANACH „abgerechnet“ werden: „Die Kosten, die den Kommunen entstünden, müssten Bund, Länder und Krankenkassen ausgleichen, forderte Jung“.

Die Zahlen sind zu hoch ...

.. scheint, als wenn sich schon zu viele auf einen Impfstoff verlassen ...
Da gehts jedoch schon wieder los: Was ist mit dem Impfstoff? Wer lagert und bewacht? Die BW, Polizei oder gar Sicherheitsdienste? Wer errichtet wann und wo Impfzentren? Vor allem: WER bezahlt das ... wer impft? Wer darf zuerst?
Gibts den Impfstoff auch Vegan und Glutenfrei? Wer darf eine Mitbürgerin Muslimischen Glaubens Impfen ... wo er doch u. U. den Oberarm sieht ... kurz: Es wird auch noch einen riesen Gesprächsbedarf geben. In diesen Gesprächen haben wir dann 17 + X Hauptakteure und Fachleute per Wählerstimme, studierte- und selbsternannte Fachleute, Leugner, Gegner und die, die es schon immer gewusst- und gesagt haben.
Auch wenn ich diesen Beitrag überwiegend Ironisch verstanden haben möchte ... so unwahr/realistischist manches auch nicht ...

Bitte haltet durch.

Nur wenn wir uns alle die nächsten Monate an die geltenden geltenden Regeln halten, kommen wir wahrscheinlich wieder in ruhigeres Fahrwasser.

Nur ein entlastetes Gesundheitswesen kann die nötigen Impfungen zügig durchführen.

Im optimalsten Fall dauert es mindestens ein Jahr, um 60% der Bevölkerung geimpft zu haben.
Es müssen dann aber 2.000.000 Impfungen pro Woche durchgeführt werden, denn es gibt zwei Impfungen pro Person.

Ich denke es dauert noch weit in das Jahr 2022 hinein.

@10:51 von Gogolo - Kleiner Tipp:...

...Ich erwerbe mir die FFP-2 Masken in meiner Apotheke, und daß obwohl diese schon sehr teuer sind
ca. 7,50 € und ich nur Grundsicherung erhalte.

---

Und ja, ich würde mich sehr freuen, wenn dieses Versprechen bald eingelöst wird.
-
Ich werde aber trotz allem am Jahresende versuchen,
die Mehrkosten bei meiner GKV einzureichen,
um diese dann erstattet zu bekommen.
Und bevor jetzt irgendwelche Fragen, nach dem warum soll die GKV mir diese Kosten ersetzen?
Da ich Risikopatient bin und ich mich bestmöglichst selber schützen möchte, wenn ich z.B. einkaufen gehen muß.
Ansonsten bleibe ich Zuhause und meide jeglichen unnötigen Kontakt!
-
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
Denn man sollte sich immer fragen, was kann ich selber tun und was erwarte ich von anderen.

@10:58 von Neues Deutschland

"... Es lohnt sich, die Zahl zu senken, denn gegenwärtig sterben täglich um die 400 Menschen mit einer Corona-Infektion. Und es ist eine grausige Vorstellung, dass diese Menschen auf der Intensivstation quasi ersticken ..."

Die bisherigen Corona-Maßnahmen haben nicht die Durchschlagskraft gg. Corona, wie dies zu sein hat. Die Bazooka-Batterien waren so gut wie wirkungslos. Grund:
Es waren mehr theoretische Maßnahmen, die das Volk umzusetzten hatte. Die praktische technische Umsetzung v. Maßnahmen gg. Corona (was viel Steuergelder kostet), sind die ganze Zeit über so gut wie nicht v. d. Verantwortlichen in d. Gänge geleitet worden.

Es fehlt b. d. Bundesregierung, bei den MPs, u. d. sonst. Verantwortlichen als Theoretiker der Corona-Bekämpfung zusätzlich an einer Super-Taskforce der Praktiker im Kampf gg. Corona.
Die Einführung u. Gründung d. Super-Taskforce der Praktiker im Kampf gg. Corona wäre die ganze sehr dringlich gewesen. Ist aber nix passiert.

Impfstoff im Dezember verfügbar.

Aller Voraussicht nach wird es in 2-3 Wochen in den USA die Notfallzulassung für Biontech/Pfizer und auch für moderna geben. Es wäre sehr verwunderlich, wenn die europäische Zulassungsbehörde EMA sich da deutlich länger Zeit lassen würde.

Die Zulassung wird übrigens nur für Erwachsene erteilt werden, da bei der Impfstudie keine Kinder geimpft werden.

@10:59 von Carina F - Sie wissen aber schon, daß...

...es normalerweise ca. 10 Jahre dauern kann,
bis ein neuer Impfstoff gefunden und dann auch zugelassen wird, oder?

-

Wir können froh sein, daß es anscheinend 2 bis 3 Impfstoffe gibt, die uns bis zu einem gewissen Grad vor der Krankheit schützen können.
-
Und jetzt mal ganz ehrlich, was sind schon 6 Monate Wartezeit und eine gewisse Vorsicht,
im Vergleich an Covid-19 schwer zu erkranken und ggf. daran zu versterben?!

Na also,...

...geht doch. Kaum macht man ein bisschen Lockdown light und wird ein bisschen vorsichtiger, schon stabilisieren sich (mit entsprechender Verzögerung) die Fallzahlen. Nicht auszudenken, was wir uns mit einem ordentlichen Lockdown (und ein paar Leerdenkern weniger) hätten ersparen können.

@Gogolo, 10:51 Uhr

Bürger ab 65 Jahren erhalten bereits in Bremen kostenlos FFP2-Masken (10 Stück/Monat). Dabei scheint es allerdings zu Engpässen gekommen zu sein. Andere Bundesländer werden sich der Regelung anschließen, wieder andere lehnen die kostenlose Vergabe ab. Ich finde, Sie sollten daraus aber nicht wieder das übliche Politiker-Bashing machen. Entscheidend ist doch, dass unsere Politiker den Kampf gegen die Pandemie aufgenommen haben, während andere Gruppierungen, insbesondere im rechtsextremistischen Bereich, jede Unterstützung für Corona-Schutzmaßnahmen verweigern (so nun erst geschehen im Bayer. Landtag durch die AFD - als einzige Partei). Im übrigen können Sie die üblichen Schutzmasken vergleichsweise preiswert kaufen. Achten Sie aber vor allem auf den noch wichtigeren Mindestabstand - und diese Regel kostet Sie nichts! Freuen Sie sich in einem Land zu leben, dessen Regierung die Pandemie ernst nimmt. Gemeinsam schaffen wir das. Bleiben Sie gesund!

@10:52 von Meinung zu unse...

"Für mich persönlich stellt sich seit Herbst wirklich nur eine Frage: kann ab 2022 mit etwas mehr Normalität gerechnet werden"

Also entweder leben sie in einer anderen Welt, denn diese
hier hält nicht mehr bis 2022 solche irrsinnigen Maßnahmen
aus, oder sie brauchen einen aktuellen Kalender.

@11:25 von Biocreature

"... Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
Denn man sollte sich immer fragen, was kann ich selber tun und was erwarte ich von anderen ..."

Schöne Worte. Wo war die Bundesregierung, die MPs, u. d. sonst. Verantwortlichen, als es längst darum gehen musste, mehr zu tun als nur die Theorie der Corona-Maßnahmen gg. Corona einzusetzen ?

Wo war der - praktische - Schutz der Seniorinnen/er z.B. in Alten- u. Pflegeheimen u. in d. häuslichen Krankenpflege ?
Wie bekannt, meldet das RKI die meisten Toten u. die meisten Schwersterkrankten a. d. Gruppe. Und das ist b. d. v.g. Verantwortlichen schon viel länger bekannt.
Heute meldete das RKI 15.965 (+379) Todesfälle - im Zusammenhang - m. Corona.

Wieso gibt es immer noch kein System der Schnelltests f. d. Personal in Alten- u. Pflegeheimen u. f. d. häusliche Krankenpflege. Und wieso wurde dieses System nicht sofort nach der Möglichkeit als Bazooka-Battetrie gg. Corona eingesetzt ?

Es bestand so d. Möglichkeit d. Verringerung d. schweren Fälle.

Schweden geht gar nicht als Vorbild

@Vriegel
Als Tagesschauleser ( vor 4 Tagen z.B. ) könnten Sie feststellen, dass der schwedische Ministerpräsident den schwedischen Sonderweg nicht mehr gehen will . Der Staatsvirologe Herr Tegnell hat damals versucht eine Herdenimmunität zu erreichen und ist natürlich kläglich gescheitert. Man hat eben nicht die Alters- und Pflegeheime geschützt , sondern eine fast zehnmal höhere Sterbequote als Norwegen und Dänemark "akzeptiert".
War es evt. billiger die Leute dort einfach sterben zu lassen ?
Kurzum - auch Tagesschau -, Schweden verschärft den Kurs.
Und wir haben prozentual immer noch weniger Tote.

O Panik

Waren sie in ihrem echten Leben eigentlich jemals Teil eines Krisenmanagement-Teams? Wenn ich mir Inhalt und Tonfall ihre Posts so ansehe, sage ich: definitiv nicht. Sie haben auch keine Vorstellung davon, wie schwierig es ist, wiederstreitende Interessen unter einen Hut zu bekommen.
Es ist in einer solchen Situation dagegen verdammt einfach, die Arbeit von verantwortlichen Akteuren mit schrillen Allgemeinplätzen zu attackieren.
Ich fand und finde nicht jede Entscheidung gut, die gegen COVID-19 getroffen worden ist und ich kritisiere auch aktiv das Agieren einiger Gesundheitsämter In meiner Umgebung. Aber ich mache das in kollegialer Weise und in einer Art, die es den Kollegen ermöglicht, ihr Vorgehen zu verbessern.
Aber wie mir scheint, ist das gar nicht Ihr Ziel. Sie wollen täglich einer großen community nur mitteilen, wie recht Sie haben und wie doof die anderen sind, stimmt’s?

Am 28. November 2020 um 11:24 von nepamucke

Die Impfungen könnten den Todesstoss fuer die Kliniken bedeuten...

Nachdem ein Impfstoff verfügbar ist gibt es keinen Grund mehr für irgendwelche Einschränkungen, "man kann sich ja impfen lassen" .... dann wird das Virus wie ein Steppenfeuer durch die Gesellschaft laufen, die Geimpften vielleicht geschützt (aber eben nicht zu 100%) ... es wird ein hartes Weihnachten 2021.

Die Politiker haben ja eine -

Die Politiker haben ja eine - von den Massenmedien nicht wirklich thematisierte - Hintertür eingebaut: Wenn die Infektionszahlen zu sehr steigen, gibt es Ausgangsbeschränkung wie in Passau.

Im Gesamtbild, das durch die Medien verbreitet wird, wird aber der Eindruck erzeugt, es gäbe keinen wirklichen Lockdown.

@vriegel

"Wer sich dem Blick darauf verweigert, der begeht Selbstbetrug"

Schreiben Sie im Bezug auf Schweden.
Die schwedische Regierung hat gerade eine Kehrtwende um 180 Grad vollzogen, es werden schärfere Maßnahmen ergriffen, und der Ministerpräsident hat eindringlich an die Bevölkerung appelliert, sich an diese zu halten.
Haben Sie das noch immer nicht mitbekommen?
Dass die Zahl der Toten zur Zeit relativ gering ist, hat vermutlich einen, fürchterlich zynischen Grund: im Frühjahr sind durch die mangelhaften Maßnahmen viel zu viele verstorben aus der Risikogruppe, es sind einfach nicht mehr so viele stark Gefährdete übrig....
Wer begeht hier Selbstbetrug?

Frau Bundeskanzlerin im tagesschau.de Live-Blog ...

"... Zeigen wir Menschen weiter, was in uns steckt, indem wir uns auch jetzt ... an die Regeln halten, die für uns alle gelten" ... "Weil wir erleben werden, dass es sich lohnen wird. Weil wir so gemeinsam stärker sein werden als das Virus ..."

Wieso immer nur das Volk, Frau Bundeskanzlerin ? Wie soll das Volk zu 100% immer zu 100% die AHA-Regeln+Lüften einhalten, ohne das je ein Fehler vorkommt. Und wie soll das Volk die Quarantäne in z.B. ab einer 4-Köpfigen Fam. einhalten, wenn eine Absonderung d. Quarantänepflichtigen in einer ca. 80qm (fast) 0 umsetzbar ist ?

Wo ist die Super-Taskforce der Praktiker (Ingenieure, Techniker, Fachunternehmen, usw.) m. den technischen Projekten u. deren Umsetzung als Super-Böller-Bazooka gg. Corona ? Wieso gibt es so was nicht ?
Zu teuer ?

@ vriegel

Nein. Ich spreche von Schweden. Hier kann man lernen, wie man mit einer Pandemie umgehen kann

Ja, erst zu lasch und 20 mal so viele Tote wie in Noewegen und jetzt schert man auf den Mainstream der Corona-Maßnahmen ein. Gott sei dank. Es ist nie zu spät, etwas dazu zu lernen.

@ vriegel

Die Zulassung wird übrigens nur für Erwachsene erteilt werden, da bei der Impfstudie keine Kinder geimpft werden.

Es gibt generell keine Impfstudien mit Kindern. Dennoch werden die meisten Impfungen weltweit im Kindesalter durchgeführt. Es spricht derzeit nichts dagegen Kinder gegen Sars-CoV-2 zu impfen, wenn der Impdstoff zugelassen ist.

@ um 28. November 2020 um 10:51 von Gogolo

"... was ist eigentlich aus den kostenlosen FFP2-Masken geworden..."

Es ist vollkommen richtig, dass Sie fragen.
Ich gehe mal davon aus, dass Sie sich solange selbst geholfen haben wie jeder andere auch.

Wenn aber Hilfe in Aussicht gestellt wird, muss sie auch ankommen. Das gleiche gilt für Schnelltests. Es ist eine Sache davon zu reden, dass Schnelltests den Besuchern von Angehörigen in Pflegeheimen zur Verfügung gestellt werden sollen. Wenn es dann aber Monate dauert und von Heimleitungen und deren Auflagen (Bedarfsberechnung, Konzepte) abhängig bleibt, macht man sich unglaubwürdig.
Es gibt einfach Dinge, die man nicht selber nähen kann. Da sind unglaubwürdige Träumereien unprofessionell. Und ich verstehe ich auch nicht den unkritischen Umgang der Medien mit solchen wiederholt vorgetragenen leeren Versprechungen. Ist schon Wahljahr?

Wellenbrecher: Nachbarn Top, Deutschland Flop

Alle europäischen Nachbarstaaten haben am Anfang November einen Lokdown gemacht. England, Frankreich, in Italien, Spanien, Belgien, usw. waren erfolgreich. Nur die deutsche Regierung trifft Maßnahmen die nicht zu einem spürbaren Erfolg oder einer nennenswerten Rückgang der Infizierten führt.

Warum sind alle umliegenden Staaten besser? Was macht Merkel/ Spahn falsch? Welche gezielten und dann auch wirksamen Corona-Maßnahmen bringen tatsächlich Erfolg?

@ 0_Panik - vorschnell

Infektionszahlen sinken nicht.

Was immer Sie für ne Glaskugel haben, ich würde jetzt erst mal abwarten.

@vriegel - 11:15

"Schweden
Hier kann man lernen, wie man mit einer Pandemie umgehen kann, ohne die Grundrechte und die Freiheit der Bürger massiv einzuschränken. [...]

Wer sich dem Blick darauf verweigert, der begeht Selbstbetrug."

Vielleicht arbeiten Sie mal an Ihrem eigenen Selbstbetrug, indem Sie die tatsächliche Situation in Schweden mal updaten.

Mittlerweile geben sämtliche Berichte über Schweden an, dass die Regierung dort eine Kursänderung zu der bisherigen Strategie vorgenommen hat, weil das Land mit hochschnellenden Infektionszahlen zu kämpfen hat.

Da ich aber weiß, dass es Ihnen nur um die Verbreitung geht, dass die Bundes- und Landesregierungen hier in Deutschland nur unverhältnismäßigen Murks machen, schenke ich es mir auch, Ihnen Quellenangaben zum aktuellen Infektionsgeschehen in Europa zu liefern.

@0_Panik, 11:26 Uhr - Sehr vieles richtig gemacht

Mit Wortspielereien wie "Super-Taskforce" ist leider nichts gewonnen. Die Bundesregierung hat sich von Anbeginn der Pandemie eng mit Virologen und Epidemiologen ausgetauscht - und das war wichtig. Die Infektionszahlen in Deutschkland waren und sind deutlich geringer als in unseren Nachbarländern, sicherlich auch und vor allem das Verdienst der Bundesbürger, die mehrheitlich und sehr verantwortungsvoll die AHAL-Regeln einhalten. Die Politik musste natürlich auf die föderale Struktur unseres Landes und auf die gerichtliche Überprüfbarkeit der Maßnahmen Rücksicht nehmen. Ich finde, dies ist ganz gut gelungen. Vor allem begrüße ich das Procedere, die Maßnahmen zu befristen, deren Effizienz zu prüfen und dann bei Bedarf nachzuschärfen oder zu lockern. Wie sich nun andeutet, sind die Folgen des Lockdowns für die Wirtschaft auch deutlich geringer als befürchtet. Die Politik hat sehr viel richtig gemacht. Gut so! Nun liegt es an uns Bürgern, den Kampf gegen Corona erfolgreich zu bestehen.

Weiß ich @Biocreature

Aber dennoch sind für mich 6 Mon Wartezeit eben "viel" und einige meiner Kollegen aus dem med Bereich, hibbeln ebenfalls ihrer Impfmöglichkeit entgegen! ;))
Manche haben einfach wie zB ich eine Person aus der Risikogruppe zu Hause.
Bei mir ist es meine Tochter, sie hat seit Januar eine neue Niere. Für sie möchte ich diese Impfung, ich möchte nicht (mehr) potenziell "tödlich" für mein Kind sein, besser Gestern als Morgen....
;))))

Danke, ihr Quer-Krakeeler!

///
*
*
... uns immer noch schreien diejenigen am lautesten unvernünftige Lügen und Verharmlosungen ...
*
... ohne die wir die Zahlen längst im Griff hätten!
*
... inzwischen ist eindeutig wissenschaftlich bewiesen, wie hervorragend Hygienemaßnahmen und Masken schützen!
*
... und ich kann dies anhand von knapp 30 Fällen persönlich bestätigen, wo sich Personen privat und ohne Maske angesteckt haben, es aber in keinem Fall eine weitere Ansteckeng im beruflichen Umfeld gab, wenn dort Masken getragen wurden!
*
... ernsthaft!
*
... wann gehen wir endlich (!) konsequent gegen den Leugner-Terror vor?
*
... wer Corona leugnet und Masken verweigert, gehört dauerhaft (!) als Gesellschaftsfeind eindeutig benannt!
*
... wie schamlos diese Täter-Klientel sich aufführt, zeigt doch die unbeschreiblich schäbige Schändung der Symbole der Judenverfolgung!
*
... wer derart egozentrisch sich außerhalb jeder Norm und Gesellschaft stellt, ist eine echte Gefahr!

10:59 von Carina F

>>Massenimpfung erst ab Sommer....
Tja, finde ich als Impfwillige ziemlich lang als "Wartezeit"........
Den Nicht-Impfwilligen wirds natürlich total egal sein.<<

Ich hingegen halte diese Lösung durchaus für richtig und mit Sinn und Verstand durchdacht, erst diejenigen zu schützen, die tagtäglich mit Risikopatienten in Kontakt kommen, diese behandeln, pflegen und betreuen müssen. Wie Gesundheitsminister Spahn bereits andeutete, werden nicht nur die Leute in systemrelevanten Berufen dadurch vorrangig geschützt sondern auch die Pflegebedürftigen. Aber schützen, bzw sich impfen lassen kann sich jeder, nur alle auf einmal eben nicht.

@ 12:02 von Initiative Neue...

"... Warum sind alle umliegenden Staaten besser ..."

Unrichtig.

Die umliegenden Länder sind in der Corona-Bekämpfung nicht besser.

Deren Corona-Infektionszahlen-Jo-Jo-Effekt schlägt nur medienwirksam nach oben o. nach unter weiter aus.

Da liegt der Fokus.

Und das wars vom Mars.

Ansonsten 0 wie in D.

@ Am 28. November 2020 um 11:15 von vriegel

Zitat: "Nein. Ich spreche von Schweden
Hier kann man lernen, wie man mit einer Pandemie umgehen kann, ohne die Grundrechte und die Freiheit der Bürger massiv einzuschränken.
In Schweden ist die Zahl der Toten seit dem Ende der ersten Welle im Sommer überschaubar. Trotz hoher Neuninfektionen. Zudem mit sinkender Tendenz bei den Toten.
Bei uns hingegen ist die Zahl der Toten massiv angestiegen."

Sie posten diesen Unfug zumindest täglich. Deshalb noch einmal die Zahlen: Gestern hat SW 59 Todesfälle gemeldet, insgesamt sind das bis gestern 6.681 Todesfälle bei 243.129 Infizierten. Jetzt mal einfach mit 8 multiplizieren (SW hat ca. 10,3 Mio. Einwohner und die geringe Bevölkerungsdichte ist nicht einmal berücksichtigt) und selbst Sie werden erkennen, das SW kein wirklich gutes Beispiel ist…

Es muss doch irgendwann langweilig werden ständig Unfug zu verbreiten.

um 11:15 von vriegel

Kaum ein Land hat so katastrophale Fehler gemacht in Bezug auf Corona wie Schweden.

Schweden wäre das Paradebeispiel dafür, wie man es nicht macht, und wir wären schockiert, dass die schwedische Regierung ob ihrer krassen Fehlleistung nicht zurückgetreten ist -
wenn es nicht die USA gäbe, die alle Blicke auf sich ziehen.

Corona-Tote pro Million Einwohner:

Norwegen 60
Finnland 71
Dänemark 141
Deutschland 193
Schweden 660
USA 817

Und da kommen noch die sonstigen Grippe-Toten hinzu, deren Zahl durch die Regelungen in Norwegen, Finnland, Dänemark und Deutschland viel niedriger liegt als in anderen Jahren, in Schweden und den USA aber den gewöhnlichen Wert erreicht.

Wer sich dem Blick darauf verweigert, der begeht Selbstbetrug.
_

11:55 Orwell AG

Was sie eine Hintertüre nennen, nennt man normalerweise eine Eskalations- Strategie. Die da besagt: man passt die Schärfe der Gegenmaßnahmen der Situation an.

@12:08 von Adeo60

"... Sehr vieles richtig gemacht ... ie Bundesregierung hat sich von Anbeginn der Pandemie eng mit Virologen und Epidemiologen ausgetauscht - ..."

Das ist alles Theorie und keine Praxis.

Das reicht hinten u. vorne nicht.

Damit hat die Bundesregierung, die MPs, u. d. sonstigen Vieles gemacht, aber das Wesentliche - die Praxis, die Planung u. d. Umsetzung v. technischen Projekten erst gar nicht in d. Visier im Kampf gg. Corona genommen.

@Am 28. November 2020 um 12:14 von Deutsche-Elite

Zitat: "Danke, ihr Quer-Krakeeler!
///
*
*
... uns immer noch schreien diejenigen am lautesten unvernünftige Lügen und Verharmlosungen ..."

Wenn Sie sich einmal auf fundiertes Sachargument konzentrieren könnten, anstatt in plumper und sensationalistischer Weise krude Thesen, Halbwahrheiten und Fake News zu verbreiten, könnte ich anfangen, Ihre Kommentare ernst zu nehmen.

11:15 von vriegel

Das belegt nur, dass Sie scheinbar von und über Schweden so gar nicht viel wissen. Z.B. ist die Todesrate viel höher im Vergleich mit der hier in DE zur Einwohnerzahl. Und Schweden scheint es wohl verstanden zu haben und geht bereits einen anderen Weg.

0 Panik

Belastbare Zahlen bitte.
Schlagworte wie „Jo-Jo Effekt“ belegen rein gar nichts.

Panikmache

Für mich persönlich stellt sich hiet die Frage was soll das alles. Herr Drosten spricht hier schon von der zweiten Pandemie, dem Mersvirus , die Nachricht von der Bornaschen Krankheit, wobei Bayern ganz besonders betroffen sein soll. Das doch krank. Die Leute so zu ängstigen. Aber vielleicht alles gewollt? Ausserdem wenn hier alles doch so schlimm ist dann machen mal eben die Hotels wieder auf für ein paar Tage? Ne also mal ehrlich, das ist krank aber richtig. Und die Impfung, glaub ich auch nicht dran. Alles geht so schnell mit dem Impfstoff? Ne. Also Vitamin B oder C kann ich mir auch selber verabreichen. Oder gibt's gleich nochmal einen Chip mit injekziert.

@vriegel um 11:15

>>Schweden

>>Hier kann man lernen, wie man mit einer Pandemie umgehen kann, ohne die Grundrechte und die Freiheit der Bürger massiv einzuschränken.<<

>>Die Strategie die Hochrisikogruppe direkt zu schützen scheint dagegen zu funktionieren.<<

Dieser "Schutz" war ein striktes Besuchsverbot in Altersheimen von April bis 1. Oktober. Danach aufgehoben, kommt aber jetzt wieder. In D gab's wegen Besuchsverboten einen Aufschrei.

>>In Schweden ist die Zahl der Toten seit dem Ende der ersten Welle im Sommer überschaubar. Trotz hoher Neuninfektionen. Zudem mit sinkender Tendenz bei den Toten<<

Die gemeldeten Zahlen aus Schweden sind die heute bekannten Todesfälle vom Vortag und werden rückwirkend korrigiert. Macht sonst kein Land so in Europa. Schwedische Zahlen sind erst nach ca. zwei Wochen vergleichbar.

Dazu gibt es einen guten Artikel auf ourworldindata.org.

Corona-Aussichten

Noch mal zur Erinnerung und als Gegenrede zu den vielen Foristen, die die Fakten einfach ignorieren:

Wir befinden uns nicht mehr in der Phase der Ungewissheit. Wir wissen jetzt ganz genau, wie die kommenden Monate ablaufen werden.

In den kommenden Wintermonaten werden die Corona-Zahlen weiterhin hoch bleiben, weil es nunmal viele Leute gibt, die es nicht lassen können, sich zu zehnt zu treffen in ihrer schlecht gelüfteten Wohnung.

Dann wird es wärmer, und die Leute werden wieder mehr Zeit draußen verbringen, und wir werden dieselben niedrigen Zahlen haben wie im vergangenen Sommer.

Denn zusätzlich werden sich die Impfungen von Woche zu Woche stärker positiv bemerkbar machen.

Einfach ausgedrückt: im Mai 2021 werden wir schon zu 99% Normalzustand haben.

Und die Zahl der Toten? Nimmt man die Corona-Toten und die sonstigen Grippe-Toten zusammen, werden wir für 2020 sogar WENIGER Tote zu beklagen haben als in anderen Jahren.

Nur die wirtschaftlichen Folgen sind noch zu beachten.
_

Impfungen

nachdem nun das Vertrauen in unsere Politiker mehr und mehr schwindet, durch permanentes zu spät sein bei allen notwendigen Entscheidungen, der Uneinigkeit wegen offensichtlich persönlichen Interessen, erschreckt mich um so mehr, wie unkoordiniert das für uns doch wichtige Thema Impfungen angegangen wird.
An einem geeigneten Impfstoff wird doch nun schon seit einem Jahr gearbeitet. Positive Meldungen gibt es seit einem halben Jahr.
Warum wurde dann im Sommer nicht bereits mit der Planung der Impfzentren begonnen, so daß heute alles bereits stehen würde.

Das alle Impflinge 2mal in diesen Zentren erscheinen müssen ist bei den gegenwärtigen Erklärungen nicht erkennbar.
Scheint mir aber von immenser Wichtigkeit weil die zeitgenaue Einsteuerung der Erst- und Zweitimpflinge über den Erfolg entscheiden.

Weiters würde kann man erwarten, daß die Genehmigung der Impfstoffe Chefsache sein sollte. Auch hier sollte ein Herr Spahn in kurzen Abständen berichten und sich nicht nur nebolös ausdrücken

@11:49 von phme

A)"... Waren sie in ihrem echten Leben eigentlich jemals Teil eines Krisenmanagement-Teams ...

B)
"... Sie wollen täglich einer großen community nur mitteilen, wie recht Sie haben und wie doof die anderen sind, stimmt’s ..."

Zu B) Völlig falsch !

Zu A) Wer redet die ganze Zeit von Corona-Pandemie und wie gefährlich das ist ? Und das so viele Menschen sterben u. schwere Verläufe erleiden, usw. ... Jede Menge Medien-Aufmerksamkeit ...
Das ist die Bundesregierung, die MPs, u. d. dazugehörigen sonst. Verantwortlichen !

In einer Pandemie-Bekämpfung kann es nicht Vorrang haben, erst mal zu klären, welche Zuständigkeiten herrschen.
Was soll das ?

Es war von vorne rein praktisches Handeln angesagt. Das muss jedem d. g. Verantwortlichen klar gewesen sein, u. d. hätten sie auch wissen müssen. Ansonsten sind das nur Theoretiker, die in einer - aktiven praktischen - Pandemie-Bekämpfung nix zu suchen haben.
Aber in der ganzen Corona-Pandemie-Erklärerei ist das völlig unter gegangen ...

12:24 Blitzgescheit

Sie wollen Belege für das kontraproduktives Verhalten der selbst ernannten Querdenker? Bitte schön: vor einigen Tagen protestierten in Hildburghausen 400 dieser Leute ohne Maske und Abstand. Hildburghausen hatte zu diesem Zeitpunkt einen sieben Tage Inzidenz-Wert von 600, weshalb der dortige Landrat sehr zu Recht einen komplett-Lockdown verordnet hatte. Aber die Herrschaften hatten nichts anderes zu tun, als das Infektionsgeschehen durch hier bockiges Verhalten zu befeuern.

Impfungen

nachdem nun das Vertrauen in unsere Politiker mehr und mehr schwindet, durch permanentes zu spät sein bei allen notwendigen Entscheidungen, der Uneinigkeit wegen offensichtlich persönlichen Interessen, erschreckt mich um so mehr, wie unkoordiniert das für uns doch wichtige Thema Impfungen angegangen wird.
An einem geeigneten Impfstoff wird doch nun schon seit einem Jahr gearbeitet. Positive Meldungen gibt es seit einem halben Jahr.
Warum wurde dann im Sommer nicht bereits mit der Planung der Impfzentren begonnen, so daß heute alles bereits stehen würde.

Das alle Impflinge 2mal in diesen Zentren erscheinen müssen ist bei den gegenwärtigen Erklärungen nicht erkennbar.
Scheint mir aber von immenser Wichtigkeit weil die zeitgenaue Einsteuerung der Erst- und Zweitimpflinge über den Erfolg entscheiden.

Weiters würde kann man erwarten, daß die Genehmigung der Impfstoffe Chefsache sein sollte. Auch hier sollte ein Herr Spahn in kurzen Abständen berichten und sich nicht nur nebolös ausdrücken

12:24, Breitgescheit @12:14 von Deutsche-Elite

>>Wenn Sie sich einmal auf fundiertes Sachargument konzentrieren könnten, anstatt in plumper und sensationalistischer Weise krude Thesen, Halbwahrheiten und Fake News zu verbreiten, könnte ich anfangen, Ihre Kommentare ernst zu nehmen.<<

Krude Thesen, Halbwahrheiten und Fake News sind die Spezialität der Partei, für die Sie hier andauernd werben.

Und ernst nehmen? Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob Sie nicht Satiriker sind. Denn das, was Sie hier mit großer Ausdauer verbreiten, kann nach menschlichem Ermessen gar nicht ernst gemeint sein.

Bei "Querdenken" gibt es keine rationalen Sachargumente @Blitzge

Ich bin überzeugt, das wissen Sie auch!
Es läuft bei QD nur über "Alle Maßnahmen weg, Regierung soll abdanken" Ende der Argumente.
Ansonsten wird Freiheitsgeschwurbel verkauft und die wachsende Anhängerschaft zum Spenden und Kauf der mannigfaltigen Merchandise Produkte gebeten.
"Querdenken" ist ein Business eine Cashmaschine für den/die Betreiber.

Auf Kommentar antworten...

Am 28. November 2020 um 12:02 von Initiative Neue...

Wellenbrecher: Nachbarn Top, Deutschland Flop

Nur die deutsche Regierung trifft Maßnahmen die nicht zu einem spürbaren Erfolg oder einer nennenswerten Rückgang der Infizierten führt.
###
Die Regierung hat schon die erforderlichen Maßnahmen eingeleitet. Nur müssen diese Maßnahmen dann auch eingehalten werden und nicht von Zweiflern, Querdenkern und Maskenverweigerer tagtäglich infrage gestellt werden...

@ um 12:14 von Deutsche-Elite

Ich sehe da jetzt qualitativ nicht so den Unterschied zwischen Ihrem gesagten und denen.

Sollten Sie aber Anwohner oder Betreiber eines Geschäftes an Ort und Stelle solcher Massenveranstaltungen sein, kann ich Sie besser verstehen. Da wäre meine Akzeptanz auch etwas strapaziert.

11:26 von 0_Panik

>> -Die Bazooka-Batterien waren so gut wie wirkungslos<<
>>Es fehlt b. d. Bundesregierung, bei den MPs, u. d. sonst. Verantwortlichen als Theoretiker der Corona-Bekämpfung zusätzlich an einer Super-Taskforce der Praktiker im Kampf gg. Corona.<<

Sie fahren ja ganz schöne Geschütze auf. "Bazooka-Batterien", "Super-Taskforce"... da möchte man meinen, Sie befinden sich im 3. Weltkrieg. Luft holen... und runter kommen. Lassen Sie die Experten mal machen.

12:30, Muckelchen

>> Und die Impfung, glaub ich auch nicht dran. Alles geht so schnell mit dem Impfstoff? Ne. Also Vitamin B oder C kann ich mir auch selber verabreichen. Oder gibt's gleich nochmal einen Chip mit injekziert.<<

Sie glauben nicht, daß es einen Impfstoff gibt, dafür glauben Sie aber an "injekzierte" Chips.

Klasse.

11:49 von phme

@phme an 0_Panik:
>>Waren sie in ihrem echten Leben eigentlich jemals Teil eines Krisenmanagement-Teams? Wenn ich mir Inhalt und Tonfall ihre Posts so ansehe, sage ich: definitiv nicht. Sie haben auch keine Vorstellung davon, wie schwierig es ist, wiederstreitende Interessen unter einen Hut zu bekommen.
Es ist in einer solchen Situation dagegen verdammt einfach, die Arbeit von verantwortlichen Akteuren mit schrillen Allgemeinplätzen zu attackieren.<<

Das empfinde ich genauso, danke. Alles aus der Ferne beurteilen und raus klingen lassen, dass man alles besser weiß und/ oder kann, nur Vorwürfe raus hauen... erbärmlich. Sie schreiben mir aus der Seele.

@ 12:34 von WOLFD

>>nachdem nun das Vertrauen in unsere Politiker mehr und mehr schwindet, durch permanentes zu spät sein bei allen notwendigen Entscheidungen, der Uneinigkeit wegen offensichtlich persönlichen Interessen, erschreckt mich um so mehr, wie unkoordiniert das für uns doch wichtige Thema Impfungen angegangen wird.<<

Bitte beachten Sie: Deutschland hat prozentual fünfmal weniger Covid-19-Tote als die Industrieländer in der Nachbarschaft.

>>Weiters würde kann man erwarten, daß die Genehmigung der Impfstoffe Chefsache sein sollte. <<

Das ist falsch. Impfstoffe werden nach strengen Regeln von den Fachleuten in den zuständigen Aufsichtsbehörden genehmigt und nicht von Politikern. So sagt es das Gesetz. Übrigens in (fast?) allen Ländern dieser Erde.

@12:37 von Der freundliche...

"... ie Regierung hat schon die erforderlichen Maßnahmen eingeleitet. Nur müssen diese Maßnahmen dann auch eingehalten werden und nicht von Zweiflern, Querdenkern und Maskenverweigerer tagtäglich infrage gestellt werden..."

100% d. Bevölkerung können nicht immer 100% d. Maßnahmen richtig machen. Das ist reine Theorie.

Die Verantwortlichen haben per Corona-Verordnungen z.B. Zwangsschließungen v. Gaststätten, Restaurants, Hotels, Museen, usw. angeordnet. Gleichwohl gibt es hier behördlich angeordnete Hygienekonzepte.
In v.g. Bereichen kann das RKI mit den Zahlen nicht belegen, dass diese Schließungen d. Lebenswirklichkeit entsprechen, um solche Schließungen zu begründen.

Was hat ggf. was gebracht ?
Home-Office, falls v. d. Eltern her überhaupt umsetzbar u. möglich Home-Schooling, Händedesinfektion, u. Lüften.

Mehr haben wir von praktischen aktiven und auch tatsächlich wirksamen Maßnahmen gg. Corona nicht gesehen.

@12:34 von 0_Panik

>>Zu A) Wer redet die ganze Zeit von Corona-Pandemie und wie gefährlich das ist ? Und das so viele Menschen sterben u. schwere Verläufe erleiden, usw. ... Jede Menge Medien-Aufmerksamkeit ...
Das ist die Bundesregierung, die MPs, u. d. dazugehörigen sonst. Verantwortlichen !
In einer Pandemie-Bekämpfung kann es nicht Vorrang haben, erst mal zu klären, welche Zuständigkeiten herrschen.
Was soll das ?<<

Ich habe Sie gefragt, ob Sie konkrete Erfahrung als Teil eines Krisenmanagement-Teams haben. Das bedeutet: nicht Thesen posten, sondern VERANTWORTLICH ENTSCHEIDEN - und schon im nächsten Moment mit den oft unerwarteten Folgen der Entscheidung umgehen müssen. Eine lehrreiche Übung. Kennen Sie nicht, wie ich Ihrer Antwort entnehme.

Kostenlose Masken

Ja, in Bremen wurden im November erstmals kostenlose ffp 2 Masken ausgegeben. An Menschen ab 65 Jahren. Und das sollte vollkommen unbürokratisch geschehen: keine Alterskontrolle, keine Überprüfung des Wohnsitzes (Stadtstaat umgeben von Niedersachsen).
Was soll ich sagen?
Es war eine einzige Katastrophe...jedenfalls, wenn man die Beiträge im Leserforum der örtlichen Zeitung verfolgt hat.
Lange Schlangen um 8 Uhr vor den Apotheken, viel zu schnell alle, keine Kontrolle, da sind also viele von Apotheke zu Apotheke gelaufen, und haben sich hunderte Masken besorgt, die Sie jetzt über eBay verkaufen, die Niedersachsen haben uns die Masken geklaut, die Masken sind von schlechter Qualität...kurzum: die Politiker haben versagt.
Typisch: unbürokratisch geht wohl nicht, weil jeder dem anderen böse Absichten unterstellt...
Ich habe um die Mittagszeit in einer Apotheke mitten in der Innenstadt ohne Probleme Masken bekommen, obwohl ich dem Apotheker verraten habe, dass ich erst 64 bin...

@Der freundliche

"Die Regierung hat schon die erforderlichen Maßnahmen eingeleitet. Nur müssen diese Maßnahmen dann auch eingehalten werden und nicht von Zweiflern, Querdenkern und Maskenverweigerer tagtäglich infrage gestellt werden..."

Ich denke, auch Ihnen ist zwischenzeitlich bewusst, dass Sie diese Foristen mit Sachargumenten nicht mehr überzeugen können. Zu weit hat man sich auf dieser Seite bereits von vernunftbezogener Argumentation und Empathie den Mitbürgern gegenüber entfernt. Parallelwelten können oft praktisch sein, da sie keine persönlichen Anstrengungen bedingen. Gegen alles sein, verbal vom Sofa aus auf die Verantwortlichen in Politik und Gemeinwesen einkeulen ist doch recht einfach und verleiht einem einen ruhigen Schlaf und Selbstbestätigung.

Hier hat die Angst die

Hier hat die Angst die Oberhand und nicht der gesunde Menschenverstand gewonnen. Ich lache nur über diese allgemeine Panikmache und ich lasse mich nicht impfen, weil dieser Impfstoff in einer gigantischen Gewschwindigkeit entwickelt wurde und jeder Virologe weiß das auch. Es wird eben immer mit dem Strom mitgeschwommen und wer gegen diese allgemeine Panikmache schwimmt, der wird von den Pseudodemokraten als Verschwörer, Nazi,dummer Querdenker betitelt. Wo hat der Deutsche nur sein Selbstdenken gelassen? Nun können alle gegen mich schreiben, aber noch bestimme ich über meinen Körper und insbesondere über mein Gehirn. Ich beschimpfe keinen, der anders als ich denke und daher liebe Mitmenschen lasst auch bei mir dasBeschimpfen sein. Danke für euer Verständnis und bleibt alle gesund und habt ein schönes Wochenende. Dies wünscht euch ein Mensch, der nicht auf Demos von Querdenken geht und auch nicht bei der AfD oder Pegida mitmischt.

Katastrophenfall an Weihnachten vorprogrammiert

Die Maßnahmen sind völlig unzureichend dilettantisch.
Bei so hohen Infektionszahlen muss man Busse und Bahnen sofort stilllegen,Discounter auf schwarze Schafe kontrollieren und wenn das nicht ausreicht braucht es eine zusätzliche
Ausgangssperre rund um die Uhr.

Das Öffnen der Türen bei Bus und Bahnen an den Haltestellen sorgt keineswegs für eine Dürchlüftung.Im Gegenteil passiert genau dasselbe wie in den Schlachtereien durch die Kühlungen.Das Virus wird durch den gesamten Innenraum gewirbelt und man hat kaum mehr eine Chance ihm zu entrinnen.

wie lange braucht man eigentlich jeden Morgen

und ist das nicht sehr anstrengend, @0-Panik e.a., die eigene Stänkerei jeweils den veränderten Bedingungen anzupassen, das zu verteufeln, was man gestern noch selbst gefordert hat, "der Regierung" (offensichtlich halten Sie es ja für die Aufgabe von Ministern, bei Ihnen am Bett zu stehen) vorzuhalten, dass sie versagt, und die inhaltlichen(!) Argumente täglich neu umzuschreiben, damit es für einen Empörungspost reicht?
Als ob ausgerechnet Sie sich wirklich Gedanken um das Infektionsgeschehen oder gar um die betroffenen Menschen machen würden. Ich wünsche mir nur eins: seien Sie ruhig und lassen Sie die, die um die Beherrschung dieser Pandemie kämpfen, ihre Arbeit machen.

@12:41 von Jacko08

"... Lassen Sie die Experten mal machen ..."

Wer ist denn das in der aktiven praktischen Umsetzung im Kampf gg. Corona ?

Die Bundesregierung, die MPs, u. d. sons. Verantwortlichen, die meinen, die AHA-Regeln+Lüften ist schon mal was, und sich ansonsten um Zuständigkeiten kümmern ?

Nee.

Solche Leute sind in aktiven praktischen Umsetzung im Kampf gg. Corona völlig unbrauchbar.

@12:11 von Carina F Weiß ich @Biocreature - Ich...

...verstehe Sie schon, weil auch ich zu der Risikogruppe gehöre.

---

Trotzdem muß auch ich warten, bis es einen geeigneten Impfstoff gibt, der dann auch noch in ausreichender Anzahl vorhanden ist.
-
Und so warte ich eben so lange, bis es soweit ist und bin dazu im Alltag eben sehr sehr vorsichtig.

@Muckelchen, 12:30

Oder gibt's gleich nochmal einen Chip mit injekziert.

Keine Angst! Einfach den Aluhut tief ins Gesicht ziehen (auch dann erkennt man immer noch die verblüffende Ähnlichkeit von Prof. Drosten mit Bill Gates).

@12:34 von 0_Panik

>>Zu B) Völlig falsch !<<

Dann frage ich mich, wieso Ihre Texte dann stets im Tonfall des Alles-Besserwissenden gefasst sind. Ich habe es auch noch nie erlebt, dass Sie irgendwann einen Irrtum zugegeben hätten, auch wenn Sie dessen von anderen Usern überführt worden waren.

Glauben Sie ernsthaft, die Regierungen hätten keine Beraterstäbe? Glauben Sie ernsthaft, da würde nicht heftigst mit Argument und Gegenargument gerungen?

Nochmal: auch ich bin nicht mit jedem Ergebnis dieser Beratungen einverstanden, aber ich maße mir nicht an, als Einzelner schlauer zu sein, als mehrere Gremien aus Entscheidungsträgern und Fachleuten, die intensiv miteinander um die bestmögliche Lösung ringen.

@12:02 von Zeitlos-Geistlos

>> Wenn es dann aber Monate dauert

Sind Sie Sich sicher, daß es keine Jahre waren? -.-

@Am 28. November 2020 um 12:35 von phme

Zitat: "Sie wollen Belege für das kontraproduktives Verhalten der selbst ernannten Querdenker? Bitte schön: vor einigen Tagen protestierten in Hildburghausen 400 dieser Leute ohne Maske und Abstand. Hildburghausen.,..."

Ich habe weder etwas zu sog. "Querdenker" noch zu deren Verhalten etwas gesagt, sondern etwas zum substanzlosen Geschrei und der inhaltsleeren Aneinanderreihung von Framingvokabeln, leeren Parolen, kruden Thesen und Fake News, anstattdessen sich mal ein Vorbild an mir zu nehmen und die Diskussion in der Tat nur auf fundierte Sachargumente zu begrenzen.

Zu den Zahlen aus Hildburghausen kann ich nichts sagen. Die kenne ich nicht. Ich müsste erst einmal per Google Maps herausfinden, wo dieser Ort liegt.

Liegen auch Zahlen vor, die die Auswirkungen von BLM-"Demos" oder Beerdigungen im Clan-Milieu auf die Infektionszahlen dokumentieren?

Das fände ich einmal interessanT!

@12:34 von 0_Panik

Und zu guter Letzt:

>> Ansonsten sind das nur Theoretiker, die in einer - aktiven praktischen - Pandemie-Bekämpfung nix zu suchen haben. ...<<

Dann bennennen Sie doch mal die Beraterstäbe von Bundesregierung und Länderregierungen und weisen Sie ihre o.g. These anhand dieser Listen nach. Ich behaupte: das können Sie nicht. Beweisen Sie uns das Gegenteil. Jetzt. Denn Sie haben ja auch Ihre ehrenrührige Behauptung jetzt aufgestellt.

RKI meldet 21.695 CoronaNeuinfektion

Wenn die Damen und Herren in Berlin aufhören jeden zweiten Tag neue Vorgehensweisen in Bezug auf die Eindämmung des Virus zu erlassen würde es der Bevölkerung gleich viel besser gehen.

@12:02 von Initiative Neue..

>> Was macht Merkel/ Spahn falsch?

Sie hören viel zu sehr auf die Ökonomen. -.-

11:15 von vriegel

>>Schweden

Hier kann man lernen, wie man mit einer Pandemie umgehen kann, ohne die Grundrechte und die Freiheit der Bürger massiv einzuschränken.<<

Ja, mehrere tausend Tote )und deren Angehörige), als in den anderen skandiavischen Ländern, sind sicherlich begeistert dass ihre Grundrechte und Freiheiten nicht eingeschränkt wurden.

Sarkasmus aus

12:59, Gesellschaftskrise

>> Ich beschimpfe keinen, der anders als ich denke und daher liebe Mitmenschen lasst auch bei mir dasBeschimpfen sein. <<

Ihr gesamter Post ist eine einzige wütende Schimpfkanonade.

11:28 von Biocreature

Ihr Statement klingt als wäre die einzige Option zum warten die Krankheit und ein möglicher Tod an Corona. Ich gehöre zur Risikogruppe wegen CED-Krankheit und bin unentschlossen betreffs Impfung wg. möglicher Nebenwirkungen. Mir wäre es am liebsten viele andere außer mir werden geimpft damit sie mich nicht anstecken können. Trotzdem sehe ich das ganze positiver als sie. Und wenn der Dame das zu lange dauert, so ist das wohl Ihre Meinung.

@12:57 von 0_Panik

>>100% d. Bevölkerung können nicht immer 100% d. Maßnahmen richtig machen. Das ist reine Theorie.<<

Kein Mensch hat hier das behauptet.

Was der User "Der freundliche Misanthrop" stattdessen kritisierte, war die Tatsache, dass so genannte "Querdenker" die Maßnahmen aktiv auszuhebeln versuchen.

@12:33MartinBlank-Corona Aussichten

Ich denke auch, dass wir bereits im März oder April keine Voraussetzungen mehr für die pandemische Ausnahmesituation mehr haben werden. Genau genommen gibt es die jetzt schon nicht.

Die Corona "Zahlen" werden aber nur deswegen weiter hoch bleiben, weil es Winter ist und sich respiratorische Viren da nun mal explosionsartig verteilen. Das liegt auch nicht daran, dass sich die Leute nicht an Maßnahmen halten.

Die Anzahl der Neuinfektionen ist auch nicht das Problem. Entscheidend ist wer sich infiziert. Hier machen wir viel zu wenig. In der Altersklasse Unter 70 spielt das Virus keine deutlich größere Rolle als die klassische Grippe.

Darüber aber schon.

Sobald die Sonne scheint, geht es den Viren an den Kragen. UV-Licht zerstört Keime und Viren.

11:15 von vriegel

"Wer sich dem Blick darauf
(Schweden) verweigert,
der begeht Selbstbetrug."
*
Wer sich dem aktuellen Blick auf Schweden verweigert,
wie Sie vriegel es wiederholt tun,
verweigert sich der Realität in Schweden und nicht nur da!
Pipi Langstrumpf:
Ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt!

@martinblank

Und Sie sollten sich vielleicht dem Blick nach Spanien, Frankreich nicht verweigern.
Beides Staaten mit sehr harten Massnahmen und höheren Zahlen als Schweden.
Schweden hat am Anfang den Fehler gemacht, die vulnerablen Gruppen wie Pflegeheime und Altersheime nicht genug zu schützen. Das hat man dort eingestanden. Aber seit dem Frühjahr ist Schweden besser durch die Krise gekommen als eben andere STaaten mit weit härteren Regeln.
Und der Trend spricht auch nicht gerade gegen deren Weg.

>>"... Lassen Sie die

>>"... Lassen Sie die Experten mal machen ..."
Wer ist denn das in der aktiven praktischen Umsetzung im Kampf gg. Corona ?
Die Bundesregierung, die MPs, u. d. sons. Verantwortlichen, die meinen, die AHA-Regeln+Lüften ist schon mal was, und sich ansonsten um Zuständigkeiten kümmern ?<<

Außer heißer Luft waren von Ihnen noch keine Alternativen zu lesen. Sie verwechseln Schlagworte mit Konzepten. Sie verwechseln wohlfeile Wünsche mit der Umsetzung von Anforderungen.

>>Solche Leute sind in aktiven praktischen Umsetzung im Kampf gg. Corona völlig unbrauchbar.<<

Wie ich schon feststellte: Sie waren in ihrem ganzen Leben noch nie Teil dessen, was Sie oben so großsspurig eine Task Force genannt haben. Ich bin es ständig. Diejenigen, die Sie abschätzig als "solche Leute" titulieren sind es auch. Ich sage Ihnen, Ihre Posts sind nichts als eine peinliche Anmaßung.

"Querdenken" ist ein Business eine Cashmaschine für den/die Betreiber.“

Und um nichts anderes als „Cash“ geht es Demokratie- bzw. Menschenfeinden immer.
Denn das Geld in seiner derzeitigen Funktion ist die Basis ihrer Macht.
Die sie offensichtlich um jeden Preis zu „verteidigen“ bereit sind.

Dass sich hier Kommentierende

Dass sich hier Kommentierende rühmen, angeblich blitzgescheit SACHargumente vorzubringen, das aber de facto eine leere Menge bleibt (und stattdessen das übliche Gefasel von Framing und Wording kommt), und dass sich dieser Kommentierende dann noch als Anhänger der Partei outet, die exakt diesen faktenfreien Kurs als Politik verkaufen will und nicht in der Lage ist, ihren Parteitag coronaadäquat online durchzuführen, erstaunt mittlerweile zwar nicht mehr inhaltlich, aber doch wegen der Penetranz der kognitiven Abschottung, die darin zu erkennen ist.

Deutsche Elite .... immer

Deutsche Elite
.... immer nach dem Motto " wer nicht für uns ist, der ist gegen uns". Dieses Mott hatten wir schon 2x in Deutschland. Solches undemokratische Denken sollte doch eigentlich schon der Vergangenheit angehören.
Ihre Aussage zeigt mir nur, dass Sie im Denken sehr rückständig behaftet sind. Sie schreiben keinem Menschen vor, was er zu denken und wie er zu handeln hat. Wer solche Forderungen stellt, der hat keine Ahnung davon, dass die Masken nichts taugen und das hat die WHO schon lange festgestellt. Sind das in Ihren Augen auch Verschwörer, Verweigerer uvm.? Über Ihre Forderung sollte eigentlich jeder demokratisch denkende Mensch nur lachen. Denken Sie, wenn Sie die Leuchte ächten wollen und als Feinde hinstellen wollen, dass Sie damit der Gesellschaft einen Dienst erweisen? Nein, solche Forderungen spalten die Gesellschaft noch weiter und wenn Sie nicht in der Lage sind, mit solchen Leuten anständig zu diskutieren, dann beschränken Sie sich weiter auf Ihre Forderung.

@13:15 Risikogruppe wegen culitis Ulcerosa..??

Auf der Seite des DCCV können Sie nachlesen,

"Allein die Diagnose „chronisch entzündliche Darmerkrankung“ (CED) bedeutet nicht, dass die Abwehr von Virusinfekten durch das Immunsystem beeinträchtigt ist. Das Risiko, am Coronavirus (Sars-CoV-2)zu erkranken oder einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf zu haben, ist also nicht allein deshalb erhöht, weil man die Diagnose CED erhalten hat (Empfehlung 1.1. der S2k-Leitlinie)."

Es besteht aber generell ein (leicht) erhöhtes Risko für Menschen mit immunsuppressiver Therapie.

"Das Risiko für einen schweren Verlauf kann auch durch bestimmte CED-Medikamente erhöht sein. Andere CED-Medikamente scheinen sogar vor einem schweren Verlauf zu schützen."

Zudem sind Mangelernährung und ein aktuer Schub, der oft auch mental (Angst?) bedingt ist, ein Risikofaktor.

Es ist sicher kein Fehler etwas vorsichtiger zu sein. Also immer eine FFP"-Maske zu tragen, wenn man in geschlossenen Räumen unter Menschen ist.

Impfen würde ich mich trotzdem lassen.

Schweiz und Corona

Schon interessant, die Schweizer haben ganz milde Corona Auflagen und die Zahlen gehen zurück, vielleicht liegt es einfach daran, dass die Schweizer Bürger mündig sind und sich an die AHA Regeln halten ohne Rohrstock. Schweizer sind da eben vielleicht schon weiter, siehe auch Volksabstimmungen, man traut den Bürger einfach mehr zu! Das ist Demokratie wie wir sie gerne hätten!

@13:06 von Blitzgescheit

>>zum substanzlosen Geschrei und der inhaltsleeren Aneinanderreihung von Framingvokabeln, leeren Parolen, kruden Thesen und Fake News, anstattdessen sich mal ein Vorbild an mir zu nehmen und die Diskussion in der Tat nur auf fundierte Sachargumente zu begrenzen.<<

Ich kann mich an Posts von Ihnen erinnern, auf die genau das zutraf, was Sie nun anderen vorwerfen. Das mit den Sachargumenten ist übrigens nicht einfach, denn jedes von ihnen bildet immer nur einen Teil der Realität ab. Deswegen bestehen Fachgremien immer aus vielen Köpfen mit unterschiedlichen Perspektiven. Und zudem müssen Sachargumente vorher auf Validität geprüft werden.

@Gesellschaftskrise - 12:59

"Ich lache nur über diese allgemeine Panikmache und ich lasse mich nicht impfen, weil dieser Impfstoff in einer gigantischen Gewschwindigkeit entwickelt wurde und jeder Virologe weiß das auch."

Auf Intensivstationen und bei denen, die es mit Covid-19 schwer erwischt hat wird weniger gelacht.
Und hier mitzuteilen, dass Sie sich nicht impfen lassen wollen, hätte eigentlich ein Satz genügt.

@ Am 28. November 2020 um 13:15 von Ernst Graeber

Zitat: "Mir wäre es am liebsten viele andere außer mir werden geimpft damit sie mich nicht anstecken können."

Wenn das allerdings zu viele denken und danach handeln, wird das auch mit Impfstoff kaum dazu führen, dass sich die Lage verbessert.

@ fathaland slim 13:14

Guten Tag fathaland . Ich kann beim Post von Gesellschaftskrise keine Schimpfkanonade entdecken. Er hat doch Recht, mit dem was er schreibt.

RKI meldet 21.695 Neuinfektionen in Deutschland...

In dem Artikel ist die Rede davon, daß ab dem Dezember ein Impfstoff bereit ist.
Minister Spahn hat die Länder gebeten bis Mitte Dezember genügend medizinisches Personal für die Impfzentren zur Verfügung zu stellen. Dann wird noch betont, daß die Impfungen Sache der Länder und der Kassenärztlichen Vereinigungen sei.

Das klingt wie die Probleme und Aufgaben nach unten zu deklinieren: "Seht mal zu, macht mal, euer Problem".

@13:08 von phme

"... Beweisen Sie uns das Gegenteil ... anhand dieser Listen nach ... "

Ja, klar die Leute mit Listen schreiben u. theoretisch beschäftigen ... Ist Unsinn ...

Der Beweis liegt schon vor. "... die Beraterstäbe von Bundesregierung und Länderregierungen ..." haben bisweilen keinerlei Anstalten gemacht Projekte umzusetzen. Dazu gehört z.B. die Umsetzung eines Hygienekonzeptes im ÖPNV in D., was z.B. f. Gaststätten u. Restaurants, u. Hotels, u. Museen behördlich angeordnet wurde.

Das ist nur ein Beispiel. Gibts jede Menge von, z.B. IT-Projekt in Schulen ...

12:30 von Muckelchen

>>Das doch krank. Die Leute so zu ängstigen. Aber vielleicht alles gewollt? Ausserdem wenn hier alles doch so schlimm ist dann machen mal eben die Hotels wieder auf für ein paar Tage? Ne also mal ehrlich, das ist krank aber richtig. Und die Impfung, glaub ich auch nicht dran. Alles geht so schnell mit dem Impfstoff? Ne. Also Vitamin B oder C kann ich mir auch selber verabreichen. Oder gibt's gleich nochmal einen Chip mit injekziert.<<

Was machen die Hotels mal wieder für ein paar Tage? Den restlichen Kommentar über den Impfstoff, den Sie nicht glauben und eher zur Meinung tendieren, mit Vitamin B und C sei Ihnen besser geholfen, dürfen Sie ruhig weiter verfolgen. Einen Chip bekommen Sie dennoch nicht injiziert. (Mit Alu-Hut geht das nicht ;-))

phme .... kommen Sie doch mal

phme
.... kommen Sie doch mal mit Fakten und nicht mit solchen Aussagen, welche Sie in jeder Zeitung in Deutschland lesen können. Wie viele von den Demonstranten haben sich denn auf Grund dieser Demo in Hildburghausen angesteckt? Kommen Sie mal mit Fakten und nicht mit dem tgl. Geschwubbel, was man uns hier immer suggeriert.Wenn ich immer höre,--- durch Corona und mit Corona --- ,was sind das für oberflächliche Aussagen. Kommt mit Fakten und nicht mit faktenlose Gerede.
Was denken Sie, warum so viele Menschen auf die Strasse gehen? Es werden immer mehr, denn viele Menschen denken einfach selber und sie haben bestimmt dafür einen Grund. Sie werden mit Ihren Aussagen keinen von diesen Leuten auf Ihren Weg führen und ob Ihr Weg der Richtige ist,das wird die Zeit zeigen.Bleiben Sie gesund.

@13:26 von Gesellschaftskrise

>>Wer solche Forderungen stellt, der hat keine Ahnung davon, dass die Masken nichts taugen und das hat die WHO schon lange festgestellt. <<

Das stimmt so nicht. Fakt ist, dass die Datenlage gemessen an den Rehgeln der evidenzbasierten Medizin dünn ist. Fakt ist, dass die Argumente für die Maske zum Teil auf Plausibilitätsannahmen beruhen. Das heißt aber NICHT, dass Masken nichts taugen würden.

Übrigens: auch die Gurtpflicht im KfZ beruht zum Teil auf Plausibilitätsannnahmen. Und nach den Regeln, die für die Zulassung z.B. von Impfstoffen gelten, würde die Gurtpflicht nie zugelassen werden. Ist sie deswegen falsch?

@vriegel

Wenn Sie Schweden als Vorbild hinstellen, kann ich nur den Kopf schütteln.
In Schweden gibt es nachweislich wesentlich mehr Tote pro 100.000 Einwohner als in Deutschland.
Nicht umsonst hat in Schweden die Regierung strengere Maßnahmen vor ein paar Tagen eingeführt.

11:15 von 0_Panik

"Was ist zusätzlich zu tun ?
Was hätte schon längst in die Wege geleitet werden müssen ?
*
Zum Beispiel:
Demonstrationen ohne Masken, ohne Abstand während der Pandemie verbieten!
.
Bei Demonstrationen mit Masken und mit Abstand, die Teilnehmerzahl begrenzen! Nur ausreichend große Freiflächen am Rand der Stadt für die Demo zur Verfügung stellen!
.
Hohe Bußgelder für Verweigerer der Regeln!

Auf Kommentar antworten...

Am 28. November 2020 um 12:57 von 0_Panik
Was hat ggf. was gebracht ?

-Die Verantwortlichen haben per Corona-Verordnungen z.B. Zwangsschließungen v. Gaststätten, Restaurants, Hotels, Museen, usw. angeordnet. 
-Mehr haben wir von praktischen aktiven und auch tatsächlich wirksamen Maßnahmen gg. Corona nicht gesehen.
###
Was es gebracht hat ? Der Lockdown hat die nicht unbedingt nötige Menschenansammlungen und mögliche Infektionsmöglichkeiten verhindert. Ziel ist es nach wie vor Neuinfektionen zu vermeiden und somit Leben zu retten. Nur das wird durch Leugner und Querdenker leider verweigert. Diese ganzen Maßnahmen sind nicht nur in Deutschland als Schutzmaßnahmen verordnet worden, sondern in Europäischen Ausland weitaus strenger. Aus Ihren Kommentar kann man herauslesen, das sie nicht unbedingt diese Maßnahmen gutheißen, auch wenn sie Infektionen verhindern helfen und Menschenleben retten. Nun, diese Maßnahmen werden von RKI empfohlen und von den Ländern auch durchgesetzt. Gut so...

@13:03 von phme

"... wieso Ihre Texte dann stets im Tonfall des Alles-Besserwissenden gefasst sind ..."

Weil die Zeit für theoretische Maßnahmen gg. Corona längst abgelaufen ist. Wer war das noch mal ? "... die Regierungen ... Beraterstäbe ..." und so was Alles ...

Und das macht sauer ...

Es hätten schon längst Auschreibungen f. Unternehmen laufen müssen, damit praktische Maßnahmen gg. Corona überhaupt umsetzbar werden können.
Z.B. IT-Prokekte f. d. Schulen in ganz D.

Und noch mal ... Jetzt hier wieder erst mal Zuständigkeiten klären, um in der laufenden Pandemie irgendwas zu machen, bringt gar nix. Ist was für Theoretiker.

@12:19 Todesfälle in Schweden - 26.11.2020: Anzahl: 3 Tote

@systemrelevant

ich weiß nicht woher Sie ihre Zahlen haben.

Die Todeszahlen in Schweden sinken seit Mitte November, zudem von einem niedrigeren Niveau als wir hier in Deutschland haben. Man hat Mitte November die Heime in den größeren Städten wieder geschlossen. Das wirkt sich sofort aus.

Gleichzeitig hatte man in Schweden, umgerechnet auf Deutschland, im Maximum ca. 40.000 Neuinfektionen täglich. Die 7-Tage-Inzidenz lag bei ungefähr 240/100.000.

Den Unfug erzählen im übrigen Menschen wie Sie, die immer noch die Todeszahlen vom Frühjahr als Begründung hernehmen, dass es in Schweden nicht funktioniert.

Es ist generell Unfug die Pandemie nur an Hand der Todeszahlen zu bewerten. aber das ist eine ganz andere Geschichte...

Vollmundig, aber mit Maske?

@ Gogolo:
Und was ist eigentlich aus den kostenlosen FFP2-Masken geworden die uns älteren Menschen vor 3 Wochen von den Politikern vollmundig versprochen hat?

Mir wäre jetzt nicht gegenwärtig, dass die Regierung überhaupt etwas vollmundig versprochen hätte.

fathaland slim. Bei Ihnen

fathaland slim.
Bei Ihnen geht es immer nach dem Motto,---- wer nicht hier mitspielt, der muss bekämpft werden, weil er nicht richtig im Oberstübchen tickt-----.
Es ist nur gut, dass es noch viele Menschen gibt, welche für sich selber das Beste wollen und nicht das Beste aufgezwungen bekommt.
Wer Ihrer Meinung nach selbst sich seine Meinung bildet, der scheint in die Nähe der AfD zu finden sein und ein Satiriker zu sein. Auf Grund der Höflichkeit und der Netiquette lasse ich es dabei, ihnen mal in Ihrem Duktus zu antworten.

Keinen A... in der Hose

@ Leisetreter:
Schon interessant, die Schweizer haben ganz milde Corona Auflagen und die Zahlen gehen zurück, vielleicht liegt es einfach daran, dass die Schweizer Bürger mündig sind und sich an die AHA Regeln halten ohne Rohrstock.

Wir Schweizer haben immer noch höhere Infektionszahlen als viele andere europäische Länder. Vielleicht liegt es daran, dass unsere schweizer Politiker keinen Mut haben, richtige Maßnahmen verbindlich festzulegen?

@13:23 von phme

"... was Sie oben so großsspurig eine Task Force genannt haben. Ich bin es ständig. Diejenigen, die Sie abschätzig als "solche Leute" titulieren sind es auch ..."

Ja dann würde ich doch mal langsam eine Ausschreibung f. IT-Projekte in Schulen in ganz D. auf den Weg bringen.

Oder geht das wieder nicht ?

Wer macht das von den tollen Leuten ?

@Leisetreter

"Schon interessant, die Schweizer haben ganz milde Corona Auflagen und die Zahlen gehen zurück, vielleicht liegt es einfach daran, dass die Schweizer Bürger mündig sind und sich an die AHA Regeln halten ohne Rohrstock. Schweizer sind da eben vielleicht schon weiter, siehe auch Volksabstimmungen, man traut den Bürger einfach mehr zu! Das ist Demokratie wie wir sie gerne hätten!"

Sie vergessen allerdings in Ihrem Loblied auf die Schweiz, dass die Zahl der Toten durch Corona ca. 2 einhalb mal so hoch ist wie bei uns.

13:27 von Leisetreter

>>Schon interessant, die Schweizer haben ganz milde Corona Auflagen und die Zahlen gehen zurück<<

Weiter oben schrieb schon ein Forist: Ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt.
Sie verkünden nur die halbe Wahrheit. Richtig ist dass die Zahl der Neuinfektionen in der Schweiz zurück geht. Aber das ist pro Million Einwohner immer noch ein Vielfaches von Deutschland.
Das spricht dafür dass sich die Schweizer weniger an die AHA regeln halten als wir.

>>...siehe auch Volksabstimmungen, man traut den Bürger einfach mehr zu! Das ist Demokratie wie wir sie gerne hätten!<<

Dadurch durften in der Schweiz, Frauen erst mehrere Jahrzehnte nach den anderen europäischen Ländern an Wahlen teilnehmen. Das ist keine Demokratie wie wir sie gerne hätten.

@13:27-Leisetreter-Corona in der Schweiz-Triage u volle ICus?

Die deutsche Presse hat - fast schon mit einem Jubelschrei - verkündet, dass in der Schweiz die Intensivbetten nun alle voll sind und man sich Gedanken um Triage machen muss. Auch der schweizer Weg wurde für gescheitert erklärt.

Vor ein paar Tagen hatte sogar die brandenburgische Gesundheitsministerin Nonnemacher, offenbar in absoluter Unkenntnis der Lage, erklärt, dass in der Schweiz die Intensivbetten voll sind und man nun an Triage denken muss. Das wollen wir doch nicht in Deutschland haben und deshalb sind die Maßnahmen sinnvoll und notwendig.

Die Wahrheit ist, dass es in der Schweiz weder zu Triage, noch zu überfüllten ICUs gekommen ist. Man hat da noch ganz viel "Luft" und zudem jede Menge Reservekapazitäten. Umgerechnet auf Deutschland ca. 14.000 Betten

Und man kann dort bspw den Betreuungschlüssel herab setzen, dann muss das Pflegepersonal "härter" arbeiten. Zudem gibts ja noch die militärischen Kapazitäten.

Nicht Schweden, nicht die Schweiz ist gescheitert, sondern Deutsch

12:59 von

12:59 von Gesellschaftskrise

Sie wissen aber schon, das diese Art
( mRNA ) Impfstoff bereits seit 20 ( !!)
Jahren erforscht wird . Der Entdecker war in dieser Woche bei Markus Lanz, sehr interessant ! Lohnt sich anzuschauen .

Und woher kommt Ihre Angst vor Beschimpfungen ? Aus der Ecke, aus die Beschimpfungen kommen droht Ihnen keine Gefahr. Und die meisten User hier sind so fair" jedem Tierchen sein Plaisierchen " zu lassen.
Da es keine Impfpflicht gibt
( zumindest in D ) - andere Länder andere Sitten - haben Sie also nichts zu befürchten.
Bleiben Sie gesund.

13:06 von Blitzgescheit

>>Liegen auch Zahlen vor, die die Auswirkungen von BLM-"Demos" oder Beerdigungen im Clan-Milieu auf die Infektionszahlen dokumentieren?<<

Warum lenken Sie stets vom Thema ab wenn Ihnen die Fakten fehlen?

12:34 von 0_Panik

>>Es war von vorne rein praktisches Handeln angesagt. Das muss jedem d. g. Verantwortlichen klar gewesen sein, u. d. hätten sie auch wissen müssen. Ansonsten sind das nur Theoretiker, die in einer - aktiven praktischen - Pandemie-Bekämpfung nix zu suchen haben.
Aber in der ganzen Corona-Pandemie-Erklärerei ist das völlig unter gegangen ...<<

Warum bewerben Sie sich nicht für so eine "Corona-Task-Force"? Dann würde doch alles sofort und fehlerfrei ohne Komplikationen wie am Schnürchen laufen, der ÖPNV wäre geregelt (wie auch immer) und allen wäre sofort alles klar gewesen. (Ironie off).

Die Diskussionen wie hier

sind seit Monaten die selbe... die regierung hat keine wirksamen Maßnahmen getroffen... zu Stoßzeiten immer noch keine höher frequentierten Fahrten der öffentlichen Verkehrsmittel, aber auf Parkplätzen Maske aufsetzen? ... immer wieder lockdowns... wie wäre es mit einem 2 wöchigen extrem Stillstand?... wie wärs mit pcr Tests mit nur 30 Zyklen damit nur relevante viruslast als Infektion gilt?... warum fehlt es überall an grippeimpfstoffen?... sind Impfstoffe gegen sars2 wirklich sicher nach so einer kurzen Entwicklungszeit? Was nützt ein Impfstoff der bei 70-80 grad aufbewahrt werden muss wenn die Verteilung und gabe nur über impfzentren gelingt? fragen über fragen ... kein Wunder der dass es immer mehr quarkdenker gibt und immer mehr ins extreme abdriftet... wir brauchen eine sofortige Freigabe von Cannabis oder die Gesellschaft dreht durch :) echte Lösungen brauchen mut... lol

@Gesellschaftskriese 13:36

Es ist kein faktenloses Gerede wenn man sich zurecht über die Demonstranten in Hildburghausen aufregt die die Maskenpflicht verweigern, keinen Abstand halten und so dafür sorgen, dass sich der Virus weiter verbreitet. Hören Sie mal auf diese unverantwortlichen Leute die sich und andere in Gefahr bringen in Schutz zu nehmen! Diese Leute sind selber Schuld, wenn sie von der ganz großen Masse der Gesellschaft ausgeschlossen werden. Sie behaupten diese Verweigerer und Demonstranten würden immer mehr werden? Da liegen Sie definitiv falsch!

Wanderfalke Solche langen

Wanderfalke
Solche langen Kommentare von mir sind dafür gedacht, dass es auch Leute wie Sie es verstehen, was ich damit ausdrücken möchte.
Warum sagen Sie nicht einfach zu mir, ---- Verschwörungstheoretiker, Schwubbler,Aluhutträger ?
Sagen Sie mir mal die genaue Zahl, welche wirklich an diesem Virus gestorben sind und nicht mit solchen einfachen Aussagen,--- mit und durch Corona.
Wie lächerlich ist solch eine Bezeichnung. Setzen Sie sich von mir aus 2 Masken übereinander, aber diese Masken taugen nicht zur Eindämmung dieser Pandemie.
Bleiben Sie mal ganz entspannt und locker. Ich bin es ja auch, weil ich mir meine Meinung noch selber bilde.

Problematik der Diagnostik bei COVID-19

Und auch weiterhin wird nur die Anzahl an "Neuinfektionen" publiziert.

Die Zahlen werden bis März nicht weniger werden, sondern Höchststand im Januar/Februar erreichen, parallel der üblichen Erkältungssaison. In normalen Zeiten rennen im "Grippehalbjahr" Oktober bis März etwa 4 Mio. Menschen zum Arzt wegen grippaler Infekte /Symptome.

Die meisten Menschen sterben übrigens statistisch im Januar/Februar eines Jahres. Ob mit oder ohne Corona.

Lesenswert:
Heise vom 29.10.2020
Corona-Lockdown: Droht tatsächlich eine akute nationale Gesundheitsnotlage?

"Wenn tatsächlich in vielen Laboren schwerpunktmäßig nur Single-Target Tests ohne Bestätigungstest verwendet werden, könnte der Anstieg von Personen mit positiven SARS-CoV-2-PCR-Testergebnissen auf den Intensivstationen sowie bei den SARI-Fällen und in der Bevölkerung darauf zurückgehen, dass ein größerer Teil des Anstiegs auf die übliche saisonal bedingte Ausbreitung harmloserer Coronaviren zurückgeht,"

@12:32 dino2-Besuchsverbot in Heimen

Ich kenne die Zahlen in Schweden. Die sind von der Tendenz her rückläufig.

WEIL man die Heime in den großen Städten wieder geschlossen hat. Zum SCHUTZ der Menschen dort.

Man kann den Schutz auch weniger "rigoros" betreiben, solange das Ergebnis das selbe ist.

Boris Palmer, OB in Tübingen, macht vor wie es geht.

Wir hier machen ein Sammelsurium an weitgehend unnützen Maßnahmen (aber verbunden mit massivsten Grundrechtseinschränkungen!!), allein schon deswegen weil wir uns fast nur daran klammern die Inzidenzen herunter zu bekommen.

Das dies ein Fehler ist will man nicht akzeptieren. Man hat die 50-er Inzidenz ja nun auch ins IfSG aufgenommen.

Mehr Ignoranz geht nicht...

@13:41 von 0_Panik

Merken Sie eigentlich nicht, dass jeder Ihrer Beiträge bestätigt, was ich Ihnen vorwerfe? Beispiel:

>>Es hätten schon längst Auschreibungen f. Unternehmen laufen müssen, damit praktische Maßnahmen gg. Corona überhaupt umsetzbar werden können.
Z.B. IT-Prokekte f. d. Schulen in ganz D.<<

Haben Sie eine Vorstellung davon, dass z.B. jede Schule ihre baulichen Eigenheiten hat? Dass nur der Träger eine Ausschreibung - für welche Maßnahme auch immer - machen kann und darf (!) und dass der nicht in einer Bundes- oder Landesregierung sitzt?

>>Und noch mal ... Jetzt hier wieder erst mal Zuständigkeiten klären, um in der laufenden Pandemie irgendwas zu machen, bringt gar nix. Ist was für Theoretiker.<<

Lesen sie meinen letzten o.g.. Absatz und denken Sie nochmal scharf nach.

Vielleicht sollten Sie sich für eine Position im nächsten Gemeinderat bewerben, dann werden Sie vielleicht langsam verstehen.

12:33 von MartinBlank //

12:33 von MartinBlank

// Einfach ausgedrückt: im Mai 2021 werden wir schon zu 99% Normalzustand haben. //

Das ist in meinen Augen Wunschdenken. Wenn wir zu dem Zeitpunkt bei ca. 50% liegen, wäre das gut.

Und zu der Zahl der Toten hätte ich gerne Belege !
Ich habe das gefunden :

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1181632/umfrage/taegliche...

Bleiben Sie gesund

@Blitzgescheit 12:24

Es sind keine krude Thesen und keine Halbwahrheiten und der/die Forist Deutsche Elite hat Sachargumente gebracht. Wer bei den aktuellen Coronazahlen ohne Maske und ohne Abstand demonstriert der ist hauptverantwortlich dafür, dass es Lockdowns, Beschränkungen und Maßnahmen gibt. Es mag ihnen nicht in den Kram passen, weil Ihnen diese AfD/Querdenker Leute mit ihrer politischen Gesinnung nahestehen, es ist aber ein Fakt, dass so ein Verhalten den Virus weiter ankurbelt und nicht begrenzt.

@um 10:59 von Carina F

Impfwillig ist ja schon mal positiv. Aber was sollen all diejenigen machen, die die Impung dringend benötigen, weil vulnerabel oder an vorderster Front: Nicht nur KH-Personal, sondern gerade Lehrer und Erzieher? Verdammt lange, diese Latenzzeit. Es ist mir ein Rätsel, weshalb diese Impfpläne ERST JETZT aufgesetzt werden?
---
Klar, im Sommer hätte man vernünftige Masken beschaffen können - sogar zertifizieren. Aber da war ja Urlaub das Kernthema ?

13:56 von Magfrad

diese leute ticken nicht viel anders, als ein grossteil der deutschen bevölkerung. gestern am blackfreitach waren in unserer haupteinkaufsstrasse genausoviele kaufwütige unterwgs wie letztes jahr an einem adventssamstag. ohne abstand, ohne benehmen kreuz und quer geschoben.

@13:45 von 0_Panik

bevor wir uns hier weiter im Kreis drehen, weil Sie die rechtliche Bedeutung von Zuständigkeiten nicht verstehen wollen (platt gesagt: A darf B nichts vorschreiben, wenn B vor dem Gesetz zuständig ist), möchte ich Sie daran erinnern, dass Sie mir noch eine Antwort schulden (siehe oben, 13:08 von phme ). Nämlich die Liste der Bertaterstäbe der Regierungen und daraus abgeleitet den Beleg für Ihre Behauptung, dass da nur Theoretiker vertreten seien.

@Gesellschaftskrise 12:59

Um es Ihnen deutlich zu machen. Sie sind eine absolute Ausnahme mit ihrem friedvollen Verhalten. Eine Mehrheit der Demonstranten dort und der Impfgegner beschimpft doch selber jeden Mitmenschen der die Politik der Regierung unterstützt. So zu tun als wären diese Demonstranten Opfer die sich alle friedlich verhalten und niemanden beschimpfen ist schlichtweg falsch. Meine Schwester engagiert sich stark für die Aufklärung dafür wie wichtig Impfungen und auch der Schutz vor Corona ist, sie bekommt deswegen Mordrohen aus genau der Ecke die Sie wie Opfer darstellen.

@ um 13:04 von saschamaus75

"Sind Sie Sich sicher, daß es keine Jahre waren? -.-"
Ihr Schmunzeln in Ehren, das sollen sie auch. Aber was erwarten Sie? Ich bin kein Schwarzmaler. Ich betonte aber, dass auf Kompromisse ausgerichtetes Entgegenkommen nicht überstrapaziert werden sollte. Und obwohl ich doch sehr für Eigenverantwortliches Handeln bin und die zahlreichen Empfehlungen aus Vernunft und Eigeninteresse recht gerne Umsetze, bleiben da doch gewisse Möglichkeiten, deren Steuerung anderen obliegen..
Für den von mir kritisierten Sachverhalt, bei dem es für die Betroffenen um das Überleben geht, sind Informationen veröffentlicht worden, die die Intransparenz, Unklarheiten von Verantwortlichkeiten, bürokratische Hürden und (verständlicherweise) Lieferengpässe offenlegen. Sie dürfen also noch ein paar Wochen zu der verstrichenen Zeit draufschlagen. Da vermisse auch ich ein wenig Respekt gegenüber dem beklatschten Personal.

@ Blitzgescheit 13:06

>>Zu den Zahlen aus Hildburghausen kann ich nichts sagen. Die kenne ich nicht. Ich müsste erst einmal per Google Maps herausfinden, wo dieser Ort liegt.<<

Der Vorfall in Hildburghausen/ Südthüringen ging in allen Details bundesweit durch die Medien. Mit einer geeigneten Suchmaschine werden Sie auf zahlreiche Informationen stoßen.

@vriegel 13:17

"Sobald die Sonne scheint, geht es den Viren an den Kragen. UV-Licht zerstört Keime und Viren."

Sie irren leider. Das Virus liebt es feucht, unabhängig von der Temperatur. Wie sonst hätte es in Brasilien bei Sonnenschein und über 30 Grad zigtausende Tote geben können? Bitte informieren Sie sich bevor Sie etwas posten.

@Gesellschaftskriese 13:26

Es ist absolut falsch Menschen zu beleidigen, klar ist aber auch, dass Sie auch die andere Seite sehen sollten. Dies tun Sie nicht. Das Einzige was die Gesellschaft spaltet sind radikale Menschen und die findet man nun mal bei den Querdenkern und sonst nirgendwo. Diese Leute wollen mit Absicht Deutschland und die Deutsche Gesellschaft spalten. Im Übrigen bevor Sie dem Foristen erklären er solle anständig diskutieren erklären Sie dies mal den AfD Sympathisanten, Querdenkern und Co.

13:43 von Gesellschaftskrise

das würde auch nicht erlaubt werden, da hier einige menschen sankrosant sind

12:59 von Gesellschaftskrise

"Wo hat der Deutsche nur sein Selbstdenken gelassen?"

,.,.,

Entweder Sie meinen mit "der" Deutsche nur einen einzigen Deutschen - und dann können Sie ja damit nur sich selber meinen.

Oder Sie meinen damit "alle" Deutschen, und dann wäre das Nationalismus in schlimmer Form.

...........................

"Es wird eben immer mit dem Strom mitgeschwommen und wer gegen diese allgemeine Panikmache schwimmt, der wird von den Pseudodemokraten als Verschwörer, Nazi,dummer Querdenker betitelt."

,.,.,.,

Ein intelligenter Mensch würde solche pauschalen Urteile niemals veröffentlichen, wahrscheinlich auch nicht haben.

Wer "schwimmt" denn gegen diese allgemeine Panikmache?
Sie selber ja wohl nicht, weil Ihr Text von Panik nur so durchtränkt ist.

Sie schimpfen gegen Ihre eigenen Vorurteile an:
und dagegen hilft nur: denken denken denken.

Und zwar differenziert.

impfen lassen sollen sich....

erst mal die anderen, wenn dann eine ausreichende Imunität aufgebaut ist können die übrigen darauf verzichten

@14:00 von phme

"... Haben Sie eine Vorstellung davon, dass z.B. jede Schule ihre baulichen Eigenheiten hat? Dass nur der Träger eine Ausschreibung - für welche Maßnahme auch immer - machen kann und darf (!) und dass der nicht in einer Bundes- oder Landesregierung sitzt ..."

Interessiert Alles überhaupt nicht.

Die Bundesregierung, die MPs, u. d. sonst. Verantwortlichen haben die ganze Zeit in den Medien erklärt, dass wir eine laufende Pandemie haben.

Und da geht es gg. Corona anzugehen.

Der o.g. Anmerkung bringt da aber nix.

Alle Zusammen u. mal überlegen, ob es gg. besser wäre solche o.g. "Schwierigkeiten" mal in der - LAUFENDEN PANDEMIE - einfach mal sein zu lassen. Das ist dann Praxisanwendung.

Manchmal ist weniger mehr ... und geht schneller zum Ziel.

@Wilhem Schwebe 14:05

Die Leute die Sie in den Haupteinkaufsstraßen gesehen haben haben aber Mundnasenschutz getragen im Gegensatz zu den Leuten in Hildburghausen und in Hildburghausen gibt es über 600 Infektionen pro 100.000 Einwohner pro Tag, dies ist in dem Ort in dem Sie leben sicher nicht der Fall. Der Vergleich macht also keinen Sinn.

@Gesellschaftskrise - 13:57

"Solche langen Kommentare von mir sind dafür gedacht, dass es auch Leute wie Sie es verstehen, was ich damit ausdrücken möchte.
Warum sagen Sie nicht einfach zu mir, ---- Verschwörungstheoretiker, Schwubbler,Aluhutträger ?"

Warum sollte ich?
Ich kann Ihnen auch ohne solche Titel sagen, was ich von einem Kommentar halte.

"Setzen Sie sich von mir aus 2 Masken übereinander, aber diese Masken taugen nicht zur Eindämmung dieser Pandemie.
Bleiben Sie mal ganz entspannt und locker. Ich bin es ja auch, weil ich mir meine Meinung noch selber bilde."

Na ja, meine Auffassungen von "entspannt und locker" kann ich in Ihren Antworten nicht so recht wiederfinden.

bitte jetzt....

alle Adipösen, Pflegeheimbewohner und Ü60ziger noch etwas durchhalten - der Silberstreif in Form der erlösenden Impfspritze ist am Horizont schon zu erkennen - ihr schafft das

@ Magfrad 14:11

Ich muss Sie leider in der Aussage korrigieren, das radikale Menschen nur auf der Seite, der sogenannten Querdenker gibt, die gibt's auch bei der sogenannten Vernunftbegabten Gesellschaft.

@ Am 28. November 2020 um 13:59 von vriegel

Zitat: "Ich kenne die Zahlen in Schweden. Die sind von der Tendenz her rückläufig."

Nein, Sie kennen die Zahlen offensichtlich nicht, trotzdem posten Sie diesen Unfug einfach weiter.
Tatsächlich ist die 7 Tage inzidenz seit Anfang September bis Donerstag kontinuierlich gestiegen. Ja, es gab dann gestern tatsächlich ca. 50 Infizierte als am Vortag (7 Tage), das hat aber mit Tendenz wenig zu tun.

Diese Falschbehautpungen werden langsam ärgerlich.

phme .... wenn Sie mir

phme
.... wenn Sie mir antworten, dann kommen Sie mit Fakten und nich mit oberflächlichem Gerede, denn davon habe ich jeden Tag satt. Fakt ist doch, dass diese einfachen Masken nicht dazu taugen, um diesen Virus einzudämmen. Hier geht es nicht um die Gurtpflicht, sondern um Masken, welche nichts taugen. Ich befasse mich tgl. mit den Meldungen ,welche man uns von früh bis abend ins Haus liefert und bisher habe ich es mir nicht nehmen lassen zu hinterfragen. Je mehr ich darüber nachdenken, desto mehr fange ich an an den Maßnahmen dieser Regierung zu lachen.Wenn diese Wirtschaft am Boden liegt und viele,viele werden ihren Job los, dann mögen sie ja sich mit den Masken pers. schützen, aber ihren Job sind sie trotzdem los. Hier bin ich mal ein Egoist, denn ich habe nach meiner Rente noch gearbeitet und ich bekomme eine gute Rente.Ich kann keinen Job verlieren und daher könnte es mir eigentlich egal sein, wer und wann hier seinen Job verliert. Es kann sich jeder impfen lassen. Ich nicht!

@14:09 von Opa Klaus

von @vriegel 13:17
UV-Licht zerstört Keime und Viren."

Antwort von 14:09 von Opa Klaus
"... Sie irren leider ..."

Es gibt UV-Licht-Lüftungsgeräte für Innenräume. Die zerstören sehr wohl u.a. Viren in der Luft.
Es gibt einige wenige Schulen in D. die jetzt endlich diese Geräte einsetzen dürfen ... Das scheiterte vorher an der Corona-Bürokratie ... u. wurde erst mal v. d. zuständigen Behörden nicht gestattet.

Im Übrigen werden UV-Licht-Geräte zur Desinfektion u.a. v. OP-Besteck in OP-Bereichen eingesetzt.

Feste & Impfgruppe

"Wenn es etwas gibt, was das Virus mag, dann sind das Feste, vor allem mit wechselnden Teilnehmern, das müssen wir unbedingt vermeiden", sagte Vandenbroucke laut einem Bericht der Agentur Belga.

Die Lockerungen um das Fest sehen einige auch kritisch, auch wenn das gut gemeint war.

Des Weiteren: wer wird zuerst geimpft, das Gesundheitswesen, Ärzte, Pflegedienst wie Frau Merkel verkündete oder die vulnerablen Gruppen ( Empfehlung Ethikrat) ? Hier ist eine Diskussion entfacht, deren transparenten Gründe unklar sind.

@14:16 von 0_Panik

>>Alle Zusammen u. mal überlegen, ob es gg. besser wäre solche o.g. "Schwierigkeiten" mal in der - LAUFENDEN PANDEMIE - einfach mal sein zu lassen. Das ist dann Praxisanwendung.<<

Genau das organisiert Frau Merkel seit Monaten - und stößt an die Grenzen derer, die sich da halt in einigen Punkten nicht einigen können. Das ist Ihnen in Ihrem heiligen Zorn offenbar entgangen.

Im Übrigenb weigern Sie sich, meine Frage von 13:08 zu beantworten, was ja auch eine Aussage ist ... :)

Darstellung: