Ihre Meinung zu: Störer im Bundestag: Abgeordnete rügen AfD

20. November 2020 - 11:10 Uhr

Gäste von AfD-Politikern hatten am Mittwoch im Bundestag Parlamentarier beschimpft und bedrängt. In einer Aktuellen Stunde hat sich der Bundestag nun mit den Vorfällen beschäftigt - und die AfD scharf kritisiert.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
4.11111
Durchschnitt: 4.1 (9 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Da fühlen sich die

Da fühlen sich die Etablierten, sie nennen sich auch Demokraten , in ihrer Ruhe und Gemütlichkeit gestört. Das Volk da draußen soll auch draußen bleiben. In Bonn war es viel gemütlicher werden die Alten jetzt jagen. Da konnten wir unser Süppchen besser und in Ruhe kochen.

AfD fühlt sich mickrig

Sie dümpelt bei 9-10%, vor Corona waren es noch um die 14%. Sie hat keine Themen, aber Gegner.
Und übt sich in Lausbubenstreichen der härteren Art. Sie bietet nichts, das wählbar wäre.

So ist es: Verächtlichmacher

So ist es: Verächtlichmacher und Feinde der parlamentarischen Demokratie gehören entlarvt und politisch bekämpft, auch wenn sie im Parlament sitzen und durch so unglaubliche Entgleisungen wie dieser Tage die parlamentarische Arbeit beschädigen und frei gewählte Abgeordnete beschimpfen und einschüchtern lassen. Es spricht für die Kraft unseres Parlamentes, dass auch die "Krokodilstränen"-Strategie (Bedauern ausdrücken auf niedrigstem Niveau und dann weiter machen wie bisher) der Afd am Redner*innenpult klar benannt wird.

Komische

Komische Finanzierungspraktiken, Störungen wichtiger Diskussionen, laute Parolen und einfache Antworten auf komplexe Fragen. Da lobe ich mir die sogenannten „Altparteien“. Durch die AfD merkt man erst, wie super die sind. Vielen Dank dafür. Vielleicht leistet die AfD ja dadurch einen echten Dienst am sogenannten „Vaterland“.

I have a dream

*Parteiausschluss dieser drei Rechtsaussen.
*Entzug des Bundestagsmandates
*Damit einhergehende Aufhebung der Immunität und Strafverfolgung durch die Staatsanwaltschaft

Man wird ja noch träumen dürfen

Sinn des Gesetzes???

Egal ob die AfD oder jemand anders was sagt, ich hätte eines zu bemerken:
Ich komme aus dem Benelux und beobachte Deutschland 'von aussen'.
Also, in jedem Land hat es Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise gegeben. Ob vieles richtig oder falsch war, wird sich zeigen. Doch Deutschland ist das einzige Land, indem noch ein speziell angepasstes erneuertes 'Infektionsschutz-Gesetz' erarbeitet wurde.

Soll man das etwa nicht kritisieren?

Ich verstehe hier die Deutschen wirklich nicht mehr, vor allem nicht die deutschen Medien.

@Dekkert 12:00

"Und übt sich in Lausbubenstreichen der härteren Art."

Das sind keine Lausbubenstreiche, auch nicht der härteren Art.
Hier geht es ganz klar darum, dass die AfD unsere demokratische Ordnung abschaffen will!

Die AfD hat selbst gesagt, dass sie sich an Trump orientieren wolle. Und der steht ganz kurz davor, die älteste Demokratie der Welt zu beerdigen.

"Sie bietet nichts, das wählbar wäre."

Da muss Ihnen jeder, der auch nur ansatzweise die Demokratie unterstützt, recht geben.

Sehr viele AfD-Abgeordnete ...

... scheren sich einen feuchten Kehricht um parlamentarische Gepflogenheiten oder demokratische Regeln. Es ist ihnen schlichtweg egal und damit jedes Mittel recht um zu provozieren und zu spalten.

Wir sehen das jeden Tag in diesem Forum.

Auch hier arbeiten diese Leute nach dem - leider bislang erfolgreichen - Rezept.

Man macht sein Gegenüber lächerlich, spricht ihm politisches Verständnis ab. Man fordert Belege. Immer und immer wieder, durchaus auch immer welche für die gleiche Tatsache.

Wenn die Belege erbracht werden, ignoriert man sie und eröffnet gleichzeitig eine neue Diskussion nach dem gleichen Muster.

Währenddessen verunglimpft man den anderen und stellt sich selbst überhöht dar.

Ebenso einfach und durchschaubar wie offenbar wirkungsvoll.

Noch keinem hier ist es auch nur einmal gelungen, einen der üblichen Verdächtigen zu überzeugen. Das ist auch schlichtweg unmöglich. Insofern ist der Versuch Zeitverschwendung und liefert nur die gewünschte Aufmerksamkeit.

um 11:57 von Parteibuchgesteuert

"Da fühlen sich die Etablierten, sie nennen sich auch Demokraten , in ihrer Ruhe und Gemütlichkeit gestört. Das Volk da draußen soll auch draußen bleiben."
.
Vier Leute sind für Sie also "das Volk". Nein, diese Störer sind nicht "das Volk".

So zeigt die AfD doppelt schlechten Stil,

denn ein guter Gastgeber lässt doch seine Gäste nicht einfach völlig gedankenfrei durch fremde Räume und Flure streifen...

Doppelstandart

Irgendwelche hochgradig Politisch Ideologisierte Störer in den Bundestag schleusen geht ja mal gar nicht, ach ja ich vergaß die Typen von Extinction Rebellion die Angela Merkel Flugblätter hinterher geschmissen haben. Oder die netten Jungs und Mädels von FFF die sich im Bundestag hingelegt haben, da sagte Schäuble lediglich "bleiben sie ruhig liegen".
Wenn jetzt Cem Özdemir die Aktion der Dame die Altmeier gefilmt hat als Terrorismus bezeichnet, zeigt sich hier der wieder mal der Doppelstandart und das Framing der Etablierten Politischen Parteien und der Tagesschau.

Eigenverschulden

Deutschland bezahlt Gehaelter und Verguenstigungen aus Steuern an eine aktive rechte Partei. 1933-1945 reichte wohl nicht zum Klugwerden. Vielleicht liegt das Problem andererseits auch darin, dass Deutschland seit 75 Jahren fuehrerlos dasteht (Satire). Gegner von lebensrettenden Massnahmen verhaften und in den ICUs Klos desinfizieren lassen, ohne Maskenpflicht. Problem geloest und Virusverbreitung eingedaemmt.

Falsches aber leicht durchschaubares Spiel

Davon leben die Rechten, sie müssen durch subtil-skandalöse Handlungen für ihre Wähler sichtbar sein.

Sie müssen zeigen dass sie gegen unseren Staat sind und sich (solange aus ihrer Sicht die Zeit noch nicht reif ist) brüskiert distanzieren.

Wissen und Hoffen

>>Jedoch sei die Unterstellung, seine Fraktion habe im Vorhinein von den Plänen der Störer gewusst, "infam".<<

Nun, vielleicht hat nicht die gesamte Fraktion davon 'gewußt' aber sicher haben einige AfD Abgeordnete Hoffnungen gehabt in dieser Richtung. Diese Abgeordneten werden ihrer Verantwortung nicht gerecht, leider sehen das X% der Wähler dieser unmöglichen Partei das anders.

Am 20. November 2020 um 11:57 von Parteibuchgesteuert

Zitat: Da fühlen sich die Etablierten, sie nennen sich auch Demokraten , in ihrer Ruhe und Gemütlichkeit gestört. Das Volk da draußen soll auch draußen bleiben.

Wir haben ein ausgesprochenes Bürgerparlament. Das wird wohl jetzt vorbei sein - danke AfD

Irgendwie wahr

ist das schon. Ich würde niemals meine Kraft oder Stimme irgendwelchen extremistischen Flügeln geben, egal aus welcher Richtung sie kommen mögen. Rechts , links alles dumm. Auch den meisten Verschwörungstheorien kann ich nur Kopfschütteln und Schulterzucken entgegensetzen. Allerdings muss ich eingestehen, das ich auch die Damen und Herren im Bundestag mit zunehmenden Argwohn betrachte. Scheuer, Scholz, Merz und von der Leyen sind die mir bekannten Beispiele zu denen ich die Taten - und Konsequenzenlosigkeit nicht nachvollziehen kann. Dieser Kommentar sei auch an alle Staatsanwälte der BRD gerichtet. Sie sollen die Anzeigen im öffentlichen Interesse erheben. Ich sehe nichts davon. Und das obwohl man immer noch sagen kann, das der freie Journalismus hier gute Vorarbeit leistet. Alles in allem sehr denkwürdig.
Und Frau Merkel, sie sind Chef und damit Ansprechpartner für all diese denkwürdigen Vorgänge.
Mit freundlichen Grüßen
Alexander Düpre

12:13 von gumasoso

Sie haben schon recht, in der Tat ist das neue Infektionsschutzgesetz in Teilen kritikwürdig und bedarf der Nachbesserung ... dies wurde in der Plenardebatte am vergangenen Mittwoch von den Oppositionsfraktionen auch so benannt.
Mit Wissen um die deutsche Geschichte - die Obstruktionspolitik der Nazis im deutschen Reichstag, die 1933 zum Ende der Weimarer Demokratie führte -, kann ich aber nur zu dem Schluss kommen, dass es der AfD mit ihrem Verhalten im und ausserhalb des Bundestags nicht um Coronaschutzmassnahmen geht, sondern um Spaltung der Gesellschaft und Zersetzung der Demokratie.
Das unterscheidet diese Partei von allen anderen Parteien innerhalb des im Bundestag vertretenen politischen Spektrums ... sie steht in der Nachfolge des Nationalsozialismus und das sollte auch alle anderen Europäer aufhorchen lassen.

Wie lange noch?

Wie lange noch läßt sich unsere Regierung von der AfD auf den Arm nehmen? Die AfD gehört insgesamt so verdonnert, daß ihnen Hören und Sehen vergeht! Zumindest müssen die Abgeordneten, die die Störer in den Bundestag geschleust haben, lebenslang und schnellstmöglich aus dem Bundestag ausgeschlossen werden. Die AfD sollte ein Verwarnung bekommen, wenn sie noch einmal gegen die Demokratie, gegen die Regeln im Parlament verstoßen, daß auch gegen sie ein Ausschlußverfahren eingeleitet wird!

Zudem sollte der Bundestag ein Germium einrichten, daß den Besuch von Personen regelt und überwacht!
Ferner muß man es jetzt auch möglich machen, daß Besucher nicht direkt mit Abgeordneten in Kontakt kommen können. Es kann ja wohl nicht wahr sein, daß Hinz und Kunz so einfach in den Bundestag kommen kann!

Ich bin auch nicht immer einverstanden was unsere Politiker entscheiden, aber so kann es von und mit der AfD nicht weiter gehen!

Keine Argumente

Es gibt kaum ein Parlament in der Welt, das sich so offen gegenüber seinen Bürger zeigt. Der Besuch von Bürgern ist erwünscht und wird ermöglicht. Durch diese beleidigende und illegale Aktion wird das alles zunichtegemacht. Wenn man keine Argumente mehr hat und der Ruf so und so ruiniert ist, greift man zu solchen Mitteln. Aber was ist das Ziel? Eigentlich ganz einfach. Man will die Demokratie abschaffen. Das ist doch klar. Jeder, der solche Leute wählt, sollte sich darüber im Klaren sein. Raus reden gilt nicht mehr.

Wie wenig intelligent muss man

... eigentlich sein, um der Strategie der AfD aufzusitzen.
Einer rechtsextremen Partei, die demokratischen Parteien den völlig aus der Luft gegriffenen Vorwurf macht, ein Ermächtigungsgesetz zu stricken und die dadurch diese Parteien in einen Nazi-Zusammenhang stellen will.

Einer Partei, die sich aber durch solche bewusst eingeladenen "Gäste" selbst in die direkte NSDAP-Nachfolge begibt.

Mir ist klar, dass Nazi-Vergleiche immer etwas schwierig sind, aber was soll ich angesichts des AfD-Verhaltens anderes machen?!

Lasst uns unsere Demokratie gegen die AfD beschützen, gegen die Partei, die die Demokratie abschaffen will!

Was einzelne AfD Abgeordneten gemacht haben geht garnicht !

Andererseits hat der Bundestag und haben die Landesparlamente eine lange Historie von Störaktionen mit zum Teil anderer politischer Stossrichtung.

Ich halte es aber - egal von welcher politischen Coleur - für falsch einen „Druck der Straße“ auf gewählte Abgeordnete auszuüben und diese als unfreiwillige Darsteller in einschlägigen Propagandavideos in den sog. „Sozialen Medien“ auftreten zu lassen.

Die betroffenen AfD Abgeordneten sollten eine offizielle Rüge erhalten durch die Bundestagsverwaltung bzw. das -Präsidium.

Es sollte aber auch klar sein, dass dies auch für Abgeordnete anderer Parteien gilt.

Gauland hat Recht,

das Verhalten der Gäste war unzivilisiert.

so Wiese. Die AfD wolle "die Institutionen in den Schmutz ziehen", weil sie sie hasse.

Wiese irrt sich. Die AfD will die Institutionen gegen Gleichschaltungstendenzen schützen.

"Wer so etwas sagt, verharmlost den Faschismus"
Die Linkspartei-Abgeordnete Petra Pau sagte: "Die demokratische Gesellschaft muss unser Land vor der AfD schützen.

Frau Pau, der inflationäre Gebrauch von NS-Vergleichen ist nicht gerade ein neues Phänomen, und in dieser Hinsicht übertriebt die AfD deutlich seltener als die linken Parteien.
Und die AfD wäre in den etablierten freiheitlichen Demokratien eine ganz normale mitte-rechts Partei. Unser Land und die Demokratie braucht so eine Partei.

Was erlauben sich das Volk?

Bedrängt und beschimpft? Was erlauben sich das Volk? Das hat im Reichstag nichts verloren! Unverschämt, dass diese Populisten von der AfD die Türen aufgemacht haben. Ich kann nachvollziehen, dass sich einige Volkstreter über diese fremdartigen Personen aber sowas von erschrocken haben.

Ich finde, hier muss man hart durchgreifen! Nicht einmal in Ruhe die Grundrechte einschränken kann man noch hier!

@Parteibuchgesteuert 11:57

Sie begreifen gar nichts. Gleiches gilt für die komplette AfD, deren Anhänger und die Querdenker, Reichsbürger und wie sie noch so alle heißen. Es reicht! Eine Mehrheit stellen Sie und andere sowieso nicht dar und in dem man ein derart abartiges Verhalten wie das Verhalten dieses ungebetenen Gastes im Bundestag schönredet zeigt man was man für einen Charakter hat. Die AfD, ihre Anhänger, die Querdenker, Reichsbürger und Konsorten verabschieden sich so aus der Gesellschaft und dürfen sich darüber nicht beschweren.

11:57 von Parteibuchgesteuert

>>Da fühlen sich die Etablierten, sie nennen sich auch Demokraten , in ihrer Ruhe und Gemütlichkeit gestört.<<

Und mit so einem platten Satz rechtfertigen Sie verbale Angriffe auf Abgeordnete und Regierungsmitglieder? Dabei reklamieren Sie für die AfD doch auch den Begriff 'Demokraten'. Diese Partei ist sicher 'Rechts', hat aber sicher nicht 'Recht'.
Da ist mir ein empfundenes Chaos der anderen Parteien lieber als die strukturierte 'Rechtsauffassung' dieser einen Partei.

Daß die AFD von Rechtsradikalen durchsetzt ist,

und diese überwiegend von der Mehrheit der AFD-Mitglieder toleriert und unterstützt werden, ist wohl kein Geheimnis. Jeder, der diese Partei wählt, wählt Rechtsradikale.

In der Debatte wurde die perfide Vorgehensweise der AFD, den Bundestag, die Behörden und den Rechtsstaat aushöhlen zu wollen mehrfach artikuliert.

Allerdings sich als Hort der gesitteten Demokratie zu gebärden, hat ebenfalls nichts mit der Wahrheit zu tun. Gesetze während der Fußball WM, Verordnungen ohne Parlament in Coronazeiten. Und daß sich weite Teile der dt. Bürger von den pol. Parteien nicht mehr repräsentiert fühlen hat nichts mit der AFD zu tun. Ausgestiegene Politiker in Konzernen. SPD K-Kandidat mit Bankenskandal in Hamburg, zahlreiche Berichte der Medien über Korruption und weitreichende Beeinflussung der Politik. Und am Bürger wird weitreichend vorbeiregiert, wie an den Problemen Gesundheit, Rente, Steuer, Wohnungsraum, Verkehr, Landwirtschft, Handel, usw..

Von Schafen und Stieren

Wenn der Stallknecht das Gatter mit voller Absicht offen stehen lässt, kann es vorkommen dass man im Haus plötzlich einem blökenden Schaf gegenübersteht und gezwungen ist ungläubig in ein wiederkäuendes Gesicht zu starren. Das mag in diesem Fall noch händelbar gewesen sein und vielleicht auch ganz witzig erscheinen. Beim nächsten mal ist es dann aber ein wütender Stier, der ganz andere Absichten verfolgt. Insofern stellt dieser Vorfall keine Petitesse dar und sollte mit allen rechtlich zur Verfügung stehenden Mitteln aufgeklärt und entsprechend geahndet werden.

@12:27 von Payaso: die netten Jungs und Mädels von FFF

"Oder die netten Jungs und Mädels von FFF die sich im Bundestag hingelegt haben, da sagte Schäuble lediglich "bleiben sie ruhig liegen"."

Welche Bundestagsabgeordneten wurden denn von den FFF Jungs und Mädels bedrängt, angepöbelt und dabei gefilmt?

Dass die AfD Störer sich auf den Fluren des Parlamentsgebäudes herumtrieben und nicht im Plenarsaal, kommt noch erschwerend hinzu.

um 11:57 von Parteibuchgesteuert

Da fühlen sich die Etablierten, sie nennen sich auch Demokraten , in ihrer Ruhe und Gemütlichkeit gestört. Das Volk da draußen soll auch draußen bleiben. In Bonn war es viel gemütlicher werden die Alten jetzt jagen. Da konnten wir unser Süppchen besser und in Ruhe kochen.
-------------
Es gibt sehr wenige Parlamente in denen das Volk so Willkommen ist wie im Reichstagsgebäude. Allerdings wurde mir Anstand gelehrt und somit weiß ich wie ich mich als Gast zu benehmen habe.
Aber selbst diese Mindestanforderung von Anstand scheint den AFD Abgeordneten zu fehlen wenn man, und da behaupte ich mit voller Absicht solchen Mob einlädt.

Wo war nun die Bedrängnung?

Wo war nun die Bedrängnung? Ich habe diverse Nachrichtensendungen geschaut, aber nichts gesehen. Dreimal energisch fragen zu stellen, die der politdarsteller nicht beantworten will, ist doch nicht schlimm.
Und sich danach zu ärgern, auch.
Wenn das bedrängend war, was sagen diese Politiker dann zur Kölner Silvesternacht? Kesseltreiben? Lynchmob?

Und ich frage mich, wo der Sicherheitsdienst war?
Wieso ist sowas dummes möglich?
Ich war in der News York Stock exchange, der UNO, Bundestag, Landtag.
Aber in den Reichstag kam man nie rein.

Nun ja

Vor dem Parlament fallen Demonstranten unter dem Polizeiknüppel, das interessiert die Damen und Herren nicht. Aber wenn ein Bürger sie direkt anspricht wird über Belästigung gejammert und zu Herrn Schäuble gerannt vor Angst

Herrlich wie die alten

Herrlich wie die alten verwesenden Parteien geifern und hetzen und Vergleiche zum Faschismus ziehen.
Die AfD hat die Demokratie erst wieder zurück in diesen Abnickzirkus gebracht.

Abgeordnete rügen AFD

Das Rügen finde ich richtig, irgendwelche Störer hineinzuschleusen ist echt schlechter Stil. Ansonsten bin ich der Meinung ,wer gewählt wird soll auch im Bundestag sitzen. Aber ich erwarte eine korrekte politische Arbeit von jeder Partei. Auf diese Vorfälle stehe ich nicht, das muss geahndet werden.

@12:26 von Stefan T

Vier Leute sind für Sie also "das Volk". Nein, diese Störer sind nicht "das Volk".

*

Das stimmt. Aber sie sind auch nicht das Ende der Demokratie, weil sie mit gezücktem Smartphone unsere Politiker "bedrohen".

Man kann solche Gäste ganz einfach ein Hausverbot erteilen. Ich vermute, es gibt im Reichstag einen Sicherheitsdienst, der dies erledigen kann. Oder man ruft die drei Polizisten die die letzte Erstürmung des Reichstags verhindert haben.

Man kann aber auch alles aufbauschen. Offenbar ist jeder Idiot als Ablenkung willkommen.

@gumasoso 12:13

Sie verstehen also die Deutschen nicht mehr und die deutschen Medien? Dann will ich Ihnen mal nachhelfen. Ich leben in den USA und habe offensichtlich ein besseres Empfinden was die Gefühlslage extrem vieler Deutscher angeht als Sie. Dieses Infektionsschutzgesetz betrifft vor allem Reisen ins Ausland oder in Risikogebiete. Kritisieren kann jeder, dies ist nicht verboten, was diese Leute da im Bundestag gemacht haben war aber keine Kritik es war ein abartiges und widerwärtiges Verhalten. So verhalten sich Schweine und keine Menschen.

AfD

Du musst Sie ja nicht wählen .
Ich schon und das ist auch gut so.

@Möbius 12:33

"Ich halte es aber - egal von welcher politischen Coleur - für falsch einen „Druck der Straße“ auf gewählte Abgeordnete auszuüben"

Das ist nicht nur falsch!
Das ist die Strategie von 1933 gewesen. Und wir alle sollten wissen, wie es geendet hat.
Und deshalb reicht es auch nicht, nur eine Rüge zu erteilen.

@Parteibuchgesteuert, 11:57 Uhr

Sie haben die Grundprinzipien von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit leider nicht verstanden. Sie rechtfertigen Zustände, für die es nicht die geringste Rechtfertigung gibt. Sie leisten der AFD einen Bärendienst. Sie sollten sich schämen.

Den Medien und den Linken

Den Medien und den Linken Kommentatoren ist mal wieder nichts zu peinlich. Die AfD wird mal wieder in Sippenhaft genommen für die Aktion von zwei oder drei Mitglieder. Diese gehören bestraft dafür gibt es in unserem Staat Gesetze und Richter. Alles andere ist nur Verlogenheit der Politik und Medien. Bei Verfehlungen anderer Politiker wird nie die ganze Partei in Zwangshaft genommen, das ist auch richtig. Für Verfehlungen ist jeder für sich zu verurteilen und nicht eine Gruppe oder Gemeinschaft.

Nationale Wasserwerferfront

Wie sie über den verletzten Abgeodneten Hilse lachen, wie sie Wasserwerfer, Reizgas und brutale Festnahmen gutheissen.
Laut Veranstalter sind über 100 Demonstranten verletzt worden.
Prellungen, Verstauchungen, ein gebrochener arm, Würgemale am Hals, Stoßstellen von Polizeistiefeln und nasse, zerrissene , verschmutzte Kleidung, verschreckte Kinder, Alte die um Atem rangen, weil sie brutal zu Boden gestoßen wurden.

@Payaso 12:27

Das Einzige was sich hier wieder mal zeigt ist der Whataboutismus den Sie und andere AfD Anhänger wiederholt anwenden. Wenn Ihnen die Argumente ausgehen wir Whataboutismus betrieben. Nur so ein Tipp: Dieses Vorgehen funktioniert nicht und ändert nichts daran, dass das von Ihnen verharmloste Verhalten der Dame abartig und unterirdisch war!

Angeordnete rügen AFD

Na toll , da werden die AFD-Ler ja regelrecht beeindruckt sein ! Die Reaktion dieser Leute wird sein , diese gezeigte Agression noch zu steigern ! Mehr wird eine Rüge nicht erzielen können. Aber wenn den Abgeordneten das reicht, ist es ja gut ! Mir würde das nicht reichen.

um 12:37 von Sternenkind

Vor dem Parlament fallen Demonstranten unter dem Polizeiknüppel, das interessiert die Damen und Herren nicht. Aber wenn ein Bürger sie direkt anspricht wird über Belästigung gejammert und zu Herrn Schäuble gerannt vor Angst
---------------
Bürger die sich an geltende Regeln halten, fallen nicht unter den Polizeiknüppel!
Allen anderen Randalieren wünsche ich, das sie noch recht lange den Knüppel spüren.

@Backyard 12:41

"AfD
Du musst Sie ja nicht wählen .
Ich schon und das ist auch gut so."

Nein, das ist nicht gut so.
Eine rechtsextreme Partei, der nur an der Zersetzung der Demokratie und am Machtgewinn liegt, zu wählen, ist ganz sicher nicht gut.

@Backyard 12:41

Niemanden kratzt wen oder was Sie wählen. Sie machen sich wichtiger als Sie sind.

Das ist das Demokratieverständnis der AFD

Die AFD hat wieder einmal die bürgerliche Maske fallen gelassen und gezeigt, was sie unter Demokratie versteht. Wenn die Mehrheit anderer Meinung ist als sie selbst, schickt sie eben einige Leute los, die mit Einschüchterung oder gar Gewaltandrohung ein AFD-konformes Abstimmungsverhalten erzwigen sollen. Wer es immer noch verstanden hat: Wenn die AFD die Macht hat, wird sie sie nicht mehr hergeben. Sie wird lernen von Trumps Niederlage und erst gar keine weiteren Wahlen zulassen, die ihr gefährlich werden können. Wer Wert auf Demokratie legt, kann nicht AFD wählen. AFD wählen heißt: Diktatur offen in Kauf nehmen.

Bundestag !

Also die Aktion von ein paar AFD- Politikern einige Störer in den Bundestag zu schmuggeln, war sicher nicht die klügste Idee.
Das geht gar nicht nicht !
Aber auch die etablierten Parteien sollten sich mal wieder fragen, ob sie wirklich für die Menschen noch entscheiden. Wenn man sich so manche Entscheidung sich anschaut, dann sieht man keine wirkliche Sache für alle, sondern immer nur für einen kleinen Teil.
So manche Sache wird seit Jahren immer wieder verschoben, was für mehr soziale Gerechtigkeit und Gleichheit sorgen würde. Auch frage ich mich, wie es sein kann, dass in D 118 Milliardäre leben, und weitere zig Millionäre, die nie wirklich einen ordentlichen Beitrag für die Allgemeinheit leisten und bei machen dieser Personen nicht klar ist, wie sie zu dem riesigen Vermögen gekommen ist. Und auch kann ich nicht verstehen, dass ein Vorstand zu einem normalen AN ein Gehalt bezieht, das in einem nicht verständlichen Verhältnis 30 zu 1 steht.

12:41 von Backyard

Warum "müssen" Sie die AfD wählen?

Es wird mit zweierlei Maß gemessen

Wenn SPD/Grüne/Linke Extinction Rebellion und Greenpeace einladen und diese Theater im Parlament machen bleibt der Aufschrei aus. Bei überprüften Gästen der AfD überbietet man sich im Schreien. Glaubwürdig ist dies nicht sondern zeugt von einem tiefen antidemokratischen Denken. Für mich ist auch nicht geklärt, wieso trotz Verbot von Herrn Schäuble an diesem Tag überhaupt Gäste - offensichtlich von allen Parteien - überhaupt eingelassen wurden.

@ Parteibuchgesteuert

"Da fühlen sich die Etablierten, sie nennen sich auch Demokraten , in ihrer Ruhe und Gemütlichkeit gestört." Am 20. November 2020 um 11:57 von Parteibuchgesteuert

*

Ich glaube, es geht eher um die gute alte deutsche Ordnung und Knigge.

Damit können ausgerechnet Menschen von den Rändern der Gesellschaft aller Richtungen (rechts , links und oben im Paradies) nicht viel anfangen.

um 12:38 von knutwahrheit

Herrlich wie die alten verwesenden Parteien geifern und hetzen und Vergleiche zum Faschismus ziehen.
Die AfD hat die Demokratie erst wieder zurück in diesen Abnickzirkus gebracht.
----------
Leben Sie mal ein Jahr in Belarus. Dann werden sie froh sein in diesem "Abnickzirkus", oh was für ein Wort, leben dürfen.

@Chekow 12:40

"Aber sie sind auch nicht das Ende der Demokratie, weil sie mit gezücktem Smartphone unsere Politiker "bedrohen"."

Sie haben aber in unserem Parlament Politiker bedrängt und beleidigt, und zwar im Auftrag oder zumindest mit offener Zustimmung anderer Abgeordneter.
Und aus diesem Grund ist das ganz klar extrem gefährlich und, wenn das nicht ganz konsequent geahndet werden kann, durchaus möglicherweise der Anfang vom Ende der Demokratie.

11:57 von Parteibuchgesteuert

Sie scheinen in der Tat parteibuchgesteuert zu sein oder zumindest filterblasengesteuert ... Ihr Kommentar beweist das.
Der Volksgerichtshof, den die (Ver-)Querdenkerszene am vergangenen Mittwoch auf der Strasse veranstaltet hat, um die parlamentarische Demokratie an den Pranger zu stellen, fand seine Verlängerung dank der AfD bis in den Deutschen Bundestag hinein.
Ein kalkulierter Tabubruch, der für diese Partei nicht ohne Folgen bleiben wird, denn die Mehrheit des Volkes hat dieses Treiben unendlich satt.

Re hesta15

Jawoll. Und immer schon ja mein Herr sagen.

12:41 von Backyard

Du musst Sie ja nicht wählen .
Ich schon und das ist auch gut so.

Nein. Auch Sie müssen sie nicht wählen. Aber Sie dürfen es. Heisst Demokratie.
Warum duzen einen eigentlich alle AfDler hier im Forum. Steht das in der Netiquette.

@knutwahrheit 12:38

Herrlich wie Sie und andere AfD Anhänger immer noch blind sind und nicht sehen was diese Partei vor hat. Wenn die AfD in Deutschland die absolute Mehrheit hätte und alleine regieren würde, dann würden in ganz schneller Zeit wieder Konzentrationslager entstehen für Regierungsgegner und alle die der AfD nicht in den Kram passen (also alle die keine AfD wählen) und man würde Konzentrationslager für Muslime errichten. Dies ist das Ziel der AfD eine nationalistische Gesinnungsdiktatur. Wahlen würden abgeschafft werden, Medien würden nur noch regierungskonform berichten (siehe Trump der jeden Journalist der nicht nach seiner Pfeife tanzt in den Dreck zieht und am liebsten auf die Straße setzen würde. Von Demokratie haben AfD, Trump und Co keine blasse Ahnung!

Alles Show

Das alles erscheint einmal mehr wie ein inszeniertes Kasperle-Theater. Man könnte darüber herzlich lachen, - wenn es nicht so traurig wäre...

@ Parteibuchgesteuert

"Da fühlen sich die Etablierten, sie nennen sich auch Demokraten , in ihrer Ruhe und Gemütlichkeit gestört."

Wenn Ihnen einer ungefragt eine Handkamera vors Gesicht hielte, Sie aufs Heftigste beleidigte oder in Ihr Büro (oder alternativ Ihren Aufenthaltsraum auf Arbeit) stürmte, fühlten Sie sich auch gestört. Machen Sie sich und uns da bitte nichts vor.
Es gibt legitime Möglichkeiten, mit den Politikern in Kontakt zu treten, dieser war es definitiv nicht. Meinen Respekt für die besonnenen Reaktionen an Herrn Altmaier und Herrn Schulz.

12:12 von m0nk

Warum nicht weiter Träumen. Eine Inhaftierung scheint doch der Tat angemessen.

@gumasoso, 12:13

"Ich komme aus dem Benelux und beobachte Deutschland 'von aussen'. Also, in jedem Land hat es Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise gegeben. Ob vieles richtig oder falsch war, wird sich zeigen. Doch Deutschland ist das einzige Land, indem noch ein speziell angepasstes erneuertes 'Infektionsschutz-Gesetz' erarbeitet wurde."-
Sie kommen aus den Benelux? Dann haben sie sicher noch nichts von dem 'Tijdelijke wet maatregelen COVID-19' gehört, anders könnten sie diese Falschaussage nicht machen.

@Parteibuchgesteuert 11:57 - Gemütlich? Ruhe?

Ich weiß nicht wie Sie sich Demokratie oder ein Parlament vorstellen - Wollen Sie den Mob von der Straße im Parlament haben, damit für Sie der Unterhaltungswert steigt?

Das Volk DARF wählen - aber eben nicht im Parlament mitreden. Und stören oder Politiker bedrängen schon gar nicht!

Ein direktes demokratisches regieren durch das Volk mag zwar Ihr Wunschtraum sein, aber dieser Traum ist nicht durchführbar, weil jeder Bürger nur seine Interessen verfolgt und da wird es keine klaren Mehrheiten geben.

Und selbst Mehrheiten tun nicht immer unbedingt das Richtige.

@12:37 von Hennes Conrad

Wo war nun die Bedrängnung?

Das frage ich mich auch. Unzivilisiert, aber eine Bedrängung konnte ich auch nicht erkennen.
Man stelle sich mal vor die Gäste wären linksrotgrün und die "bedrängten" Politiker AfD. Was hätten sich die "Satiresendungen" tagelang über die "überempfindliche" AfD lustig gemacht.
Eine Aktuelle Stunde im Bundestag hätte es mit 100% Sicherheit nicht gegeben.

Gauland hat es auf den Punkt gebracht, ja es war unzivilisiert, und die Heuchelei können sich die Altparteien sparen.

@shoemac 12:45

"Wer Wert auf Demokratie legt, kann nicht AFD wählen. AFD wählen heißt: Diktatur offen in Kauf nehmen."

Das kann man, da es einfach nur richtig ist, nicht oft genug wiederholen.

Und es tut mir leid, es so sagen zu müssen: Alles andere ist naiv.

@Traumfahrer 12:46

Die von Ihnen verächtlich als "etablierte" Parteien titulierten Parteien stehen für die Mehrheit der Bundesbürger. Die AfD steht für eine jämmerliche Minderheit die mit ihrem Verhalten seit ganz langer Zeit zeigt, dass sie 0 Respekt für die Meinung Abseits der AfD Linie hat und jeden der nicht nach AfD Pfeife tanzt auf das übelste beschimpfen.

Tiefer hängen

Die Aktion war voll daneben, aber wie soll man damit umgehen? Es ist zu vermuten, dass die AfD wie ein störrisches Kind die Grenze des Machbaren austestet und dann auf genau solche Reaktion hofft. Mega-Aufregung, Riesen-Schlagzeilen ... und dann auch noch eine aktuelle Stunde, wo sich die AfD noch einmal groß darstellen kann, womöglich noch als Opfer unzivilisierter Anhänger ... Kurz: Man bietet den Chaoten genau die Bühne, die sie haben wollen. Lasst sie doch ins Leere laufen! Ein Bundestagsabgeordneter lässt sich doch nicht von schreienden Furien ins Bockshorn jagen. Da muss man vielleicht die Besuchsregeln verschärfen, aber ansonsten weitermachen. Ja: Der Bundestag hat das Recht, Grundrechte einzuschränken, wenn die Dummheit vieler das notwendig macht.

"Herr Präsident, mit Verlaub, Sie sind ein Arschloch!"

Kein Zweifel - der Vorgang muss harte (rechtsstaatlich einwandfreie) Konsequenzen auch für die haben, die "Gastgeber" waren.

Aber: Die Grünen sollten bei den Diskussionen nicht völlig vergessen, das sie selber in ihrer Vergangenheit mit Tabubrüchen nicht immer Probleme hatten - auch gepaart mit üblen Beleidigungen (das berühmte "Arschloch" - "Herr Präsident, mit Verlaub, Sie sind ein Arschloch!" - eines früheren Außenministers am 26.03.2009 gegenüber dem damaligen Bundestagspräsidenten).

Also bitte nicht die Backen zu stark aufblasen.

Magfrad

". Ich leben in den USA und habe offensichtlich ein besseres Empfinden was die Gefühlslage extrem vieler Deutscher angeht als Sie. Dieses Infektionsschutzgesetz"

Ganz einfach, NEIN.

Ich kann mich in Trumpwähler auch nicht hineinversetzen. Die Insel ist zu weit weg von Deutschland.

"Und die AfD wäre in den

"Und die AfD wäre in den etablierten freiheitlichen Demokratien eine ganz normale mitte-rechts Partei. Unser Land und die Demokratie braucht so eine Partei."

@Freier Markt, verstehe ich Sie richtig, dass Sie die Bundesrepublik nicht für eine etablierte freiheitliche Demokratie halten?
Denn nur so kann ich Ihren Kommentar verstehen.
Am Ende vergleichen Sie noch den Deutschen Bundestag mit der DDR-Volkskammer.

Es geht einfach nur darum ...

…. irgendwie im Gespräch zu bleiben. Die AfD hat ja kein Thema mehr, Einwanderungspolitik ist gerade nicht auf der Agenda und nur "Ausländer raus" brüllen reicht halt langfristig nicht aus, um im Gespräch zu bleiben.

Durch die Corona-Krise ist der AfD jegliches Thema ausgegangen, denn von den Abgeordneten kommt ja schon seit Monaten nur geistiger Dünnsch…. zu dem Thema.

Keine Vorschläge, null Strategie, keinerlei Konzepte, pure, sinnlose Opposition ohne jegliche erkennbaren und nachvollziehbaren Ansatz, zu einer Verbesserung beizutragen.

Wie geht der alte Spruch? "Wenn man mal nichts sinnvolles zu sagen hat, einfach mal die Fr... halten" … der trifft für die AfD mal wieder in besonderem Maße zu.

Re sternenkind

"Vor dem Parlament fallen Demonstranten unter dem Polizeiknüppel,"

Auch wenn Sie es hundertmal wiederholen, es wird dadurch einfach nicht wahrer.
Die Demonstration wurde weder niederschlagen noch zusammeneknüppelt.

Im Gegenteil, es gab sogar fast 80 verletze Polizisten.

All das schreibe ich wohl wissend, dass derartige Fakten Sie nicht erreichen werden.
Einfach stehen lassen kann man derartig dreiste Verdrehungen der Wahrheit Ihrerseits aber nicht...

@DrBeyer 12:32

Zitat: "Wie wenig intelligent muss man eigentlich sein, um der Strategie der AfD aufzusitzen.
Einer rechtsextremen Partei, die demokratischen Parteien den völlig aus der Luft gegriffenen Vorwurf macht, ein Ermächtigungsgesetz zu stricken und die dadurch diese Parteien in einen Nazi-Zusammenhang stellen will."

Sehen Sie in die USA, da wird ungeprüft jede Lüge des Präsidenten geglaubt. Die leben in ihrer eigenen Blase.

Zitat: "Lasst uns unsere Demokratie gegen die AfD beschützen, gegen die Partei, die die Demokratie abschaffen will!"

Macht man am besten, wenn man bessere gerechterere Politik macht, und nicht ganze Gesellschaftsteile in den Abstieg zwingt.

12:44 von knutwahrheit

"Alte die um Atem rangen, weil sie brutal zu Boden gestoßen wurden"

Ich habe die Einlassungen von Hilse – der von seinem schweren Schicksal berichtete, mir aber zum Zeitpunkt seiner Rede nicht sehr verletzt vorkam – gehört und gesehen. Genau wie Sie jetzt versuchte er, George Floyd für die Zwecke der AfD zu missbrauchen.

Mir wird in der Magengegend sehr unwohl, wenn ich so etwas lese.

@12:45 von shoemac

Wer Wert auf Demokratie legt, kann nicht AFD wählen. AFD wählen heißt: Diktatur offen in Kauf nehmen.

Das sehe ich völlig anders. Länder mit AfD-ähnlichen Regierungen sind mit Abstand moderner, freiheitlicher und demokratischer als die Bundesrepublik Deutschland.

@Sternenkind 12:37

Diesen Menschen die meinen in Mitten einer Pandemie ohne Maske zu demonstrieren kann man gar nicht oft mit physischer Gewalt entgegentreten. Diesen Holzköpfen ist es zu verdanken, dass Gastronome ihre Restaurants schließen mussten, Kinos schließen mussten und es zu einem Lockdown light in Deutschland kam. Ohne diese querdenkenden "Demonstranten" wäre es niemals zum Lockdown gekommen.

@ Chekow, um 12:40

re 12:26 von Stefan T

Sie verwechseln da etwas.

Das war keine Supermarktfiliale, in die diese Quertreiber reinmarschiert sind, um gegen zu hohe Preise oder vergammelte Tomaten zu protestieren.

Sie tun aber genau so. Und dann kommt der Hausmeister, allenfalls der Ordnungsdienst, der setzt diese Leute vor die Tür, und alles nicht der Rede wert.

Das war der Bundestag, das ist ein bauliches und sinnbildliches Herzstück der Demokratie.

Sie zeigen mit Ihrem albernen Kommentar, dass Ihnen “Demokratie“ in der Tat inhaltlich ein Fremdwort ist.
Einzig der Begriff “jeder Idiot“, mit dem Sie diese Leute titulieren, ist korrekt.

Der trifft allerdings übrigens gleichermaßen für die Türöffner der AfD zu.

Belastungstest für unsere Demokratie?

Diese Art hilfloser Provokationen durch die AfD sind unschön, jedoch nicht gänzlich unsinnig. Sie helfen unserer Demokratie, sich abzuhärten!
Diese Wirkung müsste die AfD eigentlich schmerzen - sie weiß sich ja schon längst in einer Sackgasse. Aber gerade deshalb ist sie auf solche Provokationen angewiesen. Aber welche Gefahr geht von diesem Hamsterrad aus, welches sich immer schneller dreht?
Die Frage die mich in diesem Zusammenhang schon seit Längerem beschäftigt: Ist mehr Aufmerksamkeit für die Rechte Entgleisung eher gut oder schlecht für unsere nur z.T. aufgeklärte Gesellschaft?

Mal wieder typisch...

... für die Krawallpartei AfD. Konstruktives kommt von ihr ohnehin nicht. Immer nur die selben wirren Parolen und Pöbeleien. Wer ersthaft an Demokratie glaubt kann diese Partei nicht wählen. Aber das unterstelle ich den meisten AfD-Wählern ohnehin nicht!

Re freier Markt/linksstaat

Ahja, die AfD versucht also die Institutionen zu schützen. In dem sie Leute in den Bundestag einlädt, die die Vertreter eben jener Institutionen bedrängen und beleidigen.

Interessante Strategie...

Was für ein Theater!

Die Besucher haben sich zweifelsfrei etwas daneben benommen und sowas gehört sich nicht. Der guten AfD nun zu unterstellen, solche Menschen bewusst "eingeschleust" hätte ist lächerlich und an den Haaren herbeigezogen. Die Leute wurden eingeladen und es hat mit Sicherheit niemand damit gerechnet das die sich so benehmen würden weil dies zweifellos zum Schaden der Partei ist (Logik nennt man sowas). Wie gesagt gehört sich aber solch ein Benehmen nicht. Herr Gauland hat Größe bewiesen, die Verantwortung übernommen und sich entschuldigt. Und jetzt ist aber gut.

@Lando Cariss

Ich würde nicht sagen, dass bei den sog. Altparteien alles "super" ist, fest steht jedoch, dass ihre Abgeordneten sich im Bundestag an die Spielregeln und die des allgemeinen Anstands halten. Die AfD tut das meist nicht, und wer gesehen hat, wie Herr Gauland halbherzig und stotternd eine "Entschuldigung" hervorbringt, weiss auch warum. Diese Partei hat entgegen ihrem Namen keine Alternativen anzubieten. Sie kann nur Krawall machen.
Hoffentlich fliegt sie demnächst aus dem Parlament.

Am 20. November 2020 um 12:58 von Mister_X

Im Gegenteil, es gab sogar fast 80 verletze Polizisten.
---
Jawoll, mal eben die gemeldete Zahl verachtfachen.
Oder haben Sie nur vergessenen, die vielen verletzten Demonstranten zu erwähnen?
Kann ja passieren, machen die Staatsmedien ja auch.

@12:46 von Traumfahrer: dass in D 118 Milliardäre leben

"Auch frage ich mich, wie es sein kann, dass in D 118 Milliardäre leben, und weitere zig Millionäre, die nie wirklich einen ordentlichen Beitrag für die Allgemeinheit leisten und bei machen dieser Personen nicht klar ist, wie sie zu dem riesigen Vermögen gekommen ist."

Die von Ihnen genannten hätten ja ggf. sogar einen Grund die AfD zu wählen, denn die AfD tritt ja unter anderem dafür an, dass Milliardäre und Millionäre viel weniger oder auch gar keine Steuern mehr zahlen sollen. Einsparen will die Partei dieses Geld dann bei denen, die die Unterstützung des Staates brauchen, bei armen Menschen und Rentnern.

@tagesschlau2012 12:43

Die Peinlichkeit haben eigentlich Sie für sich gepachtet. Normale Bürger, die sich in der Mitte der Gesellschaft befinden, als Linke zu bezeichnen (auch wenn die „Linke“ sich im Gegensatz zur AFD auf dem Boden der Demokratie befindet), zeugt schon davon.
Ausgewogen berichtende Medien zu verunglimpfen und stattdessen Pseudowahrheiten zu konsumieren, ist die zweite Peinlichkeit.

Die afd ist extrem wichtig,

Die afd ist extrem wichtig, um mit geballten Unsinn, die cdpsfdu aus der Wohlfühlzone zu treiben, im der sie sich seit 1991 eingerichtet haben.
Da war ja nichts mehr los.nur noch Kuschelgroko.
Das muss wieder ein Ende haben und Parteien auch wieder ein Profil.

@gumasoso 12:13 - Erst Gesetze fordern - dann stören

Mal zur Erinnerung:
Es war auch die AFD, die eine gesetzliche Grundlage für die Corona-Maßnahmen gefordert hat. Jetzt wurde diese Grundlage geschaffen und gleichzeitig von der AFD versucht zu torpedieren.

Wenn andere Länder keine Gesetzesänderung brauchen liegt das vielleicht an den bereits vorhandenen Gesetzen bzw. deren Auslegung.

Was also hat Ihr Kommentar mit der Gesetzgebung, der Berichterstattung in unseren Medien bzw. mit der Störattacke der AFD zu tun?

Re freier Markt/linksstaat

"Länder mit AfD-ähnlichen Regierungen sind mit Abstand moderner, freiheitlicher und demokratischer als die Bundesrepublik Deutschland."

Einmal mehr ein sehr durchsichtiger Versuch, platte Thesen in den Raum zu werfen, ohne Belege. In anderen Threads wurden Ihre Thesen bereits in Luft zerrissen.
Hält Sie aber anscheinend nicht davon ab, sie immer wieder zu wiedeholen.
Wirkt alles in allem etwas verzweifelt...

12:51 von m0nk

"Warum duzen einen eigentlich alle AfDler hier im Forum. Steht das in der Netiquette."

Weil der Rechtsextremismus keine Netiquette kennt ... das ist übrigens einer der Gründe, der mich diese Ideologie bekämpfen lässt.
Wir haben es ja am Mittwoch im Deutschen Bundestag erleben können.

@Freier Markt 12:33

1. Das Sie die Dreistigkeit besitzen der derzeitigen Bundesregierung Gleichschaltung zu unterstellen zeigt, dass Sie ein ganz schlechtes Geschichtsverständnis besitzen!

2. Die AfD braucht absolut niemand in Deutschland. Die AfD ist eine faschistische Partei. Mit Mitte Rechts hat das was die AfD verbreitet 0 zu tun. Diese Partei ist deutschnational faschistisch und sonst gar nichts. Dies sollte auch jedem bewusst sein der diese Partei wählt.

um 12:00 von Dekkert

>>"Sie dümpelt bei 9-10%, vor Corona waren es noch um die 14%. Sie hat keine Themen, aber Gegner.
Und übt sich in Lausbubenstreichen der härteren Art. Sie bietet nichts, das wählbar wäre."<<

Sie haben recht mit Ihrem wiedergegebenen Stand bei den aktuellen Wählerumfragen. Den Rest sehe ich anders und ich finde das die AfD sehr viel hat warum Sie wählbar ist und ich sie weiterhin wählen werde (z.B. das Thema Migration was uns sicherlich noch Jahrzehnte beschäftigen wird, z.B. EU und deren Konstellation und Finanzierung...).

Re Magrad

„man gar nicht oft mit physischer Gewalt entgegentreten“ wow das ist mal eine Aussage...da friert es einen richtig.

Radikalisierung der Sprache

Es findet überall eine Radikalisierung der Sprache statt, auch hier in diesem Kommentar Bereich. Die Störer im Bundestag die waren auch ein perfektes Beispiel dafür.
Dies nun als Angriff auf die Demokratie oder Terrorismus zu bezeichnen zeigt wieder nur mal wie wir uns als Gesellschaft durch soziale Medien über die Sprache Radikalisieren, Sprichwort: das soziale Dilemma.
Wenn man sich die immer schrilleren Ausdrücke die sich Menschen überlegen um sich gegenseitig zu diffamieren anschaut erkennt man das sich die Gesellschaft dadurch immer mehr polarisiert. Ich wünschte mir eine Rückkehr zum normalen Diskurs, eine Rückkehr zur dem Grundsatz der Freien Meinungsäußerung, indem nicht jede Aussage ein Hysterisches Echo aus Diffamierungen und persönlichen Angriffen hervorruft, wie es in den USA aktuell der Fall ist. Ich denke das Täte uns auch in Zeiten von Corona als Gesellschaft gut.

@knutwahrheit - 12:38

"Herrlich wie die alten verwesenden Parteien geifern und hetzen und Vergleiche zum Faschismus ziehen.
Die AfD hat die Demokratie erst wieder zurück in diesen Abnickzirkus gebracht."

Wenn eine Partei die Arbeit im Parlament auf das Niveau im nächtlichen Bahnhofsviertel bringen kann, dann ist es die AfD.
Dies dann als Demokratie auffassen zu wollen ist allerdings ein wertvoller Hinweis über den Grad der politische Bildung bei deren Anhängern.

Frau Roth

Diese Grüne muß sich gerade aufregen.
War es nicht sie, die Gesetze durchgewunken hat, bei der die Hälfte des Bundestages (355) hätte zustimmen müssen, aber nur 100 Abgordnete da waren.

Sippenhaft

Wenn ich als Mitglied des Bundestages für die AfD Personen einlade, die sich daneben benehmen, dann steht mein Fehlverhalten für die Partei, die ich repräsentiere.
Wenn ein Spieler der deutschen Fussballnationalmannschaft öffentlich in einen Hotel in einen Pflanzentopf pisst, dann fällt das auf die Mannschaft zurück.
Warum wollen sich auch sonst Weidel und Gauland entschuldigen?

Re Mister X

Im Gegenteil, es gab sogar fast 80 verletze Polizisten...und Null verletzte Demonstranten? Wirklich?

@gumasoso

"Ob vieles richtig oder falsch war, wird sich zeigen. Doch Deutschland ist das einzige Land, indem noch ein speziell angepasstes erneuertes 'Infektionsschutz-Gesetz' erarbeitet wurde. Soll man das etwa nicht kritisieren?"

Was genau soll kritisiert werden? Dass bestehende Gesetze (Das Infektionsschutzgesetz gibt es in D seit 2001) an veränderte Bedingungen angepasst werden? Das ist der normale Lauf der Dinge und wird auch in den Beneluxstaaten so gehandhabt. Gesetze sind ja nicht in Stein gemeißelt. Der Passus der "Generalklausel" im ursprünglichen Gesetzestext enthielt nicht die notwendige Rechtssicherheit für einen so unerhörten Fall wie Corona. Faktisch alle Maßnahmen hätten angeordnet und wieder kassiert werden können. Die Präzisierung war nötig.
Aber davon mal abgesehen: Ist es in den Beneluxstaaten üblich, schwere Beleidigungen und ungefragtes Eindringen in Büroräume als "Kritik" zu legitimieren? Hier in Deutschland ist es das nicht, selbst wenn einige wenige dies gerne so hätten

Re knutderwahrheit

"Jawoll, mal eben die gemeldete Zahl verachtfachen."

Die gemeldete Zahl liegt bei 77.
Nachzulesen wahlweise bei der Welt, beim Spiegel, beim Focus oder bei der Morgenpost.
Wo genau die Verachtfachung liegen soll, erschließt sich mir nicht so ganz...

@Hennes Conrad 12:56

Da liegen Sie falsch. Man wird sehr gut über Trumpwähler informiert. Ich kann durch das Internet und durch meine Freunde und meine Geschwister sehr gut sehen was in Deutschland passiert. Wenn Sie mir weismachen wollen ganz Deutschland würde diese Querdenker, AfD, Coronaverweigerer unterstützen, dann muss ich Sie enttäuschen, ich bin nicht so blöd Ihnen dies zu glauben!

@12:59 von Freier Markt

"Länder mit AfD-ähnlichen Regierungen sind mit Abstand moderner, freiheitlicher und demokratischer als die Bundesrepublik Deutschland."

Haben sie dafür auch Beispiele?
Ungarn, Türkey oder USA unter Trump... vielleicht sogar Nordkorea?

12:59 von Freier Markt

"Das sehe ich völlig anders. Länder mit AfD-ähnlichen Regierungen sind mit Abstand moderner, freiheitlicher und demokratischer als die Bundesrepublik Deutschland."

Polen? Ungarn? Tut mir leid, angesichts Ihres Demokratieverständnisses kann ich Ihnen auch nicht mehr helfen.

um 12:12 von m0nk

>>"I have a dream
*Parteiausschluss dieser drei Rechtsaussen.
*Entzug des Bundestagsmandates
*Damit einhergehende Aufhebung der Immunität und Strafverfolgung durch die Staatsanwaltschaft

Man wird ja noch träumen dürfen"<<
.
.
Ich habe auch noch Träume in denen ich träume das der ganze links/grüne Spuk in unserem Land endlich vorbei ist.

Die eingeladene Frau ist eine deutsche Menschenrechtlerin,

Journalistin, Fotografin und vielfach preisgekrönte Filmemacherin. Bis 2012 Sie engagierte sie sich mit ihrem speziellen beratenden Status bei den Vereinten Nationen (ECOSOC) im UN-Hauptquartier als auch in Genf für Menschenrechte, mit speziellem Fokus auf Indigene Völker und Völkerrecht. Sie arbeitete über eine Dekade lang mit dem UNHCHR und UNPFII, aber auch mit Flüchtlingen und dem UNHCR zusammen. Sie nahm dabei an den UN-Verhandlungen zur Deklaration der Rechte Indigener Völker teil, die auch durch ihre Unterstützung 2007 von fast allen Staaten adoptiert wurde.

Sie besuchte zahlreiche Indigene Völker, brachte Menschenrechtsdokumentationen bei den UN vor, organisierte Kampagnen und klärte über die Menschenrechtsverletzungen gegen Indigene Völker in UN-Berichten auf. Als gefragte Völkerrechtsexpertin produzierte sie im Auftrag der UN den Film „Indigene Völker und die UN“.
Weiterhin nahm sie bis 2014 an den UN-Klimaverhandlungen teil und sie ist Mitglied bei „Climate Justice Now“.

12:51 von Magfrad

Wenn die AfD in Deutschland die absolute Mehrheit hätte
.
mal ehrlich Magfrad
wenn die LINKE die absolute Mehrheit hätte
die SPD , die CDU, gar die GRÜNEN
ich würde mich auch fürchten
muß ja nicht so spektakulär sein wie ihr Beispiel KZ
aber manches wäre doch hierzulande auch anders ....
und sei es nur nach dem Zitat
"gib einem Macht und du lernst seinen Charakter kennen"

@Sternenkind, 12:37

"Vor dem Parlament fallen Demonstranten unter dem Polizeiknüppel..." -
Von rund 80 verletzten Polizisten habe ich ja mittlerweile gehört, von 'unter dem Polizeiknüppel fallenden Demonstranten' eher weniger. Ihre Aussage wird nicht richtiger, auch wenn sie sie immer und immer wieder wiederholen.

Gäriger Haufen stinkt zum Himmel

Hätte Gauland sich doch wenigstens deutlich für die skandalösen Eskapaden entschuldigt. Stattdessen spricht er von einem "unzivilisierten" Verhalten. Er beschönigt und verharmlost dort, wo eigentlich eine knallharte Distanzierung erfolgen müsste. Der Unmut der Straße wurde nach seinen Worten ins Parlament getragen. Ich finde, Hass und Hetze wurden von der AFD auf die Straße getragen. Wer von einem Ermächtigungsgesetz im Stile der Nazi-Zeit schwadroniert und von einer Diktatur in Deutschland spricht, der legt die Zündschnur an unsere Demokratie. der "gärige Haufen" stinkt mittlerweile zum Himmel...!

@Sternenkind 13:05

Ach so und wenn die 20.000 Querdenker ohne Maske in Leipzig die Gesundheit von 81 Millionen Deutschen beeinträchtigen und für etliche Coronatote sorgen und unsere noch lebenden Mütter und Väter in Lebensgefahr bringen, dann friert es sie nicht? Solange die Maske getragen und Abstand gehalten wird spricht nichts gegen Demos, die Querdenker tragen keine Masken und halten keinen Abstand, daher ist die Polizei in ihrem Vorgehen absolut korrekt!

um 13:05 von wolf47

>>"Frau Roth
Diese Grüne muß sich gerade aufregen.
War es nicht sie, die Gesetze durchgewunken hat, bei der die Hälfte des Bundestages (355) hätte zustimmen müssen, aber nur 100 Abgordnete da waren."<<

Recht haben Sie aber Grüne werden immer in Schutz genommen und fleissig in Talkshows eingeladen (obwohl man denen einen gewissen Unterhaltungswert "Kobolde etc.") sicherlich nicht absprechen kann.

@Magfrad

>>Am 20. November 2020 um 12:41 von Magfrad
@gumasoso 12:13

Sie verstehen also die Deutschen nicht mehr und die deutschen Medien? (...)Kritisieren kann jeder, dies ist nicht verboten, was diese Leute da im Bundestag gemacht haben war aber keine Kritik es war ein abartiges und widerwärtiges Verhalten. So verhalten sich Schweine und keine Menschen.<<

Ich bitte Sie werter Magfrad. Jedes noch so dumme Schwein ist charakterlich nicht auf dieser Ebene vergleichbar. Sie tun den armen Tieren Unrecht.

@ Hennes Conrad, um 13:02

“Die AfD ist extrem wichtig,
um mit geballten Unsinn, die cdpsfdu aus der Wohlfühlzone zu treiben.“

Hihi, die AfD in der Rolle der Betten ausschüttelnden Frau Holle...

Ja, was die AfD da getrieben hat, war mehr als “geballter Unsinn“. :-)

@13:01 von eine_anmerkung

mal angenommen ein Freund von Ihnen feiert eine Party. Würden Sie dann auch fremde Personen mitbringen von denen Sie ausgehen können, dass sie sich wahrscheinlich daneben benehmen?
Nachdem diese Personen dann Leute anpöbeln und sich daneben benehmen, würden Sie dann auch sich aus der Verantwortung ziehen und keine Schuld bei sich selbst suchen?
Wenn man Ihrer Argumentation folgen mag, benimmt sich also nicht nur die Partei wie die Axt im Wald, sondern auch ihre Wähler.

@13:01 von eine_anmerkung

"Die Leute wurden eingeladen und es hat mit Sicherheit niemand damit gerechnet das die sich so benehmen würden"

Genau, weil die Einladenden überhaupt nicht wussten, wen sie eingeladen haben... merken sie noch was?

"Herr Gauland hat Größe bewiesen, die Verantwortung übernommen und sich entschuldigt"

Leere Worte, vollkommen unglaubwürdig . Was hätte er anderes machen sollen?

Re sternenkind

"und Null verletzte Demonstranten? Wirklich?"

Tja, wenn man Polizisten angreift, kann es sein, dass diese sich wehren.
Über verletze Demonstranten, die sich vorher friedlich verhalten haben und den Vorschriften befolgt haben, kann ich nichts finden.
Haben Sie eine seriöse Quelle über eine Anzahl verletzer (friedlicher) Demonstranten? (Ernstgemeinte Frage)

Es gibt den Anstand noch ...

Herzlichen Dank an die Foristen , ..denen es anscheinend nicht egal ist wie und wo man seine fehlende Erziehung darstellt .
Es gibt seit 2013 die systematische Beleidigung und die Zusammenrottung von Politikvertretern der anderen Art , die es sogar in Videobotschaften zum Erfolgsrezept gemacht haben Rufschädigung von Parteimitgliedern anerkannter langlebiger Parteien als Botschaft mit Geschwafel zu verkaufen .
Kinder sollen erzogen werden , ..die sehen dann im Fernsehen diese Typen ,
..ich beneide niemanden der seine Kinder weiter weltoffen und respektvoll erzieht , nur wie bekommt man es noch hin ; ..Botschaften des fehlenden Anstandes nehmen immer mehr zu .

@13:00 von harry_up

Das war keine Supermarktfiliale, in die diese Quertreiber reinmarschiert sind, um gegen zu hohe Preise oder vergammelte Tomaten zu protestieren.

Sie tun gerade so, als ob es sich hier um ein geheiligtes Stück Land handelt, nur weil dort ab und an unsere Volksvertreter mehr oder weniger sinnvolle Entscheidungen treffen.

*

Das war der Bundestag, das ist ein bauliches und sinnbildliches Herzstück der Demokratie.

Das wird im Zuge der allseits geforderten Digitalisierung dem HomeOffice weichen.
Zudem muss man sich natürlich fragen, weshalb da überhaupt Besucher erlaubt sind, wenn ein paar Störer*Innen schon an des Grundfesten unseres Staates rütteln, indem sie Politikern blöde Fragen stellen und dabei filmen.

Das ist - das können Sie nun schön finden oder nicht - auch Teil der "Demokratie". Bei dem ganzen Tumult kommen die Hauptdarsteller jedenfalls nicht zu Wort. Keiner fragt, was sie dort wollten und warum sie derart frustriert, verärgert oder was auch immer sind.

um 13:08 von GamWalter

Ist das die Frau die mit Herrn Altmaier den SmallTalk hielt?

@ GamWalter, um 13:08

Beeindruckende Tätigkeit.

Was lernt uns das??

Am 10.11.2014 wird Gregor Gysi

im Bundestag von zwei Israel-Kritikern bedrängt und vor laufender Kamera bis auf die Toilette verfolgt. Die ebenfalls als Israel-Kritiker bekannten Linken- Bundestagsabgeordneten Groth, Hänsel und Höger hatten die Israel-Kritiker Blumenthal und Sheen in den Bundestag eingeladen.

@eine_anmerkung 13:04

Alles klar. Dann seien Sie sich bewusst, dass sie eine faschistische Partei wählen die niemals davor zurückzucken wird bei einer absoluten Mehrheit jegliche Meinungsfreiheit, Pressefreiheit abzuschaffen und jeden politischen Gegner in Konzentrationslager zu stecken. Die AfD wird genau dies tun und dies weiß auch jeder der sich mit dieser Partei beschäftigt. Die AfD hat auch den Plan Konzentrationslager für Muslime zu errichten.

@gumasoso 12:30

Meinen Sie, das war das letzte Virus o.ä., das überraschend wütet?
Und wenn keines mehr kommen sollte umso besser.
Wenn es irgendwann Luft lässt, gehören dann die anderen Vorsorge-Ideen auf den Tisch.
Wie die Paragraphen in den Beneluxländern aussehen, ich kenne Sie nicht, darum erlaube ich mir keine Beurteilung.
Ich kann dieses Gesetz lesen und das ist in Ordnung.

AfD-Störung

Den Beweggrund der AfD sollte man immer vor Augen haben: „Nur wenn es Deutschland schlecht geht, geht es der AfD gut!“
Wann wehrt sich unsrere Demokratie mit aller Härte gegen ihre Feinde?

Den 5 Tag in Folge... auf der

Den 5 Tag in Folge... auf der Startseite in nahezu allen Medien...

Die haben erreicht was sei wollten, Danke an die Medien!!!

Und die Medien entscheiden wieder mal nach Quoten, Umsatz, Klicks... Nicht nach dem was angemessen wäre!
Genau so wie die Nazis und AFD von Coronademos profitieren, so profitieren sie von geltungssüchtigen Medien!

@13:08 von Indermitte

Polen? Ungarn? Tut mir leid, angesichts Ihres Demokratieverständnisses kann ich Ihnen auch nicht mehr helfen.

Wie kommen Sie darauf? Ich denke da etwas weiter als nur Europa. Mit AfD-ähnlich regiert, meine ich in erster Linie Staaten wie AU und USA.

Nur weil die Bundesrepublik so weit nach links abgerutscht ist, sieht es für manche so aus, als wäre die AfD weit rechts. Ist sie aber nicht. Das Parteiprogramm der AfD ist mitte-rechts.

@eine_anmerkung 13:01

"Der guten AfD nun zu unterstellen, solche Menschen bewusst "eingeschleust" hätte ist lächerlich und an den Haaren herbeigezogen."

Nein, ganz und gar nicht. Es entspräche vielmehr genau der seit Jahren praktizierten Strategie.

"es hat mit Sicherheit niemand damit gerechnet das die sich so benehmen würden weil dies zweifellos zum Schaden der Partei ist (Logik nennt man sowas)."

In Kreisen der AfD ist 'Logik' aber bekanntermaßen ein Schimpfwort.
Oder sehen Sie, was passiert, wenn man Trump-Anhängern mit Logik kommt: Die bestreiten einfach die Fakten. Wie die AfD auch.

"Herr Gauland hat Größe bewiesen, die Verantwortung übernommen und sich entschuldigt."

Man kann sich nicht entschuldigen. Man kann höchstens um Entschuldigung bitten. Das hat er aber nicht getan.

"Und jetzt ist aber gut."

Ganz sicher nicht.
Das hätten Sie vielleicht gerne, aber diese Hoffnung kann ich Ihnen gleich nehmen.

@sternenkind, 13:05 Uhr

Mich friert es, die Gewalt der Strasse, die steten Hass- und Hetzpredigten zu erleben. Die AFD Hand in Hand mit NPD, Rechtsextremisten, Reichsbürgern, Verschwörungstheoretikern... Und nun auch mit Protagonisten, die Abgeordnete bedrängen, beleidigen und diffamieren. Die AFD bietet ein Bild der Verkommenheit und Verrohung.

Das Volk da draußen soll auch draußen bleiben???

Wie kommt man denn auf sowas?
Dass das Volk da draußen eben nicht draußen bleiben soll, ist ja durch die Möglichkeit, selbst die letzten Heiopeis einladen zu dürfen, klar bewiesen. Ich bin auch Teil des Volkes und betone, dass hier nicht in meinem Namen gesprochen wurde. Eine Meinungsäußerung sollte doch individuell gehalten werden, damit sie nicht in eine Meinungsmache abdriftet…

@knutwahrheit, 13:02

"Jawoll, mal eben die gemeldete Zahl verachtfachen." -
Nichts mit mal eben verachtfachen. Sie sollten sich schlau machen. Ich helfe ihnen dabei gerne. Aus dem heutigen newsticker der Tagesschau: 'Bei den Demonstrationen rund um den Reichstag und am Brandenburger Tor wurden laut Polizei 77 Einsatzkräfte verletzt, darunter drei Beamte schwer.'

12:51 von m0nk

weil wir bürger gelernt haben, daß sich alle linken und kommunisten duzen und sogar küssen. wir wollen also nur höflich zu euch links-grünen sein

@Sisyphos3 13:08

"mal ehrlich Magfrad
wenn die LINKE die absolute Mehrheit hätte
die SPD , die CDU, gar die GRÜNEN
ich würde mich auch fürchten"

Ich könnte mir vorstellen, dass auf der Münchner Konferenz ähnlich geredet wurde.

@Sisypho3 13:08

Die CDU hatte oft die absolut Mehrheit, das Land ist deswegen nicht untergegangen, es wurden keine KZ's errichtet und die Zeit als die CDU die absolute Mehrheit hatte war die erfolgreichste zeit (wirtschaftlich) der letzten 70 Jahre in Deutschland. Warum Sie "gar die Grünen" schreiben als wären die Grünen schlimmer als die Linke und die SPD, die Grünen sind so bürgerlich geworden die haben mit links verdammt wenig zu tun. Dies sollte eigentlich jeder wissen der sich ein bisschen mit dieser Partei auseinandersetzt. Sie spielen die Gefahr durch die AfD runter, 1933 hatten wir ganz viele solcher Leute im Land die die Gefahr der NSDAP runterspielten und sagten : " Ach die sind schon nicht so schlimm" was danach kam weiß jedes Kind in Deutschland. Die brutalste Diktatur die jemals auf deutschem Boden stattgefunden hat!

@13:08 von GamWalter

Horst Mahler z.B. war auch Mitbegründer und Anwalt der linken RAF und ist später in die NPD eingetreten... Menschen, ihr Verhalten und ihre Ansichten können sich im Laufe der Zeit ändern...

Re Magrad

Matthias Bockius, Pressesprecher der Polizei Mainz:
Frage: warum hat man trotz der fast mehr als zehnfachen Zahl an Personen die Veranstaltung nicht unterbrochen oder gar abgesagt? „Die Versammlungsfreiheit ist ein Grundrecht mit einem hohen Stellenwert. Dagegen wurde die Ordnungswidrigkeit, gegen die Coronaregeln zu verstoßen, abgewogen“, so Bockius. Die Polizei habe die ganze Zeit mit der Versammlungsbehörde in Kontakt gestanden und gemeinsam entschieden, nicht einzugreifen. „Es war eine versammlungsfreundliche Entscheidung“.
War bei Black Lives Matter Demo. Fällt ihnen was auf? Es ist entscheidend wer demonstriert...dann ist Corona auch egal.

um 13:12 von taxi132

>>"mal angenommen ein Freund von Ihnen feiert eine Party. Würden Sie dann auch fremde Personen mitbringen von denen Sie ausgehen können, dass sie sich wahrscheinlich daneben benehmen?
Nachdem diese Personen dann Leute anpöbeln und sich daneben benehmen, würden Sie dann auch sich aus der Verantwortung ziehen und keine Schuld bei sich selbst suchen?
Wenn man Ihrer Argumentation folgen mag, benimmt sich also nicht nur die Partei wie die Axt im Wald, sondern auch ihre Wähler."<<

Sie argumentieren in meine Richtung. Vielen Dank hierfür. Natürlich würde ich KEINE Person mitbringen von der ich ausgehen könnte das sie sich daneben benimmt (spricht also für die AfD). Wenn die sich dann doch daneben benehmen würde, würde ich die Verantwortung übernehmen und mich entschuldigen (womit wie bei Herrn Gauland sind).

Harry up

Mehr als Unsinn war es halt nicht. Mücke-Elefant.
Bekannt?

13:05 von Payaso

"Ich wünschte mir eine Rückkehr zum normalen Diskurs, eine Rückkehr zur dem Grundsatz der Freien Meinungsäußerung, indem nicht jede Aussage ein Hysterisches Echo aus Diffamierungen und persönlichen Angriffen hervorruft, wie es in den USA aktuell der Fall ist. Ich denke das Täte uns auch in Zeiten von Corona als Gesellschaft gut."

Dem kann ich nur beipflichten.
Aber Sie müssen auch sehen, dass die AfD - auf der Strasse mit ihren Querdenker-Helfershelfern und überall dort, wo sie in den Parlamenten vertreten ist -, alles daran setzt, mit bewussten Provokationen und Grenzüberschreitungen den "point of no return" zu erreichen, an dem ein demokratischer zivilisierter Diskurs überhaupt noch möglich ist.
Wehrhafte Demokratie bedeutet auch, den Antidemokraten entschieden in die Speichen zu greifen bzw. in dieser Sache Ross und Reiter beim Namen zu nennen.
Das hat nichts mit verbaler Radikalisierung zu tun, vielmehr mit Klarheit und Entschiedenheit ... und das tut unserer Gesellschaft gut.

Bevölkerung

Igitt, Leute aus der Bevölkerung. Ja, mit denen will man im Bundestag natürlich keinen Kontakt haben. Am Ende sind die auch noch unzufrieden, da fühlt man sich ja regelrecht bedrängt, pfui.

Liebe "Volksvertreter", schaut mal, was am Giebel des Parlamentsgebäudes so draufsteht. Ja, das ist nicht immer bequem (übrigens für keinen Beteiligten). Aber auch das man aushalten können. Also heult leiser.

@eine_anmerkung 13:08

Ihr Traum von einer Alternativen Diktatur in Deutschland können Sie lange träumen. Die AfD wird niemals die absolute Mehrheit in Deutschland bekommen. Eher kommt es zu einem Bürgerkrieg und dann hat die AfD ganz ganz schlechte Karten.

Welche Wohlfühlzone?

Solche Meinungspower reicht meist von der Stimmungsmache bis zur Hasserzeugung.
Ernst zu nehmen sind Menschen, die sich sozial engagieren? Mit Zeit, Geld und Tat. Konstruktiv!!!

Ach so....

Als Klimaaktivisten 2019 im Bundestag mitten im Plenarsaal vor der Rednertribüne ein Plakat enthüllten, sich wie tot auf den Boden legten und eine Sitzung massiv störten, bekamen sie dafür von der Grünen-Jugend – und nicht nur von dieser – viel Applaus. „Ja, ist verboten. Nein, das Klima interessiert sich nicht für die Hausregeln des Deutschen Bundestages.“Jetzt twittert Timon Dzenius, Bundesvorstand der „Grüne Jugend“ nach dem Vorfall im Bundestag über die AfD: „Dieses Gesindel gehört aus dem Bundestag geworfen. Doppelmoral vom feinsten. Beide Aktionen sind zu verurteilen. Oder?

@12:37 von Hennes Conrad

„fragen zu stellen, die der politdarsteller nicht beantworten will“

„politdarsteller“ – schon dieser Wortgebrauch reicht aus, um begründet zu vermuten, welch Geistes Kind Sie sind.

Traurich, traurich ... (frei nach Theo Lingen). Dass ich das in dieser deutschen Gesellschaft noch erleben muss. Dabei hatte sie sich nach '68 und vor allem nach '89 doch recht positiv (=freiheitlich demokratisch) entwickelt. Aber der Schoß scheint warm noch, ...

Dumm gelaufen?

Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen, dass jemand in der AfD Bundestagsfraktion wirklich so dumm ist, zu glauben, dass dies nicht rauskommt. Wenn doch, dann ist es an der Zeit, solches Abgeordnetenverhalten streng zu ahnden. Bei allen politischen Gegensätzen ist es ein großer Unterschied, ob der Abgeordnete Fischer dereinst "Sie sind ein Arschloch, Herr Präsident" sagte, was auch geahndet wurde (zu Recht!) oder ob Leute Herrn Altmeier am Fahrstuhl - so auf Youtube zu sehen - anschreien und ihn dabei noch filmen. Die Einlader solcher Leute müssen aber auch nicht nur vom Bundestag selbst bestraft werden, sondern müssten von ihrer Partei gerügt oder besser noch: ausgeschlossen werden - nur so kann sich die AfD noch einen Glaubwürdigkeit-Rest in dieser Sache sichern. Es gibt leider viel zu viele in jener Partei, die andre, seltsame Ziele verfolgen, und diese damit auch real eigentlich unwählbar machen. Angetreten als solche ist diese Partei SO aber keine demokratische Alternative!

@ Indermitte (12:31)

Das unterscheidet diese Partei von allen anderen Parteien innerhalb des im Bundestag vertretenen politischen Spektrums ... sie steht in der Nachfolge des Nationalsozialismus und das sollte auch alle anderen Europäer aufhorchen lassen.
------
Kann nicht sein, sonst hätte diese Partei in den letzten Tage die Novellierung des Infektionsschutzgesetz nicht mit der Ermächtigung 1933 verglichen und kritisiert. Das wäre ein Eigentor geworden.
Andere in Europa müssen nicht wegen dieser Vorgänge aufhorchen, haben doch viele andere Länder selber solche Parteien in den Parlamenten, teilweise schon länger.
Mir scheint, das Problem ist, dass die bürgerlichen Demokratien bisher den Feind in den Linken gesehen haben, gegen diese sich über die Jahrzehnte argumentativ und regulatorisch gewappnet haben, sie selber zum Teil die Rechte darstellten und nun deshalb etwas ratlos und anscheinend auch hilflos dastehen.

12:27 von Walter2929 // Nun,

12:27 von Walter2929

//
Nun, vielleicht hat nicht die gesamte Fraktion davon 'gewußt' aber sicher haben einige AfD Abgeordnete Hoffnungen gehabt in dieser Richtung. //

Mein Sohn hat mir am Tag vor der Debatte bereits erzählt, das auf Telegramm ( in den einschlägigen Chats ) bereits Ähnliches angekündigt wurde.
Da soll mir noch jemand von den " hohen Herrn und Damen " erzählen er hätte das nicht gewusst.
Sowas von Unglaubwürdig.

um 13:10 von Adeo60

Mein Gott, jetzt drehen Sie aber auf und schließen von einer Bagatelle (unzivilisiert versus "knallharte Distanzierung" ) zum ganz großen Kino. Aber verschaffen Sie sich Luft, ich höre Ihnen zu.

@knutwahrheit 12:38

Die armen Demonstranten, dass die Polizisten es wagen sich zu wehren nachdem sie mit Flaschen und Steinen beworfen und bespuckt wurden! Wenn es nach Ihnen gehen würde sollten die Polizisten sich wohlmöglich für diese körperlichen Angriffe noch bedanken. Unglaublich wie Sie diese Querdenker in Schutz nehmen. Zum Glück lässt die Polizei nicht mehr alles mit sich machen! Wer Gewalt anwendet bekommt diese zurecht zurück!

Parlamentsunwürdige AFD

Was haben wir denn als nächste Eskalationsstufe von der AFD zu erwarten? Etwa bewaffnete AFD-/Höcke-Anhänger, die in das Parlamentsgebäude eindringen und den Rücktritt der Bundesregierung verlangen . . . so, wie unlängst im US-Bundesstaat Michigan geschehen, als fanatische Trump-Anhänger das Parlamentsgebäude stürmten und besetzten? Die Aktion unlängst im Reichstagsgebäude erinnerte übrigens auf erschreckende Weise an SA-Methoden!

@Hennes Conrad 12:37 - Kölner Silvesternacht?

Nur weil Sie etwas nicht gesehen haben heißt nicht dass es nicht stattgefunden hat - oder haben Sie die Kölner Silvesternacht live miterlebt?

Es handelt sich im Bundestag auch nicht um "Politdarsteller" sondern um gewählte Abgeordnete. Und im Bundestag hat auch kein Gast das Recht diese Abgeordneten zu fragen oder ihre Arbeit zu stören. Wenn es auf diese Weise geschieht ist das sogar sehr schlimm und gehört strafrechtlich verfolgt!

Und wenn Sie bisher noch nie in den Reichstag hinein gekommen sind, ist das vielleicht auch besser so - oder haben Sie in den anderen Institutionen die Leute auch mit "Fragen" bedrängt?

Rechte Störer im Bundestag

Wenn das so weitergeht mit solchen von Teilen der AfD inszenierten Aktionen, dann wird man bald diese Partei als das bezeichnen dürfen, was sie in Teilen jetzt schon ist, nämlich als NSAfD...

@ eine_anmerkung, um 13:01

“Herr Gauland hat Größe bewiesen, die Verantwortung übernommen und sich entschuldigt. Und jetzt ist aber gut.“

Ihr Herr Gauland hat was Wichtiges vergessen:

Außer die Verantwortung zu übernehmen auch die Konsequenzen zu tragen.

Und die “Logik“, deren sich AfD-Anhänger so gerne rühmen, ist m. E. nichts anderes als Berechnung gewesen, dass nämlich genau die Darstellung eines Herrn Gauland dabei rauskommen würde:

“Wir wurden überrumpelt, wir Gutgläubigen!“

Sorry, da kommen einem vor Lachen die Tränen.

13:12 von harry_up

Leute, aufgewacht und mal ein Geschichtsbuch zur Hand genommen.
Das Stichwort im Zusammenhang mit dem Treiben derAfD im Deutschen Bundestag heisst OBSTRUKTIONSPOLITIK.
Genau das haben die Nazis auf der Strasse und im Reichstag betrieben und so die Weimarer Republik 1933 zu Fall gebracht.
Aber wie mein alter Lateinlehrer sagte: "Manche lernen´s nie und andere dreissig Tage später!"

13:08 von eine_anmerkung

«Ich habe auch noch Träume in denen ich träume das der ganze links/grüne Spuk in unserem Land endlich vorbei ist.»

Ganz schrecklich … diese links-grüne CDU / CSU.
Immer noch stärkste Partei bei allen Umfragen auch für:
"Wenn am Sonntag Wahlen wären …".

/// Am 20. November 2020 um

///
Am 20. November 2020 um 12:59 von Freier Markt
@12:45 von shoemac

Wer Wert auf Demokratie legt, kann nicht AFD wählen. AFD wählen heißt: Diktatur offen in Kauf nehmen.

Das sehe ich völlig anders. Länder mit AfD-ähnlichen Regierungen sind mit Abstand moderner, freiheitlicher und demokratischer als die Bundesrepublik Deutschland.///
.
Welche sollen das sein ?

12:32 von DrBeyer // Lasst

12:32 von DrBeyer

// Lasst uns unsere Demokratie gegen die AfD beschützen, gegen die Partei, die die Demokratie abschaffen will! //

bin sofort und gerne dabei !

@stupid at first 12:59

"@DrBeyer 12:32
Zitat: "Lasst uns unsere Demokratie gegen die AfD beschützen, gegen die Partei, die die Demokratie abschaffen will!"

Macht man am besten, wenn man bessere gerechterere Politik macht, und nicht ganze Gesellschaftsteile in den Abstieg zwingt."

Nein, das bringt nichts, aus zwei Gründen.

1. ist es die AfD, die ganze Gesellschaftsteile in den Abstieg zwingen will. Es ist, wie wir inzwischen alle wissen, Taktik der AfD, dafür zu sorgen, dass es Deutschland schlecht geht, damit es der AfD besser geht.
2. haben AfD-Anhänger ohnehin alternative Fakten. Selbst wenn es allen Deutschen phantastisch gehen würde, würde sich die AfD Sachen ausdenken, die etwas anderes imaginieren. Und die AfD-Anhänger würden es glauben.

um 13:07 von Magfrad

>>"Da liegen Sie falsch. Man wird sehr gut über Trumpwähler informiert. Ich kann durch das Internet und durch meine Freunde und meine Geschwister sehr gut sehen was in Deutschland passiert. Wenn Sie mir weismachen wollen ganz Deutschland würde diese Querdenker, AfD, Coronaverweigerer unterstützen, dann muss ich Sie enttäuschen, ich bin nicht so blöd Ihnen dies zu glauben!"<<

Werter Magfrad, haben Sie dann auch im Fernsehen die Demo gesehen wo Frau Roth (Grüne) teilgenommen hat und Transpatente mit "Deutschland du mieses Stück Scheisse" und "Deutschland verrecke" hochgehalten wurden? Wenn ja, was sagen Sie dazu?

@ m0nk

Ich verstehe die Logik nicht. Wenn ein Spieler einer Mannschaft so etwas täte, dann fällt es natürlich auf die Mannschaft zurück, denn der Spieler ist ja Teil davon.

Die eingeladenen Besucher sind dagegen nicht Teil der AfD-Bundestagsfraktion, sondern um in der Fußballsprache zu bleiben, "nur" Fans der AfD. Und wenn sich jetzt meinetwegen Fans einer Mannschaft daneben benehmen, fällt das wie auf diese zurück?

Insofern sollte man hier etwas vorsichtiger mit Anwürfen sein. Zumal: es kann kaum nachgewiesen werden, dass die AfD-Abgeordneten im vollen Wissen um den Plan dieser Besucher diese eingeladen haben. Es gilt daher: in dubio pro reo. Erst wenn dieser Vorsatz bewiesen werden kann, sollten auch Konsequenzen bezogen auf die betroffenen AfD-Abgeordneten ergriffen werden. Aber auch hier: nur bezogen auf diese Abgeordneten! Denn Kollektivhaftung gibt es dem deutschen Recht nach nicht.

Solange man aber auf Kollektivhaftung aus ist, kann die AfD weiter ihrem Opfermythos frönen!

Am 20. November 2020 um 13:12 von Mister_X

Über verletze Demonstranten, die sich vorher friedlich verhalten haben und den Vorschriften befolgt haben, kann ich nichts finden.
----
Bei Google stehen die die Staatsmedien immer ganz vorn.
Der Sprecher der Berliner Feuerwehr Thomas Kirstein sagte vor 16 Uhr, im Zusammenhang mit der Demonstration am 18. November habe die Feuerwehr zwischen 9 und 15 Uhr etwa 40 Personen versorgt.
Bei Einbruch der Dunkelheit ging dann die Verhaftungswelle erst richtig los.
Das neue Berliner Polizeigesetz scheint nur für Drogendealer und Clan-Kriminelle zu gelten.

@Thomas D. 12:14

Leider haben die Blendmechanismen schon einmal im letzten Jahrhundert schlimme Verläufe genommen. Darum legen wir diese Strömungen nicht einfach unter „skurrile Randerscheinung“ ab. Aber leider befassen sich die Anhänger der AFD nicht mit den sachlichen Inhalten und Ungereimtheiten der Partei. Ob es nun ein Klimawandelleugner ist, der Anteile an alternativen Energieanlagen besitzt, oder was auch immer widersprüchlich ist. (Es ist wie bei den Republikanern in USA, Trump fördert die Reichen und Rüpelverhalten vermittelt „einer von uns“).

13:08 von GamWalter

Die eingeladene Frau ist eine deutsche Menschenrechtlerin...

Jaja, die Rebecca. Verwunderlich das sie noch niemand für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen hat.
Frau S. war Flüchtlingshelferin in D und hat sich immer mehr dem Rechtsradikalismus zugewandt.
Fragen Sie mal jemand, der sie kennt.
Unfasslich, dass solche offensichtlich erfundene Geschichten ein gläubiges Publikum finden.

13:08 von GamWalter

Und was sagt uns das im Kontext dieses Threads?
Ich habe Xavier Naidoo auch mal für einen begnadeten Soulsänger gehalten.

Unser liebe Afd, nun fallen alle

über diese Demokratem her. Wie ungerecht. Puh, dieser Scherz musste sein. Die Afd macht da weiter, wo ihre Vorgängerpartei in den 30er Jahren schon mal richtig aktiv war, mit Bedrohung, Verprügeln, Fenster einschlagen, Denunziation, Provokation der dümmlichsten Art....nur mir fällt der Name nicht mehr ein, war das die NPD oder Nsd....irgendwas, wie gesagt, so ähnlich war das.

@Payaso

Die Umweltaktivisten waren in die Westlobby eingedrungen und haben dort Flugblätter geworfen und ein Statement für den Kohleausstieg verlesen. Insgesamt blieb die Aktion friedlich, niemand wurde persönlich angegriffen und beleidigt, keiner stürmte ungefragt in Büros.

Die FFF-Aktion, die Sie ansprechen, fand im Rahmen eines Planspiels statt. Auch hier wurde niemand persönlich angegriffen. Unumstritten war sie nicht, wurde sogar von anderen Schülern im Saal ausgebuht. Bundestag life sozusagen. Wäre die Rolle des Bundestagspräsidenten vergeben gewesen, hätte er die "Abgeordneten" zur Ordnung aufrufen müssen, so wie es ja auch am Mittwoch getan wurde, als die AfD Plakate im Plenarsaal auf den Plätzen aufhing.

Fazit: Ein völlig anderes Kaliber als die "Dame", die Herrn Altmaier nicht nur ungefragt eine Kamera ins Gesicht hing, sondern ihn auch noch aufs Übelste beleidigte, und die Herren, die einfach in Büroräume stürmten.

Re Magrad

„Die AfD hat auch den Plan Konzentrationslager für Muslime zu errichten“ schreiben sie. Wow. Wo kann ich das nachlesen?

um 13:15 von Adeo60

>>"Mich friert es, die Gewalt der Strasse, die steten Hass- und Hetzpredigten zu erleben. Die AFD Hand in Hand mit NPD, Rechtsextremisten, Reichsbürgern, Verschwörungstheoretikern... Und nun auch mit Protagonisten, die Abgeordnete bedrängen, beleidigen und diffamieren. Die AFD bietet ein Bild der Verkommenheit und Verrohung."<<

Werter Adeo60, Sie dürfen nicht vergessen das sich der Großteil der AfD aus ehemaligen konservativen CDU´lern rekrutiert (Meinereiner gehört auch dazu). Ihre Suggestionen sind also nicht richtig so und mich wundert es ehrlich gesagt sehr, dass Sie eine solche Form der Artikulation sich mittlerweile angeeignet zu haben scheinen?

Ignorieren ist die höchste Strafe

Wann beginnen wir endlich nicht mehr mit der AfD und über die AfD zu reden?

m 13:15 von Adeo60

@sternenkind, 13:05 Uhr
Mich friert es, die Gewalt der Strasse, die steten Hass- und Hetzpredigten zu erleben. Die AFD Hand in Hand mit NPD, Rechtsextremisten, Reichsbürgern, Verschwörungstheoretikern... Und nun auch mit Protagonisten, die Abgeordnete bedrängen, beleidigen und diffamieren. Die AFD bietet ein Bild der Verkommenheit und Verrohung.
-------------
Sie treffen den Nagel auf den Kopf, für mich ist es auch nicht nachvollziehbar wie man sich
75 Jahre nach dem Ende der Nazizeit wieder nach rechter Diktatur sehnt.

dpolg war eingeweiht

die dpolg unterhält beste kontakte in diesen rechten sumpf.https://twitter.com/SchwarzePalmen/status/1329605396240199683 leider trauen sich die öffentlich/rechtliche seit dem g20 in hamburg nicht mehr an die dpolg als träger rechter ideologien in die beamtenschaft ran.akreditierungsentzug.die angstmache zeigt wirkung

@ knutwahrheit, am 20. November 2020 um 12:38:

"Herrlich wie die alten verwesenden Parteien geifern und hetzen und Vergleiche zum Faschismus ziehen.
Die AfD hat die Demokratie erst wieder zurück in diesen Abnickzirkus gebracht."

Sie nennen es verächtlich machend "Abnickzirkus", bei NS-Propagandaminister Goebbels war es die "Quatschbude"!
Ja, ja, trotz ihres bemüht demokratischen Mäntelchens, das sich unsere Demokratieverächter umhängen, verrät am Ende doch im Zweifelsfall immer ihre Sprache, wes gemeinsamen Geistes Kind sie in Wahrheit sind! Da hilft es am Ende auch nicht, noch so viel Kreide zu fressen.

@Chekow 13:13

"Sie tun gerade so, als ob es sich hier um ein geheiligtes Stück Land handelt, nur weil dort ab und an unsere Volksvertreter mehr oder weniger sinnvolle Entscheidungen treffen."

Ja, es handelt sich in der Tat um ein in gewisser Weise geheiligtes Land.

"Zudem muss man sich natürlich fragen, weshalb da überhaupt Besucher erlaubt sind, wenn ein paar Störer*Innen schon an des Grundfesten unseres Staates rütteln, indem sie Politikern blöde Fragen stellen und dabei filmen."

Besucher waren bisher erlaubt, weil man davon ausgegangen ist, dass die Besucher wissen, was Anstand und Respekt ist.
Es war bisher schlicht nicht denkbar, dass Besucher von Parteien derartig tieg gesunken sind.

"Keiner fragt, was sie dort wollten und warum sie derart frustriert, verärgert oder was auch immer sind."

Selbstverständlich.
Das ist nämlich für den vorliegenden Tatbestand auch völlig irrelevant.

Unzivilisiert...

...um dann gleich wieder in die schäbige Opferrolle zu verfallen.

Wann wird endlich der NS Nahe Haufen verboten? Es ist nicht mehr zu ertragen!

@gumasoso 12.13 Uhr

"Doch Deutschland ist das einzige Land, indem noch ein speziell angepasstes erneuertes 'Infektionsschutz-Gesetz' erarbeitet wurde.

Soll man das etwa nicht kritisieren?"

Nun, ob man die Gesetzesänderung kritisieren "soll" sei mal dahingestellt (gibt bestimmt Leute, die das gut finden), aber klar darf man kritisieren. Kritik findet ja auch statt.

Nur ist nicht jede Form von Kritik statthaft. Es ist ein Unding, wenn Abgeordnete während der Diskussion und Abstimmung über das Gesetz bedrängt, beschimpft und eingeschüchtert werden.

@ Freier Markt 13:15

Deutschland nach links abgerutscht? Selten so gelacht.

/// Am 20. November 2020 um

///
Am 20. November 2020 um 13:02 von knutwahrheit
Am 20. November 2020 um 12:58 von Mister_X

Im Gegenteil, es gab sogar fast 80 verletze Polizisten.
---
Jawoll, mal eben die gemeldete Zahl verachtfachen.
Oder haben Sie nur vergessenen, die vielen verletzten Demonstranten zu erwähnen?
Kann ja passieren, machen die Staatsmedien ja auch.///
.
Oh, ich wusste gar nicht, dass das Presseamt beim Vorsitzenden des Ministerrats noch existiert -.)

12:56 von Klaus.Guggenberger

... Die Grünen sollten bei den Diskussionen nicht völlig vergessen, das sie selber in ihrer Vergangenheit mit Tabubrüchen nicht immer Probleme hatten - auch gepaart mit üblen Beleidigungen (das berühmte "Arschloch" - "Herr Präsident, mit Verlaub, Sie sind ein Arschloch!" - eines früheren Außenministers am 26.03.2009 gegenüber dem damaligen Bundestagspräsidenten).

26.03.2009 - Absicht oder zu bequem, um korrekt zu recherchieren?

Die Methoden der AfD sind

Die Methoden der AfD sind lange bekannt. Man nimmt bewusst einen Skandal inkauf, um sich bei den eigenen Anhängern beliebt zu machen und um im Gespräch zu bleiben.

Danach schickt man eine halbherzige Entschuldigung nach, um die berechtigte Kritik abzumildern. Allerdings brüstet man sich weiterhin mit solchen Aktionen, weil man ja die Eliten bekämpft.

Leider verfängt diese Art der Politik noch bei zuvielen Menschen.

um 13:27 von Magfrad

>>
Die armen Demonstranten, dass die Polizisten es wagen sich zu wehren nachdem sie mit Flaschen und Steinen beworfen und bespuckt wurden!
<<

Da die Demonstration beendet und aufgelöst wurde, kann es sich nicht mehr um Demonstranten gehandelt haben.

um 13:14 von Magfrad

>>"Alles klar. Dann seien Sie sich bewusst, dass sie eine faschistische Partei wählen die niemals davor zurückzucken wird bei einer absoluten Mehrheit jegliche Meinungsfreiheit, Pressefreiheit abzuschaffen und jeden politischen Gegner in Konzentrationslager zu stecken"<<

Lieber Magfrad, was sind das wieder für plumpe Unterstellungen oder können Sie hellsehen? Ich bin eher der Meinung das die AfD unsere rechtsstaatliche Grundordnung einhält wo ich der Meinung bin das dies heute, unter der jetzigen Regierung, in einigen Bereichen nicht der Fall ist (jeder Erdenbürger darf ohne Pass einfach einreisen, gemeinsame Schuldenaufnahme in der EU die nicht in Einklang mit unserer Verfassung steht laut namhafter Verfassungsrechtler...).

Hand in Hand

[13:15 von Adeo60]
„Mich friert es, die Gewalt der Strasse, die steten Hass- und Hetzpredigten zu erleben. Die AFD Hand in Hand mit NPD, Rechtsextremisten, Reichsbürgern, Verschwörungstheoretikern... Und nun auch mit Protagonisten, die Abgeordnete bedrängen, beleidigen und diffamieren. Die AFD bietet ein Bild der Verkommenheit und Verrohung.“

Und nicht nur die. Schaut man sich die Demos an, ja, auch die Pegida-Marschierer und dergleichen, schaudert einen ob dieser geistigen Leere und Unreife.

Wer irgendwo mitläuft, muss wissen, dass sie oder er ein „Mitläufer“ ist (daher der Name). Und das war dereinst auch eine Klassifizierung be der Entnazifizierung.

Mitläufer können sich nicht damit herausreden, sie wären keine Unterstützer anderer (z.B. Neonazi-)Mit-Läufer. Mitläufer unterstützen diejenigen, mit denen sie laufen. Gleich welcher Couleur.

Was hier abgeht, hat mit Politik und Gesellschaftsleben nichts mehr zu tun.

Schönrederei der ist widerwärtig!

Die Art der Schönrederei des Verhaltens der AfD welches hier einige Foristen zeigen ist eine Zumutung! Ich kann die Grünen, die Linke und die SPD nicht leiden, keine dieser drei Parteien hat aber jemals eine Aktion gebracht wie die AfD in diesem Fall! Ich bin der Meinung, dass diese Partei aus dem Bundestag bis zur nächsten Wahl ausgeschlossen gehört. Die AfD benutzt das Gebäude widderechtlich als Bühne für ihre faschistische Propaganda und dies muss verhindert werden! Diese Partei ist auch in ihrem kompletten Gesinnungsbild ein Feind des deutschen Rechtsstaates. Der BND hat jahrelang gepennt bezüglich der AfD und tut es immer noch. Die Partei gehört verboten weil sie unsere Republik, unser Grundgesetz und unser Rechtswesen hasst und die Demokratie in Deutschland abschaffen will.

@ 11:57 von Parteibuchgesteuert

Das Volk ist durch die in freie Wahl gewählten Volksvertreter*innen im Bundestag und sorgt dort für eine funktionierende Demokratie; die Pöblerinnen und Angreifer auf deren Integrität sind alles andere als "das Volk".

Recht(s) so?

Auch wenn ich zumindest einigen Abgeordneten Polemik vorwerfen würde (sie wären hart angegangen), ist die ganze Aktion natürlich nicht rechtens. Traurig, dass die AfD zu derartigen Aktionen greifen muss und ja ich wünsche Ihr bald wieder unter 5% zu kommen! Aber die Personen sind zumindest vor lauter Lobbyisten in den Gängen sicherlich den Abgeordneten erst aufgefallen als dies durch die Presse ging....

@ Chekow, um 13:13

re @13:00 von harry_up

Der Bundestag ist kein Ort, in dem die dort tätigen Abgeordneten von irgendeinem Menschen, der mit Entscheidungen nicht einverstanden ist, ungefragt gefilmt und beleidigt werden können.

Wann ist übrigens bei Ihnen der letzte Krawallmacher ungefragt zu Hause reinmarschiert, hat Sie gefilmt und übel beschimpft?

Ihre weiteren Ausführungen will ich überhaupt nicht kommentieren, da Argumente offensichtlich von Ihnen nicht akzeptiert, sondern in AfD-gewohnter Weise verniedlicht, wahlweise bestritten oder übergangen werden.

Dafür spricht nicht auch der letzte Satz Ihres Kommentars, der vollkommen unzutreffend ist.

11:57 von Parteibuchgesteuert

Ihr Nick entspricht offensichtlich auch dem Inhalt Ihres Kommentars. Eine rüde Störung der parlamentarischen Ordnung, Beschimfung und Bedrängung von Abgeordneten ist für Sie eine "Störung der Gemütlichkeit". Unglaublich!

/// Am 20. November 2020 um

///
Am 20. November 2020 um 13:02 von Hennes Conrad
Die afd ist extrem wichtig,

Die afd ist extrem wichtig, um mit geballten Unsinn, die cdpsfdu aus der Wohlfühlzone zu treiben, im der sie sich seit 1991 eingerichtet haben.
Da war ja nichts mehr los.nur noch Kuschelgroko.
Das muss wieder ein Ende haben und Parteien auch wieder ein Profil.///
.
90% der Wähler sehen das nicht so. Auf Angriffe auf die Demokratie kann man getrost verzichten.

@Freier Markt, 12:33 Uhr - Etikettenschwindel

Ob unsere Demokratie eine rechtsnationalistische Partei braucht, sei dahingestellt. Eine Partei, die mit Rechtsextremisten, Reichsbürgern, NPD und Verschwörungstheoretikern gemeinsame Sache macht, bei friedlichen Demonstrationen Gewaltbereitschaft zeigt, Hass- und Hetzreden verbreitet, braucht unsere Demokratie jedenfalls nicht. Im Gegenteil: Wer die demokratischen und rechtsstaatlichen Werte zerstören, die Gesellschaft spalten und zu deren Verrohung beitragen will, hat sich politisch und gesellschaftlich ausgegrenzt. Es wird immer deutlicher, dass die Aussage des ehemaligen AFD-Sprechers Lüth den Geist dieser Partei prägt: Wenn es Deutschland schlecht geht, geht es der AFD gut. Genau daran wird gearbeitet - und das Ganze als Patriotismus verkauft. Welch ein Etikettenschwindel"...!

12:32 von DrBeyer

... Mir ist klar, dass Nazi-Vergleiche immer etwas schwierig sind, aber was soll ich angesichts des AfD-Verhaltens anderes machen?!

Das Problem ist, dass nur die Nazizeit als Vergleich taugt. Allerdings bemühen sich die Führungskader der AfD ja auch sehr darum, mit Denken, Sprechen und Handeln die Vergleiche am Leben zu erhalten und zu beflügeln.

... Lasst uns unsere Demokratie gegen die AfD beschützen, gegen die Partei, die die Demokratie abschaffen will!

Unbedingt und sofort.

@ Magfrad, am 20. November 2020 um 13:14:

"Die AfD hat auch den Plan Konzentrationslager für Muslime zu errichten."

Ich dachte eigentlich, die AFD wollte diese gleich erschießen lassen!? Zumindest nach den Plänen ihres langjährigen AFD-Bundespressesprechers Christian Lüth, die dieser unfreiwillig preisgegeben hatte.

@ Freier Markt

Das bestätige ich Ihnen sogar, obwohl ich selbst gemäßigter Linker bin. Es ist schon komisch, dass ich mich plötzlich in der gesell. Mitte befinde, zu der ich mich aber nie zugehörig fühlte. Ich war immer Arbeiter & damit natürlicher Opponent zum Bürgertum. Aber plötzl. ist das Bürgertum dermaßen weit nach Links gerückt, dass ich nun als Teil deselben wahrgenommen werde. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das als gesell. Fortschritt betrachten soll. Denn gleichzeitig nehme ich wahr, dass damit eine ungute Tabuisierung des Denkens einhergeht. Und wer weiß: wenn die Entwicklung so weiter geht, ist man dann in 10 Jahren viell. schon ein "Nazi", nur weil man nicht mind. 3 ausländische Freunde im Bekanntenkreis hat.

Anm: Meine Frau ist übrigens nicht-EU-Ausländerin, insofern muss ich mir da wohl noch keine Sorgen machen... aber wer weiß, wie weit die Gesellschaft in 10 Jahren "links" sein wird. Vielleicht ist man dann schon "Nazi", weil man sich kein 2. Geschlecht hat anoperieren lassen?

@knutwahrheit

Seien Sie doch bitte so freundlich und entlassen die Wahrheit aus Ihrer Knut[e]. Wenn die AfD die Demokratie irgendwo hin gebracht hat, dann höchstens in eine schwere Bewährungsprobe, denn es wird sich zeigen, ob sie mit den demokratiefeindlichen und menschenverachtenden Versuchen der Partei umgehen kann, ohne daran zu zerbrechen. Einmal hat es eine deutsche Partei bereits geschafft, die Errungenschaften der Demokratie gegen sie selbst zu richten und sie gemeinsam mit dem gesamten Land in den Abgrund zu stürzen. Ich habe großes Vertrauen, dass die Menschen so etwas nicht noch einmal zulassen.

um 12:13 von gumasoso

>>
Egal ob die AfD oder jemand anders was sagt, ich hätte eines zu bemerken:
Ich komme aus dem Benelux und beobachte Deutschland 'von aussen'.
Also, in jedem Land hat es Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise gegeben. Ob vieles richtig oder falsch war, wird sich zeigen. Doch Deutschland ist das einzige Land, indem noch ein speziell angepasstes erneuertes 'Infektionsschutz-Gesetz' erarbeitet wurde.

Soll man das etwa nicht kritisieren?
<<

Die Bürgerrechte wurden gegenüber dem "alten" Gesetz gestärkt, die Möglichkeiten der Exekutive eingeschränkt und die Legislative wird stärker beteiligt.

Was wollten Sie daran kritisieren ? Oder haben Sie einfach mal geschrieben, ohne sich zuvor zu informieren ?

@Hennes Conrad 13:02

Die AfD hat 0 Profil. Die AfD ist überhaupt nicht wichtig. Gottseidank hat sie kontinuierlich seit Monaten verloren und 0 Konzepte. Das Einzige was ein Ende haben wird und muss ist die Verlogenheit und Arroganz die rechte Populisten an den Tag legen. Trump hat schon ausgespielt in den USA, jetzt wird es nächstes Jahr der AfD an den Kragen gehen und dies sage ich Ihnen als ein konservativer Mensch der gegen Abtreibung und gegen die Ehe für Alle ist. Sie befinden sich im Irrtum wenn Sie glauben die AfD würde für Konservatismus stehen. Die AfD steht für Faschismus und sonst für gar nichts!

@ Indermitte, um 13:30

re 13:12 von harry_up

Ihr Lateinlehrer in Ehren:

Warum richten Sie Ihren lehrreichen Kommentar an meine Adresse?

12:26 von dachhase

ZItat:"So zeigt die AfD doppelt schlechten Stil, denn ein guter Gastgeber lässt doch seine Gäste nicht einfach völlig gedankenfrei durch fremde Räume und Flure streifen..."

Vor allem, wenn man als "Gastgeber" vorsätzlich gegen die Haus- und Besucherordnung des Dt. Bundestags verstößt. Ich war ein halbes Dutzend mal mit Besuchergruppen im Dt. Bundestag, immer wurden wir entweder vom MdB selbst oder einem seiner Mitarbeiter abgeholt und begleitet. Die Handys mussten am Eingang abgegeben werden. Die betreffenden MdBs der AfD wussten genau, dass ihr Verhalten nicht erlaubt ist, sie haben ihre "Gäste" trotzdem einfach so durch das Reichstagsgebäude laufen lassen und sind deshalb persönlich verantwortlich für die Pöbeleien und anderes ihrer "Gäste".

@Sternenkind 12:37

Den Unsinn haben Sie schon gestern verbreitet.

13:08 von GamWalter

«Die eingeladene Frau ist eine deutsche Menschenrechtlerin …
Sie besuchte zahlreiche Indigene Völker …»

Na super … aber eine ganz tolle Frau.
Wenn es die in dem rot-gebatikten Jöppchen war.

Gut für sie, dass sie nie am falschen Ort den falschen Stammshäuptling auch als: "Aufgeblasener Wannabe-König" beschimpfte.

Hätte sie am falschen Ort in den Kochtopf bringen können.
Und ihre Kinderstube mit guter Erziehung hätte sie auch nicht im Urwald zurücklassen müssen.

Hat gerade noch gefehlt … Menschenrechtlerinnen, die pöbelnd durch Parlamente marodieren. Ein großer zivilisatorischer Fortschritt für die Gesellschaft.

um 13:23 von Magfrad

>>"Ihr Traum von einer Alternativen Diktatur in Deutschland können Sie lange träumen. Die AfD wird niemals die absolute Mehrheit in Deutschland bekommen. Eher kommt es zu einem Bürgerkrieg und dann hat die AfD ganz ganz schlechte Karten."<<

Was unterstellen Sie mir da? Ich träume als freiheitliebender Mensch doch nicht von einer "Diktatur" und wähle die AfD damit es nicht in diese Richtung geht. Und hören Sie auf mir solchen Horrorszenarien wie Bürgerkrieg. Wissen Sie überhaupt worüber Sie da sprechen? Ihre links/grüne Denke (keine Grenzen) würde in letzter Konsequenz gerade dies provozieren. Mal bitte das Teil zwischen den Ohren einschalten und nicht mit nichtreproduzierbaren Orakeln hier rumwerfen. Thanks in advance.

re knutderwahrheit

Auch Ihnen dürfte klar sein, dass bei solchen konplexen Lagen in den ersten Stunden die Gesamtzahl der Bertroffenen und Verletzten nicht ganz zu erfassen ist. Erst mit etwas Abstand wird das komplette Ausmaß deutlich.
Das ist fast immer so, ganz gleich ob bei einem Unfall, bei einem Terroranschlag oder eben wie hier bei Ausschreitungen.
Dass Sie hier die Aussage eines Feuerwehrmanns als Beleg für Ihre wirre Thesen angeben, ist schäbig...

Ganz genau

@Am 20. November 2020 um 12:38 von knutwahrheit
Herrlich wie die alten
Herrlich wie die alten verwesenden Parteien geifern und hetzen und Vergleiche zum Faschismus ziehen.
Die AfD hat die Demokratie erst wieder zurück in diesen Abnickzirkus gebracht.
-------------------------
Und durch was? Lügen, betrügen, hetzen gegen Minderheiten und Ausländer. Tolle Leistung der AFD. Und ganau deshalb wollen über 90% der Deutschen auf diese Partei mit faschistischen Zügen verzichten.
Aber wenn Sie das so toll finden, nehmen Sie doch Ihre 7 Sachen, wandern Sie aus, Russland oder Nordkorea wären dann Ihre Ziele.
Dort können Sie dann gelebte Diktatur erfahren. Also, was hindert Sie daran? Etwa Angst keine Freiheit und Frieden zu erfahren? Oder etwa keine soziale Absicherung zu haben? Auch ein Verdienst unseres Abnickzirkuses, wie Sie den demokratischen Bundestag beschimpfen.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen.
Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen.

Mit freundlichen Grüßen,

Die Moderation

Darstellung: