Kommentare

Viel Glück

Erstaunlich wie Trump alles wiederholt, was er 2016 seinen Gegnern vorgeworfen hat. Biden als Präsident wird nicht die Offenbahrung die sich viele Demokraten gewünscht hätten, aber es wird wohl normaler als unter Trump. Man darf gespannt sein.

Ein Sieg für die Demokratie war diese Wahl so oder so nicht...

Ich wünsche den beiden viel

Ich wünsche den beiden viel Erfolg ,
alles Gute und das sie gesund bleiben.

Am 09. November 2020 um 14:32 von Mittiger

//Ein Sieg für die Demokratie war diese Wahl so oder so nicht... //
Können Sie mir das mal erklären ?

@ Mittiger, um 14:32

“Ein Sieg für die Demokratie war diese Wahl so oder so nicht...“

Das sehe ich nicht so.

Gerade wenn um Stimmen gekämpft wird, ist das doch ein Zeichen, dass die Demokratie funktioniert.
Wenn dann das Wahlergebnis unverrückbar feststeht, ist doch alles gut.

Ist es in den USA ja noch nicht - das meinen Sie wohl; aber das darf man nicht der Demokratie anlasten.

Verdächtig wird es, wenn ein Kandidat 85 % oder mehr hat. :-)

Senator majority leader Mitch

Senator majority leader Mitch McConnell's silence is deafening. Mein Nachbar Ricky versteht nicht warum er die GOP nicht retten will und akzeptiert President-elect Joe Biden and Vice President-elect Kamala Harris.
Je laenger McConnell wartet (to pull the trigger on Trump) je schlechter wird die GOP's Zukunft.
Ich hoffe McConnell wartet und dass Trump diese Partei mit sich begraebt.

Dass Trump die Vorbereitung

Dass Trump die Vorbereitung der Amtsübernahme blockiert, ist einerseits nicht verwunderlich mit Blick auf die Art und Weise, wie er seinen siegreichen Konkurrenten um das Weiße Haus vor der Wahl versucht hat zu beleidigen und zu diskreditieren, sollte aber andererseits doch endlich mal Repräsentant*innen der GOP auf den Plan rufen, um Trump im Sinne der Zukunft des Landes in eine vernünftige Spur zu bringen.
Erstaunlicherweise beklagte sich heute ein Mitforist über mangelnden Respekt Trump gegenüber; da kann man nur sagen: wenn er sich selbst respektlos verhält - beginnend mit seinem Wahlkamp 2016 mit Respektlosigkeiten gegen Frauen, Menschen mit Behinderung und 2020 dann auch gegen Farbige und gegen seinen politischen Kontrahenten -, liegt es an ihm selbst und an den Republikanern, wieder in eine respektvolle Spur zu kommen.
Es ist jetzt schon eine Wohltat, welch andere respektvolle Sprache Biden und Harris an den Tag legen.

RESET oder zurück zum Start?

Experten leiten die Corona Kampagne
Experten leiten die Klima Kampagne
Experten werden den Nahen Osten überarbeiten
Unterstützung der WHO und NATO
... und was macht Biden?
Die Wähler haben sich Mehrheitlich für eine Technokratie entschieden - so wie Europa.
Trump sollte das endlich einsehen

Bemerkenswert

wie wenig sich der scheidende 45. US-Präsident für das Wohlergehen der US-Bevölkerung interessiert und alles blockiert was ein schnelles Handeln gewährleisten würde !

Seit wann?

"Der designierte US-Präsident Biden will am 20. Januar ins Weiße Haus einziehen. Die ersten Schritte dafür hat er bereits eingeleitet - unter anderem stellte Biden einen Corona-Expertenrat vor."
Seit wann ist das bilden eines Expertenrates der erste Schritt zum Umzug oder zur Machtergreifung?

Bemerkenswert

wie wenig sich der scheidende 45. US-Präsident um das Wohlergehen der US-Bevölkerung kümmert und alles blockiert was schnelle Hilfe verspricht ...

Was soll das gedrängel?

Der Regierungswechsel findet so oder so erst Mitte-Ende Januar statt.
Trump glaubt an Wahlbetrug und klagt deswegen und - entgegen vieler anders lautender Behauptungen - hat er absolut das Recht dazu!
Wenn sich alle so sicher sind, dass es keinen Wahlbetrug gab und Biden ehrlich gewonnen hat, dann sollte man auch in der Lage sein die diesbezüglichen rechtlichen Auseinandersetzungen abzuwarten, weil Biden die ja dann auch gewinnen sollte.
.
Der einzige ernsthafte Grund die rechtlichen Schritte nicht abwarten zu wollen wäre, wenn man glaubt, dass an Trumps Behauptungen etwas dran ist!
Ansonsten kann man sich zurücklehnen und der unabhängigen US amerikanischen Justiz die Arbeit überlassen.

Am 09. November 2020 um 16:55

Am 09. November 2020 um 16:55 von .tinchen

Ich habe das schon öfter geschrieben,ich verstehe auch nicht warum die GOP nicht bemerkt, das Ihr eigenes Ansehen und das der ganzen USA beschädigt wird.
Grüße nach Florida :-)

Nur mal so

Gibt es schon ein offizielles amtliches Endergebnis der Wahlen?
Nein gibt es nicht-der Sieger steht erst fest, wenn alle Stimmen ausgezählt und alle juristischen Einwände abgewiesen, oder vor Gericht entschieden sind.
Und waren es nicht die Demokraten, die bei Al Gore gegen Bush Jr, auch 5 Wochen lang ihre Anwälte losschickten, um die Wahl anzufechten?
Wie gesagt, erst wenn das Ergebnis endgültig feststeht, kann man den Einzug ins weiße Haus planen und erst dann wäre es eine "Blockade", wenn der Verlierer das verhindern will.

Obama hat Trump ebenfalls blockiert.

@16:58 von Uki Sky
Und keineswegs ihm den Weg geebnet, wie es vorher üblich war.
Im Gegenteil: Später kam heraus, dass er versuchte, das FBI auf Trump anzusetzen.

Wenn Trump jetzt dasselbe bei Biden macht, dürfte es eine vergleichbare Hängepartie geben wie am Beginn von Trumps Amtszeit.

Trump-Lager macht sich lächerlich

Zitat aus dem Artikel:
"Nach Angaben seines Anwalts Rudy Giuliani sollen heute auch weitere Klagen wegen des Vorwurfs des Wahlbetrugs eingereicht werden. "Die erste Klage wird in Pennsylvania sein." Er verfüge über "viele Beweise", sagte Giuliani."

Welche Beweise meint dieser Herr denn? Solche, wie bei seiner ersten Stellungnahme nach der Wahl? Wo er eine ältere Dame präsentierte, die behauptete, man hätte ihre Wahlunterlagen gestohlen und sie hätte nicht wählen dürfen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, daß diese Dame bereits gewählt hatte, sie wurde eindeutig identifiziert und hatte versucht, ein zweites Mal zu wählen.

Bisher hat das Trump-Lager noch keinen einzigen validen Beweis für angebliche Wahlfälschung vorlegen können. Sämtliche Klagen, die bisher schon eingereicht wurden, sind mangels Beweisen nicht zugelassen worden. Das Trump-Lager macht sich langsam lächerlich. Es wird immer schlimmer.

/// Am 09. November 2020 um

///
Am 09. November 2020 um 16:57 von Nebellicht
RESET oder zurück zum Start?

Experten leiten die Corona Kampagne
Experten leiten die Klima Kampagne
Experten werden den Nahen Osten überarbeiten
Unterstützung der WHO und NATO
... und was macht Biden?
Die Wähler haben sich Mehrheitlich für eine Technokratie entschieden - so wie Europa.
Trump sollte das endlich einsehen///
.
Erfolgreiche Politiker lassen sich von Experten beraten, bevor sie ihre Entscheidungen treffen. Trump glaubte, alles selber besser zu wissen...

Am 09. November 2020 um 16:44 von ich1961

Zitat:
"...Am 09. November 2020 um 14:32 von Mittiger

//Ein Sieg für die Demokratie war diese Wahl so oder so nicht... //
Können Sie mir das mal erklären ?..."

US-Präsidenten gelten als die mächtigsten Männer der Welt. Sie müssen sich diese Macht jedoch mit nicht gewählten Personen teilen. Spätestens seit der Abschiedsrede des 34. US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower weiß man vom "militärisch-industriellen Komplex".

@Mittiger 14:32

"Ein Sieg für die Demokratie war diese Wahl so oder so nicht..."

Verstehe ich auch nicht so ganz.
Oder meinen Sie das im Hinblick auf nahezu die Hälfte der US-amerikanischen Bevölkerung, die mit Trump die Abschaffung der Demokratie gewählt hat?

@16:57 von Nebellicht

Sie halten die Einbeziehung von Expert*innen in politische Überlegungen und Strategien bei den Themen Corona, Klima oder Friedensinitiativen für "Technokratie"?
Erstaunlich.

Das Wahlergebnis steht noch nicht fest.

@16:55 von harry_up
Oder bestimmen private Medien, wer gewonnen hat?
Ein Sieg für die Demokratie wird es, wenn tatsächlich die Zweifel ausgeräumt werden können. D.h. z.B. dass die Computerprogramme unabhängig überprüft werden etc.
Ein Zweifel - aber der ist nicht neu für das Wahlsystem der USA - bleibt bei mir, da z.B. die OSZE in vielen Staaten nicht beobachten durfte. Ein OSZE-Mitarbeiter berichtete, dass er explizit gehindert wurde, in einem bestimmten Staat als Beobachter tätig zu werden.

@Nebellicht 16:57

"Die Wähler haben sich Mehrheitlich für eine Technokratie entschieden - so wie Europa."

Mitnichten.
Die Wähler haben sich einfach nur für ein regelbasiertes und faktenbasiertes Zusammenleben mit einem Mindestmaß an Anstand entschieden.

Das hat nichts mit 'Technokratie' zu tun, sondern lediglich mit Vernunft.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „US-Präsidentschaft“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: http://meta.tagesschau.de/id/147526/us-wahl-erleichterung-in-der-eu-uebe...

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: