Kommentare

Das war es fast.

Biden ist jetzt bei 248 Stimmen. Jetzt noch die 16 aus Michigan und 6 aus Nevada und die notwendigen 270 sind voll.

@ Nemesis87

Texas: 28 Millionen Einwohner
Florida: 21 Millionen Einwohner
Doch Florida hat 55 Wahlmänner zu gewinnen während Texas nur 38 Wahlmänner hat.
Das System ist schon ein bisschen dubios!

Etwas weniger dubios, wenn man richtig guckt: Florida hat in Wirklichkeit 29 Wahlmänner.

@21:06 von christerix

Die Unterstützung Trumps durch die Evangelikalen ist ein interessantes Phänomen. Ganz hart formuliert: Die Evangelikalen haben soviel mit Religion wie Islamisten - sie sind eine rein politische Bewegung mit einer religiösen Instrumentalisierung. Und argumentativ oder gar ethisch nicht zu erreichen.
Hoffen wir, dass mit Bidens Sieg in Wiscontin der Turn eingeleitet ist.

Uneinholbar

Trump liegt bei der Auszählung in Michigan, Arizona und Nevada so weit zurück, dass er dort nicht mehr gewinnen kann. Damit kann er selbst mit Siegen in Pennsylvania, Georgia und North Carolina nicht mehr als 268 Wahlmänner erhalten.
Das reicht nicht. Ende, Mr. Trump.

Was Trump "magic" nennt bei

Was Trump "magic" nennt bei der Wendung der Stimmenmehrheit von Trump zu Biden, nennt man anderswo schlicht und klar den "Wählerwillen" nach Auszählung aller Stimmen. So einfach könnte Demokratie sein.

Michigan aktuell..

... Auszählung 99%. Biden 49,6%, DT 48,9%. Jepp))

Am 04. November 2020 um 21:08 von nikioko

Nevada wird der entscheidene Staat...
die haben Briefwahlunterlagen an alle Leute verschickt, und Zahlen aus Las Vegas stehen noch aus. Jetzt fehlen angeblich nur noch die, die am Wahltag Briefwahl gemacht haben.
Trump hatte nicht unbedingt ein glückliches Händchen mit der Corona Krise und hat so einige Stimmen verloren. In Nevada jedoch, geht es eigentlich nur um die Tourismuswirtschaft, also könnte Ihm die Oeffnung der Wirtschaft über Corona dort zum Wahlsieger machen.

20:14 von Opa Klaus

"... Nach 4 Jahren dunkler Wolken am Himmel wird Morgen zum ersten Mal die Sonne über den States wieder aufgehen..."

Ja, im sunshine state ist die Regenzeit vorbei, hoffentlich auch die politische :-)

Nachzählen

Trump darf natürlich eine Nachzählung in Wisconsin beantragen. Wenn man sich wirklich deutlich zu Ungunsten von Trump verzählt haben sollte, dann hat er natürlich vollkommen recht und gewinnt die Wahlmänner. Wenn die Auszählung aber im wesentlichen ok ist, dann wäre es fair, wenn er seine Niederlage eingesteht und seine Sachen packt.
Die Nachzählung sollte mit den öffentlichen Bediensteten in den Counties ja an einem Tag machbar sein.

Michigan ...

... is ready to call -> Biden.

@21:08 von nikioko

//Das war es fast.
Biden ist jetzt bei 248 Stimmen. Jetzt noch die 16 aus Michigan und 6 aus Nevada und die notwendigen 270 sind voll.//

Fast! Man soll den Tag nicht vorm Abend loben. Ich ziehe es vor, bis zur zum endgültigen Ergebnis meinen Zweckpessimismus zu pflegen. Alles andere halte ich nicht aus. Trotzdem habe ich heute ein Piccolo Sekt gekauft. Mal sehen wofür ich mir den gönne. Aushalten oder freuen....

@andererseits

Das ist nicht korrekt. Das sich die Mehrheitsverhältnisse während der laufenden Auszählung ändern ist nach der gefühlten Logik und alternativen Mathematik unmöglich, es sei denn es ist Magie im Spiel.

Wenn das stabilste Genie aller Zeiten weniger stimmen bekommt als der schläfrige Joe dann kann es sich nur um Betrug handeln, das wusste Trump doch bereits vor der Wahl. Da braucht es auch keine so genannten „Beweise“.

mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

immerhin der Weg führt in die richtige Richtung

So ist es!

Neu
Am 04. November 2020 um 21:08 von nikioko
Das war es fast.
Biden ist jetzt bei 248 Stimmen. Jetzt noch die 16 aus Michigan und 6 aus Nevada und die notwendigen 270 sind voll.

———

Sollte/n tatsächlich Georgia und/ oder Pennsylvania noch an Biden gehen, wird es auf dem Papier nicht einmal knapp.
Ein gutes Polster gegen Trumps antidemokratische Bestrebungen Betrug an der Wahl zu begehen.

Biden Familie hat starkes China Investment

Das war für Biden so lange kein Problem bis er nun erwartbar Präsident wird.

Wenn ich mir anschaue (zB New York Post Bericht über spektakuläre Geschenke zB Diamanten für die Biden Söhne vom CEO der inzwischen bankrotten chinesischen CEFC China Energy), dann hat das schon mehr als ein „Geschmäckle“.

Irgendwann werden auch die Medien in Deutschland darauf aufmerksam werden - spätestens wenn die Sache in den USA hochkocht ...

Der Demokratie ins Bein schießen

"Den Republikanern sei es in mehreren Wahllokalen verwehrt worden, die Öffnung von Wahlbriefen und die Auszählung von Stimmen zu beobachten, erklärte Wahlkampfmanager Bill Stepien. Damit sei gegen ein gesetzlich verbrieftes Recht in diesem US-Staat verstoßen worden."
Fast möchte man unterstellen, dass in diesen Wahllokalen Trump-Fans saßen und es ein abgekartetes Spiel ist: "Ihr verweigert es uns und wir stoppen die Auszählung gerichtlich."
Vielleicht kamen diese Kontrolleure auch mit Waffen in das Wahlbüro ...?
Wie dem auch sei: In einer Demokratie werden alle Stimmen ausgezählt. Sonst wäre es keine Demokratie.

Aktuelle Meldung..

20.44 Uhr: Donald Trump will die Auszählung von Wahlstimmen in Michigan stoppen. Den Republikanern sei es nicht ermöglicht worden, die Öffnung von Wahlbriefen und Auszählung von Stimmen mitzuverfolgen, erklärte Trumps Wahlkampfmanager Bill Stepien am Mittwoch. Das sei ein Verstoß gegen ein gesetzlich verbrieftes Recht. Die Auszählung soll solange gestoppt werden, bis Mitglieder der Republikanischen Partei Zugang zu den Wahllokalen erhalten.

RE: .tinchen um 21:26 ; 20:14 von Opa Klaus

***Ja, im sunshine state ist die Regenzeit vorbei, hoffentlich auch die politische :-)***

..., und dass sich die Lage im Land wieder beruhigt, die Menschen die Köpfe wieder frei bekommen und Normalität wieder eintritt. Dieser "Negativposten" im Weißen Haus hat uns allen doch viel zu viel an Energie geraubt. Damit ist wohl schon bald schluss und wir können uns endlich wieder wichtigeren Dinge widmen, als immerzu auf dessen Zumutungen zu reagieren.

Gruß Hador

gefeiert wird später..............

US-Präsident Trump hat Klagen gegen die Auszählungen in den Bundesstaaten Michigan und Wisconsin eingereicht.

@ 21:29 von Sternenrindviech

Natürlich ist das möglich, das wurde auch zigmal erklärt:
a) Die ländlichen Wahlstudios zählen i.d.R. schneller aus und sind traditionell eher republikanische Domänen; die Städte - traditionell demokratische Hochburgen - brauchen i.d.R. länger. Deshalb gibt es (nicht zum erstenmal sondern nahezu regelhaft) das Phänomen, dass gegen Ende demokratische Kandidat*innen aufholen.
b) Man weiß, dass deutlich mehr demokratische Wähler*innen das Instrument der Briefwahl nutzen. Deshalb ändert sich das Stimmenverhältnis häufig gegen Ende der Auszählung, wenn diese Stimmen dazukommen.

Was Sie mit "Logik und alternativer Mathematik" meinen, bleibt dunkel und unverständlich. Und Ihre Wortwahl "sleepy Joe" diskreditiert sie eher als ernsten Diskussionspartner.

RE: McColla um 21:30

***Sollte/n tatsächlich Georgia und/ oder Pennsylvania noch an Biden gehen, wird es auf dem Papier nicht einmal knapp.
Ein gutes Polster gegen Trumps antidemokratische Bestrebungen Betrug an der Wahl zu begehen.***

Schön, dass Sie diesen Aspekt ansprechen und mir zuvorkommen, so dass ich Ihnen nur noch beizupflichten brauche.

Gruß Hador

@ Möbius

Biden Familie hat starkes China Investment

Glaub ich nicht. Ist bis zum Nachweis vermutlich völliger Quatsch.

Biden/Harris

Biden wird Präsident, aber die GOP behalten die Mehrheit im Senat. Ein Pyrrhussieg?

@ Möbius - parteiische Postille

Wenn ich mir anschaue (zB New York Post Bericht über ...

Uninteressant. Die "New York Post" gehört Donald Trumps Freunden. Haben Sie auch einen seriösen Beleg?

Pennsylvania.

Wie bereits mehrfach thematisiert, werden Briefwahlstimmen im allgemeinen gezählt, wenn sie bis zur Schließung der Wahllokale zugestellt werden.

Außer in Pennsylvania. Dort zählt das Datum des Poststempels.

So what on earth is that supposed to mean?

Völlig unbeantwortet ist dabei nämlich die Frage, wie lange die zuständigen Stellen auf die Postzustellung warten müssen. Zwei Tage? Drei Tage? Vier Wochen?

@christerix

Wie dem auch sei: In einer Demokratie werden alle Stimmen ausgezählt. Sonst wäre es keine Demokratie.

---

Joe Biden und die DEMS sind ebenfalls dieser Meinung.

Donald Trump und die REPS sind es nicht.

Noch Fragen?

Am 04. November 2020 um 21:26 von schwer gestört

„Wenn die Auszählung aber im wesentlichen ok ist, dann wäre es fair, wenn er seine Niederlage eingesteht und seine Sachen packt.“

Was heißt hier „fair“?

„The Greatest Ever“ ist

ein großartiger Verkäufer und
ein Jahrhundert Lautsprecher dazu.

Hier zählt nur „Deal“ ja!

„No Deal“, so einen Unfug, gibt es nicht.

Zu „seine Sachen packt“.

Castel Gandolfo,
„Papst Franziskus verzichtet zukünftig auf seine Sommerresidenz“,

sollte ihm schon zustehen.

Und könnte man dann auch alternativ nutzen.

@ crapule

Biden wird Präsident, aber die GOP behalten die Mehrheit im Senat. Ein Pyrrhussieg?

Nö, noch gar nix. Die GOP hat bisher erst 48 Senatoren gewonnen.

@nikioko, 21:08

Biden ist jetzt bei 248 Stimmen. Jetzt noch die 16 aus Michigan und 6 aus Nevada und die notwendigen 270 sind voll.

Eben nicht. Biden hat aus Maine nur drei Stimmen, nicht vier. Eine Stimme aus Maine geht wohl an Trump.

Michigan und Nevada reichen also nicht.

Biden for presidente...

Wenn alles so bleibt, wird Biden Präsident...

Mit Michigan und Nevada hat Biden genau 270 Wahlmänner und ist damit Präsident...

Dann ist Pennsylvania nicht mehr relevant...

Michigan scheint durch, jetzt muss er nur noch Nevada halten...

Das ist eine gute Nachricht für die ganze Welt, inkl. der Amerikaner...

Popular vote

Der schläfrige Joe hat bereits jetzt, vor Ende der Auszählung, mehr Wählerstimmen bekommen als jemals ein Präsidentschaftskandidat in der Geschichte der USA.

Mal unabhängige vom electoral college und dem ziemlich seltsamen Wahlsystem, aber kann es sein das die Bevölkerung der USA Trump abwählen will?

Das wäre aber irgendwie ein ziemlich schlechtes Arbeitszeugnis für das stabilste Genie aller Zeiten - und das, obwohl er schwerste Tests bestehen und einen Elefanten von einem Krokodil unterscheiden kann. Ist das denn heute gar nichts mehr wert???

Asyl

Ich weiß ja nicht, ob es stimmt, aber ich habe gehört, D.J. Trump habe Asyl in Nordkorea beantragt, falls sein Versuch, als US-Präsident weiter zu twittern, scheitern sollte.

Biden muss gewinnen!

Weitere 4 Jahre Trump wären für die Welt eine Katastrophe.

Danke

Am 04. November 2020 um 21:44 von Hador Goldscheitel
RE: McColla um 21:30
***Sollte/n tatsächlich Georgia und/ oder Pennsylvania noch an Biden gehen, wird es auf dem Papier nicht einmal knapp.
Ein gutes Polster gegen Trumps antidemokratische Bestrebungen Betrug an der Wahl zu begehen.***

Schön, dass Sie diesen Aspekt ansprechen und mir zuvorkommen, so dass ich Ihnen nur noch beizupflichten brauche.

Gruß Hador

---

Über Ihre Zustimmung freue ich mich sehr! Sie gehören nämlich zu den Usern in diesem Forum, die ich sehr schätze.

Macht's halt wie in Israel...

Je 2 Jahre Trump und Biden als POTUS, je 2 Jahre jeweils der Andere sein Vize. Und dann haben sich wieder alle lieb.

Pence und Harris können zwischenzeitlich schon mal ein gemeinsames Sabbatical machen. Sehen eh abgekämpft aus.

Gute Nacht. ;-)

@Am 04. November 2020 um 21:33 von Möbius

Biden Familie hat starkes China Investment

Wie meinen? Es war Trump mit dem Konto in China...

Nebelkerze von Möbius 21:33

Sie haben bei Ihrem "Grossmeister aller Verschwörungstheorien " gut gelernt. Irgendwas raunend behaupten, versuchen vom wesentlichen Thema ablenken. Entscheidend ist aber die Bilanz der letzten 4 Jahre und nicht chinesische Märchen. Das totale Versagen des Potus beim Management der Corona-Krise. Das ständige Suchen nach Schuldigen, das permanente Verweigern von jeder eigenen Verantwortlichkeit, das Hofieren von knallharten Diktatoren, die Verleugnung des Klimawandels und und...

@Möbius

Die New York Post hat das geschrieben? Die sind mir ehrlich gesagt zu wenig unseriös als das ich denen was glauben würde. Quasi schlafschaf-Mainstream.

Warum nicht gleich Breitbart oder die Telegram Gruppe von Hildmann oder Sellner? Da gibt es noch viel spektakulärere Enthüllungen über Biden, mit Adrenochrom und den Reptiloiden aus der flachen Hohlerde und so.

21:42 von Köbes4711

"US-Präsident Trump hat Klagen gegen die Auszählungen in den Bundesstaaten Michigan und Wisconsin eingereicht."

Die GOP und Trump hatte vor den Wahlen 20 Klagen bei Gerichte in mehere Bundesstaaten.

Keine Klage hatte als Ziel ALLE Stimmen der Waehler zu zaehlen.
Keine einzige !!!!

Was fuer eine corrupte Partei

„In der Nacht hatte sich Trump im Weißen Haus während der laufenden Auszählung zum Sieger erklärt und angekündigt, seinen Anspruch vor das Oberste Gericht der Vereinigten Staaten zu bringen. "Wir waren dabei, diese Wahl zu gewinnen", sagte er und fügte hinzu: "Offen gesagt haben wir diese Wahl gewonnen." Bidens Wahlkampfteam warf Trump vor, die Auszählung rechtmäßig abgegebener Stimmen stoppen zu wollen. Das sei "empörend, beispiellos und falsch". Trump hatte schon im Wahlkampf Stimmung gegen die Briefwahl gemacht und Zweifel an der Rechtmäßigkeit geschürt - obwohl die Abstimmung per Post eine etablierte Form der Stimmabgabe ist“

Klar ist: Wem zur Erhaltung seiner Macht JEDES Mittel „Recht“ ist (also der Skrupelloseste), hat - jedenfalls solange er aufgrund der Regeln des noch gültigen Systems (noch?) nicht in der Lage ist, die Willenserklärungen (Stimmen) eines für das Erreichen seines Ziels ausreichend großen Teils der Bürger zu manipulieren - zumindest die besseren „Gewinnchancen“.

Durchaus ärgerlich

Am 04. November 2020 um 21:45 von crapule
Biden/Harris
Biden wird Präsident, aber die GOP behalten die Mehrheit im Senat. Ein Pyrrhussieg?

---

Einen Pyrrhussieg würde ich es deshalb aber nicht nennen. Am wichtigsten war es einen narzisstischen und notorischen Lügner, der ein so großes und wichtiges Land dieser Welt destabilisiert (innen- wie auch außenpolitisch), abzuwählen.

Eine Mehrheit im Senat hätte den Demokraten aber durchaus das Leben sehr viel einfacher gemacht. Insbesondere da dort mit Mitch McConnell jemand regiert, dem es um alles, aber nicht um die absolute Mehrheit der Menschen in den Vereinigten Staaten geht.

Unter dem Strich bleibt aber lieber so als andersherum!

@schwer gestört 21:44 Uhr: BBC Artikel zu Bidens China Verbindun

Bitte lesen Sie den BBC Artikel vom 30.10.20, deren Autoren noch einmal um den New York Post Artikel herum recherchiert hat.

Es gibt inkriminierende e-Mails (verifiziert durch Fox News) aus dem Jahr 2017, wie zB „10 Held By H for the Big Guy“. Man vermutet, mit „Big Guy“ sei Joe Biden gemeint.

Die ganze Chose könnte Biden noch auf die Füße fallen irgendwann.

@crapule - business as usual

Selbst wenn die zerstrittene GOP die
Mehrheit im Senat hat, geht der Betrieb normal weiter
denn 2 Jahren sind wieder Wahlen.

Trump hat gar nichts mehr zu sagen
und kämpft dann erst einmal mit seinen vielen Gläubigern

@21:29 von Sternenrindviech

"Wenn das stabilste Genie aller Zeiten weniger stimmen bekommt als der schläfrige Joe dann kann es sich nur um Betrug handeln, das wusste Trump doch bereits vor der Wahl. Da braucht es auch keine so genannten „Beweise“."
"Stabilste Genie"? Köstlich.
Aber mal im Ernst: Bereits im Vorfeld war klar geworden, dass viele republikanische Wähler dem Aufruf gefolgt sind und zum Wahlbüro gekommen sind. Viele demokratische Wähler waren vorsichtiger (bei den Demokraten hat man in der Regel mehr Achtung vor Covid-19, auch das ist kein Geheimnis). Und dann ist es völlig klar, dass sich bei der Auszählung der Briefwahlzettel das Verhältnis ändert. Sorry, aber das ist einfachste Logik, keine Magie und schon gar keine Manipulation.
Und das sollte eigentlich selbst das "stabilste Genie" kapieren. Nur Trump und viele seiner Anhänger verstehen es eben nicht, weil sie überall Betrüger sehen. Vielleicht kennen Sie den Spruch: "Das, was man selber denkt und tut, traut man jedem andern zu."

21:28 von Anna-Elisabeth

" Trotzdem habe ich heute ein Piccolo Sekt gekauft. "

Wir haben BBQ mit spare ribs and coleslaw.
Dad trinkt budlight, wir teilen eine Flasche Wein.

Nochmal nachrechnen

Am 04. November 2020 um 21:51 von rossundreiter
@nikioko, 21:08
Biden ist jetzt bei 248 Stimmen. Jetzt noch die 16 aus Michigan und 6 aus Nevada und die notwendigen 270 sind voll.

Eben nicht. Biden hat aus Maine nur drei Stimmen, nicht vier. Eine Stimme aus Maine geht wohl an Trump.

Michigan und Nevada reichen also nicht.

---

Eben doch. Diese drei Stimmen und Michigan+Nevada ergeben 270 Stimmen.

Drücken wir mal die Daumen, das der lausige Trickser Trump

nicht erneut zum Präsidentendarsteller avanciert. Selbst als Autokrat ist Trump lausig. Seine Versuche, die Demokratie ad absurdum zu führen spricht Bände über diese Figur. Und sagt noch mehr über die vielen Millionen Bürger/innen in den USA aus, die so eine Figur ganz bewußt als Präsidenten wünschen. Dekadenz, Lüge und Anti-Demokratie haben einen neuen Namen: Trump und seine vielen Wähler.

21:16, andererseits

>> Die Evangelikalen haben soviel mit Religion wie Islamisten - sie sind eine rein politische Bewegung mit einer religiösen Instrumentalisierung.<<

So ist es. Seltsamerweise gibt es hier aber immer Stimmen, die behaupten, so etwas wäre ausschließlich dem Islam immanent, der Islam würde im Gegensatz zum Christentum keine Trennung von Politik und Glauben kennen. Diese Foristen halten den Islamismus für den Islam, würden es aber weit von sich weisen, die Evangelikalen für das Christentum zu halten.

>>Und argumentativ oder gar ethisch nicht zu erreichen.<<

Um es mit Voltaire zu sagen:

"Bedenkt, daß Fanatiker gefährlicher sind als Schurken. Einen Besessenen kann man niemals zur Vernunft bringen. Einen Schurken wohl."

Bidens aktuelle Ansprache

DAS nennt man ein präsidiales Verhalten eines erwachsenen und reifen Menschen.
Da liegen nicht nur Welten, sondern Universen zwischen Trump und ihm.

Ein wahrer Repräsentant für das ganze Land. Kein Spalter und notorischer Lügner und Rassist.

Welch angenehme Änderung und der Grund, warum diese Wahl so wichtig war.

21:33, Möbius

>>Biden Familie hat starkes China Investment
Das war für Biden so lange kein Problem bis er nun erwartbar Präsident wird.

Wenn ich mir anschaue (zB New York Post Bericht über spektakuläre Geschenke zB Diamanten für die Biden Söhne vom CEO der inzwischen bankrotten chinesischen CEFC China Energy), dann hat das schon mehr als ein „Geschmäckle“.

Irgendwann werden auch die Medien in Deutschland darauf aufmerksam werden - spätestens wenn die Sache in den USA hochkocht ...<<

Der Hass auf China ist in Deutschland, vorsichtig ausgedrückt, nicht so ausgeprägt wie im Umfeld Trumps. Und gegen die New York Post ist die Bildzeitung ein Ausbund an journalistischer Redlichkeit.

@Advokat76 22:06 Uhr: was ist denn das wesentliche Thema?

Mal davon abgesehen, dass ich auch wegen der Verwicklung der Bidens in den ukrainischen Energiesektor den „President hopeful“ nicht für einen Saubermann halte, für den ihn wohl viele Foristen hier und viele Medienvertreter in Deutschland zu halten scheinen, frage ich mich tatsächlich, was das „wesentliche Thema“ ist.

Geht es hier wirklich nur um die Ablösung des Alten? „der König ist tot, es lebe der König!“? Was genau soll man Positives von Biden erwarten ? Ich fürchte hierzulande projizieren viel zu viele ihr politisches Wunschdenken auf diesen wirklich sehr schwachen Kandidaten, der zB einem Al Gore nicht das Wasser reichen könnte ... Ich wäre für Sanders gewesen.

22:10 von Möbius

«Es gibt inkriminierende e-Mails (verifiziert durch Fox News) aus dem Jahr 2017, wie zB „10 Held By H for the Big Guy“. Man vermutet, mit „Big Guy“ sei Joe Biden gemeint.»

Man vermutet ja auch, Fox News sei der größte gedruckte, und anderweitig verbreitete journalistische Schrott, seit Johannes Gutenberg die Druckerpresse, und den Buchdruck erfand.

22:10, Möbius

>>Es gibt inkriminierende e-Mails (verifiziert durch Fox News)<<

Aha.

Inwiefern verifiziert?

Kann die ARD auch Emails verifizieren? oder ist das eine Spezialität von Fox News?

Biden

Der Mann sollte besser in den Ruhestand gehen und mal den neuen Jungen dynamischen Platz machen. Was erwartet Ihr von dem überhaupt? Fit erscheint er mir nicht.

@Möbius um 22.10 Uhr

„Verifiziert von Fox-News“.
Das war heute der Beste.

Nochmal zum Mitschreiben:
Lisa Simpson wird die Präsidentin nach Trump, verifiziert von Matt Groening und, warte
...
Fox-News.

Die Folge kann ich leider nicht ad hoc benennen.

@ rossundreiter - Stimme aus der Prairie

Eben nicht. Biden hat aus Maine nur drei Stimmen, nicht vier. Eine Stimme aus Maine geht wohl an Trump.
Michigan und Nevada reichen also nicht.

Reichen doch für 270, weil Sie die eine Stimme aus Nebraska vergessen haben.

@ Hackonya2

Biden ... Was erwartet Ihr von dem überhaupt?

Dass die Lügen und die Hetze Vergangenheit sind.

@Möbius

Am 04. November 2020 um 22:10 von Möbius
@schwer gestört 21:44 Uhr: BBC Artikel zu Bidens China Verbindun
Bitte lesen Sie den BBC Artikel vom 30.10.20, deren Autoren noch einmal um den New York Post Artikel herum recherchiert hat.

Es gibt inkriminierende e-Mails (verifiziert durch Fox News) aus dem Jahr 2017, wie zB „10 Held By H for the Big Guy“. Man vermutet, mit „Big Guy“ sei Joe Biden gemeint.

Die ganze Chose könnte Biden noch auf die Füße fallen irgendwann.

---

Interessantes Timing. Pünktlich zur Wahl. Oder hatten Trump und seine Administration diese Information vorher schon und haben die aus Fairnessgründen nicht in die Öffentlichkeit getragen? Würde denen ja ähnlich sehen.

Ich will nicht behaupten, dass ich es besser weiß. Aber ehrlich gesagt machen Sie sich in meinen Augen ein wenig lächerlich mit dieser Geschichte.

@McColla

Erzählen können die Politiker viel und den ganzen Tag soviel die lustig sind, für mich sind Taten wichtiger. Beispiel: Obama tat immer so nett und höflich gegenüber Deutschland, aber hörte Deutschland auch ab zu seiner Zeit. Den Rassismus in USA gibt es auch nicht seit einem Trump.

Am 04. November 2020 um 22:15 von .tinchen

.......Wir haben BBQ mit spare ribs and coleslaw.
Dad trinkt budlight, wir teilen eine Flasche Wein........

Dann mal Prost. Ich drücke die Daumen. Alles wird gut.

Noch besteht Hoffnung,

daß der größte Lügner, Trickser, Pussygrapscher, Bankrottör, Erpresser, Hetzer, der je amerikanischer Präsident war, zum Teufel gejagt wird. Es warten jede Menge Prozesse auf Ihn.

Biden ist mittlerweile

Auch drauf gekommen, das er sich Gewinner nennen könnte.

Mal abwarten, ob seine Wähler sich auch noch so nennen können, wenn die Dems ihre Agenda aufs Neue entfalten :

- verschärfter Freihandel mit einer spürbaren Absenkung von Standards
- verscherbeln öffentlicher Güter (sofern es diese in den USA noch gibt)
- Öffnung der südgrenze zwecks Zuführung billiger Arbeitskräfte, die den Wettbewerb auf dem Arbeitsmarkt anheizen

Ich rechne nicht damit, das die „Demokraten“ viel besser als Trump sein werden.

Es kommt halt nicht von ungefähr, das ein freak wie Trump Wahlen gewann und diese hier trotz Corona auch hätte gewinnen können.

Und ich meine, wir und die US Bürger werden oben genannte Erfahrungen sehr bald machen. ...

Fortsetzung Märchenstunde von Möbius 22:10

Wie war das noch mal mit Trump und den russischen Kontakten vor der Wahl 2016. Hat er da nicht gemeinsam mit seinem Sohn versucht, das Hacken der Mails von Clinton anzuleiern. Waren in den Mails persönliche Daten oder gar Staatsgeheimnisse und das weitergegeben an einen nicht befreundeten Staat und Gegenspieler. Das könnte Hochverrat sein. Dann das Versorgen von Tochter und Schwiegersohn mit Posten und Geld, könnte das Korruption sein...? Ich sehe Abgründe überall, so dass man kaum noch den Boden sieht. Das könnte gerichtliche Verfahren nach der Aufhebung der Immunität nach sich ziehen. Das ist schrecklich!

22:15 von .tinchen

«Wir haben BBQ mit spare ribs and coleslaw.
Dad trinkt budlight, wir teilen eine Flasche Wein.»

In Florida hat ihr ja auch etwas more sunshine und warmes Wetter, als in Deutschland Anfang November. Grilen im Wohnzimmer macht immer mehrere Tage Husten.

Aber sehr erfreulich, dass erst einmal die ganzen Unannehmlichkeiten, und Sorgen von um den Wahltag für Sie, und für Ihre geschätzen Menschen um Sie herum vorüber sind !

Möbius Es gibt

Möbius
Es gibt inkriminierende e-Mails (verifiziert durch Fox News) aus dem Jahr 2017

Auch noch ausgerechnet durch FOX News? Klingt irgendwie wie der Spruch "Rauchen ist nicht ungesund - gez. Dr. Marlboro"
E-Mails kann man nicht verifizieren. Mails sind leichter zu fälschen als irgend etwas anderes. Es gibt keine Belege für Trumps Wurf mit Schmutz. Und es hat auch keinen Sinn, Trump auf den Leim zu gehen.

Verlierer

Der Verlierer, egal wer es sein wird, wird ehe eine Nachzählung beantragen. Das ist überall und meistens so mit der Akzeptanz.

21:16 von andererseits

Mit Ihrer Einschätzung der US-Evangelikalen liegen Sie wohl richtig.
Ich würde ergänzen, dass es aus deren Sicht auch völlig unerheblich ist, ob Trump einer deren ihren ist oder nicht. Da kann der POTUS ruhig die Bibel verkehrt herum in die Kamera halten, ja, er könnte der Antichrist persönlich sein ... all das ficht diese Leute nicht an, denn mit seiner Amtszeit offenbart sich der Plan Gottes, die Vorbereitung auf Armageddon, der finale Kampf zwischen Gut und Böse in der Weltgeschichte. Davon sind diese Leute fest überzeugt und deshalb auch so gefährlich wie die Islamisten.
Dreimal dürfen Sie raten, wer da die Guten und wer die Bösen sind.

Am 04. November 2020 um 22:27 von schabernack

„Man vermutet ja auch, Fox News sei der größte gedruckte, und anderweitig verbreitete journalistische Schrott, seit Johannes Gutenberg die Druckerpresse, und den Buchdruck erfand.“

Sie haben Recht.

Wurde so schon im Buch

„Editio Ballhorniana“

erwähnt.

22:26, Möbius

>>Geht es hier wirklich nur um die Ablösung des Alten? „der König ist tot, es lebe der König!“? Was genau soll man Positives von Biden erwarten ? Ich fürchte hierzulande projizieren viel zu viele ihr politisches Wunschdenken auf diesen wirklich sehr schwachen Kandidaten, der zB einem Al Gore nicht das Wasser reichen könnte ... Ich wäre für Sanders gewesen.<<

Auch Ihnen empfehle ich das Interview mit Cornel West im Schweizer Magazin "Republik". Finden Sie im Netz, wenn Sie "Cornel West Republik" eingeben. Überschrift: "Wir haben die Wahl zwischen einem neofaschistischen Gangster und einer neoliberalen Katastrophe". West plädiert für die neoliberale Katastrophe, obwohl er sagt: "Das Einzige, was für den Kandidaten Biden spricht, ist Donald Trump."

tinchen, 22:15

Hi tinchen,
druecke Ihnen und allen Amerikanern die Daumen. Guten Appetit und geniessen Sie die Flasche Wein. Bin froh, dass Sie ok sind. Prost auch fuer Anna-Elisabeth! Ich verfolge die Wahl von hier aus.

@Möbius um 22:10

>>Es gibt inkriminierende e-Mails (verifiziert durch Fox News) aus dem Jahr 2017, wie zB „10 Held By H for the Big Guy“. Man vermutet, mit „Big Guy“ sei Joe Biden gemeint.<<

Raffiniert, das ist dann wohl als Codename gewählt worden, weil bei "Big Guy" wohl niemand auf Joe Biden kommt :-)

Es ist ziemlich dreist, erst

Es ist ziemlich dreist, erst verbieten die Republikaner (betr. irgendeines Staates, PA?) die vorzeitige Auszählung der Briefwahlstimmen, und dann wollen sie die nach dem Wahltag stattfindende Auszählung verbieten.

Ob die wohl insgeheim von einem 66 Millionen-händigen Auszählergenie wissen, der hätte zum Einsatz kommen sollen? Innerhalb drei Minuten ist alles ausgezählt?

morgendämmerung ...

zieht auf.

ganz, ganz vorsichtig zeigt sich ein lichtstrahl am horizont.

Am 04. November 2020 um 21:51 von rossundreiter

"@nikioko, 21:08
Biden ist jetzt bei 248 Stimmen. Jetzt noch die 16 aus Michigan und 6 aus Nevada und die notwendigen 270 sind voll.

Eben nicht. Biden hat aus Maine nur drei Stimmen, nicht vier. Eine Stimme aus Maine geht wohl an Trump.

Michigan und Nevada reichen also nicht."

Da Biden aus Nebraska einen Wahlmann bekommt, wird somit der Verlust von Maine ausgeglichen...

Michigan und Nevada reichen also doch aus...

@schwergestört, 22:30

Ok... verstehe, danke!!! Die Nebraska-Stimme hatte ich tatsächlich nicht auf der Leiste (wird auf der tagesschau.de-Map nicht angezeigt).

Damit sind drei meiner vier Kommentare der letzten zwei Stunden hinfällig :-). Biden gewinnt das Ding wohl, wenn nichts Unvorhergesehenes geschieht. Womöglich mit einer Stimme Mehrheit.

21:41 von Hador Goldscheitel

"....und wir können uns endlich wieder wichtigeren Dinge widmen, als immerzu auf dessen Zumutungen zu reagieren."

Ja, Hador
Aufwachen, going for a run or swim, coffee, porch, und kein Trump sehen oder hoeren. Nur die seagulls.
Was fuer ein start in den Tag

@Hackonya2 (22:34)

"Erzählen können die Politiker viel und den ganzen Tag soviel die lustig sind, für mich sind Taten wichtiger."

Können Sie für letzteres ein Beispiel bringen, wer es besser macht?

@McColla 22:33 Uhr: lächerlich war Russland Story

Was haben die Demokraten nicht alles in Bewegung gesetzt ! Und ausgegangen ist das wie das Hornberger Schießen.

Biden hat zwar immer wieder betont, nichts mit den Geschäften seiner Söhne zu tun zu haben. Ich glaube daran nicht.

Sie können natürlich glauben, was Sie wollen.

21:28 von Anna-Elisabeth

>>Man soll den Tag nicht vorm Abend loben. Ich ziehe es vor, bis zur zum endgültigen Ergebnis meinen Zweckpessimismus zu pflegen. Alles andere halte ich nicht aus. Trotzdem habe ich heute ein Piccolo Sekt gekauft. Mal sehen wofür ich mir den gönne. Aushalten oder freuen....<<

Ich hoffe doch, die Korken knallen für Biden. Richten Sie sich darauf ein, den Sekt länger kalt stellen zu müssen. Das wird ein Kampf auf höheren Ebenen, befürchte ich.

Nun ja...

Wo sind eigentlich die Gratulanten des Trump der früheren Stunden abgeblieben ?

Trump wird trotzdem bis zum bitteren Ende gehen. Es ist ihm alles zu zustrauen.
Ich hoffe auf Besonnenheit in den jeweiligen Bürgerlagern.

Kommt jetzt TTIP zurück ?

Trump stoppte TTIP.

Manche in Deutschland, die Trump politisch nicht nahe stehen, waren darüber recht erleichtert, während Kanzlerin Merkel bis zuletzt nichts unversucht ließ, das „Investitionsschutzabkommen“ zu retten.

Mit Biden wird Merkel wohl schon bald einen neuen Anlauf unternehmen, fürchte ich.

22:47, Suzie Wong

>>Hi tinchen,
druecke Ihnen und allen Amerikanern die Daumen. Guten Appetit und geniessen Sie die Flasche Wein. Bin froh, dass Sie ok sind. Prost auch fuer Anna-Elisabeth! Ich verfolge die Wahl von hier aus.<<

Ich schließe mich an. Allerdings habe ich gestern schon während einer Videokonferenz fleißig geprostet und die Entwicklung heute leicht verkatert verfolgt:=)

Kein Genuss ohne Reue, aber der Merlot war auf jeden Fall lecker.

22:20 Biden gewinnt Michigan

Was muss ich sehen, kann es sein der der Troll in Chief gerade jetzt in diesen Minuten dabei ist, von Biden und den US Wählern getrollt zu werden?

253:214 ist schon ein recht deutlicher Vorsprung, besonders wenn man sieht das die noch ausstehenden Ergebnisse momentan eher zu Gunsten von Biden tendieren.

Wars das vielleicht jetzt schon mit dem stabilsten Genie aller Zeiten? :D

Neu Am 04. November 2020 um

Neu
Am 04. November 2020 um 22:28 von Hackonya2
Biden
Der Mann sollte besser in den Ruhestand gehen und mal den neuen Jungen dynamischen Platz machen. Was erwartet Ihr von dem überhaupt? Fit erscheint er mir nicht.

/////////

Mal davon abgesehen das Trump auch nicht gerade der Jüngste ist. Das sie Trump favorisieren ist mir schon klar. Hat er doch die Kurden in Syrien, im wahrsten Sinne des Wortes, ihrem Schicksal überlassen nachdem sie größtenteils den IS vertrieben haben und somit Erdogan einen sehr großen Gefallen getan, nicht wahr?!

@ rossundreiter

Biden gewinnt das Ding wohl, wenn nichts Unvorhergesehenes geschieht. Womöglich mit einer Stimme Mehrheit.

Sagen wir zwei - 270 : 268.

22:28 von Hackonya2

«Biden … Der Mann sollte besser in den Ruhestand gehen und mal den neuen Jungen dynamischen Platz machen … Fit erscheint er mir nicht.»

Der wird aber nicht am Tag nach einem evtl. Wahlsieg in Ruhestand gehen.
Wäre ja auch mega bekloppt. Sollte er nicht Präsident werden, und es bleibt Trump. Ist ja weiterhin der junge Dynamische von nur 74 Jahren an Lebensalter Präsident.

Biden mag nicht fit erscheinen.
Trump hat 4 Jahre lang bewiesen, dass er niemals fit war.

«Was erwartet Ihr von dem [Biden] überhaupt?»

Erst mal ab Januar 2021, dass man nicht ständig die fürchterlich verwirrten Worte des Dynamischen von unter der Fönfrisur heraus hören muss, wenn es um die USA geht. Und wenn es denn nur dies sein sollte. Dann ist es schon mehr, als man sich vom Weihnachtsmann überhaupt nur wünschen könnte.

"Wir haben uns auf einen Wahlsieg vorbreitet" hat der Dynamische gesagt. Worauf denn sonst … auf schlechtes Wetter, und einen Waldbrand rund ums White House?

Was für ein Geschwätz !

@22:46 von fathaland slim

und einer neoliberalen Katastrophe

Biden ist Lichtjahre vom Neoliberalismus entfernt.
Und es gibt keine neoliberalen Katastrophen. Der durch die freie Marktwirtschaft enstandene Wohlstand endet dann in der Katastrophe, wenn sozialistische Politik diesen Wohlstand versucht "gerecht" umzuverteilen.

Ob ein Präsident Biden die Kraft hätte sich den erstarkenden sozialistischen Tendenzen bei den Democrats entgegenzustellen ist fraglich.

In drei Staaten ...

... will Trump nachzählen lassen (Stand jetzt). Mal so rein hypothetisch gefragt: Würde er auch nachzählen lassen, wenn sein angekündigter höchstrichterlich gewünschter Zählstopp durchkäme? Was ja augenscheinlich nicht geklappt hat.

Georgia

Trump hat Georgia noch lange nicht gewonnen. Biden holt gerade auf, weil viele städtische Bezirke erst nach und nach fertig werden und Biden da großes Übergewicht hat.

@schwer gestört (21:15)

Texas: 28 Millionen Einwohner
Florida: 21 Millionen Einwohner
Doch Florida hat 55 Wahlmänner zu gewinnen während Texas nur 38 Wahlmänner hat.
Das System ist schon ein bisschen dubios!

Etwas weniger dubios, wenn man richtig guckt: Florida hat in Wirklichkeit 29 Wahlmänner.

____

Eben. Die 55 Wahlmänner waren in Kalifornien, nicht in Florida.

Deutsche Firmen könnten bei NS II bald in d. Röhre schauen

Biden wird (nicht zuletzt wg. der Ukraine Connection seiner Söhne) eher noch unerbittlicher darin sein, die Fertigstellung und die Inbetriebnahme von Nord Stream II zu verhindern.

Wird dann BASF mit Milliarden von der Bundesregierung entschädigt falls Deutschland sich dem US Druck beugt ?

Ich bin gespannt, da parallel auch Turkish Stream boykottiert wird, was für Südosteuropa fatal sein könnte.

Wenn Biden Georgia gewinnt ...

... kann man sich die zweite Auszählung in Wisconsin natürlich sparen.

23:03 von Möbius

Sie sind aber auch unermüdlich im Suchen nach neuen Begründungen, warum Biden der schlechtere Präsident sei. Was mich wundert, denn in Deutschland lassen Sie ja an der Regierung kein gutes Haar wegen ihrer Coronapolitik. Die "grandiose" Coronapolitik Trumps und seine Probleme mit der Wahrheit scheinen Sie deutlich weniger zu stören...

22:46 von fathaland slim

Meine Euphorie über Biden hält sich ebenfalls in Grenzen, @fathaland slim, aber Sie haben Recht und die Entscheidung für Biden ist mehr als nur die Wahl zwischen Pest und Cholera angesichts weiterer vier Jahre Trump-Dystopie in den Staaten.
Die neoliberal-kapitalistische Weltordnung erscheint global derzeit als alternativlos und es muss wohl erst richtig "dicke" kommen, bis manchen Leuten eine Lampe im Oberstübchen angeht.
Hoffentlich ist es dann nicht zu spät.

um 22:28 von Hackonya2

>>Biden
Der Mann sollte besser in den Ruhestand gehen und mal den neuen Jungen dynamischen Platz machen.<<

Die Demokraten hatten die Wahl gehabt, und Biden wurde zum Präsidentschaftskandidaten gewählt, jüngere Kandidaten halt nicht.

>>Was erwartet Ihr von dem überhaupt?<<

Z.B. das Ende der Verlogenheit und die Rückkehr zu politischem Anstand, wenn es denn überhaupt so was gibt.

>>Fit erscheint er mir nicht.<<

Einen fitten Eindruck macht Trump auch nicht, wenn man sieht, wir er immer zu den Mikrofonen schleicht.

@Hackekonya

Naja, fitter as manch anderer, z.B. Erdogan. Der wirkt auf mich völlig senil. Außerdem kann BIden nur gewinnen. Wenn man das AMt vom allerschlechtesten Präsidenten - auch als Mensch - aller Zeiten erbt, macht man es automatisch besser. Egal was man macht.
Mal im Ernst.

@McColla (21:30)

Sollte/n tatsächlich Georgia und/ oder Pennsylvania noch an Biden gehen, wird es auf dem Papier nicht einmal knapp.
Ein gutes Polster gegen Trumps antidemokratische Bestrebungen Betrug an der Wahl zu begehen.

____

Georgia? Da liegt Trump nach 96% der ausgezählten Stimmen mit 50,1% gegen 48,7% vorn. Da rechne ich nicht mit einem Wunder. Und in Pennsylvania eigentlich auch nicht. Am Ende wird es an Nevada hängen, und da gehe ich schon davon aus, dass Biden gewinnen wird.

Bidens Israel Politik wird Spannungen erhöhen

Ich erwarte von Biden (einem angeblichen „Balkankenner“) keine Entspannungspolitik, ganz im Gegenteil.

In Israel schaut man der Biden Administration mit großer Sorge entgegen..

21:28 von Anna-Elisabeth

Ich denke den Piccolo Sekt dürfen Sie mit Freude geniessen. Trump wird seine Koffer packen. Gruß

Freut euch früh und schämt euch dann

Biden gewinnt dann wohl und die Globalisten der Wallstreet und die von ihnen finanzierten Medien mit ihm. Ob das nun gut für uns (den normalen Bürger) ist, mag ich zu bezweifeln. Zumindest beruhigen sich unsere abhängigen Medien und Politiker etwas und nerven nicht die ganze Zeit rum, wie doof doch der POTUS ist. Ich bin auf jeden Fall gespannt, welche Kriege Herr Biden entfacht.

23:03, Möbius

>>Kommt jetzt TTIP zurück ?
Trump stoppte TTIP.

Manche in Deutschland, die Trump politisch nicht nahe stehen, waren darüber recht erleichtert, während Kanzlerin Merkel bis zuletzt nichts unversucht ließ, das „Investitionsschutzabkommen“ zu retten.

Mit Biden wird Merkel wohl schon bald einen neuen Anlauf unternehmen, fürchte ich.<<

Die EU hat die Verhandlungen über das Abkommen nach Trumps Wahl pausiert, und Trump hat dann den Freihandel durch protektionistische Handelskriege ersetzt.

Bevor ein neues Handelsabkommen angedacht werden kann, muss erst einmal reichlich Porzellan gekittet und die weitere Entwicklung abgewartet werden. Denn mit Biden wird die Zeit vor 2016 mit Sicherheit nicht zurückkommen. Einen Wiederherstellungspunkt gibt es in der Weltgeschichte nicht, auch wenn Konservative das gern glauben. Die Welt hat sich mit Trump irreversibel verändert. Jetzt gilt es, gewissermaßen die Politik auf dieser Grundlage neu zu erfinden.

Mein Gott...

Die Republikaner waren schon immer nicht so ganz an demokratischen Wahlen interessiert (die ganz alte Historie, als die Demokraten noch Sklavenhalter waren und Lincoln regierte mal ausgelassen). Es war in ihren regierten Staaten, wo Menschen an der Stimmabgabe gehindert werden sollten. Sie haben schon einiges gemacht.

Mit diesem Präsidenten ist aber jegliche Maske gefallen. Und er ist noch nicht einmal wirklicher Republikaner.

Sich die Verkommenheit und Heuchlerei der GOP zunutze zu machen um es mit FOX, radikalen (und reichen... man denke an den Genesis-Song) Evangelikanen Hetzern und rechtsextremen Gruppierungen ins Präsidentenamt zu schaffen, war schon ein Coup, da er zudem viele enttäuschte oder verzeweifelte Menschen als Wähler gewonnen hat.

Dass er trotz seiner Eskapaden und dem Umstand, dass er weder religiös noch etwas für Arme übrig hat und zudem ein notorischer Lügner und nicht sonderlich intelligent bzw. gebildet ist, so viele Stimmen bekommen hat stimmt bedenklich.

@rossundreiter (21:51)

@nikioko, 21:08
Biden ist jetzt bei 248 Stimmen. Jetzt noch die 16 aus Michigan und 6 aus Nevada und die notwendigen 270 sind voll.

Eben nicht. Biden hat aus Maine nur drei Stimmen, nicht vier. Eine Stimme aus Maine geht wohl an Trump.
Michigan und Nevada reichen also nicht.

___

Eben doch. Richtig rechnen ist eben manchmal sinnvoll. Die eine Stimme für Trump in Maine hebt sich mit der einen für Biden in Nebraska gegenseitig auf.

@ fathaland slim - > Möbius

>>Es gibt inkriminierende e-Mails (verifiziert durch Fox News)<<
Aha. Inwiefern verifiziert? Kann die ARD auch Emails verifizieren? oder ist das eine Spezialität von Fox News?

Das kann nur Fox News. Die schmieren so'n Pulver auf die Mail und machen dann den Fingerabdruck von Joe Biden sichtbar. Damit sind alle Vorwürfe aus Trumps 67 Tweets bewiesen.

21:45 von crapule

Ein Pyrrhussieg? Keines Falls!
Hatten wir während Obama Zeiten auch schon und die Reps haben Himmel und Hölle (vor allem Hölle) in Bewegung gesetzt um Obamas Projekte zu blockieren. Obama musste z.B. den Afordable Health Care Act per Dekret durchsetzen.
Und dann noch die Neuwahl eines Richters im Supreme Court weil Shapiro ausgetreten ist - knapp 2 Jahre vor einer neuen Präsidentenwahl blockiert. 6 Wochen vor der Wahl 2020 aber eine Reg. Richterin einsetzen.
Biden wird schon wissen wie er mit dem
Rep dominierten Senat umgehen muss.
Hat er als Vize damals von Obama gelernt.

um 23:03 von Möbius

>>Kommt jetzt TTIP zurück ?
Trump stoppte TTIP. <<

Das bleibt abzuwarten. Es wird aber sicherlich noch eine ganze Weile dauern, bis man an sowas überhaupt wieder denken kann. Wir sollten uns erst mal alle darüber freuen, dass Trump möglicherweise abgewählt ist.

O.K, alle Foristen würden sich dann wahrscheinlich nicht mitfreuen wollen, vor allem die, die heute morgen hier noch so kräftig die Backen aufgeblasen haben.

@Tinkotis

Also Trump hat zumindest keinen Krieg vom Zaun gebrochen, redet aber direkt was er so denkt, ohne einen was vor zu machen, da weiß man wenigstens woran man ist. Für mich waren die besten Präsidenten von USA:
1. John F. Kennedy
2. Bill Clinton
Alle anderen gefallen mir nicht, alles Schauspieler und damit ist nicht nur Ronald Reagan gemeint.

@ Möbius

TTIP kommt so schnell zurück, das man sich wundern wird.

Und ein jeder in diesem Forum, der Biden für wen ganz besonderen hält (weil er halt nicht Trump ist), wird das Abkommen mit all sein Widerlichkeiten ohne jeglichen Widerstand akzeptieren.

In Anlehnung an einen Slogan aus einem nicht mehr existierenden Staat kann man sagen :
Biden ist der Obama unserer Tage.

Darstellung: