Ihre Meinung zu: Corona in Deutschland: Neuinfektionen erreichen Höchstwert

29. Oktober 2020 - 10:38 Uhr

Die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen in Deutschland ist so hoch wie nie. Auf der Entwicklung eines Impfstoffs ruhen große Hoffnungen - nun aber hat ein führender Virologe die Erwartungen gedämpft.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.333335
Durchschnitt: 3.3 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Nun ja

Nach der jetzigen Strategie wird es, wenn die Fallzahlen im Dezember wieder steigen – und das werden sie – auch einen dritten und einen vierten Lockdown geben. Das würde unsere Gesellschaft zerreißen und unsere Wirtschaft zerstören.

noch nicht das Ende der Fahnenstange

es ist zu vermuten, dass die Zahlen auch weiter steigen.
Berchtesgaden ist jetzt schon 1 Woche im Lockdown und die Inzidenz ist heute immer noch bei 264, trotz der "angezogenen Daumenschrauben".

Wir brauchen Vernunft,

Wir brauchen Vernunft, Solidarität und Verantwortungsübernahme, da hat Kanzlerin Merkel völlig recht. Wir brauchen auch eine Debatte, die haben wir auch - wir brauchen allerdings keine unflätigen Zwischenrufe des parlamentarischen Arms der Corona-Leugner.

Jetzt kündigt Karliczek Impfstoff für 2021 an

Ende Januar wars noch Mitte 2020...

Laut Spahn neulich: ab März 2021 oder später ..,

Ich hatte ja schon an dieser Stelle vor Monaten darauf hingewiesen, dass gerade die Tatsache das derzeit mehr als 10 Impfstoffe weltweit in den letzten Phasen der Erprobung sind (und nicht etwa nur ein einziger !), dazu führen wird das es eine monatelange Debatte darüber geben wird, welcher Impfstoff in Deutschland zum Einsatz kommen soll.

Auf die logistische Herausforderung hatte ich damals auch schon hingewiesen.

Aber es gibt noch einen wichtigeren Punkt: die Investition der Privatwirtschaft ist so erheblich, der wirtschaftliche Nutzen aufgrund des zu erwartenden „Impf-Flickenteppichs“ aber so gering, dass ohne staatliche Total-Subvention auch die Impfung selbst nicht durchführbar wäre.

Bis es aber so weit ist (nicht vor Ende 2021!), ist diese Pandemie längst vorbei!

58 von 60 Tests falsch

Merkur: Wegen der kaum erklärbaren Häufung der positiven Testergebnisse ließ das Isar-Amper Klinikum in Taufkirchen/Vils erneut testen. Das Ergebnis: Von 60 Corona-Tests, die vorige Woche vom Augsburger MVZ-Labor (früher Schottdorf) positiv getestet wurden, entpuppten sich beim Kontrolltest 58 als negativ ... --- Diese Fälle häufen sich ...

Jetzt über einen Impfstoff zu diskutieren..

Jetzt über einen Impfstoff zu diskutieren ist völlig fehl am Platz weil diese mindestens noch sechs Monate auf sich warten lassen wird und das hilft uns jetzt und heute nicht weiter! Ebenso halte ich (persönlich) die jetzt beschlossenen (auf mich nach krampfhaften Aktionismus aussehenden) Maßnahmen für überzogen. Es gilt einen kühlen Kopf zu bewahren und hier ist jeder von uns gefordert! JEDER von und muss penibelst die persönlichen Corona-Schutzmaßnahmen einhalten und ohne dies wird eine Reduzierung der Infektionszahlen nicht möglich sein. Da brauchen keine Gastronomiebetrieb zu schließen etc.. JEDER von uns ist verantwortlich für ein steigen/fallen der Infektionszahlen und da braucht es einen Apell an die Vernunft der Menschen und keine Kindermädchenmentalität von oben.

Habe ich schon wieder nicht verstanden

100.000 Impfungen pro Tag sind keine Herausforderung. Impfzentren hört sich gut an. In Deutschland gibt es rund 35.000 Artpraxen für Allgemeinmedizin. Würde jede Praxis nur 10 Impfungen pro Tag vornehmen, wären dies schon 350.000 Impfungen. Die Herstellung wird ein Problem sein, vielleicht auch die Verteilung aber die Impfung wohl kaum, es sei denn, man richtet Impfzentren ein.

Höchstwert?

Was ist das für eine merkwürdige Sprache? Einen Höchstwert kann man nur im Nachhinein feststellen. Aber vielleicht soll mit dieser Vokabel kundgetan werden, dass man noch nie einen so hohen Wert gemessen habe.

Wegen der noch im April von Lothar Wieler abgelehnten Prävalenzstudie bleibt die wahre Durchseuchung der Bevölkerung weiterhin unklar. Einig scheint man sich aber im RKI zu sein, dass die Dunkelziffer im Frühjahr mindestens 10 mal so hoch war, wie die Anzahl der positiv getesteten Personen. Das bedeutet aber, dass das Maximum der täglichen Neuinfektionen im Frühjahr bei 60.000 bis 70.000 Fälle pro Tag lag. Von diesem "Höchstwert" sind wir noch etwas entfernt.

Nicht ein Impfstoff, sondern eine langsam erworbene Immunität der Bevölkerung wird das Infektionsgeschehen in Zukunft in Schach halten. Ein Blick nach Schweden zeigt das ganz klar. Dort gehen die Infektionszahlen auch weiter hoch aber es stirbt kaum noch jemand. Quelle: www.worldometers.info/coronavirus/country/sweden/

Die Bundestagswahl 2021 reine Briefwahl?

Da die avisierte Impfkampagne erst 2022 abgeschlossen sein wird, gehe ich davon aus (falls es nicht zu einer Verschiebung a la CDU Parteitag kommt), das die BTW 2021 als reine Briefwahl durchgeführt wird.

Apropos Verschiebung: wenn Merz erst im März gewählt werden würde, wird Kanzlerkandidat der Union wohl Söder ...

Allein die Tatsache das man bis vermutlich mindestens Ende 2022 noch Masken wird tragen müssen, ist nicht sehr erquicklich.

Sorry das hier sehe ich anders - Impfstoff kurz vor Roll-Out

Sorry aber das hier sehe ich anders:

Virologe: Umfassende Impfung wird dauern
Mertens geht davon aus, dass eine Impfung der gesamten Bevölkerung gegen das Coronavirus auch bei schneller Entwicklung eines Impfstoffs Ende 2021 noch nicht abgeschlossen sein wird. "Es wird längere Zeit dauern, bis wir durch die Impfung eine spürbare Veränderung des Infektionsgeschehens sehen werden, dass wir sagen können, jetzt kann wieder Ruhe einkehren", sagte Mertens den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

weil ich von mindestens drei Impfstoffen weis und einer davon kommt noch vor Jahresene mit Roll-Out. Denn BioNTech und Curevac kriegen wohl noch dieses Jahr die Zulassung und UKE (Uniklinik Hamburg-Eppendorf) im Frühjahr nächsten Jahres. So viel dazu. Denn dieser Virologe hätte mal gestern im Netz querlesen sollen.

Siehe hier von BioNTech

Siehe hier von BioNTech:

https://tinyurl.com/y5nt3ojy
Merkur: Corona-Impfstoff: „Sind kurz davor, der Pandemie ein Ende zu bereiten“ 17.10.202013:27

Mainz - Das Mainzer Unternehmen Biontech einen Durchbruch verkündet. Der Impfstoff mit dem Namen „BNT162b2” funktioniere sehr gut. Sogar die Massenproduktion habe bereits begonnen. Das berichtet theeuropean.de. Der finale Genehmigungsprozess sei zwar beantragt, fehlt aber noch. Laut der europäischen Pharmaaufsicht EMA in Amsterdam werde der Impfstoff jetzt im sogenannten „Rolling-Review-Verfahren” geprüft.

Das bedeutet, dass Ergebnisse aus der klinischen Testung fortlaufend abgegeben und analysiert werden. Ob die EMA die Genehmigung erteilt, hängt von bisher positiven Ergebnissen der klinischen Studien ab. Man sei kurz davor, „dieser Pandemie ein Ende zu bereiten“, verkündete Biontech.

Die Frage muss erlaubt sein....

....wie viele der Tests falsch sind. Siehe das Labor bei München, von 58 von 60 Tests ein falsches Ergebnis hatten.

Und jetzt?

Dem muss man begegnen, aber nicht mit einem versagten System. Vielleicht müssen wir endlich auf die Fachleute hören.
"Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Gassen, hat vor einem bundesweiten Lockdown gewarnt. Wichtig sei eine starke Akzeptanz für Corona-Maßnahmen. Der Virologe Streeck forderte zudem einen besseren Schutz der Risikogruppen."

Es ist schon jetzt klar, der Lockdown wird helfen und dann müssen wir wider öffnen, also werden die Zahlen hochgehen, dann kommt der nächster Lockdown, oder? Was viele vergessen, unsere Gesundheitssystem auf auf einer funktionierenden Wirtschaft aufgebaut, denn jemand muss es bezahlen. Der Schaden durch Corona ist außerhalb des Siechbaren viel Höher, weil Menschen in den Ruin getrieben werden, andere Krankheiten nicht behandelt werden etc. Also vielleicht besser auf die Fachleute hören und die Risikogruppen schützen? Ich meine JA!

Na ja

Frage was ist in Schweden los und wie ist dort die Belegung der Krankenhäuser?
Könnte mal geprüft werden ob der de Weg der richtige ist .Dazu ja er ist gefährlich aber so ,dass Notstand Gesetze nötig sind ? Hatten wir schon und es ging nicht gut aus .Für die Politik läuft es in De richtig gut Merkel und Grüne gewinnen mit dem Virus .Umbau der politischen Landschaft ,Gesetze ,Datenspeicherung zum Teil gegen das GG da mache ich mir persönlich mehr Sorge als um den Virus .

Merkwürdig

Wieviel Grippeimpfungen werden denn in welcher Zeit jedes Jahr verabreicht ? "Herausforderungen" sind dazu da, bewältigt zu werden und nicht, um im alten Trott weiter zu machen.

Dann siehe hier zu Curevac

Dann hier zu Curevac:

https://tinyurl.com/y3fekgy3
deutsche-apotheker-zeitung.de: Curevac startet mit mRNA-Impfstoff in Phase IIa
STUTTGART - 30.09.2020, 15:30 UHR

Jean Stéphenne aus dem Aufsichtsrat von Curevac hatte kürzlich gesagt, dass sein Corona-Impfstoffkandidat in sechs bis neun Monaten verfügbar sein könnte. Das Unternehmen hatte nach der Mainzer Firma Biontech als zweites deutsches Unternehmen die Genehmigung für eine klinische Studie bekommen. Die Impfstoff-Studie war Mitte Juni angelaufen. Am 29. September 2020 gab Curevac nun bekannt, dass der erste Teilnehmer an seiner klinischen Phase-IIa-Studie mit dem COVID-19-Impfstoffkandidaten CVnCoV geimpft worden sei.

Der Corona-Impfstoff von Curvac ist ein RNA-Impfstoff, der nicht auf abgetöteten oder geschwächten Erregern, sondern auf der Erbinformation des Virus basiert. „Die applizierte mRNA wird in die Zellen des menschlichen Organismus transportiert.

Oder siehe hier vom UKE

Oder siehe hier vom UKE:

https://tinyurl.com/y2b68bjf
NDR: Corona-Impfstoff am UKE erstmals Menschen injiziert Stand: 15.10.2020 21:47 Uhr

Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) geht die Entwicklung eines möglichen Corona-Impfstoffes voran. Sechs von 30 Teilnehmenden einer Teststudie wurde der Impfstoff bereits gespritzt.

Nach Informationen von NDR 90,3 wurde der Wirkstoff am vergangenen Freitag das erste Mal einer Test-Person injiziert. Das UKE will noch nicht viel darüber verraten - dafür sei es noch zu früh, weil die Impfstudie gerade erst begonnen hat. Die Forscherinnen und Forscher wollen keine unnötig hohen Erwartungen wecken. Aber: Bisher läuft wohl alles nach Plan.

Von daher: spätestens ab Januar ist Schicht im Schacht mit diesem Ausnahmezustand! Dann war es dass und dann werden die Regierungen für den ganzen angerichteten Schaden geradezustehen haben und das wird milliardenschwerer Schadenersatz aus den Parteikassen. :-D

Zahl der Neuinfektionen sollte nicht alleine stehen

Wer das hier immer wieder beanstandet, der R-Wert wurde im Artikel auch angegeben und wem das nicht genügt, beim Deutschlandfunk gibt es einen ausführlichen Überblick über Zahlen und Trends – für Deutschland und die Welt: https://kurzelinks.de/it4n

Oder siehe zu Nummer vier: Moderna

Oder siehe hier zu Nummer vier: Moderna.

https://tinyurl.com/y2wn4fbh
Manager-Magazin: Erst BioNTech, jetzt Moderna - zwei Impfstoffe möglich vor Jahresende 20.10.2020, 15.56 Uhr

Der US-Konzern Pfizer und sein Mainzer Partner BioNTech sind zuversichtlich, im November eine Notfallzulassung für einen Impfstoff gegen das Coronavirus zu erhalten. Im Dezember könnte es auch beim US-Konzern Moderna so weit sein.

Das Rennen um Corona-Impfstoffe geht weiter: Der Arzneimittelhersteller Moderna erwartet mit etwas Glück eine US-Notfallzulassung für den eigenen Corona-Impfstoff im Dezember. Die Voraussetzung dafür sei, dass Moderna im November in einer Studie positive Zwischenergebnisse erziele, führte der Vorstandsvorsitzende Stéphane Bancel (48) auf einer Veranstaltung des "Wall Street Journal" aus.

Von daher: wir feiern Weihnachten normal OHNE Corona-Einschränkungen im Gegensatz zu den Politikern, die doch mal freiwillig zuhause bleiben könnten.

Warum ist die Zahl der Neuinfektionen wichtig?

Die Fallzahlen müssen reduziert werden, BEVOR die Bettenauslastung in den Kliniken kritisch wird.
Auf eine hohe Auslastung der Intensivbetten zu warten führt mit Sicherheit zu einer Krisensituation in der Krankenversorgung.

Der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) Prof. Dr. Uwe Janssens laut SZ: "Wir Intensivmediziner befürchten, bei weiter steigenden Infektionszahlen die intensivmedizinische Versorgung in Deutschland bald nicht mehr in vollem Umfang gewährleisten zu können."

Mundschutz und

Abstand, dann ist alles moeglich.

Gleichzeitig freie Raeume durch testen schaffen.

Ist doch nicht so schwer.

Und die Kurven werden durch den Lockdown verfälscht

Und durch diesen Lockdown werden die aktuellen Kurven auch verfälscht. Denn es wäre mal interessant zu sehen wie die Kurven aussehen würden OHNE Lockdown.

Von daher: die Pharmakonzerne werden diesem Lockdown und dieser Pandemie ein Ende bereiten und auch die Gerichte werden diesen verfassungswidrigen, eu-rechtswidrigen und gegen internationales Recht verstoßenden Lockdown (Theater, Opernhäuser, Museen, sonstige Kultur) beenden bevor er begonnen hat!! Siehe dazu:

https://www.un.org/Depts/german/menschenrechte/aemr.pdf

Artikel 27
1. Jeder hat das Recht, am kulturellen Leben der Gemeinschaft frei teilzunehmen, sich an den Künsten zu erfreuen und am wissenschaftlichen Fortschritt und dessen Errungenschaften teilzuhaben.
2. Jeder hat das Recht auf Schutz der geistigen und materiellen Interessen, die ihm als Urheber von Werken der Wissenschaft, Literatur oder Kunst erwachsen.

Von daher...

Anstieg bei den Neuinfektionen als Alarmzeichen

Bei einem Anstieg der Neuinfektionen steigen die Zahlen der hospitalisierten Patienten erst zeitverzögert und mit einem weiteren Zeitverzug dann die Anzahl der Verstorbenen.

Deshalb ist es richtig, einen starken Anstieg bei den Neuinfektionen als Alarmzeichen anzusehen.

Auch Schwimmbäder sind KEINE Infektionstreiber

Nochdazu gibt es Beweise, dass es in Hallenbädern keine Infektionsgefahr gibt! Siehe hier:

https://tinyurl.com/yygbdeop
RTL: Das große Schwimmbad- Aerosol -Experiment - Wie groß ist die Corona-Gefahr im Hallenbad? 27. Oktober 2020 - 9:02 Uhr

Umkleidekabinen, Sauna und Wasserrutsche
Ist ein Ausflug ins Hallenbad gerade jetzt in Corona-Zeiten gefährlich oder eher nicht ? Beim Rutschen oder Plantschen im Becken können die Abstandregeln ja nicht immer eingehalten werden. Mit einer Familie und einem Hygieneexperten haben wir ein großes Experiment gestartet und uns ganz genau angeguckt, ob der Schwimmbadbesuch in diesen Zeiten noch ok ist oder ob wir das lieber lassen sollten. Die Antworten gibt's im Video.

Von daher: weg mit der Schließung von Schwimmbädern und Spaßbädern worunter nur die Kinder und Familien leiden. Sowas ist unnötig.

Nochdazu sind die wahren Treiber die Schlachthöfe, Schulen und Pflegeheime.

Noch Fragen???

Wer jetzt bei, fast 18000/24Std. Neuinfizierten und 89 Verstorbenen noch nach Notwendigkeit der Einschränkungs-Maßnahmen fragt oder gar anzweifelt, dass Maske tragen verweigert und Abstandsregeln für nicht notwendig hält, sollte hart bestraft werden.
500 € je Verstoß ist angemessen oder wahlweise soziale Arbeiten - z.B. in der Altenpflege vornehmlich der Corona-Erkrankten!
Alle Kritiker der Bundesregierung, diejenigen die parlamentarischen Debatten wünschen frage ich warum sähen Sie Zwietracht und Zweifel wieder besseren Wissens?
Demokratie ist eine wunderbare Sache und diskutieren und beraten die einzige Regierungsform für mich, aber in einer Pandemie zu langsam.
Hier müssen Entscheidungen in Stunden - max. Tagen gefällt werden nicht in Wochen oder gar Monaten.
Vielen Dank an die Kanzlerin und Minister- lassen Sie sich nicht beirren und bitte lassen Sie sich, wie bisher nicht von irgend einer Lobby beeinflussen, zum Wohle der gesamten Nation.

Regierung muss Covid- Separatisten aktiv bekämpfen

Der Schutz des Lebens darf nicht durch eine separatistische Parallelgesellschaft gefährdet werden.

Erdogan hetzt und erzeugt ein Klima des Hass. In Frankreich wurde schon wieder geköpft. In Deutschland wird illegal Staatsknete abgegriffen, gefeiert u die Covid Regeln werden gebrochen.

GG muss gegen Erdogans Hetze verteidigt werden. Wer dass GG ablehnt hat das Recht Deutschland zu verlassen. Das ist das Recht eines jeden religiösen Extremisten. Nie wieder Totalitäre, nie wieder Hass und Hetze.

Sind vorbereitet.

Nun ja.

Am Samstag geht es mit meiner Familie nochmal für ein feines Vier-Gänge-Gelage zum Stammitaliener.

Am Sonntag wird im Fitnessstudio nochmal für fünf Stunden richtig gepumpt, mit Sauna und allem drum und dran.

Dann bin ich für die nächsten fünf Wochen Schwachsinnslockdown gewappnet.

Und an Weihnachten geht's in ein Land, dass noch alle Sinne beisammen hat.

Wir halten durch!

Corona in Deutschland: Neuinfektionen erreichen Höchstwert....

Eine kritische und angespannte Lage.
Vor allem für Krankenhäuser und das Personal. Wahrscheinlich wäre es besser, wenn nicht die Zahl der Krankenhäuser von 1991, 2411 mit 665.565 Betten auf 1942 Krankenhäuser mit 497.200 Betten im Jahre 2017 reduziert worden wäre.
Der Abbau erfolgte vor allem bei öffentlichen Einrichtungen. Seit 1991 hat sich dagegen die Anzahl von privaten Krankenhäuser von 358 auf 720 erhöht.
Und ein Glück ist es außerdem, daß die Vorschläge der Bertelsmann-Stiftung aus dem Jahre 2019 nicht umgesetzt wurden.

Ziel des Lockdown nicht ganz klar!

Meiner Meinung nach ist es schon richtig, etwas zu tun, was die annähernd wöchentliche Verdopplung der Neuinfektionen stoppt. Aber unklar ist mir, wo die Regierung hin will. Soll die Neuinfektionszahl etwa wieder unter 1000 pro Tag gedrückt werden- dann hätten wir Weihnachten vermutlich noch einen Lockdown! Ich finde, so um die 10.000 - 15.000 Neuinfektionen pro Tag einigermaßen stabil, das würden wir verkraften. Mal sehen, ob wir in 2 Wochen soweit sind, und was die Regierung dann tut...

Außerdem gefällt mir Kubicki ausnehmend gut

Außerdem gefällt mir Kubicki heute ausnehmend gut:

https://tinyurl.com/yyj92vgq
n-tv: "In Teilen rechtswidrig" - Kubicki rät zu Klage gegen Corona-Beschluss DONNERSTAG, 29. OKTOBER 2020

Durch den beschlossenen Teil-Lockdown stehen Gastronomie, Hotellerie und Freizeitbranche vor wochenlangen Schließungen - schon wieder. FDP-Vize Wolfgang Kubicki hält das drastische Vorgehen von Bund und Ländern für überzogen. Er ermuntert Betroffene, den Rechtsweg zu beschreiten.

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki hat Betroffene aufgerufen, rechtliche Mittel gegen stark einschneidende Corona-Maßnahmen einzulegen. "Ich halte die aktuellen Beschlüsse in Teilen für rechtswidrig. Wenn die Runde der Regierungschefs Maßnahmen verabredet, die bereits mehrfach von Gerichten aufgehoben wurden, wie das Beherbergungsverbot, dann ignorieren die Beteiligten bewusst die Gewaltenteilung.

Wie recht Kubicki hat! Danke Kubicki!! Mach Klage raus, ich bin dabei.

Intensivmediziner warnen

Der leitende Intensivmediziner der Uniklinik Hamburg warnt vor möglicher Überlastung von Krankenhäusern. Die Politik musste handeln, so Kluge.

Ein Blick auf die derzeit noch langsam steigende Zahl der Todesopfer tauge nicht zur Einschätzung der aktuellen Lage, da sich die Zahl der Neuinfektionen erst mit einer Verzögerung von drei bis vier Wochen auf die Zahl der Todesfälle auswirke

https://kurzelinks.de/p6cb

"Erlösungs-Fokussierung"...?

Die Kanzlerin und ihre amtlichen Mitstreiter beschwören eine "nationale Kraftanstrengung" und verteidigen die aktuellen "Lockdown-Light-Maßnahmen" als alternativlos. Und bei alldem schwingt die Hoffnung auf einen alsbald verfügbaren (und auch allgemein wirksamen) Impfstoff mit. Allerdings: (Zitat): >Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut, der Virologe Thomas Mertens, dämpfte entsprechende Erwartungen. < Und nicht nur er, sondern auch andere, namhafte Fachleute. Allzuviele, auch medizinisch-praktische und organisatorische Fragen, sind noch völlig offen... von der Verträglichkeit über die Verfügbarkeit ausreichender Mengen Impfdosen bis hin zur zeitlichen Durchführbarkeit sowie der rechtlichen Dimension von Impfpflichten - ja oder nein...
_
Ich persönlich halte die "Erlösungs-Fokussierung" auf einen Impfstoff für politisch und gesellschaftlich fahrlässig, eventuell sogar für gefährlich. Realismus = Leben mit dem Virus wäre nützlicher...

Denn diese ganzen Kulturverbote verstoßen gegen internationales

Denn zum Beispiel die Schließung von Theatern, Opernhäusern, Museen und so weiter verstößt gegen internationales Recht:

https://www.un.org/Depts/german/menschenrechte/aemr.pdf

Artikel 27
1. Jeder hat das Recht, am kulturellen Leben der Gemeinschaft frei teilzunehmen, sich an den Künsten zu erfreuen und am wissenschaftlichen Fortschritt und dessen Errungenschaften teilzuhaben.
2. Jeder hat das Recht auf Schutz der geistigen und materiellen Interessen, die ihm als Urheber von Werken der Wissenschaft, Literatur oder Kunst erwachsen.

Siehe Querverweis auf GG Artikel 25!!

www.gesetze-im-internet.de/gg/art_25.html

Die allgemeinen Regeln des Völkerrechtes sind Bestandteil des Bundesrechtes. Sie gehen den Gesetzen vor und erzeugen Rechte und Pflichten unmittelbar für die Bewohner des Bundesgebietes.

Das gilt auch für die Bundesregierung und bindet die Bundesregierung! Ergo: diese Schließungen sind ILLEGAL!

Impfstoff

.....es wäre schön gewesen, wenn man die Energie, die jetzt schon in die Verteilung eines Impfstoffes gesteckt wird, der noch gar nicht in Sicht ist, etwas sehr viel mehr in die bessere Ausstattung der Gesundheitsämter, in bessere Infrastruktur in die Erkennung der Infektionsketten etc. gesteckt hätte....

Auch die Schließung der Gastronomie ist illegal u. eu-rechtswidr

Dann verstoßen die Schließungen von Gaststätten, Kneipen, Restaurants, Hotels und sonstige Gastronomie ebenfalls gegen die unternehmerische Freiheit/Berufsfreiheit im Grundgesetz (GG Artikel 12) und gegen EU-Recht (Eu-Grundrechte-Charta Artikel 16).

www.gesetze-im-internet.de/gg/art_12.html

(1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.
(2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.

Siehe dann EU-Grundrechte-Charta:

https://tinyurl.com/y62tp5w2
europarl.europa.eu: Eu-Grundrechte-Charta

Artikel 16
Unternehmerische Freiheit
Die unternehmerische Freiheit wird nach dem Unionsrecht und den einzelstaatlichen Rechtsvorschriften und Gepflogenheiten anerkannt.

Von daher...

China hat auf Wirtschaft keine Rücksicht genommen

Offenbar haben dort die zahlreichen Millionäre und Milliardäre keine so großen Lobby wie in Deutschland.

Natürlich wollte man auch in China die Wirtschaft der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft schonen und natürlich wollte man auch Geld verdienen.

Man hat aber ohne Scheuklappen die rational notwendigen Entscheidungen getroffen und ist damit zum Nutzen aller Bürger auch sehr gut gefahren.

Und um die Ironie auf die Spitze zu treiben: das Deutschland wirtschaftlich nicht komplett (wie Frankreich zB) abgestürzt hat, hat Deutschland letztlich den viel gescholtenen chinesischen Maßnahmen zu danken die jetzt dazu führen das die Chinesen wieder VW und Adidas kaufen !

Wenn das nicht ironisch ist ...

Panikmache

Der Coronavirus ist gefährlich, wir sollten alles für seine Nichtverbreitung tun. Keine Frage.
Aber das Verwerfliche ist die Panikmache! Wieso werden die Todeszahlen seit Anfang des Jahres aufgelistet? Wurde das bei der normalen Grippe auch getan? Der Handlungsbedarf wäre mindestens genauso groß gewesen!
Jährlich sterben mehr als 10000 Menschen an Krankenhauskeime, ausgelöst wesentlich durch mangelnde Hygiene. Diese wiederum durch das dem Gewinnstreben der Krankenhäuser geschuldete Outsourcing der Reinigung. Wieso wird hier nicht ebenso entschieden vorgegangen? Sind diese Menschenleben weniger wert? Aber deren Rettung kann die Digitalisierung der Gesellschaft und damit verbunden die Überwachung der Bürger nicht so effektiv durchgeführt werden.

Impfen als Schnittstelle zwischen Individuum und Gesellschaft

Vieles wird sicher davon abhängen, wie viele Menschen bereit sein werden, sich impfen zu lassen. Ich halte es für richtig, dass es keinen Impfzwang gibt, da die relativ große Zahl der ImpfgegnerInnen die politische Debatte darüber äußerst aggressiv gestalten könnte u. damit zunächst nichts gewonnen wäre in dieser eh schon angespannten Lage. Ich wüsste auch gern, wie man Totalverweigerer wirklich zu einer Impfung zwingen würde. Ich sehe da fast ein Eskalationspotenzial auf den Straßen.
Das Problem mit Impfungen ist bloß, dass sie zwei hochgradig bedeutungsschwere Dinge verbinden: 1. Das Individuum in seiner Selbstbestimmung, 2. Das Individuum als Teil einer Gesellschaft, das nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten hat, u. mit einer Entscheidung für o. gegen eine Impfung wohlmöglich auch über die Gesundheit vieler anderer Menschen mitentscheidet. Man müsste es schaffen, das eklatante Misstrauen in Wissenschaft, Pharmaindustrie & Politik --> bzgl. der Impfstoffentwicklung abzubauen.

Einigkeit macht stark

Ich denke auch für das psychische Wohlbefinden wird das ganz wohltuend sein wenn wir jetzt ein bisschen mehr Einigkeit haben. Ich weiß schon ein Kommentar wo es darum geht dass das alles sehr gut ist und vollstes Einverständnis der ist eher nicht so interessant. Aber daran sollten wir jetzt auch denken: Für unsere Psyche ist das wohltuend wenn wir jetzt ein bisschen Einigkeit haben und gemeinsam diese schwierige Zeit bewältigen!

Siehe Querverweis auf GG Artikel 23

Siehe dazu auch Querverweis auf GG Artikel 23.

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_23.html

Nochdazu sind diese Zwangsschließungen von Clubs und Discos seit Februar 2020 ein strafbarer vorsätzlicher Bankrott ausgelöst durch die Bundesregierung (StGB § 283).

Dann gehen diese Schließungen von Schwimmbädern und Spaßbädern - bei denen wie gezeigt keinerlei Infektionsgefahr besteht - zu Lasten von Kindern, Jugendlichen und deren Familien.

Nochdazu ist dieses Einsperren zuhause eine unerlaubte strafbare Freiheitsberaubung (StGB § 239)

Theorie hier und da.

Eigenverantwortung der Bürger ist gefragt.

Allerdings wenn die Regierung den Bürgern die Eigenverantwortung entzieht, muss diese auch für die Schäden die sie damit verursacht Aufkommen.

Und vor allen dingen muss die Regierung auch angeben wer für ihre Entscheidung die Kosten übernimmt.

Risiko a) oder Risiko b)?

Das Dilemma bleibt bestehen. Wir (auch unsere Mediziner) können nicht in die Zukunft schauen, und wir können auch nicht zwei Szenarien live parallel laufen lassen.

Schäden an Leib, Leben, Seele und Wohlstand haben wir sowohl, wenn wir dem jetzt verordneten Quasi-Lockdown folgen, als auch wenn wir ohne ergänzende Maßnahmen einfach weiter machen wie bisher. Es trifft nur verschiedene Gruppen.

Darüberhinaus kann niemand verlässlich sagen, bei welcher der beiden Varianten der Schaden größer ist. Und selbst wenn wir das wüssten, wie wägt man Leben und Interessen der einen gegen die der anderen ab?

Ich möchte kein Politiker sein und das entscheiden müssen.

Die dramatisch steigenden

Die dramatisch steigenden Infektionszahlen sind besorgniserregend und müssen es auch sein. Folgerichtig handelt die Bundesregierung zusammen mit den Landesregierungen. Man kann sich über den Sinn und Zweck einzelner Maßnahmen treffend streiten, in der Gesamtschau ändert dies jedoch nichts an dem dringenden Handlungsbedarf. Kanzlerin Merkel hat dies in ihrer heutigen Regierungserklärung sehr treffend beschrieben. Auch ich plädiere für eine stärkere Einbindung der Parlamente in Grundsatzfragen. Ich sehe freilich auch das Erfordernis, Maßnahmen in einer solch epochalen Krise mit wechselnden Gefahrensituationen rasch auf den Weg bringen zu können. dazu muss eine Regierung, so wie auch in FRA und anderen Ländern, befugt sein.

Mal davon ausgehend, daß die Menschheit ein wirksamen...

...Impfstoff ohne größere Nebenwirkungen bis nächsten Sommer herstellen kann, ist es nun wirklich
das kleine Einmal Eins, daß uns sagt, daß es dann noch mehrere Monate dauern wird bis alle Menschen geimpft sind.

---

Man kann nur hoffen, daß wenn wir einen Impfstoff haben, dieser dann auch sehr schnell in sehr hohen Dosen hergestellt werden kann.
-
Also ich richte mich innerlich schon mal auf das Jahr 2022 ein, bevor ich vor dem Virus die Angst einigermaßen verlieren werde.

Außerdem missbraucht die Polizei die Corona-Gästelisten

Nochdazu ist es so, dass Kubicki bitte mal dafür sorgen möge, dass diese Corona-Gästelisten nicht mehr von der Polizei zu anderen Zwecken missbraucht werden. Denn das ist eigentlich auch nicht zulässig. Siehe IfSG § 16 Absatz 1:

https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__16.html

(1) Werden Tatsachen festgestellt, die zum Auftreten einer übertragbaren Krankheit führen können, oder ist anzunehmen, dass solche Tatsachen vorliegen, so trifft die zuständige Behörde die notwendigen Maßnahmen zur Abwendung der dem Einzelnen oder der Allgemeinheit hierdurch drohenden Gefahren. Die bei diesen Maßnahmen erhobenen personenbezogenen Daten dürfen nur für Zwecke dieses Gesetzes verarbeitet werden.

Aus dem Grund ist die Weitergabe dieser Daten bzw. die Nutzung der Daten durch die Polizei zu anderweitigen Zwecken verboten und der Polizei zu untersagen. Außerdem hat die Polizei diese Daten unter Aufsicht zu löschen (Datenschutzbeauftragte).

Manipulativ?

Wie schon seit 8 Monaten, wird von Pomitik und Medien wieder verstärkt Angst geschürt und immer neue Maßnahmen verlangt. Die zitierten Virologen ( natürlich ,führend‘) sind meist alle mit dem RKI verbunden ( z.B. Herr Mertens Ltg. Impfkommision), die vehement für eine Impfung eintreten, die bereits bei den ersten klinischen Vorstufen , (!Astra Zeneca ) eine Nebenwirkungsquote von fast 70% hatte und man geht trotzdem, weil der politische Zeitdruck enorm ist, bereits in die entscheidende Prüfphase. Auf Langzeitschäden oder Synergieschäden mit anderen Medikamenten etc. zu testen (Testverfahren bei Impfstoffen beträgt normalerweise über 8 Jahre) bleibt gar keine Zeit.
Warum warnen hier die zitierten Mediziner und Virologen nicht? Dies wäre ihre Pflicht uns Bürger über mögliche Schäden aufzuklären, da es sich ja um eine neue Form des Impfstoffs handelt.
Gesunde, und großteils bereits immune Menschen sollen ohne Not geimpft werden?
Was für ein medizin. Fehler? .... und der Virus mutiert!

Schulschliessungen hatten indirekten Effekt

Weniger Schüler und Eltern im ÖPNV. Weniger Ansteckungen auf der Arbeit weil Eltern zu Hause.

Was ich halt bemängele das Zusammenhänge oft nur verkürzt dargestellt werden, dagegen der moralisierende Zeigefinger erhoben wird: „die unverantwortlichen Jugendlichen“, „die inakzeptablen Regelbrecher“ etc.

Mal ganz ehrlich: nur weil man jetzt ein paar Jugendliche an den Pranger stellt und demnächst jedes Kaffeekränzchen vom SEK gesprengt wird, heißt das noch nicht das man die Zahlen unter Kontrolle bekommt.

Hat sich denn die Politik und haben sich die „Sittenwächter“ in der Gesellschaft für diesen erwartbaren Fall schon eine neue Erklärung und einen neuen Sündenbock zurechtgelegt ?

Neuinfektionszahlen

Neuinfektionszahlen heißt nur man ist Träger des Keims! Das heißt nicht gleich man ist krank ! Die Maßnahmen werden nicht das bringen was man hofft. Wie oft wollen wir den Lockdown noch tolerieren? Der Coronavirus verschwindet nicht und wir werden diesen Keim in 10 Jahren auch noch haben! Impfung ist kein Allheilmittel.

Rene

"Mertens rechnet zudem damit, dass es angesichts eines zunächst knappen Impfstoffs Konflikte über die gerechte Verteilung geben wird. "Es kann auch sein, dass einzelne, die nicht gleich zum Zuge kommen, dagegen klagen werden."
Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht im geringsten vorstellen. Wir sind alles wohlgebildete zivilisierte Mitteleuropäer. Warum sollte es Streit bei der Zuteilung der Impftermine geben. Das wir uns unter Kontrolle haben, haben wir doch in der gegenwärtigen Lage schon zur genüge bewiesen. Wenn das nicht der Fall wäre würden wir als Gesellschaft von Lockdown zu Lockdown hüpfen.

Impfung

Ich halte die Planspiele der Politiker, einen völlig neuartigen, unter hohem Zeitdruck entwickelten Impfstoff, dessen mittel- und langfristige Nebenwirkungen nicht bekannt sein können, an vielen Millionen deutschen Bürgern auszuprobieren, für unverantwortlich. Da werden Folgen in Kauf genommen, die den durch die bisherigen Maßnahmen verursachten Schaden noch weit übertreffen könnten. Ich persönlich werde keinesfalls diesen Impfstoff an mir testen lassen – da halte ich eine Corona-Infektion für deutlich ungefährlicher.

Klarheit bitte...

Die Corona-Test-Infektionszahlen steigen wöchentlich rasant an, die Gesundheitsämter sind mit ihren Aufgaben inzwischen heillos überfordert, aber lt. A.Merkel können Bundesregierung und Fachleute keine Schwerpunktursachen für die beschleunigte Corona-Ausbreitung erkennen...
_
Mir persönlich erscheint das ziemlich unglaubwürdig!... obwohl ich der Politik durchaus den Willen zur Corona-Eindämmung zubillige. Allerdings wären deutlich kommunizierte Wahrheiten für die Bürgerakzeptanz von Einschränkungen wirksamer ... als einfach nur auf den ersten Blick unverständliche Schließungen von Gastronomie und Veranstaltungsorten zu verfügen... und damit um einen heißen Brei herumzuschleichen. Denn: Die o.a. Schließungen sowie Personenkontaktbeschränkungen zielen im Grunde auf genau jene "Mitbürger", die ohne allgemeine Rücksichtnahme ihre kulturell gewöhnten Großveranstaltungen praktizieren, und dafür geeignete Räumlichkeiten brauchen. In einer Demokratie sollte man Verbote u. Gründe klar benennen.

Schnellschuss - Amateursport hat keine Lobby

Für mich macht es keinen Sinn, dass Kinder im überfüllten Schulbus zur Schule fahren müssen, wo sie dann in überfüllten Klassenräumen stundenlang sitzen.

Dafür gilt dann ab Montag ein Sportverbot im Amateurbereich. Ich selbst bin Jugendfußballtrainer und kann das absolut nicht nachvollziehen.

Die Vereine haben über Monate gezeigt, dass sie mit der Situation nicht überfordert sind.

In meinem Umfeld kenne ich keinen, der sich beim Fußballtraining angesteckt hat.

Vielleicht sind unsere Politiker zu alt um die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen zu erkennen.

Den Spielbetrieb kann man vorübergehend einstellen, aber das Training unter Auflagen, auf keinen Fall.

Was sollen die jungen Fußballer (Sportler) machen....Chips fressend vor dem PC oder TV sitzen und fett und krank werden?????

Auch heute widersprechen Kurvenverlauf und die Zahlen Frau Merke

Wenn man sich auch heute die Zahlen und die Kurve anschaut, dann widerspricht auch das Merkels Behauptungen. Denn seit heute fällt die Zahle der Infektionen seit Pandemiebeginn zusätzlich zum R-Wert und zum 7-Tage-R-Wert und das VOR dem Lockdown!

bestätigte Infektionsfälle 20.10.2020: 373.167
bestätigte Infektionsfälle 21.10.2020: 380.762
bestätigte Infektionsfälle 22.10.2020: 392.049
bestätigte Infektionsfälle 23.10.2020: 403.291
bestätigte Infektionsfälle 24.10.2020: 418.005
bestätigte Infektionsfälle 25.10.2020: 434.798 (429.181) (Quelle: SWP)
bestätigte Infektionsfälle 26.10.2020: 437.866
bestätigte Infektionsfälle 27.20.2020: 449.275
bestätigte Infektionsfälle 28.10.2020: 449.275
bestätigte Infektionsfälle 29.10.2020: 481.013

Das ist der erste Punkt der zeigt das Merkel falsch liegt.

Alles fragwürdig

Nicht die Vielzahl an Infektionen ist ein Problem, sondern die Betroffenheit von Risikogruppen. Trotz massiver Beschränkungen hat es der Corona-Staat erneut nicht geschafft zu verhindern, dass das Virus in Pflegeheime eindringt. Der Corona-Staat kann dies durch Lockdowns und Zerstörung des Kultur- und Soziallebens auch nicht erreichen. Anstatt junge Leute am Feiern zu hindern - wozu kein Anlass besteht - müsste der Corona-Staat sein Bemühen darauf richten, Mitarbeiter von Pflegeheimen täglich mit Schnelltests zu testen, ebenso Besucher bei jedem Besuch. Da der Corona-Staat sich aber ausschließlich bei der Beschränkung von Freiheitsrechten austobt und bei Anordnung von Maßnahmen, die einer hochtechnisierten Gesellschaft unwürdig sind (Stichwort Spucktuchpflicht), hingegen sich technischen Lösungen verschließt, wird er weiter der jungen und mittleren Generation die Aussicht auf eine Zukunft in Freiheit nehmen, anstelle endlich den Schutz auf Risikogruppen zu konzentrieren.

Und nu?

Wann kommt denn nun die Erkenntnis, dass das mit dem asketischen Leben ggf. für einen derart langen Zeitraum nicht funktioniert? In Wellenbewegungen von Lockdown zu Lockdown? Ganz nüchtern betrachtet, werden wir doch, und das müsste eigentlich auch der Top-Virologe aus Berlin wissen, eine derart gleichmäßige Diffusion des Virus in der Bevölkerung haben, dass es völlig logisch ist, dass wir Infektionsketten nicht mehr nachvollziehen können bzw. es utopisch ist, auch mit noch so viel Personal bei den GÄ die Hauptübertragungswege zu identifizieren. Dazu reicht ein bisschen Logik. Und dann müssen wir uns mal entscheiden ob wir sicher sind, dass AHAL was bringt, denn dann bräuchten wir jetzt für Gastronomie, Hotels, Kulturszene, etc. nicht den Sargnagel einschlagen und würden nebenbei den anderen Menschen nicht komplett die Freude nehmen. Wenn unsere Politik schon Stehenden Auges die Sommermonate nicht genutzt hat für den Langzeitplan, dann wird es jetzt im November aber allerhöchste Zeit!

Impstoff

Jeden Tag kommt irgendein Virologe oder Besserwisser daher und gibt neue Thesen von sich, was soll man hier überhaupt noch glauben. Erst hiess es bis Ende des Jahres, dann Anfang/Mitte des n. Jahres und nun kommt dieser Mertens daher über 2021 hinaus. Es ist kein Wunder, daß die Bevölkerung niemand mehr glaubt. Viell. sollte man mal unterscheiden, wer Corona hat ohne irgendwelche Symptome? Hätte die Regierung in Berlin nicht ständig weggeschaut als dort Party mit zigtausenden gefeiert wurde, würde die Lage sicher auch anders aussehen. Interessant wäre - aber das ist leider nicht zu ermitteln - wieviele von den Querdenkern und Maskenvereigerer inzwischen infizierte wurden, wann waren die Demos und ab wann sie die Zahlen angestiegen. Diese Leute sollten zur Rechenschaft gezogen werden, alle dies sich schon monatelang an die Vorschriften halten, sind jetzt die angeschmierten und müssen das ausbaden. Wir haben Angst, daß durch diese Maßnahmen noch mehr Leute zu diesen Gruppen gehen.

Dann hier die aktuelle Kurve dazu

Dann hier zu der aktuellen Kurve:

https://tinyurl.com/y4wughx5
ft.com: Coronavirus tracked: see how your country compares

Auch bei den Neuinfektionen dürfte der Peak bald erreicht sein:

20. Oktober 2020: 6.868
21. Oktober 2020: 7.595
22. Oktober 2020: 11.287
23. Oktober 2020: 11.424 (11.242) Quelle: Berliner Morgenpost
24. Oktober 2020: 14.714
25. Oktober 2020: 11.176
26. Oktober 2020: 8.685
27. Oktober 2020: 11.409
28. Oktober 2020: 14.964
29. Oktober 2020: 16.774

Siehe aktueller R-Wert-Verlauf:

20. Oktober 2020: 1,35
21. Oktober 2020: 1,25
22. Oktober 2020: 1,09
23. Oktober 2020: 1,11
24. Oktober 2020: 1,23
25. Oktober 2020: 1,36
26. Oktober 2020: 1,45
27. Oktober 2020: 1,37
28. Oktober 2020: 1,17
29. Oktober 2020: 1,03

Eigentore

16.744 pro Tag und 10.272 Tote!!! -- "traurig, aber Hauptsache wir waren im Sommerurlaub auf Mallorca. Ausserdem abends raus in die Kneipen, an Parties und sogar an Demos teilgenommen" ... so denken anscheinend
nicht Wenige. Wirwar hin und her, stimmt ja auch, aber wie kann man sich nur gegen Massnahmen wehren, die Leben retten koennen? Widerlich egoistisch!

Ach ja, Impfgegner kann man von den zu impfenden abziehen. Sollen ja auch nicht wenig sein.

Auch der 7-Tages-R-Wert fällt seit Tagen

Auch der 7-Tages-R-Wert fällt sei Tagen:

20. Oktober 2020: 1,25
21. Oktober 2020: 1,23
22. Oktober 2020: 1,17 (1,23) (Quelle: Berliner Morgenpost)
23. Oktober 2020: 1,23 (1,30) (Quelle: Berliner Morgenpost)
24. Oktober 2020: 1,30
25. Oktober 2020: 1,38
26. Oktober 2020: 1,39
27. Oktober 2020: 1,30
28. Oktober 2020: 1,21
29. Oktober 2020: 1,17

All das widerspricht Frau Merkel. Und es kommt noch besser heute. Denn: Die Union hat heute Morgen in Karlsruhe eine fette Niederlage eingefahren und wieder feiern wir!! Yep, Mietendeckel ist DURCH!! Full-win-up!!

https://tinyurl.com/y53dnq3v
n-tv: Karlsruhe lehnt Eilantrag gegen Berliner Mietendeckel ab DONNERSTAG, 29. OKTOBER 2020

In Berlin soll im November die zweite Stufe des Mietendeckels gelten. Einen Eilantrag dagegen lehnen die Verfassungsrichter in Karlsruhe ab. Begründung: Vermietern würden dadurch keine schweren Nachteile entstehen.

Tja... Und damit liegt die Union am Boden...

Neue Maßnahmen

Ich bin 23 Jahre alt und frage mich, ob die nun beschlossenen Maßnahmen wirklich sinnvoll sind! Restaurants, Kinos und weitere Einrichtungen geben sich enorm Mühe, um die zuvor beschlossenen Hygienemaßnahmen einzuhalten und jetzt wird wieder alles geschlossen... Und wer bezahlt das alles? Die Schuldenuhr steigt und steigt. Kann meine Generation das alles bezahlen? Wie soll das möglich sein? Da macht es doch mehr Sinn, unkontrollierte Infektionsherde zu löschen, d.h. Kontaktbeschränkungen im Hobbysportbereich und das Zusammentreffen von lediglich 2 Haushalten. Darunter würde die Wirtschaft nicht so enorm leiden wie es jetzt beschlossen wurde.

Handeln

Besser hart und heftig
als lasch und langwierig !

Wir müssen alle mitziehen !
Damit es den betroffenen Wirtschaftszweigen
zügig (!) wieder besser geht.

Jammern hilft nicht, anpacken schon.

Hätten wir uns sparen können,
wenn wir in den letzten Wochen besser reagiert hätten.
Jetzt den gleichen Fehler nochmal machen ?
Bitte nicht.

Sonst folgen unweigerlich noch mehr
Einschränkungen und Schäden.

@ 11:01 von Archimedes

Zwei Behauptungen in Ihrem Kommentar sind nachweislich falsch.
Richtig ist, dass die Sterberate bei Covid-19-Erkrankten in Schweden relativ betrachtet deutlich höher ist als in anderen Ländern. Und alle Ethik-Fachleute sagen klar, dass eine Strategie der sog. Herdenimmunität ethisch nicht zu verantworten ist.

Lockdown??

Ich lese immer Lockdown, was wir ab Montag haben ist doch kein Lockdown. Man schließt Gaststätten, Museen, Theater und anderes aber die Wirtschaft läuft doch noch oder?
Natürlich werden einige gerichtlich gegen die Schließungen vorgehen, wenn klappt schön für sie nur wollen wir hoffen das die Infektionszahlen trotzdem sinken. Denn der Großteil der Bevölkerung möchte sicher gerne gesund bleiben.

Siehe mehr von Karlsruhe - Mietendeckel hat Bestand!

Siehe mehr von Karlsruhe:

https://tinyurl.com/y53dnq3v
n-tv: Karlsruhe lehnt Eilantrag gegen Berliner Mietendeckel ab DONNERSTAG, 29. OKTOBER 2020

Kurz vor Inkrafttreten der zweiten Stufe des umstrittenen Berliner Mietendeckels hat das Bundesverfassungsgericht einen vorläufigen Stopp abgelehnt. Die Karlsruher Richter wiesen den Eilantrag einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts ab, die in Berlin 24 Wohnungen vermietet. Ein schwerer Nachteil von besonderem Gewicht sei nicht dargelegt, teilte das Gericht am Donnerstag mit - auch nicht für die betroffenen Vermieter insgesamt. Die zweite Stufe des Mietendeckels greift am 22. November. Dann sind überhöhte Mieten verboten. Dies gilt, wenn eine Miete mehr als 20 Prozent über der Obergrenze liegt.

Von daher... Ciao werte Union. Das gibt Champus und die Union zahlt uns Usern die Gerichtskosten samt Anwaltskosten. :-D

Fühle mich nicht beschränkt

Ab wann erfolgt denn der Schutz der vulnerablen Gruppen?
Sowohl der Lockdown im Frühjahr, als auch der kommende haben für mich mit Einschränkungen zu tun oder mit dem Schutz der besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen.
Als in Israel der erste Lockdown wieder aufgehoben wurde, haben sich dort Kinder geweigert wieder zur Schule zu gehen, weil sie Angst hatten, die älteren Mitglieder ihrer Familien zu gefährden. Denn dort waren die Kinder die Superspreader. In Deutschland sind sie das seltsamerweise nicht. Komisch.
Hier werden Kinder gezwungen zur Schule zu gehen, weil Eltern gezwungen sind zu arbeiten und keine Zeit für ihre Kinder haben.
Die Einschränkungen, die dringend nötig sind, wie zB Heimbeschulung oder Ausstattung von Schulen mit anständigen Luftreinigungsgeräten, werden nicht umgesetzt , weil sie einerseits unmöglich sind und andererseits zu teuer.
Zur Teilung von Klassen und Kigagruppen könnte nun auch die geschlossene Gastronomie genutzt werden. Daran denkt aber niemand.

@jochjoch60 - Risikogruppen schützen

"Also vielleicht besser auf die Fachleute hören und die Risikogruppen schützen"

Wissen Sie, wer diejenigen sind?

Es gibt auch in den jüngeren Altersgruppen nicht wenige Risikopatienten u. viele wissen es nicht.

Wenn Sie raten, auf die Fachleute zu hören, dann sollten Sie mal lesen, was der Intensivmediziner meint, der hierzulande am längsten Erfahrung mit Covid-19-Patienten hat.

Dr. Wendtner am Klinikum Schwabing: "Wir müssen auch junge Menschen künstlich beatmen. Die sind in ihren Zwanzigern und Dreißigern und mussten nach wenigen Stunden in der Notaufnahme intubiert werden. Daher auch die Warnung: Die jungen Menschen sind nicht unverwundbar! Manche wiegen sich da in einer Sicherheit, die es nicht gibt."
https://kurzelinks.de/837z

Ließe man das Virus in den jüngeren Altersgruppen durchlaufen, müssten viele auf einmal intensiv behandelt werden und man käme bald an die Belastungsgrenze der Medizin.

Emil67. 11:56

"Allerdings wenn die Regierung den Bürgern die Eigenverantwortung entzieht, muss diese auch für die Schäden die sie damit verursacht Aufkommen."

Haben Sie denn immer noch nicht verinnerlicht, dass das mit der Eigenverantwortung definitiv nicht funktioniert hat? Die Bundesregierung hat der Bevölkerung lange genug Zeit gegeben, eigenverantwortlich zu handeln. Das Ergebnis sehen wir heute. Wer da für die Schäden aufkommen müsste, können Sie sich an Ihren fünf Fingern abzählen. Die Regierung ist es jedenfalls definitiv nicht!

um 11:13 von Demokratieschue...

"Dann war es dass und dann werden die Regierungen für den ganzen angerichteten Schaden geradezustehen haben und das wird milliardenschwerer Schadenersatz aus den Parteikassen. :-D"

Warum sollten die dafür geradestehen, die mussten das ja machen.
Wann schnallen Sie das eigentlich mal, warscheinlich nie...

Thüringen macht nicht mit.

Wir können uns also in aller Ruhe anschauen, wie sich die Infektionszahlen dort im Vergleich entwickeln, und ob diese dort wirklich höher steigen als im Rest der Republik. Wenn wir schon nicht in der Lage sind, ins Ausland zu gucken.

Sollten die Zahlen in Thüringen wider Erwarten nicht schneller steigen, kann das ja nur bedeuten, dass der bundesweite Lockdown (und alle daraus entstehenden wirtschaftlichen und sozialen Verwerfungen) nicht verhältnismäßig/zielführend ist.

Ich erwarte dann eine muntere Diskussion.

Darstellung: