Ihre Meinung zu: Abschied von Oppermann: "Gestalter, Energiebündel und feiner Kerl"

28. Oktober 2020 - 17:17 Uhr

In einer bewegenden Trauerfeier hat der Bundestag des plötzlich verstorbenen Vizepräsidenten Oppermann gedacht. Bundestagspräsident Schäuble würdigte seine großen Verdienste. Emotionale Worte wählte ein Genosse. Von Ingo Bötig.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.333335
Durchschnitt: 3.3 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Die Nachricht vom plötzlichen

Die Nachricht vom plötzlichen Tod von Thomas Oppermann hat mich vorige Tage tief bewegt. Ich habe seine präzise Art, seinen Humor und auch seine Bodenhaftung sehr gemocht.
Wie gut, dass seine Verdienste parteiübergreifend gewürdigt werden.
R.I.P.

Wirklich zu früh gegangen!...

...Mein Beileid an die Familie.

Die politische Szene......

in Deutschland ähnelt immer mehr einer Schauspielerliste! Die wirklich Guten sterben aus und übrig bleiben nur die Beliebigen, die nicht einmal einen Text auswendig beherrschen. Thonas Oppermann gehörte zu den Wenigen, die eben nicht beliebig waren! Und wieder einmal gilt: Viel zu früh!! R.I.P.

Aufrichtige Anteilnahme!

Ich habe Herrn
Oppermann als Politiker
sehr geschätzt. Seiner
Familie wünsche ich
viel Kraft zur Bewältigung der Trauer!

Bin sehr traurig

über den (viel zu frühen) Tod von Herrn Thomas Oppermann. Ruhe in Frieden lieber Freund.

bin ja recht skeptisch bei so Lobeshymnen wenn Menschen sterben

aber ein Verwandter von mir kannte den Oppermann persönlich
scheint wirklich ein "feiner Kerl" sprich angenehmer Zeitgenosse gewesen zu sein

Ein großer Demokrat

und dabei immer menschlich, authentisch und manchmal den Schalk im Nacken. Ein politisches Schwergewicht ohne Überheblichkeit.
Ich wünsche allen Angehörigen viel Kraft und alles erdenklich Gute

Eigentlich war Thomas Oppermann..

ein feiner Kerl.
Leider hat er sich auch in die Reihe der Politiker eingeordnet, die mit einer Blockbildung der gebrauchten Parteien gegen eine demokratisch gewählte Opposition mit unfairen Mitteln vorangeht.

Am Ende aber sind wir alle wieder gleich und er muss sich vor einer anderen Instanz für alles im Leben verantworten. Dies sowohl für die guten wie auch die schlechten Dinge.

Möge er in Frieden ruhen.....66 ist zu früh

Trauer

um einen geradlinigen Menschen, der mE noch lange nachwirken wird.

Aus so einem Holz sind nur wenige geschnitzt.

Er hinterläßt eine große Lücke, nicht nur für seine Familie.

In tiefer Trauer

"Der Mensch ist erst wirklich tot,
wenn niemand mehr an ihn denkt."
((c) by Bertolt Brecht)

Ein SPD Politiker

den ich auch wegen seiner Gradlinigkeit sehr geschätzt habe.Ruhe in Frieden Thomas.

Sie halten das Gedenken an

Sie halten das Gedenken an einen echten glaubwürdigen Demokraten für den angemessenen Ort, über "Blockbildung der gebrauchten Parteien gegen eine demokratisch gewählte Opposition mit unfairen Mitteln" zu fabulieren? Thomas Oppermann hätte darauf eine präzise platzierte Antwort gehabt. Und dass Rechtsaußen ihn hier für ihre unerträglichen Schablonen missbrauchen, ist beschämend und skandalös.

Thomas Oppermann

Thomas Oppermann war ein kunstsinniger, sportbegeisteter Jurist und Politiker, den ich sehr geschätzt und gemocht habe. Sein früher Tod hat mich traurig gemacht und ich denke, dass das parteiübergreifend vielen Menschen so geht.

@dummschwätzer

"Eigentlich war Thomas Oppermann ein feiner Kerl. Leider hat er sich auch in die Reihe der Politiker eingeordnet, die mit einer Blockbildung der gebrauchten Parteien gegen eine demokratisch gewählte Opposition mit unfairen Mitteln vorangeht."
Ihr Kommentar lädt zum Fremdschämen ein. Muss das sein?

@ dummschwaetzer, 28. Oktober 2020 um 18:07:

"Eigentlich war Thomas Oppermann..
ein feiner Kerl.
Leider hat er sich auch in die Reihe der Politiker eingeordnet, die mit einer Blockbildung der gebrauchten Parteien gegen eine demokratisch gewählte Opposition mit unfairen Mitteln vorangeht.
Am Ende aber sind wir alle wieder gleich und er muss sich vor einer anderen Instanz für alles im Leben verantworten."

Wieso nur "eigentlich"? Und Sie meinen mit "für alles im Leben verantworten" z.B. die von Ihnen behauptete "Blockbildung", obwohl es die AFD selbst ist, die alle anderen regelmäßig als Kartell- und Altparteien diffamiert? Ich finde es empörend, dass Sie selbst einen so traurigen Anlass wie den plötzlichen und viel zu frühen Tod von Th. Oppermann missbrauchen, um hier Ihr politisch braunes Süppchen zu kochen. Schämen Sie sich! Ist es nicht mal für den Moment möglich, einfach mal die Klappe zu halten und in stiller Trauer innezuhalten? Mein Mitgefühl der Familie und den Hinterbliebenen des Verstorbenen! R.I.P., Thomas Oppermann!

18:07 von dummschwaetzer

«Eigentlich war Thomas Oppermann … ein feiner Kerl.
Leider hat er sich auch in die Reihe der Politiker eingeordnet, die mit einer Blockbildung der gebrauchten Parteien gegen eine demokratisch gewählte Opposition mit unfairen Mitteln vorangeht.»

Man muss ja nicht unbedingt seinem Namenspseudonym auch im Beitrag Ehre erweisen, und Tribut zollen. Kann man aber freiwillig natürlich immer tun …

Thomas Oppermann

Immer sehr sachlich, präzise und absolut uneitel! Ein Politiker, dem man gut und auch gerne zuhören konnte! Und davon gibt es nie genug in der Politik!

Für die Politik ein großer Verlust! Aber noch größer für seine Familie und seine Freunde! Mein aufrichtiges Beileid!

@19:00 von DB_EMD

//Immer sehr sachlich, präzise und absolut uneitel! Ein Politiker, dem man gut und auch gerne zuhören konnte! Und davon gibt es nie genug in der Politik!//

Ich habe vor allem sein Spitzzüngigkeit geliebt.

Zitat:
"Lammert kommt zu dem Ergebnis, daß Seehofer nicht zu widerlegen sei, daß er als CSU-Vorsitzender nicht gewußt habe, was er als Ministerpräsident tut."

(Thomas Oppermann, Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, zu den kritisierten parteipolitisch orientierten Meinungsumfragen der bayerischen Staatsregierung 16.07.2011)

//Für die Politik ein großer Verlust! Aber noch größer für seine Familie und seine Freunde! Mein aufrichtiges Beileid!//

Dem möchte ich mich anschließen.

Eigentlich.... dummschwätzer 18:07

Nun, Sie machen Ihrem Nickname mal wieder alle Ehre.
Wäre es nicht einfach mal an der Zeit Kommentare sein zu lassen? Oder glauben Sie im Ernst mit derart flauen Kommentaren irgendjemanden für die olle AfD gewinnen zu können? Nein, ich kann aus Ihrem Kommentar keinen wirklichen Respekt für die Arbeit von Hern Oppermann erkennen ....sondern nur Ihre übliche Strategie.... übel.
Gruß

Beileid!

Dieser sympathische Mann ruhe in Frieden. Ohne Frage hat er das Gute gewollt! Das ist viel. Eine neue Generation wird antreten müssen, in anderen, auch neuen Parteien, und sie wird das Notwendige neu bestimmen müssen.

Darstellung: