Kommentare

Ein Witz.

"Nie waren Umsicht, Vorsicht und Solidarität so wichtig wie jetzt."

Ein Witz.

Damit demonstriert Söder in eindrucksvoller Weise, dass er keine Ahnung hat, was (auch in Nicht-Corona-Zeiten) in diesem Land in Sachen (nicht vorhandener) Solidarität vonstatten geht.

Für Herrn Söder anscheinend alles Mumpitz und "unter ferner liefen".

Aber jetzt ist ganz, ganz wichtig...

Selbst Schuld

Söder warnt......! Ich habe schon im März/April an dieser Stelle davor gewarnt, dass ein Regelchaos, verursacht durch die Ministerpräsidenten der Bundesländer, zu Kontrollverlust und mangelnde Akzeptanz führen wird. Söder hat von Anfang an mit eigenen Regeln gespielt. Er war die Blaupause für Ministerpräsidenten, die sich aus egoistischen Gründen durch erlassen eigener Regeln in den Mittelpunk des öffentlichen Interesses spielten. Einheitliche Regeln wären ohne Probleme möglich (siehe Österreich oder GB). Man könnte z.B. anhand von Farben (rot, gelb, grün), Zigfern (1, 2, 3, 4) oder Buchstaben in unterschiedliche Corona-Bereiche mit einheitlichen Regeln unterteilen. Aber das haben Söder und Co. verspielt! Er trägt Mitschuld an der derzeitigen Entwicklung!

Kein zweites Heinsberg

Im März hat Herr Söder noch erklärt: " Wir dürfen kein zweites Heinsberg zulassen". Fakt ist, dass das Bundesland Bayern nach diesem verhängnisvollen Satz zum Epizentrum der Corona Pandemie in Deutschland geworden ist. Der Ministerpräsident Söder hat sich bis auf die Knochen blamiert und gleichzeitig seinen vom ihm selbst aufgebauten Mythos eines "Machers" in Krisensituationen völlig ruiniert. Der bayrische "Kaiser" steht jetzt ohne Kleider da, verlangt aber die totale Bewunderung und ausgerechnet er will auch noch Bundeskanzler werden..

Abbau von Personal

>>>Laut Kretschmer müssen die Gesundheitsämter dringend personell aufgerüstet werden. "Da muss die Bundeswehr stärker eingebunden und Mitarbeiter aus den Landesministerien abgeordnet werden. Die Polizei muss den Ordnungsämtern bei der Kontrolle der Maßnahmen helfen.<<<

Jahrzehntelang wurde Personal abggebaut, ohne nachzudenken und zwar überall.
Kosteneinsparung auf Kosten der Bevölkerung.
Das Ergebnis sehen wir jetzt.
Vielen Dank.

Lockdown

>>>>Nach Einschätzung des SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach könne nur die Bevölkerung einen erneuten Lockdown noch abwenden. "Es wird darauf ankommen, wie sich die Bevölkerung verhält. Das ist wichtiger als einzelne Maßnahmen<<<<
Die Politik trägt nicht viel dazu bei.
Solange jeses Bundesland macht was es will, wird es definitiv zu einen Lockdown kommen und zwar Bundesweit.

die Politik...

ist völlig überfordert...das Virus hätte längst weg sein können...

Darstellung: