Kommentare

"Crispr/Cas9 habe die

"Crispr/Cas9 habe die molekularen Lebenswissenschaften revolutioniert, neue Möglichkeiten für die Pflanzenzüchtung gebracht, trage zu innovativen Krebstherapien bei und könne den Traum von der Heilung vererbter Krankheiten wahr werden lassen, so das Nobelkomitee."

Da hat das Nobelkomitee aber etwas vergessen, was ist denn mit dem Traum der Eugeniker?

"Mit Crispr/Cas9-Genscheren können Forscher die DNA von Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen mit höchster Präzision verändern"

Und von Menschen, die müssen nach Ansicht der Eugeniker nämlich auch "verbessert" werden.

Na, Gott sei Dank: zwei Frauen!

Zitat: "Mit dem Nobelpreis für Chemie werden in diesem Jahr die Französin Emmanuelle Charpentier und die US-Amerikanerin Jennifer Doudna ausgezeichnet. Sie haben Methoden zur Erbgut-Veränderung entwickelt."

Na, Gott sei Dank: zwei Frauen!

Wahrscheinlich wäre es sonst mal wieder ein "Beweis" schlimmster patriarchalischer Unterdrückung, wenn wie sonst immer "bububöse weiße, alte Männer" den Chemienobelpreis dieses Jahr gewonnen hätten.

Insofern "muss" man erst einmal von Frauenquoten für den Nobelpreis absehen. wie sie ja sonst überall angedacht sind.

Trotz dieser vermeidbaren Polemik: herzlichen Glückwunsch an diese blitzgescheiten Forscherinnen!
Hurra!

Mein Dank für die hervorragenden Forschungsergebnisse in einem Bereich, wo ich ziemlich wenig Ahnung habe: der Mikrobiologie!

Völlig verdient

Crisp/Cas9 ist eine absolut revolutionäre Entdeckung. DIE Entdeckung des letzten Jahrzehnts und vielleicht eine der Bedeutensten fürs 21te Jahrhundert. Es ist schön, dass die beiden Forscherinnen nicht Jahrzehnte auf den verdienten Preis warten mussten.

Wer versichert mir..

.. dass da mal in nicht allzu ferner Zukunft kein Missbrauch betrieben wird???

re Blitzgescheit/bote/breiterbart Nanu?!

Noch gar kein Verweis auf den zukünftigen Friedensnobelpreisträger Donald Trump? Was ist da los? ;)
Aber wenigstens hats zu einem Schlag gegen (angeblichen) Protest gegen das Patriarchat gereicht. Das beruhigt mich doch. Aber das ist ja auch absolut angemessen.
Die endlosen und zahlreichen wütenden Kommentare beim Thread zum Physiknobelpreis, in denen sich darüber aufgeregt wurde, dass nur Männer ausgezeichent worden sind, waren ja auch unerträglich...

@ralena675

Das versichert Ihnen die Nobelpreisträgerin Marie Curie.
Niemand hat je Missbrauch mit Polonium betrieben.....

Der theoretische Fortschritt,

Der theoretische Fortschritt, der mit dieser Entdeckung verbunden ist, ist phenomenal. Vermutlich ist es die erste Seite der Medaille für deren zweite wir noch blind sind. Eine homogene genetische Landschaft wurde bereits verändert und birgt gelbe Markierungen wo bisher nur grün und braun zu sehen war. Unter dem Aspekt, das die Verschiedenheit der Organismen durch seelisches Leid ihrer Artgenossen entstanden ist, sollte man dies anerkennen und respektieren und den informativen Schatz, den dies hervorgebracht hat bewahren. Denn wenn man anfängt belieb Buchstaben aneinaner zu reien, geht auch die eigene Identität verloren. Schließlich ist alles relativ. In diesem Sinne sollte man auch immer Admiral Ackbars Satz "It's a trap" im Hinterkopf behalten und möglichst selektiv mit dieser hochpräzisen Schere umgehen. Deshalb sollte der Satz "Heute schon castriert?" möglichst selten fallen. Was ist wenn unsere Möglichkeiten schon durch die Erkenntniss endlich geworden sind so wie unsere Lebenszei

Niemand!

Niemand versichert Ihnen das - Denn, mit allem, was von Tieren und Menschen ersonnen wurde, werden irgendwelche Menschen Misbrauch treiben. Oder fällt Ihnen eine Erfindung ein die nicht zu unserem Nachteil misbraucht wurde? Hätte man in unserer Entwicklung alles das nicht umgesetzt, mit mit Misbrauch getrieben werden könnte, würden wir heute noch im Vierfüßlergang gehen und unseren elementarsten Instinkten nachgehen.

Herzlichen Glückwunsch den Preisträgerinnen!

Sie haben Methoden zur Erbgut-Veränderung entwickelt.

besonders populär hört sich das aber nicht an
bekommen doch viele "Schaum vors Maul" wenn es um gentechnisch veränderte Lebensmittel geht

@Am 07. Oktober 2020 um 13:34 von Mister_X

Zitat: "Noch gar kein Verweis auf den zukünftigen Friedensnobelpreisträger Donald Trump? Was ist da los? ;)"

Das ist ja nicht notwendig.
Sie nehmen mir ja bereitwillig die notwendige PR-Arbeit diesbzgl. ab, wofür ich mich bei Ihnen bedanken möchte.

Zitat: "Aber wenigstens hats zu einem Schlag gegen (angeblichen) Protest gegen das Patriarchat gereicht. Das beruhigt mich doch. "

Ja, dazu reicht es immer. Da können Sie beruhigt sein. In der Tat.

13:28 von ralena675

.. dass da mal in nicht allzu ferner Zukunft kein Missbrauch betrieben wird???
.
ihr Vorschlag ?

Messer zu verbieten
weil die sich auch zu anderen Dingen wie Kartoffelschälen verwenden lassen ?

Forschungsergebnisse mit Sprengkraft!

Zitat: "Mit Crispr/Cas9-Genscheren könnten Forscher die DNA von Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen mit höchster Präzision verändern, wie es zur Begründung hieß."

Aus wissenschaftlich-technologischer Sicht ist es faszinierend und bewundernswert, dass der Mensch das Genmaterial in Lebewesen auf molekularer Ebene derartig präzise verändern kann.

Ich gehöre ganz gewiss nicht zu den Panikmachern und systematischen Bedenkenträger gegenüber Fortschritten in der Wissenschaft und Technologie, alleine schon deshalb weil ich fest davon überzeugt bin, dass der Mensch alles erforschen können muss und wird, was Gegenstand seiner wissenschaftlichen Forschungskraft wird.

Dennoch erschrecken mich hier doch ein wenig die Perspektiven - im Schlechten wie im Guten - derartiger Forschungsergebnisse: welche Folgen hat es für den Gesamtorganismus, wenn man an dessen DNA herumschustert? Inwieweit kann man die möglicherweise schrecklichen Folgen abschätzen und kontrollieren?

13:34 von Mister_X

Noch gar kein Verweis auf den zukünftigen Friedensnobelpreisträger Donald Trump? Was ist da los? ;)
.
den bekam schon der Obama ...
der Kissinger und der Le Duc Tho,
letzterer wenigstens so viel Charakter besaß ihn abzulehnen

13:18, Shuusui

>>"Crispr/Cas9 habe die molekularen Lebenswissenschaften revolutioniert, neue Möglichkeiten für die Pflanzenzüchtung gebracht, trage zu innovativen Krebstherapien bei und könne den Traum von der Heilung vererbter Krankheiten wahr werden lassen, so das Nobelkomitee."

Da hat das Nobelkomitee aber etwas vergessen, was ist denn mit dem Traum der Eugeniker?

"Mit Crispr/Cas9-Genscheren können Forscher die DNA von Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen mit höchster Präzision verändern"

Und von Menschen, die müssen nach Ansicht der Eugeniker nämlich auch "verbessert" werden.<<

Jede Entdeckung, jede neue Technologie, birgt sowohl Segen als auch Fluch in sich.

Das liegt in der Natur der Sache.

Alfred Nobels Erfindung, das Dynamit, ist das beste Beispiel dafür.

Deswegen hat Herr Nobel ja den Preis gestiftet. Quasi als Abbitte für die dunkle Seite seiner Entdeckung.

Die Eugenik war übrigens früher mal modern, ist es aber schon lange nicht mehr. Obwohl Verschwörungsmystiker das anders sehen.

13:28, ralena675

>>Wer versichert mir..
.. dass da mal in nicht allzu ferner Zukunft kein Missbrauch betrieben wird???<<

Natürlich niemand. Auch drei Fragezeichen helfen da nicht.

Mit jeder Entdeckung und jeder Erfindung lässt sich Mißbrauch treiben. Die einzige Abhilfe dagegen wäre, nichts mehr zu entdecken und nichts mehr zu erfinden.

13:39, Rückkehrer

Was für ein rätselhafter Kommentar.

13:25, Blitzgescheit mit Bart so breit

>>Mein Dank für die hervorragenden Forschungsergebnisse in einem Bereich, wo ich ziemlich wenig Ahnung habe: der Mikrobiologie!<<

Es gibt wirklich einen Bereich, in dem Sie ziemlich wenig Ahnung haben?

Das überrascht mich aber jetzt.

CRISPR/CAS-9 kann, was ...

sonst nur Viren können, gehört also auch in diese Gefahrenklasse. Wenn die Kinderkrankheiten dieser Methode überwunden sein werden, wird es das mächtigste Werkzeug in der Geschichte der Evolution sein, der Beginn der dritten Evolution, nach genetischem Leben (alles Biologische), zu replizierbaren und kommunizierbaren Gedanken fähigen Gehirnen (Kultur, Gesellschaftssysteme und Technik) tritt als drittes Stufe die gedankengetriebene beschleunigte biologische Evolution in Kraft. Das wird noch lustig werden, weil natürlich auch jedem Wissenschaftler klar ist, dass dies ein Vorhaben ist, dass weder gierig wirtschaftlich, noch politisch betrieben werden darf, also eigentlich überhaupt nicht in unsere Zeit irrationaler Systeme passt.

Wer versichert uns ...

@ ralena675:
Wer versichert mir dass da mal in nicht allzu ferner Zukunft kein Missbrauch betrieben wird???

Naja. Gerade in der EU gibt es ja eine sehr wache und vernünftige ethische Diskussion im Umfeld der Biowissenschaften.

um 13:25 von Blitzgescheit

"Trotz dieser vermeidbaren Polemik:"

Richtig

"herzlichen Glückwunsch an diese blitzgescheiten Forscherinnen!
Hurra!"

Richtig falsch

"Mein Dank für die hervorragenden Forschungsergebnisse in einem Bereich, wo ich ziemlich wenig Ahnung habe: der Mikrobiologie"

Falsche Bescheidenheit

3 Sätze über Sieselbst und keinen über Wichtiges. So geht Zahlen und Fakten.

@ Shuusui

Emmanuelle Charpentier ist Infektionsbiologin. Wie kommen Sie da auf Eugenik? Diese Ängste sind nicht unbedingt nachvollziehbar.

@Am 07. Oktober 2020 um 14:02 von fathaland slim

Zitat: ">>Mein Dank für die hervorragenden Forschungsergebnisse in einem Bereich, wo ich ziemlich wenig Ahnung habe: der Mikrobiologie!<<

Es gibt wirklich einen Bereich, in dem Sie ziemlich wenig Ahnung haben"

Ja, so etwas gibt es.

Ich äußere mich ja ansonsten, wie Sie wissen, ausschließlich nur zu Dingen, von denen ich Ahnung haben.

Es gehört indes dazu, wenn man blitzgescheit ist, selbstkritisch anzuerkennen, wo man wenig bis keine Ahnung hat.

Das sollten Linken ab und zu auch tun, anstatt ihre Ahnungslosigkeit mit den üblichen Framingsvokabeln zu überbrücken.

@ AufgeklärteWelt

... wird es das mächtigste Werkzeug in der Geschichte der Evolution sein, der Beginn der dritten Evolution, nach genetischem Leben (alles Biologische), zu replizierbaren und kommunizierbaren Gedanken fähigen Gehirnen (Kultur, Gesellschaftssysteme und Technik) tritt als drittes ...

Was für ein Kokolores kann ich da nur sagen.
Si tacuisses, philosophus mansisses.

@ Blitzgescheit

Wahrscheinlich wäre es sonst mal wieder ein "Beweis" schlimmster patriarchalischer Unterdrückung, wenn wie sonst immer ...

Selten so eine überflüssige Aneinanderreihung von Allgemeinplätzen gelesen.

>>Na, Gott sei Dank: zwei

>>Na, Gott sei Dank: zwei Frauen!
Wahrscheinlich wäre es sonst mal wieder ein "Beweis" schlimmster patriarchalischer Unterdrückung, wenn wie sonst immer "bububöse weiße, alte Männer" den Chemienobelpreis dieses Jahr gewonnen hätten.<<

Zwei erfolgeiche Frauen! Da kann man als AfD-Anhänger schon mal hyperventilieren.

14:07, born in stasi-land

>>@ Shuusui
Emmanuelle Charpentier ist Infektionsbiologin. Wie kommen Sie da auf Eugenik? Diese Ängste sind nicht unbedingt nachvollziehbar.<<

Es gibt eine Szene von Verschwörungsmystikern, die ist von der Eugenik geradezu besessen. Zum ersten Mal fiel mir das vor vielen Jahren auf, als ein Musikerkollege damit ankam. Ein Kollege, der sich jede, wirklich jede Verschwörungsideologie zueigen macht, die gerade im Umlauf ist. Momentan ist 5G sein Lieblingsthema. Anstrengend. Dieser Kollege war für mich die Initialzündung, um mich intensiver mit Verschwörungsmythen zu beschäftigen. Ich bin ihm dankbar dafür, denn es hat bei mir zu Erkenntnisgewinn bezüglich wie Menschen, auch ich, ticken, geführt und mich weniger anfällig für solche Mythen gemacht.

Wenn man bedenkt, daß das dritte Reich ideologisch sehr von eugenischen Ideen geprägt war und sich dann vor Augen führt, daß diese Verschwörungsmystiker mit dem rechten Rand keinerlei Berührungsängste haben, dann passt da was nicht so richtig.

Zitat: ">>Na, Gott sei Dank:

Zitat: ">>Na, Gott sei Dank: zwei Frauen!
Wahrscheinlich wäre es sonst mal wieder ein "Beweis" schlimmster patriarchalischer Unterdrückung, wenn wie sonst immer "bububöse weiße, alte Männer" den Chemienobelpreis dieses Jahr gewonnen hätten.<<

Zwei erfolgeiche Frauen! Da kann man als AfD-Anhänger schon mal hyperventilieren."

Ich hyperventiliere nicht.

Für mich als AfD-Wählern zählen ja nicht äußere, unveränderliche Merkmal wie das Geschlecht, Sexualität, Hautfarbe (and all the rest of it), sondern der Charakter, die Taten und das Denken eines Menschen.

Die übliche sexistische und rassistische Kategorisierung von Menschen ist meist eine Sache der Grünlinken, nicht von AfD-Wählern wie mir.

14:08, Blitzgescheit

Ich werfe einen Köder aus, und Sie beißen sofort an.

Blitzgescheit geht IMHO anders.

Wahnsinn

Herzlichen Glückwunsch nach Berlin.
Da wird es auf dem Campus Mitte der Charité ja heute noch ein paar Schlückchen Schampus geben.

@ ralena675

Niemand, aber mit diesem Argument müsste man jeden Fortschritt verbieten, denn selbst mit Solarzellen könnte man Waffensysteme mit Energie versorgen. Mit jedem Fortschritt muss die Menschheit sorgsam umgehen. Dies gilt auch für "gene editing".

14:22 von Blitzgescheit

>>Für mich als AfD-Wählern zählen ja nicht äußere, unveränderliche Merkmal wie das Geschlecht, Sexualität, Hautfarbe ... sondern der Charakter, die Taten und das Denken eines Menschen.<<

Das war der Gag des Tages, was sage ich, des Jahres. Selten so gelacht. Sie haben mir den Tag gerettet.

@Am 07. Oktober 2020 um 14:23 von fathaland slim

Zitat: "14:08, Blitzgescheit
Ich werfe einen Köder aus, und Sie beißen sofort an.

Blitzgescheit geht IMHO anders."

Aha.

Sie scheinen sehr fixiert auf meinen Usernamen zu sein.

Wie kommt es?

@Am 07. Oktober 2020 um 14:28 von Tremiro

Zitat: ">>Für mich als AfD-Wählern zählen ja nicht äußere, unveränderliche Merkmal wie das Geschlecht, Sexualität, Hautfarbe ... sondern der Charakter, die Taten und das Denken eines Menschen.<<

Das war der Gag des Tages, was sage ich, des Jahres. Selten so gelacht. Sie haben mir den Tag gerettet."

Why laughin' ... explain this joke to me. Please!

13:54 @ fathaland slim @Shuusui

"... Eugenik war übrigens früher mal modern, ist es aber schon lange nicht mehr. Obwohl Verschwörungsmystiker das anders sehen."

Vielleicht nicht ganz,
Geschwisterinzest ist verboten und das wird in D mit Eugenik begründet (laut Wiki)

Missbrauch solcher Entdeckungen kann man nicht ausschließen, insbesondere in Diktaturen nicht.

um 14:20 von fathaland slim 14:07, born in stasiland

"Wenn man bedenkt, daß das dritte Reich ideologisch sehr von eugenischen Ideen geprägt war und sich dann vor Augen führt, daß diese Verschwörungsmystiker mit dem rechten Rand keinerlei Berührungsängste haben, dann passt da was nicht so richtig."

Warten Sie mal ab, auf welchen gewundenen Pfaden die Blitzgescheiten mit ungefähr 5 Beiträgen Scheinanlauf genau in die "Lücke" stoßen werden, die in der Wissenschaft noch zu füllen ist, nachdem die Rassenideologie 1945 so unvermittelt unterbrochen werden mußte. Schön, daß es hier eine solche Vielfalt gibt.

14:29 von Blitzgescheit re 14:23 von fathaland slim

>>Sie scheinen sehr fixiert auf meinen Usernamen zu sein.
Wie kommt es?<<

Vielleicht weil diese so kurzlebig sind dass man sich schon fast nicht mehr alle merken kann?

Quo vadis, ...

... Nobelpreis?

Technokratie macht alles nur noch schlimmer, da ihr Wesen die Antipode der Ursachenbekämpfung ist.

Nicht sonderlich "Nobel" ...

um 14:29 von Blitzgescheit @fathaland slim

Zum ersten Mal werden 2 Frauen in dieser Kategorie gewählt und hier brennen die Zündkerzen durch.

Das Kommentieren findet in der Öffentlichkeit statt. Der Tagesschau - Sprecher schaut UNS zu und nicht umgekehrt. Ich bin sehr froh, daß er oder sie nicht mit "Supertoll" oder "mega cool" auftritt, sonst müßte ich auf RTL gehen.

Da Sie hier noch nicht sonderlich mit Selbstironie auffielen, muß ein Antwortender es wenigstens so aussehen lassen, als wäre es das. Zum Glück bin ich nicht blitzgescheit.

@14:30 von Blitzgescheit

>> Why laughin' ... explain this joke to me.
>> Please!

Dunning-Kruger-Effekt bezeichnet die kognitive Verzerrung im Selbstverständnis inkompetenter Menschen, das eigene Wissen und Können zu überschätzen. Diese Neigung beruht auf der Unfähigkeit, sich selbst mittels Metakognition objektiv zu beurteilen. Der in der Fachliteratur unübliche Begriff geht auf eine Publikation von David Dunning und Justin Kruger im Jahr 1999 zurück. ((c) by wikipedia)

14:29, Blitzgescheit

>>@Am 07. Oktober 2020 um 14:23 von fathaland slim
Zitat: "14:08, Blitzgescheit
Ich werfe einen Köder aus, und Sie beißen sofort an.

Blitzgescheit geht IMHO anders."

Aha.

Sie scheinen sehr fixiert auf meinen Usernamen zu sein.

Wie kommt es?<<

Na ja, es ist ja ein sprechender Username.

So wie alle anderen, die Sie vorher hatten, auch.

Der jetzige zeugt, ähnlich wie der direkt davor, von Ihrem sehr ausgeprägten Selbstbewusstsein. Oder aber von Ihrer satirischen Begabung. Ganz sicher bin ich mir da noch nicht.

Ja, eine tolle entwicklung und ein riesenfortschritt, aber

Die frage, wann das missbraucht wird, ist überholt, da "Crispr/Cas9" bereits massiv missbraucht wird. Bereits voriges jahr gab es berichte, dass man sich diesen biochemie-baukasten mit anleitungen über das Internet gebrauchsfertig bestellen kann …

Das problem ist: die klügsten köpfe der menschheit, die sich intensiv mit genetik beschäftigen, haben noch lange nicht verstanden, wie gene überhaupt wirken. Da wird experimentiert und dann verkündet, man habe 427 gene identifiziert, die alle einfluss auf die eine eigenschaft "x" haben. Z.b. wurde ja auch dem im artikel genannten Chinesischen wissenschaftler vorgeworfen, dass die von ihm manipulierten gene auch bekannte andere auswirkungen haben, als die von ihm angestrebte …

Die Software-programmierung ist 100% von menschen konstruiert — und die vorhandenen programme sind teilweise grottenschlecht. Gene dagegen sind über millionen jahre "wild" entstanden …

Die nächsten jahrzehnte werden wir ganz sicher gen-technische katastofen erleben …

@ 13:39 von Rückkehrer

Danke für den anregenden Kommentar !

15:01, Anderson

>>@ 13:39 von Rückkehrer
Danke für den anregenden Kommentar !<<

Können Sie ihn mir erklären? Ich kann nur ahnen und spekulieren, was der User meint.

14:32, melancholeriker

>>Warten Sie mal ab, auf welchen gewundenen Pfaden die Blitzgescheiten mit ungefähr 5 Beiträgen Scheinanlauf genau in die "Lücke" stoßen werden, die in der Wissenschaft noch zu füllen ist, nachdem die Rassenideologie 1945 so unvermittelt unterbrochen werden mußte. Schön, daß es hier eine solche Vielfalt gibt.<<

Ja, das finde ich auch.

Denn die rechtsextremen Meinungen, bzw. ihre Träger, kannte ich bis dato, also bis vor etwa neun Jahren, im wirklichen Leben nur vom Hörensagen. Hier im Forum treffe ich sie. Das ist durchaus eine Bildungsveranstaltung, für die ich dankbar bin.

 14:23 @ born in stasi-land

Glückwunsch
Ja gern

Nur was hat dies mit der
Charité zu tun?

@ fathaland slim, um 14:20

re 14:07, born in stasi-land

Da wir derzeit nach meiner Wahrnehmung in einem Mini-Verschwörungstheorie-Zeitalter leben und zu meinem engen Freundeskreis ein Ehepaar gehört, das zu den “Coronaleugnern“ gehört und das mich mit unsäglichen Links eingedeckt hat, habe ich unseren Kontakt - mit sehr schlechtem Gefühl im Magen - abgebrochen.
Die beiden haben (gottseidank) diese Initialzündung bei mir nicht ausgelöst, und obwohl ich ansonsten recht neugierig bin:

Dieses “Wissensgebiet“ interessiert mich nicht nur nicht, es ödet mich außerordentlich an.

So bleibt mir verschlossen, wie solche Leute ticken, aber damit kann ich gut leben, denn das, was ich von denen sehe und höre langt mir.

13:39 von Rückkehrer

»Unter dem Aspekt, das die Verschiedenheit der Organismen durch seelisches Leid ihrer Artgenossen entstanden ist, sollte man dies anerkennen und respektieren und den informativen Schatz, den dies hervorgebracht hat bewahren.»

Was soll das denn sein? Evolution?

Aus keinem Artgenossen wird Verschiedenheit entstehen, weil der Mit-Artgenosse neben ihm leidet. Und mit genetischen Eingriffen von außen am Erbgut hat Evolution auch nichts zu tun.

14:32, Leipzigerin59

>>13:54 @ fathaland slim @Shuusui
"... Eugenik war übrigens früher mal modern, ist es aber schon lange nicht mehr. Obwohl Verschwörungsmystiker das anders sehen."

Vielleicht nicht ganz,
Geschwisterinzest ist verboten und das wird in D mit Eugenik begründet (laut Wiki)<<

Die Verschwörungsmystiker meinen etwas anderes, wenn sie von Eugenik reden.

Der Begriff ist, wie so viele Begriffe, die als Schlagwort benutzt werden, unscharf definiert.

>>Missbrauch solcher Entdeckungen kann man nicht ausschließen, insbesondere in Diktaturen nicht.<<

Mißbrauch ist das Wesen der Diktatur.

15:25 von fathaland slim

15:01, Anderson = 13:39 von Rückkehrer
.
Können Sie ihn mir erklären? Ich kann nur ahnen und spekulieren, was der User meint.
//
vermute mal ein leichtes für ihn,
wird wohl ein und derselbe sein
(beruhigend übrigens, ich habe mir auch schon überlegt,
warum ich den Inhalt nicht verstehe)

 13:39 @Rückkehrer

" ... Unter dem Aspekt, das die Verschiedenheit der Organismen durch seelisches Leid ihrer Artgenossen entstanden ist,  ..."

Dass seelisches Leid
verschiedene Organismen hervorbringt,
verstehe ich ganz und gar nicht.

Exzellente Forschung?

Exzellente Forschung ist die Voraussetzen für einen Nobelpreis. Hinzu kommt der Nationen Bonus der USA nach dem 2. Weltkrieg. Zum Beispiel ging der Nobelpreis in Physik für den Milican-Versuch an Milican, wobei der Erfinder ein anderer war. Zugegeben - im nach hinein ist man immer schlauer. Aus Vorsicht nicht falsch zu liegen hat Albert Einstein nie einen Nobelpreis für seine Relativitätstheorie bekommen, sondern nur für einen kleineren Versuch. Mit seiner Relativitätstheorie hat er die etablierten Wissenschaftler vor den Kopf gestoßen.

Um Missbrauch der

Um Missbrauch der Crispr/Cas9-Technik zu verhindern, sollte, ähnlich wie bei der Kernspaltung, die UN ethische Grundsätze beschliessen unter denen diese Technik Verwendung finden darf.

@ alleeinstein

Exzellente Forschung ist die Voraussetzen für einen Nobelpreis. Hinzu kommt der Nationen Bonus der USA nach dem 2. Weltkrieg. Zum Beispiel ging der Nobelpreis in Physik für den Milican-Versuch an Milican, wobei der Erfinder ein anderer war.

Nein, er ging an Millikan.
Robert A. Millikan erhielt den Physik-Nobelpreis 1923 und um eine Erfindung ging es dabei auch nicht, sondern um die Messung der Elementarladung, die 1913 veröffentlicht wurde.

Warum schweigt man nicht, wenn man es doch einfach nicht weiß?

@ alleeinstein

Aus Vorsicht nicht falsch zu liegen hat Albert Einstein nie einen Nobelpreis für seine Relativitätstheorie bekommen, sondern nur für einen kleineren Versuch.

Quatsch. Einstein wurde für die theoretische Erklärung des licht-elektrischen Effektes und die Lichtquanten-Hypothese geehrt. Einstein war theoretischer Physiker. Ich bezweifle, dass er nach seinem Grundstudium je wieder eine Stativklemme in der Hand hatte.


Mit seiner Relativitätstheorie hat er die etablierten Wissenschaftler vor den Kopf gestoßen.

Im Gegenteil.

13:39 von Rückkehrer

Denn wenn man anfängt belieb Buchstaben aneinaner zu reien, geht auch die eigene Identität verloren.

Hoffentlich nicht die Identität, aber gut möglich, dass da ein bisschen der Sinn verloren ging.

Das war nur eine Frage der Zeit

Seit Jahren wurde erwartet, dass diese beiden Frauen den Preis bekommen.

Das sie ihn nicht noch früher bekommen haben, liegt wohl auch daran dass die Akademie nicht geneigt war den ebenfalls vor einigen Jahren bereits geäußerten vehementen Forderungen nach „mehr Frauen“ unter den Preisträgern (oder muss man schon PreisträgerInnen sagen?) umgehend Rechnung zu tragen ...

Die Akademie achtet sehr auf den Proporz, was man vor allem in der Physik gut sehen kann (allerdings nicht den zwischen Geschlechtern, sondern den zwischen Theorie/Experiment und Fachrichtung). In der Chemie ist das allerdings oft schwierig, zumal die große Zeit der Physikalischen Chemie vorbei zu sein scheint. Deshalb pendelt man zwischen „Biochemie“ Preisen wie diesem hier, „Synthetischer Chemie“ und „Analytik“ hin und her. Diese Reihe wurde nur teilweise mit dem Preis für „Molekulare Maschinen/Mechanische Bindung“ 2016 unterbrochen, wobei das eher ein Preis höchstens für die zweite Hälfte des 21. Jahrhunderts war

Chemie-Nobelpreis geht an zwei Gen-Forscherinnen

Hui. Sie forschen daran, was genetisch bereits veranlagt auf der DNA es Neues zu entdecken gibt. Hoffen wir mal, dass nicht irgendwann vermutet wird, dass fast alles Prädestinetion bzw. Veranlagung im Leben ist, da sonst Handlungen im Leben den Sinn verlieren könnten.
Merkel hätte theoretisch auch unter den Nobelpreisen aus der Naturwissenschaft sein können, aber sie hat es ja vorgezogen in die Politik hinüberzuwechseln. Der Zug ist abgefahren.

@ Leipzigerin59, um 15:43

re Rückkehrer 13:39

Wenn das mit dem "seelischen Leid..." das Einzige ist, was Sie, und offenbar auch andere User an dem Beitrag des Rückkehrers nicht verstanden haben, sind Sie mir weit voraus.

Ich verstehe fast nichts davon, und zum Interpretieren habe ich schlicht keine Lust.

Ich habe indes größte Hochachtung vor der Leistung der beiden Damen. Ich habe selbst cytochemische Untersuchungen durchgeführt und weiß zumindest ansatzweise, wie mühselig solches Arbeiten sein kann und auch um den Frust, der steter Begleiter gerade bei der Grundlagenforschung ist.

Wie künftig mit diesem "molekularen OP-Besteck" gearbeitet werden wird, ist mit Sicherheit auch ein ständiges Thema im Ethikrat.
Das ist möglicherweise die "dunkle Seite der Medaille", die User Rückkehrer meint.

/// Am 07. Oktober 2020 um

///
Am 07. Oktober 2020 um 16:10 von born in stasi-land
13:39 von Rückkehrer

Denn wenn man anfängt belieb Buchstaben aneinaner zu reien, geht auch die eigene Identität verloren.

Hoffentlich nicht die Identität, aber gut möglich, dass da ein bisschen der Sinn verloren ging.///

Die vier Buchstaben A,C,G und T werden ja nicht " sinnlos " aneinandergereiht. -:)

@ alleeinstein

... sondern nur für einen kleineren Versuch.

Albert Einstein hat den Versuch nicht durchgeführt. Er war Theoretiker und hat die Erklärung geliefert. Und so klein war das nun auch nicht, denn Einstein hat die fundamentale Wechselwirkung von Licht mit Materie aufgeklärt. Das sind die Grundlagen der Quantenphysik.

@ fathaland slim

Zugegeben ist der Kommentar recht kryptisch.
Anregend bedeutet auch nicht , dass ich alles verstanden habe, sondern mir meine eigenen Gedanken dazu mache.

Farben stehen für Marker.
Verschiedenheit zu schützen ist eindeutig.
Manipulation wird nur "notwendig" aufgrund des ewigen Leids vor dem wir die Augen veschlossen. Egal ob bei Tier, Mensch oder Umwelt.

Der Buchstaben"salat" spricht für sich.
"Castriert" ebenso.

Die Erkenntnis der Möglichkeit der Genveränderung stellt gleichzeitig deren Endlichkeit in den Raum.

Die zeitliche Begrenzung die uns die überaus schnelle Veränderung der Umwelt steht genauso im Raum.

Genau wie die veränderten Lebensbedingungen die wir uns geschaffen haben kann es uns bei der Gentechnik ergehen.

Zumal die Art wie eine Unfruchtbarmachung der Menschheit erreicht werden kann , schon lange veröffentlicht wurde.

Es kann zur Falle werden. Endgültig.

Wie schon erwähnt, anregend. Manches bleibt einfach kryptisch. LG

14:20 @ fathaland slim ... passt (nicht)?

"... Wenn man bedenkt, daß das dritte Reich ideologisch sehr von eugenischen Ideen geprägt war und sich dann vor Augen führt, daß diese Verschwörungsmystiker mit dem rechten Rand keinerlei Berührungsängste haben, dann passt da was nicht so richtig. ..."

Vielleicht hab ich das jetzt nicht richtig verstanden,

wieso passt das nicht?

Stehen die Verschwörungstheoretiker nicht dem 3. Reich und dem
rechten Rand meist sehr nahe ?

Es mag Ausnahmen geben, da ist es schlicht mangelnde Bildung, Aberglaube, Glaube an höhere Wesen, wenn den VT wie Chemtrails gefolgt wird.

@Anderson, um 16:30

Ich ziehe den Hut vor Ihrer "Bibelauslegung".

Während man sich hier den Kopf zerbricht, hält sich User Rückkehrer mit Erklärungsversuchen leider zurück. Schade.
Obwohl:
Weiß man, was dann gekommen wäre?

16:20 von harry_up

Ich wollte meine Frage konkret wie möglich stellen.

Ackbar musste ich auch erst recherchieren.
Ich habe letztenendlich genauso wenig verstanden wie Sie.

@Robert Wypchlo 16:17 Uhr: Nobelpreis für Merkel?

Für Physik? Das ist nicht Ihr Ernst, oder (nicht mal „theoretisch“)? Ihr Mann, Prof. Sauer wurde auch schon mal als „Kandidat“ gehandelt, freilich nur von einer deutschen Tageszeitung, die vor der letzten Bundestagswahl mit dem Ehepaar ein Interview führen durfte...

Aber wer weiß, der Friedensnobelpreis 2020 steht ja noch aus ...:-)

13:28 von ralena675 ...."Wer versichert mir.."

Keiner, wozu auch.

Antwort auf den Kommentar

>Aber wer weiß, der Friedensnobelpreis 2020 steht ja noch aus<
Den kann sie in diesem Jahr auch ruhig erhalten. Die offiziellen Veranstaltungen fallen ja wegen Corona 2020 kleiner aus als sonst.
Mir ist schon klar, dass Merkel auf der Dauer-Nominiertenliste der Nobelpreise sich befindet.

16:30, Anderson

Danke für Ihre Mühe.

Auch wenn ich jetzt, offen gestanden, nicht wirklich klüger bin...

@Blitzgescheit um 14:30

>>Das war der Gag des Tages, was sage ich, des Jahres. Selten so gelacht. Sie haben mir den Tag gerettet."

Why laughin' ... explain this joke to me. Please!<<

Geht das nicht auf Deutsch?
Hier haben doch manche Probleme mit Fremdsprachen, nur Latein geht meistens ohne nachfragen durch :-)

@ Leipzigerin59, um 16:44

re @ harry-up

Mit "Ackbar" hatten Sie mich neugierig gemacht, doch was ich über den Admiral las, ließ mich noch ratloser zurück :-).

Obwohl ich als Jugendlicher Zukunftsromane (so hießen die damals) verschlungen habe, hat sich meine Begeisterung in dieser Hinsicht gelegt.

16:20 @ Werner40

" ... Die vier Buchstaben A,C,G und T werden ja nicht " sinnlos " aneinandergereiht. -:) .."

Wenn die Buchstabenaneinanderreihung so gemeint war, dann haben Sie mit zu einem kleinen Aha-Effekt verholfen .

Virginijus Siksnys hätte diesen Preis verdient

Und anlässlich dieser Preisvergabe sollte man noch einmal ausdrücklich die große Leistung von Virginijus Siksnys hervorheben und würdigen, der das Crispr/Cas Prinzip vor den beiden, nun ausgezeichneten Forscherinnen fand und zur Publikation einreichte, aber durch den sehr langsamen Review Prozess seines Manuskripts bedauerlicherweise nicht der Erstveröffentlicher wurde. Er hätte den Preis eher verdient, aber zumindest als dritter Preisträger mit ausgezeichnet werden sollen.

Insofern haftet dieser Preisvergabe ein Gefühl der Ungerechtigkeit an.

Schöpfung

Wer der Schöpfung ins Handwerk pfuscht . Als Heilmethode von mir aus gerne . Nur hat Wissenschaft immer 2 Seiten Genmanipulierte Lebensmittel sind mir ein Gräuel . In Neuseeland gibt es mittlerweile Schweine mit mehr Rippen als normal ,das gibt auch mehr Schnitzel . Monsanto bzw. Bayer wird sich freuen . Die Indischen Bauern begehen Selbstmord ,weil sie mit Genmanipuliertem Saatgut., in eine extreme Abhängigkeit der Saatguthersteller geraten sind, und oftmals keinen Weg mehr heraus fanden .

Glückwunsch Mädels

Da kann man nur hoffen, dass es durch die Entdeckung der Veränderung der Genstruktur zu keinem Missbrauch kommt, denn die Welt schreit förmlich nach Designerbabys!

A, C, G, T ? Ich verstehe gar

A, C, G, T ?
Ich verstehe gar nichts mehr....

16:20 von harry_up

re Leipzigerin59

Danke für Ihre Erklärungsversuche. Sie erscheinen mir auf Grund des nicht zu verstehenden Beitrags von Rückkehrer schon schlüssig.
Wobei man bei diesem Kommentar bei der Suche nach Sinnhaftigkeit eher ins Schleudern kommt. Auch die Erklärungsversuche von @Anderson sind mir eher ein Rätsel.
Dieser Thread ist sowieso recht unterhaltsam.
Gefühlte 70% der Kommentare haben nix mit dem Thema zu tun. Da kommt mir der Begriff "Spiegelfechterei" in den Sinn.
Ob mein Kommentar jetzt veröffentlich wird? Von wegen thematische Ausrichtung und so? Zumindestens nehme ich Bezug auf 70% der Meinungen anderer User. (kleines Späßchen am Rande). Mal schauen.

 17:34 @harpdart A, C, G, T ?

" ... Ich verstehe gar nichts mehr. ... "

Buchstaben für genetische Codes

@ 17:22 von VictorJara

„ In Neuseeland gibt es mittlerweile Schweine mit mehr Rippen als normal“

Das ist keine Spezialität der Gentechnik. Das hat man mit traditioneller Züchtung auch schon geschafft. Überhaupt verändert man mit traditionellen Züchtungen auch das Erbgut. Sonst würden sich die mühsam herangezüchteten Eigenschaften nicht auf die Nachkommen weitervererben.

Heutiger Weizen hat ein anderes Genom als seine Wildform usw.

Saatgut wird für Züchtung auch radioaktiv bestrahlt, um mehr Mutationen zu erzeugen.

Mit Gentechnik geht das nur schneller, effektiver und gezielter. Allerdings bietet die auch Möglichkeiten, die man mit normaler Züchtung nicht hätte. Im Guten wie im Schlechten.

@harpdart um 17:34

>>A, C, G, T ?
Ich verstehe gar nichts mehr....<<

Das sind die vier Grundbausteine der DNA, Adenin, Cytosin, Guanin und Thymin , jeweils C-G und A-T bilden Paare, 4 bits statt 8 bits beim Computer.

Endlich lohnt sich mein Biologiestudium wieder mal :-)

@17:34 von harpdart

„ A, C, G, T ?
Ich verstehe gar nichts mehr....“

Adenin, Cytosin, Guanin, Thymin. Die vier Basen, aus deren Abfolge sich der genetische Code auf der DNA zusammensetzt

@Leipzigerin59

Danke!

@13:40 von _Andi_

//Niemand!
Niemand versichert Ihnen das - Denn, mit allem, was von Tieren und Menschen ersonnen wurde, werden irgendwelche Menschen Misbrauch treiben. Oder fällt Ihnen eine Erfindung ein die nicht zu unserem Nachteil misbraucht wurde? Hätte man in unserer Entwicklung alles das nicht umgesetzt, mit mit Misbrauch getrieben werden könnte, würden wir heute noch im Vierfüßlergang gehen und unseren elementarsten Instinkten nachgehen.//

Dem ist kaum noch etwas hinzuzufügen.

//Herzlichen Glückwunsch den Preisträgerinnen!//

Auch dem schließe ich mich herzlich gerne an.

16:57, Robert Wypchlo

>>Mir ist schon klar, dass Merkel auf der Dauer-Nominiertenliste der Nobelpreise sich befindet.<<

Wieso das denn?

17:52 von dr.bashir

«Adenin, Cytosin, Guanin, Thymin. Die vier Basen, aus deren Abfolge sich der genetische Code auf der DNA zusammensetzt.»

Au weia. Die 4 Quälgeister aus bei mir Bio GK Oberstufe sind von den Scheintoten namentlich wieder auferstanden. Dabei hatte ich so sehr gehofft, sie würden auf ewig ruhen …

17:51 @ dino2 @harpdart

Ihre biologische Erklärung ist besser als meine.

Aber beim Computer habe ich je Bit nur
0 oder 1 zu Verfügung
:-)

@17:03 von dino2 @Blitzgescheit um 14:30

//Geht das nicht auf Deutsch?
Hier haben doch manche Probleme mit Fremdsprachen, nur Latein geht meistens ohne nachfragen durch :-)//

Englisch wird besonders gern von denen benutzt, die die Sprache nur rudimentär beherrschen. Hätte man es sonst nötig?

@ Cecilia82, um 17:21

Ich kenne Virginijus Siksnys leider nicht, doch seine “Geschichte“ erinnert an die Entschlüsselung der Dpppelhelix, wofür Watson, Crick und der oft vergessene Wilkins den Nobelpreis erhielten.
Ich erinnere mich, dass mein Biolehrer was von Watson&Crick und Doppelspirale erwähnte, aber in der Unterprima war sowas damals noch kein Thema.
Warum ich das erwähne:
Da war noch eine Frau (ich meine sie hieß Franklin) mit im Spiel, die den Herren oft voraus war, und die regelrecht bespitzelt und ausgehorcht, also im Grunde wissenschaftlich beklaut und letztlich um die Früchte ihrer Arbeit gebracht worden sein soll.

Ist in der Forschung keineswegs unüblich.

17:34, harpdart

>>A, C, G, T ?
Ich verstehe gar nichts mehr....<<

Die Buchstaben stehen für Adenin, Cytosin, Guanin und Thymin.

Das sind die so genannten Nukleinbasen, über die die Erbsubstanz-Doppelhelix miteinander verbunden ist. Sie bilden so genannte Basenpaare miteinander. Am anderen Ende sind sie an eine Nukleinsäure gebunden.

Aber besser mal selbst nachschlagen, falls Sie das nicht in der Schule gehabt haben.

@15:36 von Sisyphos3

>> beruhigend übrigens, ich habe mir auch
>> schon überlegt, warum ich den Inhalt
>> nicht verstehe

Sie (beide) schreiben mir aus dem Herzen!

Endlich haben die Juroren

Endlich haben die Juroren einmal einer Erfindung gemäß schnell entschieden. Eine Belohnung für Charpentier und Genossen/in, die es wirklich verdient haben, ausgezeichnet zu werden. Was die Wissenschaft und die Menscheit daraus macht, wird noch manche Diskussion auslösen, doch ist uns mit dieser Erfindung in die Hand gegeben, mit dem viel Gutes machbar sein wird. Dass es immer wieder Schattenmächte geben wird, die für ihre obskuren Ziele sich gewissenlos diesen neuen Möglichkeiten bedienen, wird nicht zu vermeiden sein. Aber wichtig sind doch die ursprüngliche Ziele, die damit anvisierbar geworden sind und nicht dieVerbrechen der Geheimdienste der bekannten und der weniger nennen dürfender, aber allen bekannten Piratenstaaten in Ost und West.

@ Rimutotara, um 17:40

Er ist durch, Ihr Kommentar, Glückwunsch!

Aber das Abschweifen vom Thema ist nichts Neues, und oft (aber wirklich nicht immer) sehe ich darin Vorteile; denn da tauchen häufig Aspekte auf, die ich mir nie und nimmer selbst hätte denken können, was oft genug eine echte wissensmäßige Bereicherung für mich darstellt.

Mit Grüßen von einem 70 %igen :-)

18:12 von fathaland slim

«Das sind die so genannten Nukleinbasen, über die die Erbsubstanz-Doppelhelix miteinander verbunden ist. Sie bilden so genannte Basenpaare miteinander. Am anderen Ende sind sie an eine Nukleinsäure gebunden.»

Nun haben Sie die Nukleinsäure auch noch aus der Gruft gescheucht. Ich fühle mich wie in Transsilvanien unter Vampiren, und werde mir Knoblauch aus der Küche, plus Holzpflock und Hammer aus dem Keller holen. Zur Vorbeugung.

um 13:25 von Blitzgescheit

Es geht um die umgekehrte Quote, die von Menschen wie Ihnen immer wieder geleugnet wird. Aber wenn mehr Männer als Frauen in der Wissenschaft tätig sind, dann gibt es dafür nunmal nur einen Grund, und der liegt nicht in mangelnder Intelligenz bei der einen Gruppe.
_

@13:39 von Rückkehrer

>> Denn wenn man anfängt belieb
>> Buchstaben aneinaner zu reien
Wir Menschen sind halt nicht so kreativ wie die Natur. Wir haben nur '0110001010001011010', während die Natur 'AGTCTGAGT' hat. *purerneid*

@16:31 von Leipzigerin59

//Stehen die Verschwörungstheoretiker nicht dem 3. Reich und dem
rechten Rand meist sehr nahe ?//

Davon gehe ich nicht aus. Hier hatte beispielsweise kürzlich noch eine Userin mitgeteilt, dass Corona gezielt "hergestellt" wurde. Ihre Quellen wollte sie nicht mitteilen, weil sozusagen "geheim". Rechtsextremes Gedankengut liegt der Dame fern. Sie erklärt uns nur gerne, was richtig und was falsch ist.

@dino @harpdart etc: genetischer Code

A,C,G,T sind nicht die 4 Buchstaben des genetischen Codes, da ein solcher „Buchstabe“ aus jeweils drei aufeinanderfolgenden Basen(Paaren) besteht.

Ob an einer bestimmten Stelle entweder A oder C oder G oder T steht, sind informationstheoretisch auch nicht vier Bit, sondern zwei (2**2 Möglichkeiten, analog Binärsystem 0 oder 1 macht 2**1 = 2 Möglichkeiten = 1 Bit).

um 13:45 von Blitzgescheit

Ihnen ist klar, dass der Mensch seit tausenden von Jahren an der DNA von Gesamtorganismen herumschustert, oder? Denn nichts anderes sind Züchtungen und Kreuzungen von Nutzieren und -pflanzen. Mit dem Unterschied, dass bei einer klassischen Kreuzung das Ergebnis unvorhersehbar ist, da man nicht weiß, in welcher Weise das Erbgut kombiniert (Stichwort: Afrikanisierte Honigbiene), während bei Eingriffen auf molekuarer Ebene gezielt bestimmte und erwünschte Gene in den Organismus eingebracht werden. Auch das kann natürlich unvorhersehbare Konsequenzen haben, da Gene (bzw ihre Expression) auch miteinander interagieren aber ist trotzdem ein Fortschritt in punkto Kontrollierbarkeit und Präzision.

@ fathaland slim, um 18:12

re 17:34, hartpart

“Das sind die sogenannten Nucleinbasen, über die die Erbsubstanz-Doppelhelix miteinander verbunden ist. ...Am anderen Ende sind sie an eine Nucleinsäure gebunden.“

Ob der User Ihre Erklärung jetzt versteht? Zumal sie nicht korrekt ist.

Auch mit Nachschlagen ist das ohne Vorwissen kaum zu verstehen;
ich weiß es, weil ich es Generationen von Schülern vermittelt habe.

@von Sisyphos 3 @von Mister X

"Noch kein Hinweis auf den zukünftigen Friedensnobelpreisträger Donald Trump? Was ist da los?" " den bekam schon der Obama.., der Kissinger und der Le Duc Tho, letzterer wenigstens soviel Charakter besaß ihn abzulehnen"
Frage: Was hat das mit der Verleihung des Nobelpreises für Chemie an diese beiden tollen Wissenschaftlerinnen zu tun?
Antwort: Nix.
Frei nach Dieter Nuhr: Wenn man nichts zu sagen hat, einfach mal Klappe halten!

@ saschamaus75, um 18:16

re @15:36 von Sisyphos3

Der Bau der DNS, also der “Erbsubstanz“ lässt sich beim allerbesten Willen nicht mit 1000 Zeichen erklären.

En Versuch wird jeden, der damit nicht oder nur am Rande in Berührung kam, garantiert verwirren.

Gehört aber auch nicht hierher, wie bereits angemerkt wurde.

um 18:34 von Möbius

Das ist so nicht korrekt. A,C,G,T sind die vier Buchstaben des genetischen Codes. Es ist wahr, dass jeweils drei dieser Buchstaben den Code für eine Aminosäure bilden, aber das ist nur in den Teilen der DNA relevant, die Proteine kodieren. Viele Abschnitte der DNA tun dies aber nicht sondern haben z.B. Steuerungsfunktion oder kodieren für Teile der Zelle, die nicht aus Proteinen bestehen (z. B. ribosomale RNA). Hier ist der dreistellige Code für Aminosäuren irrelevant.

Dank an all jene, die mich

Dank an all jene, die mich aufgeklärt haben.
Nein, sowas habe ich in meiner Schulzeit nie gelernt, obwohl doch vor 50 Jahren die Bildung angeblich viel besser war als heute.
Ich habe mich also hier als kleines Dummerchen zu erkennen gegeben, was Chemie betrifft. Aber das macht nichts, es hat mich nie interessiert, und wirklich gebraucht habe ich dieses Wissen nie.
Ich habe z.B. null Ahnung, was bei einer Kernspaltung genau passiert, (dass dieses Beispiel aus dem Bereich der Physik ist, das weiß ich immerhin) ich weiß welche Folgen daraus entstehen können, wenn Menschen damit Herumhantieren.
Da reicht ein Blick auf Hiroshima, Nagasaki oder Tschernobyl.

18:22 von harrayup

>>Er ist durch, Ihr Kommentar, Glückwunsch!

Aber das Abschweifen vom Thema ist nichts Neues, und oft (aber wirklich nicht immer) sehe ich darin Vorteile; denn da tauchen häufig Aspekte auf, die ich mir nie und nimmer selbst hätte denken können, was oft genug eine echte wissensmäßige Bereicherung für mich darstellt.

Mit Grüßen von einem 70 %igen :-)<<

Ja, so geht´s mir auch in diesem Forum. Es ist zum Einen sehr unterhaltsam und zum Anderen auch interessant zu erfahren, was "so abgeht".
Mit Grüßen von einem 64- jährigen. Falls ich Ihr Alter erreichen sollte, dann wäre ich froh, Ihren Intellekt noch zu haben.
Bleiben Sie gesund. Ich freue mich immer über Ihre Kommentare.

18:52 von harry_up

«Der Bau der DNS, also der “Erbsubstanz“ lässt sich beim allerbesten Willen nicht mit 1000 Zeichen erklären.»

Ließ sich mir auch in 1 Mio. Zeichen in 3 Schuljahren nicht erklären. Aber ich bin auch allergisch gegen alle 4 der Vampire, die da so'ne Helix im Doppel machen. Mein Attest wollte aber nie wer anerkennen. Wär's noch 1 Jahr weiter gegangen bis zur 14. Wäre ich wegen ‘ner 6 in Bio wegen der Helix sitzen geblieben.

@18:11 von harry_up @ Cecilia82, um 17:21

//Da war noch eine Frau (ich meine sie hieß Franklin) mit im Spiel, die den Herren oft voraus war, und die regelrecht bespitzelt und ausgehorcht, also im Grunde wissenschaftlich beklaut und letztlich um die Früchte ihrer Arbeit gebracht worden sein soll.

Ist in der Forschung keineswegs unüblich.//

Kennen Sie das Buch " Bis Einstein kam"? Da kommt z.B. Otto Hahn im Umgang mit Lise Meitner nicht so nett davon wie bei Wikipedia.
Es ist aber wohl immer noch ein Problem, dass oft die Entdeckung eines Phänomens mehr gewürdigt wird als dessen Erklärung. Die Entdeckung der kosmischen Mikrowellenhintergrundstrahlung war auch so ein Beispiel.

Die Buchstaben und Basen

Ich habe da entweder eine großen Gedächtnisschwund oder hatte das auch nicht in der Schule, zumindest nicht so im Detail.

Meine Aha-Effekte hat mir dies neue Virus und der PCR-Test gebracht.

@Anna-Elisabeth,
Auf Ausnahmen hatte ich hingedeutet. Schade, dass die Kollegin sie Quellen
nicht verraten hat.

@17:34 von harpdart

>> A, C, G, T ?
>> Ich verstehe gar nichts mehr...
https://de.wikipedia.org/wiki/Desoxyribonukleins%C3%A4ure
Da werden Sie geholfen.

18:40, harry_up

>>@ fathaland slim, um 18:12
re 17:34, hartpart

“Das sind die sogenannten Nucleinbasen, über die die Erbsubstanz-Doppelhelix miteinander verbunden ist. ...Am anderen Ende sind sie an eine Nucleinsäure gebunden.“

Ob der User Ihre Erklärung jetzt versteht? Zumal sie nicht korrekt ist.<<

Was ist denn daran bitte nicht korrekt?

19:09 von harpdart

Ich habe mich also hier als kleines Dummerchen zu erkennen gegeben, was Chemie betrifft. Aber das macht nichts, es hat mich nie interessiert, und wirklich gebraucht habe ich dieses Wissen nie.

Bin ich ja froh, dass es nicht nur mir so geht. Wobei wäre schon schön gewesen, wenn mir dieses Wissen irgendwie zugänglicher gewesen wäre bzw. umgekehrt.

Rätsele übrigens über die Bedeutung Ihres Nicks...

@ 19:45 von fathaland slim

„ Am anderen Ende sind sie an eine Nucleinsäure gebunden...

Was ist denn daran bitte nicht korrekt“

Die ganze DNA ist die Nukleinsäure. Die Basen sind am „anderen Ende“ an den Zucker Desoxyribose gebunden.

Sorry fürs Klugsch...

Mit den Entdeckungen ist das so eine Sache

Bei CRISPR-cas9 ist der Patentstreit ja auch noch nicht beigelegt ... aber der Fall ist wohl eindeutiger als zB beim Streptomycin. Dort hatte der Professor den Nobelpreis erhalten gewissermaßen „stellvertretend“ für seinen Studenten, der die Entdeckung gemacht hatte (ein leider nicht unübliches Vorgehen). Der Student beschwerte sich und erhielt von der Rutgers University schließlich noch eine späte Ehrung für seine Entdeckung - freilich erst nach dem Tod seines „Doktorvaters“.

Hartmut Michl musste sich auch erstmal gegen seinen Doktorvater behaupten, bis für ihn der Weg zum Nobelpreis frei war.

Leider kein Einzelfall heutzutage.

Bei Einstein lief es noch anders herum: seine zwei Doktorväter (er hat die Pferde wechseln müssen) kennt heute kaum noch jemand ...

RE: Blitzgescheit um 13:25

***Na, Gott sei Dank: zwei Frauen!***

Sie zeigen beispielhaft das an dieser Front noch viel zu tun ist, damit Frauen in Zukunft vor solchen Kommentaren verschont bleiben !

Gruß Hador

Corona-Virus hergestellt?

@18:32 von Anna-Elisabeth
Das meinte zumindest der französische Medizin-Nobelpreisträger Luc Montagnier (Aids-Virus). Er hatte das Virus mit Mitarbeitern analysiert.
Er sagte im frz. TV, dass das Virus präzis gearbeitet ist, "wie ein Uhrwerk". Es könne nicht natürlich entstanden sein.
Und ihn könne man auch nicht zwingen, etwas anderes zu behaupten, wie es indischen Kollegen passierte, da er unabhängig sei.
Ähnliches hat mir eine gute Bekannte von Ärzten der Schwabinger Klinik (München) berichtet. Die Klinik ist in S-Deutschland besonders auf Covid-19 eingerichtet.

"Das sind die sogenannten Nucleinbasen, über die die Erbsubstanz-Doppelhelix miteinander verbunden ist. ...Am anderen Ende sind sie an eine Nucleinsäure gebunden.“

Genaugenommen sind die Nucleinbasen über Wasserstoffbrücken miteinander verbunden und die Paare (AT oder CG) bilden die Sprossen einer Leiter. Das Rückgrat der DNS wird abwechselnd aus einem Zucker (Desoxyribose) und Phosphat gebildet.

Die Phosphate, also das Anion der Phosphorsäure geben dem Gesamtmolekül einen sauren Charakter. Daher spricht man auch von der Nucleinsäure. Der Name kommt noch aus dem 19. Jahrhundert als man das Material aus den Zellkernen von besonders großen Zellen (z.B. Froscheiern) extrahiert hat, aber keine Ahnung hatte aus was es bestand. Weil es aus Zellkernen stammte und eine Säure war, hat man es eben Nucleinsäure genannt. Damals dachte man noch, dass die Erbinformation auf den Eiweißen des Zellkerns gespeichert wäre.

„Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr zu einer Hälfte an den Briten Penrose und zur anderen Hälfte an den Deutschen Genzel und die US-Amerikanerin Ghez. Alle drei haben zu Schwarzen Löchern geforscht“/
„Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an die US-Amerikaner Alter und Rice sowie an den Briten Houghton für die Entdeckung des Hepatitis-C-Virus. Dank ihnen kann die Krankheit Hepatitis C mittlerweile geheilt werden“/
„Der Nobelpreis für Chemie geht in diesem Jahr an Emmanuelle Charpentier (Frankreich) sowie an Jennifer A. Doudna (USA) für die Entwicklung von Methoden zur Erbgut-Veränderung Sie haben die so genannte Genschere Crispr/Cas9 maßgeblich entwickelt. Crispr/Cas9 habe die molekularen Lebenswissenschaften revolutioniert, (...) und könne den Traum von der Heilung vererbter Krankheiten wahr werden lassen“

Allen zusammen herzlichen Glückwunsch für die verdiente Anerkennung. Und dass die neuentwickelten „Werkzeuge“ ausschließlich zum Nutzen aller eingesetzt werden.

Blitz gescheit

Ich muss dir da mal zustimmen.

@20:20 von Hador Goldscheitel RE: Blitzgescheit um 13:25

//***Na, Gott sei Dank: zwei Frauen!***

Sie zeigen beispielhaft das an dieser Front noch viel zu tun ist, damit Frauen in Zukunft vor solchen Kommentaren verschont bleiben !

Gruß Hador//

Immerhin wird "Blitzgescheit" hier vor meinen Kommentaren geschützt. Schade eigentlich...

Glückwunsch an die beiden Forscherinnen

Ein wirklich verdienter Preis - dass CRISPR/Cas ausgezeichnet werden würde, war nur noch eine Frage der Zeit und es ist gut, dass man damit nicht noch ein paar Jahrzehnte gewartet hat. Wie bei allen großen Forschungsleistungen kann man leider nicht alle ehren, die Großes zu dieser Entdeckung beigetragen haben. Virginijus Šikšnys ist schon genannt worden, auch Feng Zhang, Francis Mojica, Philippe Horvath und andere mehr hätten einen Anteil des CRISPR-Cas Preises mehr als verdient gehabt.

Sehr schade finde ich, dass hier in den Kommentaren direkt von Eugenik fabuliert und das Verändern von Genen komplett verteufelt wird. Diesem Urteil liegt leider eine sehr verquere Vorstellung von "Natürlichkeit" zugrunde.

Nebenbei bemerkt: Der CRISPR/Cas Methode haben auch viele Arbeiten zu SARS-Cov2 bedient, um das Virus besser zu verstehen. Da wurden im Labor Zellen beispielsweise so verändert, dass das Virus nicht mehr eindringen kann und so der Infektionsmechanismus aufgeklärt.

Darstellung: