Ihre Meinung zu: Kreml-Kritiker Nawalny in Deutschland eingetroffen

22. August 2020 - 9:18 Uhr

Der Fall Nawalny bleibt mysteriös: Wurde der Kreml-Kritiker tatsächlich vergiftet? Am Morgen traf er mit einem Spezialflugzeug in Berlin ein. Der im Koma liegende 44-Jährige wird nun in der Charité behandelt.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.3
Durchschnitt: 2.3 (20 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Oppositionelle vergiften

Ich bin sehr gespannt, auf welche Weise das Regime seinen gefährlichsten Oppositionellen vergiftet hat.

Unbegründet.

"(...) und befürchten nun, dass das mögliche Gift nicht mehr nachweisbar ist."

Keine Sorge, liebe Unterstützer. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Gift noch nachweisbar sein wird.

Schon in wenigen Stunden wird es nachgewiesen sein.

Kalter Krieg halt.

Die Suche nach...

....Spuren von Gift beginnt.

Und ich meine, wir sind uns alle miteinander sicher, das auch gefunden wird.

Ein nun sehr wichtiger Aktivposten der EU/D - Außenpolitik befindet sich in D.

Wohl wichtiger als das wohlmöglich bald auf EU Kurs befindliche Weissrussland.

tendenziös?

Allein die Überschriften machen diesen Artikel doch recht tendenziös. Früher, damals, vor langer Zeit, als sowohl die Welt als auch ich noch jünger waren, gab es so etwas wie Investigativjournalismus. Ja, es soll sogar Nachrichtensendungen bzw. Zeitschriften gegeben haben, deren Journalisten wegen ihres Dranges, die Wahrheit aufzudecken, gefürchtet waren (z.B. der Spiegel, aber auch andere). Wo sind diese Zeiten nur hin? Aber damals gab es auch noch Elfen...

Nicht der Steuerzahler

Da turnusgemäß gleich wieder die Fragen der Finanzierung durch den Steuerzahler gestellt werden: Nawalny zahlt den Transport und die Behandlung selbst, teilweise auch über Spenden.

Kontrovers

Warum kann man dieser Person helfen welche ein "Kreml-Kritiker" ist, aber Snowden damals wurde nicht geholfen? An welchen Punkten setzt unsere Politik dort Prioritäten?

Und was mich am meisten interessiert.. Was erhofft sich unsere Politik daraus dieser Person zu helfen?

Russland fair behandeln

Das sind doch gute Nachrichten und da haben sicherlich unsere doch guten Beziehungen zu Russland geholfen. Ich würde mir manchmal ein wenig mehr Respekt vor Russland wünschen und gedanklich inne halten würden. Haben wir manchmal vergessen, dass in zweiten Weltkrieg mehr als 20 Millionen Russen durch deutsche Aggression gestorben sind oder allein durch die Blockade von St. Petersburg 2 Millionen Menschen verhungert sind? Putin hat den Vorschlag gemacht, eine Wirtschaftszone zwischen der EU und Russland zu schaffen. Was war die Antwort des Westens? Nato-Osterweiterung als Dank für die deutsche Einheit. Manche Kritik an Russland muss der Bevölkerung wirklich als nicht abgemessen erscheinen.
Hier ist Brückenbau angesagt und keine Konfrontation. Man treibt Russland geradezu in die Arme Chinas und beschwert sich nachher noch darüber. Und ich wünsche Nawalny alles gute, vielleicht liegt seine große Zeit ja noch vor ihm, was ihm zu wünschen wäre.

rer Truman Welt

Nawalny ist sicher in der Charité in besten Händen. Dort sollte auch herausgefunden werden können, was die Ursache seines Zusammenbruchs war. Allerdings wird ein Bedund, welcher eine Vergiftung nahe legt oder gar belegt, die politische Situation der Beziehungen zu Russland nicht vereinfachen.

Der wichtigste Oppositionelle

Nawalny kennt in Russland jedes Kind, er ist beliebt und erreicht die Jugend viel mehr als die Eingeitspartei Russlands. Wenn es in Moskau zu einer Krise wie in Minsk käme, würde Nawalny den Volksaufstand gegen das herrschende System anführen.

was

für eine Freude. Kann man auch verstehen. USA un Westen haben so viel in Ihm investiert und jetzt dumm sterben lassen.

Wer bezahlt?

Eine solche Aktion kostet doch sicherlich eine Menge Geld. Was mich interessiert ist: Wer bezahlt das eigentlich? Doch hoffentlich nicht der deutsche Steuerzahler. Das wäre ein Fall für den TS-Faktenfinder oder ist etwa Aufklärung nicht erwünscht?

Korruption

Es war Nawalny, der den ehemaligen Ministerpräsidenten Medwedew der Korruption überführt hat und der dessen Villa in der Schweiz gefilmt hat.

Fragen

Nawalny ist in der Vergangenheit mit rechtsextremen und antisemitischen Äußerungen aufgefallen. Warum wird er nach Deutschland geholt? Und wer zahlt für Flug und Behandlung? Der deutsche Steuerzahler?

Man darf jetzt

auf die Ergebnisse gespannt sein.
Was passiert denn, wenn er nicht vergiftete wurde, sondern einfach krank ist, wie andere Menschen die umfallen ?.
Das Gerücht ist in der Welt, gibt es dann auch so eine Großflächige Entschuldigung ?.
Aber das nur Nebenbei.
" Nawalny gehört zu den prominentesten Kritikern von Präsident Wladimir Putin. "
Wenn ich das richtig verstanden habe, aber nur in der Westlichen Welt einiger Länder, ich kann leider weder Englisch noch Russisch, kann also schlecht anderswo nachlesen.

Also echt ....

Glaubt denn wirklich noch jemand an eine Vergiftung ?
Was ist eigentlich aus den anderen Vermutungen der Vergiftung geworden ?
Wenn der Kreml das wirklich gewollt hätte.
Dann wären diese Leute auch tot.
Man kann doch wohl davon ausgehen das dort keine Dilettanten am Werk wären.
Das ist kalter Krieg.
Und dem Navalny ist sicher auch jedes Mittel recht.
Schade das wir so was unterstützen

Nun ja

Eine Unverschämtheit der Aufwand für den Herrn Nawalny, gegenüber den vielen tausend welche wegen Corona keine ausreichende medizinische Behandlung erhalten

iIch hoffe

das die Corona Hygiene Regeln eingehalten werden, und alle ohne einen negativen test sich beim zuständigen Gesundheitsamt melden und sich sofort in Quarantäne begeben. ... auch Pilot und Mediziner.

Kann man nicht einfach ein Life-Stream aufmachen?

Dann muss man nicht so oft dazu schreiben.

Datenschutz ist gegeben, alle tragen Masken - zumindest, wenn sie nicht gerade auf Corona getestet werden. ;-)

Zuerst waren es die

Zuerst waren es die russischen Ärzte, die den Transport für mehrere Stunden „verzögert“ haben sollen, dann haben die russischen Flughafenmitarbeiter eine weitere Stunde „dazugewonnen“. Ob den „Giftgeber“, die natürlich „unter Druck“ den Kranken, nachdem die Verwandten die Verantwortung für den Transport nach Berlin übernommen haben, diesen freigegeben haben, jetzt doch noch 20 Minuten gefehlt haben oder die es durch irgendeinen Trick auch noch in Berlin schaffen werden „auf Zeit zu spielen“, werden wir bald sehen.
So etwas gab es aber schon vor über 2,5 Jahrtausenden. »Wenn du es nicht tätest, dann tat es dein Bruder!« »Ich habe aber keinen Bruder.« »Dann war es eben irgendein anderer aus deiner Familie. Ihr habt es überhaupt immer auf mich abgesehen, ihr, eure Hirten und eure Hunde. Dafür muss ich mich rächen.«
Ob der Kranke, der hoffentlich wieder gesund wird, jemals erfahren wird, was sich wirklich abgespielt hat?

Er wird von der Staatsmacht

Er wird von der Staatsmacht Russland keine Einreisegenehmigung mehr bekommen.Damit hat man problemlos einen Regimekritiker außer Landes geschafft.

Alles gute und...

viel Kraft für Hr. Nawalny und seine Familie. Hoffentlich kann ihm geholfen werden. Seine Aufgabe ist noch nicht beendet, und wenn dieser Anschlag überwunden ist, wäre es für die Opposition in Russland bestimmt Hilfreich wenn es weiter geht. Dabei kommt mir gerade in Erinnerung, habs auch gegoogelt, Hr. Nemzow wurde öffentlich in der Nähe vom Kreml erschossen. Ach man, wie kann das nur angehen, dass ein Mensch wie Putin nicht gestoppt werden kann? Was muss noch passieren? Und wie kann man so jemanden aufhalten? Wie soll so das gehen?

Die deutsche Unterstützung für einen rechts von der AfD

zu verortenden Aktivisten ist mindestens erstaunlich.
Trotzdem natürlich die besten Genesungswünsche.
Leider bekomme ich gerade mit, wie einem Patienten, der einige Wochen im Koma lag, mehr oder weniger klar angekündigt wird, die Frühreha abzubrechen.
Dahinter stecken offensichtlich auch Geldgründe. Für die Krankenkasse ist es natürlich teuer. Coronabedingt durfte zunächst niemand den Patienten besuchen. Selbst jetzt Corona-bedingt noch eingeschränkt auf 1x/Woche auf 1 Person. Für Fortschritte bei der Geneseung wären möglichst häufige Besuche hilfreich.

Und da wundert es mich schon, wenn unsere Regierung die Kostenübernahme bei Herrn Nawalny ankündigt.

Mal schauen...

...ob an all den Spekulationen seitens der Medien und Politik was dran ist, Verdächtigungen bekanntzugeben und auch angebliche Schuldige zu nennen wird sich herausstellen, aber man nennt solche Spekulationen auch Verschwörungstheorie.... dass nawalny zuvor in Sibirien war und sich auch dort, außerhalb der Kreml-Liga, Feinde gemacht hat hätten die Medien ebenso wie ich herausfinden können... Stichwort „smart Voting“

So leid mir Herr Nawalny tut,

So leid mir Herr Nawalny tut, irgendwie ist mir das Thema weit überrepräsent. Nicht, dass darüber gar nichts gebracht werden sollte, aber die Anzahl der Meldungen ist doch etwas arg hoch.
Und das Thema eignet sich primär zum echauffieren in die eine oder andere Richtung. Aber das ist wenig konstruktiv und verstärkt nur die bipolarität der Meinungen und letztlich die Spaltung der gesellschaft. Wo die Welt doch viel komplexer ist und höchst selten a oder b allein richtig oder falsch ist.

Nawalny

Schön das wir Nawalny vielleicht helfen können . Währe aber noch schöner ,wenn wir Snowden auch helfen würden .. Und da sind sie wieder unsere Konflikte . Nicht meine . Ich würde Snowden auch Asyl gewähren . Gleiches Recht für alle ,politisch verfolgten .

Na ja

bin gespannt ob die Wahrheit an die Öffentlichkeit kommt oder ob es so ausgeht wie bei Hetzjegten ,Merkel sagt was die Wahrheit ist .

Ein Gedanken-Experiment:

Wenn der russische Geheimdienst tatsächlich einen (Gift-)Anschlag auf Nawalny verübt hätte, würde der Kreml es dann zulassen, dass man den Patienten deutschen Ärzten überantwortet, die im Rahmen ihrer Untersuchungen möglicherweise Staatsgeheimnisse ans Licht bringen?

Was

auch immer den Gesundheitszustand Herrn Nawalnys beeinträchtigt hat, allein die Verzögerungstaktik und die dubiosen Diagnosen der dortigen Ärzteschaft nebst dem "ungewöhnlichen"Auftreten von( Staatseigenen)" Sicherheitskräften" dort vor Ort, spricht angesichts der politischen Situation des "Allzeit-Staatsoberhauptes" eine lupenreine Sprache, die nur schwer zu relativieren ist. Autokratische Diktatoren haben es zur Zeit eben weltweit schwer!!
Da müssen greifbare Einschüchterungen helfen.
Alterprobte Druckmittel eben.
Die sind leider oft wirksam!

Nun, jetzt werden wir sehen

ob die Aussagen seiner persönlichen Ärztin, sie ist übrigens Augenärztin, betreffs Vergiftung stimmen.
Und wenn sich kein Gift feststellen lässt, kann das ja der Beweis sein, das die Verzögerungen beim Transport erfolgreich waren.
Wir werden womöglich nie die Wahrheit erfahren.

Nawalny

Es ist mir unerklärlich wie ein Herr Nawalny in Deutschland verklärt wird. Führer der liberalen Opposition: Welch ein Unfug! Politisch ist er gemäß unseren Werten rechts von der AfD einzuordnen. Antisemit, Rassist, extremer Nationalist. Trotzdem in den Augen gewisser Kreise (auch in unserer Regierung) die Hoffnung auf eine freie, liberale Zukunft Russlands. Obwohl dort ohne Chance gewählt zu werden. Man kann nur den Kopf schütteln ob derartiger Verdrängung von Fakten. Aber in unserem Wertesystem ist jeder Gegner von Putin ein Freiheitsheld.
P.S. Herr Wersilow hat sich seinerzeit selbst eine Überdosis Rauschmittel verabreicht. Giftopfer: Ja Täter: Er selbst.
MfG,
Karlpeter Ahrens

Hoffentlich

können die Ärzte Ihm helfen und ich hoffe das sich die Ärzte nicht vor den Karren der Politik spannen lassen.

Meiner Meinung nach ein

Meiner Meinung nach ein bisschen zu viel Wind und Aufmerksamkeit in den deutschen Medien für einen Mann aus Russland, den hier in Deutschland kaum einer kennt.

Verschwörungstheorien

Ja, in den Medien blühen mal wieder die Verschwörungstheorien.

Warum sollte man die auch nur den Aluhüten und Reichsbürgern überlassen?

Da wird dann gerne aus einer Stoffwechselstörung mal eine Vergiftung.

Schön, dass man so frei spekulieren darf und später auch nichts zurücknehmen muss, weil es dann eh keinen mehr interessiert.

wer bezahlt den Flug, bzw die

wer bezahlt den Flug, bzw die "Behandlung -
Putin oder Trump

Spuk

Hoffentlich ist der Spuk bald vorbei. Die wievielte Meldung der Tagesschau ist das zu diesem Thema?!
Als mein Vater eine grauenhafte Lebensmittelvergiftung hatte, hat niemand darüber berichtet.
Warum schätzt die Tagesschau manches Menschenleben mehr, als anderes?

was für ein Gedöhns um diesen Mann...

immerhin nicht mehr aber auch nicht weniger, als ein "Kreml-Kritiker",was auch immer das aussagen mag. Wenn man im Westen als Journalist etwas werden will, macht man bestimmt nichts falsch, wenn man sich auch erstmal in dieser Richtung profiliert. So gesehen ist Nawalny zumindest Vielen ein Bruder im Geiste. Doch was für ein Geist eigentlich ? Rußland - Hort des Bösen, der Giftmörder, der Internet Spionage, der Wahlkampf-Manipulateure (der Westen tut ja sowas nicht, NSA ist vermutlich auch eine Erfindung der Russen). Schließlich braucht man die Russen als gemeinsames Feindbild, quasi der letzte Kit, der die NATO noch zusammenhält und eine, wenn auch zweifelhafte, Legitimität verleiht. Darum tut man alles, jeden noch so zarten Hauch von Verdacht, geradezu hysterisch zu einer Affaire aufzubauschen, in der Hoffnung, das wenigstens die letzten Naiven, weiterhin dem Märchen einer russischen Bedrohung glauben schenken !

Berichterstattung DE-RU

Was in Russland zu wenig berichtet wird - min. bei den zwei wichtigsten Staatssendern bisher Schweigen über Navalny - empfinde ich bei uns schon als überzogen. (und dieses "Kreml-Kritiker" ist wirklich nervig, das darf auch nie fehlen, bei keinem Medium)

Ich bin dennoch gespannt, was die hiesigen Ärzte herausfinden und hoffe dass er sich erholt, und sich diese "Zufälle" nicht wiederholen, egal, wer oder was schuld daran ist.

Der Fall Navalny bleibt mysteriös

so ist es.

Genauso mysteriös oder unbegreiflich ist die überbordende Berichterstattung der TS über diesen Fall.
Ich warte jetzt noch auf den Bericht "Navalny hat seinen linken Zeh bewegt".

Hellseher?

Er fliegt also von Moskau los, muß in Tomsk umsteigen und trinkt dort während der Wartezeit einen Tee. Kann mir bitteschön jemand nachvollziehbar erklären, wie jemand anderes -der ihm böses will- genau wissen kann, das dem Herrn so ganz spontan nach einem Tee gelüstet und ganz zufällig hat dieser böse Mensch auch ein laut ersten Berichten tödliches Gift (!) in der Tasche, welches er dann vollständig ungehindert in den Tee geben kann? Aber logisches denken und nachvollziehen scheint in der westlich orientierten Journaille nicht vorhanden zu sein und sogar unerwünscht.

Unterstützung

In Rußland selbst mag ein Großteil der Bevölkerung diesen Nawalny nicht, weil er ein Nationalist und Rassist ist. Aber er ist gegen Putin. Das alleine reicht unserer demokratischen Regierung!

Kontext

Was ich in der Berichterstattung immer etwas vermisse, ist, dass das ganze in den entsprechenden Kontext der deutsch-russischen Beziehungen und des zunehmenden Konflikts des Westens mit Russland und China gesetzt wird.

Ich denke nicht, dass Navalny noch leben würde, wollte der russische Staat ihn wirklich umbringen. Dass ihm offenbar im Krankenhaus das Leben gerettet wurde, passt da auch nicht ins Bild.

Zu den Finanziers des Transports - und da macht mir die zukünftige Berichterstattung dann wirklich Sorgen: Die Finanzierung erfolgt aus der philanthropischen Ecke. Im Blog der Taz findet sich ein - mittels Suchmaschinen recht leicht auffindbarer - Artikel mit dem Titel "Cinema for Peace: Die Meinungsfreiheitskämpferbekämpfer". Ich finde den recht aufschlussreich.

"Kreml-Kritiker Nawalny"

Wenn man seine Funktion schon immer und überall mitführen muss, könnte man Herrn Nawalny nicht zum "Chef Kreml-Kritiker" befördern? Angesichts der locker 40 Mio. Kreml-Kritiker hierzulande wirkt die übliche Funktionsbezeichnung äusserst banalisierend.

@Futtsack 09:40

Selbst wenn Nawalny durch rechtsextreme und antisemitische Äußerungen aufgefallen ist, was kratzt dies denn hier bitte die Foristen? Hier wird doch auch ständig Höcke und die AfD von vielen bejubelt und die ist auch offen rechtsextrem und antisemitisch. Im Übrigen wer sich ein bisschen in Russland auskennt, der weiß, in Russland sind nationalistische Äußerungen die hier als rechtsextrem eingestuft werden normal. Wenn Nawalny rechtsextrem ist, dann ist es Putin dann auch

Kremlkritiker

Das ist also einer "unserer" neuen Freunde? Der Ultranationalist bzw. Rassist und Wirtschaftskriminelle Nawalny, passt der wirklich zu "uns" oder ergießt sich so etwas wie Dauer-Hofberichterstattung zugunsten solcher Helden?
Glauben eigentlich die Russen an solche Leute oder hoffen nur "wir", sie mögen doch endlich "uns" folgen und nicht etwa dem bösen Puuutin?
Googeln über diesen Mann kann sehr hilfreich sein. Da findet man vielleicht sogar, in welchen Milieus er womöglich Feinde gesammelt hat. Seine großrussischen Phantasien werden möglicherweise nicht von allen Völkern dieses Riesenlandes geteilt, das man auch in hiesigen Breiten immer noch gerne als Feindesland haben möchte.

Russland verweigert eigenen

Russland verweigert eigenen Staatsbürgern die Einreise?

Sorge um Nawalny

Hoffentlich erfährt man die wahre Krankheit von Nawalny und das er auch wieder gesund wird, aber ein paar Zeilen tiefer in den gleichen Nachrichten wo bleibt die Hilfe gegen Hunger in Afrika wo bleiben die großzügigen Spenden wie bei Nawalny

09:25 von frische Unterhose

Oppositionelle vergiften
Ich bin sehr gespannt, auf welche Weise das Regime seinen gefährlichsten Oppositionellen vergiftet hat.///

Sie wissen das Nawalny vergiftet wurde?
Sie wissen dass das Regime Nawalny vergiftet hat?
Woher wissen Sie es? Ich bin gespannt!

9:41 wenigfahrer

"Was passiert wenn er nicht vergiftet wurde?...

Keine Sorge haben sie nicht mitbekommen? Seine PR Abteilung hat schon vorgesorgt, er wurde vergiftet das Gift ist nur nicht mehr nachweisbar.

Der Steuerzahler muss auch ran.

@09:28 von frische Unterhose
Hat die Bundesregierung doch angekündigt.
Dagegen war der Flug nach Berlin "eine private Aktion der Initiative "Cinema for Peace" um den Filmproduzenten Bizilj." wie es im Artikel heißt.
Von wegen Nawalny bezahlt selbst.

Auch von mir herzlich Willkommen in Deutschland

Auch von mir herzlich Willkommen in Deutschland an Navalny. Jetzt ist es an der Charité, ihn durchzukriegen damit er und wir gemeinsam diese ganze Korruptionsverfolgung wieder aufnehmen und dafür sorgen können dass die Krim zurück zur Ukraine kommt. Zusätzlich müssen diejenigen enttarnt und vor Gericht gebracht werden, die ihm das angetan haben.

Das heißt:
der erste Schritt ist jetzt, schnellstens rauszufinden um was für ein Gift es geht (Giftnachweis für das Gericht) und ihn dann richtig zu behandeln. Hoffentlich kommt Navalny durch!

Wieder einmal Putin?

Es wird hoffentlich keiner vermuten, dass ein intelligenter Mensch wie Putin diesen "Tee" gekocht hat. Für wie blöd hält man mittlerweile die Menschheit? Umfragen zeigen glücklicherweise ein anderes Bild.

Wer derartige "Rettungsaktionen" befürwortet, sollte sich umfassend über Aktivisten wie Nawalny und die Punk-Gruppe Pussy Riot informieren. In unserem Land wären derartige Praktiken auch nicht im Sande verlaufen. Der Mann hat keine reine Weste und ist daher grundsätzlich gefährdet.
Weshalb so viel Aufwand, denn russische Ärzte sind top und wahrscheinlich auch in Berlin tätig.

@09:37 von frische Unterhose

Wenn ich sie recht verstehe dann hat Herr Nawalny sein Geld wohl mit "Socken stricken" verdient , oder wie ist er zu seinem Vermögen gekommen? Können sie uns da mal bitte aufklären.

@Zips

Woher wissen Sie das?

Womit verdient der Herr

Womit verdient der Herr Nawalny eigentlich sein Geld?
Auf jeden Fall wirft das genug ab um mal eben eine eigene Sprecherin finanzieren zu können.

Verdient er seine Brötchen "Kreml-Kritiker" ?

Wieso gibt es keine Auskunft um was für ein Geschäft es sich handelte,wofür "Herr Transparenz" sich mal eben einen Flug für mehrere Personen leisten kann ? - nicht sehr transparent...

War lange Zeit recht ruhig um ihn.
Wenn "Kreml-Kritiker" sein Job ist,ist mediale Aufmerksamkeit wichtiger Bestandteil für Einnahmen...
...& die kann man mit Aktionskunst erhaschen...

...& wenn es sich um eine "ausgeuferte" Aktionskunst handeln sollte,könnte ich verstehen,wieso seine Sprecherin nicht sagen will um was für ein Geschäft es sich handelt...& wieso Herr Nawalny nicht alleine zu diesem Geschäft unterwegs war...

Nemzow - Verbindung in die Ukraine.

@ 09:53 von AndreasF.
Seine junge ukrainische Partnerin Anna Durizkaja soll nach Zeugenaussagen Nemzow veranlasst haben, auf diesen Weg über den Platz zu gehen.
Die merkwürdige Rückkehr in die Ukraine, Treffen mit Poroschenko - da harrt noch Einiges der Aufklärung.

@ frische Unterhose (09:25): mich interessiert was es ist

hi frische Unterhose

mich interessiert, was es ist. Offiziell wurde er mit einer tödlichen Substanz im Tee vergiftet den er am Flughafen zu sich genommen hatte. Davon gibt es auch Fotos.

Die Polizei hatte gestern laut salzburg24 in seinem Körper eine potentiell tödliche Substanz gefunden, die nicht nur für ihn sondern auch für seine Umgebung gefährlich sein soll

https://tinyurl.com/y2su6gdh
salzburg24: Nawalny mit "tödlichem Mittel" vergiftet?

Im Organismus des Oppositionspolitikers Alexej Nawalny ist nach Angaben seines Teams ein vermutlich "tödliches Mittel" gefunden worden. Die Polizei habe den Ärzten mitgeteilt, dass sie diesen gefährlichen Stoff gefunden hätten, sagte der Chef von Nawalnys Anti-Korruptions-Fonds, Iwan Schdanow, am Freitag in Omsk.

Das Gift sei demnach nicht nur gefährlich für Nawalny, sondern auch für die Umgebung, weshalb das Tragen von Schutzanzügen angewiesen worden sei, sagte er

@ frische Unterhose (09:25): die Polizei weiss was es ist

@ frische Unterhose

Außerdem soll die Polizei den Ärzten auf einem Handy gezeigt haben, um was es gehen soll, rückt aber nicht mit Informationen raus:

https://tinyurl.com/y2su6gdh
salzburg24: Nawalny mit "tödlichem Mittel" vergiftet?

Wegen der laufenden Ermittlungen sei nicht mitgeteilt worden, um welchen Stoff es sich handle, sagte Schdanow. Unklar war, wo die Polizei das Mittel gefunden habe. Aber ein Polizist habe es dem Chefarzt auf seinem Mobiltelefon gezeigt.

Deswegen wäre es wichtig, dass diese Information von diesem Handy öffentlich wird.

Diese Dauerberichterstattung ist unnötig!

Ich frage mich einmal mehr, was die Redaktion antreibt, uns mit solchen Details aus Nawalnys Flugreise zu versorgen. Dass die gestern beschlossene Verlegung einen Start und eine Ankunft beinhalten, ist in meinen Augen jedenfalls keine Meldung wert. Dasselbe gilt für die als nächstes zu erwartende Meldung, dass Herr Nawalny im Krankenhaus angekommen ist und untersucht wird.

Wie wäre es denn, mit der nächsten Nachricht auf relevante Inhalte wie die Untersuchungsergebnisse zu warten?

@frische Unterhose

Nawalny kennt in Russland jedes Kind, er ist beliebt und erreicht die Jugend viel mehr als die Eingeitspartei Russlands. Wenn es in Moskau zu einer Krise wie in Minsk käme, würde Nawalny den Volksaufstand gegen das herrschende System anführen.///

Haben Sie die, gestrigen Artikel, vom Kommunisten, abgeschrieben?
Bleiben Sie einfach bei einem Namen!
Was für ein Kindergarten!

@ Futtsack (09:40): Nein nicht Deutschland zahlt

hi Futtsack

Und wer zahlt für Flug und Behandlung? Der deutsche Steuerzahler?

Nein nicht der deutsche Steuerzahler zahlt sondern Privatleute:

https://tinyurl.com/y555qrcw
BR: Rettungsflieger für Nawalny startet um Mitternacht in Berlin 20.08.2020, 21:21 Uhr

Charité Berlin habe sich für Behandlung bereit erklärt
Nawalny solle in der Charité behandelt werden, sagte Bizilj. Von der Klinik gebe es bereits eine Zusage. Kosten für Flug und Behandlung würden von Privatleuten bezahlt. Nawalny solle mit einer Spezialmaschine aus Omsk geholt werden, wo er sich derzeit im Krankenhaus befindet.

Nochdazu sind alle Verurteilungen gegen Navalny vom EGMR aufgehoben worden und als unrechtmäßig eingestuft worden. on daher: bitte hören Sie endlich auf damit, solche Unwahrheiten zu verbreiten.

@ 09:53 von AndreasF.

Ach wissen sie Kritiker leben in Russland halt gefährlich , schon Der Herr Rasputin wurde seiner Zeit erst vergiftet ,was misslang weil das Gift nicht im Wein gewirkt hat, dann erschossen was wohl auch wie sich später heraus stellte nicht tödlich für ihn war nein es war ertrinken weil der angeschossene Rasputin in die Neva geworfen wurde.

@Er wird von der Staatsmacht 9:52 von Zips

"keine Einreisegenehmigung mehr bekommen."

Wenn er denn 'die letzte Warnung' überlebt.
Ich wünsche ihm keine Agonie wie etwa Litwinenko damals in GB.

Immerhin hat Putin im Ggs. zu Stalin noch Reste an Empathie
und liess ihn ziehen, wohl wissend, dass der nun ungefährlich ist.

Denn die Causa Chodorkowski zeigt dies ja.
Er ist im Exil und weiss, dass er nicht 'übertreiben' darf.
Ausser kleiner finanzieller Zuwendungen für die Opposition ist da nichts mehr.

Ihr müsst meinen Sarkasmus nicht mögen, aber so ist heute leider die Welt.

Warum werden Kranke

Warum werden Kranke eigentlich immer nach Dtl. gekarrt?
Und wer bezahlt die immensen Behandlungskosten?

@ Autochon (09:26): hoffentlich wird das Gift verifiziert

hi Autochon

Zu dem hier:

Und ich meine, wir sind uns alle miteinander sicher, das auch gefunden wird.

hoffentlich! Damit diese Giftmörder von dem und von

Litwinenko
Anna Politkowskaja
Kripal

endlich verhaftet werden, vor Gericht gebracht und abgeurteilt werden. Sowas muss mit lebenslänglich (versuchter Mord durch Gift; StGB § 211) abgeurteilt werden. Nochdazu hatte gestern schon die New York Times diese russischen Gifte öffentlich gemacht.

Ein nun sehr wichtiger Aktivposten der EU/D - Außenpolitik befindet sich in D.

stimmt. Zumal er offensichtlich auch seinen Standpunkt betreffend Krim etwas korrigiert hat wenn ich bei Wikipedia lese.

@Zips um 09:52Uhr

Das wäre zumindest eine bequeme Möglichkeit, wobei ich glaube, daß Putin über den Vorfall nicht erfreut ist. Es wird übersehen, daß man für Anschläge jeder Art nicht unbedingt Geheimdienste benötigt, sondern nur die nötigen finanziellen Mittel. Nawalny hat sich nicht nur Putin quergelegt. Sollte es tatsächlich ein Attentat sein, stellt sich die Frage, wie sicher die Charité und Deutschland ist. Sovel ich mich erinnere, wurde ein Tschetschene ermordet und ein Vietnamese vergleichsweise einfach nach Vietnam entführt. Offizielle Reaktionen gingen über das Werfen von Wattebällchen nicht hinaus, oder?

Fragen habe ich auch

>>>Am 22. August 2020 um 09:40 von Futtsack
Fragen
Nawalny ist in der Vergangenheit mit rechtsextremen und antisemitischen Äußerungen aufgefallen.<<<

Ist er der einzige in Russland (einschliesslich staatlicher Stellen), mit Rechtsextremen und Antisemitischen Ansichten?

Oder ist das in Russland eher eine weiter verbreitete Ansicht?

Und das in einem Land, das im 2. Weltkrieg soviel geopfert hat.

Es ist nicht nachvollziehbar ...

... warum ein in seiner Weltanschauung Rassist und Rechtsradikaler (alles im Internet dokumentiert) sowie mehrfach Krimineller und mehrfach Vorbestrafter so von herrschender Politik und Medien hofiert wird.
Eine der vielen Gefängnisstrafen auf Bewährung erfolgte auf Anzeige des Konsmetikkonzern Yves Rocher , den Nawalny mit zig Kooperationsfirmen um mehrere Millonen betrogen hat (Urteil von Ende Dez. 2014)
Regelrechte Lobeshymnen werden auf ihn als führenden Oppositionspolitiker gesungen.
Der Haken, er ist kein Politiker, sitzt auch in keinem Parlament.
Weil, die russischen Wahlgesetze verbieten, Vorbestraften und hier sogar mehrfach sich zur Wahl zu stellen.
Übrigens ist die größte Opposition in Russland die Kommunistische Partrei . Dann folgen die Liberaldemokraten mit den berüchtigten Rechtsnationalisten (laut Wikipedia) Schirinowski.
Von Nawalny ist in Russland keinerlei Spur von Opposition zu vermelden.
Nur im Wertewesten ist er russ. Oppositionsführer.
Das mal zur Klarstellung

@ baumgart67, Am 22. August 2020 um 09:31

" Ich würde mir manchmal ein wenig mehr Respekt vor Russland wünschen und gedanklich inne halten würden. Haben wir manchmal vergessen, dass in zweiten Weltkrieg mehr als 20 Millionen Russen durch deutsche Aggression gestorben sind oder allein durch die Blockade von St. Petersburg 2 Millionen Menschen verhungert sind?"

Sie meinen, wegen unseres schlechten Gewissens (wegen der vielen Millionen von russischen Opfern währen des 2. WK) sollten wir Deutschen es Putin unkommentiert durchgehen lassen und großzügig darüber hinweg sehen, wenn er in seinem Land bspw. die Menschen- und Freiheitsrechte mit Füßen tritt, unliebsame Oppositionelle und deren Anhänger vor Wahlen wegsperren lässt (oder ggf. noch Schlimmeres) oder sich mal eben völkerrechtswidrig die Krim unter den Nagel reißt? Sorry, aber das ist wohl eine absolut falsch verstandene Form der Loyalität und des gegenseitigen Respekts, dem Sie hier das Wort reden!

KGB-Methoden

@ von Wirzus, 22. August 2020 um 10:24:

"Kann mir bitteschön jemand nachvollziehbar erklären, wie jemand anderes -der ihm böses will- genau wissen kann, das dem Herrn so ganz spontan nach einem Tee gelüstet und ganz zufällig hat dieser böse Mensch auch ein laut ersten Berichten tödliches Gift (!) in der Tasche, welches er dann vollständig ungehindert in den Tee geben kann?"

Mit Verlaub, aber sind Sie wirklich so naiv? Wissen Sie, welche Methoden früher beim KGB (heute FSB) so alles gelehrt und praktiziert wurden? Es wäre für einem Mitreisenden (mit entsprechender, professioneller Geheimdienstausbildung) wohl ein Leichtes gewesen, unbemerkt eine giftige Substanz in den Tee von Nawalny oder auf anderem Wege zu befördern. Dazu muss man keine 007-Filme gesehen haben, um sich das vorstellen zu können. Dass ein Mitreisender Nawalny beim Tee-Trinken am Flughafen heimlich mit dem Smartphone filmte, hat er ja offensichtlich auch nicht mitbekommen!

@knutwahrheit, 10:56 Uhr

Es wurde doch bereits mehrfach mitgeteilt, dass NICHT der Deutsche Steuerzahler für die Kosten aufkommt.

Kreml-Kritiker Nawalny in Deutschland eingetroffen....

Und es zeigt sich,da sind etliche Kommentatoren auf Ostlandfeldzug.
Sogar mit Begriffen wie "Korruptionsbekämpfer".
Aber als die Korruption am größten war,da interessierte man sich dafür (hier) seltsamerweise nicht dafür.
Für die Vergangenheit Nawalny´s offenbar auch nicht.Selbst auf Wikipedia steht da einiges.

@ Struwwelpeter (10:59): aktuell ist er kein Rechtsextremist

hi Struwwelpeter

Zuerstmal vertritt dieser Navalny aktuell keine rechtsextremen Positionen sondern setzt sich für den Kampf gegen Korruption ein, die Verurteilungen gegen ihn wurden allesamt vvom EGRM aufgehoben und als unrechtmäßig eingestuft. Siehe:

https://de.wikipedia.org/wiki/Alexei_Anatoljewitsch_Nawalny

Nawalnys Sprachrohre sind unter anderem seine Website sowie sein Kanal auf YouTube. 2011 gründete er die Nichtregierungsorganisation „Fonds zur Korruptionsbekämpfung“, die sich aus Spenden finanziert und laufend die staatliche Korruption ermittelt und publik macht. Im Oktober 2012 wurde Nawalny an die Spitze eines neu geschaffenen Koordinierungsrates der russischen Opposition gewählt.

Die Polizei hat in seinem Körper Gift gefunden?

Wie das denn? Haben die ihn aufgeschnitten? Es heißt doch: "In seinem Körper gefunden":

@ Struwwelpeter (10:59): Hier sein Standpunkt beim Thema Krim

@ Struwwelpeter

Dann hier sein Standpunkt beim Thema Krim:

https://de.wikipedia.org/wiki/Alexei_Anatoljewitsch_Nawalny

In einem Blogpost vom Mai 2014 nannte Nawalny den Anschluss der Krim an die Ukraine 1954 eine historische Ungerechtigkeit und schloss eine Rückgabe aus. Mitte 2017 erklärte er, ihren Anschluss an Russland nicht zu unterstützen, da die Ukraine und Russland das Budapester Memorandum unterzeichnet hätten, es müsse ein „ehrliches“ Referendum stattfinden, da das Referendum über den Status der Krim von 2014 seiner Ansicht nach gefälscht gewesen sei. Er vertritt die Auffassung, dass freundschaftliche und brüderliche Beziehungen zur Ukraine und deren Bevölkerung der größte geopolitische Nutzen für Russland seien. Die Ukraine hätte jedoch die Autonomierechte der Krim ausbauen und die Rechte der russischen Sprache sichern sollen. Im Falle einer Regierungsübernahme werde er sich an das Minsker Abkommen halten.

um 10:36 von Magfrad

Warum rechtfertigen sie Unrecht mit Unrecht.

@09:46 von Sternenkind

"Eine Unverschämtheit der Aufwand für den Herrn Nawalny, gegenüber den vielen tausend welche wegen Corona keine ausreichende medizinische Behandlung erhalten"

Die Krankenhäuser stehen übrigens leer und werden in 2021 massiv Stellen abbauen müssen. Herr Nawalny wird für zusätzliche Einnahmen sorgen (Privatpatient!), die dringend in den Krankenhäusern gebraucht werden.

Es wäre eine günstige Gelegenheit für die Russen,

Nawalny loszuwerden. Einreise nach Russland verweigern!

Die Liste wird immer länger:

Seit 2004 waren 6 Russen vergiftet worden:

2004: Anna Politkowskaja
2006: Alexander Litwinenko (Polonium)
2012: Alexander Perepilinchni
2015 und 2017: also 2 mal Wladimir Kara-Mussa
2018: Pjotr Swersilow
2018: Sergej und Julia Skripal
und nun auch Nawalny.
In diesem Zusammenhang ist die
Diagnose der Russischen Ärzte mehr als nur zweifelhaft.
Für Herrn Nawalny hoffe ich auf eine vollständige Genesung.

Willkommen in Deutschland!

Es ist schön, dass Herr Nawalny in Berlin eingetroffen ist. Ich hoffe, dass er bald wieder gesund wird und sich die an Nawalnys Schicksal sehr interessierten Personen aus Politik und Medien dafür einsetzen, dass er dauerhaft in Deutschland bleiben kann. Einen schon jetzt deutschlandweit bekannten Kämpfer gegen Korruption und Lobbyismus können wir gut gebrauchen und seiner eigenen Sicherheit wäre es auch zuträglich, wenn er nicht nach Russland zurückkehren würde.

Re : frische Unterhose !

Ja , die Korruption ist in Russland weit verbreitet, und es ist mehr als gut, wenn einiges davon auf gedeckt und an geprangert wird. Da bereichern sich Günstlinge des großen Chefs auf unlautere Art und Weise, und viele andere leiden dagegen.
Leider ist es aber so, dass die Korruption nicht nur in Russland weit verbreitet ist, sondern in etlichen anderen Staaten auch. Und leider gibt es zu wenige Nawalnys, die den Mut haben, den Betrügern auf die Finger zu schauen und all ihre Machenschaften auf zu decken.
Es gibt sogar Länder, da werden all diejenigen, die etwas entdecken, meist für lange Zeit in den Knast geschickt, oder verschwinden von der Bildfläche.
Ich denke, sogar in D gibt es einige Korruption, und nur selten gelingt es diese zu bekämpfen.
Ich hoffe für Herr Nawalny, dass noch festgestellt werden kann, was seine plötzliche "Krankheit" verursacht hat und er bald wieder gesund wird !!

@ Kapt. Ahrens AFNI, 22. August 2020 um 10:10:

"Politisch ist er gemäß unseren Werten rechts von der AfD einzuordnen."

Der war gut . . . "rechts von der AFD"! Gibt's da überhaupt noch was!? Und die von Ihnen aufgezählten Dinge ("Antisemit, Rassist, extremer Nationalist") finden sich ja bekanntlich auch allesamt nicht in der AFD, das haben wir ja erst gestern wieder hören dürfen, als sich die Kritiker des Kalbitz-Rauswurfs lautstark zu Worte gemeldet haben. Die AFD (vor allem in Ostdeutschland) ist ja übrigens auch für ihre blind ergebene Putin-Verehrung bekannt, da sie mutmaßlich davon träumt, ein ähnlich autoritäres, pseudo-demokratisches Regime wie in Russland (in dem die Opposition u. freie Medien nix zu melden haben) auch hierzulande zu installieren, sobald sie an der Macht ist. Abgeordnete wie der AFD-Mann Markus Frohnmaier MdB, der z.B. die Krim-Annektierung kritiklos gutheißt u. auf russ. Kosten dorthin reist, erwecken bereits schon jetzt den Eindruck, als gehörten sie zur bezahlten 5. Kolonne Moskaus!

@ Struwwelpeter (10:59): beim Thema Korruption hat Navalny recht

@ Struwwelpeter

Von daher habe ich bei dessen Standpunkten unterschiedliche und differierende Ansichten.

Zuerstmal hat Navalny beim Thema Korruption recht. Denn da gibt es mehr als genug in den Akten. So wurde zum Beispiel Putins Wirtschaftsminister wegen Korruption bereits verurteilt.

https://tinyurl.com/yysjc2a8
sueddeutsche.de: Putins Ex-Minister Uljukajew wegen Korruption verurteilt 15. Dezember 2017, 12:18 Uhr

dann läuf gegen Putins Propagandachefin ebenfalls Korruptionsverdacht:

https://tinyurl.com/yxh6ht29
Handelsblatt: Putins Chefpropagandistin unter Korruptionsverdacht 16.03.2020 - 17:05 Uhr

3. Korruption in der russischen Wirtschaft:

https://tinyurl.com/y4py43hq
zeit.de: Der Technokrat an Putins Seite

Aber es gibt noch mehr dazu. Was dann das Thema Krim angeht, bin ich anderer Meinung als Navalny. Da stehe ich bei der UNO und beim Wissenschaftlichen Dienst des Bundestages. Denn das Referendum auf der Krim war auch von der UNO für ungültig erklärt worden.

09:36 von hwnw

Wer bezahlt?
Steht im Artikel, den sollten sie erst mal
aufmerksam lesen.

Ist doch super

eine win-win-Situation.Die Russen haben einen rassistischen Extremisten weniger und wir einen Helden mehr;-)

um 10:59 von Struwwelpeter

Oder ist das in Russland eher eine weiter verbreitete Ansicht?

Und das in einem Land, das im 2. Weltkrieg soviel geopfert hat.
----------
Ja Russland hat durch das Naziregime sehr viele Opfer zu beklagen.
Aber nicht vergessen darf man die Opfer durch das russische Regime.
Alexander Solchenizyn schreibt von 66,7 Mio. Opfer von 1917-1959.
Russland braucht alles nur keine Rechtsextremen oder Nationalisten.

@AndreasF. - Überblicken Sie die Gesamtsitiation?

09:53 von AndreasF.:
"Alles gute und viel Kraft für Hr. Nawalny und seine Familie."
> Die wird er brauchen. Ich gehe aber davon aus, dass er sich bald wieder erholen wird. Schließlich hat er noch eine Mission zu erfüllen.

"Dabei kommt mir gerade in Erinnerung, habs auch gegoogelt, Hr. Nemzow wurde öffentlich in der Nähe vom Kreml erschossen."
> Ich habe auch etwas gegoogelt: Hr. Kangoshvili wurde öffentlich in der Nähe des Berliner Kanzleramtes erschossen. Diese Nähe (ca. 1,5 km) wurde natürlich nie betont, weil das einen "offensichtlichen" Zusammenhang implizieren würde, den es überhaupt nicht gibt.

"Ach man, wie kann das nur angehen, dass ein Mensch wie Putin nicht gestoppt werden kann?"
> Was hat Putin Ihnen getan, dass Sie Ihn gestoppt sehen wollen? Wer sollte Putin ersetzen? Und wissen Sie überhaupt, welche Rolle Herr Nawalny in diesem politisch-globalen Machtkampf spielt?

10:48 von Demokratieschue...

"Die Polizei hatte gestern laut salzburg24 in seinem Körper eine potentiell tödliche Substanz gefunden, die nicht nur für ihn sondern auch für seine Umgebung gefährlich sein soll"
Sowas stellt ein user mit Namen Demokratieschue... in die Kommentarspalte ein.
Die Polizei untersucht also Nawalny medizinisch (kann ja nur die im russischen Omsk gewesen sein) und erstellt Laborbefunde über gefährliche Gifte in Blut und Urin von Nawalny, eigentlich chem. Kampfstoffe wenn die Umgebung auch gefährdet ist.
Zum Schlapplachen für solch eine Märchenstunde.
Sprich Unsinn, was da verbreitet wird.

@Wirzus 10:24

"Aber logisches denken und nachvollziehen scheint in der westlich orientierten Journaille nicht vorhanden zu sein und sogar unerwünscht."

Vielen Dank, dass Sie sich durch diesen Satz als nichtseriös geoutet haben. Bis dahin war ich in der Tat in Versuchung, Ihren Beitrag so ernst zu nehmen, dass ich ihm eine sachliche Erwiderung gegönnt hätte.

Es wird kaum ein normaler Bürger

verstehen, daß sich unsere Regierung um einen Menschen, der eine sehr negative Vita vorzuweisen hat, so intensiv bemüht. Das bietet natürlich viel Raum für Spekulationen. Mit unseren westlichen Werten als solches hat er definitiv nichts zu tun.

Warum?

Warum ist es möglich, Herrn Nawalny in Deutschland zu schützen, während es (angeblich) nicht möglich ist, Herrn Snowden oder Herrn Assange in Deutschland zu schützen?

Nawalny

Am 22. August 2020 um 10:54 von Demokratieschue...
@ Futtsack (09:40): Nein nicht Deutschland zahlt

hi Futtsack
Und wer zahlt für Flug und Behandlung? Der deutsche Steuerzahler?

Nein nicht der deutsche Steuerzahler zahlt sondern Privatleute.
###
Interessant wäre trotzdem wer dafür aufkommt und wer die Privatleute sind.
Trotz alledem. Nawalny nennt sich selber einen nationalen Demokraten und hat des öfteren an Rechtsextremen Russischen Märschen teilgenommen. Ausserdem viel er auch durch Fremdenfeindliche Äußerungen auf. Daher wäre es schon richtig zu wissen wenn man sich ins Land holt und wer die Privatleute sind, und ob sie wohlmöglich aus Deutschland kommen...

10:38 von rainer4528 an @frische Unterhose

Wissen tut "frische Unterhose" es vielleicht nicht, aber da Nawalny nun der 7. Vergiftungsfall ist (ähnliche Methode wie bei den anderen 6), liegt es nahe, dass das Putin Regime auch hier die Hände im Spiel hat.

10:51 @Demokratieschue...

Sie glauben wirklich jeden Mist, der in einem solchen Blatt wie "salzburg24" steht.

Wer hat wohl sehen können, was der Polizist dem Arzt gezeigt hat?

Und der Polizist hat laut verkündet, was er dem Arzt gezeigt hat?

@Magfrad - Warum so unkritisch?

10:36 von Magfrad:
"Selbst wenn Nawalny durch rechtsextreme und antisemitische Äußerungen aufgefallen ist, was kratzt dies denn hier bitte die Foristen? Hier wird doch auch ständig Höcke und die AfD von vielen bejubelt und die ist auch offen rechtsextrem und antisemitisch."
> Mir ist kein einziger Fall bekannt, bei dem unsere Regierungsvertreter und die staatlichen Medien eine person vom politisch rechten Rand "bejubelt" hätte. Diese völlig gerechtfertigte kritische Distanz vermisse ich bei den Äußerungen und Berichten über Herrn Nawalny.

"Wenn Nawalny rechtsextrem ist, dann ist es Putin dann auch"
> Können Sie diese Behauptung mit einem Beispiel belegen?

Habe mal in anderen Plattformen

geblättert. Kaum Verständnis für unsere Regierungsaktion.

Lupenreine Medizin

Ich empfinde es als widerlich und abstoßend, wenn ich lese, wie die Putin-Fans hier im Forum gegen einen schwer kranken Mann hetzen und versuchen, dies gleichzeitig auf plumpeste Art mit Hetze gegen unsere Regierung zu verbinden, die in einer medizinischen Notlage humanitäre Hilfe geleistet hat. Da frage ich mich schon, wenn das Leben im heutigen Putin-Russland doch angeblich so toll ist und sich diese Leute mutmaßlich ein ähnlich autokratisches, repressives Regime für Deutschland herbeisehnen . . . warum folgen diese Foristen dann nicht dem Ruf ihres großen politischen Idols und wandern nach RUS (meinetwegen auch nach Belarus) aus? Ach, nee, ich vergaß, aus der sicheren, demokratischen Freiheit in Deutschland heraus und mit all den demokratisch-staatsbürgerlichen Privilegien, die sich damit verbinden, lässt es sich ja so viel besser für eine Diktatur trommeln, solange man deren Nachteile nicht selber zu spüren bekommt oder gar als russ. Oppositioneller darunter leiden muss!

10:53 @ rainer4528

"... Bleiben Sie einfach bei einem
Namen! ..."

Aber bei welchem der vielen?

@ Struwwelpeter

So ähnlich relativiert die AfD-Anhängerschaft radikale Taten und Äußerungen...

Demut

Ich frage mich manchmal ernsthaft, was Russen denken (würden), wenn Sie diese Diskussion lesen (würden). Im zweiten Weltkrieg sind fast 20 Millionen Russen getötet worden, dass ist das 4fache der grauenhaft im Holocaust ermordeten Juden. Beides ist abscheulich, aber ich denke, wir sollten die Russen zumindest genauso respektvoll behandeln, wie die Juden. Sicherlich ist dort ein Präsident im Amt, dessen Amtsführung uns manchmal mit Recht nachdenklich machen muss. Aber haben wir mit der Nato-Ostererweiterung nach der deutschen Einheit wirklich alles richtig gemacht? Und Putin wurde immerhin gewählt; wir neigen immer dazu, zu sagen, wenn jemand gewählt wird, der nicht in unser Weltbild passt, von Wahlfälschungen zu sprechen, aber was denken dann die Leute, die Putin wirklich gewählt haben vor allem vor dem historischen Hintergrund, wenn sie unser teilweise hochnäsigen und besserwisserischen Kommentare lesen, vor dem Hintergrund des millionenfachen Leides, das wir Ihnen zugefügt haben.

Deutsch-russische Beziehung gibt es doch noch

Das Russland Deutschland seinen schärfsten Kritiker anvertraut, zeugt doch noch von einer Spur Restvertrauen.
Mal sehen was dabei rauskommt?

Unselige Macht !

Irgendwie kann und will ich nicht begreifen, warum manche Menschen denken, sie sind der große Heilsbringer für die jeweilige Nation. Und dazu müssen sie auch noch auf unlautere Methoden zugreifen, um ihre Macht und die Dauer ihres Wirkens auf Lebenszeit ausdehnen.
Ich könnte es ja verstehen, wenn diese Menschen dann auch wirklich ernsthaft etwas für ganze Volk tun. Aber nein, sie bauen sich ein System der einseitigen Unterdrückung durch viele Ja- Sager, durch Günstlinge, Kriminelle, eigenem Geheimdienst und und und auf, und führen das Land mit äußerst harter Hand.
Wehe, wenn dann einer kritisiert, oder die Wege stört, der wird rücksichtslos und hemmungslos zum "Abschuss" frei gegeben.
Dies ist in allen autoritär geführten Staaten so, aber selbst in demokratischen Ländern ist auch nicht jede/r gleich, sonder leider sind manche gleicher. Das scheint eine große Schwäche menschlichen Handeln zu sein, nie wirklich alle gleich zu behandeln und zu sehen !!!

09:52 von Zips

Jetzt geht es doch zuerst einmal darum, dass
Nawalny überlebt und wieder gesund wird.
Danach wird sich zeigen ob er wieder nach Russland zurück kehren kann/will.

9:31 baumgart67

"Russland fair behandeln........."

Bin ganz bei ihnen.

Aber Vorsicht schon ihr Appell könnte sie als "Putintroll" abstempeln.

Am 22. August 2020 um 09:26 von rossundreiter

Glauben sie, das die russische Regierung Nawalny hätte ausreisen lassen, wenn sie ihn vergiftet hätten, und die Gefahr besteht, dass das im Ausland nachgewiesen wird? Aber wer weiß, vielleicht bringt auch jemand was mit-ja kalter Krieg eben.

10:14 von Kölner1 Meiner Meinung nach ein

dieser meinung schliesse ich mich aus vollem herzen an. falls ich darf!

Tiergarten-Mord, Skripal . . .

@ Zeit-los, am 22. August 2020 um 09:41:

"Wenn der Kreml das wirklich gewollt hätte.
Dann wären diese Leute auch tot."

Wie beruhigend zu wissen, dass der Kreml da für gewöhnlich professioneller und subtiler zu Werke geht!

Ich hoffe inständig, dass bei

Ich hoffe inständig, dass bei der TS während der Kontrolle der Beiträge auf Sockenpuppen geachtet wird. Falls nicht, sollte das zeitnah geschehen.

Es gibt etablierte Quellen jenseits russischer Staatsorgane (einige davon mit englischen Artikelversionen), die über den Vorfall berichten - entgegen einer obigen Behauptung sogar sehr ausgiebig. Man kann sich also auch als Nicht-Muttersprachler fernab der Staatsmedien über Vorgänge informieren. Dort werden auch die diversen Hypothesen genauer überprüft (Kreislaufzusammenbruch, vermeintlich eingesetzte Mittel) und Parallelen zu Anschlägen auf Oppositionelle in der Vergangenheit aufgezeigt, beispielsweise auf Verzilov, und wie diese Fälle von offiziellen Stellen untersucht und behandelt wurden.

An dieser Stelle eine mögliche Vergiftung abzustreiten, ist genau so albern, wie sie bestätigt wissen zu wollen. Der Krieg um Deutungshoheit findet nicht, wie behauptet, bei der Tagesschauredaktion statt, sondern in diesem Forum.

Am 22. August 2020 um 09:32 von frische Unterhose

Nawalny kennt in Russland jedes Kind, er ist beliebt und erreicht die Jugend viel mehr als die Eingeitspartei Russlands.
---------------------------------------------
Ist das nur so ein Bauchgefühl, oder haben sie dafür auch Quellen?
Ja in den großen Städten kennen einige Nawalny-aber auf dem Land und den Kleinstädten ist er vollkommen unbekannt.

10:51 von Nachfragerin

vielleicht sollte der ARD einen liveticker einrichten. geld genug ist ja dank unserer gebühren vorhanden

10:56 von knutwahrheit

"Immer nach D gekarrt"
Stimmt nicht, Skripal und Tochter Julia sowie
Litwinenko wurden in GB behandelt.
Für sämtliche Kosten kommen Spender auf. Steht im Artikel.

@ AbseitsDesMains (12:45): es geht nicht um Einnahmen!

hi AbseitsDesMains

Zu Ihrem Punkt:

Die Krankenhäuser stehen übrigens leer und werden in 2021 massiv Stellen abbauen müssen. Herr Nawalny wird für zusätzliche Einnahmen sorgen (Privatpatient!), die dringend in den Krankenhäusern gebraucht werden.

Es geht hier nicht um Einnahmen sondern um Rettung von Menschenleben, die uns unser Grundgesetz gebietet! Siehe GG Artikel 2, GG Artikel 102. Weiterhin gebietet das auch EU-Recht (Europäischhe Menschenrechtskonvention Artikel 2, UN-Zivilpakt Artikel 6). Und Internationales Recht und Völkerrecht sowie EU-Recht ist Bestandteil unseres Grundgesetzes (GG Artikel 23 und GG Artikel 25).

Außerdem wird hier bei uns jeder/jede behandelt ohne Ansehen der Person. Rettung von Menschenleben ist immer und überall geboten, ganz egal

wer ist ist
wo es passiert
wann es passiert

Es gibt kein Recht auf solche Giftmorde. Und ich sehe solche Gift-Aktionen als versuchten Mord durch Gift an (StGB § 211).

Nawalny

Natürlich ist er vergiftet wurden und selbstverständlich hat man dafür gesorgt, dass dies medizinisch nicht mehr nachweisbar ist . Es ist nachvollziehbar, dass Freunde darauf gedrängt haben, ihn außer Landes zu bringen, denn nur so hat er noch eine geringe Überlebenschance . Er wird aber nicht überleben. Ebensowenig wie es andere überlebt haben, die in Putins Ungnade gefallen sind .Ich finde es super, dass er in die Charité gebracht wurden . Dort sind Top Ärzte. Ich wünsche Ihm von Herzen alles Gute und er soll es schaffen. Er ist ein sehr mutiger Mann. Widerstand ist gefährlich und in so einem Land sowieso.

Neid ist nicht angesagt

@ Sternenkind:

"Eine Unverschämtheit der Aufwand für den Herrn Nawalny, gegenüber den vielen tausend welche wegen Corona keine ausreichende medizinische Behandlung erhalten"

In Deutschland erhält jeder eine ausreichende Behandlung, besser als in den meisten Staaten weltweit. Ich finde nicht, dass irgendjemand das Recht hat, auf Herrn Nawalny neidisch zu sein.

Am 22. August 2020 um 09:37 von frische Unterhose

Es war Nawalny, der den ehemaligen Ministerpräsidenten Medwedew der Korruption überführt hat und der dessen Villa in der Schweiz gefilmt hat.
----------------------------------------
Ja gleich daneben steht übrigens die Villa der Tochter von Boris Jelzin, die mit einem geschätzten Vermögen von 20 Mrd Dollar in der Schweiz lebt.

im Körper Gift gefunden?

Soweit aus den diversen Artikeln hervorgeht
wurde Gift in seiner Kleidung gefunden und nicht im Körper.

Der einflussreichste Oppositionelle

Alexej Nawalny ist sicherlich der einflussreichste und exponierteste Oppositionelle. Es ist respektiert und ihn kennt in Russland jeder. Wenn es eine Krise wie in Belarus gäbe, wäre er in Moskau in der Lage, die Opposition gegen das verknöcherte Putin-System zu führen.

10:56 von knutwahrheit

«Warum werden Kranke eigentlich immer nach Dtl. gekarrt?»

"Gekarrt" wurde im Mittelalter.
Später hat wer das Flugzeug erfunden.
Wird der transportierte Kranke weniger durchgerüttelt.

«Und wer bezahlt die immensen Behandlungskosten?»

Ein Kreis der Unterstützer des Herrn Nawalny. Sie müssen keine Sorge haben, dass deswegen morgen früh wer mit Sammelbüchse & Pistole bei Ihnen an der Türe klingelt !

er hat Angst vor...

Gehen wir mal davon aus,daß Mr.Nawalny der große Korruptionsaufklärer in der Nach-Sowjetunion is:t
WER muß ihn dann wirklich fürchten ? !
zit.(Am 21. August 2020 um 19:42 von Möbius) :
"Nach seiner vorzeitigen Entlassung aus der Haft wurde Chodorkowski mit einem durch die Bundesregierung gecharterten Jet 2013 durch Genschers Mitwirkung in die Schweiz ausgeflogen, wo er mit Unterbrechungen bis heute lebt. In der russischen Bevölkerung gilt Chodorkowski als Verbrecher, der das Chaos nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion zur eigenen Bereicherung nutzte." Nicht nur in Russland - und nicht nur dieser.

Re : Martin Vomberg !

Dem kann ich mich nur anschließen. Herr Putin ist nicht wirklich ein Mann, der nur gute Absichten hegt, sondern seit vielen Jahren seine Macht immer weiter ausbaut, auch sein Vermögen. Warum muss ein Präsident so viel Vermögen anhäufen, wenn er eh nichts mit in den Sarg mit nehmen kann ???
Er ist ja auch am Konflikt in der Ost- Ukraine beteiligt, obwohl er es immer abstreitet. Aber wer bezahlt all die russischen Kämpfer, die den Separatisten seit Jahren helfen ????
Die Krim hat er besetzen lassen, um die Ukraine zu provozieren und sich weiteres Land zu sichern. Und all die Menschen die er einsperren lässt, mit fadenscheinigen Gründen, damit sie ja nicht mehr wählbar sind. Der Korruption geht er auch nicht an den Kragen, weil er ja genauso korrupt, rücksichtslos und egoman ist, wie viele andere Diktatoren auch !!!
All seine scheinheiligen Reden könnte er sich glatt sparen, von wegen dass er alles versteht und etwas für sein Volk tut. Mit ca. 65 Milliarden auf der hohen Kante !!

Opposition gegen das

Opposition gegen das Putin-Diktatur-System zu betreiben und Korruption anzuprangern ist in Russland gefährlich. Litwinenko und Skripal lassen grüßen. Polonium und Novichok. Mal schauen, ob diesmal nach dieser längeren Hängepartie noch etwas gefunden werden kann.

@ Nachfragerin, 22. August 2020 um 10:51:

"Ich frage mich einmal mehr, was die Redaktion antreibt, uns mit solchen Details aus Nawalnys Flugreise zu versorgen."

Ja, und, wo liegt jetzt das eigentliche Problem? Niemand zwingt Sie, diese Artikel lesen zu müssen . . . geschweige denn, diese dann auch noch kommentieren zu müssen!

"Dass die gestern beschlossene Verlegung einen Start und eine Ankunft beinhalten, ist in meinen Augen jedenfalls keine Meldung wert."

Tja, andere interessiert das offenbar sehr wohl schon (siehe auch die hohe Anzahl der Kommentierenden hier!). Was für ein Glück für uns übrigen Leser, dass Ihr persönlicher Geschmack nicht über Art und Umfang der Berichterstattung der TAGESSCHAU-Seiten zu bestimmen hat!

Nawalny: Rechtsextremist, Ausländerfeind ...

@12:39 von Demokratieschue...
... sogar antisemitische Äußerungen sind überliefert.
Wikipedia ist keine Quelle. Primärquellen sind ohnehin als T.F. (Theoriefindung) verboten.
Und wenn es nicht in die Linie eines Administrators passt, ist auch z.B. die FAZ oder die BBC nicht mehr als Quelle zugelassen.

Nawalnys NGO wird aus dem Ausland finanziert, ist deshalb - analog der US-Gesetzgebung - in Russland als "ausländischer Agent" registriert.
Er hatte z.B. 13,8 Millionen Euro bekommen, die nicht aufgeklärt wurden.

Korruptionsbekämpfer gegen die Macht der Einheitspartei Russland

@ Bernd Kevesligeti:

Sogar mit Begriffen wie "Korruptionsbekämpfer".

Das ist er nun mal ganz objektiv. Sonst haben sich ja anscheindend viele mit der buchstäblich grassierenden Korruption in Putin-Russland abgefunden.


Für die Vergangenheit Nawalny´s offenbar auch nicht.Selbst auf Wikipedia steht da einiges.

Naja, da steht ja aber auch einiges über die Vergangenheit Putins.

09:46 von Sternenkind

Der "Aufwand für Nawalny" wird auch für
Deutsche Bürger erbracht, die im Ausland schwer erkranken. Auch die werden zurück nach Deutschland geflogen und dort behandelt.

09:29, Realist25

>>Warum kann man dieser Person helfen welche ein "Kreml-Kritiker" ist, aber Snowden damals wurde nicht geholfen? An welchen Punkten setzt unsere Politik dort Prioritäten?<<

Snowden wurde von Russland geholfen, Nawalny wird von Deutschland geholfen. So wird jedem geholfen. Wo ist das Problem?

>>Und was mich am meisten interessiert.. Was erhofft sich unsere Politik daraus dieser Person zu helfen?<<

Was erhoffte sich die russische Politik davon, dieser Person (Snowden) zu helfen?

Mysteriös?!

“Der Fall Nawalny bleibt mysteriös: Wurde der Kreml-Kritiker tatsächlich vergiftet?”

Gibt es etwas was dagegen sprechen würde?

Keinen Zwang

(09:48 von Tada:)

"Kann man nicht einfach ein Life-Stream aufmachen?
Dann muss man nicht so oft dazu schreiben."

Da sitzen Sie offensichtlich einem Mißverständnis auf: Sie müssen hier gar nicht schreiben.
Das Thema ist eigentlich auch gar nicht dazu angetan, sich hier als Spaßvögelin zu inszenieren.

Der offiziellen Lesart auf den Leim gegangen

@ deutlich:

Die Russen haben einen rassistischen Extremisten weniger ...

... und die staatliche PR ein Echo mehr.

Der Fall Nawalny bleibt mysteriös:

... er bleibt nicht
er wird mysteriös gemacht

Am 22. August 2020 um 10:56 von knutwahrheit

Am 22. August 2020 um 10:56 von knutwahrheit
„Warum werden Kranke
Warum werden Kranke eigentlich immer nach Dtl. gekarrt?
Und wer bezahlt die immensen Behandlungskosten?“

Weil wir es halt einfach können hier in Deutschland. Seien Sie doch froh, dass wir so toll sind.
Warum haben wir Deutschen immer Angst das man uns etwas wegisst? Ist doch schön dass wir anderen helfen können.

Möchte auch die Glaskugel haben...

Oh je, wenn man die letzten Tage die Kommentare hier zum Thema Nawolny mitgelesen hat, kann einem normal-sterblichen Erdenbürger mit halbwegs brauchbarer Bildung echt schlecht werden!
Bisher sind kaum Fakten bekannt, trotzdem werden die wildesten Theorien verbreitet, - und dann noch nicht nachvollziehbare Vergleiche zu Snowden gemacht.
Ich wünsche Herrn Nawalny (als Mensch) eine bestmögliche Behandlung, und ich finde es lobenswert, dass er die Möglichkeit bekommen hat, sich hier in Berlin behandeln zu lassen. Herrn Nawalny als Politiker muss ich nicht mögen, was mich aber nicht dazu verleiten lässt, meine Menschlichkeit zu vergessen.
Und zuletzt: Ein Geheimdienst eines großen Landes wird doch nicht ernsthaft mehrere Menschen „nicht vollständig“ ermorden, so blöd sind selbst die „Russen“ nicht. Wer das glaubt...

In diesem Sinne,
Francis Fortune

P.S.: Einfach mal abwarten, was die Ärzte für einen Befund abgeben. Dann kann gehetzt werden!

12:29 von wolf 666

"Es ist nicht nachvollziehbar ...

... warum ein in seiner Weltanschauung Rassist und Rechtsradikaler (alles im Internet dokumentiert) sowie mehrfach Krimineller und mehrfach Vorbestrafter so von herrschender Politik und Medien hofiert wird."

,.,

Fangen wir doch einmal an, faktenorientiert, redlich, differenziert und ohne Verfälschung
die Sache ins Auge zu fassen.

Da hier niemand Nawalny "hofiert" hat - auch die Medien nicht -, steht es mit IHRER Glaubwürdigkeit ohnehin schon mal nicht so gut.

Von dem, was Sie sonst noch schreiben, glaube ich Ihnen also erstmal kein Wort.
Was Sie demnach "für nicht nachvollziehbar halten", hat ja gar nicht stattgefunden.

Im entspr. Wikipedia-Artikel steht außerdem:

' 3sat berichtete, dass Nawalny seinen Ruf als Nationalist inzwischen abzulegen versuche. Auch der ins Ausland geflüchtete ehemalige Regierungsberater Sergej Maratowitsch Gurijew bemerkte im 2013 zu diesem Thema, Nawalny hätte seine Einstellung zu Nationalisten tatsächlich geändert.'

Krim: 1954 unrechtmäßig zur Ukraine.

@12:42 von Demokratieschue...
Da hatte er juristisch gesehen Recht. Gegen den Willen der Regierung und des Parlaments der Krim wurde durch den ukrainischstämmigen Chruschtschow (vormals enger Stalin-Vertrauter) die Krim gegen den Willen der Bevölkerung an die Ukraine "geschenkt". Auch gegen das Recht der Sowjetunion und Russlands.

Was das Budapester Memorandum betrifft, ist es völkerechtlich nicht verbindlich, wie eine US-Botschaft darlegte, da nicht ratifiziert.

Wenn er sich an das Minsker Abkommen halten will - das hat Russland nicht unterzeichnet, aber die Ukraine. Und die hält sich nicht daran.

09:36, hwnw

>>Wer bezahlt?
Eine solche Aktion kostet doch sicherlich eine Menge Geld. Was mich interessiert ist: Wer bezahlt das eigentlich? Doch hoffentlich nicht der deutsche Steuerzahler. Das wäre ein Fall für den TS-Faktenfinder oder ist etwa Aufklärung nicht erwünscht<<

Tut er nicht. Lesen Sie doch bitte den Artikel, den Sie kommentieren.

Und selbst wenn "der deutsche Steuerzahler" bezahlen würde, die Summe würde sich im Millionstelprozentbereich des Staatshaushaltes bewegen.

Man kann es mit Geiz und Mißgunst auch übertreiben.

Schmerzhafte Nadelstiche

Nawalnys Korruptions-Recherche hat den Vertrauten Putins, den korrupten ehemaligen Premierminister Medwedew aus dem Amt befördert. Er hat einfach nur offen gelegt, wie Medwedew zu seinen zahlreichen Immobilien im Westen kam. Das Volk hat das korrupte Regime langsam satt.

@10:36 von Magfrad

"Selbst wenn Nawalny durch rechtsextreme und antisemitische Äußerungen aufgefallen ist, was kratzt dies denn hier bitte die Foristen?"

Viele, so wie ich, kritisieren Rechtsextreme ganz prinzipiell. Interessant ist doch allein, dass diejenigen, die sich in Deutschland besonders wertestrotzend gegen die AFD wenden bei Nawalny ein Auge zudrücken.
Und nein, Putin ist längst nicht so reaktionär nationalistisch wie Nawalny und selbst wenn sie auf einer Ebene wären, was hat er Putin voraus?
Es geht doch schlicht darum, dass es eine Oppositionsfigur ist, die die Verhältnisse in Russland destabilisieren kann. Ob zum Guten oder Schlechten wird nicht mit bedacht oder ist völlig egal.

@ B.Pfluger (12:48): stimmt bei zweien ist nicht klar welches Gi

hi B.Pluger

stimmt in der Tat und bei Wersilow wurde nicht klar, welches Gift es war, was ich als genauso erforderlich ansehe damit im Prozess der Beweis geführt werden kann.

Bei Litwinenko weiss man dass es Polonium-210 im Tee gewesen ist (ein Alphastrahler). Bei Politkowskaja ist ebenfalls unklar welches Gift es war. Auch da wird der Giftnachweis gebraucht. Bei den Skripals wurde Novitchok nachgewiesen.

Hier zu Polonium-210:

https://tinyurl.com/yy7ltubd
Spiegel: So heimtückisch tötet Polonium-210
21.01.2016, 11.25 Uhr

Es ist die perfekte Tatwaffe: Das Polonium-210, das Alexander Litwinenko umgebracht hat, wird erst zur Todesfalle, wenn es in den Körper gelangt. Doch was macht das Gift dort?

12:52 von deutlich

Nawalny als einen rassistischen Extremisten
zu bezeichnen ist widerwärtig und falsch.
Er ist seit Jahren ein Kritiker des Putin-Regimes und dessen Korruption.
Und deshalb wiederholt fest genommen und wieder entlassen worden.
Von Rassismus ist Nawalny weit entfernt!

@AbseitsDesMainstreams um 12:45

Ihr Kommentar ist wirklich eigenartig („Die Krankenhäuser stehen übrigens leer und werden in 2021 massiv Stellen abbauen müssen. Herr Nawalny wird für zusätzliche Einnahmen sorgen (Privatpatient!), die dringend in den Krankenhäusern gebraucht werden.“).
Ich frage mich auch, wer die ganzen Kosten trägt, die für Herrn Nawalny‘s Transport und Aufenthalt mit Behandlung in DE aufkommt.

Im Übrigen erscheint es mir bei der Berichterstattung über Oppositionelle in Russland nur darum zu gehen, dass sie eben Opposition zu Putin sind; ob diese nationalistisch sind, ist wohl egal - Hauptsache Opposition. Und die wird in Russland recht unterschiedliche Ideen haben.

Vielleicht können wir froh sein, dass Putin Russland (nachvollziehbar bzw. einschätzbar) regiert - auch wenn uns der Führungsstil nicht gefällt. Ich erinnere nur an Jugoslawien oder Irak, die nach dem Absetzen der dortigen Regierungsclans (Tito, Hussein) erst mal großes Chaos mit Krieg entstanden ist. Da ist dann der Westen hilflos.

12:51 @Demokratieschue... Krim

... und Nawalny

Wenn Sie doch endlich mal lesen und verstehen würden, was Sie zitieren.

Früherer (oben) Beitrag von Ihnen,
Zitat aus Wiki.

Was sehen Sie denn nun anders als Nawalny ?

Meine Meinung,
Ihre Kommentare dienen nicht einer konstruktiven Diskussion.

Gruß
Leipzigerin59

@ jukep

Der Fall Navalny bleibt mysteriös

In einer Hinsicht ist er für mich recht klar. Ich kenne keinen Russen, der ernsthaft an der Vergiftung zweifelt. Und ich kenne viele Russen.

@fathalndslim, 13:22

"Snowden wurde von Russland geholfen, Nawalny wird von Deutschland geholfen. So wird jedem geholfen. Wo ist das Problem?"

Der offensichtliche Unterschied ist:

Russland hilft beiden. Deutschland nur Nawalny.

Die Frage nach dem Warum drängt sich also förmlich auf.

Polizeiaufgebot

Kann die Tagesschau erläutern, wieso es ein riesiges Polizeiaufgebot inkl. Eskorte vom Flughafen für einen Patienten gibt?
Absolut oversized... Bezahlt das der Steuerzahler oder können sich reiche Leute die Polizei einfach mieten?
Eine normale ITS-Verlegung läuft mit einem speziellen ITS-Transportfahrzeug, ggf. noch ein zusätzlicher Notarztwagen und nicht mit einer Kolonne.

Nawalny bezahlt die Behandlung

@ Freetown2015:
Und wer bezahlt die immensen Behandlungskosten?“

Spricht etwas dagegen, den Artikel zu lesen? Denn da steht es drin. Dann muss man keine Mutmaßungen aufstellen.
Er bezahlt die Behandlungskosten selbst und hat dabei einfach auch freiwillige Unterstützer. Nawalny ist in Russland bei der Jugend wesentlich beliebter als Putin.

Warum sich beim

Warum sich beim Herunterspielen solcher Vorfälle immer witzelnd auf Putins Person als angeblicher und eher unwahrscheinlichster direkter Drahtzieher bezogen wird, ist schleierhaft. Sollte ein Anschlag auf Nawalnys Leben stattgefunden haben, können als Verursacher auch andere Betroffene seiner Nachforschungen in Frage kommen, jedoch durchaus auch aus regierungsnahen Kreisen:

"Als Minderheitsaktionär mehrerer Staatskonzerne hat er das Recht, interne Dokumente einzufordern. Darauf baut er seine Korruptionsbeschuldigungen auf. Doch auch die Bürger des Landes bezieht er in die Aufdeckungskampagnen ein. Im Jahr 2011 gründete Nawalny den Fond borby s korrupziei (dt. Fonds für Korruptionsbekämpfung, FBK), der frühere Onlineprojekte zu Wohnungsbau, Straßen und Staatsaufträgen unter einem Dach verbindet. Sein Team spürt eingesandten Hinweisen nach und klagt – oft sogar gegen hohe Staatsbeamte, zuletzt sogar Wladimir Putin selbst."

https://www.dekoder.org/de/gnose/alexej-nawalny

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: