Kommentare

War doch klar,...

... dass der Kremel ihn nicht rauslässt.

Da wird der Kreml schon eingegriffen haben.

Die Meldung, er solle nach Berlin ausgeflogen werden, hatte mich am Abend vorher schon gewundert.

Ich muss aber meine Vorurteile zugeben:
Bei einer Vergiftung in Russland denke ich zuerst an Alkohol. Dieser verstärkt auch noch jegliche Wirkung von Medikamenten und Drogen, was deren Wirkung potenziert und zu Vergiftungen führt. Einen großen Aufwand braucht man für sowas wirklich nicht, das kann jeder Irrer machen. (Wie oft werden Frauen wegen K.-o.-Tropfen gewarnt... )

Wie ist das zu erklären?

"Ein gechartetes deutsches Rettungsflugzeug sei bereits auf dem Weg."

Ist ja ein Ding.

Der Regimekritiker Edward Snowden wartet seit mehreren Jahren (!) darauf, nach Deutschland einreisen (!) zu dürfen, hat mehrere Anträge gestellt.

Und der Regimekritiker Alexej Nawalny darf nach wenigen Tagen (!) nicht nur einreisen, sondern wird von der Bundesregierung mit dem Flieger abgeholt (!) (was ich ihm gönne).

Wie ist das zu erklären?

Einer unserer zahlreichen …

… Putinfreunde unter den Foristen hatte gestern geschrieben, dass die russische Regierung nicht hinter dem Anschlag stecken könnte - wenn es denn überhaupt einer war - weil man sonst ja wohl kaum die Genehmigung zum Transport geben würde.
Nun, lieber Forist, damit hat sich dieses Entlastungsargument erledigt. Ich bin aber zuversichtlich, dass Ihnen - jeweils an die aktuelle Situation angepasst - beliebig viele neue Argumente einfallen werden.

Die spannendste Frage wird nicht geklärt

"Kosten für Flug und Behandlung würden von Privatleuten bezahlt"

*

Wer sollen denn diese Privatleute sein? Wer finanziert den "guten Mann"?

Kennt man doch die Masche

Wenn Putin ihn loshaben will, wird es so kommen. Da hilft auch Berlin oder ein Asyl nichts.

Die Attentäter werden dann wieder Politiker mit Imunität und können dann nicht mehr angeklagt werden wenn sie entlarvt werden.

Dann verhängt man wieder Sanktionen gegen eine handvoll russische Bürgermeister, die nicht mehr Urlaub in Paris oder London machen können.

Das wars dann.

Wenn er wirklich nach Deutschland kommt

liegt es auf der Hand das es GELOGEN ist.

Nawalnys Sprecherin Kira Jarmysch?

Ich weiß nicht ob Nawalny vergifte, einem eifersüchtigem Ehemann, einem "freundlich" gestimmten Geschäftspartner oder dem russischen Präsidenten zur "großen" Gefahr wurde - eins weiß ich sicher, eine Sprecherin (was immer das auch ist) wird wohl kaum fachlich in der Lage sein zu beurteilen ob der Mann transportfähig ist oder nicht. Wieder einmal ein Possenspiel der Narrative. Bist du der Feind meines Feindes bist du mein Freund. Auf Dauer langweilt es nur noch. Bezahlt Nawalny den sofort bereit gestellten Flieger selber oder eine Stiftung, der deutsche Steuerzahler oder andere Sponsoren?

Putins Zynismus

Die "Genesungswünsche" seitens Putin und seiner Kohorten sind der reine Zynismus.

Stalin und KGB waren ein guter Lehrmeister für solche und ähnliche Praktiken.

@Egleichhmalf (08:30): " Putinfreunde "

Nur weil Ihnen die Gegenargumente fehlen müssen Sie die Leute nicht als "Putinfreunde" beschimpfen.

Was immer Putin für Navalny

wünscht, im Guten wie im Bösen, ist ihm das gleiche zu wünschen.

Nawalny...

...wird uns als Friedensengel präsentiert, tatsächlich ist er ein rechter Nationalist.

Ob sich Putin von Merkels Forderungen beeindrucken lässt wage ich zu bezweifeln.

Die Tat ist selbstverständlich zu verurteilen, ich wünsche ihm gute Besserung.

Hoffentlich

hat er eine gültige Krankenversicherung sonst zahlt die Allgemeinheit.

rer Truman Welt

Die EU bzw. Deutschland muss sich jetzt bald einmal überlegen, wie sie mit einem Regime umgehen möchte, welches quasi laufend Auftragsmorde an Systemkritiker ausführen lässt. Natürlich wird so gut wie nichts zu beweisen sein, jedoch sprechen alle Indizien eine klare Sprache. Wenn jede Art von politischen Gegnern, die einen gewissen Einfluss bekommen, plötzlich ermordet werden, wird das sicherlich kein Zufall sein. Es gibt politische Situationen, in denen man sich auf nachweisbare Fakten berufen kann, die es nie geben wird, weshalb man die Hände in den Schoß legen kann.
Man kann jedoch auch darauf hinweisen, dass die Indizien mittlerweile für ausreichend gehalten werden, dass die russische Führung, sprich Putin die Auftraggeber dieser Morde sind und sich entsprechend politisch positionieren. Der Mord im Tiergarten zeigt eindeutige Indizien, wer hinter dem Anschlag steht.
Will die deutsche Regierung mit Mördern dealen?

@08:30 von rossundreiter

"Der Regimekritiker Edward Snowden wartet seit mehreren Jahren (!) darauf, nach Deutschland einreisen (!) zu dürfen, hat mehrere Anträge gestellt." ... "Wie ist das zu erklären?"

Anders als bei Nawalny wäre es für Snowdens Gesundheit wohl auch nicht zuträglich in den westlichen Einflussbereich zu gelangen.
Man sieht ja was aus Assange geworden ist. Sowohl durch Botschaftsisolation als auch durch die staatliche "Unterbringung".

Verschwörungstheorie

Warum wird dieser "Fall" überhaupt spekulativ berichtet.
Er ist krank ... ob er vergiftet wurde ist fraglich, so ist die Ursache.
Ende der Geschichte!

Das irgendwelche russische Vereine, Interessengruppen, Politiker ihn vergiftet haben sollten, ist in die Geschichte eingebaut....warum, um von A, B, C abzulenken:
Verschwörungstheorie!!!
ODER
Da wir mehrere Personen kennen, die wiederum Leute kennen, sind wir ueber 7 "Kontakte" mit jedem in der Welt vernetzt.
Also, vielleicht hat Karl-Ludwig herausgefunden das seine Frau ihn betrogen hat. Davon hat er dann seinem Kumpel Georg F aus P, einem LKW fahrer erzählt. Georg traf einen usbekischen Fahrer der sibirische Giftmischer kennt. Einer dieser Giftmischer ist mit einer teebraueneden Frau liiert, die "zufälliger" in einem Flughafenrestaurant arbeitet. Done..., Karl-Ludwig musste 20 Euro bezahlen, lebt aber gluecklich "thereafter...."

Die Tagesschau ist kein Platz fuer Politik Satire und Verbreitung von Verschwörungstheorien.

Am 21. August 2020 um 08:30 von rossundreiter

Das ist relativ einfach zu erklären.
Snowden ist ein Krimineller und verurteilter Verbrecher.
Nawalny nicht.

Da hat er ja nochmal Glück gehabt?

Hier hätte es die CIA deutlich leichter den Plan ihn zum Märtyrer zu machen zu vollenden.

@Ernst Graeber 08:43

1. Der Begriff Gutmenschentum passt hier nicht
2. Warum soll sich die Politik nicht einmischen wenn der renommierteste Putin-Kritiker vergiftet wird?
3. Glauben Sie ernsthaft dass dies die Entscheidung der Ärzte ist, oder habe ich übersehen, dass Putin auch eine Ausbildung zum Arzt hat?

@ 08:30 von rossundreiter

Die Konsequenz dieser Frage ist recht interessant:

Auf der einen Seite verbietet es Washington, auf der anderen erlaubt es Moskau.

Agenten

Meisten westliche Agenten wen die Hilfe brauchen werden nach Berlin geflogen, wie die todkranke Timoschenko.
In manchen Ländern steht auf Landesverrat Todestrafe.

@08:41 von Meinung zu unse...

"Die EU bzw. Deutschland muss sich jetzt bald einmal überlegen, wie sie mit einem Regime umgehen möchte, welches quasi laufend Auftragsmorde an Systemkritiker ausführen lässt"

Warum sollten wir damit anders umgehen als wie mit Amerikanischen Drohnenmorde oder Folterlager Guantánamo. Die Bundesregierung und die EU haben doch überall die geleichen Maßstäbe.

"Der Kremel

"Der Kremel Kritiker....."
Weiß man eigentlich das es in Russland viele Kremelkritiker gibt. Warum wird diese Figur so in den Fokus geschoben? Auch er hat keine saubere Weste, genau wie damals Frau Timoschenko in der UA.
Es gibt genug Kremel Kritiker und Organisationen in Russland die wir unterstützen könnten. Aber warum suchen wir uns immer die aus, die selber Dreck anstecken haben?
Und Frau Merkel verlangt Aufklärung von Russland. Lachhaft!
Wir warten seit Jahren auf eine Aufklärung aus Saudi-Arabien. Aber das ist im Sande verlaufen, weil wir da ja schön Waffen verhökern können.
Blöd für Russland, die bauen Ihre Waffen nun mal selber.

Am 20. August 2020 um 23:53 von Doktor Alban

Glückwunsch, daß ich Ihren Beitrag lesen konnte, denn er trifft die wirklich wichtige Frage :
"...wem nützt ein in den Augen der Öffentlichkeit vergifteter Nawalny? Wem könnte dies eher schaden?". Wohlgemerkt - eine FRAGE - die man stellen sollte, vor allem wenn man Deutschland repräsentieren will. Und : Fragen stellt man besser, BEVOR man die Antwort gibt.Interessant noch dieses : bislang klangen die Berichte so, als würde die Bundesregierung den Rücktransport managen. Jetzt werden Privatleute (ein Mr.Bizilj) als Träger des Unternehmens angegeben. Das isr ein großer Unterschied.

@21. August 2020 um 08:35 von nachgerichtet

Was ist Ihrer Meinung nach gelogen, wenn er nach Deutschland kommt?

nawalny-soll-nicht-transportfaehig-sein-fuer-flug-nach-berlin

Lieber rossundreiter, Sie schrieben :""Ein gechartetes deutsches Rettungsflugzeug sei bereits auf dem Weg."

Ist ja ein Ding.

Der Regimekritiker Edward Snowden wartet seit mehreren Jahren (!) darauf, nach Deutschland einreisen (!) zu dürfen, hat mehrere Anträge gestellt.

Und der Regimekritiker Alexej Nawalny darf nach wenigen Tagen (!) nicht nur einreisen, sondern wird von der Bundesregierung mit dem Flieger abgeholt (!) (was ich ihm gönne).

Wie ist das zu erklären?" Ende des Zitats

Hm,
Derartige Entscheidungen, Weisungen, erteilt das CIA.

@ Fregel

"Snowden ist ein Krimineller und verurteilter Verbrecher." Am 21. August 2020 um 08:49 von Fregel

*

Acha.
Jemand, der kriminelle Machenschaften im eigenen Land aufdeckt ist nun ein Krimineller?

Ist Russland...

überhaupt eine Demokratie oder ein von Oligarchen und korrupten Personen durchsetzen Land?
Eine Demokratie sieht anders aus und demokratische Politiker agieren so nicht!

@ Olivia59 (08:44)

Ihre Schlussfolgerung ist brillant!

@Fregel

Neee, is nicht so einfach zu erklären.

Snowden ist nach der Einschätzung der Amerikaner ein Krimineller. Aber das ist, nach russischer Einsachätzung, auch Navalny in Russland.
Und nun?

Egal wie sich der Staat auch nennt... Wenn es gegen das bestehende System und die bestehenden Machtverhältnisse geht, lassen sich viele Staaten etwas einfallen. Ob nun Amerikaner oder Russen.
Und wir in den Foren werden daran nichts ändern!

Ich kann mir beim besten

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der ex KGB ständig heute halb vergiftet, und diese immer wieder überleben. Sei es mit xy oder hochgefährlichem polonium, das man nicht an jeder Ecke bekommt.
Dem KGB und der CIA traue ich, wie Mossad, mad, BND, etc zu, dass Leute auf der Liste, dann nicht mehr auf der Liste sind, wenn es befohlen wird.

@08:49 von Fregel

"Snowden ist ein Krimineller und verurteilter Verbrecher. Nawalny nicht."

Wie man an dem Beispiel sieht kann man jedem zum Verbrecher erklären.
Bei uns ist das der lupenreine Rechtsstaat vor dem jeder gleich ist, auch wenn mit im Falle von Snowden gleich mal den europäischen Luftraum sperren liess und eine Präsidentenmaschine vom Himmel holte (ups?). In Russland ist es auch ohne Einblick in Details glasklar politische Verfolgung.
Vielleicht kann Putin ja Vertrauen in seinen Rechtsstaat aufbauen wenn er Snowden zu lebenslanger Haft verknackt.

08:38, Tada

>>@Egleichhmalf (08:30): " Putinfreunde "
Nur weil Ihnen die Gegenargumente fehlen müssen Sie die Leute nicht als "Putinfreunde" beschimpfen.<<

Gegenargumente wogegen?

Sie meinen, es gäbe hier keine Putinfreunde?

Inwiefern ist dieser Begriff eine Beschimpfung?

08:41 von Meinung zu unserer Truman Welt

Aber "unsere Truman Welt" bedeutet doch, dass diese auch Ihre ist, oder? Vielleicht lesen Sie mal das Buch von Günther Schwab "Der Tanz mit dem Teufel" - es könnte hilfreich sein.

@ B7

"Ist Russland... überhaupt eine Demokratie oder ein von Oligarchen und korrupten Personen durchsetzen Land?" Am 21. August 2020 um 09:04 von B7

*

Vielleicht eine Demokratie der Oligarchen.

(Aber es ist überall so, dass der politische Aufstieg auch vom Portemonnaie gefördert wird.)

@ustdigital, 08.36h

Wenn ich richtig gelesen habe, hat nicht die Sprecherin von Nawalny über die Transportunfähigkeit entschieden, sondern der Chefarzt der behandelnden Klinik.
Wenn Sie nicht wissen, was die "Sprecherin" eines Politikers ist, können Sie sich leicht schlau machen.
Bei allen Politikern und weltweit.

ich spekuliere mal

Ich tippe mal, dass Novichok benutzt wurde, damit auch wirklich jedem klar ist, wer dahinter steckt.

nawalny-soll-nicht-transportfaehig-sein-fuer-flug-nach-berlin

Lieber Garden.of.Eden, Sie schreiben sehr überzeugt :"Da wird der Kreml schon eingegriffen haben." Ende des Zitats.

Bitte versuchen Sie mal nach Faktenlage zu urteilen.
Denn : Wunschdenken ersetzt keine Fakten !
Haben Sie das noch nicht gelernt ?

War doch klar

"Nawalny darf nicht ausgeflogen werden!"
Alles andere hätte mich auch verwundert. Das würde bei näherer Untersuchung evtl. unzählige unangenehme Fragen aufwerfen und die Ärzte könnten ja noch etwas entdecken? Nawalny könnte im Falle einer Besserung seines Zustandes berichten, mit wem er am Flughafen "zufällig" zusammen traf? Alles Fragen, die dem Moskau-Regime zu heiß wären. Also bleibt der unangenehme Patient lieber dort, wo alles unter Beobachtung steht...

08:30 von rossundreiter

## wie ist das zu erklären?##
Nawalny soll in Berlin medizinisch behandelt werden, was hat das mit Snowden‘s Ausreisewunsch zu tun?
Ferner gibt es wohl Unterstützer (Geldgeber), die das bezahlen werden.
Auch wird man in Sorge sein, ob nicht noch ein zweiter Versuch, vielleicht im dortigen Krankenhaus, unternommen werden soll, in zu beseitigen.
Den geheuchelten Genesungswünschen der russischen Regierung, stehen immerhin bei den bisherigen Morden von Regimegegnern, null Prozent Aufklärungserfolg gegenüber.

@21. August 2020 um 08:38 von Tada

Was ist an der Bezeichnung Putinfreunde Ihrer Meinung nach eine Beschimpfung?
Das setzt ja voraus, dass Sie es für verachtenswert halten wenn jemand Putin freundlich gesonnen ist. An dem was Mitforist "Egleichhmalf" ist schrieb, ist ja nichts auszusetzen. Es ist gut und interessant, dass er auf den Kommentar eines gestrigen Mitforisten hinwies.
Ihr Kommentar ist dagegen eher tendenziös.

08:28, Tada

>>Ich muss aber meine Vorurteile zugeben:
Bei einer Vergiftung in Russland denke ich zuerst an Alkohol. Dieser verstärkt auch noch jegliche Wirkung von Medikamenten und Drn, was deren Wirkung potenziert und zu Vergiftungen führt. Einen großen Aufwand braucht man für sowas wirklich nicht, das kann jeder Irrer machen. (Wie oft werden Frauen wegen K.-o.-Tropfen gewarnt... )<<

Mir ist gestern schon aufgefallen, daß Sie offensichtlich gern in nationalen bzw. kontinentalen Stereotypen denken. Was Sie in den Artikel der senegalesischen Schriftstellerin in der Süddeutschen hereingelesen haben, das hat mich schon schwer überrascht. Darauf wäre ich im Traum nicht gekommen.

um 08:50 von BoMbY

>>
Da hat er ja nochmal Glück gehabt?
Hier hätte es die CIA deutlich leichter den Plan ihn zum Märtyrer zu machen zu vollenden.<<

Sie kennen die geheimen Pläne der CIA und haben mich jetzt neugierig gemacht. Was folgt denn jetzt als Nächstes?

08:40, hofer andreas

>>Nawalny...
...wird uns als Friedensengel präsentiert, tatsächlich ist er ein rechter Nationalist.<<

Von wem und inwiefern wird Nawalny "uns" als Friedensengel präsentiert?

Ausgerechnet als Friedensengel? In welchem Zusammenhang?

@fathaland slim

Für manche ist jeder, der nicht derer Meinung ist ein Putinfreund. Das ist schlechte Diskussionskultur, nichts weiter.
Hier geht es konkret um die Transportfähigkeit eines im Koma liegenden Patienten. Soweit ich mich an Fälle von Corona in Italien und Frankreich erinnere so mussten die Patienten auch transportfähig sein, um nach Deutschland geflogen zu werden. Ist also nun wirklich nichts Neues.

08:41, Augustus Cäsar

>>Hoffentlich
hat er eine gültige Krankenversicherung sonst zahlt die Allgemeinheit.<<

Das wäre natürlich schlimm.

Aus dem Artikel:

"Nawalny soll wegen einer möglichen Vergiftung in der Charité in Berlin behandelt werden. Kosten für Flug und Behandlung würden von Privatleuten bezahlt, sagte Filmproduzent Jaka Bizilj."

Es empfiehlt sich, Artikel, die man kommentiert, vorher zu lesen.

08:49 von Fregel

@Fregel

Zitat:"Am 21. August 2020 um 08:30 von rossundreiter
Das ist relativ einfach zu erklären.
Snowden ist ein Krimineller und verurteilter Verbrecher.
Nawalny nicht."

Einigen wir uns darauf, dass Snowden in den USA als Krimineller gilt und die USA-Freunde vermutlich eine Auslieferungspflicht haben.

Das jemand als Krimineller gilt ist doch eigentlich "Systemrelevant". In einem anderen System würde das Handeln von einigen "Kriminellen" evtl. als Heldentat eingestuft.

nawalny-soll-nicht-transportfaehig-sein-fuer-flug-nach-berlin

Lieber BoMbY, Sie schreiben :" Da hat er ja nochmal Glück gehabt?
Hier hätte es die CIA deutlich leichter den Plan ihn zum Märtyrer zu machen zu vollenden." Zitat-Ende

Falls die Kanzlerin und Macron die Frage stellen würden : "Qui bono", ...dann stellt sich sofort ein Begriff in den Vordergrund : CIA !

Nicht transprtfähig solange,

das Gift im Körper nachweisbar und zu identifizieren ist. Danach kann die Charite versuchen zu retten, was noch zu retten ist.

Am 21. August 2020 um 08:36

Am 21. August 2020 um 08:36 von ustdigital
Nawalnys Sprecherin Kira Jarmysch?

Das hat nicht die Sprecherin gemeint sondern sie beruft sich auf die Ärzte :
" Das teilte Nawalnys Sprecherin Kira Jarmysch mit. Sie berief sich dabei auf die behandelnden Ärzte und kritisierte die Mediziner scharf: Die Entscheidung sei eine Bedrohung für Nawalnys Leben. "

Manchmal hilft es einen Artikel richtig zu lesen, dann weiß man worum es geht und was drin steht.

Das hat was von einer Verschwörungstheorie

Hr. Nawalny wurde heimtückisch vergiftet. Punkt.
Das ist erwiesen, weil er ein "Kremlkritiker" ist.
Wird ein Gift nachgewiesen haben es ja eh` alle schon immer gesagt. Wird nichts gefunden ist die Indizienlage so erdrückend, daß es ja nur so sein kann, daß er vergiftet wurde. Natürlich selbstredend von den hierfür üblichen Verdächtigen. Das erinnert stark an den Fall Skripal, von dem man auch nur noch sehr wenig hört. Nach 5 Minuten standen die Schuldigen schon fest und man suchte nur noch nach den Beweisen, die diese Schuld belegten. Widersprüche wurden ignoriert oder als Ablenkungsmanöver diffamiert.
Vielleicht sollten die Ärzte in RU erstmal ihre Arbeit tun dürfen? Wenn wirklich ein Flugzeug dahin unterwegs ist, sind sicher auch deutsche Kollegen an Bord, die ihnen helfen werden. Bis dahin sollten jedwede Schuldzuweisungen unterbleiben. Es sind eh` nur Spekulationen, auch wenn sie schon wieder als Gewißheit verkauft werden, um unser Denken in die "richtige" Richtung zu lenken.

Mutiger Charakter

Ich habe höchsten Respekt vor diesem Menschen Nawalny, der sein eigenes Leben hinter der Aufklärung korrupter Machenschaften im eigenen Land stellt.
Solche Menschen sind selten und ich wünsche Herrn Nawalny, dass er diese schwere Zeit überlebt und übersteht. Da ich selbst Koma-erfahren bin, weiß ich, dass ihm, falls er überlebt, eine lange Zeit der Genesung bevorstehen wird.
Ich drück die Daumen und denke an ihn.
Die Welt braucht Sie, Herr Nawalny!!

09:19, Tada

>>@fathaland slim
Für manche ist jeder, der nicht derer Meinung ist ein Putinfreund. Das ist schlechte Diskussionskultur, nichts weiter.<<

Ein Putinfreund ist jemand, der in Diskussionen Putins Partei ergreift, sich die offizielle russische Erzählung zu einem Thema zueigen macht und jegliche Aktionen Putins verteidigt.

Davon gibt es hier im Forum wirklich einige. Und auf die bezog sich der Forist, den Sie zurechtwiesen.

@Egleihhamlf-Putinfreund-

Hallo...ich bin dieser Putinfreund auf den sie sich beziehen,oder was ihnen da noch für Worte einfallen.
Ja ...mir fallen neue Argumente ein,immer auf das was hier aktuell berichtet wird.
Z.Bsp ist ein Rettungsflieger mit einem Ärzteteam unterwegs nach Omsk,wie der MDR berichtete. Sollen dann festgestellt werden, das er transportfähig ist,fliegt er auch.Wo ist da Problem?
Übrigens...bitte mich nicht wie schon oft zur Ausreise auffordern.
Bin hier geboren und zahle Steuern und ziehe hier meine Kinder groß.
Hab lange Wehrdienst geleistet und bin hauptberuflich und ehrenamtlich zum Schutz der Bevölkerung tätig.
Also...

Nawalny nicht transportfähig ,

dies sollte man zur Kenntnis nehmen.Die russischen Ärzte wissen wohl auch am besten, wer und was Nawalny helfen kann um wieder gesund zu werden.Und ich glaube nicht ,das dies jemand zu verhindern versuchen tut .Und wenn doch, würde gleich der erste Verdacht auf dem Kreml bzw. Putin fallen.

Blödsinn, nicht transportfähig.

...Dieses Flugzeug, welches dort zur Verfügung steht, ist eine fliegende Intensivstation und somit
wäre ein Transport wohl möglich.

---

Wer entscheidet denn nun, ob er ausgeflogen werden kann oder darf?
Der behandelnde Arzt vor Ort oder ein gewisser Herr P. aus Moskau?
-
Offiziell: Der Arzt vor Ort
Inoffiziell: Herr P. aus Moskau
Noch Fragen?

Nawalny soll nicht transportfähig sein für Flug nach Deutsch...

Zuerst einmal Kremlkritiker:Da gibt es einige,die KPRF,die Arbeiterfront,manche Gewerkschaften.Von denen wollen hiesige Medien aber nicht wissen.
Und Korruptionsbekämpfer bei der Vergangenheit ? Siehe Wikipedia:Holzfirma,Yves Rocher und zwei Offshore-Unternehmen auf Zypern ? Seit 2017 hat er die Unterstützung vom Oligarchen Michael Chodokowski,der heute in London und der Schweiz lebt(Jukos,Steuerhinterziehung,Inside-Geschäft in den 90er).

Zuwanderer nach Moskau mag da einer auch nicht(YouTube vor acht Jahren-Video mit Schußwaffe).

@ustdigital um 08:36

Wer den Flieger bezahlt, steht im Artikel:
"Kosten für Flug und Behandlung würden von Privatleuten bezahlt, sagte Filmproduzent Jaka Bizilj."

Am 21. August 2020 um 08:30 von rossundreiter

Zitat:
"...Wie ist das zu erklären?
"Ein gechartetes deutsches Rettungsflugzeug sei bereits auf dem Weg."

Ist ja ein Ding.

Der Regimekritiker Edward Snowden wartet seit mehreren Jahren (!) darauf, nach Deutschland einreisen (!) zu dürfen, hat mehrere Anträge gestellt.

Und der Regimekritiker Alexej Nawalny darf nach wenigen Tagen (!) nicht nur einreisen, sondern wird von der Bundesregierung mit dem Flieger abgeholt (!) (was ich ihm gönne).

Wie ist das zu erklären?..."

Das ist nicht zu erklären, dass ist die Politik der westlichen Wertegemeinschaft und ganz nebenbei, eventuell hängt dies alles mit der Kanzlerakte zusammen.

Krimineller?

Snowden hat morde von US soldaten öffentlich gemacht und dokumente die belegen das die US regierung davon wusste und es verheimlichte...und das macht ihn zum kriminellen in deinen augen?

Ich nenn sowas einen vorzeige bürger und empfinde es als schande das er bei uns kein asyl bekommt!!!

@ fathaland slim

"Mir ist gestern schon aufgefallen, daß Sie offensichtlich gern in nationalen bzw. kontinentalen Stereotypen denken." Am 21. August 2020 um 09:14 von fathaland slim

*

Na, wenn das wirklich so ist, dann kann ich Nawalny doch besser einschätzen, als Sie durch Ihre rosarote Brille.

Am 21. August 2020 um 09:26 von erstaunter bürger

Oder, er ist einem Korruptionsskandal um, z. B Wirecard auf die Spur gekommen.
Merkel ruft Putin an ... der schuldet Ihr noch ein Gefallen... wird in Omsk stabilisiert, dann in die Charite ausgeflogen.... die mehrere Million Subvention durch die Corna Krise bekommen haben... und er verstirbt da eines natürlichen Todes.

Man kann soviel rumspinnen wie man möchte... ich hoffe dem Mann geht es bald besser.

@ fathaland slim

"Ein Putinfreund ist jemand, der in Diskussionen Putins Partei ergreift, sich die offizielle russische Erzählung zu einem Thema zueigen macht und jegliche Aktionen Putins verteidigt." Am 21. August 2020 um 09:28 von fathaland slim

*

Nur weil Sie das schreiben heißt es nicht, dass das in Realität so ist.

Am 21. August 2020 um 08:21 von Parsec

"...War doch klar,...
... dass der Kremel ihn nicht rauslässt..."

Trotz neuen Account ist ihre ablehnende Haltung gegenüber der russischen Regierung offensichtlich.
Aber verraten Sie mir doch bitte, wo bekomme ich eine solche Glaskugel her? um solche Prognosen aufstellen zu können.

Liebe Tagesschau, das Thema

Liebe Tagesschau, das Thema nervt langsam und interessiert nicht wirklich. Zumal der Westen mit Putin weiss was er an ihm hat und diese Stabilität Russland eher schätzt als ablehnt. Diese Heuchelei der Einheitsmedien ist schon penetrant.

09:04, ONYEALI

>>nawalny-soll-nicht-transportfaehig-sein-fuer-flug-nach-berlin
Lieber rossundreiter, Sie schrieben :""Ein gechartetes deutsches Rettungsflugzeug sei bereits auf dem Weg."

Ist ja ein Ding.

Der Regimekritiker Edward Snowden wartet seit mehreren Jahren (!) darauf, nach Deutschland einreisen (!) zu dürfen, hat mehrere Anträge gestellt.

Und der Regimekritiker Alexej Nawalny darf nach wenigen Tagen (!) nicht nur einreisen, sondern wird von der Bundesregierung mit dem Flieger abgeholt (!) (was ich ihm gönne).

Wie ist das zu erklären?" Ende des Zitats

Hm,
Derartige Entscheidungen, Weisungen, erteilt das CIA.<<

Alles klar. Die CIA ist also deutschen Bürgern gegenüber weisungsbefugt.

Aber weswegen sollte Snowden denn aus Russland ausgeflogen werden? Er fühlt sich ganz offensichtlich sicher und erfreut sich bester Gesundheit. Er würde wohl nicht freiwillig in ein Flugzeug steigen, das ihn in den "Westen" bringen soll. Wozu auch?

"Nawalny wird zerrissen"

Aber von wem? Das ist die Frage! Wer mag ihn vergiftet haben, wenn überhaupt! Es gibt tausend Fragen und noch viel mehr, die alle nicht gestellt werden können, ebenso nicht beantwortet. Selbst Spezialisten, wie zum Beispiel Journalisten, sind nicht in der Lage, den komplexen Sachverhalt aufzuklären, ohne
den realen Zustand der Dinge persönlich zu kennen! Damit ist eine der Wahrheit entsprechende Berichterstattung fast unmöglich. Publiziert wird trotzdem, wenn auch relativ bezogen, wenig, denn man darf ja keine Unwahrheiten verbreiten! Demnächst kommt er wieder aus dem Krankenhaus und ist wieder kerngesund, dann wird er selber berichten, wer ihn denn vergiftet hat, mit was und wo und auch den genauen Zeitpunkt!

09:35, Tada

>>@ fathaland slim
"Ein Putinfreund ist jemand, der in Diskussionen Putins Partei ergreift, sich die offizielle russische Erzählung zu einem Thema zueigen macht und jegliche Aktionen Putins verteidigt." Am 21. August 2020 um 09:28 von fathaland slim

*

Nur weil Sie das schreiben heißt es nicht, dass das in Realität so ist.<<

Nicht?

Woran erkennt man denn Ihrer Ansicht nach in der Realität einen Putinfreund?

Oder gibt es gar keine Putinfreunde?

Am 21. August 2020 um 08:38 von Tada

"...@Egleichhmalf (08:30): " Putinfreunde "
Nur weil Ihnen die Gegenargumente fehlen müssen Sie die Leute nicht als "Putinfreunde" beschimpfen..."

Auch hier in den Foren wird sehr oft über Regel-konform oder Regelverstoß aus dem Bauch heraus entschieden. Danke an die Moderatoren.

@ rossundreiter um 08:30

"Und der Regimekritiker Alexej Nawalny darf nach wenigen Tagen nicht nur einreisen, sondern wird von der Bundesregierung mit dem Flieger abgeholt (was ich ihm gönne)."

Das Flugzeug wurde offensichtlich von Unterstützern/Freunden im Ausland oder in Deutschland gechartert, wie aus dem Artikel hervorgeht:
"Kosten für Flug und Behandlung würden von Privatleuten bezahlt, sagte Filmproduzent Jaka Bizilj."
Merkel hat lediglich "gesundheitliche Hilfe" angeboten, was z.B. die Stellung von Spezialisten oder die generelle Übernahme von Behandlungskosten beinhalten kann, da Nawalny hier natürlich nicht versichert ist. Außerdem benötigt man als Russe für die Einreise nach Deutschland ein Visum, auch hier wird die Bundesregierung sicherlich den Papierkram beschleunigen.

Verschwörungstheorien hin oder her

Es wird schwer sein, den oder die Verantwortlichen wirklich zu identifizieren, vor Gericht zu stellen und zu verurteilen.

Bis dahin bleibt die Unsicherheit bei der Frage nach den wirklichen Verantwortlichen.

Wer hat im Moment ein Interesse daran, diesen Mann JETZT zu vergiften... Und das in einer Art und Weise, dass er bis jetzt überlebt hat - und hoffentlich auch wieder genesen wird.

Bei der derzeitigen politischen Situation in Belarus kann sich Putin keinen weiteren internationalen Dissenz leisten... Es ist also nicht in seinem Interesse.

In Lukaschenkows Interesse dagegen schon.

Auch Menschen, die Putins Position Schwächen wollen...

Bitte nicht vergessen, dass er vielen korrupten Oligarchen und Politikern auf die Füße getreten ist.

Gifte, die auch für andere Menschen gefährlich werden, gibt es wohl noch eine Menge aus den vormaligen sowjetischen Hexenküchen. Auch Menschen, mit Zugriff.

Ich wünsche Nawalny eine gute Genesung in Berlin und Asyl und Frieden in der BRD

09:28 von fathaland slim

Ein Putinfreund ist jemand, der in Diskussionen Putins Partei ergreift, sich die offizielle russische Erzählung zu einem Thema zueigen macht und jegliche Aktionen Putins verteidigt.

Davon gibt es hier im Forum wirklich einige. Und auf die bezog sich der Forist, den Sie zurechtwiesen.///

Ich ersetze den Namen Putin mit Obama. Schon bin ich bei Ihnen.
Davon gibt es hier im Forum wirklich einige.

Jetzt mal alle Vorurteile zusammenfassen in einem Satzz

Alles Quatsch,

er wurde von den sibirischen Behörden "zwang geimpft" mit dem russischen "zugelassenen" Corona Impfstoff und zeigt die vom RKI zu erwarteten möglichen Nebenwirkungen.

@Parteibuchgesteuert 09:39

...>>das Thema nervt langsam und interessiert nicht wirklich<< ...

Welches Thema nervt Sie denn? Das hier, über das seit gestern Abend berichtet wird? Wenn es Sie nicht interessiert, warum lesen und kommentieren Sie es dann? Haben Sie schon mal etwas von Clicks gehört, mit denen das Interesse an einer bestimmten Webseite gemessen wird?

...>>Diese Heuchelei der Einheitsmedien ist schon penetrant.<<

Das einzige was hier "penetrant" ist, ist Ihre Einstellung zur freien öffentlich-rechtlichen Presse.

09:33, Tada

>>@ fathaland slim
"Mir ist gestern schon aufgefallen, daß Sie offensichtlich gern in nationalen bzw. kontinentalen Stereotypen denken." Am 21. August 2020 um 09:14 von fathaland slim

*

Na, wenn das wirklich so ist, dann kann ich Nawalny doch besser einschätzen, als Sie durch Ihre rosarote Brille.<<

Rosarote Brille?

Wer nicht in Stereotypen denkt, trägt eine rosarote Brille?

Meinten Sie nicht eher rotgrün versiffte Brille?

Ich bin jetzt ein wenig verwirrt.

@ fathaland slim

"Woran erkennt man denn Ihrer Ansicht nach in der Realität einen Putinfreund?" Am 21. August 2020 um 09:42 von fathaland slim

*

Offensichtlich können das nur Sie in Ihrer - von was auch immer verursachten - Eigebung.

Ich selbst schätze, dass niemand hier im Forum Putin je getroffen hatte. Die Leute tauschen lediglich Argumente aus und sind nun mal nicht alle Ihrer Meinung. Das müssen Sie verkraften.

warum "angeblich" ?

warum kann man einem russischem Chefarzt nicht glauben ? So wird mit einer Überschrift unter dem Deckmantel einer Nachricht Stimmung generiert und das nervt gewaltig

@ fathaland slim

"Aber weswegen sollte Snowden denn aus Russland ausgeflogen werden?" Am 21. August 2020 um 09:40 von fathaland slim

*

Weil Snowden das möchten, und Sie waren doch für offene Grenzen und bedingungslose Aufnahme von Verfolgten usw. Warum ist das bei Snowden nun plötzlich anders bei Ihnen?

Nun es ist nichts

anders zu erwarten in einem totalitären Regime.

Es wird versucht alles zu vertuschen. Klassische Methode des ehem. KGB und wo hat Putin gearbeitet? Er kann einfach nicht anders.... Kritiker müssen weg und das Thema Gift aus dem schönen Russland ist ja nun auch nichts neues.

Genau das unterscheidet unsere freie westliche Welt von Russland. Man stelle sich vor, alle Gegner der Kanzlerin wären vergiftet worden. So etwas geht nur in Putins Russland. Von mir aus können die den noch 5 mal wählen nach der letzten Verfassungsänderung, aber eine Annäherung der EU kann es nur ohne ihn geben.

Ich hoffe, Nawalny wird doch noch zeitnah ausgefolgen. Wer das russische Gesundheitssystem außerhalb von Moskau kennt, der weis das jedes deutsche Kreiskrankenhaus besser ausgestattet ist. Eine wirklich gute Behandlung wird er nur außerhalb von Russland bekommen, da wo die Ärzte nicht aus Weisung handeln.

09:41 von rimitino

"Selbst Spezialisten, wie zum Beispiel Journalisten, sind nicht in der Lage, den komplexen Sachverhalt aufzuklären, ohne den realen Zustand der Dinge persönlich zu kennen! Damit ist eine der Wahrheit entsprechende Berichterstattung fast unmöglich."

Stimmt, und aller Voraussicht nach wird das auch so bleiben. Soweit ich weiß, sind in keinem der merkwürdigen Mordfälle mit Russland-Bezug aus den zurückliegenden Jahren die Hintermänner und Drahtzieher ermittelt worden.

Es ist aber gut, wenn man daraus andere Konsequenzen zieht als Sie es gern hätten. Niemand kann ausschließen, dass wir mit einem System konfrontiert sind, für das Menschenleben nicht viel zählen und das alles tut, um die eigene Urheberschaft zu verschleiern.

Über diese Möglichkeit muss gesprochen werden.

08:32 von Tada

vielleicht sie und ich?

@Fregel um 08:49

"Snowden ist ein Krimineller und verurteilter Verbrecher.
Nawalny nicht."

Obama wurde nach der Wahl 2016, als er noch Präsident war, gefragt, ob er Snowden noch vor Ende seiner Amtszeit begnadigen werde (traditionell begnadigen Präsidenten am Ende ihrer gesamten Amtszeit Personen, die bereits Jahre im Gefängnis gesessen haben oder deren Strafen als unverhältnismäßig hoch angesehen werden). Obama antwortete, dass er niemanden begnadigen könne, der nicht von einem Gericht verurteilt wurde. Und dass Whistleblower per se als Kriminelle zu gelten haben, ist auch in der Politik höchst umstritten.
Wie kommen Sie also darauf, dass Snowden ein verurteilter Verbrecher sei?

@Biocreature

Transportfähigerer!
Ich bin u.a.Nofallsanitäter und fahre auch oft auf einem ITW(eine bodengebundene rollende Intensivstation mit Arztbegleitung)
Ich habe schon oft erlebt,das Tansporte auf Grund des Zustand des Patienten NICHT durchgeführt wurden nach Entscheidung des Arztes.
Alles klar ?

Interessant ist

wie es zu einer hitzigen Diskussion kommt, mit gegenseitigen Beschuldigungen, es Trumpfreunde, Putinfreunde und was noch alles.
Dann werden gleich mal Menschen die schon Jahre hier schreiben, von Menschen die hier selten auftauchen, als bezahlte Schreiber beschimpft.

Fakt ist, die Faktenlage ist dünn, das Flugzeug wird wohl schon in Omsk sein, oder kurz davor.

" Die Polizei habe den Ärzten mitgeteilt, dass sie diesen gefährlichen Stoff gefunden hätte, sagte der Chef von Nawalnys Anti-Korruptions-Fonds, Iwan Schdanow, am Freitag in Omsk. "

Also gibt zwei bestätigte Dinge, das einen Anti-Korruptions-Fonds gibt, wer immer auch das Geld gibt, wertungfrei.
Und das die Polizei was gefunden hat.
Also gibt es eigentlich keinen Grund sich gegenseitig zu beschimpfen, eine Bewertung zu dem Herrn verkneife ich mir lieber.

der Kremel

es heißt Kreml, und nicht "Kremel". Es hieß auch niemals "Kremel".

Warum schreiben Sie dieses Wort falsch? Gibt es evtl. einen bestimmten Grund ? Sagen Sie es uns.

@Seit 2017 hat er die Unterstützung vom 9:32 Bernd Kevesligeti

"Oligarchen Michael Chodokowski,"

Ja, und?
Ich 'bewundere' ihre Chuzpe, den Namen nur zu erwähnen,
denn das ist der Oligarch, der von Putin im Käfig weltweit vorgeführt wurde.

Und der nur überlebte, weil er zuviel wusste, über die Machenschaften
der 'Diebe im Gesetz' von Moskau.
Insbesondere im Kreml.

Jeder der auch nur annähernd die Hintergründe von Jukos kennt, weiss,
dass da nur eine andere Variante von
Nemzow, Politkowskaja, Nawalny,
'ausprobiert' wurde, nämlich die für die, die selbst mal mitgemacht haben.

Also Vorsicht mit ihren 'Belegen', die weisen auf genau das Gegenteil,
wenn man tief genug bohrt ;-)
Und ich kann russisch lesen.

09:32 von Biocreature

Offiziell: Der Arzt vor Ort
Inoffiziell: Herr P. aus Moskau
Noch Fragen?///

Sie haben sicher Beweise für Ihre Behauptung? Ein kleiner Telefonmitschnitt, ein Fax oder eine andere Anweisung? Lassen Sie es mich wissen.
Noch Fragen?

Zustand

angeblich nicht transportfaehig - bedeutet darf nicht nicht Deutschland gebracht werden, weil sonst Beweise fuer eine angebliche Vergiftung, natuerlich vom russischen Geheimdienst verhindert werden soll.
Ist das noch Journalismus ?
Weder Putin , Merkel noch Trump Freund sollte eigentlich unnoetig sein zu schreiben.

09:46, rainer4528

>>09:28 von fathaland slim
Ein Putinfreund ist jemand, der in Diskussionen Putins Partei ergreift, sich die offizielle russische Erzählung zu einem Thema zueigen macht und jegliche Aktionen Putins verteidigt.

Davon gibt es hier im Forum wirklich einige. Und auf die bezog sich der Forist, den Sie zurechtwiesen.///

Ich ersetze den Namen Putin mit Obama. Schon bin ich bei Ihnen.
Davon gibt es hier im Forum wirklich einige.<<

Ja, ich kann Barack Obama durchaus etwas abgewinnen. Was auch an meiner engen Verbundenheit mit dem "schwarzen" Amerika liegt.

Ich bin also nicht beleidigt, wenn Sie mich als Obamafreund bezeichnen, auch wenn ich ihm in einzelnen Fragen kritisch gegenüberstehe.

Ich bin übrigens auch Willy Brandt-Freund. Wo wir schon bei ehemaligen Regierungschefs sind.

Putinfreunde

Ihre Zitat: "Putinfreunde unter den Foristen hatte gestern geschrieben, dass die russische Regierung nicht hinter dem Anschlag stecken könnte - wenn es denn überhaupt einer war - weil man sonst ja wohl kaum die Genehmigung zum Transport geben würde..."

Da Tagesschau den Begriff "Putinfreunde" durchkommen lässt, darf ich Sie hier gerne als "Merkelfreund" bezeichnen. Punkt.

Viel Aufmerksamkeit....

…..und viel Zuneigung fuer einen Mann, der in unserem Land ein Rechtspopulist waere.

Das was ihm da passierte ist Eine Sache (was immer da genau passierte).

Das er politisch weit rechts steht Eine andere.

Das die EU so jemanden hofiert ist jedoch eigentlich nicht koscher.

Ich kann das allenfalls unter taktischen Gesichtspunkten verstehen.
Da er als Unuhestifter gegen Putin verwendet werden kann.

Durch die EU kontrollierbar wird er aber wohl kaum sein, sollte er an die Macht kommen.
Und auch Eine Angliederung Russlands an die EU oder einen Ausverkauf nicht unterstuetzen.
Da er sich sehr wahrscheinlich als Patriot und Nationalist versteht.

09:53, Tada

>>@ fathaland slim
"Aber weswegen sollte Snowden denn aus Russland ausgeflogen werden?" Am 21. August 2020 um 09:40 von fathaland slim

*

Weil Snowden das möchten, und Sie waren doch für offene Grenzen und bedingungslose Aufnahme von Verfolgten usw. Warum ist das bei Snowden nun plötzlich anders bei Ihnen?<<

Weil Herr Snowden hier nicht sicher wäre.

Oder wünschen Sie ihm das Schicksal von Julian Assange?

Tara und Egleichhmalf

man muss durch die Bezeichnung „Putinfreund“ nicht beleidigt sein.

Ich bin es jedenfalls nicht.
Ich würde mich auch nicht beleidigt fühlen, würde ich als „Merkelfreund“ bezeichnet.

@ fathaland slim

"Meinten Sie nicht eher rotgrün versiffte Brille?" Am 21. August 2020 um 09:50 von fathaland slim

*

Nein, der einzige die diese Wörter hier benutzt sind Sie.

Wahrheit?

Wenn Vermutungen nur lang genug wiederholt werden, werden sie zur Wahrheit.
"Gift, Anschlag, russischer Geheimdienst, Putin, Ausreiseweigerung".

@rossundreiter

"Der Regimekritiker Edward Snowden wartet seit mehreren Jahren (!) darauf, nach Deutschland einreisen (!) zu dürfen, hat mehrere Anträge gestellt."

Obwohl einige deutsche Politiker gefordert haben Snowden Asyl zu gewähren, hat sich die Regierung bisher immer gedrückt, u.a. soll das Argument, dass man Snowdens Sicherheit nicht gewährleisten könne, eine Rolle gespielt haben. Es könnte gerade der Gedanke eine Rolle gespielt haben, dass man Snowden vor dem Zugriff des CIA hätte schützen müssen, was nicht nur zu internationalen Verwicklungen hätte führen können - man stelle sich vor, Mitarbeiter eines deutschen Dienstes oder des BKA treffen auf CIA-Leute und es kommt zum Schusswaffeneinsatz - , sondern auch mit erheblichem finanziellen und personellen Aufwand verbunden gewesen wäre.

09:50, Tada

>>@ fathaland slim
"Woran erkennt man denn Ihrer Ansicht nach in der Realität einen Putinfreund?" Am 21. August 2020 um 09:42 von fathaland slim

*

Offensichtlich können das nur Sie in Ihrer - von was auch immer verursachten - Eigebung.

Ich selbst schätze, dass niemand hier im Forum Putin je getroffen hatte. Die Leute tauschen lediglich Argumente aus und sind nun mal nicht alle Ihrer Meinung. Das müssen Sie verkraften.<<

Wenn jemand die Partei Putins ergreift, und das immer und bei jeder Gelegenheit, dann nenne ich ihn einen Putinfreund.

Was hat das mit meiner Meinung zu tun? Daß ein Großteil der Menschheit auf die unterschiedlichsten Arten nicht meiner Meinung ist, das habe ich schon seit Jahrzehnten verkraftet.

Fregel

Nawalny ist rechtskräftig verurteilt, also ein Krimineller Nach Ihrer Definition
Snowden wurde bisher nicht verurteilt.

Snowden wollte explizit nach Deutschland.

@09:40 von fathaland slim
"Aber weswegen sollte Snowden denn aus Russland ausgeflogen werden? Er fühlt sich ganz offensichtlich sicher und erfreut sich bester Gesundheit. Er würde wohl nicht freiwillig in ein Flugzeug steigen, das ihn in den "Westen" bringen soll. Wozu auch?"

Meiner Erinnerung nach hat er sogar einen entsprechenden Antrag gestellt. Deutschland ist nicht bereit (oder "darf" nicht?).

Zu 09.19 von Tada

Es geht um die Intransparenz und Lustlosigkeit der russischen Regierung bei der Aufklaerung der Serie von Anschlaegen gegen Oppositionelle in Moskau, London und Berlin etc., die von der Mehrheit der Foristen hier kritisch gesehen und von den Putinverehrern mehr als oft stereotyp als Russland- Bashing abgetan wird

meine Frau ist Russin und ich

meine Frau ist Russin und ich möchte mal ein paar Dinge erklären:
1. Nawalny ist nicht irgendein Kritiker, sondern einer der dem Kreml richtig weh tut.
2. Die Beiträge auf seinem Kanal sind hervorragend recherchiert und decken den üblichen Machtmissbrauch der Elite schonungslos auf.
3. Er ist ein hervorragender Redner, der in jedem Land wo man frei wählen kann, Chancen auf eine Spitzenposition in der Politik gehabt hätte.
4. Er hat eine fragwürdige Ansicht über Nichtrussen in Russland (Kaukasier), aber die ist weit verbreitet durch alle Generationen, auch wenn meine Frau über Kaukasier spricht stellen sich meine Nackenhaare hoch.
5. In Russland gibt es keine unabhängige Justiz sobald der Angeklagte in Opposition zum Staat steht.
6. Wahrscheinlich hat Nawalny gegen Gesetze verstossen, aber bestimmt nicht mehr als ein durchschnittlicher Regionalpolitiker und bestimmt weniger als die Leute die an den Schalthebeln der Macht sitzen.

@ Wilhelm Schwebe

"08:32 von Tada vielleicht sie und ich?" Am 21. August 2020 um 09:55 von Wilhelm Schwebe

*

Ich habe hier schon 3 Münder zu stopfen, ich bin raus. ;-)

Es ist völlig normal geworden oder?

Andersdenkende einfach zu ermorden von wem auch immer gehört seit Jahr und Tag zu unterdrückenden Regimen. Wen wundert das denn noch? Mich nicht und es wird nicht der letzte sein den es erwischt.
Das Fazit...egal wie sehr man sich empört es wird sich nichts ändern und die Welt wird es vergessen...genau darauf bauen die Täter.
Das Traurige daran ist, das auch unsere Politiker den mutmaßlichen Auftraggebern danach noch die Hände schütteln und sich über deren Gaslieferungen freuen.
Schöne heile Welt...

wer hat sie alle umgebracht?

Wenn Herr Navalny in Rußland wirklich vergiftet wurde, werden wir nie erfahren, wer ihn vergiftet hat.

Wir werden auch leider nicht erfahren, wer Litvinenko und Skripal in Grossbritannien vergiften lies, wir werden nie erfahren, ob Beresovsky wirklich den Selbstmord in GB begangen hat, wir werden nie erfahren, wer hinter dem Kennedy Attentat steht.

Es geht um sehr viel Macht und um sehr viel Geld. Langsam sollte es jeder begreifen und sich von kuscheligen Illusionen verabschieden.

Aber man sollte diese Zustände auch nie akzeptieren und niemals vergessen, dass Kriminelle dahinter stehen.

Korruption ist tief verwurzelt bis in hohe Kreise

Unsere Firma hat viele Jahre u.a. in Russland gearbeitet.
Die Provinzgouverneure sind schlimmer wie Fürsten und dort die eigentlichen Herrscher die vor nichts zurückschrecken sollte ihre Stellung bedroht sein. Ein geflügeltes Wort dort "Moskau ist weit". Wenn N. zur Wahl antreten wollte...?
Inwieweit Putin davon wusste ist schwer zu sagen. Ich halte für ihn für schlau genug soetwas nicht zu machen.
Vollkommen idiotisch ist Nuklearmaterial, da ja hier der Kreis Derer die normalerweise Zugang haben sehr klein ist. Darauf kann ich mir schon lange keinen Reim machen.

08:45 von sonnenbogen

"Die Tagesschau ist kein Platz fuer Politik Satire und Verbreitung von Verschwörungstheorien."
Aber ein Platz, an dem das Denken der Bürger geformt wird - nachhaltig, gelenkt, gezielt.
Ihr Kommentar ist in meinen Augen trocken, nüchtern und die Betrachtung überlegt, distanziert.
Ich bin sehr froh, dass ich des Russischen mächtig bin, habe intensive persönliche Kontakte in Russland, sehe regelmässig politische Talkshows im russischen Fernsehen und weiss, wie heftig da regierungsnahe und regierungskritische Politiker, Journalisten und Wissenschaftler diskutieren.
Herrn Nawalny wünsche ich baldige gute Besserung. Allerdings verstehe ich nicht, warum der Mann so wichtig, so wertvoll für unsere europäischen Staatschefs ist.

Anhang zum vorherigen Kommentar

ach ja eines habe ich noch vergessen:
7. bestimmt ist es kein Zufall dass Nawalny gerade jetzt zum Höhepunkt der Belarus-Krise vergiftet wurde, genauso wenig wie die Krim im Schatten der Olympischen Spiele eingenommen wurde

Am 21. August 2020 um 08:49 von Fregel

"Snowden ist ein Krimineller und verurteilter Verbrecher."
#
#
Ich kann jetzt leider nichts finden, wann und wo er vor Gericht gestanden hat.
Ist es jetzt schon üblich in der freien westlichen Welt Menschen in Abwesenheit zu verurteilen?

Naiv

alles was wir bis jetzt wissen und uns über die Nachrichten erreicht hat lässt doch viel Raum zum spekulieren. den in den Nachrichten wurde ja auch von sehr vielen Feinden berichtet. also könnte es jeder gewesen sein von seinen Feinden, angefangen bei den nachgewiesenen Korruptionen und auch von Seiten der Regierung selber. jedoch sollte man nicht so naiv sein zu glauben es würde wirklich aufgeklärt werden. denn man konnte es schon bei vielen solcher Vorfällen erleben die Täter wurden nie gefunden und bestraft. bei den Ärzten kann man sagen die machen das was ihnen vorgegeben wird aus Moskau würde ich behaupten , denn sonst würde man ja schon wissen welches Gift benutzt wurde oder.

Klar, man könnte ja herausfinden womit er vergiftet worden ist

Vielleich hätte man den Beweis wenn man wüsste womit Nawalny vergiftet worden ist!
Denn auch in Russland kommt man nicht so ohne weiteres an A-B-C Waffen heran!

Kanzlerakte

Würden Sie freundlicherweise erläutern, um was es sich bei dieser Akte handelt?

09:58 von rainer4528

"Sie haben sicher Beweise für Ihre Behauptung? Ein kleiner Telefonmitschnitt, ein Fax oder eine andere Anweisung? Lassen Sie es mich wissen."

Im Augenblick hat wohl niemand "Beweise" - außer ggf. denen, die sie nicht sehen lassen wollen oder dürfen. Man kann solche Beweise von niemandem hier verlangen.

Aber es gibt Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten, über deren Plausibilität zu diskutieren völlig legitim ist. Dazu gehört auch der denkbare Fall, dass Nawalny von einer interessierten russischen Stelle vergiftet wurde und dass jetzt eine Vertuschungsaktion läuft.

Wer nicht spurt wird mundtot gemacht,

Wir sehen immer wieder wie Moskau mir seinen Kritikern umgeht , egal wer, Litwinenko, Skripal, Nawalny. Wer nicht passt wird beseitigt.
Nun stelle man sich mal vor Deutschland passt die Preisgestaltung der Russen bei Gasgeschäften nicht, man weiß wie Moskau seine Kritiker behandelt, keiner würde sich trauen in Preisverhandlungen einzutreten wenn man befürchten muss dabei zu schaden zu kommen.
Es kann also nur teuer werden, extrem teuer, denn in Moskau weiß man auch was eine Monopolstellung ist.

@fathaland slim um 09:17Uhr

Es erstaunt mich immer wieder, wie sehr Sie bei anderen Foristen auf die Wortwahl Wert legen. Mag sein, daß @hofer andreas für Ihren Geschmack zu sehr verallgemeinert hat, aber zusammengefaßt wird Nawalny zumindest von den deutschen Medien irgendwie gehypt, weil gegen Putin und daher "gut"! Unter "uns" meint er vermutlich die Konsumenten der deutschen Medien, oder? Sie sind zu intelligent, daß Sie seinen Kommentar nicht verstehen! Man muß ihn ja nicht teilen! Nawalny ist nicht nur für Putin unangenehm, aber es wäre vermutlich zu einfach, auch diesen Vorfall sofort Putin und diversen Geheimdiensten in die Schuhe zu schieben. Ich bin sicher, daß es nur eine Frage des Geldes ist, um die nötigen Mittel für Vergiftungen zu erhalten, Putin dürfte nicht erfreut gewesen sein, denn ein Märtyrer ist gefährlicher, als ein lebender Opponent.Barschel wird medial auch heute immer wieder "aufgewärmt".

Am 21. August 2020 um 09:28 von fathaland slim

Ein Putinfreund ist jemand, der in Diskussionen Putins Partei ergreift, sich die offizielle russische Erzählung zu einem Thema zueigen macht und jegliche Aktionen Putins verteidigt.
#
#
Kurz zusammengefast.
Putin lügt immer, Russland erfindet immer Märchen.
Recht so?

von artist 9:57

Michael Chodokowski,daß US-Magazin Forbes schätzt ihn heute noch auf 15,2 Milliarden Dollar.Als Kabinettsmitglied für Energie ersteigerte er laut Wikipedia in einer Insider-Operation Mitte der 90er Jahre mittels seiner Menatep-Bank 45% der Aktien von Jukos für 309 Millionen $.Weit unter dem Wert.
Verurteilt wurde er später wegen Steuervergehen und Unterschlagung vom mehr als 1 Milliarde $.
Und Sie schreiben "Ja,und" ?

@meine Frau ist Russin....gebongt....

alles gut und schön, ABER: anscheinend haben Sie als "Zuericher" noch nicht verstanden dass es hier nicht um Russland geht sondern dass der Fall zur Verbreitung einer bestimmten Meinung in der deutschen Innenpolitik MISSBRAUCHT wird !

"Nawalny ist rechtskräftig

"Nawalny ist rechtskräftig verurteilt, also ein Krimineller Nach Ihrer Definition Snowden wurde bisher nicht verurteilt."

Nicht jeder in Russland rechtskräftig Verurteilte ist ein Krimineller.

@fregel, 08:49

"Snowden ist ein Krimineller und verurteilter Verbrecher.
Nawalny nicht."

Ja, eben.

Genau deshalb ist der Schutzstatus von Snowden ja mindestens genauso hoch wie der von Nawalny.

Ich verstehe Ihr Argument nicht.

10:19, Michael Klaus Möller

>>bei den Ärzten kann man sagen die machen das was ihnen vorgegeben wird aus Moskau würde ich behaupten , denn sonst würde man ja schon wissen welches Gift benutzt wurde oder.<<

Sie kennen keinen Arzt persönlich, oder?

Ein Nawalny, wäre hier in

Deutschland, als rechts von der AfD stehend, von der Politik ausgeschlossen. Wer die Privatleute sind, die so großes Interesse an ihm haben, wäre auch interessant.

09:32 von Bernd Kevesligeti

«Zuerst einmal Kremlkritiker: Da gibt es einige, die KPRF, die Arbeiterfront, manche Gewerkschaften. Von denen wollen hiesige Medien aber nicht wissen.»

Wer von den anderen "Kremlkritikern" liegt denn aktuell auch in einem Krankenhaus in Russland wegen sehr ungeklärter lebensbedrohlicher Krankheitssysmptome?

«Seit 2017 hat er die Unterstützung vom Oligarchen Michael Chodokowski, der heute in London und der Schweiz lebt (Jukos, Steuerhinterziehung, Inside-Geschäft in den 90er).»

Alles, was es jemals an Staatseigentum der Ex-UdSSR gab, gelangte in den 1990-ern in "Insider-Geschäften" in Privatbesitz. Oder in halbstaatlichen Oligarchenbesitz. Solange der jeweilige Oligarch nicht selbst zum "Kremlkritiker" wird … ist alles gut … was den Kreml betrifft. Will der Oligarch mehr sein, als Ruhiger Oligarch … hat der Oligarch over.

«Zuwanderer nach Moskau mag da einer auch nicht
(YouTube vor 8 Jahren-Video mit Schußwaffe).»

Viele in Russland mögen keine Zuwanderer nach Moskau.

08:45 von sonnenbogen

Andere Alternative von Ihrer Träumerei:
Putin und Konsorten sind immer unschuldig, egal, was er gesagt oder gemacht hat... nur das kann einzig und allein die Wahrheit sein, denn so steht es im russischen Gesetz?!
Alles andere soll man nicht sehen und deswegen darf man auch nicht mutmaßen, was eigentlich offensichtlich ist, wenn man 1 + 1 zusammenzählen kann?
Was die westliche Welt denkt ist dem Kreml egal, so lange ihm nichts nachzuweisen ist, wenn Leute wie Boris Nemzow direkt vor dem Kreml auf der Brücke erschossen werden, die Giftanschläge von UK (Skripal), der Mord im Berliner Tiergarten an den Georgier, usw...
Dafür steckt man dann ein paar mutmaßliche (bezahlte?) Attentäter ins Gefängnis und die Autokraten haben ihre Schuldigkeit getan.

Am 21. August 2020 um 10:08 von derZuercher

"meine Frau ist Russin und ich möchte mal ein paar Dinge erklären:
1. Nawalny ist nicht irgendein Kritiker, sondern einer der dem Kreml richtig weh tut.
2. Die Beiträge auf seinem Kanal sind hervorragend recherchiert und decken den üblichen Machtmissbrauch der Elite schonungslos auf.
3. Er ist ein hervorragender Redner, der in jedem Land wo man frei wählen kann, Chancen auf eine Spitzenposition in der Politik gehabt hätte.
4. Er hat eine fragwürdige Ansicht über Nichtrussen in Russland (Kaukasier), aber die ist weit verbreitet durch alle Generationen, auch wenn meine Frau über Kaukasier spricht stellen sich meine Nackenhaare hoch."

Ich glaube, damit haben Sie auch schon gut erklärt, weshalb Ihre Frau so sehr für Nawalny ist. Menschen, die der Meinung sind, dass alle Völker Russlands gleichberechtigt sind, stehen wohl mehr auf Demokratie und Putins Art.

@ von Fregel - 08:49

Zitat:"...Snowden ist ein Krimineller und verurteilter Verbrecher.
Nawalny nicht."

U.a. wurde Nawalny 2017 wegen Unterschlagung zu 6 Jahren auf Bewährung verurteilt.

Gruß rambospike

@derZuercher, 10:08

Sehr aufschlussreich, Ihr Kommentar.

"Wahrscheinlich hat Nawalny gegen Gesetze verstossen, aber bestimmt nicht mehr als ein durchschnittlicher Regionalpolitiker
>> und bestimmt weniger als die Leute die an den Schalthebeln der Macht sitzen"

Dabei verabschieden die doch die Gesetze selber. Aber wahrscheinlich nur für andere. Sie selbst "stehen drüber". Glauben sie offenbar.

Re: pwg51

Ja Herr Nawalny wurde schon mehrfach verurteilt. Aber es immer eine Frage, wegen was wurde er verurteilt ??
Dieses verfahren droht jede/m der gegen Putin ins Feld zieht. Seine Methoden sind immer die Gleichen, wegen irgend welchen dubiosen Vergehen werden dann die Kritiker/innen angeklagt und für ein paar Wochen oder Monate ins Gefängnis gesteckt und sind somit ziemlich diskreditiert .
So ähnlich läuft es bei allen Diktaturen ab, bei manchen verschwinden dann halt Menschen für Jahre im Knast oder ganz. Siehe China und Türkei !!
Ja Herr Snowden ist noch nicht verurteilt, weil er sich verdrückt hat. Was er getan hat, kann man von zwei Seiten sehen, aber von beiden Seiten war es eine Straftat für mich, ohne jeden Zweifel.
Leider hat er keinen Charakter, sonst würde er sich nicht verstecken, und von anderen aushalten lassen !!!

Am 21. August 2020 um 10:14 von derZuercher

"ach ja eines habe ich noch vergessen:
7. bestimmt ist es kein Zufall dass Nawalny gerade jetzt zum Höhepunkt der Belarus-Krise vergiftet wurde, genauso wenig wie die Krim im Schatten der Olympischen Spiele eingenommen wurde"

Einfach die Menschen auf der Krim fragen, ob sie sich von Russland eingenommen fühlen oder sich für den Anschluss an Russland entschieden. Übrigens, hatte nicht der Diktator von Belarus eine Einflussnahme Russlands zu seinen Ungunsten befürchtet? Oder haben Sie die Berichte zu den Verhaftungen nicht gelesen, die hier auf der TS zu lesen waren?

Was soll die Aufregung

der üblichen Verschwörungstheoretiker und Aluhutträger? Die behandelnden und verantwortlichen Ärzte beurteilen Transportfähigkeit- nicht eine "Sprecherin", nicht Journalisten. In Russland und anderswo.

10:14 von Werneranerin

"ein Platz, an dem das Denken der Bürger geformt wird - nachhaltig, gelenkt, gezielt.
Ihr Kommentar ist in meinen Augen trocken, nüchtern und die Betrachtung überlegt, distanziert."

Wie schön, dass es noch Menschen wie Sie gibt, die diesem Lenkungsapparat widerstehen!

Man könnte jetzt noch darüber nachdenken, wie der Eindruck entsteht, dass Sie stattdessen anderen Lenkern immer wieder auf den Leim gehen. Aber das ist sicher nur eine weitere Täuschung, der ich erliege.

Es könnte auch sein, dass

Nawalny von seinen "Freunden" vergiftet wurde, um einen Märtyrer zu schaffen, oder ist dies völlig von der Hand zu weisen?

Also echt mal

Glaubt denn wirklich jemand, dass wenn es ein Auftrag von Putin, einem Ex KGB Offizier, gewesen wäre, dass er das überlebt hätte ?
Wie schon so oft ein Giftmord den Russen zugesagt wurde.
Einmal versagen, zweimal und das dritte mal sollte es wieder nicht klappen ?
Also wirklich.
Wir sind im kalten Krieg. Wieder einmal. Wieder brauchen wir ein von den USA gemachtes Feindbild. Es ist einfach nur billig. Aber alle rennen dieser Idee hinterher.

Re Parsec !

Ja der Kreml, bzw. Herr Putin will ihn anscheinend ein für allemal los werden, auf die harte Tour. Ist doch die Masche der russischen Elite, unbequeme Zeitgenossen zu beseitigen, wenn sie zu lästig werden.
Aber es gibt noch genügend andere Länder, da geschieht das Gleiche, auch da werden Unbequeme kalt gestellt !!!

Macht es Sinn, hier herumzuspekulieren,

ob Nawalny auf Putins Geheiß vergiftet wurde?

Wohl kaum, denn wir wissen doch nichts. Es ist auch sinnlos, Nawalny als "den Guten" darzustellen, wenn wir auch über seine Motivation nichts wissen.

Außer dass er Aktivist gegen Regierungskorruption ist, hat er auch eine Offshore-Firma auf Zypern, die ihrerseits in einen Geldwäsche-Skandal verwickelt war. Zusätzlich zu seinem Jurastudium hat er ein Studium zu Aktienhandel und Börsenwesen absolviert; das ist nützlich, wenn man Korruption bekämpfen will, aber auch für Geldwäschen und -tricksereien aller Art. Er war glühender Nationalist - und jetzt?

Der russische Schriftsteller Lew Rubinstein, der immerhin während des Kommunismus zu den Dissidenten gehörte, nannte Nawalny "talentiert, aktiv und sehr gefährlich, denn er hat kein Wertesystem".
Was wissen wir also, und was sollen wir denken?
Er hat vielen auf die Füße getreten, vor allem auch ex-Ministerpräsident Medwedew. Hat er das aus edlen Motiven getan oder weil er selbst Macht will?

@fathalandslim, 09:40

"Aber weswegen sollte Snowden denn aus Russland ausgeflogen werden? Er fühlt sich ganz offensichtlich sicher und erfreut sich bester Gesundheit."

Ist das ernst gemeint? Womöglich, weil er sein Leben nicht in Russland verbringen möchte? So, wie jeder andere, der weniger geleistet hat, sich ja auch aussuchen möchte, wo er gerne leben will?

Keine Angst, das Flugticket kann er noch selber bezahlen (es gibt ja Kommentatoren, die das allen Ernstes als Grund anführen, dass er nicht nach Deutschland kommt...).

Nebenbei, was ist das "schwarze Amerika"?

Ist das nicht etwas rassistisch?

@krittkritt, 10:07

"Er würde wohl nicht freiwillig in ein Flugzeug steigen, das ihn in den "Westen" bringen soll. Wozu auch?"

Meiner Erinnerung nach hat er sogar einen entsprechenden Antrag gestellt."

Exakt, aber manchen ist kein Verdrehen der Tatsachen zu billig, wenn es der eigenen, undurchschaubaren, Ideologie dient.

Herr Nawalny scheint mir eine

Herr Nawalny scheint mir eine schillernde Person zu sein, die irgendwie rätselhaft auf mich wirkt. Studium in Yale ! Wer kann sich das überhaupt leisten ? Daueropposition in seiner eigentlichen Heimat verschafft ihm sogar Anhänger im "Westen". Die gezeigte Aufnahmebereitschaft in Berlin verstärkt mein Mißtrauen gegen ihn. Nationale oder gar nationalistische Politiker werden hierzulande doch verteufelt . Und ein solcher wird nun auf sehr kostspielige Weise importiert. Welche Hoffnungen setzen seine hiesigen Gönner in ihn ? Soll er etwa Putins Nachfolger werden ? Die zahlreichen Spekulationen hier in Forum wegen des Kollaps sind auch abenteuerlich. Ich wünsche ihm gute Besserung und gute Heimreise, damit - bei einem exitus letalis - unserem Land weitere diplomatische Probleme erspart bleiben.

@Es ist völlig normal geworden oder? 10_11 von BB8

"Andersdenkende einfach zu ermorden..."

Scheint so, zumindest in gewissen Kreisen,
die man früher eher als hoch kriminell bezeichnet hat.

Das Schlimme an 'dieser neuen Zeit' ist,
dass man ja zu Römerzeiten noch Vorkoster hatte,
die das Schlimmste verhinderten.

Heutzutage hilft das auch nicht mehr.
Die Wirkung tritt verzögert ein,
spätestens dann wenn du deine (endgültige) Reise antrittst.

Wenn es so weitergehen sollte, bin ich froh vorher gelebt zu haben.
Die Menschheit als Ganzes hat in diesem Fall eine schlechte Prognose.

Am 21. August 2020 um 10:08 von derZuercher

"meine Frau ist Russin und ich möchte mal ein paar Dinge erklären:"
#
#
In meinem Freundeskreis sind einige Russen, diese lieben Putin auch nicht.
Das russische Volk wird es aber niemals vergessen, welche Korrupte Mafia vor Ihm das Land regiert hat. Wenige Oligarchen sind in kurzer Zeit zu Millionäre geworden und haben die Rohstoffe des Landes an westliche Konzerne billigst verscherbelt. Rentner und Staatsdiener haben über eine lange Zeit kein Geld bekommen.
Diese Angst, das es nach einem Rücktritt wieder dazu kommen könnte ist bei dem Volk noch sehr groß.
Nur dieser Unsicherheit verdankt Putin den großen Zuspruch. Die einseitige Berichterstattung im Westen wird daran nichts ändern.

08:28 von Tada

«Ich muss aber meine Vorurteile zugeben:
Bei einer Vergiftung in Russland denke ich zuerst an Alkohol. Dieser verstärkt auch noch jegliche Wirkung von Medikamenten und Drogen, was deren Wirkung potenziert und zu Vergiftungen führt.»

Herr Nawalny trank vor dem Flug eine Tasse (einen Becher) Tee.
Nicht aber eine Flasche Wodka auf ex und weg damit.
Darüber besteht ja wohl kein Zweifel !

Nicht jeder Russe, dem es übel geht, soff sich vorher mit Alk ins Koma.
So viel Erkenntnis muss auch bei fest zementierten Vorurteilen sein.
Oder sollte zumindest sein … aber man weiß ja nie.

@um 10:02 von Olympic Games

"Da Tagesschau den Begriff 'Putinfreunde' durchkommen lässt, darf ich Sie hier gerne als 'Merkelfreund' bezeichnen."

Ein sehr interessanter Versuch. Bitte ersetzen Sie das Wort "Freund" durch den hier oft von Foristen negativ verwendeten Begriff "Troll" für anders Denkende und starten Sie das Experiment erneut. Ich bin gespannt auf das Ergebnis. :-)

Sturm im Wasserglas

@ rainer4528: "Ich ersetze den Namen Putin mit Obama. Schon bin ich bei Ihnen.
Davon gibt es hier im Forum wirklich einige."

Was ist eigentlich das Problem mit der Bezeichnung "Putin-Freund"? Gilt das jetzt als Beleidigung, oder was? Tada ist ja nicht als Putin-Toyboy bezeichnet worden.

Es ist übrigens möglich Putin-Freund und deutscher Patriot zu sein (mit Einschränkungen in den Extremen). Es ist ebenso möglich Anti-Putin-Freund und deutscher Patriot zu sein (ohne Beschränkung in den Extremen).

Ich bin ein Anti-Putin-Freund. Darf ich das sein? Wird es mir erlaubt?

Geht es jetzt mit der Diskussion um Nawalny weiter?

@ fathaland slim

"Weil Herr Snowden hier nicht sicher wäre. Oder wünschen Sie ihm das Schicksal von Julian Assange?" Am 21. August 2020 um 10:02 von fathaland slim

*

Ihre Fürsorge ist rührend. Und nein, ich wünsche ihm nicht "das Schicksal von Julian Assange". Würde denn Deutschland Snowden in die USA ausliefern? Woher wissen Sie das? Und warum weißt er das nicht?

Und Nawalny ist hier sicher weil...?
Weil in Deutschland nie jemand vergiftet oder ermordet wurde?

Am 21. August 2020 um 09:47

Am 21. August 2020 um 09:47 von sonnenbogen
Jetzt mal alle Vorurteile zusammenfassen in einem Satzz

Wie passt Ihr Kommentar zu der Aussage :
" Die Polizei hat nun offenbar ein tödliches Mittel nachgewiesen. "?( dritter Satz im Bericht !).

@  08:30 von rossundreiter

Tja
Die meisten von uns Politik interessierten wissen doch warum.
Und wenn ich die beschreiben würde, würde ich wohl den roten Balken kriegen.
Es war natürlich nur ein russisches Gericht, aber wenn ich sehe wofür der Herr Nawalny verurteilt wurde, würde er wohl Arm in Arm mit Kalbitz einen trinken gehen.

Zustände wie im späten Rom - nicht europafähig

Die Würde und daher das Leben des Menschen ist unantastbar.

So steht es in unserem Grundgesetz und ist ein realer, gelebter Wert in der Post-Holocaust-Gesellschaft.In die Zustände, dass das Leben im politischen Streit antastbar ist, will fast niemand mehr zurück.

In Russland jedoch herrschen offenbar Verhältnisse wie im späten Antiken Rom: Wer im Weg steht,wird kurzum gemeuchelt. Was auch immer ein Herr Putin in die Kameras sagt, die Liste der Vorfälle ist längst rein statistisch signifikant.

Die Menschenverachtung des russischen Machtapparates resultiert letztlich auch aus der noch immer nachwirkenden sowjetischen Ideologie, die nur den Zweck kennt und ergo keine Würde. Stalin selbst sagte"Ein Mensch-ein Problem,kein Mensch kein Problem".Alles andere sei "bürgerlicher Humanismus".

Die nicht abreißende Liste der heimtückischen Giftmorde in Rußland zeigt schlicht, dass man nicht europafähig ist. Wer Mord für ein politisches Mittel hält, hat mit unseren Werten nichts zu tun.

@fathaland slim

das was ich gerade in meinem Kommentar behauptet habe wurde gerade im TV bei den Nachrichten bestätigt, davon abgesehen weis ich wie die Regierung in Russland arbeitet und der Geheimdienst, musste ja fast 30 Jahre unter der Sowjetdiktatur leben und somit aus erster Hand erleben was passiert wenn die Machthaber einen auf den Kicker haben.

@10:11 von BB8

"Es ist völlig normal geworden oder?
Andersdenkende einfach zu ermorden von wem auch immer gehört seit Jahr und Tag zu unterdrückenden Regimen. Wen wundert das denn noch? Mich nicht und es wird nicht der letzte sein den es erwischt.
Das Fazit...egal wie sehr man sich empört es wird sich nichts ändern und die Welt wird es vergessen...genau darauf bauen die Täter.
Das Traurige daran ist, das auch unsere Politiker den mutmaßlichen Auftraggebern danach noch die Hände schütteln und sich über deren Gaslieferungen freuen.
Schöne heile Welt..."

Es ist doch auch Normal mit einen Staat befreundet und in einen Bündnis zu sein welcher weltweit mit Drohnen mordet und ein Folterlager unterhält. Also nicht so verwundert sein.

Spekulationen sollten nicht auf Nachrichtenseiten finden, ...

... nur Fakten!

Einen rechten Nationalisten

holen wir gerne nach Deutschland, einen Edward Snowden nicht!
Bislang gibt es nur ständig wiederholte Mutmaßungen zur Vergiftung Nawalnys. Die werden aber so oft wiederholt, bis sie uns als Fakt erscheinen. Nawalny hatte und hat in Russland keine ausreichende Unterstützung im Volk
. Viele lehnen ihn klar ab. Und das aus gutem Grund. Holt ihn her. Macht ihn hier gesund und lasst ihn auch bitte wieder zurück. Rechte haben wir selbst genug. Aber bitte lasst das Manipulieren. Er ist kein Engel, kein Freiheitskämpfer und was soll eigentlich ein Kremlkritiker sein? Ich kritisiere auch manche Bauwerke. Will er den Kreml abreisen lassen? Wäre schade drum und ein Verbrechen. (Weltkulturerbe?)

Am 21. August 2020 um 10:08

Am 21. August 2020 um 10:08 von derZuercher
meine Frau ist Russin und ich

Klasse, ich habe schon gedacht ich kann nicht lesen. In den meisten Artikeln über Herrn Nawalny steht nichts " schlimmes " und ich finde diese Verunglimpfung immer noch haarsträubend.

Zu 10.22 von karlheinzfaltermeier

Wenn Putin nach Ihrer Auffassung nicht erfreut sein duerfte, dass Nawalny zum Maertyrer gemacht wird, dann messen wir ihn doch daran, mit welcher Entschlossenheit und Akribie er die Aufklaerung des mutmasslichen Anschlags vorantreibt.

Honi soit, qui mal y pense.

@10:19 von Michael Klaus Möller

"bei den Ärzten kann man sagen die machen das was ihnen vorgegeben wird aus Moskau würde ich behaupten"

Und ich behaupte sie schreiben auch was ihnen vorgegeben wurde, denn behaupten kann man immer viel.

@Olympic Games um 10:12

Im Fall Litwinenko hat sich der Täter selbst mit Polonium kontaminiert, Spuren wurden auf seinem Sitzplatz im Flugzeug, im Taxi, an Lichtschaltern, an Banknoten und im Hotel gefunden. Das Waschbecken, in dem der Rest des Poloniums entsorgt wurde, war sogar massiv verstrahlt.
Im Juli 2006 hatte das russische Parlament ein Gesetz verabschiedet, das es russischen Staatsorganen ausdrücklich erlaubt, Terroristen im Ausland zu „liquidieren“. Abtrünnige Spione als Terroristen zu klassifizieren ist da kommunikations- und propagandatechnisch für Putin und seine Helfer nun wirklich die leichteste Übung.

Trump hat, entgegen seinem Versprechen, 2017 nicht alle Akten zum Kennedy-Attentat freigegeben, er hält nach wie vor tausende Dokumente unter Verschluss, viele der Dokumente sind offenbar nach wie vor zu brisant, bis 2017 waren es jedenfalls genau 3.603. Sollten diese Dokumente einmal irgendwann freigegeben werden, dann ließe sich sicher Licht ins Dunkel bringen.

@Grossfamilienberater

"Es geht um die Intransparenz und Lustlosigkeit der russischen Regierung bei der Aufklaerung der Serie von Anschlaegen gegen Oppositionelle in Moskau, London und Berlin etc.," Am 21. August 2020 um 10:07 von Grossfamilienberater

*

Also in London war es ein ehemaliger Doppelagent und in Berlin ein ehemaliger tschetschenischer Miliz.

Der erste hat an beide Seiten verraten, der zweite hatte selbst unter seinen ehemaligen Kameraden Feinde.

So viel Zeit muss sein, um das zu erwähnen und sie nich als Oppositionelle zu bezeichnen.

Wobei ich im 2. Fall zugebe, dass ich als Frau gegenüber Islamisten generell voreingenommen bin, da diese in mir als Frau keinen gleichwertigen Menschen sehen.

@Und Sie schreiben "Ja,und" ? 10:24 von Bernd Kevesligeti

zu @@9:57

Ja, schreibe ich.
Auf wieviel wird der Strohmann von P. (einer von vielen) von Forbes eigentlich geschätzt?
https://en.wikipedia.org/wiki/Sergei_Roldugin
Ich habe Bilder, wo Herr P. noch im Pool von Chodorkowski planscht.

Daher unterlassen Sie bitte diese durchsichtige Ablenkung.
Thema ist hier der Umgang mit Andersdenkenden, nicht Anderscheffelnden.

@ 10:12 von Olympic Games

Wir werden auch leider nicht erfahren, wer Litvinenko...

Der Fall ist anders gelagert dafür 20 Millionen Dollar Polonium verwendet wurde und ist angeblich nur drei Länder der Erde gibt die Polonium überhaupt herstellen können. Soweit ich weiß geht das nur in nuklear Reaktoren und auch nur ganz bestimmten.
Ich denke bei dem wollte Putin ein Zeichen setzen. Angst machen.
Die CIA braucht das nicht da weiß jeder wie weit die gehen.

Am 21. August 2020 um 10:24

Am 21. August 2020 um 10:24 von qpqr27
@meine Frau ist Russin....gebongt....

Um mal mit dem Unsinn auf zu räumen : ich habe mich über Herrn Nawalny im INET informiert ( kann bei Interesse jeder ) . So habe ich mir meine e i g e n e Meinung gebildet - und ich denke das machen andere auch.
Außerdem spielen da natürlich noch vergangene Vorkommnisse eine Rolle sowie die eigene Geschichte.

Wer weiß was und was wissen wir?

Laut Artikel ist nach Angaben der behandelnden Ärzte der möglicherweise vergiftete Nawalny nicht transportfähig um derzeit ausgeflogen werden zu können.

Na, wenn dieses fast Nix nicht ausreicht, um nach Herzenslust zu spekulieren. Schließlich hat man ja eine Meinung dazu.

09:39 von Parteibuchgesteuert

>>Zumal der Westen mit Putin weiss was er an ihm hat und diese Stabilität Russland eher schätzt als ablehnt.<<

Was hat der Westen denn von Putin und dessen "Stabilität" ? (Ich glaube, der westlichen Welt wäre eine demokratische Wahl in Russland und einen Wechsel des dortigen Machthabers lieber, meine Meinung). Und wer schätzt denn die Heimtücke des Kremls? Mir unbekannt.

>>Diese Heuchelei der Einheitsmedien ist schon penetrant.<<

Hier bin ich nicht so abgeneigt. In vielen Dingen sollten die ÖR nicht so einseitig und mit mehr Stil berichten, als ständig die Meinung der Journalisten kundzutun. Das klappte früher besser.

@  10:36 von Zeit-los

Ich bin Ihrer Neinung. Bestimmte Haltungen sind bald nicht mehr zurückzunehmen.
Wie soll man mit Russland wieder vernünftig umgehen können.
Wenn das so weitergeht bin ich mir sicher, wird nach Putin ein Hardliner kommen, der sich für Russland das gleiche herausnimmt, wie die USA.
Und dann?
Krieg

10:33 von Traumfahrer

Dieses verfahren droht jede/m der gegen Putin ins Feld zieht. Seine Methoden sind immer die Gleichen, wegen irgend welchen dubiosen Vergehen werden dann die Kritiker/innen angeklagt und für ein paar Wochen oder Monate ins Gefängnis gesteckt und sind somit ziemlich diskreditiert .///

In jeder Sendung von ARD, ZDF, Welt oder n-tv kommen Putin-Kritiker zu Wort. Ebenso höre ich immer von kremlkritischen Zeitungen oder Fernseh- Radio Sendern. Die kommen danach alle ins Gefängnis?

08:45 von sonnenbogen

"Warum wird dieser "Fall" überhaupt spekulativ berichtet."

,.,.,

Egal, worüber die Tagesschau berichtet:
IMMER fragt Irgendwer, WIESO das berichtet wird, und wieso das so wichtig genommen wird.

Das heißt:
immer will Irgendwer, dass das unter den Teppich gekehrt wird.
Und warum - das erschließt sich dann auch jedem.

Ich frage mich, ...

... ob den Foristen hier, welche munter und ungeniert sogar über Details („Novitchok“) des „Mordversuchs“ spekulieren, bewusst ist, dass sie nichts anderes machen, als Verschwörungsmythen zu entwickeln.

Auch wenn für die meisten hier (mich eingeschlossen) die viel zu wenig echtes Hintergrundwissen haben, sich bei der bislang (!) bekannten Sachlage gewisse Gedankenspiele aufdrängen, so ist alles, was wir glauben, annehmen, vermuten nur Spekulation.

Ich würde es sehr bedauern, wenn das TS-Forum von Verschwörungsmythikern gekapert würde. Noch habe ich Hoffnung, dass die Foristen, welche noch weitgehend unvoreingenommen argumentieren, das verhindern mögen.

10:42 von Quakbüdel

«Die gezeigte Aufnahmebereitschaft in Berlin verstärkt mein Mißtrauen gegen ihn. Nationale oder gar nationalistische Politiker werden hierzulande doch verteufelt . Und ein solcher wird nun auf sehr kostspielige Weise importiert.»

Wodka, Kaviar, und Tanzbären werden aus Russland importiert.
Nicht aber Menschen zur Behandlung in Krankenhäusern.

Der Herr Nawalny soll ja nicht auf ewig in Deutschland bleiben, und nach seiner möglichen Gesundung dann neben Herrn Schäuble im Bundestag sitzen.

«Welche Hoffnungen setzen seine hiesigen Gönner in ihn ?
Soll er etwa Putins Nachfolger werden ?»

Irgendwann wird mal irgendwer Nachfolger des Herrn Putin werden.
Selbstredend gibt es welche Kerle, die das werden möchten.
Kerle mit Unterstützern und Gönnern.

«Ich wünsche ihm gute Besserung und gute Heimreise, damit - bei einem exitus letalis - unserem Land weitere diplomatische Probleme erspart bleiben.»

Was denn für Diplomatische Probleme, sollte Nawalny in DEU im Spital versterben …?

@ Michael Klaus Möller

" denn sonst würde man ja schon wissen welches Gift benutzt wurde oder." Am 21. August 2020 um 10:19 von Michael Klaus Möller

*

Woher sollte man das wissen?

Der Mann wird nicht obduziert, weil er ja noch lebt. Da ist es etwas schwierig konkrete Schäden im Gewebe festzustellen und Dünnschnitte für das Mikroskop davon zu erstellen.
Man kämpft mit den Symptomen.

Um ein Gift nachweisen zu können muss man erst wissen, nach welchem Gift man suchen muss.

Ansonsten kann man sich sogar mit Überdosis Salz oder Zucker vergiften.

9:04 Tada

"Aha, jemand der kriminelle Machenschaften im eigenen Land aufdeckt ist nun ein Krimineller?......."

Kommt auf die Himmelsrichtung an.
Einmal Lichtgestalt die unseren vollen Schutz und Fürsorge erfährt wie wir gerade erleben und im anderen Fall gefährliche Straftäter die in Gefängnissen schmoren oder im Exil leben müssen.

um 10:08 der Zuercher

..." und ich möchte ein paar Dinge erklären:
1. Nawalny ist nicht irgendein Kritiker, sondern einer, der dem Kreml richtig weh tut."
Wie sehr tut der deutschen Regierung Fr. Wagenknecht z.B. oder von der anderen Seite Hr. Höcke?
2. "Die Beiträge auf seinem Kanal (welchem?) sind hervorragend recherchiert..."
Dazu könnte ich Ihnen einige in Deutschland nennen - KenTV z.B. Eine Gefahr für Merkel?
3. "Er ist ein hervorragender Redner, der...."
Sie kennen bestimmt nicht wenige bei uns von der AfD, von der Linke...
Und dann werden Sie richtig nachsichtig - mit den Vergehen und Ansichten von Nawalny.
Ihre Erklärungen finde ich nicht überzeugend.

10:04 von sosprach

##Wahrheit!##
Die Wahrheit ist, dass es bisher keine Aufklärungen gab, bei den bisher bekannten vier Mordanschlägen russischer Regimekritiker.

10:07, krittkritt

>>Snowden wollte explizit nach Deutschland.
@09:40 von fathaland slim
"Aber weswegen sollte Snowden denn aus Russland ausgeflogen werden? Er fühlt sich ganz offensichtlich sicher und erfreut sich bester Gesundheit. Er würde wohl nicht freiwillig in ein Flugzeug steigen, das ihn in den "Westen" bringen soll. Wozu auch?"

Meiner Erinnerung nach hat er sogar einen entsprechenden Antrag gestellt. Deutschland ist nicht bereit (oder "darf" nicht?).<<

Kein NATO-Land wäre in der Lage, Snowden zu schützen. Das weiß Snowden natürlich.

@schabernack

"Nicht aber eine Flasche Wodka auf ex und weg damit." Am 21. August 2020 um 10:44 von schabernack

*

Schon ein wenig Alkohol potenziert die Wirkung von Medikamenten und Drogen bis hin zu Vergiftung und Tod. Da ist oft nicht einmal ein Gläschen Bier drin.

Ich bin entsetzt, dass das noch nicht alle wissen und gleich an eine Flasche Wodka auf Ex denken! So viel trinken die Russen auch wieder nicht.

von artist22 11:01

Strohmann von P. ? Und wieso ist es eine Ablenkung ?
Es geht um Nawalny und eventuelle Unterstützer(Chodokowski).Und um Korruptionsbekämpfer.Aber das können nicht jene sein,die Teil des Problems sind....

10:22, tagesschlau2012

>>Am 21. August 2020 um 09:28 von fathaland slim
Ein Putinfreund ist jemand, der in Diskussionen Putins Partei ergreift, sich die offizielle russische Erzählung zu einem Thema zueigen macht und jegliche Aktionen Putins verteidigt.
#
#
Kurz zusammengefast.
Putin lügt immer, Russland erfindet immer Märchen.
Recht so?<<

Das ist Ihre Behauptung, nicht meine.

Ich würde solch einen Blödsinn nie behaupten.

Das Selbe hatten wir gestern

Das Selbe hatten wir gestern im Gespräch.
Offensichtlich (Tiergartenmord) wissen Geheimdienste, wie sie jemanden "richtig" tot kriegen, sodass er auch tot bleibt.
Bleibt die Möglichkeit, dass die Vergiftungen eine deutliche Warnung sein sollen. Evtl weil jemand eingeschüchtert weniger schädlich ist, als tot (Denn auch Tote machen Ärger).
Allerdings zieht so etwas meist viel öffentliche Aufmerksamkeit auf sich. Möglicherweise ist das auch gewollt (Abschreckung), vielleicht aber auch nicht.
False Flag sollte man jedoch meist auch nicht von vornherein ausschließen.
Normalerweise kann man bei Giftanschlägen nur spekulieren, wer für diese verantwortlich zeichnet. Bei Nawalny weiß man nicht einmal, ob dieser überhaupt vergiftet wurde. (noch nicht)

10:27 von rossundreiter

##Genau deshalb ist der Schutzstatus von Snowden ja mindestens genauso hoch wie der von Nawalny.##
Ich fürchte mal, Ihrem Gedankengut ist nicht zu folgen. Ein Krimineller hat einen höheren Schutz verdient, als ein vergifteter, todkranker Mann? Kopfschütteln!! Aber das ist auch nicht selten hier.

10:24 von Bernd Kevesligeti

«Michael Chodokowski, daß US-Magazin Forbes schätzt ihn heute noch auf 15,2 Milliarden Dollar. Als Kabinettsmitglied für Energie ersteigerte er … Verurteilt wurde er später wegen …»

Der Herr, der in Omsk im Krankenhaus liegt, heißt …?
Ein einiges Mal nur dürfen Sie raten !

von schabernack 10:30

Also nicht so schlimm,daß YouTube-Video mit der Pistole gegen Zuwanderer ?
Oder muß man da in diesem Fall Verständnis haben ?

um 10:36 von Poliós

" Man könnte noch darüber nachdenken, wie der Eindruck entsteht, dass Sie stattdessen anderen Lenkern immer wieder auf den Leim gehen. Aber das ist sicher nur eine weitere Täuschung, der ich erliege."
So ungefähr, verehrter Poliós. Nur je besser ich eine andere Sprache erlerne, je intensiver meine persönlichen Kontakte im Ausland werden, um so flexibler wird mein Denken, um so länger brauche ich, um über ein Geschehen eine Meinung zu bilden. Unsere Gefühle spielen auf jeden Fall eine gewisse oder besonders prägnante Rolle dabei.

10:38, rossundreiter @fathalandslim, 09:40

>>Nebenbei, was ist das "schwarze Amerika"?

Ist das nicht etwas rassistisch?<<

Es gibt eine definierte afroamerikanische Subkultur. Mit eigenem Dialekt, eigener Musik, eigener Literatur.

Von der Sie offensichtlich nichts wissen.

Schade.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

um Ihre Kommentare zum Thema "Nawalny" besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren:

https://meta.tagesschau.de/id/146789/aerzte-von-kreml-kritiker-nawalny-k...

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Darstellung: