Ihre Meinung zu: Corona-Panne in Bayern: 46 Infizierte noch nicht informiert

16. August 2020 - 18:14 Uhr

Nach der Test-Panne in Bayern wissen immer noch nicht alle Betroffenen über ihr positives Testergebnis Bescheid. Es ist unklar, ob 46 Infizierte überhaupt noch ermittelt werden können.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.333335
Durchschnitt: 2.3 (3 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

So, es können also 46

So, es können also 46 Personen nicht ausfindig gemacht werden, weil sie die Erhebungsbögen nicht korrekt oder vollständig ausfüllten. Ist denn wirklich niemand mal auf die Idee gekommen, ganz einfach verpflichtend die Pass- oder Personalausweisnummern zu erheben? Ohne überprüfte Nummer kein Test, könnte man sogar mit einem Lesegerät direkt in den Erhebunfsbogen übertragen. So einfach könnte es sein, wenn man nur wollte.

"Die Panne sorgte bundesweit

"Die Panne sorgte bundesweit für Empörung, weil die Infizierten Tausende weitere Menschen anstecken könnten, ohne es zu wissen"

Ganz anders natürlich bei denjenigen, welche aus dem EU-Ausland in andere Bundesländer (neben Bayern) einreisen und gar nicht erst getestet werden, nicht wahr?

Bayern hat gezeigt, dass es fahrlässig ist, in anderen Bundesländern nicht zu testen!

Die fehlenden Empörung darüber zeigt, dass es den Agitatoren überhaupt nicht um Corona, sondern um politische Stimmungsmache gegen Söder geht!

Kritik hin oder her ...

... bei einer derart großen Aktion war doch zu erwarten, dass es Lücken gibt. Immerhin sind es nur 46 fehlende Personen und nicht die üblichen 8 Prozent (Corona-Leugner u.Ä.).

Ich gehe mal davon aus, dass die Reisenden die Bögen selbst ausfüllen mussten, anschl. gab´s den Abstrich und die Zettel wurden zum "Röhrchen" gepackt ... da können eben ohne Kontrolle derartige Fehler und Lücken entstehen.

Fazit: Daraus lernen und beim nächsten Mal besser machen.

Und für alle die, die für diese Fehler kein Verständnis haben: Wir haben seit Pandemie-Beginn diese Lücken, denn wir testen ja überwiegend nur bei Verdacht oder bei Bedarf in bestimmten Fällen.

Von daher ...

Von 46 Infizierten fehlen die Daten

schlimm !
gibt es irgendwelche Daten von Leuten die über NRW einreisten
also besser keine Daten erheben - dann macht man nichts falsch

@ areiland

"Ist denn wirklich niemand mal auf die Idee gekommen, ganz einfach verpflichtend die Pass- oder Personalausweisnummern zu erheben?" Am 16. August 2020 um 18:21 von areiland

*

Was können Sie nicht mit freiwilligen Helfern machen, denn niemand ist verpflichtet wildfremden Leuten einfach so seinen Pass vorzuzeigen.

Abgesehen davon gibt es nur deshalb 46 Personen, die nicht ausfindig gemacht werden können, weil überhaupt getestet wurde.

PCR-Test

Ich würde mich freuen, wenn hier nicht immer noch von Infizierten gesprochen würde. Es handelt sich um Personen mit einem positiven Ergebnis eines PCR-Tests, der eine "False Positive Rate" von ca, 1,5 % aufweist, also pro 100.000 Tests 1500 positive Ergebnisse bei "gesunden" Menschen liefert und der nur Aminosäureschnippsel aus einem Teil der Virus-RNA nachweist, was keinerlei Aussage über den Infektionszustand der Person zulässt. Der letzte echte SARS-CoV-2-Nachweis beim RKI stammt übrigens vom April 2020.

wer nichts tut macht keine Fehler

die derz. Pandemie ist eine neue Gefahr und man muss schnell reagieren. Dabei können Fehler passieren,

und nur wer nichts tut (und nur kritisiert) kann keine Fehler machen.

Vergessen wir nicht, wir haben es mit einem Szenario zu tun, bei dem Politiker, Wissenschaftler, Ärzte, Helfer und Ehrenamtliche sich bis zur Erschöpfung einsetzen,

und dann auf Leute stoßen, die unwillig mit machen oder sogar,
wie einige Foristen der letzten Zeit hier,

sogar damit prahlen, falsche Meldezettel ausfüllen zu wollen.

Mit solch asozialem Verhalten konfrontiert müssen Fehler passieren-

Negative Befunde ??? Nicht zu schaffen

" Achtung alle die am 14.8 getestet wurden und keine positiven Bescheid haben sind negativ"

so schnell geht das

Oder man macht das Online mit Nummern und Listen.

Wie doof sind denn die die das organisieren müssen. Vermutlich so doof wie die denen das eingefallen ist.

Kam ja auch so plötzlich der Sommer.

@ areiland

"Bei 903 der insgesamt 949 nachgewiesenen Infektionen wurden die Betroffenen bislang ermittelt und - mit teils wochenlanger Verzögerung - informiert." Am 16. August 2020 um 18:21 von areiland

*

Das ist doch ein (ungewollter und ungeplanter) nützlicher Feldversuch.
Wie viele Menschen habe diese Personen in der Zwischenzeit überhaupt angesteckt?
Wenn es keiner war, dann ist es doch super.
Und wie viele sind selbst krank geworden?
Wenn es auch keiner wurde, dann ist es ebenfalls gut.

Wenn doch Menschen krank wurden, dann wäre es interessant zu wissen, ob es ein Unterschied zwischen den Reiseländern gibt und damit den dortigen hygienischen Zuständen oder weiteren grassierenden Erregern gibt (Sekundärinfektionen, die für Komplikationen und schwere Verläufe verantwortlich sind). Oder ob es mittlerweile verschiedene Mutationen des Virus gibt.

18:36 von Tada

weil überhaupt getestet wurde.
.
um das dreht sich´s
wer nichts macht macht auch keine Fehler

mal halblang

...erstens... sind die Tests nicht sehr genau...
...zweitens...wo es noch keine Tests gab blieben alle infizierten unentdeckt...
...und drittens...es ist nur ein Virus...ein Stück Natur, wir können einzelne Schlachten gegen die Natur gewinnen, führen wir Krieg gegen die Natur, werden wir diesen sehr wahrscheinlich verlieren

@Tada Der Staat kann private

@Tada
Der Staat kann private Institutionen zeitweise mit der Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben betrauen. Dann dürfen die z.B. auch Personalausweise überprüfen. Es wäre also kein Problem, den Testcentern einen solchen Status zu verleihen, damit diese die Pass- und Personalausweisnummern festhalten können.

Die Lehre

Die Lehre daraus kann nur sein, dass es zukünftig nur noch Tests beim Vorlegen eines offiziellen Ausweises gibt und die Aufnahme nur von geschulten staatlichen Stellen vorgenommen werden.

Es war genug Zeit, vernünftig zu planen

Ich habe das Gefühl, wir hinken dem lauf des Virus hinterher. Wie kann es sein, dass es keine durchgeplanten Prozesse gibt, obwohl wir mehr als 3 Monate Zeit hatten, das in die hand zu nehmen. Das beste wäre gewesen, die Grenzen geschlossen zu halten.

Genauso ist es mit den Schulen. Ist denn mal keiner auf die Idee gekommen, Plexiglasscheiben an den Schulbänken anzubringen.

Es war genügend Zeit da.

Evtl gab es in der Vergangenheit schon einige Überlegungen, wie in Pandemiezeiten umzugehen hat. Einfach mal die Schubladen öffnen und die verstaubten Papiere wälzen. 2012 gab es doch ein Planspiel. Bitte an die Politik, sich daran zu halten, wofür scgon Millionen Euro und Hirn reingesteckt wurde.

Es war genug Zeit, vernünftig zu planen

Ich habe das Gefühl, wir hinken dem lauf des Virus hinterher. Wie kann es sein, dass es keine durchgeplanten Prozesse gibt, obwohl wir mehr als 3 Monate Zeit hatten, das in die hand zu nehmen. Das beste wäre gewesen, die Grenzen geschlossen zu halten.

Genauso ist es mit den Schulen. Ist denn mal keiner auf die Idee gekommen, Plexiglasscheiben an den Schulbänken anzubringen.

Es war genügend Zeit da.

Evtl gab es in der Vergangenheit schon einige Überlegungen, wie in Pandemiezeiten umzugehen hat. Einfach mal die Schubladen öffnen und die verstaubten Papiere wälzen. 2012 gab es doch ein Planspiel. Bitte an die Politik, sich daran zu halten, wofür scgon Millionen Euro und Hirn reingesteckt wurde.

Beleihung

Ja, der Staat kann Private beauftragen, aber unterschätzen Sie es nicht solche Daten zu erheben.

18:37 @haryy321 ... PCR-Test

Ich würde mich freuen, wenn ich nicht immer wieder solchen Mist lesen müsste

Rachenabstrich positiv, also infiziert.
Was sonst?

Es sei,
es war tatsächlich ein falsch-positives Ergebnis.

Die Spezifität der PCR-Tests ist größer als 99.0%, also rein technisch falsch-positiv kleiner 1.0%,
nei sehr guten PCR-Tests max 0.5%.

Die wahrscheinlichen falsch-positiven Ergebnisse hängen von der Prävalenz ab.

Ihre Pauschalbehauptung ist falsch.

Gruß
Leipzigerin59

Nachgefragt

Seit Jahren haben wir maschinenlesbare Personalausweise. Warum benutzt man diese Möglichkeit nicht?

Verhältnismäßig

Mal eine kleine Rechenaufgabe: Wie viel sind 46 von über 100.000?

Am 16. August 2020 um 18:46 von Tada

Falsch zitiert, sorry.
Der Text kommt aus dem Artikel nicht von User areiland.

So sieht das halt auch im Homeoffice aus, wenn man nebenbei arbeitet und Kinder bespaßt. :-)

18:51 von Rage

Genauso ist es mit den Schulen. Ist denn mal keiner auf die Idee gekommen,
Plexiglasscheiben an den Schulbänken anzubringen.
.
dazu muß man aber mal in die Welt raus gehen
zum Aldi oder in eine Apotheke

Aha,

wenn es um die Verstöße beim Maskentragen geht da konnten dem Herrn Söder die Strafen nicht hoch und schnell genug sein, ebenso die übertriebenen Strafen für Betriebe die deren Existenz bedrohen.
Aber wenn es ums eigene Versagen geht dann dann reicht wohl bissl die Tränendrüse und ein großes Bedauern.

jetzt ist es auch egal

die Zeit in der die Infizierten ansteckend waren, dürfte sowieso längst vorbei sein. Wie Herr Lauterbach sagt, wir hecheln der Pandemie hinterher. Die Tests (auch wenn das Ergebnis etwas schneller kommt) sind im Prinzip ungegeignet. Bis das Ergebnis bei den Betroffenen ist, sind sie womöglich schon gar nicht mehr ansteckend. Quarantäne nutzlos. Herr Lauterbach hat das die Tage verständlich kommuniziert.

Eigenverantwortung

Wenn man schon unbedingt so egoistisch ist, um in solchen Zeiten im Ausland Urlaub zu machen trotz eingehender Empfehlungen mal innerhalb Deutschlands zu bleiben, dann sollte man auch eine gewisse Verantwortung in sich tragen, um sich danach freiwillig 14 Tage zu "isolieren".
Ein freiwilliger Test kann hier zwar bei raschem negativem Ergebnis eine Erstsicherheit vermitteln, deswegen kann man innerhalb der 14 Tage doch immer noch genauso positiv werden.
Und jeder, der getestet wird egal wann/wo/warum hat sich bis zum Testergebnis ohnehin in Quarantäne zu begeben,das ist ja wohl selbstverständlich.
Daher sehe ich hier nicht Bayern und deren Politiker in der Schuld sondern diejenigen, die sich leichtfertig dem Risiko aussetzen und danach nicht entsprechend rücksichtsvoll handeln.
Wenn ich 2 Tage nichts von meinem Test höre, lasse ich woanders einen machen, was soll das? Wirklich schade, dass Teile unserer Bevölkerung nicht an die schützenswerten anderen in unserer Gemeinschaft denken!

Vorlauf

Ja, es war genug Zeit das zu planen!
Aber erstens ist für die Grenzsicherung der Bund zuständig und zweitens wo haben die Ferien bereits geendet bzw. enden in diesen Tagen (Tip: nicht in Bayern!).
D.h. der Bund und die anderen Bundesländer hätten sich bereits im Juni um die Einrichtung von Teststationen kümmern müssen.
Dies müssten die SPD und die Grünen massiv kritisieren.

18:48 von Nebellicht

es ist nur ein Virus...ein Stück Natur, wir können einzelne Schlachten gegen die Natur gewinnen, führen wir Krieg gegen die Natur, werden wir diesen sehr wahrscheinlich verlieren
.
was für ein Argument
schließen wir unsere Krankenhäuser
keine Medizin
zurück zur Natur ?

18:50 von DerOstbayer

Die Lehre daraus kann nur sein, dass es zukünftig nur noch Tests beim Vorlegen eines offiziellen Ausweises gibt und die Aufnahme nur von geschulten staatlichen Stellen vorgenommen werden.
////
*
*
Sie meinen so geschulte, qualifizierte Experten, die dem bayrischen Ministerpräsidenten keine frankierten Umschläge für die Benachrichtigung empfohlen haben?
*
Klar dann dürfen die eben noch mal?

Wenn es Leute gibt, ...

... die warum auch immer, einen solchen Fragebogen nicht vernünftig ausfüllen,
dann ist das ...
nun ja,
ich verkneife es mir.

Diese könnten sich ja von selbst melden.
Vielleicht habe diese aber auch schon einen 2. Test absolviert.

PS:
Diese PCR-Testverfahren gibt
es seit ca. 20 Jahren.
Offenbar hat dieses Verfahren noch nie jemand ernsthaft beanstandet,
auch die vermeintlichen Experten nicht - im Gegenteil.

Jetzt plötzlich bei dem SARS-COV -2 -
Virus soll der nicht mehr funktionieren?

Gruß
Leipzigerin59

Warum eigentlich manuell??

Ich wurde an der A3 am 2. August getestet und warte seitdem auf das Ergebnis. Wenn die Übermittlung der 900 positiven Tests in 2 Wochen nicht abgeschlossen werden konnte, wie lange wird dann die Benachrichtigung der 44.000 negativ Getesteten dauern? Was ich aber nicht verstehe: auf dem Formular stand ein QR-Code, diesen kann man in der Corona App registrieren, damit die App vom Server das Ergebnis abholt. Das Labor müsste eigentlich nur den maschienenlesbaren QR-Code scannen und manuell "positiv" oder "negativ" eingeben. Dann liegt das Ergebnis aus dem Server und ist für den Getesteten abrufbar. Klar, dass nebenbei die positiv Getesteten auch noch telefonisch benachrichtigt werden, aber über die App könnten in der Zwischenzeit schon viele die Gewissheit haben, dass sie nicht unten den positiv Getesteten sind.

mit Disziplin haben wir es immer geschafft ...

zu Am 16. August 2020 um 18:48 von Nebellicht

mit Disziplin und der dazu gehörenden Einsicht haben wir es bislang immer geschafft, Pandemien zu besiegen, ob Pest, Masern, TBC usw.

Nur waren früher die Menschen gemeinsam stark.

Heute wollen Viele, das die "Anderen machen" um ja nicht auf irgend eine Party, Treffen. Urlaub oder Shopping- Vergnügen verzichten zu müssen.

Daten

Es wäre auch interessant zu wissen, wie viele Tests bundesweit an Einreisenden vorgenommen worden sind.

Jeder, der in diesen Zeiten...

vermeidbare Reisen macht, sollte sich bewusst werden, dass 1. die Gefahr einer Ansteckung besteht und man 2. als unentdeckter Spreader/Multispreader eine Gefahr für andere darstellt. Dabei ist es unerheblich, warum man diese Reise macht. Aus diesem Grunde sollte man sich sowohl während der Reise als auch danach benehmen als träge man das Virus. Das sagt einem der gute alte Verstand. Leider hören viele nicht auf ihren Verstand oder haben vielleicht gar keinen. Selbstquarantäne ist das entscheidende Merkmal einer Pandemie! Aber die Unvernunft der Menschen ist einfach zu groß. Die Testblamage zeigt uns nur, dass viele nicht den Umständen entsprechend auf den Reisen unterwegs war. Die Testungen für Rückkehrer sind gut aber halt nicht durchwegs gelungen. Das Problem bleibt aber die einfache Verschleppung des Virus durch Bewegung von Menschen. Bleibt im Land und haltet euch an die AHA-Regeln, dann wird alles gut.

Wenn

ich so einen Test an mir vornehmen lasse, bin ich logischerweise auch daran interessiert, so schnell wie möglich das Ergebnis zu erfahren, sowohl zum Eigenschutz als auch zum Schutz meiner Familie und anderer Kontaktpersonen. Wenn also jemand bei solchen Tests unrichtige oder unleserliche Angaben macht bzw. Angaben weglässt, und anschließend auch nicht nach seinem Ergebnis nachfragt, ist davon auszugehen, dass ihm sowohl der eigene Schutz als auch der seiner Mitmenschen ziemlich gleichgültig ist. Das ist mit ein Ausdruck unserer heutigen Gesellschaft in D.

@ Rage

"Genauso ist es mit den Schulen. Ist denn mal keiner auf die Idee gekommen, Plexiglasscheiben an den Schulbänken anzubringen." Am 16. August 2020 um 18:51 von Rage

*

Wo soll das ganze Plexiglas denn herkommen, wenn alle sich Plexiglasscheiben aufstellen?

Und Kindersicher muss es auch sein, nicht umfallen, wenn einer mit dem Ranzen dagegen kommt, keine scharfen Kanten haben usw.

Echte Bosorgnis oder Polemik?

"46 Infizierte stecken in Unkenntnis ihres positiven Testergebnisses möglicherweise weitere Menschen an", betonte Hagen.". Können sie nur, wenn sie aus einem Nicht - Risikogebiet eingereist sind, weil ohne negativen Test müssten diese sonst in Quarantäne gehen. Ein Hinweis darauf von Herrn Hagen hätte seine Besorgnis glaubwürdig erscheinen lassen. So ist es nur Polemik. Die FDP wird immer unwählbarer.

Unsere Nachbarn

Niederlande -> Infektionsrate hoch
Frankreich -> Infektionsrate hoch
Belgien -> Infektionsrate hoch
Dänemark -> Infektionsrate hoch
Wer in diesen Ländern Urlaub macht, nach Deutschland zurückkehrt und nicht aus Bayern ist, wo kann der sich testen lassen (durch Bayern muss da keiner fahren)?
Ein bisschen mehr Rundumblick habe ich den Grünen und der FDP zugetraut, leider zu Unrecht.
Nichts machen, dann kurz wundern und dann motzen. So kann man es auch machen. Wer glaubt, dass das in Bayern in Zukunft nicht deutlich besser läuft, hat sich die Geschichte dieses Bundeslandes nicht richtig angeschaut. Wer keinen Fehler macht, hat nichts gemacht, und macht da mit den größten Fehler.

18:45 von stgtklaus

Negative Befunde ??? Nicht zu schaffen

" Achtung alle die am 14.8 getestet wurden und keine positiven Bescheid haben sind negativ"

so schnell geht das

Oder man macht das Online mit Nummern und Listen.

Wie doof sind denn die die das organisieren müssen. Vermutlich so doof wie die denen das eingefallen ist.

Kam ja auch so plötzlich der Sommer.
////
*
*
Das wird sich doch alles bessern, wenn die Pisajobber mit Ihren neuen kostenlosen Computern den Doofen auch noch 1,50 Meter vermitteln können.
*
Klar vor ÖR-Kameras muss die Maske natürlich bei Interviews weiter ab.
*
Mikrophone kann man ja wegschmeissen, intelligent gebührensteigernd?

18:47 von Sisyphos3

dann ist nrw wieder weit vorne. auch habeck hat söder nieder gemacht, weil er lieber unter laschet seine geistigen ergüsse absondern möchte

Es gab letzthin die Zeitungsmeldung..

..dass nicht mal die Registrierung von Gästen in der Gastronomie klappt...

Einige haben Phantasienamen wie Micky Maus und Klaus Störtebecker angegeben..

Wie soll man so jemand, der wider jede Vernunft nicht mitmachen will, herausfinden?

@areiland um 18:21

Warum läßt man die Einreisenden (zum Teil auch in Flughäfen außerhalb Bayerns) die Fragebögen selbst ausfüllen? Kann es sein, daß einfach kein Personal zur Verfügung war und keiner damit gerechnet hat, daß die Einreisenden zu blöd waren, die Fragen zu lesen, zu verstehen und richtig zu beantworten?

um 18:29 von Schwarzseher

Das ist heute anscheinend so. Selbst nichts tun und die die etwas tun in die Pfanne hauen.

geht manchmal doch

Bei der Blutspende beim Deutschen Kreuz muss man bei der Anmeldung auch den Personalausweis vorzeigen, zusätzlich zum Spenderausweis. Das sind ja auch wildfremde Leute, aber es geht um die Sicherheit der Patienten, die später das Blut bekommen. Bei dem Corona-Test wurde aber weder nach Perso, noch nach der Versichertenkarte gefragt. Allerdings wurden die Formulare von einem THW oder BRK Mitarbeiter überprüft, bevor das Stäbchen für den Abstrich an die zu testende Person ausgehändigt hat. Da hätte man schon noch nachfragen können, wenn beispielsweise die Telefonnummer fehlte oder die Adresse unlesbar war. Das ist ja schnell zu prüfen.

19:12 von heimatlied

Dem gibt es nichts hinzuzufügen.

46 Infizierte noch nicht informiert?

Bestimmem Menschen die nicht gefunden weden wollen.

Gut das es überhaubt Test gemacht werden. Viele Bundesländer machen garnichts.
Danke Herr Söder

Eigener Widerspruch

Sie widersprechen sich selbst bzw. geben mir sogar recht. Nein - Rachenabstrich positiv heißt nicht infiziert, sondern nur, dass der PCR Test ein positives Ergebnis geliefert hat, z. B. durch eine Kreuzreaktion mit tierischen Coronaviren oder identischen Aminosäuren ähnlicher Coronaviren. Und WEIL die Prävalenz augenscheinlich niedrig ist, genau deshalb schlägt der Fehler in der Spezifizität eben so granatenmäßig zu. Und dabei diskutiere ich nicht um 05 % oder 1% oder 1,5 %. Wieso sind denn die Intensivbetten nur noch mit 124 Patienten bundesweit belegt?

hoffentlich nicht schlimm ...

... da die derzeitigen infektionszahlen immer noch tief im bereich der mit einiger sicherheit falsch-positiven ergebnisse rangieren. aber abgesehen, dass es doch immer ein paar tatsächliche fälle geben kann, erfüllt es einen schon mit sorge, dass ausgerechnet der grösste anti-corona-"gschaftlhuber" söder so eine panne zu verantworten hat. söder und kanzler? besser nicht.

Es ist eine Panne passiert

Die Panne ist sehr ärgerlich, das darf nicht passieren. Aber solche Pannen können leider passieren, gerade wenn man mit ehrenamtlichen Helfern in kurzer Zeit etwas auf die Beine stellen muss.
Lernen wir daraus!
In einem Land mit einem ansonsten vernünftigen Krisenmanagement sollte das gewährleistet und im Interesse aller sein.

ich habe Fragen...

erstmal etwas ironisch:
Söder hat nur Massentests gefordert, von "Ergebnisse mitteilen" war nie die Rede
Ironie off

Es könnte sich bei den 46 positiv Getesteten ja auch um die neue Spezies der Covidioten handeln, die (wie z.B. mein Nachbar) sich das Grundrecht auf Party nicht nehmen lassen wollen. Frei nach dem Motto: "ich stehe jetzt unter Gruppenzwang, da der ganze Bus sich testen lassen will, aber ich habe noch am Wochenende was vor, da paßt mir eine Quarantäne gar nicht in den Kram."

Vielleicht haben die Erfassungsbögen ja fortlaufende Nummern oder Datum und Uhrzeit, da könnte man ja mal nachsehen, ob die gestreut oder gebündelt sind. Bei Letzterem würde allerdings Einiges dafür sprechen, daß Reisebusse zu Hotspots geworden sind. Ich mag den Gedanken gar nicht weiterdenken.

Da wurde ein ganzer Flieger mit Spanien-Rückkehrern

vergessen zu testen......und da wirft sich die Presse auf 46 nicht informierte Infizierte???Lächerlich das Alles hier.

War das etwa Absicht?

@ areiland:
So, es können also 46 Personen nicht ausfindig gemacht werden, weil sie die Erhebungsbögen nicht korrekt oder vollständig ausfüllten. Ist denn wirklich niemand mal auf die Idee gekommen, ganz einfach verpflichtend die Pass- oder Personalausweisnummern zu erheben?

Glauben Sie, dass absichtlich falsche Namen angegeben wurden? Das fällt mir schwer zu glauben. So mündig und vernünftig sollte doch jeder sein. Ein Volk kann nur mit Gemeinsinn und Vernunft einer Pandemie begegnen. Aber nicht, indem man Mickey Mouse auf den Testbogen schreibt.

Corona Sinn und Unsinn

Komme gerade aus den französischen Alpen in unmittelbarer Grenzlage zur Schweiz zurück. Im Ort vermischten sich Menschen aus halb Europa in teilweise überfüllten Geschäften. Auf dem Rückweg nahe der deutschen Grenze Kaffeepause. Dort vermischten Europäer erneut vorwiegend ohne Maske in der Kaufmeile. Die Schweiz praktiziert ein anderes Maskenmanagement als "wir". Auf der deutschen Seite irgendwann ein freiwillig anzufahrendes Corona-Testzentrum auf einem umfunktionierten Parkplatz. Gut besucht. Bin vorbeigefahren, weil ich nicht in einem "Risikogebiet" war. Daran sollte man erkennen, wie sinnlos die Testerei ist. Als Mediziner kann ich nur sagen, dass die Verbreitung des Virus nicht mehr aufzuhalten ist und wir wie HIV also damit leben müssen! Trennt Corona-Risikogruppen vom Rest! Erstere sind damit geschützt, Letztere könnten ihr Leben leben, wie sie es für richtig halten. Denn für Letztere ist das Risiko an einem Infarkt, an Krebs oder an Zigaretten zu sterben grösser als an Corona.

19:33 von werner1955

>>46 Infizierte noch nicht informiert?

Bestimmem Menschen die nicht gefunden weden wollen.

Gut das es überhaubt Test gemacht werden. Viele Bundesländer machen garnichts.
Danke Herr Söder<<

Ja, wenn man mal nachdenkt, haben Sie vielleicht recht. Die wollen einfach nicht gefunden werden.

Hat das der Pannensöder gesagt oder ist er sich nicht so ganz sicher wie Sie, weil er keine Vorstellung hat, warum die sich dann erst freiwillig haben testen lassen, wenn sie dann doch nicht wissen wollen was dabei rausgekommen ist.

... vielleicht wollen die nicht Feststellbaren den Söder auch nur ärgern. Das machen die in anderen Bundesländern auch nicht. Gemein.

@ haryy321 - Die PCR ist extrem genau

Nein - Rachenabstrich positiv heißt nicht infiziert, sondern nur, dass der PCR Test ein positives Ergebnis geliefert hat, z. B. durch eine Kreuzreaktion mit tierischen Coronaviren oder identischen Aminosäuren ähnlicher Coronaviren.

Das ist bedingt durch die Länge der RNA-Sequenz sehr, sehr unwahrscheinlich. Ich glaube, dass ein anderes Virus genau die RNA-Sequenz hat, bei der die Transkriptase in der PCR die RNA vervielfältigt, liegt so bei 1 zu 10 Milliarden.

Der PCR-Test ist extrem selektiv - immer unter der Voraussetzung, dass im Labor nicht versehentlich Proben vermischt werden, was eigentlich nicht passieren sollte. Aber auch hier ist viel Handarbeit im Spiel.

Herr Söder

wollte mal wieder der Beste sein und sich profilieren. Er hat hektisch Teststationen aus dem Boden stampfen lassen ohne einen reibungslosen Ablauf sicher zu stellen.
Allein die Erfassung der Testpersonen per
Fragebogen ist geradezu vorsintflutlich wenn man mit Scanner jeden Pass problemlos erfassen kann.
Man erinnere sich: Wer Corona meistert kann
auch Kanzler. Na ja, ein Meisterstück war diese Aktion sicher nicht.

@ saultam - keine Rechtsgrundlage

Bei dem Corona-Test wurde aber weder nach Perso, noch nach der Versichertenkarte gefragt.

Wenn es dafür keine Rechtsgrundlage gibt, macht man das auch nicht. Ich habe am Mittwoch einen Corona-Test gemacht und musste mich nicht ausweisen. Meine Angaben haben genügt. Ich habe übrigens auch noch kein Ergebnis.

Eine tückische Erkrankung

Eine Nachbarin, die erst 52 ist, hat sich im Mai mit Corona infiziert und hatte zunächst einen leichten Verlauf. Mittlerweile hat sie aber Herzprobleme und Nervenschädigungen in den Beinen. Sie kann vielleicht nie wieder voll arbeiten.
Covid-19 ist eine tückische Krankheit und es lohnt sich, alle Anstrengungen zu unternehmen, die Ausbreitung dieser Infektion zu bekämpfen.

Dänemark

Am 16. August 2020 um 19:12 von heimatlied
Unsere Nachbarn

Dänemark -> Infektionsrate hoch
Wer in diesen Ländern Urlaub macht, nach Deutschland zurückkehrt und nicht aus Bayern ist, wo kann der sich testen lassen (durch Bayern muss da keiner fahren)?
Ein bisschen mehr Rundumblick habe ich den Grünen und der FDP zugetraut, leider zu Unrecht.
Zitat Ende

bei DK kann ich es aus erster Hand beantworten:

Es sind nur 2 Grenzübergänge offen.
Auf beiden Seiten der Grenzen sind kostenlose Teststationen.
Alle kostenlos, bei den Dänen sogar so anonym, daß die Angabe einer Telefonnummer reicht.

Auf der deutschen Seite hat maßgeblich Herr Habeck (Grüne) die Einrichtung der Tests vorangetrieben.
Wenn sie schon unbelegte Aussagen treffen, dann wettern Sie doch bitte gegen die Richtigen, dem Nick nach wählen Sie eine Partei, die sogar Masken ablehnt...

Kümmerer

Bei aller berechtigten Kritik an den schwerwiegenden Fehlern an der bayerischen Grenze sollte man nicht vergessen, dass Söder und die byaerischen Landesregierung sich "gekümmert" haben. "Wer viel arbeitet, macht Fehler", sagt der Volksmund. Deshalb sind mir "Kümmerer" wie Söder lieber, als die vielen Besserwisser und Verharmloser, Ideologen und Realitätsverweigerer, die geradezu darauf warten, dass unser Land Schaden nimmt. Damit möchte ich nichts entschuldigen, aber doch denjenigen Mut machen, die nun - wie die vielen ehrenamtlichen Helfer - müde belächelt oder gar abgestraft werden.

Es ist peinlich

Dennoch besser als gar nichts zu tun und nur den Finger in die Wunde zu legen.

Immerhin wurde nun der Großteil der Rückkehrer, die durch Bayern kommen getestet und die meisten Positiven informiert.

Wie ist es denn an den Flughäfen gelaufen?
Weniger Tests oder besser organisiert?

Speziell Testlabore und Gesundheitsämter, sowie RKI, da hörte man ja seit März, das Problem der Verzögerung sei die händische Bearbeitung.

Gut, wenn dies erkannt ist und nun hoffentlich gelöst wird. Ähnlich den Schulen, die Krise wirkt wie ein Brennglas und entlarvt schonungslos Rückständigkeit in Sachen IT und Digitalisierung.

Ähnlich wird es mit den Zetteln sein, die in Restaurants ausgefüllt werden müssen.
Gut, dass die wenigsten davon benötigt werden.

Einige Lokale haben bereits QR Codes, wo man sich nur noch in Druckbuchstaben per App und Smartphone eintragen muss, aber wie bereits bei den Schulen erkannt, Digital ist DE Entwicklungsland.

Sehen wir es als Chance und verbessern.

19:41 von Erdnuss

>>... Nur 46 sind nicht interessiert an ihrem Ergebnis.
Sie werden das wohl schon noch selbst merken.<<

Genau. Der Pannensöder hat`s nur gut gemeint und deshalb was versprochen von dem er keine Ahnung hatte, wie Freiwillige seine großmundigen Versprechen auch umsetzen können. Dabei tut er nun wirklich alles und dann diese gemeinen 46 freiwillig getesteten, die bösartigerweise gar nicht wissen wollen, wie ihr Test ausgegangen ist. Nur um dem Zuvielversprecher eins auswischen zu können.

Woher die aber nun wissen sollen, dass sie positiv sind und es gar nicht wissen wollen, bleibt ebenso unklar wie sie vorher wissen konnten, dass Söder so eine nachhaltige Panne herbeischwadronieren würde.

@ 18:33 von Sisyphos3

Es geht nicht darum, nichts zu machen, damit man nichts falsch machen kann; und manches an der bayrischen Strategie war nicht schlecht: aber aus Prestigegründen Massentests an Grenze und Flughäfen anzuordnen ohne die Infrastruktur dafür auch nur ansatzhaft im Blick zu haben, ist nicht "ein Fehler, der passiert", sondern politisch erschreckend stümperhaft.

Ach, eine Entschuldigung reicht

Ich kann mich echt nur beömmeln.
In Bayern wurd nun 4 Monate das Horrorszenario entwickelt und der Rest des Landes als risikobesessene Idioten dargestellt, ob es nun der Kollege in der CDU NRW war oder der SPD in Mecklenburg.
.
Und nun, ausgerechnet im paranoiden Bayern, ist nun alles Schief gelaufen. Tja, es regiert dort offenbar die Unfähigkeit.
.
Aber es ist gut, dass wir eine 50 Millionen teure App haben, die immerhin auf 20 Prozent aller Geräte installiert worden seien. Hilft. Oder eben auch nicht.
SAP lässt sich das monatlich mit zig Hunderttausend Euro bezahlen, läuft.
.
Aber natürlich hilft das alles nichts, wenn die Infizierten gar nicht wissen, daß sie infiziert sind. So ein Pech.
.
Was sagt Söder... "Entschuldigung". Was sagt der CDU Gesundheitsminister Span? "sehr ärgerlich"
.
Ach so, jaja und das immerhin bei einer Todesquote von 0.5 Prozent. Wer übernimmt in der Union die politische Verantwortung? Natürlich niemand, aber das kennen wir schon.

19:38 @haryy321

Es gibt bei dem Test auf Sars-Cov-2 keine Kreuzreaktion mit anderen Coronaviren, das ist im Protokoll der Charite nachzulesen.

Sie haben das mit welcher Prävalenz berechnet?

Dass es zur Zeit nur wenige Intensivpatienten gibt, kann mit Mutationen zusammen hängen.

Es kann auch damit zusammen hängen, dass die Urlauber eine gute Gesundheit haben.
Auf falsch-positive Ergebnisse sie niedrige Belegung von Inrensivbetten zu begründen, ist bissel weit hergeholt.

Gruß
Leipzigerin59

19:04 von Leipzigerin59

«Wenn es Leute gibt, … die warum auch immer, einen solchen Fragebogen nicht vernünftig ausfüllen, dann ist das … nun ja, ich verkneife es mir.»

Dann ist das ganz genau so mega-trottelig, wie im Internet was zur Lieferung bestellen, bewusst eine falsche Lieferadresse angeben … und dann Zeter & Mordio schreien, wenn das Zeug nicht innerhalb von 24 Stunden dort hin nachhause geliefert wird, wo man tatsächlich wohnt.

@Schwarzseher 18:29 - auf den Punkt!

///
*
*
... Sie haben es sauber auf den Punkt gebracht! ...
*
... es geht um politische Stimmungsmache gegen Herrn Söder! ...
*
... vollkommen daneben!

@Adeo60 20:16

Markus Söder ist der mit ganz großem Abstand unsympathischste Mensch den ich jemals persönlich kennengelernt habe. 5 Stunden bei einer Wirtschaftsgala für Unternehmer haben da für mich gereicht. Ein fürchterlicher Typ. Er kann noch so viel versuchen sich als Kümmerer medial in Szene zu setzen, den würde ich nie im Leben wählen. Ich halte ihn auch für komplett unfähig Bundeskanzler zu sein, diese Gedankenspiele sollte der Mann direkt vergessen. Wenn die Union den Fehler macht und auf diesen Man setzt, dann gibt es 2021 RRG mit ganz großer Sicherheit

@19:54 von Kommunist War das etwa Absicht?

//Glauben Sie, dass absichtlich falsche Namen angegeben wurden? Das fällt mir schwer zu glauben. So mündig und vernünftig sollte doch jeder sein.//

Sie Schreiben richtig "sollte".

Ich hörte, dass es Leute gibt, die dies zumindest in Cafés und Restaurants tun und sich dabei ungeheuer witzig vorkommen.

Provokateur

Am 16. August 2020 um 18:33 von Sisyphos3
Von 46 Infizierten fehlen die Daten
schlimm !
gibt es irgendwelche Daten von Leuten die über NRW einreisten
also besser keine Daten erheben - dann macht man nichts falsch

Etwas Anderes als Provokationen und das ständig, fällt Ihnen auch nicht ein. Oder?

der Pannensöder

von proehi @
Lieber 46 nicht informierte als Hunderttausende die in andern nich CSU Ländern überhaupt nicht getestet werden.

Man mag zu Habeck stehen wie man will...

Aber in einem hat er recht:

Die Regierung, sowie die anderen Verantwortlichen, hatten das Ende der Sommerferien viel zu nachlässig vorbereitet.

Was anderes als eine Vielzahl (naturgemäß unbekannter) Infizierter konnte, nein: musste man denn erwarten? Anstatt die Leute an der Grenze zu testen und sie dann mit einem “...dann schaun mer ma...“ heim zu schicken, hätte man zumindest den Schulbeginn um die ominösen 14 Tage hinausschieben sollen - da wäre so manche “Zirkusveranstaltung“ in den Schulen unnötig gewesen.

Genau das war mein Vorschlag, bevor die Leute aus den Ferien zurückkamen.
(Aber wer hört schon auf mich? :-) )

Wie bitte darf ich das denn nun verstehen?...

...Die Infizierten könnten nicht mehr ausfindig gemacht werden, da...
1. die Fragebögen handschriftlich ("Sauklaue?")
und
2. nicht vollständig
ausgefüllt worden sind. Und somit die eigentlich relevanten Daten
wie Name und Wohnort eben nicht erkennbar sind?

---

Was für "Pfuscher" wurden denn bitte schön dort eingesetzt?
-
Sorry für den Ausdruck, aber das kann es doch nun wirklich nicht sein, oder?
-
Mal ehrlich, wer übernimmt dafür nun die Verantwortung und muß gehen?
Söder wohl bestimmt nicht!
-
Na dann auf, raus aus dem Haus und
"Happy infizieren Tage" sage ich da nur noch.

persönliche Stellungnahme

///
*
*
... meine Frau und ich wurden am 06.08. gegen 20:30 getestet auf einer Raststätte in Bayern an der A8 ...
*
... das Ergebnis (beide negativ !) kam leider erst am 13.08. gegen 14:00 Uhr vom Test-Unternehmen per E-Mail ...
*
... am 14.08. kam dann eine weitere E-Mail von den bayrischen Landesbehörden mit der selben Information ...
*
... in der Corona App wird bis heute das Testergebnis nicht angezeigt! ...
*
... das ist alles schade - aber nicht dramatisch!
*
... wenn sich alle (!) getesteten Kandidaten so verhalten würden, wie wir es getan haben - nämlich Homeoffice und Selbstisolation bis zu Ergebnis - dann gäbe es keinerlei Probleme! ...
*
... es ist schade, dass sich die 46 Kandidaten nicht selber melden und nach ihrem Testergebnis fragen!
*
.. vielleicht sollte man sie offiziell über die Medien auffordern, sich zu melden!
*
... dann wäre alles gut!
*
... und man könnte hier und andernorts aufhören, mit Dreck zu schmeißen, auf Menschen, die mit besten Absichten Fehler machten

Gut

Von 46 Persoenen fehlen die Daten... die laufen also frei rum. Somit können also eventuell höhere Fallzahlen in den nächsten Wochen alleine durch diese Panne erklärt werden.... oder anders ausgedrückt, es sind nicht die feiernden jungen Leute die das Virus verbreiten, es könnte allein die bayerische Landesregierung sein.
Die schuldigen für die Krise sind gefunden.

20:28 von andererseits @ 18:33 von Sisyphos3

//...aber aus Prestigegründen Massentests an Grenze und Flughäfen anzuordnen ohne die Infrastruktur dafür auch nur ansatzhaft im Blick zu haben, ist nicht "ein Fehler, der passiert", sondern politisch erschreckend stümperhaft.//

Das sehe ich genauso.

@ 19:33 von werner1955

Sie verraten uns sicher noch, welches Bundesland "gar nichts macht", oder? Ich bin gespannt auf Ihre Antwort.

20:16 von Adeo60

Selbstverständlich passieren Fehler.

Bei einem MP der aber dermaßen aufs Blech haut, andere MPs öffentlich über die zu treffenden Koronamaßnahmen zurechtweist und zu anderen Bundesländern Grenzkontrollen erwägt (Thüringen) und grußspurig öffentlich Testungen ankündigt die er vor lauter Ahnungslosigkeit über die Aufgabe gar nicht einhalten kann, wiegen solche Fehler allerdings besonders schwer.

Denn dieser Fehler ist genau deshalb passiert, weil er sich als Macher präsentieren wollte, der alles im Griff hat und an dem sich andere ein Beispiel nehmen sollten.

Wie viele Beiträge zeigen, werden dem Pannensöder seine Fehler nicht krumm genommen, sofern es welche sind, die aus seinem großspurigen Auftreten herrühren. Dieses Klientel begnügt sich mit Ankündigungen, sofern sie ihrer Sicht der Dinge entsprechen. Die Realität... wurscht.

Söder scheint aus Fehlern nicht zu lernen. Nach dem Verkauf von 32.000 Wohnungen kündigte er unter Applaus seiner Fans den Neubau von 8.000 Wohnungen an.

Es waren ja nicht nur Urlauber in Bayern gelandet.

Was haben die anderen Bundesländern eigentlich konkret Vergleichbares gemacht wie die Bayern?

Auch getestet? Mir sind die Ergebnisse irgendwie dadurch gegangen...

@20:29 von Leipzigerin59 19:38 @haryy321

//Dass es zur Zeit nur wenige Intensivpatienten gibt, kann mit Mutationen zusammen hängen.//

Das ist meine größte Hoffnung, dass das Virus zu etwas Harmloseren mutiert.

Wenn die freiwilligen

Wenn die freiwilligen Teststationen zwischen Bayern und Hessen bereits um 20:30 geschlossen haben, stelle ich mir schon die Frage wer nimmt eigentlich was noch wirklich Ernst?
Falls wir nun eine schnelle Erhöhung von Covid Patienten bekommen sollten, liegt das nämlich an der Haltung vieler Mitbürger die im Herdentaumel nicht zuletzt wegen des aktuellen Versagens der Regierungsmaßnahmen anscheinend nicht den Ernst der Lage sehen.
Dichtes Gedränge an allen öffentlichen Plätzen, teilweise auch ohne Maske. Reiserückkehrer die sich auf Malle gerne auf Partys gezeigt haben, zeugen für eine egoistischen Verhaltensart, die der Staat so nicht weiterhin dulden sollte.
Man könnte ja die Streifenpolizisten die jetzt Autos wegen Falschparkens notieren auch losschicken um die Maskenmuffel verstärkt zur Kasse zu bitten.
Im Interesse Aller..und wahrscheinlich bei höheren Einnahmen..

Kann es sein

Das nicht alle ihre Richtigen Daten angeben?
Wenn Bayern nicht getestet hätte wüßten sie wohl nicht das diese Menschen wie die meisten im Lande auch unterwegs sind mit Corona Positiv.

@ Biocreature, um 20:43

“Mal ehrlich, wer übernimmt dafür nun die Verantwortung und muß gehen?“

Sehen Sie's so:

Wäre überhaupt nicht getestet worden,...

@18:21 von areiland

// Ohne überprüfte Nummer kein Test, könnte man sogar mit einem Lesegerät direkt in den Erhebunfsbogen übertragen. So einfach könnte es sein, wenn man nur wollte.//

So einfach könnte es sein, wenn man nur wüsste, wie es geht bzw. wen man vorher fragen könnte und sollte.

20:42 von werner1955

>>der Pannensöder
...
Lieber 46 nicht informierte als Hunderttausende die in andern nich CSU Ländern überhaupt nicht getestet werden.<<

Sicherlich haben Sie recht, dass in anderen Bundesländern Hunderttausende nicht getestet wurden. Das ist wie bei uns hier im CSU/FW geführten Bayer, auch hier wurden Hunderttausende nicht getestet.

... und dass Sie unseren MP Pannensöder nennen, auch damit haben Sie recht.

Am 16. August 2020 um 20:40 von Anna-Elisabeth

Witzig ist das sicherlich nicht. Aber es was bringt ? Wenn jemand Symptome zeigt, und sich noch erinnert, wo und wann er grade mal einen Kaffee getrunken. Dann wird getestet, 2-3 Tage später die Meldung positiv. Dann werden über das Cafe (wann hat wer an welchem Tisch gesessen) Kontakte ausfindig gemacht. Bis die Info an die Leute kommt, sind die wahrscheinlich schon gar nicht ansteckend. Desweiteren ist ja auch wichtig, von wann bis wann hat man wo gesessen. Wir das auch eingetragen ?

Ich verstehe die Aufregung nicht

Es sind 5% der Infizierten nicht ermittelt worden. Hätte Söder länger gewartet bis genug Personal und die nötige Software da gewesen wäre, wären es 100% gewesen.

Der Mann hat alles richtig gemacht - nur der politische Gegner versucht das als Fehler auszuschlachten. Dabei wäre jede Alternative zu Söders Vorgehen ein viel größerer Fehler gewesen. Bayern kann sehr froh sein ihn als Ministerpräsidenten zu haben. Hier in NRW gab es die Testpflicht praktisch erst nach den Sommerferien- völlig unverantwortlich!

20:45 von Anna-Elisabeth 20:28 von andererseits

aber aus Prestigegründen Massentests an Grenze und Flughäfen anzuordnen ohne die Infrastruktur dafür auch nur ansatzhaft im Blick zu haben, ist nicht "ein Fehler, der passiert", sondern politisch erschreckend stümperhaft
.
besser stümperhaft als nichts tun !

@Magfrad, 20:37 Uhr

Auch ich war lange Zeit distanziert zu Söder, da manches "aufgesetzt" und nach "fishing for compliments" wirkt, einfach ein tick zu viel Aktionismus. Ich bleibe aber dabei, dass er letztlich dem Krisen,management von Kanzlerin Merkel gefolgt ist und in Bayern durchaus eigene, positive Akzente gesetzt hat. Dies war auch dringend nötig, das dieses Bundeslandaufgrund seiner Grenzlage per se sehr viel stärker betroffen war, als andere Bundesländer. Natürlich ist nun in Bayern ein schlimmer Fauxpas passiert. Aber ich sehe Söder gleichwohl als Kümmerer - wie auch immer seine Motibation begründet sein mag, und diese Art von Politiker brauchen wir.

Antwort schuldig

Am 16. August 2020 um 20:45 von andererseits
@ 19:33 von werner1955
Sie verraten uns sicher noch, welches Bundesland "gar nichts macht", oder? Ich bin gespannt auf Ihre Antwort.

Eine vernünftige werden Sie leider nicht bekommen

20:45 von sonnenbogen

Von 46 Persoenen fehlen die Daten... die laufen also frei rum
.
hätte man nicht kontrolliert
würden 900 "frei rumlaufen"

@ 91541matthias, um 19:16

Das ist weder neu, noch ist es abgedroschen.

Heute Nachmittag noch saß ich in einem Gartenrestaurant und hörte am Nebentisch, dass sich dort jemand als “Max Mustermann“ eingetragen hatte.

Auch wenn man der Eintragerei nicht viel abgewinnen mag, finde ich doch, dass man auch jede kleine Chance wahrnehmen sollte, bei “Gefahr im Verzuge“ benachrichtigt zu werden.
Man tut es letztlich für sich selbst.

Alles andere halte ich für höchst kindisch.

Fehler versus weniger Fehler

In Bayern wird getestet und es lief nicht alles perfekt. Da stellt sich mir die Frage: in welchem Bundesland wird mehr getestet mit weniger Fehlern? Und in welchen Bundesländern wird weniger getestet?

@18:46 von Tada @ areiland

//Oder ob es mittlerweile verschiedene Mutationen des Virus gibt.//

Die gibt es schon länger. Ich habe dazu eine Graphik (Mutationen nach Regionen) gesehen. Ich weiß nur nicht mehr genau, in welcher Zeitschrift. War vermutlich der "SPIEGEL" oder "Max Planck Forschung".

@ sonnenbogen, um 20:45

Was glauben Sie, wie viele “Positive“ herumlaufen, von denen niemand eine Ahnung hat?

Ich sehe jetzt bei den besagten 46 keine größere Gefahr - soweit sich nicht nur die, sondern j e d e r umsichtig verhält.

18:33 von Sisyphos3

«Von 46 Infizierten fehlen die Daten schlimm !
gibt es irgendwelche Daten von Leuten die über NRW einreisten
also besser keine Daten erheben - dann macht man nichts falsch»

Wenn Sie was zur Situation von Corona-Tests bei Rückkehrern aus dem Ausland nach Baden-Württemberg wissen. Weil Sie in diesem Bundesland leben. Was dort evtl. besser als in Bayern organisiert ist. Schreiben Sie es … Ihre Infos werden Interesse finden. Im Vergleich …aber nicht nur als solcher.

Alles, was Sie zu NRW schreiben, ist Schwadronieren unter völliger Abwesenheit von Kenntnissen. Täte man als NRW-Einwohner Ihnen da jetzt was zu erklären versuchen (!). Weiß man schon vorher ganz genau.
Dass es Sie sowieso nicht für 1 Cent interessiert. Kann man also knicken.

Laschet ist für alles der Loser.
Und persönlich für jeden einzelnen Corona in NRW verantwortlich.

Aber Hauptsche was geschrieben … was als sinnlos verzaubert.
Ihr besonderes Speziagebiet zu Corona !

@20:43 von harry_up

//Aber in einem hat er recht:

Die Regierung, sowie die anderen Verantwortlichen, hatten das Ende der Sommerferien viel zu nachlässig vorbereitet.//

Das gilt offensichtlich auch für viele Schulen, wenn man den Klagen der Eltern Glauben schenkt.

20:28 von andererseits

sondern politisch erschreckend stümperhaft.
.
das kann ich nicht beurteilen - möglicherweise -
aber für mich typisch für unsere Gesellschaft
besser man tut nichts dann macht man keine Fehler ist nicht angreifbar

20:45 von Anna-Elisabeth

Das sehe ich mal nicht so. Frau Baerbock will Tests für alle Lehrer ohne die Infrastruktur dafür auch nur ansatzhaft im Blick zu haben, das ist dann natürlich weitsichtig und nicht erschreckend stümperhaft oder wie?

Am 16. August 2020 um 18:54 von haryy321 PCR-Test

Den gleichen Kommentar von Harry321 habe ich hier nun schon mehrfach gelesen: Der PCR Test sei mit einer 1,5%igen positiven Fehlerrate behaftet.

Frage: wie kann es dann sein, dass in München, Nürnberg und Memmingen nur 0,5% positiv getestet wurden?

20:42 von werner1955

«der Pannensöder
Lieber 46 nicht informierte als Hunderttausende die in andern nich CSU Ländern überhaupt nicht getestet werden.»

In anderen Bundesländern sind Tests noch blöder als der öde Pannensöder.

Was eine unendlich ermüdende Litanei, wie verantwortungslos man anderswo als in Bayern gar Millionen von Corona-Infizierten desinteressiert durch die Pampa laufen ließe.

Als hätte gerade der Corona selbst an der heimischenTüre geklingelt, hinter der man wohnt …

20:40 von Der_Wunderer_1970

Etwas Anderes als Provokationen und das ständig, fällt Ihnen auch nicht ein. Oder?
.
??
der Söder hat wenigstens was gemacht
das hat ihn angreifbar gemacht
ist in die Hose gegangen
der Rest in der Republik steht gut da !
weil sie bessere Arbeit leisteten ?
kaum - weil sie nichts machten also auch nichts falsches
scheint aber keinen hier im Forum zu stören

21:02 von Sisyphos3

«besser stümperhaft als nichts tun !»

"Verdammte Hacke" … wer ist es denn, wer nichts tut ?

@ haryy321

"Es handelt sich um Personen mit einem positiven Ergebnis eines PCR-Tests, der eine "False Positive Rate" von ca, 1,5 % aufweist, also pro 100.000 Tests 1500 positive Ergebnisse bei "gesunden" Menschen liefert und der nur Aminosäureschnippsel aus einem Teil der Virus-RNA nachweist,"

Der Test hat mitnichten eine falsche positive Rate von 1.5%. Und bei einer PCR wird nicht auf Aminosäuren, sondern auf eine hoch-spezifische Abfolge von Nucleinsäuren gestestet. Der Test ist sicher und erprobt. PCR hat mich vor gut 20 Jahren als ich das erste Mal damit arbeitete noch aus den Socken gehauen, heute ist das sowas von erprobter Alltag, man glaubt es kaum. Ich habe sogar noch ein Thermocycler-Projekt für Schulen in meiner Schublade. Ich merke, das sollte ich unbedingt fertigstellen, damit die allgemeine Biologiekompetenz endlich dahin kommt, wo sie sein sollte. Dann kommt es auch nicht zu solch falschen Postings...

@MrEnigma 20:28 - geht’s noch?

///
*
*
... soso ...
*
... Sie bestehen auf Rücktritte? ...
*
... politische Konsequenzen! ...
*
... so eine öffentliche Steinigung wär doch mal was - haben seit Jahrhunderten keine mehr gehabt! ...
*
... da könnte sich der Volxzorn mal wieder richtig Luft machen! ...
*
... ach nee - brauchen wir ja heute nicht mehr! Wir haben ja das Internet, wo man ungestraft Leute sogar politisch hinrichten darf! ...
*
... äh - und was hat das mit dem eigentlichen Problem zu tun? ...
*
... nix? ...
*
... ach so!
*
... na dann!
*
noch mal: Ehrenamtliche waren mit besten Absichten für uns alle(!) 24/7 im Einsatz bei 30*C im Schatten im Vollschutz und haben Fehlerchen gemacht ...
*
... was soll das Theater?
*
... jeder Getestete wusste, warum er sich testen lässt! ...
*
... man musste sich nur bis zum Bekanntwerden des Ergebnisses entsprechend verhalten! ...
*
... sowas von glasklar und logisch!
*
... stattdessen wird mit Schmutz und Dreck geschmissen, dass man sich fragt, ob es noch andere Viren gibt

Am 16. August 2020 um 21:01 von Dr. Dr. Sheldon..

............Bayern kann sehr froh sein ihn als Ministerpräsidenten zu haben.........

Ja und ich hoffe sehr, das er es auch nach September 2021 noch ist.

@21:02 von Sisyphos3

//...besser stümperhaft als nichts tun !//

Gerade im medizinischem (hier vor allem im chirurgischen) Bereich sehe ich das ganz anders.

Meine Güte

Wer was macht, macht auch Fehler. Wie es viele hier schon geschrieben haben. Ich mag Herrn Söder nicht, aber Bayern ist in vielen Sachen besser als andere Bundesländer, auch vor Herrn Söder schon. Herr Seehofer hat zwar als MP mit Recht geschimpft 2015 in der großen Flüchtlingskrise, aber funktioniert hat's und Bayern hat mit das Meiste gestemmt. So ungefähr ist es auch jetzt wieder.

@ Deutsche-Elite

... in der Corona App wird bis heute das Testergebnis nicht angezeigt! ...

Ein negatives Testergebnis hat ja für die App keine weitere Bedeutung. Warum sollte es dort angezeigt werden?

Zu 18:21 von areiland ✎ Personalausweis!!

So, es können also 46 Personen nicht ausfindig gemacht werden, weil sie die Erhebungsbögen nicht korrekt oder vollständig ausfüllten. Ist denn wirklich niemand mal auf die Idee gekommen, ganz einfach verpflichtend die Pass- oder Personalausweisnummern zu erheben? Ohne überprüfte Nummer kein Test, könnte man sogar mit einem Lesegerät direkt in den Erhebunfsbogen übertragen. So einfach könnte es sein, wenn man nur wollte.

Handschriftliche Erhebung anno 2020 unglaublich. Das kann aus Erfahrung nicht funktionieren. Ein Teil der Bevölkerung ist einfach nicht in der Lage einfache Formulare korrekt auszufüllen. Ist so! Daran sind nicht die Behörden, nicht Bayern und auch nicht Ministerpräsident Söder schuldig. Außerdem ist die Zuständigkeit bundesweit gegeben.

Es gäbe mit dem Personalausweis oder dem Pass eine organisatorisch sichere Lösung, es ist nicht er erste Vorschlag:

https://meta.tagesschau.de/id/146716/
test-panne-in-bayern-soeder-gibt-den-teamplayer#comment-4239180

21:01 von Köbes4711 @20:40 von Anna-Elisabeth

//Witzig ist das sicherlich nicht. Aber es was bringt ? Wenn jemand Symptome zeigt, und sich noch erinnert, wo und wann er grade mal einen Kaffee getrunken.//

Wer falsche Angaben gemacht hat, wird dies nicht so ohne weiteres zugeben. Es könnte aber auch z.B. die Bedienung oder jemand am Nachbartisch infiziert sein. Wer falsche Angaben gemacht hat, wird es nicht erfahren und (weiterhin) sorglos bleiben.

@21:16 von Mass Effect 20:45 von Anna-Elisabeth

//Das sehe ich mal nicht so. Frau Baerbock will Tests für alle Lehrer ohne die Infrastruktur dafür auch nur ansatzhaft im Blick zu haben, das ist dann natürlich weitsichtig und nicht erschreckend stümperhaft oder wie?//

Ich behaupte ja nicht, dass Herr Söder irgendwelche Patentrechte an Stümperhaftigkeit hat.

(Bei Frau Baerbock muss ich mich zurückhalten, weil mich schon der Name reizbar macht und dann ist man nicht mehr fair.)

21:33 von nasenbär1000

«Meine Güte
Wer was macht, macht auch Fehler. Wie es viele hier schon geschrieben haben. Ich mag Herrn Söder nicht, aber Bayern ist in vielen Sachen besser als andere Bundesländer.»

Es sind doch gar nicht die 46 "Männeken", an denen sich Kritik zurecht entzünden könnte. Aber Vollmundigkeit des Bessermachens.
Und Zu-Viel-Gewollt … was sich dann als Zu-Wenig-Gekonnt erweist.

In vielen Aspekten zu Corona macht es Bayern "gut". Aber Hirsche, die in Wäldern von Januar bis Dezember röhren, um Nebenbuhler zu verschrecken. Solche Hirsche werden schnell mal müde … und sie nerven !

@Schabernack 21.11

Haha, der Herr Schabernack als NRW-Nationalist? Jetzt wird's heiter;-) Geht's jetzt bei den Pleiten und beim fragwürdigen Aktionismus um Landsmannschaften oder um die Sinnhaftigkeit der Aktionen an sich? In Berlin wurde ein Flugzeug vergessen zu testen. Und nun?

Na dann, vergleichen wir mal

Am 16. August 2020 um 21:24 von Sisyphos3
20:40 von Der_Wunderer_1970

[...]
der Rest in der Republik steht gut da !
weil sie bessere Arbeit leisteten ?
kaum - weil sie nichts machten also auch nichts falsches
scheint aber keinen hier im Forum zu stören
Zitat Ende

Schleswig-Holstein hatte in der Woche vor dem 24.Juli 23'000 Tests gefahren. Das ist jetzt 3 Wochen her, inzwischen gibt es noch mehr Teststationen und durch das Ende der Sommerferien natürlich auch mehr Reiserückkehrer.

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/coronavirus/Labore-in-...

Wer von den Skandinavien-Fähren nach Kiel kommt, kann sich dort testen lassen. Wer auf eigenen Rädern kommt vor oder nach der Grenze.

Derzeit wird daran gearbeitet, das Testergebnis in maximal 24h mitzuteilen.

Nicht so medienwirksam? Vielleicht liegt es daran, daß unser MP (auch CDU) nicht so laut trommelt, sondern wegschafft und auch Mitglieder anderer Parteien gerne mitarbeiten läßt.

@ haryy321

Es handelt sich um Personen mit einem positiven Ergebnis eines PCR-Tests, der eine "False Positive Rate" von ca, 1,5 % aufweist, ...

Das ist schlicht falsch.
Wenn Sie sich für den richtigen Wert interessieren, dann finden Sie ihn hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/SARS-CoV-2#Spezifität

Meine Güte

Es ist in der Geschichte der BRD das erste
mal mit so einer Corona Krise die richtigen Entscheidungen zu treffen.Daher sind Fehler nicht auszuschließen,so bedauerlich es auch ist. Wer nichts macht macht auch keine Fehler.

@ 21:02 von Sisyphos3

Auch Sie verraten uns sicher noch, wer denn angeblich "nichts tut", oder?

10 Tage Urlaub an der Mosel...

...viele wunderhübsche Weinkeller und -Restaurants.
Ich hab nicht mitgezählt, bei wievielen dort ausgefüllten „Erhebungsbögen“ ich irgendwelchen Scheiß eingetragen hab...

46 von 40000 und dann solch

46 von 40000 und dann solch ein Theater? Unglaublich. Wer seine Daten nicht korrekt angibt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er nicht benachrichtigt werden kann.

Ist bei den Restaurantlisten genauso

Ich sehe das immer wenn ich mich eintragen muss: Oft nicht Datenschutzkonforme Listen wo ich den Voreintrag lesen kann- oder aber nicht, weil die Hälfte fehlt- oder völlig unleserlich gekritzelt...

@ Mass Effect

Frau Baerbock will Tests für alle Lehrer ohne die Infrastruktur dafür auch nur ansatzhaft im Blick zu haben, das ist dann natürlich weitsichtig und nicht erschreckend stümperhaft oder wie?

Stimmt nicht, sie hat auch gefordert, die Infrastruktur zu schaffen und zwar schon vor den Ferien. Tests für alle Lehrer sind vollkommen vernünftig. Die Frau hat auf jeden Fall recht und Ihre Vorwürfe sind Makulatur.

@ Jan Petersen

Wer von den Skandinavien-Fähren nach Kiel kommt, kann sich dort testen lassen.

Nix gegen Norddeutschland, ich mag eure tröge Art sehr. Aber das was die in Bayern stemmen ist doch schon ne andere Hausnummer.

Arbeiten wie in der Steinzeit

der normale FERNSPRECHER am Ohr, das muss reichen. Da will der Bayer den Fortschrittlichen geben und seine Leute tragen Daten händisch nach - schon mal was von Barcode oder Scannen gehört? Mittelalterlich geriert sich das "High-Tech-Land"? Aber PCs gibt es dort wahrscheinlich nur zum Steuern der Brau-Anlagen ? Und dann sind selbst die alten Perso bereits maschinenlesbar - so man sich den hätte zeigen lassen? Kompetenz sieht anders aus.

Was Corona deutlich werden lässt

Ich sehe die Gefahr durch das Virus tatsächlich auch als überschaubar an. Dafür gibt's gute Gründe!
Jedoch gibt es eine Deutungshoheit in der Gesellschaft, die die Gefahr höher einschätzt. Auch dafür gibt's gute Gründe und darauf basiert unsere Strategie, unsere aktuellen Regeln des Zusammenlebens. Jetzt kommt die wahre Gefahr: Diese Gesellschaft investiert seit Jahrzehnten mehr Energie in das Umgehen von Regeln, anstatt in deren Einhaltung. Daraus entwickeln sich Parallelgesellschaften, Aluhüte und Spinner. Der weichgespülte Staat (der wir übrigens sind) schaut zu, anstatt mal richtig durchzugreifen! Auch das gehört zu einer Demokratie...

@ deutlich

In Berlin wurde ein Flugzeug vergessen zu testen. Und nun?

Nix nun. In Düsseldorf hat man bei einer Maschine auch mal den kompletten Sicherheitscheck vergessen. Die Leute sind einfach an Bord gegangen. Passiert halt.

@Adeo60 21:02

Bei allem Respekt nur weil jetzt Söder mal einen auf Kümmerer macht ist er noch lange nicht ein Politiker den Deutschland braucht. Ich sehe es nicht nur als schlimmen Fauxpass was jetzt passiert ist sondern als Bestätigung für die Art wie Söder Politik macht. Er wollte unbedingt vorpreschen und sich beliebt machen. Nun hat er zurecht die Quittung für sein dummes Verhalten bekommen. Wenn ich überlege wie arrogant er die restlichen Ministerpräsidenten behandelt hat kann ich mir eine gewisse Schadenfreude nicht verkneifen.

warum nicht die dänische Lösung?

In Dänemark fährt man an eine Teststation, sagt hej, hello oder moin und wird dann auf dänisch, englisch oder deutsch bedient.

Um keine Daten sammeln zu müssen, setzt man auf Eigenverantwortung. Ist ja auch irgendwie logisch, wer eine freiwillige kostenlose Teststation ansteuert, will normalerweise sein Ergebnis wissen.

Alles was man dort angeben muß ist eine Telefonnummer. Und es ist egal, ob die mit +45, +49 oder +48 order sonstwas anfängt.

Weniger Daten, weniger Fehler.

Und den einen oder anderen Aluhutträger freut es obendrein, wobei ich auch sowohl den amtierenden als auch den vorangegangenen bayrischen MP als Verfechter der anlaßlosen Vorratsdatenspeicherung ansehe.
Trotz EUGH-Urteil...

@schiebaer45 21:57

Wenn man vorher mit so den Mund aufmacht und über die restlichen Ministerpräsidenten herzieht, dann muss man sich nicht wundern, wenn man es doppelt und dreifach zurückbekommt. Sehr vielsagend wie die ganzen Söder Jubler diesen Mann jetzt verteidigen und von seiner Unfähigkeit ablenken wollen!

@ gelernterOssi

Ich hab nicht mitgezählt, bei wievielen dort ausgefüllten „Erhebungsbögen“ ich irgendwelchen Scheiß eingetragen hab...

Das halte ich nicht für sonderlich klug. Meine erste Antwort ist leider nicht durchgegangen. Vielleicht raten Sie, was drin stand.
Viele Grüße

21:55 von deutlich

«Haha, der Herr Schabernack als NRW-Nationalist? Jetzt wird's heiter;-) Geht's jetzt bei den Pleiten und beim fragwürdigen Aktionismus um Landsmannschaften oder um die Sinnhaftigkeit der Aktionen an sich?
In Berlin wurde ein Flugzeug vergessen zu testen. Und nun?»

Ich weiß auch nicht … was nun.

Von wem wurde das Flugzeug in Berlin vergessen?
An einer Autobahn-Raststätte?
Ich hoffe sehr … es findet bald seine Eltern wieder.

Keiner scheint zu wissen, was in einzelnen Bundesländern mit Tests von Urlaubsrückkehrern geschieht. Aber sehr viele scheinen zu wissen, dass es immer dort noch mieser ist, wo sie selbst gar nicht leben. Ganz mies ist es in NRW … weil da ja so was wie ein Hobbit Ministerpräsident des Landes ist.

Um Urlaubsrückkehrer entzündete sich der aktuelle Teststreit, mit anschließendem Kuddelmuddel + Schuldzuweisungen.

Köln ist in NRW … aber es ist nicht NRW.
Zahlen zum Flughafen Köln / Bonn nannte ich mehrmals.
Ca. 22.000 Getestete … < 1,5% Infizierte.

Das weiß ich.

War nicht ein Traum

Das es Corona die Gesellschaft wieder näher zusammen führt?
Naja das kloppen welches Bundesland am besten ist (vorzugsweise das eigene), trägt ja enorm dazu bei.

Am 16. August 2020 um 18:59 von SRK Eigenverantwortung

Was hat Urlaub im Ausland mit Egoismus oder Verantwortungslosigkeit zu tun?
Es kommt doch wohl eher darauf an, wie und nicht wo ich meinen Urlaub verbringe. Partymeile auf Sylt versus einsame Bergwanderung in den Anden...

21:58 von andererseits

«Auch Sie verraten uns sicher noch, wer denn angeblich "nichts tut", oder?»

Ich vermute mehr als nur sehr.
Dass @Sisyphos3 genau das eben nicht tun wird.

ich finde keine aktuellen Zahlen :-(

Am 16. August 2020 um 22:10 von Kommunist

Nix gegen Norddeutschland, ich mag eure tröge Art sehr. Aber das was die in Bayern stemmen ist doch schon ne andere Hausnummer.

Zitat Ende

Ich finde keine aktuellen Zahlen. weder von Schleswig-Holstein, noch von Bayern oder einem anderen Bundesland.

Wer sagts mir?

@Magfrad

„ Markus Söder ist der mit ganz großem Abstand unsympathischste Mensch den ich jemals persönlich kennengelernt habe. 5 Stunden bei einer Wirtschaftsgala für Unternehmer haben da für mich gereicht“

DAS nennen Sie persönlich KENNEN gelernt? Ich habe mit Altmaier, Merkel, Scheuer, Karliczek, Müller, Schulze (die fallen mir spontan ein zumindest von den aktuellen Bundespolitikern) und diversen ausländischen Ministern quasi nebeneinander gesessen, mit teilweise nur 1 Person dazwischen- mit kurzen bis minutenlangen Gesprächen- KENNENlernen würde ich das bei keinem nennen... Ich behaupte Mal Sie hatten bereits Ihre Meinung.

@Kommunist 21:36 - ach sooo!

Zitat: “ Am 16. August 2020 um 21:36 von Kommunist
@ Deutsche-Elite
... in der Corona App wird bis heute das Testergebnis nicht angezeigt! ...

Ein negatives Testergebnis hat ja für die App keine weitere Bedeutung. Warum sollte es dort angezeigt werden?”

///
*
*
... ach stimmt! ...
*
... ich hab ja mein Ergebnis schon per E-Mail! ...
*
... wozu überhaupt die Funktion, dass man den QR code des Tests einscannen kann, um die Testergebnisse in der App zu verwerten!
*
... dass ich darauf nicht selbst gekommen bin!

@ Kommunist

Die Foundation for Innovative New Diagnostics in Genf hat im Juni 2020 die Sensitivität und die Spezifität von SARS-CoV-2-Testsystemen von 22 Herstellern ermittelt. Die Spezifität wurde anhand von jeweils 100 negativen Proben bestimmt und betrug im Mittel 99,45 % mit einer Spannweite von 97,00 % bis 100,00 %
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/SARS-CoV-2#Spezifit%C3%A4t
Also false positive rate von 0% bis 3% - Mittelwert 1,5%

22:10 von Kommunist

>>@ Jan Petersen
Wer von den Skandinavien-Fähren nach Kiel kommt, kann sich dort testen lassen.

Nix gegen Norddeutschland, ich mag eure tröge Art sehr. Aber das was die in Bayern stemmen ist doch schon ne andere Hausnummer.<<

Schön, dass Sie unsere träge Art mögen. Aber ich als Norddeutscher in Bayern kann Ihnen versichern, dass hier im "offiziellen Bayern" gerne mal aus einer ganz normal-durchschnittlichen Hausnummer aber so was von einer Nummer gemacht wird, ... da ist bei so manchem drögen Norddeutschen der Kas längst bissen und er ist beim Angeln.

21:58 von andererseits

wurde nicht behauptet der Söder "prescht" vor
also vorpreschen heißt doch aus der Reihe fallen,
etwas tun was andere offensichtlich nicht tun ?

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,
die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.
Die Moderation

Darstellung: