Kommentare

"Aufpassen"

Hr. Spahn machen Sie die Augen auf. Das wird weder in Deutschland noch im Ausland funktionieren. Die wenigen (aber leider zu viele) machen vieles zu nichte. Diese Egoisten verstehen nur harte Maßnahmen und 100% Kontrolle wie wir im März + April hatten.

na sowas

Eine Reisewarnung sei kein Reiseverbot - Gesundheitsminister Spahn hat in den tagesthemen nicht generell von Spanien-Urlauben abgeraten. Wichtig sei, Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten.

Das erste ist klar, das weiß man. Das zweite ist selbstverständlich. Nicht nur in Spanien sondern überall. So wie ich die Maßnahmen in Deutschland einhalte wie z.B. beim einkaufen, halte ich die selbstverständlich auch woanders ein.

Nur kann man durch die Reisewarnung jetzt fast keinen Spanien Urlaub mehr buchen, nach TUI stoppt auch Dertour die Buchungen.

Testen

Solange das Testen nicht funktioniert: "Alles runter fahren.! Gemäß der ARD wurde in Bayern noch immer keiner informiert (Überschrift Original-Zitat ARD): "Bayern kann Test-Ergebnisse noch immer nicht bekannt geben."

50 pro 100.000 - sinnvoll oder nicht

Diese ominösen 50 Fälle - offensichtlich noch nicht zu viel, damit Gesundheitsämter due Nachverfolgung meistern können.

Aber als Reisewarnung für andere Länder...?

Wenn wir doch 10% testen und dann die Leute alle kennen, dann können wir auch genauso 200 oder 250 pro 100.000 al Kriterium nehmen.

Zu uns kommen ja nur „unsere“ Infizierten..

Leider erst jetzt

Generell ist“Reisewarnung“ das richtige Wort dafür, wenn, dann sehr, sehr vorsichtig und mit Beachtung der „goldenen Regeln“ zu reisen. Also in der Tat kein Verbot.

Das hätte querbeet bereits früher kommen müssen und auch inländische Ziele miteinbeziehen sollen. Es hätte die allumfassende Reise- und Verhaltenswarnung noch deutlicher sein können, damit wirklich alle sich an die Gebote halten und überall größte Vorsicht walten lassen. Entgegen der Praxis, Touristen ohne Abstand, Masken usw.

Es verwundert, wie sehr vormals eindringlich betont wurde, das Virus hätte nichts mit Grenzen zu tun, die Grenzen müssen offen sein, nun jedoch sind es Reisende, die das Virus verbreiten und Tests an Grenzen, die die Thematik in Griff bekommen sollen.
Österreich fordert nun gar mehr Kontrollen an Grenzen.

Dennoch gut, dass nun getestet wird und endlich auch Reisewarnungen ausgesprochen werden. Leider eben erst immer, wenn die Alarmzeichen auf rot stehen findet sich breitere Akzeptanz.

Versagen

Herr Spahn bemerkt schon, dass die "Lage
entgleiten" kann! Ergebnis: Es wird sehr viel
mehr Tote gebe und für Erkrankte, die nie wieder vollends gesund werden. Das wird von
der Regierung hingenommen - Hauptsache, die "Kasse stimmt" für die Wirtschaft und
unsolidarische Menschen können das, was
Freiheit genannt wird, genießen. Weiteres Testen? Das wird's bringen...siehe Bayern.
Lockerungswahn und Ignoranz haben zu diesem schon lange absehbaren Geschehen
geführt. Viele scheinen die Maske auf den Augen zu tragen....ich und viele andere RisikopatientInnen stehen nun erneut vor der Eigenisolierung, die uns
ja auch von den MenschenverachterInnen im alltäglichen Geschehen zu verstehen gegeben wird: "Bleib' zu Hause!" Alles wie vor Corona: Wirtschaft und Lobbyisten zeigen wo's lang geht, die Regierung führt aus. Dieses System preist Rücksichtslosigkeit als Freiheit an, Solidarität und Gemeinwohl
bleiben auf der Strecke.

üc

Neuinfektionen inklusive Touristen..?!

In manchen Regionen gibt es bald mehr Touristen als einheimische

Aber bei den neuinfektionen wird nur die Population berücksichtigt, nicht aber die Touristen.

Infiziert sich aber einer von denen, dann zählt der mit dazu.

Eigentlich logisch, dass man da schneller Über die 50 kommt.

Aber ist das hilfreich und fair..?!?

ich denke weil die

Reisenden getestet werden, vermutet grade bei diesen die Mehrheit der Neuinfizierten. Würde man an einem deutschen Supermarkt jeden testen der rein oder raus geht, würde man vermutlich auch 1-2% Infizierte finden. Die jungen Leute in Spanien (also die Spanier) feiern bestimmt genauso wie unsere Leute hier, dadurch steigen überall die Zahlen. Aber es sind jedoch die jeweils Einheimischen die die Zahlen steigen lassen.

Sieht aus

wie etwas kalte Füße bekommen, das es kein Verbot ist, wisse wohl langsam Alle, nutzen das auch.
Das selber aufpassen, nicht funktioniert, das müsste auch bei Herrn Spahn langsam angekommen sein.
Müssen also jetzt die Reisefirmen und Fluganbieter, das jetzt für den Herrn Spahn stoppen ?.
Sieht dann besser aus, da ist dann die Politik nicht Schuld, auch eine nette Variante.
Meint Er das merkt keiner ?.
Tests kostenlos ist falsch, Bürger die nicht reisen bekommen auch keinen Kostenlos.
Und das es Probleme, nicht nur in Bayern gibt, kann man auch lesen. Wenn man etwas anordnet, dann müssen auch die Voraussetzungen vorhanden sein.

wo fängt das Virus seine "Opfer"??

Liegt es wirklich nur an den besuchten Ländern, daß die Infektionszahlen wieder in die Höhe schießen oder muß sich der "Reisende" besonders in den Transportmitteln schützen?
Ich gehe nicht davon aus, daß Corona in den "Urlaubs"ländern eingefangen wird, sondern auf den Reisewegen. Eine konsequente Kontrolle bei Aus- und Einreise dürfte helfen, die rigorose Durchsetzung der Quarantänepflicht, die Besetzung der Flieger halbieren z.B., auch wenn die Bayerischen Erfahrungen mit der Ergebnisweitergabe nicht beispielhaft sind, doch weiter testen.
Sollte auch nicht nur für die südlichen Länder gelten.......es gibt doch genug Hinweise und Vorschriften, die man/frau durchsetzen kann

Grenzen

Ja, Grenzen halten den Virus nicht auf!
Aber geschlossene Grenzen und/oder Kontrollen an den Grenzen halten Menschen auf und damit den Virus.
Also besteht doch ein Zusammenhang zwischen Grenzen und dem Virus.

Gut

Quarantaene bis zum negativen Testergebnis ist ja wohl nicht so wild. Was ich allerdings nicht verstehe ist, warum in Deutschland alle so versessen sind auf Reisen und Urlaub machen. Wieso muessen selbst in diesem problematischen Jahr so viele Menschen unbedingt verreisen? Ist es zuhause so schlimm?

Kostenpflicht vs. Free-Testings...

Mir gehts nicht ums Geld schlechthin... sondern um allgemeine, soziale Gerechtigkeit. Denn wer ab jetzt wissentlich in ein Risikogebiet reist, der sollte auch die damit verbundenen Mehrkosten für die Testung bei Rückkehr tragen. Das dies für Familien kostspielig werden könnte, ist mir klar. Aber es geht um Steuergeld, mit deren freizügigem Einsatz auch Minister nicht liebedienerisch aasen dürfen..!
_
Es gab hier im Forum schon Schlaue die argumentierten, daß die Testungen letztlich auch der Allgemeinheit zugute kämen... Denen halte ich entgegen, daß die Tests in erster Linie Klarheit für die Getesteten schaffen, und anderseits inklusive Kosten nicht nötig wären beim Verzicht auf Reisen in Risikogebiete.

20:31 von DerOstbayer

>>Solange das Testen nicht funktioniert: "Alles runter fahren.! Gemäß der ARD wurde in Bayern noch immer keiner informiert (Überschrift Original-Zitat ARD): "Bayern kann Test-Ergebnisse noch immer nicht bekannt geben."<<

Nur weil die Söder-Administration die großspurig angekündigten Testungen ewig nicht gebacken kriegt, sollen alle Urlauber und Urlaubsländer "alles runterfahren" obwohl die mit dem Freistaat nix am Hut haben und in ihren Ländern die Sache besser organisiert ist?

In aller Freundschaft, ich meine, die können froh sein, daß der MP Söder nur für Bayern zuständig ist und sollten deshalb nicht mit in Haftung genommen werden.

Die Leute sind nicht so...

...wie er sich das vorstellt.

Es wird nicht aufgepasst nur weil ein ehemaliger gesundheitslobbyist sagt, man möge aufpassen.

Urlaub hat nichts mit Selbstbeherrschung zu tuen

Streng genommen gehört jeglicher entbehrliche Reiseverkehr unterbunden, bis brauchbare Medikamente gegen Covid-19 zur Verfügung stehen.

Aber wie man liest, will die eu und unsere Regierung den Rubel beim rollen halten.
Um fast jeden Preis.

Das ist einerseits verständlich.
Andererseits zeigt es das Dilemma auf, in dem ein ganzer planet sich befindet.

Merkel, bitte nimm den Spahn mit

Was für eine miese Tour Spahn da fährt.

Kennt doch jeder: "Mach ruhig, ich hab nichts dagegen...", aber wenn ich dich dabei erwische, dann bist du dran.

Als ernsthafter Politiker ungeeignet. Er kann nicht Spanien als Risikogebiet ausweisen um dann die Bevölkerung dazu zu bewegen doch hinzufahren. Gibt es denn überhaupt ein einzigen Richter in Deutschland, der dann Spahns Worte als Schuld/Grundlage für Klagen gegen solche Dinge wie Zwangsgebühren, behördlich angeordnete Quarantäne oder Pflichttest annehmen würde?

Ich glaub da gibt's ein langes Gähnen! Ich würde gerne mal hören, was Spahn für einen guten Politiker hält und ihn dann an seinen eigenen Worten zu messen!

„Spanien-Urlaube könnten seiner Meinung nach wie geplant verbracht oder auch noch angetreten werden - allerdings mit der gebotenen Vorsicht. "Abstand halten, Hygiene-Regeln einhalten, Alltagsmasken in bestimmten Situationen tragen" blieben weiter die goldene Regel“

Und zwar überall. Das Problem ist nicht der „Ortswechsel“ im Urlaub, sondern der Umstand, dass viele Urlauber offenbar glauben, sie könnten auch „Urlaub“ vom Virus machen.

„Tests für Reiserückkehrer sollten kostenlos bleiben, "weil ich möchte, dass sie sie wahrnehmen." >> Tests, die kosten, würden vermieden werden“

Und die „Folgekosten“ (für alle) sind dann um ein Vielfaches höher. Dass die Tests für alle kostenlos sind, ist also schon aus rein „wirtschaftlichen“ Überlegungen heraus das einzig Vernünftige und tatsächlich im Interesse Aller.

"Weiter aufpassen" hört sich an

wie Koitus unterruptus. Die Realität vor Ort sieht aber anders aus. Von Aufpassen nichts zu sehen und schon keiner der es durchsetzt. Für was eine Corona APP wenn man ständig 'angelaufen' wird ohne dass man das möchte?

Administration

Die Administration des Bundes und der anderen Bundesländern können ja nicht versagen, denn sie tun nichts. ... oder ist Nichtstun auch ein Versagen?

20:59 von Zwicke

>>Mir gehts nicht ums Geld schlechthin... sondern um allgemeine, soziale Gerechtigkeit. Denn wer ab jetzt wissentlich in ein Risikogebiet reist, der sollte auch die damit verbundenen Mehrkosten für die Testung bei Rückkehr tragen. Das dies für Familien kostspielig werden könnte, ist mir klar. Aber es geht um Steuergeld, mit deren freizügigem Einsatz auch Minister nicht liebedienerisch aasen dürfen..!
_
Es gab hier im Forum schon Schlaue die argumentierten, daß die Testungen letztlich auch der Allgemeinheit zugute kämen... Denen halte ich entgegen, daß die Tests in erster Linie Klarheit für die Getesteten schaffen, und anderseits inklusive Kosten nicht nötig wären beim Verzicht auf Reisen in Risikogebiete.<<

Ums Geld schlechthin kanns Ihnen nicht gehen, der bürokratische Aufwand kostenpflichtige und Freitestungen aueinanderzuwuseln dürfte die Kosten der Test übersteigen.

... und ich bin so schlau zu wissen, so ein Test wirkt nicht nur in erster sondern auch in zweiter, dritter ..Linie

15. August 2020 um 21:09 von Nettie

Bitte informieren Sie sich, diese Tests sind nicht für alle kostenlos!

Am 15. August 2020 um 21:09 von Nettie

Und zwar überall. Das Problem ist nicht der „Ortswechsel“ im Urlaub, sondern der Umstand, dass viele Urlauber offenbar glauben, sie könnten auch „Urlaub“ vom Virus machen....................

Oder die benehmen sich dort wie hier so. Gibt ja genug Leute in Deutschland, ständig riesige Parties in den Großstädten. Wir brauchen gar nicht bis zum Ballermann zu schauen, wir haben selber genug Ballermänner in Deutschland.

Herr Spahn hat es endlich verstanden.

"Wichtig sei, Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten."

Sollte Herr Spahn etwa erkannt haben, dass diese zwischenmenschlichen Vorsichtsmaßnahmen der Schlüssel zum Erfolg sind und nicht etwa die politische Zugehörigkeit des Bodens, auf dem sich Infizierte und Gesunde treffen können?

Es wäre schön, wenn die Dämonisierung des Urlaubs endlich ein Ende fände.

Allerorten Ratlosigkeit, oder?

Solange wir keine profunden Erkenntnisse über die Übertragungswege haben, bleibt das Ganze ein Stochern im Nebel. Am Donnerstag bei Lanz haben Lauterbach und Schmidt-Chanasit beide mehrfach bestätigt, dass die Aerosole durch die Alltagsmasken gehen. Trotzdem wird bei uns im Büro ernsthaft darüber diskutiert, dass wir ggf. bei eingeschaltetem Ventilator Masken tragen sollten, weil sonst der Ventilator die Aerosolwolke über den Schreibtisch weht. Gleichzeitig kaufen in Berlin Lehrer vom eigenen Geld eben diese Geräte um die Luft in den Klassenräumen ordentlich zu verwirbeln, wegen der Aerosole??? Ich würde mich freuen, wenn alle Foristen zusammen, den GM und auch gern den forschen Herrn Söder auffordern würden, mehr Elan und Geld in die Faktenfindung zu stecken. Dann würde man auch die vielen Fragen der Demoteilnehmer beantworten können und sie da abholen, wo sie stehen. Und an die TS, wieviele Erkrankte haben wir aktuell? Und wo bleiben die Schnelltests, die andere schon haben?

Am 15. August 2020 um 21:21 von Nachfragerin

Es wäre schön, wenn die Dämonisierung des Urlaubs endlich ein Ende fände..............

Nicht in diesem Forum

Zu Hause bleiben

Alle die Angst vor dem Virus haben, mögen doch bitte zu Hause bleiben. Das wäre auch sozial den Anderen gegenüber. Zu Hause kann man auch Maske tragen, Handschuhe anziehen, ständig alles desinfizieren usw. Und wer mit dem Argument Arbeit kommt, kann sich doch freistellen lassen. So wie viele in Touristik und Gastronomie jetzt freigestellt werden.

21:14 von DerOstbayer

>>Die Administration des Bundes und der anderen Bundesländern können ja nicht versagen, denn sie tun nichts. ... oder ist Nichtstun auch ein Versagen?<<

Aua, wenn die so gar nichts tun, dann ist`s auch eh wurscht was Spahn und alle sonstigen Minister/innen so sagen und was wir davon halten. Alles Banane.

... und Ihre wohlgemeinten Ratschläge sind dann auch für die Katz.

Allerdings glaube ich nicht, dass es wirklich so ist. Eher habe ich den Eindruck, der Pannensöder schmerzt schon sehr, da dürfen die anderen MPs keinesfalls ihre Sache ordentlich machen.

Gruß aus München

Am 15. August 2020 um 21:22 von Erst denken

............Und wo bleiben die Schnelltests, die andere schon haben?...........

Mit diesen Schnelltests wäre vieles wieder möglich. Keine Ahnung warum da nichts gemacht wird. Aber Herr Lauterbach ist ja nicht nur Mediziner, sondern auch Politiker - also, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Muss man sich alles vorsetzen lassen?

@ Köbes4711:
Nur kann man durch die Reisewarnung jetzt fast keinen Spanien Urlaub mehr buchen, nach TUI stoppt auch Dertour die Buchungen.

Buchen? Ich hab im Leben noch keinen Urlaub beim Reiseveranstalter gebucht. Ich hab immer alles selbst organisiert.

Dämonisierung

Es dämonisiert keiner der Urlaub. Aber es ist Fakt, dass im Urlaub (im In- oder Ausland) die einfachsten Regeln von zu vielen nicht beachtet werden.
Regeln funktionieren bei uns anscheinend nur, wenn hinter jeden ein staatliches Kontrollorgan steht.

Der sympathische Herr Spahn

weiß ganz gut, dass keine wirkliche Gefahr droht, sondern die hohen Zahlen durch die enorm gestiegenen Testungen entstehen.
Hat ja selbst vor einigen Wochen davor gewarnt, zu viel zu testen...
In Deutschland liegt die Positivenrate lt. RKI gerade bei 1%, wird nur nicht kommuniziert.

In Flugticket einpreisen

"Das Testen darf in keiner Konstellation eine soziale, eine finanzielle Frage werden".
Jemand der fliegt, hat garantiert kein 50 Euro Testkostenproblem.
Einfach bei EasyJet aufs Ticket zubuchen und damit wäre auch die Verwaltung erledigt.

Schnelltests schnell

Warum gibt es in D nicht die Schnelltests? Die es angeblich in UK gibt.
Ist es wirklich so, dass das verschlafen wurde?

Wo ist Merkel eigentlich?

Warum Lässt man im Flieger nicht Mehr Abstand?

Warum Reisewarnung jetzt, wo der Sommer und die Ferien nun fast vorbei sind?

Warum jetzt in RP zumindest Regelbetrieb in Schulen ohne Abstand?

@Kein Einstein, 21:15

„Bitte informieren Sie sich, diese Tests sind nicht für alle kostenlos!“

Das habe ich auch nicht behauptet. Sonst hätte ich statt „Dass die Tests für alle kostenlos SIND“ geschrieben „BLEIBEN“. Sie SOLLTEN aber m.E. aus den in meinem Kommentar dargelegten Gründen kostenlos sein.

Der Beitrag von Klimaanlagen bei Neuinfektionen

Meiner Meinung nach wird die Verbreitung des Virus durch Klimaanlagen zu wenig beachtet. Es reicht nicht, große Schlachtbetriebe und Flugzeuge mit Virenbremsen auszurüsten. Klimaanlagen befinden sich in Restaurants, Hotels, Kaufhäusern, Schiffen, Zügen usw. In den letzten Wochen war es sehr warm- warum hat sich gerade in dieser Zeit die Zahl der Neuinfektionen erhöht? Laut Aussagen von Virologen im Frühjahr hätten die Zahlen im Sommer zurückgehen sollen. Mehr Aufenthalt im Freien, immer noch keine Großveranstaltungen, alles wissen Bescheid und halten sich überwiegend an die Regeln. Trotzdem aber steigen in allen Ländern, die hohe Temperaturen und Klimaanlagen einsetzen, die Zahlen. Weniger in England, Schweden, Neuseeland. Ich appelliere an alle Entscheidungsträger in der Pandemie, diesen Aspekt mehr ernst zu nehmen und zu handeln. Es kann meiner Meinung nicht alles damit erklärt werde, das die Leute sich unvernünftig verhalten.

@DerOstbayer - Panik --> Gewöhnungseffekt --> Ignoranz

20:19 von DerOstbayer:
"Diese Egoisten verstehen nur harte Maßnahmen und 100% Kontrolle wie wir im März + April hatten."

Wann hatten wir denn eine nennenswerte Kontrolle? Es gab ein paar Bußgelder für diejenigen, die sich massiv daneben benommen haben. Das war's.

Dass die Regeln von den meisten eingehalten wurden, lag an der anfänglichen Angst bzw. Panik. Es würde mich nicht wundern, wenn die Leute, die vor Monaten ohne Sinn und Verstand Klopapier kauften nun diejenigen sind, die ihren Mund-Nase-Schutz auf dem Kinn tragen.

Am 15. August 2020 um 21:30 von alles nur Gedöns

ich habe früher auch Flug und Hotel extra gebucht, Tranfer selber organisiert. Das ist aber heutzutage keine gute Idee mehr. Grade zu Corona-Zeit. Selber war ich vor Corona auch schon mal betroffen. Flüge nach Kreta gebucht, Germania ging pleite, Geld weg.

Nettie

Die vielen Anführungszeichen - bei ganz normalen Wörtern
Steckt dahinter eine Botschaft, die sich mir nicht erschließt?

Am 15. August 2020 um 21:37 von hhgoten

..........aufs Ticket zubuchen......

So eine Idee kam mir zuletzt auch in den Sinn. Aber am besten wie Herr Lauterbach vorgeschlagen hat, mit einem Schnelltest. Dauert ca. 1 Stunde bis zum Ergebnis, und kostet zwischen 5-10 EUR. Aber könnte das Reisen in der Zukunft sein.

21:44 von Bernardo87

seien sie halt mal etwas großzügiger
der ist eben ihre Botschaft besonders wichtig

20:19 von DerOstbayer

im März oder April hatten wir auch keine kontrollierte Quarantäne
und wer sich erinnert bei Thönis oder wie der Laden heißt, 25 % der Infizierten sind in ihre Heimat abgehauen

@21:21 von Nachfragerin

>> Es wäre schön, wenn die Dämonisierung des Urlaubs endlich ein Ende fände. <<
_
Die Dämonisierung des Urlaubs wurde maßgeblich von Medien ausgelöst, verdeckt aber die eigentliche, politische Problematik. Nämlich den politischen Spagat zwischen Forderungen der Wirtschaft einerseits, und dem bürgerlichen Rumoren andererseits wegen der Corona-Schutzmaßnahmen. Und dies ausgerechnet zur allgemeinen Ferienzeit... Hinzu kommen unverständliche Entscheidungen wie die erlaubte Normalauslastung von Flugzeugen, aber auch berufliche Realitäten, wo Masken und Abstand nicht praktikabel sind. Im Gegensatz dazu der Alarmismus bei Vorfällen wie "Tönnies" usw., schlampige Testungen wie jetzt in Bayern, und obendrauf noch verschärfte Strafzahlungen für Maskenmuffel (Auflistung erweiterbar). Und - oh Wunder - nun auch in DE wieder steil ansteigende Corona-Zahlen...
_
Für Politiker bieten sich da Urlaubsrückkehrer als Sündenböcke geradezu an...

21:40 von jubakolb1

Es kann meiner Meinung nicht alles damit erklärt werde, das die Leute sich unvernünftig verhalten.
,
alles sicher nicht
aber das Meiste

@Erst denken - Alltagsmasken & Virenbelastung der Luft

21:22 von Erst denken:
"Am Donnerstag bei Lanz haben Lauterbach und Schmidt-Chanasit beide mehrfach bestätigt, dass die Aerosole durch die Alltagsmasken gehen."
> Für diese Feststellung braucht es nicht viel. Sie ist aber unvollständig: Auch Alltagsmasken halten einen erheblichen Teil der Tröpfchen zurück. (Ich las von 80%.) Das reduziert die Virenlast der Luft und erschwert die Ansteckung anderer.

"[...] bei eingeschaltetem Ventilator Masken tragen sollten, weil sonst der Ventilator die Aerosolwolke über den Schreibtisch weht."
> Wenn Sie die Ventilatoren in die Tür stellen, kann der Luftstrom die Aerosole durch das offene Fenster hinaustragen. Verdünnen ist gut, bloßes Umrühren der Luft ist schlecht.

"Dann würde man auch die vielen Fragen der Demoteilnehmer beantworten können und sie da abholen, wo sie stehen."
> Möchte man denn offiziell bestätigen, dass bei Freiluftveranstaltungen wie Demos eine Ansteckung über Aerosole kaum möglich ist?

Kostenlose Kosten

Die Tests sind nicht kostenlos. Wenn ich auf dem Stand der Dinge bin, werden die Kosten von den gesetzlichen Krankenkassen getragen, also den gesetzlich Versicherten. Gleichzeitig ist Flugbenzin nach wie vor steuerbefreit. Schade, da wird die Chance vertan, unmittelbar Notwendiges mit zukunftsweisenden Entscheidungen zu verknüpfen.

Inzidenz von 70-77 ist zu hoch.

in D. hatten wir vor dem Lockdown unter 50, allerdings bei viel höherer Wachstumsrate. Aber selbst die Steigerung ist in Spanien hoch: jeden Tag 1,3% mehr (D zwischenzeitlich 0,6% tgl.)!
---
Weiß man eigentlich, weshalb die Ausbreitung in Spanien so stark voranschreitet? In Israel waren die Zahlen kurzfristig viel höher, aber die haben das schnell wieder in den Griff bekommen. Einige Provinzen haben kaum Touristen, aber trotzdem um die 200 Inzidenz. Also könnte die Unvorsicht nicht ALLEIN von den Touristen herrühren? Wenn ich das Verhalten hierzulande ansehe, dann kann ich mir eine heftige Ausbreitung hierzulande leicht vorstellen. Leider viele Junge im Bus: ich sage ihnen dann immer, dass beim nä Lockdown dann LÄNGER Schluss sein wird mit Party und dass der Staat das dann rigoros durchsetzen wird/muss. Schnitt ins eigene Fleisch.

Quarantänepflicht bis zum negativen Testergebnis

Na, hoffentlich werden die Testergebnisse dann auch zeitnah übermittelt. Sonst müssten wohl wieder Tausende Urlauber völlig grundlos in Zwangsquarantäne ausharren wie jüngst in Bayern. Ist das überhaupt noch rechtlich zulässig, wo die Bedrohungssituation doch inzwischen täglich abnimmt?

Die Hetze gegen Urlauber muss ein Ende haben

Wenn ich sehe was in sozialen Netzwerken gegen Urlauber losgetreten wird und was auch hier der ein oder andere rausgehauen hat, dann wird mir schlecht. Meine Schwester war auch 3 Wochen auf Ibiza um Urlaub mit ihrer Familie zu machen und kam vor 2 Tagen zurück, kein Partyurlaub und es kann nicht angehen, dass sie und andere Urlauber wie Kriminelle behandelt werden und gleichzeitig werden Menschen die absichtlich bei einer Demo in Berlin keine Maske tragen für ihr Verhalten in Sozialen Netzwerken abgefeiert und gelobt.

@Bernardo87, 21:44

„Die vielen Anführungszeichen - bei ganz normalen Wörtern. Steckt dahinter eine Botschaft, die sich mir nicht erschließt?“

Nö. Ich nutze sie ausschließlich, um etwas hervorzuheben oder aber Ironie auszudrücken. Ersteres sollte ich mir der Klarheit halber wohl besser abgewöhnen.

"Bevor sie uns wieder in Quarantäne sperren,

... lassen wir nochmal richtig die Sau raus." ("DJ Vertebra" aus Torri del Benaco, zitiert aus Nürnberger Nachrichten)
...
ich war 1984 auf den Malediven
da erklärte mir ne Dame damals so Ende 20,
da wollte sie einfach auch noch mal ne tolle Reise machen
mit den Fernreisen wäre ohnehin bald Schluß ...
also ist das keine aktuelle Einstellung der heutigen Jugend

22:09 von Schneckenmaus

grundlos in Zwangsquarantäne ausharren wie jüngst in Bayern.
.
.... und sie meinen die halten sich dran ?

Infektion heißt nicht Tod!

Es gibt zig Viren und Bakterien, mit denen Menschen ständig infiziert sind. Nur werden diese Infektionen nicht einzeln in der Presse aufgebauscht.
Ein halbwegs gesundes Immunsystem wird damit spielend fertig. Auch mit dem Corona-Virus, sonst gäbe es wohl kaum derart viele symptomlose Infektionen damit.
Wann hört endlich diese grundlose Panikmache auf?

@jubakolb1 - Klimaanlagen & exponentielles Wachstum

21:40 von jubakolb1:
"Meiner Meinung nach wird die Verbreitung des Virus durch Klimaanlagen zu wenig beachtet."
> Spätestens seit Tönnies sollte das eigentlich jedem bewusst sein. Die entscheidende Frage ist, ob die Klimaanlage Frischluft zieht oder lediglich die Raumluft umwälzt. Letzteres sollte man ohne einen entsprechenden Filter vermeiden.

"Laut Aussagen von Virologen im Frühjahr hätten die Zahlen im Sommer zurückgehen sollen."
> Das war eine auf Erfahrungswerten mit anderen Viren basierende Hoffnung, die sich nicht wirklich bestätigt hat.

"Trotzdem aber steigen in allen Ländern, die hohe Temperaturen und Klimaanlagen einsetzen, die Zahlen."
> Da die Fallzahlen auch in den Favelas Brasiliens steigen (ich vermute, dass Klimaanlagen dort ein seltener Luxus sind), wird es wohl an der exponentiellen Ausbreitung dieser Krankheit bzw. den fehlenden bzw. mangelhaften Gegenmaßnahmen liegen.

Etwas läuft hier falsch.

Ich denke, die Spanien-Urlauber sind die einzigen, die das für gut halten. ... Und natürlich die Reise-Unternehmen und Flug-Gesellschaften, jetzt Airlines.

22:10 von Magfrad

sie sprechen mir aus der Seele
aber das ist Deutschland 2020

Wir hatten in Berlin und Stuttgart große

Anti Corona Demos. Das davon Infektionen ausgingen kann man ausschließen. Wenn es nicht so wäre,dann hätte man uns kund getan mit großer Häme.
Bei mir auf Arbeit,sorry,aber mit Maske geht nicht. 40° in der Halle und Lärm ohne Ende. Da steht man einfach Haut auf Haut beim Gespräch. Ein Coronafall bei uns im Großraumbüro vor einer Woche. Aber keine weiteren Infizierten nach Testung.
Jetzt erklärt mir bitte mal jemand warum ich auf Urlaub verzichten soll? In 2 Wochen geht es nach Südtirol und danach nach Budapest. Ich werde mich so schützen wie bisher,aber eine Nanny, die mir sagt was geht und was nicht, kann mir gestohlen bleiben.
Zumal unsere Politik zweierlei Maß anwendet. Spanien geht gar nicht,aber bei Luxemburg drücken wir alle Augen einschließlich der Hühneraugen zu? Verlogene Politik.
Wenn wir mit Luxemburg so verfahren würden wie mit Spanien gehen da die Lichter aus weil keiner mehr auf Arbeit kommt. Deswegen Samthandschuhe für Luxemburg und die Fesseln für Spanien?

Am 15. August 2020 um 21:40 von jubakolb1

Das mit den Klimaanlagen zu klären wäre interessant für den nächsten Sommer, dieser Sommer scheint ja die Tage langsam zu Ende zu gehen. Im Winter ist dann wahrscheinlich das Problem, das alle wieder drinnen sind. Ich glaube ebenso nicht, das sich plötzlich alle Menschen auf der Welt unvernünftig verhalten. Ausrotten können wir das Virus sowieso nicht, wir werden damit leben müssen.

22:15 von Nachfragerin

auch in den Favelas Brasiliens steigen
.
man kriegt keine Infos von dort
und das Leben spielt sich hauptsächlich auf der Straße ab - tagsüber
Nachts schläft man zu 5 .... 10 in einem Raum
wenn es da ein Virus nicht leicht hat

Kostenlos testen lassen und dann warten ?

Wenn aber Montag der Urlaub beendet war?
Millionärsvillenkäufer wie Minister Spahn und seinem Ehemann dürfte das keine Sorgenfalten uns Gesicht treiben.
Lisa Müller und ihrem Mann aber schon.

@Sisyphos3

".... und sie meinen die halten sich dran ?"

Ansonsten machen Sie sich strafbar, schon vergessen?
Zumindest, sofern das Infektionsschutzgesetz dieses ganze Theater überhaupt noch rechtlich deckt, was in der Tat zu bezweifeln ist.

@ Milka D

Schnelltests schnell. Warum gibt es in D nicht die Schnelltests? Die es angeblich in UK gibt.
Ist es wirklich so, dass das verschlafen wurde?

Vorsprochen hat es Johnson schon mehrfach. Aber so viel ich weiß funktioniert das mit den Schnelltests nirgends in UK.

22:15 von Schneckenmaus

Ein halbwegs gesundes Immunsystem wird damit spielend fertig.
.
.... und ein weniger Gesundes ?
Zitat : "Aufgebauscht"
keine Frage ich bin wie wohl die meisten hier auch hin und her gerissen
ist es angemessen oder übertrieben
aber besser Vorsicht als Nachsicht

Am 15. August 2020 um 22:10 von Magfrad

Die Hetze gegen Urlauber muss ein Ende haben...........

Der Hype wird auch wieder vorrübergehen, dann hat der mainstream andere Schuldige am Wickel.

Nur mal zum Nachdenken...

Herr Spahn als Bundesminister, ebenso einige Länderchefs haben verfügt, daß für Reiserückkehrer obligatorische Tests kostenlos sein sollen. Das heißt aber nicht, daß die kein Geld kosten... allerdings "lediglich" Steuergeld.
_
Ein Zwischengedanke: Aus zurückliegenden Wirtschaftskrisen in DE weiß man, daß die Politik bestimmten Wirtschaftsbranchen gerne mal mit "Konjunkturhilfen" (bspw. Abwrackprämien, Baustandards, Umweltschutzregeln etc...) aus Steuermitteln hilft...
_
Schlußgedanke als Fragen: Wer verdient an den zig-tausenden Tests (Testkits, Durchführung und Auswertungen) in DE..? Welche Branchen werden da mit (sicherem!) Steuergeld konjunkturell angeschoben..? Von der Preis- und Umsatzexplosion für Corona-Masken nicht zu reden...

Ich hab ja nicht viel mit

Ich hab ja nicht viel mit Europa, aber die Art und Weise wie man aus Sicht der Etablierten mit Europa umgeht... (während man sonst so auf Europäisch tut) - also nicht ein Wort, dass auch Deutschland bald so eine Reisewarnung erhält. Oder irgendwelche angenehmen Töne zu den Nachbarn. Sofort Schlagzeile drauf, Pranke drauf, "hab euch, ihr habt mich nicht".

Dabei geht Spanien meinem Sinn nach ordentlich mit der Krise um, nicht besser nicht schlechter als Deutschland. Deutschland als zentrales Land in Europa ist noch glimpflich davon gekommen.

Auf der einen Seite will man so tun, als müsse man was gegen den Virus tun, auf der anderen Seite scheut man sich seit März Quratäne für Rückkehrer durchzusetzen. Ja, die Wirtschaft steht auf dem Spiel. Aber was soll das? Die paar Arbeitskräfte (durch Qurantäne oder wie lange halt die Testung dauert) steht gegenüber einem potentiellen Hotspot, von dem aus der Virus sich wie in Norditalien verbreitet. Wer ist Wahn? Die Anti Corona Leute?

@DerOstbayer - Musterbürger lässt im Urlaub die Sau raus?

21:32 von DerOstbayer:
"Aber es ist Fakt, dass im Urlaub (im In- oder Ausland) die einfachsten Regeln von zu vielen nicht beachtet werden."

Wo kann ich diesen Fakt nachlesen?
Und betrifft das einen nennenswerten Anteil der Bevölkerung? (Menschen, die sich im Alltag und im Urlaub danebenbenehmen, stellen kein urlaubsspezifisches Risiko dar.)

"Regeln funktionieren bei uns anscheinend nur, wenn hinter jeden ein staatliches Kontrollorgan steht."
> Das tut es aber nicht. Also handelt jeder nach eigenem Ermessen.

22:22 von Schneckenmaus

Ansonsten machen Sie sich strafbar, schon vergessen?
.
25 % der Infizierten bei Tönis hauten ab statt in Quarantäne zu gehen
schon vergessen
und wie ich ihrem Beitrag entnehme,
besonders überzeugt stehen sie den Quarantänevorschriften nicht gegenüber ?

Schwer verständlich

einerseits gibt's Reisewarnungen und Urlauber werden stigmatisiert., andererseits will Spahn nicht abraten und gibt Verhaltenstipps, die Jede(r( kennt. Jetzt sind grad Urlauber die Sündenböcke, vorher waren es Erntehelfer, davor Fleischereiarbeiter, anfangs Asiaten, besonders Chinesen. Ohne Schuldzuweisungen geht's hier offenbar nicht. Mal sehen, wer als Nächstes verdächtigt wird. Griller? Freibadbesucher?

@ Schneckenmaus

Auch mit dem Corona-Virus, sonst gäbe es wohl kaum derart viele symptomlose Infektionen damit. Wann hört endlich diese grundlose Panikmache auf?

Also ist es das gleiche wie bei Kinderlähmung. Meist geht es harmlos ab. Wann werden wir endlich auch da leichtsinnig, wenn wir uns schon bei Corona den Leichtsinn gegenseitig schmackhaft machen?

Ein Nachbar von uns hat sich Anfang Mai infiziert und konnte bisher noch nicht arbeiten und hat sogar kaum das Haus verlassen. Er hat Nervenschmerzen in Händen und Füßen und Herzprobleme.

Sinnvoll?

Nur wer nach Spanien reist, bekommt auch einen kostenlosen Corona Test.

Aber was bitte schön ist gerade mit chronisch Kranken, die regelmäßig den Arzt aufsuchen.

Nicht alle chronisch Kranken sitzen automatisch im Pflegeheim.

Die bekommen nichts!!!

Aber ist vielleicht auch gut so, denn sonst würden die Zahlen in Deutschland dramatisch steigen!

@21:15 von proehi

>> Ums Geld schlechthin kanns Ihnen nicht gehen, der bürokratische Aufwand kostenpflichtige und Freitestungen aueinanderzuwuseln dürfte die Kosten der Test übersteigen. > ... und ich bin so schlau zu wissen, so ein Test wirkt nicht nur in erster sondern auch in zweiter, dritter ..Linie... <<
_
Naja... dann werden Sie auch so schlau sein zu erkennen, daß der von Ihnen reklamierte Kostenaufwand - inklusive fragwürdigem Nutzen eines Einmal-Tests für die Gesamtgesellschaft - erst gar kein Thema wäre beim Verzicht auf Auslandsurlaub... zumal in Risikogebieten.

@OrwellAG - Quarantäne für Rückkehrer ist inkonsequent

22:29 von OrwellAG:
"[...] auf der anderen Seite scheut man sich seit März Quratäne für Rückkehrer durchzusetzen."

Die Quarantäne müsste für alle Rückkehrer gelten: Nach dem Einkauf, nach der Arbeit, einfach immer, wenn man sich bei anderen Menschen hätte anstecken können.

Es ist sinnfrei, eine handverlesene Gruppe von Menschen in die Quarantäne zu stecken, während sich das Virus im Rest der Bevölkerung weiterverbreitet.

@Hallejujah 22:18

Bei aller Liebe wir haben alle gesehen wie auf diesen Anti-Corona Demos keine Masken getragen wurden. Mag sein, dass es keine Fälle gab, dies war absolutes Glück und ob dies wirklich so stimmt, weiß doch auch niemand. Bezüglich Urlaub finde ich es gut, wenn die Regierung Maßnahmen trifft, ich finde aber wichtig, dass man aufhört die Urlauber anzugreifen die sich an Maßnahmen halten und sie wie Unmenschen hinzustellen nur weil sie in Urlaub gehen.

Ist es denn so schwer zu kapieren?

- Der Virus ist hochansteckend

- Der Infektionsmechanismus ist erst teilweise bekannt

- Die Folgeschäden des Virus sind gerade bei den asymptomatisch Erkrankten zum großen Teil noch nicht bekannt (wieso auch -" die waren doch gar nicht richtig krank!"). Das was aber an Folgeschäden an Organen und im Organismus langsam entdeckt wird, ist dramatisch!

- Auch asymptomatisch Erkrankte sind Überträger des Virus

- Es gibt kein Medikament gegen den Virus

- Es gibt keinen Impfstoff. Erschreckender Weise scheint es möglich zu sein, erkrankt gewesen zu sein und KEINE Antikörper zu haben. D.h. Impfungen werden keinen 100%igen Schutz geben.

- ...

Und da fahren die Leute in den Urlaub, liegen am Strand dicht an dicht und feiern Parties, als ob der Virus zu Hause im Keller eingesperrt sei!

"Aufpassen" reicht nicht!

@22:00 von Zwicke @21:21 von Nachfragerin

"Für Politiker bieten sich da Urlaubsrückkehrer als Sündenböcke geradezu an..."

Für mich machen sich manche Urlauber selbst zum Sündenbock.
Wenn ich hier lese, dass alle die Angst haben, zu Hause bleiben sollen... den dümmlichen übrigen Text erspare ich mir hier, dann ist das wirklich asozial. Mir persönlich ist es wurscht, ob jemand in Urlaub fährt, solange er hier wie dort ein Mindestmaß an Vorsicht walten lässt. Aber damit haben offensichtlich erschreckend viele Menschen ein Problem.

@Sisyphos3

".... und ein weniger Gesundes ?"

Das wird in etwa dieselben Probleme damit bekommen, wie mit jedem anderen Erkältungsvirus auch. Nach den aktuellen Zahlen liegt das Todesfallrisiko von Covid-19 in etwa mit dem der Grippe gleichauf - und das sogar ohne wirksamen Impfstoff.

@21:28 von nemesis77

//Alle die Angst vor dem Virus haben, mögen doch bitte zu Hause bleiben. Das wäre auch sozial den Anderen gegenüber. Zu Hause kann man auch Maske tragen, Handschuhe anziehen, ständig alles desinfizieren usw. Und wer mit dem Argument Arbeit kommt, kann sich doch freistellen lassen. So wie viele in Touristik und Gastronomie jetzt freigestellt werden.//

Gilt das auch für das gesamte Krankenhauspersonal? Pflege, Labor Ärzte?

//Zu Hause kann man auch Maske tragen, Handschuhe anziehen, ständig alles desinfizieren usw.//

Das ist jetzt albern!

@alles nur Gedöns 22:34 Uhr

Und Sie sind absolut sicher, dass die Nervenschmerzen und Herzprobleme keine Nebenwirkungen von verabreichten Medikamenten oder Krankenhausbakterien sind? Kommt nämlich leider auch mal vor, s. z. B. Beipackzettel.

@ Oliver_0601

Nicht alle chronisch Kranken sitzen automatisch im Pflegeheim.
Die bekommen nichts!!!

Was bekommen sie nicht? Corona?

22:20 von Sisyphos3

@Nachfragerin, 22:15
«Da die Fallzahlen auch in den Favelas Brasiliens steigen (ich vermute, dass Klimaanlagen dort ein seltener Luxus sind) …»

«man kriegt keine Infos von dort
und das Leben spielt sich hauptsächlich auf der Straße ab - tagsüber
Nachts schläft man zu 5 .... 10 in einem Raum»

Auch wenn man kein Portugiesisch lesen kann, bekommt man auch zu diesem Aspekt Informationen. Auf Deutsch ist zu allem, was Lateinamerika betrifft, die beste Info-Quelle:

«https://amerika21.de»

Eine Non-Profit Internetseite, die von Freiwilligen in Zusammenarbeit mit ausgebildeten Journalisten getragen wird. Auf der Seite gibt es eine Suchfunktion nach Themen / Stichworten.

Man findet was zu Corona-Indigene / Corona-Favelas / usw.

Schon in 03/2020 war anderswo das zu lesen:

«https://www.stern.de/gesundheit/coronavirus-in-den-favelas-von-rio--gefaehrliche-mischung-9194690.html»

2 Quellen der Auswahl.
Inkl. ENG gibt es -zig zum Thema.
Wenn man sucht !

10 (!) in einem Raum …?

Reisewarnungen

Lieber Herr Spahn!
Mit was sie sich sonst so beschäftigen oder über Wasser halten soll mir egal sein. Aber wissen sie was eine Reisewarnung beinhalten kann und kennen sie die Auswirkungen?
Ich glaube nicht.
Bsp.:
Vorletzte Reisewarnung Spanien. Wir konnten nicht zurück nach D. Meiner Frau ging es zu schlecht. Sie musste operiert werden. Zwei Bypässe. 36.000 € die das KH am liebsten in Vorkasse gehabt hätte.
Alles operiert und die Rechnungen der Reisekrankenversicherung zugesendet.
Hmmmmm, 8 Wochen nix gehört. Dann die Absage.
7 Tage nach der Reisewarnung erlischt die Versicherung. Denn sich in Kriegsgebieten oder Ländern mit Entführungsgefahr aufzuhalten sei unverantwortlich.
Herr Spahn,
denken sie besser nach oder noch besser senden sie mir 36.000 € zu.
Danke im voraus!

@ nemesis77

Alle die Angst vor dem Virus haben, mögen doch bitte zu Hause bleiben. Das wäre auch sozial den Anderen gegenüber.

Dann wären die Schulen und Krankenhäuser zu. Aber Leute wie Sie könnten ungestört Party machen.

Am 15. August 2020 um 22:39 von Nachfragerin

...........Es ist sinnfrei, eine handverlesene Gruppe von Menschen in die Quarantäne zu stecken, während sich das Virus im Rest der Bevölkerung weiterverbreitet............

Es ist aber hier weit verbreitet, das die Urlauber Schuld sind, vor allem, wenn sie sich noch erdreistet haben, außerhalb von Deutschland Urlaub zu machen.

@22.39- lieber Frank Furter

Falls sie es noch nicht mitbekommt haben sollten:

Das Gros der Bevölkerung hat schon eine mehr oder weniger funktionierende Immunität auf Basis von T-Zellen.

Das heißt je jünger, desto unwahrscheinlicher ist eine Erkrankung.

Folgeschäden kann man auch von einer normalen Grippe haben, Herz, Hirn, Lunge. Und das ist gar nicht mal so selten. Es wäre also verwunderlich, wenn es das bei Sars cov 2 nicht auch gäbe.

Medikamente und Impfstoffe sind in der Pipeline und Antikörper sind nicht entscheidend für die Immunität.

Zudem gibt es viele Länder ohne Einschränkungen und da ist es sogar eher ruhiger was Corona betrifft.

Also: Ruhe bewahren und hoffen, dass wir bald alle immun sind.

@Sisyphos3 22:29 Uhr

"besonders überzeugt stehen sie den Quarantänevorschriften nicht gegenüber ?"
Nein, natürlich nicht. Aber deswegen wollen Sie mir doch wohl nicht unterstellen, dass ich mich rechtswidrig verhalte? Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass 70-80% der Bevölkerung den Quarantänevorschriften nicht besonders überzeugt gegenüber stehen. Nur wagt das kaum noch jemand auszusprechen, um nicht in ähnlicher Weise wie von Ihnen angegriffen zu werden.

@21:39 von Mika D

>> Warum gibt es in D nicht die Schnelltests? Die es angeblich in UK gibt. Ist es wirklich so, dass das verschlafen wurde? > Wo ist Merkel eigentlich? > Warum Lässt man im Flieger nicht Mehr Abstand? > Warum Reisewarnung jetzt, wo der Sommer und die Ferien nun fast vorbei sind? >
Warum jetzt in RP zumindest Regelbetrieb in Schulen ohne Abstand? >>
_
Das ist alles höhere Politik, die Kleinbürger/innen gefälligst nicht zu hinterfragen haben... (Sarkasmus Ende).

Die Warnungen des Herrn Spahn

In der Tagesschau wurden Reisende im
Flughafen FRA. mit Ziel Spanien befragt
und man hatte nicht den Eindruck das
diese Warnung auch nur Eine Person zur
Absage der Reise bewegt. Einmal wurde
die Absicht geäussert zum Geburtstag
nach Mallorca zu fliegen. Die Vorsicht dabei
kann man sich denken.

@ Schneckenmaus

Es gibt mittlerweile unglaublich viele Patienten mit dauerhafter Schädigungen der Lungenfunktion, heftigen Nervenschädigungen, Schäden am Herz und an den Nieren usw. Patienten, die zunächst nur geringe Symptome hatten, zeigen später erhebliche Probleme durch das Corona-Virus.

@ Sisyphos3 22:29 Uhr

"25 % der Infizierten bei Tönis hauten ab statt in Quarantäne zu gehen
schon vergessen"
Genau, die bösen Infizierten. Da wurden übrigens auch schon einige grundlos eingesperrt, schon vergessen: https://www.tagesschau.de/investigativ/monitor/toennies-quarantaene-101....

Bundesweiter, zweiwöchiger Lockdown mit Ansage

Zum Ende der Sommerferien in den südlichen Bundesländern sollte der Bund einen bundesweiten, sehr taffen, zweiwöchigen General-Lockdown ankündigen und dann natürlich auch durchziehen. Aktuell breitet sich der Virus in der Fläche aus, gehen nun zum Herbst/Winter die Fenster und Türen zunehmend zu wird es ein böses Erwachen geben.
Der Lockdown sollte angekündigt sein, so dass sich die Unternehmen/Schulen bestmöglich darauf einstellen können. Nur die Versorgungs-kritischen Betrieben dürfen auf Minimalbesetzung laufen. Alle anderen bleiben zuhause, alleine, im Haus/Garten. Damit setzen wir unsere Infektionszahlen quasi auf null und ersparen uns vermutlich einen panikartigen, längeren Lockdown im Herbst bzw. Winter. Mit etwas Glück reicht es dann bis zum Impfstoff.
Es glaubt doch aktuell niemand mehr, dass wir mit diesen Zahlen über den Herbst/Winter kommen, oder? Besser jetzt handeln, als später.

@ Milka D

Wo ist Merkel eigentlich?

Schauen Sie mal hier:
https://www.bundesregierung.de/breg-de/bundesregierung/bundeskanzleramt

15. August 2020 um 22:02 von Nachfragerin

Alltagsmasken & Virenbelastung der Luft
.
Grundsätzlich habe Sie mit Ihren Aussagen recht. Ich hoffe Sie halten mich nicht für einen "Oberlehrer" wenn sie trotzdem ergänze.
.
Die Alltagsmasken sollten ohne Ventil sein.
.
Der Hinweis mit dem Ventilator ist auch sehr gut. Es darf dann allerdings kein Infizierter im Luftansaugbereich stehen.
.
Bei Freiluftveranstaltungen kommt es erheblich auf die Örtlichkeit an, u. a. wegen der Thermik.

Leider sind das alles sehr komplexe Themen,
auf die ich wegen der "1000 Zeichen" und der Kürze der Kommentierungszeit nicht ausführlich eingehen kann.

Ein kurzes Beispiel: Klima- und Lüftungsanlagen können ein geringes oder ein sehr großes Risiko sein. Das hängt von der Art der Anlage, den verwendeten Filtern, der Häufigkeit und Qualität der Wartungen,
dem Betrieb und der Steuerung usw. ab.
.
Jetzt sind schon 850 Zeichen erreicht.
.
Gruß
K. E.

@22:10 von Magfrad

>> Wenn ich sehe was in sozialen Netzwerken gegen Urlauber losgetreten wird und was auch hier der ein oder andere rausgehauen hat, dann wird mir schlecht. Meine Schwester war auch 3 Wochen auf Ibiza um Urlaub mit ihrer Familie zu machen und kam vor 2 Tagen zurück, kein Partyurlaub und es kann nicht angehen, dass sie und andere Urlauber wie Kriminelle behandelt werden und gleichzeitig werden Menschen die absichtlich bei einer Demo in Berlin keine Maske tragen für ihr Verhalten in Sozialen Netzwerken abgefeiert und gelobt. <<
_
Da muß ich Ihnen hier ausnahmsweise mal zustimmen.! Aber vielleicht liegt das alles ja nur am neudeutschen Untertanengeist merkelscher Prägung, der sich - subversiv lanciert - inzwischen eingeschlichen hat...

@ Schreckenmaus

Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass 70-80% der Bevölkerung den Quarantänevorschriften nicht besonders überzeugt gegenüber stehen.

Dann ist die Quote ja ungefähr die gleiche wie bei den Schülern und den Hausaufgaben. Gemacht werden sie aber gottseidank trotzdem.

Antwort auf den Kommentar

>Wo ist Merkel eigentlich?<
Ja. Gucke mal da! Das ist eine Frage, die ich an jedem neuen lieben Tag stellen könnte. Merkel macht jetzt vermutlich gerade ihren wohlverdienten Sommerurlaub, der sicher in diesem Jahr nach Spanien geht.
Tja. Irgendwas muss ja gemacht werden, wenn auch wegen Corona der Tag der offenen Tür im Kanzleramt dieses Mal gestrichen ist.

@alles nur Gedöns 23:00 Uhr

"Es gibt mittlerweile unglaublich viele Patienten mit dauerhafter Schädigungen der Lungenfunktion, heftigen Nervenschädigungen, Schäden am Herz und an den Nieren usw. Patienten, die zunächst nur geringe Symptome hatten, zeigen später erhebliche Probleme durch das Corona-Virus."
Durch das Corona-Virus oder mit dem Corona-Virus?
Das sind alles Schädigungen, die es auch schon vor diesem Virus gab - in Form von Nebenwirkungen von Behandlungen und Medikamenten. Ich denke, da sollte man schon genau überlegen, ob man die jetzt wirklich einem neuen Virus so einfach nachsagen kann, der in den meisten Fällen von den Infizierten überhaupt nicht bemerkt wird.

@22:15 von Schneckenmaus

//Infektion heißt nicht Tod!//

Eine sinnfreie Bemerkung, oder hat das irgendwer behauptet?

//Ein halbwegs gesundes Immunsystem wird damit spielend fertig.//

Erstens wissen viele Menschen buchstäblich nichts über das eigene Immunsystem. Können sie auch nicht, weil es nicht immer in gleich gutem Zustand ist. Stress kann z.B. das Immunsystem erheblich beeinträchtigen.
Über die meisten Infektionen ist sehr viel mehr Wissen vorhanden als über SARS-CoV-2. Man hat z.B. keine sichere Erklärung dafür, dass es auch junge Menschen ohne bekannte Vorerkrankungen übel erwischen kann.

@ Schranze

In der Tagesschau wurden Reisende im Flughafen FRA. mit Ziel Spanien befragt und man hatte nicht den Eindruck das diese Warnung auch nur Eine Person zur Absage der Reise bewegt.

Das stimmt nicht, es haben viele ihren Malle-Tripp abgesagt. Die waren allerdings dann auch nicht am Flughafen.

22:55 von Zwicke

«Das ist alles höhere Politik, die Kleinbürger/innen gefälligst nicht zu hinterfragen haben... (Sarkasmus Ende).»

Schlichtweg nur albern.

Entweder man schreibt in Worten so zu erkennen, dass es Ironie / Polemik / Sarkasmus ist. Oder man schreibt sachlich. Erst was sagen, und hinterher anfügen: "Das war ein Witz !" … als / weil niemand lachte. Wenn es ein Witz war … dann lacht auch wer.

Sie erwiderten ja auf:
@Mika D, 21:39

«Warum gibt es in D nicht die Schnelltests? Die es angeblich in UK gibt. Ist es wirklich so, dass das verschlafen wurde?»

In GB gibt es diese Schnelltests auch erst seit wenigen Tagen. Sie reduzieren Zeit der Auswertung auf ± 4 bis 5 Stunden. Reduzieren Kosten pro Test auf dann ± 10 Euro. Genauigkeit ist geringer, Praxiserfahrungen sind noch keine. Angestrebt ist, mind. 80% aller real Positiven auch als solche schnell zu identifizieren.

DEU ist nicht Vorreiter, aber auch Deutsche Unternehmen sind nicht weit von "Serienreife" gleichartiger Tests.

@Toffy 22:51

Erst einmal: Alles Gute für Ihre Frau, ich hoffe für Sie beide, dass es Ihr wieder gut geht. Aber Ihre Vorwürfe verstehe ich trotzdem nicht. (Zusammenhänge von außen wohl auch nicht zu erfassen). Die Problematik liegt vielleicht eher bei der Versicherung oder dem Umstand, dass Sie mit Herzschwäche in diesen (oder auch anderen) Zeiten nicht in ferne Länder reisen sollten.

@TrautSich 23:03 Uhr

"Bundesweiter, zweiwöchiger Lockdown mit Ansage"
Hatten wir doch schon im März. Und was hats gebracht? Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Wirtschaftskrise, Finanzloch von historischem Ausmaß usw.

Nachts ist es kälter als draußen

@ Schreckenmaus
Ein halbwegs gesundes Immunsystem wird damit spielend fertig.

Wissenschaftlich gesehen ist die Aussage relativ nichtssagend. Hörensagen.

@um 22:10 von Magfrad

ich gebe Ihnen recht, es darf keine allgemeine Verurteilung von Urlauben geben, weil auch da die meisten vorsichtig sind. Ich frage mich, warum in der Provinz nördlich von Katalonien die Inzidenz über 200 ist, obwohl dort wenig Touristen sind? Wer schlampert wo? Durchsetzung der Regeln so mies wie bei uns? Knöllchen ausschreiben, das klappt perfekt aber jetzt mal die Maskenpflicht und den Abstand durchsetzen? Quarantäne überwachen?

22:55 von vriegel @22.39- lieber Frank Furter

//Folgeschäden kann man auch von einer normalen Grippe haben, Herz, Hirn, Lunge. Und das ist gar nicht mal so selten. Es wäre also verwunderlich, wenn es das bei Sars cov 2 nicht auch gäbe.//

Ist ja sehr beruhigend. Allerdings: Gegen die bekannten Grippeviren kann man sich bereits impfen lassen.

//Antikörper sind nicht entscheidend für die Immunität....
Also: Ruhe bewahren und hoffen, dass wir bald alle immun sind.//

Immun ohne Antikörper? Welche Wirkung hat denn Ihrer Meinung nach ein Impfstoff?

@Magfrad - Keine Häufung von Ansteckungen bei Demos

22:39 von Magfrad:
"Mag sein, dass es [bei den Demos] keine Fälle gab, dies war absolutes Glück und ob dies wirklich so stimmt, weiß doch auch niemand."

Es wurde kein Anstieg der Fallzahlen bemerkt und das "Glück" in 10.000-facher Ausführung auftritt, ist relativ unwahrscheinlich. Die Demonstranten dürften von der sehr guten Belüftung der Demos profitiert haben.

Am 15. August 2020 um 23:03 von TrautSich

Ein Lockdown bringt die Zahlen nicht quasi auf null. Hat man ja in Italien, Spanien und Frankreich gesehen. Es müssen trotzdem sehr viele Leute arbeiten. Alles was mit Lebensmitteln zu tun hat, Polizei, Ärzte, Pflegedienste und noch viele andere. Das Ergebnis wäre wohl wieder Zahlen um die 200-300, die sich dann wieder erhöhen würden. Und dann sind die Renten immer noch sicher ?

Weiterhin leiden viele Leute in kleinen Wohnungen ohne Balkon. Haus/Garten ? Ein Wunschtraum, ich habe das nicht, viele andere auch nicht.

Ein Impfstoff wird es evtl. nie geben. Also bringen tut das nicht wirklich was.

Nicht die Augen verschließen

@ Schreckenmaus:
Durch das Corona-Virus oder mit dem Corona-Virus?
Das sind alles Schädigungen, die es auch schon vor diesem Virus gab - in Form von Nebenwirkungen von Behandlungen und Medikamenten.

Die Schädigungen kommen ganz klar vom Corona-Virus. Das ist nachgewiesen. Es ist sinnlos, den Ausweg bei den Medikamenten zu suchen. Es gibt noch keine Medikamente gegen Corona.

Am 15. August 2020 um 23:14 von schabernack

Herr Lauterbach sprach sogar von einer Auswertung innerhalb einer guten Stunde und von Kosten, die sich um die 5 EUR bewegen. Er sagte das dann vieles wieder möglich wäre, weil er eine 80% Quote für ausreichend hält.

Das sollte ein bißchen Hoffnung machen :-)

15. August 2020 um 22:15 von Nachfragerin

>> Da die Fallzahlen auch in den Favelas Brasiliens steigen (ich vermute, dass Klimaanlagen dort ein seltener Luxus sind), wird es wohl an der exponentiellen Ausbreitung dieser Krankheit bzw. den fehlenden bzw. mangelhaften Gegenmaßnahmen liegen. <<

Ich gebe Ihnen recht, in den Favelas liegt es nicht an den "Klimaanlagen" sondern an den sehr beengten Wohnverhältnissen (ungenügender Luftaustausch), u. a. auch in Teilbereichen Indiens.
.
Und wie Sie richtig geschrieben haben an fehlenden und/oder mangelhaften Gegenmaßnahmen.
.
Gruß
K. E.

@Frank_Furter - Aufpassen ist das beste, was wir tun können.

22:39 von Frank_Furter:
"Erschreckender Weise scheint es möglich zu sein, erkrankt gewesen zu sein und KEINE Antikörper zu haben."
> Unsere Immunabwehr hat nicht nur spezifische Antikörper zu bieten, sondern auch Zellen, die sich an das Virus erinnern.

"Und da fahren die Leute in den Urlaub, liegen am Strand dicht an dicht und feiern Parties, als ob der Virus zu Hause im Keller eingesperrt sei!"
> Noch viel schlimmer ist ja, dass sehr viel mehr Menschen einfach so zur Arbeit fahren!

"'Aufpassen' reicht nicht!"
> Aufpassen ist aber der beste Kompromiss zwischen Nichtstun und Quarantäne.

22:55 von Zwicke @21:39 von Mika D

//Das ist alles höhere Politik, die Kleinbürger/innen gefälligst nicht zu hinterfragen haben... (Sarkasmus Ende).//

Stimmt. "Diskussionsorgien" wollen wir hier aber wirklich gar nicht haben.

Wer trotzdem lachen will, dem empfehle ich die den letzten Auftritt von Urban Priol (auf YT verfügbar). Einfach göttlich...

Geografisch ausbaufähig

@ Robert Wypchlo:
Merkel macht jetzt vermutlich gerade ihren wohlverdienten Sommerurlaub, der sicher in diesem Jahr nach Spanien geht.

Kleiner Lapsus in Geografie. Die Kanzlerin ist gegenwärtig auf Ischia und das liegt im Golf von Neapel.

22:55 von Schneckenmaus

"besonders überzeugt stehen sie den Quarantänevorschriften nicht gegenüber ?"
das schrieb ich
nicht mehr nicht weniger !

@Gassi 22:05

Dieser „Schnitt ins eigene Fleisch“ ist es ja gerade, den Coronaverleugner und Maßnahmenverweigerer seltsamerweise nicht sehen.

23:00 von Schneckenmaus

da haben wir eben bezüglich des Rechtsstaats unterschiedliche Auffassungen
ich meine eben keiner steht über dem Gesetz

@22:39 von Nachfragerin

>> Die Quarantäne müsste für alle Rückkehrer gelten: Nach dem Einkauf, nach der Arbeit, einfach immer, wenn man sich bei anderen Menschen hätte anstecken können. <<
_
Aber hallo... jetzt schießen Sie aber weit übers Ziel hinaus... Vielleicht schlafen Sie nochmal ne Nacht über Ihre Prämisse und die Konsequenzen...

23:26 von Köbes4711 / @schabernack

«Herr Lauterbach sprach sogar von einer Auswertung innerhalb einer guten Stunde und von Kosten, die sich um die 5 EUR bewegen. Er sagte das dann vieles wieder möglich wäre, weil er eine 80% Quote für ausreichend hält.

Das sollte ein bißchen Hoffnung machen :-)»

Vom Karl dem Lauterbach hörte ich persönlich nichts dazu. Ich las darüber etwas. Sei es so, wie er sagt. Um so besser … und ± 80% scheint ja überein zu stimmen.

Bei tatsächlicher Auswertungszeit von ± 1 Stunde. Wäre ja gar die Möglichkeit, auch in Konzert- oder andere Hallen zu Veranstaltungen eine größere Zahl von kurz zuvor negativ getesteten Personen einzulassen.

Das macht schon Hoffnung auf besser. Es ist Entwicklung … und nicht morgen wieder wie in 2019 zu erwarten. Aber gar nicht so ist es … als täte niemand auch nur irgendwas !

@ Köbes4711

Ein Impfstoff wird es evtl. nie geben. Also bringen tut das nicht wirklich was.

Ich bin mir sicher, dass es Ende diesen / Anfang nächsten Jahres einen Impfstoff gibt. Zumindest für die, die ihn bezahlen können.
Es gibt etwa 170 Teams, die einen Impfstoff entwickeln. Sechs davon sind schon in der Phase III der Studie und ein Impfstoff (obwohl noch nicht in Phase III) hat schon eine Zulassung.

22:32 von deutlich

Schwer verständlich
einerseits gibt's Reisewarnungen und Urlauber werden stigmatisiert., andererseits will Spahn nicht abraten und gibt Verhaltenstipps, die Jede(r( kennt. Jetzt sind grad Urlauber die Sündenböcke, vorher waren es Erntehelfer, davor Fleischereiarbeiter, anfangs Asiaten, besonders Chinesen. Ohne Schuldzuweisungen geht's hier offenbar nicht. Mal sehen, wer als Nächstes verdächtigt wird. Griller? Freibadbesucher?///

Genau. Die Jugend im allgemeinen noch.
Voriges Jahr waren es Dieselfahrer und die SUV Fahrer im besonderen.

Urlaub in einer Pandemie

Urlaub ist schön und gut. Urlaub soll der Erholung dienen.

Erholung kann auch in den eigenen vier Wänden oder zumindest im eigenen Land stattfinden.

Fernreisen in einer Pandemie sind schlicht verantwortungslos. Ein "Recht auf Fernreisen" gibt es nicht. Mir scheinen viele Menschen heutzutage viel zu selbstsüchtig und verwöhnt und viel zu wenig verantwortungsbewusst zu sein.

Das muss sich ändern, sonst schaffen wir andere Herausforderungen wie den Klimawandel sicher nicht. Zum Schutz des Klimas warten auch Einschränkungen auf uns, z.B. deutlich weniger Flugreisen, womit diese dann grundsätzlich deutlich teurer werden müssen. Mal sehen wie das klappt.

22:49 von schabernack

danke für die Quellenangaben

ich habe Verwandtschaft in Brasilien
denke wenn es mich interessieren täte könnte ich mich entsprechend informieren
und wir sprachen von Favelas
halten sie es für unglaubwürdig dass 5 ... 10 Leute in einem Raum schlafen ?
was meinen sie wie sich ne Familie mit 10 Kindern womöglich noch Enkelkinder aufteilen

23:11 von Schneckenmaus @alles nur Gedöns 23:00 Uhr

//Das sind alles Schädigungen, die es auch schon vor diesem Virus gab - in Form von Nebenwirkungen von Behandlungen und Medikamenten.//

Es ist unerträglich, was Sie hier für einen Unsinn verbreiten.

Meinen Sie wirklich, dass ein Dauerschaden durch Corona nicht so schlimm ist, weil es auch andere Ursachen für solche Schäden geben kann?

@ Nachfragerin

Die Quarantäne müsste für alle Rückkehrer gelten ...

Es bringt nichts, über die Einführung von etwas zu phantasieren, das von mehreren Verwaltungsgerichten schon abserviert wurde.

Was ist an dem Wort Warnung nicht verständlich?

@ rainer4528:
Schwer verständlich einerseits gibt's Reisewarnungen und Urlauber werden stigmatisiert., andererseits will Spahn nicht abraten und gibt Verhaltenstipps

Was ist daran schwer verständlich? Man muss nur wissen, dass eine Warnung kein Verbot ist und dass eine Warnung auch offensichtlich niemanden stigmatisiert.

23:26 von Kein Einstein

Ich gebe Ihnen recht, in den Favelas liegt es nicht an den "Klimaanlagen" sondern an den sehr beengten Wohnverhältnissen (ungenügender Luftaustausch), u. a. auch in Teilbereichen Indiens.
.
wie mag es wohl in Afrika ausschauen ?
in Südostasien ?

Am 15. August 2020 um 23:40 von schabernack

Das war am späten Abend, vorgestern bei Markus Lanz. Die ganze Sendung war sehr interessant.

Darstellung: