Ihre Meinung zu: Corona: WHO meldet weltweiten Rekordanstieg

1. August 2020 - 9:54 Uhr

Die Corona-Pandemie breitet sich weiter aus. Laut WHO haben sich innerhalb eines Tages weltweit 292.000 Menschen infiziert - Rekordwert. Auch das RKI meldet für Deutschland steigende Zahlen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.666665
Durchschnitt: 1.7 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Fehlerquote zu hoch.

Gesundheitsminister Spahn hat vor Kurzem selbst darauf verwiesen, dass die Erhöhung der Testzahlen bei relativ niedrigen Infizierten-Zahlen die Fehlerquote (falsch positiv - falsch negativ) erhöht. D.h. also unzuverlässiger wird.

Generell erscheint es mir geradezu unseriös, nur absolute Zahlen in der Meldung anzugeben, ohne die Relation z.B. der USA zu Belgien mit anzugeben.
Bei 0 Tests wären die absoluten Zahlen ja 0!

@ Tagesschau

Ab welcher Menge an steigenden Infektionen wird denn der nächste Lockdown angeordnet?
Gibt es dazu Regeln?
Wie werden die Einreisenden aus den Risikogebieten dahingehend kontrolliert, dass sie sich testen lassen und wie wird überwacht, dass sie sich an die Quarantäne halten?
Immerhin geht es um Menschenleben! Da muss es doch ganz klare Anweisungen und Regeln geben.

Ohne uneingeschränkte(!) Zusammenarbeit keine Lösung

„Und als Negativbeispiel dafür, was passiert, wenn man die Schutzmaßnahmen zu schnell wieder lockert, gilt seit Längerem schon Israel, das mit einer massiven zweiten Welle zu kämpfen hat“

Die Zahlen sind wirklich besorgniserregend. Hoffentlich wird bald ein Impfstoff oder sonst ein wirksames Mittel gefunden, damit das Virus nicht überall auf der Welt immer mehr Opfer fordern kann. Und hoffentlich stehen „finanzielle Interessen“ (bzw. das Geld) oder etwaige „Staats- oder Geschäftsgeheimnisse“ der Suche danach sowie dessen (oder deren) Entwicklung und Verteilung nicht im Wege.

Immer wieder

Nach vorläufigen Ergebnissen sind im Juni 2020 etwa 15.500 Menschen in NRW gestorben, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Im Juni 2019 hatte die Zahl der Gestorbenen noch bei knapp 16.200 gelegen. Auch im Mai dieses Jahres hatte die Zahl der gestorbenen Menschen unter der des Vorjahres gelegen.
Den Angaben zufolge wurden in NRW im ersten Halbjahr 2020 etwa 105.000 Sterbefälle registriert. Das entspreche in etwa dem Wert des Vorjahreszeitraums, hieß es. Dem saisonalen Verlauf folgend, sank demnach die Zahl der Gestorbenen auch in diesem Jahr von Mai auf Juni weiter ab: Im Juni starben knapp fünf Prozent weniger Menschen als im Vormonat. Fragen?

Corona

Durch egoistischen Verhalten wird das erreichte, bezüglich der Coronabekämpfung in Deutschland, leichtfertig verspielt.
Der Michel versteht es einfach nicht selbstständig und verantwortungsvoll zu handeln, er braucht restriktive Anordnungen von Behörden bzw. Regierungsseite.
Eigentlich schade.
Angela Merkel, übernehmen Sie.

Wir müssen nach wie vor aufpassen!

Ich erachte den Anstieg zwar noch nicht als wirklich beunruhigend, aber doch als Warnsignal. Auf der anderen Seite waren die Lockerungen aber auch nötig, um die Wirtschaft am Laufen zu halten. Existenzsorgen und Arbeitslosigkeit können schließlich genauso krank machen wie Corona.Ich würde aber folgendes vorschlagen:
a)Bei größeren gesellschaftlichen Anlässen, wie zum Beispiel Trauerfeiern, Hochzeiten oder Familienfesten, sollte es zur Auflage gemacht werden, daß die Gäste in den entsprechenden Gastronomiebetrieben Coronatests vorlegen müsen oder über die Warn-App nachweisen müssen, daß sie keinen Kontakt zu infizierten hatten.

b)Gleiches sollte auch für Clubs und Bars gelten.

Ich selber halte mich nach wie vor an die Regeln und setze mich zum Beispiel nicht mit anderen an einen Tisch.

R-Wert = Schätzwert

Gut möglich, dass die Infektionszahlen jetzt wieder steigen, ich würde aufgrund des Verhaltens vieler Mitbürger eigentlich auch nichts anderes erwarten.

Aber die verfügbaren Zahlen lassen derzeit noch keine klaren Aussagen zu. Der R-Wert ist eine Schätzung, die den Trend des Infektionsgeschehens darstellen soll. Er liegt derzeit irgendwo zwischen 0,82 und 1,30 (95% Prädiktionsintervall), der 7-Tage-R-Wert liegt mit 95% Wahrscheinlichkeit irgendwo im Bereich von 1,05-1,31.

Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsb...

Wenn die Tagesschau und andere Medien R-Werte ohne diese Erläuterung mit zwei Stellen hinter dem Komma veröffentlichen und als präzise Kenngröße darstellen, ist das meiner Meinung nach zutiefst unseriös.

10:18 von Nettie

Hoffentlich wird bald ein Impfstoff
.
... und hoffentlich wird der dann auch akzeptiert in der Bevölkerung
bei Grippe oder Masern sieht es ja so nicht danach aus

Momentan freiwillig

Doch es sollte eine Verpflichtung für jeden geben sich testen zu lassen. Zumindest für sehr sehr große Gruppierungen:zb. alle Pflegeberufe, alle Lehrer, alle Erzieher, Alle Berufstätige Generell, alle Schüler, Studenten, usw.

Besser alle, dem Vorschlag von Bayern und der Praxis in Luxemburg und weiteren Ländern entsprechend.

Momentan ist das Virus in den Köpfen in den Hintergrund gerückt, in der Praxis verbreitet es sich, man verhält sich nicht mehr mit der entsprechenden hohen Aufmerksamkeit gegenüber den Schutzmaßnahmen.

Die Reiserückkehrer können sich testen aber es werden die wenigsten tun.

Die Quarantäne wird freiwillig ebenso vernachlässigt werden.

Um alle zu schützen und eine 2. Welle zu vermeiden, die desaströse Folgen und weitaus höhere Kosten als Tests verursacht, müsste jetzt eine klare Maßnahme stattfinden.

Blaue Reisen. Schiffe benutzen keine Masken.

Was erwartet die EU wenn jede Woche deren Schife auslaufen & keiner Masken trägt. Ich war selber nicht auf den Schiffen aber die Gäste welche von den Schiffen kamen haben sich in dem Hotel wo ich auch wohnte sorgenvoll darüber geäußert. Nachdem ich Blaue Reisen gegoogelt habe kamen viele Deutsche Reisebüros in den Ergebnissen als Veranstalter. Habe dann bei dem Reisebüro welches bei der Suche erst hochkam angerufen. Wurde am Telefon fast bedroht mit Worten „ Passen Sie auf das Sie nicht verklagt werden“ wenn Sie das Publik machen. Das war vor 2 Wochen. Ich hatte eigentlich geplant hier in Rijeka 1 Woche ein Schiff zu buchen. Habe aber wegen der Aussage der Gäste nicht gebucht. Die Menschen hier sind hilflos. Die Deutschen Reisebüros chartern die Schiffe von den Besitzern & machen die Vorgaben. Verantwortungslos von den Deutschen welche hier viel verdienen. Die Einheimischen sind machtlos. Sie sind froh das sie ihre Boote vermieten und ihre Schulden für die Schiffe bezahlen können.

infiziert heisst nicht krank

die meisten sind nur infiziert. Die Todesrate ist Gottseidank niedriger, als man es zuerst prophezeite

corona breitet sich aus

Politiker warnen immer deutlicher vor einer zweiten Welle. Es ist wohl anzunehmen, das
sich Corona wie auch die Grippe weiter ausbreitet. Apropo Grippe. Ist die dieses Jahr ausgefallen. Laut dem Portal statista starben 2018 trotz Impfstoff etwa 25.000 Menschen an der Grippe und damit fast drei mal so viel, wie bis jetzt ebenfalls laut statista an Corona (Stand 19.07.2020 9084 Tote)

Ob wir uns weitere shutdons wie den ersten leisten können, wage ich zu bezweifeln

Die Ansteckungszahlen steigen

Zumindest für Deutschland wundert es mich nicht. Die nachlässig gewordenen Menschen die ja angeblich so eingeschränkt waren müssen sich ja unbedingt austoben. Dazu kommen jammernde Behörden die nicht durchgreifen, sondern nur an die Eigenverantwortung appellieren. Und ein Gesundheitsminister der Rückkehrer aus Krisenländern mit kostenlosen Tests belohnt. Ich denke das sind genug Gründe.

manchen fehlt die nötige Auffassungsgabe

So leichtsinnig und rücksichtslos, wie derzeit viele Menschen und Menschinnen ( am Schlangenende auf dem Markt) wieder sind, wundert mich der Anstieg nicht.
Vielleicht muss jederR von denen erst einen lieben Menschen verloren haben, bevor der Groschen fällt.

Ich denke, also spinn ich

Ich bin wahrlich kein Mathesuperhirn, aber die schulische Grundausstattung der Exponentialrechnung ist doch spätestens mit einem Taschenrechner für jeden mit irgendeinem Schulabschluss hinzubekommen, oder? Hier gehts zur Nachhilfe: https://www.mathe-lerntipps.de/e-funktion-zeichnen/
Was offensichtlich nur asymptotisch gegen Null bei uns funktioniert, ist die Risikoeinschätzung. Leider hab ich dafür keinen Link parat. Ansonsten sollte eine zweite Welle in der derzeit anzunehmenden Ausprägung eigentlich kein Thema sein, oder?

Infektionszahlen - Testzahlen

Es ist erstaunlich wie das Denken eines scheiternden US-Präsidenten sich manchmal verbreitet aber Infektionszahlen stören sich nicht daran, wie oft getestet wurde. Man kann in nicht virtueller Realität durch Covid-19 Schäden davon tragen oder sogar sterben, auch wenn man nie getestet wurde.
Dies ist eine einfache Grundtatsache.

Natürlich entdeckt man bei GERINGEN Infektionszahlen und symtomlosen Infektionenen diese nicht, wenn man nicht testet. Aber nur hier spielt die Zahl der Tests eine Rolle.
Statistiker können das besser erklären, aber nicht US-Präsidenten oder solche, die es vielleicht werden wollen. ;-)

Wir unterschätzen das Virus immer noch!

Natürlich ist es so, dass bei steigenden Tests auch die Zahl positiver Ergebnisse steigt, diese Ergebnisse zeigen aber auch, dass wir bisher viel zu wenig getestet und viele Infizierte somit unerkannt das Virus weiterverbreitet haben.

Gerade am Anfang hieß es immer, dass die tatsächlichen Fallzahlen etwa 10x so hoch sein könnten, wie derzeit gemeldet wird. Ich glaube, an dieser Aussage war und ist sehr viel Wahres dran.

Für mich steht fest, die Lockerungen kamen viel zu früh und ein zweiter Lockdown wird sich nur vermeiden lassen, wenn wir uns jetzt und sofort wieder mehr einschränken und diese Einschränkungen auch einhalten und akzeptieren. Vor allen Dingen aber muss die Einhaltung der Maßnahmen deutlicher und effektiver überwacht werden und Verstöße müssen deutlich "härter" bestraft werden.

Die Krankheit (inkl. der Langzeitfolgen) ist nach wie vor viel zu wenig erforscht, als die ganze Sache schon jetzt auf die leichte Schulter zu nehmen.

Nun ja

Verpflichtende Corona-Tests für Reiserückkehrer könnten nach Einschätzung der Polizeigewerkschaft GdP von der Polizei mit Gewalt durchgesetzt werden. „Wir müssen letztlich Recht durchsetzen und am Ende auch mit Zwang“, sagte der Vize-Chef der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Jörg Radek. Das gibt sehr robuste Szenen.

wir brauchen mehr Nähe - nee, lieber nicht

Seit gestern sind die Shisha-Bars in Bremen wieder geöffnet: Mit mehreren Leuten an einer Wasserpfeife nuckeln und dann, nicht vergessen, schön tief ausatmen.
Es gibt Einmal-Schläuche, die Wasserpfeifen werden in der Spülmaschine gespült, aber ausgedampft (-geatmet) wird gemeinsam - das schafft das nötige, muggelige Gemeinschaftsgefühl ...
Abstand war gestern

@ 10:20 von Sternenkind

"Fragen?"

Ja, habe ich. Wie wollen Sie mit Ihrer Pseudo-Statistik vor die Angehörigen von Verstorbenen treten, die trotz höchsten medizinischen Standards qualvoll an Covid-19 erstickt sind?

@sternenkind

Monotones Wiederholen (gezählt 3 mal das gleiche Geschreibe und die gleiche Zahlenschinderei) erhöht die Stichhaltigkeit Ihrer Argumentation nicht im Mindesten. Einfach nur langweilig....

So ein Impfstoff ist auch nicht die Lösung aller Pandemien

Wie es jetzt aussieht wird es wohl keinen Impfstoff geben, der ein Leben lang vor einer Coronainfektion schützt. Das war ja auch nicht zu erwarten. Auch wird die Impfwirkung nie bei 100% liegen.
Aber das würde dann dazu führen, dass die Menschheit vielleicht zwei bis viermal im Jahr geimpft werden müsste, bis mal das Virus über viele Jahre hinaus ausstirbt.
Somit brauchen wir für 8 Millarden Menschen eine ganze Menge Impfstoff pro Jahr. Natürlich muss man den dann auch noch verteilen etc. und es müssen sich auch alle impfen lassen.
Ich denke dies ist nur ein schöner Traum und wird sich auf dieser Welt wohl nicht erfüllen.
Also werden wir Corona und alle seine zukünftigen Veränderungen wie die Grippe mitschleppen müssen. Keine schöne Aussicht.

Nehmen wir...

...die deutschen Zahlen.
Hier zu sehen auf der offiziellen Seite des
statistischen Bundesamtes:
https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterb...

Auffällig im Vergleich mit Grippewelle 2018:
- keine erhöhte Sterblichkeit
- niedrigere Sterblichkeit in KW 3-11 als im Schnitt (15-19)
- leicht höhere Sterblichkeit KW 12-17 als im Schnitt
- Höhepunkt der Todeszahlen um 5 Wochen versetzt
von Grippe 2018 (KW 10) zu Corona-Grippe (KW 15)
- Grippe 2018 hat nocheinmal einen späteren "kleinen"
Höhepunkt in KW 31

Folgen wir also dieser Logik, ist für die Corona-Grippe
in ca KW 36 (31+5) nochmal ein leichter Anstieg zu erwarten, vollkommen normal.
Sprich: Ende August, Anfang September werden sie Zahlen
ganz natürlich nochmal kurz ansteigen und wieder abflachen.

Kein Grund zur Panik, zumal die Todeszahlen "gesamt"
weit unter den "normalen" Grippewellen liegen die uns
nie in Panik versetzt haben.

Mir fehlt

bei den Fallzahlen der Bezug auf die Anzahl der Tests.
Wäre auch interessant zu wissen, wie viele Menschen erkranken und wie stark?

Seit Tagen steigen.....

.....auch die Zahlen in Deutschland....und die Politik macht dagegen was? Wo ist Herr Laschet, dem die Lockerungen in NRW nicht schnell genug gehen konnten? NRW ist mittlerweile Spitzenreiter bei den aktuell Infizierten. Das RKI weist In NRW 3.062 zu bundesweit 7.762 Infizierten aus. 39% der bundesweit Infizierten kommen also aus NRW. NRW stellt aber nur knapp 19,5% der Einwohner Deutschlands. Wo und wann stellt sich Herr Laschet den Fragen und der Situation? Dass man zu lesen bekommt, die Bürger seien zu leichtsinnig und zu nachlässig ist kein Argument. Die Politik hat die Aufgabe, die Bürger auch vor sich selbst zu schützen. Das passiert derzeit überhaupt nicht! Maskenzwang im Freien für alle. Jetzt!

@ 10:20 von Sternenkind

Zu Ihren Zahlenspielen folgendes:

Falls ein Mensch, den Sie lieben bei einem Verkehrsunfall stirbt, tröstet Sie dann die Info, dass noch nie so wenige Menschen bei Unfällen gestorben sind, wie dieses Jahr. Statistik ist immer nett für die, die nicht betroffen sind.

Und zweitens, weniger persönlich. Im Moment sind es tatsächlich noch überschaubar wenige Fälle. Aber wir haben im Frühjahr die Macht einer Exponentialfunktion erlebt. Je weiter oben in der Kurve man mit den Gegenmaßnahmen anfängt, desto krasser müssen diese Maßnahmen sein. Also lieber jetzt ein paar kleine Einschränkungen, als in 4 Wochen ein Lockdown.

Re : DrRo !

Es sind nicht nur viele deutsche Michel, die nicht selbstständig denken und handeln können, und somit wieder für mehr Infektionen sorgen, sondern auch die BR und all die MP`s, die fast nichts zusammen kriegen, wo so ziemlich jeder seine eigene Suppe kocht, jeder meint er müsse einen "besseren" Weg gehen.
Natürlich sind auch etliche mehr als unvernünftig, sondern verantwortungslos und schamlos, um die eigene Gier nach Saufen Party und Ähnlichem zu stillen.
All die sollten mal darüber nachdenken, was ein zweiter Lockdown dann anrichtet, wo jetzt durch den ersten schon etliche finanziell sehr ins Schwimmen geraten sind, weil nicht viel vorhanden, zu wenig Verdienst oder Student/in mit kleinem Budget. Auch ist da die Frage, muss man in einer solchen Situation wirklich in Urlaub fahren oder gar fliegen, mit allen Risiken ???
Es mag ja sicher schön sein, bei tollem Wetter abends ein wenig zusammen zu sitzen, quasseln und sich des Lebens freuen.
Aber bitte mit Abstand und Anstand !!!

ja... schon noch Fragen...

Die Übersterblichkeit lag in Regionen und Zeiten schneller Virus-Ausbreitung mehr als 200% über dem Erwarteten. Sie können das gut hier nachlesen:
https://ourworldindata.org/excess-mortality-covid
und für Norditalien hier: https://www.charite.de/service/pressemitteilung/artikel/detail/norditali...
und gut beforscht hier:
https://jamanetwork.com/journals/jamainternalmedicine/fullarticle/2767980

Woran mag es wohl liegen, dass wir in Deutschland von diesen Zahlen verschont geblieben sind? An der guten Luft? An unseren Genen? Oder womöglich doch daran, dass sich hier bis heute nur wenige angesteckt haben? Und woran wiederum mag das wohl liegen? Fragen über Fragen.

der kommende lockdown....

muss effektiver werden: Betretungsverbot von Fussgängerzonen, Parks, etc, Mund-Nasenschutz in Öffentlichkeit, Kitas und Schulen bis Jahresende geschlossen, Restaurants, Imbisse, Landesgrenzen dito, absolutes Ausgehverbot für Risikogruppen, - dann könnte der Corona-Virus eventuell noch aufgehalten werden

@ 10:20 von Sternenkind

Zitat: „ Immer wieder
Nach vorläufigen Ergebnissen sind im Juni 2020 etwa 15.500 Menschen in NRW gestorben, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Im Juni 2019 hatte die Zahl der Gestorbenen noch bei knapp 16.200 gelegen. Auch im Mai dieses Jahres hatte die Zahl der gestorbenen Menschen unter der des Vorjahres gelegen.
Den Angaben zufolge wurden in NRW im ersten Halbjahr 2020 etwa 105.000 Sterbefälle registriert. Das entspreche in etwa dem Wert des Vorjahreszeitraums, hieß es. Dem saisonalen Verlauf folgend, sank demnach die Zahl der Gestorbenen auch in diesem Jahr von Mai auf Juni weiter ab: Im Juni starben knapp fünf Prozent weniger Menschen als im Vormonat. Fragen?“

Ja, viele Fragen: 1) Warum vergleichen Sie lediglich mit dem Vorjahr und nicht wie üblich mit dem Durchschnitt der letzten 5 Jahre? 2) Warum ziehen Sie den Juni 2020 heran und vergleichen ihn gegen den Mai? 3) Warum zitieren Sie nicht die BILD, wenn Sie dort schon abschreiben?

WHO meldet weltweiten Rekordanstieg

So lange Sie die steigende Zahl der positive Getesteten nicht in Relation zur Anzahl der zunehmenden Tests betrachten, ist das nichts weiter als Panikmache.

Ähhm....

@ 10:20 von Sternenkind
"Fragen?"
Ja, habe ich. Wie wollen Sie mit Ihrer Pseudo-Statistik vor die Angehörigen von Verstorbenen treten, die trotz höchsten medizinischen Standards qualvoll an Covid-19 erstickt sind?

So wie bei jedem anderen Hinterbliebenen auch, der einen
Angehörigen durch Krankheit verloren hat.
Mit Anstand, Respekt und Beileid.
Aber ohne Panik, weil die Krankheit, die statistisch völlig
unauffällig ist, diesmal einen eigenen Namen statt einfach
nur "Grippe" bekommen hat.
Bleiben sie bitte realistisch und unterstellen sie nicht anderen Menschen die sich keine Panik andichten lassen,
dass sie herzlos wären und mit "Pseudo-Statistik" etwas
herbeidichten würden.

Re Dr. Bashir

Nö vom Statistischen Landesamt NRW. Nicht von mir.

Re : Sisyphos3 !

Der Impfstoff alleine regelt dieses Problem nicht. Denn zum einen wird es auch dann etliche geben, die sich nicht impfen lassen und irgend welchen seltsamen Theorien mehr vertrauen, als der Wissenschaft....... siehe Masern und anderen Krankheiten.
Es sind all diejenigen, die nicht vernünftig bleiben können, zu egoistisch sind und sich kein Haar um andere scheren.
Dazu gehören viele Feiernde, Urlauber/innen, Arbeiter/innen, Firmenchefs, Junge wie aber auch ältere Menschen, die einfache Regeln nicht verstehen wollen oder können und trotz Aufforderung nichts hören.
Was will und soll man da tun ??? Gegen Unvernunft, Egoismus, Skrupellosigkeit ????
Anscheinend helfen da nur extrem harte Strafen, die richtig saftig weh tun, und all denjenigen ins Gedächtnis ruft : Hey, ich bin ja gar nicht alleine auf diesem Planeten !!!

Kein Wunder

Lockdown-Bedingungen hält keine Gesellschaft lange durch.
Ob auf Reisen, beim Shoppen und Schule, und Veranstaltungen z.B. Fußball und spontane Events kann man keine Quarantänebedingungen schaffen und sicherstellen.
Selbst bei den vielen Interviews, die von unseren TV Medien produziert werden, tragen die wenigsten Masken -bis auf die Mikrofone ;-)
Wir werden uns auf eine schleichende „Durchseuchung“ einstellen müssen.

Ähm...

01.August 2020 um 10:50 von dr.bashir

"Falls ein Mensch, den Sie lieben bei einem Verkehrsunfall stirbt, tröstet Sie dann die Info, dass noch nie so wenige Menschen bei Unfällen gestorben sind, wie dieses Jahr. Statistik ist immer nett für die, die nicht betroffen sind."

Die Statistik ist ja auch nicht zum trösten der Hinterbliebenen da, sondern zur Abschätzung der Gefahrenlage für ALLE Bewohner.

" Aber wir haben im Frühjahr die Macht einer Exponentialfunktion erlebt."

Genau das haben wir nicht erlebt.
Siehe Link meines Beitrages um 10:48 Uhr.
Dort können sie auf die Todesfälle bezogen sehen,
dass es sich sogar um eine sehr flache Kurve handelt,
nicht um ein Expotentialfunktion.

Dem Virus geht es also bestens

Es breitet sich weiter unbeeindruckt aus und wird auch von sommerlichen Temperaturen und intensiver(er) UV Strahlung nicht gebremst.
Das wird im Herbst noch so richtig spannend werden.
Aber hier regt man sich lieber über die Kosten der Tests für Reiserückkehrer auf und die armen Steuergroschen, die man dafür aufwendet.
Meckern auf abgehobenem Niveau.

Eigentlich hätte man eine

Eigentlich hätte man eine neue Masken erfinden müssen, angeblich gibt es nun welche die das Virus töten, durch eine spezielle Beschichtung. Das Problem, es reicht nicht aus, weil man seine Augen ebenfalls schützen muss. Es muss zusätzlich zur Maskenpflicht eine Schutzbrillenpflicht her und NL Grenze muss dich gemacht werden, die irren brauchen keine Masken.
Sinnfreie Masken wie Stoff oder jene mit Filter und keinem Fremdschutz gehören Verboten.
Bärte und Masken sind ebenfalls verboten und könnten zur Bartstrafe führen, die dann das Ordnungsamt eintreiben kann.

Wenn sie Einkaufen gehen, halten sie mal die Sicherheitsabstände ein, oder sind so dreist diese einzufordern, sie merken das sie der einzige sind der das macht. Kinder brauchen keinen MNS beim Einkaufen, oder viele haben die Nase frei ,das ganze wird damit zu einer riesigen Massencoronaparty die jeden Tag stattfindet. Vor Dummheit kann man sich leider nicht schützen.

Warum nur...

.. wird "Corona"über alle Maßen dramatisiert ? Alle Medien sind voll davon ! Anfangs waren die Nachrichten ja auch ganz interessant : Ein gänzlich unbekanntes Virus , welches zum Tode durch Ersticken führt und zudem aus dem bösen kommunistischen China stammen soll. Zahlreiche Wissenschaftler (oder was sich dazu zählt) haben sich intensiv um das Thema gekümmert und auch neue Erkenntnisse dabei gewonnen. Sachliche und durch Fachwissen untermauerte Beiträge - wie Z.B. durch Prof.Püschel - sind selten geworden, da unerwünscht ? In den Medien werden täglich neue Zahlen veröffentlicht, die jedoch kaum zu mehr Klarheit führen - jedoch die Angst in der Bevölkerung wach halten. Vollkommen überzogene Maßnahmen haben inzwischen ganze Volkswirtschaften beschädigt und werden möglicherweise mehr Opfer fordern als Corona selbst.

Re dr.bashir

lieber jetzt ein paar kleine Einschränkungen, als in 4 Wochen ein Lockdown. Klar danach haben sie dann 12 Mio Arbeitslose und Effekte dagegen wird ihnen das Virus wie ein Kindergeburtstag vorkommen.

@Draufguckerin 10:33 - absolut richtig...

angesichts der größten Menschheitskatastrophe seit 500 Jahren haben welche nichts besseres zu tun als ihre Wohnung zu verlassen und sich an irgendwelche Schlangen anzustellen - das ist Spiel mit offenem Feuer !

01. August 2020 um 10:32 von ralf123

"
corona breitet sich aus
Politiker warnen immer deutlicher vor einer zweiten Welle. Es ist wohl anzunehmen, das
sich Corona wie auch die Grippe weiter ausbreitet. Apropo Grippe. Ist die dieses Jahr ausgefallen. Laut dem Portal statista starben 2018 trotz Impfstoff etwa 25.000 Menschen an der Grippe und damit fast drei mal so viel, wie bis jetzt ebenfalls laut statista an Corona (Stand 19.07.2020 9084 Tote)

Ob wir uns weitere shutdons wie den ersten leisten können, wage ich zu bezweifeln
"
Können sie die 2018er Grippe bitte mit dem Zusatz der Impfstofffehlvoraussage kombinieren? Das war damals Thema in den Medien.
Dieses Jahr war die Grippe welle recht früh zu Ende und es gab wohl um die 200 Tote durch Grippe, was natürlich fragwürdig ist, aber eine Abweichung um 10000% ist eher unwahrscheinlich.

Coronavirus !

Ich denke, alle tragen mit dazu bei, dass die Zahlen wieder nach oben gehen. Durch Unvernunft, Egoismus, durch fehlende Empathie.
Es liegt aber nicht nur an den "kleinen" Menschen, sondern auch am Schlingerkurs der Politik, heute so morgen ganz eine andere Richtung.
Alleine schon ein kostenloser Test für die Urlauber............. da kriege ich nen dicken Hals. Wer sich einen Urlaub leisten, schön für ihn/sie. Aber dann ist auch das Geld für einen Test vorhanden.
Dann so gut wie jede Nacht in den Städten Partys mit viel Alkohol und keinem Abstand.....sche..... ! Jeglicher Alkohol gehört da verboten, und alle Verstöße gegen die bestehenden Regeln hart bestraft. Nur wenn es richtig weh tut und schmerzt, sind viele Menschen endlich lernfähig !!!
Genauso sollten unsere Politik bestraft werden für ihren undurchsichtigen Mist, den sie dauernd veranstalten. Raus werfen und die Pensionen streichen !!!

01. August 2020 um 10:48 von JanRos

"
...
Kein Grund zur Panik, zumal die Todeszahlen "gesamt"
weit unter den "normalen" Grippewellen liegen die uns
nie in Panik versetzt haben.
"
Nochmal: 2018 war keine normale Grippe welle. Es gab den Kassen-3-fach-Impfstoff und den Privat-4-fach-Impfstoff. Der 3-fach-Impfstoff hat versagt. Seither gibt es den 4-fach-Impfstoff auch bei der Kasse.
War in den Medien, aber wird von den Argumentatoren gerne ausgeklammert.

@dr.bashir 10:50

Aber wir haben im Frühjahr die Macht einer Exponentialfunktion erlebt. Je weiter oben in der Kurve man mit den Gegenmaßnahmen anfängt, desto krasser müssen diese Maßnahmen sein. Also lieber jetzt ein paar kleine Einschränkungen, als in 4 Wochen ein Lockdown.

-
Diese Aussage gilt nicht nur für das Coronavirus. Relativ einfache Maßnahmen zur richtigen Zeit können eine erstaunliche Wirkung entfalten.
Auf der Südhalbkugel unseres Planeten scheint die saisonale Grippe dieses Jahr kaum noch aufzutreten. Möglicherweise ein unerwarteter Nebeneffekt der verbesserten Hygiene.

Quelle: https://bit.ly/2DjScGJ

Das Virus war nie weg- kein Urlaub gemacht

Daß es so kommen mußte und wird, war vorauszusehen. Disziplinlose und Verantwortungslose haben wieder einmal mit dazu beigetragen. Jetzt gibt es sogar wieder Demos gegen das Virus, sind die Leute wirklich so blöd und sehen nicht was auf der Welt los ist. Jammern über Freiheitsberaubung, feiern große Hochzeiten, machen Saufgelage und gehen in ihre Tempel, da hilft auch kein beten, das Virus ist da und bleibt uns noch lange erhalten.

Warum trägt das Ordnungsamt

Warum trägt das Ordnungsamt nur Stoff Masken oder die Polizei meist keine ? Die kommen auch ohne in Wohnungen rein, schützen also auch die Bürger nicht.

Erzählen sie mal das sie sich testen lassen haben und hören sie die Reaktionen, meine Familie hat mir Corona Angst unterstellt, ich arbeite jedoch in der Patientenversorgung direkt mit viel Virus Kontakt und habe eine sehr hohe Verantwortung auf der Arbeit und leider auch in meiner Freizeit, grade als potenzieller Superverbreiter in jener Pandemie.

Von meiner Teststelle habe ich erfahren, das sich viele nicht testen lassen wollen. Jene wo ich war, wurde aus diesem Grund geschlossen. Viele finden den Test eklig oder haben Angst vor dem Ergebnis.

10:24 von Sisyphos3

Ich teile ihre Hoffnung, dass ein Impfstoff recht bald zur Verfügung steht. Solange dies nicht der Fall ist, müssen wir alle, mit Vernunft und Rücksicht, die Regeln einhalten. Aufgrund der Folgen, die das Sars CoV2 Virus jetzt schon verursacht hat, bin ich dann auch für eine Impfpflicht, um auch den letzten Ignoranten zu disziplinieren. Wegen Menschen, die sich nicht an Regeln halten, steigen nun die Infektionszahlen an und vielleicht auch weil man Maßnahmen zu früh gelockert wurden.

Das lässt sich nicht stoppen.

Das lässt sich nicht stoppen. Es sei denn, 7mrd Menschlein würden einfach mal 4 Wochen in Einzelquarntäne bleiben.

01. August 2020 um 10:20 von Sternenkind

"
...
Fragen?
"
Wollen sie vielleicht mal ein anderes Gebiet in den Fokus nehmen, wie zum Beispiel die Lombardei oder New York?

@Aber-aber 11:04

Träumen Sie schön weiter von einer "Durchseuchung", dies wird es nicht geben. Eher gibt es einen erneuten Lockdown aber dies wollen Durchseuchungsfans, Maskentragengegner, Verschwörungstheoretiker und feierwütige Ignoranten nicht hören. Wenn so weitergemacht wird wie bisher wird es einen erneuten Lockdown geben, auch wenn dies vielen Menschen nicht passt. Manche kapieren es einfach nicht anders. Tragt eure Maske, haltet Abstand, stellt das Feiern ein und diszipliniert euch, dann könnt ihr euch auch treffen und einkaufen gehen, essen und trinken gehen und weiteres.

@ 10:20 von Sternenkind

Es ist unstrittig, dass wir in Deutschland wegen unseres sehr zügigen und angemessenen Vorgehens keine "Übersterblichkeit" haben, die statistisch nachweisbar wäre. Andere Länder, in denen das Virus eine ganze Zeitlang ungehemmt wüten konnte, haben aber durchaus eines wesentliche Übersterblichkeit, die statistisch nachweisbar ist. Das heißt jetzt nicht, dass wir einfach mit der Vorgehensweise aufhören können, sondern dass wir sie fortsetzen müssen. Es deutet sich langsam an, dass das wirklich schlimme noch auf uns zukommt: Denn das fatale an SARS-CoV-2 sind möglicherweise gar nicht die Todesfälle - die kann man mit guter Medizin im Rahmen halten. Sondern die Spätfolgen der Krankheit, selbst wenn sie nur geringe Symptome zeigte, Schäden an Herz und anderen Organen, die eine wesentliche Zerstörung der Volksgesundheit und -arbeitsfähigkeit auf Dauer bedeuten können, mit unabschätzbaren Kosten. Dazu kommt möglicherweise noch, dass es keine dauerhafte Immunisierung gegen SARS-CoV-2 gibt.

Das WHO meldet Rekordzahlen

Das WHO meldet Rekordzahlen am Ansteckung: aber in Deutschland sind die Anhänger einer einzigen Partei mehrheitlich der Meinung, unsere Freiheit würde zu sehr eingeschränkt: wieder ein Baustein mehr, warum es diese "Alternative" nicht braucht.

Nur gemeinsam geht’s!

Aber anscheinend steht egoistisches Verhalten bei zu vielen wieder (oder immer noch) hoch im Kurs! Solange Aluhutträger, Verschwörungstheoretiker, Impfgegner u. a. ach so schlaue und allwissende Mitbürger meinen Sie ginge das alles nichts an, solange sehe ich schwarz für sinkende Zahlen!
Vielleicht sollte man die angedrohten Strafen auch mal konsequent durchsetzen. Wer sich in unserem Land in seiner Freiheit schon eingeschränkt sieht, sollte sich mal den Lockdown in anderen Ländern wieder vor Augen halten! Aber vermutlich muss wirklich der ein oder andere erst den Verlust eines geliebten Menschen erfahren, bevor ein Umdenken bei ihm stattfindet. Schade um das kurz aufgeflammte „WIR Gefühl“!

Bolsonaros Aussage:

"...es sterben halt mal nun Menschen - jeden Tag, so ist das im Leben..." darf keinesfalls zum Allgemeingut werden wenn die Sars-Cov 19 Pandemie noch erfolgreich bekämpft werden soll - und den ÖffentlichRechtlichen kommt dabei eine tragende Rolle zu

nicht nur die Bürger wurden nachlässig

sondern vor allen Dingen auch unsere BR - restlos überfordert hechelt diese doch dem Virus hinterher. Schon 14 Tage nach Coronabeginn sparte man an den Securitys vor den Discountern, wer in der Bahn keine Maske trägt wird von WEM bestraft bleibt ungeklärt, auch Demos und Partys ist kein Grund zur Sorge und pünktlich zur Ferienzeit die Grenzen auf und ab in den Urlaub - von der BR sogar noch beworben. Jetzt steigen die Infektionszahlen und oh weh,
die Gesundheitsämter sind auf eine 2. Welle nicht vorbereitet. Warum wohl. Weil man sich 5 Monate nur damit befasst hat - alles so schnell wie möglich wieder in den normalen Regelbetrieb zu bringen - wer hier nicht selbst mitdenkt und für sich sorgt - wird wohl von anderer Stelle nicht viel erwarten dürfen. Die nächste Welle kommt spätestens mit dem Regelunterricht an Schulen - auch da hat man bis dato keinen Masterplan entwickelt.

@ 11:20 von Magfrad

Eine Durchseuchung, einmal abgesehen von den noch gar nicht wirklich erforschten Spätfolgen der Krankheit, gibt es dann nicht, wenn es keine dauerhafte Immunisierung gegen SARS-CoV-2 gibt. Es scheint derzeit, dass die Antikörper sehr schnell wieder verschwinden, teilweise so schnell, dass ein nachträglicher Nachweis der Infektion gar nicht mehr möglich ist. Wenn das der Fall ist - dann gute Nacht. Dann müssen wir uns dauerhaft mit wesentlichen Einschränkungen unseres bisher so komfortablen Lebens einschränken. Dann wäre es der Treppenwitz der Weltgeschichte, dass der Untergang unserer Zivilisation nicht wie befürchtet durch Atomwaffen, sondern durch Umarmungen bewirkt wird ...

2ten Lockdown wird es nicht geben

Ich bin immer wieder überrascht das viele meinen, es könnte nochmal einen zweiten Bundesweiten Lockdown geben.
Den wird es nicht geben, das haben die MPs schon ausgehandelt.
Lokale Lockdowns: ja. Bundesweit: nein.
Und wie gut lokale Lockdowns klappen hat uns Gütersloh ja gezeigt!
Ich find das alles nur noch traurig, dabei hatte Frau Merkel eigentlich einen guten Plan wenn ihr die Bundesländer nicht ständig die Suppe versalzen würden...

Re Magrad

Wenn so weitergemacht wird wie bisher wird es einen erneuten Lockdown geben, auch wenn dies vielen Menschen nicht passt. Nur zu. Nach dem Lockdown und dann x Millionen Arbeitslosen sehen sie Effekte welche ihnen sicher nicht passen werden.

Sie sagen: "Dem Virus geht es also bestens"

Schauen Sie mal beim RKI rein und gehen auf Seite 12:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsb...

Wo sind hier alarmierende Zahlen zu sehen. Werden die positiven Tests in Relation zur Anzahl der Test gesetzt, kann ich nix weltbewegendes entdecken. Sie vielleicht?

Gestern mal ausgegangen

Seit kurz vor dem Lockdown habe ich so ziemlich alle Gruppenaktivitäten fallen gelassen und mich nur im kleinen Rahmen bewegt, so wie es sehr viele Bekannte tun. Gestern kam ein alter Freund in die Stadt den ich ihn lange nicht sah. Wir saßen in der Kneipe im Kneipenviertel und der Kiez war sehr voll. Abstände waren oft auf Kante genäht oder unterschritten und so gut wie niemand trug einen Mund-Nasen-Schutz. Ich bereue nicht ihn mal wieder getroffen zu haben, aber ich bereue dass ich nicht eine andere Gegend/Kneipe vorgeschlagen habe.
Im Moment meide ich solche Risikogebiete und fühle mich sehr Unwohl in solchen. Das wird bis zu einem funktionalen Impfstoff oder einer anderen funktionierenden Lösung gegen den Virus so bleiben.

@ Sternenkind

Vielen Dank für die Meldung!
Ich empfinde es stets als reinste "Erholung", wenn man diesen ganzen Corona-Wahnsinn auch mal in ein angemessenes Verhältnis rückt - und nicht blind auf den "Panik-Zug" aufspringt...

@10:22 von DrRo

„Der Michel versteht es einfach nicht selbstständig und verantwortungsvoll zu handeln, er braucht restriktive Anordnungen von Behörden bzw. Regierungsseite.
Eigentlich schade.“

Das sehe ich wie Sie. Aber den Regierungsverantwortlichen fehlt hier - wie so oft - der Mut, denn das Durchsetzen von Restriktionen (die es ja schon gibt) führt zu negativen Schlagzeilen.
Letztlich lernen alle Lebewesen entweder durch Einsicht oder durch Schmerz - wobei ich die Einsicht beim Menschen auch mit viel Optimismus dennoch nur bei vielleicht 20% aller Exemplare verorten würde.

@ Sternenkind (10:20)

Sie können die Anzahl der Toten 2020 nicht so einfach mit deren Anzahl von 2019 vergleichen.
Es wurden ja Maßnahmen gegen Corona ergriffen. Diese hatten allerdings auch die Grippewelle abrupt beendet, weshalb wesentlich weniger Menschen an Grippe gestorben sind.
Womöglich wären sonst die Menschen, die an Corona gestorben sind an Grippe gestorben... Oder andere wären an Grippe gestorben...
Das ist ein Blick in die Glaskugel.

*

Allerdings bin ich sehr skeptisch was Zahlen "Weltweit" angeht.
Da spielt hauptsächlich medizinische und soziale Versorgung eine Rolle. Ich halte es für gewagt aus Zahlen in den Slums, wo Menschen nicht einmal Leitungswasser haben, von der Hand in den Mund leben und Bildung ein Luxusgut ist auf mögliche Verläufe in Deutschland zu schließen.

Corona

Was ich fatal finde ,ist die Selbstdarstellung der einzelnen Politiker , anstatt Opfer dieses Virus in den Fokus zu rücken ,diese in den Medien zu Wort kommen zu lassen ,haben sich die Politiker mit Hilfe der Medien auch der Öffentlich Rechtlichen ARD und ZDF profilieren wollen . Das hat absurde Ausmaße angenommen . Mich machen die Opfer des Virus mehr als betroffen . Jeden Tag sollte ein Opfer über seine Leiden berichten und in den Medien zu Wort kommen . Das ist das was Menschen am meisten bewegt ,und zur Vernunft bringt .

Ich begreife

nicht, dass keiner mehr die eigentliche Ursache der höheren Fallzahlen erwähnt. Das sind die drastischen Erweiterungen der Testungen. Mittlerweile erfasst man zum Großteil Asymptomatische. Diese haben nach neueren Erkenntnissen eine geringe bis keine Viruslast, da das Immunsystem die Infektion in den Anfängen erfolgreich bekämpft hat und man detektiert nicht infektiöse Viruspartikel. Die Negativ-Positiv-Quote ist nahezu gleich geblieben. Das RKI weiß gar nicht, wieviel mehr getestet wird. Die 170 Labore, die freiwillig melden sind lange nicht alle! Hier liegt ein großes Problem. Die Gesundheitsämter müssten auch die Ergebnisse der negativgetesteten erfassen um die reale Situation der Ausbreitung zu erfassen, aber keiner erwähnt das!

Am 01. August 2020 um 10:24 von Sisyphos3

" ... und hoffentlich wird der dann auch akzeptiert in der Bevölkerung
bei Grippe oder Masern sieht es ja so nicht danach aus "

Stimmt, und dann ist noch die Frage welchen Impfstoff bekommen wir, sind ja viele verschiedene in Arbeit.
Welcher ist der Beste und wirksamste, und hilft vielleicht noch gegen andere Dinge, wie man lesen kann.
Wer bekommt welchen ?.
Das nach Öffnung und Urlaub, die Zahlen hoch gehen, war jedem klar, egal wie die Zahlen auch immer gerechnet werden.
Fakt ist, wie will man das aufhalten, mit welchen Mitteln ?.

COVID 19 Testung

Sie schreiben:
Alleine schon ein kostenloser Test für die Urlauber............. da kriege ich nen dicken Hals. Wer sich einen Urlaub leisten, schön für ihn/sie. Aber dann ist auch das Geld für einen Test vorhanden.
Ich stimme Ihnen soweit zu, aber Selbstzahler sollten nur die sein, die bewusst und in voller Absicht in Risikogebieten Urlaub machen! Zudem sollten diese Personen auch die Kosten für eine eventuell daraus sich ergebene Krankenhausbehandlung selber tragen!

Nur Infiziert?

Schon klar. Aber auch höchst ansteckend und damit gefährlich für alle!

Kuscheleinheiten sind hier fehl am Platz

Wer bitte macht es den freiwillig? Doch nur die Minderheit! Wenn man die Menschen nicht eines besseren belehren kann dann ist diese Maßnahme, zumindest für Rückkehrer aus Risikogebieten ein brauchbares und vertretbares Instrument!

Infektionszahlen

Wie schon renomierte Epedemiologen und Virologen meinten sagt die Anzahl der Neuinfektionen nichts aus.In Kalenderwoche 29 wurden in der BRD ca.590000 Tests gemacht.4x so viele wie im Mai.Wenn man nun 4x so viele Alkoholkontrollen macht und dann mehr betrunkene Autofahrer erwischt bedeutet das,das mehr getrunken wird? Oder sie fahren im Mai und im Juli mit offenem Fenster Auto.Nun meinen sie es sei im Juli windiger nur das sie nicht berücksichtigen das sie im Mai 50 und im Juli 200 fahren.Nur Intensivbelegungen und Todeszahlen sind aussagekräftig.

@andererseits 11.21

na, dann können wir ja froh sein, dass es genügend Parteien gibt, die die Freiheit gering schätzen und keine Probleme mit der Einschränkung haben- nicht nur wegen Corona. Abstand halten, Hygienevorschriften okay- was kommt als Nächstes? Ausgangssperren? Wenn sich, wie bei der Einschätzung der Risikoländer, quasi täglich die Regeln ändern steht der Bürger immer mit einem Bein vor Gericht. Wer blickt da noch durch, was wo geht und was schon wieder strafbar ist? Ist das so gewollt?

So wird das nichts

"" Das RKI befürchtet angesichts der aktuellen Entwicklungen eine Trendwende. Der Grund: Die Menschen werden nachlässiger und halten sich nicht mehr konsequent an die Verhaltensregeln.""
#
Ohne unbedingtes Einhalten der Regeln in der Corona Krise werden wir,das befürchte ich ,noch eine ganze Zeit lang damit leben müssen.

Recht haben sie

"Das RKI befürchtet angesichts der aktuellen Entwicklungen eine Trendwende. Der Grund: Die Menschen werden nachlässiger"
Die haben doch Recht. Die Bundesregierung hat keinen Ausweg aus der Situation. Die einzige Lösung wäre eine Impfung, und vor 3 Tagen sagte Karliczek dass diese in frühestens einem Jahr zur Verfügung stünde und dass es ein Wunder sei wenn selbst dieser Zeitrahmen klappen würde, vermutlich geht sie also davon aus dass die Impfung frühestens 2022 kommen wird, wenn überhaupt.
Und sind wir mal ehrlich, Corona wird 2% der Bevölkerung töten und die werden im Schnitt über 70 Jahre alt sein. Durch den Lockdown stehlen wir allem Menschen 2% ihres gesamten Lebens und vor allem den Jungen die wichtigsten und besten 2% ihres Lebens. Die Politik führt ja nicht einmal eine Debatte ob das gerecht ist.
Ich kann jeden verstehen der Party macht, diese Politik repräsentiert die Jugend nicht und bietet ihnen keine Kompensation für ihre Opfer, nur einen unendlich großen Schuldenberg.

also wer sich keinen Urlaub leisten kann...

zahlt gemeinhin auch keine Steuern und vom H4 wird die Testgebühr auch nicht abgezogen - reine Neiddebatte bei der mal wieder die am lautesten krakelen die's nichts angeht

@ qpqr27. 10.56

„Betretungsverbot von Fussgängerzonen, Parks, etc, Mund-Nasenschutz in Öffentlichkeit, Kitas und Schulen bis Jahresende geschlossen, Restaurants, Imbisse, Landesgrenzen dito, absolutes Ausgehverbot für Risikogruppen,“

Richtig so. Oma aus dem Pflegeheim und mein Nachbar, der Asthmatiker , spielen dann fünf Monate am Stück online Scrabble.

Wenn sie mit solchen bedenklichen, im übrigen wohl kaum durchsetzbaren Überlegungen Deutschland abschließen wollen, brauchen Sie es am 1. Januar gar nicht erst wieder aufzuschließen.

Das minus an Corona- Toten wird durch die Suizide wieder aufgefüllt.

Zur Arbeit brauchen wir nicht mehr, weil es kaum noch welche gibt.

Und das böse Virus ist dann immer noch da...

@ 10:29 von lenamarie

"infiziert heisst nicht krank
die meisten sind nur infiziert. Die Todesrate ist Gottseidank niedriger, als man es zuerst prophezeite"
.
Kleiner Tipp: Unterhalten Sie sich mal mit Menschen, die nur "infiziert" waren, die Corona überlebt haben, auch mit nur wenig Symptomen, wie sich das anfühlt und wie es denen jetzt geht.
Dann fragen Sie sich mal, ob Sie das wollen.

Noch ist die Lage sehr entspannt …

aber beim letzten Mal hat sich gezeigt, je früher man reagiert, desto weniger drastisch muss man das tun.

Der 7-Tage-R-Wert liegt jetzt seit 2 Wochen über 1. Und wir wissen, dass die Zahlen verzögert sind. Es scheint, als sei auch die Politik disziplinmüde oder im Sommerschlaf. Keiner möchte jedenfalls der erste sein, der Lockerungen zurücknimmt.

Stattdessen wird ein wenig an Flughäfen getestet und so getan als wäre es damit erledigt.

In welchem Teil Deutschlands leben diese Menschen,

die sich so schlecht an dir Corona Regeln handeln? Hier (MOL) wird immer noch auf Abstand geachtet - auch von Jugendlichen und Kindern. Natürlich gibt es Ausnahmen, denen kann man hier problemlos ausweichen.

Auch laufen in Geschäften und im Öffentlichen Nahverkehr die meisten Menschen mit Mundbinde rum.

Aber auch in Berlin (da war ich diese Woche) hielten sich fast alle an die Regeln. Wie das Abends ist, wenn sich "angeheiterte Menschen" in Berlin treffen, weiß ich nicht.

PS, in Berlin merkt man deutlich, dass die Touristen wegbleiben. Noch nie war der Alex unter der Woche so leer.

Bei unserem Pflegenotstand

Bei unserem Pflegenotstand können wir froh sein, das kaum etwas passiert ist. Dennoch sind wir bereit stets unsere Gesundheit für euch alle zu Opfern, weil wir zur Arbeit gehen, auch wenn wir dem Virus zum Opfer fallen könnten. Viele fallen auch dem gemeinem Bandscheibenvorfall oder einem Burnout oder der Kombination aus beidem zum Opfer, das verstärkt den Pflegenotstand massiv, seid Jahrzehnten.
Grade wir merken die Auswirkung, maximaler Stress auf der Arbeit für ein Mini Gehalt und teure Lebensmittelpreise, steigende Mieten, extrem knapper bezahlbarer Wohnraum. Ungewisse Auto Zukunft. Besonders die Hilfskräfte die in der Pflege und im öffentlichen Dienst arbeiten, stemmen die meiste Arbeit und bekommen die wenigste Anerkennung. Genauso wie viele andere Berufsgruppen auch, das einzige Glück ist das wir so wichtig sind. Zeigt aber auch einen enormen Undank dieser Zeit und eine Selbstverständlichkeit für diese niederen arbeiten, für die bessergestellten, ist das alles inklusive.

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

um Ihre Kommentare zum Thema „COVID-19“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: https://www.tagesschau.de/inland/altmaier-corona-verstoesse-101.html.

Viele Grüße
Die Moderation

Darstellung: