Kommentare

Hotspots

Unter der Voraussetzung, das vor einem Monat genauso viel getestet wurde wie heute, wird es überwiegend an den Hotspots liegen. Aber eben nicht nur. Wir in MV hatten lediglich einen kleinen Hotspot (auf einem Schiff, 10 Infizierte), trotzdem haben wir im Moment 36 aktive Fälle, letzte Woche waren wir bei 0.

Das wird

erst der Anfang sein, in allen Bundesländern gibt Urlauber die kommen und wieder nach Hause fahren, also verteilt es sich langsam wieder.
Nicht jeder hat Symptome, und weiß das er was verteilt., mal sehen was die nächsten Wochen bringen.

Hurra, die absoluten Zahlen von Corona-Infizierten steigt !

Ja, Wahnsinn !

Wer hätte das gedacht ?

Je mehr Corona-Tests, desto mehr Corona-Infizierte.

Die Bundesregierung, die MPs, und die sonstigen Verantwortlichen hätten seit dem Tag als der Corona_Aschermittwoch_2020 kam es längst auf die Fahne schreiben müssen, dass kontinuierlich und somit immer mehr und somit mit ansteigender Anzahl die Corona-Tests - überall - in Deutschland durchgeführt werden.

Bei kontinuierlicher Auswertung hätte es einen - tatsächlichen u. richtigen - Hinweis auf das Corona-Infektionsgeschehen in Deutschland geben können.

Haben aber die v.g. Persönlichkeiten völlig vermasselt.

Kann es sein

das die Menschen unachtsamer dem Virus gegenüber geworden sind.Ich sehe Bilder von Party Versammlungen hier in HH da hält Keiner mehr den Mindestabstand oder trägt eine Maske.

Statistik

"Und schließlich Faktor Nummer drei: die höhere Quote an Corona-Tests. Denn im Verlauf der Pandemie in Deutschland hat sich nicht nur die Zahl der täglichen Corona-Tests erhöht, sondern auch die der Labore und Einrichtungen, die solche Tests vornehmen und auswerten."

*

Das kann man doch bereinigen, bevor man Panik verbreitet.
Zum einen kommt es darauf an, wie viel % der Tests positiv ausfallen.
Zum anderen wurden früher nur Personen getestet, die Symptome zeigten UND Kontakt zu einem Infizierten hatten. Diese Personengruppen müsste man miteinander vergleichen: damals und heute.

Spaßgesellschaft 2.0

So lange die Unvernunft vorherrscht, werden wir mit Corona auch noch in 5 Jahren etwas zu tun haben.

Mehr Tests wovon?

Dummerweise wird nie unterschieden, welche Tests verwendet wurden: Der relativ unspezifische (aber günstige) liefert eine große Anzahl an falsch-positiven Ergebnissen. Bei wenig real Infizierten ist es dann fatal, einfach nur mehr zu testen.
Es gibt aber auch wesentlich bessere (aber teurere) Tests auf dem Markt, die gleich mehrere Sequenzen testen. Beide Varianten sind erlaubt. Da würde ich lieber mal nachfragen.

20:04 von Köbes4711

Hotspots

Unter der Voraussetzung, das vor einem Monat genauso viel getestet wurde wie heute, wird es überwiegend an den Hotspots liegen. Aber eben nicht nur. Wir in MV hatten lediglich einen kleinen Hotspot (auf einem Schiff, 10 Infizierte), trotzdem haben wir im Moment 36 aktive Fälle, letzte Woche waren wir bei 0.
///
*
*
Seltsam hat da nicht ein dummer Herr Trump bereits im letzten Monat festgestellt, das hohe Testraenn höhere Egebnisse geben köönnne.
*
Aber wie beim Handelsbilanzdefizit, begreifen kann der nicht, sicher auch höchstens Bauchgefühl.
*
Bei uns werden ja die Textejaallein bei TS wissentschaftlich in jeder Richtung belegbar sein?

Irreführender Beitrag

Aus dem Corona Situationsbericht des RKI vom 22.07.20 geht hervor, dass die Rate der positiven Befunde schon seit KW 27 bei 0,6 % liegt. Bis heute unverändert. Hervorzuheben ist auch noch darin der Hinweis zu Tabelle 5: „ Es ist zu beachten, dass die Zahl der Tests nicht mit der Zahl der getesteten Personen gleichzusetzen ist, da in den Angaben Mehrfachtestungen von Patienten enthalten sein können.“ Daher gibt es aktuell nichts zu melden. Erst recht ohne Bezugsgröße. Daher finde ich es sehr irritierend, irreführend und unwissenschaftlich, dass hier sofort andere Ursachen angenommen werden. Interessant ist auch die gewählte Reihenfolge. Die Testrate wird als letztes genannt und kein ausreichender Zusammenhang hergestellt. Bitte korrigieren, sonst wird damit nur wieder unbegründet Angst erzeugt und potentiellen Verschärfungen von Maßnahmen eine falsche Legitimation gegeben. Ich möchte keine Regierungspropaganda mitfinanzieren mit meinen Rundfunkgebühren. Daher bitte nachbessern. Danke.

20:38 von schiebaer45

"Ich sehe Bilder von Party Versammlungen hier in HH da hält Keiner mehr den Mindestabstand oder trägt eine Maske."

,.,.,.

Keiner mehr? Nicht ein einziger?

Ich glaube solchen Aussagen nie.

Statistik

Solange getestet wird und jeder, der einmal (vor oder nach dem Tod )positiv auf Sars Cov 2 getestet worden ist, als Covid 19 Toter geführt wird, egal woran er gestorben ist, solange wird die Pandemie nicht enden können...Das ist etwa so, als wenn jeder, der einmal einen Verkehrsunfall hatte, nach seinem Ableben automatisch als Verkehrstoter gezählt werden würde...

Viele Neuinfektionen in Deutschland ?

Nein, haben sie nicht , nicht wirklich.
Hier in Florida, und im gesamzn sun belt explodieren die Zahlen seit 2 Wochen.
Dazu KommentarTrump:
"And we are going to win. And we are going to win sooner rather than later."

Ja, warum hat er dann das convention in Jacksonville, Fl abgesagt ?
Und trotzdem will er alle Schulen oeffnen. Rather sooner than later ?
Mind-blowing

Trotz Warnung ...

... fahren Leute Ski und brechen sich
die Knochen

... futtern manche (viele) ständig nur Fettes, Süßes, ...
und werden übergewichtig,
vom Stoffwechsel und Herzverfettung abgesehen,
auch kaputte Gelenke

... trinken manche regelmäßig übermäßig viel Alkohol,
nehmen übermäßig Medikamente, ...
Suchterkrankungen

Usw.

Alles trotz Warnung und Aufklärung

Deren Behandlung will ich ab jetzt auch nicht mehr von meiner Kassenleistung bezahlen!

Gruß
Leipzigerin59

Das Pflegepersonal der

Das Pflegepersonal der Krankenhäuser würde sich über Tests freuen, bis heute nichts!

Viele Versprechen, aber wer glaubt schon der Politik?

Gesellschaft 2.0

Es ist nicht die Spaßgesellschaft, sondern unser zukünftiges Umgehen mit dem Virus.
Dem Bericht sind einige Informationen und Vermutungen zu entnehmen, warum sich die Zahl der Infizierten wieder erhöht.
Keine persönlichen Einschränkungen mehr, oder Quarantäne für alle?
Da kommt auf uns noch ein gesellschaftlicher Diskussionsprozess zu der gerade erst anfängt...

Es ist schon interessant..

.. wie die Relativierenden auf diese Nachrichten reagieren. Liegt ja an Tests alles Quark, alles politik gesteuert. Merkel ist sowieso schuld. Nein liebe Foristen, es ist an der Zeit die Realität zu begreifen. Wochenende am Flughafen Nürnberg. 4-köpfige Familie aus Cottbus kommt zurück aus Malle. Fährt nach Hause mit dem Zug. Arbeitgeber fordert Test ein. Alle 4 infiziert. Dazwischen 4Tage. Usw usw. Wie sagte einst Rudi Carell "lasst euch überraschen"

In unserer Kleinstadt, 40.000 EW. Bis vor 2 Wochen 0,00, jetzt 13 infizierte aus dem Urlaub zurück. Macht alle so weiter und klagt gegen die unakzeptable Einschränkung der Menschenrechte. Österreich und Frankreich fahren die Maskenpflicht wieder hoch - wahrscheinlich aus Langeweile oder Populismus. Vielleicht muss es uns erst mal richtig erwischen, damit auch der letzte Realitätsverweigerer die zerknitterte Maske aus der Hosentasche zieht.

@ marvin

Mehr Tests wovon?
Dummerweise wird nie unterschieden, welche Tests verwendet wurden: Der relativ unspezifische (aber günstige) liefert eine große Anzahl an falsch-positiven Ergebnissen. Bei wenig real Infizierten ist es dann fatal, einfach nur mehr zu testen.

Da liegen Sie falsch. Es geht immer um den PCR-Test. Das ist ein relativ aufwendiger Labortest, aber nur so kann herausfinden, ob ein Mensch gerade infektiös ist. Nach mehreren Wochen kann man dann einen Schnelltest auf Antikörper machen. Der ist günstig und geht im Prinzip wie ein Schwangerschaftstest.

Die PCR geht in mehreren Stufen, wenn sie positiv ist und hat einen sehr keinen falsch positiven Fehler. Die PCR wird nur positiv, wenn sich echtes Viruserbgut in der Probe befindet, weil die Polymerase nur das vervielfältigen kann.

Der Antikörpertest hat einen viel größeren falsch positiven Fehler, ist aber völlig untauglich, aktiv infizierte Menschen zu finden. Es gibt noch keine Antikörper, wenn man selbst ansteckend ist.

20:39 @Tada .. Statistik

Zu den Tests kann man einmal in der Woche (mittwochs)
im RKI - Tagesbericht auch die Auswertung der Tests nachlesen.

Am 24. Juli 2020 um 20:49 von Ethan Cole

Interessant, ja, habe mir die Tabelle grade mal angeschaut.

21:02 @ Leipzigerin59 ... Trotz Warnung ...

Sorry,
Ich hab mich im Thema verklickt.

Gruß
Leipzigerin59

20:51 von Sausevind

20:38 von schiebaer45

"Ich sehe Bilder von Party Versammlungen hier in HH da hält Keiner mehr den Mindestabstand oder trägt eine Maske."

,.,.,.

Keiner mehr? Nicht ein einziger?

Ich glaube solchen Aussagen nie.
////
*
*
Klar ein Fleissiger reisst ja auch unser Biildungssystem aus jeder Kritik.

Auch Saarländer liegen manchmal falsch

@ HG Saarlouis:
Solange getestet wird und jeder, der einmal (vor oder nach dem Tod )positiv auf Sars Cov 2 getestet worden ist, als Covid 19 Toter geführt wird, egal woran er gestorben ist,

Auch Sie liegen einfach falsch und haben sich nicht richtig informiert. Wenn ein Patient die Covid-19 Infektion ausgeheilt hat, wird er nicht mehr in der Corona-Statistik geführt, wenn er stirbt.
Und grundsätzlich: Es ist nicht sinnvoll, zu unterscheiden, ob jemand mit oder an Covid-19 gestorben ist, da sich das in vielen Fällen gar nicht feststellen lässt. Man kann das gut mit Multi-Organ-Versagen vergleichen. Da lässt sich das ausschlaggebende Organ im Nachhinein oft nicht mehr rekonstruieren.

Die Pandemie ist nicht

Die Pandemie ist nicht vorbei; das Virus noch virulent...aber viele meinen, es sei schon wieder geworden. Grundsätzlich hat sich aber nichts geändert, nur dass die Menschen Abstand gehalten haben, hat die Zahlen gesenkt. Mehr nicht. Eine Party in einem Urlaubsland, das als unverdächtig gilt, und alles fängt von vorne an. Medizinisch gibt es ebenfalls keinen Fortschritt. Kein Mittel, kein Impfstoff. Nix. Und die Menschen verlieren die Lust, sich ständig zu beschränken. Die zweite Welle scheint nicht aufzuhalten sein. Keine Pandemie in der Menschheitsgeschichte hatte nur einen Höhepunkt.

Natürlich wird Pflegepersonal getestet

@ traurigerdemokrat:

Das Pflegepersonal der Krankenhäuser würde sich über Tests freuen, bis heute nichts!

Das Pflegepersonal an allen Kliniken, die ich kenne (und das sind einige), kann sich jederzeit testen lassen.


Viele Versprechen, aber wer glaubt schon der Politik?

Langsam nervt's.

Am 24. Juli 2020 um 21:08 von Leipzigerin59

Ja, habe ich grade mal gemacht. Mehr Tests - Mehr Infizierte. Man kann alle KW durchschauen. Weiterhin 0,6% der Tests positiv. Bin mal gespannt wie die nächsten Wochen aussehen. Bis letzte KW war keine Steigerung zu sehen.

@ 0_Panik

Sie sollten sich mal entscheiden, ob Sie für mehr oder weniger Tests plädieren wollen. Und bei mehr Tests sollten Sie sich bitte nicht über mehr Infektionen beschweren, denn bei jeder existierende Infektion ist es für die Gesellschaft sehr wichtig, dass sie gefunden wird.

JENA

Nachdem ich die Bilder vom Ballermann oder der bulgarischen Goldküste sah, wundert es mich sogar, daß es nicht noch mehr Corona-Infizierte gibt.
Was mich immer noch beeindruckt ist die Stadt JENA, die sofort Maskenpflicht einführte, als es bei anderen noch lange Diskussionen gab, ob es Sinn macht oder nicht eine Maske zu tragen. In JENA war es absolute Pflicht und das Ergebnis war, daß sie kaum einen Corona-Infizierten in ihrer Stadt hatten.

@ Köbes4711 Hotspots

"Wir in MV hatten lediglich einen kleinen Hotspot (...), trotzdem haben wir im Moment 36 aktive Fälle, letzte Woche waren wir bei 0."
MV ist verhältnismäßig dünn besiedelt, aber jetzt in den Sommerferien wird es eng, besonders an der schönen mecklenburgischen Küste. Da wird mit steigenden Zahlen zu rechnen sein - leider.

Ich wohne in Bremen. Im Einzelhandel herrscht Maskenpflicht, aber es wird mancherorts nicht mehr so genau genommen. Ich trage freiwillig Stoffmasken, waschbar, van Laack, 5 Stück für 10 Euro, nicht in China gefertigt. Gibt es im Drogeriemarkt.

Auf niedrige Infizierten-Zahlen kann man sich nicht verlassen. Die Anzahl hängt u.a. davon ab, ob und wieviel getestet wird.

Auch ich erlebe eine gewisse Nachlässig- und Sorglosigkeit in unserer Gesellschaft. Auch ich fürchte, dass mit dem Tourismus auch die Infektionszahlen deutlich steigen werden. Andere Länder haben nicht so verantwortungsvoll und diszipliniert gehandelt, wie die Deutschen. Nun droht das mühsam Erarbeitete plötzlich wieder einzustürzen. Jeder von uns ist aufgerufen, Missstände anzusprechen. Ich scheue mich nicht, auf die Einhaltung des Mindestabstandes in Geschäften hinzuweisen. Ich sehe dies als eine gesellschaftliche Aufgabe.

Kann so nicht ewig weitergehen

Wir können nicht ewig alles herunterfahren.
Bin mal gespannt, wie das weitergehen wird.
Vielleicht müssen wir einfach mit dem Virus leben...

@21:11 von Boris.1945

da sind 2 Beiträge von Ihnen, keinen habe ich auch nur ansatzweise verstanden. Woran das wohl liegen mag...

@21:16 von ene mene muh

//@ traurigerdemokrat:

Das Pflegepersonal der Krankenhäuser würde sich über Tests freuen, bis heute nichts!

Das Pflegepersonal an allen Kliniken, die ich kenne (und das sind einige), kann sich jederzeit testen lassen.//

Inzwischen hat sich der anfangs katastrophale Zustand tatsächlich gebessert. Dieses "anfangs" hat allerdings verdammt lange gedauert. Und offensichtlich gilt auch das nicht in allen Kliniken, wie man auch heute wieder mindestens einem Kommentar (eines Pflegers) entnehmen konnte.

@ ene mene muh um 21.16 Uhr, Natürlich wird ...

"Das Pflegepersonal an allen Kliniken, die ich kenne (...) kann sich jederzeit testen lassen."
Das mag sein, aber es kommt ganz drauf an, wo Sie leben.
Ich kann nur sagen: Für Bremen und Bremerhaven gilt das leider nicht. Weder für Kliniken, noch für Altenpflegeeinrichtungen und auch nicht für die Fahrer der Ambulanzen (Feuerwehr).

Bei uns ist im Moment keine Besserung in Sicht

3 Schulklassen unter Quarantäne ( Heute letzter Schultag in Bayern), eine Flüchtlingsunterkunft unter Quarantäne, einige anderweitige, kleinere familiäre Infektionen und heute kam dies hinzu: „Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in der Gemeinde Mamming (Landkreis Dingolfing-Landau) sind sieben Mitarbeiter positiv auf das Corona-Virus getestet worden (Stand: Freitag, 24. Juli, 10 Uhr). Alle 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Betriebes wurden deshalb heute, Freitag, präventiv einer Reihentestung unterzogen.

Die Testung, die mobile Teams auf dem Betriebsgelände durchgeführt haben, wurde binnen weniger Stunden durchgeführt. Grundsätzlich steht der gesamte Betrieb mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter Quarantäne. Die Erntearbeiten können aber unter strengen Hygieneauflagen fortgesetzt werden.“

Ich hoffe, es kommt nicht allzu schlimm, denn wir kratzen sonst bald an der Grenze des 7-Tage Richtwertes.

Nur wenige Tests in Deutschland sind positiv

@ Ethan Cole:
Aus dem Corona Situationsbericht des RKI vom 22.07.20 geht hervor, dass die Rate der positiven Befunde schon seit KW 27 bei 0,6 % liegt. Bis heute unverändert.

Interessant ist der Vergleich mit Florida, wo etwa 12% der durchgeführten Tests positiv sind.

Wir haben ja keinen Lockdown

@ laszlo:
Kann so nicht ewig weitergehen. Wir können nicht ewig alles herunterfahren.

Es ist allerdings eigentlich nicht viel runter gefahren in Deutschland. Wir müssen die Masken beibehalten und die Abstände. Zumindest bis zum Impfstoff.

Die höhere Quote an Tests...

...führt zu mehr gemeldeten Infektionen.

Was ging vor Wochen vor ein Aufschrei durch die Medien, als solche Worte von Trump kamen?

Aber wenn man sie nutzt, um die eigene Situation schönzureden, dann sind sie in Ordnung.

Am 24. Juli 2020 um 21:24 von draufguckerin

Ja das macht das Einschätzen ja so schwierig. Wenn wir jetzt sagen würden, ab nächste Woche nur noch 250000 statt 500000 testen, sinken die Zahlen natürlich. Testen wir ab nächste Woche 1 Mio Leute, steigen die Zahlen. Wobei es die (unbekannte) Zahl der tatsächlich Infizierten ja logischerweise nicht ändern würde. Man könnte also willkürlich Panik verbreiten oder eine trügerische Sicherheit. Vielleicht sind wir nächstes Jahr schlauer. Verschwinden wird das Virus ja nicht.

@lazlo, 21:27 Uhr

Die bisherigen Einschränkungen waren vergleichsweise moderat und effizient. Ich wollte in keinem anderen Land leben.

@laszlo21:27

Wir können nicht ewig alles herunterfahren.
Bin mal gespannt, wie das weitergehen wird.
Vielleicht müssen wir einfach mit dem Virus leben...//

Das haben sich die Saurier seinerzeit bestimmt auch gedacht..

@laszlo21:27

Wir können nicht ewig alles herunterfahren.
Bin mal gespannt, wie das weitergehen wird.
Vielleicht müssen wir einfach mit dem Virus leben...//

Das haben sich die Saurier seinerzeit bestimmt auch gedacht..

@traurigerdemokrat

Es ist auch wichtiger, dass der Ball im Profi-Fußball rollen kann.

Haben Sie schon vergessen: es geht hier um das Überleben von Profi-Vereinen und das Einkommen von mehrfachen Millionären.

Da wird ein so ein bisschen Krankenhauspersonal, das von seinem mickrigen Einkommen noch nicht einmal den Konsum hoch hält, doch mal etwas hinten anstehen können.

@Sausevind 20:51

Das machen Sie auch absolut richtig. Verallgemeinerungen bringen auch niemanden weiter. Aber es läuft ja leider häufig so, plötzlich sind alle Urlauber Partytouristen, alle Soldaten Nazis, alle Flüchtlinge potentielle Schwerverbrecher, alle Reichen Steuerhinterzieher, alle Sozialhilfeempfänger faul und generell haben ja alle anderen häufig keine Ahnung, nur man selbst ist der absolute Übermensch ohne Fehl und Tadel. So oder so ähnlich liest man es ja hundertfach in den Kommentarspalten.

@ draufguckerin

Ich kann nur sagen: Für Bremen und Bremerhaven gilt das leider nicht. Weder für Kliniken, noch für Altenpflegeeinrichtungen und auch nicht für die Fahrer der Ambulanzen (Feuerwehr).

Wenn sich ein Pfleger oder Sani in Sachsen-Anhalt Sorgen macht, sich infiziert zu haben, wird er sofort und unkompliziert getestet. Die Kliniken haben ja auch direkten Zugang zur Labordiagnostik.

@ene mene muh 21.38

Wir müssen die Masken beibehalten und die Abstände. Zumindest bis zum Impfstoff."
Wenn er denn kommt... ich höre jetzt schon die Impfgegner mit den Hufen scharren und erinnere mich an die Diskussion zur Masernimpfung

21:02 @Leipzigerin59 ... Ergänzung

21:14
@meinungisterlaubt
Nachbarthema

1.
Ist mein Beitrag eine Antwort darauf,
dass viele fordern, dass der Test von den Urlaubern bezahlt werden soll.

2. Wenn Sie meine Beiträge kennen würden, hätten Sie auch ohne Kennzeichnung
Satire oder Sarkasmus erkennen können, worauf ich hinaus will.

3.
Ihr letzter Satz ist pauschal und
trifft eher auf die zu, die sich bei Pegida, AfD & Co. engagieren.

Ansonsten ist Solidarität bei den Menschen der neuen Bundesländer wesentlich ausgeprägter als in den alten.

Ihre und anderer meinungisterlaubt hat mir das hier im Forum schon reichlich bestätigt.

Gruß
Leipzigerin59

Sorge

Bei den meisten Menschen reist die Sorge mit. Sie halten im Ausland Abstand, wie sie es hier gewohnt sind - vielleicht sogar mehr. Und die Ballermänner? Sind statistisch irrelevant. Wären sie nicht auf Malle, würden sie in D zu Corona-Partys gehen.

Die Reisenden sind kein großes Problem.
_

Am 24. Juli 2020 um 21:38 von ene mene muh

Das stimmt schon, es ist nur einiges runtergefahren. Aber diese Sachen haben es in sich. Reisen, Kultur/Musik, Sportveranstaltungen, also alles Dinge, die nun mal viele Leute als Freizeitbeschäftigung haben. Und ob ein Impfstoff kommt, weiß keiner. Selbst wenn. Einige werden denken wenn ein Impfstoff im Hauruckverfahren kommt (normal dauert es ja mind. 10 Jahre) warte ich erstmal ab, welche Nebenwirkungen auftreten können. Einige lassen sich generell nicht impfen. Dann hat man ja die Vermutung, das ein Impstoff u.U. nur bei 30-50% der Leute wirkt. Das sind viele Unbekannte. Deshalb habe ich schon Meinungen gehört, das diese Einschränungen (erstmal) bleiben müssen, auch nach Impfstoff. Und die o.g. Freizeitaktivitäten sind mit Abstand und Maske schlecht oder gar nicht möglich.

@traurigerdemokrat

"Das Pflegepersonal der Krankenhäuser würde sich über Tests freuen, bis heute nichts!"

Wir wurden alle getestet,sowohl als Abstrich als auch als Blutentnahme.

Wir waren auch nie in Kurzarbeit..wo das gewesen sein soll..keine Ahnung..

Wir sollten weiter wachsam bleiben!

Meint ein Fachkrankenpfleger für Psychiatrie

@21:39 von Th. Wagner

Die höhere Quote an Tests führt zu mehr gemeldeten Infektionen. Das ist eine Tatsache, die hier nur dargestellt, aber nicht beklagt wird. Trump hat sie jedoch so hingestellt, dass USA so schlecht dastehen wegen der Tests und er wollte, dass man weniger testet. Für den Wahlkampf! Erkennen Sie den Unterschied?

@ 21:40 von Adeo60

„ @lazlo, 21:27 Uhr
Die bisherigen Einschränkungen waren vergleichsweise moderat und effizient. Ich wollte in keinem anderen Land leben.“

Inklusive der Abfederung der Folgen, die hier wohl auch um einiges besser gestaltet wurden.
Und unserer Wirtschaftlicher Einbruch ist auch vergleichsweise weniger stark ausgefallen.
Nur als Ergänzung zu ihren auch richtig angemerkten Punkten.

@Adeo60

,Die bisherigen Einschränkungen waren vergleichsweise moderat und effizient. Ich wollte in keinem anderen Land leben.//

Sooo schön ihre ständige Beweihräucherung der Bundesregierung. Und ja, da wurde im Gegensatz zu vielen anderen Ländern sehr gute Arbeit gemacht. Allerdings war man in Thailand noch viel konsequenter. Zahlen im net ersichtlich. Somit freue ich mich schon darauf, nächstes Jahr in Thailand leben zu dürfen. Ich möchte in keinem anderen Land leben

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

@21:51 von MartinBlank

es gibt eindrucksvolle Bilder vom Ostseestrand, dicht an dicht und ohne Maske. Die Reisenden sind definitiv ein Problem.

Darstellung: