Ihre Meinung zu: Feuerwehr bekämpft Großbrand in Kathedrale von Nantes

18. Juli 2020 - 9:42 Uhr

In der französischen Stadt Nantes ist am Morgen ein Feuer in der Kathedrale ausgebrochen. Die Feuerwehr ist mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort und konnte den Brand inzwischen unter Kontrolle bringen.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Hoffentlich kein zweites Notre Dame

Na hoffentlich passiert nicht ein zweites Notre Dame. Wäre schade und traurig. Weiss man wie es zu diesem Feuer kam?

Wie wäre es mit Sprinkler-Anlagen in Kirchen?? Und in welchem Zustand sind die Stromkabel in der Kirche (fuer die Beleuchtung)? Eventuell muessen die mal erneuert werden.

Was dann eine Idee von mir wäre:
kann man von den Kunstschätzen Duplikate machen und die Originale in einen sicheren Raum auslagern, dem an auch besichtigen kann?? Denn dann könnte man die Duplikate in der Kirche lassen und dann wuerde im Brandfall nur die Duplikate beschädigt, aber nicht die Originale. Wäre sowas ein Weg??

Erster Gedanke: Nicht schon wieder ...

„Die Feuerwehr ist mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort und konnte den Brand inzwischen unter Kontrolle bringen“

Danach habe ich als erstes gesucht. Herzlichen Dank den Feuerwehrleuten!!

Das ist ja wieder eine Katastrophe ...

Das wäre ja wieder eine Katastophe geworden, aller Notre Dame 2.0 wenn die das nicht rechtzeitig gestoppt hätten.
Wer weiss, was da wirklich dahinter steckt. Statt nur merkwürdige Unfälle mit dem Gasbrenner oder falsche Lagerung der Bauteile. Geht des da um Versichherungsbetrug oder Terroristische Motive wer weiss ???
Hoffentlich werden Sie die Verursacher / Täter ermitteln.

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Kathedrale von Nantes

Zu viele Kirchen brennen in Frankreich.

Rauchen die Franzosen zu viel oder gibt es zu viele Kabelbrände?

@ morgentau19, um 11:06

“Rauchen die Franzosen zu viel oder gibt es zu viele Kabelbrände?“

Es wird am vielen Rauchen in den Kirchen liegen.

Ganz bestimmt...

Es ist eine Kirche

Keine Verletzten...dann gut so.
Es ist ne Kirche.
Totale Säkularität ist MEIN Wunsch.

morgentau19 um 11.06 Uhr, Leider haben Sie recht

"Zu viele Kirchen brennen in Frankreich" Erst habe ich mich über diesen Satz geärgert, weil ich dachte: "Schon wieder so ein dunkles Gemunkel." Dann habe ich die Suchbegriffe "eglise feu" gegooglet und ich muss sagen: Bedauerlicherweise haben Sie recht. Im letzten und in diesem Jahr sind in mehreren Kirchen Feuer ausgebrochen.
Gibt es eine Aufstellung, eine Statistik darüber?

Immer wenn es brennt, dann...

.... stimmt was nicht mit dem Brandschutz.

Vielleicht sollten die Franzosen mal weniger demonstrieren und sich statt dessen mehr um solche Dinge kümmern.

Traurig und tragisch zugleich.

11:03 von Speedyjo

(...) Wer weiss, was da wirklich dahinter steckt. Statt nur merkwürdige Unfälle mit dem Gasbrenner oder falsche Lagerung der Bauteile. Geht des da um Versichherungsbetrug oder Terroristische Motive wer weiss ???

Finden Sie diese Art von Spekulationen zu diesem frühen Zeitpunkt in irgendeiner Form hilfreich oder angemessen?

10:52 von Demokratieschue...

(...) Weiss man wie es zu diesem Feuer kam? (...)

Üblicherweise wartet man mit der Bekanntgabe der Brandursache ab, bis die entsprechenden Untersuchungen abgeschlossen sind.

Hoffentlich kann man noch was von der Orgel retten

Hoffentlich kann man die Orgel retten und wieder aufbauen:

https://www.tagesschau.de/ausland/nantes-grossbrand-kathedrale-101.html

Feuer inzwischen unter Kontrolle - Orgel zerstört
Wie die Feuerwehr der Nachrichtenagentur AFP mitteilte, ist das Feuer inzwischen unter Kontrolle. Es habe sich um einen "Großbrand" gehandelt. Der Schaden konzentriere sich auf die große Orgel, die wohl "vollständig zerstört" sei, sagte der Feuerwehrchef Laurent Ferlay bei einer Pressekonferenz. Die Plattform, auf der die Orgel stehe, sei "sehr instabil" und drohe zu kollabieren, so Ferlay.

Warum ist die Plattform instabil?? Durch das Feuer?? Oder war die schon vorher - also vor dem Brand - instabil??? Wenn ja, dann hätte die längst restauriert werden muessen.

Aber: wie kommt es zu diesen ständigen Bränden in Frankreichs Kirchen?? Was ist die Ursache?

@ morgentau19 (11:06): ja es brennen zu viele Kirchen

hi morgentau19

Zu viele Kirchen brennen in Frankreich.

wie wahr. Sowas muss verhindert werden.

Rauchen die Franzosen zu viel oder gibt es zu viele Kabelbrände?

In der Kirche raucht wohl kaum einer. Ich tippe mal eher auf Kabelbrände oder Brände die von Kabeln auf das Holz in den Kirchen ueberspringen. Deswegen bin ich dafuer, Kirchhen mit Sprinkler-Anlagen nachzuruesten.

Theorien

Mal ein bisschen den Ball flach halten und die offizielle Untersuchung abwarten statt sich jetzt schon den Kopf über etwaige Zusammenhänge zu zerbrechen.
Die französische Feuerwehr ist genauso fähig wie die deutsche Feuerwehr und wenn es ein systematisches Problem gibt (zu wenig Brandschutz o.ä.), dann wird der französische Staat da schon etwas machen.

@ Nettie (11:03): ging mir genauso

hi Nettie:

Erster Gedanke: Nicht schon wieder ...

bei mir auch. Hoffentlich brennt diese Kirche nicht genauso nieder.

Herzlichen Dank den Feuerwehrleuten!!

stimmt absolut.

10:52 von Demokratieschuetzerin

«Was dann eine Idee von mir wäre:
kann man von den Kunstschätzen Duplikate machen und die Originale in einen sicheren Raum auslagern, dem an auch besichtigen kann?? Denn dann könnte man die Duplikate in der Kirche lassen und dann wuerde im Brandfall nur die Duplikate beschädigt, aber nicht die Originale. Wäre sowas ein Weg??»

Im Dom zu Köln wäre es kein Weg, das Original des Schreins der Heiligen 3 Könige irgendwo anders aufzustellen, und im Dom ein Duplikat zu belassen.

Der Reliquienschrein ist der Grund, warum der Dom überhaupt errichtet wurde. "Wir Kölner" haben nicht 632 Jahre lang an einem Dom für den Schrein gebaut, um den Schrein nun woanders aufzubewahren.

In anderen Kathedralen stehen wohl weniger berühmte Kunst- oder Religionsschätze. Aber der größte Schatz von höchster Bedeutung ist sowieso immer die Kathedrale selbst als Gesamtbauwerk.

In Nantes scheinen ja keine weiteren Kunstschätze neben der Orgel gravierend geschädigt worden zu sein. Glücklicherweise nicht.

@ speedyjo (11:03): wenn Brandstiftung dann Täter ermitteln!

hi speedjo

Geht des da um Versichherungsbetrug oder Terroristische Motive wer weiss ???

hoffentlich wird die Brandursache ermittelt. Und zu dem hier:

Hoffentlich werden Sie die Verursacher / Täter ermitteln.

Wenn es Brandstiftung gewesen sein sollte, dann hoffe ich auch, dass der Täter/die Täter ermittelt werden. Kirchen abzubrennen, geht ueberhaupt nicht. Fuer sowas wuerden bei uns die Täter fuer mindestens 10 Jahre einfahren (StGB § 306).

Hagia Sophia

Im Zusammenhang mit der Hagia Sophia könnte man beinahe eine konzertierte Aktion vermuten... Aber sicher waren es am Ende wieder unachtsame Bauarbeiter.

Was ist da los in Frankreichs Kirchen und Kathedrahlen?...

...Bleibt zu hoffen, daß das Bauwerk nicht allzu
schwer beschädigt wurde.

---

Und bleibt auch zu hoffen, daß die weltbesten Orgelbauer es hinbekommen, die Orgel aus dem
15. Jahrhundert so originalgetreu wie irgend möglich neu zu bauen.
Und auch wenn dies gelingen sollte, so ist ein Stück Kulturgut auf immer verloren gegangen,
denn ein Nachbau kann nie der Ersatz für historische
Bauen inkl. Inventar sein.
-
Ein dank an die Feuerwehrleute, die es wohl
geschafft haben, größeren Schaden zu vermeiden.

Kann eigentlich nicht sein,

Kann eigentlich nicht sein, da Gott diese Häuser bewacht. Also entweder will er es so, oder ihn gibt es nicht.
Ich tippe mal auf Versicherungsbetrug und Brandstiftung .

>>Keine Verletzten...dann gut

>>Keine Verletzten...dann gut so.
Es ist ne Kirche.
Totale Säkularität ist MEIN Wunsch.<<

Aha.

Und deswegen sollen Kirchen brennen?

Oder was wollen Sie sagen?

11:57 von Syndora

Zitat:"Mal ein bisschen den Ball flach halten und die offizielle Untersuchung abwarten..."Zitat Ende

Bislang die vernünftigste Aussage im gesamten Thread.

Nun ja

Brandanschläge auf Kirchen - gerne Verschwiegen. Weiter gedacht sollte man an die Verursacher ran aber dies passt vielen nicht.

Spekulationen, 11:49 von Thomas D.

Finden Sie diese Art von Spekulationen zu diesem frühen Zeitpunkt in irgendeiner Form hilfreich oder angemessen?
Spekulationen gibt es zu frühen Zeitpunkten immer. Später, nach den genauen Untersuchungen, gibt es Tatsachen.
Ich denke, dass diese Ermittlungsergebnisse auch in der Tagesschau Erwähnung finden. Und hoffentlich ziehen die französischen Behörden daraus dann Schlüsse, die solche Brände in Zukunft verhindern können.

11:38 von draufguckerin

«Dann habe ich die Suchbegriffe "eglise feu" gegooglet und ich muss sagen: Bedauerlicherweise haben Sie recht. Im letzten und in diesem Jahr sind in mehreren Kirchen Feuer ausgebrochen.»

Sie können auch den Suchbegriff: "Kirche Feuer" eingeben statt: "eglise feu".

Finden Sie ohne Auflistung Brände in Kirchen in Deutschland.
Siegen, Walldorf, Hildburghausen, Thüngersheim.
Und sicherlich weitere mehr.

Nicht nur in Kirchen in Frankreich brennt es.
Notre Dame, und nun Nantes sind allerdings bekanntere Kirchen als solche, in denen es kürzlich in Deutschland brannte. In der Kathedrale von Brügge in Belgien übrigens auch …

Auch n-tv berichtet von Brandstiftung

Auch n-tv berichtet, das es Brandstiftung war:

https://tinyurl.com/y4aztruq
n-tv: Ermittler vermuten Brandstiftung in Nantes SAMSTAG, 18. JULI 2020

Erneut steht ein Gotteshaus in Frankreich in Flammen: In der Stadt Nantes bricht ein Feuer in der katholischen Kathedrale aus. Einsatzkräfte sprechen von einem Großbrand, die Staatsanwaltschaft geht von Brandstiftung aus.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen Brandstiftung. An drei Stellen sei das Feuer ausgebrochen, sagte der Staatsanwalt von Nantes, Pierre Sennes, dem lokalen Radiosender France Bleu Loire Océan. Das könne kein Zufall sein. Ermittler würden die Kirche im Laufe des Tages besuchen. Ein Brandherd sei bei der großen Orgel und zwei weitere links und rechts im Kirchenschiff festgestellt worden, berichtete der Fernsehsender BFMTV unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

Instabil, 11:54 von Demokratie...

Warum ist die Plattform instabil?? Durch das Feuer??
Ist doch eigentlich logisch, oder? Eine kurz vor dem Kollaps stehende Plattform in einer Kirche würde ja wohl nicht unbemerkt bleiben.
Schade um die Orgel, sie war teilweise von 1619, wie bei Wikipedia zu lesen.

@ vriegel (11:42): es war kein mangelnder Brandschutz

@ vriegel

Immer wenn es brennt, dann...
.... stimmt was nicht mit dem Brandschutz.

Vielleicht sollten die Franzosen mal weniger demonstrieren und sich statt dessen mehr um solche Dinge kümmern.

Laut Staatsanwaltschaft war es Brandstiftung und kein mangelnder Brandschutz. Aber trotzdem kann man Sprinkler-Anlagen einbauen. Weiterhin hoffe ich, das man die Große Orgel wieder aufbauen kann.

11:54 von Demokratieschuetzerin

«Warum ist die Plattform [für die Orgel] instabil?? Durch das Feuer?? Oder war die schon vorher - also vor dem Brand - instabil??? Wenn ja, dann hätte die längst restauriert werden muessen.»

Man wollte mit der Restauration der Plattform eigentlich warten, bis der erste Organist während eines Gottesdienstes durchkracht, und sich die Haxen bricht. Aber nun muss man gezwungenermaßen gegen den ausdrücklichen Willen …

nur eine Idee, warum

eine Orgel funktioniert ja dadurch, daß komprimierte Luft durch ein Röhrensystem und Ventile in die jeweiligen Pfeife(n) gedrückt wird.

Die Röhren sind meistens aus Holz und der Sockel der Pfeifen auch.
Bei manchen Orgeln wird die Luft noch getrocknet, um ein Faulen des Holzes zu verhindern und um zu verhindern, daß das Holz spröde wird, wird es oft eingeölt.

Manche Öle (z.B. Leinölfirnis) haben eine (wenn auch geringe) Neigung zur Selbstentzündung.

Eine bessere Möglichkeit, trockenes "Zunderholz" über Jahrhunderte herzustellen, gibt es nicht.

Es ist jetzt etwas weit hergeholt, aber eventuell resultieren die Kirchenbrände aus der globalen Erwärmung. Ein paar Grad mehr könnten hier einen Flammpunkt überschritten haben.

Daß die Notre-Dame evtl. durch eine Zigarette angesteckt wurde, weiß ich auch, erwähne es nur, um Besserwissern oder Klimaleugnern den Wind aus den Segeln zu nehmen...

Am 18. Juli 2020 um 11:54 von Demokratieschue...

>>Hoffentlich kann man die Orgel retten und wieder aufbauen:

Feuer inzwischen unter Kontrolle - Orgel zerstört
(...) Der Schaden konzentriere sich auf die große Orgel, die wohl "vollständig zerstört" sei, sagte der Feuerwehrchef Laurent Ferlay bei einer Pressekonferenz. (...)<<

Zuerst hoffen Sie darauf die Orgel retten zu können, um dann das Zitat des Feuerwehrchefs darunter zu setzen.

Was heißt eigentlich vollständig zerstört für Sie?

Am 18. Juli 2020 um 11:56 von Demokratieschue...

>>(...)

In der Kirche raucht wohl kaum einer. Ich tippe mal eher auf "Kabelbrände oder Brände die von Kabeln auf das Holz in den Kirchen ueberspringen." Deswegen bin ich dafuer, Kirchhen mit Sprinkler-Anlagen nachzuruesten.<<

Na liebe Demokratieschue (wie wird ihr Nick eigentlich weitergeführt? ...-schue"tzerin", -schue"lerin" oder doch anders?), da sind Sie heute aber nicht ganz so fit.
"Kabelbrände oder Brände die von Kabeln auf das Holz in den Kirchen ueberspringen."

Kleiner Tipp: Entweder das "oder" weglassen, oder den Satz direkt nach Kabelbrände.

Am 18. Juli 2020 um 12:25 von Paul Ullreich

>>Hagia Sophia

Im Zusammenhang mit der Hagia Sophia könnte man beinahe eine konzertierte Aktion vermuten... Aber sicher waren es am Ende wieder unachtsame Bauarbeiter.<<

Zusammenhang? Erschließt sich mir nicht wie Sie das meinen. Bitte um Aufklärung.

12:38 von Sternenkind

Brandanschläge auf Kirchen - gerne Verschwiegen.
... an die Verursacher ran
.
über manche Dinge spricht man in unserer Gesellschaft prinzipiell nicht
eine Kirche ist eben keine Synagoge auch keine Moschee
und die Attentäter in der Regel mal keine Rechten Chaoten

Am 18. Juli 2020 um 12:37 von firefighter1975

>>11:57 von Syndora

Zitat:"Mal ein bisschen den Ball flach halten und die offizielle Untersuchung abwarten..."Zitat Ende

Bislang die vernünftigste Aussage im gesamten Thread.<<

Dem stimme ich gern zu.

Am 18. Juli 2020 um 12:38 von Sternenkind

>>Nun ja

Brandanschläge auf Kirchen - gerne Verschwiegen. Weiter gedacht sollte man an die Verursacher ran aber dies passt vielen nicht.<<

Teilen Sie mir bitte ihre Vermutung im Detail mit. Ich kann mir da noch keinen Reim daraus machen.

@Sternenkind, 12:38

„Brandanschläge auf Kirchen - gerne Verschwiegen. Weiter gedacht sollte man an die Verursacher ran aber dies passt vielen nicht“

Immer schön die Verschwörungsgerüchteküche am Brodeln halten? Alle anderen (und dazu noch weitaus wahrscheinlicheren) möglichen „Thesen“ zur Brandursache passen wohl nicht in Ihre politische „Agenda“?

@Sternenkind - man sollte an die Verursacher ran

Weiter gedacht heißt das:

Das Internet / Social Medien abschalten
und den HATER ihre Plattformen entziehen

12:25 von Paul Ullreich

«Im Zusammenhang mit der Hagia Sophia könnte man beinahe eine konzertierte Aktion vermuten...»

Ganz vor allem anderen muss man bei der Verknüpfung vom Brand in Nantes zur Hagia Sophia an den Haaren herbei gezerrte Vermutung als konzertierte Aktion vermuten.

nein es ist ein altes schönes Haus

es ist Geschichte. Ich hoffe, Feuer wird bekämpft.

13:06 von Sisyphos3

«Brandanschläge auf Kirchen - gerne Verschwiegen.
... an die Verursacher ran»

«über manche Dinge spricht man in unserer Gesellschaft prinzipiell nicht
eine Kirche ist eben keine Synagoge auch keine Moschee
und die Attentäter in der Regel mal keine Rechten Chaoten»

Mittelalterliches Kirchenlatein hoch 3.
Die ganzen verschwiegenen Brandanschläge auf Christliche Kirchen.

12:38, Sternenkind

>>Nun ja
Brandanschläge auf Kirchen - gerne Verschwiegen. Weiter gedacht sollte man an die Verursacher ran aber dies passt vielen nicht<<

Sie raunen sich ja wieder was zurecht.

Kirchenbrände werden verschwiegen? Wo denn?

Wer sind denn die Verursacher?

Sie scheinen ja informiert zu sein. Also bitte Butter bei die Fische!

13:03 von David Séchard

Die Gute Dame schreibt sich Demokratieschützerin.
Meines Wissens steht da noch die Zahl 2021 dahinter.
Ich bewundere die Foristen schon seit Jahren ob ihrer immer sehr unterhaltsamen Beiträgen. Und die vielen Links..........

David Sechard

Kennen Sie noch nicht die Argumentationen dieses Users? Nur noch zum Wegschauen.

morgentau19

IM Gegenteil - es gibt sehr viele ungebetene Gäste!

13:27 von fathaland slim

re Sternenkind

>>Nun ja
Brandanschläge auf Kirchen - gerne Verschwiegen. Weiter gedacht sollte man an die Verursacher ran aber dies passt vielen nicht<<

"Sie raunen sich ja wieder was zurecht.

Kirchenbrände werden verschwiegen? Wo denn?

Wer sind denn die Verursacher?

Sie scheinen ja informiert zu sein. Also bitte Butter bei die Fische!"

Ich habe jetzt auch lange über diesen kryptischen Satz nachgedacht. Nach Einschätzung der politischen Gesinnung des Foristen Sternenkind denke ich, dass ihm die Berichterstattung über brennende Flüchtlingsheime zu oft vorkommt, im Gegensatz zu den Kirchen, über welche nicht berichtet wird.
Und wer die Verursacher dieser vielen Flüchtlingsheime ist, können wir uns alle denken.
Keine Ahnung, ob meine Vermutung stimmt. Könnte genauso abstrus sein, wie der Text vom Sternenkind.

Am 18. Juli 2020 um 12:56 von Jan Petersen

>>Manche Öle (z.B. Leinölfirnis) haben eine (wenn auch geringe) Neigung zur Selbstentzündung.<<

Mit Firnis getränkte Lappen können sich von selbst entzünden. Sie müssen deshalb gleich nach Gebrauch luftdicht in verschlossenen Gefäßen (Einmachglas o.ä.) aufbewahrt oder an der Luft ausgebreitet & getrocknet werden.
Das Holz an sich kann sich deshalb nicht entzünden (Oberfläche, Auftrag Firnis und höherer Brennpunkt verhindern das).
Bei einem zugeknüllten Lappen kann das passieren und es sind schon einige holzverarbeitende Betriebe in Flammen aufgegangen. Aber kein Möbelstück entzündet sich selbst. Und dementsprechend auch keine Orgel.

12:02 von Demokratieschue...

Wenn es Brandstiftung gewesen sein sollte, dann hoffe ich auch, dass der Täter/die Täter ermittelt werden. Kirchen abzubrennen, geht ueberhaupt nicht. Fuer sowas wuerden bei uns die Täter fuer mindestens 10 Jahre einfahren (StGB § 306).///

StGB § 306: Von 1 Jahr bis 10 Jahre. In minder schweren Fällen....
Wer soll dann mehr als 10 Jahre bekommen?
Verraten Sie mal die Anwaltskanzlei wo Sie arbeiten? Damit ich einen weiten Bogen...

Am 18. Juli 2020 um 13:31 von Rimutotara

>>Die Gute Dame schreibt sich Demokratieschützerin.
Meines Wissens steht da noch die Zahl 2021 dahinter.
Ich bewundere die Foristen schon seit Jahren ob ihrer immer sehr unterhaltsamen Beiträgen. Und die vielen Links..........<<

Danke für die Info.
Ja, ich habe die Foristin auch zu schätzen gelernt ob ihrer Beiträge, die mich zuweilen zu kritischem Hinterfragen animieren. Aber ich ziehe meinen Hut vor ihrer Art mit Kritik umzugehen. Hat was von den speziellen Eigenschaften der Nelumbo.

Am 18. Juli 2020 um 12:02 von Demokratieschue...

Zitat: Fuer sowas wuerden bei uns die Täter fuer mindestens 10 Jahre einfahren (StGB § 306).

Die Strafandrohung bei § 306 I StGB ist 1- 10 Jahre, also höchsten 10 Jahre, nicht mindestens.

Einschlägig wäre aber sowieso § 306a I Nr. 2 StGB. Da ist die Strafandrohung nach oben offen.

Am 18. Juli 2020 um 13:38 von SanVito

>>Kennen Sie noch nicht die Argumentationen dieses Users? Nur noch zum Wegschauen.<<

Doch, und manchmal sind sie zu anstrengend und gelegentlich übergehe ich ihre Kommentare. Aber Sie bringt immer etwas Abwechslung in eine Diskussion. Wie man diese wertet bleibt Jedem selbst überlassen.

13:39, SanVito

Am 18. Juli 2020 um 11:06 schrieb "morgentau19" ihren bisher einzigen Kommentar hier im Thread:

"Feuerwehr bekämpft Großbrand in Kathedrale von Nantes
Zu viele Kirchen brennen in Frankreich.

Rauchen die Franzosen zu viel oder gibt es zu viele Kabelbrände?"

Sie schreiben:

"morgentau19
IM Gegenteil - es gibt sehr viele ungebetene Gäste!"

Die Versuche, die Diskussion raunend ins fremdenfeindliche zu drehen, nehmen skurrile Züge an.

Ich würde erst einmal abwarten

was die Untersuchungen der Spezialisten erbringen.Für Vermutungen ist es m.M. zu früh.

Feuer in der Kirche !

Nun, es ist schon traurig, dass wieder eine Kirche Opfer von Flammen wurde. Und es steht der Verdacht auf Brandstiftung im Raum.
Sollte dies so sein, wäre dies natürlich extrem bitter und in keiner Weise verständlich. Ich denke da weder rechts noch links, noch in eine andere Richtung. Aber ich frage mich schon, was bezwecken diese Personen damit ???
Sind es einfach nur "Feuerteufel", oder steckt eine Botschaft dahinter ???
In jedem Fall sollte da gründlich und umfassend auf geklärt und hoffentlich, wenn, der oder die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.
Weitere Spekulationen sind jetzt aber nicht hilfreich, sondern nur verwirrend.
Also cool bleiben und abwarten !!!

@ Peter G.

"Totale Säkularität ist MEIN Wunsch." Am 18. Juli 2020 um 11:34 von Peter G.

*

Die können Sie für sich selbst haben, aber es ist noch lange kein Grund dafür, Kirchen anzuzünden.

(Zu Ihrem Verständnis von Kultur schreibe ich nur: Buddha-Statuen in Afghanistan.)

13:06, Sisyphos3

>>12:38 von Sternenkind
Brandanschläge auf Kirchen - gerne Verschwiegen.
... an die Verursacher ran
.
über manche Dinge spricht man in unserer Gesellschaft prinzipiell nicht
eine Kirche ist eben keine Synagoge auch keine Moschee
und die Attentäter in der Regel mal keine Rechten Chaoten<<

Geben Sie doch bitte einmal "moschee brand deutschland" ein.

Sie werden sich wundern, was da alles auftaucht. Und es meist nicht über die Lokalnachrichten hinaus geschafft hat.

Es gibt nun wirklich lohnendere Themen für ihre antiislamische und antijüdische Agenda. Der Versuch, den Kirchenbrand von Nantes für so etwas zu instrumentalisieren, ist lächerlich.

12:56 von Jan Petersen

>>Die Röhren sind meistens aus Holz und der Sockel der Pfeifen auch.
Bei manchen Orgeln wird die Luft noch getrocknet, um ein Faulen des Holzes zu verhindern und um zu verhindern, daß das Holz spröde wird, wird es oft eingeölt.<<

Ich komme ja jetzt nicht aus dem Orgelbaubereich, aber dass die Pfeifen aus Holz sein sollen, erscheint mir allerdings sehr selten vorzukommen. Haben Sie da ein Beispiel für mich?
Die Pfeifen sind in der Regel aus gegossenem Zinn.
Früher, als ich noch Schreiner war, habe ich für einen Orgelbaubetrieb solche Zinkwannen hergestellt. Jede Pfeife benötigte eine andere Form hinsichtlich der Länge, Breite und Neigung.

@ 11:34 von Peter G.

Ihr Wunsch in Ehren - Sie könnten wenigstens anerkennen, dass die Kathrdrale von Nantes genau wie andere Kirchen, auch wie Synagogen, Moscheen, Tempel etc. zum kulturellen Erbe der Menschheit gehören. Und Sie könnten Respekt haben vor den Menschen, denen die Kathedrale auch als Ort der Stille, des Gebetes, der Trauer, der Danksagung etc. dient.

Leinölfirnis

Mit Firnis getränkte Lappen können sich von selbst entzünden. Sie müssen deshalb gleich nach Gebrauch luftdicht in verschlossenen Gefäßen (Einmachglas o.ä.) aufbewahrt oder an der Luft ausgebreitet & getrocknet werden.
Das Holz an sich kann sich deshalb nicht entzünden (Oberfläche, Auftrag Firnis und höherer Brennpunkt verhindern das).
Bei einem zugeknüllten Lappen kann das passieren ...
Zitat Ende

So habe ich das auch gelesen.
Dennoch habe ich bei meinem (immerhin 70 Jahre alten) und derzeit viel zu trockenen Holzboot immer eine gewisse Unsicherheit, was meine Vorbesitzer denn so angerichtet hatten.

sowohl bei einer Orgel, als auch in einem Boot könnten ja Holzwürmer oder Trocknungsrisse auch eine poröse Struktur geschaffen haben.

Aber zum Glück (bzw. eher Unglück) habe ich bei meiner Theorie wenigstens bei der Orgel unrecht - es wurden drei Brandherde gefunden, das schafft keine Selbstentzündung :-((

14:31, Rimutotara

>>12:56 von Jan Petersen
>>Die Röhren sind meistens aus Holz und der Sockel der Pfeifen auch.
Bei manchen Orgeln wird die Luft noch getrocknet, um ein Faulen des Holzes zu verhindern und um zu verhindern, daß das Holz spröde wird, wird es oft eingeölt.<<

Ich komme ja jetzt nicht aus dem Orgelbaubereich, aber dass die Pfeifen aus Holz sein sollen, erscheint mir allerdings sehr selten vorzukommen.<<

Der Mitforist schrieb ja auch nicht, daß die Pfeifen aus Holz seien.

Orgelpfeifen

Am 18. Juli 2020 um 14:31 von Rimutotara
[...]
Die Pfeifen sind in der Regel aus gegossenem Zinn.
Früher, als ich noch Schreiner war, habe ich für einen Orgelbaubetrieb solche Zinkwannen hergestellt. Jede Pfeife benötigte eine andere Form hinsichtlich der Länge, Breite und Neigung.

Zitat Ende

ich kannte es bisher so, daß Orgelpfeifen sogar aus Blei waren, allerdings mit Zinn legiert, um das Material härter und heller zu machen.

Ich nehme an, die Wannen, die Sie damals hergestellt hatten, waren die Gußformen für die Bleche, die dann zur Pfeife gedreht wurden.

Aber der Sockel, auf dem die Pfeife steht und die Röhre, die die Pfeife mit Luft versorgt, sind meines Wissens aus Holz

Das, was ich selbst tu´, werfe ich anderen vor.

In diesem Forum sind es immer diejenigen, die anderen mit erhobenem Zeigefinger vorwerfen, vom eigentlichen Thema abzulenken, aber das Gleiche tun, indem sie Moscheebrand in Deutschland erwähnen!

In diesem Fall geht es um vermutliche Brandstiftung!

Noch ist die Ursache nicht bekannt, aber die Ermittlungstätigkeiten werden die Wahrheit vielleicht ans Licht bringen.

15:04 von fathaland slim

>>Der Mitforist schrieb ja auch nicht, daß die Pfeifen aus Holz seien.<<

Kann sein, dass ich das falsch verstanden habe.
Dann frage ich mich allerdings, was mit "Röhren" gemeint sein kann.

Lieber Forist @Jan Petersen,
können Sie das aufklären?

@ Rimutotara

da hat uns die Moderation getrollt...

Die Antwort auf Ihre Frage steht zwei Kommentare weiter oben :-)

Die Orgelpfeifen sind aus Metall und nicht aus Holz

Also laut Internet sind die Orgelpfeifen nicht aus Holz sondern aus Metall:

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Cathédrale_Nantes_orgue.JPG

Dann finet man hier was zur Geschichte der Orgeln in dieser Kathedrale:

https://de.wikipedia.org/wiki/Orgeln_der_Kathedrale_von_Nantes

Es wäre wirklich sehr traurig, sollte die Orgel wirklich vollständig zerstört sein. Hoffentlich kann man wenigstens die Orgelpfeifen retten und danach die Orgel neu aufbauen.

15:05 von Jan Petersen

>>Aber der Sockel, auf dem die Pfeife steht und die Röhre, die die Pfeife mit Luft versorgt, sind meines Wissens aus Holz<<

Danke für Ihre berichtigende Antwort.
Sie haben recht.
Da hatte ich Sie falsch verstanden.

Brandursache laut Ermittlern Brandstiftung

Außerdem kommen ueber österreichische Quellen Updates was die Ermittlungen angeht. Die Ermittler sagen: Brandstiftung!

https://www.krone.at/2194320

Nach dem Großbrand in der Kathedrale der westfranzösischen Stadt Nantes sind sich die Ermittler sicher, dass es sich bei der Ursache für das Inferno um Brandstiftung handelt. Das Feuer brach an gleich drei Stellen aus: „Das kann kein Zufall sein“, hieß es vom Staatsanwalt von Nantes. Die Flammen zerstörten die große Orgel in dem Gotteshaus. Die Plattform, auf der das Musikinstrument stand, ist nun instabil und droht einzustürzen.

Der Schaden sei auf die Orgel begrenzt, berichtete der Leiter der örtlichen Feuerwehr, Laurent Ferley - beim Musikinstrument sei einer der drei Brände gelegt worden. Die beiden weiteren Feuer nahmen ihren Ausgang links und rechts im Kirchenschiff, stellten die Brandermittler fest, wie der Fernsehsender BFMTV unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft berichtete.

Am 18. Juli 2020 um 14:58 von Jan Petersen

>>Leinölfirnis

(...)

>>Dennoch habe ich bei meinem (immerhin 70 Jahre alten) und derzeit viel zu trockenen Holzboot immer eine gewisse Unsicherheit, was meine Vorbesitzer denn so angerichtet hatten.

sowohl bei einer Orgel, als auch in einem Boot könnten ja Holzwürmer oder Trocknungsrisse auch eine poröse Struktur geschaffen haben.<<

Ich denke dahingehend sollten Sie sich keine Sorgen machen, unabhängig der Trocknungsrisse bzw. der porösen Struktur.

15:17, morgentau19

>>Das, was ich selbst tu´, werfe ich anderen vor.
In diesem Forum sind es immer diejenigen, die anderen mit erhobenem Zeigefinger vorwerfen, vom eigentlichen Thema abzulenken, aber das Gleiche tun, indem sie Moscheebrand in Deutschland erwähnen!<<

Sie meinen den Foristen "Sisyphos3"?

Denn der war es, der Synagogen und Moscheen in diesen Thread hier eingeführt hat. Und zwar um 13:06.

Aus...

...dem Artikel:
"[...] Über die Ursache des Feuers gab es zunächst keine Informationen."

Das ist wohl nicht richtig.
In anderen Nachrichtenportalen werden Polizei und
Feuerwerk damit zitiert, dass sie mit allerhöchster
Wahrscheinlichkeit von Brandstiftung ausgehen.
Das Feuer seie an 3 Stellen gleichzeitig ausgebrochen,
was sehr, sehr stark auf Brandstiftung hindeute.

Sprich: Die hier preisgegebenen Informationen erscheinen
nicht aktuell.

Sisyphos3 um 13:06

Verstehe ich Ihren Kommentar insofern richtig, dass rechte Chaoten angeblich keine Kirchen anstecken?
Fragen Sie mal Google zu einem gewissen Varg Vickerness...

@ JanRos (16:06): im Artikel wird gesagt das es Brandstiftung wa

hi JanRos

Im Artikel wird doch gesagt, das es Brandstiftung war:

https://www.tagesschau.de/ausland/nantes-grossbrand-kathedrale-103.html

Nach dem Großbrand in der Peter-und-Paul-Kathedrale in der westfranzösischen Stadt Nantes hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen des Verdachts auf Brandstiftung eingeleitet. Der zuständige Staatsanwalt Pierre Sennes sagte bei einer Pressekonferenz, das Feuer sei an drei Stellen ausgebrochen, unter anderem an der Orgel und im Hauptschiff. "Das sieht nicht nach einem Zufall aus", zitierten ihn französische Medien.

Von daher: Sie zitieren wohl aus einem vorherigen Artikel.

um 15:52 von fathaland slim

[15:17, morgentau19
>>Das, was ich selbst tu´, werfe ich anderen vor.
In diesem Forum sind es immer diejenigen, die anderen mit erhobenem Zeigefinger vorwerfen, vom eigentlichen Thema abzulenken, aber das Gleiche tun, indem sie Moscheebrand in Deutschland erwähnen!<<]

"Sie meinen den Foristen "Sisyphos3"?

Denn der war es, der Synagogen und Moscheen in diesen Thread hier eingeführt hat. Und zwar um 13:06."

Aus diesem Beitrag stammt auch dieser stumme Schrei des unter der Bevorzugung fremder Religionen leidenden christlichen Abendlandes.
"eine Kirche ist eben keine Synagoge auch keine Moschee"

Ich bin mir sicher, daß jede ein Gotteshaus in seiner Verantwortung leitende geistliche Führungskraft um einen solchen Schaden weint, egal in welcher Sprache oder Form Gott oder wie auch immer die höhere und einigende Kraft genannt wird, angerufen wird und eine Gemeinde gemeinsam betet. Ich bin einigermaßen angewidert von dieser unverschämten "feinen" islam - und judenfeindlichen Zündelei.

11:42 von vriegel

"Immer wenn es brennt, dann...
.... stimmt was nicht mit dem Brandschutz.

Vielleicht sollten die Franzosen mal weniger demonstrieren und sich statt dessen mehr um solche Dinge kümmern."

,.,.,

Das ist logisch.
Wenn endlich diese überflüssigen Demonstrationen abgeschafft sind, dann hat die Feuerwehr endlich Zeit, sich um Brandschutz zu kümmern.

16:38 @ melancholeriker

Ich schließe mich Ihnen wie auch @fathaland slim an.

Ob religiös oder nicht,
es handelt sich um einzigartig schöne Bauwerke, von Baumeistern und -arbeitern unter schwierigen Bedingungen
geschaffen.
Ich habe vor solchen Kulturdenkmalen und ihren Erbauern einen riesigen Respekt.

Bei dem Brand von Notre Dame habe ich geweint.

13:17 von lenamarie

"nein es ist ein altes schönes Haus
es ist Geschichte. Ich hoffe, Feuer wird bekämpft."

.-.-.

Das haben Sie sehr schön gesagt.

11:42 @vriegel

Bei verbaler Brandstiftung stimmt auch was mit dem Brandschutz nicht.

16:48 von Leibzigerin59

>>Ob religiös oder nicht,
es handelt sich um einzigartig schöne Bauwerke, von Baumeistern und -arbeitern unter schwierigen Bedingungen
geschaffen.
Ich habe vor solchen Kulturdenkmalen und ihren Erbauern einen riesigen Respekt. <<

Vielen Dank für diesen Kommentar, der uns alle wieder auf den Boden der Tatsachen holen sollte.
Diese Bauwerke, ob muslimisch, jüdisch, christlich oder buddistisch oder.... (hab ich was vergessen?) sind einfach grandios und verdienen unseren höchsten Repekt und Erhaltungswillen.

Ich bin auf den Wiederaufbau in Paris gespannt.

16:48 von Leipzigerin59

«Ob religiös oder nicht,
es handelt sich um einzigartig schöne Bauwerke, von Baumeistern und -arbeitern unter schwierigen Bedingungen
geschaffen.
Ich habe vor solchen Kulturdenkmalen und ihren Erbauern einen riesigen Respekt.»

Gar nichts anderes als höchsten Respekt kann man beim Besuch solcher Bauwerke haben. Als seit meinem 22. Lebensjahr aus der Evangelischen Kirche "ausgewanderter" Agnostiker ist es mir bei jeder Reise ein Bedürfnis, Stätten von religiöser Bedeutung anzuschauen. Auch bei früheren Dienstreisen (wenn möglich … war nicht immer Zeit dazu).

Ich kenne den Petersdom in Rom, die Kathedrale von Belém in Lissabon, die in Quito / ECU & Santiago de Chile. Stätten der Maya in Mittelamerika. Tikal in Guatemala trieb mir Tränen in die Augen. Angkor Wat, Tempel in Japan.

Alle Zeugnisse von Kultur, die Generationen überdauern.

Als gebürtiger + dort lebender Kölner mit dem Dom im Herzen … wird mir immer ganz anders, wenn Kirchen brennen. Notre Dame war "für uns" grauenhaft !

@10:52 von Demokratieschue...

"Was dann eine Idee von mir wäre:
kann man von den Kunstschätzen Duplikate machen und die Originale in einen sicheren Raum auslagern, dem an auch besichtigen kann??"

Das macht die Religion nicht glaubhafter, wenn man nach den letzten Päpsten im Papamobil nun auch noch sämtliche Wertgegenstände hinter Panzerglas versteckt weil man der eigenen Theologie nicht traut.

@16:48 von Leipzigerin59

"Ob religiös oder nicht,
es handelt sich um einzigartig schöne Bauwerke, von Baumeistern und -arbeitern unter schwierigen Bedingungen
geschaffen.
Ich habe vor solchen Kulturdenkmalen und ihren Erbauern einen riesigen Respekt."

Sehe ich zwar aus dem Bauch raus auch so doch bei genauerer Selbstbefragung irgendwie hypokritisch.
Diese Bauwerke repräsentieren wie nichts anderes, ähnlich der Pyramiden, die Gesellschaftsordnung der damaligen Zeit. Das einfach Volk hat seine letzten Kröten abgedrückt und selbst unter schwierigsten Bedingungen Hand angelegt um die gottgegebene Autokratie in Stein zu meisseln. In Kathedralen haben nicht umsonst die Krönungen stattgefunden. Den Palast der Republik konnte man nicht schnell genug abreissen.

17:15 von Olivia59

«Das macht die Religion nicht glaubhafter, wenn man nach den letzten Päpsten im Papamobil nun auch noch sämtliche Wertgegenstände hinter Panzerglas versteckt weil man der eigenen Theologie nicht traut.»

Weniger hat es zu tun mit: "Der eigenen Theologie nicht trauen".

Mehr aber mit Dieben, Räubern, und Vandalen.
Der Schrein der Heiligen 3 Könige in Köln wurde 1820 gestohlen & teilweise vandalisiert, indem wer Edelsteine aus der Struktur rausbrach. 1820 war der Dom noch gar nicht fertig gebaut.

Heute steht der Schrein auf einer "mit besten technischen Mitteln" gesicherten Empore an der Stelle im Kirchenschiff, die immer für ihn vorgesehen war.

1975 war ein Einbruch in die Domschatzkammer. Es sind so viele Reliquien und andere Gegenstände von kulturhistorischem Wert im Dom, dass man sie ohne separate "Schatzkammer" der Öffentlichkeit gar nicht zugänglich machen könnte.

Und in Dresden wurde vor gar nicht langer Zeit aus dem "Grünen Gewölbe" historisch Unwiederbringliches geraubt.

@demokratieschützerin.. Orgelpfeifen retten?

Stellen Sie mal das Zustandsdiagramm Blei/Zinn als Link in den Beitragsbaum, dann wird klar .... als was die Pfeifen jetzt vorliegen....

@ 14:15 von Tada

Nein anzünden, oder dessen befürworten würde ich nie. Alleine weil Menschenleben gefährdet werden und es aufgrund irrationaler Betrachtungen zu zu vermeidenden Kränkungen käme. Es muss sanft übergehen.
Das würde wohl 100 Jahre dauern.
Ich habe eben ein Problem. Alle drei abrahamitischen Religionen sollten meines Erachtens entfernt werden. Ich halte das für Gift und ich weiß wie drastisch das ist.
Wenn man sich jedoch die Folgen der 3 Religionen und deren Verführungen ansieht, halte ich es für notwendig.
Sorry

17:49 von Olivia59

"Diese Bauwerke repräsentieren wie nichts anderes, ähnlich der Pyramiden, die Gesellschaftsordnung der damaligen Zeit."

,.,.,

Wenn das für Sie so ist:
warum wollen Sie dann die - warnende - Erinnerung daran auslöschen?

Denn wenn man die Vergangenheit auszulöschen sucht, dann kann sie sich um so leichter wiederholen.

17:49 @ Olivia59

Also alles abreißen,
Pyramiden,
Tempel im Tal der Könige,
Notre Dame,

Vielleicht auch die Dresdner Frauenkirche.

Wenn ich die Bauwerke besuche,
huldige ich persönlich nicht die damals Herrschenden.

Darstellung: