Ihre Meinung zu: Netanyahu kündigt nach Protesten Corona-Soforthilfen an

12. Juli 2020 - 20:39 Uhr

Nachdem in Tel Aviv Tausende gegen die Corona-Politik demonstriert hatten, macht Regierungschef Netanyahu Zugeständnisse: Er kündigt finanzielle Soforthilfe an - erst für Selbstständige, dann für Arbeiter.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1
Durchschnitt: 1 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

1500 Neuansteckungen in 24 Stunden.

alle Achtung
und die waren doch bisher sehr rigoros

recht blumige Worte

"Wir drücken auf den Knopf und das Geld ist in ein paar Tagen auf den Konten",
so der Herr Regierungschef in Israel

hoffentlich reicht die Kohle
die müssen keine EU finanzieren
aber Militärausgaben stemmen

Verwerflich?

Da kündigt also der in D kritisierte Netanyahu Soforthilfen an.
*
Der hat sicher ganz andere Gründe als unser gloriose Regierung?
*
Sicher kritisierenswert?

Lockerungsreigen

Wer zu schnell lockert, den holt der Schatten der Corona blitzschnell ein - siehe Israel. Wirtschaftlich kann die Ungeduld schnell ruinös werden. Hoffentlich bleiben wir in Deutschland lange geduldig - Abstände, Masken, ...

@ Dana

Diesen Mut möchte man unseren Politikern wünschen.

Am Mut der deutschen Politik können sich einige noch eine Scheibe abschneiden. Mit Ruhe und Vernunft sind wir in Deutschland mit am besten durch die Krise gekommen. Wir müssen aber jetzt auch diszipliniert bleiben.

Das ist keineswegs als Kritik gemeint

@ Boris.1945:
Verwerflich? Da kündigt also der in D kritisierte Netanyahu Soforthilfen an.

Klingt ja fast, als sei es überall erlaubt, Politiker zu kritisieren, nur nicht in Deutschland. Ist es nicht so, dass der Besagte unter Korruptionsverdacht steht? Aber bitte, verstehen Sie das nicht als Kritik.

Bei einer Arbeitslosenrate

Bei einer Arbeitslosenrate von 22% hätte er das schon ohne Demonstrantenimpuls tun sollen.

Ankündigungsministerpräsident

schon schön, wenn man ankündigt, daß erst die "kleinen" Betriebe Unterstützung erhalten und danach die Arbeiter, von Palästinensern ganz zu Schweigen.
Lassen wir mal den Verdacht der Korruption beiseite, der Herr hat doch dazu beigetragen, den "Nahen Osten" zu einem Pulverfass zu machen.
Gruß
Georg

Politische Knallkopfrichtlinie

Zum Schluss die Arbeiter, die sind schließlich nicht systemrelevant, oder was?

Das ist nicht Netanyahus Politik

@ Werner40:
Bei einer Arbeitslosenrate von 22% hätte er das schon ohne Demonstrantenimpuls tun sollen.

Wie kommen Sie darauf? Die einzige konservativ geführte Regierung in einem Industrieland, die aus eigener Initiative Hilfen für Arbeitnehmer beschlossen hat, ist die deutsche Bundesregierung.

21:24 von aua am popo

"" Wer zu schnell lockert, den holt der Schatten der Corona blitzschnell ein - siehe Israel. Wirtschaftlich kann die Ungeduld schnell ruinös werden. Hoffentlich bleiben wir in Deutschland lange geduldig - Abstände, Masken, ...""
#
So ist es,Corona kann nur durch Masken und Abstand untereinander in " Schach " gehalten werden.

20:59 von Boris.1945

Da kündigt also der in D kritisierte Netanyahu Soforthilfen an.
.
es ist ja nicht sein Geld
und was hat die an ihm kritisierten Bestechungs / Korruptionsvorwürfe mit dieser Sache zu tun

21:27 von aua am popo @ Dana

Das war aber eher der langen Abwesenheit der Kanzlerin zu verdanken. Altmeier ist jetzt noch verwirrt, daß Er alles bezahlen soll, was Er bestellt hat. Normalerweise nennt man das Zechprellerei

Darstellung: