Ihre Meinung zu: Nach Lobby-Affäre: "Amthor eine zweite Chance geben"

20. Juni 2020 - 11:22 Uhr

Nach dem politischen Shitstorm in der Lobbyismus-Affäre bekommt CDU-Politiker Amthor nun Zuspruch aus den eigenen Reihen: Ein Parteifreund aus Mecklenburg-Vorpommern sprach sich dafür aus, ihm eine zweite Chance zu geben.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
1.333335
Durchschnitt: 1.3 (6 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

"Amthor eine zweite Chance geben"

eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus
so zumindest meine Einschätzung
und wenn einer 27 Jahre lang als "Heide" lebt, sich dann taufen läßt
um dann 5 Monate später sich in den Diözesanrat wählen zu lassen
ähnliches kenne ich nur bei Saulus/Paulus Story,
und das soll vor 2.000 Jahren gewesen sein

Korpsgeist

„Der kommissarische CDU-Chef von Mecklenburg-Vorpommern sprach sich etwa dafür aus, ihm eine zweite Chance zu geben“

Nicht wirklich überraschend. Man hält unter „seinesgleichen“ bekanntlich zusammen.

Schade...

Eigentlich schade, dass dieser rhetorisch brillante Amthor nicht für die Politik das genutzt hat, was ihn auszeichnet....seine Jugend. Aber der -Zitat Oliver Welke- "60-jährige gefangen im Körper eines 26-jährigen" versteckte sich einfach hinter seinem ausgeprägten Konservatismus. Aber ehrlich: Konservativ und jung - da ziehe ich Frau Kinnert vor.

Nach Lobby-Affäre:"Amthor eine zweite Chance geben".

Natürlich,daß muß unbedingt sein.Eine zweite Chance,vielleicht mit BlackRock oder der Fleischindustrie.Es geht doch nicht,daß so ein Hoffnungsträger keine weitere Karriere macht.

Maaßen stand auch in Verbindung zu der umstrittenen US-Firma.

Das wird ja immer "interessanter".

Darstellung: