Kommentare

Nun ja

Ein 27-jähriger ohne jede Erfahrung mit K.I. wird Direktor eines K.I.-Unternehmens und weigert sich (trotz Bundestag-Mandat) zu verraten wer seine "Reisen und Aufenthalte in teuren Hotels" & "Champagner" bezahlt? Das is doch nur so ne LiNkE nEiD-dEbAtTe

Oh Schreck

Philipp Amthor erinnert mich ein bisschen an Ikarus. Der wurde auch leichtsinnig und näherte sich der Sonne zu schnell ... und schwupp ... ging es steil bergab. Aber ich denke Philipp Amthor wird weich fallen. Solche Strahlemännchen fallen immer wieder auf die Füße, zur Not bietet die Wirtschaft ein warmes Plätzchen! Kontakte hat er schließlich genug!

Man wundert sich immer wieder

Amthor ist jung und hat wenig Erfahrung. Aber er ist intelligent und nicht seit gestern in der Politik.

Und da lässt er sich mit Aktien für 90000 € und einem tollen Titel zu so einer Aktion überreden. Fehlt solchen Leuten (er ist ja nicht der Erste) eigentlich jedes Gespür dafür, was geht und nicht geht?

Wenn Maaßen oder Guttenberg Kohle von der Firma annehmen ist das deren Sache. Die haben kein politisches Amt. Die haben es hinter sich, Amthor wollte noch Karriere machen. Doch nicht intelligent genug.

Gut und konsequent. Er wirkt

Gut und konsequent. Er wirkt wie ein Kind in 1950er Jahre Aufmachung. Zu unreif fuer so einen Posten.

21:01 von Icke 1

Philipp Amthor erinnert mich ein bisschen an Ikarus.
.
also optisch eher an Harry Potter
ansonsten teile ich ihre Einschätzung dieser Person

Dies sind unsere

Politiker und so ist ihre Politik. Persönlicher Vorteil und Vorteilsnahme sind zur Gewohnheit von Berufspolitikern geworden. Dieser Mann muss weg und raus aus der Politik. Er vertritt nicht das Volk! Ohne seine politischen Kontakte ist er auch in der Wirtschaft nicht mehr zu gebrauchen.

Vorübergehende Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare auf meta.tagesschau.de kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

@dr.bashir, 21:05

„Fehlt solchen Leuten (er ist ja nicht der Erste) eigentlich jedes Gespür dafür, was geht und nicht geht?“

Bei diesem Gespür dafür, was „geht“ und was nicht sollte es meiner Meinung nach nicht um „Außenwirkung“, sondern um „innere Einstellung“ bzw. Haltung gehen. Und die ist im Gegensatz zu „politischen Lagen“ meist ziemlich „beständig“. Dadurch, dass Herr Amthor so gehandelt hat wie er gehandelt hat ist er für mich nicht mehr glaubwürdig. Da kann er jetzt so viel „Kreide fressen“ wie er will.

Dies alles übrigens unabhängig davon, dass ich das politische Modell „repräsentative Demokratie“ mit seinen systembedingten Einschränkungen (durch die unvermeidlichen „Parteilichkeiten“) ohnehin für nicht mehr geeignet halte, geeignete Lösungen für die Herausforderungen, vor denen die globale Gesellschaft des 21. Jahrhunderts steht zu finden. Jede Art von Wettbewerb um Macht statt um echte Autorität (auf Leistungen, die alle weiterbringen beruhende allgemeine Anerkennung) ist da fehl am Platze.

***In der Affäre um seine

***In der Affäre um seine Nebentätigkeit hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor Konsequenzen gezogen.***

Ich denke, dass dies nicht ganz freiwillig geschehen ist, sondern dass er nur dem Druck - auch aus der eigenen Partei - nicht standhalten konnte.
Sein Alter und entsprechender Mangel an Erfahrung wird ja gern als Entschuldigung angeführt, aber das kann man kaum ernsthaft tun, wenn man gleichzeitig Intelligenz unterstellt. Nach meiner Einschätzung handelt es sich eher um eine Charakterfrage und da taugt das Alter nun gar nicht als Entschuldigung.
Was mich wundert, ist, dass Maaßen und v. Guttenberg von diesem Fehlverhalten nichts mitbekommen haben. Oder haben die auch nicht ‚gewusst‘, dass das ein Fehlverhalten ist? Sie hätten doch sonst den jungen Kollegen warnen können.

um 20:58 von Sternenkind

19. Juni 2020 um 20:58 von Sternenkind

"Nun ja
Ein 27-jähriger ohne jede Erfahrung mit K.I. wird Direktor eines K.I.-Unternehmens und weigert sich (trotz Bundestag-Mandat) zu verraten wer seine "Reisen und Aufenthalte in teuren Hotels" & "Champagner" bezahlt? Das is doch nur so ne LiNkE nEiD-dEbAtTe"

————————————
Nun ja,

keine Erfahrung mit K. I. kann man dem Jungspund nicht vorwerfen. Da ich in der gesamten Union keine oder sehr wenig natürliche Intelligenz ausmache seit dem Tod von Norbert Blüm ...

Sie können sich leider mal wieder nicht entscheiden, ob Sie bewundern wollen oder kritisieren und dann machen Sie den Feind bei den "Linken" aus. Warum nun hier schon wieder der NEID herbeigefleht wird, erschließt sich mir nicht. Auf Zusammenpinkeln mit den Großen?

***Zudem profilierte er sich

***Zudem profilierte er sich als junger Vertreter des eher konservativen Parteiflügels und als unterhaltsamer Gast in Talkshows.***

Als unterhaltsamer Gast in Talkshows profilieren? Sind das jetzt die Ansprüche an Politiker?
Naja, über die Ansprüche an gute Unterhaltung kann man natürlich auch streiten.
Lammert und Gysi waren (auch) in dieser Hinsicht um Klassen besser.

Geschickt gemacht

Dann tritt er eben für die nächste Wahl an. Bis dahin hat der normale CDU Wähler alles vergessen. Der wird schon noch, was er jetzt nicht geworden ist.

Die Überalterung unserer

Die Überalterung unserer Parlamente wurde schon mehrfach beklagt - und nun taucht da mal ein junger "Senkrechtstarter" auf - und wird sogleich demotiviert. Naja, er kann nach einiger Bedenkzeit einen neuen Versuch machen. Ein paar Jahre in einem ordentlichen Beruf könnten hilfreich sein.

wäre es nicht...

.. angebracht, dass politiker, sobald sie ein mandat erhalten, egal ob bundes- oder landtag, ab sofort jegliche tätigkeit aufgeben müssen?

politik ist ein zeitintensives geschäft. der wähler hat einen anspruch darauf, dass die von ihm gewählten kandidaten ihre volle aufmerksamkeit ihrer aufgabe widmen!

21:05 @ dr.bashir

Ich bin mir nicht sicher, evtl. haben
KT Guttenberg,
G. Maaßen und der Ex-BND-Chef Hanning in diese Firma investiert.

Wozu diese Firma dienen sollte, die angeblich KI in Europa voran bringen wollte, bleibt mir schleierhaft.

Amthor ist in seinem jugendlichen
Ehrgeiz wohl einem ziemlichen Windei
gefolgt.

23:18 von Tiaik

Bis dahin hat der normale CDU Wähler alles vergessen
.
Wähler haben generell ein kurzes Gedächtnis
unabhängig ihrer politischen Heimat

23:16 von Anna-Elisabeth

Lammert und Gysi waren (auch) in dieser Hinsicht um Klassen besser.
.
da muß ich ihnen absolut zustimmen
wie auch immer man den Gysi betrachtet und einschätzt
aber er ist sehr unterhaltsam und vor allem geistreich
und ne wirkliche Bereicherung für jede Talkshow

um 21:05 von dr.bashir

Zitat:
"Amthor ist jung und hat wenig Erfahrung. Aber er ist intelligent und nicht seit gestern in der Politik."
Zitat Ende.

Wenn er schon jetzt als junger Politiker, solche Anwandlungen hat, was macht der erst wenn er doppelt so alt ist?
Für mich ist der nur ein weiteres Beispiel, dass diese Spezies Mensch, nur schnell an Macht und Geld möchte.
Die Bürger und die Zukunft des Landes, sind denen völlig egal.

23:29 von suomalainen

politik ist ein zeitintensives geschäft. der wähler hat einen anspruch darauf, dass die von ihm gewählten kandidaten ihre volle aufmerksamkeit ihrer aufgabe widmen!
.
dann wird es mit dem Merz z.B. nie was
der betrachtet die Kanzlertätigkeit ohnehin als Nebenerwerbsjob
auch und vor allem weil der Gehalt ihm kein entsprechendes Auskommen ermöglicht
da ist er auf Zusatzeinkünfte angewiesen

@23:18 von Tiaik

Mit dem Jugendbonus ist es erst einmal vorbei. Ich denke, er wird es in Zukunft schwer haben.

Es ist schade, daß unsere

Es ist schade, daß unsere Politiker keinen Scham und Anstand mehr an den Tag legen. Die Politikverdrossenheit hier im Land wird immer größer. Naja, kein Wunder. Statt uns, das Volk, zu vertreten wird da nur noch an das eigene Fortkommen und den eigenen Reibach gedacht.
Wirklich schade.

Das Problem

ist ja schon länger vorhanden, wer Phönix gestern gesehen hat, weiß das schon lange was geändert werden muss.
Aber der Bundestag hat sich bislang nicht dazu durch gerungen, das zu ändern.
Wer was nebenbei darf darf, und was nicht.
Eigentlich sind 10 000 doch reichlich, plus der anderen Vergütung.
Es hat also einen Grund warum da nichts geändert wird, welchen, darf sich jeder aussuchen.

23:29 von Quakbüdel

Ein paar Jahre in einem ordentlichen Beruf könnten hilfreich sein.
.
das wäre untypisch
zumindest fallen mir keine Politiker entsprechend ein
Taxifahrer / Fließband bei Opel
Callcenter
Paketzustellerin / Kellnerin
abgebrochenes Theologiestudium
Managerin bei ner Rockband

@23:12 von melancholeriker um 20:58 von Sternenkind

"Nun ja,
keine Erfahrung mit K. I. kann man dem Jungspund nicht vorwerfen. Da ich in der gesamten Union keine oder sehr wenig natürliche Intelligenz ausmache seit dem Tod von Norbert Blüm ..."

Danke für das nette "Betthupferl". Da geht man doch mit einem Grinsen ins Bett.

23:53 @Sisyphos3

Herr Amthor hat Jura studiert.

Bleibt nur die Frage,
ob ihn eine Kanzlei nehmen würde.

Wichtig ist

Zusätzlich zur Lobbyistenoffenlegung sollten auch alle Abgeordneten, egal ob Bundestag oder Landtag, ihre Nebenjobs offen legen.

@ Anna-Elisabeth (23:16)

"Als unterhaltsamer Gast in Talkshows profilieren? Sind das jetzt die Ansprüche an Politiker?
Naja, über die Ansprüche an gute Unterhaltung kann man natürlich auch streiten.
Lammert und Gysi waren (auch) in dieser Hinsicht um Klassen besser."
------
Wie unterhaltsam waren die Konservativen Herren Lammert und Gysi als sie so alt waren wie Amthor?
Er hat noch viel Zeit, seine Talente zu entfalten. Aber erstmal sieht er ziemlich alt aus. Ich glaube, man hat ihn hinters Licht geführt, bzw. er hat da nicht ganz durchgeblickt. Es handelt sich um ein komisches Unternehmen und eigenartige Leute, was ich so gelesen habe. Ein junger Mann ist in Versuchung geraten. Er hat es bestimmt schon längst verstanden, jetzt muss er das noch verdauen. Dann könnte er noch ein Großer werden. Von seinen Ansätzen her, traue ich ihm mehr als Herrn Gysi zu. Dieser kam ja über eine Rolle zur Schließung einer Lücke nicht raus.

23:16, Anna-Elisabeth

>>"Zudem profilierte er sich als junger Vertreter des eher konservativen Parteiflügels und als unterhaltsamer Gast in Talkshows."

Als unterhaltsamer Gast in Talkshows profilieren? Sind das jetzt die Ansprüche an Politiker?
Naja, über die Ansprüche an gute Unterhaltung kann man natürlich auch streiten.
Lammert und Gysi waren (auch) in dieser Hinsicht um Klassen besser.<<

Herr Amthor hat das, was man als konservativer CDU-Politiker braucht: beste Vernetzung zum konservativen Flügel der Union. Die Namen zu Guttenberg und Maaßen erklären viel. Und daß man in solchen Kreisen auch wirtschaftlich bestens miteinander vernetzt ist, das versteht sich eigentlich von selbst.

Das war immer schon Teil des Markenkerns der Union. Gar nicht geheim. Trotzdem war die Union bis auf zwei Mal immer die stärkste Partei (CSU/CDU als eine Partei gesehen) bei Bundestagswahlen.

Man kann wirklich nicht behaupten, daß die Wähler nicht bescheidgewusst hätten. Bzw. es gekonnt hätten, so sie denn gewollt hätten.

23:12 @melancholeriker

Ich schließe mich Ihrem Kommentar
an, ich konnte das nur nicht in solch
schöne ...

Gruß
Leipzigerin59

@23:53 von Sisyphos3

er ist erst 27 Jahre alt. Hat Jura studiert bis zum ersten Staatsexamen. Jetzt scheint er zu promovieren. Dazu braucht man Prädikatsexamen. Er könnte also durchaus einen anständigen Beruf ausüben. Vielleicht Rechtsanwalt wie Kubicki.

Erstmal Ausbildung beenden

... könnte helfen, wieder Boden unter die Füße zu bekommen und sich klarzuwerden, was er will: maximale wirtschaftliche Vorteile auf Teifel komm raus? Oder eher doch der Politeia dienen? Beides zusammen geht meist schief. Der alte Kohl lässt grüßen....

@Quakbüdel ... demotiviert?

Inwiefern?
Das hat sich Herr Amthor selbst eingebrockt.
Also muss er folgerichtig die Konsequenzen tragen.

27 Jahre alt, trägt immer den gleichen Anzug ...

wirklich sehr konservativ, und natürlich eine Leuchte deutscher Familientraditionen - verheiratet, 2 Kinder ...
Ich weiß nicht, ich habe den bisher eigentlich immer nur als feste Größe in der Heute Show angesehen.
Nun ja, die parlamentarische Demokratie ist halt eine schlechte Regierungsform - aber immer noch die beste, die wir haben.

Bei Wikipedia ist über Amthor

Bei Wikipedia ist über Amthor zu lesen:

***Im Dezember 2019 trat er mit seiner Taufe der römisch-katholischen Kirche bei.[5] Im Juni 2020 wurde er in den Diözesanrat, die höchste Laienvertretung der Katholiken, des Erzbistums Berlin berufen.***

Da frage ich mich, ob ich vielleicht die christliche (in meinem Fall protestantische) Lehre doch nicht so ganz verstanden habe.

Darstellung: