Kommentare

Vom Standpunkt der Seuchenprevention

sinnvoll, fuer die politische Freiheit gefaehrlich.

Wie koennte man die Funktion der Seuchenprevention nutzen und gleichzeitig Ueberwachung anderer Lebensbereich vermeiden.

In einer Diktatur nicht moeglich. Vielleicht im Rechtsstaat?

Keine Reisen ohne Gesundheits-Apps ....

nur sind Gesundheits-Apps eben nicht Gesundheits-Apps, sondern Kontroll-Apps, aber was solls, so viel Differenziertheit ist Heute unleistbar.
Wenn die Teile denn was taugen, sollte man die hier auch endlich einführen, am besten gleich mit einem ordentlichen Huawei, damit die Daten an die richtige Adresse gehen.

Als ob China

nach all dem, was geschehen ist und nach wie vor geschieht, noch ein mögliches Vorbild sein könnte..

Falscher Focus

Coronaviren werden nicht nur von Menschen transportiert.

Sie sind in der Tierwelt weit verbreitet. Bei SARS-Cov2 vermutet man den Ursprung bei Fledermäusen. Bei MERS hatte sich herausgestellt, dass Dromedare das Reservoir für das Virus waren.

Coronainfektionen bei Haus- und Zootieren sind in letzter Zeit öfter gemeldet worden. Erstaunlicherweise gibt es aber wenig Erkenntnisse zu Nutztieren (Schweine, Rinder, Geflügel), die dank Massentierhaltung besondere Risikogruppen sind.

Inzwischen sind weltweit Großschlachtereien und fleischverarbeitende Betriebe zu Hotspots des Coronavirus geworden:

https://bit.ly/2zlmpD6

https://bit.ly/3c6T7Xz

https://bit.ly/2L68qDZ

https://bit.ly/2WwwTI4

https://bit.ly/3ftFCn1

Zufall? Eine Übertragung von SARS2 durch unbehandeltes Fleisch (Salami, luftgetrockneter Schinken, TK-Waren etc) könnte sehr vieles erklären!

Die European Food Safety Authority in Parma, Oberitalien (!) macht sich trotz fehlender Fakten keine Sorgen:
https://bit.ly/2WbVe6I

Gefahr auch bei uns!

Verantwortliche Journalisten haben darauf verwiesen: Die Gefahr, dass das GG unterlaufen wird, ist auch hier riesengroß.
Spahns Entwurf eines zweiten Pandemieschutzgesetzes wird vom Datenschutzbeauftragten Ulrich Kelber massiv kritisiert: Das "nötige Augenmaß" fehlt. Fehlende Erforderlichkeit, fehlende Verhältnismäßigkeit der Datensammlung, fehlende Begründungen für Grundrechtseingriffe und vieles mehr.

Der frühere Richter und Journalist der Süddeutschen Zeitung meinte: "Womöglich läuft es, wenn die Apps erst einmal in ausreichender Zahl installiert sind, dann so, dass diese Apps als eine Art Eintrittskarte oder Passierschein fürs Restaurant, für den Fitness-Club, die Auto-Werkstatt oder den Gottesdienst funktionieren."

Dder ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgericht, Hans-Jürgen Papier: "Was Sie da einmal angeleiert hätten, würden Sie nicht mehr los. Dann sind wir in einer total überwachten Gesellschaft."

na ja

einfach Nö zum nachmachen, der Virus geht vorbei ,die App bleibt und wird ausgewertet .Nö und Nö Merkelgrün kann jetzt alle Fehler der Politik der letzten 30 Jahre wo sie machten , unser System wo am Ende , auf den Virus abschieben ,dazu jetzt noch das absolute Überwachungssystem .Könnte es sein ,dass diese Politiker jetzt die Demokratie gegen die Wand fahren mit Überwachung und Urheberrecht? Nö Nö Nö Ich schaue nicht nach China sondern ich sehe da die Zukunft DE ,Habeck lobt ja immer so das System und .....

Seuche oder Gesundheit-App?

Ob hier die App nicht schlimmer als die Seuche ist?! Ich hoffe nicht dass in Europa solche Dinge durch die Hintertür eingeführt werden. Es wird ja schon daran gearbeitet: Tracing-Apps, Covid19-Gesundheitspass für die Reisefreiheit... all das was die (Sicherheits-)Behörden so gern hätten. Dazu noch die elektronische Patientenakte damit die Versicherungswirtschaft auch etwas davon hat. Alles natürlich ganz sicher, am besten alles in der Cloud (reimt sich auch auf "Klaut")

Schön und Gut

In China geht das einfach so, die Bevölkerung macht das was ihr gesagt wird, Punkt aus fertig.

In einer Demokratie darf man dazu für und wieder abwägen, und es kommt zu unterschiedlich Position.

Gerade in Anbetracht der Tatsache was Länder wie China sonst noch so machen, lebe ich lieber in einem Land wo diskutiert wird.

@ 08:27 von krittkritt

"Die Gefahr, dass das GG unterlaufen wird, ist auch hier riesengroß"
Unser Grundgesetz wurde doch schon während der ganzen Corona-Zeit außer Kraft gesetzt (z.B. Demonstrationsfreiheit)
Danke dass Sie auch den grundgesetzwidrigen Entwurf des 2.Pandemieschutzgesetzes erwähnen! Außerdem gibt es doch schon (in Bayern - NRW wollte es ursprünglich auch) die Zwangsverpflichtung von medizinischem Personal unter Androhung von Beugehaft! Ebenfalls komplett verfassungswidrig!
Wir werden sehen dass es mit der Freiwilligkeit der Apps nicht weit her sein wird. Hat man die App nicht installiert kommt man nirgends mehr rein. Die Masken waren zuerst auch freiwillig.

Marketing ist alles

Wenn jetzt auf allen öffentlich rechtlichen Kanälen in Dauerschleife über den Vorteil einer App berichtet wird. Tja, dann finden das bestimmt auch viele. Immerhin müssten ja 60% der Bevölkerung mitmachen,
.
Das hat bei der Maskenpflicht auch ganz hervorragend funktioniert. Da musste selbst das RKI zugeben, dass der Glaube alle wissenschaftlichen Beweise unnötig macht.
Ich trage jetzt immer ein Anti-Corona Armband aus dem Teleshopping... bislang funktioniert das gut. Es sollte zur Pflicht werden.
.
Jede Technik ist anfällig. Auch eine App. Zu behaupten sie wäre sicher, ist dann doch sehr naiv. Am Ende werden vielleicht doch Daten übertragen.... Ups.... Vielleicht auch, weil die App mit heißer Nadel gestrickt wird.
.
Abgesehen davon, sich an totalitären Systemen zu orientieren, soll das jetzt der "richtige" Weg sein, nachdem wir ganz entspannt wochenlang auf basale Grundrechte verzichtet hatten?
.
Die Aufgabe der Medien wäre jetzt kritisch zu sein und keine Werbung zu machen.

Meldepflichtige Krankheiten

Meldepflichtige Krankheiten gab es schon immer. Soweit ich weiß, hat das nie geschadet, sondern genützt. Verhaltensregeln gab es auch, aber nach denen hat sich seit Ende der 80er kaum jemand gerichtet, z.B. bei HIV. Die Folgen sind bekannt.
Verhaltensregeln und das Kontrollieren der Einhaltung schränken die Freiheit ein, das stimmt. Aber sie schützen auch: Vor der eigenen Dummheit, vor Infektion ...
Ich finde, es ist hinnehmbar, dass sich Erkrankte und Infektiöse vorübergehend einschränken, wenn dadurch alle anderen relativ frei im Alltag leben können, d.h. ihrer Arbeit nachgehen, den ÖPNV nutzen ... und ihre Kinder draußen spielen lassen können. Dazu sind viel mehr Testungen nötig.

Das Überwachen, diskriminieren und "social scoring" wie in China finde ich schlimm - es handelt sich nicht um Schuldige, sondern um Kranke, denen man helfen muss! Außerdem wissen wir inzwischen, dass man schon mehrere Tage infektiös ist, bevor man Fieber und Husten bekommt - bringt also nichts..

Hintergrundinformationen?

Genau so geht halbwegs funktionierende und vernünftige Kontrolle.
Die Frage ist allerdings, ob die Funktionäre der Partei und der Wirtschaft ebenso kontrolliert werden?
@ Tagesschau: Bitte mal recherchieren, ob, warum und welche Menschen in China vom System der sozialen und gesundheitlichen Kontrolle ausgenommen sind?
Denn wirklich Sinn macht es nur, wenn auch deren Entscheidungen oder Fehlentscheidungen in diesem System berücksichtigt werden und zu Konsequenzen führen.
Und dann wäre es auch für den Rest der Welt eine Möglichkeit offen zu kontrollieren und nicht heimlich, wie es unsere und US - Geheimdienste tun, aber immer wieder leugnen.

Nutzen und/oder Überwachung

Corona-Apps sind im Grund eine sehr gute Möglichkeit, um „Corona“ einzudämmen. Nur, dass China dafür immer als „Überwachungsstaat“ erhalten muss, ist reine Propaganda. Dort, wo China und die USA beim Thema Digitalisierung davoneilen, ist Deutschland mittlerweile abgehängt. Wirtschaftlich und politisch. Was Digitalisierung auch für demokratische Länder in Zukunft bedeutet, steht außer Frage. Fortschritt und Überwachung werden in Zukunft parallel laufen. Alles Andere ist nur noch Illusion.

https://tinyurl.com/y9catgd4
https://tinyurl.com/t56wfep

Stigmatisierung und Kontrolle

Pekinger dürfen wieder reisen, wenn sie keine Symptome haben. Soweit ich informiert bin, ist man bereits mehrere Tage vor dem Auftreten von Symptomen infektiös und damit gefährlich für andere. Was soll das also bringen? Überwachung, social scoring, Stigmatisierung ...
Oder gibt es in China verlässlichere Tests als bei uns? Solange das nicht der Fall ist, wäre ich dafür, dass Europa seine Grenzen für Menschen aus China geschlossen hält. Oder glaubt jemand im Ernst, dass Geschäftsreisende und Touristen aus virenbefallenen Gebieten nach Ankunft hier eine 14-tägige Quarantäne einhalten?

Zettel und Stift

Definitiv ist China bzgl. Tracking-/Corona-Apps kein Vorbild und jeder von uns sollte und kann, wenn man denn in Eigenverantwortung seine Kontakte aufzeichnen möchte, immer wieder auf Stift und Zettel zurückgreifen.

In der Entwicklung div. Corona-Apps, hat man in D doch alles falsch gemacht, was man falsch machen kann.

1. Eine App-Entwicklung gestartet mit zentraler Datenspeicherung
2. Eine App entwickelt, die nur mit Wearables funktioniert.

Warum können sich Entwickler und Politik in D nicht einfach mal in ihren Grundentscheidungen daran erinnern, dass Überwachungsfunktionen zu vermeiden sind? Auch dies kann man sich mit Hilfe von Stift und Papier vermerken, danach am Bildschirm des Rechners oder sonstwo anheften.

Auch so könnte man sich von Google, Apple sowie China absetzen und somit europäische Standards setzen bzw. vorantreiben.

Da ja unweigerlich ...

... das Thema wieder auf die in Deutschland geplante Tracing-App kommt:

Die Schweiz plant ähnliches . Um Mißverständnissen und Spekulationen zuvorzukommen, will das Parlament jedoch, dass die Nutzung der Corona-App auf einer gesetzlichen Grundlage beruht, die die vorgegebene Freiwilligkeit explizit gewährleistet.

Warum? Weil dann (2 Beispiele für viele) der Arbeitgeber oder Supermarkttürsteher net sagen kann- "keine App, kein Zutritt"

Eine solche gesetzl. Regelung ist in Deutschland, jedenfalls nach bisherigen Stand der Aussagen , nicht in der Planung inbegriffen.

Warum, kann sich jeder denken.

@08:32 von Silene

Dieser Verdacht liegt sehr nahe! Aber weil "was nicht sein kann, was nicht sein darf", prüft auch niemend. Es ist genauso hemdsärmlig wie die Gangelt-Studie, die viel zu klein und punktuell ist, um eine D-weite Aussagee zu treffen. Auch die Korrektur der Testzahlen durch das RKI - sogar nach UNTEN - zeigt den Dilettantismus: je weniger man testet, desto weniger Fälle entdeckt man - deshalb die Neuen unter 1.000/d? So wird man eine Durchseuchung nie quatifizieren können. Da ist ja jede Wahl-Vorhersage genauer. Die Notbremse lokal einzubauen ist ja korrekt, aber ohne eine Tracing-App lassen sich die Wege nicht exakt und schnell genug zurückverfolgen. Da hat Spahn zu lang auf einen Rohrkrepierer gesetzt und gepennt! Kein Wunder müssen (oder wollen) die von einer zweiten Wellen reden? Es gäbe schon noch etliche Beschlüsse, die hinter Corona versteckt werden müssen - zB der F18-Kauf?

Bringt nichts?

Man ist einige Tage vor Ausbruch infektiös. Aber die ausgebrochene Krankheit kann mild verlaufend 3 Wochen dauern. Merken Sie was?

@08:33 Schön und Gut

Der Gedanke ist in der heutigen Zeit "naiv"..
So oder so ähnlich wird es hier auch kommen.
Und wenn man sich dann doch weigert die eine oder andere Maßnahme zu treffen bzw. aufgrund seines freien Rechts Maßnahmen nicht freiwillig akzeptiert (App's, Impfungen, ...) der wird früher oder später dem "Zwang" nicht enfliehen können. Es sei den es stört einem nicht, am "normalen" Alltag teilnehmen zu können.

Man stelle sich vor, ohne Nachweiss (wie der auch immer aussehen mag) darf man nicht einreisen (Urlaub) oder kommt nicht ins Theater (Vergnügen) oder in die Kita/Schule (!!!) usw. die Liste könnte man endlos weiterführen.

Das wäre dann ein indirekter Zwang und die Bevölkerung die nicht das macht was gesagt/empfohlen wird, wird plötzlich gefügsam.
Demokra.. wie bitte was?

Kein Vergleich mit China!

Diese Hinweise in dem Bericht, v. a. "Auch der Staatsrat - die zentrale Volksregierung - hat eine eigene App entwickeln lassen, die in vielen Alltagssituationen gescannt werden muss. Sie erstellt ein individuelles Bewegungsprofil, auf das die Polizei zugreifen kann." sind sehr hilfreich, um das totalitäre chinesische System mit unserem demokratischen System zu vergleichen. Was in China ohne großen Widerstand schnell durchgesetzt wird, geht bei uns - Gott sei dank - nicht!
Auch wenn man bei den Meldungen aus China, wie restriktiv der Staat bei dieser Pandemie vorgeht, fast neidisch werden könnte (weil ja auch Erfolge bei deren Bekämpfung vorgezeigt werden können), lebe ich viel lieber hier mit unserem Demokratieverständnis. Auch wenn es hier immer wieder zu deutlichen Meinungsverschiedenheiten kommt, wie man vorgehen sollte (in allen Maßnahmen), und eventuell deshalb in manchen Punkten nicht so erfolgreich agiert wie in China: lieber wie hier vorgehen; (unsere kulturelle Entwicklung!).

Wie soll man ein Volk mit

Wie soll man ein Volk mit bsld 2Milliarden Individuen regieren? Demokratisch? Wird nix. Zu viele Meinungen. Da bleibt nur die Monarchie. Und wie soll man 2Milliarden Menschen führen, wenn man nicht weiss, was die machen oder wollen? Geht nicht.
Das ist alles eine Frage der Bevölkerungszahl. Die Chinesen wollen es so.

Wird APP überbewertet?

- Nahezu alle Fachleute sagen, dass die Dunkelziffer der Infizierten um ein Vielfaches höher ist, als die bestätigten Fälle (Werden in keiner APP erfasst).
- Man redet von ca. 20% der Infizierten, die ohne Symptome hoch ansteckend sind (Werden ebenfalls in keiner APP erfasst).
- Die höchste Ansteckungsgefahr besteht bis ca. 5 Tage nach Bekanntwerden der Symptome. Bis der Patient als infiziert in eine APP eingetragen werden kann (Arztbesuch, Tests, etc) vergehen einige Tage. Potentielle Infizierte werden also dann in Quarantäne geschickt, wenn die höchste Ansteckungsgefahr durch sie bereits fast vorbei ist.

Ja, in einigen wenigen Fällen könnte die APP helfen. Mich schaudert aber der Gedanke, dass Menschen die wichtigen Distanz- und Hygienemassnahmen vernachlässigen, weil ihr Smartphone sie ja warnt.

Ein Smartphone hat nicht jeder.Gerade in der Risikogruppe Ältere Menschen ist die Technik aus mehreren Gründen kaum umsetzbar!Eine Armband auf der nur die Corona-App bereits vorinstalliert ist scheint mir da viel erfolgversprechender.

Tracing-App als Armband ja, das ist eine gute Sache wenn billig und in der Praxis leicht vom Verbraucher umzusetzen.

Smartphone-App nein, denn die erreicht in Deutschland nicht genug Menschen.
Wer sollte dafür die Bezahlung für das Gerät,Technik und laufende monatliche Kosten übernehmen?

um 08:32 von Silene

Inzwischen sind weltweit Großschlachtereien und fleischverarbeitende Betriebe zu Hotspots des Coronavirus geworden:

///
Re
Mahlzeit ,Ja gebe den Veggggis mal recht ,vernichte alle Rinder ,Schweine usa auf meinem Teller ,jeden Tag ein Stück .
Es reicht ,Meinungsfreiheit ,Redefreiheit alles wird im Namen des Virus angegriffen unds abgeschaft und jetzt kommen sie und jetzt mein Steak auch noch ? Nein ,
Alle Fehler der Politik welche im Auftrag der Plutokraten gemacht wurden um zu herrschen werden mit dem Virus vertuscht und jetzt kommen noch , grüne Wünsche dazu ?
Nein ,erst liefern sie mir Beweise und nicht die wie sonst von treue Politiker ,Ngo s im Auftrag der Börse .
Wenn es sein muss im Namen des Virus um ihn auszulöschen kommen jetzt Dromedare hinzu ,mit Senf ?
Schwachsinn alles auf den Virus abschieben um komische Idiologie durchzuboxen .Der Virus wurde am Anfang vernebelt durch Politik und Wirtschaft hättengleich agieren müssen ,Schutzmasken aber jetzt die Welt umzubauen ,Nein

@tias, Nee, ja - ist klar

Haben Sie den Artikel gelesen?

Ich komme bei dem, was Sie schreiben, jedenfalls nicht mit.

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass in China eine allmächtige Partei entscheidet. Die Kontrolle ist gleich 0.

Bei uns werden Tracing-Apps genauso öffentlich diskutiert und kritisiert wie beispielsweise Vorratsdatenspeicherung.

Aber ich glaube, Sie wissen das eigentlich selbst. Es ging wieder mal nur darum, ideologische Kampfbegriffe zu platzieren.

... so durchschaubar, so langweilig!

Hintertür

"Pekinger dürfen wieder reisen - wenn Gesundheits-Apps keine Corona-Infektion nachweisen. Kritiker fürchten die Einführung einer flächendeckenden Kontrolle durch Chinas Staats- und Parteiführung durch die Hintertür."

Naja, wir gehen ja doch die Vordertür ins Restaurant und zum Friseur falls wir Kontaktdaten "freiwillig" abgeben wollen.

@krittkritt - Die Gefahr, dass das GG unterlaufen wird

Ihnen dürfte es wohl bekannt sein,
das es seit 1968 Notstandsgesetze mit allen rechtlichen Verfügungen gibt !

Befor man Panik & Fakes verbreitet

Einfach mal nachlesen !

Totale Überwachung

Was in China passiert, ist Sache der Chinesen. Das kann die Mehrheit in Deutschland verachten, ablehnen, gut finden, dennoch ist und bleibt es Sache der Menschen in China ggf. etwas zu verändern. Ich finde derartige Überwachung menschenunwürdig und lehne derartiges ab.
Noch schlimmer finde ich allerdings die Einschränkung der Bürger-, Freiheitsrechte in Deutschland. Da wird ja wohl auch eine mehr als fragwürdige App konstruiert und somit der Überwachung Tür und Tor geöffnet. Drohnenüberwachung der Bevölkerung gibt es schon in Düsseldorf und Dortmund. Wo äußern sich da die Personen, die zu China und den Verhältnissen dort eine "glasklare" Position haben. Es ist unglaublich erschreckend, wie die Pandemie genutzt wird zweifelhafte Überwachungsinstrumente zu installieren und die Bevölkerung weiter zu überwachen.

08:50 McEnigma

>>Die Aufgabe der Medien wäre jetzt kritisch zu sein und keine Werbung zu machen.<<

Entweder Sie haben den Bericht nicht aufmerksam gelesen oder tatsächlich nur die Hälfte davon verstanden. An welcher Stelle wird denn darin Ihrer Meinung nach Werbung -für was eigentlich- gemacht?

Ihr Kommentar ist sehr verwirrend und dermaßen widersprüchlich, dass man letztendlich nicht weiß, sind Sie nun für oder gegen eine Tracing-App? Für oder gegen Maskenpflicht?
Eins steht fest, Sie scheinen gegen so manche Berichterstattung der Medien zu sein.
Kommt mir sehr bekannt vor, nur unter einem anderen Nickname.

Tracking

Tracking App
Apple
Google
Bluetooth
Sicher
Diese Worte reichen mir, um zu wissen, dass ich belogen werde. Google wird Bewegungsprofile anlegen. Ganz sicher.
GPS und BT ist bei mir IMMER AUS. Aus gutem Grund.

Seuchenapps !

Natürlich kommt das Virus der chinesischen KP richtig gut gelegen, nun können sie endlich ihre Bürger komplett überwachen und bei selbst kleinen Verstößen brutal sanktionieren.
Genau damit hält man sich an der Macht.
Es bleibt nur zu hoffen, dass so etwas nie in D zum Tragen kommt und unsere Regierung endlich mal erkennt, mit was für unmöglichen Personen sie Geschäfte macht und zu lässt.
Das Gleiche gilt für Russland, die Türkei und noch ein paar andere Staaten.
Aber wie immer zählt als Erstes nur der Reibach und der Mensch kommt an letzter Stelle. Traurig aber wahr !!!

Was, wenn jemand gar kein Smartphone besitzt?

Gibt es dann eine Pflicht zum Besitzen und Mitführen eines Smartphones?

Werden Menschen, die kein Smartphone haben als Randgruppe diskriminiert?

schönes Beispiel

"Bei uns werden Tracing-Apps genauso öffentlich diskutiert und kritisiert wie beispielsweise Vorratsdatenspeicherung."
Wird kritisch diskutiert und kommt dann doch. Wie verpflichtende Tracing-App und ID2020 verbindlich weltweit.
Niemand hat die Absicht ...

um 08:33 von Advocatus Diabo...

Ob hier die App nicht schlimmer als die Seuche ist?! Ich hoffe nicht dass in Europa solche Dinge durch die Hintertür eingeführt werden.

Re ja da gebe ich recht aber es wird kommen wie Urheberrecht ,Google mal BVG hat ja geurteilt Afganistan ,Terror fällt nicht unter Urheberrecht ups jetzt meine Frage
Zensur ? Ja und jetzt die app wo nach dem Virus kommt für den Virus ,Überwachung des Bürgers ? Haben die Politiker Angst ,dass der Bürger zu viel mitbekommt und ......
Überwachungsstaat nein Danke auch wenn es Grüne CDU spd so sehr wünschen .Was bleibt jetzt noch Linke oder AFD zu wählen mehr nicht .

einfach China durch Deutschland ersetzen

".... nutzt China die aktuelle Post-Corona-Situation, um Tracing-Apps im Namen der Pandemie-Bekämpfung flächendeckend einzusetzen. "

08:21, agora

>>Als ob China
nach all dem, was geschehen ist und nach wie vor geschieht, noch ein mögliches Vorbild sein könnte..<<

Die Frage stellt sich doch gar nicht und hat sich auch nie gestellt.

Außer für Gegner von Freiheitlichkeit und Demokratie natürlich.

Und auch unter denen gibt es einige, die China deswegen ablehnen, weil es angeblich kommunistisch ist.

Das ist aber ein Mißverständnis.

Man muss gerade sehr vorsichtig sein

Wenn China eine solche App nutzt, dann ist das Überwachung, man erkennt das Potenzial der Möglichkeiten der totalen Überwachung jedes Individuums.

Aber warum unterstellen wir zuerst anderen niedere Absichten? Haben wir denn nichts gelernt?
Wieso schwingt immer dieses: das Regime in China macht das mit bösen Hintergedanken - aber hier macht das keiner?

Um es mal klar zu sagen: wenn es Möglichkeiten gibt, dann wird es immer überall Menschen geben, diese für die eigenen Zwecke zu nutzen.

Dass im westlichen Kulturkreis das Marketing besser ist (Terror, nationale Sicherheit, Gesundheit etc) ist ja super.

Aber es geht nicht um "es ist so" - es geht um das Potenzial, das geschaffen wird.

Es geht um Macht und Geld. Und daher um Kontrolle. Und dafür sind solche Tools einfach zu verlockend, als dass sie genutzt werden würden.

Journalisten sollten gegen Kontakt-Kontroll-Apps Sturm laufen. Sie bedrohen den investigativen Journalismus.

Totalüberwachung und Gesundheit.

Die zwei Seiten der Sonderprägung der KP.

Gesundheit und Kontrolle

Wenn man zur Prävention in einer Pandemie eine App einsetzt, die eine Rückverfolgung von Kontakten ermöglichen soll, dann hat das natürlich das Geschmäckle einer Kontrolle. Und es gibt kaum eine wirksame Medizin ohne Nebenwirkungen. Wichtig ist die Wirksamkeit. So hat China den Kampf gegen das Virus mit gutem Erfolg führen können. Natürlich wird der Herr Dorloff, im Duktus des Kalten Krieges, die chinesischen Fallzahlen in der Viruskrise anzweifeln, aber keine Beweise vorlegen, wie es die Trump-Administration auch macht.
China hat 1,4 Mrd Menschen, ca viermal soviel, wie in USA und auch in der EU leben. Da braucht es schon ungewöhnliche Maßnahmen, um eine Pandemie einzudämmen.

Re nie wieder spd !

Keine Sorge, die oberste Riege der chinesischen KP wird sich schon nicht selbst unter Kontrolle setzen, genauso wenig wie die zweite Reihe. Solange alles der bescheuerten Ideologie unter geordnet wird, die Macht erhalten und die Gewinne sprudeln, ist alles für die in Ordnung.
Man darf aber nicht vergessen, dass diese KP inzwischen auch auf dem afrikanischen Kontinent einige Staaten in ihre Geiselhaft nimmt und sie mit Zahlungen erpresst.
Da errichten chinesische Arbeiter Infrastruktur- Projekte zu chinesischen Preisen und holen sich somit viel Geld von den eh armen Ländern, weil die oft nicht merkten, wie sie hintergangen sie wurden.
Ein äußerst perfides und hinterhältiges System, um auch dort ihren Einfluss zu bewerkstelligen.
Ich bin dafür, jeglichen Handel mit China so lange zu verbieten, bis diese Tyrannen weg sind, und wenn es lange dauert. Denn schon lange versuchen die es auch hier im ähnlichem Stil !!

08:32, tias

>>na ja
einfach Nö zum nachmachen, der Virus geht vorbei ,die App bleibt und wird ausgewertet .Nö und Nö Merkelgrün kann jetzt alle Fehler der Politik der letzten 30 Jahre wo sie machten , unser System wo am Ende , auf den Virus abschieben ,dazu jetzt noch das absolute Überwachungssystem .Könnte es sein ,dass diese Politiker jetzt die Demokratie gegen die Wand fahren mit Überwachung und Urheberrecht? Nö Nö Nö Ich schaue nicht nach China sondern ich sehe da die Zukunft DE ,Habeck lobt ja immer so das System und .....<<

Außer daß Sie Merkel und Habeck nicht mögen, bin ich leider nicht in der Lage, einen weitergehenden Sinn in Ihren Kommentaren zu entdecken.

Eigentlich schreiben Sie ja immer dasselbe. Merkelgrün undsoweiter...

Welches System lobt Habeck denn immer? Nicht mal das geht aus Ihren Worten hervor.

bitte um richtige Quellenangabe

Sie schreiben: "Der frühere Richter und Journalist der Süddeutschen Zeitung ..." Wen meinen Sie?

Damit Sie mich nicht falsch verstehen: Grundsätzlich teile ich die Meinung von Herrn Kelber voll und ganz, der Mann weiss, wovon er spricht, und ist der Geist erst einmal aus der Flasche...

Zweite Welle

Es ist zu befürchten das Politiker schon eine Flasche Champagner kalt gestellt haben um die Ankunft der weite Welle zu feiern.

Dann gibt es endlich die tracing App, vielleicht sogar in der zentralen Version, der Immun Sanitätsausweis, die Impfpflicht falls da mal was kommt ... und, unter digitalisierung endlich mehr Kameras an jeder Straßenecke, in jeder Schule oder Kita, Kindergarten, um die Kontaktsperre kontrollieren zu können...
bei der dritten Welle kommt dann der Chip der unter der Haut implantiert werden kann.

@Anton2 um 9:13

Guter Hinweis! Solch eine Tracing-App als Armband könnte ja der Staat mit finanzieren (ich meine den Kauf dieses Armbandes; die Entwicklung der Software muss der Staat sowieso tragen). Dafür "unser" Geld aus dem Steueraufkommen einzusetzen ist sinnvoll.
Muss nur der Verbraucher dann auch bereit sein, solch ein Armband zu tragen (aber auch da wird's wieder "Endlosdiskussionen" geben).

08:40, Advocatus Diabo...

>>Unser Grundgesetz wurde doch schon während der ganzen Corona-Zeit außer Kraft gesetzt (z.B. Demonstrationsfreiheit)
Danke dass Sie auch den grundgesetzwidrigen Entwurf des 2.Pandemieschutzgesetzes erwähnen! Außerdem gibt es doch schon (in Bayern - NRW wollte es ursprünglich auch) die Zwangsverpflichtung von medizinischem Personal unter Androhung von Beugehaft! Ebenfalls komplett verfassungswidrig!
Wir werden sehen dass es mit der Freiwilligkeit der Apps nicht weit her sein wird. Hat man die App nicht installiert kommt man nirgends mehr rein. Die Masken waren zuerst auch freiwillig.<<

Kann es sein, daß Sie es als Grundrecht betrachten, andere Menschen unmittelbar und mittelbar anstecken zu dürfen?

Die Interpretationen unseres Grundgesetzes werden immer bizarrer, und da sind wir lange noch nicht am Ende angelangt, wie ich befürchte.

Das ärgerliche ist, daß bei all diesem Getöse tatsächlicher Grundrechtsabbau gar nicht mehr bemerkt wird.

um 08:15 von IBELIN

"sinnvoll, fuer die politische Freiheit gefaehrlich. "

Wer die Freiheit für die Sicherheit aufgibt, hat am Ende beides nicht mehr.

Nicht mein Spruch, aber ich unterschriebe den voll und ganz.

Das China in dieser Hinsicht kritisiert wird, ist schon verwunderlich, denn die Totalüberwachung íst doch für viele unserer Politiker das Ziel, weil wir Bürger nicht in der Lage sind Gefahren einzuschätzen und unser Leben in geordneten Bahnen zu regeln.
3000 Jahre beschriebene Geschichte, und die Menschheit lernt trotz absoluter Verfügbarkeit von Informationen immer noch nichts daraus.
Was ist der Unterschied zwischen einer "Gesundheitsapp" in China und der die hier in Deutschland zur Pflicht werden soll?

@Silene - Die Viren werden nach wenigen Tagen inaktiv.

08:32 von Silene:
"Eine Übertragung von SARS2 durch unbehandeltes Fleisch (Salami, luftgetrockneter Schinken, TK-Waren etc) könnte sehr vieles erklären!"

Coronaviren sind sehr filigrane Gebilde. Ihre Hülle besteht aus Proteinen, die gegenüber Umwelteinflüssen (Wärme, Sauerstoff, UV-Strahlung, Austrocknung, pH-Wert, ...) sehr anfällig sind.

Auf Kunststoffoberflächen wurde eine "Überlebenszeit" von drei Tage ermittelt. Auf anderen Oberflächen sieht es für die Viren schlechter aus. Sehr salzige Nahrungsmittel wie Salami oder Schinken sind ohnehin sehr lebensfeindlich (deshalb halten sie ja auch so lange).

Außerdem vermehren sich die Viren in den Atmenwegen. Also Finger weg von frischem Lungenschinken und Schleimhautsalami. ;)

08:20 von Rumpelstielz

"Wenn die Teile denn was taugen, sollte man die hier auch endlich einführen, am besten gleich mit einem ordentlichen Huawei, damit die Daten an die richtige Adresse gehen."

Genau, dann weiß man zwar selber nicht ob man krank ist, weil man den Arzt nicht mehr aufsuchen kann, aber das Amt weiß es und regelt dann das Gnadenbrot.

China interessiert mich nicht

Was China macht, darf einen nicht interessieren. Wichtiger ist, was hier in Deutschland alles abläuft. Hier werden Teile des Grundgesetzes durch einfachste Verordnungen auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Es bedarf nur der Zustimmung einer Notstandsregierung, also nur Teile der Regierung. Dunkelste Zeiten hinsichtlich dieser Massnahmen sehe ich vor Augen. Sollte durch den Bericht aus China etwa zu Zustimmung der Deutschen für eine weitere Beschneidung ihrer elementaren Rechte begünstigt werden nach dem Motto „In China ist ja alles noch viel schlimmer!“?

Ihre Brynhildur Eiriksdottir

Keine Reisen ohne Gesundheits-Apps- Kontrolle

Dank Corona wird es endlich möglich sein, Totalüberwachungsmaßnahmen auszuweiten....

Jetzt fehlt nur noch die Abschaffung von Bargeld, dann ist die Freiheit dahin....

um 09:28 von fathaland slim

"Außer für Gegner von Freiheitlichkeit und Demokratie natürlich."

Soso, dann sind jetzt Vorreiter wie Bill Gates und Elon Musk mit ihren Projekten, " Feinde der Demokratie? Aber stimmt, es gibt bereits Experten, welche, deren Projekt mit einer Atombombe vergleichen.

09:16, tias

>>Nein ,erst liefern sie mir Beweise und nicht die wie sonst von treue Politiker ,Ngo s im Auftrag der Börse .
Wenn es sein muss im Namen des Virus um ihn auszulöschen kommen jetzt Dromedare hinzu ,mit Senf ?<<

NGOs servieren uns also Dromedare mit Senf im Auftrag der Börse, um den Virus auszulöschen.

Klasse.

Nur das mit den Beweisen und den treuen Politikern hab ich nicht so ganz verstanden.

09:18, Karl Klammer

>>@krittkritt - Die Gefahr, dass das GG unterlaufen wird
Ihnen dürfte es wohl bekannt sein,
das es seit 1968 Notstandsgesetze mit allen rechtlichen Verfügungen gibt !

Befor man Panik & Fakes verbreitet

Einfach mal nachlesen !<<

Ich jedenfalls bin heilfroh, daß die bisher noch nicht "angeschaltet" wurden.

Ich kann mich an die Diskussion über diese Gesetze noch erinnern. Obwohl ich da erst zwölf Jahre alt war.

Am 07. Mai 2020 um 08:50 von MrEnigma

" Wenn jetzt auf allen öffentlich rechtlichen Kanälen in Dauerschleife über den Vorteil einer App berichtet wird. Tja, dann finden das bestimmt auch viele. Immerhin müssten ja 60% der Bevölkerung mitmachen. "

Und es müsste ja auch jeder so ein Teil haben, und noch einen Vertrag dazu, oder gibt es das dann kostenlos für alle.
So kann man auch die Wirtschaft ankurbeln.
Ich finde die ganze Idee nicht prall, zum Glück hab ich kein Smarti.
Es reicht ein PC zu Hause, da kann man auch alle Informationen lesen, unterwegs will weder angerufen, noch kontrolliert werden.

08:33 von Francis Ricardo

"In einer Demokratie darf man dazu für und wieder abwägen, und es kommt zu unterschiedlich Position. "

Dazu müssten aber unterschiedliche Fakten und Meinungen gehört werden können, aber solange man offiziell behauptet, das "alternative Fakten", Fakenews, Rechte oder Linke, Verschwörungstheoretiker und andere nicht Definierende den "Mainstream" behindern oder beeinflussen, ist es mit der Demokratie nicht weit her.
Dann gibt es nur eine Definition, eine Position, eine Meinung und den Rest sperrt man weg oder macht das so wie es schon viele Regierungen gemacht haben.

09:16 von tias

«Mahlzeit ,Ja gebe den Veggggis mal recht ,vernichte alle Rinder ,Schweine usa auf meinem Teller ,jeden Tag ein Stück … Alle Fehler der Politik welche im Auftrag der Plutokraten gemacht wurden um zu herrschen werden mit dem Virus vertuscht und jetzt kommen noch , grüne Wünsche dazu ? … Wenn es sein muss im Namen des Virus um ihn auszulöschen kommen jetzt Dromedare hinzu ,mit Senf ?»

Außer dass Sie ganz offensichtlich kein Dromedar mit Senf mögen, sondern lieber "Rinder & Schweine vernichten", und "Plutokraten" Aufträge vergeben. Verstehe ich gar nicht, was Sie sagen wollen.

Aber Sie haben insofern Recht, als dass Dromedar mit Ketchup viel mehr lecker ist … als Dromedar mit Senf. Hat zwar gar nix mit 'ner App zu tun … aber mehr lecker ist es trotzdem …!

09:28, tias

>>Was bleibt jetzt noch Linke oder AFD zu wählen mehr nicht .<<

Das mit der Linken ist bei Ihnen ganz offensichtlich ein Mißverständnis.

Merkelgrüner als diese Partei geht doch kaum noch, wenn ich Ihre Wortschöpfung richtig deute.

Über so eine App dürfte sich der chinesische Überwachungsstaat mächtig freuen. Etwas Besseres könnte der Staatsführung dort gar nicht widerfahren, als ganz legitim eine derartige App einzuführen.

Armbänder wären eine Lösung

Sie scheinen auch ein Mensch mit Verstand und Denkvermögen zu sein.

Eine Lösungsvariante in Form von einem Armband ist mir auch schon in den Gedanken herum geschwirrt. Ich bin bei Ihnen, wenn "eine gute Sache wenn billig und in der Praxis leicht vom Verbraucher umzusetzen" ist. Da sollte man anknüpfen.

@ Mapo - Evtl. liegt hier eine Lösung auch ihres Andenkens.

Bitte um mehr solcher Gedanken. Und Verbreitung an den Politiker ihres Vertrauens, damit solche Lösungen die wenig kosten und niemanden, der kein appfähiges Mobiltelefon besitzt, benachteiligt.

Wenn ein Armband eine Lösung wäre, hier und da ohne Denunziation Daten zu teilen, bedarf es immer noch an Verstand und Denkvermögen eines jeden Bürgers, dies mitzutragen. Der Nutzen einer solchen Sache und die Eigenverantwortung eines jeden Bürger, egal welchem politischen Hintergrund muss und sollte langsam mal erkannt werden.

09:48, seifensieder

>>um 09:28 von fathaland slim
"Außer für Gegner von Freiheitlichkeit und Demokratie natürlich."

Soso, dann sind jetzt Vorreiter wie Bill Gates und Elon Musk mit ihren Projekten, " Feinde der Demokratie? Aber stimmt, es gibt bereits Experten, welche, deren Projekt mit einer Atombombe vergleichen.<<

Könnten Sie bitte etwas genauer erklären, welche Projekte von Bill Gates und Elon Musk Sie meinen?

Aber bitte nicht die gängigen Verschwörungstheorien, so wie Chipimplantation mittels Impfung, Bevölkerungsreduktion etc.

Denn ich möchte Menschen, mit denen ich diskutiere, schon gerne erst nehmen.

Danke.

08:53 von draufguckerin

Bei Ihrem Kommentar , spricht erst mal die Stimme von Vernunft. Nur absolute Vernunft ist nicht das Leben bzw. die Gesellschaft in der wir leben wollen.
Daher gilt nur eins entweder geregeltes Leben wie in China oder das Wischiwaschi einer Demokratie.
Die Geschichte beweist, je mehr Wischiwaschi in einer Gesellschaft gelebt wurde, desto besser ging es ihr, und so zukunftsfähiger war sie, weil am Ende immer der Konsens gelebt wurde.

@Nachfragerin 09:45

Zitat: „ Coronaviren sind sehr filigrane Gebilde. Ihre Hülle besteht aus Proteinen, die gegenüber Umwelteinflüssen (Wärme, Sauerstoff, UV-Strahlung, Austrocknung, pH-Wert, ...) sehr anfällig sind.

Auf Kunststoffoberflächen wurde eine "Überlebenszeit" von drei Tage ermittelt.“

-
Grundsätzlich stimmt das. Aber eingebettet in getrocknetem/gekühltem Gewebe können Viren erstaunlich viel aushalten. Das Virus der Spanischen Grippe konnte beispielsweise aus den Körpern verstorbener Inuit isoliert werden. Viele Jahrzehnte nachdem die Körper im Permafrost begraben worden waren.

08:56 von nie wieder spd

Ihrem Kommentar ist zu entnehmen, das sie davon ausgehen, das jemand der kontrolliert sich kontrollieren lässt?
Wer Macht hat, will diese nicht teilen und schon gar nicht abgeben.
Damit hat Kontrolle nur ein Ziel, den Status zu erhalten, und genau das führt wenn absolut durchgeführt zum Stillstand und schließlich zum Versagen.

09:56, COJO

>> aber solange man offiziell behauptet, das "alternative Fakten", Fakenews, Rechte oder Linke, Verschwörungstheoretiker und andere nicht Definierende den "Mainstream" behindern oder beeinflussen, ist es mit der Demokratie nicht weit her.<<

Wer behauptet denn offiziell so einen Blödsinn, und was ist denn dieser ominöse Mainstream, der nicht behindert werden darf? Was sind nicht Definierende?

Ich bin Linker und möchte weder mit Rechten noch mit Verschwörungstheoretikern in einen Topf geworfen werden. Fake News finde ich ebenfalls ärgerlich.

@ Silene um 8.32 Uhr, Gut, dass Sie das sagen

Die Vermutung, das Virus stamme von Fledermäusen, ist inzwischen revidiert worden, vermutet werden jetzt Zuchttiere, evtl Marderhunde, die für die Pelzzucht in China gehalten und gezüchtet werden, evtl auch Schweine. Diese neue Annahme wird damit begründet, dass das Virus bereits eine dem Menschen sehr angepasste Infektionsbereitschaft hat. Das wäre anscheinend bei Viren, deren Wirt eine Fledermaus oder z.B. Vögel sind, nicht so.

Problematisch ist, dass die Herkunft unserer Lebensmittel nicht deklariert wird (Danke EU), sondern nur der Verarbeitungs- bzw. Herstellungsort. Beispiel: Tomatenmark/Ketchup/Tomatensaft aus chinesischen Tomaten in Italien gepresst, wird als Italienisches Produkt verkauft..

Ich finde es richtig, dass Sie auf die Infektionsmöglichkeit durch Fleischverzehr aufmerksam machen. Ich hoffe, die qualifizierten Fachleute äußern sich bald dazu.

App ... auf alle Fälle in

Schlachthöfen

"https://www.fli.de/de/presse/pressemitteilungen/presse-einzelansicht/neues-coronavirus-sars-cov-2-flughunde-und-frettchen-sind-empfaenglich-schweine-und-huehner-nicht/"

@ COJO um 10.05 WischiWaschi

"das WischiWaschi" einer Demokratie - dazu sage ich mal nichts.

Schieflage

@Brynhildur Eiriksdottir
Köstlich: Überall verschleudern unsere Bürger/innen ihre Daten/ihr Leben bei facebook und Co. freiwillig und wenn mal für eine gewisse Zeit ein paar Einschränkungen des Egoismus zur Verhinderung eventueller fahrlässiger Körperverletzung anderer Mitmenschen notwendig werden, dann ist das Geschrei groß. Sie wissen gar nicht, wie sich das Leben in Staaten mit Freiheitsbeschränkung gestaltet. Man sollte Ihnen mal ein Jahr Lebenszeit in solch einer Diktatur „schenken“.

@ 09:42 von fathaland slim

"Kann es sein, daß Sie es als Grundrecht betrachten, andere Menschen unmittelbar und mittelbar anstecken zu dürfen?"
Ein ganz klares Nein! Jedenfalls wenn ich weiss dass ich infiziert bin, was angesichts der Dunkelziffer aber kaum jemand mit Sicherheit von sich behaupten kann. Daher gibt es Abstandsregeln. Wenn diese eingehalten werden gibt es keinen Grund pauschal Demonstrationen zu verbieten.
Halten Sie es für vertretbar Krankenschwestern den Zutritt zu Einkaufsmärkten zu verbieten weil sie auf Intensiv arbeiten und Corona-Patienten pflegen ? So mehrfach geschehen in Deutschland.
Halten Sie es für vertretbar chinesische Bürger die in Deutschland leben zu beleidigen oder körperlich anzugeifen?
Ebenfalls schon passiert in unserer Demokratie.
Aber wenn Sie es für vertretbar halten Ihre Grundrechte aufzugeben dann müssen Sie die chinesischen Methoden, und alles war darum passiert, doch gut finden-oder?

um 10:02 von fathaland slim

"Könnten Sie bitte etwas genauer erklären, welche Projekte von Bill Gates und Elon Musk Sie meinen?
Aber bitte nicht die gängigen Verschwörungstheorien, so wie Chipimplantation mittels Impfung, Bevölkerungsreduktion etc.
Denn ich möchte Menschen, mit denen ich diskutiere, schon gerne erst nehmen."

Gerne, diese Herren arbeiten bereits an der künstlichen Intelligenz. Und dort, wo der Anfang, da kein Ende....

https://tinyurl.com/y9catgd4

10:05, Silene

>> Aber eingebettet in getrocknetem/gekühltem Gewebe können Viren erstaunlich viel aushalten. Das Virus der Spanischen Grippe konnte beispielsweise aus den Körpern verstorbener Inuit isoliert werden. Viele Jahrzehnte nachdem die Körper im Permafrost begraben worden waren.<<

Nachweisbar war er. Infektös aber nicht mehr.

@fathaland slim um 09:35

>>Außer daß Sie Merkel und Habeck nicht mögen, bin ich leider nicht in der Lage, einen weitergehenden Sinn in Ihren Kommentaren zu entdecken.<<

Das geht nicht nur Ihnen so, ich versuche auch immer tias' Worte in einen sinnvollen Zusammenhang zu bringen, aber es kommt nur "igendwas/irgendwer ist böse/schlecht/falsch" raus.

gar nie wieder SPD!!

Es ist unverantwortlich, was da jetzt schon an KiTa-Öffnungen gefordert wird. Wir haben selbst zwei Kinder und kriegen es hin. Wenn ich sehe, was auf Spielplätzen an Körperkontakten schon wieder abgeht und wirklich bildungsferne Mütter abseits eng zusammenstehen, wird es mir übel. Wie soll denn ein KiTa-Kind Abstand halten?? Die SPD sollte jetzt ehrlich den Menschen sagen, dass es nie wieder so wird, wie es war. Wir werden a l l e am Ende finanziell schlechter dastehen. Die zweite Corona-Welle wird massiv kommen, die Frage ist nicht ob, sondern nur wann.

An die Grundgesetzfetischisten

In den bestehenden Gesetzen ist an vielen Stellen vermerkt das Notsituationen durchaus geeignet sind TEILE des Grundgesetzes vorübergehend außer Kraft zu setzen. Und das ist gut so. Was nutzt mir die Ausnutzung der Versammlungsfreiheit in Coronazeiten wenn ich dadurch die Viren verteile. Wir werden sehen wie sich die verbotene Versammlung am 1. Mai in Berlin auswirken wird!

Das Virus stammt ...

... von Hufnasenfledermäusen.
Aber diese Fledermäuse übertragen es nicht auf den Menschen - sonder n vermutlich Marderhunde o.ä.

》Vermutlich《
Weil es nach Prof. Drosten noch keine Daten gibt.

Ich denke, mit der App in D , das hat sich erledigt.

Dürfen wieder reisen

"Kritiker fürchten die Einführung einer flächendeckenden Kontrolle durch ... die Hintertür"

Das ist doch genau das wo Herr Bill Gates, Frau Angela Merkel, Markus Söder, Herr Jens Spahn vor Freude feuchte Augen bekommen und wurde doch von all den Verschwörungsaufdeckern (da es ja inzwischen keine Theorie mehr ist) bereits ausgiebig bekannt gemacht.

10:22 von fathaland slim

Nachweisbar war er. Infektös aber nicht mehr.
.
wen kümmert das ?
Hauptsache es klingt spektakulär
übrigens in YouTube kommt ne neue Verschwörungstheorie über Bill Gates
nach 2 Minuten muß man abschalten .... so hanebüchen ist das

SZ- Heribert Prantl.

@09:37 von Griechenversteher
Entschuldigung. Das bezog sich auf Heribert Prantl SZ vom 19.04.20
"https://nl-link.sueddeutsche.de/u/gm.php?prm=s6JowN2NTt_783191557_1496051_22231"
"Pan European Privacy-Preserving Proximity Tracing", abgekürzt "Pepp-Pt". ... Womöglich läuft es, wenn die Apps erst einmal in ausreichender Zahl installiert sind, dann so, dass diese Apps als eine Art Eintrittskarte oder Passierschein fürs Restaurant, für den Fitness-Club, die Auto-Werkstatt oder den Gottesdienst funktionieren."

09:46 morgentau19

>>Dank Corona wird es endlich möglich sein, Totalüberwachungsmaßnahmen auszuweiten....

Jetzt fehlt nur noch die Abschaffung von Bargeld, dann ist die Freiheit dahin....<<

Ach, herrjemene! Was löste denn die Verschwörungstheorie und den Wahn der Verfolgung wann aus?

@Francis Ricardo 08:33

".. in Anbetracht der Tatsache was Länder wie China sonst noch so machen, lebe ich lieber in einem Land wo diskutiert wird."

Wenn die Diskusion der einzige Unterschied ist und China nicht diskutiert weiss der Bürger dort doch sofort woran er ist, man muss nicht immer wieder falsche Hoffnung hegen um jedesmal resigniert und enttäuscht zu sein. Da ist am Ende die chinesische Praxis effizienter - gesagt, getan- als lange diskutiert und so getan wie wenn die Entscheidung noch nicht fest steht und am Ende, mit ein paar -geplanten Abstrichen- doch entschieden wie zu Anfang geplant.

@Leipzigerin59 10:13

"https://www.fli.de/de/presse/pressemitteilungen/presse-einzelansicht/neues-coronavirus-sars-cov-2-flughunde-und-frettchen-sind-empfaenglich-schweine-und-huehner-nicht/"

Empfänglich für das Virus. Was ist damit gemeint?

Coronaviren sind in der Tierwelt erstaunlich weit verbreitet, oft zeigen die (Über-)Träger trotz Infektion keine erkennbaren Symptome.

Wenn ich mit Tierleichen / Fleisch hantiere, kann auch ein unterschwellig vorhandenes Virus gefährlich sein. Bei MERS ist man auch erst mit großer Verspätung auf die Dromedare als Überträger gestoßen.

Bei Hunden und Katzen geben die Fachleute trotz nachweisbarer Infektionen Entwarnung. Vermutlich, weil man sie hierzulande nicht isst.

10:29 von Felina2

der Unterschied eben zwischen Vernunft und Ideologie

Am 07. Mai 2020 um 09:42 von fathaland slim

"Die Interpretationen unseres Grundgesetzes werden immer bizarrer, und da sind wir lange noch nicht am Ende angelangt, wie ich befürchte.
Das ärgerliche ist, daß bei all diesem Getöse tatsächlicher Grundrechtsabbau gar nicht mehr bemerkt wird."
#
#
Sie haben doch 1000 Zeichen zur Verfügung um hier zu schreiben welche Grundrechte abgebaut werden. Es ist ärgerlich, das von Ihnen nur vorwürfe kommen, das andere das GG nicht verstehen. Lassen Sie doch andere an Ihrem wissen teilhaben.

Spanische Grippe im Labor wiederbelebt.

@10:22 von fathaland slim, @Silene
2005 haben die Labore der Centers for Disease Control and Prevention in Atlanta, USA das Virus wieder aktiviert.
»Ich hatte nicht erwartet, dass es so tödlich sein würde«, sagte der Leiter des Laborexperiments Terrence Tumpey der Fachzeitschrift »Nature«.

10:20 von seifensieder

Als Antwort an @fathaland slim / 10:02:

«Gerne, diese Herren (Mr. Gates & Mr. Musk) arbeiten bereits an der künstlichen Intelligenz. Und dort, wo der Anfang, da kein Ende....
https://tinyurl.com/y9catgd4.»

Sehr interessanter 95-minütiger Dokumentarfilm von "ARTE" namens "iHuman" (den Sie da als Link nennen). Sehr informativ, sehr sehenswert.

Und schon im Text der Filmbeschreibung ist auf der Seite von ARTE zu lesen:

«Auf der anderen Seite begreifen Vorreiter wie Bill Gates und Elon Musk künstliche Intelligenz inzwischen als größte Bedrohung der Menschheit.»

Passt nun allerdings gar nicht so sehr zu den "Gewissenlosen Weltverderbern", die Mr. Gates & Mr. Musk doch seien. Und der Film "gibt auch gar nix her", was den beiden in dieser Beziehung an Böserei zuzuordnen wäre.

Weltweit führend bei Entwicklung + wissenschaftlicher Betrachtung / Erforschung von "KI" ist übrigens die Uni in Osaka, Japan.

Japan ein Land, in dem es gar keine Corona-App gibt, kaum eine geben wird !

Am 07. Mai 2020 um 10:33 von Illusiontrust

"Das ist doch genau das wo Herr Bill Gates, Frau Angela Merkel, Markus Söder, Herr Jens Spahn vor Freude feuchte Augen bekommen und wurde doch von all den Verschwörungsaufdeckern (da es ja inzwischen keine Theorie mehr ist) bereits ausgiebig bekannt gemacht."

Bitte klären Sie mich auf, ich kenne weder die Theorie, noch die eigentliche Verschwörung. Ich höre nur Totalüberwachung durch Herrn Gates und mit Chips usw und frage mich, wozu...
Dank Facebook, google und co gibt doch jeder seine Daten schon freiwillig heraus, dank Smartwatch sogar Gesundheitsdaten, wofür dann noch Geld zum Fenster herauswerfen?

@fathaland slim 10:22

Zitat: „ Nachweisbar war er. Infektös aber nicht mehr.“

Das müsste ich mal nachlesen. Es gibt experimentelle Sudien mit Influenzaviren, die zeigen, dass diese vor allem unter Sauerstoffabschluss und bei niedrigen Temperaturen enorm lange infektiös bleiben.

https://bit.ly/3frNDJ4

Ja ...

@Felina2
.... genauso ist es. Die treffende Bezeichnung „Grundgesetzfetischist“ ist mir noch nicht eingefallen, interessante Wortschatzerweiterung.

09:46 von Brynhildur Erik...

Hier werden Teile des Grundgesetzes durch einfachste Verordnungen auf unbestimmte Zeit ausgesetzt
.
könnten sie mal Beispiele liefern

10:12, draufguckerin

>>Die Vermutung, das Virus stamme von Fledermäusen, ist inzwischen revidiert worden,<<

Nein, sie wurde nicht revidiert.

>>vermutet werden jetzt Zuchttiere, evtl Marderhunde, die für die Pelzzucht in China gehalten und gezüchtet werden, evtl auch Schweine. Diese neue Annahme wird damit begründet, dass das Virus bereits eine dem Menschen sehr angepasste Infektionsbereitschaft hat.<<

Diese Logik erschließt sich mir nicht.

>>Das wäre anscheinend bei Viren, deren Wirt eine Fledermaus oder z.B. Vögel sind, nicht so.<<

Wer behauptet so etwas?

Momentan fliegen viele Theorien, Vermutungen, Halbwahrheiten und Spekulationen herum. Ich verzichte darauf, sie einzufangen...

>>Problematisch ist, dass die Herkunft unserer Lebensmittel nicht deklariert wird (Danke EU), sondern nur der Verarbeitungs- bzw. Herstellungsort. <<

Sie meinen, ohne EU wäre das anders?

10:43, Illusiontrust

>>@Francis Ricardo 08:33
".. in Anbetracht der Tatsache was Länder wie China sonst noch so machen, lebe ich lieber in einem Land wo diskutiert wird."

Wenn die Diskusion der einzige Unterschied ist und China nicht diskutiert weiss der Bürger dort doch sofort woran er ist, man muss nicht immer wieder falsche Hoffnung hegen um jedesmal resigniert und enttäuscht zu sein. Da ist am Ende die chinesische Praxis effizienter - gesagt, getan- als lange diskutiert und so getan wie wenn die Entscheidung noch nicht fest steht und am Ende, mit ein paar -geplanten Abstrichen- doch entschieden wie zu Anfang geplant.<<

Ja, Demokratie ist Ihnen fremd und unverständlich.

Schade eigentlich.

10:53, tagesschlau2012

>>Am 07. Mai 2020 um 09:42 von fathaland slim
"Die Interpretationen unseres Grundgesetzes werden immer bizarrer, und da sind wir lange noch nicht am Ende angelangt, wie ich befürchte.
Das ärgerliche ist, daß bei all diesem Getöse tatsächlicher Grundrechtsabbau gar nicht mehr bemerkt wird."
#
#
Sie haben doch 1000 Zeichen zur Verfügung um hier zu schreiben welche Grundrechte abgebaut werden. Es ist ärgerlich, das von Ihnen nur vorwürfe kommen, das andere das GG nicht verstehen. Lassen Sie doch andere an Ihrem wissen teilhaben.<<

Es geht nicht um Wissen, es geht um Einschätzungen.

Das Wissen ist für jeden verfügbar und lässt sich nicht ansatzweise in tausend Zeichen quetschen.

10:33, Illusiontrust

>>"Kritiker fürchten die Einführung einer flächendeckenden Kontrolle durch ... die Hintertür"

Das ist doch genau das wo Herr Bill Gates, Frau Angela Merkel, Markus Söder, Herr Jens Spahn vor Freude feuchte Augen bekommen und wurde doch von all den Verschwörungsaufdeckern (da es ja inzwischen keine Theorie mehr ist) bereits ausgiebig bekannt gemacht.<<

Die vier stecken jetzt also hinter der Weltverschwörung?

Was ist denn mit George Soros passiert, daß der derart aus der Mode ist?

Muss man immer gleich die negativen Seiten sehen?

Ich verstehe nicht warum solche Ideen direkt pauschal erst einmal unter dem negativen Aspekt gesehen werden. Wenn man durch so eine App Urlaub machen kann und es möglich ist die Pandemie besser unter Kontrolle zu bekommen und Prevention zu betreiben ist es doch eine gute Sache.
Bezüglich der Überwachung muss natürlich sichergestellt werden, dass sowas nicht möglich ist und die Freiheit jedes Bürgers gewährleistet bleibt.

Haben die Superbrains

Haben die Superbrains eigentlich mal durchgedacht, was es bedeuten würde, wenn mein Handy mich vor einem coronsverseuchten Mitbürger warnt? Genau. Dieser würde sich völlig unverantwortlich, wissentlich verseucht, auf die Strasse begeben.
Macht kein normaler Mensch.
APP sinnlos.

@agora 08:21

Bezüglich wie man den Virus eindämmt ist China ein Vorbild, auch wenn es Denjenigen die Schuldige suchen und das Land pauschal hassen nicht gefällt. China hat genauso wie Japan, Taiwan oder Südkorea den Virus besser unter Kontrolle als jedes europäische Land und vor allem als die USA. Insofern ist man da mit den anderen oben genannten Staaten ein Vorbild.

10:20, seifensieder

>>um 10:02 von fathaland slim
"Könnten Sie bitte etwas genauer erklären, welche Projekte von Bill Gates und Elon Musk Sie meinen?
Aber bitte nicht die gängigen Verschwörungstheorien, so wie Chipimplantation mittels Impfung, Bevölkerungsreduktion etc.
Denn ich möchte Menschen, mit denen ich diskutiere, schon gerne erst nehmen."

Gerne, diese Herren arbeiten bereits an der künstlichen Intelligenz. Und dort, wo der Anfang, da kein Ende....

https://tinyurl.com/y9catgd4<<

Ich verweise auf den Kommentar um 10:58 von "schabernack" und schließe mich ihm vollumfänglich an.

Jeder Computerprogrammierer arbeitet übrigens an künstlicher Intelligenz. Jeder Computer ist ein künstliches Gehirn, dem menschlichen nachempfunden. Etwas anderes kriegt selbiges nämlich nicht hin, auch wenn es das gern täte. Aber da helfen auch keine Psychedelika...

@krittkritt 10:58

Zitat: „ 2005 haben die Labore der Centers for Disease Control and Prevention in Atlanta, USA das Virus wieder aktiviert.
»Ich hatte nicht erwartet, dass es so tödlich sein würde«, sagte der Leiter des Laborexperiments Terrence Tumpey der Fachzeitschrift »Nature«.“

Vielen Dank für die Bestätigung!

Die Beständigkeit von Viren ist letztendlich ein statistischer Vorgang. Mit der Zeit bleiben immer weniger funktionsfähige Partikel übrig.

Bei guter Pflege (Kühlhaus, Stickstoffbegasung) können Viren sehr lange Freude machen.

Über Coronaviren wissen wir einfach zu wenig. Es besteht meiner Meinung nach durchaus die Möglichkeit, das Fleischwaren infektiöse Viren enthalten. Selbst wenn das nur bei einer von tausend Salamischeiben der Fall ist (hypothetisch!) könnte das Risiko höher sein, als einem akut infiziertem Menschen in der U-Bahn zu begegnen. Bei Salami und Schinken halte ich auch nur selten Mindestabstand. ;-)

Ja, Angst ...

@tagesschlau2012
... und Bange kann einem werden, wenn man manchen kruden Verschwörungstheoretikern zuhört und sich vorstellt, dass sie das „falsche Werkzeug“ in die Hände bekommen könnten.

@Advocatus Diabo... 08:33

Es ist schon amüsant wie Sie und andere sich mehr vor so einer App fürchten als vor dem Virus und vermuten die sei schlimmer.
Gleichzeitig benutzen alle ganz fleißig Whatsapp, Facebook, Google, YouTube, Instagram, Skype, Snapchat und haben keine Ahnung, dass die Daten dort bereits von den USA eingesehen werden können und zwar nach Lust und Laune. Ist schon eine sehr scheinheilige Welt in der wir leben. Wer keine Probleme hat im oben genannte Dinge bezüglich Internet und Telekommunikation zu nutzen, der sollte sich bei so einer Gesundheitsapp nicht so anstellen.

@draufguckerin 09:00

Solange wir Impf-Verweigerer im Lande haben, werde ich sicher keine Daten "spenden". Grundsätzlich traue ich auch keiner App (egal ob zentral/dezentral), die Gesundheitsdaten speichert, da ich nicht möchte, dass diese "aus Versehen" z.B. bei meiner Krankenversicherung auftauchen.

Ich hätte jedoch heute eher gesundheitliche Bedenken nach USA oder UK zu reisen als nach China.

10:58, krittkritt

>>Spanische Grippe im Labor wiederbelebt.
@10:22 von fathaland slim, @Silene
2005 haben die Labore der Centers for Disease Control and Prevention in Atlanta, USA das Virus wieder aktiviert.
»Ich hatte nicht erwartet, dass es so tödlich sein würde«, sagte der Leiter des Laborexperiments Terrence Tumpey der Fachzeitschrift »Nature«.<<

Selbstverständlich lässt sich Viren-DNA oder -RNA, je nach Virus, im Labor replizieren. Und baut man sie in das Genom einer Zelle ein, so können neue Viren entstehen. Wiederbeleben lässt sich aber kein Virus. Denn um etwas wiederzubeleben muss es vorher gelebt haben. Ein Virus lebt aber nicht, sondern wird von der Zelle, in der es sich befindet, sozusagen gelebt.

Worauf sich die Tödlichkeit in der Aussage Tumpeys bezieht, weiß ich nicht. Zellkulturen? Rhesusaffen? Menschen wird er ja wohl nicht infiziert haben, oder?

@schneegans 10:17

Dito es ist wirklich köstlich wie man ohne mit der Wimper zu zucken Whatsapp, Facebook, Snapchat, Skype und Co benutzt und dann ein riesiges Geschrei wegen der Gesundheitsapp veranstaltet. Wer hier wirklich von Diktatur redet, der soll mal einen Monat lang nach Russland, China und Nordkorea. Da gibt es andere Freiheitsbeschränkungen die es in Deutschland und in Europa niemals geben wird. Im Übrigen, wenn schon Daten weitergeleitet werden, dann würde ich 100 mal lieber haben, dass die China oder zu unserer Regierung gehen als zur derzeitigen US Regierung und dies sage ich obwohl ich in den USA 10 von 12 Monaten wohne. Der US Regierung vertraue ich überhaupt nicht bezüglich Daten und auch sonst nicht.

10:47 @Silene ... Empfänglich

Ein bisschen weirerlesen ...

"https://www.fli.de/de/aktuelles/tierseuchengeschehen/coronavirus/"

" ... , dass sich weder Schweine noch Hühner mit SARS-CoV-2 infizieren lassen. "

App ja ... na ja ... Papier reicht auch

Was da in China gemacht wird müssen die Leute da selber wissen.
In Deutschland würde eine derartige - freiwillige - App zur Erfassung von Neuinfektionen oder Verdachtsinfektionen per Bluetooth bei ansteckenden Krankheiten helfen.
Setzt aber voraus, dass die eigne App genauso aktualisiert wird, wie ein Impfpass. Gerade für Auslandsreisen wäre ein App-Impfpass (Prinzip papierlos sonst wie immer) mit der kombinierten Informationen - nur - zu aktuellen Infektionskrankheiten (z.B. Virus , hier z.B. Corona) hilfreich, wenn diese Infos genau wie beim Impfpass, in Englisch oder gar mehrsprachig verfasst sind. Beim Impfpass hat bisweilen der Aufwand gelohnt. Bei ständigen alljährlich auftretenden Virenerkrankungen ständig die App zu aktualisieren dürfte die Kassen des Gesundheitssystem belasten.

@krittkritt 10:58

So oft wie die USA rumexperimentieren würde mich überhaupt nicht wundern, wenn am Ende irgendwie ans Tageslicht kommt, dass am der Coronavirus durch die USA und durch irgendwelche Laborexperimente sich verbreitete, damit Trump sein Wahlkampfthema hat und China alles in die Schuhe schiebt. Gottseidank ist Trump genauso wie Johnson aber viel zu dumm gewesen um den Coronavirus für sich zu nutzen. Alle anderen Regierungschefs inklusive Merkel haben es geschafft, selbst ein Macron hat das hinbekommen.

@ Bender Rodriguez, um 09:22

“GPS und BT ist hierbei mir IMMER AUS. Aus gutem Grund.“

Das eröffnet aber einen weiten Interpretationsspielraum! :-)

Bargeldabschaffung: Bill-Gates-Projekt

@11:00 von PatricioKanio
In der "Better Than Cash Alliance" ist Bill Gates beteiligt.
In Indien hatte sein von ihm gefördertes Projekt zur Abschaffung kleiner Banknoten zur Folge, dass Bauern ihre Existenz verloren. Sogar Selbstmorde wurden berichtet.

PS.: Bun­des­bank­vor­stand Jo­han­nes Beer­mann hat dar­auf hin­ge­wie­sen, dass die Ge­fahr einer An­ste­ckung mit dem Co­ro­na­vi­rus über Bar­geld äu­ßerst ge­ring ist. „Die Wahr­schein­lich­keit, sich mit­tels Bar­geld an­zu­ste­cken, ist ge­rin­ger als bei vie­len an­de­ren Ge­brauchs­ge­gen­stän­den des täg­li­chen Le­bens“

10:58 von Schabernack

«Auf der anderen Seite begreifen Vorreiter wie Bill Gates und Elon Musk künstliche Intelligenz inzwischen als größte Bedrohung der Menschheit.»

Richtig, und KI muss, damit sich Fehler, die mit den sogen. „Sozialen Medien“ gemacht wurden(Facebook & Co), von Anfang an mit Regeln begrenzt werden.
Ich vermute übrigens nicht Japan führend auf diesem Gebiet, sondern China, die z.B. die Gesichtserkennung fast zur Perfektion geführt haben. Auch die Perfektion in der Raumfahrt (z.B. Landung Rückseite des Mondes, was bisher kein anderes Land geschafft hat), ist möglicherweise mit Hilfe von KI geschafft worden.
Also einerseits ist hier Fortschritt, andererseits auch Gefahr, u.a. zur Perfektion von Kontrollen, aber vor allem eine Entkoppelung des Menschen von Wertschöpfungsprozessen. Leider können wir in Europa das Thema kaum beeinflussen, weil wir, nicht nur auf diesem Technologiegebiet, weit zurückliegen.

@fathaland slim 10:11

Oh dann gucken Sie mal in die Kommentare wie immer wieder Foristen behaupten dass der böse Mainstream sein Unwesen treibt und alternative Fakten und alternative Parteien hochhalten und alles was ihrer Meinung nach "Meinstream" ist (sehr köstliche Art sowas pauschal festzulegen) verabscheuen. Auch bei Facebook tummeln sich diese Individuen und versuchen uns permanent irgendwelche Dinge einzureden.

Vielleicht endlich mal aufwachen!

Ja, ja, dieses schreckliche China, welches die Freiheitsrechte der Bürger beschneidet! Nein, da sind wir aus ganz anderem Holz! Da werden die, die das ZDF-Drehteam zusammengeprügelt haben, entlassen, ja sogar Gewalttäter kommen durch Sonderverfügungen frei, ja da wird der Duisburg nach 10 Jahren (!) wegen Corona eingestellt. Und klar fordern unsere Bürger ein Ende der Corona-Regulierungen!
.
Wenn man nun China Überregulierung vorwirft, dann müsste man bei uns vielleicht zuviel Laxheit und Ungerechtigkeit benennen. Für mich schwer zu entscheiden, was schlimmer ist. - In D leben 2,7 Mio Kinder in Armut, völlig frei natürlich. Und den Menschen in Irak, Syrien und Lybien geht es bestimmt besser als früher. Denn Freiheit ist wichtiger, als heile Städte, Bildungs- und Gesundheitswesen, oder?

11:04 von fathaland slim

Ja, Demokratie ist Ihnen fremd und unverständlich.
Schade eigentlich.
.
warum
weil nicht alle Menschen auf der Welt unsere Denkweise favorisieren ?
Wenn in Burma einer etwas Geld hat kauft er sich ein Stück Blattgold für die Stupa im Ort
das er dann drauf beppt
Krankenversicherung .... Schulsachen ....
was sind die paar Jahre des irdischen Lebens wichtig
wenn es um die Ewigkeit geht

seifensieder um 10:20

Hallo Seifensieder, haben Sie den Beitrag gesehen oder sich wenigstens den Subtext durchgelesen?
Die Herren Gates und Musk hinterfragen mit ihren Projekten KI äußerst kritisch. Damit tun sie genau das Gegenteil dessen, was Sie unterstellen.

Ich bin kein Groupie von Gates und Musk. Wie alle anderen Dinge um mich herum hinterfrage ich auch deren Projekte.

Ich möchte Ihnen empfehlen, sich von Vorurteilen frei zu machen.
Die Welt ist komplex und einfache Antworten / Lösungen gibt es da für die allermeisten Probleme nicht. Wenn das durch jemanden anders dargestellt wird, beginnt mein Misstrauen.

Es fällt mir einfach schwer, Rattenfängern hinterher zu laufen. In diesem Forum habe ich davon zu viele kennengelernt. Dies war auch die Motivation für den Schritt vom passiven Leser zum aktiven Kommentator.

Der Glaube an das Gute im Menschen?

"Haben die Superbrains eigentlich mal durchgedacht, was es bedeuten würde, wenn mein Handy mich vor einem coronsverseuchten Mitbürger warnt? Genau. Dieser würde sich völlig unverantwortlich, wissentlich verseucht, auf die Strasse begeben. Macht kein normaler Mensch.
APP sinnlos." @Bender Rodriguez
.
Tja, imSozialismus hieß es: "Vertrauen gut, Kontrolle besser!", und so ist nach dem "Sieg" des Kapitalismus über den Sozialismus das Wort "Kontrolle" in Misskredit geraten, so als sei Kontrolle ein Unterdrückungsinstrument. Deshalb werden auch Geschwindigkeitskontrollen vorher angekündigt, damit sich niemand gelinkt fühlt.
.
Wissenschaftliche Experimente belegen, dass Menschen sich um so korrekter verhalten, je mehr sie sich beobachtet fühlen. - Ich vertraue meiner Lebenserfahrung mehr, als Propaganda.

11:18, Silene

>>Die Beständigkeit von Viren ist letztendlich ein statistischer Vorgang. Mit der Zeit bleiben immer weniger funktionsfähige Partikel übrig.<<

Ein Virus ist nichts anderes als Erbmaterial. Selbstverständlich lässt sich solches unter Laborbedingungen auch aus Bruchstücken rekonstruieren. Da können Sie jeden Forensiker fragen.

um 11:17 von fathaland slim

"Jeder Computerprogrammierer arbeitet übrigens an künstlicher Intelligenz. Jeder Computer ist ein künstliches Gehirn, dem menschlichen nachempfunden. Etwas anderes kriegt selbiges nämlich nicht hin, auch wenn es das gern täte. Aber da helfen auch keine Psychedelika…"

Tja, so manchen gelingt es halt nicht, über den Tellerrand zu schauen. Aber, Danke für die Antwort..

Es ist köstlich, ...

Wie hier allen pauschal unterstellt wird, Twitter, FB & Co zu nutzen.

Jedoch kann mir keiner erklären, was die App bewirken soll, wenn ein Großteil der Menschen keine Symptome hat, nicht weiß, dass man infiziert ist.

@fathaland slim 11:25

Zitat: „ Worauf sich die Tödlichkeit in der Aussage Tumpeys bezieht, weiß ich nicht. Zellkulturen? Rhesusaffen?“

Kurz nachgeschlagen:
„Terrence Tumpey et al. used reverse genetics to generate a virus with the same coding sequence as the 1918 virus. The reconstructed virus proved highly virulent in mice, with a virus titre 4 days after inoculation that was 39,000 times greater than after infection with a modern influenza strain.“

Das Virus hat die Zeit also nicht in infektiöser Form überstanden, sondern wurde im Labor „nachgebaut“. Dennoch können manche Viren unter günstigen Umständen auch Monate und Jahre außerhalb von lebenden Systemen überdauern.

@Mapo

"Gibt es dann eine Pflicht zum Besitzen und Mitführen eines Smartphones?

Werden Menschen, die kein Smartphone haben als Randgruppe diskriminiert?"

Einfache Antwort: richtig!

"Übersterblichkeit"

" Jüngsten Angaben von EuroMomo (European Mortality Monitoring) zufolge sind in Europa innerhalb von vier Wochen etwa 100.000 Menschen mehr gestorben als sonst üblich in diesem Zeitraum. EuroMomo erfasst die sogenannte Übersterblichkeit in 24 europäischen Staaten."

In einem informativen Bericht würde die Einwohnerzahl der Region genannt werden.
Dann könnte jede/R die Relation dieser Zahl sehen und erkennen, wie gering tatsächlich die Übersterblichkeit ist. In der EU leben laut Statist. Bundesamt 447 Mill. Menschen, Großbritannien nicht eingerechnet.
Allein für sich gestellt erscheint die Todeszahl für manche hoch.
Dieses Vorgehen ist manipulativ und unsauberer Journalismus!

Corona - genau deswegen

Genau deswegen hat Corona auch einen "postiviven Effekt".
Für mich riecht das alles nach Plan (keine Verschwörungstheorie).
Definitiv sicher bin ich mir, daß die totale Überwachung innerhalb von 5 Jahren in Deutschland Normalität sein wird.
Es ist nur zu unserem Besten. Warum begreifen wir das so schwer ?
Aber es wird daran gearbeitet.

@Leipzigerin59 11:30

Zitat: „ Ein bisschen weirerlesen […] " ... , dass sich weder Schweine noch Hühner mit SARS-CoV-2 infizieren lassen. "

-
Das habe ich getan. Zum Thema der infizierten Katzen steht da auch : „ […] Dies erlaubt allerdings keine Rückschlüsse darauf, ob Katzen und Frettchen Virusmengen ausscheiden, die für eine Infektion des Menschen ausreichen. Ob solche Infektionen tatsächlich stattfinden können, muss weiter untersucht werden. […] Auch bei der SARS-CoV-Epidemie im Jahr 2003 kam es zu Infektionen bei Katzen, ohne dass dies für eine Weiterverbreitung relevant war.“

Wenn man a priori bestimmte Infektionswege ausschließt, kann man sie auch nicht kritisch hinterfragen. Ich glaube gerne, das Schweine keine Symptome zeigen. Bei MERS hat man auch erst sehr spät erkannt, dass Dromedare das Virus trugen und verbreiteten. Weil sie nicht krank erschienen.

Tödliche Viren: Spanische Grippe aktiviert.

@11:25 von fathaland slim
Über Tumpeys Arbeiten: Nur einen Tag nachdem das Virus der Spanischen Grippe in menschlichen Lungenzellen kultiviert wurde, hatte es 50-mal mehr virale Partikel gebildet als ein normales Grippevirus. Und während die normale Influenza für Mäuse nicht tödlich ist, waren in Tumpeys Experiment sämtliche infizierten Mäuse gestorben: In ihren Lungen fanden sich etwa 40 000-mal mehr Viren als erwartet.

PS.: Dass Viren nicht "leben", habe ich auch in der Schule gelernt, in der Zwischenzeit aber auch interessante Diskussionen über die Definition des Lebens verfolgt.

@ Magfrad

"Gleichzeitig benutzen alle ganz fleißig Whatsapp, Facebook, Google, YouTube, Instagram, Skype, Snapchat und haben keine Ahnung, dass die Daten dort bereits von den USA eingesehen werden können und zwar nach Lust und Laune."

Ihre Logik ist bestechend wie simpel. Aber damit erreichen Sie die andere Seite schlicht nicht. Zumal: es ist ein Unterschied, ob ein demokratischer Rechtsstaat wie D die Daten einsieht, oder ein repressiver Staat wie z.B. CN. Ich verstehe auch nicht, wie immer wieder die Gleichen so tun, als würden wir hier in einer Diktatur ala DDR leben. Denen ist der Realitätssinn komplett abhanden gekommen... leider.

Aber ich gestehe: ich würde mir keine Gesundheits-App auf mein Handy laden, weil ich weiß, dass der Staat meine Daten nicht sicher aufbewahren kann (seien wir mal brutal ehrlich: es gibt keine irgendwie geartete Sicherheit in der digitalen Welt... wer daran wirklich glaubt, ist grenzenlos naiv). Aber deswegen gleich von "Diktatur" schreien, ist völlig hysterisch

Schreckensvorstellung

Das ist die vollkommene Überwachung unter dem Vorwand der Seuchenbekämpfung! Ansteckende und gefährliche Krankheiten sind auch in früheren Zeiten ohne Überwachungsstaat eingedämmt worden. Um der schnellen Ausbreitung von Krankheiten vorzubeugen, sollten sich Menschen weniger auf engem Raum aufhalten, d. h. Wegzug aus Ballungsräumen fördern und ländliche Räume stärken. An den Beispielen Moskau, New York, Wuhan, Paris und Madrid sieht man, daß sich ansteckende Krankheiten im Ballungsraum viel schneller ausbreiten als in dünner besiedelten Gebieten.

Solange eine Epidemie noch nicht gebannt ist, sollten ärztliche Attests zur Nutzung von Fernzügen, Flügen, großen Hotels usw. ausreichen.

Wer sind diese Eliten

die uns angeblich beherrschen?

Mir sind diese ganzen Verschwörungstheorien zu kompliziert, mal Bill Gates, mal Hillary Clinton, mal Pädophilenringe, mal Soros, mal geht es um Weltherrschaft, mal darum das Deutschland fremdgesteuert ist, ich komm da nicht mit, ehrlich.
Man muss wohl sehr intelligent sein, um Verschwörungstheoretiker zu sein, ich schaff das nicht

um 09:16 von Grillenspinnerei

Bei uns werden Tracing-Apps genauso öffentlich diskutiert und kritisiert wie beispielsweise Vorratsdatenspeicherung.

Re richtig und am ende kommt es wie Zensur ,Urheberrecht ,wo jetzt alle Berichte über Afganistan darunter fallen also Politik baut scheisse , das fällt unter Urheberrecht ,dazu noch eins es war eine Antwort auf "Virus kommt vom Fleischessen",also unseren Lebenstiel .Diese App wird am ende Ausgewertet bei Demo für eine nicht Merkelgrüne Sache und ist nicht wirklich für den Virus gedacht .Wir Steuern auf ein China System zu ,alle Macht einer Einheitspartei die Börsen und Konzerne folgt gegen die Intressen der Bürger aus CDU SPD Grüne ,kanste dann ein Teil davon Wählen also rechte oder Linke Stück der Torte aber keine andere ..Das ist das Problem und ihr gewünschte Überwachung mit Virus begründen ist Scheinheilig.

um 09:00 von draufguckerin

Oder gibt es in China verlässlichere Tests als bei uns?

Re
Ja ,Die Kekse vom Chinamann aufbrechen und der Zettel ja nein kommt raus .
Es ist Schwachsinn und Ja ich halte es wie Schweden ,normaler Abstand Maske dazu besuche ich keine Risiko Verwante und Bekannte ,da ich immer noch durch De Reise Hotels und und der Arbeit wegen und und der Rest ist "Habe ,Hatte ,werde es bekommen zu 80 % ,wenn ja nur dann nicht an ein China Beatmungsgerät an sondern an Kompresssor wo funktioniert " Mehr kann man nicht tun .Der Rest wo jetzt abgeht ist Gruppenversorgung von Banken Konzerne auf kosten der Steuerzahler und Vertuschung der Fehler der Politik der letzten 30 Jahre . Who und China haben es Monate vertuscht ,die erste Welle ist schon über DE im November ,Grippe ,dafür werden sie jetzt mit mehr Steuergelder versorgt ? Krank diese Politik .

@fathaland slim 11:49

Zitat: „ Ein Virus ist nichts anderes als Erbmaterial. Selbstverständlich lässt sich solches unter Laborbedingungen auch aus Bruchstücken rekonstruieren. Da können Sie jeden Forensiker fragen.“

Darum geht es doch nicht. Ich rede von funktioneller Persistenz der Viren. Die wird gern unterschätzt.

Hier ein Extrembeispiel (natürlich nicht 1:1 auf Coronaviren übertragbar):
https://bit.ly/2L8A2sa

„ Legendre und sein Team testeten nun, ob das schockgefrostete Pithovirus überhaupt noch aktiv werden kann. Sie ließen es im Labor auf die Amöbe Acanthamoeba los und gaben ihm quasi einen Köder. Pithovirus sibericum tat daraufhin das, was jedes Virus tut: Es infizierte seine Beute und vermehrte sich.“
Nach etwa 30.000 Jahren im Permafrost.

11:42, Sisyphos3

>>11:04 von fathaland slim
Ja, Demokratie ist Ihnen fremd und unverständlich.
Schade eigentlich.
.
warum
weil nicht alle Menschen auf der Welt unsere Denkweise favorisieren ?
Wenn in Burma einer etwas Geld hat kauft er sich ein Stück Blattgold für die Stupa im Ort
das er dann drauf beppt
Krankenversicherung .... Schulsachen ....
was sind die paar Jahre des irdischen Lebens wichtig
wenn es um die Ewigkeit geht<<

Ich weiß, solcherart Kulturrelativismus ist eins Ihrer Lieblingsthemen. Darum ging es aber in meinem Kommentar, der die Antwort auf den eines Mitforisten war, gar nicht.

Vielleicht lesen Sie den Kommentar um 10:43 von Illusiontrust, auf den ich antwortete, einmal?

11:38 von Theodor Storm / @schabernack, 10:58

«Ich vermute übrigens nicht Japan führend auf diesem Gebiet [KI], sondern China, die z.B. die Gesichtserkennung fast zur Perfektion geführt haben.»

"KI" ist ja weit mehr als diese relativ simple Software, die man zur Gesichterkennung benötigt. Relativ simpel im Vergleich zu "Interaktiven Roboter-Wesen", die mit Menschen situations-abhängig kommunizieren, den Menschen "einfache" Tätigkeiten abnehmen sollen.

Bzgl. Gesichtserkennung ist JAP "Entwicklungsland". Hinsichtlich der Corona-App auch. Die seit 1947 nicht in einem einzigen Zeichen geänderte Verfassung in JAP schützt Bürger mehr vor Persönlicher Überwachung als in quasi jedem anderen Land der Erde.

1947 = KI = Elektronische Überwachung = was ist das …?

Es sind "iHumans" (wie in dem Filmtitel), bei denen JAP führend ist.
Wie Menschen aussehende "Roboter-Puppen".
Erprobt auch als anonyme Rezeptionistinnen in sog.:

ラブホ・rabu-ho・von ENG: Love-Hotel
"So'ne Stundenhotels" für Ehe- / Liebespaare.

Oder als "Helferlein" bei X/Y …

Orwell-Diktatur

Schlimm, daß die Menschen dort gar keinen Ausweg mehr haben. Wählen dürfen sie nicht. Demonstrieren auch nicht. Und wer zu laut aufmuckt, der "verschwindet" einfach auf Nimmerwiedersehen.

Schöne Neue Welt.

11:37, krittkritt

Ja, ich weiß, Bill Gates ist momentan das Lieblingshassobjekt der Rechten. Und Sie bilden das, wie immer, in Ihren Kommentaren sehr zuverlässig ab.

Ich weiß gar nicht, ob Sie das selbst überhaupt merken.

11:52, seifensieder

>>um 11:17 von fathaland slim
"Jeder Computerprogrammierer arbeitet übrigens an künstlicher Intelligenz. Jeder Computer ist ein künstliches Gehirn, dem menschlichen nachempfunden. Etwas anderes kriegt selbiges nämlich nicht hin, auch wenn es das gern täte. Aber da helfen auch keine Psychedelika…"

Tja, so manchen gelingt es halt nicht, über den Tellerrand zu schauen. Aber, Danke für die Antwort..<<

Jetzt fühle ich mich aber von Ihnen unterschätzt.

Sie halten mich also für ein unerleuchtetes Opfer der Verschwörung?

Normalerweise sagt man mir doch nach, ich wäre Teil von ihr...

11:58, Silene

>>@fathaland slim 11:25
Zitat: „ Worauf sich die Tödlichkeit in der Aussage Tumpeys bezieht, weiß ich nicht. Zellkulturen? Rhesusaffen?“

Kurz nachgeschlagen:
„Terrence Tumpey et al. used reverse genetics to generate a virus with the same coding sequence as the 1918 virus. The reconstructed virus proved highly virulent in mice, with a virus titre 4 days after inoculation that was 39,000 times greater than after infection with a modern influenza strain.“

Das Virus hat die Zeit also nicht in infektiöser Form überstanden, sondern wurde im Labor „nachgebaut“. Dennoch können manche Viren unter günstigen Umständen auch Monate und Jahre außerhalb von lebenden Systemen überdauern.<<

Danke.

Sie haben damit auch meine Frage, die Sie ja zitieren, beantwortet:

Tumpey benutzte Mäuse.

@ 11:23 von Magfrad

"Gleichzeitig benutzen alle ganz fleißig Whatsapp, Facebook, Google, YouTube, Instagram, Skype, Snapchat und haben keine Ahnung, dass die Daten dort bereits von den USA eingesehen werden können"
Es tut mir leid dass ich Sie hier enttäuschen muss weil ich Ihr Klischee an dieser Stelle nicht bedienen kann. Ich benutze Google nur dort wo ich unbedingt muss und die anderen Apps/Programme benutze ich gar nicht oder habe ich de-installiert.
Es gibt z.B. zu Whatsapp auch noch sicherere Alternativen und Facebook ist das Letzte was ich brauche.
Leider werden solche Pauschalargumente immer wieder ohne kritische Reflexion der Grundproblematik vorgeschoben. Schade.

Bill Gates: Projekte der "Rechten".

@14:07 von fathaland slim
Weder die Bargeldabschaffung noch das relativ willkürliche Impfen von 7 Milliarden Menschen ist ein "linkes" Projekt...
Und erweiterte Überwachungsmöglichkeiten schon gar nicht.

12:15, krittkritt

>>PS.: Dass Viren nicht "leben", habe ich auch in der Schule gelernt, in der Zwischenzeit aber auch interessante Diskussionen über die Definition des Lebens verfolgt.<<

Nach jeder wissenschaftlichen Definition ist ein Virus kein Lebewesen.

Ich weiß aber schon, daß Sie alternativen Wahrheiten gegenüber durchaus affin sind.

@11:57 von Leipzigerin59

"jedoch kann mir keiner erklären, was die App bewirken soll, wenn ein Großteil der Menschen keine Symptome hat, nicht weiß, dass man infiziert ist."
Ich versuch es mal: Wenn die Sonne auf Ihr Fitnessarmband scheint dann wird dieses warm und sendet an Ihre Smartphone App ein Signal dass Sie erhöhte Temperatur haben und daher sicherlich an Corona erkrankt sind. Des Weiteren wird das Gesundheitsamt informiert dass sie unter Quarantäne stellen soll und gleichzeitig Essen auf Räder vorbeischicken soll..... Uhh mir wird es schon warm dabei...

12:15 @Silene @Leipzigerin59 11:30

Ich bin kein Experte.
Ich habe das so verstanden, wenn sich
z.B. Schweine nicht infizieren lassen, dann dringt das Virus nicht ein, somit kann auch nichts ausgeschieden werden -
Im Gegensatz zu Katzen oder Frettchen.

kann mir einer erklären

was Bill Gates jetzt böses vorhat?

Ich lese er möchte das alle einen Chip eingeimpft bekommen.
Ok, aber warum das kann mir keiner sagen.

Steuert er dann unsere Gedanken, damit wir keinen bösen Mac mehr kaufen oder was möchte Herr Gates?

14:18, krittkritt

>>Bill Gates: Projekte der "Rechten".
@14:07 von fathaland slim
Weder die Bargeldabschaffung noch das relativ willkürliche Impfen von 7 Milliarden Menschen ist ein "linkes" Projekt...
Und erweiterte Überwachungsmöglichkeiten schon gar nicht.<<

Bill Gates als treibende Kraft hinter dem zu sehen, was Sie beschreiben, ist eine rechte Erzählung. Er scheint in diesen Kreisen mittlerweile Soros ersetzt zu haben.

Und sein Einsatz für die Impfung von Menschen, die sich keine Impfung leisten können, weswegen sie vermeidbaren Krankheiten zum Opfer fallen, hat nichts mit willkürlich zu tun. Die Impfgegnerszene, die solche Thesen vertritt, halte ich für kriminell.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,
die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.
Die Moderation

Darstellung: