Ihre Meinung zu: Coronavirus: Mehr als 10.000 neue Fälle in Russland

3. Mai 2020 - 17:52 Uhr

Russland hat mit 10.633 zusätzliche Corona-Infektionen einen neuen Rekordzuwachs vermeldet. Am stärksten ist die Region Moskau betroffen. Auch hochrangige Regierungsmitglieder sind erkrankt.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.6
Durchschnitt: 2.6 (5 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Moskau hat ca. 12,7 Mio. Einwohner -

davon sollen rund 2 % infiziert sein. Das ergibt eine theoretische Infiziertenzahl, nur für Moskau, von
ca. 250000 Menschen.
Die Zahlen schwanken also nicht nur beim RKI und Johns Hopkins Universität, sondern auch bei den offziellen staatlichen Stellen verschiedener Länder, wozu wahrscheinlich auch leider Deutschland gehört.
Der alte Spruch: glaube keiner Statistik, ausser man ha sie selbst gefälscht, gilt also auch in Coronazeiten.
Traurig, aber wahr.

Mischustin ist übrigens

Mischustin ist übrigens Ministerpräsident, nicht einfacher Minister.

Mehr als 10.000 neue Fälle...

Mehr als 10.000 bekannte neue... wer weiß was los ist und was wirklich Sache ist.
Was wir wissen ist doch, das wer zu spät kommt, den bestraft das Leben udn wer zuletzt geht, darf das Licht ausmachen.
Wir alle müssen hoffen, das es besser wird, in Russland, wie in China oder in Italien - alles andere bringt niemanden einen Schritt weiter.

Bisher starben 1280 Menschen mit dem Virus.

wenigsten da ist man ehrlich
mit dem Virus - nicht an dem Virus

@ Rumpelstielz, um 18:34

“Wir alle müssen hoffen, das es besser wird, in Russland, wie in China oder in Italien - alles andere bringt niemanden einen Schritt weiter.“

Was wäre “alles andere“?

Ich Frage mich ...

... wie hoch kann denn die Dunkelziffer sein, wenn z. B. nur speziellen Personengruppen geprüft werden.

Habe noch nie gehört oder gelesen, dass öffentlich angefragt wurde, wer wann in welchem Supermarkt war. Da dort eine infizierte Person sich aufgehalten hat.

Ich glaube inzwischen liegt die Dunkelziffer wenigsten doppelt so hoch wie vom RKI gemeldet wird!

"..davon sollen rund 2 % infiziert sein. Das ergibt eine theoretische Infiziertenzahl, nur für Moskau, von ca. 250000 Menschen.
Die Zahlen schwanken also nicht nur beim RKI und Johns Hopkins Universität, sondern auch bei den offziellen staatlichen Stellen verschiedener Länder, wozu wahrscheinlich auch leider Deutschland gehört.
Der alte Spruch: glaube keiner Statistik, ausser man ha sie selbst gefälscht, gilt also auch in Coronazeiten.
Traurig, aber wahr."

@Old Lästervogel, da "schwankt" nichts. Genau das hat der Bürgermeister im Blick und so gesagt wie man lesen kann:

Bürgermeister Sergej Sobjanin warnte, seine Stadt habe den Höhepunkt noch nicht erreicht. Womöglich könnten sogar mehr als 250.000 Menschen infiziert sein, sagte Sobjanin. Präsident Wladimir Putin bezeichnete die Situation zuletzt als "sehr schwierig".

Die Situationen sind unterschiedlich, exakte, vergleichbare Zahlen kann es deshalb nicht geben. Mit gefälschten Statistiken hat das nichts zu tun!

@Old Lästervogel 18:16

"Die Zahlen schwanken also nicht nur beim RKI und Johns Hopkins Universität, sondern auch bei den offziellen staatlichen Stellen verschiedener Länder, wozu wahrscheinlich auch leider Deutschland gehört.
Der alte Spruch: glaube keiner Statistik, ausser man ha sie selbst gefälscht, gilt also auch in Coronazeiten."

Eigentlich sollte inzwischen jeder, der hier einen Kommentar abgibt, mitbekommen haben, welche staatlichen Stellen welche Zahlen veröffentlichen, die sie auf welche Art zusammengetragen haben.

Es wirft ein sehr bemerkenswertes Licht auf Sie, dass Sie davon ganz offensichtlich keinerlei Ahnung haben.

So allmählich gewinnt man den Eindruck,...

...dass jedes Land für sich die Erfahrung machen und testen will, ob das Virus wirklich so schlimm ist, wie man es ihm nachsagt.
Anders ist das lange Ignorieren und Zögern, erst in europäischen Ländern, dann in den USA und auch in Russland, nicht zu erklären.

Jetzt kann man täglich auf noch viel schlimmere Meldungen aus Indien warten, wo man, wie gehabt, offiziell “noch keine oder kaum“ Coronafälle hat.
Und sieht man, wie sorglos sich die dichten Menschenmengen durch enge Sträßchen drängen, tickt auch dort die Zeitbombe hörbar...

18:16, Old Lästervogel

>>Moskau hat ca. 12,7 Mio. Einwohner -
davon sollen rund 2 % infiziert sein. Das ergibt eine theoretische Infiziertenzahl, nur für Moskau, von
ca. 250000 Menschen.
Die Zahlen schwanken also nicht nur beim RKI und Johns Hopkins Universität, sondern auch bei den offziellen staatlichen Stellen verschiedener Länder, wozu wahrscheinlich auch leider Deutschland gehört.
Der alte Spruch: glaube keiner Statistik, ausser man ha sie selbst gefälscht, gilt also auch in Coronazeiten.
Traurig, aber wahr<<

Ein alter Spruch, der bei Leuten beliebt ist, die nicht wirklich verstehen, was eine Statistik eigentlich ist.

Sie meinen, die Statistiken zur Pandemie würden gefälscht?

200.000 Tests

an einem Tag ist schon eine Hausnummer! Da kann wahrscheinlich nur Deutschland mithalten. Und genau so wie in Deutschland gibt es vergleichsweise "wenig" tote.

re sisyphos3

"wenigsten da ist man ehrlich
mit dem Virus - nicht an dem Virus"

Stirbt man eigentlich an der Grippe oder mit der Grippe?
Was meinen Sie?

neue Fälle

Ja guck mal einer an, nun also doch Corona-Fälle in Russland und gleich so viele. Ist noch gar nicht so lange her, als Putin davon sprach, dass in Russland nur Lungenentzündungen als Todesursache bekannt wären.
Schauen wir mal, wie es sich weiter entwickelt. Vielleicht bleiben die Infizierten in Russland ja auch alle ohne Symptome und sollen einfach nur als drohende Gefahr empfunden werden. Das funktioniert hier in Deutschland ja auch wunderbar zur Erhaltung der Massenpanik.

@harry_up, 19:26

So allmählich gewinnt man den Eindruck,...
...dass jedes Land für sich die Erfahrung machen und testen will, ob das Virus wirklich so schlimm ist, wie man es ihm nachsagt.

Da ist was dran. Allerdings sind es wohl nicht "die Länder", sondern die dortigen Regierungen und vor allem die Bevölkerung. Wir lesen ja hier noch täglich Beiträge, in denen gehöhnt wird, wie man sich "wegen einer lächerlichen Grippe" so in Panik versetzen lassen kann.

Russland hat Italien geholfen, jetzt sollten wir

den Russen helfen. Ggf. sollten wir Erkrankte übernehmen. Humanität kennt keine Grenzen. Das gilt für alle Länder, die in Not geraten. Auch innereuropäisch sollte mehr Solidarität herrschen.

um 19:26 von harry_up

Erschreckend, dass so wenig Zusammenarbeit herrscht. Eigendlich müssten alle Nationen ihre Kräfte bündeln um dort zu helfen, wo es zur Zeit die größten Probleme gibt. Aber einige Regierungen kochen lieber ihr eigenes Süppchen. Warum werden nicht Weltweit alle Sanitätsreservisten reaktiviert um im Auftrag der WHO überall auf der Welt zu helfen?

@harry_up

“Jetzt kann man täglich auf noch viel schlimmere Meldungen aus Indien warten, wo man, wie gehabt, offiziell “noch keine oder kaum“ Coronafälle hat.
Und sieht man, wie sorglos sich die dichten Menschenmengen durch enge Sträßchen drängen, tickt auch dort die Zeitbombe hörbar...”

Wenn man überhaupt halbwegs verlässliche Zahlen bekommen wird. In Indien, wie auch in vielen, vielen anderen Ländern wird nicht bei jedem Toten festzustellen sein, ob derjenige an dem Virus erkrankt war. In einigen Ländern bin ich mir nicht mal sicher, ob überhaupt jeder Tote erfasst wird, geschweige denn die Todesursache.
Wahrscheinlich wird man in einem Jahr mal die Übersterblichkeit halbwegs schätzen können und selbst dann könnte das Virus eventuell auch “nur” indirekt, durch die ganzen Maßnahmen oder Folgen daran beteiligt sein.

Was ist z.Bsp mit Portugal?

Ich hab noch nie etwas aus Portugal in Bezug auf Corona gehört- aber Russland wird mir hier, genau wie bei t-online jeden Tag präsentiert

@old lästervogel, 18:16 Uhr - unredlich

Nomen est omen. Sie unterstellen einfach mal so ins Blaue hinein, dass (auch) die Cornona-Zahlen für Deutschland gefälscht sein dürften.
Das nenne ich unredlich.

Wie kann ...

... das sein? Gelten doch in Moskau seit Wochen schärfere Lockdown-Maßnahmen als bei uns jemals irgendwo herrschten.

Mehr als 10000 neue Fälle in Rusland?

Im Artikel steht: „Die gestiegene Zahl der Fälle spiegele eine Ausweitung der Tests wider und deute nicht auf eine Verschärfung der Pandemie hin.„
Warum dann so eine - offensichtlich irreführende - Schlagzeile?
Und wieso steigt hierdurch die Zahl der Infizierten „dramatisch“ an?
Die Situation ist doch schon schlimm genug.
Muss man dann wirklich mit solchen Schlagzeilen die Menschen noch mehr verrückt machen?

Hotspot Russland

Im Moment scheint es in Russland gerade richtig prekär zu werden. Italien hat einen Hilfsflug bereitgestellt mit Schutzausrüstung und Beatmungsgeräten. Motto: Dall' Italia con amore

@ Old Lästervogel

Bitte nicht Meldeverzug bei Fallzahlen mit Fälschung verwechseln. In Deutschland werden keine Fallzahlen gefälscht.

@Schneckenmaus, 19:58

Ja guck mal einer an, nun also doch Corona-Fälle in Russland und gleich so viele. Ist noch gar nicht so lange her, als Putin davon sprach, dass in Russland nur Lungenentzündungen als Todesursache bekannt wären.

Das höre ich zum ersten Mal, da hätte ich doch gerne eine Quelle.

Schauen wir mal, wie es sich weiter entwickelt. Vielleicht bleiben die Infizierten in Russland ja auch alle ohne Symptome und sollen einfach nur als drohende Gefahr empfunden werden. Das funktioniert hier in Deutschland ja auch wunderbar zur Erhaltung der Massenpanik.

Eine nette Verschwörungstheorie. Wer sollte aus welchen Gründen Interesse daran haben, eine Massenpanik zu erhalten? Überhaupt, welche Massenpanik denn?

19:43 von fathaland slim

Sie meinen, die Statistiken zur Pandemie würden gefälscht?
.
gefälscht ist so ein "böses" Wort
sagen wir mal interprätiert / ausgelegt
und sollte einer sterben - und war Corona Infiziert
war dann Corona schuld, oder ein Herzinfarkt,
eine bakterielle Lungenentzündung, Organversagen
alles Ermessensache ...

Wie kommt das Virus nach Russland?

Russland hat die Grenze zu China sofort geschlossen und internationale Flüge gestoppt. Wie kann es dann sein, dass Russland jetzt mehr Infizierte hat als China, wo das Virus ja nachweislich herkommt?

20:25, skydiver-sr

>>Was ist z.Bsp mit Portugal?
Ich hab noch nie etwas aus Portugal in Bezug auf Corona gehört- aber Russland wird mir hier, genau wie bei t-online jeden Tag präsentiert<<

Das hat Russland mit den USA gemeinsam, wenn auch nicht im selben Ausmaß. Es hat ja nun auch einen geringfügig geräuschärmeren Präsidenten...

Nicht daß ich den Portugiesen zu nahe treten möchte, aber halten Sie Portugal wirklich für ähnlich wichtig wie Russland?

Die Zahlen zu Portugal finden Sie übrigens auf der ständig aktualisierten interaktiven Karte hier auf tagesschau.de.

99,1% der Bevölkerung nicht betroffen ?

In Russland gibt es gem. wikipedia.org ca. 147 Millionen Einwohner.
Gem. dem Artikel gibt es "... 134.600 nachgewiesene Infektionen. Bisher starben 1280 Menschen mit dem Virus. 16.600 erholten sich wieder. ... " Das sind in der Summe ca. 152480 Corona-Betroffene. Das macht eine Quote von 0,001 oder 0,1% der Bevölkerung. Solle die Statistik stimmen, sind demnach 99,9 % nicht sonderlich betroffen. Fragt sich, wie hoch die "Dunkelziffer" sein soll.
Wo ist das Problem ?

Niedrigste Sterblichkeit

Dividiert man die Zahl der Toten durch die Zahl der Infizierten, dann hat Russland die niedrigste Sterblichkeit weltweit. Ist das marode russische Gesundheitssystem so gut? Ob die Zahl der Toten wirklich stimmt?

Grönland ist seit März Corona-Frei. Wurde in den Medien auch nicht so sonderlich breit getreten. Im Übrigen gem. wikipedia.org gab es dort 10 Infizierte und 1 Toten am Tag der Corona-Freiheitsmeldung. Hätte doch auch mal so schön in den Medien breitgetreten werden können, so wie die Daueransagen über den "Killer-Virus-Corona" gem. Viren-Prof. Dorsten und SPD-Lauterbach.

Der Bericht schildert sachlich und anhand von Zahlen die Situation in Russland und das ist ein Problem ? Welches denn genau ?

Alleine die Erwähnung der Existenz von RU scheint bei so manchem schon "Blutdruck" auszulösen. Nein, es hat keiner Putin ans Bein gepinkelt, sondern nur erwähnt, dass er sich sorgt.

Nebenbei: Russland ist ein Nachbarland mit 146 Millionen Einwohnern, Portugal hat 10 Mio. Die dortige Infiziertenzahl kann bei Johns Hopkins nachgelesen werden.

Hilfe für Russland

New York hat eine Hilfslieferungen mit gespendeten Beatmungsgeräten für Russland zusammen gestellt. Trotz Sanktionen hilft man gerne und großzügig.

Falsch oder Richtig

Die Art wie man zählt ist natürlich schon von Bedeutung. Ich will der VR China als auch Russland nicht ad hoc unterstellen, Zahlen zu fälschen, und mache so manches sehr gern betriebene Bashing gegen echte oder vermeintliche "Feinde" nicht mit. Ich kehre da lieber vor der eigenen Türe, und bin hier kritisch. Gefälscht wird in Deutschland sicher nicht. Es wird aber interpretiert, manchmal mit Sicht durchs politische Glas. Das ist menschlich, wichtig ist aber, das das Ganze sich nicht verselbstständigt! "Neue Normalität" ist dann so ein Begriff, der mir Bauchschmerzen macht. Klingt fast so schlimm wie "Alternative Wahrheit". An dieser Krise ist nichts normal, und ALLE Einschränkungen müssen wieder zurück genommen werden am Ende der Krise. Das Ende ist da, wenn breit ein Impfstoff zur Verfügung steht. Dann gilt wieder "Alte Normailtät", was identisch ist mit: Normalität, Freiheit, Freizügigkeit. Wenn wir anderen was vormachen wollen, müssen wir unseren Prinzipien treu bleiben.

re 20:41 Thblit: Schlagzeile?

>>Im Artikel steht: „Die gestiegene Zahl der Fälle spiegele eine Ausweitung der Tests wider und deute nicht auf eine Verschärfung der Pandemie hin.„
Warum dann so eine - offensichtlich irreführende - Schlagzeile?<<

Tja, hätte man keine Tests gemacht, gäb es auch keine Covid-19-Diagnose.
Und der russische Epidemiologe Alexander Ginzburg vom Gamaleja-Zentrum für Epidemiologie und Mikrobiologie laut der Agentur Interfax hat ja wohl Recht, dass sich nicht die Pandemie verstärkt hat, sondern die Feststellung der Pandemie. Die Infektionen erfolgten nämlich alle bereits vor der Testung.

Nur, was ist daran jetzt die gute Nachricht?

Und sollte man jetzt aufhören zu testen? Wegen der negativen Schlagzeilen?

Ich wette, genau dies wird im Kreml zur Stunde heiß diskutiert!

@ skydiver-sr

Was ist z.Bsp mit Portugal? Ich hab noch nie etwas aus Portugal in Bezug auf Corona gehört- aber Russland wird mir hier, genau wie bei t-online jeden Tag präsentiert

Da kann ich helfen: Portugal hat sich mit einem frühen Lockdown und viel Umsicht gut durch die Krise manövriert und hat aktuell 25.282 bestätigte Infektionen und 1043 Todesfälle.

Quelle: Johns Hopkins University, zitiert nach tagesschau.de

20:32 von Wolfes74

«Wie kann … das sein? Gelten doch in Moskau seit Wochen schärfere Lockdown-Maßnahmen als bei uns jemals irgendwo herrschten.»

Steigende Fallzahlen als mehr als Positiv Getestete kann es in jedem Land / jeder Stadt geben, wo die Anzahl der durchgeführten Tests in Zeitraum (x) von Intervall (x1) zu Intervall (x2) ansteigt.

Mit evtl. vorhandenen Ausgangsbeschränkungen / Ausgangssperren hat es nicht ursächlich zu tun. Die ansteigenden Anzahlen der Tests sind verständlich. Gerade in Ländern, die anfangs im Zeitverlaud wenige Corona-Tests durchführten (in Relation zur Bevölkerungszahl). Machen Zahlen aber auch schwer vergleichbar von Intervall (x1) zu (x2).

Am meisten exakt in statistischer Hinsicht sind Länder, in denen Anzahlen der Test von Intervall (x1) zu (x2) zu (x3) am meisten konstant bleiben. Evtl. sogar weniger Tests sind, als Kapazität möglich machen würde. Nur wenige Länder agieren in dieser Art.

Japan hier an 1. Stelle.
Hält man dann aber vor, dort seien zu wenige Tests.

Russland führt eine andere Todesfallstatistik

@ Sisyphos3:
Bisher starben 1280 Menschen mit dem Virus. wenigsten da ist man ehrlich
mit dem Virus - nicht an dem Virus

Das ist nicht ganz richtig. In der russischen Todesfall-Statistik tauchen nur Patienten auf, die nachweislich an Covid-19 gestorben sind. Oft ist das nicht zu klären, z.B. bei vielen Patienten in Sozial- und Altenheimen. Dann bleiben sie aus der Statistik draußen.

In Italien werden in der Statistik alle Toten gezählt, die zum Zeitpunkt des Todes mit dem Virus infiziert waren.

In Italien beträgt daher der Anteil der Toten an den nachgewiesenen Infizierten
28.884/219.717 = 13,1%
In Russland ist der Wert naturgemäß sehr viel geringer
1.280/134.687 = 0,95%

Daher lassen sich die russischen Zahlen nicht unbedingt mit den Zahlen westlicher Demokratien vergeichen. Ähnlich ist es ja auch mit den Todesfällen in China.

@ Old Lästervogel

Die Zahlen der Johns Hopkins University (JHU) sind nur etwas aktueller als die Zahlen des RKI, gefälscht wird da nichts. Das RKI sammelt einmal am Tag die Zahlen von Kommunen und Kreisen über Gesundheitsämter und Landesbehörden. Die JHU bekommt ihre Zahlen vom Berliner Tagesspiegel und der Süddeutschen Zeitung, die mehrmals täglich direkt mit den Landesbehörden telefonieren.

Apropos aktuell. Die Infektionszahlen von heute sind ohnehin etwa 14 Tage alt, denn die Infektion hat eine Inkubationszeit von 5-6 Tagen und dann müssen die Leute ja erst zum Arzt gehen, der muss einen Abstrich anorden und er muss gemacht und ausgewertet werden.

19:01 von Sisyphos3

«Bisher starben 1280 Menschen mit dem Virus.
wenigsten da ist man ehrlich
mit dem Virus - nicht an dem Virus»

Die auf ewig mäandernde untote Fragestellung:
"Mit" oder "an" Corona verstorben ?

Für die akute Situation in so gut wie allen Ländern weltweit eine Fragestellung, die nicht einen Schritt weiter bringt. Und nur dazu dienen soll, Corona weniger gefährlich erscheinen zu lassen.

Es gibt in der Rechtsmedizin des Bundeslandes Hamburg erste Erkenntnisse nach Obduktionen. Dort wird jeder Verstorbene bekannt Corona-Infizierte obduziert. Von Klaus Püschel, dem erfahrensten Pathologen in DEU.

Bei sehr hohem Prozentsatz war(en) eine (mehrere) Vorerkrankung(en).
Auch bislang unbekannte, von denen Verstorbenen + deren Ärzte gar nichts wussten (vor allem bei Verstorbenen jüngeren Alters).

Woran verstirbt wer, wer Bluthochdruck, Diabetes + Nierenprobleme hat.
Wenn wer sich zusätzl. ganz mies erkältet ?

Damit Sie mal was zum Nachdenken haben.
Bevor nächster 2-Zeiler "mit" oder "an" …

Zweifel säen, wo keine sind?

@ Sisyphos3:
Sie meinen, die Statistiken zur Pandemie würden gefälscht? gefälscht ist so ein "böses" Wort sagen wir mal interprätiert / ausgelegt

Es ist zwar ein beliebter Sport, Statistiken ins Lächerliche zu ziehen. Aber die Zahlen der Infizierten sind die Zahlen der Infizierten. Da muss man nichts interpretieren oder auslegen.

@ Rumpelstielz (18:34)

"Mehr als 10.000 bekannte neue... wer weiß was los ist und was wirklich Sache ist.
Was wir wissen ist doch, das wer zu spät kommt, den bestraft das Leben udn wer zuletzt geht, darf das Licht ausmachen.
Wir alle müssen hoffen, das es besser wird, in Russland, wie in China oder in Italien - alles andere bringt niemanden einen Schritt weiter."
------
Diese Worte sind so ausgewogen und milde, dass ich nicht anders kann, als mich anzuschließen. Ich möchte die Regierenden in Russland nicht unnötig verstimmen. Wer weiß schon was da wirklich los ist, und ob die leicht zu reizen sind.

Niedrige Todeszahlen sind erklärbar

@ The Corona Postings:
Ist das marode russische Gesundheitssystem so gut? Ob die Zahl der Toten wirklich stimmt?

Sie stimmt wohl schon. Aber in Russland wird ganz anders gezählt als in Deutschland. In Russland kommt ein Sterbefall nur in die Statistik, wenn die Ursache Covid-19 klar benannt werden kann. Viele Ärzte tun das aber nicht. Und dem Staat ist es natürlich recht, dass die Zahlen klein bleiben. Das ist besser für das Image.

Und das russische Gesundheitssystem ist tatsächlich marode, es gibt riesige Hygienemängel und zu wenig Ärzte.

@ O-Panik

... sind demnach 99,9 % nicht sonderlich betroffen. Fragt sich, wie hoch die "Dunkelziffer" sein soll. Wo ist das Problem ?

Das Virus schädigt die Lunge, ist äußerst ansteckend und breitet sich rasch aus. Erzähle ich Ihnen da wirklich was Neues? Oder finden Sie lediglich die Verharmlosung cool?

>>19:43 von fathaland

>>19:43 von fathaland slim
Sie meinen, die Statistiken zur Pandemie würden gefälscht?
.
gefälscht ist so ein "böses" Wort
sagen wir mal interprätiert / ausgelegt
und sollte einer sterben - und war Corona Infiziert
war dann Corona schuld, oder ein Herzinfarkt,
eine bakterielle Lungenentzündung, Organversagen
alles Ermessensache ...<<

Jede Seuche rafft vorwiegend ohnehin schon Kranke dahin.

Das war schon immer so, bei allen Lebewesen, und der Mensch ist ja auch eins.

Deswegen bin ich nicht bereit, diese IMHO bescheuerte Diskussion zu führen.

Darstellung: