Kommentare

Wie schnell

es in Deutschland geht, hart erkämpfte Verbraucherrechte auszuhebeln. Für mich ist das Diebstahl. Was passiert bei Insolvenz? So werden die Lasten nach unten durchgetreten und Herr Steinmeier führt weiter wohlfeile Reden, anstatt den Betroffenen durch eigenen Verzicht zu helfen. Alles, wirklich alles an Kosten der Pandemiebekämpfung wird am Ende und für Otto Normalverbraucher noch viele Jahre spürbar nach unten durchgereicht. Der Rest hält sich wie immer schadlos auf unsere Kosten. Ich habe Respekt vor dem Virus. Angst habe ich vor der Zukunft.

Gutschein statt Geld zurück

Dann darf also der kleine Endkunde die Fluggesellschaften mit seinem sauer gesparten Geld retten. Das kann es ja wohl nicht sein, die Rettung und Finanzierung von Fluggesellschaften ist genauso Sache des Bundes wie bei allen anderen Unternehmern auch. Das muss solidarisch durch den Steuerzahler finanziert werden und nicht durch die kleine Anzahl geprellter Fluggäste, die nicht nur ihren Flug nicht machen konnten, sondern dann nicht einmal ihr Geld zurückbekommen. Wie kann man sich so einen Schrott nur ausdenken? Was passiert, wenn die Airline Pleite geht? Gutschein wertlos? Ganz große Klasse.

Faire Lösung

Die Gutscheinlösung ist für beide Seiten fair, für die Kunstliebhaber und für die Künstler. Ein fairer Ausgleich, und den muss eine Regierung leisten.

Irrsinn.

Wollte die Tage eigentlich mit einem Bekannten nach Malle. Der Kollege hat mir das Geld gegeben, ich habe die Reise bezahlt.

Wegen Corona fällt die Reise aus. Der Reiseveranstalter hat mir das Geld zwar erstattet.

Aber ist schließlich trotzdem Krise. Mein Bekannter kriegt von mir einen Gutschein.

Hotel- und Feriengäste

Was in der Aufzählung fehlt sind Hotelbuchungen und angemietete Ferienhäuser. Auch in diesem Segment bleiben Neubuchungen aus und bereits erfolgte Buchungen müssen je nach Reisewarnung eventuell zurück bezahlt werden.

Jetzt sollen also die Kunden

Jetzt sollen also die Kunden den Anbietern einen zinslosen Kredit mit ungewisser Rückzahlung geben.
Vielleicht sollte die Regierung diesen Kredit selber geben.
Ich biete meine Tickets gerne an.
Die kann der Staat aufkaufen, sich einen Gutschein ausstellen lassen und dann versuchen die Gutscheine weiter zu verkaufen.

Karte für abgesagte ...

... Veranstaltung soll ich aufheben für einen neuen Termin hoffen im nächsten Jahr.
Schön, wenn das funktioniert.

Im Falle von kulturellen Veranstaltungen

eine sehr sinnvolle und zweckmäßige Lösung. Zumal deren "Kunden" ja meist sowieso häufige Besucher sind, ein Nachholtermin also leicht zu finden sein dürfte. In anderen Fällen, besonders bei Reisen, die ja terminlich nicht immer leicht nachzuholen sind, kann das schwieriger werden.

@Wegelagerer34 - Für mich ist das Diebstahl

Wenn sie im Reisebüro gebucht haben sind sie raus.
Die Fluggesellschaften können nichts dafür
wenn sie am Start/Ziel nicht fliegen dürfen.
Bei Reiserücktrittvers? müsste eigendlich Quarantäne mit drinne sein :-)
Aber mal ehrlich warum soll ein Steuerzahlender H4Ler
für andere damit den Urlaubsausfall noch bezahlen.

Haben selbst das Problem als Verein
Veranstaltung im Juni mit US Bands
abgesagt. Wer trägt unsere Auslagen ?

Lex Eventveranstalter!

Wirklich unzählige Klein- und Kleinstbetriebe hier in Deutschland sind irgendwie ALLE gleich schlecht dran, ABER ausgerechnet die Eventveranstalter bekommen hier halt SCHON wieder ihre persönliche Extrawurst!

Wieso eigentlich?

Wie denkt die Regierung

sich das, was soll ich mit einem Gutschein.
Wollte im Urlaub eine Veranstaltung besuchen, weil sonst der Weg zu weit ist.
Urlaub ist futsch, und die Veranstaltung auch, dort fahre ich aber nächstes Jahr nicht wieder hin, was nützt mir also der Gutschein ?.
Nichts gar nichts, und nochmal nichts.

Das Geld ist einfach weg, wer sichert den Gutschein ab, den ich bis Ende der Laufzeit einlösen kann.

Wie kommt der Staat auf die Idee, Veranstalter die Millionen Gewinne machen, dann mit dem Geld der Kunden zu stützen ?.
Das gelinde gesagt eine Sauerei im meinen Augen, um das mal drastisch auszudrücken.

Der Staat

um 14:45 von JMH..Jetzt sollen also die Kunden
Jetzt sollen also die Kunden den Anbietern einen zinslosen Kredit mit ungewisser Rückzahlung geben.
Vielleicht sollte die Regierung diesen Kredit selber geben.
Ich biete meine Tickets gerne an.
Die kann der Staat aufkaufen, sich einen Gutschein ausstellen lassen und dann versuchen die Gutscheine weiter zu verkaufen.

Der Staat sind wir alle!

re eibbon

"Dann darf also der kleine Endkunde die Fluggesellschaften mit seinem sauer gesparten Geld retten."

Es geht nicht um Flugtickets.
Hätte man beim Lesen des Artikels auch gemerkt. Aber wenn es nach Motto geht: Sofort losmotzen ...

re von danke Wuhan 14:20

Wann ist denn etwas für Sie fair ? Wenn es keine Verbraucherrechte gibt ?

Gutscheine

Die Gutscheinlösung ist eine Zwangsabgabe des Kunden an den Anbieter. Warum muss der Kunde einen Kredit gewähren?
Ein Konsert bezieht sich auf ein Künstler, Datum und Ort. Daher ist ein Gutschein nicht hinnehmbar. Die Rettung der Veranstalter muss ähnlich der anderen Firmen von der Bundesregierung geleistet werden.

um 14:19 von

um 14:19 von Eibbon...Gutschein statt Geld zurück
Dann darf also der kleine Endkunde die Fluggesellschaften mit seinem sauer gesparten Geld retten. Das kann es ja wohl nicht sein, die Rettung und Finanzierung von Fluggesellschaften ist genauso Sache des Bundes wie bei allen anderen Unternehmern auch. Das muss solidarisch durch den Steuerzahler finanziert werden und nicht durch die kleine Anzahl geprellter Fluggäste, die nicht nur ihren Flug nicht machen konnten, sondern dann nicht einmal ihr Geld zurückbekommen. Wie kann man sich so einen Schrott nur ausdenken?

Wie kann man alles so isoliert betrachten? Der Bund (wir Alle) muss ja auch noch tausende andere Firmen retten. Flugreisen und Konzertveranstaltungen kann man nachholen. Da ist ein Gutschein doch OK. Übrigens: Meine Tochter wollte vor 2 Wochen von Neuseeland nach Japan fliegen. Flug ausgefallen, jetzt hat sie einen Gutschein für einen Flug von Neuseeland nach Japan. Ist inzwischen wieder in Berlin in Quarantäne.

Und wieder ist der Verbraucher der Dumme

Schnelle Hilfe bei der Thomas-Cook-Pleite wurde versprochen. Ich warte immer noch auf das Geld, weil die Bundesregierung seinerzeit beim Gesetz des Sicherungsscheines gepennt hat. Jetzt soll man als Kunde mit Gutscheinen abgespeist werden, was, wenn der Veranstalter, die Airline pleite gehen? Sicherlich hat der Veranstalter Kosten gehabt, aber auch keine Gage an Künstler bezahlt. und Reiseveranstalter, die vor Beginn die Reise abgesagt haben, brauchen weder die Hotels noch die Flüge zu bezahlen. Wie immer: inur gegen die Kleinen...
Tipp: wer noch Geld beim Reiseveranstalter ausstehen hat und über Einzug bezahlt hat - versuchen, die Abbuchung zurückzuholen..

Es scheint der gleiche

Es scheint der gleiche Mechanismus wie bei den Corona-Bonds zu wirken: Alle möchten slebstverständlich, dass die Gesellschaft, die Wirtschaft, die Arbeitsplätze, der Lebensstandard auf dem bestmöglichen Niveau gesichert werden, aber wenn es darum geht, dass die Solidarität auch zu eigenen Einbußen führen könnte und man keinen Gegenwert bekäme (z.B. bei Insolvenz des Konzertveranstalters, Kulturagentur etc.), kommt der große Aufschrei. Liebe Leute, mit dieser "Gutscheinregelung" verliert Ihr erst mal nichts - außer bei einer Insolvenz -, tut aber viel dafür, das Überleben von Künstler*innen, Kulturschaffenden und ihren Organisationen mit zu ermöglichen. Und Solidarität gibt es nicht als nettes Beiwerk zur eigenen puren Besitzstandswahrung - weder bei Kultur-Gutscheinen noch bei Corona-Bonds... Und stellt Euch vor, es gibt schon seit längerem Initiativen wie "pay-now-eat-later", die genau mit dem Gutscheinprinzip Überbrückungsmöglichkeiten schaffen, damit Kleinstunternehmer überleben.

@ Klaus Leist (14:43): Sehe ich ebenfalls wie Sie

hi Klaus Leist

Sehe ich ebenfalls wie Sie:

Was in der Aufzählung fehlt sind Hotelbuchungen und angemietete Ferienhäuser. Auch in diesem Segment bleiben Neubuchungen aus und bereits erfolgte Buchungen müssen je nach Reisewarnung eventuell zurück bezahlt werden.

Die Union zerstört unsere Wirtschaft und fährt unser Land an die Wand und nicht die Linke wie es die Union immer behauptet!! Und die OVGs machen dabei noch traurigerweise mit:

https://tinyurl.com/szewec8
antenneunna.de: Corona: "Schutzverordnung rechtens" Dienstag, 07.04.2020 05:45

Ein Händler aus Dortmund ist mit einer Klage gegen die Corona-Schutzverordnung gescheitert. Das teilte das Oberverwaltungsgericht in Münster mit.

Damit treiben die OVGs unser Land in die Staatspleite! Dass das die Richter nicht sehen wollen... *ernsthaftes Kopfschuettel* Außerdem hat das OVG Bautzen uns auch noch den Bewegungsfreiraum auf 15 Kilometer eingeengt.

Rückwirkende Gesetze

m.M.n. vom Ansatz her eine gute Regelung. Viele Punkte sind noch unklar (siehe die vielen Kommentare), vielleicht sind diese in dem vollständigen Gesetzestext berücksichtigt.
Was mich aber bedenklich stimmt, dass rückwirkend Gesetze geändert werden. D.h. es ist kein Verlass auf die aktuelle Rechtslage?

Klassenfahrten

Zuerst ungefragt als geplante Klassenfahrt nach England für Schüler der 8. Klasse , die Eltern zahlen natürlich , dann abgesagt und nun nach Absagung , was vernünftig schien , ist nun das Geld weg garantiert in fast 2 Jahren , was in England versickert ist , kommt nicht wieder , egal ob €uros oder Pfund . Da ist nur zu raten , auf wirtschaftliche Härte zu berufen , um das Geld bei vom Gesetzgeber zeitnah zu bekommen .

Vertrauen in Rechtsstaat erschüttert

Das dürfte bei vielen »kleinen« Verbrauchen das Vertrauen in den Rechtsstaat nachhaltig erschüttern. Die EU-Kommission hat erst am 18. März 2020 unter ausdrücklichen Hinweis auf die Folgen der Coronakrise Auslegungsleitlinien verabschiedet, in denen die Pflicht von Fluglinien zur Erstattung von annulierten Flügen unterstrichen werden. Bei allem Verständnis für den Schutz von Fluggesellschaften, die in den letzten Jahren zum Teil saftige Dividenden ausgeschüttet haben, ist eine nachträgliche Aushebelung geltenden Rechts zu Lasten der Verbraucher nicht akzeptabel. Als Steuerzahler werden die betrogenen Kunden dann schließlich noch einmal zur Kasse gebeten, wenn große Unternehmen jetzt um staatliche Hilfe betteln. So wird das Verrauen in den Rechtsstaat systematisch ruiniert. Bahn und ÖPNV erstatten trotz oder gerade wegen Corona den Kunden das Geld nicht nur für nicht erbrachten, sondern auch für nicht genutzte Leistungen.

Geht das überhaupt?

Dass so ein Gesetz rückwirkend Anwendung findet. Die Reisebuchung oder der Ticketkauf wurden unter anderen gesetzlichen Voraussetzungen vorgenommen als die jetzt beschlossenen.
Wenn der Bundestag morgen beschließt eine allgemeine Geschwindigkeitsbeschränkung einzuführen kann ich ja auch nicht dafür bestraft werden, dass ich heute schneller gefahren bin als ab morgen erlaubt, ODER!

um 14:19 von Eibbon

"Dann darf also der kleine Endkunde die Fluggesellschaften mit seinem sauer gesparten Geld retten."

Dieser Satz ist in soweit schonmal irreführend, als das der Fluggast weiterhin ein Recht auf eine Leistung durch seine bezahlte Buchung hat. Er hat weder sein Geld verschenkt noch hat er es verloren! Lediglich der Antritt des Fluges muss nach hinten verlegt werden. Ist das wirklich so schlimm?

Wenn ich meinen Urlaub aufgrund einer weltweiten Krise nicht antreten, diesen aber auf später aufschieben kann, bin ich dann wirklich so gebeutelt? Habe ich nicht ohnehin vor, weiterhin meinem Wunsch nach Urlaub nachzugehen? Oder werde ich jetzt den Rest meines Lebens zu Hause hocken?

Hier wird dauernd so getan, als wäre das Geld weg. Auch wird ständig die mögliche Pleite als Argument vorgeschoben, welches einfach keines ist! Sollte der Laden pleite gehen (SOLLTE!!!), dann wäre in diesem Fall der Staat letztlich haftbar, da er auch das Gesetz erlassen hat.

Staatlich organisierter Diebstahl

Das kann ja wohl nur ein Scherz sein!
Dann bekommt der Staat auch einen Gutschein über Einkommensteuer, mein Vermieter über Miete etc., alles nach meinem Tod einlösbar.
Der Staat schützt die Interessen einiger weniger Investoren, was stört mich, wenn Eventim pleite geht? Ich will mein Geld jetzt zurück.
Genau jetzt ist der Zeitpunkt sämtliches Geld von der Bank zu holen und nur noch Bar zu zahlen, wer weiß was noch alles kommt. Bankrun eröffnet.

Wenn bei einem Rock-Konzert kein Auftritt stattfindet...

Dann muß der Veranstalter keine Stars für den Auftritt bezahlen, muß kein Stadium oder keine Festhalle mieten, muß keine Bühne aufbauen, muß keinen Sicherheitsdienst bezahlen, usw.

Aber das Geld behalten, das darf der Veranstalter trotzdem?

Hä?

Darstellung: