Kommentare

Logistik stand längst bereit

Interessant ist das schon, wenn man hört das zeitweise Atemmasken für medizinisches Personal fehlte, aber Polizeidrohnen in genügender Anzahl scheinbar bereits für den Einsatz bereit sind oder die Software zur Handyüberwachung ganz unproblematisch sofort zur Verfügung steht.
Aber man muss Herrn Spahn wiedersprechen, denn ob die Maßnahmen verlängert, verschärft oder gelockert werden, hängt einzig und alleine von der Laune des Virus ab.

Meine Güte

Die Bürger akzeptieren diese notwendigen Maßnahmen.

Nur in der Presse wird künstlich ein Szenario aufgebaut, dass dies nicht möglich sei.

Unsinn!
Wir können das locker weitere zwei, drei Wochen oder länger machen, weil wir bereit sind unsere älteren Mitbürger, Eltern und Großeltern und andere Gefährdete zu schützen.

#wirbleibenzuhause

Wir werden sehen

"Wir können dann nach Ostern möglicherweise über eine Veränderung reden, wenn wir bis Ostern alle miteinander konsequent sind."

Die Frage ist nicht, bis Ostern, sondern auch über Ostern, das wird wohl eher der Knackpunkt werden.
Bei steigenden Zahlen, und dünner Materialdecke, wird es schwierig.

Ideen hört man von einigen ja mehr und mehr, aber keine Guten, aus meiner Sicht.
Auf den Ausgang bin ich schon mal gespannt.

.....

"Zwar werden dem RKI auch schon jetzt Handydaten zu Verfügung gestellt - das aber nur anonymisiert und um festzustellen, ob sich das Mobilitätsverhalten der Deutschen generell verändert hat."

Ja bei mir hat sich das Verhalten geändert! Ich kaufe (sehr gerne) für einige Leute ein, die nicht mehr raus wollen und können. Da die Einschränkungen einiger Läden aber dazu zwingen mehrere Läden anzufahren, sieht man das sicher auch auf meinen Handydaten. Ich bin deutlich mehr und länger unterwegs und ich bin sehr froh, dass ich nicht der einzigste bin der in dieser Mission unterwegs ist. Soll aber heißen: Die Handydaten sind nicht unbedingt sehr Aussagekräftig.

@ Lucy in the shadows

Nee,

hängt davon ab, wie WIR uns verhalten.

#wirbleibenzuhause

19:25 von Einfach Unglaublich

Nur in der Presse wird künstlich ein Szenario aufgebaut, dass dies nicht möglich sei.
.
nur Horrormeldungen schaffen Schlagzeilen
so ehrlich sollte man auch sein, wen man in dem Gewerbe arbeitet
mit der Mitteilung alles ruhig, lockt man niemand hintern Ofen vor

Kontaktverbot erreicht das Ziel

Wie ich schon heute morgen bemerkte, zeigt der Verlauf der Neuinfektionen eine wesentliche Abweichung von dem gesetzmässigen Muster einer ungehemmten Infektion. Dies zeigt, dass Infektionsträger den Virus nur noch an sehr wenige Personen weitergeben können. Die Anzahl der von diesen schwer Erkrankenden kann von unserem System sachgerecht behandelt werden, so dass die Todesrate sehr niedrig bleibt. Leider wird nicht das Ziel einer zügigen Immunisierung erreicht - so paradox es klingt, die Massnahmen war zu erfolgreich. Trotzdem danke an die Disziplin der Bürger, sage ich als Risikoperson. Es ist jetzt daher möglich die Belastungen der Bevölkerung, insbesondere in wirtschaftlicher Hinsicht, zu lockern. Ich bin auf die diesbezügliche Fantasie der Fachleute gespannt.

Ein wahres Wort vom Minister

Wer momentan ernsthaft fragt, wann genau die Quarantänesituation beendet sein wird, hat ganz offensichtlich nicht verstanden, was hier weltweit passiert und weshalb diese Maßnahmen überhaupt angeordnet wurden. Ich weiß nicht, ob das dann Ignoranz oder schlichtweg Dummheit ist.
Ich vermute, wie Herr Spahn, dass man die Entwicklung gegen Ostern schon besser einschätzen kann. Das kann aber dann auch bedeuten, dass man in zwei Wochen erkennt, dass der den Shutdown weiter aufrecht erhalten werden muss, z.B. weil sich ein gewisser Bevölkerungsanteil nicht an die Sicherheitsregeln gehalten hat.
Bei einer totalen Isolation würde das Virus nach zwei Wochen theoretisch keinen Wirt mehr finden. Nur leider ist die totale Abschottung nicht möglich. Deswegen kann man nur abwarten, bis es vorbei ist und sollte keine unbeantwortbaren Fragen stellen.

Kann Herr Spahn hellsehen,

Kann Herr Spahn hellsehen, was passieren würde, wenn man schon in den nächsten Tagen die Kontaktverbote lockern würde.
Es liegt momentan keinerlei Auswertung über die bisherigen Maßnahmen vor, vielleicht müssten die sogar noch verschärft werden.
Bevor Politiker zu diesem Thema sich überhaupt äußern, sollte man die Fachleute zu Rate ziehen. Solange sollte er sich zu diesem Thema zurück halten. . Anscheinend ist die Wirtschaft wichtiger, als der Schutz der Bürger.

Spahn ist nicht Trump, also ...

"Keiner kann genau sagen, was in den nächsten Wochen kommt (...)
Wir können dann nach Ostern möglicherweise über eine Veränderung reden, wenn wir bis Ostern alle miteinander konsequent sind." (Minister Spahn)
------
Haarscharfe Stellungnahme? Oder machen die Wirtschaft und Parteikollegen Druck. Diese Aussage in der Öffentlichkeit ist nicht nur widersprüchlich, sie macht derzeit auch wenig Sinn, wenn er nicht schon mehr weiß.

Als Fahrer eines "Essen auf Rädern" Fahrzeuges

komme ich viel in unserer Stadt herum (ca. 50000 EW).
Ich muss sagen, dass sich die meisten Bürger vorbildlich in Bezug auf Ausgang und Kontakten auf der Strasse verhalten. Man sieht keine grösseren Menschenansammlungen mehr, in den Läden wird auf Abstand untereinander geachtet und die allermeisten bleiben wirklich zuhause.
Ich glaube mal, dass die Bürger diese Situation auch noch länger aushalten werden, so dass sich die Ankündigungen von Herrn Spahn wirklich erübrigen. Die Mentalität von uns Deutschen enspricht der der Briten: man ist leidensfähig, auch über längere Zeit.
Irgenwelche Ankündigungen von Politikern oder anderen "Weisen" bezüglich der Dauer der Krise
sind m.M. unnötig.

.....

"Solange sollte er sich zu diesem Thema zurück halten. . Anscheinend ist die Wirtschaft wichtiger, als der Schutz der Bürger."

Da haben Sie wohl in den letzten Tagen/Wochen keine Nachrichten gesehen. Die Wirtschaft geht gerade steil den Bach runter, zum Schutz der Bürger! Gleichwohl muss man aber auch bedenken was aus dem Bürger wird, wenn es keine Wirtschaft mehr gibt.

Nachverfolgung

auch wenn ich über 70 bin, die Nachverfolgung lehne ich strikt ab!
Oder lässt Aldous Huxley schon grüßen??

@Imam Ali, 19:34

Und wenn sich dann ein junger Mensch infiziert, steckt auch der wieder 10 gesunde Menschen an !

Glückwunsch! Sie haben nicht nur den Spitzenplatz im "wer-bietet-mehr"-Wettbewerb erobert., sondern auch einen neuen Rekord aufgestellt. Mit der von Ihnen entwickelten "Imam-Ali-Formel" wird die Menschheit noch vor Ende nächster Woche dahingerafft sein. Sie können dann daran erinnern, dass Sie es ja "schon immer gewusst" haben. Aber auf Sie hat ja keiner gehört.

rer Truman Welt

Was mich wundert ist, daß auf Zahlen als Messinstrument geschielt wird, die aus mehreren Gründen so ein bisschen wie würfeln sind.
Niemand kennt die Zahl der Infizierten in Deutschland, sondern nur die getesteten Infzitierten. Die Basis der Erhebungen - Anzahl der Tests - sind nicht vergleichbar und variiert auch geographisch total. Eine Sterberate bezogen auf das Virus kann es deshalb gar nicht geben, sondern nur bezogen auf die getesteten infixierten, die sich haben aber auch nur testen lassen, weil sie bereits schwerere Symptome zeigten. Die anderen sollen gar nicht in die Praxis kommen.
Die Wissenschaftler und Politiker, die die vorliegenden Zahlen aber genau so falsch interpretieren und das bewusst so machen, weil sie darum wissen, werfen anderen seriösen Experten aber Kritikern des gewählten Vorgehens vor, Fake Nachrichten und Aussagen zu machen. Sie verdrehen damit leider die Tatsachen. Niemand hat bisher erklärt, weshalb die Sterberate in der EU weiter signifikant sinkt!

@19:34 von RickF

"Ich kaufe (sehr gerne) für einige Leute ein, die nicht mehr raus wollen und können."

Dafür danke ich Ihnen von Herzen. Dass es Menschen wie Sie gibt, ist ungeheuer beruhigend.
Ich bin gegen diese Auswertung der Handydaten. Wer sein Bewegungsprofil verschleiern will, lässt sein Handy einfach irgendwo liegen - sofern derjenige ohne Handy noch leben kann.
Irgendwie fühlt sich die Auswertung der Handydaten für mich so an, als seien Infizierte potentielle Straftäter.

Heizen in den eigenen 4 Wänden

Hoffentlich darf man dann auch bald wieder heizen bzw. kann man bald wieder Brennstoffe wie Pellets kaufen...

@ 19:44 von Didib57

Als einer solcher Fachleute kann ich Ihnen versichern, dass der Verlauf der Neuinfektionen definitiv nicht exponentiell ist, wie er bei einer ungehemmten Verbreitung sein müsste. D.h. es muss etwas Entscheidendes passiert sein. Im Gegenteil, er ist seit Tagen näherungsweise konstant. Im Hinblick auf die extremen wirtschaftlichen Belastungen, die gerade für viele kleine Selbstständige jeden Tag die Gefahr eines unumkehrbaren Ruins bedeutet, kann daher zielgerichtet erleichtert werden. Die Zahl der Neuinfektionen pro Tag kann etwas höher sein, ohne dass unser System zusammenbricht. Das ist nicht grausam sondern ein glasklares Kalkül: Im weiteren Verlauf werden sowieso eine große Zahl von Menschen angesteckt, das ist nur eine Frage der Zeit. Die Todesrate ist aber, bei nicht überfordertem Gesundheitssystem, deutlich niedriger als bei der normalen Grippe. Denn die Komplikationen von Corona können mittels Beatmung gut behandelt werden, bei Grippe sterben die Älteren einfach.

Freie Straßen

Von mir aus kann es so weiter gehen:
Freie Fahrt für freie Bürger!
Die ganzen Fun-Hunter, die sonst die Straßen mit Freizeitverkehr blockieren, bleiben aus Gründen von Vernunft und Angst zu Hause. Ich fahre Bestzeiten an die Arbeit und das Autofahren macht mächtig Spaß!

@19:49 von RickF

"Die Wirtschaft geht gerade steil den Bach runter, zum Schutz der Bürger! Gleichwohl muss man aber auch bedenken was aus dem Bürger wird, wenn es keine Wirtschaft mehr gibt."

Da kann man heilfroh sein, wenn man nicht zu den Entscheidungsträgern gehört. Ich halte das weitgehende Kontaktverbot zwar für wichtig und richtig. Die Frage, wie lange man das aufrecht erhalten kann, könnte ich nicht einmal im Ansatz beantworten.

@ 19:54 von Meinung zu unse...

Die Zahl der Toten ist bekannt. Wenn, wie Sie meinen, die Dunkelziffer der Infizierten soviel höher ist, dann haben wir in Deutschland eine geradezu wunderbar niedrige Sterblichkeit durch Corona und dann brauchen wir uns wirklich keine Sorgen zu machen. Ich vermute, dass es zwar eine gewisse Dunkelziffer gibt (durch Infizierte, die keine Symptome zeigen), die aber im hohen zweistelligen Prozentbereich liegt. Sonst passen die Quoten von Schwerkranken und Toten dazu gar nicht. Es gibt eine Reihe von Untersuchungen zu den Unterschieden in der Sterberate, das hat was mit verfügbaren Beatmungsgeräten zu tun, dem Alter der Bevölkerung, dem Gesundheitszustand etc. Wir stehen da ziemlich gut da. Der Altersdurchschnitt der Toten ist derzeit 81!

Maßloser Grundrechtsabbau

Aktuell findet ein maßloser Abbau der Grundrechte statt! Ohne Bewertung ob die Maßnahme wirklich sinnvoll ist. Alles was möglich ist wird auch gemacht. Ungeachtet der Tatsache das viele Rechte über Jahrzehnte auch unter dem Einsatz von Menschenleben erkauft wurden. Es ist schade das mittlerweile jedes Grundrecht wiederstandslos und ohne Prüfung der Notwendigkeit geopfert wird.

Sprachlos

Die Zahlen steigen und steigen. Tote!!!
Die Prognose düster.

Und?
Spahn redet vom lockern.

Ich bin sprachlos.

@Anna-Elisabeth, 19:56 re @RickF

Wer sein Bewegungsprofil verschleiern will, lässt sein Handy einfach irgendwo liegen - sofern derjenige ohne Handy noch leben kann.

Auch ich, wie übrigens viele, erledige Einkäufe für Menschen, die das selbst nicht (mehr) können, und es gibt sehr viel zu tun. Das Handy irgendwo liegen zu lassen, ist aber keine gute Idee. Einigen meiner älteren Nachbarn fallen eben noch ein paar Dinge ein, wenn ich schon auf dem Weg bin. Genau deswegen haben sie ja von mir auch die Handynummer.

Wie der Trump so der Spahn

Man könne über eine Lockerung der Einschränkungen reden, "wenn wir bis Ostern alle konsequent sind", so Minister Spahn.

Vor ein paar Tagen konnte man im Tagesschau Artikel 'Verwunderung über Trump' erfahren.

'Ich würde es lieben, das Land bis Ostern wieder geöffnet und in den Startlöchern zu haben", sagt Herr Trump .

Mich wundert, das sich bei Herrn Spahn keiner wundert. Man sieht , wie ein und dieselbe Aussage von der Tagesschau mal so und mal anders bewertet wird. Kein Wunder, das sich das auch in den Kommentaren wiederspiegelt.

Im Artikel steht nichts ...

... Präzises, wann das Kontaktverbot gelockert wird. Es sind Konjunktive, wer lesen und verstehen kann ...

Allerdings bin ich strikt gegen die Rückverfolgung von Infizierten UND deren möglichen Kontakte. Das halte ich nicht nur auf Grund des Datenschutzes bzgl. des Betroffenen für gesetzeswidrig, sondern es werden möglicherweise Beziehungen zwischen Menschen hergestellt, die nichts miteinander zu tun haben oder eben zwischenmenschliche Kontakte eruiert, die m.E. das BMG nichts angehen. Jeder Infizierte sollte so ehrlich sein, seine ihm bekannten Kontakte zu nennen.
Außerdem werden die Leute, sobald diese Maßnahmen realisiert würden, das Handy nicht mehr benutzen oder sich einen Ersatz anschaffen.
Wenn Herr Spahn meint, es braucht diese Diskussion, dann hoffe ich, dass eine große Mehrheit und v.a. die Kanzlerin dagegen ist.

.....

"Es ist schade das mittlerweile jedes Grundrecht wiederstandslos und ohne Prüfung der Notwendigkeit geopfert wird."

In welchem Land wohnen Sie bzw. von wo aus schreiben Sie? Von Deutschland kann wohl nicht die Rede sein....

Grundrechte ausser Kraft

Ich finde es dringend nötig, dass die Entscheidungsträger offen kommunizieren, wie die Kriterien für ein Ende der Massnahmen aussehen. Ein "wir brauchen noch 2 Wochen mehr zur Vorbereitung für einige Kliniken" fände ich noch verständlich. Ein "Wir schauen mal, wie sich die Infektionszahlen entwickeln und je nachdem wird das Ganze auf unabsehbare Zeit verlängert" ist nicht tragbar bei einem solch immensen Eingriff in unsere Grundrechte! Dem wird das Verfassungsgericht hoffentlich notfalls einen Riegel vorschieben!

20:06 von dito

Abbau der Grundrechte
.
ja das Leben kann so hart sein ...

paar Wochen nicht ins Kino oder die Kneipe gehen können
für was ?
damit möglicherweise ein paar Menschenleben gerettet werden können
bisschen Zeit gewonnen wird für einen Impfstoff
))Polemik aus((

@AbseitsDesMains...

Richtig. Auch ich komme um 1/3 Drittel der Zeit schneller in die Arbeit.Allerdings merke ich,weil wir nur Geschäftskunden haben,wie die Menschen immer aggressiver werden...dauert nicht mehr lange und die ersten drehen durch...mit verheerenden Folgen...vor Allem wenn dann alle Dämme brechen...

20:06 von dito

welches grundrecht z.B.? etwa horten von klopapier und mehl?

Ursache und Wirkung

„Daher sei es für alle von zentraler Bedeutung, die Abstandsregeln und die weiteren Beschränkungen einzuhalten/
"Manche Städte und Landkreise haben es geschafft, größere Ausbruchsgeschehen auch unter Kontrolle zu bekommen." Diese Ausbrüche seien teilweise in Zusammenhang mit Festen oder Reisen aufgetreten. "Warum immer noch Feste gefeiert werden, ist mir unverständlich", sagte [RKI-Präsident Wieler]“

Da gibt es eigentlich auch nichts dran zu verstehen. Dieser Zusammenhang sollte wirklich so offensichtlich sein, dass ihn jeder, der bei halbwegs normal funktionierendem Verstand ist problemlos nachvollziehen kann.

@in_tenebris, 19:24 Uhr

Ich muss Ihnen widersprechen. Wir alle haben es in der Hand, durch unser Verhalten die Ausgangsbeschränkungen zu verkürzen. Unser Gesundheitssystem ist vergleichsweise gut auf die Krise vorbereitet.

@dito, 20:06

Aktuell findet ein maßloser Abbau der Grundrechte statt!

Das kann man so sehen.

Ohne Bewertung ob die Maßnahme wirklich sinnvoll ist.

Das erscheint mir nicht so.

Alles was möglich ist wird auch gemacht.

Das war schon immer der feuchte Traum der Grundrechtsbeschneider.

Ungeachtet der Tatsache das viele Rechte über Jahrzehnte auch unter dem Einsatz von Menschenleben erkauft wurden.

Das niemals zu vergessen ist unser aller Aufgabe. Ich denke, in Zeiten wie diesen sind gewisse Einschränkungen hinnehmbar. Aber die, die diese Einschränkungen (oder gar Abschaffung) schon immer wollten, werden später nicht freiwillig bereit sein, den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen, der muss gegebenenfalls erneut erkämpft werden.
Dann wird sich zeigen, wem unsere Demokratie wieviel Einsatz wert ist.

Staatliche Hilfen für Unternehmen

Bei der Gewährung von staatlichen Hilfen sollte man eines nicht vergessen : Die Topunternehmen an den deutschen Börsen haben im letzen Jahr Gewinne und Divendende von über 47 Mrd Euro gemacht!

Vielleicht sollten wir Herrn ...

... Spahns Drohung bzgl. der Nutzung von MobildArena ernst nehmen und uns einfach an die Regeln halten.
Justizministerium Lambrecht hat Spahns Vorschlag abgeleht, ich hoffe, sie bleibt konsequent.
Die Begründung ist ziemlich fragwürdig, die Gesundheitsämter müssen so und auch so die Daten erfassen. Diese Daten müssen richtig sein, und nicht weil zufällig Leute in der gleichen Funkzelle eingeloggt waren.
Man solle, sobald die Kapazitäten es ermöglichen, einfach mehr (stichprobenartig) testen und damit die Dunkelziffer Infizierter besser schätzen zu können.
An dieser Stelle beweist Hr. Spahn wieder einmal, wie bei allen Digitalisierungsthemen im Gesundheitswesen, dass er davon keine Ahnung hat.

jedes Grundrecht wiederstandslos

..... und ohne Prüfung der Notwendigkeit geopfert wird.
.
wie hoch müssen sich die Leichenberge stapeln,
bis sie die Notwendigkeit erkennen was zu tun ?

wollen sie sich in die Lage eines italienischen Arztes reinversetzen
der 10 Schwerstkranke hat - 3 Intensivbetten und ein Beatmungsgerät
was glauben sie wie der sich fühlt
wo in dessen Prioritätenliste das Thema "Grundrechte" steht

um 20:13 @ schabernack ..

Kleiner Tipp, Sie meinen sicher die Basis, Exponent ist die fortlaufende Zahl der Tage. Die Basis ist kleiner 2.

Da wir Älteren Bürger

zu der sogenannten Risiko Gruppe gehören haben sich schon unserer jüngeren Nachbarn angeboten für uns mit zu Einkaufen.Das finde ich wundervoll und sage großes Dankeschön zu so einer guten Nachbarschaft.

@dito,20:06

Freiheit und Gleichheit eines jeden Bürgers gegenüber dem Staat sind verfassungsrechtlich verbrieft und werden von Deutschland mehr als in den meisten anderen gelebt. Der Staat hat freilich auch die Aufgabe, seine Bürger zu schützen - und genau dieser Verpflichtung kommt er nach. Deshalb wurden die Ausgangsbeschränkungen ja auch nicht "auf die Schnelle" beschlossen, sondern zunächst nach dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit geprüft, ob ein weniger einschneidendes Mittel zum Ziel führen würde. Die getroffenen Maßnahmen sind angemessen und zumutbar.

um 20:16 @ Karl Napf

Da will ich Ihnen doch mal ein Kompliment für Ihren Kommentar aussprechen.

Ich hoffe, dass ich dieses Grundrecht bald wieder wahrnehmen kann, ohne ganz Leipzig absuchen zu müssen.

@Sisyphos3

@Sisyphos3

Und was ist wenn die Regeln einfach nicht mehr aufgehoben werden?

Was wenn jetzt permanent Handydaten ausgewertet und gespeichert werden? Man könnte damit ja eventuell einen einfachen Diebstahl im Supermarkt aufklären.

Was wenn das Wohngebiet regulär und permanent per Kameradrohne überwacht wird um Einbrüche zu verhindern?

Was wenn man die Möglichkeit schafft eine Ausgangssperre zu verhängen nur um eine Einbruchsserie zu verhindern?

Mittel müssen im deutschen Recht IMMER verhältnismäßig sein. Mittlerweile ist fraglich ob sie das noch sind. Eine Prüfung oder sogar Abwegung findet nicht mehr statt. Alles was eventuell helfen könnte (oder eben auch nicht) wird ohne Abwegung und Diskussion sofort umgesetzt.

Das mit den Handydaten ist NICHT erlaubt

Entschuldigung Herr Spahn aber dass hier mit den Handydaten ist nicht erlaubt:

https://www.tagesschau.de/inland/corona-spahn-wieler-101.html

"Ohne Kontaktnachverfolgung wird es nicht gehen"

Gesundheitsminister deutete in der Pressekonferenz auch an, dass die Bundesregierung notfalls auf Handydaten zurückgreifen möchte, um Infektionsketten zu klären. "Diese gesellschaftliche Debatte braucht es aus meiner Sicht", so Spahn.

Sie wissen hoffentlich, dass sowas

a) strafbar (StGB §§ 202a, 202b und 206)
b) grundgesetzwidrig (GG Artikel 10, Artikel 20, Artikel 23, Artikel 25, Artikel 103)
c) eu-rechtswidrig (Europäische Menschenrechtskonvention Artikel 8, Artikel 10, Artikel 17)
d) Bundesdatenschutzgesetz
e) DSGVO

ist?? Außerdem öffnet Spahn damit dem Datenmissbrauch Tor und Tuer (Geheimdienste, BKA und Co bei denen er Begehrlichkeiten weckt).

Sprachlos

Dein ernst? Ich bin sprachlos, das Menschen wie du alles akzeptieren was die da oben entscheiden. Dir ist klar das das fern einer Demokratie ist oder?

@ 19:25 von Einfach Unglaublich

„ Wir können das locker weitere zwei, drei Wochen oder länger machen, weil wir bereit sind unsere älteren Mitbürger, Eltern und Großeltern und andere Gefährdete zu schützen.“

#wirbleibenzuhause

Da kann ich mich nur 100 prozentig anschließen!

20:09 von frosthorn @Anna-Elisabeth, 19:56 re @RickF

"Auch ich, wie übrigens viele, erledige Einkäufe für Menschen, die das selbst nicht (mehr) können, und es gibt sehr viel zu tun. Das Handy irgendwo liegen zu lassen, ist aber keine gute Idee. Einigen meiner älteren Nachbarn fallen eben noch ein paar Dinge ein, wenn ich schon auf dem Weg bin. Genau deswegen haben sie ja von mir auch die Handynummer."

Dann auch an Sie ein herzliches Dankeschön.

Was das Handy betrifft: Es gibt ohne Zweifel auch gute Gründe, dass Handy mitzunehmen, aber sicher auch Gelgenheiten, bei denen man darauf verzichten kann. Gestern war ich z.B. notfallmäßig beim Zahnarzt (Abszess in der Wange und wegen Corona etwas zu lange gezögert). Ich bin mit mit dem Taxi gefahren (anderer Statdteil). Was soll ich da mit dem Handy?
(Hab' mich wegen eines Termins übrigens dumm und dämlich telefoniert.)
Nebenbei: Ich sehe immer noch aus wie ein Hamster, obwohl ich keiner bin.

Ja genau

Also ich muss sagen genau das wird so sein

Siehe dazu fuer Herrn Spahn zum Nachlesen

Siehe dazu fuer Spahn zum Nachlesen:

1. StgGB § 202a:

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__202a.html

2. StGB § 202b:

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__202b.html

3. StGB § 206

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__206.html

4. Grundgesetz:

a) Artikel 10 Absatz 1

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_10.html

b) Artikel 20

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_20.html

c) Artikel 23

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_23.html

d) Artikel 25

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_25.html

e) Artikel 103

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_103.html

5. Europäische Menschenrechtskonvention:

a) Artikel 8:

https://www.menschenrechtskonvention.eu/briefgeheimnis-und-telekommunika...

sowie hier:

https://www.menschenrechtskonvention.eu/unverletzlichkeit-der-wohnung-9334/

b) Artikel 10

https://www.menschenrechtskonvention.eu/informationsfreiheit-9346/

Ein Hoffnungsschimmer kommt

Ein Hoffnungsschimmer kommt aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Entwicklung der Neuinfektionen ist dort stabil bis rückläufig- Und das auch noch auf niedrigem Niveau. Man kann die Verhältnisse - viel Flächig, relativ wenig Einwohner - zwar nicht auf andere Regionen übertragen, aber man kann daraus lernen. Nebenbei ist MV das einzige Bundesland ohne Todesopfer durch Corona.

Eskimos nennen es das Dilemma.

Ist man ins Wasser gefallen, hat man die freie Wahl zu ertrinken oder zu erfrieren. Im übrigen, wer hält 1,5m Abstand? So gut wie keiner. Wie auf der Autobahn, kein Mindestabstand.

Siehe weiterhin fuer Spahn zum Nachlesen

Siehe weiterhin zum Nachlesen fuer Herrn Spahn:

Europäische Menschenrechtskonvention:

c) Artikel 15

https://www.menschenrechtskonvention.eu/einschraenkung-der-menschenrecht...

d) Artikel 17

https://www.menschenrechtskonvention.eu/rechtsmissbrauch-9300/

Deswegen: die Betreiber duerfen die Daten ueberhaupt nicht rausgeben. Außerdem sollte der werte Herr Spahn auch wissen, dass EU-Recht ueber nationalem Recht steht und der EUGH sowie das Bundesverfassungsgericht hier mitzureden haben:

http://www.eu-info.de/eugh/EU-Recht-Nationales-Recht/

Weiterhin weiss ich, dass bereits mehrere Klagen gegen diese Ausgangsverbote gepinnt sind an den Gerichten und etliche Juristen halten diese ganzen Beschränkungen laut Frankfurter Rundschau nämlich allesamt fuer rechtswidrig.

20:36 von dito

es geht um den Schutz von Menschenleben
also wenn ich mir ihre Beispiele so anschaue ....
besonders sinnvoll erscheint mir eine Diskussion darüber nicht

re dito

"Und was ist wenn die Regeln einfach nicht mehr aufgehoben werden?

Was wenn jetzt permanent Handydaten ausgewertet und gespeichert werden? Man könnte damit ja eventuell einen einfachen Diebstahl im Supermarkt aufklären.

Was wenn das Wohngebiet regulär und permanent per Kameradrohne überwacht wird um Einbrüche zu verhindern?

Was wenn man die Möglichkeit schafft eine Ausgangssperre zu verhängen nur um eine Einbruchsserie zu verhindern?"

Dann werden (besser Konjunktiv: würden) genügend Gerichte dafür sorgen, dass die Regierung in die Schranken gewiesen wird.

@ 20:06 von Razzia

„ Und?
Spahn redet vom lockern.
Ich bin sprachlos“

Da geht es mir genauso. Hier in Bayern haben wir die Ausgangsbeschränkung seit Samstag und es wird so getan, als wäre es schon ewig. Die Menschen können Spazierengehen usw. Wo ist das große Problem? Ist noch nicht mal eine Woche

@Razzia 20:06

Die Todesrate ist immer noch extrem gering in Deutschland und die ist entscheidend. Es stimmt schlichtweg nicht, dass es schlimmer geworden ist.

Hier zu der Auffassung etlicher Juristen (fr.de)

Dann fuer Herrn Spahn mal was von so einigen Juristen dazu:

https://tinyurl.com/rgwajd9
fr.de: Coronakrise: „Risikogruppen haben nichts davon, wenn alle ‚weggesperrt‘ werden“ (26.03.20 07:09)

Coronakrise: Diversen Ausgangsbeschränkungen laut Ansicht vieler Juristen allesamt rechtswidrig

Hätte ich mit einer Klage gegen die Einschränkungen einen Chance?

Die diversen Ausgangsbeschränkungen wurden soweit ersichtlich per Allgemeinverfügung unter Berufung auf § 28 Infektionsschutzgesetz erlassen. Unter den wenigen Jurist*innen, die sich dazu öffentlich geäußert haben, scheint man sich – völlig zu Recht – mehrheitlich einig, dass diese allesamt rechtswidrig sind. Der § 28 IfSG ist bereits keine taugliche Rechtsgrundlage – mal ganz davon abgesehen, dass auch die Verhältnismäßigkeit einiger Beschränkungen sehr zweifelhaft ist.

Aber es geht noch weiter bei der Frankfurter Rundschau.

@ Demokratieschue, um 21:41

Was wären Ihre “Kommentare“ ohne die völlig überflüssigen Zitate?

Klage vor dem EUGH schon vorbereitet?

@20:25 von Leipzigerin59

"Man solle, sobald die Kapazitäten es ermöglichen, einfach mehr (stichprobenartig) testen und damit die Dunkelziffer Infizierter besser schätzen zu können."

Ich würde es schon für einen Fortschritt halten, wenn man das Krankenhauspersonal großzügiger testen würde und nicht nur diejenigen mit eindeutigen Symptomen. Aber da hapert es immer noch an den Laborkapazitäten. Angesichts der Tatsache, dass man dieses Personal sicher auch zu den sogenannten Multiplikatoren zählen darf, kein guter Zustand.

"An dieser Stelle beweist Hr. Spahn wieder einmal, wie bei allen Digitalisierungsthemen im Gesundheitswesen, dass er davon keine Ahnung hat."

Wenn es nur das Thema wäre...

Keiner fragt nach. Wie viele Tests?

@ 20:41 von Imam Ali
Es heist ständig in den Medien,
Italien und Spanien haben die Bürger viel zu wenig getestet.
Aber auch Deutschland hat von 84 000 000 Menschen,
die letzten 2 Monate erst .................... 48 000 Menschen getestet.“

Falsch ! Kein Mensch weiß wieviele Coronatests in Deutschland durchgeführt wurden.
Während zahlen aus fast allen anderen Ländern aktuell vorliegen.

Weil die Presse nicht gezielt nachfragt. Warum??

Ohne die Zahl der Tests ist eine Beurteilung des Infektionsgeschehens und der Letalität des Virus nicht möglich!

Also warum fragt die Presse nicht nach?

Hier noch mehr dazu aus der Frankfurter Rundschau

Hier noch mehr dazu von der Frankfurter Rundschau:

https://tinyurl.com/rgwajd9

Daher hätte meines Erachtens eine Klage gegen die Allgemeinverfügungen – oder gegen entsprechende darauf basierte verhängte Strafen oder Bußgelder – gute Aussichten auf Erfolg.

Das VG München hat im Übrigen aus formalen Gründen die in Bayern am 20.03. erlassene Ausgangsbeschränkung zugunsten zweier Einzelpersonen vorläufig außer Kraft gesetzt. Das Verwaltungsgericht zweifelt nämlich an, dass die ausgesprochenen Ausgangsbeschränkungen durch eine Allgemeinverfügung geregelt werden durfte.

Warum ist der § 28 keine Rechtsgrundlage für die erlassenen Allgemeinverfügungen?

Die Norm deckt zwar Eingriffe, die auf Einzelpersonen bezogen sind, gestattet aber bereits keine auf die Allgemeinheit bezogenen. Zudem dürfen solche Maßnahmen auch nur kurzfristig verhängt werden, was sich direkt aus dem Wortlaut der Norm ergibt.

Tja...

@ 20:09 von ralf123

„ Mich wundert, das sich bei Herrn Spahn keiner wundert. Man sieht , wie ein und dieselbe Aussage von der Tagesschau mal so und mal anders bewertet wird. “

Glauben sie mir, das wundert mich auch. Genauso wundert mich die WHO. Gelobt werden China und Trump

übrigens, nicht nur das Handy, @Anna-Elisabeth

Viele Geschäfte bitten auch mittlerweile ihre Kunden, falls möglich, per EC-Karte zu bezahlen (damit die Mitarbeiter nicht so viel Bargeld in die Hand nehmen müssen). Auch diesem nachvollziehbaren Wunsch komme ich gerne nach. Meine Kreditkartendaten machen mich also ebenfalls gläsern.

20:43 von Klärungsbedarf

Nebenbei ist MV das einzige Bundesland ohne Todesopfer durch Corona.
.
man braucht sich nur deren Wappentier anschauen
ein stures, vor allem aber zähes Volk :-)

Wiedermal verdrückt, endlich wirklich handeln Spähnle!

Toll super, SuperSpahn...

Nein eben nicht.
Nett , telegen aber inhaltlich in Bezug auf die jetzt durchsetzbaren lebensnotwendigen Reformen des Gesundheitswesens:
Totalausfall.
Warum?
Weil die Kassen sich sich mit den Beitragsgeldern die Taschen voll stopfen oder im Büro gammeln oder das Gesundheitssystem tot verwalten.

ES muss endlich Schluss sein mit der Ausbeutung zu Lasten der Beitragszahler und der Gesundheitsberufe.
Honorare inflationausgeglichen auf Basis von 1990 müessen zu 100% gezahlt werden.

Einheitliche gesetzliche Krankenkasse für alle gesetzlich Versicherten.
Herr Spahn Corona ist ein Elfmeter für Sie gegen die verwaltungskrake - verwandeln Sie endlich.

Rekordeinnahmen seit 10 Jahren mit illegalen Milliardenrücklagen für unser Leben unsere Gesundheitsversorgung und nicht für Akten.

wenn..dann...

Wenn Herr Spahn - richtig - erkennt, daß man nicht wissen kann, was kommt, dann soll er auch nicht Orakel spielen (wenn..... dann...). Die Bürger sind nun, mit gewissem Nachdruck, an die Einhaltung der Maßnahmen gewöhnt worden - und Spahn bringt diese Festigkeit völlig unnötig wieder ins Wanken. Begonnen hat er zu zögerlich, dann hat er was begriffen - und nun sucht er neues Profilierungsterrain ? Was hat der Mann eigentlich für Orientierungspunkte !

@ Ist Wahr, um 19:46

Was erwarten Sie den von Spahn?

Sagt er was, wird er kritisiert, sagt er nichts, wird er's erst recht.
Er ist nun mal kein Hellseher und kann nur das sagen, was die echten Fachleute auch sagen.
Und Druck kriegt er nicht nur von den von Ihnen genannten Seiten, sondern in steigendem Maße auch von der Öffentlichkeit.

@ harry_up (20:51): Rechtsgrundlage ist in Frage gestellt

@ harry_up

Klage vor dem EUGH schon vorbereitet?

Das wird wohl bald kommen. Denn die Rechtsgrundlage wird von den Gerichten bereits angezweifelt. OK, ich bin ja auch dafuer, dass man sich vor diesem Teil von Virus - den echt niemand braucht - schuetzen muss. Aber die Rechtsgrundlage muss eben passen. Und dem ist offenbar nicht der Fall.

20:44 von FritzF

"" Im übrigen, wer hält 1,5m Abstand? So gut wie keiner. Wie auf der Autobahn, kein Mindestabstand.""
#
Ich kann nur das Gegenteil feststellen. In meinen Supermarkt halten sich Alle daran. Bei der Autobahn,da gebe ich Ihnen Recht.

Der nächste Ausdruck von Kontrollwahn

Was sicherlich als Nächstes kommt, ist ein weiterer Ausdruck von Kontrollwahn. Ich sollte mich wundern, wenn es anders kommt.

20:49 von Magfrad

vielleicht liegt es auch daran, dass wir (noch) genügend Beatmungsgeräte für jeden haben
und auch die Intensivbetten ausreichen

vielleicht sollte man das mit dem geplanten Abbau von Krankenhausbetten nochmals überdenken

ebenso die Anzahl Pflegekräfte/Patient erhöhen zumindest mal die geplanten bereitstellen

um 20:52 von zöpfchen

>>
Ohne die Zahl der Tests ist eine Beurteilung des Infektionsgeschehens und der Letalität des Virus nicht möglich!
<<

Falsch ! Wem nützt es, wenn man Sie z.B. 100 mal am Tag testen würde mit negativem Ergebnis ?

Wer negativ ist kann in 5 Minuten positiv sein.

20:41 von Demokratieschue...

"Siehe dazu fuer Herrn Spahn zum Nachlesen"

Liebe Demokratieschue...,

wenn Herr Spahn jetzt nichts Wichtigeres zutun hätte, würde ich vorschlagen, Sie wenden sich direkt an ihn.

Aber was sollen wir hier im Forum mit Ihrer Unzahl an Internetadressen? Bei ausreichendem Interesse kann das doch jeder selbst googeln.

Ich denke eher..

..dass es Pfingsten wird, bevor wir über Lockerungen nachdenken können..

Vielleicht sollten wir darüber nachdenken ob unser Way of Life der Richtige ist und wir nicht eher mehr zusammen arbeiten sollten, anstatt immer mehr Fortschritt zu generieren..

Lockerungen wird es eher nicht vor August/September geben

Zu dem hier mit dem Lockerungen:

https://www.tagesschau.de/inland/corona-spahn-wieler-101.html

Das Leben wieder schrittweise normalisieren

"Es wird eine Zeit geben, in der wir noch gegen das Virus kämpfen, aber in der das Leben sich wieder schrittweise normalisiert." Laut Spahn sollen nach Ostern Konzepte zwischen den Ministerpräsidenten der Bundesländer und der Bundesregierung besprochen werden.

Er betonte, über eine Lockerung oder Veränderung der Einschränkungen könne man aber nur dann sprechen, wenn jetzt überall die Regeln befolgt würden, um die Infektionen zu bremsen. "Wir können dann nach Ostern möglicherweise über eine Veränderung reden, wenn wir bis Ostern alle miteinander konsequent sind."

ist meine Auffassung und die sämtlicher Virologen und Epidemiologen, das dass so schnell noch nicht passieren wird. Nicht vor Ende Juli/Anfang August oder sogar erst Anfang September. Ob es eine Zeit nach Corona geben wird?? Ich weiss es nicht.

@ frosthorn (20:54): verkappter Versuch der Bargeldabschaffung

@ frosthorn

Viele Geschäfte bitten auch mittlerweile ihre Kunden, falls möglich, per EC-Karte zu bezahlen (damit die Mitarbeiter nicht so viel Bargeld in die Hand nehmen müssen). Auch diesem nachvollziehbaren Wunsch komme ich gerne nach. Meine Kreditkartendaten machen mich also ebenfalls gläsern.

nicht nur dass. Es ist der verkappte Versuch, ds Bargeld abzuschaffen und dieses Ansinnen ist verfassungswidrig. Zum Glueck hat nicht jeder eine Karte. Ich auch nicht. Ich zahle lieber bar, weil ich nicht gläsern sein will.

Sterbezahlen/Wirtschaft/Grundrechte

Sterbezahlen/Wirtschaft/Grundrechte
... in diesem Spannungsfeld bewegen wir uns. Zur Zeit sind die Grundrechte massiv eingeschränkt (Ausgangs- bzw. Kontaktsperre) und die Wirtschaft liegt am Boden. In Südkorea und Singapur hat man gute Erfahrungen damit gemacht Kontaktpersonen über das aufgezeichnete Bewegungsprofil ausfindig zu machen und zu isolieren. Das funktioniert so: Die per SmartPhone übermittelten Bewegungsdaten werden aufgezeichnet und anonymisiert als Bewegungsprofil gespeichert. Erst bei Kontakt mit einer auf CoVid-19 positiv getesteten Person werden die Daten personalisiert und die Person wird per sms benachrichtigt, mit dem Hinweis sich umgehend in häusliche Quarantäne zu begeben und zwar zwingend für 14 Tage! Wenn wir als Gesellschaft bereit wären dieses Speichern unseres Bewegungsprofils zu erlauben (zeitlich begrenzt, sowohl die Dauer der Maßnahme - 6 Monate, als auch die Dauer der Speicherung des Bewegungsprofils - 3Wochen), können wir mit etwas Glück schon bald!

Nachtrag..

Man sollte sich gut überlegen, wie man die Einschränkungen lockert.. erst mal langsam anfangen..über Wochen und beobachten, wie sich dann das Erkrankungsgeschehen verhält..

so und so werden einige Monate ins Land gehen bevor wir wieder draussen sein und frei konsumieren können..

meint ein Fachkrankenpfleger

21:00 von schiebaer45

Bei der Autobahn,da gebe ich Ihnen Recht.
.
nun ja schiebaer45 "Mindestabstand"
der meter fünfzig wird auf der Autobahn seltenst unterschritten :-)

@Klärungsbedarf

Testet man jemand täglich 1000 mal an einem Tag?

@ 19:47 von Old Lästervogel

Auch ich bin der Überzeugung, dass die Menschen verstehen, dass die Freizeitkontakte wesentlich eingeschränkt bleiben müssen. Allerdings müssen berufliche Tätigkeiten wieder ausgedehnt werden, soweit dies ohne wesentliche Erhöhung der Neuinfizierungen, vor allem, ohne dass wir wieder in ein exponentielles Wachstum übergehen, möglich ist. So können wir einen Kompromiss machen, etwas beschleunigte Durchseuchung der Bevölkerung (die auf jeden Fall kommt, nur langsamer) bei unvermindert extrem niedriger Todesrate aber zugleich keine Schäden der Volkswirtschaft gerade der kleinen Unternehmen und Selbstständigen, die in dem Rahmen vermeidbar sind. Kleine Läden und Restaurants sollten wieder öffnen dürfen, natürlich unter strengsten Auflagen für die Abstände und Hygiene. Homeoffice soll hingegen bleiben, Produktionsbetriebe sollen aber wieder arbeiten können. Lösungen für den ÖPNV müssen gefunden werden.

So schlimm


Ein weiterer Bewohner des Würzburger Seniorenheims St. Nikolaus ist an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben. Das teilte das Landratsamt Würzburg am Donnerstag mit. Damit sind nun insgesamt 11 Bewohner des Heims ums Leben gekommen, nachdem sie sich mit dem Coronavirus infiziert hatten.“

In den letzten Tagen lese ich immer wieder, dass gezweifelt wird, ob in Italien diese vielen Menschen am Coronavirus gestorben sind. Ich sag mal so, alte Menschen sterben, der eine am Herzinfarkt, der andere an Altersschwäche usw., aber... normalerweise eher selten innerhalb ein paar Tagen.

Lockerung?

Da Deutschland noch am Anfang der Epidemie steht sollte man nicht jetzt um Lockerung diskutieren, eher ob man nicht noch vorsichtiger sein sollte, damit der Virus quasi in Deutschland "ausstirbt".

.....

"Es ist der verkappte Versuch, ds Bargeld abzuschaffen und dieses Ansinnen ist verfassungswidrig."

Sie wissen sicher was es beutetet, wenn ein Geschäft seine Kunden BITTET ,oder? Es wird niemand gezwungen. Habe ich zumindest noch nie von gehört.

20:38 @Anna-Elisabeth ...

Gute Besserung!

Da konnten Sie aber bei der Behandlung keinen Mundschutz tragen :)

@21:00 von schiebaer45 20:44 von FritzF

"Ich kann nur das Gegenteil feststellen. In meinen Supermarkt halten sich Alle daran. Bei der Autobahn,da gebe ich Ihnen Recht."

Ich denke, dass das zwar für die Mehzahl der Menschen gilt, aber ein paar Ignoranten kann man doch immer mal beobachten. Die sehen auch die Klebebänder, die den Abstand vorgeben, nicht. Aber wir wären wohl keine Menschen (eher Vulkanier), wenn alle immer vernünftig wären.

Minister Spahn

Herr Spahn kann machen was er will, es wird immer Besserwisser geben. Die momentane Situation hat niemand voraussehen können. Lasst ihn seinen Job machen, die Zeit zum meckern kommt früh genug.

@ Demokratieschue, um 20:59

re @ harry_up

Ich verstehe jetzt nicht, was Sie unter “diesem Teil von Virus...“ meinen.

Abgesehen davon:
Sie wären also sozusagen juristisch zufriedengestellt, wenn das derzeitige “Kontaktverbot“ gerichtlich als nichtig erklärt würde?

Andererseits sind Sie doch, so denke ich, besorgt, sich anzustecken oder das Virus unwissentlich von sich auf andere zu übertragen?

Sich(!) schützen mit der richtigen Rechtsgrundlage - das ist mal 'ne Aussage...

Wie sieht die Lösung des Problems für Sie dann aus, oder heißt es dann:
“Das müssen andere lösen“?

20:29 von Leipzigerin59 / @schabernack

«Kleiner Tipp, Sie meinen sicher die Basis, Exponent ist die fortlaufende Zahl der Tage. Die Basis ist kleiner 2.»

Nein, war kein Versehen. Ich meinte schon den Exponent.

Der war in dem Beitrag (auf den ich erwiderte) angenommen mit (10).
So viele weitere Menschen würde jeder Corona-Infizierte seinerseits anstecken.

Andere Szenarien nehmen an, es seien konstante Exponenten von bspw. (1,36) oder (1,75), mit denen sich das Corona-Virus weiter verbreite. Sicher realistischer als Exponent (10).

Aber der Exponent ist ja eben die mathematische Größe, die durch die Maßnahmen der physischen Distanz verringert werden soll.

Mit der Maßgabe, dass die Zahl der Behandlungsbedürftigen nicht zu schnell zu sehr ansteigt. Aber auch nicht "zu langsam" die Zahl derer, die sich ohne gravierende Symptome infizieren.

"Kapazität-Gesundheitssystem" vs. "Herden-Immunität".
Basis ist die Zahl der Infizierten.

Explizit Zahlen nenne ich zu Corona gar keine mehr.
"Ist Zahl, achtet keiner mehr Worte".

Sterbezahlen/Wirtschaft/Grundrechte

.... Mit etwas Glück schon bald wieder Raus!

Ja, ja, die Wirtschaft muss wieder hochgefahren

werden. Am besten in 1 Woche weg mit der Kontakt-Sperre. Die Unternehmen müssen (endlich) wieder Geld verdienen.

... und wenn es dann in weiteren weniger als 2 Wochen zu einer 70%-Durchseuchung der Bevölkerung kommt, dann haben wir endlich die Herden-Immunität ...

...und 80 * 0,7 * 0,03 = 1,68 Millionen Bürger sind dann tot. Aber das zählt wohl bei den Damen und Herren nicht. Hauptsache die Wirtschaft brummt.

Datenschutz

Darf man Herrn Spahn fragen, wie er sich das vorstellt, Handy-Daten auszuwerten? Selbst wenn die Betroffenen damit einen Beitrag zum Nachvollzug der Infektionskette leisten, und darüber benachrichtigt werden, dass man in etwa Funkzellen abfrägt, in denen sie sich befanden - selbst dann geschieht hier immer noch ein unhaltbarer Eingriff in das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung, sowie eine Umkehr der Unschuldsvermutung, wobei heute Unschuld wohl beweist, wer zum "unverseuchten" Bevölkerungsteil gehört, und unter Kontrolle gebracht werden kann. Herrschaftszeiten!

20:20 von frosthorn

«Aktuell findet ein maßloser Abbau der Grundrechte statt!»

«Das kann man so sehen …
Ich denke, in Zeiten wie diesen sind gewisse Einschränkungen hinnehmbar. Aber die, die diese Einschränkungen (oder gar Abschaffung) schon immer wollten, werden später nicht freiwillig bereit sein, den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen …»

In DEU ist "Shutdown" mit Einschränkung der Bewegungsfreiheit seit 4 Tagen. In ITA / FRA schon länger. In den USA in vielen Bundesstaaten, aber wohl nicht ganz landesweit. In IND sind ≈ 1,3 Mrd. Menschen im ganzen Land betroffen. In CHN wird "etwas gelockert", aber demokratische Rechte waren dort auch vorher nicht. Wie sehr Shutdown in S-KOR ist, weiß ich nicht.

Unter den 10 größten Volkswirtschaften der Welt.
Mit zusammen ca. 3,7 Mrd. Menschen. Ist Japan das einzige Land, das zu Bewegungseinschränkung & Co. (noch ?) keine Restriktionen hat.

Aber je mehr die Weltwirtschaft leidet.
Desto schwieriger wird sicher "Rück-Eroberung" von Grundrechten …!

»Freiheit und Gleichheit eines jeden Bürgers«

Lesen Sie bitte einmal die Passagen des Grundgesetzes nach, in denen präzise bestimmt wird, was die »freiheitlich demokratische Grundordnung« ist.

21:08 von Demokratieschue...

Zum Glueck hat nicht jeder eine Karte.
.
wollten sie mal im Internet nen Flug buchen (oder wie heute bei XXX bestellen)
die wollen ne Handynummer hinterlegt
also ich habe kein Handy

um 21:08 von Demokratieschue...

>>
Es ist der verkappte Versuch, ds Bargeld abzuschaffen und dieses Ansinnen ist verfassungswidrig. Zum Glueck hat nicht jeder eine Karte. Ich auch nicht. Ich zahle lieber bar, weil ich nicht gläsern sein will.
<<

Ihr Versuch, Verschwörungstheorien zu verbreiten, ist wenig verkappt. Ist aber verfassungswidrig: Verstoß gegen die Menschenwürde. Sind Sie sicher, dass man Ihnen eine Kreditkarte geben würde ?

Erst mal den Bär erlegen ...

... bevor man das Fell verteilen kann. Die Maßnahmen müssen erst mal wirken. Und diese Tendenzwend kann man frühestens Ende der Woche erkennen (10 Tage nach Start). Also ABWARTEN. Und 1 Wo vor Ostern kann man darüber reden. Wenn slles gut aussieht, dann kann die Lockerung 1 Wo nach Ostern kommen.

Handydaten.

""Diese gesellschaftliche Debatte braucht es aus meiner Sicht", so Spahn."

So, findet er. Meinetwegen. Gesellschaftliche Debatte ergibt: Grundgesetzwidrig!

Aber das wird ihn nicht natürlich nicht hindern. Soll er machen. Er glaubt doch nicht, dass ich so doof bin, mein Handy dann weiterhin in meine Hosentasche zu stecken.

So doof ist doch keiner.

Italien wird ueber die Linie von China rausschießen

Wenn man sich dieses Lagebild anschaut, dann sieht das so aus, dass Italien ueber die Linie von China rausschießen wird und die USA sind auch schon auf diesem Weg unterwegs.

Zusätzlich steigen die Kurven fuer Deutschland, Spanien, Frankreich und die Schweiz ebenfalls extrem an und wenn wir nicht aufpassen, dann schießen wir auch ueber China raus. Wir muessen schauen, dass wir unter die Linie von Italien kommen.

Auch der Iran und England sind auf steil ansteigender Kurve unterwegs. Das sieht alles nicht gut aus.

Deswegen wird es nicht ohne harte Maßnahmen gehen. Sowohl bei uns muessen jetzt wirklich alle möglichst Zuhause bleiben mit Ausnahme von Einkaufen, Arzt oder eventuell noch Bank. Aber auch in Frankreich, Spanien, England und USA wird es nicht ohne strengere Maßnahmen gehen. Die USA und England sowie Frankreich muessen in den Shutdown. Es gibt keinen anderen Weg.

20:51 @Anna-Elisabeth .. Testen

... Sie haben recht, ich hatte das still schweigend vorausgesetzt.

Auch da müsste Hr. Spahn konsequent fordern, dass das gesamte medizinische und Pflegepersonal getestet und geschützt wird.
Von diesem Personal hängt ab, wie viele Patienten genesen werden.
Dankeschön an dieser Stelle.

Und natürlich von unserer aller Disziplin.

20:51 @Anna-Elisabeth .. Testen

... Sie haben recht, ich hatte das still schweigend vorausgesetzt.

Auch da müsste Hr. Spahn konsequent fordern, dass das gesamte medizinische und Pflegepersonal getestet und geschützt wird.
Von diesem Personal hängt ab, wie viele Patienten genesen werden.
Dankeschön an dieser Stelle.

Und natürlich von unserer aller Disziplin.

um 21:15 von Hackonya2

>>
@Klärungsbedarf

Testet man jemand täglich 1000 mal an einem Tag?
<<

Naja, wenn man schon so fragt ....

Es ging um die Frage, ob man anlasslos testen sollte. 1000 mal am Tag ist genauso sinnlos wie ein mal pro Woche.

Keine Panik Leute. Wenn es

Keine Panik Leute. Wenn es nach der in Deutschland heiligen Wirtschaft geht, dann läuft Ostern doch alles wieder normal, Virus hin - Virus her.

Darstellung: