Ihre Meinung zu: Merkel zu Corona-Maßnahmen: "Keine Empfehlungen, sondern Regeln"

22. März 2020 - 19:37 Uhr

Kanzlerin Merkel hat die Bevölkerung zu "Verzicht und Opfern" im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus aufgerufen. Bund und Länder einigten sich darauf, Treffen von mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit zu verbieten.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.7
Durchschnitt: 2.7 (10 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

akzeptable Lösungen

Die Regeln sind aus meiner Sicht weitgehend
akzeptabel.

Ich sehe, was ich glaube – oder: die Macht der Inszenierung

George W. Bush hat uns (im Nachhinein) bewiesen, welche katastrophalen Folgen gebetsmühlenartig wiederholte Glaubensgrundsätze haben können – insbesondere, wenn sie minütlich mit neuen drastischen Bildern unterlegt werden: Irak wurde von einer „westlichen Allianz“ in die Steinzeit zurückgebombt, wegen der haltlosen(!) Annahme, biologische Waffen herzustellen.
Ähnlichen Eindruck vermittelt die aktuelle „Corona“-Lage: Während die Experten rund um die Entscheidungs-Trägerinnen uns „Pest & Cholera“ weismachen, verhallen MedizinerInnen, die sich anders äußern – interessante Informationen vermittelt u.a. Wofgang Wodarg, der selber über viele Jahre Bundestagsabgeordneter (SPD) war.
Lese-/Hör-Tip: René Schlott: „Um jeden Preis?“ - SZ, 17.03.20 / WDR 5-Podcast, 18.03.20: „Demokratie durch Corona in Gefahr?“
Werden uns in 3 bis 5 Jahren wieder investigative JournalistInnen offenlegen, wer diese globale Panik ins Rollen gebracht hat und aus welchem Grund?!

Kontakt statt kompletter Ausgangssperre

Ich habe es auf ntv gesehen.
Ich finde die Regelung genial.
Nun hoffe ich inständig, dass es auch durchgesetzt wird.

Interessant auch, dass es, äh, lebhafte Diskussionen gegeben hat....man hat sich also ordentlich gezankt.
Gut so, also ist es ausdiskutiert worden, es wurde keine einsame Entscheidung gefällt.

Danke Herr Söder

Das ist ja sehr sehr solidarisch von Herrn Söder dass er sich jetzt an die neuen bundeseinheitlichen Regeln nicht halten will sondern weiter seinen eigenen Weg fährt vielleicht sollte man doch vielleicht mal über eine Abspaltung Bayerns vom Rest der Republik Nachdenken

Merkel in häuslicher Quarantäne

Es ist nicht zu verstehen, dass sie nicht mit Mundschutz und Augenschutz unterwegs ist. Am Ende könnte Sie Opfer ihrer eigenen verfehlten Politik werden: lange Inaktivität, keine Schutzkleidung vorrätig, mangelnder persönlicher Schutz, weil das Tragen eines Mundschutzes die Fehler ihrer Politik offenlegen würde.

Friseure geschlossen

Oh oh, der erste richtig große Fehler …

Aktuelle Fallzahlen

Die veröffentlichten Fallzahlen der Bundesländer heute zusammen sind bei 24.421 gegenüber dem aktuellen RKI Stand von 18.610 Fällen (unterschiedliche Zahlen ergeben sich durch den Meldeweg) https://corona-live.de

Die bundesweit beschlossenen Maßnahmen

Die bundesweit beschlossenen Maßnahmen sind sicherlich richtig. Aber wie ist es mit der Kontaktsperre morgens im Berufsverkehr? Meistens stehen hier die Menschen in den Hauptzeiten in Bus und Bahn dicht gedrängt. Ein Ausweichen ist schwer möglich.

Das wird weiterhin von der Regierung akzeptiert.
Hier ist doch die größte Ansteckungsgefahr. Dann macht auch alles andere Beschlossene keinen großen Sinn.

Wie stellt man sich das vor?

Ich fahre als gesunder Großvater mit meinem PKW regelmäßig meine alleinerziehende Tochter, die keinen PKW besitzt, mit den 3- und 6-jährigen Kindern zum Wocheneinkauf. Termin beim Nakosearzrt bezügl. OP des 3-Järigen in der Klinik steht diese Woche an, wurde nicht abgesagt. Schulanmeldung Mo/Di für den 6-jährigen wurde bis jetzt auch nicht abgesagt. Ehe Tochter und Kleinkinder im möglichwerweise infizierten Bus fahren, fahren sie bei mir im Auto gesünder. Großeinkauf für 5 Personen geht ohne meinen Kofferraum nicht. Wir sind dann aber 4 Personen. Und ich bin nicht eigentlich Kernfamilie. Nur ohne Großvater und sein Auto funktioniert die Kernfamilie nicht.

Rücksicht

Dann schauen wir mal wie Rrücksichtvoll die Cops mit uns umgehen. Oh es kann ja sein das man in eine Situation kommt, wo plötzlich 3 Personen zusammenstehen.
Schönen Tag noch, und denk dran, die nächste Wahl kommt bestimmt.

Gut so.

...laßt uns hoffen, daß wir in 14 Tagen bessere Nachrichten hören werden.

---

Ich glaube aber trotzdem, daß es genügend junge Leute geben wird,
die sich irgendwo im Geheimen dann treffen werden um "Spaß" zu haben.

Nur ob es ein Spaß ist an Covid 19 zu erkranken,
wage ich doch zu bezweifeln.
Zumal auch junge Menschen durchaus an dem Virus sterben können.
Und was solche Leute dann denjenigen antun,
mit denen sie dann später noch Kontakt haben die zur Risikopruppe gehören,
sollte jedem klar sein.

Wahrscheinlich überbringen diese Leute dann das Todesurteil an die anderen.
Wahrscheinlich sogar ohne es zu wissen.

Ist das dann schon ein vorsätzlicher Totschlag
oder "nur" schwere Körperverletzung mit Todesfolge?

In diesem Sinne, haltet Abstand, bleib wenn möglich Zuhause und bleib vor allem gesund!

Ja

2 Wochen Abstinenz kann man locker durchhalten, das ist nicht das Problem.
Geklärt ist noch lange nicht, ob die Experten immer Recht haben. Ich fürchte, dass so manches Süppchen gekocht wird und leider so mancher Profit aus der Krise ziehen wird...

Fahrt zur Arbeit

Und was ist mit Fahrgemeinschaften mit drei oder mehr Leuten? Ist ja auch öffentlicher Raum.....

18:43, Horst Schröder

>>Werden uns in 3 bis 5 Jahren wieder investigative JournalistInnen offenlegen, wer diese globale Panik ins Rollen gebracht hat und aus welchem Grund?!<<

Dahinter steckt bestimmt eine Verschwörung...

Zumindest schießen entsprechende Theorien wieder mal ins Kraut.

Mit heißer Nadel gestrickt...

alles schön und gut aber sehr lückenhaft! Wie schaut es z. B. aus in einem Haus mit vielen Appartementwohnungen? Wer kontrolliert da wer mit wem, wann, wo und wie viele? Wer fängt an zu denunzieren? Brauchen wir wieder den Stasispitzel oder Blockwart wie seinerzeit. Anders wird das alles wenig effektiv sein liebe Politiker!

@Horst Schröder

Herr Wodarg ist kein Virologe und hat von Corona soviel Ahnung wie die Kuh vom Sonntag. Wer auf solche Leute hört, der ist selbst schuld. Wer allerdings andere dazu bringt, auf solche Leute zu hören, der handelt fahrlässig, im Zweifelsfall sogar skrupellos:

Im Spiegel wurden Herrn Wodargs "alternative Fakten" mal genauer unter die Lupe genommen:

https://tinyurl.com/routvuj

Neue Maßnahmen

Endlich wird angemessen gehandelt. Es scheint ja immer noch Leute zu geben, die noch nicht verstanden haben, dass wir im Krieg sind... im Krieg gegen das Virus.
Unerträglich es jedoch, dass wir nicht einmal Mundschutz haben. jeder , der mal einen FPP3 Mundschutz auf hatte, der weiss, das dieser eine sinnvolle Ergänzung zum 1-2m Abstand ist. Auch das Hand-Desinfektionsmittel ist eine sinnvolle Ergänzung. Hier muss die Regierung auf die Industrie zugehen und die wichtigen Schutzmittel produzieren lassen. In jedem Park gibt es Kotbeutel. Im Eingangsbereich jedes Supermarktes brauchen wir Mundschutzmasken kostenlos für jeden. ...und Hand-Desinfektionsmittel.
Oder wollen wir darauf warten, bis sich China "herablässt", uns zu beliefern. Wir brauchen einen Plan A...klar das die aktuellen verfügbaren Schutzeinrichtungen für Ärzte und Pflegekräfte vorbehalten sind...die einen perfekten Job machen!

Ich finde es gut die Regeln auch durchzusetzen

Es gibt schon viel zu viele Gelegenheiten wo es zwar Regeln gibt sich aber viele nicht dran halten. Und hier geht es immerhin um das Leben und die Gesundheit!

Warum bittes Friseure schließen????

Nochmal:

warum Schließung von Friseuren??

https://www.tagesschau.de/inland/kontaktverbot-coronavirus-103.html

- Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege werden geschlossen - Ausnahmen gelten nur für medizinisch notwendige Dienste

Die sind Grundversorgung und KEIN Luxus! Gleiches bei Bekleidung und Schuhen!! Und wer schneidet mir solange dann die Haare Frau Merkel?? Und wie lange bleiben Friseure geschlossen??? Wie lange wird dieser ganze Ausnahmezustand dauern? Dazu ebenfalls kein Wort. Danke auch!!

18:56, EMS

>>Geklärt ist noch lange nicht, ob die Experten immer Recht haben.<<

Wenn Sie den Experten zuhören, dann erkennen Sie, daß die selbst sagen, daß die Lage sich ständig ändert und das, was heute als richtig erkannt wird, morgen schon Makulatur sein kann.

Zu zögerlich und nicht entschlossen genug

Die Deutschen diskutieren noch anstatt entschlossen zu handeln. Der Begriff frische Luft wird sicher einigen Menschen das Leben kosten.

Warum begrenzt man das nicht auf Familien und Lebensgemeinschaften? Wenn zwei sich treffen, kann man sich nicht anstecken und den Virus in die Familien tragen? Es werden immer noch Entscheidungen aus Kompromissen getroffen und nicht weil sie nötig wären.

Der Einzige der momentan entschlossen handelt ist der Bayrische Ministerpräsident. Armin Laschet zeigt immer mehr, dass er als Kanzler nicht tauglich ist. Kann mir immer mehr vorstellen, dass Söder Kanzlerkandidat wird.

Merkel muss in Quarantäne, möge der Virus an ihr vorbei gehen.

18:57, glogos

>>Mit heißer Nadel gestrickt...
alles schön und gut aber sehr lückenhaft! Wie schaut es z. B. aus in einem Haus mit vielen Appartementwohnungen? Wer kontrolliert da wer mit wem, wann, wo und wie viele? Wer fängt an zu denunzieren? Brauchen wir wieder den Stasispitzel oder Blockwart wie seinerzeit. Anders wird das alles wenig effektiv sein liebe Politiker!<<

Wofür plädieren Sie jetzt genau, lieber Mitforist?

ich verstehe die leute

nicht warum jetzt so ein Theater gemacht wird. Ich bin froh das sie endlich was gesagt hat und es ist auchmal das richtige denn sonst würde sich keiner dranhalten oder drumscheren, wir sollten doch froh sein das es nicht wie in Italien ist oder wollen wir das ?
Denn wenn wir ehrlich sein wollen das dies so kommt haben wir ja auch unseren jungen leute zu verdanken die sich ja bis gestern immer noch in Gruppen trafen,als wenn nix wäre.
Das erste mal seit 2015 wo ich sagen muss endlich hat sie mal das richtige getan.

Undeutliche Worte

Ich finde diese Lösung zwar gut, habe aber leider die Befürchtung, dass manche der Unverbesserlichen nun meinen, sie dürften sich nur auf der Straße nicht mehr versammeln, zuhause schon. Das hätte Frau Merkel vielleicht noch mal deutlicher sagen sollen. Im Bekanntenkreis unseres Sohnes kam das nämlich genau so an, wie ich es oben geschildert habe. Man muss so eine Ansprache wohl so formulieren, dass sie auch von den Dümmsten verstanden wird.

Das dazu, dann hätte ich noch eine Frage an die Foristen: Weiß jemand, ob Bauarbeiten ( Abriss eines Gebäudes und anschließender Neubau) weiterhin durchgeführt werden dürfen?

Am 22. März 2020 um 18:44 von Lyn

>>Ich finde die Regelung genial.<< Denken sie auch an die Partner und/oder Partnerinnen, die nicht verheiratet sind und getrennte Wohnung haben ? Für die gilt das Kontaktverbot auch. Das werden einsame Wochen für einige... "Man darf alleine oder mit einer Person aus dem Hausstand..." usw

@AufgeklärteWelt

"Es ist nicht zu verstehen, dass sie nicht mit Mundschutz und Augenschutz unterwegs ist" Am 22. März 2020 um 18:47 von AufgeklärteWelt

*

Vielleicht haben Sie mitbekommen, dass es Menschen gibt, die die mittlerweile zu selten verfügbaren proffesionellen Masken in ihren Berufen dringend brauchen, weil sie keinen Abstand halten können.

Die selbstgenähten Lappen aus T-Shirts taugen eh nichts, weil sie alles durchlassen, aber die Menschen sich in falsche Sicherheit wiegen und meinen, sie müssten nicht mehr aufpassen. (Niesen: bis zu 160 km/h = 45 m/s, Husten: bis zu 500 km/h = 139 m/s ~ auch mit Maske muss es in die Ellenbeuge).
So eine selbstgenähte Maske müsste mindestens aus ordentlichem Jeansstoff sein - da kann man aber nicht mehr normal atmen, es ist sehr gewöhnungsbedürftig und kostet Kraft.

Abstand zu halten ist die beste Lösung.

Profilierungssucht muss zurückstecken

Das föderale System in Ehren, aber es kann nicht sein, daß sich ein MP in NRW jetzt noch versucht in (Kanzler-)position zu bringen und dabei mit anderen MPs in Streit gerät und dringend erforderliche Maßnahmen verzögert. Nur zusammen und ohne parteipolitische Spielereien überleben wir und unsere Wirtschaft diese Katastrophe. Auch SPD und die Grünen sollten mit an einem Strag ziehen und nicht argumentieren, daß dies und das erst noch lange diskutiert werden muss. Deutschland braucht jetzt Macher und nicht Diskutierer.

Das Infektionsschutzgesetz gibt landesweite Ausgangsverbote nicht her. Näheres kann man gerne bei verfassungsblog.de oder ähnlichen Expertenseiten nachlesen. Wir sind eben doch nicht China, wo eine Diktatur so ziemlich *alles* machen kann.

Noch viel schlimmer ist, daß eine Exit-Strategie fehlt. Wenn man es tatsächlich schaffen würde, die Infizierten-Kurve mit drakonischen Maßnahmen zu "drücken", dann zieht sich die Infektionswelle langsam über mehrere Jahre hin, bis 50-70% der Bevölkerung angesteckt sind.

Mit solchen drakonischen Maßnahmen, bei denen sich der Staat (gegen unsere Verfassung) eine nie dagewesene Macht aneignet, kann aber das ganze Land nicht mehrere Jahre lang im Würgegriff gehalten werden.

18:47 von tit700

"Friseure geschlossen
Oh oh, der erste richtig große Fehler …"

Könnte stimmen - wenn ich mich so im Spiegel betrachte...
Naja - hänge ich eben ein Handtuch davor hängen. Dann bin ich wieder richtig schön.

Gesundheitfachberufe

Mal ehrlich wieso haben die Gesundheitfachberufe wie Physiotherapie, Logopädie noch auf?? Die kommen mit den Risikogruppen und soviel Menschen in Hautkontakt. Überhaupt nicht zu Ende gedacht.
Lg

19:04, Frollein

>> Man muss so eine Ansprache wohl so formulieren, dass sie auch von den Dümmsten verstanden wird.<<

Man kann das natürlich versuchen, es ist aber wohl verlorene Liebesmüh.

@Marmolada

Besitzt die Tochter keinen Führerschein? Dann könnte sie auch den Einkauf erledigen und Vater/Opa die notwendigen Dinge mitbringen.
Wir alle sind in der aktuellen Situation gefragt, Kreativität zu zeigen!

Bayerischer Alleingang

"Das ist ja sehr sehr solidarisch von Herrn Söder dass er sich jetzt an die neuen bundeseinheitlichen Regeln nicht halten will sondern weiter seinen eigenen Weg fährt vielleicht sollte man doch vielleicht mal über eine Abspaltung Bayerns vom Rest der Republik Nachdenken"

Ich halte nicht viel von Herrn Söder, aber in diesem Punkt hat er Recht. Die bayrischen Regeln sind recht eindeutig und schränken vernünftige Leute auch nicht wirklich mehr ein.

Irrsinn ist nicht akzeptabel!!!

- Gruppen feiernder Menschen - auch im Privaten - sind inakzeptabel
--------------------------------------------------------
Tut mir leid aber das ist albern!!!

4 Leute die negativ auf corona gestest sind wollen einen Geburtstag feiern...

Und Hunderte weitere Beispiele...

@ V.Scho

"Der Begriff frische Luft wird sicher einigen Menschen das Leben kosten." Am 22. März 2020 um 19:02 von V.Scho

Nun ist aber für die Erhaltung der Gesundheit wichtig sich zu bewegen und die Lunge auch "durchzuluften". Desweiteren ist Vitamin D sehr wichtig für das Immunsystem. Tabletten sind kein Ersatz für einen Spaziergang.

Am 22. März 2020 um 18:47 von tit700

>>Friseure geschlossen<< Nicht nur die gehen Pleite. Die Firma, für die ich arbeite ist von Dienstreisen abhängig. Fast alle Aufträge sind nicht mehr umsetzbar (Maschinenbau) In ca 30 Tagen wird sie Insolvenz anmelden (81 Beschäftigte)

@ 18:45 von Borsigplatz09 ... Danke Herr Söder

Wie sang K. Wecker schon 1977 (Willy)

" ... und die Bayern wissens as eh scho lang, wos lang geht politisch,... "

Alles Gute

Erst drei Personen, jetzt 2?

und dazu die altbekannte Maßnahme von einer Armlänge Abstand oder etwas mehr? 1,5 m, ab nächste Woche dann 2m oder 3?? Ob das jetzt tatsächlich praktisch den großen Unterschied macht oder doch nur im Politikerdenken? Aber man hat was beschlossen und verkündet und Aktivität gezeigt

Und ich habe gerade Leute aus

Und ich habe gerade Leute aus dem Mehrparteien-Miets-Haus scheuchen müssen, weil junge Studenten meinen man muss sich unbedingt zum gemeinsamen abhängen in einer Privatwohnung treffen.
Keinerlei Rücksicht wird hier genommen.
In unserem Haus leben mehrere Senioren ca 70-90 Jahre alt, mehrere Menschen über 40 mit Vorerkrankungen...

Die jungen nehmen es einfach nicht ernst, wollen sich die Stimmung nicht verderben lassen.

Jetzt handeln, nicht morgen.

Eine außergewöhnliche Situation erfordert außergewöhnliche Maßnahmen. JETZT! Nicht morgen oder nächste Woche.
Söder macht es richtig und schreitet mutig voran. Andere Politiker sind viel zu zögerlich. Jeden Tag, den wir ohne Maßnahmen verstreichen lassen können wir nicht nachholen.
AUFWACHEN !

@18:43: Horst Schröder

Soviel zum sog "Experten" Wodarg...

https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/uns-virologen-regen...

Keine Empfehlungen, sondern Regeln

Alles richtig, wahrscheinlich leider zu spät. Die Zahlen aus Deutschland spiegeln im Übrigen nicht die Realität:
Gesundheitsamt südliches NRW , obwohl Symptome und nachgewiesener Kontakt zu einer infizierten Person kein Abstrich. Gesundheitsamt nördliches Rheinland Pfalz völlig unklare Lage welche Einrichtung wen wann abstreichen soll.
Gesundheitsamt südliches Rheinland-Pfalz bei Pat. mit zunehmenden Beschwerden und fraglichem Kontakt zu Infizierten kein Abstrich, da kein Untersuchungskit mehr vorhanden!Anhand der bis jetzt erhobenen Zahlen dürften die Einschätzung der Risikolage und des Verlaufs der Neuinfektionen nur eingeschränkt mit der Realität übereinstimmen.

@glogos

Ich wohne zwar nicht in so einem Haus, aber aus dem Selbsterhaltungstrieb heraus würde ich von mir aus auf Kontakte verzichten, und das würde ich auch von den anderen Mietern erwarten.

Merkel, Laschet und Co. zeigen ...

in dieser Situation ganz deutlich, dass sie bei der Führung Deutschlands vollkommen überfordert sind!
Ministerpräsident Söder dagegen zeigt diesen unfähigen Politikern der CDU, wie man entschlossen und frühzeitig handelt, womit er sicherlich einige Leben gerettet hat!

Mund-Nasen-Schutzmasken

Müsste nicht eigentlich die Frage aufkommen, ob ein für Alle verpflichtendes Tragen von billigen Pandemieschutzmasken auch für Abstand sorgen könnte, aber mit weniger verheerenden Folgen für die Wirtschaft? Mit einfachen Mund-Nasen-Schutzmasken werden weniger die Träger und Trägerinnen der Maske vor Tröpfcheninfektionen geschützt (wie bei wirksamen aber lästigen FFT3-Masken), sondern vielmehr deren Umgebung.

Die Kosten für die schnelle Herstellung der Masken in Deutschland wären nur ein Bruchteil der Kosten der Ausgangsbeschränkungen. Die Fertigungsanlagen dazu bräuchten nicht einmal importiert zu werden.

@ Fuzius Kon...de (19:08): Test negativ = keine Infektion

@ Fuzius Kon....de..

Tut mir leid aber das ist albern!!!
4 Leute die negativ auf corona gestest sind wollen einen Geburtstag feiern...

Warum??? Diejenigen die negativ getestet wurden, sind doch dann nicht ansteckend. Neativer Test heißt doch eindeutig: keine Infektion.

@ 19:04 von SchleswigHolsteiner

2 Personen sind doch ok.
Also haben Partner mit unterschiedlichen Hausständen kein Problem.

Einen schönen Sonntag Abend noch, und bleiben Sie gesund.

@18:45 von Borsigplatz09

Abspaltung Bayerns. Gerne, leider hat das Bundesverfassungsgericht das entsprechende Volksbegehren nicht zugelassen. Es ist gut, dass Bayern diesen Schwachsinn nicht umsetzt. Wie soll diese Regelung eine Infektionskette unterbrechen, wenn Menschen zwar immer nur zu zweit aber mit wechselnden Partnern Kontakt haben dürfen. Muss dann eine Mindestzeit gewartet werden, wenn man mit einem anderen Kontakt hat. Da ist die bayrische Regelung zumindest einleuchtender. Was am Ende besser wirkt wird die Zeit zeigen.

Merkel zu Corona-Maßnahmen:

"Keine Empfehlungen, sondern Regeln"

... Ich persönlich sehe die aktuellen Verhaltensregeln als umsichtig, und für den Großteil der Bevölkerung und Betriebe zu bewerkstelligen an.

Es versteht sich von selbst, dass die Lage täglich neu bewertet wird, und auch weiter nachjustiert werden kann.

In wieweit, das liegt auch an jedem Einzelnen.

Ich werde, wie auch vorher schon, die Regeln beachten...
... und nehme mir die Freiheit, andere bei offensichtlichen Fehlverhalten mit dem gebotenen Abstand darauf hin zu weisen.

um 18:57 von glogos ... Mehrfamilienhäuser ...

Sie sind doch wohl erwachsen genug, bei Begegnungen im Treppenhaus auf nötigen Abstand hinzuweisen.

"Wer kontrolliert da wer mit wem, wann, wo und wie viele?"
Was in den Wohnungen passiert, geht Sie nichts an, da ist jeder für sich selbst verantwortlich.

18:59 von Demokratieschue.

Zitat:"Und wer schneidet mir solange dann die Haare Frau Merkel?? "
Wenn das Ihre einzige Sorge ist...Ihre Kommentare werden immer abstruser! Schon mal daran gedacht, dass eine Friseurin berufsbedingt gar nicht 1,5 m Abstand von ihren Kunden halten kann? Und Sie denken nur an Ihre Frisur! Einfach unglaublich!

@ 18:59 von Demokratieschue...

"Warum bittes Friseure schließen????
Nochmal: warum Schließung von Friseuren??
Und wer schneidet mir solange dann die Haare Frau Merkel??
"

Ich lasse diesen infantilen Sermon mal unkommentiert.

Möge sich jeder selbst einen Reim auf Ihre intellektuelle Schlagkraft machen.

@19:07 von Pudding88

"Gesundheitfachberufe

Mal ehrlich wieso haben die Gesundheitfachberufe wie Physiotherapie, Logopädie noch auf?? Die kommen mit den Risikogruppen und soviel Menschen in Hautkontakt. Überhaupt nicht zu Ende gedacht.
Lg"

Das ist medizinische Versorgung, die läuft weiter.
Medizinische Fusspflege übrigens auch, nach meinem Kenntnisstand.

Ausgangsbeschränkung = Kontaktverbot

Wo war und ist nun der große Unterschied?
Nirgends!
Und für alle, die es nicht wissen: Bayern lebt Tür an Tür mit Österreich und insbesondere zu Tirol.

19:05, Dana

>>Noch viel schlimmer ist, daß eine Exit-Strategie fehlt. Wenn man es tatsächlich schaffen würde, die Infizierten-Kurve mit drakonischen Maßnahmen zu "drücken", dann zieht sich die Infektionswelle langsam über mehrere Jahre hin, bis 50-70% der Bevölkerung angesteckt sind.

Mit solchen drakonischen Maßnahmen, bei denen sich der Staat (gegen unsere Verfassung) eine nie dagewesene Macht aneignet, kann aber das ganze Land nicht mehrere Jahre lang im Würgegriff gehalten werden.<<

Es geht jetzt darum, die Kurve, die den Anstieg der Zahl der Infizierten abbildet, möglichst flach zu halten, weil sonst das Gesundheitssystem rasch an seine Grenzen stoßen wird.

Ich dachte, das wäre mittlerweile bei Jeder und Jedem angekommen.

*** "Bitte ziehen Sie alle

*** "Bitte ziehen Sie alle mit", sagte die Kanzlerin in Berlin. "Zeigen Sie Vernunft und Herz.***

Es gibt aber leider Fälle, wo Vernunft UND Herz nicht zusammenpassen. Ich denke da an die vielen Menschen auf den Palliativstationen, in Hospizen, Pflegeheimen. Wenn ich mir vorstelle, ich hätte meine totkranke Schwester letztes Jahr nicht in Bremen besuchen dürfen und am Ende nicht einmal an einer würdevollen Beisetzung teilnehmen können, es hätte mir Herz und Verstand geraubt.

Merkel und ihrer Entourage neuestes Neuestes

Bleibt die Frage, wie man sich mit welchen Gegenständen "Abstandhalter" sichern soll:

Stets mitzuführen sind: ein Zentimetermaß oder Zollstock, Tränengas, Baseballschläger oder dergleichen. Und für nachts zusätzlich eine Wärmebildkamera.

Und für's traute Heim gilt: Überwachungskameras mit Direktschaltung zum Inlandsgeheimdienst.

Ich denke...

...mit diesen, relativ weichen (umsichtigen) Restriktionen kann man durchaus leben, in Anbetracht der herrschenden Umstände.

Arbeiten, Spaziergänge, Sport, wichtige Termine und Einkaufen,...alles bleibt (geregelt) erlaubt.

Verhalten wir uns weiterhin klug (dafür auch ein Dankeschön von mir), so wie die meisten von uns die letzten Tage, dann dürften die Fallzahlen auch weiterhin sinken und wir erleichtern Ärzten und dem medizinischen Personal ganz erheblich ihre ohnehin schon schwere Arbeit.

Die erste Panik ist nur der Vernunft und der gegenseitigen Rücksichtnahme gewichen, sehr erfreulich.

Findet unser Leben derzeit auch ver- bzw. beengt statt, geht auch das irgendwann vorüber.

Bleibt vernünftig Leute !

Opfer bringen?

Momentan geht Millionen Menschen in diesem Land, die von täglicher Erwerbsarbeit abhängig sind, langsam auf, wie bitter arm sie eigentlich sind. Rücklagen um schwere Zeiten zu überbrücken haben nicht mal die Hälfte der Menschen in diesem Land.

Wo bleiben die Maßnahmen der Regierung, die verhindern, dass jene die durch die aktuellen Maßnahmen der Regierung ihr Einkommen vorläufig bzw. für einen noch nicht absehbaren Zeitraum verloren haben, ihre gesamte Existenz verlieren?

Punkt 3 in Merkels Rede

Moment mal, aber sagt sie nicht in Ihrer Rede unter Punkt 3, dass sich im öffentlichen Raum NUR 2 Menschen aus dem gleichen Hausstand treffen können?

19:10 von deutlich

Zitat:"Erst drei Personen, jetzt 2? und dazu die altbekannte Maßnahme von einer Armlänge Abstand oder etwas mehr? 1,5 m, ab nächste Woche dann 2m oder 3?? Ob das jetzt tatsächlich praktisch den großen Unterschied macht oder doch nur im Politikerdenken? Aber man hat was beschlossen und verkündet und Aktivität gezeigt"
Sie sind doch ein erwachsener Mensch! Sie lesen und kommentieren ständig in diesem Forum. Meinen Sie nicht, dass Sie auch ohne von der Kanzlerin an der Hand geführt zu werden die richtigen Dinge tun können? Sind wir inzwischen ein Volk von autoritätssüchtigen Kindergartenkindern geworden?

Ich glaube nicht....

....dass man in diesem Land in der Lage ist, diese neuen Vorschriften auch zu überwachen und zu sanktionieren. Unser Rechtsstaat ist doch schon lang ein zahnloser Tiger.

Ach ja, nochwas, was mich an der ganzen Sache massiv stört: Jetzt wird überall nach "Solidarität" und "Gemeinsinn" gerufen. Und wenn die Krise vorbei ist, regiert wieder die genau die gleiche Ellebogengesellschaft, wie es auch vorher war. Wetten?

Leider wird es wieder Probleme geben

denn manche brauchen klare Ansagen.
„ Gruppen feiernder Menschen - auch im Privaten - sind inakzeptabel „

Jeder, der Kinder im Teenageralter hat, weiß was kommt : Wieviele sind denn eine Gruppe?

Ich weiß, hört sich komisch an, aber wie gesagt. Leidvolle Erfahrungen mit seinen Teenies zuhause kennt wahrscheinlich jede Mutter ;) Gut das meiner schon groß ist...

@Biocreature

Das ist weder noch. Es würde eine gefährliche Körperverletzung gem. § 224 StGB darstellen, wenn die Tat konkret nachgewiesen werden könnte:

"(1) Wer die Körperverletzung
1. durch Beibringung von Gift oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen,
[Punkte 2. - 5. ausgelassen, da hier irrelevant]
begeht, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar."

Der konkrete Nachweis, wessen SARS-CO-2-Viren jemanden infiziert haben, dürfte extrem schwierig bis faktisch unmöglich sein. Eine Verurteilung wegen gefährlicher Körperverletzung gem. § 224 StGB dürfte damit nicht möglich sein, von Verurteilungen wegen Körperverletzung mit Todesfolge gem. § 227 StGB oder gar Totschlag gem. § 212 StGB gar nicht erst zu sprechen.

@18:52 von Marmolada

"Wir sind dann aber 4 Personen. Und ich bin nicht eigentlich Kernfamilie. Nur ohne Großvater und sein Auto funktioniert die Kernfamilie nicht."

Ich habe eher den Eindruck, Sie sind das HERZ der Kernfamilie.

ich

verstehe einige Wortmeldungen hier absolut nicht.
Es handelt sich um einen neuen Virus, niemand wusste etwas darüber. Da muss es möglich sein, dass Fehler
- wenn sie sich dann zeigen - akzeptiert und toleriert werden. Die Erfahrung kommt mit der Zeit und ich kann mir vorstellen, das nicht jeder glücklich über das sein wird was da noch heraus kommt. Aber als
" Otto - Normalverbraucher " mit noch weniger Ahnung ( als die Fachleute ) hier große Reden schwingen - einfach unterirdisch.
Alle haben nach Regeln gerufen und nun kommen welche und es ist auch nicht richtig :-( , was sollen die Politiker noch tun ??
Wir als Betroffene ältere, chronisch kranke sind froh über jede neue Erkenntnis und danken allen Helfern , Verkäuferinnen, Ärzten usw. herzlich. Allen anderen wünschen wir : bleibt oder werdet gesund.

@Anna-Elisabeth 19.06

Könnte stimmen - wenn ich mich so im Spiegel betrachte..."
Ja, das Problem hat meine Mutter auch und die ist 84;-) meine Freundin hat das größere Problem, die ist nämlich Friseurmeisterin mit eigenem Salon und 3 Angestellten. Einnahmen auf absehbare Zeit 0, Miete und Kosten laufen weiter

Ich glaub es nicht!

Wenn ich hier einige Kommentare lese, fühle ich mich im falschen Film!
Wir haben es verdammt nochmal mit einer sehr ernsten Krise zu tun, und hier werden hanebüchenen Argumente herangezogen, warum die Einschränkungen nicht immer machbar sind.
Es ist wieder alles nur der kleinste gemeinsame Nenner. Bayern macht uns vor, wie es gehen kann, obwohl auch dort noch der ÖPNV nicht eingestellt ist.
China mag vielen befremdlich vorkommen, aber sie haben es mit drastischen Maßnahmen, und zwar sofort und nicht scheibchenweise, geschafft, das Virus einzudämmen. Vielleicht steht uns das noch bevor, und hoffentlich ist es dann nicht zu spät!!

Demokratieschue...

"warum Schließung von Friseuren??"

.-.-.-

Weil man in Abstand von 1,5 m nicht frisieren kann.

Warum wollen Sie nicht auch die Friseure vor dem Virus schützen?

@ 19:10 von tick tack tick tack

„ Und ich habe gerade Leute aus dem Mehrparteien-Miets-Haus scheuchen müssen, weil junge Studenten meinen man muss sich unbedingt zum gemeinsamen abhängen in einer Privatwohnung treffen.“

Leider ist die Aussage „im öffentlichen Raum“ meiner Meinung nach ein bißchen schwammig.

@smirker 19:13

Söder verantwortungsvoll? Das ist wohl Ironie hoch 10. Der war so dumm Wahlen abzuhalten während dem ganzen Coronamist. Jetzt tut er so als wäre er der große Experte der alles versteht. Leider fallen Sie und andere auf solche Blender rein. Die Mehrheit in Deutschland durchschaut so ein Verhalten!

19:19, Peter Meffert

>> Sind wir inzwischen ein Volk von autoritätssüchtigen Kindergartenkindern geworden?<<

Ja, dieser Eindruck drängt sich hier manchmal auf.

19:13 von Bandersnatch

"Die Kosten für die schnelle Herstellung der Masken in Deutschland wären nur ein Bruchteil der Kosten der Ausgangsbeschränkungen."

Das denke ich auch: ich halte die Krisenpolitik der Regierung für eine kollosales Scheitern. Aus eigenem Versagen wird die Existenz Hundertausender Menschen vernichtet. Man hätte vor 2 Monaten bereits mit der Beschaffung von Mundmasken beginnen müssen und den Reisevekehr aus Asien unterbinden müssen. Die Fehler Spahns und Merkels sind absolut unverzeihlich. Womöglich zahlt Merkel nun den höchsten Preis für ihr katastrophales politisches Versagen.

Corona - Sind die Maßnahmen überzogen?

Ich hoffe aus ein baldiges Aufwachen unserer Bundesregierung und von uns allen aus dem Klammergriff der telegenen Virologen.

Hier der Link zu einem nüchternen Video mit Herrn Professor Dr. Sucharit Bhakdi:
https://www.youtube.com/watch?v=tug_W_3WPXY

19:13 von Demokratieschue..

Zitat:"Diejenigen die negativ getestet wurden, sind doch dann nicht ansteckend. Neativer Test heißt doch eindeutig: keine Infektion."
Wollen Sie oder können Sie nicht begreifen? Wenn Sie nach der Information, nicht infiziert zu sein, auf die Straße gehen, können Sie jederzeit doch infiziert werden. Ein negativer Test ist nur eine Momentaufnahme und sagt was über die Vergangenheit aus, aber nicht über die Zukunft!

Moralisch korrekt ?

Es ist tatsache das die eingrenzung des Virus nur geringen Erfolg verzeichnen wird solange man es akzeptiert und heimlicht das es einige Arbeitsplätze gibt auf denen immernoch täglich über 2000 Arbeiter miteinander auf engem Raum arbeiten müssen um Deutschland am laufen zu halten. Es wird zwar einiges getan um eine verbreitung weitestgehenst zu verhindern, jedoch verteilt es sich mit der bekannten Inkubazionszeit immernoch in zu vielen Teilen Deutschlands trotz Ausgangsbeschränkung.

18:43 von Horst Schröder

Da sie ja gerne sie ja auf alternative Fakten stehen zitieren sie ja gerne weiter Wofgang Wodarg. Die SZ ist ist da ja Meinungsführer bei verbreiten von Verschwörungstheorien.

19:20, Sebastian15

>>Ich glaube nicht....
....dass man in diesem Land in der Lage ist, diese neuen Vorschriften auch zu überwachen und zu sanktionieren. Unser Rechtsstaat ist doch schon lang ein zahnloser Tiger.<<

Sie wünschen sich offensichtlich keinen Rechtsstaat, sondern einen Überwachungsstaat.

Anders kann ich die oft gehörte Klage über den zahnlosen Tiger Rechtsstaat nicht interpretieren.

das alles..

dürfte auch etwas Positives bewirken..

-Besinnung auf das wirklich Notwendige im Leben
- Zusammenhalt in Nachbarschaften und Familien stärken
- regionale Kreisläufe stärken
- Globalisierung hinterfragen
-CO2-Einsparung durch Vermeidung unnötiger Reisen
- sich etwas mehr um die eigene Gesundheit kümmern..
etc.

Negativ ist natürlich Stillstand in weiten Teilen der Wirtschaft..

Es wird vorübergehen..wie lange es dauert, kann heute noch niemand verlässlich sagen..

Also bitte passen bitte alle auf sich auf, dass wir uns nach Ende dieser Krise hier wieder gesund wiederfinden..

@19:21 von ich1961

"verstehe einige Wortmeldungen hier absolut nicht. Es handelt sich um einen neuen Virus, niemand wusste etwas darüber"

Seit Mitte/Ende Januar ist die gesamte Welt recht gut informiert gewesen und konnte das extrem hohe Pandemie-Risiko sehr gut abschätzen. Viele (in den USA UND in Deutschland) haben zum Handeln gedrängt. Passiert ist 2 Monate praktisch nichts. Das ist ein unverzeihliches politisches Versagen von Spahn und Merkel.

Corona Maßnahmen

Am 22. März 2020 um 18:59 von Demokratieschue...
Warum bittes Friseure schließen????
Die sind Grundversorgung und KEIN Luxus! Gleiches bei Bekleidung und Schuhen!! Und wer schneidet mir solange dann die Haare Frau Merkel?? Und wie lange bleiben Friseure geschlossen??? 
###
Nee Nee Nee...
Ich hoffe doch bei diesen Kommentar von Ihnen handelt es sich doch wohl um Satiere...
Und wie lange Dauert dieser Ausnahmezustand ? Es dauert so lange wie es dauert. Erstmal 14 Tage. Vorerst...

Die Regelung über

Die Regelung über Kontaktverbot statt Ausgangssperre ist adäquat und sinnvoll. Das Söder ausschert, ist bedauerlich: jetzt, wo andere parteiübergreifend wie der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans, der baden-württembergischen Ministerpräsident Winfried Kretschmann oder die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Manu Dreier wohltuend zurückhaltend-kollegial durch die Krise führen und begleiten, macht Markus Söder weiter den eigenbrötlerischen karrierefokussierten Zampano. Muss nicht sein. Braucht man nicht. Und ich hoffe, es zahlt sich auch nicht aus.

@Demokratieschue...

Friseure sind KEINE Grundversorgung. Man kann sich die Haare auch einfach nur waschen und fönen. Auf "perfekt gestylt" muss man dann halt mal verzichten, bis die Krise vorüber ist.

Und wie lange dieser Ausnahmezustand dauern wird? Ganz einfach: Bis die Experten sagen, dass es zu verantworten ist, die Regeln wieder zu lockern.

Haben Sie die Bilder aus Italien (die nächtlichen Massentransporte von hunderten und tausenden von Särgen durch Militär-Lkw) in den letzten Tagen aktiv ausgeblendet oder wünschen Sie sich solche Szenen auch hier bei uns, dass Sie so vehement "Sauerei, keine Friseurbesuche" schreien? Im Moment geht es um den Schutz von Leben. Das ist gegenüber ein paar persönlichen Unannehmlichkeiten und Einschränkungen wie "keine Friseurbesuche" wohl das eindeutig höherwertige Rechtsgut!

rer Truman Welt

Es ist für mich sehr auffällig und auch suspekt, wenn ->
1. Maßnahmen erlassen werden und diese für mindestens 14 Tage gelten sollen, ohne konkrete Zielsetzungen bekannt zu geben, ausser die Ansteckung zu reduzieren, aber was heisst das, bei welchen Fakten stellt man das fest?

2. Herr Kretschmann sagt, daß erwartet wird, daß die Ausbreitung bis dahin zunehmen wird.

3. Was dann so viel willkürliche Interpretation lässt, daß ich voraussage, daß die Maßnahmen mehrmals verlängert werden.

Diese hohe Wahrscheinlichkeit kommuniziert niemand! Das ist überhaupt nicht vertrauenswürdig.

19:23, AufgeklärteWelt

>> Man hätte vor 2 Monaten bereits mit der Beschaffung von Mundmasken beginnen müssen und den Reisevekehr aus Asien unterbinden müssen. Die Fehler Spahns und Merkels sind absolut unverzeihlich. Womöglich zahlt Merkel nun den höchsten Preis für ihr katastrophales politisches Versagen.<<

Vor zwei Monaten war der Virus längst weltweit präsent. Auch wenn es vielleicht noch nicht so sehr aufgefallen ist.

Die wenigsten Deutschen wurden wohl von Eingereisten aus Asien, wo die Menschen übrigens traditionell seit vielen Jahren Mundmasken tragen, angesteckt.

Wer sich nicht an Regeln hält, muss sehr hart abgestraft werden

Der machine learning-Forscher Gabriel Goh hat einen "Epidemic Calculator" programmiert, der ein klassische sog. SEIR-Modell für alle zugänglich macht,das tatsächlich noch im Einsatz ist in der aktuellen Forschung. SEIR bedeutet: Susceptible, Exposed, Infected, Removed/Recovered. Einfach in der Suchmaschine eingeben "Epidemic Calculator Gabriel Goh".Hier kann man intuitiv erfahren, wie komplex epidemiologische Statistik ist.

Ich weise auf Gohs Veröffentlichung hin,damit die Allgemeinheit besser versteht,aufgrund welch komplexer Wissenschaft die aktuellen Maßnahmen basieren. Man muss als Laie das nicht verstehen, aber man sollte mal ein Gefühl dafür bekommen.

Weil nun unser aller Überleben in den Händen der Wissenschaften als Institution der Vernunft liegt, die Politiker/-innen genau das umsetzen, was die Vernunft gebietet, ...

... müssen auf die wenigen Abweichler, die sich nicht an die Maßnahmen halten, nun ernsthafteste Konsequenzen einstürzen: Maximal hart abstrafen!

Ein Friseur

ist ein äußerst wuchtiger Beruf, das ist sicher. Aber bitte denken sie auch an die Gesundheit der Friseure. Ein paar Wochen ohne Friseur kann man doch aushalten. Ich mag meine Friseurin und will, dass sie gesund bleibt. Meine Schönheit ist da jetzt mal zweitrangig, zumindest für mich...

19:03 von fathaland slim

<<< 18:57, glogos

>>Mit heißer Nadel gestrickt...
alles schön und gut aber sehr lückenhaft! Wie schaut es z. B. aus in einem Haus mit vielen Appartementwohnungen? Wer kontrolliert da wer mit wem, wann, wo und wie viele? Wer fängt an zu denunzieren? Brauchen wir wieder den Stasispitzel oder Blockwart wie seinerzeit. Anders wird das alles wenig effektiv sein liebe Politiker!<<

Wofür plädieren Sie jetzt genau, lieber Mitforist? <<<

-.-.-.-.-

Klingt ein bisschen so, als ob er dafür pädiert, den Virus seine Arbeit machen zu lassen. :-(

18:57 von fathaland slim

18:43, Horst Schröder
>>Werden uns in 3 bis 5 Jahren wieder investigative JournalistInnen offenlegen, wer diese globale Panik ins Rollen gebracht hat und aus welchem Grund?!<<

>>Dahinter steckt bestimmt eine Verschwörung...

Zumindest schießen entsprechende Theorien wieder mal ins Kraut.<<

Wenn sie das sagen, muss es wohl stimmen!

Verschwörungstheorien nein Danke

Es ist schon entsetzlich, daß selbst lebensbe-drohliche Krankheiten und der Tod anderer Leute für abstruse Theorien miss-braucht wird.
Eigenverantwortlich und rücksichtsvoll den Mit-menschen gegenüber zu handeln scheint viele intellektuell zu über-fordern.
Der Staat soll alles regeln, natürlich so wie es die Egoisten für sich brauchen. Ansonsten drückt man den Gemein- sinn mit Steuerver-weigerung aus. Diese fehlende Solidarität macht mir am meisten Angst.

@ 18:54 von nudi1958

Sie denken wirklich jetzt an die nächste Wahl? Da können Sie sich ja direkt neben Söder stellen - der denkt auch schon dran.

@Demokratieschue....Friseure..

Vor kurzem las ich den Kommentar eines Users..Facebook oder hier? wir würden zu einem Volk von Hippies und Langhaarigen..

oder einfach einen Langhaarschneider kaufen..

Einigung?

Na Bravo.
Flickenteppich in Deutschland. Was soll diese lasche Haltung der meisten Bundesländer. Was sollen diese großen Sprüche von Ministerpräsident Laschet vor der Kamera in der Vergangenheit. Und jetzt? Herr Ministerpräsident das ist nicht das was die meisten Bürger wollen. Ich bin kein Söder-fan aber von ihm können sie sich eine Scheibe abschneiden. Wenn sie es nicht können dann machen sie Platz, in denn Verhandlungen, für jemand anderen.

@19:09 von Leipzigerin59

1977 war Bayern noch Nettoempfänger im Finanzausgleich, heute mit Abstand der größte Nettozahler. Ob der Konstantin sich damals hätte träumen lassen, dass seine Aussage gar nicht sarkastisch war. Und trotzdem möchten Sie hier Zweifel erwecken, dass Bayern manchen Sachverhalt schneller erkennt, entschlossener handelt und damit zumeist auch noch Erfolg hat. Ich hoffe für mich, dass Bayern auch diesmal gegen alle Wiederstände die richtigen Entscheidungen getroffen hat. Ich bin froh in Bayern zu leben und nicht z.B. in NRW, Deutschlands erstem Risikogebiet für Corona, wo ein visions- und willenloser Merkeljünger sich hinter gemeinsamen Entscheidungen verstecken muss, da er zu eigenen Entscheidungen nicht fähig ist. Macht ja nichts ob eine Woche oder früher oder später reagiert wird.

@avshalom

"Bleibt die Frage, wie man sich mit welchen Gegenständen "Abstandhalter" sichern soll: Stets mitzuführen sind: ein Zentimetermaß oder Zollstock" Am 22. März 2020 um 19:17 von avshalom

*

Meine Güte!
Sie wissen doch, wie groß Sie sind.

Ich bin 1,70 groß, das heißt ich halte etwa so viel Abstand, dass ich mich da hineinlegen könnte.

Das hat man drauf. Jeder Autofahrer bekommt ein Gefühl, wie groß sein Auto ist, jeder Elch kennt die Breite seines Geweihs so gut, dass er auf den ersten Blick einschätzen kann, ob er sich dem Gegner stellen kann, oder lieber abhaut (Verhaltensforschung).

Wenn ein Elch schätzen kann...

Muss man aneiander kurz in kleinerem Abstand vorbei, dann eben schnell, guckt von dem anderen weg und gut ist. So lange kann man auch Husten und Niesen unterdrücken.

Natürlich sollte man sich nicht vor dem Klopapier drängeln und nicht darum kloppen.

in Bus und Bahn dicht gedrängt ...

zu Am 22. März 2020 um 18:51 von Goldacius:

"... stehen hier die Menschen in den Hauptzeiten in Bus und Bahn dicht gedrängt. Ein Ausweichen ist schwer möglich.
Das wird weiterhin von der Regierung akzeptiert. "

Lassen Sie es mich vergröbert antworten: Nachdem die Schüler frei haben sind es doch meist Erwachsene die in Bus und Bahn z.B. zur Arbeit fahren.

Die sind Volljährige, dürfen sogar wählen und müssten doch selbst Abstand halten können oder den Bus / Bahn verlassen. Der mündige Bürger braucht doch hoffentlich keinen Regierungsbeamten, der ihm wie ein Kindermädchen behütet und ans Händchen nimmt !!???

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,
die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: