Ihre Meinung zu: ARD erweitert Kinderprogramm: Mit Maus und logo! durch die Krise

16. März 2020 - 11:49 Uhr

Fast überall im Land bleiben wegen der Corona-Pandemie Schulen und Kitas geschlossen. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk weitet deshalb sein Kinderprogramm aus - und bietet zusätzliche Lern-Inhalte im Netz. Ein Überblick.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3
Durchschnitt: 3 (2 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Auch wenn viele lächeln werden ...

... auch das ist ein Stück Kriesenbewältigung.
Wir sollten eben nicht nur an uns selbst denken.

GEZ

Und (unter anderem) dafür zahle ich gerne GEZ.
Ein großes Lob an die öffentlich-rechtlichen Sender!

Eritas

Danke

In Situationen wie dieser zeigt sich Größe.
Daher ein Wort:
Danke!

Alfred J. Quak wäre doch auch

Alfred J. Quak wäre doch auch was, wenn man Wissen vermitteln will mit Abenteuer und Witz.

Habt ihr hundertpro noch irgendwo in der Schublade liegen. Jeden Tag eine Folge, am Nachmittag, dann seid ihr am Ende der Krise mit allen Staffeln durch und habt noch ein bissl Geschichtswissen, lustig verpackt, unter die Kids gebracht.

Wahrscheinlich eine der besten Kinderserien der Welt, rückwirkend betrachtet.

Das würde sogar ich mir ansehen xD

Fantastisch!

Super! Ein großes Lob an den Sender. Auch unsere Kinder sind derzeit verunsichert und brauchen ein wenig Normalität und vernünftige Informationen in ihrem Alltag.

Ich will auch den Alfred :)

Ich will auch den Alfred :)

Lob

Ich finde das gut und ich nutze das auch mit meinen Kindern, besonders das Angebot vom BR

Bitte auch das Schulfernsehen wieder bundesweit ausstrahlen

Das ab dem 16. März 2020 montags bis freitags um 9:00 Uhr beginnende dreistündige Schulfernseh-Programm von Bayern 3 sollte vom 1. Programm eingespeist werden.

Gute Entscheidung,

dafür Zahle ich meine GEZ gerne.

Sendung mit der Maus ist für mich ein bedeutendes Kulturgut und Armin und Christoph sind bereits seit meiner Kindheit Helden für mich.

Mein Tipp, packt doch mal die Folgen von
Es war einmal das Leben bzw. es war einmal die Geschichte aus.

@Ramuthra

Stellenweise aber schon sehr tragisch.

Ich hab es mir kürzlich mit meinem Neffen angesehen.

Ich kann es Eltern nur nahelegen, dies auch zu tun.

Mitunter sind dort feine kleine Anspielungen auch auf brandaktuelle Themen...

Beispielsweise die Krähe mit Überlegenheitskomplex, bei der es sich letztendlich als Bewältigungsmechanismus herausstellt weil sie selbst Halb-Amsel war oder sowas.

Vollkommen richtig so!

Das ist einmal ein sehr gutes Kontrastprogramm zu den ganzen primitiven Hartz-IV-Dokus auf den privaten Sendern (die vermutlich auch nun Boomzeiten erleben - leider).

Vielleicht hat die ganze Sache auch ihr Gutes! Einmal runterkommen, die Kinder nach der Schule nicht zu Nachhilfe und Sportstunden und Musikunterricht drängen, sondern einfach einmal Kinder sein lassen. Endlich müssen alle wieder einmal lernen, sich mehr mit sich selber zu beschäftigen.

Die NASA hat Satellitenbilder von grundsätzlich smokverseuchten Regionen veröffentlicht, deren Himmel derzeit ungewöhnlich klar ist. Man kann dem Virus also auch positive Aspekte abgewinnen.

also als Babysitter: Fernsehen. - lieber: Online-Klassen

Ist ja nicht ganz falsch.

Aber sehr viel sinnvoller wären Online-Unterrichts-Übertragungen der jeweiligen Lehrer an ihre Klassen / Kurse, v.a. für weiterführende Schulen. Selbst ein Essener Yoga-Studio schafft kurzfristige Online-Kurse (!). Und unsere Schulen bzw. die Lehrer bekommen das nicht hin? Nicht einmal schulenübergreifend?! (für Online-Kurse muß ja gar nicht jeder Lehrer jede einzelne Stunde vorbereiten!)

*Dafür* (und nicht für viel mehr) wäre der Digitalisierungspakt wirklich mal sinnvoll.

(Und ja, ich bin im Alltag für interaktiven Unterricht. Aber wenn Schüler weiterführender Schulen nicht mehr in der Lage sein sollten, im Krisenfall auch mal Frontalunterricht zu verschmerzen, läuft pädagogisch massiv etwas falsch...)

Sendung mit der Maus

Die Sendung mit der Maus hat mir als Kind auf anschauliche Weise sehr viel praktisches Wissen vermittelt, auf welches ich auch 30 Jahre später immer wieder zurückgreifen kann. Wer nicht in der Produktion arbeitet, bekommt normalerweise keine Maschinen zu Gesicht, dank der Maus weiß ich aber recht genau wie Nägel, Creme, Bleistifte und Toiletten produziert werden und wie viele andere Dinge funktionieren. Sicherlich hätte ich mir dieses Wissen auch anderweitig aneignen können und es ist nicht ausreichend um damit ein Ingenieursstudium abzuschließen, aber es ist schon beeindruckend wie lehrreich eine Kindersendung sein kann. Ich werde meine Kinder gerne die Maus im TV schauen lassen (gucken wir sonst auch gerne über die Maus-App auf dem Tablet) weil ich weiß, dass diese Sendung nicht wie vieles andere im TV verblödet, sondern bildet. Danke!

und danach?

Es mag für diese Situation eine Hilfe sein.
Interessant wird es dann, wenn der normale Schulbetrieb wieder einsetzt. Ich hoffe, dass dann den Kindern die Lehrer wichtiger und lieber als der Bildschirm geblieben ist.

Wie wäre es, wenn sich unsere

Wie wäre es, wenn sich unsere 25 Sendeanstalten absprächen und nicht zeitgleich ähnliche Programme spendeten?
Was nutzt einem die geniale Maus, wenn es schon abends ist?
Und wie soll man 5 Tatort auf einmal schauen. Oder 17 Talkshows oder quizze.

In der DDR gab es Schülerfernsehen

...vormittags, als Ergänzung zum Lehrprogramm. Anderes Programm gab es nicht, da alle Erwachsenen arbeiten waren.

Also zumindest für die Schulkinder...

... gibt es hier genug Hausaufgaben.

Alleine die Vokabeln, die man in der Zeit lernen könnte!

Aber gut. Ich habe 3 Schulkinder zu Hause und denen wird garantiert nicht langweilig. (Ja, sie dürfen auch mal Fernsehgucken und auch mal Videospiele spielen, aber nicht nur. Was ich im TV vermisse sind Naturdokus, nicht Kindersendungen.)

@Am 16. März 2020 um 11:17 von eritas

"Und (unter anderem) dafür zahle ich gerne GEZ."
Wenn sie wissen wollen wofür sie noch GEZ zahlen würde ich sie bitten mal in der Suchmaschine ihres Vertrauens nach "Bohemian Browser Ballett" zu suchen und sich das Video mit Corona im Titel anzusehen.

@H. Hummel, 10:53

"auch das ist ein Stück Kriesenbewältigung"

Nicht nur Krisenbewältigung; durch diese in der aktuellen Situation überaus sinnvolle Initiative kommt ein schon immer wertvoller, da gleichermaßen informativer und unterhaltsamer Beitrag zur Weiterbildung für Jung (und Alt) zu neuen Ehren.

DDR .. Schülerfernsehen ..

.. Auch nachmittags, Englisch,
Filme für den Deutschunterricht, z.B. "Effi Briest'. Da durfte ich zur Freundin, weil meine Eltern noch keinen Fernseher hatten.

"Warum bin ich so fröhlich, so fröhlich, ... "
Nicht nur für Kinder!

Bender Rodriguez

Und im Supermarkt muss man sich entscheiden zwischen mehr als zehn Sorten Wurst. Auch bei der Marmelade ist die große Auswahl ein furchtbarer Stress. Wollen wir uns in einer Selbsthilfegruppe zusammen tun?

Zwei Wochen Probe in Sachen Digitalisierung für Schulen

Es kommt jetzt der Moment, an dem es eine echte Zäsur in der Pädagogik geben könnte. Bislang wurde und wird viel zu oft noch mit Arbeitsblättern und Frontalunterricht das Wissen vor die Kinder geschüttet. Durch die Lehrmittelbefreiung für alle, kam es zu drastischen Einschränkungen für die Grundschulen, da die Schülerzahlen zu schnell ansteigen und nur rückwirkend berücksichtigt werden. Mitunter nur noch die Hälfte der Mittel für Bücher und Arbeitshefte von einem Jahr auf das andere ( je Kind). Die Zwangspause bedeutet jetzt für die LehrerInnen der öffentlichen Schulen, die kaum Lehrwerke zur Verfügung haben, viel Freiraum für Kreativität. Hoffentlich nutzen sie diesen und greifen nicht wieder nur auf Arbeitsblätter zurück! Die private Nutzung der Mediatheken zu Hause ist ja vollumfänglich möglich, im Gegensatz zur Schulumgebung. Hier braucht es eine Lockerung, denn die Schullizenzen können sich viele öffentliche Berliner Schulen nicht leisten!

@Bender Rodriguez

Aber sonst schaffen sie es schon allein ihr Leben zu organisieren oder?

Da kann man echt nur den Kopf schütteln, sonst über die Systempresse meckern aber jetzt sollen sie auch noch ihren Fernseh (!) alltag organisieren?

ARD erweitert Kinderprogramm: Mit Maus und logo! durch die Krise

„Mit "Planet Schule" bieten WDR und SWR umfassende Hintergrundinformationen im Netz zu lehrplanrelevanten Themen - etwa dem Klimawandel, Ludwig van Beethoven oder dem Grundgesetz“

Hoffentlich werden die Sendungen mit Untertiteln in verschiedenen (Multi-Kulti) Landessprachen versehen... Auch sollte der WDR-2-Kinderchor sein Lied zu Beginn und Ende der Sendung trällern...(Alles nur Satire nach Artikel 5 GG erlaubt)

Selbsthilfe

um 13:32 von Bernardo87
@Bender Rodriguez

"Und im Supermarkt muss man sich entscheiden zwischen mehr als zehn Sorten Wurst. Auch bei der Marmelade ist die große Auswahl ein furchtbarer Stress. Wollen wir uns in einer Selbsthilfegruppe zusammen tun?"

Der war klasse. Vielleicht sollte ich demnächst mal wieder die Simpsons zum Thema angucken, wenn da noch produziert wird. Das ist Bildung für alle und der Humor kann sicher so über manches hinwegtragen. Ohne Selbstironie überlebt kein Mensch.

OHRENBÄR-Kinderradiogeschichten hören!!!

Die OHRENBÄR-Radiogeschichten für Kinder von RBB&NDR sind spannend, lustig und supercool!!! Als Podcast&Download in der ARD Audiothek!
Ein Hörspaß für die ganze Familie :)

Der Fernseher - meine einzige Chance

Okay, ich kann immerhin weitgehend ins "Home Office" wechseln. Aber wenn ich dabei mich um die Kinder kümmern muss, wird das wohl nichts mit arbeiten, oder zumindest nicht viel.
Da ist der Fernseher manchmal meine einzige Chance, wenn ich mal eine Weile konzentriert arbeiten oder telefonieren muss. Danke.

Ich finde es eine gute Idee

Ich finde es eine gute Idee von den öffentlichen Rechtlichen. Besser als dieses Programmangebot von den privaten das kein Mensch brauch sei denn man legt kein Wert auf Bildung dann ist man da natürlich am besten aufgehoben.

Vielleicht sollten auch die

Vielleicht sollten auch die Dritten Programme ihr normales Programm einstellen und stattdessen im Stundenrhythmus die für das jeweilige Sendegebiet relevanten Einschränkungen und amtlichen Verlautbarungen bekanntgeben? Und dies dann bitte im amtlichen Wortlaut, ohne selbsterfundene Synonyme. Im RBB hieß es heute morgen z.B. in jeder Nachrichtensendung anders: Einmal "Medizinisches Personal", dann "Ärzte und Krankenschwestern" oder "Pflegekräfte". Das ist NICHT dasselbe!
Genau diese Sprachschluderei trägt wesentlich zur Verwirrung bei.
Zwischen den Sendungen könnten Schrifttafeln, wie früher beim "Teletext für alle" eingeblendet werden, die alles noch einmal schriftlich aufbereiten und wichtige Telefonnummern oder andere Kontaktdaten nennen.

Fernsehen

Na, da wird Fernsehen endlich wieder lohnenswert! Wahrscheinlich gibts Krokodilstränen, wenn die "Krise" vorüber ist...

@13:43 von Erfahrungsträger

Stimmt! Aber sendet der MDR, bzw. BR nicht in sächsischer, bzw. bayrischer Mundart?

(Alles nur Ironie nach ...wie es in den Wald hineinschallt...)

Es ist ja schön, wenn die ARD

Es ist ja schön, wenn die ARD bzw deren Anstalten ein spezielles Programm zur Verfügung stellen.
Aber warum nicht den ganzen Tag? Es gibt immer noch Menschen in der BRD, die keinen Internetanschluss haben.
Die sind momentan aufs TV - Programm angewiesen. Neben der Verwertung von 40 Jahren „Sendung mit der Maus“ könnten doch auch noch andere Klassiker aus 70 Jahren deutscher TV - geschichte gezeigt werden.
Da gab es doch auch früher schon Schätzchen, die man seit Ewigkeiten nicht mehr sehen konnte.
Und dann eben nicht nur für Kinder.
Ohne Internet sind Erwachsene ebenfalls aufgeschmissen.
Gerade auch ältere Mitmenschen, die vielleicht auch das meist verzichtbare Privatprogramm nicht empfangen können oder wollen, würden sich bestimmt auch sehr freuen über ältere Sendungen aus ihrer Jugend. ZB alle Fernsehshows aus den Anfängen deutscher Fernsehkultur, die Durbridge - Krimis, die Kochsendungen von Clemens Wilmenrod, alte Kabarettsendungen etc.
Gerne auch mit dem ZDF zusammen.

Fernsehprogramm !

Auch ich finde diese Entscheidung sehr gut, den Kindern damit etwas Abwechslung zu verschaffen.
Prima !!!!

14:45 von Traumfahrer

schon mal was von smartphone oder so, gehört. unsere lieben kleinen gukken kein fernsehn mehr. auch, wenn unsere anstalt das jetzt wieder so rüberbringen will

Fernsehprogramm !

Wenn es nach mir ginge, würden all die privaten Sender mit ihrem jeweiligen totalen Schrott, den dauernden zum zig-ten Male gezeigten Wiederholungen von Serien, den stumpfen und verblödeten Darstellungen von irgend einer Scheinwelt und der noch mehr bescheuerten Werbung komplett verboten.
Denen geht es genauso wie SKY und dazn doch nur ums große Geld machen, und nicht wirklich um gute Unterhaltung.
Leider hat sich der Sport durch die Vergabe an RTL, SKY und dazn mit in diese Abhängigkeit begeben, weil es den großen Vereinen wieder einmal auch nur ums große Geld ging.
In der jetzigen Krise mit dem Coronavirus zeigt sich auch, ob die großen Vereine sich wirklich solidarisch zeigen, oder lieber ein paar Kleine über die Klinge springen lassen.
Und die privaten Sender waren noch nie solidarisch und werden dies auch nie, weil ein paar ober arrogante und überhebliche Reiche Egoisten die Chefs sind, die nur an Geld denken und hoffentlich daran ersticken.

Re Bender Rodriguez !

Leider ist dafür das deutsche föderale System verantwortlich.
Das sieht man nicht nur bei den einzelnen Fernseh- Anstalten, sondern auch bei den einzelnen Bundesländern, wo so ziemlich jedes Bundesland nur seine eigene Suppe kocht und die jeweiligen Ministerpräsidenten, alle arrogant und überheblich, nicht in der Lage sind, gemeinsame Linien zu finden.
Nur in einem sind sich alle einig, wenn es ums Geld geht, was sie alle haben wollen.
Aber bei der Verwendung hört der Burgfrieden schon wieder auf, da will sich kein BL von der BR reinreden lassen.
Genau dies müsste aber die BR ändern, genauso bei den Anstalten des Rundfunks und des Fernsehens endlich einheitlich werden und von speziellen Gremien, die aus arbeiten, beschließen und umsetzen.
Für was braucht jedes BL sein eigenes Kabinett, das ist in meinen Augen raus geworfenes Geld, schadet vielen und bremst die ganze Entwicklung in D erheblich !!!

@14:42 von nie wieder spd

Echt jetzt?

Das erinnert mich an eine s/w Sendung wo die Leute 1 oder 2 Wochen auf die Glotze verzichten mußen, also zu Zeiten wo das Fernsehgerät noch ein Familienmitglied war und Fernsehköche "Arabisches Reiterfleisch" und andere Fakes anboten. Die Leute waren kurz davor sich umzubringen. Manche weinten, als die Glotze wieder da war.

Ich habe hier schnelles I-net per Kabel und Schlauföhn und nicht nur deshalb bleibt die Glotze meistens kalt, weil frei nach Pink Floyd "I got thirteen channels of shit on the T.V. to choose from" (Programme der ÖR sind selbstverständlich ausgenommen *zwinker*).

Stattdessen habe ich, ganz im Ernst, die Modelleisenbahn vom Speicher geholt.

Diesmal frei nach Victor v. Bülow: "Ein Leben mit Corona ist möglich aber nicht sinnlos"!

P.S. Radfahren und Wandern sind auch nicht verboten.

Augenzwinkernde Grüße

Oh je

Wer seinen Kindern nicht besseres bieten kann als Fernsehen.....

Re Karl Napf !

Oh doch, ich habe selbst ein Smartphone.
Wenn die Kinder nun jetzt lieber mit diesem spielen, dann doch oft irgend welche stumpfsinnige Spiele, die sie nicht wirklich weiter bringen.
Meiner Meinung nach haben die Eltern da doch eine gewisse Vorsorgepflicht, zu wissen, was ihre Kinder denn so spielen.
Leider gibt es diesbezüglich in der Welt der Spiele viel zu viel Schrott, der für Kinder nicht wirklich etwas ist. Da kommen nun die Eltern ins Spiel, die da korrigierend eingreifen müssen und notfalls jegliche Downloads für die Kinder unterbinden sollten.
Denn etlichen Entwicklern von den recht oft total bescheuerten Spielen geht es auch nur um die Kohle, sonst nichts.

Wer noch nichts vor hat:

Da mein Jüngster demnächst auf die weiterführende Schule geht habe ich die Kinder aufs Fahrrad getrieben und wir haben in Herdenformation schon Mal den neuen Schulweg geübt. Das Gedrängel an einem normalen Werktagsverkehr wurde durch Geschwisterliebe hervorragend ersetzt.

Das Wetter ist hier auch herrlich, die Sonne scheint und mehr Vitamin D ist gut für das Wachstum und für das Immunsystem.

Wer den Witz mit dem

Wer den Witz mit dem Supermarkt gut fand, vergisst, dass wir keine supermarktgebühren Zahlen müssen. Wenn 25 Sender das gleiche bringen, ist das doch übertrieben.

@15:56 von Bender Rodriguez

Sie haben nicht nur den Witz mit der Marmelade nicht verstanden.

Dann mal Tacheles: Weil sie unfähig sind für ihre Abwechslung zu sorgen sollen die ÖR ihre Programmgestaltung auf ihre Wünsche abändern?

Und was ist mit den Millionen anderen Zuschauern oder sprechen sie für alle?

"Wir sind das was volkt" oder so...

@15:53 von Tada

"Das Gedrängel an einem normalen Werktagsverkehr wurde durch Geschwisterliebe hervorragend ersetzt."

Herrlich, Sie gefallen mir! Humor ist wenn man trotzdem lacht.

Die ganzen Miesepeter hier könnten sich ruhig eine dicke Scheibe von diesen Umgang mit der "Krise" abschneiden.

Die Krise und jetzt muß ich leider ernst werden, ist nämlich nicht das Virus, das TV Programm oder das die Schule ausfällt, sondern u.a. die FDP in D und McKinsey und Konsorten, die es geschafft haben die Gesundheitssysteme ganzer Staaten zu ruinieren.

@ um 15:18 von IchMeinJaNur

Mich würden da vor allem alte Kabarettaufführungen interessieren, nur um zu sehen, dass die Probleme und Tatsachen deutscher Politik und der Lug und Betrug der darum gemacht wird, sich in den Jahren nach dem 2. WK in keinster Weise geändert haben.
Die Lügen der Parteien etwas genauer zu beleuchten, die „Rezo“ benannt hat, dazu wäre nun auch Zeit. Denn darauf wurde bisher überhaupt nicht eingegangen.
Es gäbe so Vieles, daß den geneigten Zuschauern gezeigt werden könnte, sowohl zum
Vergnügen, als auch zur politischen Aufklärung, so dass nach Corona tatsächlich etwas verändert sein könnte.

Ich möchte von Alf lernen

Wenn als Lerninhalt die Sitcom "Alf" (A.L.F., Alien Life Form) wieder zu sehen ist, werde ich dieses Angebot auch nutzen.
Alf (pelzig, ca. 90 cm groß, immer Heißhunger auf Katzen und Pizza) zeigt uns, dass nach Zerstörung des eigenen Ursprungsplaneten man nicht unbedingt seinem eigenem Leben ein Ende bereiten muss. Irgendwo im Univesum wartet noch eine Familie auf uns, mit einem Garagendach zum Landen, die eventuell sogar noch eine Katze hat, und ausgerechnet uns als neuen Freund benötigt. Wie man besser miteinander umgeht in der Krise und rücksichtsvoll zusammenlebt, können wir mit Alf lernen. Außerdem hat er Humor und ist ziemlich unschuldig von Natur aus. Bitte, bitte, bringt ihn wieder in's Programm!

Für unsere Kleinen

die nun zu Hause rumsitzen müssen ist ein Kinder Fernsehprogramm sehr wichtig.Da sollte ARD u. ZDF sich mal was einfallen lassen.

Keine Ferien!!!

Äehm… entschuldigung, aber es sind keine Ferien. Spaßprogramm schön und gut, aber bitte erst nach den Schulaufgaben.
Eltern erziehen die Kinder, nicht das Fernsehen und schon gar nicht das Tablet oder Smartphone.
Und wenn es klemmt, dann wird Schule mit Onkels, Tanten, Nachbarn, Freunden ge"spielt".
Nochmal: Es sind KEINE FERIEN!

@IchMeinJaNur

Ich stimme Ihnen zu. Vieles Gute wurde von dubiosen Unternehmensberatern in den letzten 30 Jahren solange privatisiert und/oder rationalisiert, bis es kaputt war.

@14:03 von melancholeriker

"Ohne Selbstironie überlebt kein Mensch."

Sind Sie sicher? Ich habe eher den Eindruck, dass wir in diesem Falle doch viel weniger Menschen in dieser Gesellschaft sein müssten. Selbstironie ist zweifellos eine feine Sache, scheint aber nicht im Trend zu liegen.

@17:19 von HannesM

"Und wenn es klemmt, dann wird Schule mit Onkels, Tanten, Nachbarn, Freunden ge"spielt"."

Treffen mit vielen anderen ist allerdings nicht Sinn der Schulschließungen.

Superschool

>>Am 16. März 2020 um 17:19 von HannesM
Keine Ferien!!!

Äehm… entschuldigung, aber es sind keine Ferien. Spaßprogramm schön und gut, aber bitte erst nach den Schulaufgaben.
Eltern erziehen die Kinder, nicht das Fernsehen und schon gar nicht das Tablet oder Smartphone.
Und wenn es klemmt, dann wird Schule mit Onkels, Tanten, Nachbarn, Freunden ge"spielt".
Nochmal: Es sind KEINE FERIEN!<<
------
Auf so eine "Entschuldigung" haben schon vor ein paar Jahrzenhten Roger Hodgson und Supertramp mit "School" eine gute Antwort gehabt, in deutscher Sprache zusammengefasst: ihr kommt schon zurecht (Kinder). Der Text des Liedes hat noch mehr Erkenntnisse zu Kinden und Erwachsene (Lehrer) parat. Und dann ist die Musik dazu noch supergut.

@Anna Elisabeth

der Herr, über den ich etwas provokativ schrieb, hat in vielen anderen Beiträgen gestern und vorgestern schon andere Dinge geschrieben, auf die ich mich bezog. Und zwar so auffällig tendenziell, dass sogar ich es mir merken konnte.

Ich wollte niemanden beleidigen, auch nicht seine oder Ihre Mutter.

19:19 von chris 189 @Anna Elisabeth

//der Herr, über den ich etwas provokativ schrieb, hat in vielen anderen Beiträgen gestern und vorgestern schon andere Dinge geschrieben, auf die ich mich bezog. Und zwar so auffällig tendenziell, dass sogar ich es mir merken konnte.

Ich wollte niemanden beleidigen, auch nicht seine oder Ihre Mutter.//

Danke für Ihre Antwort. Ich kenne das Problem: Man ärgert sich häufig über etwas oder jemanden, und dann schießt man - für andere völlig unverständlich, weil zum falschen Zeitpunkt - über das Ziel hinaus. Ein Fehler, den ich leider auch schon oft gemacht habe. Trotzdem sollten wir beide uns nicht dazu hinreißen lassen, persönlich zu werden. Erinnern Sie mich daran, wenn ich wieder einmal verbal ausrutschen sollte.

Gruß
A-E

Programm - Umgestaltung

Sehr dankbar wäre ich, wenn wegen des Verbots Gottesdienste zu besuchen, die ARD jeden Sonntag eine Messe der katholischen Kirche übertragen würde.

Das Angebot des Bistums Dresden auf seiner Website am vergangenen Sonntag war mit meinen technischen Mitteln weder gut zu verstehen noch gut zu folgen.

Rüdiger von Schönberg

Darstellung: