Ihre Meinung zu: Trump nicht mit Coronavirus infiziert

15. März 2020 - 7:32 Uhr

Er hatte Kontakt mit Infizierten, doch erst nach wachsendem öffentlichen Druck unterzog sich der US-Präsident einem Test auf das Coronavirus. Der fiel laut Weißem Haus negativ aus.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.22222
Durchschnitt: 3.2 (9 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

Unglaublich interessant

Es ist traurig, über was hier alles berichtet wird. Es wird über Trump wirklich alles berichtet, selbst wenn er sich die Haare färben würde. Wäre übrigens nicht schlecht gewesen, wenn Trump infiziert worden wäre und in Quarantänte hätte müssen. Hier dann am Besten in Isolation fern ab von Twitter usw. Dann wären wir mal ein paar Tage von diesem Menschen verschont gewesen. Nun wird wird Trump wieder sagen, seht her, ich kann gar nicht mit dem Corona-Virus infiziert werden oder ähnliches.

Trumps Corona Test

Ich glaube ihm nicht. Er lügt ja immer.

Trump ist der Notstand

Trump ist Trump. Bei Sonnenfinsternissen starrt er ohne Schutz in den Himmel, seine Pornoaffäre traf er ebenfalls schutzlos, und selbst jetzt schüttelt er weiterhin wahllos Krethi und Plethi die Hand. Ob er wirklich virenfrei ist, mag bezweifelt werden, denn das weiße Haus lügt inzwischen fast so viel wie er selbst. Fakt ist: als das Virus ausbrach, tat Trump es erst als chinesisches Problem ab, dann behauptete er, es sei eine Erfindung der Demokraten, um ihn schlecht dastehen zu lassen, und dann meinte er, es sei so etwas wie die Grippe, das in ein paar Tagen von alleine verschwinden würde. Jetzt trifft Corona das Land unvorbereitet. Es mangelt an Tests, und wer getestet wird, muss noch immer meistens teuer dafür bezahlen und kann nicht sicher sein, dass er bei Erkrankung Lohnfortzahlung erhält. Deshalb wird sich das Virus in den USA viel stärker ausbreiten selbst als in Italien. Tausende werden sterben wegen der Unfähigkeit Trumps.

Fake News?

@Tagesschau:
Da Herr Trump bisher überwiegend Falschmeldungen verbreitet hat: Wie wurde diese Meldung vor Veröffentlichung auf Korrektheit überprüft?

tatsächlich ist das Corona-Virus staatsgefährdend

erste Bundestagsabgeordnete sind bereits infiziert, Politiker sind qua Beruf besonders gefährdet, Merkel muß sicher in die Risikogruppe gerechnet werden, den Melde- und Kontaktketten gemäß veschlingt Corona schnell ganze Gesundheitsämter und andere Gesundheitsinstitutionen. Bedauerlicher Weise findet ein Umdenken in Deutschland immer zu langsam statt: Erst weigern sich Spahn und Merkel, Reisebeschränkungen gegenüber asiatischen Epidemieländern auszusprechen (etwas so Absurdes, dass man wirklich nur den Kopf schütteln kann), und während Italien es richtig macht, schleppt sich Corona nachweislich aus München nach Italien ein und tötet dort tausendfach, weil die kleine Variante der Seuchenprävention (Einzelfallverfolgung) in Deutschland grandios scheitert, während noch Dutzendfach neue Corona-Varianten in Deutschland einfliegen (alles über Mutationsdaten bereits nachgewiesen). Jetzt wird ironischer Weise Deutschland weltweit isoliert (und das zu Recht).

Würde Trump uns belügen, wäre er positiv?

Eine ärztlichen Bericht fälschen lassen?

So wie er im Falle einer Verurteilung aufgrund des Impeachments sich selbst
begnadigen wollte, könnte er sich als Gottkönig gesund sprechen.

Zutrauen würde ich es ihm.

So schnelles Ergebnis?

Wie sicher war dieser Test, dass das Ergebniss schon feststeht? Das Treffen mit Bolsenaro war doch erst in dieser Woche? Tausende Menschen müssen länger in Ungewissheit auf ihr Ergebniss warten.

Der Wirbel um Trump ist

Der Wirbel um Trump ist überflüssig. Entscheidender ist, dass man innerhalb der USA schlecht aufgestellt ist, zu wenig Tests hat und lieber - wie leider anderswo auch - einen sozialpsychologischen Reflex bedient, der in unklaren Bedrohungslagen fast instinktiv entsteht, nämlich die Angst vor vermeintlich Fremden, und auf Grenzschließungen setzt statt alles darauf zu konzentrieren, innerhalb des Landes Maßnahmen zur Verringerung sozialer Kontakte, zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und vor allem zur Versorgung schwerst erkrankter Corona-Opfer zu koordinieren.
Stattdessen konzentrierte Trump sich zu lange auf seine übliche Freund-Feind-Schemata, und die Menschen im Land verdanken entscheidende Schritte wie den schnellen Entschluss zur Lohnfortzahlung (v.a. die bisher nicht abgesicherte Geringverdienende) und die Kostenfreiheit für den Test den Demokraten im Repräsentantenhaus. Gut, dass Trump seine Linie zu ändern scheint, einlenkt und das Gesetz zügig unterschreiben will.

Was für eine wichtige Meldung....

Hat sich eigentlich der Kaiser von Japan testen lassen?

will ich nicht

mehr. Hier kann man nur Kommentare bzgl. Blödsinnsmeldungen verfassen. Bei wirklich relevanten Themen gibt es keine Funktion oder sie ist nur 5 Minuten und nur mitten in der Nacht aktiv. Wen interessiert diese Meldung? Niemand!

Trump nicht infiziert

Schade...
Seine Quarantäne hätte es leichter gemacht, koordiniert zusammen zu arbeiten!

Who cares?

Dieses Obsession der Medien, gerade auch der öffentlich rechtlichen mit USA/Trump ist unerträglich...
Überlast doch solche Meldungen der Boulevard-Presse und kümmert euch um wichtige Themen...

Ich gebe meinen Vorrednern recht ...

... es ist zur Zeit der Aufmacher, dass Donald Trump nicht infiziert ist. Immer noch herrscht die jahrzehntelange Hörigkeit gegenüber der USA und immer noch sind USA-politische Themen bei uns fast ebenso wichtig, wie unsere eigenen. Warum kann man sich nicht mal abnabeln. Trump lässt uns in großem Maße fallen - lassen wir ihn doch auch in der Bedeutungslosigkeit verschwinden!

Mal abwarten...

Was noch für gefrotzel kommt in dieser Sache.

Denn der gewöhnliche Deutsche linksliberale - das beherrschende Element in diesem Forum - ist für gewöhnlich derart voller Hass auf Mr. T - das er ihm natürlich Pest und Cholera an den Hals wünscht.

Trump wird überzeugend handeln müssen wegen Corona.

Und ich nehme an, er weiss das.

Weniger konsequent und weniger geschickt als die deutsche Regierung kann er wohl kaum sein dabei.

Einer Regierung, die noch nicht einmal imstande ist, landesweit Schulen und Kitas zu schließen.

@08:01 von sandycheeks71

"Hier kann man nur Kommentare bzgl. Blödsinnsmeldungen verfassen. Bei wirklich relevanten Themen gibt es keine Funktion oder sie ist nur 5 Minuten und nur mitten in der Nacht aktiv. Wen interessiert diese Meldung? Niemand!"

Wundert Sie das? Trump-Nachrichten erfüllen in Deutschland die typische "Der-äußere-Feind-stärkt-den-inneren-Zusammenhalt"-Funktion. Das ist gerade um so mehr geboten, als Trump immer mal wieder völlig unbarmherzig Wahrheiten über deutsches politisches Versagen hinausposaunt: wie dass die fehlenden Reisebeschränkungen in Deutschland für den Ausbruch des Virus in Deutschland verantwortlich war und so Deutschland und Europa unverantworlich vor der Welt agiert hat. So etwas verschmerzen die deutschen regierungstreuen Medien nicht ohne zahllose Belanglosattacken zur Ablenkung.

um 07:59 von c4--

Was für eine wichtige Meldung....

Hat sich eigentlich der Kaiser von Japan testen lassen?

Re NÖ und Merkel,hat sie nachdem sie wieder im Hinterzimmer mit Erdogan verhandelt hat ? Was kam raus und wieviel kostet es den Seuerzahler und wie hoch sind die Umsiedlungen und muss die BW ..... ? Fragen über Fragen und Medien schweigen ?

US-Gesundheitssystem

Trump könnte seine Krankenhausrechnung ggf. jederzeit begleichen. Was geschieht mit den vielen nicht krankenversicherten
US-Bürgern, die nach einer Behandlung nicht dazu in der Lage sind? Das katastrophale
US-Gesundheitssystem wird Trump die meisten
Wählerstimmen kosten.

Was ist der Kern der Sache?

Egal, worum es geht: Trump wirbelt alle Menschen mit ständig wechselnden Positionen durcheinander, Hauptsache seine Show stimmt.
.
Als Spekulant hat er damit Milliarden gemacht, und als Spekulant macht er weiterhin damit Milliarden, nur dass niemand wegen dem oberflächlichen Präsidenten-Theater auf diesen Wesenskern kommt.
.
"Aber die Aktienkurse sind doch eingebrochen", mag mancher sagen. "Eben!" würde ich sagen. Man kan an Kurssteigerungen verdienen, man kann an Finanzwetten verdienen, wenn man einen Kursverfall sicher voraussagen kann. Man kann aber als Spekulant nix verdienen, wenn alles stabil ist und keine Schwankungen auftreten.
.
Und man kann ne Menge verdienen, wenn man jetzt in Firmen investiert, die Corona-Tests und Medizin entwickeln. Deshalb soll dieser Test an Trump Wasser auf deren Mühlen bringen. So einfach ist das.

Trump in Quarantäne..

nützt wenig,solange Twitter nicht einsieht, welchen Schaden er mit seinen Kurznachrichten anrichtet und seinen Account schließt..

Am 15. März 2020 um 08:01 von sandycheeks71

Am 15. März 2020 um 08:01 von sandycheeks71
will ich nicht
mehr. Hier kann man nur Kommentare bzgl. Blödsinnsmeldungen verfassen. Bei wirklich relevanten Themen gibt es keine Funktion oder sie ist nur 5 Minuten und nur mitten in der Nacht aktiv. Wen interessiert diese Meldung? Niemand
——
Das es niemanden interessiert sieht man an den ganzen Kommentaren (auch Sie interessierte anscheinend die Meldung, sonst hätten sie Sie nicht gelesen und kommentiert)

Eine gute Nachricht

Das ist doch schon mal eine "Gute Nachricht" den Trump ist für die Welt wohl noch sehr wichtig, was wohl nicht alle so sehen und ihm vielleicht den Virus gewünscht haben.

Trumps Corona Test

Völlig uninteressant es gibt wichtigere Dinge

Was für ein Geplaper mal wieder hier....

Wenn er herum Hustet...
Wenn sein Weib oder der Nachwuchs hustet....
Wenn er eine Zeit nicht zu sehen ist...

Dann mag er cv19 haben.

Bis dahin sollte man auch ihm zugestehen eventuell gesund zu sein.

Lustig zu sehen, wie der Gemeinde deutsche linksliberale sich an Trump abarbeitet.

Nur blöde, das die Meinung deutscher linksliberaler in den USA kaum einen interessiert.

Noch mal Glück gehabt ...

... und auch diejenigen, die ihm aus Höflichkeit die hingestreckte Hand ergriffen haben, - wenn es mal keine Fake News sind. Da dem GRÖPAZ bei der Rede an sein Volk offenbar ausnahmsweise die Teleprompter nicht zur Verfügung standen, er also ablesen musste, fehlten ein wenig das staatsmännische Auftreten und der geschliffene Stil. Hoffen wir, dass dieser GAU der amerikanischen Politik nach der nächsten Wahl Geschichte sein wird, die noch Jahrzehnte aufzuarbeiten ist.

@08:17 von Schrammelvatti

"Das es niemanden interessiert sieht man an den ganzen Kommentaren (auch Sie interessierte anscheinend die Meldung, sonst hätten sie Sie nicht gelesen und kommentiert)"

Er sagt doch, dass er andernorts nicht kommentieren kann. Wo soll er also diesen Kommentar unterbringen?

Als ein bürgerfinanziertes Medium stünde es Tagesschau.de übrigens besser zu Gesicht, wenn es die Kommentarfunktion in jedem Artikel freigäbe, anstatt eine mehr oder minder willkürliche Auswahl den Bürgern vorzusetzen. Das ist doch eine arg offenkunde Form der "Bevormundung".

seine ärzte haben ihm...

...ja auch beste psychische gesundheit attestiert. insofern...

ich kann nur hoffen, dass ihm sein missmanagement der Corona-krise im herbst gewaltig auf die füsse fällt.

teile meiner US-verwandtschaft waren total baff, als ich ihnen erzählt habe, dass es hier in vielen teilen Europas lohnfortzahlungen gibt, wenn jemand bei Corona-verdacht in selbstquarantäne ist. als ich ihnen erzählte, dass die US-demokraten etwas ähnliches gerade in den USA auch durchsetzen, kam als antwort, es wäre nicht interessant, weil das eh kommunisten wären. aber wenn Trump so etwas auf den weg bringt, dann könnte man wenigstens sicher sein, der präsident würde eine US-lösung des problems haben. bis dahin würde man das haus dreimal am tag desinfizieren, einen weiten bogen um mitmenschen machen und, weil Trump es gesagt hat, sich sonntags in volle kirchen (richtig gelesen: VOLLE kirchen) setzen und um heilung beten. warum enden telefonate mit dem teil der verwandtschaft immer im chaos....

zwischen den Zeilen lesen!

Zitat:
"Trump weise eine Woche nach einem Abendessen mit einer Delegation des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro in seinem Feriendomizil Mar-a-Lago in Florida keine Symptome auf"
Zitat Ende

Das war m.E. kein Bluttest oder ein Abstrich, da hat der Medizinmann nur getestet, ob er Symptome hat.

Vor einer Woche infektiösen Kontakt, Inkubationszeit zwei Wochen:
Ich freue mich jetzt schon aufs nächste Wochenende :-)

Trump nicht mit Coronavirus infiziert

na und ... wen juckt das. Ich höre eh lieber den Italienern zu, die auf den Balkonen musizieren. Das hat mehr Format als ein Herr Trump je erreichen kann ...

Einigen ist hier ja "zu viel

Einigen ist hier ja "zu viel Fokus auf Trump", deshalb mal eine Blickerweiterung:
Die erschreckende Untätigkeit der Trump-affinen Johnson-Regierung und -Administration verursacht nur Kopfschütteln.

Der Einsatz der Bundeswehr bei uns ist vor allem bei der Stützung des Gesundheitsapparates zu begrüßen.

Und die Applaus-Aktion der Spanier*innen genau wie die Musik-Aktion der Italiener*innen zeigt, dass man sich nicht einfach Ohnmacht und Hysterie hingeben muss: für die psychische und soziale Bewältigung des Corona-Ausnahmezustandes sind das wichtigere Akzente als Wasserstandsmeldungen zum Corona-Status bei Trump.

@ 07:31 von AufgeklärteWelt

„ Erst weigern sich Spahn und Merkel, Reisebeschränkungen gegenüber asiatischen Epidemieländern auszusprechen (etwas so Absurdes, dass man wirklich nur den Kopf schütteln kann), und während Italien es richtig macht, schleppt sich Corona nachweislich aus München nach Italien ein und tötet dort tausendfach, weil die kleine Variante der Seuchenprävention (Einzelfallverfolgung) in Deutschland grandios scheitert, während noch Dutzendfach neue Corona-Varianten in Deutschland einfliegen (alles über Mutationsdaten bereits nachgewiesen). Jetzt wird ironischer Weise Deutschland weltweit isoliert (und das zu Recht).“

Ihrem Beitrag kann man leider nichts mehr hinzufügen. Trump mag ein unsympathischer Mensch und schon gar kein Politiker sein, aber unsere Regierung ist leider keinen deut besser. Im Gegenteil, wenn eine Epidemie ausbricht, darf ich nicht potentielle Virenträger einfach so ins Land einreisen lassen. Genau das machen jetzt China und eine ellenlange Liste anderer Länder. Nur wir nicht

07:25 von Hinterdiefichte „Eigenartig“

Eigenartig ist Ihr Kommentar: „Trump hätte also nach deutschen Maßstäben alles richtig gemacht, wenn er noch nicht getestet worden wäre.“ Er hatte Kontakt zu Infizierten und wäre such hier getestet worden - Hauptsache Kritik...

The Liar-in-chief behauptet

The Liar-in-chief behauptet mal wieder etwas und die Medien berichten brav darueber.

Wer glaubt Trump haette ein positives test Ergebnis ebenfalls verkuendet hat aus den vergangenen 3 Jahren nichts gelernt.

Ich glaube unserem Presidenten kein einziges Wort mehr

Altes Sprichwort: Wer einmal lügt dem glaubt man nicht

Hier gilt ferner das Zitat von Goethe im Faust: „Die Botschaft hör´ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube“.

Europe Unite against stupidity

Ich verstehe nicht, warum dieser notorische Lügner überhaupt ernst genommen wird. Hat Europa nichts besseres zu tun, als diesem Dummschwätzer hinterher zu rennen?

Natürlich ist das wichtig

Natürlich ist das wichtig. Den Mann, der die ganze Welt gescheitelt hat und der jederzeit wie "Kevin allein im Airport Tower" lustig verhängnisvolle Entscheidungen treffen kann, darf nie aus den Augen gelassen werden.

Sollte er sich heute in Elogen über den größten Coronavirusbesieger aller Zeiten ergehen, wird er wohl negativ sein. Wenn nicht, sollte das Gegenteil angenommen werden. Die Möglichkeit der Fälschung mit oder ohne Wissen des Präsidenten ist bei dieser Mafia - Corona sowieso immer denkbar.

@ 08:28 von Autochon

„Was für ein Geplaper mal wieder hier....“
Ich finde es schon relevant, wenn Herr Trump die deutsche Impfstoffforschung (siehe ARD Meldung heute) mit viel Geld in die USA holen will - macht anscheinend D doch nicht so viel falsch... und das er sich jetzt hat testen lassen ist auch relevant - damit entlarvt sich dieser erst einmal Alles Leugner selbst... - und zeigt was von den Alles Leugnern hier zu halten ist... Impfgegner, Klimawandel-leugner...

Wer neben Infizierten gesessen hat

muss sich auch hier in D testen lassen. Das ist kein GeplapPer.

@ 08:21 von MichlPaul

Ich würde keinem Menschen auf dieser Welt dieses Virus wünschen. Eine globale Katastrophe wie diese ist zu schlimm, dass man da noch jemanden etwas an den Hals wünschen sollte.

Ideologische Wissenschaftsfeindlichkeit, ...

... Bildungsaversion und anti-intellektuelle Reflexe sind ein konstitutioneller Bestandteil der Trump-Welt und seiner Entourage.

Trump's Mitschuld an der Corona-Misere in den USA macht sich an seiner konkreten Politik fest. Nach einem Jahr im Amt hat er das

"National Security Council Directorate for Global Health Security and Biodefense"

geschlossen. Es wäre jetzt dringend gebraucht worden. Diese Instanz war aus der Erfahrung der Ebola-Krise 2014 gegründet worden und hatte die Aufgabe, bei Auftreten von Epidemien und Pandemien schnell und schlagkräftig alle Ressourcen zu bündeln und zu handeln.

Für Trump sind solche wissenschaftsbasierten Einrichtungen nur eines: Streichposten im Budget, um an seine ideologischen Bannerträger, die sich gegen die Wissenschaft in vielen Bereichen stemmen, einen Preis zu entrichten.

08:15 von DeHahn

"...Als Spekulant hat er damit Milliarden gemacht, und als Spekulant macht er weiterhin damit Milliarden... "

Das behauptet nur er selber. Fakt ist dass er 5 Unternehmen finanziell an die Wand gefahren hat und er in den USA keinen Kredit mehr bekommt.

Wäre er reich wuerde er seine Steuererklaerungen veroeffentlichen, nur um damit vor seiner base zu prahlen.

Andere Sorgen . . .

Nun gut. Ich frage mich, ob das wirklich so in epischer Breite berichtet werden muss. Wir haben ab nächster Woche andere Sorgen mit der Kinderbetreuung.
Aber ein gutes hat die Meldung. Es bestätigt mich in meiner Meinung, dass der US "Präsident" in seinem Leben einfach nichts Positives hinbekommt.

Schade eigentlich, aber das erklärt...

... warum Trump die Tübinger Firma Curevac kaufen wollte.

Die sind dabei einen Impfstoff gegen SARS-COV 2 zu entwickeln. Bzw stehen kurz davor damit erfolgreich zu sein...

Gut. Jetzt da ER nicht infiziert ist, könnte ihm das ja egal sein. Aber vermutlich denkt er ans Geschäft.

Und aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Ein Donald Trump baut vor.

Es könnte doch glatt wieder passieren, dass er mit infizierten Personen in Kontakt kommt.

;-)

Andere Sorgen . . .

Nun gut. Ich frage mich, ob das wirklich so in epischer Breite berichtet werden muss. Wir haben ab nächster Woche andere Sorgen mit der Kinderbetreuung.
Aber ein gutes hat die Meldung über das negative Testergebnis. Es bestätigt mich in meiner Meinung, dass der US "Präsident" in seinem Leben einfach nichts Positives hinbekommt.

Von der Leyen

hat die Trump Entscheidung die Grenzen zu schliessen harsch kritisiert. Tagesschau berichtete darueber.

Tags darauf haben notwendigerweise fast alle EU Staaten ihre Grenzen geschlossen und andere dazu.

USA hat richtig gehandelt. Wie sonst sollte man die Verbreitung verhindern. Die EU war nicht in der Lage rechtzeitig als politische Einheit zu handeln. Blockade durch die Merkel Ideologie Mantra der offenen Grenzen. Jeder Nationalstaat musste separat handeln. Das zeigt den Zustand der EU.

08:27 von Treualp1

"Trumps Corona Test
Völlig uninteressant es gibt wichtigere Dinge"

,.,.,.

Wie jeden Morgen meckern die Amateure, wie unwichtig doch immer alle Meldungen sind.

Wenn sie selber die Nachrichten schreiben würden - was würde dann in den Nachrichten stehen?

@8.34-suomalainen-US-Verwandtschaft

Sie scheinen (auch) sehr weit verstreute Verwandtschaft zu haben. Ich kenne solche und ähnliche geistig tieffliegende Aussagen auch von anderen US-Amerikanern.

They are all nuts...

Ist aber nur meine persönliche Meinung.

Wenn man aber Realist genug ist muss man leider zugeben, dass dieses geistige Niveau überall auf der Welt vorherrschend ist.

Deswegen sind die Populisten - egal ob sie nun rechts, links oder grün sind - weltweit überall auf dem Vormarsch.

Rumsfeld verdiente mit Tamiflu (Vogelgrippe).

@08:15 von DeHahn
Ein interessanter Aspekt, den Sie einbringen.
Man vergleiche einmal mit der früheren "Vogelgrippe/Schweinegrippe".
Donald Rumsfeld hat als Pentagon-Chef - ohnehin einer der reichsten Minister im Kabinett von Präsident George W. Bush (Spiegel) - maßgeblich von seiner Aktien-Beteiligung am Biotech-Unternehmen Gilead Science profitiert.
Dafür hat er vorher für sein letzlich unwirksames Mittel kräftig bei der WHO lobbiiert, so dass viele Regierungen sich gezwungen sahen, Milliarden für dieses dubiose Medikament auszugeben (vgl. Südd. Zeitung, Die Tamiflu-Lüge etc.).

Bisher sehe ich allerdings noch keinen vergleichbaren Fall.

Im Falll der

Krankheitsbekaempfung und Katastrophenschutz sollte man die Gemeinsamkeit suchen und nicht das politisch trennende.

Gell Tagesschau.

Die Chinesen senden Hilfsmaterial nach Italien obwohl von der EU bitter gescholten ( diktatotische Massnahmen etc...). Aus Bruessel nur heisse Luft.

Die Krise zur Bekaepfung des politischen Gegners nutzen ist unanstaendig. Chinesen und USA wollen die Bevoelkerung schuetzen.

China hatte gestern uebrigens 25 Neuerkrankungen.

Pest und Cholera?

15. März 2020 um 08:11 von Autochon

"Denn der gewöhnliche Deutsche linksliberale - das beherrschende Element in diesem Forum - ist für gewöhnlich derart voller Hass auf Mr. T - das er ihm natürlich Pest und Cholera an den Hals wünscht."

Ich lese in den von Ihnen ausgedeuteten Beiträgen des "linksliberalen Element(s)" viel Bildung, Witz und Ironie und bei den meisten auch jede Menge Gelassenheit, wie bei den Balconieris in Italia. Schon mal in den Spiegel geschaut? Vielleicht sehen Sie dann, wo der Hass herkommt. Mitleid kann man haben mit diesem lächerlichen Menschen, ihrem "Mister T.", mehr Gefühl ist nicht angebracht. Der, der endlich mal ausgesprochen hat, daß er für nichts Verantwortung übernimmt, hat seine Fans verdient.

@ 08:35 von AufgeklärteWelt @08:26 von Hinterdiefichte

Und ich war immer davon ausgegangen, das Virus käme aus China? Hören Sie einfach auf mit Ihrer Propaganda und fangen Sie an Menschen zu helfen... Wenn Sie aus dem Wissenschaftsbereich kämen, wüssten Sie, was von so einer einzelnen Veröffentlichung zu halten ist... Auch Wissenschaft wird gerne für politische Zwecke wie von Ihnen missbraucht...
Es gibt ja auch einige wenige Wissenschaftler die nicht an den menschlichen Einfluss auf das Klima glauben...
Wo ist Ihre Kritik an China, das es geschafft hat durch nur lasche Kontrollen seiner eigenen Verbote den zweiten Coronavirus nach SARS auf die Welt loszulassen?

Am 15. März 2020 um 07:23 von Lorenzo1106

"..und selbst jetzt schüttelt er weiterhin wahllos Krethi und Plethi die Hand. Ob er wirklich virenfrei ist, mag bezweifelt werden.."
#
#
Der Bundestagsabgeordnete Hagen Reinhold von der FDP ist mit dem Corona Virus infiziert. Ich habe noch nirgends gelesen, das alle BT Abgeordnete getestet wurden.
Ob alle BT Abgeordnete Vieren frei sind, mag bezweifelt werden.

Bolsonaros Test war ebenfalls negativ.

@07:42 von Dauersucher
Schnelligkeit ist vielleicht auch eine Frage der Ressourcen.

Bei dem teilprivatisierten, reduzierten Gesundheitssystem kommt es fast überall darauf an, eine Verlangsamung der Ausbreitung zu erreichen.

Der Gesundheitszustand des Präsidenten ist in den Staaten ...

... ein öffentliches Thema. Deswegen wurden und werden die ärztlichen Bulletins der Routine-Untersuchen eines jeden Präsidenten veröffentlicht und auch offen diskutiert.

Der Corona-Status von Trump macht hier keine Ausnahme.

Fakt ist:

(1) Trump hat den Ernst der Lage bei dieser Pandemie zu spät erkannt.

(2) sein erster Reflex war, Corona zu verharmlosen und die Kritik an seinem Nicht-Handeln als "Hoax" zu denunzieren

(3) Es waren die US-Bundesstaaten und dann das Repräsentantenhaus, welche das Heft des Handelns mit Blick auf die gesundheitspolitischen und ökonomischen Maßnahmen in die Hand genommen haben.

Trump rennt dem Thema hinterher anstatt die innenpolitische und globale Führung zu übernehmen.

Die Welt braucht in dieser kritischen Situation Kooperationsinstanzen und Führungspersönlichkeiten, denen sie vertraut und folgt.

Post aus dem Januar von mir im Forum: alles war absolut klar

26.01.2020 - 18:19 | Virus-Angst im Riesenreich - China verschärft Maßnahmen
@17:09 von Zeitungsjunge
"Vorsichtsmassnahmen sind ja nicht unser Ding und danach heißt es nur "das war nicht abzusehen"!"
Gebe Ihnen Recht. Habe ausgerechnet: nach bisherigem Kenntnisstand ist das Coronavirus 25x tödlicher als die diesjährige (besonders schlimme) Influenza. Sollte sich die Ansteckbarkeit in den Bereich eines Influenzavirus bewegen (wonach es gerade aussieht), würde bei einem Ausbruck in Deutschland sehr bald das Gesundheitssystem zusammenbrechen. Angeraten wären also strenge Reisebeschränkungen und Quarantäne von Reisenden. ..."

Trump

Trump ist anscheinend gesund. Und jetzt?!

In Deutschland ist heute laut Wetterkarte schönes Wetter angesagt.

Mein Tipp daher: "Einfach mal raus gehen und die Sonne genießen".

Gut dass über Trump berichtet wird

die letzten Zweifler werden über Trump herfallen, wenn es ihm gelingt ein deutsches Pharma Unternehmen, das im Juni, Juli ein Medikament geben Corona anbieten kann, in die USA holt. Ich hoffe auf die D Regierung, dass sie das unterbindet. Trump ist nur für sich und die Amerikaner da, die EU und alles andere tritt er mit Füssen.

Am 15. März 2020 um 08:14 von Koeln 2019

"Was geschieht mit den vielen nicht krankenversicherten
US-Bürgern, die nach einer Behandlung nicht dazu in der Lage sind?"
#
#
Hatten Sie sich auch die Gedanken über die Bevölkerung eines EU Staat (Griechenland) gemacht? Dort sind auch viele Menschen gestorben weil diese sich keine Krankversicherung oder Medikamente mehr leisten konnten.

@Autochron, 08.11 Uhr - Zusammenhalt, nicht Ausgrenzung

Ich finde es einfach nur traurig, dass nun auch die Corona-Krise parteipolitisch instrumentalisiert wird. Statt Zusammenhalt zu pflegen und gemeinsam die Probleme anzupacken werden Deutschland seine Regierung wieder einmal schlecht geredet/geschrieben. Dabei erfährt die Bundesregierung doch sehr viel Lob für ihren Maßnahmenkatalog, insbesondere von Arbeitgebern und Gewerkschaften. Die Kanzlerin zeigt, dass sie gerade in der aktuellen Situation eine starke Führungskraft ist. Leider versuchen Teile der AFD in dieser schwierigen Situation, unser Land zu destabilisieren. Wir alle sollten uns ein Beispiel an Italien nehmen. Nicht gesellschaftliche Spaltung, sondern gesellschaftlicher Zusammenhalt ist das Gebot der Stunde.

@ um 07:31 von AufgeklärteWelt

"… während noch Dutzendfach neue Corona-Varianten in Deutschland einfliegen (alles über Mutationsdaten bereits nachgewiesen). …"

Klären Sie mich auf, wo wurde nachgewiesen, dass dutzendfach neue Corona – Varianten in Deutschland einfliegen? Oder wollen Sie uns hier nur mit Fakes aufklären?

An den Problemen vorbei.

Traurig genug, dass auf den sog. öffentlichen Druck (also Trump ablehnende Medien) ein Test verschwendet wurde.
Da fragt sich doch gleich wieder, wo man in Deutschland einen Test ohne jedes Anzeichen einer Krankheit bekommen kann.
Die Tagesschau muss sich mal mit dem hier und jetzt beschäftigen.
Wieso werden Schulen geschlossen, der ÖPNV fährt indes weiter? Ist das logisch? Warum ist noch immer nicht beschlossen, dass der Staat den Lohn übernimmt, wenn eine Pandemie vorliegt, indes die Betreuung der Kinder nicht mehr gewährleistet wird. Das Geplapper um 616 BGB, der fast in jedem Vertrag ausgeschlossen ist. Peinlich. Nicht mal einen Anspruch auf Home Office gibt es bei einer Pandemie. Und selbst Urlaub muss nicht zwingend gewährt werden. Ggf. darf man unbezahlt zuhause bleiben. Aber nicht zwingend. Aber Hauptsache man hat sich mal wieder an Trump abgearbeitet. Wieso hat die Regierung Flüge aus China nicht schon gestoppt als da schon gestorben wurde? Gepennt hat unsere Regierung!

Seltsame Einschätzung des "Deutschen linksliberalen"

Nur so als Hinweis, die Schulpolitik ist Ländersache, also hat die "Regierung" weniger Handhabe und zum anderen sind ab Montag, spätestens Dienstag landesweit die Schulen zu. Beschlossen nicht erst heute!

@Lin..

"Hat Europa nichts besseres zu tun, als diesem Dummschwätzer hinterher zu rennen?"

Wir werden nach dem Vollausbruch von Corona noch lange ein Leben ohne Beeinflussung durch Trump erleben.

Wo die Wirtschaft ruht, kann er nicht allzu viel anrichten..

Warum woird daraus ein Thema gemacht

Die Medien sollten sich mal lieber darum kümmern was bei uns los ist.
Die ganze Berichterstattung ist sehr "seicht".
Warum werden diese Daten nicht genannt.
Die Zahlen welche ich nun nenne sind orginal von der John Hopkins Unisversität in Baltimore USA.
Das ist eine private und sehr renomierten UNI und somit unabhänig von staatlichen Zuschüssen.
Genannte Zahlen heute morgen um 8:33 sind.
Cornona Infektionen 4585
Davon 46 geheilt
Und 9 verstorbene
Somit noch 4530 aktive Infektionen.
Alle diese Fälle wurden als bestätig gemeldet.
Wir liegen auf Rang 3 in der EU mit Infektionen.
Wieso können unsere Regierung und die Medien diese Zahlen nicht bestätigen öffentlich oder widersprechen.?
Ausserdem werden unsere Grenzen offen gelassen da es dem "EU-Geiste" widerspricht.
Also wird billigend in Kauf genommen das die Infektionen steigen können.
Hr Seehofer wartet noch auf eine EU-Lösung wenn unsere Regierung genau solange auf eine EU-Lösung wartet dann bekommen wir schlechte Karten.

@Aufgeklärte Welt um 7:31

Ich denke, Italien ist noch nicht bei Tausenden von Toten. Versuchen Sie bitte die Welt richtig aufzuklären und gestalten Sie keine Panik.

Trump negativ? Passt scho...

Womöglich bewahrheitet sich das auch noch bei Bolsonaro...

Infiziert ist die Demokratie

Schon vor einem Monat habe ich befürchtet das das Coronavirus zum Anlass genommen wird die Demokratie zu schädigen. Und so ist es. In Frankreich nimmt Macron das Coronavirus zum Anlass verlorene Wahlen nicht mehr durchzuführe, in Israel wird der Prozess gegen den Ministerpräsidenten vertagt wegen Corona und in Amerika werden Wahlveranstaltungen eingeschränkt wegen das Coronavirus und Europa beschuldigt nicht genügend gegen Corona unternommen zu haben, das bringt Wählerstimmen für die Republikaner.
Da staunt man nur noch wie unverfroren sogenannte Demokratien unsere Freiheit ad acta legen. Als gebe es nicht genügend Alternativen in unserem Hochtechnologie Zeitalter hier Lösungen anzubieten. Man will nicht , so einfach ist das.

Nicht das Virus, sondern dessen ökonomischen Konsequenzen ...

... sind der Antreiber für Trump und sein Handeln.

Die Wahlkampf-Story von Trump war bislang auf seine Performance bei selektiven wirtschaftlichen Indikatoren ausgerichtet. Sein besonderer Stolz - obschon nur bedingt von seiner Politik verursacht - war die Annäherung des "Dow Jones Industrial Average" in Q1 2020 an die Marke von 30.000 Punkten.

Am Donnerstag und Freitag hat der Absturz bei dem DJIA und dem S&P 500 fast das gesamte Wachstum der 3 Präsidentschaftsjahre von Trump zunichte gemacht.

In seiner um sich selbst kreisenden Weltwahrnehmung sieht er sich deshalb als das größte Opfer des Corona-Desasters.

DAS sind die Faktoren, die Donald J Trump antreiben.

08:49 von Lin

"Ich verstehe nicht, warum dieser notorische Lügner überhaupt ernst genommen wird. Hat Europa nichts besseres zu tun, als diesem Dummschwätzer hinterher zu rennen?"

,.,.,

Also, meiner Meinung nach ist doch gerade dieser Bericht über Trump das deutlichste Zeichen, für was für einen albernen Clown ihn die Medien halten.

Die amüsieren sich doch alle über ihn. Weil er erst noch gerade behauptet hat, dass es den Corona-Virus gar nicht gibt, sondern dass die Demokraten ihn erfunden haben, um ihm persönlich zu schaden - und dass die Politiker ihn dann doch gezwungen haben, sich testen zu lassen.

Das ist doch wirklich medienreif. Jedenfalls einer, der für Gelächter sorgen kann.

Welche Presse lässt sich denn sowas entgehen?

Ernst nehmen kann man ihn mit Sicherheit nicht, aber er hat halt die Macht, alle totzubomben, die ihn ärgern.
Er ist unberechenbar - und darum muss man schauen, dass man ihn irgendwie ruhig hält.

Das Corona-Virus könnte Trump

Das Corona-Virus könnte Trump die zweite Amtszeit kosten. Der US-Präsident hat die Tragweite des Problems lange Zeit nicht erkannt. Er hat das Gesundheitsystem in den USA gegen die Wand gefahren. Die Versäumnisse seiner Regierung versucht er damit zu kaschieren, dass er von einem "ausländischen" Virus spricht. Gerade jetzt, da ein gemeinschaftliches, konzertiertes Handeln, insbesondere zur Stabilisierung der Weltwirtschaft geboten wäre, herrscht wieder einmal Chaos im Weißen Haus. Welch ein Irrsinn!

Am 15. März 2020 um 08:49 von Lin

Zitat:
Europe Unite against stupidity

Ich verstehe nicht, warum dieser notorische Lügner überhaupt ernst genommen wird. Hat Europa nichts besseres zu tun, als diesem Dummschwätzer hinterher zu rennen?
Zitat Ende.
Und unsere Politiker sind besser.?
Dann interfragen sie doch mal die Aussagen verschiedenen Themen.
Da werden sich sich wundern.
Aber als Europe Unite against stupidity Vertreter möchte ich sie nur an die glorreiche Wahl der EU Kommisarin erinnern. Oder an die Sprüche der EU-Befürworter keine verallgemeinerung der Schulden.
Wie sagte der achso tolle edel Europär Junkers man muß auch mal Lügen wenn es nötig ist.
Noch Fragen.?
Allein ihr Satz Europe Unite against stupidity ist laut neuster Defination von Medien und Politik in Deutschland
ist eine Dikrimation und abwertend:
Wieso wird solch ein Satz freigegeben.??

07:31 von AufgeklärteWelt

>>....Reisebeschränkungen gegenüber asiatischen Epidemieländern auszusprechen (etwas so Absurdes, dass man wirklich nur den Kopf schütteln kann)<<

Schön dass Sie darauf hinweisen dass Reisebeschränkungen absurd sind.

>>schleppt sich Corona nachweislich aus München nach Italien ein und tötet dort tausendfach, weil die kleine Variante der Seuchenprävention (Einzelfallverfolgung) in Deutschland grandios scheitert,<<

Deutschland ist sicherlich der alleinige Verursacher aller Corona-Fälle in Europa.
Ironie aus.

@09:05 von Sausevind

"Wie jeden Morgen meckern die Amateure, wie unwichtig doch immer alle Meldungen sind.

Wenn sie selber die Nachrichten schreiben würden - was würde dann in den Nachrichten stehen?"

Das wichtigste Thema im Moment in Deutschland ist unzweifelhaft, dass unser Krankenhaussystem in keiner ernsthaften Weise auf Corona vorbereitet ist. Nach wie vor und wiederum bleibt die Regierung völlig unverständlich untätig. Die Verschiebung von unnötigen Operationen wird nur sehr wenige Intensiv-Betten freimachen. Ein Großteil ist belegt, auch ein Großteil der Krankenhausbetten. Es wird deshalb rasch zu chaotischen Szenen in Krankenhäusern kommen (ähnlich wie in Oberitialien). Zudem wird Corona auf die übrigen Patienten überspringen und wird sich so die Zahl der Schwersterkranken stark erhöhen. NUR die Ausweisung dedizierter Corona-Kliniken und die Errichtung von Notkliniken kann dieses Szenario noch stoppen. Das braucht Zeit, die gerade von Spahn und Merkel völlig unverantworlich verspielt wird.

08:45 von Minka04

"Trump mag ein unsympathischer Mensch und schon gar kein Politiker sein, aber unsere Regierung ist leider keinen deut besser."

,.,.,.

Wenn Ihr blinder Hass auf unsere Regierung wirklich begründet wäre, dann könnte man nur hoffen, dass Sie nie je krank würden.

Denn dann würde es Ihnen elend gehen.

Sie ignorieren alles, was unsere Politiker zur Zeit ausgehandelt haben, um jegliche erdenkliche Hilfe den Bürgern zuteil werden zu lassen.
Offenbar sind Sie in keiner Krankenkasse, denn sonst würden Sie sich nicht mit den Amerikanern vergleichen.

Sie würden dennoch bei uns behandelt werden - in den USA aber nicht.
Das Elend in den USA, von dem Sie behaupten, dass es genauso bei uns herrscht, würden Sie gar nicht ertragen können.

Es ist äußerst primitiv, dermaßen unsere Politiker zu beleidigen.
Aber es wird sich im Ernstfall niemand an Ihnen rächen.
Rachlustig ist nur Trump.

Aber in seinen Dauerlügen ähneln Sie ihm.

Wir haben in Frankreich ein

extremes Infektionsrisiko. In Frankreich ist die Mortalitätsrate 8 mal höher als in den USA. Auch absolut gibt es in Frankreich mehr Corona Tote als in den USA. Bitte an die TS-Redaktion: Kümmern Sie sich um die Sachlage in der EU.

Warum arbeiten wir uns an der Unfähigkeit

von Trump ab? Wir haben hier andere Probleme! Die Infektionsraten folgen mit mathematischer Präzision denen von Italien nach. Warum werden die drastischen Maßnahmen, die man unweigerlich demnächst ergreifen wird, nicht jetzt schon ergriffen? Hier haben wir ein Problem, dass sich nicht aussitzen lässt. Ungewohnt für unsere Politiker „Wir schaffen das“ sagen und abwarten funktioniert hier nicht.

...auch Sie haben die Meldung gelesen....

...habe ich ehrlich gesagt nicht. Die Überschrift sagt doch alles. Ich will auch gar nicht diskutieren. Jedenfalls nicht über so einen Stuss. Und ja, ich verstehe die Motive dahinter. Die Frage ist doch, was lernen wir alle daraus? Lernen wir überhaupt etwas? Wie geht es weiter mit unserem kleinen, kümmerlichen Rest Kultur?

09:03 von IBELIN

USA hat richtig gehandelt. Wie sonst sollte man die Verbreitung verhindern. Die EU war nicht in der Lage rechtzeitig als politische Einheit zu handeln. Blockade durch die Merkel Ideologie Mantra der offenen Grenzen. Jeder Nationalstaat musste separat handeln. Das zeigt den Zustand der EU.

Re nein das zeigt DE Politik die es verhindern.Dauert nicht mehr lange bis DE nicht mehr MRD hat ,Stimmen kaufen kann in der EU und Wahlbeeinflussung wie bei Conte begehen kann .Dann fliegen wir vermutlich raus .Auch die Möglichkeiten des DE Steuerzahlers ,Facharbeiter sind begrenzt bei 90 % ist schluss auch er muss essen .
Jetzt 45Lohnsteuer +2 solidar +19 Mehrwertsteuer =(66%)und da kommen Kranken ,Renten noch dazu und Sondersteuern KFZ, Benzin Strom , Versicherung und und viel Spielraum gibts nicht mehr .Es nähert sich einer Grenze .Mein Steuerberater sagte mal ,man Arbeitet nicht nur für Geld , UPS

@ 09:09 von IBELIN

Sie haben recht mit Ihrer Aussage: "Die Krise zur Bekaempfung des politischen Gegners nutzen ist unanstaendig": Trump warf bis vor wenigen Tagen den Demokraten vor, die Corona-Krise sei ihre Erfindung, und bis gestern regelte er das Einreise-Verbot an der Freund-Feind-Linie "EU-GB".

...auch Sie haben die Meldung gelesen....

...habe ich ehrlich gesagt nicht. Die Überschrift sagt doch alles. Ich will auch gar nicht diskutieren. Jedenfalls nicht über so einen Stuss. Und ja, ich verstehe die Motive dahinter. Die Frage ist doch, was lernen wir alle daraus? Lernen wir überhaupt etwas? Wie geht es weiter mit unserem kleinen, kümmerlichen Rest Kultur?

08:11 von Autochon

>>Denn der gewöhnliche Deutsche linksliberale - das beherrschende Element in diesem Forum - ist für gewöhnlich derart voller Hass auf Mr. T - das er ihm natürlich Pest und Cholera an den Hals wünscht.<<

Das ist falsch. Bei den meisten Themen schreiben überwiegend (beschönigend ausgedrückt) Rechtskonservative. Pest und Cholera hat ihm niemand gewünscht sondern lediglich eine Twitterpause.

>>Trump wird überzeugend handeln müssen wegen Corona.
Und ich nehme an, er weiss das.<<

Ich bezweifle dass er das weiß.

>>Weniger konsequent und weniger geschickt als die deutsche Regierung kann er wohl kaum sein dabei.
Einer Regierung, die noch nicht einmal imstande ist, landesweit Schulen und Kitas zu schließen.<<

Die deutsche Regierung ist für das Schließen von Schulen nicht zuständig.
Aber das wissen Sie sicherlich selbst.
Hauptsache Deutschland schlecht geredet.

@Glücklicher Leser

"Und ich war immer davon ausgegangen, das Virus käme aus China? "

Ja, es kommt aus China, über Reisende nach Deutschland, von wo aus es sich in ganz Europa verbreitet, weil unsere Regierung sich geweigert hat, bei Zeiten die nötigen Maßnahmen durchzuführen. Dafür mußten bereits Tausende sterben und sind hunderte Milliarden € verloren worden. Das ist die Wahrheit. Aber auf Tagesschau.de können sie noch einen schönen Kommentar dazu lesen, wie besonnen und klug Spahn die Krise miestert. Das ist ... (das kann sich wohl jeder denken).

Ärztliche Schweigepflicht?

Wo ist die gültige ãrztliche Schweigepflicht eigentlich in diesen Tagen? Jeder Corona infizierte muss ja heute befürchten in den Medien seinen Fall wiederzufinden. Und bei Trumps Test ist es wie im Spitzensportler bei den Dopingkontrollen; erstmal alles abweisen, bis es nicht mehr geht; warum soll es im White House anders sein als bei Armstrong, Baumann & Co.

Gebührenpflicht, Steuer, warum?

Wieso werden wir als Bürger verpflichtet, die unsäglich unprofessionelle Berichterstattung der rechtlich öffentlichen Anstalten zu finanzieren? Unsere Richter am Bundesverfassungsgericht sollten den Vorbehalt machen, dass man seine "Steuer " nicht zahlen braucht, wenn man nachtweist, daß die geleistete Arbeit fake news ist. Vieles was hier berichtet wird, ist inherent einseitig, bis unrichtig! Das ist nachgewiesen!

@ 09:03 von IBELIN

Und Sie vermuten nicht, bei Herrn Trump, der ja GB ausnahm, war nicht etwas Politik dabei? Lachhaft - gerade GB wo es ja nicht so toll läuft... Sie loben ein Land (USA) ohne ausreichend Testmöglichkeiten und einem überwiegend teuren nicht allen zugänglichem Gesundheitswesen... völlig absurd!

09:17 von Cosmopolitan_Citizen

Bei ihrer Aufzählung. Haben sie da nicht gerade von unserer Regierung geredet?

In dieser Krise erweist sich auch,

was die EU wert ist. Deutschland und Frankreich verweigert den Export von Beatmungsgeräten nach Italien, Schulschließungen und andere Maßnahmen richten sich nicht nach der Anzahl Infizierter, sondern nach dem Gutdünken von Bürgermeistern und Ministerpräsidenten.

Wäre zu schön gewesen...

... wenn sich der populistische „Amerika First“ Trump mit einem „chinesischen“ Virus infiziert hätte der auch noch einen „mexikanischen“ Namen hat...

re 08:59 Hulle: Positves?

>>Aber ein gutes hat die Meldung. Es bestätigt mich in meiner Meinung, dass der US "Präsident" in seinem Leben einfach nichts Positives hinbekommt.<<

Der war gut! Sehr gut!

Und jetzt haben „wir“ die ganz ganz große Chance, erwas wirklich „Positives“ hin zu bekommen.

Einfach wird es nicht. Aber einfach kann ja auch jeder. Sogar Trump!

Es gibt hier doch tatsächlich

Es gibt hier doch tatsächlich Kommentare die der Regierung Merkel einen tollen Job attestieren und Trump versagen vorwerfen.
Deutschland:
Einwohner etwa 80 Mio. Infizierte 4500.
USA:
Einwohner etwa 330 Mio. Infizierte 2950.
Natürlich sind diese Zahlen ja nur gefühlt und haben keinerlei Aussagekraft.
Wann lässt sich den Frau Merkel testen? Sie war in den letzten Wochen in vielen Länder und hatte sehr viel engen Kontakt zu Menschen.

Mal sehen ob Trump...

...in den nächsten 14 Tagen für 14 Tage verschwindet...

rer Truman Welt

Würde jemand daran glauben, daß, wenn es anders wäre, das dann so berichtet worden wäre?
Die Glaubhaftigkeit hat diese Administration generell und dieser Mensch speziell schon lange verloren.

@09:23 von Ritchi

Das Corona-Visus mutiert andauernd, so dass man seine Herkunftsrouten gut verfolgen kann. Aus China sind wiederholt Varianten nach Deutschland "eingereist". Von Deutschland (München) aus erfolgte die infizierung Oberitialiens. Daten finden sie auf https://nextstrain.org/. In Fachartikeln werden diese Daten besprochen. Das Krisenmanagement in Deutschland gilt unter Fachleuten weltweit als gescheitert (weil unzureichend).

Wissenchaftskoryphäen wie Stephen Hawking haben gewarnt ...

.. - nein - nicht dass sich Trump mit Corona infizieren könnte - sondern dass der reflexgesteuerte Populismus sich gegen die Wissenschaft wendet, gegen Experten polemisiert und die Erkentnisse aus Forschung und Wisschenschaft diskreditiert.

Die Aversion der ideologischen Basen des "pseudo-profunden B*llshits" gegen die Bereiche wie Gesundheit (Impfen), Klimaforschung, Paläontologie, Evolution, Ökonomie und andere mehr könnte man noch als Spinnerei abtun ... würde sie nicht in praktisches Regierungshandeln der Regierung Trump einfließen. Budgetkürzungen, Maulkorb-Erlasse und Polemisieren gegen Universitäten sind Symptome dafür.

Eine Pandemie braucht nichts dringender als verlässliche Beratung, Unterstützung und Führung durch die Wissenschaft und schlagkräftige Instanzen.

Einen gesunden Sonntag zusammen.

Forschungsförderung

Am 15. März 2020 um 09:18 von Schweizer Tor
"Wenn ich die neuesten Meldungen von Trumps Versuch, eine deutschen Firma die zusammen mit dem Paul-Ehrlich-Institut einen Impfstoff entwickelt, aufzukaufen um den Impfstoff exklusiv zu haben, sollte man ihn vielleicht doch ernst nehmen."

Versuchen macht kluch, hilft in dem Fall aber nix, da aller Wahrscheinlichkeit nach die Entwicklung des Impfstoffs u. a. mit deutschen Bundesmitteln finanziert wird und die Zuwendungsbestimmungen dieser Art der Verwertung (Verkauf ins Ausland) entgegenstehen.

stimmt nicht

die Wahlen finden heute in Frankreich statt und die Kommunalwahlen in Bayern auch, also denke ich mal, dass Ihr Kommentar nicht auf Tatsachen beruht.

@ 09:24 von MolkeHP

Die Zahlen für D gibt es tagesaktuell beim RKI und werden sogar online von den Gesundheitsämtern gemeldet...
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen....
Auf diese Seite weißt auch ständig die ARD hin...
Das die auch durch die Industrie finanzierten Unis in den USA unabhängig seien halte ich für ein Gerücht...
Glauben Sie wirklich Grenzschließungen helfen? Dann müsste von Größenvergleich die USA die Grenzen zwischen den Bundesstaaten schließen, oder nicht?

Die meisten unserer Anführer und Politiker

und eben auch Herr Trump sind hochgradig inkomtetent und mit einem Virus infiziert der dem Allgemeinwohl permanent ziemlichen Schaden zufügt und täglich vielen Menschen Leid zufügt und das Leben kostet.

@ um 07:31 von AufgeklärteWelt

"…und während Italien es richtig macht, schleppt sich Corona nachweislich aus München nach Italien ein und tötet dort tausendfach, weil die kleine Variante der Seuchenprävention (Einzelfallverfolgung) in Deutschland grandios scheitert, …"

Was für ein Unsinn. Gerade Sie als Anhänger geschlossener Grenzen sollten doch wissen, dass die Menschenrechte vorschreiben, dass jeder aus einem Land ausreisen darf, die Einreise jedoch nur den eigenen Staatsbürgern nicht verwehrt werden darf. Wenn also das Virus von München nach Italien gelangte, dann liegt das doch an den nicht geschlossenen Grenzen von Italien. Und hierzu behaupten Sie im Endeffekt, dass Italien damit alles richtig gemacht habe? Sie widersprechen sich selbst.

Trumps USA versucht

Deutsche Firmen und Dt. Wissenschaftler die am Corona Virus forschen aufzukaufen, mal googeln Welt am Sonntag Bericht;Tübinger Firma ;
Das muss die Bundesregierung unterbinden!!

Wer glaubt einem pathologischen Lügner?

Da zeigt sich ein Problem: Die tRUmp Adminstration hat immer und immer wieder gelogen, getrickst und getäuscht.
Warum sollte das jetzt anders sein?

@ 09:45 von Sausevind 08:45 von Minka04

Danke, dem ist nichts hinzuzufügen! Dank Corona sind inzwischen nicht nur bestimmte politische Richtungen hier aktiv...

Trump nicht mit Coronavirus infiziert....

Da hat er ja Glück gehabt.Aber Brasilien steht sich da mit seinem Gesundheitssystem schlechter.Nachdem Bolsonaro einen Vertrag über medizinisches Personal mit Kuba gekündigt hat und für Ersatz,besonders in den ärmeren Distrikten nicht gesorgt wird.

FINDE DEN FEHLER

„Trump nicht mit Coronavirus infiziert
Trump weise eine Woche nach einem Abendessen mit einer Delegation des brasilianischen PRÄSIDENTEN JAIR BOLSONARO in seinem Feriendomizil Mar-a-Lago in Florida keine Symptome auf.“
LATINAPRESS 13.03.2020
„Laut TV-Berichten war der ERSTE Test von Präsident Jair Messias Bolsonaro POSITIV.
...Ergebnis des Gegentests an diesem Freitag (13), um die Kontamination zu bestätigen oder nicht.
Ob Bolsonaro das Ergebnis offenlegen wird – ob positiv oder nicht – ist eine persönliche Frage, beinhaltet aber auch eine Situation nationaler Souveränität.
Bolsonaro dürfte sich auch auf die Zunge beißen, weil er auf einer Pressekonferenz in den USA (wo er möglicherweise infiziert wurde) die Situation verallgemeinerte indem er darauf hinwies, dass die Coronavirus-Pandemie eine „Mediensache“ sei.“

07:31 AufgeklärteWelt

>>Erst weigern sich Spahn und Merkel, Reisebeschränkungen gegenüber asiatischen Epidemieländern auszusprechen (etwas so Absurdes, dass man wirklich nur den Kopf schütteln kann), und während Italien es richtig macht, schleppt sich Corona nachweislich aus München nach Italien ein und tötet dort tausendfach, weil die kleine Variante der Seuchenprävention (Einzelfallverfolgung) in Deutschland grandios scheitert, während noch Dutzendfach neue Corona-Varianten in Deutschland einfliegen (alles über Mutationsdaten bereits nachgewiesen). Jetzt wird ironischer Weise Deutschland weltweit isoliert (und das zu Recht).<<

Jawoll, da ist's wieder: Merkel und Spahn sind Schuld.
Hier wird eigentlich über Trump berichtet, aber natürlich... Merkel ist schuld.
Sie hören sich schon an wie Trump.

08:55 von Cosmopolitan_Citizen

Dank an den wir immer von ausgeprägtem Sachverstand gekennzeichneten Post.

Zur Ergänzung sei nochmals an weitere nachweisbare (!) Fehlleistungen der Administration des 'Stable Genius' erinnert, die natürlich von seinen hiesigen Claqueren verdrängt werden:

a) die von den Bundesbehörden zu verantwortende zu geringe Anzahlen der Test-Kits

b) die bewiesenen Versuche die Fallzahlen niedrig zu halten (Westküste, Kreuzfahrtschiffe sollten nicht anlegen dürfen, Zahlen wären dann nicht US-bezogen gewesen. Lokale Behörden haben sich dann hinweggesetzt zum Schutz der Passagiere)

c) die Community-Outbreakes, vor allem der in WA state, wurde wochenlang verschleiert bis ein mutiger Virologe (namens Konyndyk) auf Twitter an die Öffentlichkeit ging.

d) US "First", aktuell (10 Uhr Nachrichten) meldet https://www.hr-inforadio.de dass Trump versucht dt. Forscher in die USA abzuwerben, um dort nur für die USA einen Impfstoff zu entwickeln. Bundesregierung sei der Fall bekannt.

Am 15. März 2020 um 09:09 von IBELIN

"China hatte gestern uebrigens 25 Neuerkrankungen."
#
#
Und das glauben Sie wirklich?
In China wird fast nicht mehr getestet, da der wirtschaftliche Schaden schon enorm ist. Die Infizierung der Bevölkerung geht munter weiter. Auch bei der spanischen Grippe im Jahr 1918 bis 1920 wurde nach kurzen Zeit weitergelebt als ob nichts geschehen ist.
Wie lange es wohl den Stillstand in Europa geben wird?

09:52 von AufgeklärteWelt @Glücklicher Leser

Trotz inzwischen so vieler Antworten verbreiten Sie immer noch Ihre Propaganda, das was Ihnen politisch in den Kram passt - lassen Sie uns in einem halben Jahr schauen, wo es gut lief, wie sich das Virus und warum ausbreitete - ich wette, dann höre ich nichts mehr von Ihnen!

@Cosmopolitan_Citizen

"Trump hat den Ernst der Lage bei dieser Pandemie zu spät erkannt. "

Wenn Sie gut recherchieren, werden Sie erkennen, dass es keine Pandemie gibt. Das Ganze ist wie wir das schon seit Jahren erleben nachdem Trump in USA gewählt wurde der Kampf der Globalisten gegen diese Person.
Die Regierung in China, übrigens eine kommunistische Regierung, die die Weltmacht anstrebt (sie wollen bis 2025 die Macht über die ganze Welt an sich gerissen haben) gegen Nationalismus. Es ist aber vorallem ein Propagandakampf.
Sie haben schon behauptet : „US-Armee hat Coronavirus nach Wuhan gebracht“.
Neue fake news Aktion aus China:
Man brachte die Künstler der Tourneegruppe Shen Yun mit dem Coronavirus in Verbindung. Absender der zahlreichen Propaganda-Mails an deutsche Theater waren Chinesen, mutmaßlich von der KP Chinas bezahlt.
Diese Truppe will nämlich die 5.000-jährige traditionelle chinesische Kultur wieder beleben und diesen Schatz mit der Welt teilen.

Das Problem ist nur, ...

... dass man Verlautbarungen des Weißen Hauses – außer in Brasilien, Saudi-Arabien, Israel und auf den Philippinen – keinerlei Glauben mehr schenkt! Was die Welt allerdings hoffen lässt: Trump gehört zweifelsfrei zu dem einem besonders hohen Infektionsrisiko ausgesetzten und mit einer ebensolchen Mortalitätsrate behafteten Personenkreis...

President Trump ist gesund geblieben?

Das ist gut so!
Es ist doch ermutigend zu lesen, dass eben nicht zwangsläufig eine Ansteckung mit dem Corona Virus erfolgt, sobald man mit erkrankten Personen Kontakt hat.

Am 15. März 2020 um 09:50 von sandycheeks71

Am 15. März 2020 um 09:50 von sandycheeks71
...auch Sie haben die Meldung gelesen....

...habe ich ehrlich gesagt nicht. Die Überschrift sagt doch alles. Ich will auch gar nicht diskutieren. Jedenfalls nicht über so einen Stuss. Und ja, ich verstehe die Motive dahinter. Die Frage ist doch, was lernen wir alle daraus? Lernen wir überhaupt etwas? Wie geht es weiter mit unserem kleinen, kümmerlichen Rest Kultur?
____

Sie verfügen anscheinend über die Fähigkeit anhand einer Überschrift eine komplette Meldung im Inhalt zu erkennen. Respekt! Ist quasi so als ob man nur die Überschriften der BILD liest und sofort auf dem Laufenden ist (oft wird in den Texten die Überschrift relativiert so dass zum Schluss ein ganz anderes Bild dabei raus kommt).

Wir haben in Deutschland viel Kultur und nicht einen kleinen, kümmerlichen Rest wie Sie meinen (wer soll uns unsere Kultur geklaut haben?).

D. Trump ist leider eine der wichtigsten Figuren der Welt und über ihn wird halt berichtet

@Hinterdifichte 7:25 - Informationslücke

Zitat: “ Eigenartig, hier in Deutschland soll man doch nur getestet, wenn man Symptome hat UND aus einem Risikogebiet kommt / Kontakt zu einem Infizierten hatte.”

///
*
*
*
... falls es noch nicht bis hinter Fichten, Tannen und sonstigem Gebüsch bekannt sein sollte:

Trump hatte Kontakt zu mehreren infizierten Personen!

... und mal abgesehen von der Tatsache, dass ich wirklich meinem schlimmsten Feind und selbst Trump nicht wünsche, dass er krank würde ...

... dem weißen Haus Glauben zu schenken, fällt immer schwerer!

Bleibt alle gesund und verhaltet euch vorsichtig!

Denkt an all die Alten und besonders Gefährdeten!

Konstruktiv

Am 15. März 2020 um 09:45 von AufgeklärteWelt
@09:05 von Sausevind
"Wie jeden Morgen meckern die Amateure, wie unwichtig doch immer alle Meldungen sind.

Wenn sie selber die Nachrichten schreiben würden - was würde dann in den Nachrichten stehen?"

Das wichtigste Thema im Moment in Deutschland ist unzweifelhaft, dass unser Krankenhaussystem in keiner ernsthaften Weise auf Corona vorbereitet ist.
-------
Deshalb wäre es wichtig, den Menschen konkrete Hinweise zu geben, wie sie sich sinnvoll verhalten können in Bezug auf
- Hygienemaßnahmen
- wirtschaftliche Vorsorge (statt Hamsterkäufen oder Anwaltsbesuchen)
- Sozialverhalten (Stichwort: Isolation während Quarantäne)
- Zeitmanagement (Nutzung der Quarantänezeit für Weiterbildung, Steuererklärung etc.).

Wenn Dir das Leben Zitronen schenkt: mach Limonade draus. ;-)

Darwinismus

Am 15. März 2020 um 09:37 von Adeo60
Das Corona-Virus könnte Trump
Das Corona-Virus könnte Trump die zweite Amtszeit kosten.
-------

Nunja, wenn seine Anhänger sich jetzt wirklich in die vollen Kirchen setzen, um das Virus wegzubeten, mendelt sich das Gedankengut schon irgendwie selbst aus der US-Bevölkerung raus.

Zu 06:57 von Peter moser ✎ Corona-Test und Lügen ..

"Ich glaube ihm nicht. Er lügt ja immer.

"Immer" ist sicher auch eine Lüge und das schrieb Trumps Arzt:

"Heute Abend habe ich die Bestätigung erhalten, dass der Test negativ ist."

Die Anzahl der Lügen von US-Präsident Donald Trump und die Lügen über ihn halten sich in der Zwischenzeit vermutlich die Waage.

Faktencheck, nachprüfbar, rational, objektiv recherchiert ....
Fehlanzeige!

@Korell

Ich bitte um einen oder zwei Beweise für Ihre Behauptungen:
Wer hat was in welcher Angelegenheit nachgewiesen?

Na sieh mal an

Corona infiziert nicht unter Niveau. Das zu Trump.

filtern

Zitat
Am 15. März 2020 um 10:09 von Jacko08
[...]
Jawoll, da ist's wieder: Merkel und Spahn sind Schuld.
Hier wird eigentlich über Trump berichtet, aber natürlich... Merkel ist schuld.
Sie hören sich schon an wie Trump.
Zitat Ende

Hier hat es etwa fünf regelmäsige Kommentatoren, die so etwas schreiben, die weder das deutsche, noch das amerikanische politische System (bzw. Zuständigkeiten) kennen, stark rechtslastig bis Reichsbürger-mäsig schreiben und m.E . auch hauptberuflich Kommentare schreiben, da sie zu jeder Tageszeit online sind.

Ich denke mal, eine namentliche Nennung wird nicht durch die Moderation gehen, hier sollte sich jeder Leser sein eigenes Bild schaffen.

Ich mache es inzwischen ganz einfach:
Erstmal lese ich, WER den Kommentar geschrieben hat, aber bei den "üblichen Verdächtigen" überfliege ich nur schmunzelnd.

@Tagesschau:
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, einen Kommentar zu melden, damit er nochmals gegengelesen bzw. entfernt wird?

@ 09:45 von Sausevind

„ Aber in seinen Dauerlügen ähneln Sie ihm.“

Ich danke ihnen für diesen sehr freundlichen Kommentar. Wenn sie meine Beiträge so sehen, kann ich leider nur wenig daran ändern. Ich bitte nur darum nicht persönlich beleidigend zu werden, denn das hat hier nichts mit Meinungsfreiheit Diskussion zu tun.

@ AufgeklärteWelt

während Italien es richtig macht, schleppt sich Corona nachweislich aus München nach Italien ein und tötet dort tausendfach,

Das ist von Virulogen eindeutig widerlegt. Das Genom des Virus der Mitarbeiter von Webasto ist danach in anderen Regionen nicht aufgetaucht.
Man vermutet, dass Italien durch direkte Kontakte zu China (neue Seidenstraße) auf vielfältige Weise infiziert wurde.

@ 09:52 von AufgeklärteWelt

„ Ja, es kommt aus China, über Reisende nach Deutschland, von wo aus es sich in ganz Europa verbreitet, weil unsere Regierung sich geweigert hat, bei Zeiten die nötigen Maßnahmen durchzuführen.“

Stimmt, es kommt aus China und die deutsche Regierung war genauso schlau oder unschlau wie alle anderen. Insbesondere Italien hat intensive Beziehungen zu China (Textilfabriken, Seidenstraße, Touristen) und hat auch keine Chinesen ausgesperrt.

Könnte hier mal diese Deutschlandbashing aufhören. Ich wünsche mir mehr Nationalstolz.

Wer’s glaubt

Ich gehe davon aus, kein Staatsoberhaupt der Welt hat Interesse daran krank oder schwach dazustehen.
Sollte Trump sich angesteckt haben wird das aus Gründen der Nationalen Sicherheit sicherlich nicht bestätigt werden, daher finde ich diese Meldung nicht sehr aussagekräftig.
Mehr Aussagekraft hat z.B. ein Thema das hier leider nicht erwähnt wird, wie Amerika zurzeit versucht Deutschlands Impfstoff- knowhow aufzukaufen:

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/coronavirus-impfstoff-konflikt-us...

Am 15. März 2020 um 10:04 von Glücklicher Leser

Zitat:
Die Zahlen für D gibt es tagesaktuell beim RKI und werden sogar online von den Gesundheitsämtern gemeldet...
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen....
Auf diese Seite weißt auch ständig die ARD hin...
Das die auch durch die Industrie finanzierten Unis in den USA unabhängig seien halte ich für ein Gerücht...
Glauben Sie wirklich Grenzschließungen helfen? Dann müsste von Größenvergleich die USA die Grenzen zwischen den Bundesstaaten schließen, oder nicht?
Zitat Ende.
Den Link kennen ich sagen sie mir doch mal bitte wie oft der aktuallisiert wird.???
Natürlich sind werden die Unis fremdfinanziert und es findet eine Einflussnahme statt.
Aber bestimmt nicht von der deutschen Industrie in diesem Fall oder deutschen Politik.
Was die Grenzschließungen danbelangt das sie das nicht richtig finden sagt ganz klar aus dass sie den EU-Gedanken hochhalten keine schließen der Grenzen.
Als läßt man mal offen und hofft das alles gut geht.

Am 15. März 2020 um 10:04 von Glücklicher Leser

Zitat:
Die Zahlen für D gibt es tagesaktuell beim RKI und werden sogar online von den Gesundheitsämtern gemeldet...
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen....
Auf diese Seite weißt auch ständig die ARD hin...
Das die auch durch die Industrie finanzierten Unis in den USA unabhängig seien halte ich für ein Gerücht...
Glauben Sie wirklich Grenzschließungen helfen? Dann müsste von Größenvergleich die USA die Grenzen zwischen den Bundesstaaten schließen, oder nicht?
Zitat Ende.
Den Link kennen ich sagen sie mir doch mal bitte wie oft der aktuallisiert wird.???
Natürlich sind werden die Unis fremdfinanziert und es findet eine Einflussnahme statt.
Aber bestimmt nicht von der deutschen Industrie in diesem Fall oder deutschen Politik.
Was die Grenzschließungen danbelangt das sie das nicht richtig finden sagt ganz klar aus dass sie den EU-Gedanken hochhalten keine schließen der Grenzen.
Als läßt man mal offen und hofft das alles gut geht.

"Trump nicht der Coronavirus"

anders herum wäre eine Eil- Meldung daraus geworden - da muss man den Kritikern hier wahrlich Recht geben. Eine solche Meldung über Tumb lässt sich nur damit begründen, das darin neue und vertiefte Kenntnisse über das US Gesundheitssystem vermittelt werden.
Man darf gespannt sein, wie sich das Virus in den USA niederschlägt - vielleicht spezifisch in den etwas angejahrten Kreisen der Tee Party Eliten. Das könnte wirklich die Wahl beeinflussen, sofern sie denn nicht ausgesetzt wird.

@ 10:01 von AufgeklärteWelt

„ Von Deutschland (München) aus erfolgte die infizierung Oberitialiens. Daten finden sie auf https://nextstrain.org/.“

Das beweist lediglich, dass in Bayern und Oberitalien der gleiche Strang nachgewiesen wurde. Nicht wie der jeweils da hingekommen ist.

Hassen Sie Deutschland?

@09:27 von friedrich peter...

"Schon vor einem Monat habe ich befürchtet das das Coronavirus zum Anlass genommen wird die Demokratie zu schädigen. "

Die Bekaempfung einer Krankheit muss den Regeln der Verbreitung dieser Krankheit folgen und nicht demokratischen Gepflogenheiten. Naturwissenschaft kann man nicht abstimmen. Der Patient kann nicht ueber die Wirksamkeit eines Medikamentes abstimmen.

Ich befuerchte dass viele schon an einer besonderen Spielart der Corona Hysterie leiden.

Trump hat kein Corona

... und das ist natürlich völlig unabhängig vom tatsächlichen Ausgang des Tests.
Das nennt der rechte Republikaner nationales Interesse.

AufgeklärteWelt, 07:31 -Deutschland ist gut gerüstet

Traurig, dass selbst die Corona-Krise von bestimmten politischen Kreisen genutzt wird, um unser Land zu destabilisieren. Patriotismus stelle ich mir anders vor. Dank einer soliden Haushaltspolitik ist unsere Regierung in der Lage, die Wirtschaft zu stützen. Hierfür erfährt sie auch von allen Seiten Lob, die AFD natürlich ausgenommen. Trump hingegen hat die Haushaltsschulden in den USA auf 21,5 Mrd. Dollar exorbitant gesteigert und zudem ein marodes Gesundheitssystem geschaffen. Die Luft könnte dünn werden für ihn. Freuen Sie sich doch einfach, dass die deutsche Politik gut gearbeitet hat und die aktuelle Krise ohne Hysterie, aber sehr verantwortungsvoll managed.

07:31 von AufgeklärteWelt

"... und während Italien es richtig macht, schleppt sich Corona nachweislich aus München nach Italien ein und tötet dort tausendfach, weil die kleine Variante der Seuchenprävention (Einzelfallverfolgung) in Deutschland grandios scheitert, während noch Dutzendfach neue Corona-Varianten in Deutschland einfliegen (alles über Mutationsdaten bereits nachgewiesen). Jetzt wird ironischer Weise Deutschland weltweit isoliert (und das zu Recht)."

Danke für Ihren Hinweis auf die Seite nextstrain.org, die in der Tat sehr aufschlussreich ist.

Aaaaber: Jetzt müssten Sie schon auch Ihren Nick ändern, denn "aufgeklärt" sind Sie demnach nicht.

Schon auf Seite zwei weist die Organisation, die aus einer Zusammenarbeit mehrerer weltweit verteilter Wissenschaftler besteht, darauf hin, dass entscheidend die Verringerung des menschlichen Kontakts ist und NICHT die Abriegelung von Grenzen.

Und: Im Land der great Mauerbauers sind die Maßnahmen am unzureichendsten. Mein Mitgefühl für die amerikan. Bürger.

09:45 von nelumbo

"Warum arbeiten wir uns an der Unfähigkeit
von Trump ab? Wir haben hier andere Probleme!"

.-.-.-

Gut, Sie verlangen Provinzdenken und wollen keine Informationen über die Weltlage.

Wohin aber würde das führen, wenn man uns Deutsche künstlich uninformiert lassen würde?

Dann würden die Fake-News noch üppiger sprießen.

Besser, Sie lassen zu, dass wir auch über die USA und die Fähigkeit oder Lächerlichkeit ihrer Regierenden von seriöser Seite Bescheid bekommen.

Am 15. März 2020 um 10:04 von Glücklicher Leser

Habe mal nachgeschaut beim RKI.
Steht jetzt noch auf 3795 Fälle stand gestern Abend schon so.
Vielleicht dauert die Daternübertragen zum RKI länger als zu
John Hopkins da wir kein G5 haben.
Oder derjenge der diese Seite pflegt muß sie ersteinmal in eine Exeltabelle einpflegen und dann übertragen.

@ AufgeklärteWelt

während noch Dutzendfach neue Corona-Varianten in Deutschland einfliegen (alles über Mutationsdaten bereits nachgewiesen).

Nichts dergleichen ist nachgewiesen. Praktisch alle Infektionen in Hessen und Niedersachsen gehen auf Skiaufenthalte oder Ferien in Norditalien oder Österreich zurück.

Die ganze Welt atmet auf,

so erleichtert war ich noch nie!

Aus ideologischen Gründen verpasst

Die USA haben den Beginn der Infektion verschlafen. Aus ideologischen Gründen hat man das Virus abgestritten und als Wahlkampf Erfindung der Demokraten bezeichnet.

Und im Januar sind in die USA noch drei mal so viele Chinesen eingereist als nach Europa. Die Pandemie wird das unsoziale Gesundheitssystem der USA mit Wucht treffen. Und den Wahlkampf des Greatest ever.

@ um 08:41 von Caryle

"Trump nicht mit Coronavirus infiziert
na und ... wen juckt das. Ich höre eh lieber den Italienern zu, die auf den Balkonen musizieren. Das hat mehr Format als ein Herr Trump je erreichen kann ..."
Ja, das Video, über das die TS gestern berichtete,
https://tinyurl.com/sv9o5o5
hat mich auch sehr erfreut. Ich hoffe, dass das Video noch viel Freude verbreiten kann. Grün ist die Farbe der Freude, nicht Rot.

Geht es hier um eine Erkrankung?

Oder um irgendwelchen Parteikram. Wenn ich jemanden kritisiere oder lobe,hat das nichts mit irgendeiner Parteizugehörigkeit zu tun. Trump, Spahn, Merkel, Kurz... sind für mich jetzt einfach Menschen, die Entscheidungen treffen. Die kann man gut oder schlecht finden. Unsere Regierung trifft Entscheidungen, da ist mir auch egal, welcher Partei sie angehören, Hauptsache es funktioniert, was diese Menschen als unsere Vertreter tun. Corona ist eine Pandemie, dem Virus ist die Parteizugehörigkeit völlig schnuppe und nur weil andere Länder due Grenzen schließen sind sie noch lange nicht rechts. Das wäre nämlich dann jetzt schon eine verdammt lange Liste...

Man sollte jetzt vorsichtig sein

mit dem Finger auf andere zu zeigen.

Das Chinabashing kommt bereits zurueck. Waehrend China es geschafft hat das Infektionsgeschehen auf einen Grossraum zu beschraenken hat man in Europa einen Flaechenbrand.

Die zu Beginn Superschlauen haben jetzt ein Superproblem. Und immer noch hackt man auf dem politischen Gegner herum.

Das ist dumm. Jetzt geht es darum die Krise gemeinsam zu meistern. Dazu gehoehrt auch insbesondere dafuer zu sorgen, dass die Handelsstroeme weiter bestehen koennen. Ansonsten koennte es zu Engpaessen kommen. Dafuer braucht man Vertrauen. Jetzt raechen sich alle boesen Worte der Vergangenheit.

@Jacko08

wenn Corona (hoffentlich) mal vorbei ist, dann werden Schuldige gesucht werden. Die europäischen Länder werden sich dann wahrscheinlich schnell auf Deutschland einigen.

Wichtige Meldung

Immerhin geht es um einen Menschen, bei dem man den Eindruck bekommen kann, dass er unter gewissen mentalen Einschränkungen leidet. Auch verbreitet er massiv Stellungnahmen, die diesen Eindruck immer wieder zu belegen scheinen. Weiterhin teilt er gegen jeden aus, der seine Ansichten nicht teilt.
Und natürlich ignoriert er unheimlich gerne Fakten.

Passt doch genau hierher.

diagnostisches Fenster

gibt es eigentlich auch bei Covid-19 ein diagnostisches Fenster, wie bei anderen Viruserkrankungen?

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User, die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen. Die Moderation

Darstellung: