Ihre Meinung zu: Coronavirus-Karte für Deutschland - aktuelle Fallzahlen

6. März 2020 - 19:56 Uhr

Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus steigt auch in Deutschland. Wie sich die aktuellen Fallzahlen auf die Bundesländer verteilen, zeigt die interaktive Coronavirus-Karte von tagesschau.de.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
2.333335
Durchschnitt: 2.3 (6 votes)
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

'Die Grenze ist nicht offen!'

Das alles ist ganz schrecklich,nur kann Europa nicht jeden aufnehmen,der sich nur für ein besseres Leben hierher auf den Weg macht! 2015 sollte eine Warnung sein,Warnung dass es ein solches Szenario unser Land noch mehr spaltet!Asyl für wirklich betroffene Ja,-aber nicht wie damals "Asyl für Alle!",denn das hält auch das starke Deutschland nicht aus!

Detaillierte Fall-Karte

Ich frage mich, warum auf keiner Karte die tatsächlichen Orte der Infektionsfälle zu finden sind.

Das würde helfen, die Vorsichtsmaßnahmen der Situation anzupassen.

Die Zahlen nur für ganze Bundesländer zu nennen bringt in dieser Hinsicht nichts.

was mir bis jetzt noch niemand erklären konnte

wie kann es sein, dass bei Corona solch eine Hysterie verbreitet wird und bei der jährlichen Grippe, die angeblich weitaus gefährlicher ist, hört man nichts.
Entweder wird hier was grundlegendes verschwiegen, oder es ist ein genialer Plan, die Welt ins Chaos zu stürzen.
Kommt nun der Tag X, ganz ohne den Greta-Overkill?

Allein wie schon in den Medien damit umgegangen wird, im Sekundentakt ploppen die Meldungen auf und rote Alarmbanner auf allen Sendern.
Hier ein paar neu infizierter, da ein Toter.
Ein Arbeitskollege ist auch schon völlig hysterisch, weil ein Fall in seiner Stadt.

Macht doch so etwas mal, wenn es um Grippe, Masern usw. geht, wie schnell wären solche Krankheiten dann an der Ausbreitung gehindert, oder gar "ausgerottet"?

Ja, mit einer Grippe schleppe ich mich zur Arbeit, ist ja "nur" Grippe. Stecke Kollegen und Fremde an, setze mich selbstverständlich ins volle Wartezimmer beim Arzt.
Aber jetzt kommt Corona und alle drehen durch, unverständlich.

Info

Vielleicht wurde das schon kommuniziert, aber ich habe es noch nicht gesehen.

Beim Thema Hamsterkäue kam öfter die Aussage, man könne in der 14-tägigen Quarantäne wegen Corona einkaufen gehen.

Nein, kann man definitiv nicht, sonst ist es keine Quarantäne.

Es drohen sogar Strafen, wenn man die Quarantäne nicht hält.

hxxps://www.google.com/amp/s/www.br.de/nachrichten/amp/bayern/was-bedeutet-corona-quarantaene,RsNSiV2

Die ganze Weltwirtschaft wird an die Wand gefahren

Also wenn ich so bei n-tv querlese, was jetzt aus purer Hysterie alles abgesagt wird, dann fahren diese Schädiger - die diese Absagen fordern - das ganze weltweite Finanzsystem und die ganze weltweite Wirtschaft sehenden Auges an die Wand!

https://tinyurl.com/w2l9egw
n-tv: Coronavirus-Liveticker

Dafuer sollte man die haftbar machen. Denn dann können die sich - sollten bei mir Dividenden deswegen ausfallen - schon mal auf so einige Rueckforderungen gefasst machen. Notfalls auch auf gerichtlichem Weg wenn es sein muss. Und die Wirtschaft sollte sich auch gegen diese Schädiger wehren.

Wie lange soll das mit diesen Absagen noch weitergehen??

Außerdem wuerde mich echt interessieren, wie lange das mit diesen Absagen noch so weitergehen soll?? Und wann ist es mit diesem Coronavirus mal vorbei?? Dieses Teil nervt echt und richtet nur Schaden an!! Wohin kann man eigentlich im Sommer noch ohne Probleme fahren???

Weiterhin wuerde mich auch interessieren wie dieses Coronavirus ueberhaupt auf diesen Markt in China gelangen konnte wo es ausgebrochen ist. Das waren mit Sicherheit nicht nur Wildtiere. Die Nummer glaube ich so langsam nicht mehr.

Die Karte erinnert/verdeutlicht das immer noch starke Gefälle

...
- zw. Ex-BRD und Ex-DDR (bei West-/Ostberlin würde es sehr wahrscheinlich ebenso ein tief-rotes bis blass-rosa Gefälle geben)
- in der bisherigen und noch zu erwartenden Altersamut
- im sozialen Status, also der möglichen Teilhabe an gesellschaftlichen Ereignissen und Veranstaltungen
- in der finanziell möglichen Reisefreiheit und deswegen Ansteckungsgefahr

Als Ossi kann man nur die positive Erkenntnis ziehen, dass ein erzwungenes Verbleiben in den eigenen vier Wänden (Quarantäne) auch seine Vorteile haben kann.

Erst seit Heute wieder

"Die Zahl der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus steigt auch in Deutschland."
Die Zahl der Infizierten ist Heute das erste mal seit 3 Wochen gestiegen. Die letzten 3 Wochen gab es täglich mehr Geheilte, als Neuinfizierte. Heute ist das zum ersten mal seit langem nicht mehr so. Alle Anstrengungen der Chinesen warum umsonst.
Es gibt nur noch genau eine Sache die wir machen können um Menschenleben zu retten. Alle gesunden die zwischen 8 und 72 Jahren alt sind sollen sich mit Vorsatz infizieren, und alle immungeschwächten gehen in Quarantäne. Dann haben wir in einem Monat 70% Immunität und der Virus ist gestoppt. Alles andere, einschließlich Messen absagen und Schulen schließen, sind Placebos!

Totesrate

Aufgrund dessen, dass etliche Personen meinen, eine Influenza mit der Corona-Infektion vergleichen zu müssen, und dass aufgrund einer Influenza im Jahr mehr Todesfälle zu beklagen sind, möchte ich hinweisen, dass der Zenit der Corona-Erkrankungen noch nicht erreicht ist. Vielleicht wird uns in einem halben Jahr eine Zahl genannt, die die Todeszahl der Corona-Erkrankung der der Influenza übersteigen wird.

Wenn man permanent auf den aktuellen Stand sein will,

dann wird man hier fündig:

https://www.worldometers.info/coronavirus/

Man kann sich dort bspw. auch über die altersbedingten Risiken und die Verbreitung des Virus in allen Ländern inklusive der Sterbefälle informieren.

Ok alles gut

wir sind im log Wachstum ups .Ja wer pennt muss ...in die Regierung .

Als flight attendant bin ich

Als flight attendant bin ich wegen des CoV doppelt betroffen. Mein Arbeitgeber United Airlines hat ca. 10% der domestic & Canada Fluege gecancelled. 20% flights overseas.

So kann es passieren dass der layover in Flughafenhotels 3 Tage (anstatt eine Nacht) ist. Ziel ist es laut einem internen Rundschreiben das Risiko fuer uns Angestellte zu minimieren ("minimizes the impact on our employees and our operation").

Ich fuehle mich trotzdem nicht sehr sicher in so einer Boeing mit 300 moeglichen CoV Faellen

Hysterie ist nicht angemessen - Respekt vor der Krankheit schon

Sicher muss man respektvoll mit der Krankheit umgehen. Jedoch erscheint übertriebene Hysterie nicht angebracht. Gravierend ändern wird man aufgrund der weltweit vorhandenen Vernetzungen ohnehin nichts. Wenn normale Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden (Hygienemaßnahmen) dann wird nur ein Abwarten sinnvoll sein. Es ist nicht ausgeschlossen, dass im weiteren Jahreszeitenverlauf (mit Frühlings- und Sommerwetter) die Krankheit (genauso wie die Influenza) zurückgeht und keine ausufernde Pandemie entsteht.

naja ...

Das ist man ja fast schon gewohnt, dass die Regierenden viele Themen nicht im Griff haben. Aber wenn es um die Gesundheit geht, wäre es halt umso wichtiger.

Spahn warnt vor Reisen in Risikogebieten, denke ein Verbot wäre angebracht. Es gibt genügend "Mutige" die sonst dorthin reisen und dann die Krankheit weiter verbreiten.

Man wird fragwürdig informiert, natürlich helfen Atemmasken zum Schutz. Hier wird abgewiegelt, weil man weiß, dass dann die Versorgung im Gesundheitswesen gänzlich zusammenbrechen würde.
Hier hat man versäumt, die Lagerbestände nach Bekanntwerden in China hochzufahren da man sich fälschlicherweise in Sicherheit wog. Was unbegreiflich ist, ist doch keine verderbliche Ware, so etwas kann man durchaus länger lagern, falls man es doch nicht benötigt.

Alarmismus?

Wenn Berlin, Niedersachsen und Hessen mit unter 20 bestätigten Fällen einen ähnlichen Rotstich wie Bayern und Baden-Württemberg mit um die 100 Fällen haben, könnte diese Grafik etwas alarmistisch wirken.

Über 90 neue Meldungen in 2 Stunden

Waren es um 18:00 noch 578 Infizierte, sind jetzt bereits 670 gelistet. Wenn das so weitergeht, wird's morgen wohl vierstellig sein.

Als "vollständig genesen" werden nur 17 Fälle genannt, als "ernst" 8.

Quelle: https://www.worldometers.info/coronavirus/

Für mich heißt jetzt

"" Karte mit Coronavirus-Infektionen in Deutschland
Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus steigt auch in Deutschland. ""
#
So viel wie möglich im Haus bleiben. Lebensmittel für den Notfall haben wir immer im Haus. Das haben wir schon aus der Schnee Katastrophe hier im Norden S/H 1979 gelernt.

Warum so wenig getan, um es aufzuhalten?

Ich weiß nicht, ob man das Virus durch einschneidende Maßnahmen gleich zu Beginn hätte aufhalten können. Die Zahlen aus Wuhan legen das nahe. Es wurde aber in Deutschland definitiv nicht versucht. Warum nicht? Hat man die Situation aus Unkenntnis nicht ernst genug genommen? Oder war auch das eine Abwägung „Wenn wir jetzt einschneidende Maßnahmen beschließen, kommt es zu Unruhe in der Bevölkerung und es schadet der Wirtschaft.“ Gegen „Einfach so tun als hätten wir alles im Griff und dann sagen wir, wir haben alles getan, trotzdem ist das Virus jetzt überall und wir haben viele Tote, aber immerhin läuft die Wirtschaft noch.“

Mir wäre es erheblich lieber, die Verantwortlichen in der Regierung würden die Karten auf den Tisch legen. Würden offenlegen, welche Strategie sie tatsächlich verfolgen.
So schwanke ich zwischen „Die sind unfähig.“ Und „Die haben eine genau kalkulierte Strategie, können sie aber dem gemeinen Volk unmöglich mitteilen.“

Corona-Tatenlosigkeit

Das Handeln unserer Regierung verwundert sehr und erinnert an 2015. Die Länder in Europa um uns herum Handeln der Ungewissheit der Ansteckungsmöglichkeit des Virus entsprechend.
Nur bei uns wird runtergespielt, es wird schon alles nicht so schlimm werden und Handlungen hinken hinterher. Wir lassen Veranstaltungen noch zu, die anderweitig aus Verantwortung heraus verhindert werden. Wenn uns die Heftigkeit dann trifft, wird unsere Regierung mal wieder sagen, „Man hätte es ja so nicht vorher sehen können“. Und die Frage stellt sich zwingend, wie blind und handlungsunfähig sind unsere gewählte Personen dort oben eigentlich, wo ist Ihre Bewusstsein für
Ihr Handel, der Eid, den Sie gaben uns zu beschützen. Wenn Rechts nach oben kommt, muss sich die jetzige Regierung nur im Spiegel betrachten, dort sehen Sie die Antwort dafür deutlichst.

Deutschland immer weiter vorn bei den Infektionen

Warum bekommen Japan oder Singapur die Neuinfektionen in den Griff, nicht aber Deutschland oder gar Italien?

Ich gebe es auf zu

Ich gebe es auf zu appellieren, die ganzen Todesraten vorzurechnen (0.1 Sterblichkeit auf 7 Milliarden sind wieviel?), die leichte Ansteckbarkeit... (der Virus verbreitet sich beim Zulassen seiner Ausbreitung zu 100% in die Bevölkerung)

Ich wage die Prognose, im April wird der weltweite Katastrophenfall ausgerufen und dann wird es einen Riesenaufwand geben, den Virus einzudämmen. An die Hoffnung, eine Grippe Impfstoff zu erfinden denkt da keiner mehr. Dieser Riesenaufwand - für die ganze Welt - wird Milliarden kosten, aber auch daran wird keiner mehr denken.

Die Nachbearbeitung, politisch, gesellschaftlich, wirtsdchaftlich wird Monate in Anspruch nehmen.
Das ist keine Panikmache. Das ist einfach eine Hypothese wie es momentan so viele gibt. Man bilde sich eine eigene Meinung.

Cornona-Virus Vergleich zur Schweiz

Die Schweiz hat bis jetzt ca. 210 Fälle von Corona.
Aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Coronavirus stuft der Bundesrat die Situation in der Schweiz als besondere Lage gemäss Epidemiengesetz ein. Er verbietet Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen. Dieses Verbot gilt mindestens bis am 15. März 2020. Über Veranstaltungen mit weniger als 1000 Teilnehmenden entscheiden die kantonalen Behörden.
Wir machen das nicht, der Verdienst der Vereine ist höher bewertet als die Unterbrechung der Ansteckungskette!!

Testanforderungen ändern

„ Wie auch in Frankreich und Italien gebe es in Deutschland mittlerweile mehr Ansteckungen im Inland als über Auslandskontakte. “

Schön gesagt, aber für die Test gelten immer noch die alten Anforderungen. Aufenthalt in einem Risikogebiet oder Kontakt zu einer bereits positiv getesteten Person. Deutschland ist selbst schon ein Risikogebiet. Woher soll jemand denn wissen, ob der an der Kasse das Virus hat oder beim Arzt oder im Bus. Und wenn man dann krank wird, wird man nicht getestet. Weil Anforderungen nicht erfüllt. Wir hinken wie üblich wieder hinterher.

Corona Panik durch Null-Information

Was sagt es dem Einzelnen, dass in einem Bundesland mit mehreren Millionen Einwohnern 2oder 4 oder 400 Menschen infiziert sind? Sind sie 3 km entfernt oder 300 km, sind sie seit 10 Tagen krank und übermorgen schon wieder genesen oder rollt die Lawine auf mein kleines Dorf zu?
Seriöser Journalismus sollte nicht mit nichtssagenden Grafiken oder Karten eine Pseudo-Präzision darstellen, die nicht existiert.

ich bekomme bei all den nachrichten zur

epidemie im wahrsten sinne des wortes 'kalte füße' ...

die ersten anzeichen, daß auch ich erkältungssymtome verspüre.

was nur machen ?

fußbad und wärmflasche war früher.
doch jetzt ?

Ost West

Täuscht es, oder zeigt die Karte ein Ost-Westgefälle an ?... Und das 30 Jahre nach der Wiedervereinigung.

Einen Blick in die Vorschau

Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012
vom 09.02.2016

Er­geb­nis Ri­si­ko­ana­ly­se „Pan­de­mie durch Vi­rus Mo­di-SARS“

ab Seite 55

https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Downloads/Krisenmana...

Ähnlichkeiten mit der jetzigen Situation sind rein zufällig

Panikvirus

Liebe Leute der Tagesschau,
ich hätte die Bitte, die Infektionsgefahr durch Covid 19 nicht so hoch zu hängen wie bisher geschehen.... die Zahl der Grippetoten ist im Moment noch höher angesiedelt als Corona und keiner hält dies für eine wichtige Meldung.
Die Zahl der Verkehrstoten liegt bei über 3000, es ist nur eine kurze Meldung wert (über die Hirnverletzten wird geschwiegen)
Bitte beschäftigt Euch mit wesentlichen Themen und verbreitet keine Panik (wie geschehen), die zu Hamsterkäufen, "Plünderung" von Sanitärregalen und WCpapier (wieso eigentlich) führt
Gruß
Georg

639

Exakt 639 waren es in China auch am 23. Januar.

am 30. Januar waren es 9700
und noch eine Woche später am 6. Februar waren es 30600.

Ich bin ja mal gespannt wie Deutschland in ein und zwei Wochen abschneidet. Herr Spahn glaubt ja noch die Deutschen wären immun.

Danke für den Service

Aber es ist Javascript-Overkill, mit Zoom und so weiter. Bei der Weltkarte ist das sinnvoll. Aber warum für Deutschland nicht einfach eine statische Karte? Da würde ein Blick genügen, keine Klickerei nötig.

Und alles wegen einer Corona verseuchten Fledermaus...

Man muss ich das mal vorstellen,

wegen einer Cororna verseuchten Fledermaus und weil einer Appetitt hatte wird nun die ganze Welt ins Chaos gestürzt.

Wird nicht

so bleiben, in 2 Wochen sieht die Sache anders aus, auch wenn die Urlauber alle zurück sind aus dem Nachbarland, wird es hoch gehen.

Der rheinische Karneval war ...

... coronatechnisch ein Reinfall.

Die Karte ist ja ganz nett, aber...

...wie wäre es mit einer Karte, die detaillierter ist?

---

Was nützt es mir zu wissen, ob z.B. in Niedersachsen wo ich wohne es 18 Fälle gibt.
Niedersachsen ist ein großes Bundesland.
Es wäre wesentlich sinnvoller zu wissen,
in welchen Städten, Landkreise etc. Corona Fälle aufgetaucht sind.

So wie die Karte jetzt ist, ist sie für mich leider nutzlos!

Schließung von Schulen?

Wenn in einer Schule ein Coronafall auftritt, wird sie dann in jedem Fall geschlossen? Wir haben nämlich drei Schulkinder und sind beide berufstätig.

Pandemie

Nun ist sie also da, die Pandemie. Seit Jahren, ja Jahrzehnten wurde zur Grippezeit davor gewarnt. Schweinegrippe, Vogelgrippe, SARS - regelmäßig schwappten potentielle Kandidaten von Fernost nach Deutschland, und verliefen immer glimpflich.
Eigentlich müßten seit Jahren Notfallpläne in den Schubladen der Gesundheitsämter und Ministerien schlummern, die nun herausgeholt und an alle Krankenhäuser und Arztpraxen verschickt werden. Mit Handlungsanweisungen und Warnungen und Vorschriften.
Und wie sieht es wirklich aus? Ärzte müssen selbst entscheiden, wie sie handeln sollen, Schutz- und Hilfsmittel wie Desinfektionsmittel und Atemmasken müssen sie selbst anschaffen, und stehen vor leeren Regalen wie der Durchschnittsbürger, Corona-Tests werden von den Kassen nicht bezahlt und deshalb nicht durchgeführt.
Versagen pur.

Top-Thema Corona

Unter den top-ten der aktuell angeklickten Artikel sind die Plätze 1 bis 8 von Corona in Beschlag genommen. Nur zwei andere Themen schaffen es auf 9 und 10.

Aussteigekarte muss bereits aktualisiert werden!

Hat sich einmal jemand die PDF-Datei der "Fluggast-Aussteigekarte" angeschaut, die dem Artikel "Was Reisende beachten müssen" beigefügt ist?
Dort steht zu der Frage "hatten Sie innerhalb der letzten 14 Tage engen, haushaltsähnlichen Kontakt zu einer Person aus einem Risikogebiet*?" an dem Sternchen "Derzeitige Risikogebiete in China (Stand: 02.03.2020): Chinesische Provinz Hubei inkl. Stadt Wuhan"!
Moment einmal: Covid-19-Risikogebiete gibt es auch in Italien, dem Iran und Südkorea! Risikobereiche sind zudem Kreizfahrtschiffe wie die Diamond Princess und die Westerdam. Zudem ist in Deutschland der Kreis Heinsberg ein besonders betroffenes Gebiet.
In einer solchen Situation darf die Bürokratie der schnellen Ausbreitung des Virus nicht hinterherlaufen. Die Aussteigekarte gehört aktualisiert. Zudem müssen auch alle auf dem Landweg per Zug, Bus oder Pkw Einreisenden erfasst werden, da das Virus nicht einmal merkt, ob der von ihm befallene Mensch in einem Flugzeug oder einem Auto sitzt.

wie war das gleich

50 % der Infizierten zeigen keinerlei Symptome
können die Krankheiten aber trotzdem übertragen
wie kann man sich da wehren ?

Auch die ÖRR...

... müssen sich mittlerweile die Frage gefallen lassen, inwieweit sie an der „Panikberichterstattung“ Anteil haben und der damit verbundenen Verunsicherung „weniger gut“ informierter Gesellschaftsteile Vorschub leisten.
Selbstkritik scheint dem hiesigen journalistischenEstablishment fremd zu sein.

Es gehörte schon immer mehr Mut dazu anders zu sein als der Mainstream. Schade TS.

19:44 von rareri

vielleicht
vielleicht auch nicht !
bis dahin können wir uns ja verrückt machen (lassen)

19:41 von WM-Kasparov-Fan

Als Ossi kann man nur die positive Erkenntnis ziehen, dass ein erzwungenes Verbleiben in den eigenen vier Wänden (Quarantäne) auch seine Vorteile haben kann.
.
so kann man es auch sehen:-)
hättet ihr eure Mauer noch
dann hättet ihr dieses Virus Problem eher nicht
die (Nord)Koreaner haben aktuell gut lachen

19:28 von Oxalis

so sind wir Menschen eben
fürchten uns vor dem Unbekannten
dabei ist die Gefahr an Krebs oder nem Herzinfarkt zu sterben erheblich höher

nicht sehr sicher in so einer Boeing

tinchen@
Dann bleiben Sie doch zuhause. Oder ist Ihnen Geld wichtiger als Ihre persönliche Gesundheit?
Wenn man sich die todesfälle durch Boeing ansieht weis ich nicht wo vor Sie mehr Angst haben sollten.

@ mhm am Rand

Was sagt es dem Einzelnen, dass in einem Bundesland mit mehreren Millionen Einwohnern 2oder 4 oder 400 Menschen infiziert sind? Sind sie 3 km entfernt oder 300 km

Versteh ich nicht. Welchen Unterschied soll das denn machen? Glauben Sie, dass Sie sich auf 3 km anstecken?

Covid-19 und die saisonale Grippe sind nicht vergleichbar. Bitte schauen Sie sich die Zahlen und Fakten an!
Übertragungsrate (durchschnittliche Anzahl der infizierten Personen pro kranke Person): Saisonale Grippe: nur 1,5, Covid-19: 2-4
Sterblichkeitsrate: Saisonale Grippe: nur 0,1%, Covid-19: bis zu 3% (in Wuhan teilweise höher).
Quelle New York Times mit sehr aufschlussreichen Übersichten:
https://www.nytimes.com/interactive/2020/world/asia/china-coronavirus-
contain.html
Das heißt, Corona verbreitet sich deutlich schneller und ist deutlich tödlicher als die Grippe! Anders als bei der Grippe besteht keine Immunisierung in der Bevölkerung UND es gibt keinen Impfstoff! Bei beiden Krankheiten besteht zudem keine wirksame Therapie.
Es ist ein Gebot der Solidarität mit Menschen über 60 und Menschen mit Vorerkrankungen die Infektionsketten zu unterbrechen. Für diese Menschen endet Corona oft tödlich! Denken Sie bitte nicht nur an sich selbst.

@Pike

Ich glaube Sie täuschen sich, im Osten gibt es wenigere Fälle, daher erscheint das einem farblich eventuell so.

@frische Unterhose

Würde Sinn machen und obwohl ich es natürlich nicht weiß, denke ich schon das die Schule geschlossen würde vorerst.

Am 06. März 2020 um 20:11 von riewekooche

Deswegen gehen die Zahlen so schnell hoch.
Auszug aus aktuellen Meldungen.
Urlaub in bestimmten Gebieten ist eben jetzt nicht unbedingt sehr günstig.

" +++ 22:04 Nach Südtirol-Urlaub: Fast 100 Schüler in Hessen in Quarantäne +++
Fast 100 Schüler einer Schule im hessischen Rimbach müssen nach einem Skiurlaub in Südtirol in Quarantäne - mitsamt ihrer zehn Begleitpersonen. Das teilte der zuständige Landkreis Bergstraße auf seiner Homepage mit. Betroffen sind 99 Schülern der siebten Klassen der Martin-Luther-Schule in Rimbach. Die Maßnahme sei nötig, weil ein Schüler und eine Begleitperson seit Mittwoch grippale Symptome gezeigt hätten, so der Landkreis. "

@ 19:41 von WM-Kasparov-Fan

"- zw. Ex-BRD und Ex-DDR (bei West-/Ostberlin würde es sehr wahrscheinlich ebenso ein tief-rotes bis blass-rosa Gefälle geben)" Vielleicht sollte man dies ein bisschen weniger politisch sehen - erstens geben die Farben nur die absoluten Fallzahlen an - dass NRW mit knapp 18 Mio Einwohner mehr Fälle hat, als MeckPom mit weniger als 2 Mio Einwohnern, sollte klar sein. Zudem gibt es in den östlichen Bundesländern deutlich weniger große Ballungsgebiete wie in den westlichen. Und hinzu kommt noch, dass es zufällige Zentren von Ansteckungen gibt - Webasto und Heinsberg. Von diesen wenigen ist zufälligerweise keiner im Osten. Doch die machen einen großen Teil der Fallzahlen aus. Ihre Reaktion dient allein dazu, auf dem Leid von Menschen ein billiges politisches Süppchen zu kochen.

Nur Beruhigungspillen?

Wir sehen in den letzten Tagen eine exponentielle Zunahme der bestätigten Fälle in Deutschland. Das heißt u.a. dass es bislang keinerlei wirkungsvolle Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung gibt. Wenn das so bleibt, dann ist leicht vorherzusagen, dass wir Mitte bis Ende April eine nahezu hundertprozentige Durchseuchung der Bevölkerung haben.
Was ich mich die ganze Zeit frage:
Erkennt unsere Regierung das wirklich nicht?
Oder will man uns nicht beunruhigen?
Oder ist das eine knallharte Abwägung im Sinne von „Wir können es eh nicht mehr aufhalten, aber echte Maßnahmen würden der Wirtschaft mehr schaden als vielleicht 1% Tote, vor allem weil die Toten ja hauptsächlich alte und/oder kranke Menschen sind, die die Gemeinschaft ja kostenmäßig belasten. Die meisten Menschen können aber sogar infiziert noch zur Arbeit gehen, wenn wir sie nicht unter Quarantäne stellen, also bloß nicht zu viel testen.“

Glück gehabt...,

dass ich im Saarland wohne. Da werden wir schön hellrot bleiben. Soviele Leute haben wir gar nicht, bis wir so dunkelrot sein werden, wie bereits jetzt schon in Nordrhein-Westfahlen geschehen.

Liebes Tagesschauteam, ich

Liebes Tagesschauteam, ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn sie nicht nur die aktuellen Fallzahlen mitteilen würden. Der Aussagewert der absoluten Fallzahlen ist so sehr gering. Mir wäre es wichtig die Entwicklung der Fallzahlen zu erfahren. Mit Blick auf die vergangenen Zahlen und die aktuellen Zahlen wäre zu ersehen, wie die Verbreitung vermutlich weitergeht. Dies noch nett von ihren Grafikern aufbereitet hätte einen Mehrwert an Informationen. Zur Zeit ist dafür die einzige Quelle Wikipedia. Die grafische Veranschaulichung des exponentiellen Zusammenhangs muss ich mir dort selber zusammenbasteln. Von Qualitätsjournalismus wofür Sie ansonsten stehen, erwarte ich dies. Liebe Grüße und vielen Dank im voraus für die Einbeziehung dieses Kommentars in Ihre zukünftige Darstellung des Pandemieverlaufs.

Trefflich dargestellt!

Mehr kann man wirklich nicht sagen. Chapeau!

@ Tada

Beim Thema Hamsterkäue kam öfter die Aussage, man könne in der 14-tägigen Quarantäne wegen Corona einkaufen gehen.
Nein, kann man definitiv nicht, sonst ist es keine Quarantäne.

Stimmt. Dennoch sind Hamsterkäufe unsinnig und kommen in den meisten Orten auch praktisch nicht vor. Wer in Quarantäne ist, kann die Einkäufe telefonisch bestellen. Helfer können sie dann bringen und die Tüten vor die Tür stellen.

22:11 von Ryangarret

>>Nun ist sie also da, die Pandemie. Seit Jahren, ja Jahrzehnten wurde zur Grippezeit davor gewarnt. Schweinegrippe, Vogelgrippe, SARS - regelmäßig schwappten potentielle Kandidaten von Fernost nach Deutschland, und verliefen immer glimpflich.
Eigentlich müßten seit Jahren Notfallpläne in den Schubladen der Gesundheitsämter und Ministerien schlummern, die nun herausgeholt und an alle Krankenhäuser und Arztpraxen verschickt werden. Mit Handlungsanweisungen und Warnungen und Vorschriften.
Und wie sieht es wirklich aus? Ärzte müssen selbst entscheiden, wie sie handeln sollen, Schutz- und Hilfsmittel wie Desinfektionsmittel und Atemmasken müssen sie selbst anschaffen, und stehen vor leeren Regalen wie der Durchschnittsbürger, Corona-Tests werden von den Kassen nicht bezahlt und deshalb nicht durchgeführt.
Versagen pur.<<

Warum sorgen Sie nicht einfach für Sie selbst. Jeder der wie Sie kritisiert, möchte anscheinend von vom Staat oder sonstwo her gepampert werden.

19:06 von Skatstädter

Ihr Beitrag ist vollkommen am Thema vorbei.

20:52 von adagiobarber

"die ersten anzeichen, daß auch ich erkältungssymtome verspüre.

was nur machen ?

fußbad und wärmflasche war früher.
doch jetzt ?"

.-.-.-.

Fußbad und Wärmflasche. Das, was immer geholfen hat.

Meine Nachhilfeschüler lagen samt Familie in den letzten Wochen komplett flach.
Zum Arzt ist keiner gegangen, sie haben ihre Hausmittelchen benutzt.

Sind alle wieder kerngesund.
Heißt natürlich nicht, dass NIEMAND den Corona-Virus haben könnte.
Aber Grippe ist sehr viel wahrscheinlicher.

Gute Besserung!

19:44 von rareri

>>Vielleicht wird uns in einem halben Jahr eine Zahl genannt, die die Todeszahl der Corona-Erkrankung der der Influenza übersteigen wird.<<

Das kann man zwar nicht ausschließen aber von den Menschen die in Deutschland bisher infiziert sind, ist meines Wissens niemand schwer krank.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,

die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Darstellung: