Ihre Meinung zu: Bundesregierung zu Coronavirus: "Lage hat sich deutlich verschärft"

27. Februar 2020 - 15:34 Uhr

Die Bundesregierung geht davon aus, dass sich das Coronavirus in Deutschland weiter ausbreiten wird. Der Krisenstab befasst sich daher mit der Tourismusmesse ITB. Von immer mehr ankommenden Fluggästen werden die Daten erfasst.

Artikel auf tagesschau.de
Bewertung:
3.375
Durchschnitt: 3.4 (8 votes)
Schlagwörter der Meldung:
Geo-Schlagwörter der Meldung:

Kommentare

.....

"Hier hoffe er auf eine Selbstverpflichtung der Transportunternehmen"

Es freut mich sehr, dass unsere Politiker auch in diesen Krisenzeiten nicht den Humor verlieren... Allerdings höre ich schon jetzt den Aufschrei des panischen Bevölkerungsteils....
Danke an die Politiker die einen kühlen Kopf bewahren und bitte ignoriert die Schreie der panischen... Ich denke ein Großteil der Bevölkerung vertraut Euch. Die die es nicht tun, werden jammern und klagen und sich Sorgen machen. Was nützt es denn?

Der Herr Vizekanzler

Zeigt seine ganze Entschlusslosigkeit. Messe wird abgesagt. Punkt.

Ein Restrisiko ...

...wird es Leben geben, und daran kann auch kein Gesundheitsminister was ändern egal ob er nun Jens Spahn heißt oder anders.
Das kann akzeptieren oder nicht.
Eine Vollkaskorisikoabsicherung fürs Leben wird nie möglich sein, auch wenn der Mensch es gerne hätte.

Also die deutschen Städte

Also die deutschen Städte abzuriegeln, davon kann keine Rede sein, weil es nicht organisiert werden kann. Aber was man vor Tagen schon hätte tun können, die Grenzen zu den Staaten dicht zu machen, wo der Virus in grosser Zahl auftritt (Italien), bzw. Einreisende von dort abfangen und von mir aus darauf hinweisen, dass sie sich 2 Wochen krankmelden usw.. Weiterhin wäre es nicht übertrieben gewesen, Grossveranstaltungen abzusagen. Verstehe nicht, warum einem dann vorgeworfen wird, Panik zu verursachen. Denn weil man das nicht getan hat, ist die Zahl der Infektionen nun sicher höher und man weiss nicht, wie weit das noch geht. Städte lassen sich nicht abriegeln - dann bricht die Panik meiner Meinung nach auch nicht aus. Die Panik zu erwähnen erscheint mir völlig unangemessen. Die Leute werden beunruhigt sein, vorsichtig sein, aber nicht panisch. Das kann man in China immerhin beobachten und ebenfalls in Italien.

einfach herrlich hier wieder

unsere bundesregierung geht von was aus. und der wochenanfang mit karneval und büttenreden der politischen elite war noch sowas fürs schenkelklopfen.

Wenigstens ehrlich sind sie

> Abgewogen werden müssten Gesundheitsschutz und wirtschaftliche Interessen, sagte Seehofer. <

Man wird also Menschenleben und wirtschaftliche Interessen gegeneinader abwiegen!

Entweder Falsch oder Falsch

Die Behörden konnten und können es nur Falsch oder Falscher machen. Ich erinnere mich an die Schweinegrippepandemie von 2009/2010 bei der man die „Übertriebene Reaktion vom RKI und anderen Behörden“ mit Spott und Häme begleitete. Kritisiert wurde auch die STIKO aufgrund Ihrer damaligen Impfentscheidung. Ich habe damals die Situation vor Ort mitbekommen. Heute kritisiert man den anfangs etwas entspannten Umgang mit dem Ausbruch. Wie sähe wohl diesmal die Häme und der Prestigeverlust aus, wenn wieder eine Impfung möglich wäre und nur wenige würden sie nutzen. Nicht Spahn sondern wir alle sind Teil des Problems mit unserer Reisetätigkeit, Feierlaune und Verlagerung von Verantwortung auf Andere. Egal wie die Behörden entscheiden das Urteil steht fest, zumindest hier im Forum: Falsch!
Wir …als Otto Normalbürger können per se nichts falsch machen, gehen weiter feiern und verlangen das Herr Spahn und Behörden, ohne Beschneidung unserer Freiheiten, alles in Griff haben.

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Auf alle Fälle hat die Hoffnung, dass die Coronaviren um D einen großen Bogen machen, bei Hr. Spahn lange ums Überleben gekämpft. Die Rechtfertigungen jetzt sind peinlich oder schlimmer.

Ich kritisiere allerdings auch das Verhalten dieser ca. 300 Karnevalisten, ihr Handeln war unverantwortlich. Sie mussten erst aufgerufen werden, sich bei den Behörden zu melden. Infizierte wurden wohl schon identifiziert. Es kann natürlich auch sein, dass die Leute vom Gesundheitsamt überfordert waren.
In Berlin wird die Feuerwehr(112) durch viele Anrufe lahmgelegt.

Ich finde es völlig daneben, wichtige Infos nur auf Twitter & Co. zu veröffentlichen und auf Webseiten zu verweisen. Das nutzen nun mal nicht alle, bei der älteren Generation, die besonders gefährdet ist, wird der Anteil am höchsten sein.

Vorerkrankungen personenbezogen gehen niemanden etwas an.
Allgemein - ein geschwächtes Immunsystem, Herz-Kreislauf,
Asthma, Chronische Bronchitis (COPD), letztere allein kann schon zum Tod führen.

re sternenkind

"Der Herr Vizekanzler

Zeigt seine ganze Entschlusslosigkeit."

Ich sehe auf dem Bild keinen Vizekanzler.

Am 27. Februar 2020 um 14:44 von RickF

nun - ich für meinen Teil vertraue keinem Politiker - und mit Panik hat das absolut NICHTS zu tun.

Fakt ist - Herr Spahn hätte längst die Reißleine ziehen müssen. Aber nein - es wird noch Karneval gefeiert - unfassbar!

Was hat er denn gedacht? Dass das Virus an Deutschland vorbeizieht?

Er hat viel zu spät reagiert :(

.....

"Messe wird abgesagt."

Da der Virus bereits in D ist, macht so etwas wenig Sinn. Die ankommenden Untersuchen macht mehr Sinn. Auch wenn es da keine 100% Sicherheit geben wird. Die gibt es nie.
Bevor nun wieder alle aufschreien,weil im Artikel steht das wirtschaftliche und gesundheitliche Interessen müssen abgewogen werden: Immer daran denken, wenn von Wirtschaft die Rede ist, dann ist auch von jedem einzelnem Arbeitgeber die Rede und sofern jemand von uns in einem Arbeitsverhältnis steht, betrifft das auch jeden einzelnen.... und für die ganz schlauen: Natürlich geht Gesundheit und Menschenleben über alles aber wenn keiner mehr Arbeitet und keine Wirtschaft mehr läuft, dann zahlt auch keiner Steuern und H4 läuft dann auch nicht mehr...

Leider hat man nicht alles selber in der Hand

Mir und bestimmt vielen anderen auch, wäre es auch lieber, ich könnte es die nächsten 14 Tage zuhause aussitzen. Leider wären die Arbeitgeber davon nicht so überzeugt. Das große bayrische Unternehmen, bei dem mein Mann arbeitet, hat zumindest schon vor zwei Wochen Verhaltensregeln für seine Mitarbeiter herausgegeben. Sowohl Hygiene, als auch Verhalten, wenn Mitarbeiter aus dem Ausland kommen. Bei meinem Sohn, Azubi in der Bank bis jetzt... null. Keine Anordnung (ihr braucht z.B. Nicht höflich Hände schütteln, waschen, Abstand, Tastatur, Unterschriftenpads desinfizieren) da dürfte zur Sicherheit der Mitarbeiter und natürlich der Kunden mal Druck auf die Betriebe ausgeübt werden.

ITB absagen

Einfach die ITB absagen, denke mal die Touismusbranche hat im Moment auch andere Sorgen als fröhlich eine Messe zu veranstalten.

Sternenkind will daß

Sternenkind will daß Deutschland geschlossen wird. Na das wird ja spaßig ..

Panikmache

Ich verstehe die kontinuirliche Berichterstattung zu dem "Coronathema" nicht. An Grippe und anderen Krankheiten sterben unzählige Menschen. Also warum der Wirbel um "Corona"!?

@um 14:44 von RickF

Mit Verlaub - Wie kann man nur so emphatielos sein?

Ich machr mir weniger Sorgen um meine Person, da ich Aufgrund meiner Arbeit mit Hygienemaßnahmen sehr vertraut bin- z.B. meine Mutter im hohen Rentenalter mit COPD hat eine andere Ansicht der Dinge- und ich denke das viele Menschen in Deutschland auch nahestehnde Verwandte haben, die einer ähnlichen Risikogruppe angehören.
Natürlich sollte man die stärker Betroffenen nicht mit Ängsten noch mehr verunsichern, aber "Anleitungen zur Hygiene" und wenn notwendig weitere Vorsichtsmaßnahmen sollten klar kommuniziert werden.
Auch Ihre Kommentare in Vorgänger-Threads erinnern mich an eine Weltanschauung
der "jugendlichen Unverwundbarkeit", wie ich sie in meinen "Zwanzigern" selber wahrgenommen habe...
Ich wünsche Ihnen und allen Anderen, das Sie nicht die vollen Ausmaßen dieses Viruses am eigenen Körper erfahren müssen- Wie bei allen Krankheiten sollte man vorbeugend Handeln- bei 2-4 wöchiger Inkubationszeit ohne Symptome- schwer berechenbar

An Reisende, die nach

An Reisende, die nach Deutschland einreisen werden Flyer verteilt. Kontrolliert wird gar nichts. Die Bundesregierung hofft auf eine Selbstverpflichtung der Transportunternehmen. Und ich dachte die Zeit der Büttenreden wäre seit Aschermittwoch vorbei.

Ich würde eine Wette

Ich würde eine Wette anbieten.
Wenn wir alle, die Momentan wegen "Grippe" in einer Behandlung oder Krank geschrieben sind auf Corona testen würde dann würden wir bei Fallzahlen wie in Südkorea landen. Das Biest ist schon längst da, aber keiner hält es für nötig "Nicht-Risiko-Patienten" darauf zu untersuchen. Obwohl schon ewig bekannt ist dass man sehr lange symptomfrei und trotzdem Überträger sein kann, da sind selbst jetzt noch viele "Experten" erstaunt.
In Italien musste ein Arzt ewig drängen bis eine Untersuchung Patient 1 ergeben hat. In Wien wurde jetzt ein 72-jähriger Positiv getestet der da seit 10(!!) Tagen mit "Grippe" zur Behandlung ist. Wie viele vom Personal sich da angesteckt haben und dann mit den Öffis heim gefahren sind? Und wo der sich das eingefangen hat weiß auch kein Mensch...

Wirtschaft first....

So hat man doch jetzt den Eindruck, in Deutschland gehen wirtschaftliche sogar vor gesundheitliche Interessen. Aber es war ja jüngst beim "Dieselgate" nicht anders. Ich habe mal gelernt, dass man im Zweifelsfall immer die risikoärmere Entscheidung treffen sollte.

"Die Bundesregierung geht

"Die Bundesregierung geht davon aus, dass sich das Coronavirus in Deutschland weiter ausbreiten wird."

Die auch? Sind die aber schnell. Ich bin tief beeindruckt.

Flugverkehr immer noch nicht eingeschränkt

stattdessen Zettelwirtschaft; vermutlich wird sich auf den Zetteln bei Verteilung, Einsammeln und Erfassung das Virus besonders gut verbreiten. Das ist alles schon sehr absurd, was sich die Regierung da erlaubt. Warten wir, wie die Bevölkerung reagiert, wenn wir die Toten hochzählen.

und warum hat sich Lage verschärft

Weil in den verantwortlichen Positionen nur noch Leute sind die Staat und Gesellschaft in Quartalszahlen denken und machen.

Fragen ... Armbeuge, Krankschreibung

Ich niese und huste in die Armbeuge, zur Zeit langarmelige Kleidung.
Damit laufe ich dann mehrere Stunden herum. Davon geht bei Bewegung keine Ansteckungsgefahr aus?

Wen man in Quarantäne gesteckt, wie kommt man innerhalb von 3 Tagen an den Krankenschein für den AG?
Nachträglich darf dieser auch nur max. 2-3 Tage ausgestellt werden.

Aber nun heißt es wenigstens, am Geld bei den Krankenkassen soll es nicht scheitern. Dummerweise gibt's wohl jetzt nicht ausreichend Probematerial für die Tests und nicht allzu viele Labore, die das auswerten können.

High noon.

Das wird sich in Deutschland verbreiten wie die Made im Speck.

In einem Land, in denen die Gesellschaft Menschen, die nicht arbeiten, de facto die Menschenwürde abspricht, schleppen sich die Leute auch mit 39 Grad Fieber ins Büro. Dafür ist Deutschland ja international bekannt und verschrieen.

Paradiesische Zustände für das Coronatierchen.

Verschärft...Das wars ja dann danke Fledermaus danke Virus !

Nur weil einer aus einer Höhle aus Asien in China wohl eine Corona Fledermaus verspeist hatte, na Klasse.

Hoffentlich hat die Feldermaus gut geschmeckt...

Milliarden Schaden für die Welt mit viele Toten was kommt als nächstes ???

Apocalypse Now !

>>Es müsse damit gerechnet

>>Es müsse damit gerechnet werden, dass sich die Epidemie auch hierzulande ausbreite, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundesinnenminister Horst Seehofer. Beide Ministerien richteten einen gemeinsamen Krisenstab ein.<<

Donnerwetter: darauf wäre ich von allein nicht gekommen! Brillant!
Immerhin soll ein gemeinsamer Krisenstab eingerichtet werden und nicht erst zunächst ein Stuhlkreis: das gibt mir richtig Hoffnung.

"Die Lage hat sich deutlich verschärft"

Hamsterkäufe in der Region Heinsberg(NRW)!!!

um 14:54 von OrwellAG

"Aber was man vor Tagen schon hätte tun können, die Grenzen zu den Staaten dicht zu machen, wo der Virus in grosser Zahl auftritt (Italien)..."
.
Ihnen ist schon bewusst, dass Deutschland keine Grenze zu Italien hat?

Vabanquespiel

Nun bin ich durchaus dem Streben nach Profit per se nicht abgeneigt, das ist wohl den meisten Menschen immanent.
Meine Frau ist Hausärztin.
Und hier sind wir uns beide völlig einig:
Der Umgang mit Covid-19, den wir in Deutschland erleben, seitens der Politik, der Medien oder der Industrie, ist schlicht und einfach ein gigantisches Vabanquespiel.

Es ist eine Wette auf einen harmlosen Verlauf, die kein Buchmacher annähme.

Ich vermute, es wird zu einem tragischeren Verlauf kommen als bei einer schweren Grippewelle.
Und ich vermute ebenfalls, dass zu einer überbordenden Panik kein Anlass besteht.

Wissen hingegen kann weder ich noch ein Fachmann: Nichts.

Und unter diesen Umständen eine TOURISMUSmesse nicht ohne jedes Zögern abzusagen, ist entweder verantwortungslos und dem Götzen der Profitmaximierung geschuldet oder einfach dumm.

Möge ein Herr Spahn sich die passende Erklärung aussuchen.

Regierung handelt mit Vorsatz

Es tut mir sehr leid, aber die Regierung oder wie man dieses Laienschauspiel sonst nennen mag, hat vorsätzlich wider besserem Wissen (Drucksache 2012) nichts unternommen um Schaden abzuwenden. Es werden Opferzahlen im 4-5 stelligen Bereich erwartet und diese Herren sondern seit 6 Wochen Sprechblasen ab obwohl sie wussten das es viele Tote geben wird. Nein, es gibt hier keine Ausreden mehr. Es wird nicht einmal in Erwägung gezogen Kontaktpersonen zu testen wenn sie keine Symptome zeigen. Warum frag ich mich. Wollen sie Testkits einsparen oder was ist der Grund? Die Staatskasse ist prall gefüllt am Geld kanns nicht liegen. Alles ist nur noch fatal was hier abgezogen wird. Das ist nicht mehr mein Land wenn bei zu erwartenden Toten noch gelächelt wird. Allein schon der Satz es trifft nur Alte mit Vorerkrankungen ist Menschenverachtend und gehört bestraft

Messe wird abgesagt

In Hannover hat die Deutsche Messe AG gerade erst eine Verschiebung der Hannover Messe für unnötig befunden.

Werden ja nur 200.000+ Besucher erwartet, von dennen sich viele in der Strassenbahn drängen werden.

Auf der aktuell stattfindende Reifenmesse wird bei den Gästen vor betretten des Geländes Fieber gemesssen.

Die sind auch oft mit der Strassenbahn zum Messegelände unterwegs gewesen.

In meinen Augen ein unverantwortliches Verhalten der Deutschen Messe AG den Gastgebern aus Hannover gegenüber.

Es würde ein Infizierter reichen um in der Strassenbahn sehr sehr viele weitere Anzustecken. Da ist dann nichts mehr mit nachverfolgen wer mit wem Kontakt hatte.

.....

"Mit Verlaub - Wie kann man nur so emphatielos sein?"

Da haben Sie mich wohl gründlich missverstanden. Ich mache mir, mehr als die meisten anderen, Gedanken um meine Mitmenschen und ich helfe wo ich kann. Wenn Sie mal die Sprüche 3:27 nachlesen, dann finden Sie mein Lebensmotto. Dennoch muss man realistisch sein. Der größte Teil der Bevölkerung ist auf Arbeit und Geld verdienen angewiesen. Man darf diesen Teil der Bevölkerung nicht aus den Augen verlieren "nur" (man verzeihe mir die Ausdrucksweise aber mir fällt nichts besseres ein) weil einige krank sind und VIELLEICHT andere anstecken könnten. Man muss das Gesamtbild betrachten, von mir aus auch in Prozentzahlen. Wieviel Prozent sind auf Arbeit angewiesen und wieviel Prozent sind krank? Das ist nicht Emphatielos. Wir müssen uns um die kranken kümmern und Sorgen aber eben auch um alle anderen und das mit Augenmaß...

Unsere Politiker sind

gerade dabei, sich ihre Gehälter zu erhöhen. Und nun kommt der Corona- Virus daher. Das kommt sehr ungelegen, weil man sich jetzt um das Volk kümmern muß. Und genau das haben sie mittlerweile verlernt.

15:23 von Stefan T

ganz offenbar nicht. aber wieso sollte er mehr können haben als unsere politische elite?

"Ihnen ist schon bewusst,

"Ihnen ist schon bewusst, dass Deutschland keine Grenze zu Italien hat?"

Also bitte, wen interessieren denn diese Kleinigkeiten? Hauptsache die Grenzen sind dicht, dass beruhigt das schon mal. ^^

@ 15:09 von my3cents

Sehe ich genauso. Mittlerweile werden auch Personen betroffen sein, die nie im Ausland waren und nicht mit einem anderen Reisenden Kontakt hatten. Es verbreitet sich im eigenen Land unter den eigenen Leuten weiter. Deswegen irritieren mich die altertümlichen Voraussetzungen für den Test.

14:48 von Sternenkind

der herr vizekanzler ist zwar ein anderer als sie denken,aber ein ganz pfiffiger. jetzt will er offenbar wieder unterm radar der bevölkerung durch, ein neues steuerdesater durchdrücken, nach dem irrsinn mit der verlustverrechnung

Virusname nicht von WHO

Habe einen kleinen Fehler in der Begriffserklärung entdeckt
Die WHO hat die Krankheit Covid-19 benannt, das International Committee on Taxonomy of Viruses (ICTV) hat den Virus Namen gegeben

@ rossundreiter

„Das wird sich in Deutschland verbreiten wie die Made im Speck.

„In einem Land, in denen die Gesellschaft Menschen, die nicht arbeiten, de facto die Menschenwürde abspricht, schleppen sich die Leute auch mit 39 Grad Fieber ins Büro. Dafür ist Deutschland ja international bekannt und verschrieen.“

Ich weiß ja nicht, in welcher Branche sie arbeiten, aber in meiner Branche ist es komplett andersherum. Da bleiben die Leute auch zu Hause, obwohl sie locker arbeitsfähig wären.
Da ist vielen Kollegen nichts zu blöd, um sich zu Hause ein paar nette Tage zu machen.

Coronavirus und die Zeit des Umdenkens

Braucht die Welt ein Virus damit Politik, Parteien und Politiker sich neu positionieren können und an Vertauen zurückgewinnen können und damit auch Vernunft in Politik und Gesellschaft wieder einkehren könnten oder was braucht es noch oder gibt es bessere Heilmittel als gerade ein Virus was die Welt heimsucht und verändern könnte?
Nehmen sie das nicht als Fake oder dumme Anspielung auf irgendetwas an, sondern lesen sie es als eine Frage, als eine von sehr vielen, die Menschen nun mal so stellen wenn etwas sie beschäftigt oder sie sich sorgen und dies in einer Welt wo das Vertrauen viel zu viel zu wünschen lässt und wo man sich fragen sollte, wo führt das denn nun wieder und wo führt vieles andere hin.
Politik ist mit sich beschäftigt, Parteien sind mit sich beschäftigt, Politiker sind mit sich beschäftigt und jeder Mensch ist mit sich beschäftigt und kehrt in die Individualität ein und draussen in der Welt wachsen Krebsgeschwüre diverser Art heran und auch Viren und breiten sich aus.

15:21 @Karl d.Gr

Hamsterkäufe, klar.
Und sich dann beschweren, dass es nichts mehr gibt und man verhungern muss.

Grenzen dicht ist Blödsinn, wie soll das denn gehen. Hr. Seehofer muss jetzt überlegen, woher er im Falle des Falles von Absperrungen oder zur Entlastung von Krankentransporten Personal bekommt.

Mutuationsfreudigkeit des Virus

Wie kann man erfahren wie gefährlich der Virus ist wenn er mutiert? Mutationen können sehr gefährlich werden bei Viren (HTMLV3 / HIV). Ist der bestehen Virus "relativ" ungefährlich oder kann es zu Mutationen kommen? Sind alle so nervös weil der Virus "Mutationsfreudig" ist?

Stefan T

*um 14:54 von OrwellAG

"Aber was man vor Tagen schon hätte tun können, die Grenzen zu den Staaten dicht zu machen, wo der Virus in grosser Zahl auftritt (Italien)..."
.
Ihnen ist schon bewusst, dass Deutschland keine Grenze zu Italien hat?*

Wer wird denn so kleinlich sein und auf irgendeiner fundierten Aussage bestehen, wenn panisch polemisiert wird? Abgesehen davon, glaube ich nicht, dass das Schließen von Grenzen das Virus aufhalten kann. Man hätee erst nach dem Auftreten reagieren können und das wäre es eh unterwegs gewesen, also sind Apelle an Vernunft und Rücksicht besser, wobei denn ich den von Ihen zitierten Kommentare lese sollte man die Vernunft (bei einigen Foristen) nicht überbewerten.

15:38 von berelsbub

sie sind Staatsdiener? sapralot!

@15:19 von Egleichhmalf

"Immerhin soll ein gemeinsamer Krisenstab eingerichtet werden und nicht erst zunächst ein Stuhlkreis:..."

Sind Sie sicher, dass es da in diesen Kreisen einen signifikanten Unterschied gibt?

Kommentare

Man könnte bei dem Thema die Kommentarfunktion auch einfach abschalten. Außer dem Kommentar von Name0815 finde ich noch weniger Substanzielles als sonst.

Don't panic!

Und googlet mal "Scholz" wenn ihr den Vizekanzler sucht.

Krisenstab-na toll

Fürchterlich, diese Behörden. Fürchterlich, dieser Staat. Danke Merkel!
Ich bin nach all den Jahren hier im Forum nicht mehr sonderlich darüber überrascht, wie groß die Kritik an Staat und Behörden ist. Ich frage mich, was eigentlich die Forderungen der zahlreichen Kritiker hier sind. Soll der Staat einen Arzt zu jedem Bürger schicken? Und alle geben bereitwillig Blut ab und lassen eine Untersuchung über sichergehen?! Soll das öffentliche Leben für 2 Wochen Inkubationszeit mal eben lahmgelegt werden?!
Da wird ziemlich viel geklagt, konstruktive Vorschläge gibt es aber nur sehr wenige...

Wie soll das funktionieren?

Menschen, die mit potentiell Infizierten Kontakt hatten sollen also zuhause bleiben..

Aha..in einer Fabrik mag das funktionieren aber nicht bei uns schon unterbesetzten Pflegepersonal..

unsere Patienten können wir nicht alleine lassen..

und dem Frankfurter Infektologen, der gerade bei Phoenix davon sprach, bei Belieben viele Betten in anderen Kliniken wie Psychiatrien frei zu machen..sorry, unsere Betten sind immer voll und wo soll da das Personal herkommen?

Wenn Zwang ausgeführt wird, wird sich das das von sozialen Netzwerken aufgescheuchte Volk nicht lange gefallen lassen..

Man merkt, dass da keine Leute vom Fach tätig sind..

@15:39 von beXboX

Wie kann man erfahren wie gefährlich der Virus ist wenn er mutiert?

Gar nicht. Mutationen geschehen zufällig. Danach kann das Virus gefährlicher, ungefährlicher oder gar nicht mehr lebensfähig sein. Wobei das Wort "Leben" im Zusammenhang mit Viren sowieso fehl am Platz ist.

oder kann es zu Mutationen kommen?

Zu Mutationen kann es immer kommen. Auch Ihre Körperzellen mutieren regelmäßig bei Teilungen. Im schlimmsten Fall wird ein Tumor draus.

15:39 von beXboX

«Ist der bestehen Virus "relativ" ungefährlich oder kann es zu Mutationen kommen? Sind alle so nervös weil der Virus "Mutationsfreudig" ist?»

Das Corona-Virus ist genetisch mit dem SARS-Virus eng verwandt.

"Das SARS" war (sehr) "mutationsfreudig".
Hat sich aber in eine Richtung mutiert.
Die ihre infektiöse Gefährlichkeit für Menschen verlor.

Wie das bei Corona sein könnte, kann wohl niemand abschätzen.
Könnte wie bei SARS sein … oder anders …

@ 15:14 von Leipzigerin59

"Fragen ... Armbeuge, Krankschreibung
Ich niese und huste in die Armbeuge, zur Zeit langarmelige Kleidung.
Damit laufe ich dann mehrere Stunden herum. Davon geht bei Bewegung keine Ansteckungsgefahr aus?"
.
Nein, Sie erzeugen mit vollgeschleimten Ärmeln ein deutliches Signal für Ihre Mitmenschen.
Abschreckung.
Danke für die Mithilfe.

Endlich mal aufhören

ständig darüber zu berichten.
Deutsche neigen zur Hypochondrie.
Nur deshalb gibt es in jeder Straße, 5 Internisten, 6Allgemeinmediziner, 7 HNO Ärzte, sind Notaufnahmen ständig am Limit.
Der Rücktritt von Spahn wird schon bald gefordert werden, obwohl dieser Mann wirklich kompetent ist und seinen Job richtig gut macht.
Bleibt man einfach zuhause.
Kündigt den Job und wartet bis alles vorbei ist.
Dann ist man hinterher nur arbeitslos und sitzt auf der Straße, aber man hat Corona, überlebt.
Es wird auch weiterhin in der Gegend herum gehustet werden, herum geniest werden.
Und es wird Menschen geben, die sich sicherlich nicht melden, sollten sie infiziert sein.
Weil sie zum Beispiel Tiere zu versorgen haben und sie wissen, dass sie wie Aussätzige behandelt werden würden von ihren Nachbarn.
Es gibt Länder da ist der nächste Arzt 500 km entfernt.
Da hat man nicht den ganzen Tag Zeit, sich mit Corona zu beschäftigen.

Seehofer ist eine Gefahr für die innere Sicherheit

Innen- und Heimatminister Seehofer ist vor allem für seine markigen Sprüche bekannt. Er war aber offensichtlich nicht in der die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um die jetzigen Krisen zu bewältigen. Er beherrscht schlicht sein politisches Handwerk nicht.

Ein solcher Minister stellt eine Gefahr für die innere Sicherheit dar.

Damals gehörte er zu denen, die Kühnert auslachten, weil sie, um die Vogelgrippe zu bekämpfen, die Autoreifen von landwirtschaftlichen Fahrzeugen schrubben lies, heute traut er sich nur noch in Begleitung vor die Journalisten.

14:57 von perchta

" > Abgewogen werden müssten Gesundheitsschutz und wirtschaftliche Interessen, sagte Seehofer. <

Man wird also Menschenleben und wirtschaftliche Interessen gegeneinader abwiegen!"

.-.-.-

Nein, das hat Seehofer nicht gesagt. Sie haben selber zitiert, was er gesagt hat.

Das Menschenleben hängt auch von der Wirtschaft ab. Hunger macht krank, mangelnde Medizin macht krank.
All das muss bezahlt werden - man kann nicht plötzlich die Wirtschaft anhalten.

.....

"Man merkt, dass da keine Leute vom Fach tätig sind."

Was würden denn Leute vom Fach anders machen?

Lustig weiter...

Offenbar ist die Furcht unserer sog. "Verantwortlichen" vor geschlossenen Grenzen (darf ja nicht sein!) größer als die Furcht vor einer Pandemie. Daher lässt man die Leute lieber fröhlich weiter um den Erdball fliegen - und das Virus fliegt nicht minder fröhlich mit. Und dann wundert man sich ernsthaft, dass sich die Lage nun verschärft?

14:59 dreikäsehoch

>>Fakt ist - Herr Spahn hätte längst die Reißleine ziehen müssen. Aber nein - es wird noch Karneval gefeiert - unfassbar!<<

Fakt ist, dass es Aufgabe der Landesminister gewesen wäre, Karnevalsumzüge oder sonstige Faschingsveranstaltungen abzusagen. Der Gesundheitsminister des Bundes hätte evtl dazu raten können. Aber aus reiner "Vorsorge" in Karnevals-Hochburgen wie z.B. Köln oder Düsseldorf den "Jecken ihre 5. Jahreszeit" abzusagen, hätte für viel größeres Unverständnis gesorgt.
Spreche da aus Erfahrung.

14:59, dreikäsehoch

>>Am 27. Februar 2020 um 14:44 von RickF
nun - ich für meinen Teil vertraue keinem Politiker - und mit Panik hat das absolut NICHTS zu tun.

Fakt ist - Herr Spahn hätte längst die Reißleine ziehen müssen. Aber nein - es wird noch Karneval gefeiert - unfassbar!

Was hat er denn gedacht? Dass das Virus an Deutschland vorbeizieht?

Er hat viel zu spät reagiert :(<<

Sie meinen, das Absagen der Karnevalszüge wäre zielführend?

Während Busse, Straßenbahnen, U-Bahnen, Fernbahnen weiterfahren?

Ich begreife das alles nicht.

Entweder falsch oder falsch ...

Die ersten Bilder im Fersehen : Dann der beschwichtigende Virologe , dann Fragen und evtl. Rückschlüsse bei denen die entscheiden müssen , Innenminister und Gesundheitsminister , die dann zuständig sind . Leicht ? Nein ... Otto-Normalverbraucher ist überfordert , ..und kennt flächendeckende Regelungen nicht , ...also wäre jede Entscheidung falsch , ..denn sie würde so oder so Unbehagen bedeuten .

@ Karl Napf

„sie sind Staatsdiener? sapralot!“

Ich diene niemandem. Weder einem Gott, noch einem Staat, noch einer Institution. Ich halte es da lieber mit dem Artikel 2 des Grundgesetzes. Ich kann tun und lassen, was ich will, so lange es nicht gegen Gesetze verstößt. Und diese Freiheit lebe ich täglich umfänglich aus

.....

"Endlich mal aufhören
ständig darüber zu berichten."

Hui, dass gebe aber einen Aufschrei!
Dann würde gleich der Vergleich mit China und Co gezogen! Nein, die Medien müssen berichten, dass ist deren Auftrag. Die Politiker müssen entscheiden, dass ist deren Aufgabe. Wie der einzelne Bürger mit den Infos umgeht, dass ist ganz allein seine Sache, dass kann ihm keiner abnehmen.

Da meldet doch der Sender "ARD"

Spahn: Keine Hochsicherheitsisolierung nötig
14:15 Uhr
Die Behandlung von Infizierten erfordert nach Worten von Gesundheitsminister Jens Spahn keine Hochsicherheitsisoliereinrichtungen. Zur Behandlung des Coronavirus sei nach bisherigen Erkenntnissen die reguläre Intensivstation und die reguläre Isolierung ausreichend. Hier gebe es einige tausend Betten. Im übrigen sei es jederzeit möglich, weitere provisorische Isoliereinheiten einzurichten. Spahn trat damit Berichten entgegen, wonach es für Infizierte nur wenige Behandlungseinrichtungen gebe.
----
Also Leute - alles halb so wild. Lieb Vaterland, magst ruhig sein...

Coronavirus !

Spätestens als in Italien die ersten Städte "dicht" gemacht wurden, hätte auch in D jede Person, die einreist, sofort auf den Virus getestet werden müssen. Außerdem jede Veranstaltung wie Fasnacht komplett abgesagt, um möglichst größere Sicherheit zu gewährleisten.
Aber unsere Politiker sehen D ja gut gerüstet, obwohl in vielen Krankenhäusern viel Personal fehlt, die Menschen viel zu spät und nicht umfassend informiert werden.
Wie immer haben unsere Politiker nur lasche und leere Kommentare und wissen nicht einmal, von was sie reden.
Es wird ja überall gespart, um die Gewinne zu maximieren, das ist wichtiger als ein paar alte Leute, die an dem Virus vielleicht sterben.
Auch jetzt wieder der blöde Spruch von einer Abwägung der wirtschaftlichen Interessen und Menschenleben.
Das ist Zynismus pur und Menschen verachtend !!!

15:15 von rossundreiter

"High noon.
Das wird sich in Deutschland verbreiten wie die Made im Speck.

In einem Land, in denen die Gesellschaft Menschen, die nicht arbeiten, de facto die Menschenwürde abspricht, schleppen sich die Leute auch mit 39 Grad Fieber ins Büro. Dafür ist Deutschland ja international bekannt und verschrieen."

.-.-.-

Was Sie sich so alles ausdenken und als Fakt verbreiten!

Falls Sie selber an Ihre Lügen glauben, dann wünsche ich Ihnen, dass Sie nicht der Panik verfallen.

@napf 14.54 uhr

Lieber Herr Napf,
Die Bundesregierung handelt verantwortungsvoll. Sie geht das Thema Coronavirus ernsthaft und zielorientiert an, während andere in Panik zu verfallen scheinen. Das alles hat nun wirklich nichts mit Aschermittwoch- Reden zu tun.
Spahn macht einen guten Job.

15:24 von metroo

>>Regierung handelt mit Vorsatz
Es tut mir sehr leid, aber die Regierung oder wie man dieses Laienschauspiel sonst nennen mag, hat vorsätzlich wider besserem Wissen (Drucksache 2012) nichts unternommen um Schaden abzuwenden. Es werden Opferzahlen im 4-5 stelligen Bereich erwartet und diese Herren sondern seit 6 Wochen Sprechblasen ab obwohl sie wussten das es viele Tote geben wird<<

Ich hoffe doch sehr, dass die Regierung mit Vorsatz handelt.

Der erste Ausbruch in Bayern konnte von den Fachleuten doch sehr gut eingegrenzt werden und ich schätze mal, die Betroffenen sind mittlerweile gesund entlassen worden.

Was erwarten Sie bei einer unkontrollierten Verbreitung wie sie jetzt wohl abläuft. Alles einfrieren, Kontaktsperre, Virus verbieten?

Mehr eigene Kontrolle könnte da hilfreich sein. Heute haben mir schon zwei Kunden ohne sich abzuwenden oder die Hand vor zu halten ins Gesicht gehustet.

... da nützt der Beste Vorsatz der Regierung nix, wenn die lieben Mitmenschen ...

@ karwandler (14:59)

Am 27. Februar 2020 um 14:59 von karwandler
re sternenkind

"Der Herr Vizekanzler

Zeigt seine ganze Entschlusslosigkeit."

Ich sehe auf dem Bild keinen Vizekanzler.
------
Sie können ganz schön pingelig sein. Ist doch klar (Kontext), dass er Kandidaten Laschets Junghelfer (Vize, Vizekandidat? korregieren Sie mich) meint (das Foto war gestern anders).

Nach der Logik von Merkel und Co. ...

... kann man Grenzen ja eh nicht schützen und auch nicht verhindern, dass Menschen dort hin gehen, wo sie hinwollen.

Wenn jemand wie Salvini das unterbindet wird er ja wegen Freiheitsberaubung und Nötigung angeklagt.

um 15:17 von Speedyjo

"Nur weil einer aus einer Höhle aus Asien in China wohl eine Corona Fledermaus verspeist hatte, na Klasse.
Hoffentlich hat die Feldermaus gut geschmeckt...
Milliarden Schaden für die Welt mit viele Toten was kommt als nächstes ???
Apocalypse Now !"
.
Wissen Sie, was die Hauptursache für multiresistente Krankenhauskeime ist? Antibiotikaeinsatz in der Schlachttierproduktion. Nur weil einer aus einer Höhle in Deutschland Schnitzel isst. Hoffentlich hat das Schnitzel geschmeckt.

Grenzen schließen?

Ich frage mich immer, wie Leute sich vorstellen, die Grenzen zu schließen. Alle Landübergänge absperren, Flugverkehr einstellen, keine Schiffe mehr anlegen lassen? Wie lange halten wir das durch?

Wie lange dauert es dann, bis der Kühlschrank leer ist? Kein Sprit mehr an der Tanke?

Und dann fordern die Ersten gleich wieder Geld aus dem Steuersäckel. Urlauber, weil ihre bereits bezahlten Reisen nicht stattfinden und die Wirtschaft, die sonst immer stark darin ist, sich staatliche Einmischung zu verwehren, fängt ja schon an nach Hilfen zu schreien.

Das überaus strenge China lässt seine Leutchen ja auch fröhlich aus- und wieder einreisen. Wie man an der Chinesin bei Webasto gesehen hat, muss man nicht aus Wuhan sein, um das Virus zu verbreiten. Aber die messen natürlich Fieber. Das hilft bestimmt. Aber halt - die Chinesin bei Webasto hatte gar kein Fieber...

@Name0815, 14:58

„(...) wir alle sind Teil des Problems mit unserer Reisetätigkeit, Feierlaune und Verlagerung von Verantwortung auf Andere“

Vor allem mit Letzterem. Dabei können wir unsere eigene Verantwortung gar nicht „verlagern“, denn wir haben sie letzten Endes trotzdem. Denn nicht zuletzt von unserem eigenen Handeln hängt ab, welche Konsequenzen sich aus bestimmten “Gegebenheiten“ (Fakten und Umständen) ergeben. Und zwar für uns selbst und andere.

„Egal wie die Behörden entscheiden das Urteil steht fest, zumindest hier im Forum: Falsch!
Wir …als Otto Normalbürger können per se nichts falsch machen und (...) verlangen dass (...) ohne Beschneidung unserer Freiheiten, alles in Griff haben“

Genau das ist m.E. das größte Problem unserer globalen Gesellschaft:
Überzogene und - aufgrund der allzuoft fehlenden Bereitschaft deren Bürger, sich selbst aus zuverlässigen (neutralen) Quellen zu informieren - oft völlig weltfremde „Ansprüche“ in Kombination mit fehlender Einsicht in die eigene Verantwortung.

@ Orwell

Seit 2015 muss ich mir anhören, dass man in Europa keine Grenzen abriegeln kann.

Sind Sie da jetzt anderer Meinung?

Versorgung in dt.Krankenhäusern

Aus folgendem Grund bekomme ich Angst, falls man in Deutschland auf einen Krankenhausaufenthalt angewiesen ist, sei es auf Grund des Coronaviruses oder anderen Erkrankungen: Als ich vor ca 4 Wochen eine Freundin in einer recht modernen Klinik besucht habe, war der Desinfektionsspender leer. Beim Personal wies ich darauf hin. Dieser Spender war nach 45 Minuten , als der Besuch endete, noch immer leer. Da kann vielleicht das überforderte Personal nicht viel für, die sind am Limit. Aber mir macht es Angst.

15.24 Lutz Jüncke . Vabanquespiel.

Ich nehme an das die Regierung eine Kosten - Nutzen Rechnung gemacht hat. Was wären die Kosten einer totalen Absicherung, also Grenzschließung, wirtschaftlicher Einbruch usw. und was die zusätzliche Kosten für Krankenhausunterbringung und Todesfälle.
Do makaber wie es klingt , es ist das einzig Richtige.

15:56 von fathaland slim

«… das Absagen der Karnevalszüge wäre zielführend?
Während Busse, Straßenbahnen, U-Bahnen, Fernbahnen weiterfahren?
Ich begreife das alles nicht.»

"Wäre zielführend … gewesen" …
Muss man ja nun nach Karneval sagen.

Ich begreife das auch … nur sehr wenig.
Karnevals-Umzüge hätte man absagen … können.
Alle Züge & Co. stoppen kann man nicht.
Konnte & kann man auch in China nicht.

Als ob der Gedanke je ein realistischer gewesen wäre.
"Dem Corona" mal einfach die Eingangstür nach DEU zu verrammeln …

@ perchta

Warum tun Sie so verwundert?

Das ist doch schon immer so gewesen. Oder meinen Sie, man würde wegen 3000 Verkehrstoten im Jahr alle "Räder still stehen" lassen?

@Derdernichtsweiss

Ihrem Kommentar ist durchaus etwas abzugewinnen.
In Luxemburg, das noch mal gar nicht so viele Fälle von Corona aufzuweisen hat, nämlich gar keinen, wird schon tüchtig über was anders vorgewarnt.
Die Krankenkassen werden nichts an die Arbeitgeber wegen am Virus erkrankten Angestellten zurückzahlen.
Da scheint dann sogar den Kassen und dem Staat das Geld wichtiger als das Virus selbst und die Kosten sollen Arbeitgeber dann selbst tragen und wenn man das dann richtig versteht oder man könnte es dann so interpretieren, wird der Krankheitsfall zur Ausnahme, zum Sonderfall und differenziert sich von allen anderen Krankheiten wobei man jetzt schon weiss, dass er das Grippevirus nicht übersteigen wird, zumindest davon ausgehen kann.
Irgendwie werden hier schon wieder oder wie seit langem schon vermutet und es sich vermehrt zeigt, Grenzen des Denkens und des Handelns überschritten, die genau das wiederspiegeln was die Politik und Entscheidungsträger so gefährlich und unberechenbar macht.
VIRUS

@14:54 von OrwellAG

>> ...Aber was man vor Tagen schon hätte tun können, die Grenzen zu den Staaten dicht zu machen, wo der Virus in grosser Zahl auftritt (Italien), bzw. Einreisende von dort abfangen und von mir aus darauf hinweisen, dass sie sich 2 Wochen krankmelden usw...
_
Sorry - aber auch das wäre nur eine "Scheinaktion". Das Virus geht zwar ursprünglich von China aus, aber aufgrund von diversen Geschäfts- und Tourismuskontakten in unserer schnellebigen Welt sind eben nicht mehr nur Chinesen Krankheitsüberträger ... sondern inzwischen Bürger aus aller Welt.
_
Deshalb plädiere ich auch hier zum widerholten Male dafür, daß nur ein kurzfristig (kostenlos!!) verfügbarer, notfalls konventioneller Impfstoff eine Problemlösung einleiten könnte... zumindest prophylaktisch für alle Bürger mit sog. "Vorerkrankungen". Später, nach hoffentlich baldigem Forschungserfolg, könnte sich dann jeder per vorsorglicher Schutzimpfung präparieren... wie schon heute bei "Grippe".

Was ist hier/heute eigentlich los?

Sollte ich nicht mehr davon ausgehen, dass die Mehrzahl der Menschen so lebt wie ich - maximal 2 Flugreisen innerhalb 20 Jahren, 1 bis 2 Wochen gar nicht das eigene Haus/Grundstück verlassen (müssen), maximal 15 bis 25 km aller 2-3 Monate fahren, um wichtige Erledigungen durchzuführen, (Krankheiten werden selbstständig über Wochen zu Hause ausgestanden u. auskuriert usw.)...
Was für ein Wahnwitz ist es denn mittlerweile geworden, große Mobilität und "Flexibilität" als gut und wichtig zu erklären? In welches weitere Extrem will denn dieser schon irrwitzig globalisierte Kapitalismus noch verfallen?
Soll sämtliche - noch aus alten Zeiten teilweise vorhandene - Gleichmut, Ruhe und Gelassenheit ausgelöscht werden?

Mannomann ...

“... Daher lässt man die Leute lieber fröhlich weiter um den Erdball fliegen - und das Virus fliegt nicht minder fröhlich mit. ...

Alleine in Frankfurt starten und landen um die 190.000 Leute. Jeden Tag! Jetzt nehmen Sie noch München, Berlin, Düsseldorf und Hamburg dazu. Und die Bahnhöfe nicht vergessen und den Autoverkehr.

Leute, wir reden von hunderttausenden Reisenden jeden Tag. Wie, bitte, stellt ihr euch das denn vor?!

Sagen wir mal, in Deutschland halten sich derzeit vorübergehend 1.000.000 Leute auf, Besucher, Touristen, Messegäste, Geschäftsleute, Zug- und Flugpersonal, Lkw-Fahrer etc. pp. Und die sollen jetzt alle erst mal bleiben wo sie sind?!

Dieses infantile Einschlagen auf „die Regierung“, „die Politiker“, „den Spahn“ nervt wirklich und zeigt sehr deutlich, wie sehr der Blick für die Details einerseits und der auf das Gesamtbild andererseits fehlt.

Liebe TS-Redaktion

Ich bitte hier noch einmal ausdrücklich, nachzurecherchieren, welche "Vorerkrankungen" die Gefahr einer schweren Symptomatik deutlich erhöhen! Das kann gerne auch ohne Bezug auf etwaige Personen geschehen, wenn ihr da Probleme bei den Persönlichkeitsrechten seht. Einfach nur eine banale Auflistung würde mir schon genügen. In etwa so:

"Bei Personen mit einer Vorbelastung durch Tuberkulose, Lungenkrebs ... besteht eine höhere Gefahr eines komplizierteren Krankheitsverlaufs, daher sollten diese besondere Schutzmaßnahmen ergreifen."

Warum ist das so schwer? Ich möchte wissen, ob ich besondere Maßnahmen ergreifen muss, mich z.B. bei meinem Chef vorsorglich krankzumelden und mich von anderen vorzeitig zu isolieren, weil ich vielleicht aufgrund meiner Vorerkrankungen eventuell zu einer besonderen Risikogruppe gehöre.

Und ich wette, dass ich da nicht der einzige bin, der hier dringendst auf weitere Informationen angewiesen ist.

16:07 von Einfach Unglaublich

«Wenn jemand wie Salvini das unterbindet wird er ja wegen Freiheitsberaubung und Nötigung angeklagt.»

Und der Corona ist überhaupt nur nach Italien eingedrungen, weil der Salvini an den italienischen Grenzen nix mehr zu melden hat …

16:06 von Ist Wahr

"Der Herr Vizekanzler ...
Sie können ganz schön pingelig sein. Ist doch klar (Kontext), dass er Kandidaten Laschets Junghelfer (Vize, Vizekandidat? korregieren Sie mich) ...“

Jetzt will ich auch mal pingelig sein :-) ... aber das Wort „korrigieren“ falsch zu schreiben, hat schon fast etwas kafkaeskes ... nix für ungut :-)

um 15:48 von Chrom - einfach abschalten

Besser ist es doch, dieses Ventil für den Überdruck offen zu lassen. Lieber hier die Konfrontation als auf der Straße. Der Herr, der gestern nach Regensburg wollte und in einem anderen Thread zum gleichen Thema schrieb, " wenn man mich nicht durchlässt, dann tanzt Opa aber im Dreieck." würde im realen Leben schnell erkennen müssen, dass das IfSG für solche Fälle freiheitsentziehende Maßnahmen vorsieht, die dann über eine Isolation zu Hause etwas hinausgehen.

Schon 2009 haben wir anhand der "Schweinegrippe" lernen müssen, dass strenge Quarantänemaßnahmen die Ausbreitung des Virus nicht verhindern. Insofern bin ich weiterhin froh, dass sich unsere Entscheidungsebene nicht von hier geäußerten Forderungen infizieren lässt.

@15:27 von zum_Löschen_vor...

"Da ist dann nichts mehr mit nachverfolgen wer mit wem Kontakt hatte."

Das Verfolgen der Kontakte ist nach meiner unmaßgeblichen Meinung inzwischen ohnehin vergebliche Liebesmüh.
Mehr als die üblichen (aber oft nicht beachteten) Anstandsregeln beim Husten und Niesen einzuhalten und der Händehygiene mehr Aufmerksam zu widmen bleibt uns eh nicht. Angst ist jedenfalls kein guter Ratgeber und schlecht fürs Immunsystem.

@proehi dann Entschuldigung

Genau, ganz prima haben die das gemacht. Das hat Vietnam übrigens auch hin bekommen und da sind alle 16 gesund entlassen, bei uns einer noch nicht. Mit dem Unterschied das Vietnam geschätzte 2000km Grenzlinie mit China teilt.
Im Übrigen gehe ich davon aus das allein den Ärzten zu verdanken ist. Die Verhinderung weiterer Ansteckungen und der Schutz der Menschen fällt jedoch in das Resort der Regierung. Alles weitere erspar ich mir.
Das Ehepaar hat 2 Kinder und der Vater liegt im Sterben. Vielleicht erzählen Sie den Kindern wie die Regierung den Karneval hat stattfinden lassen und das ansonsten ja alle über 80 sind also alles locker

@ fat slim

Ja, daher die Absage von Messen, Konzerten etc. und die Aufforderung, Menschenmengen zu meiden.

Selbstverständlich bei JEDER Epidemie.

@ Leipzigerin59

"Vorerkrankungen personenbezogen gehen niemanden etwas an. Allgemein - ein geschwächtes Immunsystem, Herz-Kreislauf, Asthma, Chronische Bronchitis (COPD), letztere allein kann schon zum Tod führen."

Niemand verlangt personenbezogene Informationen über Vorerkrankungen. ABER was ich und auch andere verlange, ist zu wissen, ob wir eventuell zu einer Risikogruppe gehören. Eine unpersönliche Auflistung würde da schon völlig genügen. Und darauf haben wir ein Anrecht!

"ein geschwächtes Immunsystem"

Und woher wissen Sie eigentlich, dass Ihr Immunsystem top ist? Wissen Sie, ich hatte vor 4 Jahren eine heftige Autoimmunreaktionen, in deren Folge ich 6 Monate vor lauter Schmerzen kaum laufen konnte. Gehöre ich damit zur besonderen Risikogruppe? Muss ich meinen Job ruhen lassen? Oder kann ich erst einmal weiter zur Arbeit gehen?

DAS sind für mich mitunter lebenswichtige Fragen, auf die mir aber niemand auch nur annähernd eine Antwort geben will. Das macht mich fassungslos!

@fathaland slim - Ich begreife das alles nicht

Grenzen dicht und Alles Absagen hilft ebenso
wenig als wenn jemand auf den Dachboden klettert
und die Zugangsleiter runter wirft.

Noch kennt keiner die Übertragungswege von COVID-19

14:52 von Francis Ricardo

>> Ein Restrisiko ...wird es Leben geben, und daran kann auch kein Gesundheitsminister was ändern egal ob er nun Jens Spahn heißt oder anders. Das kann akzeptieren oder nicht.
Eine Vollkaskorisikoabsicherung fürs Leben wird nie möglich sein, auch wenn der Mensch es gerne hätte... <<
_
Ein inhaltlich m.M.n. ziemlich dürftiges Posting... Freilich gibts auch bei Vollkasko keine Sicherheit vor Unfällen und Schäden... Und in der Lebensrealität im übertragenen Sinn geht es dabei auch zumeist nur um die Kostenverteilung bzgl. Sachschäden.
_
Im Fall von COV-2 geht es aber um sehr viel mehr... nämlich auch um politisches Handeln! Und da könnte man auch sagen, daß wir Bundesbürger per Steuern = Parlamentarierdiäten u. Ministergehälter eine Art "Vollkasko-Versicherungsbeitrag" leisten. Für den man mit Fug und Recht auch eine ADÄQUATE Gegenleistung erwaerten darf... ohne sich anschließend mit der Versicherung herumstreiten zu müssen...

@ schabernack

Treiben Sie hier Schabernack?

Warum sollte man nicht alle Züge stoppen können?

Wird bei jedem schweren Sturm gemacht.

@ 15:05 Nutzer

Nicht nur Sternenkind will, dass "Deutschland geschlossen wird" - die eigentlichen Beweggründe sind bei vielen allerdings nicht mit dem Coronavirus verbunden, das wird nur dazu benutzt.

16.06 von Ist Wahr

>>(das Foto war gestern anders).<<

Das Foto der heutigen Pressekonferenz war gestern anders? Sicher?

Oder so sicher wie das schließen der Grenze zu einem Land mit dem man keine Grenze teilt, zu einem Zeitpunkt als man noch gar nicht wissen kann, dass sich dort das Virus verbreitet und deshalb Infizierte die Grenze schon längst überschritten hatten?

16:12 von Einfach Unglaublich

<< @ perchta
Warum tun Sie so verwundert?

Das ist doch schon immer so gewesen. Oder meinen Sie, man würde wegen 3000 Verkehrstoten im Jahr alle "Räder still stehen" lassen? <<

Das ist leider Fakt. Die Verkehrstoten nimmt man in Kauf, denn der Bürger will das so.

Insofern kann jeder von uns gelassen sein.
Es passiert nichts, was der Bürger nicht schon immer akzeptiert hat.

Mich würde interessieren, ...

... wie viele der Foristen hier, die jeden Tag mehrmals auf der Regierung herumhacken, die alles besser können als irgendein Politiker, insbesondere der Gesundheitsminister, die eine Epidemie oder Pandemie mit drei, vier Sprüchen aus dem Handgelenk managen ... wie viele von denen aktuell gegen Grippe geimpft sind.

@15:59 von Graf von Henneberg

"Spahn trat damit Berichten entgegen, wonach es für Infizierte nur wenige Behandlungseinrichtungen gebe."

Damit mag er recht haben, er vergisst nur immer wieder das Personal, dass für die Regelversorgung schon zu knapp bemessen ist. Zudem ist das Personal ja auch nicht vor Ansteckung gefeit.

@ Friedrich peter

Alle haben in den letzten Jahren Mantra mäßig wiederholt, dass man Grenzen nicht schließen kann.

Und Sie sagen jetzt, man könne das doch?

@ 15:56 von fathaland slim

Unter der Sorge vor einer Ausbreitung von Covid-19 verstecken sich mittlerweile viele andere Motive, die mit einer adäquaten Prävention und zielführenden Maßnahmen zur Eingrenzung der Ansteckung nichts zu tun haben. Und dazu kommt noch die "habichimmerschongewusst"-Fraktion. Da kommt dann einiges zusammen, was man nicht mehr begreift.

Wehrter Herr Spahn und Herr Seehofer, was bitte soll uns das...

...nützen, solche "Karten" von Reisenden erstellen
zu lassen?

---

Ich möchte keine Panik verbreiten und habe selber auch keine.
Das könnte sich aber ändern.

Warum unterbindet man nicht den Reiseverkehr?
Und das sowohl nach Deutschland rein als auch raus.

Und wie möchte man sicherstellen, daß Reisende aus einen Land
wo das Virus ausgebrochen ist nicht über ein nichtbetroffendes Drittland zu uns einreisen?
Alleine die Anzahl der Flüge, die tagtäglich auf der Welt unterwegs sind,
läßt das Virus doch geradezu triumphieren.

Und dann muß man noch an die Unvernuft vieler Menschen denken,
die meinen es gehe ihnen am Ar.. vorbei und gehen vielleicht noch zum Karneval,
auf Konzerte, ins Kino etc. p.p. und gefährden dadurch wieder andere.

Nee, das Thema is' eigentlich schon lange durch.
Dadurch, daß Europa erst jetzt merkt es wird ernst,
werden wir wohl noch mehr Infizierte und Tote beklagen müssen.

um 16:18 von RoyalTramp

>>
Ich bitte hier noch einmal ausdrücklich, nachzurecherchieren, welche "Vorerkrankungen" die Gefahr einer schweren Symptomatik deutlich erhöhen!
<<

Das wurde doch schon umfassend kommuniziert. Im Prinzip alles, was mit Lunge zu tun hat. Es erhöht die Gefahr einer schweren Lungenentzündung bis hin zu künstlicher Beatmung.

Zwar keine Krankheit, aber risikoerhöhend ist das Alter, weil im hohen Alter das Immunsystem grundsätzlich schwächer wird.

um 15:32 von RickF

Am 27. Februar 2020 um 15:32 von RickF
"Ihnen ist schon bewusst,

"Ihnen ist schon bewusst, dass Deutschland keine Grenze zu Italien hat?"
Also bitte, wen interessieren denn diese Kleinigkeiten? Hauptsache die Grenzen sind dicht,

Re
Danke ,dass sie mich aufklären dachte wir leben in der EU mit Schengen und da gibt es Grenzen ,die aber offen sind .
Werde mal 5 Stangen Zig. mitnehmen da es keine Grenzen gibt ,UPS

15:56 von fathaland slim

das mit dem begreifen kann schwierig sein, wenn man/frau/divers nur der gesinnung verpflichtet ist. weniger menschen-weniger verkehr? auf allen ebenen! leuchtet jetzt ein?

@ 16:07 von Einfach Unglaublich

... und Ihr Kommentar zur "Logik von Merkel und Co" hat jetzt was mit dem Covid-19-Virus zu tun? Sie wollen doch nicht im Ernst eine Parallele zwischen Menschen, die vor Krieg, Verfolgung und Zerstörung ihrere Lebensgrundlagen fliehen, und dem Corona-Virus herstellen, oder? Da machen Sie Ihrem Usernamen mal wieder alle Ehre...

14:59 von karwandler

>> re sternenkind > "Der Herr Vizekanzler
Zeigt seine ganze Entschlusslosigkeit." <<

> Ich sehe auf dem Bild keinen Vizekanzler. <
_
NA UND..? Dann eben kein Vizekanzler... aber warum ein Schienbeintritt gegen "Sternenkind" wegen eines Fauxpas..? Aus Langerweile...??

@Royal Tramp

Haben Sie ein Lungenleiden oder sind Sie anderweitig immungeschwächt? Wenn Sie nicht wissen, was darunter fällt, lautet die Antwort vermutlich nein.
Lautet sie "ja"? Dann fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie besondere Maßnahmen ergreifen sollten, oder rufen ggf. ihr örtliches Gesundheitsamt an oder - falls Sie in NRW wohnen - die Hotline des Landes.

@Einfach Unglaublich

Ja sehen sie, so schnell kann's gehn.

Und dann versucht man ein Virus zu bekämpfen oder sonst etwas und dabei ist der einzig wahre und richtige Weg, die Vorbeuge die der Einzelne treffen kann und sollte und es sind in etwa die gleichen Maasnahmen wie die die es beim Grippevirus zu beachten gilt.
Ich Frage mich woher das seltsame politische Verständins oder der Wille dazu kommt alles bekämpfen zu wollen?
Den Terror bekämpfen, den Rassismus bekämpfen, den Antisemitismus bekämpfen, den Klimawandel bekämpfen und und und wo es doch schon helfen würde zu reden und richtig aufzuklären oder vieles in Erziehung und Bildung einfliessen zu lassen, damit sich etwas im Denken und Handeln von Menschen und Politik verändert.
Aber nein, man kämpft lieber und rüstet auf, bei der Nato und den einzelnen Staaten und verbreitet Angst und Sorgen und führt am Ende Krieg.

"The war against", heisst es immer wieder und zumal von Seiten der USA.

Das Virus ist eine kleine Sorge, gefährlicher ist das dahinter

16:18 von RoyalTramp

„Liebe TS-Redaktion
Ich bitte hier noch einmal ausdrücklich, nachzurecherchieren, ...“

Ist das Ihr Ernst? Sie geben der Redaktion der Tagesschau einen Rechercheauftrag? Sie können das nicht selbst? Sie nutzen ein Online-Nachrichtenmedium, lesen und schreiben darin und schaffen es nicht, sich die gewünschten Informationen selbst zu beschaffen?

Aber es nutzt nichts, die TS-Redaktion ist gerade beschäftigt. Und zwar mit meinem Auftrag, einen Praxistest und internationalen Preisvergleich für eine 10er Packung FFP3-Masken durchzuführen.

@16:08 von dr.bashir

"Aber die messen natürlich Fieber."

Mag ja wieder unpassend sein, aber ich muss immer lachen, wenn ich was vom Fiebermessen lese. Ob sich die Menschen, die Fieber haben wohl erinnern können, mit wem sie die Wochen zuvor Kontakt hatten?

Eine vielleicht etwas abwegige Frage an Sie als Arzt: Sind eigentlich Hunde und Katzen usw. immun gegen das Virus? Weiß man darüber schon etwas?

re ist wahr

"Sie können ganz schön pingelig sein. Ist doch klar (Kontext), dass er Kandidaten Laschets Junghelfer (Vize, Vizekandidat? korregieren Sie mich) meint"

Da muss man aber um mehrere Ecken denken. Erstens muss Laschet CDU-Vorsitzender werden, zweitens wäre erst dann Jens Spahn Vizevorsitzender, drittens wird er Vizekanzler auf jeden Fall nicht, sogar falls viertens Laschet Bundeskanzler wird.

Aber wenn Sie das pingelig finden ...

15:06 von Nutzer

Sternenkind will daß

Sternenkind will daß Deutschland geschlossen wird. Na das wird ja spaßig ..

Re und sie machen noch Spass über Vernunft und Konrolle mit Menschenverstand ,ab da ist jedes Wort überflüssig .
Das Nivo ist ....

Lieber RoyalTramp,

nichts für ungut, wenn Ihr behandelnder Arzt das nicht weiß, woher soll der Herr Spahn oder die TS das denn wissen ? Vielleicht wurde Ihnen auf Grund Ihrer Vorerkrankung eine Grippe-Impfung nahegelegt, dann würde ich mich an Ihrer Stelle wohl als gefährdet betrachten. Aber das heisst erstens noch nicht, dass Sie sich den Virus überhaupt einfangen, und zweitens auch nicht, dass Sie gleich daran sterben. Vielleicht etwas entspannter, sonst sterben Sie an einem Herzinfarkt wegen der Aufregung ?

Im Moment machen unsere Herren noch alles richtig, die Absperrung ganzer Landstriche wird ggf. noch früh genug kommen.

um 16:25 von RoyalTramp

>>
Wissen Sie, ich hatte vor 4 Jahren eine heftige Autoimmunreaktionen, in deren Folge ich 6 Monate vor lauter Schmerzen kaum laufen konnte. Gehöre ich damit zur besonderen Risikogruppe?
<<

Eine Autoimmunreaktion schwächt das Immunsystem erst mal nicht - im Gegenteil: Es ist ja unangemessen aktiv.

ABER: Autoimmunerkrankungen werden ja oft behandelt und zwar so, dass das Immunsystem durch die Behandlung geschwächt wird (damit es nicht mehr überreagiert). Der richtige Ansprechpartner für solche Fragen ist ausschließlich Ihr behandelnder Arzt.

@ 16:18 von schabernack

Genau! Und der Salvini, der hätte erstmal all die Covid-19-NGO-Boote ohne Landeerlaubnis auf See gelassen, und dann den Virus gleich nach ... Afrika! ... zurückgeschickt, (wobei... gerade die Gesundheittssysteme ärmerer Länder müssten doppelt und dreifach vor einer Epidemie geschützt werden...) egal: Grenzen dicht, Covid-19 bekommt kein Asyl! (Ironie off)

@ fathaland slim (15:56)

"... das Absagen der Karnevalszüge wäre zielführend?

Während Busse, Straßenbahnen, U-Bahnen, Fernbahnen weiterfahren?

Ich begreife das alles nicht.
------
Sie wollen auch nicht mehr Bahn oder Bus fahren, so, so ... Klasse! Kann ich verstehen.
In der Tat, da sehe ich ein ernsthaftes Problem, wenn so viele Menschen in diesen beengten Kabinen morgens und abends fahren müssen. Meine Frau wollte heute morgen auch nicht (schon gestern nicht), ich sollte sie mit dem Auto fahren (obwohl sie selber Führerschein hat). Hab mich natürlich geweigert; ich fahre doch nicht doppelt die Strecken. Und ist noch enger im Auto. Sie hustet seit ein paar Tagen. War bei Ärztin, wurde nur verbal ausgefragt, nix Untersuchung - ich bin doch nicht blöd ... Ich fahre jetzt nicht mal spazieren mit ihr. Natürlich schlafe ich auch vorübergehend in einem anderen Bett. Meine Frau hat sich Masken besorgt, hat sie im Rucksack parat, in der U-Bahn. Und ich bin auch für alle Fälle besser geschützt. Corona + Eheleute, so

Nationaler Pandemieplan

Laut „Stern“: Voraussetzung für das Inkraftsetzen des NPP ist die Erklärung des Pandemiefalls durch die WHO. Im Fall des aktuellen Coronavirus gehen Experten davon aus, dass dies kurz(!) bevorsteht. Liegt die entsprechende Erklärung der WHO vor, muss Deutschland seinen NPP aktivieren. Sofort danach setzen auch die Bundesländer ihre Pandemiepläne in Kraft.

um 15:24 von metroo

Es werden Opferzahlen im 4-5 stelligen Bereich erwartet und diese Herren sondern seit 6 Wochen Sprechblasen ab obwohl sie wussten das es viele Tote geben wird.

Weltweit sind an einer Sars Cov-2 Infektion mit nachfolgender Erkrankung an Covid-19 zur Zeit 2810 Menschen gestorben. Die Zahl der weltweit gemeldeten Erkrankten beträgt 82550.

Woher die Annahme kommt, dass es in Deutschland 1000 bis 10000 Tote geben wird, ist mir ein Rätsel.

Selbst in Süd Korea mit der höchsten Zahl Erkrankter außerhalb Chinas (1766) sind bisher erst 13 Tote zu beklagen. Für Italien sind 528 Erkrankte bei 14 Toten gemeldet.

Bei angenommen 5000 Toten müßten ca. 200.000 erkrankt sein. Das ist selbst in China noch nicht der Fall.

Eigentlich...

...wollte ich mich zu solch einer Panikmache nicht äußern.
Aber es geht nicht anders.

Begründung:

Da es nirgends in der Presse erwähnt wird, aber wirklich
für jeden Journalisten mit einem Gang zum nächsten
Apotheker zu rechergieren wäre, MUSS ich einmal
auf etwas verweisen.
Wer beruflich mit Arzneien und Apotheken zu tun hat,
kann ihnen folgendes mitteilen und bestätigen:

Diese Panikmache sorgt seit ca 2-3 Wochen dafür, dass
Unmengen an Personen Schutzmasken möchten.
Diese sind aber nahezu wirkungslos ab einen Zeitraum
von über 30 Minuten (Durchfeuchtung).

Es gibt Menschen die diese Masken wirklich brauchen.
Z.B. Leukämie-Kranke.
Mittlerweile bestehen bei der Versorgung dieser
Menschen Engpässe, weil Hinz und Kunz verrückt gemacht werden und denken sie brauchen unbedingt Atemmasken,
da sonst der Tod um die Ecke lauert...laut Medien.

Bitte, bitte:
Werden sie ihrer Aufgabe der sachlichen Aufklärung gerecht bei der TS. Informieren - > Berichten
Qualität tut wirklich Not.

Danke.

@16:18 von RoyalTramp

Ich bitte hier noch einmal ausdrücklich, nachzurecherchieren, welche "Vorerkrankungen" die Gefahr einer schweren Symptomatik deutlich erhöhen!

Dazu braucht es doch in Zeiten von Google keine professionellen Journalisten. Der erste Link bei Google führte mich zu einem Artikel bei n-tv, der die Frage beantwortet. Es sind laut der Graphik dort die üblichen Verdächtigen. Dazu kann man davon ausgehen, dass generell Menschen mit geschwächtem Immunsystem aufgrund ihres Alters, ihrer Vorerkrankung oder deren Therapie (Chemotherapie z.B.) schwerere Verläufe haben.

Und Männer sterben häufiger als Frauen. Aber die sterben ja sowieso früher. Auch ohne Corona.

16:16 von WM-Kasparov-Fan

«… dass die Mehrzahl der Menschen so lebt wie ich - maximal 2 Flugreisen innerhalb 20 Jahren, 1 bis 2 Wochen gar nicht das eigene Haus/Grundstück verlassen (müssen), maximal 15 bis 25 km aller 2-3 Monate fahren, um wichtige Erledigungen durchzuführen, (Krankheiten werden selbstständig über Wochen zu Hause ausgestanden u. auskuriert usw.)...

Was für ein Wahnwitz ist es denn mittlerweile geworden, große Mobilität und "Flexibilität" als gut und wichtig zu erklären?»

Zwischen "Einsiedelei des Eremiten" und "Wahnwitz Flexibilität" gibt es auch noch "ganz normales Berufsleben" mit gelegentlich-täglichem Wechsel des Aufenthalsortes.

Meist sind solche Entfernungen zu weit.
Um diese ausschließlich zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückzulegen …

Karneval im Rheinland

300 Besucher einer Narrensitzung sollen isoliert werden. Wer sich die Struktur vor Ort ansieht: jede Menge Vereine als Dorfleben, und vermutlich pendeln alle Erwerbstätigen nach Köln, Aachen, Roermond... Ach ja, und in Köln war gerade der Rosenmontagszug mit wieviel tausend Teilehmern?
Und niemand hat die Absicht, ganze Städte abzuriegeln.
Mein Ironiedetektor ist gerade sehr irritiert.

ITB in Berlin.

Die Gelegenheit am 'Corpus delicti' die bisherigen Überzeugungen exemplarisch vorzuleben.

@ Karl Napf Re: einfach herrlich hier wieder

Wenn ich jetzt von Zeitgewinnen und das (endlich) ein Krisenstab gebildet wurde frag ich mich ob den Herren eigentlich entgangen ist, das Aschermittwoch längst vorbei ist? Aber das Postengeschachere ist ja wesentlich wichtiger als vielleicht durch Verbote von Massenveranstaltungen wie Karneval, Messen und Fußballereignisse eine Ausbreitung eines Virus, der wesentlich gefährlicher ist als der hier immer wieder zitierte Grippevirus, zu verlangsamen und die Möglichkeit der zur Aufklärung Infektionswege wesentlich zu vereinfachen. Das Virus freut sich sicher schon auf die nächsten Bundesligaspiele. Und an alle die meinen die normale Grippe wäre gefährlicher und es gäbe MEHR tote durch sie sei einfach mal erwähnt, dass nun ZWEI unterschiedlich Viren grassieren statt nur eines.

um 15:52 @NeutraleWelt

Vielen Dank für Ihre hilfreiche Antwort. Allerdings, um mich als abschreckendes Beispiel zu präsentieren, würde ich mir etwas Schöneres ausdenken, als meine Armbeuge vollzuschleimen.

Um 16:25 @RoyalTramp, einfaxh ausgedrückt - bin keine Medizinerin bei einem geschwächten Immunsystem ist man für viele "Kleinigkeiten" anfällig. In Ihrem Falle, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, solange Sie keine Symptome haben. Eine Ferndiagnose wird ein Arzt auch nicht vornehmen, ggf. lassen Sie sich durchchecken.

Man erwartet eben auch hier ein großes Maß an Eigenverantwortung und die Fähigkeit, sich selbst einschätzen zu können.

16:28 von Einfach Unglaublich

«Treiben Sie hier Schabernack?
Warum sollte man nicht alle Züge stoppen können?
Wird bei jedem schweren Sturm gemacht.»

Na dann stoppen Sie doch mal alle Züge.
Bis der Corona vorbei gezogen ist …

Nach dem gleichen Motto der besonderen Vorsicht:

«Ich lass' lieber erst den Fluss vorbei.
Bevor ich die Straße überquere.»

Und gar kein Mensch stoppt die U-Bahn.
Wenn der schwere Sturm weht …

16:24 von metroo

>>Die Verhinderung weiterer Ansteckungen und der Schutz der Menschen fällt jedoch in das Resort der Regierung. Alles weitere erspar ich mir.<<

Auf das, was Sie sich ersparen kommt es aber gerade an.

Den nach Ihrer Aussage "Laienschauspielern die wider besseren Wissens nichts unternehmen", Fehlverhalten vorzuwerfen ohne es zu benennen und sich ersparen, wie es besser gewesen wäre, fällt ins Ressort so mancher Foristen. Immerhin wissen Ihre "Laienschauspieler" ja etwas besser, unternehmen aber nichts?

Was? Bitte nicht so sparsam.

@ Klärungsbedarf

"Im Prinzip alles, was mit Lunge zu tun hat. Es erhöht die Gefahr einer schweren Lungenentzündung bis hin zu künstlicher Beatmung."

Ist das aber schon alles? Ist das nur die Lunge und das Alter? Hatten die Ärzte und das Personal in China, die mittlerweile verstorben sind, auch alle etwas mit der Lunge? Warum? Waren Sie Raucher? Hatten Sie Tuberkulose? Was?

Fazit: Die Informationen, die Sie da benennen sind - mit Verlaub - albern. Die sind absolut nichtssagend. Es muss möglich sein, genau zu benennen, welche konkreten Vorerkrankungen die bisher schwer erkrankten Personen oder gar Verstorbenen hatten.

Wenn es Ihnen reicht, das man ihnen sagt "irgendwas mit Lunge", dann ist das vielleicht ihr Ding, aber meines ist das mit Sicherheit nicht! Sie müssen sich im Zweifelsfall vielleicht auch keine Sorgen machen, weil Sie nie krank waren.

ITB?

... sofort absagen.

@15:05 von toolfish - Ihre Meinung zu "ITB absagen" im O-Ton...

...Einfach die ITB absagen, denke mal die Touismusbranche hat im Moment
auch andere Sorgen als fröhlich eine Messe zu veranstalten.

---

Ich bitte Sie, wo bleibt da der Spaß am Reisen?

Bedenken Sie, daß die Reiseunternehmen doch ein neues Geschätsfeld erschließen könnten.
Thema:
Erlebnisurlaub auf einem unter Vollquarantäne stehenden Kreuzfahrtschiff.
Die Umsatzzahlen würden bestimmt durch die Decke gehen,
auch wenn es für manche Reisende dann ihre letzte Kreutfahrt sein würde.

Das würde bestimmt der Renner für abenteuerlustige Reisende für das Geschäftsjahr 2020.

No risk, no fun.

@ 16:36 von Karl Napf

... das mit dem begreifen kann schwierig sein, wenn man/frau/divers nur dem zynismus verpflichtet ist. weniger häme-weniger unsinn? auf allen ebenen! leuchtet vielleicht ein?

16:05, proehi

>>Was erwarten Sie bei einer unkontrollierten Verbreitung wie sie jetzt wohl abläuft. Alles einfrieren, Kontaktsperre, Virus verbieten?<<

Wie ich vorgestern schon schrieb und dann aus unerfindlichen Gründen nachträglich gelöscht wurde:

Hausarrest! Für Alle!
Alle Grenzen dicht!
Flughäfen sperren!
Jeglichen Verkehr einstellen!
Keinerlei Handel mehr!

Das zumindest ist die Essenz, die ich aus den Kommentaren hier ziehe.

Es herrscht einfach eine ungeheure Panik. Ich begreife sie aber nicht.

.....

"Danke ,dass sie mich aufklären dachte wir leben in der EU mit Schengen und da gibt es Grenzen ,die aber offen sind .
Werde mal 5 Stangen Zig. mitnehmen da es keine Grenzen gibt ,UPS"

Ich versichere Ihnen, wenn Sie an eine deutsch/italienische Grenze kommen, dann können Sie 120 Stangen dabei haben, es wird niemanden stören. Abgesehen von den Leuten, die die Globen und Atlanten erstellt haben,die werden sparsam gucken aber nicht wegen Ihrer Zigaretten....

Einfach Unglaublich // Der_Mahner

Grenzen zu Grenzen zu Grenzen zu. was für ein abstruser Irrsinn. Schließen Sie sich doch zu Hause ein, wenn Sie sich dann besser fühlen

@ perchta Re.:Wenigstens ehrlich sind sie

Was da gewinnt weiß man ja auch, während hier noch ein Kriesenstb berät und sich befasst, hat laut Focus, unser Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, Hilfen für Deutsche Unternehmen die unter den Folgen des Corona-Virus "leiden" schon ZUGESAGT.

16.33 Einfach Unglaublich - Grenzen nicht schließen

Nein, natürlich nicht schließen. Das sagt auch die vorher genannte Kosten-Nutzen Rechnung aus. Im übrigen ist dies auch kaum möglich in einer globalen Weltwirtschaft und in einem stark vom Export abhängigen Europa. Nur gewisse Spitzen im Personenverkehr kann man entfernen.

Money or Life ... that´s the Question...

Ich sage es hier nochmal und gerne immer wieder: Die einzig praktikable Lösung bzgl. COV-2 besteht in einem schnellstmöglich verfügbaren Impfstoff FÜR ALLE ... Sekundär Infizierte werden bereits erfolgreich bejhandelt...
_
Klar würde das den Staat einen gewaltigen Batzen Geld kosten - aber man muss ja nicht immer zulassen, daß Pharmakonzerne sich an neuen Krankheiten goldene Nasen verdienen möchten... es gibt auch Notfall- oder gar Notstandsgesetze...
_
Und wenn dann hoffentlich in Bälde der COV-"-Erreger erkannt, isoliert, erforscht, und ein konketer Impfstoff speziell für Risikopatienten verfügbar ist, kann man immer noch kalkulieren, was eine präventive Vorsorge für alle jeden Einzelnen kosten müsste... wenn überhaupt.

@ Chris189

"Lieber RoyalTramp, nichts für ungut, wenn Ihr behandelnder Arzt das nicht weiß, woher soll der Herr Spahn oder die TS das denn wissen ?"

Mein Arzt kann nichts sagen, weil er derzeit keine Zeit hat und auch meine Krankengeschichte nur vom Hörensagen kennt, da mich die schwere Erkrankung während meines Auslandsaufenthaltes betraf. Der Herr Spahn muss es meiner Meinung nach nicht wissen, denn der kann nicht direkt in den Krankenhäusern bei den Patienten sitzen und mitschreiben. Sondern es soll meiner Meinung nach ein Informationsportal eingerichtet werden, welche Vorerkrankungen die bisher schweren Verläufe aufzuweisen hatten. Ganz ohne Namen und Adressen, einfach nur die Krankheiten aufzählen. Und das kann man recherchieren. Ich würde es selbst machen, aber leider verfüge ich nicht über ein Redaktionsnetzwerk mit angeschlossenen Journalisten überall auf der Welt, so wie z.B. die ARD.

16:45 von Seabiscuit

«Ach ja, und in Köln war gerade der Rosenmontagszug mit wieviel tausend Teilehmern?»

Mit annähernd 1.000 x 1.000 Teilnehmern.

Mindestens 33-40% davon aus anderen Regionen in Deutschland +
aus Nachbarländern angereist …

@ 16:41 von Ist Wahr

Es ist nicht so leicht zu erkennen, was verkappter Humor und was Ernst ist in Ihrem Beitrag.
Was die Effizienz der Masken angeht, weisen viele Experten darauf hin, dass diese nur eine begrenzte Wirksamkeit haben; sobald sie durch Atemluft oder Außernluft im Mundschutzbereicht feucht werden, sinkt der Schutz signifikant. Daher sind Händewaschen, desinfizieren, in die Armbeuge husten bzw. niesen und nach Möglichkeit die Vermeidung größerer Menschenansammlungen wohl effektiver. Ich weiß, ist nicht immer leicht, ich fahr auch täglich aus beruflichen Gründen mindestens 4-8 mal U-Bahn.

Klabautermann 08 16:48

Ob die Herren klabautermänner schon wissen, dass der rosenmontag vorbei ist? Aber natürlich ist es wichtiger das Internet vollzugreinen statt auch nur einen konstruktiven Vorschlag zu machen. Die da oben sind sowieso an allem schuld, selbst wenn eigentlich noch nichts besonderes passiert ist.

.....

"ITB?
... sofort absagen."

Richtig, die Krankheit verbreitet sich doch hauptsächlich über Tröpfchen und die Atemwege,oder? Vielleicht sollten wir konsequenterweise weltweit das einatmen verbieten? Der Virus wäre gestoppt, die Umwelt würde aufatmen und die Altersarmut wäre auch aus dem Weg geräumt.... Vielleicht wäre es aber auch hilfreich komplexe Dinge etwas strukturierter anzugehen?

@ 16:39 von tias

Deutschland zu "schließen" hat mit "Vernunft und Konrolle mit Menschenverstand" rein gar nichts zu tun, das ist purer Unsinn, weil es weder logistisch zu machen noch eine adäquate Maßnahme wäre.

Das der Corona -Virus gefährlich ist

dass die Ansteckungsrate sehr groß ist, dass 10x mehr Menschen daran sterben, als an einer Grippeinfektion-war alles bekannt, oder hat jemand gedacht China sperrt 45 Millionen Menschen in ihren Städten ein, riskiert risige Wirtschaftsprobleme -alles nur aus Spaß.
Was hat unsere Regierung gemacht-nichts, genau gar nichts um sich jetzt hinzustellen und zu sagen-wir haben ein Problem.
Schwören nicht alle Minister Schaden vom deutschen Volk abzuwenden???-ich glaube die haben das mit "abwarten" verwechselt.
Man kann eben nicht alles aussitzen!

@ Chris 189

"Im Moment machen unsere Herren noch alles richtig, die Absperrung ganzer Landstriche wird ggf. noch früh genug kommen."

Die wird mindestens 3 Wochen zu spät kommen, wegen Inkubationszeit und asymptomatischer Verläufe. Insofern können unsere Herren nichts richtig machen. Denen mache ich daraus aber noch nicht einmal einen Vorwurf, obwohl ich bereits Mitte Januar darauf hingewiesen habe, dass uns diese Infektion treffen wird. Aber selbst ich bin nicht so vermessen, zu behaupten, die Herren müssten jetzt zaubern.

Ich beharre sogar weiterhin darauf, dass wir lernen müssen, mit dieser Krankheit zu leben. Sie wird sich genauso wie das Influenza-Virus etablieren und man wird nichts dagegen unternehmen können, selbst wenn es dann Impfmöglichkeiten geben sollte (was aber ausgeschlossen scheint, da Zweit- und sogar Drittinfektionen möglich sind, es also keine wirkliche Immunität gibt, wie einzelne Fälle aus China und Japan nahelegen, das Virus also höchst anpassungsfähig ist).

@niemand Drucksache

Ich beziehe mich auf die Drucksache des Bundestages 2012 und fahre gewaltig Understatement. Darin wird eine Zahl von > 7Mio genannt. Weiterhin können wir darüber reden wenn der größte Sturm vorüber ist. Sie wissen auch genau was ich meinte aber wenn Sie sicher sind das in einer Woche alles vorbei ist, freue ich mich ganz ehrlich das Sie recht hatten. Das hoffe ich sogar. Ich habe kein Interesse an meinem angenommenen Szenario

14:57 von perchta

> Abgewogen werden müssten Gesundheitsschutz und wirtschaftliche Interessen, sagte Seehofer. <

Man wird also Menschenleben und wirtschaftliche Interessen gegeneinader abwiegen!
----------------------------------------------------
Das Abwiegen ist doch schon längst erfolgt und an der der Tatenlosigkeit der Regierung können sie genau ablesen, was schwerer wog!

Zynische Rechnungen?

Die Politiker haben sich längst entschieden: Der Virus wird einmal durchs Land gehen. Dannach haben wir ca. 1% weniger Bürger.

Die Wahrscheinlichkeit, dass

Die Wahrscheinlichkeit, dass Großveranstaltungen von Messe bis Bundesliga abgesagt werden, wächst. Und das mag auch im Sinne einer Prävention und Eindämmung sinnvoll sein. Trotzdem bleiben vor allem die individuellen Maßnahmen zum Schutz sinnvoll und wirksam - oft genug hier und auf den entsprechenden Webseiten benannt.

um 16:52 von RoyalTramp

>>
Wenn es Ihnen reicht, das man ihnen sagt "irgendwas mit Lunge", dann ist das vielleicht ihr Ding, aber meines ist das mit Sicherheit nicht! Sie müssen sich im Zweifelsfall vielleicht auch keine Sorgen machen, weil Sie nie krank waren.
<<

Bei Ihnen liegt Herumgeheule und Beschimpfen aber nah beieinander - war ja auch bei anderen Themen schon so.
Jedenfalls können Sie hier keine individuelle ärztliche Beratung erwarten, weder von der TS noch von Foristen. Suchen Sie Ihren Arzt auf. Ich habe übrigens einen niedlichen Morbus Crohn.

fathaland slim 16:55

"...Das zumindest ist die Essenz, die ich aus den Kommentaren hier ziehe.
Es herrscht einfach eine ungeheure Panik. Ich begreife sie aber nicht."

Aber Sie sind ja clever genug, um zu erkennen, dass es bei den Kommentaren nicht wirklich um Gesundheitsschutz geht.
Nur eine von vielen Gelegenheiten an den Behörden, an der Regierung, an den Personal, an dem System zu mäkeln und zu kritisieren. Wäre ich verschwörungstheoretiker, würde ich vermuten Stephen Bannon...

@ Klärungsbedarf

"ABER: Autoimmunerkrankungen werden ja oft behandelt und zwar so, dass das Immunsystem durch die Behandlung geschwächt wird (damit es nicht mehr überreagiert). Der richtige Ansprechpartner für solche Fragen ist ausschließlich Ihr behandelnder Arzt."

Genau das ist mein Gedanken. Mein Immunsystem wurde im Prinzip durch Antibiotikaduschen und repressiven Medikamenten komplett ausgeschaltet. Die Nebeneffekte haben mich fast mein Augenlicht gekostet. Ist mein Immunsystem mittlerweile wieder aktiv? Das sind Fragen, die mich im Moment umtreiben. Meine Grippeerkrankungen in den letzten 3 Jahren legen die Vermutung nach, nein. Meinen Arzt erreiche ich jedoch nicht, um ihn das zu fragen. Und der wird mir das auch nicht wirklich sagen können, weil er zu dem Zeitpunkt der Erkrankung nicht mein behandelnder Arzt war, sondern ein Arzt in China, wo ich von 2008 bis 2015 war.

re karwandler

"Da muss man aber um mehrere Ecken denken. Erstens muss Laschet CDU-Vorsitzender werden, zweitens wäre erst dann Jens Spahn Vizevorsitzender, drittens wird er Vizekanzler auf jeden Fall nicht, sogar falls viertens Laschet Bundeskanzler wird.

Aber wenn Sie das pingelig finden ..."
------
Das habe ich fast befürchtet, diese viele Ecken ...; ich wollte auch nur sternenkind helfen. Aber jetzt schlage ich mich wieder auf die richtige Seite. Ich bestätige: Spahn wird nie Vizekanzler. OK?

@Thomas D., Sie haben vollkommen recht, aber Kafka hat sich solche Feller nicht erlauben können - ich schon. Er war ein durchaus vorsichtiger, ja ängstlicher Mensch. Der würde jetzt hier ganz schön seine Angst vor diesem Killervirus ausbreiten und nach drei bis vier Stunden auf "Speichern" drücken trauen. Da bin ich doch ein ganz anderes Kaliber - ich sags wie es ist (Fehler schicke ich wieder ).

Globalisierung

Hat negative und positive Seiten. Jetzt haben wir mit einem negativen Effekte zu kämpfen. Das wird ein echter Test für den Seuchen Eindämmungsplan, falls es den Wirklich gibt. Das einzig positive ist die geringe Sterblichkeit bis jetzt.

14:59 von karwandler

Am 27. Februar 2020 um 14:59 von karwandler
re sternenkind
"Der Herr Vizekanzler

Zeigt seine ganze Entschlusslosigkeit."

Ich sehe auf dem Bild keinen Vizekanzler.
------------------------------------------------------Nee nur einen möchtegern Vizekanzler.
Das Duo Laschet / Spahn dürfte seine Ambitionen mit dem ersten Corona-Opfer in Deutschland begraben-dann wird es Fragen an Herrn Spahn geben, warum er absolut tatenlos zugesehen, wie der Virus nach Deutschland gekommen ist. Weil Herr Laschet ihn als Vize benannt hat, wird auch etwas an ihm kleben bleiben, was seine Wahl zum CDU-Vorsitzenden und Kanzlerkandidaten unmöglich macht.
Schlechtes Krisenmanagement geht für solche Kandidaten gar nicht.

@Orwellag 14:54

Haben sie auch schon mal daran gedacht die Städte und Länder für Grippeinfizierte abzuriegeln. Diese Viruserkrankungen sind weltweit mit 300-600 000 Toten jährlich, erheblich gefährlicher hinsichtlich infektions und Sterbensrate.
Aber was ich nicht weiss...

Mythos vom "Nichtstun des Deutschen Staates"

Von interessierter Seite wird hier der Mythos vom angeblichen Nichstun unseres Staates gepflegt. Das ist komplett gelogen.
Bei Erstausbruch wurde anders als in China sofort gehandel t und die Herde isoliert. Niemand verstarb.
Deutsche wurden aus China ausgeflogen, China wird mit Material versorgt.
Zur Zeit gibt es klare Anweisungen an die Bevölkerung zu Hygiene, Umgang mit Schnupfen, viralen Effekten und Fieber, Hotline ... .
Es ist beschlossen weder Deutschland noch Regionen abzuriegeln.
Masken gehen nur dorthin, wo es sinnvoll ist.
Die Krankenhäuser sind vorbereitet auf die Aufnahme von Infizierten. Es gibt wesentlich mehr Kapazitäten als in China.
Meine Firma setzt konsequent um, was Deutschland (Spahn und die Ämter) erwartet. Reisen in Risikogebiete sind verboten. Rückkehrer müssen 14 Tage in Quarantäne u.v.m.
Die Entscheidungen unseres Deutschen Staates gefallen nicht jedem. Es ist aber nun unsere Pflicht als Bürger sie zu akzeptieren und die eigenen Wünsche hinten anzustellen!

@16:16 von WM-Kasparov-Fan

"(Krankheiten werden selbstständig über Wochen zu Hause ausgestanden u. auskuriert usw.)..."

Das kann auch mal in die Hose gehen. Ich hatte mal wegen einer Erkältung an einem Do. und Fr. krankgefeiert. Weil ich nicht sicher war, ob ich am folgenden Montag wieder fit sein würde, bin ich zwecks Krankschreibung zum HA. Wieder zu Hause rief der HA an, ich solle mich sofort in der nächsten Notaufnahme melden, da die Blutwerte für eine Lungenentzündung oder eine beginnende Sepsis sprächen.
(U.a. CRP (ein Parameter mit dem man Entzündungen nachweist) 280, Normalwert bis 5.)
Im Krankenhaus wurde eine Lungenentzündung festgestellt, die stationär behandelt werden musste.
Ich weiß nicht, was daraus geworden wäre, wenn ich die Krankschreibung nicht gebraucht hätte oder der Arzt auf die Blutentnahme verzichtet hätte.

Am 27. Februar 2020 um 15:07 von tgs

"...Panikmache
Ich verstehe die kontinuierliche Berichterstattung zu dem "Coronathema" nicht. An Grippe und anderen Krankheiten sterben unzählige Menschen. Also warum der Wirbel um "Corona"!?..."
...und wissen Sie auch, wodurch sich der Corona-Virus am schnellsten ausbreitet, durch die Medien und soziale Netzwerke.

um 17:06 von Lucinda_in_tenebris

>>
Die Politiker haben sich längst entschieden: Der Virus wird einmal durchs Land gehen. Dannach haben wir ca. 1% weniger Bürger.
<<

Sie meinen, es würde 800.000 Tote durch den Virus geben ? Völlig unverantwortliches, dummes Geschwätz. Ob man so was bei der Panikanfälligkeit mancher Mitbürger wirklich veröffentlichen sollte ?

@ Klärungsbedarf

Wen habe ich denn bitteschön beschimpft? Verwechseln Sie mich mit jemanden? Und "Rumheulen", wenn ich aussagekräftige Informationen verlange, um SELBST Maßnahmen zu ergreifen, um mich und meine Umgebung zu schützen, ist echt starker Tobak!

Wir sind...

... doch sowieso schon alle tot! Jedenfalls statistisch gesehen. HIV, Rinderwahn, SARS...
Aber sind wir doch mal ehrlich: DIE Panik, die sich gerade verbreitet spottet jeder Beschreibung!
Wie hoch ist denn die Mortalität? Und „ein bisschen krank“...
Tja, aber eine gute Übung für einen wirklich gefährlichen Virus ist das alles schon, oder?

16:09 Nettie

>>Genau das ist m.E. das größte Problem unserer globalen Gesellschaft:
Überzogene und - aufgrund der allzuoft fehlenden Bereitschaft deren Bürger, sich selbst aus zuverlässigen (neutralen) Quellen zu informieren - oft völlig weltfremde „Ansprüche“ in Kombination mit fehlender Einsicht in die eigene Verantwortung.<<

Na, das machen Sie mal den vielen älteren Herrschaften oder all den Obdachlosen klar, die nicht immer wie selbstverständlich an die "zuverlässen" Quellen via Internet heran kommen. Allein in meiner Straße wohnen vier ältere Personen (allein lebend oder verheiratet), die überhaupt kein Internet beanspruchen.
Sie schauen nur durch die Brille Ihrem Zeitgeist entsprechend, aber die Situation als Ganzes realistisch betrachtet scheint bei Ihnen abhanden zu sein.

Aufklärung ...? Problembewusstsein...?

Heute in einem Inhouse-Cafe im Supermarkt: Auf der Toilette keine Seife. Die Bedienung sagt: Wir sind nicht zuständig, der Supermarkt ist zuständig. Der Supermarktleiter sagt: Das Café ist zuständig. Alle Mitarbeiter - Bäcker, Supermarkt samt Fleischer - benutzen außer den Kunden die gleiche Toilette - ohne Möglichkeit zur Seifenbenutzung...Frage den Supermarktleiter, ob er schon was vom Coronavirus gehört hat... „Ja, von irgend sowas hab ich schon mal gehört...“- Zwei Meter weiter liegt die Zeitung mit den 4 großen Buchstaben und der fetten Schlagzeile heute: „Coronavirus...!“ samt Warnung. Wer klärt eigentlich die vielen Multiplikatoren wie Verkäufer, Busfahrer, Toilettenpersonal etc. auf? Vor Ort...?

um 17:09 von RoyalTramp

>>
Meine Grippeerkrankungen in den letzten 3 Jahren legen die Vermutung nach, nein. Meinen Arzt erreiche ich jedoch nicht, um ihn das zu fragen.
<<

Sie hatten 3 Jahre nacheinander eine Grippe ??? Kann es sein, dass es eine bakterielle Erkältung war ? Es soll in D inzwischen einen zweiten Arzt geben. Versuchen Sie es doch mal dort. Oder suchen Sie ein Krankenhaus auf. Hotlines gibt es doch auch schon.
Ganz, ganz sicher kann ich Ihnen sagen, was nicht helfen wird: Wenn Sie hier weiter Hilfe suchen und Kommentare schreiben.

Von einander lernen.

In China wurde auf das Virus mit rigider Abschottung reagiert.
Das öffentliche Leben in den betroffenen Gebieten komplett runtergefahren.
Möchte meinen, die Chinesischen haben es langsam im Griff.
Bei uns wird halt mit den Schultern gezuckt. „ Kann man eh nicht aufhalten“
Bin ja mal gespannt, wie sich das noch so entwickelt..
China wurde dafür kritisiert, Cov 19
anfänglich nicht ernst genommen zu haben.
Kommt mir irgendwie bekannt vor.

@ Ultimo25

"Diese Viruserkrankungen sind weltweit mit 300-600 000 Toten jährlich, erheblich gefährlicher hinsichtlich infektions und Sterbensrate."

China: ca. 80.000 bestätigte Coronavirus Fälle, davon 2700 Tote.
Dtld. : ca. 80.000 bestätigte Grippefälle, davon 100 Tote.

Dere Coronavirus ist also bei vergleichbaren Zahlen mindestens um den Faktor 20 gefährlicher als der gemeine Influenzavirus. Also schreiben Sie doch nicht so einen Unsinn daher!

Masken nach 20 Minuten unwirksam

Masken sind für Mediziner bei der Behandlung von Kranken wichtig, ansonsten eher gefährlich.
Zu Abwehr taugen sie nach kurzer Zeit nicht mehr, sondern werden sogar zu Brustätte von Bakterien, schön warm durchfeuchtet. Auch Viren halten sich in feuchtwarem Mileu gut.
Wer Schnupfen hat soll die Taschentücher nach einmaliger Benutzung entsorgen. Ein von Hüsteln getränkte Maske vor Nase und Mund ist einfach ungesund.
Im übrigen sind von der Deutschen Regierung klare Empfehlungen zu Hygiene, Menschenansammlungen und Verhalten gemacht.
Maskentragen gehört nicht dazu und dann muss das als guter Deutscher Staatsbürger einfach mal akzeptieren.

Unglaublich...

wieviele Virologen und Epidemiologen hier im Forum sich äußern... So viel geballte Sachkompetenz... Lasst uns das RKI abschaffen, Fachzeitschriften wie das NEJM abschaffen und nur noch Eure Echokammern lesen... dann wird sicher Alles gut! Für die Spezialisten hier: Das war Ironie!

um 17:20 von Jacko08

>>
Allein in meiner Straße wohnen vier ältere Personen (allein lebend oder verheiratet), die überhaupt kein Internet beanspruchen.
<<

Die sind durch Tagesschau, Phoenix und eine Tageszeitung sicher seriöser informiert als so mancher Twitter- oder Facebook-Fan.

Hamsterkäufe

zuerst möchte ich mich bei denen bedanken, die meine vorherige Einlassung sachlich kommentiert haben.
Ich möchte auch nicht den Eindruck erwecken, dass ich mich über die aus meiner Sicht komplett übertriebene Panik von anderen Menschen, lustig mache.
Ich bin auch nicht vom Fach.
Ich benutze einfach nur meinen mir gegebenen Verstand und analysiere ganz rationell.
Wir haben doch hoffentlich alle gelernt, dass es niemals eine 100% Sicherheit für was auch immer geben wird.
Eher wird die Schwerkraft aufgehoben werden.
Es bleibt immer bei der Wahrscheinlichkeit für Etwas.
Ich plädiere nur für eine Berichterstattung, die die verängstigten Menschen nicht noch mehr verunsichert.
Und das ist leider nicht der Fall.
Auch hier geht es um Klickzahlen und ums Geld verdienen.
Mit der Angst lässt sich vorzüglich Kasse machen.
Wann kostet ein Leib Brot 10 Euro? Ein Liter Milch 5 Euro?
Also ich überlege ernsthaft mir 5 Eimer zu je 5 kg Protein zu bestellen. Jetzt. Wo sie noch bezahlbar sind.

@ andererseits

"Die Wahrscheinlichkeit, dass Großveranstaltungen von Messe bis Bundesliga abgesagt werden, wächst. Und das mag auch im Sinne einer Prävention und Eindämmung sinnvoll sein. Trotzdem bleiben vor allem die individuellen Maßnahmen zum Schutz sinnvoll und wirksam - oft genug hier und auf den entsprechenden Webseiten benannt."
------
Sind Sie dabei, Ihre bisherige Haltung und Einschätzung zu korrigieren? Schätzen Sie nun den C-Virus und die Folgen als gefährlicher ein?
Übrigens, vielen Dank für Ihre Rückmeldung von 17:01; ich weiß natürlich auch wie es um die Nutzung der Schuzmasken, dem Händewaschen, etc. steht. Was die Sache mit dem (verkapp.) Humor und dem Ernst angeht, so ist das hier heute lieber nicht weiter zu erörtern. Ansonsten: ich mag ihre Kommentare durchaus, nicht immer kann ich Ihnen zustimmen, Sie haben oft einen andere Herangehensweise als ich. Im Grundsätzlichen gibt es inhaltlich keine so große Differenzen. Ich gehe vllt. mit einem anderen Abstand an die Themen hier. Gruß

Was ist mit der GrindTec in Augsburg?

Schön das alle nur über die ITB reden und der Messeveranstalter alle Besucher aus Corona-Gebieten untersagt. Macht aber nix, die kommen dafür umso mehr auf die GrindTec in Augsburg.
Diese Messe hat schon immer viele Chinesen, Koreaner und Italiener als Aussteller und Besucher und der Messeveranstalter dort verbreitet nur "Wir haben alles im Griff" Parolen.
Aber in Bayern ist die Lobby einfach stärker und für Augsburg ist die GrindTec die wichtigste Veranstaltung vor Ort.
Also Augen zu und durch!

Jacko08 17:20

"Allein in meiner Straße wohnen vier ältere Personen (allein lebend oder verheiratet), die überhaupt kein Internet beanspruchen."

Und denen helfen sie nun selbstlos, indem sie ein online Medium zur Recherche auffordern?!
Es gibt ja Leute, die verrennen sich in irgendwelchen "Argumentation".

Husten- und Nies-Etikette:

Das Virus verbreitet sich durch TRÖPFCHENINFEKTION

Bitte diese Etikette erweitern: Seit einigen Jahren ist eine Unsitte in D zu beobachten, die einfach nur ekelhaft und pfui ist: auf die Straße SPUCKEN. Spätestens jetzt sollte das verboten sein und zwar ganzjährig.

Inzwischen ist das Coronavirus auch in Südamerika angekommem, wurde in Brasilien + Chile nachgewiesen (Latinapress heute).

17:26, RoyalTramp

>>@ Ultimo25
"Diese Viruserkrankungen sind weltweit mit 300-600 000 Toten jährlich, erheblich gefährlicher hinsichtlich infektions und Sterbensrate."

China: ca. 80.000 bestätigte Coronavirus Fälle, davon 2700 Tote.
Dtld. : ca. 80.000 bestätigte Grippefälle, davon 100 Tote.

Dere Coronavirus ist also bei vergleichbaren Zahlen mindestens um den Faktor 20 gefährlicher als der gemeine Influenzavirus. Also schreiben Sie doch nicht so einen Unsinn daher!<<

Sie können mal davon ausgehen, daß die Zahl derer, die in China mit dem neuen Virus infiziert wurden, um mindestens den Faktor zehn höher liegt. Denn offensichtlich entwickeln viele Infizierte gar keine oder nur sehr milde Symptome. Wie wollen Sie die erkennen?

Reisen(de)

Ist das Virus nun ungefährlich (dann wundert man sich über die öffentliche Aufregung) oder ist es nichts besonderes (dann wundert es auch). Wirklich verwundern tut es mich, dass es in Hessen noch keinen Fall gibt. Wo am drittgrössten Flughafen in Europa Hunderttausende Menschen umsteigen. UND es auf den Toiletten KEINE Hygieneschäume oder AUCH NUR warmes/heißes Wasser zum Händewaschen gibt( auch für die tausenden Angestellten), weil das FRAPORT zu teuer ist!

Phrasen über Phrasen

"Es gehe vor allem darum, die Infektionsketten in und nach Deutschland zu unterbrechen, erklärte der Innenminister. " ... durch schlaue Worte.
"Ziel sei es, Zeit zu gewinnen, also die Verbreitung der Krankheit zu verlangsamen. " ... Klingt schon realistischer.
"An diesem Freitag werde sich der Krisenstab mit dem Umgang mit Großveranstaltungen befassen"... Das wird dem Virus am meisten schaden.
Heiße Luft ohne Handlungen. Marktwirtschaftliche Politik.
Eine weitgehende Grenzschließung würde ja der Wirtschaft schaden und den Aktionären. Die sind allemal wichtiger als unsere Gesundheit!

17:26 von RoyalTramp

Die Zahlen sind völlig falsch. In der Grippesaison 2017/2018 starben 25100 Menschen - allein in Deutschland. Wenn man dann noch bedenkt, dass sich Risikopatienten impfen lassen, dann reden wir über eine momentan nicht relevante Gefahr.

16:55 von fathaland slim

"Es herrscht einfach eine ungeheure Panik. Ich begreife sie aber nicht."

.-.-.

Ich vermute auch, wie der User 'andererseits':

Hinter der 'Panik' - die möglicherweise nur bei ganz wenigen wirklich da ist - steckt etwas anderes.

Es werden ja zum Verwechseln ähnliche Anklagen gegen die Regierung erhoben wie bei den Migranten.
Da vermischt sich so manches, möglicherweise unbewusst.

Nicht spucken

@ lila Q:
Seit einigen Jahren ist eine Unsitte in D zu beobachten, die einfach nur ekelhaft und pfui ist: auf die Straße SPUCKEN. Spätestens jetzt sollte das verboten sein und zwar ganzjährig.

Das habe ich in China so oft beobachtet. Sogar in Gebäuden. Und ich fand es immer extrem ekelig.

Der wichtigste Punkt...

Der wichtigste Punkt ist, dass sich die Infektionswege nicht mehr nachvollziehen lassen. Bis vor ein paar Tagen ließen sich alle Fälle nach China zurückverfolgen und entsprechende Personen in Quarantäne stecken. Dies ist jetzt nicht mehr der Fall. Aber spätestens seitdem das Virus in Norditalien angekommen ist, ist eine Pandemie eh unaufhaltsam geworden. Jetzt heißt es nur, sich an an die Hygienevorschriften zu halten, unnötigen Kontakt zu großen Menschenmengen zu meiden und warten, bis der Impfstoff da ist.

Fehlende Seife

und Desinfektionsmittel sind doch mittlerweile normal. Schauen Sie mal in die Spender an Schulen.
Letztes Jahr im Herbst hatte ich einen Einsatz im Altenheim, 1 Woche. Dort hängt vor der automatischen Tür ein Spender mit der Aufforderung diesen beim Betreten und Verlassen der Station zu benutzen. Der war die ganze Woche leer.
Letzten Monat dann an einer Förderschule das gleiche Problem. Spender und Desinfektionstücher für die Wickelliege die ganze Woche leer.
Fazit: Notfalls habe ich immer meinen Kram selbst dabei.
Regulär bin ich an einer Grundschule, da ist Hände waschen zwischendurch gar nicht erst angesagt. Meine Schützlinge schicke ich regelmäßig, momentan noch mehr als sonst, aber wenn 300 andere Kinder + Personal nichts tun, ist das auch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.
Ich bin echt kein pingeliger Mensch, geht in dem Beruf auch gar nicht, aber mMn wird viel zu wenig darauf geachtet und Anweisungen von oben gibt es auch nicht so wirklich nachdrücklich.

@Karl Napf (14:54)

einfach herrlich hier wieder
unsere bundesregierung geht von was aus. und der wochenanfang mit karneval und büttenreden der politischen elite war noch sowas fürs schenkelklopfen.

___

Da war die Situation auch noch eine andere, falls Sie es nicht bemerkt haben.

Was denn jetzt?

Die WHO sagt :Wenn die betroffenen Länder aggressiv reagieren, können Sie die Ausbreitung stoppen und Menschenleben retten." Der Deutsche Kriesenstab sagt: Daten erfassen, Abstand halten und Hände waschen... Wie passt das zusammen??

16:55 von fathaland slim

>>Es herrscht einfach eine ungeheure Panik. Ich begreife sie aber nicht.<<

Naja, die Mitmenschen machen sich so ihre Gedanken und der dazu gereichte Senf aus berufenem wie weniger berufenem Munde trägt nicht zur Ablenkung vom Thema und zu einer angemessenen Einordnung bei.

Teilweise unterhaltsam finde ich die Verschwörungswitterer und die Regierungswegputzer. Die peppen die ganze Diskussion auf, ohne freilich konstruktiv zu sein.

Wünschenswert wäre, wenn unsere Mitmenschen endlich einmal lernen, zurückhaltender und damit rücksichtsvoller mit ihren Viren umzugehen. Denn wer will schon freiwillig eine Grippe oder Corona. Ich wünsche Ihnen und allen bei guter Gesundheit zu bleiben.

Unnötige Aufrufe zu Hamsterkäufen

zu "Also ich überlege ernsthaft mir 5 Eimer zu je 5 kg Protein zu bestellen. Jetzt. Wo sie noch bezahlbar sind."

Da Deutschland - im übrigen auch nicht China - sich abschottet, gibt es auch keinen Grund für Versorgungsengpässe und Hamsterkäufe. Das ist der klassische Fall unnötiger Panikmache. Die verfing schon bei den angeblich so wichtigen Masken nicht. Diese gehen einfach dahin, wo sie gebraucht werden. Die Deutsche Regierung hat ausdrücklich dazu aufgerufen, falsche Panikmache zu unterlassen. Halten Sie sich doch einfach mal dran.

Wenn Sie Sorgen vor allem Möglichen haben, sollten Sie vor allem nicht mehr am Strassenverkehr teilnehmen, da hier täglich 10 Deutsche sterben und hunderte verunfallen.

Schließung der Kommentarfunktion

Sehr geehrte User,
die Meldung wurde bereits sehr stark diskutiert. Alle wesentlichen Argumente sind genannt. Entscheidende neue Aspekte, die einer konstruktiven Diskussion förderlich wären, sind nicht mehr hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen die Kommentarfunktion zu schließen.

Die Moderation

Gesundheit vs. Wirtschaft

> Abgewogen werden müssten Gesundheitsschutz und wirtschaftliche Interessen, sagte Seehofer. <

Genau dieses Signal erschüttert mein Vertrauen an die CxU Politik.

Umwelt, Gesundheit vs. den Götter Gott WIRTSCHAFT.

Vielleicht weiss ja der eine oder andere

Statistiker ja, wie wie hoch der Zu-und Abfluß der Personen in einem Umkreis von 2 Metern um eine bestimmte Person ist, und das ganze über die Zeit aufaddiert. Damit man Volksgetümmel wie Karneval und andere Festivitäten, Fußballstadion usw. mit Bus- und U-bahnfahren, Aldi- und Wochenmarkt vergleichen kann. Rein modellhaft. An irgendwas muss man sich ja orientieren, sonst kann man alles behaupten.

12:11 von .tinchen (Vorgängerthread)

"Ich bin flight attendant bei einer U.S. airline und bin die ersten 2 Quartale auf internationalen Fluegen eingesetzt.

Man muss nicht pessimist sein um sich um die eigene Gesundheit grosse Sorgen zu machen. In einer Boeing ist man ungeschuetzt den Passagieren ausgesetzt. As exposed as possible.

Letzte Woche meldete Los Angeles International Airport den ersten Fall einer mit dem coronavirus infizierten flight attendants. Der mayor sagte zwar hinterher “We’re disinfecting LAX every hour”, aber das scheint offensichtlich nicht geholfen zu haben.

Panik ? Nein, Sorgen, grosse Sorgen"

Good luck!

Verglichen mit Ihnen sitzen hier doch Viele im Trockenen und schimpfen überzogen vor sich her (Grenzen zu, alle Veranstaltungen absagen, alle daheim bleiben...)

Ich wette mal:
Wenn es zu Beginn der Grippewelle im Herbst eine Impfung gegen Influenza und Corona gibt, wird es trotzdem (wieder) große Impflücken geben.

Aber den ernsthaft gefährdeten Personen hier meine besten Wünsche!

@rossundreiter (15:15)

High noon.
Das wird sich in Deutschland verbreiten wie die Made im Speck.
In einem Land, in denen die Gesellschaft Menschen, die nicht arbeiten, de facto die Menschenwürde abspricht, schleppen sich die Leute auch mit 39 Grad Fieber ins Büro. Dafür ist Deutschland ja international bekannt und verschrieen.
Paradiesische Zustände für das Coronatierchen.

____

Welches Land meinen Sie denn? In Deutschland meldet man sich mit 39° Fieber krank und bleibt zu Hause im Bett. Wenn es schlimm ist, geht man zum Arzt und lässt sich eine Dienstunfähigkeitsbescheinigung ausstellen.

Darstellung: