Kommentare

Und was nun ?

Ich habe das erwartet und es ist eine Ohrfeige für die Demokraten.

shame on you

damit hat sich die älteste Demokratie der modernen Welt wohl erledigt...

Überraschung?

Diese Überraschung ist eine Schlagzeile wert.
*
Damit man alle Wahlkrampfversuche noch einmal bringt?
*
Gabe es da einmal etwas von einer Internationale?

hat an dieser Entscheidung

nur einer gezweifelt
Korpsgeist wohin man blickt

Endlich ist es vorbei

Jetzt kann man sich journalistisch wieder den wichtigen Dingen auf der Welt zuwenden - hoffentlich...

war von Anfang an klar,

war von Anfang an klar, Gottseidank ist jetzt endlich Schluß mit täglichen Wasserstandsmeldungen in der deutschen Presse. Trump ist schon irgendwie lustig, alle hetzen und hassen um die Wette, während es bei ihm doch recht gut läuft:)

23:03 von schiebaer45

Und was nun ?

Ich habe das erwartet und es ist eine Ohrfeige für die Demokraten.
///
*
*
Die Zählungspanne und die 97,+ % die stören da überhaupt nicht?
*
Denn die Unfähigkeit in Unterzahl Mehrheit zu erwarten, die stört wirtschaftliche Visionen in keiner Weise.
*
Denn nur Rechnen stört ja.
*
Es war ja auch noch nie besser, ohne kapitalistsche Kohle?

Ich glaube keiner hat ernsthaft etwas anderes

erwartet. Die nächste Wahl hat er so gut wie in der Tasche. Das Ansehen der Demokraten hat bei unabhägigen Wählern sehr gelitten und auch manche traditionelle Wähler ihrer eigenen Partei wenden sich ab. Nicht alle US-Amerikaner sind Städter.

Ganz toll gemacht,

Ganz toll gemacht, Demokraten. Trump wird euch diese Freispruch auf ganzer Linie so lange um die Ohren hauen, bis ihr euer System kapiert. Mit dieser Wahlhilfe braucht ihr das ganze gekasper mit Vorwahlen sein lassen. Trump wird wiedergewählt. Diesmal ohne Trickserei.

Das war ja klar

und die Demokraten haben eine Schlappe erlitten.
Das gibt Trump nur noch mehr Aufwind für seinen Wahlkampf.
Er wird wohl weiterhin Präsident bleiben und die Wahlen haushoch gewinnen.

Das verkrampfte Impeachment-Verfahren

auf das die Demokraten setzten ist für sie voll in die Hose gegangen. So weit, so erwartbar. Auch die Foristen, die seit Jahren quasi täglich davon quatschen, dass Trump die Amtszeit nicht übersteht, sollten langsam mal wieder in die Realität zurückfinden und von denen gibt es viele. Ebenso die Medienvertreter. Jetzt gibt es noch die Wahlen

Es ist keine Ohrfeige für die

Es ist keine Ohrfeige für die Demokraten, sondern für die Demokratie: Die Republikaner verkommen zum Trump-Verein, verweigern wichtige Zeugenaussagen und waschen einen Präsidenten rein, der erwiesen und bewiesen einen ausländischen Regierungschef versucht zu erpressen, um gegen einen innenpolitischen Gegner fragwürdig investigativ tätig zu werden.

Freispruch für Trump

Demokratie und Gerechtigkeit kann man acu mit noch so großer medien Schlete nicht verhindern.

Danke an den demokratisch gewählten Senat und Präsidenten. Gut so, mehr davon und weiter so Herr Trump.

TS Report

>> Im von den Republikanern dominierten Senat kam nicht die nötige Mehrheit zustande, ihn zu verurteilen.<<

Inhaltlich richtig, richtiger waere allerdings, dass der President von der Mehrheit im Senat freigesprochen wurde.
Nun stehen die Democrat schon wieder vor einem Scherbenhaufen.
Auch in Iowa koennen sie bis heute keine Wahlergebnisse aufweisen. Lachhaft. Und nun wollen sie das Land regieren? Wie und mit wem?

Trump ist der Gewinner des Unvermögens der Dems.

TS Report

>> Im von den Republikanern dominierten Senat kam nicht die nötige Mehrheit zustande, ihn zu verurteilen.<<

Inhaltlich richtig, richtiger waere allerdings, dass der President von der Mehrheit im Senat freigesprochen wurde.
Nun stehen die Democrat schon wieder vor einem Scherbenhaufen.
Auch in Iowa koennen sie bis heute keine Wahlergebnisse aufweisen. Lachhaft. Und nun wollen sie das Land regieren? Wie und mit wem?

Trump ist der Gewinner des Unvermögens der Dems.

War doch vonvornherein klar

"Im von den Republikanern dominierten Senat kam nicht die nötige Mehrheit zustande, ihn zu verurteilen."
Was ja auch schon vor der Wahl feststand.
Umso bemerkenswerter der Umstand, dass neben den Demokraten ganze Medienhäuser des Wertewestens, inklusive derer in Deutschland, ihren Zuschauern, Zuhörern und Lesern monatelang vorgaukelten, Trump stehe kurz vor der Amtsenthebung.
Er stand zu keiner Zeit davor.
Allein schon wegen der Stimmenverhältnisse im Senat.
Also ging es um Show und Stimmungsmache sprich um Kampagnenjournalismus um eventuell darüber Trump zum Fallen zu bringen.

Mitt Romney ....

Ich hab mir gereade die Rede von Mitt Romney angesehen in der er sein Abstimmungsverhalten vorab erklärt.
.
Ich mag super religiöse Menschen nicht. Sie sind mir suspekt. Ich hab selbst solche Leute in der Familie und ich mag sie nicht und sie sind mir suspekt.
.
Aber bei der Rede von Mitt Romney hatte ich beinahe feuchte Augen. Ich mag Menschen die aufstehen und Nein sagen.
.
Ich glaube er und wir alle werden viel Spaß haben zu beobachten was da jetzt wohl auf ihn zukommt.
.
Zu den Demokraten: Ihr bringt es einfach nicht! Es war von Anfang an klar dass Donald Trump nicht aus dem Amt gefekt wird. Jetzt sind seine Zustimmungswerte höher als jemals zuvor. Bis zum November hat das jeder einzelne Amerikaner vergessen was da überhaupt los war.
.
Regel No. 1: Es braucht nur einen Demokraten um einen anderen Demokraten vorzuführen.

Die Republikaner haben sich

Die Republikaner haben sich selbst geohrtfeigt.

Die Republikaner haben legitimiert, dass man das nächste mit anti-republikanischer Mehrheit einen republikanischen Präsidenten einfach absetzt ohne Grund und Zeugen. Das wäre vom Niveau das gleiche was die Republikaner jetzt gemacht haben nur mit umgekehrtem Vorzeichen.

Das werden die anderen allerdings nicht tun, denn die haben Demokratieverständnis und Respekt vor der Verfassung. Deswegen können die Republikaner erhobenen Hauptes und gestärkt aus der Angelegenheit gehen. Sie haben alles richtig gemacht und Haltung bewiesen, während die Republikaner Machtmissbrauch begangen haben um Machtmissbrauch zu stützen. Jeder der es sehen will sieht es auch. Alle andere versuchen lediglich das Falsche aus Ideologie heraus zu decken,

Ja was nun?

Es ist keine Schande für "die Demokraten" sondern für alle Demokraten und die Demokratie. Nun kann Trump herrschen und wüten gegen alle, einschl. abtrünnige Republikaner. Wie sagte er in seiner Ansprache: Und die Feinde laufen weg. Nun ist Deutschland mit seinen Autos und seiner Nordstream II Pipeline noch mehr Feind, und er wird es uns spüren lassen, noch vor Frankreich. Wir können nur auf die Novemberwahl hoffen und das es die Dems nicht vergeigen.

Schlappe für die Demokratie

Damit hat die us-amerikanische Demokratie leider bewiesen das sie vollkommen machtlos und unzuverlässig ist. Wie zu erwarten folgen die republikanischen Abgeordneten ihrer Galionsfigur bis ins Verderben. Die Frage ist nun ob sich die vernünftige Seite der USA das gefallen lässt.

What a shame

Anders kann man es nicht bezeichnen.
Und jetzt beraten gerade die Republikaner ob sie Romney aus ihrer corrupten Partei werfen werden.

R.I.P. , USA

Sprachregelung...

Die in der Eilmeldung verwendete, sinngemäße Formulierung "... Verfehlung konnte Trump wegen Mehrheit der Republikaner nicht nachgewiesen werden... inkriminiert nach US-Recht eine Straftat ... die sich aber trotz aller parlamentarischen Klimmzüge als politische Schimäre erwies. Hier also befindet sich die Tagesschau nun auch international auf brüchigem Eis..! Dabei geht es mir nicht um eine Ehrenrettung für Donald Trump ... diesbezüglich kann man durchaus ablehnend oder auch ambivalent sein... immerhin aber gibt es bisher keine neuen US-Kriegsaktivitäten. Obwohl Trumps diverse Handelssanktionen eigentlich verpappte Kriegserklärungen sind. Aber siolange zB. Merkel sich wegduckt nd kuscht, ist doch alles ganz friedlich ... oder...??

NPD Trumpf

Narcistic Personality Dissorder haben einige Menschen Madonna, Kobi, Kim, Idi Amin und Adolf.

Trumpf macht erst einen Scherbenhaufen mit Strafzoellen, Leute aergern wir ein 8 jaehriger Lausbub. Dann kitten seine Vasalen es halbwegs zusammen und er behauptet frechweg er habe Erfolg.

Am Ende wenn das Kartenhaus zerfaellt kommt der totale Krieg.
Alles schonmal dagewesen.

Mitt Romney hatte den Mut die Wahrheit wie Pelosi zu verkuenden. Das Trampeltier Trumpfy gehoert nicht ins Weisse Haus. Traurig das genug Eingeschuechterte und blinde Anhaenger ihn wiederwaehlen werden.

JDH aus Trumpfistan
(Ehemalige USA)

Hahahahaahahaha ....

Zitat: "Im Amtsenthebungsverfahren gegen den US-Präsidenten ist Trump von allen Anklagepunkten freigesprochen worden."

Hahahahaahahaha ....

... gibt es eigentlich etwas, wo sich die "Democrats" nicht völlig blamieren?

1. "Russian Collusion"-Theorie .... leere Hirngespinste. Das ergab der Mueller-Report, der von den "Democrats" selber beauftragt war.

2. 2016er Wahl in einer Erdrutschniederlage verloren

3. das mit viel medialem Tam-Tam begleitete Impeachmentverfahren: natürlich abgeschmettert, da substanzlos und da die Reps die Mehrheit im US-Senat haben

4. anstatt mit fundierten Argumenten solide Oppositionsarbeit gegen die Trump-Regierung zu leisten, ziehen sie sich lieber bei Trumps SOTU weiß an (um für Frauenrechte zu demonstieren ... oder so was) und die demokratische Demokratieführerin Pelosi zerreißt einem unreifen Kind gleich die SOTU-Rede Trumps.

Wie kann man sich nur so systematisch selber lächerlich machen?

Damit hat sich

Damit hat sich der letzte Rest von Rechtsstaat dort drueben verabschiedet.
Die USA sind zur Bananenrepublik verkommen.

Es ist einfach nur dämlich

Mehr kann man dazu nicht sagen.

@schiebaer45, 23:03: Nö, keine Ohrfeige

Ihr Zitat:
"Ich habe das erwartet und es ist eine Ohrfeige für die Demokraten."

Nö, das ist keine Ohrfeige für die Demokraten, denn die Anhörungen im Repräsentantenhaus haben gezeigt: die Demokraten und die von ihnen aufgerufenen Kronzeugen haben sehr gute Argumente vorgebracht, dass ein Amtsmissbrauch durch Mr. Trump vorliegt.

Aber auch ich habe das Ergebnis erwartet, denn die Republikaner in ihrem aktuellen Zustand haben leider in ihrer übergroßen Mehrheit ihr unabhängiges Denken, was in den USA seit Jahrhunderten Kongressabgeordnete auszeichnete, aufgegeben.
Die ehemalige "Grand Old Party" hat sich mittlerweile selbst auf einen Trump-Wahlverein reduziert und geht völlig unkritisch über die offensichtlichen Fehltritte und Entgleisungen dieses Selbstdarstellers und Egoisten im Weißen Haus hinweg.

Senatoren mit dem politischen Rückgrat, öffentlich auf Trumps Fehler hinzuweisen (wie Mitt Romney oder der 2018 verstorbene John McCain), sind bei den Republikanern sehr selten geworden...

Viel Geschrei um nichts

ja nun wissen wir es, Trump wurde in ALLEN Punkten freigesprochen ob wir in Europa das auch mal Akzeptieren wollen?
Auch bei uns wird es in den nächsten Jahren ein Wende geben, welche so manche nicht verstehen wollen.
Den die Menschen in den Demokratien wollen mit ihrer Stimme die Politik vertreten sehen die Sie gewählt haben.

Demokraten, was nun?

Das Verfahren war politisch, moralisch und verfassungsgemäß zwar richtig. Aber Trump wurde frei gesprochen! Die Demokraten müssen sich jetzt fragen lassen, wer hier tatsächlich verloren hat! Nun, leider die Demokratie und die US-amerikanische Verfassung selbst! Demagogen und Populisten lassen sich leider nicht durch Gerichte bekämpfen, sondern nur durch politischen Diskurs mit klaren Argumenten, auf die klare und ehrliche Taten folgen müssen! Wann nimmt endlich die Demokratie das Zepter wieder in die Hand? Das alles wird bittere Folgen auf der ganzen Welt haben. Es kann sein, dass dieser Freispruch nun die Demokratie auf der ganzen Welt beerdigt hat! Diktaturen werden folgen und die USA einen Caesar!

Shameful

Aus reinem Zynismus habe ich nichts anderes als einen Freispruch erwartet. Das dieser jedoch in allem Punkten geschah ist ein Ausdruck schierer Perversion des amerikanischen Senats und ein klares Zeichen dafür, dass aus Gründen parteilicher Grabenkämpfe kein Recht gesprochen wird. Ein Politsystem am Abgrund - wenn nun ein Angeklagter selbst davon freigesprochen wird, wo er sich auf Twitter und im Fernsehen schon selbst für bekannt hat, mit Zeugen, Dokumenten und Tonaufnahmen oben drauf...

Land of the freedom to be corrupt

Schwere Vorwürfe der Demokraten?

Zitat: "Das Repräsentantenhaus hatte Trump mit der Mehrheit der Demokraten wegen Machtmissbrauchs und Behinderung der Ermittlungen im Kongress angeklagt: Trump soll den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zu Ermittlungen gegen seinen demokratischen Rivalen Joe Biden gedrängt haben, um die US-Präsidentenwahl 2020 zu seinen Gunsten zu beeinflussen."

Schwere Vorwürfe der Demokraten?

Wohl eher haltlose Vorwürfe, die die 'Democrats' zu einer einzigen Farce-Veranstaltung im Rahmen des für schwere Vergehen des Präsidenten im Rahmen des Impeachmentverfahren missbraucht hatten und sich am Ende des Tages nur selber lächerlich gemacht haben!

Trump hatte sich - zu Recht - über die Ermittlungen auf eine mögliche Korruption von Joe Bidesn Sohns im Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten informiert: Hunter Biden, der Sohn Bidens, hatte ohne irgendeine Qualifikation doer Berufserfahrung zu besitzen für eine Nicht-Job in der Ukraine Millionen erhalten. Was ist das, wenn nicht Korruption?

Ein schwarzer Mittwoch

Wahrlich ein schwarzer Mittwoch heute, in den USA und in Thüringen.

Das Unrecht triumphiert, und nur die Geschichtsbücher sagen uns, dass dies nicht für immer so sein wird.

die Demokraten

haben nun 4 Jahre versucht Trump aus dem Amt zu jagen.
Sie hätten sich lieber auf die Wahl dieses Jahr konzentriert.
Die Vorwahl in Iowa war schon ein Desaster.

23:15 von Sockninja

""
Ich glaube keiner hat ernsthaft etwas anderes erwartet. Die nächste Wahl hat er so gut wie in der Tasche. ""
#
Ich denke damit haben Sie Recht. Wenn ich so auf meine amerikanische Verwandten höre was die mir so berichten,dann sind sie sehr zufrieden mit ihren Präsidenten und hoffen das er noch eine Wahlperiode macht.

Blamage

Die Demokraten blammieren sich heftig. Zuerst die Wahlen und jetzt wird Trump frei gesprochen. Dabei bleiben die Republikaner und Trump geschlossen. Trump strahlt Zuversicht, Stärke und gibt den Menschen auch noch Hoffnung/Visionen. So wie ein Politiker oder Präsident sein sollte. Die Demokraten verlieren sich dagegen nur in Chaos. So werden sie die Wahlen niemals gewinnen.

IOWA

Nun stehen die Democrat schon wieder vor einem Scherbenhaufen.
Auch in Iowa koennen sie bis heute keine Wahlergebnisse aufweisen.

Das liegt an einer fehlerhaften App.

Wer hat den Fehler eingebaut? War das Schlamperei, oder war das Absicht? Haben sich Hacker "eingeschaltet", oder waren das Mitarbeiter der entsprechenden Softwareschmiede? Und wer hat den Auftrag dazu gegeben? Glaubt da irgend jemand an einen Zufall?

Ja genau: Das Ausdenken von Verschwörungstheorien überlasse ich nicht den Rechten. ;)

Verschwörung hin oder her: Mit der Kompetenz der demokratischen Politiker hat das jedenfalls gar nix zu tun.

Die Demokraten blamieren sich nochmals

und immer und immer wieder.
Es ist peinlich.
Sie sollten lieber aktiv daran mitwirken, die Schäden die durch Obamas Regierung geschehen sind, wieder in Ordnung zu bringen und dies nicht Trump allein bewerkstelligen lassen.
Ansonsten bekommen Sie vom Kuchen rein nichts mehr ab, wie mir scheint.
Die Bürger wollen keine Worthülsen und Versprechungen, die ins Leere laufen, sondern Macher und Läufer, die in Eile die Missstände wieder beseitigen, die die Bürger so ins Tal gezogen haben.

Die Demokraten sollten endlich ihre Politik überdenken, statt den anderen Knüppel zwischen die Beine werfen zu wollen.

Nicht der Schaden des anderen macht einen Groß, sondern die eigene Leistung.
Daran sollten die Demokraten arbeiten!

Erwartungsgemäß

Daran kann doch niemand, der klaren Verstandes ist, gezweifelt haben.

Die Amerikaner schaffen sich ab, kennen wir ja aus D zur Genüge. Jedes Land bekommt die Regierung, die es gewählt hat. Die Amerikaner werden in den nächsten Jahren genug Gelegenheit haben, sich am Ergebnis ihrer eigenen Dummheit zu erfreuen.

Have fun with your fantastic President !!!

Freispruch für President Trump

Die US Republikaner haben sich im US Senat große Mühe gegeben, die Unschuld von Trump darzulegen und anhand der Zeugenanhörungen im Repräsentantenhaus zu beweisen. Viele der Indizien erwiesen sich als mehrdeutig, wie von der Verteidigung aufgezeigt wurde. Man sollte das Verfahren im Senat nicht auf die bloße Mehrheitsverhältnisse reduzieren. Die republikanischen Abgeordneten haben nach freier Überzeugung abgestimmt, was sich am Abstimmungsverhalten von Mr. Romney zeigt.
Auch wird auf das Verfahren von Nixon verwiesen, wo seinerzeit die Mehrheit der Republikaner Nixon die Gefolgschaft verweigerten.

@Am 05. Februar 2020 um 23:33 von Apollo1995

ZItat: "Demagogen und Populisten lassen sich leider nicht durch Gerichte bekämpfen, sondern nur durch politischen Diskurs mit klaren Argumenten, auf die klare und ehrliche Taten folgen müssen! Wann nimmt endlich die Demokratie das Zepter wieder in die Hand? "

Hahahahahahaahahah ... dieses dämliche Gerede von "mit klaren Argumenten stellen" und so ... höre ich doch schon seit Jahren!!

Warum kommen denn dann von linker Seite nie (VALIDE!) Argumente??

Und es mir völlig schleierhaft, wie Leute wie Sie auch noch tatsächlich meinen, argumentativ und moralisch "überlegen" zu sein.

Guess what: die argumentative und moralisch "Überlegenheit" zeigt sich in den besseren Argumenten und Taten.

Andere Leute, die Ihnen offensichtlich in beiden Dingen überlegen sind als "Demagogen und Populisten" zu bezeichnen, hilft da wenig!

Werden Sie erwachsen!

@Bote...

"Schwere Vorwürfe der Demokraten?

Wohl eher haltlose Vorwürfe"

Nun ja, und wieder einmal ignorieren Sie die Wahrheit. Im Westen nichts Neues ...

"Witzig" ist wenn die

"Witzig" ist wenn die Republikaner Trump von der Behinderung der Untersuchungen frei spricht, denn dies wurde hochoffiziell und nicht heimlich getan durch das Weiße Haus. Das wäre ungefähr so als ob die Republikaner leugnen das Trump Präsident ist.

Naja, Freispruch kann man das nicht nennen!

Es war ein Schau-Prozess: wenn nur das gehört wird, was man hören will - was für eine Aussagekraft soll das haben? Deratige Prozesse gab es vor 45 bei uns viele - nur wurden die Richter danach in Nürnberg gerichtet. Was für eine Posse, was für eine Farce. Und so einen Gladiatoren-Zirkus lassen sich die Bürger gefallen? Panem et circensis ... aber eben nicht mal ein Freispruch aus Mangel an Beweisen.

Jedem, aber auch jedem halbwegs mit der Sache vertrauten,

war das von Anfang an klar. Na ja Journalisten hatten halt mal wieder was. Wenn sie sich jedoch seriös mit der Sache beschäftigt hätten anstatt ihren insgeheimen Wünschen nachzuhäcgeln, hätten sie sich um wichtigere Themen auf dieser Welt kümmern können. So ist es halt, ausser Spesen und grossem TamTam nichts gewesen.

Das ganze Ding war albern...

Das Ergebnis erwartbar, und gestärkt hat es nur einen massiv, Trump... er wird wiedergewählt, und zwar deutlich, denn die Demokraten und alle anderen geben alles dafür sich selber lächerlich und Trump stärker zu machen, er muss eigentlich nichts tun außer Morgens sich die Haare zu föhnen. Und man muss eben auch eingestehen, er hat nicht wenige seiner Wahlversprechen zu mindest in Teilen wahr gemacht. Auch wenn das nur kurzfristig ist und in ein paar Jahren alles zum Boomerang wird, doch damit wird sich dann ein anderer Präsident rumschlagen und die Amerikaner sind generell ein eher kurzsichtiges Volk, das Morgen zählt dort wenig bis gar nichts.

Was auch imemr sich die Trump Gegner versprochen haben von dem ganzen Blödsinn, jeder der auch nur den Namen Trump kennt konnte vorhersagen das dies für die Gegner und insbesondere die Demokraten eine herbe Schlappe wird. Warum sie selber das nicht gesehen haben erschließt sich mir nicht, bestätigt aber deren akutelle aktue Inkompetenz.

Die Demokraten haben sich mit diesem Verfahren

selbst georfeigt und zugegeben, dass sie keine Argumente gegen die Politik Trump haben.

In einer Demokratie sollte derjenige regieren, der ueberzeugt. Trump wird wohl eine zweite Amtszeit gelingen und danach ist es auch fuer ihn vorbei. 8 Jahre das ist ertraeglich. Es istb gut, dass danach automatisch neue Koepfe und damit Ideen eune Chance haben.

Wie lange regiert Merkel eigentlich schon.

Darstellung: