Kommentare

Was spricht gegen ein

Was spricht gegen ein schnelles Ende dieser Farce? Immerhin steht die Meisterschaft im Ledereiwerfen an.
Die Amis nennen das irgendwie football. Das ist ebenso falsch, wie ein Impeachment aussichtslos. Weder spielen die irgendwas mit dem Fuss, noch ist das ein Ball. Und Trump muss man erstmal was beweisen und dann auch noch eine Mehrheit haben.
Also beendet den Quatsch und lasst die Ami sich auf ihre Randsportart konzentrieren.

Impeachment-Ende vor dem Super Bowl?

So wird es kommen nach allem was ich lese ist das Impeachment Verfahren ein toter Hund denn die Republikaner denken nicht daran die jetzige Situation ändern zu wollen.

Amtsmissbrauch

@ Bender Rodriguez:
Was spricht gegen ein schnelles Ende dieser Farce?

Die Tatsachen.

Dumm gelaufen?

Bei dem ganzen Tamtam der Dems doch von vornherein eine logische Entwicklung?
*
Aber wenn man sich auch bei der Berufung auf amerikanische und englische Wahlverfahren als Unterlegene nicht durchsetzen kann, dann muss man eben hoffen das Informationsmedien das kleine Flämmchen trotz Senatsmehrheit am glühen halten?

Football

@ Bender Rodriguez:
Die Amis nennen das irgendwie football. Das ist ebenso falsch, wie ein Impeachment aussichtslos. Weder spielen die irgendwas mit dem Fuss, noch ist das ein Ball.

Dann haben Sie wohl noch kein Football-Spiel gesehen.

Die ganze Geschichte

um das Amt Enthebung Verfahren gegen Trump wird wohl zu Gunsten Trump sich bald erledigt haben. Da die Republikaner die Mehrheit im Senat haben. Aber abwarten was da noch kommt.

Was für eine absurde Farce.

Das Verfahren ist stupideste Agitation der Demokraten . Sie werden dafür bei der nächsten Wahl abgestraft.

Die Republikaner wollen keine Zeugen

@ Treualp1:
... ist das Impeachment Verfahren ein toter Hund ...

... aber nur, wenn die Jury sich weigert, Zeugen zu hören. Wenn nicht, wird es nochmal richtig spannend.

22:21 von Werner K. Ligeti

Die Republikaner wollen keine Zeugen

@ Treualp1:
... ist das Impeachment Verfahren ein toter Hund ...

... aber nur, wenn die Jury sich weigert, Zeugen zu hören. Wenn nicht, wird es nochmal richtig spannend.
///
*
*
Wenn nicht die Qualifikation von Biden jun. für monatlich 10.000 Dollar geklärt werden soll, bleibt es lächerlich.
*
Das Geld kommt doch über amerikanische Fördergelder, wenn auch umgerubelt?

22:18 von Werner K. Ligeti Football

"" Die Amis nennen das irgendwie football. Das ist ebenso falsch, wie ein Impeachment aussichtslos. Weder spielen die irgendwas mit dem Fuss, noch ist das ein Ball.

Dann haben Sie wohl noch kein Football-Spiel gesehen.""
#
Das hat mit dem eigentlichen Thema nicht zu tun,aber ich will einmal darauf antworten. Football ist den Amis ein so wichtiges Sportereignis das es weit vor Geschäftsinteressen die ich einmal in USA tätigen musste, zurückgestellt wurde.

Im Peach he may rest!

Donald Trump hat öffentlich, vor den Völkern der Welt,
ausländische Mächte. namentlich die Ukraine und China,
dazu aufgefordert. hat versucht, diese dazu anzustiften, aggresiv
und invasiv in inneramerikanische Angelegheiten einzugreifen.
Das wars!

Nancy Pelosi sagte: Niemand

Nancy Pelosi sagte: Niemand hindert einen Zeugen welcher ihn entlasten koennte am aussagen („ No one prevents a witness who can exonerate him from testifying. No one ")

Im senate trial sagte die Verteidugung zuerst:
‘The president did nothing wrong, the call was perfect’
Dann:
‘There was no quid pro quo’
Dann:
‘Well, if I did do it, so what?’
Dann:
“The American people are not going to fall for that.”
Und jetzt:
"And if a president did something that he believes will help him get elected, in the public interest, that cannot be the kind of quid pro quo that results in impeachment"

Wir nennen das mind-blowing

Uebrigens ist der Artikel unklar. Fakt ist dass ueber jeden einzelnen Zeugen seperat abgestimmt werden muss !!!

Hollywood

läßt grüßen!!!!
Es wird nichts gegen DT geschehen, da seine republikanischen Hintermänner um ihre Macht fürchten.
Deshalb wird die Zukunft zeigen, was Bolton in seinem Buch alles herauszaubert.
Jedenfalls ist das ganze eine schmierige Komödie in dem Sumpf, den DT auszutrocknen versprach, wie so vieles.
It makes America great again, haha

Also ich bin mir sicher dass die Zeugenvernehmung kommt

Also ich glaube nicht, dass die Sache so schnell vorbei sein wird und ich denke, dass es zur Zeugenvernehmung kommt. Die Republikaner wollen es ja selber auch.

Das Impeachment-Verfahren gegen US-Präsident Trump nähert sich einem weiteren Höhepunkt. Der Senat stimmt morgen darüber ab, ob weitere Zeugen gehört werden.

Siehe dazu hier:

https://tinyurl.com/tow5jzf
Frankfurter Rundschau: Impeachment-Prozess: Ex-Berater Bolton wird für Trump zum unkalkulierbaren Risiko (30.01.20 06:25)

Boltons Anwalt veröffentlichte am Mittwochabend (29.1.) seine Antwort, in der er betonte, dass die Informationen in Boltons Manuskript zum Thema Ukraine nach „vernünftigem“ Maßstab nicht als geheim eingestuft werden könnten.

Bolton sei auch bereit, im Senat auszusagen, erklärte Cooper. Bislang habe das Weiße Haus ihm aber noch keine Antwort gegeben, welche Passagen genau im Kapitel zur Ukraine beanstandet würden, schrieb er weiter.

22:27 von schiebaer45

22:18 von Werner K. Ligeti Football

"" Die Amis nennen das irgendwie football. Das ist ebenso falsch, wie ein Impeachment aussichtslos. Weder spielen die irgendwas mit dem Fuss, noch ist das ein Ball.

Dann haben Sie wohl noch kein Football-Spiel gesehen.""
#
Das hat mit dem eigentlichen Thema nicht zu tun,aber ich will einmal darauf antworten. Football ist den Amis ein so wichtiges Sportereignis das es weit vor Geschäftsinteressen die ich einmal in USA tätigen musste, zurückgestellt wurde.
///
*
*
Den Fuß im Football nicht zu erkennen, das ist doch gegen Trump sicherlich vernachlässigbar?

Siehe außerdem dazu bei AFP

Siehe außerdem bei AFP:

https://tinyurl.com/rnq9kdo
AFP: Republikaner können Zeugen im Impeachment-Prozess womöglich nicht verhindern 29 Jan 2020

Im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump können die Republikaner laut Medienberichten Zeugenanhörungen womöglich nicht wie geplant verhindern. Wie mehrere US-Zeitungen am Dienstag (Ortszeit) berichteten, erklärte der republikanische Mehrheitsführer im Senat, Mitch McConnell, auf einer Fraktionssitzung, er habe nicht genügend Stimmen für eine Blockade der Zeugenvorladungen beisammen.

Die oppositionellen Demokraten dringen seit Wochen auf die Anhörung mehrerer Zeugen in dem Impeachment-Verfahren. Besonders interessiert sind sie an einer Vernehmung des früheren Nationalen Sicherheitsberaters John Bolton, der Trump in der Ukraine-Affäre schwer belasten könnte. Dieser sei ein "Schlüsselzeuge für das skandalöse Verhalten des Präsidenten", sagte der demokratische Anklageführer Adam Schiff am Dienstag.

22:24 von Boris.1945

"...Wenn nicht die Qualifikation von Biden jun. für monatlich 10.000 Dollar geklärt werden soll, bleibt es lächerlich...."

Laecherlich ist ihr Argument
Selbst wenn Biden schuldig waere aendert das nichts an Trump's Amtsmissbrauch und obstruction of congress.

Die republikaner hier versuchen es auf die gleiche Weise wie sie. Keine Fakten die Trump entlasten, kein einziger. Funny

Am 30. Januar 2020 um 22:18 von schiebaer45

"Die ganze Geschichte
um das Amt Enthebung Verfahren gegen Trump wird wohl zu Gunsten Trump sich bald erledigt haben. Da die Republikaner die Mehrheit im Senat haben. Aber abwarten was da noch kommt."

Sie haben Recht.

"Handful of Senators don't pass legislation,
And marches alone can't bring integration
Hate your next door neighbor, but don't forget to say grace,
And you tell me over and over and over and over again my friend,
You don't believe we're on the eve of destruction."

Eine Handvoll Senatoren verabschiedet keine Gesetze,
Und Märsche allein können keine Integration bringen
Hasse deinen nächsten Nachbarn, aber vergiss nicht, Gnade zu sagen,
Und du sagst mir immer und immer und immer und immer wieder, mein Freund,
Du glaubst nicht, dass wir am Vorabend der Zerstörung sind.

„Aber abwarten was da noch kommt.“

So ist es.
„The Greatest Ever“ sagt: „ Meine Wiederwahl“

Die Tagesschau machte daraus

Die Tagesschau machte daraus seit Monaten eine große Show. War doch klar, dass aus Mangel an Beweisen alles fallen gelassen wird.
Vielleicht sollte ich mich auch mal als Redakteur bei der Tagesschau bewerben. Ein realistischeres Weltbild scheine ich zumindest zu haben ;)

re boris.1945

"Aber wenn man sich auch bei der Berufung auf amerikanische und englische Wahlverfahren als Unterlegene nicht durchsetzen kann"

Es ist keine Frage des Durchsetzens, wenn man auf die Unzulänglichkeiten von Wahlsystemen hinweist.

Es ist eine Erörterung von Tatsachen.

Die kann man auch nicht ersticken mit einem "Das ist da eben so", wie Sie es immer versuchen.

@Boris1945 22:17 - Rechtsauffassung?

Zitat: “Aber wenn man sich auch bei der Berufung auf amerikanische und englische Wahlverfahren als Unterlegene nicht durchsetzen kann”

\|/
/|\
*
*
*

... Ihre Rechtsauffassung haben Sie ja beim AfD-Thema bereits illustriert ...

... da waren es dann die bösen Altparteien, die sich gegen die Opposition verschworen haben ...

... hier befürworten Sie das Selbe ...

... muss man nicht verstehen - scheint aber ein durchgängiges Muster ...

Wir können uns glücklich schätzen, dass wir hier in Deutschland in einem Rechtsstaat leben ...

... und nicht in einer präsidialen Autokratie!

Ein straftatverdächtiger Minderheitspräsident bestimmt durch Fraktionszwang ob Recht gesprochen werden darf?

... das befürworten Sie ernsthaft?

@ schiebaer45 (22:18): nein dem stimme ich nicht zu

@ schiebaer45

Nein dem stimme ich nicht zu. Ganz besonders beim Punkt Ukraine. Da hat sich ja alles erhärtet. Und die Zeugen und Dokumente werden das und anderes noch mehr verdichten. Sorry. Aber Trump wird bald weg sein vom Fenster. Schauen sie sich doch die abstuerzenden Approval-Ratings an.

22:24 von Boris.1945

Wenn nicht die Qualifikation von Biden jun. für monatlich 10.000 Dollar geklärt werden soll [...]

Es ist nicht Sache des US-Senats, sondern Sache Burismas, welcher Angestellte wie hoch bezahlt wird und worin seine Qualifikation besteht.

Womit der Senat sich hingegen durchaus beschäftigen dürfte, wären die Qualifikation von Ivanka Trump oder Jared Kushner und die Rolle, die ihnen in der Adminstration Trump - wie eigentlich? - zugeschoben wurden.

"Demokratisches" Demokratieverständnis

Selbst wenn Trump genau das gemacht hätte, was die Demokraten behaupten (und nicht beweisen können), dann hätte er kaum etwas schlimmes getan; nämlich nur eine Korruptionsermittlung angestoßen. Das Ganze ist eine Lappalie.

Wegen solch einer Kleinigkeit zum Wahljahr ein Impeachment-Verfahren anzustoßen ist lächerlich, insbesondere, da das amerikanische Volk ja selbst, quasi mit seinem Vote, über die Angelegenheit abstimmen kann.

Die Demokraten wollen diese Angelegenheit aber offenbar nicht der Bevölkerung überlassen, sondern deren Wahl vorgreifen (sehr schönes Demokratieverständnis). Außerdem nutzen sie dieses Verfahren als Wahlkampfplattform, was auch mehr als nur ein Gschmäckle hat.

Wenn man sich nun Bidens Rolle ansieht, dann kann man nur noch den Kopf schütteln. Der gibt in einem Interview offen zu, eine frühere ukrainische Regierung auf ähnliche Weise erpresst zu haben, wie man es jetzt Trump vorwirft und will in eben jenes Amt, aus dem dieser verdrängt werden soll.

@ Bender Rodriguez, um 22:09

Quatsch ist Vieles...

Vielleicht warten Sie noch ab, ob John Bolton aussagen darf und wenn ja, was er dann unter Eid erklären wird.
Immerhin könnte es sein, dass Sie Ihren Kommentar anschließend umschreiben.

@ Darth Michi (22:28): Ganz genauso ist es

hi Darth Michi

Ganz genauso ist es! Und da nicht nur in er Ukraine sondern auch in England und anderswo. Sieht man ja am Brexit. Und man sieht es auch am Handelskrieg mit China. Die Republikaner denken gar nicht daran, in Phase2- Gespräche mit China zu gehen. Die stänkern ja schon wieder gegen China. So löst man aber keine Konflikte.

Und auch ich bin der Ansicht: das war's fuer Trump.

Die Tatsachen sind, dass es

Die Tatsachen sind, dass es keine Beweise gibt, das es völlig ok ist, für Geld Gegenleistung zu verlangen. Dass Football nichts mit Füßen zu tun hat und dass Eierwerfen stinklangweilig ist. Wie die permanenten reisserischen Meldungen zu Trump.
Den Demokraten rate ich, ihr System zu verstehen.
Beweise und Mehrheiten braucht man. Nicht keine Ahnung, kein Konzept und keinen geeigneten Kandidaten.
Sie Reps könnten einen pappaufsteller kandidieren lassen und die Dems hätten immer noch keine Chance.

22:17 von Boris.1945

An die letzte Wahl denkt bei den Demokraten niemand mehr. Sie hingegen scheint da immer noch etwas zu wurmen ...

22:35 von Demokratieschue

"...Also ich bin mir sicher dass die Zeugenvernehmung kommt..."

Sie haben Recht
Der Grund ist simpel. Selbst die Republikaner wissen dass die Wahrheit frueher oder spaeter ans Licht kommen wird. Bis letzte Woche hofften sie dass es erst nach dem trial sein wuerde. Darum wollte auch McConnell das Verfahren so schnell wie moeglich mit einem Freispruch beenden.

Und ohne neue Beweise dachten die Senatoren koennten sie sich hinterher heraus reden und sagen dass sie es nicht gewusst haetten.

Mal abgesehen von der Scheinheiligkeit, war dies trotzdem die einzige taktik um Trump zu schuetzen ohne selber grossen Schaden zu nehmen.

Das ist jetzt anders. Bolton ist ein firsthand witness, ihn zu diskreditieren ist unmoeglich, seine Aussage zu ignorieren ware politischer Selbstmord.

Bolton wird aussagen, (aktuelle Umfragen sagen das 3/4 meiner Landsleute John Bolton hoeren wollen) und dann werden die Republikaner die zu Wiederwahl anstehen abspringen

22:24 von Boris.1945

"...die Qualifikation von Biden jun. für monatlich 10.000 Dollar..." Es waren 83.000 Dollar.

Es ist derzeit offen, ob es

Es ist derzeit offen, ob es genug verantwortungsvolle Republikaner*innen gibt, die für weitere Zeugenaussagen stimmen. Wenn nicht, entpuppt sich die GOP endgültig als inhaltlich ausgehöhlter Trump-Applaus-und-Wahlclub: das wird sie über Jahre ins Abseits stellen.

@ Demokratieschue, um 22:35

“...Die Republikaner wollen es (Zeugenvernehmung) ja selber auch.“

Woher entnehmen Sie das?
Bislang hat man eher den gegenteiligen Eindruck.
Morgen sind wir schlauer, sollte J. Bolton, vorausgesetzt die Reps stimmen zu (!), aussagen dürfen.

Unsägliche Farce

In letzter Zeit ist hin und wieder die unsinnige Behauptung zu hören, vor einem "normalen" Gericht würde Trump verurteilt werden. Es ist deshalb wichtig, noch einmal deutlich darauf hinzuweisen, dass es bei diesem Impeachmentverfahren, anders als im Falle Clintons, nicht um irgendwelche strafbaren Handlungen geht, die dem US-Präsidenten unterstellt werden. Dies ist auch den Demokraten klar, die sich etwas gewunden darauf hinausgeredet haben, dass die von der Verfassung für ein Impeachment geforderten "high crimes" auch gewissermaßen "politische Verbrechen" sein könnten, die nicht im rechtlichen Sinne strafbar sind. Es geht hier im äußersten Falle um politische Geschmacklosigkeiten. Letztlich viel zu wenig, um ernsthaft eine Amtsenthebung eines Präsidenten herbeiführen zu können. Deshalb wird diese von den Demokraten inszenierte Farce auch in Kürze vorüber sein.

@ Werner K. Ligeti (22:21): ja das wuerde spannend

hi Werner K. Ligeti

... aber nur, wenn die Jury sich weigert, Zeugen zu hören. Wenn nicht, wird es nochmal richtig spannend.

stimmt aber so eine Weigerung wäre nicht rechtsstaatlich wie das gesamte Verfahren weil einer der Juroren - McConnell - befangen ist. Er hat ja selber zugegeben, dass er kein unabhängiger Geschworener ist. Und mich wuerde das Buch von Bolton echt mal interessieren weil mich interessiert was da so verhängnisvolles drinstehen soll was Trump gefährlich wird. Warum hat der so eine Angst vor dem Buch?? Vielleicht weil zu viel Wahrheit drin steht die Trump gefährlich wird?? Von daher bin ich schon gespannt auf dieses Buch und werde es mir - sobald es rauskommt - genueßlichst zu Gemuete fuehren. Meine Lese-Ecke beim Hugendubel hat Platz genug.... *breit grins* Auch das Buch von Snowden (Permanent Record - Meine Geschichte; 22 Euro beim Hugendubel) habe ich mir ebenfalls ausfuehrlich zu Gemuete gezogen und das ist richtig spannend.

Entscheidend ist wie die Wähler in den Swingstates es sehen

Auf die lange Sicht und auch für die Wahl im November wird dieses Verfahren Trump schaden. Auch wenn es ihm nicht gefällt, er wurde impeached und dies ist bereits durch das Repräsentantenhaus geschehen. Die Tatsache, dass die Amtsenthebung nicht vollzogen wird hat er am Ende den treuen Republikanischen Senatoren zu verdanken, denen dieser Präsident wichtiger ist als der Eid auf die Verfassung. Am Ende werden die Republikaner immer mit diesem Fall in Verbindung gebracht werden und als Verfassungsfeinde darstehen, sie wollten es halt nicht anders. Wichtig sind am Ende was die Wähler in Wisconsin, Minnesota, Michigan, Pennssylvania, Arizona, Virginia, Florida, North Carolina, Georgia und Nevada davon halten. Auf diese Swing States wird es ankommen. Sehr viele in diesen Swing States sehen Trumps Verhalten bezüglich Impeachment kritisch

@ Werner K. Ligeti (22:21): alle Zeugen sind zu hören

@ Werner K. Ligeti

Außerem: internationales Recht schreibt vor, dass bei einem rechtsstaatlichen fairen Verfahren ALLE Belastungs- und Entlastungszeugen zu hören sind und alle Be- und Entlastungsbeweise zu wuerdigen sind. Siehe hier:

https://www.zivilpakt.de/faires-gerichtsverfahren-3282/

und hier:

https://www.zivilpakt.de/faires-strafverfahren-3292/

Deswegen: alle Seiten haben das Recht, dass ihre Zeugen angehört und die Beweise gewuerdigt werden muessen.

22:34 von heige1953

"Es wird nichts gegen DT geschehen, da seine republikanischen Hintermänner um ihre Macht fürchten."

.-.-.-.-.

Bis halt auf DIE Republikaner, die in dem Fall des impeachments eventuell nicht mehr zu Trump stehen.
Bei einem ist es sicher - bei weiteren ist es offen.

Nicht jedem geht es nur um die Macht.
Aber viele User hier kennen nur dieses Motiv.

Heute haben die Senatoren

Heute haben die Senatoren uebrigens Gelegenheit der Gegenseite schriftlich Fragen zu stellen. Chief Justice John Roberts liest die Frage dann laut vor.

Normalerweise

Rand Paul hatte in seine Frage den Namen des angeblichen whistleblowers eingebaut und so weigerte sich J. Roberts die Frage zu verlesen ("The presiding officer declines to read the question as submitted,")

So tief ist die GOP gesunken. Traurig

Bananenrepublik USA

Astreine Demokratie; Trump ist ein lupenreiner Demokrat (wie Putin)!
Die Mehrheit im Senat entscheidet, so wie im Herbst die Mehrheit den Präsidenten wählt (wen auch immer).
Die ersten Zeilen sind natürlich sarkastisch gemeint; aber ehrlich: warum sollen wir uns ein Kopf machen, was in den USA politisch abgeht? Kümmern wir uns lieber um unsere eigenen Themen (Deutschland und die EU betreffend).

22:17 von Boris.1945

aber es ist doch nett und auch erfreulich, daß uns unsere qualitätsmedien in dieser schwierigen zeit mit dieser wichtigen nachricht beehrt haben.

Farce

"Wenn nicht die Qualifikation von Biden jun. für monatlich 10.000 Dollar geklärt werden soll, bleibt es lächerlich."

Hier geht es um die letzte Chance, diesen Staat vor der völligen Übernahme durch diesen ausgebufften und trotzdem naiven und peinlichen Operettenkönig mit seiner Corona aus dem fetten Horrorkabinett der öligsten Anwälte und der korruptesten Wendehälse zu retten und Sie kommen mit 10000$, die der Sohn eines Vizepräsidenten und aktuellen Präsidentschaftsbewerbers nicht zu verdienen wert war und es niemals sein wird. Ein Land steht nicht weit vor einem Bürgerkrieg, den die Mannschaft Trumps schon mal vorsorglich den Demokraten andichten will, Obwohl Trump selbst seine Heerscharen bildungsferner Brüller bereits aufwiegelt, nur weil er immer diese Siegerneurose hat, die lieber alles in den Abgrund reißt als endlich mal ein Buch zu lesen, damit er auf einen Wortschatz von einem Hauptschüler kommt. Die Farce ist dieser Kindergarten, der vom kleinsten Kind geführt wird.

@schiebär 22:18 - Rechtsbeugung qua Voting?

Zitat: “ Da die Republikaner die Mehrheit im Senat haben.“

\|/
*
*
*

... Sie begrüßen demnach, das Zeugenaussagen, die eine mögliche Straftat aufdecken könnten einfach aus politischen Interessen unterdrückt werden könnten? ...

... ernsthaft? ...

Dass die Demokraten aus politischen Interessen Herrn Trump aus dem Amt haben wollen, ist eine Sache ...

... aber dass es den Republikanern aufgrund einfacher Mehrheitsverhältnisse gelingen könnte, die Aufklärung einer möglichen Straftat einfach zu unterbinden - im Keim zu ersticken - das halte ich für eine katastrophale Schwäche des amerikanischen Rechtssystems!

Dass ein Staatsoberhaupt die Aufklärung möglicher Straftaten einfach unterbinden kann, kennt man jedenfalls aus demokratischen Rechtsstaaten nicht!

... geschichtlich betrachtet sind für solche Staatsformen andere Bezeichnungen üblich!

Abstimmung im Senat: Impeachment-Ende vor dem Super Bowl?

Na, super! Das Super-Bowl-Finale ist jetzt sogar schon wichtiger als die Wahlen am 3. November 2020. Aber ganz ohne Zweifel will Trump das Impeachment-Verfahren bestimmt schon vor dem Super-Bowl-Finale abschütteln, dann könnte er sich zum Finale mit einer Chipstüte hinsetzen und einfach nur darauf schauen.
Aber ganz abgesehen davon bleibt ohnehin für das Verfahren nur noch die Zeit bis zum 2. Februar, weil am 3. Februar 2020 mit den Vorwahlen in Iowa der Startschuss für den US-Wahlkampf fällt, den die Demokraten nach dem 3. Februar nur mit einem Auge verfolgen könnten, weil sie mit dem anderen Auge das Verfahren weiter verfolgen müssen. Dies wird eine viel zu große Kraftanstrengung. Es gilt das Prinzip. Gib das eine auf, weil du sonst in dem anderen eine große Pleite erleiden wirst.
Trumps Anwalt hat mittlerweile die Strategie geändert und vertritt die Auffassung, dass jeder Staatschef der Welt seine Interessen vor die Interessen des eigenen Volkes stellt. Einflussnahme ganz normal

Die "Amerikaner" sind dabei,

Die "Amerikaner" sind dabei, sich gemeinsam kleiner zu machen. Das wird uns nicht schaden. Donald Trump hilft uns in Europa.

Darstellung: